close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Maxdorf - Fieguth-Amtsblätter, SÜWE GmbH

EinbettenHerunterladen
A m t s b l a t t
der Verbandsgemeinde Maxdorf
Ortsgemeinden Birkenheide, Fußgönheim, Maxdorf
Nr. 5 / Woche 5
41. Jahrgang
www.vg-maxdorf.de
Freitag, 30. Januar 2015
Näheres s. Innenteil
Brieftauben-Ausstellung
Sonntag, 1. Februar 2015
Marktkantine am Großmarkt
Näheres s. Innenteil
Brieftaubenverein
„Heimatliebe“ Maxdorf
GV BASF Siedlung Maxdorf
Närrische Singstunde 2015
im Carl-Bosch-Haus Maxdorf
Freitag, 13.02.2015, 19.11 Uhr
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Seite 2
Wichtiges auf einen Blick
Verbandsgemeindeverwaltung
Tel. 06237/401-0
Fax 401-222
E-Mail: willkommen@vg-maxdorf.de
Bürgerbüro:
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
Verwaltung:
Wegen Gleitzeit volle Besetzung erst ab 8.30 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
Montag
Ver- und Entsorgung
Bei Störungen in der Stromversorgung Birkenheide, Fußgönheim und Maxdorf:
Tel. 935-211
Pfalzwerke Netz AG Maxdorf, Voltastr. 1, 67133 Maxdorf
Fax. 06237/935-253. Bei Störungen im Stromnetz:
(0800) 7977777
Bei Stromausfall innerhalb der Installation des Gebäudes sind die jew. Elektro-Installateure für die Schadensbehebung zuständig.
Wasserversorgung: Zweckverb. f. Wasservers. Friedelsheimer Gruppe, Fußgönheim,
Industriestr. 32 (Ind.-Geb.),
Mo. - Do. 7.00 - 16.00 Uhr: Tel. 06237/9270-0
Freitag 7.00 - 12.30 Uhr: Tel. 06237/9270-0
bei Störungen:
0174/3470242
Abwasser: Zweckverb. Abwasserverb. Lambsheim, Kläranl. Lambsheim
Am Eppsteiner Weg
Tel. 06233/50414 oder 0170/3065041
bei Störungen außerhalb der Geschäftszeiten:
0170/3065041
Gas: Gasentstörung
Tel. 0800/1003448
Zuständige Bezirksschornsteinfeger in der VG Maxdorf
14.00 - 16.00 Uhr
Amtsblatt - E-Mail: amtsblatt@vg-maxdorf.de
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
weiter siehe „Öffentliche Einrichtungen“ Seite 4
Ärzte
Bereitschaftsdienstzentrale Ludwigshafen/Rhein
ST. MARIENKRANKENHAUS,
Steiermarkstraße 12a, Ludwigshafen
Tel. 116117 (ohne Vorwahl)
Bereitschaftszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag
19.00 Uhr bis nächsten Morgen 7.00 Uhr
Mittwoch
14.00 Uhr bis nächsten Morgen 7.00 Uhr
Freitag
16.00 Uhr bis Montag Morgen 7.00 Uhr
An Samstagen/Sonntagen und Feiertagen ist ein Kinderarzt vor Ort von 9.00 bis 21.00 Uhr
Zahnarzt
Dienst am 31.01./02.02.
Dr. König Achim, Kurbrunnenstr. 9, Bad Dürkheim
Tel. 06322/981177
Kurzfristige Änderungen können unter www.zahnnotfall-pfalz.de abgerufen werden.
Augenärztlicher Notfalldienst
tel. zu erfragen
Tel. 06232/1330
Tierärztlicher Notdienst
Unter der Tel.-Nr. des Haustierarztes zu erfragen oder Tierklinik Dr. Schall,
Tel. 0621/569611 oder Praxis Dr. David /Dr. Krützfeld,
Tel. 06233/770820
oder 24h-Notdienst, Tel. (0800) 3306233 (gebührenfrei)
Für Maxdorf:
Bernhard Bender, Hauptstr. 40, 67125 Dannstadt
Tel. 06231/2474
Sprechzeit: 7.30 - 8.15 Uhr außer Sa. und So.
Dienstbereite Apotheken
Für Fußgönheim:
Christian Löwenmuth, Haupstr. 67,
67127 Rödersheim-Gronau
Tel. 017663119740 oder 06231/916995 Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Rufnummern:
Für Birkenheide:
deutsches Festnetz:
0180-5-258825-PLZ (0,14 EUR/Min.)
Uli Merk, Georg-Fitz-Str. 9, 67158 Ellerstadt Tel. 01624262181 oder 06237/9259526 Mobilfunknetz:
0180-5-258825-PLZ (max. 0,42 EUR/Min.)
Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter www.lak-rlp.de
Der Notdienst beginnt immer um 8.30 Uhr und endet am folgenden Tag um 8.30 Uhr –
Soziale Dienste
auch an Sonn- u. Feiertagen –
und jederzeit über die Nummer
22 833 (Tag-und Nachtservice)
Sozialstation - ambulanter Pflegedienst
Dieser Service funktioniert durch Eingabe von Postleitzahl und/oder Ort.
Zentrale Lambsheim, Mühltorstr. 10b
Tel. 06233/3567-0 Servicebereitschaft auch und insbesondere an Sonn- und Feiertagen und Notdienst.
Pflegedienst
Tel. 06233/3567-13 Handhabungsmöglichkeiten:
Pflegestützpunkt
Tel. 06233/5790-551 oder -552 per Anruf von jedem Handy bundesweit ohne Vorwahl (69 ct/Min)
Fax-Nummer: 06233/5790-553
per Anruf der Tel.Nr. 0137888 22833 aus dem dt.Festnetz (50 ct/Min)
Sprechstunde jeden 2. Donnerstag im Monat 15.00 - 16.00 Uhr im Rathaus Maxdorf per SMS mit „apo“ an 22833 von jedem Handy
Sozialpsychiatrischer Dienst
Tel. 0621-5909-0 Mobile Web-Surfer unter „www.22833.mobi“ zum entspr.Notdienst
Krisentelefon Tel. 0800-220-330-0
Telefonseelsorge (ev./kath.)
rund um die Uhr - gebührenfrei - vertraulich
Tel. 0800-1110111 und 1110222
Donum Vitae
Staatl. anerkannte Schwangerschaftsberatungsstelle
Tel. 0621/5724344,
Fax 0621/75724346
Anonyme Alkoholiker (AA)
Telefon- Kontakt 0621/19295
Die Nummer gegen Kummer Kinder- und Jugendtelefon,
Tel. 0800-1110333
Elterntelefon
Tel. 0800-1110550
Pro Familia Schwangeren- u. Partnerschaftsberatung, Sexualberatung,
www.profamilia-ludwigshafen.de
Tel. 0621-563015
Referentin für Frauenfragen
Kreishaus, Europaplatz 5, Ludwigshafen, Kornelia Barnewald
Tel. 0621/5909-344
E-Mail: gleichstellungsstelle@kv-rpk.de - Mo.-Do. 9.00 -13.00 Uhr, nach Vereinbarung
Kindertagespflege - Beratung und Vermittlung
Kerstin Graber, E-Mail: kerstin.graber@kv-rpk.de
Tel. 0621/5909-193
Sprechstunde Jugendamt
Angelika Stegelmann-Weichert,
Sozialarbeiterin der Kreisverwaltung,
Tel. 0621/5909119
jeden 2. Donnerstag im Monat, 14 - 15 Uhr, Rathaus Maxdorf, Zimmer 9, Erdgeschoss
Koordinierungsstelle für Familienpaten
Karin Schark, E-Mail: familienpaten.rpk.west@gmx.de
Tel. 0160/93387117
Sprechstunde: dienstags 9.00 - 11.00 Uhr, Rathaus Maxdorf Zimmer 9
Tierschutz Maxdorf
Tel. 01573/9663795 / www.tierschutz-maxdorf-ev.de
Wichtige Telefonnummern
Polizei-Notruf
110
Polizeiwache Maxdorf
06237/934100
Montag bis Freitag von 6.00 - 22.00 Uhr. Samstag, Sonn- und Feiertage von 08.00 - 18.00
Uhr danach jeweils Weiterleitung zur Polizei Polizeiinspektion Frankenthal
Die Klingel mit Sprechanlage am Gebäude der Polizeiwache in Maxdorf ist nach
Schließung der Polizeiwache nach Frankenthal geschaltet
Sprechstunden der Bezirksbeamten
montags von 9.30 - 12.00 Uhr
Tel. 06237/934100 - Polizeiwache Maxdorf
POK Thomas Grub für Birkenheide • POK Wolfgang Görtz für Fußgönheim und Maxdorf
Feuerwehr-Notruf
112
Polizeipräsidium Rheinpfalz SB 15
Zentrale Prävention/Opferberatung
0621/963-2510
Rettungsdienst
19222
Klinikum der Stadt Ludwigshafen
0621/5030
Unfallklinik Ludwigshafen-Oggersheim
0621/68101
Kreisverwaltung Rhein-Pfalz
0621/59090
Giftnotrufzentrale(Tag und Nacht besetzt)
06131/19240
Sie haben kein Amtsblatt erhalten? Dann bitte gleich melden bei:
Fieguth-Amtsblatt, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH
Niederlassung Friedrichstr. 59, 67433 Neustadt,
Tel.: 06321/3939-65, Fax: 06321/3939-66, Mail: vertrieb@amtsblatt.net
Maxdorf
Sprechtage der Bürgermeister
und Beigeordneten
Verbandsgemeinde
Bürgermeisterin Marie-Luise Klein
nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 210, Tel. 401-115
1. Beigeordneter Paul Poje
Di. 9.00 – 10.00 Uhr
Do. 16.00 – 17.00 Uhr
Rathaus Maxdorf, Zi. 003, Tel. 401-137
2. Beigeordneter Oliver Nagel-Schwab
Do. 16.00 – 18.00 Uhr und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 100, Tel. 401-169
3. Beigeordneter Emil Koob
nach Vereinbarung
Tel. 7463, Mobil 0172 7483349
Ortsgemeinde Birkenheide
Ortsbürgermeister Siegmund Hein
Do. 18.30 – 20.00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus – Tel. 7872
priv. 2589, Mobil 01717559517
1. Ortsbeigeordnete Emmi Seitz
jeden 2. und 4. Dienstag im Monat 18 – 19.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Dorfgemeinschaftshaus – Tel. 7872
priv. 3069380
2. Ortsbeigeordnete Jutta Schatz
Dorfgemeinschaftshaus – Tel. 7872
priv. 5801, Mobil 0176 81012224
Ortsgemeinde Fußgönheim
Ortsbürgermeisterin Marie-Luise Klein
Mo. 17.00 – 18.00 Uhr
Do. 9.00 – 10.00 Uhr
Rathaus Fußgönheim – Tel. 7628, Fax 925730
1. Ortsbeigeordneter Klaus Weiler
Mo. 17.00 – 18.30 Uhr
Do. 9.00 – 10.30 Uhr
Rathaus Fußgönheim – Tel. 925739 bzw. 7628 (AB)
2. Ortsbeigeordnete Helga Schmitt
Tel. 939277, Sprechzeiten nach Vereinbarung
Ortsgemeinde Maxdorf
Tel. 401-156, Fax 401-204
Ortsbürgermeister Werner Baumann
Di. 10.00 – 11.30 Uhr
Do. 16.30 – 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 202, Tel. 401-155
1. Ortsbeigeordneter Georg Kiefer
Di. 10.00 – 11.30 Uhr
Do. 16.30 – 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 204, Tel. 401-157
2. Ortsbeigeordnete Sylvia Reis
Di. 10.00 – 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Rathaus Maxdorf, Zi. 204, Tel. 401-159
Impressum:
Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung
Hauptstraße 79, 67133 Maxdorf
Verantwortlich für den amtl. Teil, Nachrichten und
Hinweise: Bürgermeisterin Marie-Luise Klein
Redaktion: Rosemarie Baumann
Mo. – Do. 8.30 – 12.00 Uhr
Tel. 06237/401-152, Fax 06237/401-222
E-Mail: amtsblatt@vg-maxdorf.de
Redaktionsschluss:
montags 11.00 Uhr (bei Feiertagen früher)
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Rainer Zais,
Fieguth-Amtsblätter, SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungs-GmbH, Niederlassung Friedrichstraße 59,
67433 Neustadt, Telefon 06321/3939-60, Fax
06321/3939-66, E-Mail: anzeigen@amtsblatt.net
Druck: GREISERDRUCK GmbH & CO. KG, Rastatt.
Das Amtsblatt erscheint wöchentlich freitags.
Freitag, den 30. Januar 2015
Seite 3
Treffpunkt Verbandsgemeinde Maxdorf:
Samstag:
Prunksitzung, KC Kraniche Birkenheide
Närrischer Seniorennachmittag in Fußgönheim
Sonntag:
Brieftaubenausstellung, Brieftaubenverein Maxdorf
Mittwoch:
Hüttengaudi, Landfrauen Fußgönheim
Donnerstag:
Seniorenstube Maxdorf
Die Bürgermeisterin informiert
Nachruf
Herrn Bürgermeister Udo Kittelberger
Mit großer Betroffenheit teilen wir mit, dass der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wachenheim
und zugleich Vorsteher des Zweckverbandes für Wasserversorgung „Friedelsheimer Gruppe“, Herr Udo
Kittelberger, plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerissen wurde. Er verstarb am 20.01.2015 im
Alter von nur 57 Jahren bei sich zu Hause.
Herr Kittelberger war vor wenigen Tagen erneut als Bürgermeister gewählt worden und freute sich auf
seine zweite Amtszeit. Die Verwaltung der Verbandsgemeinde Wachenheim führte er seit 2007. Hier
hatte der Diplom-Verwaltungswirt auch im Jahr 1974 seinen Berufsweg begonnen.
Den Zweckverband für Wasserversorgung, dem neben der Verbandsgemeinde Maxdorf auch die Verbandsgemeinden Wachenheim, Deidesheim, Dannstadt-Schauernheim und Lambsheim-Heßheim
angehören, leitete Herr Kittelberger seit Dezember 2010. Auch hier hatte ihm die Verbandsversammlung erneut das Vertrauen ausgesprochen und ihn im November letzten Jahres im Amt des Verbandsvorstehers bestätigt. Mit ihm verlieren wir einen geschätzten Bürgermeister-Kollegen, für den die Sicherheit der Trinkwasserversorgung in unserer Region hohe Priorität hatte.
Im ILEK-Projekt, das unsere Verbandsgemeinde mit Dannstadt-Schauernheim und Wachenheim verbindet, war Herr Kittelberger ein kundiger und an der Sache interessierter Gesprächspartner.
Unser Mitgefühl gilt in dieser schweren Zeit des Abschiedes seiner Frau und seiner Familie.
Marie-Luise Klein
Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Maxdorf
Verbandsgemeinde
Maxdorf
www.vg-maxdorf.de
Amtliche
Bekanntmachungen
Einladung zur 1. Informationsveranstaltung zur Gründung
eines „Netzwerk Asyl“ in der
Verbandsgemeinde Maxdorf
Sehr geehrte Damen und Herren,
wie wir alle täglich aus Presse und Fernsehen erfahren können, sind derzeit unzählige Menschen auf
der Flucht. Sie haben Angst um ihr Leben und um
das ihrer Familien und suchen Zuflucht und eine Perspektive für eine sichere Zukunft.
Der Rhein-Pfalz-Kreis rechnet künftig mit einer jährlichen Zuweisung von 500 Personen, die dann auf
die Kreisgemeinden, also auch auf die Verbandsgemeinde Maxdorf, verteilt werden und untergebracht
werden müssen.
Ab diesem Jahr werden wir deshalb hier in der Verbandsgemeinde Maxdorf voraussichtlich jeweils 44
Asylbewerber aufnehmen.
Dies stellt uns vor große Aufgaben, die wir innerhalb der Verwaltung mit unserem Stammpersonal
nicht alleine bewältigen können.
Die Flüchtlinge haben oft nur wenig Besitztümer und
Kleidung und werden von der Kreisverwaltung nur
mit dem Nötigsten an Mobiliar, Geschirr und Kleidung ausgestattet.
Deshalb möchten wir ein „Netzwerk Asyl“ ins Leben
rufen, bei dem sich hoffentlich möglichst viele engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger beteiligen
werden. Der Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde
Maxdorf hat bereits seine Unterstützung signalisiert
und wir hoffen auch Vertreter der Kirchengemeinden gewinnen zu können, um die Flüchtlinge besser
zu integrieren.
Wir benötigen u.a. auch Unterstützung beim Aufbau
der Möbel, Begleitung der Personen beim Arztbesuch oder bei Einkäufen und vieles mehr.
Denkbar wäre auch eine Art „Patenschaft“ für eine
Familie zu übernehmen. Darüber hinaus sind wir
auch offen für Vorschläge aus Ihrem Kreis.
Wir laden Sie deshalb zu einer Informationsveranstaltung der Verbandsgemeinde Maxdorf
am Montag, 09.02.2015, ab 19.00 Uhr
im Carl-Bosch-Haus in Maxdorf,
Hüttenmüllerstraße 31
recht herzlich ein und würden uns über eine rege
Teilnahme Ihrerseits sehr freuen.
Kontaktstelle für Hilfsangebote bei der Verbandsgemeinde sind Frau Golfier, Tel. 06237-401-135,
E-Mail: sylvia.golfier@vg-maxdorf.de oder
Herr Breier, Tel. 06237-401-138,
E-Mail: rene.breier@vg-maxdorf.de.
Poje, 1. Beigeordneter
Klein, Bürgermeisterin
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Reisepässe
Tagesordnung:
Nichtöffentliche Sitzung:
die bis zum 16.01.2015 beantragt wurden, können 1. Protokoll der letzten Sitzung
abgeholt werden. Alte und vorläufig ausgestellte 2. Energetische Sanierung der Waldsporthalle
Pässe sind bei der Abholung mitzubringen.
- Erneuerung der Lichtbänder mit Rauch- und
Wärmeabzugsanlagen
Fundsachen
- Auftragsvergabe
Birkenheide
3. 2. Teilfortschreibung des Landesentwicklungspro2 Schlüssel
grammes IV
Fußgönheim
- Anhörungs- und Beteiligungsverfahren nach
Schlüsselbund mit Elefantenanhänger
§§ 6 Abs. 3 und 8 Abs. 1 LandesplanungsgeMaxdorf
setz (LPlG)
Schlüssel mit gelbem Schild
4. Feuerwehrgebäude Fußgönheim
Kinderfahrradtasche
Beseitigung von diversen Baumängeln
hier: Beauftragung eines Architekten
5. Informationsdrucksache:
Stellenausschreibung
Planfeststellungsverfahren für den 6-streifigen
Die Verbandsgemeinde Maxdorf sucht zum
Ausbau der A 61, Abschnitt A, zwischen dem
nächstmöglichen Zeitpunkt
ABK Frankenthal und dem ABK Mutterstadt
eine Aushilfskraft zur Betreuung
- Planfeststellungsbeschluss vom 20.11.2014,
des Hallenbetriebes in Maxdorf.
Az.: 02.1-1783-PF/36
Es handelt sich hierbei um eine geringfügige 6. Mitteilungen der Verwaltung
Beschäftigung im Rahmen von 450,00 EUR.
7. Anfragen
Interessenten melden sich bitte bei der
Klein, Bürgermeisterin
Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf
Fachbereich Bürgerdienste
Herrn René Breier
Tel. 401-138
Die Feuerwehr
informiert
Der persönliche Schutzengel
Rheinland-Pfalz führt als erstes Flächenland das
Die 2. Sitzung des Planungs-, Bau- und Umweltaus- mobile Bevölkerungswarnsystem KATWARN ein.
schusses der Verbandsgemeinde Maxdorf findet am Bei Gefahrenlagen, die mehrere Landkreise oder
03.02.2015, 19.00 Uhr, in Maxdorf, Hauptstr. 79, Städte betreffen und zentrale Abwehrmaßnahmen
Sitzunsgzimmer, 2. OG, statt.
erfordern, erhalten angemeldete Nutzer kostenlos
Ausschuss tagt:
Seite 4
behördliche Warnungen und Verhaltenshinweise auf
das Mobiltelefon. Mit KATWARN erhält man dann
ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder
Meldungen im Radio alle wichtigen Warn- und Verhaltensinformationen - KATWARN sagt Ihnen also
nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen. Die Anmeldung bei KATWARN ist kostenlos möglich – entweder als KATWARN-App für iPhone, Android sowie
Windows Phone oder als SMS- und E-Mail- Dienst.
Weitere Informationen unter www.katwarn.de !
Außerhalb von Notfällen erreichen Sie Ihre
Feuerwehr wie folgt:
Wehrleiter VG Rainer Schädlich: 0173/3485171
stv. Wehrleiter Frank Koob: 0173/8876500
stv. Wehrleiter Frank Hüttner: 0163/6306112
www.Feuerwehr-VG-Maxdorf.de
Feuerwehr Birkenheide
Feuerwehrhaus mittwochs ab ca. 18 h, Tel. 6947
www.Feuerwehr-Birkenheide.de
Wehrführer Stefan Fiedler: 0176/62767473
Feuerwehr Fußgönheim
Feuerwehrhaus montags ab ca. 19 h, Tel. 6907
www.Feuerwehr-Fussgoenheim.de
Wehrführer Frank Koob: 0173/8876500
Feuerwehr Maxdorf
Feuerwehrhaus freitags ab ca. 18 h, Tel. 8984
www.Feuerwehr-Maxdorf.de
Wehrführer Michael Hahn: 0176/20049332
Dienste der vergangenen Woche:
Einsatzübung (Bir)
Theoretische Jahres-Unterweisung für Atemschutzgeräteträger (Bir)
Übung FwDV7 & Objektbegehung (Fgh)
Arbeitsdienst Hallenumgestaltung (Fgh)
Dienstbesprechung Vorbereitung Fasnachtsumzug (Max)
Ausbildungsnachmittag Truppmann-Teil 2 (VG)
Öffentliche Einrichtungen in der Verbandsgemeinde
Anmietungen
Wertstoffhof
Tel.-Nr. 401 123
Ansprechpartner Herr Wünstel
Öffnungszeiten:
Samstag
8:00 - 12:00 Uhr
in den Monaten März bis November auch
Mittwoch
16:00 - 17:00 Uhr
Schulen
Grundschule Birkenheide
Grundschule Fußgönheim
Grundschule Maxdorf
Realschule
Gymnasium
Tel. 7874
Tel. 2693
Tel. 7007
Tel. 9243310
Tel. 9243350
Haus der Begegnung
Hauptstraße 60
Öffnungszeiten:
Dienstag
Mittwoch
Tel. 06237/4030944
Offener Treff
9.00 - 11.00 Uhr
9.00 - 11.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Nachbarn helfen Nachbarn
mittwochs 11 - 12 Uhr, Zimmer 9 im EG des Rathauses
Tel.06237/401113 oder 401191
Kreishallenbad Maxdorf
Tel. 06237/9209922
Bürgerhaus Fußgönheim
Anprechpartnerin Frau Rupietta-Ritthaler
Tel.-Nr. 06237/800872
montags 9.00 – 11.00 Uhr
freitags 16.00 – 18.00 Uhr
in dringenden Fällen: 06237/8318
Dorfgemeinschaftshaus Birkenheide
Ansprechpartnerin Frau Tossmann
Tel.-Nr. 06237/7872
montags – freitags 8.00 – 12.00 Uhr
Carl-Bosch-Haus Maxdorf
Ansprechpartner Herr Klein
Tel.-Nr. 06237/7677
montags 10.00 - 12.00 Uhr
donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr
E-Mail: horst.klein@maxdorf.de
Gemeindebüchereien
Maxdorf,
Hauptstr. 62
dienstags
mittwochs
donnerstags
samstags
Fußgönheim,
Amtsstraße 10
dienstags
donnerstags
Tel. 1682
15.00 - 19.00 Uhr
9.00 - 11.00 Uhr
17.00 - 19.00 Uhr
10.00 - 13.00 Uhr
Tel. 925729
15.00 - 18.00 Uhr
16.00 - 19.00 Uhr
Ruftaxiverkehr
Tel. 7374
Jugendhäuser
Birkenheide, Jugendraum
montags
16 - 19 Uhr, 8 - 12 Jahre - Batoul
dienstags 17 - 20 Uhr, 12 - 15 Jahre - Mareen
samstags
15 - 18 Uhr, 12 - 15 Jahre - Sabrina
Maxdorf, Industriestr. 8
Tel. 80822
Mo. Offener Treff ab 16.00 Uhr
Di.
AG-Tag
Mi.
Offener Treff ab 16.00 Uhr
Do. Offener Treff ab 16.00 Uhr
Fr.
geschlossen
Fußgönheim, Hauptstr. 62a
Tel. 800951
Mo. Hip Hop AG 15.30 - 17.30
Theater AG
17.30 - 18.30
Fußball/Sport AG17.00 - 18.30
Di. Offener Treff 16.00 - 18.00 ab 6 Jahre
Mi. Offener Treff 15.00 - 18.00 ab 6 Jahre
Do./Fr.Offener Treff 16.00 - 18.00 bis 14 Jahre
18.00 - 20.00 ab 15 Jahre
Fr.
AG Vorbereitung 15.00 - 16.00
Jeden 1. Dienstag im Monat: Girls’Day
(für Mädchen ab 10 Jahre)
Seniorentelefon
für Rat und Hilfe
Maxdorf: Hubert Gnilka
Birkenheide: Hannelore Bayer
Fußgönheim: Ursula Borchers
Tel. 9161221
Tel. 6137
Tel. 7713
Ambulante Hospizhilfe
VG Maxdorf
06233-4960094
ganztägig erreichbar, unentgeltlich, ehrenamtlich
Leitung: Sabine Tarasinski
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Seite 5
Nichtamtliche Nachrichten und Vereinsmitteilungen
Ortsranderholung 2015
Nur noch wenige Restplätze
Zum fünften Mal veranstaltet die OG Maxdorf die Ortsranderholung. Die Gemeinden Birkenheide,
Fußgönheim und Lambsheim sind dieser Veranstaltung angeschlossen und haben ebenfalls ein Kontingent für ihre Kinder. Verantwortlich für die Planung und Durchführung ist Herr Reiner Pfundstein, Jugendpfleger der Ortsgemeinde Maxdorf.
Die Ortsranderholung erstreckt sich über drei Wochen von Montag, den 27. Juli 2015 bis Freitag, den
14. August 2015. Die Betreuung beginnt morgens um 8.00 Uhr und endet nachmittags um 16.00 Uhr.
Für Kinder, deren Eltern beide berufstätig sind, oder für Alleinerziehende, die berufstätig sind, wird ein
Frühdienst ab 7.30 Uhr und ein Spätdienst bis 16.30 Uhr eingerichtet. Die Ortsranderholung findet auf
dem Rasenplatz an der Waldsporthalle in Maxdorf statt. Die Räumlichkeiten des Jugendhauses Maxdorf
werden mit eingebunden.
Teilnehmen können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.
Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 EUR pro Kind.
Die Teilnahmegebühren sind direkt bei der Anmeldung zu entrichten.
Wichtige Hinweise:
Die Kinder werden nicht an verschiedenen Stellen der Gemeinden abgeholt, sondern müssen an den
Rasenplatz an der Waldsporthalle Maxdorf (Eingang Schulstraße, Maxdorf) gebracht und dort auch
wieder abgeholt werden. Anmelden können nur die Eltern der betreffenden Kinder oder nahe Verwandte, die eine Vollmacht mitführen.
Das Rahmenthema für die Ortsranderholung 2015 lautet: „Der Weltraum! Unendliche Weiten…“
Wir erforschen den Weltraum; andere Planeten, andere Galaxien. Was erwartet uns? Wie kommen wir
dort hin? Gibt es dort auch Leben? Wie könnten die Außerirdischen wohl aussehen? Sind sie uns gegenüber aufgeschlossen oder können wir uns gar nicht mit ihnen verständigen? Fragen über Fragen, die es zu
erforschen gilt. Ergänzt werden die Angebote durch einen Besuch im Planetarium in Mannheim, Spiele
und Experimente im Kreishallenbad Maxdorf und in der Sporthalle Maxdorf.
Die 11- und 12jährigen Kinder werden ein Sonderprogramm durchlaufen, das dem Alter der Kinder
angepasst ist. Somit wäre für alle Altersstufen ein altersgerechtes Angebot gewährleistet. Also ein volles
Programm, so dass die Kinder jeden Abend viel zu berichten haben. Das Ganze endet mit einem großen
Familienfest, bei dem die Kinder zeigen können, was sie gelernt, gebaut, gebastelt und gesehen haben.
Anmelden können Sie Ihre Kinder in der Woche vom 02.02.2015 bis 06.02.2015 zu den ausgewiesenen Öffnungszeiten im Rathaus der VG Maxdorf
Hauptstraße 79, 67133 Maxdorf
Zimmer 11 und 12 (Erdgeschoss).
Betreuer/innen gesucht
Zum fünften Mal veranstaltet die Ortsgemeinde Maxdorf die Ortsranderholung für ca. 170 Kinder. Die
Gemeinden Birkenheide, Fußgönheim und Lambsheim sind dieser Veranstaltung angeschlossen. Verantwortlich für die Planung und Durchführung ist Herr Reiner Pfundstein, Jugendpfleger der Ortsgemeinde
Maxdorf.
Die Ortsranderholung findet in der Zeit von Montag, den 27. Juli 2015 bis Freitag, den 14. August 2015
statt. Teilnehmen können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.
Voraussetzung für Betreuer/in:
Ihr müsst mindestens 16 Jahre alt sein, solltet über pädagogisches Grundwissen verfügen oder schon einmal an einer Ortsranderholung teilgenommen haben und an der Arbeit mit Kindern in dieser Altersgruppe Spaß haben. Verpflichtend ist die Teilnahme an Betreuerschulungen, die im Vorfeld der Ortsranderholung zu den Bereichen Recht, Erste Hilfe und Kreatives Gestalten stattfinden.
Selbstverständlich erhält jede(r) Betreuer/in das im Rhein-Pfalz-Kreis übliche Tagesgeld; Essen und
Getränke sind frei. Des Weiteren erhält jede(r) Betreuer/in eine Praktikumsbescheinigung über die
Betreuertätigkeit, die zum Beispiel als Praktikum für angehende Erzieher/innen angerechnet wird.
Interessiert?
Dann meldet euch unter der Rufnummer 06237/80822 oder via E-Mail unter:
jugendhaus_maxdorf@yahoo.de
Folgende Kurse starten im Februar in der VHS Maxdorf
W4080171L1 Französisch - Auffrischung und
leichte Konversation (=A2)
Datum: Mo, 02.02.2015 bis Mo, 08.06.2015
Uhrzeit: 19:15h bis 20:45h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Yvonne Wenzel
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4090131L1 Italienisch - Aufbaukurs (=B2)
Datum: Mo, 02.02.2015 bis Mo, 08.06.2015
Uhrzeit: 17:30h bis 19:00h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Yvonne Wenzel
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4220011L1 Spanisch für Anfänger/innen Hola y Buenos dias (=A1)
Datum: Di, 03.02.2015 bis Di, 02.06.2015
Uhrzeit: 20:00h bis 21:30h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Carolina Schmitt
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4220051L1 Spanisch V (=A2)
Datum: Di, 03.02.2015 bis Di, 02.06.2015
Uhrzeit: 18:30h bis 20:00h
15 Termine,
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Carolina Schmitt
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4060021L1 Englisch II (=A1)
Datum: Mi, 04.02.2015 bis Mi, 27.05.2015
Uhrzeit: 20:00h bis 21:30h
15 Termine,
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Herr Alfred Schneider
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4060071L1 Englisch VII (=A2)
Datum: Mi, 04.02.2015 bis Mi, 27.05.2015
Uhrzeit: 18:30h bis 20:00h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Herr Alfred Schneider
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4060131L1 Englisch - Auffrischungskurs
(=A2-B1)
Datum: Mi, 04.02.2015 bis Mi, 27.05.2015
Uhrzeit: 18:30h bis 20:00h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Edelgard Jahnke
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W7034611L1 Englisch - Anfänger/innen | Aktiv
im Alter
Datum: Mi, 04.02.2015 bis Mi, 13.05.2015
Wir gratulieren
Die Bürgermeister, Beigeordneten, Rat und Verwaltung gratulieren sehr herzlich!
Birkenheide
04.02. 72. Geb.
Christa Abt
Fußgönheim
02.02. 77. Geb.
06.02. 79. Geb.
Werner Meininger
Günther Busch
Maxdorf
02.02. 77. Geb.
03.02. 83. Geb.
Alfred Storek
Georg Metzger
Auch allen nicht genannten Geburtstagskindern übermitteln wir auf diesem Wege die herzlichsten Glückwünsche.
Maxdorf
Uhrzeit: 09:30h bis 11:00h
15 Termine
Ort: Rathaus, Maxdorf
Dozent: Frau Gaby Spohr
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4080061L1 Französisch VI (=A2)
Datum: Do, 05.02.2015 bis Do, 18.06.2015
Uhrzeit: 18:30h bis 20:00h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Herr Jean Condello
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W2050021L1 Basiskurs Zeichnen in Theorie
und Praxis
Datum: Mo, 23.02.2015 bis Mo, 13.04.2015
Uhrzeit: 18:00h bis 19:30h
6 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Sandra Schönenberger Gebühr: 27 36 Euro (*)
W4220041L1 Spanisch IV (=A1)
Datum: Mo, 23.02.2015 bis Mo, 22.06.2015
Uhrzeit: 18:30h bis 20:00h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Martha Huber
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W4220141L1 Spanisch - Konversation (=B2)
Datum: Mo, 23.02.2015 bis Mo, 22.06.2015
Uhrzeit: 20:00h bis 21:30h
15 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Frau Martha Huber
Gebühr: 68 - 99 Euro (*)
W2092051L1 Tango Argentino:
Anfänger/innen und Wiedereinsteiger/innen
Datum: Mi, 25.02.2015 bis Mi, 29.04.2015
Uhrzeit: 20:00h bis 21:30h
8 Termine
Ort: Jugendhaus Maxdorf
Dozent: Herr Friedrich Theuß
Gebühr: 36 - 58 Euro (*)
W8021131L1 Computerkurs für Frauen Grundlagen mit Windows 7
Der Kurs in Maxdorf findet 2x wöchentlich, dienstags und donnerstags, statt.
Datum: Do, 26.02.2015 bis Do, 12.03.2015
Uhrzeit: 18:30h bis 20:45h
5 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule Maxdorf, EDVRaum
Dozent: Frau Anna Wardenbach
Gebühr: 42 - 55 Euro (*)
W7038411L1 Internet und E-Mail - für Interneteinsteigerinnen und -einsteiger | Aktiv im Alter
Voraussetzung: Mindestkenntnisse über die Bedienung von Windowsfenstern mit der Maus
Datum: Fr, 27.02.2015 bis Fr, 20.03.2015
Uhrzeit: 16:30h bis 19:30h
4 Termine
Ort: Justus-von-Liebig-Realschule, Maxdorf
Dozent: Herr Mark Meck
Gebühr: 61 - 77 Euro (*)
Anmeldungen: Birgit Matheis oder Vertretung,
Telefon 06237-401-140, E-Mail: birgit.matheis@vgmaxdorf.de, oder online unter www.vhs-rpk.de.
Statistisches Landesamt
Haushaltsbefragungen Mikrozensus 2015
Wie viele Rheinland-Pfälzerinnen und RheinlandPfälzer sind erwerbstätig und wie ist deren berufliche Qualifikation? Wie hoch ist das monatliche Nettoeinkommen von Haushalten und Familien? Wie
Freitag, den 30. Januar 2015
viele alleinerziehende Mütter sind erwerbstätig?
Antworten auf solche häufig gestellten Fragen gibt
der Mikrozensus. Die Erhebung erfolgt seit 1957
jährlich bei einem Prozent aller Haushalte in ganz
Deutschland.
Auch 2015 werden wieder rund 180 Interviewerinnen und Interviewer das ganze Jahr über in Rheinland-Pfalz unterwegs sein, um 18.000 Haushalte zu
befragen. Die Internetseite zum Mikrozensus
(www.mikrozensus.rlp.de) informiert darüber, wann
und in welchen Gemeinden des Landes die Befragungen stattfinden werden. Die Interviewerinnen
und Interviewer wurden sorgfältig ausgewählt und
können sich durch einen Ausweis des Statistischen
Landesamtes legitimieren. Durch den Einsatz von
Tablet-PCs finden die Befragungen papierlos statt.
Der Präsident des Statistischen Landesamtes Rheinland-Pfalz, Jörg Berres, appelliert an alle ausgewählten Haushalte, bei der Mikrozensusbefragung
mitzumachen. Nur so ist gewährleistet, dass zuverlässige Ergebnisse für die vielfältigen Nutzer der
Statistik aus Politik, Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit bereitgestellt werden können.
Der Mikrozensus…
• ist eine so genannte Flächenstichprobe, für die
nach einem mathematischen Zufallsverfahren
Straßenzüge bzw. Gebäude ausgewählt werden.
• befragt die Haushalte, die in den ausgewählten
Gebäuden wohnen, in bis zu vier aufeinander folgenden Jahren.
• ist eine Erhebung mit Auskunftspflicht.
• wird durch ehrenamtlich tätige Interviewerinnen
und Interviewer durchgeführt, die zur Einhaltung
der Bestimmungen des Datenschutzes und der statistischen Geheimhaltung verpflichtet sind.
Weitere Informationen und Ergebnisse:
www.mikrozensus.rlp.de.
Kontakt: mikrozensus@statistik.rlp.de
Termine:
Birkenheide
November
Fußgönheim
Februar
Maxdorf
April, Juli
Ausschreibung des Landespräventionspreises Rheinland-Pfalz
1. Einleitung und Vorüberlegungen
Kriminalprävention nimmt eine wichtige Rolle bei der
Gestaltung einer gewaltfreien Gesellschaft und der
Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit ein. Aufgrund der sich rasant verändernden Gesellschaft
steht die Kriminalprävention neuen Herausforderungen gegenüber. Es gilt daher, den jeweiligen Entwicklungen angepasst, kriminalpräventive Konzepte
weiter zu entwickeln. Die Bewältigung dieser Herausforderungen ist eine gesamtgesellschaftliche
Aufgabe und bedarf eines großen Engagements vieler Akteure. Besonders herausragende kriminalpräventive Projekte verdienen daher eine besondere
Würdigung, so dass der rheinland-pfälzische Landespräventionsrat ab dem Jahr 2012 jährlich den
Landespräventionspreis vergeben wird.
2. Ziel der Ausschreibung
Ziel ist es, die Arbeit der Projektemacher auszuzeichnen und die erfolgreichen Konzepte landesweit vorzustellen. Dadurch sollen weitere Organisationen angeregt werden, im Rahmen ihres eigenen
Wirkungskreises einen Beitrag zur Kriminalprävention zu leisten.
3. Voraussetzung für Wettbewerbsteilnahme
A. Zielgruppe
Bewerben können sich Gruppen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, soziale Einrichtungen,
Seite 6
Behörden, Kriminalpräventive Gremien, Einzelpersonen und sonstige Institutionen mit Sitz in RheinlandPfalz.
B. Voraussetzungen/Anforderungen
Eingereicht werden können alle abgeschlossenen
Projekte sowie fortlaufende Initiativen und Strategien (z. B. Schaffung von effektiven Netzwerken zur
Förderung der Kriminalitätsbekämpfung). Wichtig
ist, dass die Maßnahmen eindeutig kriminalpräventiven Charakter aufweisen. Themen können beispielsweise sein: Jugendgewalt, sexueller Missbrauch,
Rechtsextremismus, Alkoholmissbrauch, Schulschwänzer, Vandalismus, Zivilcourage, Sicherheit im
Alter, Internetkriminalität.
Die Projekte sollten die folgenden Merkmale aufweisen:
- Neue Anregungen für die inhaltliche Arbeit vermitteln,
- Übertragbarkeit auf andere Bereiche,
- Berücksichtigung der Gender-Perspektive,
- Impulsgebung für die Zusammenarbeit und Vernetzung vorhandener Strukturen,
- Einbindung in ein überregionales Projekt oder Förderung desgleichen,
- Projektabschluss nicht länger als zwei Jahre
zurückliegend und
- Projektumsetzung, auch mit Dritten, in RheinlandPfalz.
C. Bewerbung
Für die Bewerbung ist das auf der Homepage
www.kriminalpraevention.rlp.de/Landespräventions
preis abrufbare Bewerbungsformular zu nutzen.
Dabei sind insbesondere folgende Fragen zu
berücksichtigen:
1. Welches war die Ausgangssituation für das Projekt, welchen Zustand wollen Sie verändern?
2. Was möchten Sie mit Ihrem Projekt erreichen?
3. Was unternehmen Sie, um diese Ziele zu erreichen?
4. Wie stellen Sie fest, ob Ihre Maßnahmen die
gesetzten Ziele auch erreichen?
5. Welche (Zwischen-) Ergebnisse gibt es?
6. Wie wird das Projekt finanziert?
7. In welcher Form wird Öffentlichkeitsarbeit betrieben?
Einsendeschluss ist der 31. August 2015. Es gilt das
Datum des Poststempels beziehungsweise das Eingangsdatum der Email. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
D. Rechtliche Bedingungen
- Einwilligung zur Datenspeicherung
Übertragung der Nutzungsrechte an allen eingesandten Texten, Materialien (z.B. Bilder/Fotos)
zeitlich und räumlich unbeschränkt an den Landespräventionsrat.
- Einverständnis, dass die Teilnehmer – nach Terminvereinbarung - vor Ort besucht werden können, um sich persönlich über die Teilnehmer und
das Projekt (Inhalte, Ergebnisse, etc.) zu informieren.
- Erlaubnis zur Veröffentlichung aller mit dem
Präventionspreis in Verbindung stehenden Maßnahmen (z. B. Nominierung/Prämierung/Preisverleihung). Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch
auf selbiges.
4. Preis und Preisverleihung
Die Preisgelder betragen für die ersten drei Plätze
insgesamt 5000 Euro (2.500 EUR, 1.500 EUR,
1.000 EUR) und sind zweckgebunden:
a) für die Fortführung des bestehenden Projektes
und/oder
b) für die Entwicklung eines neuen kriminalpräventiven Projektes.
Eine unabhängige, interdisziplinäre Jury wählt die
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Seite 7
Fragen und Tischreservierungen werden von Kathrin Sa. 07. Närrisches Treiben, KC Kraniche
Sa. 07. Schlachtfest, Kath. Kirchengemeinde
Stöger unter (06237) 92 55 81 oder
So. 08. Kinderfastnacht, KC Kraniche
kinderbasar_fgh@web.de entgegengenommen.
Mi. 11. Senioren-Spielenachmittag,
Kath. Kirchengemeinde
Prot. Kita Kirchenmäuse
Do. 12. Närrische Singstunde, Volkschor
Maxdorf
Mi. 18. Heringsessen, KC Kraniche
Der Elternausschuss der KiTa Kirchenmäuse veran- Mi. 25. Glaubenskurs, Prot. Kirchengemeinde
staltet im ev. Gemeindehaus, Kirchenstraße, Max- Sa. 28. Schlachtfest, CDU Ortsverband
dorf, am Sa., 14.03.2015, einen Flohmarkt rund Änderungen vorbehalten!
ums Baby und Kleinkind. Verkauft werden Kleidung,
Besuchergruppe Nationaltheater Spielsachen, Kinderwagen, Fahrzeuge usw.
Tischreservierung und weitere Infos unter
Die Gruppe Maxdorf besucht am Sonntag, kirchenmaeuse-basar@web.de
Ortsgemeinde
08.02.2015, das Schauspiel „Herrinnen“ von Theresia Walser. Busabfahrt 18.00 h vor dem Rathaus
in Maxdorf. Informationen zum Theaterabonnement
www.fussgoenheim.de
Ortsgemeinde
bei Iris v. Baumbach, Tel. 06231/407998.
besten Projekte (1. – 3. Platz) aus. Bewertet wird
auch die Originalität, der Grad der Zielerreichung
und die Nachhaltigkeit sowie die Möglichkeit der
Übertragung auf andere Regionen. Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die jeweils am Landespräventionstag stattfindende Preisverleihung
übernimmt die oder der Vorstandsvorsitzende des
Landespräventionsrates Rheinland-Pfalz. Die Preisträger des 1.-3. Platzes verpflichten sich zur Teilnahme an der Preisverleihung.
Fußgönheim
Birkenheide
Schul-/Kita-Nachrichten
Albertine-Scherer-Schule,
Birkenheide
Schillerschule, Fußgönheim
Haidwaldschule, Maxdorf
Der Anmeldetermin für alle Kann-Kinder, die im
Schuljahr 2015/2016 eingeschult werden sollen, ist
für die
Albertine-Scherer-Schule
am 09.02.2015 von 10.00 – 12.00 Uhr
Schillerschule
am 09.02.2015 von 10.30 – 11.30 Uhr
Haidwaldschule
am 23.02.2015 von 8.00 – 10.30 Uhr
im Zimmer der Schulleiterin.
Als Kann-Kinder gelten die Kinder, die ihr 6. Lebensjahr nach dem 31. August 2015 vollenden.
Zur Vorlage wird das Familienstammbuch o.
Geburtsurkunde, Personalausweis oder Pass (bei
ausländischen Mitbürgern) benötigt.
Wenn das Kind einen Kindergarten besucht hat,
wird eine Bescheinigung darüber benötigt.
Fr. Scherrer
Fr. HauckFr. Sattler
Werner-Heisenberg-Gymnasium
Bad Dürkheim
Das Werner-Heisenberg-Gymnasium lädt am Sa., 7.
Febr. 2015, Eltern und ihre Kinder, die eine 4.
Grundschulklasse besuchen, zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 9.30 und 12.30 Uhr besteht
die Möglichkeit sich über die Inhalte des Bildungsangebots in Kurzvorträgen zu informieren. Es gibt
Führungen für die Eltern und die Kinder durch das
Gebäude. In den Klassen- und Fachsälen werden
Unterrichtsfächer und Arbeitsgemeinschaften präsentiert. Für einen Austausch mit der Schulgemeinschaft bei Kaffee und Kuchen sorgt der Schulelternbeirat in der Aula der Schule.
Hanns Franken, StD
Luther-Kindertagesstätte
Fußgönheim
Am So., 1. März 2015, veranstaltet die Kindertagesstätte in der Mehrzweckhalle, Jahnstraße 2,
Fußgönheim, einen großen Basar.
Angeboten werden Baby- und Kinderausstattung,
Spielsachen und vieles mehr.
www.birkenheide.de
Amtliche
Bekanntmachungen
Seniorenfasching der
Ortsgemeinde Birkenheide
Liebe Seniorinnen, Senioren und Junggebliebene,
zur Faschingsveranstaltung der Ortsgemeinde Birkenheide lade ich Sie recht herzlich ein für Freitag, 06. Februar 2015, 16:99 Uhr (also kurz nach
halb sechs), in das Dorfgemeinschaftshaus Birkenheide.
Gemeinsam mit den Aktiven unseres Karnevalvereins „Die Kraniche“ und des Musikzuges möchten
wir Sie mit Spaß, Witz, Tanz und Musik närrisch
unterhalten. Die Küche übernimmt erneut das
Team vom Volkschor – also wieder ein hervorragendes Zusammenspiel unserer Vereine für Sie
und unsere Gemeinde!
Bei freiem Eintritt sind unsere Senioren und Junggebliebene ab dem 60. Lebensjahr mit ihrem
Lebenspartner herzlich willkommen. Die Veranstaltung wird ca. 3 Stunden dauern. Falls Sie
einen Fahrdienst benötigen, melden Sie dies bitte
im Dorfgemeinschaftshaus bei Frau Tossmann
(Telefon 7872, jeden Vormittag bis 12:00 Uhr)
telefonisch an. Freuen Sie sich auf tolle Darbietungen der Kranich-Garden, auf originelle Büttenreden und ein paar Überraschungen, die wir im Programm bieten. Für das leibliche Wohl wird
bestens gesorgt.
Nehmen Sie Ihre Nachbarn und Freunde mit und
verbringen Sie amüsante Stunden beim Seniorenfasching der Ortsgemeinde Birkenheide.
Viel Spaß wünscht Ihnen
Siegmund Hein, Ortsbürgermeister
Nichtamtliche
Nachrichten und
Vereinsmitteilungen
Veranstaltungskalender
der Ortsgemeinde Birkenheide
Januar 2015
Sa. 31. 2. Prunksitzung, KC Kraniche
Februar 2015
Fr. 06. Seniorenfasching,
KC Kraniche + Ortsgemeinde
Amtliche
Bekanntmachungen
Vollzug der
Straßenverkehrsordnung (StVO)
Verkehrsregelung in der Ortsgemeinde Fußgönheim
Zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Leichtigkeit
des Verkehrs ergeht gem. § 44 Abs. 1 und § 45
Abs. 1 und 3 StVO folgende Anordnung:
In der Hauptstraße wird in Höhe der Anwesen 2 bis
4 das Parken mit Parkscheibe von 2 Stunden werktags von 8 bis 18 Uhr auf Parken mit Parkscheibe 1
Stunde werktags von 8 bis 18 Uhr geändert. Grund
hierfür war, dass sich aufgrund der geänderten
gewerblichen Nutzung der Parkraumdruck erhöht
hat. Da es sich nun hauptsächlich um Abholer handelt, musste die Standzeit reduziert werden, um den
begrenzten Parkraum wirtschaftlicher zu nutzen und
um ein längeres Parken und somit ein Blockieren des
begrenzten Parkraums zu vermeiden.
Die Anordnung tritt mit Aufstellung der Verkehrszeichen in Kraft.
Paul Poje, 1. Beigeordneter
Nichtamtliche
Nachrichten und
Vereinsmitteilungen
Veranstaltungskalender
der Ortsgemeinde Fußgönheim
Januar 2015
Sa. 31. Fasching, DI-Treff/AWO, Bürgerhaus
Februar 2015
Sa. 07. Jahreshauptversammlung, SPD, Bürgerhaus
So. 08. Museumstag, HKK
So. 08. Musikschul-Wettbewerb, Bürgerhaus
Di. 10. Dienstag-Treff, Gemeinde, Bürgerhaus
Mi. 11. Fastnacht, Landfrauen,
Sängerheim Germania
Fr. 20. Mitgliederversammlung, GV 1862,
Sängerheim
Sa. 21.02.-So. 01.03. „NN“-Sonderausstellung,
HKK, Galerie Schloss
Sa. 21.+So. 22. Österliches Brauchtum, HKK,
Schlossscheune
Di. 24. Dienstag-Treff, Gemeinde, Bürgerhaus
Sa. 28.02.-So. 01.03. Österliches Brauchtum, HKK,
Schlossscheune
Änderungen vorbehalten!
Maxdorf
Jugendhaus Fußgönheim
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und
die Gemeinde Fußgönheim bedanken sich ganz
herzlich beim Jugendhaus Fußgönheim für die engagierte Sammlung im vergangenen Jahr, mit der die
Arbeit des Volksbundes auf den Soldatenfriedhöfen
in ganz Europa unterstützt wird. Die Sammlung
erbrachte einen Betrag von 274,60 Euro, wie der
Volksbund nun mitteilte.
Durch Ihre Aktion helfen die jungen Menschen mit,
dass die Idee der Versöhnung und der Friedensarbeit weiterlebt. Wir begrüßen es sehr, dass unsere
Jugend bereit ist, sich hierbei zu beteiligen.
Herzlichen Dank!
Marie-Luise Klein, Ortsbürgermeisterin
Närrischer
Seniorennachmittag
Freitag, den 30. Januar 2015
13.3
Delegierte für die Kreisverbandskonferenz (3 + Vertreter)
13.4 Delegierte für die Unterbezirkskonferenz (2 + Vertreter)
13.5.1 Abstimmung über Wahlverfahren für
Punkt 13.5.2
13.5.2 Delegierte für die UB-Vertreterversammlung Landtagswahl (2)
13.5.3 Ersatz-Delegierte für die UB-Vertreterversammlung Landtagswahl (2)
13.6.1 Abstimmung über Wahlverfahren für
Punkt 13.6.2
13.6.2 Delegierte für die Wahlkreiskonferenz
Direktkandidat Landtagswahl (8)
13.6.3 Ersatz-Delegierte für die Wahlkreiskonferenz Direktkandidat Landtagswahl
14. Verschiedenes
Carsten Harke, stv. Schriftführer
Thomas Bauer, Vorsitzender
Einladung zur FaschingsveranGesangverein 1862
staltung am Samstag, 31. Januar
2015, 14:11 Uhr, im Bürgerhaus Fußgönheim.
Fußgönheim e.V.
Wir möchten Sie mit Humor, Spaß, Witz und Tanz Einladung zur Mitgliederversammlung am
närrisch unterhalten. Der Eintritt ist frei.
Freitag, 20.02.2015, 20 Uhr, Sängerheim.
Es wirken mit:
Tagesordnung
Udo Kares, Ortrud und Alfred Ritthaler
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und
Floßbachschwalben Maxdorf mit Sieglinde RiegelTotengedenken
Möckel, Mini- und Jugendgarde, Tanzmariechen 2. Bericht der Chorleiterinnen
Stella Reichert, Sitzungspräsident Walter Süss,
3. Bericht der Schriftführerin
Seniorengarde Fidele Zecher Oggersheim,
4. Bericht der 1.Kassiererin
Die Fidelen Kraniche Birkenheide,
5. Bericht der Revisoren
Die Pälzer Emil Bernhardt, Gunnar Korupp, Gerhard Kief 6. Entlastung der Vorstandschaft
Musikalische Begleitung: Hans Denzer, Ellerstadt
7. Neuwahl der Beisitzer und Passivenvertreter
Änderungen vorbehalten
8. Beitragsanpassung
Das bewährte AWO-Team sorgt für das leibliche Wohl. 9. Anträge
10. Verschiedenes
gez. Udo Langenbacher, 1. Vorsitzender
Anträge sind gemäß §9 der Satzung mind. 1Woche
Fußgönheim
vorher beim Vorstand einzureichen
Einladung zur Hüttengaudi in die Tiroler Berge am
Mi., 04.02.15, 19.00 Uhr Museumsstübchen. Gäste
herzlich willkommen.
Ortsgemeinde
Der Teamvorstand
SPD Ortsverein Fußgönheim
Einladung zur Generalversammlung am Samstag,
07. Februar 2015, 14.00 Uhr, im Bürgerhaus Fußgönheim.
Tagesordnung
1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Totenehrung
3. Wahl eines Versammlungsleiters/-in
4. Wahl eines Schriftführers/-in
5. Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission
6. Bericht des Vorstandes und der Fraktion
7. Kassenbericht
8. Bericht der Revisoren
9. Entlastung des Vorstandes
10. Rechenschaftsberichte
10.1 Ortsbürgermeisterin, Verbandsbürgermeisterin
10.2 Verbandsgemeinderatsfraktion
11. Aussprache
12. Vorstellung des Landtagsabgeordneten des
Wahlkreises 37, Bernhard Kukatzki
13. Neuwahlen
13.1 Vorstand
13.1.1 Vorsitzender
13.1.2 stv. Vorsitzender
13.1.3 Kassierer
13.1.4 stv. Kassierer
13.1.5 Schriftführer
13.1.6 stv. Schriftführer
13.1.7 Beisitzer
13.2 Revisoren
Seite 8
Fr. 06.-So. 08. Landfrauenfastnacht, Landfrauen,
CBH
Mi. 11. Neujahrsempfang,
prot. Kirchengemeinde Maxdorf, ev. Gemeindehaus
Fr. 13. Närrische Singstunde,
Gesangverein BASF-Siedlung, CBH
Sa. 14. Fastnachtsumzug, KV Floßbachschwalben,
Maxdorf
Mo. 16. Kindermaskenball, KV Floßbachschwalben,
CBH
Mi. 18. Heringsessen, KV Floßbachschwalben, CBH
Sa. 21. Schlachtfest, Freiw. Feuerwehr,
FW-Haus Industriestraße
Sa. 28. Schlachtfest, CDU Maxdorf,
DGH Birkenheide
Änderungen vorbehalten!
Jugendhaus Maxdorf
Anmeldetermin Kinderbasar
Großer Kinderbasar in Maxdorf am Sa. 14.03.15,
12. – 16 Uhr im Carl-Bosch-Haus Maxdorf.
Alles für das Kind Kleider, Spielsachen, Ausstattung usw.
Veranstalter: Jugendhaus Maxdorf
Anmeldung: Montag, 02.02.15 – Jugendhaus Maxdorf,Tel. 06237/80822 (Herr Pfundstein). Wichtig
– bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen.
Die Anmeldung kann aus organisatorischen Gründen immer erst ab dem angegebenen Termin getätigt werden.
Theaterworkshop
In Zusammenarbeit mit der angehenden Theaterpädagogin Annet Raimar findet in der Zeit von 20.
Februar bis November 2015 immer freitags – außer
in den Ferien – in der Zeit von 16.00 – 18.00 Uhr
in den Räumen des Jugendhauses Maxdorf ein
www.maxdorf.de
Theaterworkshop statt. Das Angebot richtet sich an
Kinder im Alter von 9 – 12 Jahren.
Unter dem Motto „Das Zähmen der wilden Kerle“ haben theaterbegeisterte Kinder (und solche,
die es werden wollen) die Möglichkeit, selbst in drei
aufeinander aufbauenden Workshops unter Anleitung
ein Theaterstück zu entwickeln. Am Ende des
Ausschuss tagt:
Workshops wird es eine Aufführung geben.
Die 5. Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses
der Ortsgemeinde Maxdorf findet am 05.02.2015, Beginn: Freitag, 20. Februar 2015
19.00 Uhr, im Sitzungszimmer, EG (Zi. 009) des Rat- Veranstaltungsort: Jugendhaus Maxdorf, Industriestraße 8, 67133 Maxdorf
hauses, Hauptstr. 79, Maxdorf, statt.
Ansprechpartnerin: Annet Raimar
Tagesordnung:
Anmeldung unter: 06237 – 41 69 297
1. Protokoll der letzten beiden Sitzungen
2. Bilanz 2012
Brieftaubenverein
3. Verschiedenes
gez. Dr. Christian Doll, Vorsitzender
„Heimatliebe“ Maxdorf 05443
Am Sonntag, 1. Februar 2015, veranstaltet der Verein eine Brieftauben-Ausstellung in der Marktkantine
am Großmarkt. Die Schau ist von 10–18 Uhr geöffnet.
Es werden Jung- und Alttauben ausgestellt, die an
den Wettflügen erfolgreich waren.Der Eintritt ist frei.
Die Vorstandschaft
Maxdorf
Amtliche
Bekanntmachungen
Nichtamtliche
Nachrichten und
Vereinsmitteilungen
Veranstaltungskalender
der Ortsgemeinde Maxdorf
Februar 2015
Do. 05. Treffen Seniorenstube Sonniger Herbst,
Hauptstr. 66 a
Seniorenstube „Sonniger Herbst“
Das 1. Treffen in 2015 findet am 06.02.2015,
14.00 Uhr, in der Hauptstr. 66 statt.
Bitte Kaffeegeschirr nicht vergessen.
Sieglinde Riegel-Möckel
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Maxdorfer Schießsportverein 1985 e.V.
Prot. Kirchengemeinde
Fußgönheim
So, 01.02.
10.10 Uhr Gottesdienst (Dr. Wache)
Do, 05.02.
19.30 Uhr Presbyteriumssitzung, Gemeindehaus
Einladung zur Mitgliederversammlung
am Freitag, 20.2.2015, im Vereinsheim (Voltastr.
24), 19:30 Uhr.
Tagesordnung
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden und Feststellung der ordentlichen Ladung und Beschlussfähigkeit
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Schatzmeisters
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Bericht des Schießobmanns
7. Entlastung des Vorstands
8. Neuwahl
9. Anträge
10. Verschiedenes
Vorschläge und Anträge der Mitglieder sind bis spätestens 12. Februar 2015 schriftlich beim 1. Vorsitzenden einzureichen.
Yvonne Hammer (Schriftführerin)
Pfarramt: Hauptstr. 20, 67136 Fußgönheim
Pfarrer Dr. Wolfram Kerner
Tel. 06237/7664 – Fax: 06237/3228
Email: Pfarramt.Fussgoenheim@evkirchepfalz.de
www.evkirche-online.de
Sekretariat: Di./Do. 9.00 – 11.30 Uhr
Gemeindepädagogin Frau Özer:
Tel: 06231/98585, Fax: 4030507,
Email: Beate.Oezer@evkirchepfalz.de
Prot. Kirchengemeinde
Maxdorf
Maxdorf
Die närrischen Bienen-Sitzungen im Carl-Bosch-Haus
finden wie folgt statt:
Fr., 06.02.2015 Beginn 20:11 Uhr
Sa., 07.02.2015 Beginn 19:11 Uhr
So., 08.02.2015 Beginn 18:11 Uhr
Es sind noch Restkarten bei Stefanie Michael, Tel.
06237/7337 erhältlich.
Die Vorstandschaft
Gesangverein BASFSiedlung Maxdorf
Am Fr., 13.03.2015, 19 Uhr, findet im
Sängerheim der Haidwaldschule die
Jahreshauptversammlung des GV BASF-Siedlung
Maxdorf 1949 e.V. statt.
Hierzu sind alle Mitglieder eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht der Schriftführerin
4. Bericht des 1. Vorsitzenden
5. Bericht der 1. Kassiererin
6. Revisionsbericht mit Entlastung
7. Bericht der Dirigentin (Chorleiterin)
8. Nachwahl eines Vorstandmitgliedes
9. Anträge (müssen schriftlich bis zum 20.02.15
eingereicht sein beim 1. Vorsitzenden)
10. Verschiedenes
Die Vorstandschaft
Karnevalverein Floßbachschwalben e.V.
Unterstützt von Vize Jens Filipzik führte
Sitzungspräsident Walter Süß bei den Nachthaubensitzungen und der Seniorenprunksitzung im CarlBosch-Haus gekonnt durch das Programm. Die Garden, Tanzmariechen und die Schwalben-Ladys
begeisterten das Publikum. Mit Manfred Baumann
(Mann mit dem Koffer), „Babbelgosch“ Elvira Langensteg, Wolfgang Meister, Oliver Betzer („De klää
Härtschd“) und Marion Striebig („ Klara Kohlbecker“) waren hervorragende Büttenredner vertreten. Die Musikkapelle Assenheim sowie die „Fide
Seite 9
len Kraniche“ aus Birkenheide setzten mit Fastnachtshits weiter Höhepunkte. Es gab auch wieder
eine Play-Back-Show, von Helene Fischer bis Tom
Jones war alles vertreten Im Laufe der drei Veranstaltungen konnte Sitzungspräsident Walter Süß viele Ehrengäste und Sponsoren begrüßen. Anlässlich
der Seniorensitzung am 25.01.2015 wurde Ortsbürgermeister Werner Baumann mit der „Goldenen
Schwalbe“ für seine Verdienste um die Schwalbenfasnacht ausgezeichnet.
Kirchliche Nachrichten
Prot. Pfarramt Birkenheide
So., 01.02.
09:15 Uhr Gottesdienst, BASF-Siedlung (Schöffel)
10:30 Uhr Gottesdienst, Birkenheide (Schöffel);
zeitgleich Kindergottesdienst
Di., 03.02.
17:00 Uhr Konfirmandenkurs (Konfis 2015),
Gemeindesaal Birkenheide
So., 1.2
10.00 Uhr Familien-Gottesdienst mit der Kita „Wiesenhüpfer“; anschließend Kirchencafé
Di., 3.2.
16.30/17.30 Uhr Konfirmandenstunde
Mi., 4.2.
20.00 Uhr Presbytersitzung
Fr., 6.2.-8.2.
Konfirmandenfreizeit in Speyer
Prot. Pfarramt:
Lambsheimer Str. 10, 67133 Maxdorf
Pfarrer Stefan Fröhlich
Tel.: 06237/7844
pfarramt.maxdorf@evkirchepfalz.de;
www.evkirche-maxdorf.de
Sekretariat: Di., Mi. und Do. 11.00 – 13.00 Uhr
Kath. Pfarrgemeinden
Birkenheide, Fußgönheim
und Maxdorf
Gottesdienste
So., 01.02.
Birkenheide 09:00
Maxdorf
10:30
Fußgönheim 10:30
Mo., 02.02.
Maxdorf
19:00
Di., 03.02.
Maxdorf
18:00
Birkenheide 18:30
19:00
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Wortgottesfeier (Kares)
Eucharistiefeier
Rosenkranz-Meditation
Rosenkranz
Eucharistiefeier
Projektchor
Probe am Do., 05.02., 19:30 Uhr,
Kath. Pfarramt: Wiesenstraße 2, 67133 Maxdorf
Gemeindesaal Birkenheide
Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich will- Pfarrer Raimund Röther
Telefon: 06237/975888, Fax: 06237/975889
kommen!
E-Mail: kath.pfarramt.maxdorf@t-online.de
Konfirmandenfreizeit in Otterberg
www.sankt-maximilian-maxdorf.de oder
Fr., 30.01. bis So., 01.02.
Marienplatz 4, 67127 Rödersheim-Gronau
Treffpunkt: Dorfplatz, Birkenheide 15:30 Uhr.
Tel.: 06231/91141, Fax: 06231/91143
E-Mail: raimund.roether@bistum-speyer.de
Prot. Pfarramt:
Gemeindereferentin Annette Engel
Waldstr. 34, 67134 Birkenheide
Pfarrhaus, Hauptstr. 7, 67245 Lambsheim
Pfarrer Matthias Schröder
Tel.: 06233 / 50158
Tel. 06237/7868, Fax 06237/5223
E-Mail: annette.engel@bistum-speyer.de
E-Mail: pfarramt.birkenheide@evkirchepfalz.de
Öffnungszeiten Pfarrbüro
www.evkirche-birkenheide.de
Mo, Mi. u. Fr., 09:00 Uhr – 11:30 Uhr
www.evkirche-maxdorf2.de
Mo.
u. Do., 14.00 Uhr – 16:00 Uhr
Öffnungszeiten Pfarrbüro: Do. 15-18 Uhr
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Sportnachrichten
BIRKENHEIDE
ASV Birkenheide
Abt. Ski
Die Abteilungsleitung Ski lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Freitag, 27.02.2015,
19.00 Uhr, in die ASV Gaststätte (Nebenzimmer) ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
3. Berichte der Abteilungsleiter
4. Bericht der Kassenwartin
5. Bericht der Revisoren
6. Antrag auf Entlastung der Abteilungsleitung
7. Bericht des Sportwarts
8. Anträge, Allgemeines, Vorschläge
Anträge sind bis 19.02.2015 schriftlich bei H. Steigmann, Mittelstraße 18 oder H. Weiser, Waldstraße
50 in 67134 Birkenheide einzureichen.
Die Abteilungsleitung
Abt. Tischtennis
2. Pfalzliga Ost Damen
TTV Bobenheim - ASV
8:2
Punkte: T. Missikiewitsch 1, M. Pahl 1
1. Pfalzliga Herren
TTC Germersheim - ASV
9:3
Punkte: R. Ludwig/S. Sattel 1, P. Kayser/P. Stein 1, P.
Kayser 1
Bezirksklasse Süd Herren
DJK Limburgerhof 2 - ASV 2
8:8
Punkte: M. Kayser/M. Ludwig 1, M. Straub 2, J.
Krams 1, S. Nikolaus 2, M. Ludwig 1, M. Rupprecht 1
Kreisliga Süd Gr.1 Herren
ASV 3 - SV Sw Ludwigshafen
9:1
Punkte: M. Rupprecht/S. Mattern 1, T. Hoffelder/V.
Schneider 1, G. Nikolaus/D. Schuhmann 1, T. Hoffelder 1, M. Rupprecht 1, D. Schuhmann 1, S. Mattern 1, G. Nikolaus 1, L. Schuster 1
mini-Meisterschaften
Am 25.01. veranstaltete der ASV Birkenheide einen
Ortsentscheid der mini-Meisterschaften im Tischtennis.
Es fanden sich fünf interessierte Teilnehmer, die sich
unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten
Ballwechsel lieferten.
Mädchen AK 2004-2005
1. Eva Handke
2. Tabea Köhler
Jungs AK 2002-2003
1. Carlos Jakobs
2. Jannik Häse
3. Lars Bräunling
Seite 10
Eva, Tabea und Carlos haben sich für die nächste vhs-Angebote
Runde, den Bezirksentscheid, qualifiziert.
Finanzbuchführung mit DATEV
Das Organisationsteam
Beginn Dienstag, 10. Februar.
Marius Rupprecht und Fabian Sauerer
Für nähere Informationen steht Tina Müller vom
Volkshochschul-Bildungszentrum zur Verfügung.
Telefon: 06235/6022. Anmeldungen nimmt die
MAXDORF
Stadtverwaltung Schifferstadt entgegen. Telefon:
06235/44320. Anmeldeschluss: 30. Januar.
Controlling für den Kleinbetrieb
ASV Maxdorf
Zertifikats-Lehrgang ab 25. Februar
Abt. Tischtennis
Nähere Informationen und Anmeldung unter
VFL Neuhofen - Herren 3
8-1
www.vhs-rpk.de (Kurs W5050321S1). Für eine
Dem Doppel Braun/Staeder gelang
Beratung steht bei der Kreisvolkshochschule Tina
nur der Ehrenpunkt.
Müller zur Verfügung. Telefon: 06235/6022.
TuS Wachenheim - Herren 2
9-6
Finanzbuchführung für Anfänger
Bis zum 6-6 konnte das Team das Spiel offen gestalten.
Beginn Dienstag, 24. Februar
TTC Altrip – Damen
8-2
Für nähere Informationen steht Tina Müller vom
Nur zu Dritt angetreten, war es nur Ergebniskosmetik.
Volkshochschul-Bildungszentrum zur Verfügung.
Lubos/Zimmermann 1, Rösner 1
Telefon: 06235/6022. Anmeldungen nimmt die
Gemeindeverwaltung Mutterstadt entgegen. TeleAbt. Fußball
fon: 06234/946464 (vormittags und donnerstags
Sa. 31.01.2015, 16.00 Uhr
nachmittags).
ASV Maxdorf I - SV Viktoria Herxheim (Landesliga)
Lese- und Schreibkurs für Erwachsene
So.01.02.2015, 13.00 Uhr
Der nächste Kurs beginnt am 24. Februar.
ASV Maxdorf II - TuS Altrip (B-Klasse)
Damit die Betroffenen von diesem Angebot auch
Mi. 04.02.2015, 19.30 Uhr
etwas erfahren, bittet die Kreisvolkshochschule um
ASV Maxdorf I - SpVgg Rödersheim (A-Klasse)
Unterstützung von beispielsweise Freunden, Verwandten oder Kollegen. Ansprechpartnerin für Inter1. Dart-Club Tripple X
essierte ist Tina Müller, Telefon 06235/6022, EMaxdorf e.V.
Mail tina.mueller@kvhs-bildungszentrum.de
Kultur-Tour zu modernen Meisterwerken
Ergebnisse:
Tripple X 1 gegen Hunters 1
4:14 Die Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall zeigt derDC Nordend gegen Tripple X 2
4:14 zeit die Ausstellung „Moderne Zeiten“ mit 200 WerCarmen und Markus Weinmann haben alle ihre Ein- ken aus der Nationalgalerie Berlin. Für Donnerstag,
zelspiele und gemeinsam auch noch das Doppel 5. März, lädt die Volkshochschule des Rhein-PfalzKreises nun zu einer Kultur-Tour dorthin ein.
gewonnen.
Die Busfahrt beginnt wahlweise um 7.30 Uhr am
Busbahnhof Ludwigshafen oder um 8 Uhr am BusTischtennisfreunde
bahnhof Speyer. Die Bilder von Beckmann, Corinth,
Maxdorf
Dali, Kaninsky, Magritte, Picasso und all den andeDie 1. Mannschaft konnte gegen den
ren Künstlern, welche die erste Hälfte des 20. JahrTTC Bad Dürkheim einen 2:6-Rückstand
hunderts geprägt haben, werden vormittags im Rahin ein 7:7-Zwischenergebnis umwandeln, verlor aber men einer Führung besichtigt.
mit 7:9. Die 2. Mannschaft musste sich beim TTC Nachmittags besteht noch Gelegenheit zu einem
Altrip 2 mit 1:9 geschlagen geben.
Rundgang durch die einstige Salzsiederstadt mit
ihren zahlreichen Fachwerkgebäuden und einer
romanisch-gotischen Kirche.
Nähere Informationen gibt es im Ludwigshafener
Kreishaus unter Telefon 0621/5909-347. Anmeldungen werden per
E-Mail (martha.ackermann-schneider@kv-rpk.de)
Besuch im Großkraftwerk
oder per Briefpost (Vhs Rhein-Pfalz-Kreis,
In unmittelbarer Nachbarschaft des Rhein-Pfalz-Krei- Europaplatz 5, 67063 Ludwigshafen)
ses befindet sich auf Mannheimer Gemarkung eines entgegengenommen.
der effizientesten Steinkohlekraftwerke Europas.
Am Donnerstag, 19. Februar, bietet die Kreisvolks- Babyschwimmkurse
hochschule Interessierten Gelegenheit, den Block 8 Im Kreisbad Maxdorf-Lambsheim beginnen ab 4.
des Großkraftwerks Mannheim (GKM), das Strom März Babyschwimmkurse.
für über 1,5 Millionen Menschen sowie für Gewer- Nähere Informationen: Telefon 06234 / 9453-0.
be und Industrie, aber auch Fernwärme für rund Anmeldungen werden direkt im Bad entgegenge120.000 Haushalte erzeugt, einmal von innen zu nommen, und zwar ab 26. Januar.
besichtigen. Dabei wird auch das Prinzip der KraftWärme-Kopplung erläutert. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen werden im Ludwigshafener Kreishaus
unter Telefon 0621/5909-347 (nur vormittags)
oder E-Mail unter martha.ackermann-schneider@kvrpk.de entgegengenommen. Personen mit körperlichen Einschränkungen wie zum Beispiel Herzkrank- Erste-Hilfe-Kurs
heiten, Gehbehinderungen oder Höhenangst kön- Der Lehrgang umfasst 16 Stunden und die Teilnahnen an der Betriebsbesichtigung, die von 10 bis 12 mebescheinigung dient als Nachweis für alle FühUhr dauert, aus Sicherheitsgründen nicht teilnehmen. rerscheinklassen und die Betriebshelferausbildung.
Mitteilungen
der Kreisverwaltung
Was gibt es sonst
noch?
Maxdorf
Freitag, den 30. Januar 2015
Der Kurs beginnt am Sa., 31. Januar, um 09:00 Uhr,
bei den Johannitern in Ludwigshafen (Sternstraße
195) und endet gegen 15:45 Uhr. Die zweite Unterrichtshälfte findet statt am So., 01. Februar, ebenfalls
von 09:00 bis 15:45 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon
06204 9610-500 oder im Internet unter www.juhbergstrasse-pfalz.de
Berufsbildende Schule
Naturwissenschaften
Foto: Thomas Kettner
Am Fr., 30.01.2015, findet in der Zeit von 14.00 Uhr
bis 16.30 Uhr eine Informationsveranstaltung zur
Höheren Berufsfachschule in der Berufsbildenden
Schule Naturwissenschaften statt:
BBS Naturwissenschaften, Franz-Zang-Straße 3-7
67059 Ludwigshafen
Info über die Bildungsgänge:
Biologisch-technische(r) Assistent(in) (BTA)
Chemisch-technische(r) Assistent(in) (CTA)
Umweltschutz-technische(r) Assistent(in) (UTA)
Es besteht die Gelegenheit, Gespräche mit Schülern
und Fachlehrern zu führen und die Räumlichkeiten
einschließlich der Laboratorien kennenzulernen.
Homepage: www.n.bbslu.de
Hans van Hauth, Schulleiter
Seite 11
Bezirksverband Pfalz
Kunst zum Essen
Kann und darf man Kunst essen? Und was steckt
dahinter? Diese und weitere Fragen beschäftigen
die Besucher der nächsten deutsch-englischen Ausgabe von „Art after Work“ am Dienstag, 3. Februar,
um 19 Uhr im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
(mpk), die sich kulinarischen Lüsten und deren tieferen Zusammenhängen widmet.
Die zweisprachige Führung bietet Gelegenheit, seinen Sprachschatz zu erweitern und neue Bekanntschaften zu schließen. Eintritt, Ausstellungsbesuch
und ein Glas Sekt kosten 7,50 Euro; eine Anmeldung
sollte unter Telefon 0631 3647-201 oder über
info@mpk.bv-pfalz.de erfolgen.
Tag der Ausbildung
Zu einem Tag der Ausbildung lädt die Meisterschule
für Handwerker (MHK) in Kaiserslautern, Am Turnerheim 1, alle Schülerinnen und Schüler sowie
deren Eltern am Freitag, 6. Februar, von 8.30 bis
17.30 Uhr ein. Bei vollem Betrieb können all jene,
die im September eine Ausbildung beginnen wollen,
die Bildungsstätte des Bezirksverbands Pfalz erleben
und Informationen zur Berufsausbildung sammeln.
Die Berufsfachschule, an der kein Schulgeld erhoben wird, bildet im Laufe von drei Jahren in sieben
Berufen aus: Goldschmiede, Maler und Lackierer,
Steinmetze und Steinbildhauer, Metallbauer, Tischler, Feinwerkmechaniker sowie Systemelektroniker.
In den Werkstätten der MHK erfolgt der Vollzeitunterricht praxisnah auf dem modernsten Stand der
Technik. Anmeldeschluss für das neue Schuljahr ist
der 1. März. Der Abschluss am Ende der Ausbildung entspricht dem Gesellenbrief.
BBS Hauswirtschaft/Sozialpädagogik Ludwigshafen
Tag der offenen Tür am 07.02.2015, 09:00 –
13:00 Uhr, Pfalzgrafenstraße 3, Ludwigshafen
Neben ausführlichen, stündlich stattfindenden Vorträgen zu den Bildungsangeboten wird Interessierten auch individuelle Beratung zu den jeweiligen Bildungsgängen angeboten.
Die Schulleitung steht ebenfalls für ein persönliches
Gespräch zur Verfügung. Eine Terminvereinbarung
ist über das Sekretariat (0621 504400110) möglich.
Das Sekretariat nimmt an diesem Tag auch Anmeldungen für alle Bildungsgänge entgegen.
Der Anmeldevordruck kann von der Homepage
www.sozhw-bbslu.de heruntergeladen werden.
Zur Stärkung bieten die Hauswirtschaftsschüler
selbst zubereitete süße und herzhafte Speisen an.
Hilfe braucht Helfer.
Ärzte für die Dritte Welt e.V.
Offenbacher Landstr. 224
60599 Frankfurt am Main
www.aerzte3welt.de
Telefon +49 69.707 997-0
Telefax
+49 69.707 997-20
Spendenkonto 488 888 0
BLZ 520 604 10
Anzeigen-Telefon
06321 39 39 60
www.amtsblatt.net
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
26
Dateigröße
5 947 KB
Tags
1/--Seiten
melden