close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindenachrichten vom 27. Januar 2015

EinbettenHerunterladen
Gemeinderat
Amtliche Nachrichten
27. Januar 2015
Baugesuche
Es liegen folgende Baugesuche vor:
- nolax AG, Eichenstrasse 12, Sempach Station, für den Neubau eines neuen Forschungs-, Laborund Bürogebäudes an der Eichenstrasse 14, Sempach Station
- Sonnmattgrund Immobilien AG, Sonnmattgrund 7, Neuenkirch, für das Erstellen eines Materialunterstandes mit Entwässerung
- Villiger-Glanzmann Eduard, Schürlimatt 8, Neuenkirch, für das Erstellen eines Hühnerstalls
Baubewilligungen
Es konnten folgende Baubewilligungen erteilt werden:
- Achermann-Zemp Erwin und Josefina, Rippertschwandstrasse 1, Neuenkirch, für das Erstellen einer Sitzplatzverglasung (unbeheizt) am bestehenden Wohnhaus
- Niklaus Wolf Stiftung, c/o Herr Abgottspon Felix, Kirchmattstrasse 1, Neuenkirch, für das Erstellen
von fünf Stein-/Metallstelen (Besinnungsstationen) entlang des „Niklaus Wolf Weges“ auf den
Grundstücken Nr. 167, Nr. 174, Nr. 597, Nr. 607 und Nr. 1632, Grossfeld, Kenelmatt, Neuhus, Rippertschwand, Sellenboden, Neuenkirch
- Post Immobilien M&S AG, Viktoriastrasse 72, Bern, für das Aufstellen eines Paketautomaten auf
dem Areal der Raststätte Neuenkirch Ost, Bruderhusen, Rothenburg
- Stäg AG, c/o Herr Georg Imbach-Sigrist, Gärtnerweg 2, Neuenkirch, für das Erstellen einer Sitzplatzverglasung (unbeheizt) bei der Stockwerkeigentumswohnung an der Luzernstrasse 18 a, Neuenkirch
Verkehrsanordnung in der Gemeinde Neuenkirch
Die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern informierte, dass die nachstehenden
Verkehrsanordnungen im Luzerner Kantonsblatt vom 31. Januar 2015 publiziert werden:
a) In der Gemeinde Neuenkirch wird auf der Eggstrasse (bis 657.400 / 217.040), Egghalde, Eggboden, Sonneland und Sonnelandweg, jeweils ab der Willistattstrasse die Höchstgeschwindigkeit auf
30 km/h beschränkt. Die Signalisation erfolgt mit dem Zonensignal 2.59.1.
b) In der Gemeinde Neuenkirch wird auf dem Klosterhöflirain, Schönegghalde, Schönegghöhe, Alpenstrasse, Alpenblick, Haldenweid, Obere Nällen und auf Nällen, jeweils ab der Windblosenstrasse
die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Die Signalisation erfolgt mit dem Zonensignal
2.59.1.
c) In der Gemeinde Neuenkirch wird ab der K 13 auf dem Stägmättli, Nellenweg (bis 658.215 /
216.415) und Voramstäg die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Die Signalisation erfolgt mit dem Zonensignal 2.59.1.
d) In der Gemeinde Neuenkirch wird auf der Maiengrüenistrasse, Maiengrün, Maiengrüenipark,
Pfrundmatte, Im Grünen, Kirchmattstrasse (bis 658.240 / 216.845), Dorfmatte, Grünau und der alten
Poststrasse, jeweils ab der K 13, die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Die Signalisation erfolgt mit dem Zonensignal 2.59.1.
e) In der Gemeinde Neuenkirch wird auf der Rippertschwandstrasse (659.470 / 216.235 bis 659.475 /
216.545), Sonnmattstrasse, Schürlimatt, Sonnmattgrund, Sonnmattweg, Sonnmattstrand, Sonnmatt
und der Sonnhalde die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Die Signalisation erfolgt mit
dem Zonensignal 2.59.1.
f) In der Gemeinde Neuenkirch, Ortsteil Hellbühl, wird:
1. auf dem Chällenweg, Rösslimatt, Alpmatt
2. Waldeggweg (bis 657.835 / 213.920), Rotmatt, Waldeggrain, jeweils ab der K 13
3. Rotbachweg ab K13 bis 658.125 / 213.635
die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h beschränkt. Die Signalisation erfolgt mit dem Zonensignal
2.59.1.
Die Pläne zu diesen Verkehrsanordnungen können während der Beschwerdezeit bei der Dienststelle
Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern und bei der Gemeindeverwaltung eingesehen werden.
Gegen die vorgenannten Verfügungen kann innert 30 Tagen seit der Publikation (ab 31. Januar 2015)
beim Kantonsgericht Luzern, 4. Abteilung, Postfach 3569, 6002 Luzern, Verwaltungsgerichtsbeschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten.
Sie ist im Doppel einzureichen.
Die Verfügungen treten in Kraft, sobald die Signale aufgestellt und die Massnahmen gemäss den Plänen realisiert sind.
Sempach / Neuenkirch
Unverschmutztes Aushubmaterial im Gebiet Neuhüsli einbauen
Die Benerz AG, eine Tochterfirma der Bauunternehmung Aregger AG Buttisholz, plant die Realisierung einer Deponie für unverschmutztes Aushubmaterial im Gebiet Neuhüsli, zwischen der Autobahn
A2 und der Strasse Sempach-Rain. Es sollen jährlich rund 100'000 m3 Aushubmaterial örtlich so eingebracht werden, dass der Charakter der Landschaft in der Gesamterscheinung erhalten bleibt. Die
aufgefüllten Flächen werden fortlaufend rekultiviert. Nach rund 15 Jahren wird das Projekt abgeschlossen sein und das Gebiet kann wieder landwirtschaftlich genutzt werden. Um das Projekt realisieren zu
können, ist in den Gemeinden Neuenkirch und Sempach eine Zonenplanänderung nötig.
Es geht um unverschmutztes Aushubmaterial
Überall wo gebaut wird, gibt es Aushubmaterial. Jede Region die sich entwickelt, braucht ihre Ablagerungsstelle für unverschmutztes Aushubmaterial. Nur so können lange Transportwege auf den
Strassen vermieden werden. Der Bedarf für eine Deponie für Aushubmaterial ist in der Region
Sempach-Sursee-Neuenkirch ausgewiesen. Nachdem die Aushubdeponie Mussi oberhalb von Sempach rekultiviert ist, soll nun wieder eine Deponie für die Region erstellt werden.
Erschliessung Neuhüsli
Das Gebiet Neuhüsli liegt zentral in der prosperierenden Region des oberen Sempachersees und ist
gut erreichbar. Verkehrstechnisch liegt es ideal: nahe des Autobahnanschlusses Sempach und direkt
an einer Kantonsstrasse. Gemäss Verkehrskonzept wird der grösste Teil des Verkehrs direkt ab der
Autobahn zur Ablagerungsstelle Neuhüsli gelangen. Die Verkehrssicherheit ist gewährleistet, indem
der Verkehr auf den Hauptachsen geführt wird und neue Fusswege entlang des betroffenen Gebiets
geschaffen werden.
Neue ökologische Ausgleichsflächen entstehen
Die Auffüllung wird sorgfältig an die glazial geprägte Landschaft angepasst und bewusst gestaltet. Im
Rahmen des Projekts wird auf Kosten der Bauherrschaft ein Abschnitt der Kleinen Aa renaturiert und
ein lokaler Bach offengelegt. Im ganzen Gebiet werden im Endzustand rund 3 Hektaren ökologische
Ausgleichsflächen geschaffen, wie Magerwiesen, Feuchtgebiete, Hecken und Kleingehölze. Die landwirtschaftliche Nutzfläche wird weitgehend vor Ort als Fruchtfolgefläche wiederhergestellt.
Vorprüfung des Kantons liegt vor
Das Bau-, Umwelt und Wirtschaftsdepartement des Kantons Luzern hat das Vorhaben und die erforderliche Änderung des Zonenplans geprüft. Im Bericht vom 14. Oktober 2014 kommt das Departement
zum Schluss, dass die vorgesehene Änderung des Zonenplanes mit den kantonalen und eidgenössischen Vorgaben übereinstimmen.
Seitens der Gemeinden hat eine Fachgruppe das Ergebnis der kantonalen Vorprüfung analysiert und
eine abschliessende Beurteilung vorgenommen. Die Beurteilung wurde mit den Verantwortlichen der
Firma Benerz besprochen und das Projekt wurde entsprechend ergänzt. Nun soll das Projekt der Bevölkerung vorgestellt werden.
Die Gemeinden Sempach und Neuenkirch laden ihre Bevölkerung herzlich ein, an der jeweiligen Orientierungsversammlung teilzunehmen. In Neuenkirch findet die öffentliche Informationsveranstaltung
am Donnerstag, 26. Februar 2015, 20.00 Uhr, im Mehrzweckraum beim Schulhaus Sempach Station statt.
Im Weiteren sieht der Terminplan folgende Eckdaten vor:
Mitwirkungsverfahren
Öffentliches Auflageverfahren
mit Einsprachemöglichkeit
Gemeindeversammlung in Neuenkirch
Gemeindeversammlung in Sempach
23. Februar - 20. März 2015
In dieser Zeit liegen die Projektakten bei der
Gemeindeverwaltung Neuenkirch zur Einsicht auf.
1. Juni - 30. Juni 2015
23. November 2015
30. November 2015
Handänderungen
- Bachmann Otto Erbengemeinschaft an Bachmann Ida, Kelsigen, Hellbühl / Grundstück Nr. 1108,
Sibelingen, Neuenkirch / Kauf
- Birrer Thomas, Lippenrüti 10, Neuenkirch an Tolinia GmbH, Lippenrüti 10, Neuenkirch / Grundstücke Nr. 456, Lippenrüti, Neuenkirch, und Nr. 449, Lippenrütiwald, Neuenkirch / Kauf
- Buchmann-Baumann Hugo, Lippenrüti 4, Neuenkirch an Buchmann-Schaller Erwin, Lippenrüti 4,
Neuenkirch / Grundstücke Nr. 7347, 7178 und 7179, Schulhausstrasse 9, Sempach Station / Kauf
- Kaufmann-Habermacher Anna, Lippenrütiweg 1, Neuenkirch an Wigger-Christen Erwin und Susanne, Hellbühlstrasse 24, Neuenkirch / Grundstück Nr. 1069, Rippertschwand, Sonnmättli, Sonnmattstrasse 31, Neuenkirch / Kauf
- R. Renggli Isolier-Bau AG, Industriestrasse 17, Sempach Station an Hammer Sarah-Jane, Wiesengrund, Ballwil / Grundstücke Nr. 8303 und 8312, Käserei, Sempachstrasse 5, Sempach Station /
Kauf
- Rigiblick Ramersberg AG, Chappelenmatt 6, Ramersberg an FK Vermögensverwaltung AG,
Hostettlistrasse 18 b, Alpnach Dorf / Grundstücke Nr. 7774, 7832, 7833, 7840 und 7846, Eichenstrasse 9, Sempach Station / Fusion
- Wüest & Cie. AG Bauunternehmung, Vorstatt 35, Nebikon an Näf-Schmid Albert und Agnes, Gärtnerweg 4 c, Neuenkirch / Grundstück Nr. 8589, Gärtnerweg, Neuenkirch / Berichtigung Kaufvertrag
- Näf-Schmid Albert und Agnes, Gärtnerweg 4 c, Neuenkirch an Estermann Pius und Pfenniger
Estermann Jenny, Wysshüslistrasse 5, Nottwil / Grundstück Nr. 8590, Gärtnerweg, Neuenkirch /
Berichtigung Kaufvertrag
- Estermann Pius und Pfenniger Estermann Jenny, Wysshüslistrasse 5, Nottwil an Wüest & Cie. AG
Bauunternehmung, Nebikon, Vorstatt 35, Nebikon / Grundstück Nr. 8591, Gärtnerweg, Neuenkirch /
Berichtigung Kaufvertrag
Wir danken Ihnen für die Publikation.
Freundliche Grüsse
GEMEINDEVERWALTUNG NEUENKIRCH
Gemeindeschreiberin
Andrea Stocker
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
102 KB
Tags
1/--Seiten
melden