close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

15 NTO Programm

EinbettenHerunterladen
DLV NTO-Kurs und Evaluierung 2015
DLV NTO-KURS UND EVALUIERUNG 2015
Die 2006 begonnene kontinuierliche Aus- und Fortbildung von qualifizierten Mitarbeiter im
Bereich der Sporttechnik setzt sich fort. Jeweils alle 4 Jahre soll eine Neuausbildung für
Nationale Technische Offizielle, Nationale Starter, Nationale Zielbildauswerter und Nationale
Gehrichter durchgeführt werden sowie die (Rezertifizierungs-)Prüfung angeboten werden.
Im Jahre 2015 steht erneut eine NTO-Ausbildung an. Die Mitglieder des derzeitigen DLVNTO-Kader müssen sich lediglich der Prüfung stellen. Daneben wird eine zentrale
Ausbildungsmassnahme für neue Kandidaten angeboten.
NTO- (Level I-) Kurs
1.1. Ziel
Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern das notwendige theoretische und praktische Wissen
zu vermitteln, um sie auf ihre Aufgaben bei nationalen und internationalen Veranstaltungen
vorzubereiten.
Im Kurs sollen in erster Linie die Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Kompetenzen eines
Nationalen Offiziellen vermittelt und deren Rechte und Pflichten aufgezeigt werden. Das
beinhaltet auch die Beschreibung der Wettkampforganisation mit allen relevanten
Funktionsträgern bei nationalen und internationalen Veranstaltungen.
Neben der Festigung der Regelkenntnis und vertieften Übungen zur Interpretation der IWR
sind auch Kenntnisse zu den Bestimmungen der DLO und den Aufgaben der
Verbandsaufsicht einzubeziehen.
Der Level I Kurs dient auch der Vorbereitung auf die Prüfung zur Auswahl der National
Technical Officials (NTO). Er lehnt sich im wesentlichen an die Anorderungen der IAAF, die
sie für ihr „Technical Officials Education Course System“ (TOECS) zum Level III bzw. für die
EA zum Level II vorgegeben und den Nationalen Verbänden für ihre Kurse empfohlen hat.
Der DLV-Level I-Kurs ist von der IAAF offiziell anerkannt.
1.2. Voraussetzungen
Die folgenden Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um am Kurs teilnehmen zu können:
 Alter: 25 Jahre – 58 Jahre (bei Beginn der Erstausbildung),
 dokumentierte langjährige Erfahrung als Schiedsrichter oder in vergleichbaren für die
Ausbildung relevanten Positionen auf LV- oder DLV-Ebene,
 umfassende Kenntnisse der Internationalen Wettkampfregeln (IWR), der Deutschen
Leichtathletikordnung (DLO) und weiterer relevanter Publikationen,
 Erklärung der Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit zumindest in den kommenden vier
Jahren,
 Englische Sprachkenntnisse,
 Vorschlag durch den jeweiligen LV Wettkampf- oder Kampfrichterwart,
 Einhaltung der maximalen Teilnehmerzahl pro Landesverband (siehe Tabelle).
Durch die Nominierung eines Teilnehmers bestätigt der LV Wettkampf- bzw. Kampfrichterwart, dass alle Voraussetzungen für die Teilnahme erfüllt sind.
DLV NTO-Kurs und Evaluierung 2015
SEITE 2
1.3. Kursinhalt
Der Level I Kurs hat u.a. folgenden Inhalt:
 Aufgaben und Pflichten als NTO,
 Aufgaben und Pflichten als Wettkampfleiter,
 Aufgaben und Pflichten als Schiedsrichter und Obmann/Obfrau,
 Aufgaben als Verbandsaufsicht,
 Übungen zur Interpretation der Technischen Regeln der IWR, Besprechung von
Fallbeispielen,
 Organisation, Vorbereitung und Leitung von Veranstaltungen.
1.4. Termin, Ort und maximale Teilnehmer pro LV
Der Lehrgang wird zentral für alle Teilnehmer von Freitag, 24.04.2015 bis Sonntag
26.04.2015 in der FLVW-Sportschule in Kamen-Kaiserau angeboten.
Im Hinblick auf eine sinnvolle Kursstärke sind für die einzelnen Landesverbände jeweils zwei
Plätze vorgesehen. Nicht genutzte Plätze einzelner LV können durch andere LV mit einem
dritten Kandidaten genutzt werden.
1.5. Unterbringung und Verpflegung
Die Unterbringung erfolgt in der Regel in Zweibettzimmern (Wünsche können mit der Meldung der Teilnehmer angegeben werden). Eine Vollpension (Frühstück, Mittag- und Abendessen) ist gewährleistet. Das erste gemeinsame Essen ist das Mittagessen am Freitag, das
letzte ist das Mittagessen am Sonntag. Details werden vor Ort zu Beginn der Schulung
besprochen.
1.6. Zeitplan
Freitag
24.04.2015
– 11.00
Anreise
11.00 – 12.00
Einführung
12.00 – 13.00
Mittagessen
13.00 – 18.00
Schulung
18.00 – 19.30
Zimmerbelegung und Abendessen
19.30 – 21.00
Schulung
Samstag
25.04.2015
07.30 – 08.30
Frühstück
08.30 – 13.00
Schulung
13.00 – 14.00
Mittagessen
14.00 – 19.00
Schulung
19.00 Abendessen
Sonntag
26.04.2015
07.30 – 08.30
Frühstück
08.30 – 13.00
Schulung
13.00 – 14.00
Mittagessen
14.00 – 15.00
Schulung
15.00
Abreise
1.7. Kurssprache
Der Kurs wird in Deutsch gehalten. Lehrmaterial kann jedoch teilweise auch in Englisch
vorliegen.
DLV NTO-Kurs und Evaluierung 2015
SEITE 3
1.8. Referenten
Sabine Hecker, Nicole Hohmann, Jens Drösel, Edmund Gödde, Klaus Hartz und Frank O.
Hamm werden als Referenten die Schulung durchführen.
1.9. Kursmaterialien
Teilnehmer sollen die folgenden Materialien zum Kurs mitbringen:
•
Internationale Wettkampfregeln (IWR) und Deutsche Leichtathletik-Ordnung
1.10. Finanzielle Rahmenbedingungen
Der DLV trägt die Aufenthaltskosten für die Teilnehmer. Die Fahrtkosten sind von den
Teilnehmern/LV zu tragen.
DLV – NTO Kader
2.
Zielsetzung
Die IAAF und die EA besetzen die Schlüsselpositionen im Bereich der Wettkampforganisation mit qualifizierten und in einem Evaluierungsverfahren ausgewählten Mitarbeitern. Dies
geschieht auf der Grundlage einer breit gefächerten Ausbildung und einer sich daran anschließenden schriftlichen und mündlichen Prüfung. Die Kandidaten, die diese Prüfung erfolgreich abgelegt haben, werden dann für vier Jahre von der IAAF in den Level III-Kader
(ITO) und von der EA in den Level II-Kader (Area ITO) berufen.
Die IAAF empfiehlt den Nationalen Verbänden geeignete Mitarbeiter in ähnlicher Weise für
und in ihrem Bereich auszubilden, um diese nach erfolgreichem Abschluss in den
Nationalen Level I-Kader (NTO) aufzunehmen. Dieser nationale Kader bildet dann die
Grundlage für die Teilnahme an den EA- bzw. IAAF-Lehrgängen. National wollen wir diese
Mitarbeiter gezielt einsetzen, um ihre praktische Erfahrung zu fördern.
Ein weiteres Ziel ist es, durch die Mitglieder des NTO-Kaders eine vereinheitlichte Regelinterpretation bei den Veranstaltungen im DLV-Gebiet, aber auch in den Schulungsmaßnahmen auf LV-Ebene zu erreichen. Den Landesverbänden wird daher empfohlen, die NTOs
auch als Referenten in ihren Schulungen einzusetzen.
2.1. Einsatzfelder der NTO
Eingesetzt werden sollen die Kadermitglieder u.a. bei
 internationalen Veranstaltungen im DLV-Gebiet als qualifizierte Mitarbeiter für
Schlüsselpositionen im Bereich der Sporttechnik (Schiedsrichter, Obleute, Marshal,
TIC u.a.)
 Nationalen Meisterschaften als qualifizierte Mitarbeiter für Schlüsselpositionen im
Bereich der Sporttechnik (Wettkampf-, Einsatzleiter, Mitglied in der Jury, Leiter
Wettkampfbüro und für andere Bereiche, Schiedsrichter und ausgewählte Obleute)
 Verbandsaufsicht, Einsatzleiter und Schiedsrichter bei Nationalen und Internationalen
Einladungssportfesten (z.B.: Nationalen Meetings, IAAF-, EA-Meetings u.a.).
2.2. Bedarf und Berufung
Der Bedarf orientiert sich an den vorstehend aufgeführten Einsatzfeldern.
Ein NTO soll durchschnittlich für zwei Einsätze pro Jahr bei den vorstehend erwähnten
Meisterschaften und Meetings vom DLV eingeplant werden und diese Anzahl an Einsätze
auch wahrnehmen und nachweisen können.
Die Berufung erfolgt analog der IAAF bzw. der EA für vier Jahre.
Unter Berücksichtigung dieser Kriterien werden die erfolgreichen Teilnehmer der NTOPrüfung, maximal jedoch die 50 Punktbesten in den DLV-NTO Kader berufen.
DLV NTO-Kurs und Evaluierung 2015
SEITE 4
Alle vier Jahre wird erneut eine Schulungsmaßnahme angeboten, aus der sich neue Teilnehmer für den Level I-Kader empfehlen können.
2.3. Beurteilung
2.3.1. Vorbereitung
Zur Vorbereitung auf die Prüfung werden allen Kandidaten im Sommer 2015 die Kursmaterialien zur Verfügung gestellt. Daneben wird die Studie der folgenden Schriften
empfohlen:
 Internationale Wettkampfregeln (IWR) und Deutsche Leichtathletik-Ordnung
 The Referee / Le Juge Arbitre (English & French)
2.3.2. Prüfung
Die Prüfung wird im Herbst 2015 durchgeführt und besteht aus einer schriftlichen und einer
mündlichen Prüfung. In die Gesamtwertung geht neben diesen beiden Teilen noch die
Mitarbeit bei der Schulung ein. Die drei Teile werden wie folgt bewertet:
 Schriftliche Prüfung
60%
 Mündliche Prüfung
20%
 Vortrag einer Hausarbeit und
Diskussion innerhalb der
mündlichen Prüfung
10%
 Mitarbeit bei der Schulung
10%
2.3.3. Wiederholungsprüfung / Rezertifizierung
Die Mitglieder des aktuellen NTO-Kaders müssen sich eben-falls der schriftlichen und
mündlichen Prüfung unterziehen. Sie können sich dazu selber anmelden oder durch den LV
gemeldet werden. Der LV erhält eine Information über die gemeldeten Teilnehmer seines LV.
In die Wertung geht zudem ihre Arbeit und Zuverlässigkeit als NTO in den vergangenen 4
Jahren ein. Die Wertung erfolgt wie folgt:
 Schriftliche Prüfung
60%
 Mündliche Prüfung
20%
 Vortrag einer Hausarbeit und
Diskussion innerhalb der
mündlichen Prüfung
10%
 Arbeit als NTO
10%
2.3.4. Berufung
Teilnehmer, die mindestens 70% der möglichen Punkte erreichen, erhalten ein NTOZertifikat. Die punktbesten Teilnehmer, (maximal 50), werden in den DLV-NTO Kader
berufen.
2.3.5. Termin und Ort
Die zentrale Prüfung findet am 26./27.09.2015 in der BKK-Akademie in Rotenburg/Fulda
statt.
2.3.6. Inhalt
Neben der schriftlichen und mündlichen Prüfung stehen der Erfahrungsaustausch sowie eine
kurze Weiterbildung durch einen Vortrag über ein für alle Teilnehmer relevantes Thema auf
dem Programm des Prüfungswochenendes.
DLV NTO-Kurs und Evaluierung 2015
SEITE 5
2.3.6. Zeitplan
Samstag
26.09.2015
– 11.00
Anreise
11.00 – 11.15
Einführung / Ablauf
11.15 – 12.00
Feedback und Fragen
12.00 – 12.45
Mittagessen
12.45 – 14.15
zentraler Vortrag
14.15 – 15.00
Pause und Zimmerbelegung
15.00 – 18.30
Mündliche Prüfung
18.30 – 19.30
Abendessen
Sonntag
27.09.2015
08.00 – 09.00
Frühstück
09.00 – 12.00
Schriftliche Prüfung
12.00 – 12.30
Abschluss und Feedback
12.30 – 13.30
Mittagessen
danach
Abreise
2.4. Finanzielle Rahmenbedingungen
Der DLV trägt die Aufenthaltskosten für die Teilnehmer. Die Fahrtkosten sind von den
Teilnehmern/LV zu tragen.
3.
Weitere Informationen
Für weitergehende Informationen oder Rückfragen steht bereit:
Deutscher Leichtathletik-Verband
Referat Veranstaltungsmanagement
Manfred Mamontow
Tel. 06151 7708-47
e-mail Manfred.Mamontow@leichtathletik.de
gez. Frank O. Hamm
Vizepräsident Veranstaltungsmanagement
und Wettkampforganisation
gez. Klaus Hartz
stellv. Vorsitzender BA WO und
Leiter FK Kampfrichterwesen
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
117
Dateigröße
127 KB
Tags
1/--Seiten
melden