close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

dazu

EinbettenHerunterladen
SZENE IN DÜLMEN
Dienstag, 27. Januar 2015
NR. 22
WAS IST LOS
Mission: Bochum rocken
präsentiert von
& Schnellrestaurant
Schillings Gasthaus
mit Party- & Cateringservice
Weseler Str. 54, Dülmen-Buldern, Tel. 02590/4119 - www.ruediger-schillings.de
Party
Dienstag, 27. 1.
Konzert
Münster: Wingenfelder, 20 Uhr,
Hot Jazz Club
Münster: The Big Chris Barber
Band, 20 Uhr, Halle Münsterland
Party
Dülmen: Mädchen-Tanzgruppe, 17
bis 18.30 Uhr, Neue Spinnerei
Dülmen: Malen mit Acryl-Farben,
16 bis 18 Uhr, ab sechs Jahre, Kosten 1,50 Euro, Neue Spinnerei
Mittwoch, 28. 1.
Konzert
Münster: Hombre Malo, Suicidas
und Trance, 20.30 Uhr, Gleis 22
Party
Münster: Jubeljahre, 23 Uhr, Amp
Münster: Just Soho, 23 Uhr, Soho
Music Club
Münster: Mezzo, 22 Uhr, Der Stur
Münster: Latin und Salsa Party mit
DJ Juan Pa, 21 Uhr, Hot Jazz Club
Und sonst
Buldern: Treff Buldern, 16 bis 19
Uhr, Pfarrheim Buldern
Münster: Das Vollplaybacktheater
interpretiert Pulp Fiction, 20 Uhr,
Halle Münsterland
Donnerstag, 29. 1.
Party
Münster: Kinder der 90er 2.0, 22
Uhr, Cuba Nova
Und sonst
Buldern: Treff Buldern, 18 bis 21
Uhr, Pfarrheim Buldern
Rorup: Jugendkeller Rorup, 15 bis
19 Uhr, Bürgerhaus
Dülmen: Hallen-Fußball, 20.30 bis
22 Uhr, Turnhalle des Annettevon-Droste-Hülshoff-Gymnasiums
Freitag, 30. 1.
Konzert
Münster: Curce, „Uns Tour 2015“,
19 Uhr, Skaters Palace
Münster: J-House, 23 Uhr, Jovel
Münster: RnB-Friday, 23 Uhr, Soho
Music Club
Münster: Big Birthday Bang, 23
Uhr, Club Veron
Münster: Freiheitsliebe, 23.55 Uhr,
Club Favela
Münster: Big Hair Nite Out, 23
Uhr, Sputnikhalle
Samstag, 31. 1.
Party
Münster: Tempocopter mit Kapitän
Diskojunge, 23 Uhr, Eule
Münster: 80er-Party, 22 Uhr, Jovel
Münster: Franztanz 80 vs. 2015,
23 Uhr, Sputnikhalle
Münster: Diamonds Lounge, 23.55
Uhr, Black Diamonds Club
Münster: Puff - Party unter Freunden und Familie, 22.30 Uhr, Conny Kramer
Münster: Robots and Botanics
meets Scirocco Club, 22 Uhr, Cuba
Nova
Münster: 20 Jahre The Disco Boys,
23 Uhr, Heaven
Münster: Danger Zone - Monkey
Dance Edition, 23 Uhr, Amp
Blutspenden am Berufskolleg: Aktion
von RvW und DRK am Donnerstag
Aktion am Donnerstag in
Dülmen wird von Schüler
aus der Berufsfachschule
für Gesundheitswesen und
von den DRK-Ortsverbänden Lüdinghausen und
Dülmen unterstützt. Vor
allem die Annahme der
Blutspender und die Organisation werden von der
Berufsfachschule durchgeführt. An dem Vormittag
könnten jedoch nicht nur
Schüler des Richard-vonWeizsäcker-Berufskollegs
Blut spenden, sondern
auch andere Interessierte
von außerhalb der Schule,
die Zeit hätten, betont Doris Wortmann, Blutspendenbeauftragte des DRK
Dülmen.
WAS MICH BESCHÄFTIGT
Film ist im Gedächtnis geblieben
V
Soltan Paprotny
Von Louis Rauert
or ein paar Tagen
habe ich den Film
„Herz aus Stahl“ gesehen. Dieser Film ist mir
sehr im Gedächtnis geblieben. Meiner Meinung nach
war es ein sehr überzeugender Antikriegsfilm. Die
grausame Realität des Krieges und der schreckliche
Soldatenalltag wurden sofort am Anfang sichtbar.
Zudem zeigten die Handlungen die Sinnlosigkeit
des Krieges. Es wurde auch
auf die einzelnen Schicksale der Soldaten eingegangen, die sehr bewegend waren. Der Film zeigt einmal
mehr, wie sinnlos der Krieg
ist und Freiheit manchmal
teuer erkauft werden
muss.“
Szene-Redaktion
Marktstraße 25
Tel. 02594/956-51 · Fax 02594/956-49
email: redaktion@dzonline.de
Soltan Paprotny, 14
dien entstehen meistens bei
mir zuhause im Partykeller“,
sagt Mewes. Wenn ein Auftritt vor der Tür steht, dann
wird hier bis zu zwei Mal die
Woche geprobt.
Auf zahlreichen Privatfeiern und Schulveranstaltungen, aber auch bei „Rock am
Gatter“ in Hoetmar hat das
Trio schon gespielt. Mit dem
„schooljam“-Wettbewerb
hoffen sie jetzt, ihren Bekanntheitsgrad zu steigern,
um die bisherigen Konzerterfahrungen um einige Clubs
und Kneipen zu erweitern.
DÜLMEN. Die Mission: Bochum rocken. Gelingt sie,
geht es zum Finale nach
Frankfurt. Und dann rufen
Shanghai und London - zumindest im günstigsten Fall
der Fälle. Was die beiden
Weltmetropolen
angeht,
bleibt Sänger und Gitarrist
Luca Mewes allerdings erst
einmal skeptisch: „Das wär‘
schon was. Aber unsere Konzentration gilt natürlich dem
Auftritt im Ruhrgebiet.“
„Je mehr Fans aus Dülmen nach Bochum
mitkommen, desto
besser.“
„Neue Texte und Melodien entstehen meistens bei mir zuhause
im Partykeller.“
Lars Overgoor
Luca Mewes
Gemeinsam mit Bassist
Yannic
Schnieder
und
Schlagzeuger Lars Overgoor
bildet Luca Mewes die Formation „Square Heads“, die
sich unter rund 1500 BewerUnd sonst
bern für die Live-AusscheiDülmen: Yu-Gi-Oh-Turnier, 11.30
dungen des bundesweiten
bis 20 Uhr, Forum Bendix
Schülerband-Wettbewerbs
„schooljam“ qualifiziert hat
Sonntag, 1. 2.
(DZ berichtete). Jetzt stehen
Konzert
in zwölf verschiedenen StädMünster: God hates Green, 20 Uhr, ten Konzerte für insgesamt
Gorilla Bar
Münster: After Church Club: Ilona 120 Bands an.
Die „Square Heads“ müsKönig Band, 15 Uhr, Hot Jazz Club
sen am 11. Februar im Bochumer Bahnhof LangenMontag, 2. 2.
dreer auf die Bühne. Um 18
Bühne
Münster: David Deery, Nerd Come- Uhr soll es dort losgehen, um
21 Uhr will sich die Jury für
dy, 20 Uhr, Pension Schmidt
zwei Bands entscheiden. Per
Und sonst
Internetvoting wird dann eiDülmen: Treff für Sammelkartenspieler, 16 bis 19 Uhr, Neue Spin- ne der beiden Gruppen für
das Finale bestimmt. „Eine
nerei
NOTIZEN
DÜLMEN. Erstmalig wird es
am kommenden Donnerstag, 29. Januar, in Dülmen
am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg die Möglichkeit geben, von 9 bis 13
Uhr Blut zu spenden. Bereits seit zehn Jahren läuft
eine solche Aktion zwischen Berufskolleg, dem
DRK-Blutspendedienst und
dem Ortsverband Lüdinghausen. Volljährige Schüler haben während des Unterrichtes Gelegenheit, Blut
zu spenden. Zwischen Mathe und Englisch was Gutes tun, das war die Idee,
die bis heute in Lüdinghausen viele zu Blutspende aufruft, so eine Mitteilung des Berufskollegs. Die
Luca Mewes, Yannic Schnieder und Lars Overgoor hoffen auf Unterstützung von Dülmener Fans
Für das Finale des bundesweiten Schülerband-Wettbewerbs „schooljam“ wollen sich „Square
Heads“ alias (v.l.) Sänger und Gitarrist Luca Mewes, Schlagzeuger Lars Overgoor und Bassist YanDZ-Foto: privat
nic Schnieder am 11. Februar in Bochum qualifizieren.
kräftige Unterstützung wäre
in Bochum von Vorteil“, bestätigt Overgoor schmunzelnd. „Je mehr Fans aus
Dülmen mitkommen, desto
besser.“
Zum bluesig-rockigen Re-
pertoire der drei ClemensBrentano-Schüler zählen unter anderem Songs von Jimi
Hendrix und Henrik Freischlader. Auch vier Eigenkompositionen, die sogar
schon auf einer kleinen EP
verewigt wurden, gehören
dazu. Längerfristig wollen
die Jungs auf ein eigenes Album hinarbeiten, dazu müssen allerdings noch ein paar
selbst geschriebene Stücke
her. „Neue Texte und Melo-
Außerdem sollen neue
Kontakte geknüpft werden.
„Bochum ist die perfekte Gelegenheit dazu. Den einen
oder anderen erfahrenen
Musiker treffen wir dort sicher“, betont Lars Overgoor.
Einmal gänzlich von der
Musik zu leben, das können
sich Lars Overgoor und Yannic Schnieder nur schwierig
vorstellen. „Auf jeden Fall
wollen wir nebenbei weitermachen“, erklären die beiden. Luca Mewes ist da etwas
anderer Meinung: „Ganz sicher ist das noch nicht, aber
ich habe vor, später Musik zu
studieren.“
Hörproben der Band
„Square Heads“ gibt es auf
deren Internetseite.
| www.square-heads.de.
Nervenkitzel
um Spurenstoffe
Schüler schreiben gemeinsam einen Krimi
Von Marie-Kristin Kübber
DÜLMEN. Spurenstoffe im
Wasser - das klingt nach
Chemieunterricht und irgendwie ziemlich kompliziert. Tatsächlich aber ist es
Thema eines spannenden
Krimis, erdacht und geschrieben von Dülmener
Schülern unter Anleitung
von Dr. Sandra Meyer-Dietrich und Autor Sascha
Die
Teilnehmer
..............................................................
Schüler des ClemensBrentano-Gymnasiums,
der Kardinal-von-GalenSchule, der Marienschule,
der Privaten Gymnasien
Schloss Buldern und Dülmener Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs.
Pranschke. Gestern kamen
Schüler der beteiligten Klassen im Forum der Alten
Sparkasse zusammen, um
ein Handlungsgerüst für den
Krimi zu erarbeiten. „Sie sind
wild mit Ideen gestartet“,
freute sich Sarah MeyerDietrich.
„Ein
gedopter
Sportler könnte eine Rolle
spielen“, gab sie einen kleinen Einblick. Auch denkbar:
Ganz Dülmen als Sperrbezirk.
Damit die Schüler starten
konnten, informierte Projektleiter Dr. Issa Nafo vom
Lippeverband fachlich rund
ums Thema Spurenstoffe im
Wasser, denn die kreative,
mehrwöchige Schreibwerkstatt ist Teil des umfangreichen Projektes „Den Spurenstoffen auf der Spur“, bei
dem es darum geht, Medikamentenrückstände im Was-
Gehen einem spannenden Projekt entgegen: Dr. Issa Nafo (l.), Sascha Pranschke (hinten, r.),
DZ-Foto: Kübber
Dr. Sandra Meyer-Dietrich (r.) und die Jugendlichen von fünf Dülmener Schulen.
ser zu verringern. „Ich sehe
die Schüler als Multiplikatoren mit großem Potenzial“,
lobte Nafo die Teilnehmer.
Doch steht bei dem Spurenstoffe-Krimi weniger die
Aufklärung, als vielmehr der
Spaß an einem ungewöhnlichen Unterfangen im Vordergrund. Freitag geht es mit
dem eigentlichen Schreiben
Turnier mit neuer Struktur
Yu-Gi-Oh-Fans treffen sich am Samstag im Forum Bendix
DÜLMEN. Die Neue Spinnerei
bietet
am
kommenden
Samstag, 31. Januar, das elfte
große Yu-Gi-Oh-Turnier im
Forum Bendix an. Das Forum wird ab 10 Uhr geöffnet
sein, bis 11 Uhr können sich
Teilnehmer noch anmelden.
Erstmals gibt es eine veränderte Turnierstruktur. „Die
Teilnahme kostet jetzt 12,50
Euro, man bekommt dafür
zwei aktuelle Booster anstelle von nur einem und, wie
bislang, zwei Wertmarken
für den Verzehr im Wert von
Anmeldungen für das Yu-Gi-Oh-Turnier sind am Samstag bis
je einem Euro“, betont MyDZ-Foto: privat
11 Uhr im Forum Bendix möglich.
ron Schmelz, der ab diesem
Jahr die Organisation in die
Hand nimmt. Für die besten nen. Unter allen anderen Voranmeldungen sind erSpieler gibt es die neusten Teilnehmern werden jede wünscht. Weitere Infos gibt
Yu-Gi-Oh-Artikel zu gewin- Menge Trostpreise verlost. es unter Tel. 02594/12596.
los. Jeweils vier Tage hat eine
Schule Zeit, an dem Krimi zu
schreiben, dann wird das
Manuskript wie bei einem
Staffellauf weitergegeben.
Sandra
Meyer-Dietrich
und Sascha Pranschke sind
immer mit dabei und betreuen die jungen Autoren. Ende
Februar soll alles stehen, im
Sommer wird das Buch, das
im Klartext-Verlag erscheint,
vorgestellt. „Die Herausforderung ist, mit einem Ergebnis
zu gehen, das alle glücklich
macht“, wie Pranschke mit
Blick auf die Vielzahl von
Ideen betont. Fynn und Robin vom Schloss Buldern erwarten einiges von dem Projekt: „Dass es Spaß macht
und ein gutes Buch wird“.
Annäherung an
jüdische Schicksale
Spirituelle Radtour für Jugendliche
DÜLMEN. In den Osterferien
bietet die Kirchengemeinde
St. Viktor eine spirituelle
Radtour für Jugendliche ab
zwölf Jahren an, die von
Pfarrer Markus Trautmann
begleitet wird. Anlässlich des
Gedenkens an das Kriegsende vor 70 Jahren und die Befreiung der Konzentrationslager führt die Fahrt ins niederländische KZ Westerbork.
Von hier aus wurden über
100.000 niederländische Juden in den Tod geschickt,
aber auch aus Dülmen geflüchtete jüdische Familien.
Neben einer Führung durch
die dortige Gedenkstätte
steht das Gespräch mit einer
überlebenden Zeitzeugin auf
dem Programm. Zwei Jüdinnen sollen in besonderer
Weise im Blickpunkt stehen:
Anne Frank und Edith Stein,
die als katholische Ordensfrau starb.
Die Fahrt dauert vom 7. bis
zum 11. April; das Gepäck
wird von einem Auto transportiert. Die Übernachtung
im Schlafsack und die Versorgung erfolgen unter einfachsten Bedingungen in
Pfarrheimen beziehungsweise einem Scout-Camp. Weitere Einzelheiten erläutert
ein Info-Blatt. Anmeldung
bis zum 15. März in den Gemeindebüros von St. Viktor.
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
163 KB
Tags
1/--Seiten
melden