close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

(Frühjahr 2015) als pdf herunterladen

EinbettenHerunterladen
Tectum Verlag
Wissenschaft
Frühjahr 2015
Tectum
Verlag
Neuerscheinungen 1/2015
Kulturwissenschaften
Literatur kompakt
3
Literaturwissenschaft/Germanistik
6
Philosophie
9
Anglistik
10
Ethnologie
11
Medienwissenschaften
12
Sprachwissenschaften
14
Religionen
15
Geschichte
16
Musikwissenschaften
17
Rechtswissenschaften
18
Wirtschaftswissenschaften
19
Sozialwissenschaften
Soziologie
20
Pädagogik
22
Politikwissenschaft
25
Sportwissenschaft
26
Pflegewissenschaft
27
Sozialpädagogik
27
Umschlagabbildung: © photocase.com | elsone
LITERATUR
KOMPAKT
Der Literaturführer für Studium,
Schule und Literaturbegeisterte
Herausgegeben von Gunter E. Grimm
Kompetent, konzentriert, punktgenau
Literatur kompakt bietet kompakte Informationen zu zentralen Autorinnen und Auto­
ren der deutschsprachigen Literatur – Leben, Werk, Bedeutung, Rezeption.
(mehrfach unterbrochen)
Lebensereignisse
Aufnahme
israelitische Aufnahme
Privatschule Volksschule
* 13.12.1797
Düsseldorf
1798
1800
1802
1804
1806
1808
1810
1812
Schulabgang ohne
Reifezeugnis
Lehrling im Hamburger Bankhaus
seines Onkels
Besuch der Heine verliebt
sich in seine
HandelsKusine Amalie
schule
1814
1816
1818
Duell-Affäre und
einsemestriges
Studierverbot
1820
1822
1824
Polen
Reisen
(Auswahl)
Harzwanderung
Begegnungen
A.W. Schlegel
W. Menzel
Heine
wird
Professur
Übertritt
zum Protes- verweitantismus gert
Promotion Tod des
Vaters
Dr. Juris
1826
1828
J. Campe
Übersiedlung
nach Paris
Beginn der
Korrespondententätigkeit
für Cottas
Allgemeine
Zeitung
1830
Beginn
der
Beziehung mit
Mathilde
1832
1834
H. Berlioz
F. Chopin
F. Liszt
G. Meyerbeer
G. Rossini
H. Balzac
J. Béranger
V. Hugo
Verbot
von
Heines
Schriften in
Preußen
1836
Jahresrente für
Beginn
Heine
des
von
Augen- seinem
leidens
Onkel
1838
1840
Bretagne
Südfrankreich
Katholische
Trauung
mit Mathilde
Duell mit
Salomon
Strauß
1842
Klinikaufenthalt
Beginn
eines Erbschaftsstreits
Beginn
der
Bettlägerigkeit
1846
1848
Heine
macht
sein Testament
1850
1852
Revolution 1848
Juli-Revolution
1830
Bürgerlicher Salon
Ein Zeitstrahl und Grafiken
ermöglichen die Einordnung der Werke eines Schriftstellers innerhalb seiner Epoche.
Zahlreiche farbige Illustrationen und Bilder
erhöhen den Informationsgehalt und erleichtern die Orientierung.
rift
en
xil
G. Weerth
F. Engels
Burschenschaftskultur
napoleon Bonaparte
(1769–1821)
Sch
nE
xe
1854
F. Lassalle
A. Ruge
F. Hebbel
K. Marx
hte
ieu
Heine
erteilt
Mathilde
Bankvollmacht
Pyrenäen
Deutschlandreisen
A. Musset
G. Nerval
G. Sand
F. Guizot
A. Thiers
E. Quinet
L. Börne
Saint-Simonisten
isc
Ve
rm
Beginn der
Arbeit an
den »Memoiren« und
an einer frz.
Gesamtausgabe
Mitarbeit an
»DeutschFrz. Jahrbüchern«
und am
»Vorwärts!«
1844
Le
sD
Ro
De manz
r D ero
ok
tor
Fau
st
De
mä utsch
rch lan
en d. E
/Ne
ue in Win
Ge
dic terhte
Lu
d
De wig
r S Bö
alo rne
nB
d.
4
Att
aT
roll
Fra
nzö
De sisch
De la Fr e Zus
r S anc
tän
alo
de
nB e
d.
1
De
rS
alo
nB
An
d.
2
Bu eine
nd
esv hohe
ers
De
am
rS
mlu
alo
nB
ng
d.
3
Erhalt einer
Jahrespension aus frz.
Geheimfonds
Italien
Helgoland
England
Boulogne-sur-mer
Holland
Normandie
Deutschland
J.W. Goethe
R. u. A. Varnhagen
A. Chamisso
F. M.Fouqué
C.D. Grabbe
A. Humboldt
Historischer
Hintergrund
Ablehnung
von Heines
Bewerbung
als Ratssyndikus
Platon.
Beziehung
mit
Elise
Krinitz
† 17.2.1856
Paris
Literatur kompakt
Jura-Studium in Bonn,
Göttingen und Berlin
Heine wird
Zeuge bei
Napoleons Ritt
Eintritt ins durch den
Düsseldorfer Düsseldorfer
Lyzeum Hofgarten
Re
ise
bil
de
Re
r I/
is
Bu ebild Die H
ch
arz
de er II
reis
rL
e
ied
er
Re
ise
bil
de
r II
I
Werke (Auswahl)
Ge
dic
hte
Brie
fe
au
sB
Üb
erli
er
n
Po
len
Ers
ver te Ge
öff dic
en
tlic hthu
ng
en
Literatur kompakt orientiert sich an den Bedürfnissen der Studenten literaturwissenschaftlicher und germanistischer Studiengänge und richtet sich zugleich an Schüler der gymnasialen
Oberstufe sowie interessierte Leser: Von didaktisch erfahrenen Experten in konzentrierter Form
aufbereitet, erhalten sie eine präzise und faktenreiche Darstellung. Die veränderten Lern- und
Rezeptionsgewohnheiten bilden die Basis für die optisch ansprechende Gestaltung und den Aufbau der Bände.
Bilder, Karten, Tabellen und ein Zeitstrahl beleben nicht nur das Druckbild, sie erhöhen den Informationsgehalt und erleichtern den Überblick. Die werkbezogenen Kapitel vermitteln Informationen über die Texte und präsentieren den aktuellen Stand der Forschung.
3
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Attraktives Layout – zahlreiche Farbabbildungen, Karten und Tabellen erhöhen den
Informationsgehalt und erleichtern den Überblick.

Die Autoren sind renommierte Experten, die nah an der universitären Lehre sind und die
Bedürfnisse und Anforderungen von Studierenden kennen.

Ideal zur Vorbereitung auf Prüfungen – gerade für Bachelor­ und Masterstudiengänge.
Aalborg
Edinburgh
Kopenhagen
Fredericia
r
Theodo
e
Fontan
ige
Wicht
Manchester
Punkte
Wyk auf Föhr
Chester
norderney
Kenilworth
Flensburg
Herthasee
(Rügen)
Husum
Warnemünde
Swinemünde
Dobbertin Usedom
Waren
Stettin
Ludwigslust
Stechlin/Rheinsberg
Neuruppin Karwe
Fehrbellin/Wustrau
Letschin
Ribbeck Berlin
Küstrin
Tangermünde
Burg
Potsdam Frankfurt/Oder
Wernigerode Lübben
Thale
Breslau
Leipzig
Gotha
Weimar
Dresden
Eisenach
Erdmannsdorf Krummhübel
Erfurt
Coburg
Karlsbad
Bad Kissingen
Königgrätz
Eger
Bayreuth
Kolin Prag
Emden
ZEITTAFEl

Bremen
Oxford
London
Canterbury
Dieppe
Rouen
Reims
St. Denis
Paris
Elsaß
Langres
Besan�on
Oléron
Brünn
Nikolsburg
Nancy
Domremy
Genf
München
Como
Mailand
Genua
Toulouse
Wien
Salzburg
Basel
Bad Ragaz
Chur
Thusis
Splügen
Lyon
Linz
Innsbruck
Bergamo Riva
Verona
Mantua
Modena
Venedig
Padua
Bologna
Ravenna
Florenz
Pisa
Rom
Sorrent
Neapel
Salerno
19
informieren über die wichtigsten Lebensstationen eines Schriftstellers.
ZEITTAFEl
Karten und Zeittafeln
Porträt Theodor Fontane, um 1860
Literatur kompakt
II. Zeittafel
4
Ansicht von Neuruppin aus Richtung Osten, Stahlstich nach einer Vorlage von Julius Gottheil, um 1860
1819
Fontanes Geburt am 30. Dezember in
Neuruppin
1827
Umzug nach Swinemünde
1828
Privatunterricht im Hause der Familie Krause in Swinemünde
1832
Besuch des Gymnasiums in Neuruppin
1833
Besuch der Gewerbeschule in Berlin
1836
Beginn der Apothekerlehre in Berlin bei Wilhelm Rose
1838
Das Wasserröslein (GB 2, 15) (Frühe Gedichtveröffentlichung)
1840
Ende der Lehrzeit, anschließend Tätigkeit in einer Apotheke in Burg
bei Magdeburg
Rückkehr nach Berlin
Vision (GB 2, 208–211)
1841
Eintritt in die demokratische Burschenschaft (von F. ‚Herwegh-Klub‘
genannt)
Berliner Republikaner (GB 2, 50), Shakespeares Strumpf (GB 1, 362),
An Richard Lucae (GB 3, 58)
1841/1842
Lied eines Ausgewanderten (GB 2, 275f.)
1842
Die Faust in der Tasche (GB 2, 53f.)
15
Übersichten
Klar gegliederte Übersichten vermitteln kompakte Informationen.
Bände in Vorbereitung
Annette von Droste-Hülshoff – Jochen Grywatsch
Thomas Bernhard – Axel Diller
Gottfried Benn – Hermann Korte
E.T.A. Hoff mann – Yvonne P. Alefeld
Thomas Mann – Rolf Füllmann
Uwe Johnson – Hannes Krauss
Georg Büchner – Bernd Kortländer
Johann Wolfgang Goethe – Volkmar Hansen
Bertolt Brecht – Eva-Maria Siegel
Max Frisch – Walter Obschlager
Paul Celan – Peter Goßens
Elfriede Jelinek – Alexandra Pontzen
Gottfried Keller – Florian Trabert
Frühromantik – Tim Lörke
Theodor Storm – Keyvan Sarkhosh
Hugo von Hofmannsthal – Elsbeth Dangel-Pelloquin
Ingeborg Bachmann – Karl Solibakke
Gerhart Hauptmann – Jürgen Nelles
Martin Walser – Beatrice Sandberg
Christa Wolf – Georg-Michael Schulz
Rainer Maria Rilke – Torsten Hoff mann
Johann Peter Hebel – Jochen Vogt
Rainer Maria Rilke – Torsten Hoff mann
Franz Kafka – Christine-Angela Knoop
W.G. Sebald – Frank Brunssen
268 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-2924­4
lieferbar ab/seit 6–2012
234 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-2925­1
lieferbar ab/seit 6–2012
238 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-2969­5
lieferbar ab/seit 6–2013
192 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-2970­1
lieferbar ab/seit 5–2013
272 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-3118­6
lieferbar ab/seit 11–2013
224 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-3119­3
lieferbar ab/seit 4–2014
272 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-3291­6
lieferbar ab/seit 6–2014
224 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-3327­2
lieferbar ab/seit 10–2014
ca. 200 Seiten, Paperback
Format 17 x 17 cm, 14,90 €
ISBN 978-3-8288-3486-6
lieferbar ab/seit 5–2015
Literatur kompakt
Kulturwissenschaften
5
Literaturwissenschaft / Germanistik
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
6
Petra Helmreich
Iris Bunte
Boris Hogenmüller
Platonische Schattenspiele
in der Mignon-Rezeption
bei Wilhelm Raabe
Der Tristan Gottfrieds von
Straßburg und die Tradition
der lateinischen Rhetorik
Der semantische Wandel
im Werk Platons
Tropen, Figuren und Topoi im
höfischen Roman
Wilhelm Raabe gilt als Autor, auf den
die Auff assung, dass sich Literatur
aus Literatur nähre, zutriff t, wie auf
kaum einen anderen Dichter. Zitate
– in welcher Form auch immer – fanden bei ihm geballten Einsatz.
Petra Helmreich analysiert Raabes
Werk im Fokus seiner Mignonanlehnungen und deckt erstmalig
viel fältige, systematische und funktionale Bezüge zu Platon auf. Dabei
zeigt sie, wie und warum platonische
Ideenkonstellationen zum „Angelpunkt eines ganzen, tief und weit
ausgebildeten philosophischen Systems“ (Raabe, Der Schüdderump) in
Raabes Werk geworden sind.
εὐλάβεια, εὐλαβής, εὐλαβεῖσθαι
in den Platonis opera und
der Appendix Platonica
Tristan und Isolde zählen zu den be- Die Bedeutung der Wortgruppe
kanntesten Liebespaaren der Weltli- εὐλάβεια (εὐλαβής , εὐλαβεῖσθαι ,
teratur. Der Elsässer Gottfried von ἐξευλαβεῖσθαι und διευλαβεῖσθαι)
Straßburg berichtete über das Ge- durchlief innerhalb der klassischen
schehen zu Beginn des 13. Jahrhun- griechischen Literatur eine Veränderts in Form eines höfischen Romans derung in ihrer Vielfalt und Verwennach einer französischen Vorlage. Er dung. Während sich ursprünglich die
kleidete es in ein farbenfrohes rhe- lexikalische Semantik im eher äußertorisches Gewand, über das die zeit- lichen Bereich der (scheuen) Vorsicht
genössischen Dichter ihrem indivi- (ἡ πρὸς/περὶ τὸ θεῖον εὐλάβεια) und
duellen Verständnis von Kunst und Achtsamkeit (φυλακή, φυλάττεσθαι)
Literatur Ausdruck verliehen.
bewegte, ist in der Literatur des
Iris Bunte analysiert Gemeinsam- 1. Jh. n. Chr. eine augenscheinliche
keiten in der Verwendung ausge- Erweiterung zu erkennen.
wählter Stilmittel in der antiken Diese Studie geht der Frage nach, inRhetoriktradition sowie in den mittel- wieweit das Einsetzen einer solchen
alterlichen Poetiken und der volks- Bedeutungsverschiebung bereits im
sprachlichen Dichtung.
4. Jh. v. Chr. in den als echt angesehenen Werken Platons wie auch in
Wissenschaftliche Beiträge
den Schriften der Appendix Platonica
aus dem Tectum Verlag
erkenn- und nachweisbar ist.
Literaturwissenschaft – Band 34
ISSN 1867-772X
494 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
44,95 €
ISBN 978-3-8288-3442-2
lieferbar ab/seit 10–2014
115 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3445-3
lieferbar ab/seit 10–2014
114 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3482-8
lieferbar ab/seit 1–2015
Kulturwissenschaften
Erich-Kästner-Studien
Erich Kästner (1899 – 1974) gehört nach wie vor zu den international bekanntesten deutschsprachigen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Sein
überaus vielfältiges und vielgestaltiges literarisches Œuvre umfasst ein breites Spektrum: Kästner war und ist ein viel gelesener Kinder- und Jugendschriftsteller, aber auch ein bedeutender Autor für Erwachsene. Er war Romancier, Theater-, Drehbuch- und Kabarettautor, Publizist und Journalist,
Lyriker, ein Grenzgänger zwischen den Medien seiner Zeit und ein politisch
engagierter Demokrat.
Die Reihe Erich Kästner-Studien setzt sich zum Ziel, der Literatur- und Kulturwissenschaft ein vielseitiges Forum für die interdisziplinäre Erforschung der
vielfältigen Facettierungen von Kästners Werk zu bieten. Die Reihe steht
insbesondere für Monografien, Tagungs- und Sammelbände sowie für Dissertationen offen, die sich mit Erich Kästner, seinen Texten und seiner Zeit
befassen.
Herausgegeben von Dr. Sebastian Schmideler & Dr. Johan Zonneveld
ISSN 2195-7339
Gunter E. Grimm
Zwischentöne
Wie keine andere literarische Gattung lebt die Lyrik von „Zwischentönen“ – von Nuancen, Abstufungen,
Erich Kästner-Studien – Band 3
feinen Übergängen, Abtönungen. In
ihrer sprachlichen Konzentriertheit
445 Seiten • Hardcover
und Kürze bleibt die Lyrik nach wie
Format 14,8 x 21 cm
vor die Gattung, in der sich Gefühle
39,95 €
und Gedanken am unmittelbarsten
ISBN 978-3-8288-3496-5
aussprechen.
lieferbar ab/seit 1–2015
Gunter E. Grimm stellt einzelne, für
die Entwicklung der deutschen Lyrik
repräsentative historische Stationen
vor: Vertreten sind alle Jahrhunderte der neueren Lyrikgeschichte vom
Barock, über Aufklärung, Klassik,
Sebastian Schmideler & Johann Zonneveld (Hg.)
Romantik, 19. Jahrhundert, Fin de
Siècle bis zum 20. Jahrhundert. DaKästner im Spiegel
bei ist keine historische Gesamtdarstellung angestrebt. Fragen des
Beiträge der Forschung zum 40. Todestag
Inhalts und der Form erläutert der
Autor an epochenspezifi schen und
Der dritte Band der Reihe Erich Kästner-Studien erscheint aus Anlass des -übergreifenden Themen und Dich40. Todestages des Autors am 29. Juli 2014. In den hier erstmals veröffent- terporträts.
lichten fünfzehn Beiträgen wird den Spuren nachgegangen, die Kästners
Werk in den letzten vierzig Jahren hinterlassen hat.
Ein Schwerpunkt liegt auf der internationalen Rezeption des Schriftstellers
in der Schweiz, in Südkorea, in Tschechien, der Slowakei und in Kroatien. 250 Seiten • Paperback
Außerdem werden umfassende neue literaturgeschichtliche, übersetzungs- Format 14,8 x 21 cm
wissenschaftliche und biographische Erkenntnisse zu Erich Kästners Werk 24,95 €
präsentiert – von Emil und die Detektive (1929) über Drei Männer im Schnee ISBN 978-3-8288-3487-3
(1936) bis zur Schule der Diktatoren (1956) und Kästner als Übersetzer eng- lieferbar ab/seit 5–2015
lischsprachiger Kinderlyrik.
Literaturwissenschaft / Germanistik
Stationen der deutschen Lyrik.
Vom Barock bis zur Gegenwart
7
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Antje Friedrich
Stefan Schubert
Torben Pfau
Where Do I Belong?
Wrestling als Sports
Entertainment
Die Idee des Menschen
Literaturwissenschaft / Germanistik
The Dynamics of the Self
in Afro­German Autobiographies
8
Ein intermediales Spektakel
der (athletischen) Narration
Eine kritische Analyse des
normativen Menschenbildes
in Hans Jonas’ Zukunfts­ und
Bioethik
Antje Friedrich focuses on five autobiographical narratives to balance the
consideration between the formation
of the self and the impact of the society on the individual in a convincing
and traceable manner: Destined to Witness: Growing Up Black in Nazi Germany by Hans J. Massaquoi (1999), Daheim Unterwegs: Ein Deutsches Leben by
Ika Hügel-Marshall (1998), Die Farben
unter Meiner Haut: Autobiographische
Aufzeichnungen by Thomas Usleber
(2002), ‚Schokoladenkind: Meine Familie und Andere Wunder by Abini Zöllner
(2003) and D! Heimkind – Neger – Pionier: Mein Leben by Detlef Soost (2005).
Friedrich seeks to highlight components of social life which constitute
obstacles to the acceptance and integration of Afro-German people.
Die Gattung Professional Wrestling gilt
als ein medial inszeniertes Spektakel, welches athletische Artistik mit
dramatischen Formen verbindet. In
der Gegenwart des 21. Jahrhunderts
präsentiert sich die Gattung Wrestling offen als Unterhaltungsform mit
Schaucharakter. Dies war zu großen
Teilen des 20. Jahrhunderts jedoch
keinesfalls selbstverständlich. Stefan Schubert beschäftigt sich mit
den medialen Inszenierungstechniken der Gattung, mit deren Hilfe sie
ihr ganz spezielles Narrativ an den
Grenzen zwischen Realität und Fiktion entfalten konnte – angefangen
bei den Ringertraditionen der Antike, bis hin zum modernen Medienspektakel.
Die Idee des Menschen muss für die
Zukunft erhalten bleiben. Das fordert Hans Jonas in seinem 1979 erschienenen Buch Das Prinzip Verantwortung. Eine genaue Defi nition
dieser Idee bleibt er hingegen schuldig. Torben Pfau versucht, die Idee
des Menschen ausgehend von Jonas’
Zukunftsethik in Das Prinzip Verantwortung zu schärfen und kritisch zu
diskutieren. Darüber hinaus zeigt er,
dass sie auch in Jonas’ Bioethik im
Buch Technik, Medizin und Ethik eine
wichtige Rolle spielt.
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Literaturwissenschaft – Band 36
ISSN 1867-772X
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Literaturwissenschaft – Band 35
ISSN 1867-772X
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Philosophie – Band 24
ISSN 1861-6844
296 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3493-4
lieferbar ab/seit 2–2015
168 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3488-0
lieferbar ab/seit 12–2014
216 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3461-3
lieferbar ab/seit 12–2014
Kulturwissenschaften
Schriften aus dem Nachlass Wolfgang Harichs
Mit weiteren Dokumenten und Materialien
herausgegeben von Andreas Heyer
Wolfgang Harich (1923–1995) zählt zu den wichtigen und streitbaren Intellektuellen des 20. Jahrhunderts. Befreundet mit Georg Lukács, Bertolt
Brecht und Ernst Bloch wirkte er als Philosoph, Historiker, Literaturwissenschaftler und durch sein praktisches politisches Engagement. Letzteres
führte nach seiner Verhaftung von 1956 wegen Bildung einer »konterrevolutionären Gruppe« zur Verurteilung zu einer zehnjährigen Haftstrafe. Die
nachgelassenen Schriften Harichs erscheinen erstmals in einer elfbändigen
Edition, die das reichhaltige Werk dieses undogmatischen Querdenkers in
seiner ganzen Breite widerspiegelt. Die Edition würdigt Wolfgang Harich als
Philosophen, Literaturhistoriker, Feuilletonisten, als praktischen Streiter
für die deutsche Einheit und die ökologische Umorientierung.
Klartext Sein und Zeit
Heideggers Hauptwerk dechiffriert
Martin Heideggers Sein und Zeit ist
eines der bedeutendsten philosophischen Werke des 20. Jahrhunderts – und dabei so faszinierend
wie hermetisch. Höchste Zeit für
eine verständliche, umfangreiche
und zugängliche Einführung:
Der promovierte und habilitierte
Philosoph und Pädagoge Roland Mugerauer erklärt, kommentiert und
dechiff riert Heideggers Hauptwerk
Paragraph für Paragraph mithilfe
einer gesunden Mischung aus Kurzdarstellungen, Erläuterungen, Interpretationshilfen und Aufgabenstellungen. Heidegger verstehen – auf
abwechslungsreiche und auch humorvolle Art und Weise!
»Für eine Geistesgeschichte der frühen DDR ist die vorliegenden Edition von großem
Interesse, wird in ihr doch ein Denker mit seinen Schriften greifbar gemacht, der
jedenfalls in manchen Punkten eine gegenüber den ‚Dampfhammermethoden der
SED’ abweichende und differenzierende Position einnahm.«
Till Kinzel – Informationsmittel (IFB)
Wolfgang Harich
Schriften zur Anarchie
Zur Kritik der revolutionären
Ungeduld und Die Baader­
Meinhof­Gruppe
Schriften aus dem Nachlass
Wolfgang Harichs – Band 7
484 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm, 39,95 €
ISBN 978-3-8288-3464-4
lieferbar ab/seit 1–2015
Editionsplan
194 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3506-1
lieferbar ab/seit 2–2015
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
Frühe Schriften
Logik, Dialektik und Erkenntnistheorie (erschienen)
Widerspruch und Widerstreit – Studien zu Kant (erschienen)
Herder und das Ende der Aufklärung (erschienen)
An der ideologischen Front. Hegel zwischen Feuerbach
und Marx (erschienen)
Vorlesungen zur Philosophiegeschichte
Schriften zur Anarchie (Frühjahr 2015)
Kunst, Kultur und Anthropologie
Marxismus und Philosophie
Pläne, Gutachten und Reformschriften
Register (mit Biographie und Autobiographie)
Philosophie
Roland Mugerauer
»Wer sich für die Geschichte der DDR-Philosophie interessiert, wird an dieser Nachlassreihe nicht vorbeikommen.«
Alexander Amberger – Neues Deutschland
9
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Daniela Peine
Dorthe Schröer
Melanie Müller
Moralische Motivation
bei Kant
Die „Governess“ als Leserin
Generacion céro
Lesebiografien von Hauslehrerin­
nen im viktorianischen England
Die Beheimatung spanischer
Arbeitsmigranten in Freiburg
Anglistik
Eine philosophisch­
psychologische Studie
10
Im England des Viktorianischen Keine Arbeit, keine Zukunft – ist
Der Mensch ist nicht nur Egoist, son- Zeitalters kam es zu weitreichenden Deutschland ihre letzte Hoff nung?
dern auch ein moralisches Wesen. gesellschaftlichen und bildungspo- Die spanische Jugend ist mit am
Wie aber kommt unsere Motivation litischen Veränderungen. Dorthe schwersten von der Wirtschafts- und
zustande, uns im Alltag moralisch Schröer beleuchtet den Beruf der Finanzkrise in Spanien betroffen,
zu verhalten und neben den eigenen „Governess“ in dieser Zeit und ins- ein Großteil ist arbeitslos. Die GeneInteressen auch diejenigen unserer besondere deren Lesesozialisation. ration erlebt ihre Situation in SpaniMitmenschen zu berücksichtigen? Unterschied sich das Lesen der Haus- en als aussichtslos. Viele sehen ihren
Welche Erklärungsansätze bietet die lehrerinnen wegen ihrer problemati- einzigen Ausweg in Flucht und NeuMoraltheorie von Immanuel Kant? schen gesellschaftlichen Stellung – beginn im Ausland. Melanie Müller
Lässt sich die Kantische Auffassung Frauen wählten den Beruf selten aus hat neun junge Spanier in Freiburg
über die Entstehung der moralischen freien Stücken – von dem ihrer Zeit- befragt, ob und wie es möglich ist,
Motivation mithilfe psychologischer genossinnen?
sich eine neue Heimat aufzubauen.
Th eorien und Arbeitsmodelle stüt- Welche Rolle spielten ihre Arbeitge- Angelehnt an das Konzept der Bezen? Und wie könnte das konkret ber aus der englischen Mittel- und heimatung von Beate Binder befragt
aussehen?
Oberschicht, welche die britische Bil- Müller die Migranten nach ihrem
Eine umfassende Betrachtung eines dungsgeschichte und der Buchmarkt Alltag und Problemen. Deutschland
altbekannten Problems – mit neuen unter Königin Viktoria? Schröer ana- leidet schon jetzt unter einem FachInterpretationsansätzen.
lysiert die Lesebiografien ausgewähl- kräftemangel, der sich auch in den
ter Persönlichkeiten bis ins Detail.
nächsten Jahren weiterhin zuspitzen wird. Gerade deswegen spielen
die Faktoren der Beheimatung von
Arbeitsmigranten eine zentrale Rolle. Denn Fachkräfte müssen auf Dauer gewonnen werden.
265 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3473-6
lieferbar ab/seit 12–2014
460 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3459-0
lieferbar ab/seit 12–2014
93 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3476-7
lieferbar ab/seit 12–2014
Kulturwissenschaften
Studien zur Unterhaltungswissenschaft
Die Reihe versammelt transdisziplinäre Forschungsbeiträge zu aktuellen
Phänomenen der Alltags- und Populärkultur. Der Ansatz der Unterhaltungswissenschaft versteht sich dabei als Wissenschaft, die ihren Gegenstand
weder fürchtet noch verachtet. Sie ist ein Gegenentwurf zur »ernsten Wissenschaft«, die ihr Untersuchungsobjekt nur mit spitzen Fingern und distanzierenden Gesten zu berühren wagt. Unterhaltungswissenschaft gesteht
ihrem Objekt, der Alltagskultur der Menschen und ihren alltäglichen Techniken der Unterhaltung, dasselbe Existenzrecht zu wie jener Hochkultur,
die bislang im Zentrum der Aufmerksamkeit stand.
Herausgegeben von Dr. Sacha Szabo, Institut für Theoriekultur Freiburg
ISSN 1867-7622
Christian Köhler
Capoeira
Körper, Flow und Erzählung im
afro­brasilianischen Kampftanz
219 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3467-5
lieferbar ab/seit 1–2015
118 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3502-3
lieferbar ab/seit 2–2015
Sacha Szabo
Sozioanalyse des Alltags
Kulturelle Wurmlöcher und Gesellschaftliche Seismographen. Trends
und Traditionen aus Sicht der Cultural Studies
Der Alltag, das uns unmittelbar Vertraute bricht auf und zeigt eine Seite die
uns fremd erscheint und irritiert. Szabo entwirft eine Theorie des Alltags,
definiert durch das Verhältnis zum Außeralltäglichen. Der Wechsel zwischen
Alltagsleben und besonderen Ereignissen bildet die Grundlage von Kultur,
außeralltägliche Erlebnisse werden in eine symbolische Ordnung gebracht,
und das hält in letzter Instanz auch den Menschen lebendig. Als offensichtliches „Wurmloch ins Außeralltägliche“ fungieren Institutionen wie traditionelle und moderne Feste, bei denen der Alltag ausgeblendet wird – dabei
hat paradoxerweise jedes Alltagsphänomen außeralltägliches Potential, ob
das Spielen mit einer Modelleisenbahn, die Arbeit im Garten, Basteln, Sport,
Essen, ja sogar Shoppen. Diese Wurmlöcher sind gleichermaßen Seismographen, denn sie sind nur so lange aktiv, wie sie genutzt werden. Sacha Szabo
greift eine Gruppe dieser Wurmlöcher heraus:
An Fernsehformaten wie dem Tatort, der Ziehung der Lottozahlen, Big Brother
oder Germany‘s Next Topmodel zeigt er, was den Zuschauer daran fesselt und
was genau die Anziehungskraft dieser Formate ausmacht. Und er dringt
dabei in Galaxien vor, die, nun ja, jeder Mensch schon einmal gesehen hat.
Ethnologie
Capoeira – der afro-brasilianische
Kampftanz reißt mit und verzaubert:
pulsierender Rhythmus, hypnotisierender Gesang und Spieler, die ihre
Körper sprechen lassen – schöne,
gefährliche Bewegungen, die ineinander fl ießen. Christian Köhler untersucht, was dahintersteckt. Welche Beziehungen gehen die Spieler
durch die psycho-physischen Capoeira-Techniken ein? Welche Rolle spielt
die menschliche Sehnsucht nach
Glück? Wie schafft die tranceartige Magie des Augenblicks ein Ritual,
das alles zum Guten wenden kann?
Studien zur Unterhaltungswissenschaft
Band 10
11
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Eric Mayer
Debora Höly
Ingo Stelte
TV-Wissenschaftsmagazine
auf Heldenreise
Nackte Tatsachen
The Professional
in Michael Mann’s Movies
Medienwissenschaften
Emotionalisierende Helden­
dramaturgie in moderierten
TV­Wissenschaftsmagazinen
12
Fernsehformate, die Wissen vermitteln, sind zum festen Bestandteil der heutigen Fernsehlandschaft
geworden. Denn Wissen – im Sinne
von Bildung – hängt eng mit Erfolg
und Stellung in der Gesellschaft zusammen, ist also zum Statussymbol
avanciert. Auf diesem gesellschaftlichen Nährboden stehen TV-Wissenschaftsmagazine. Fernsehmacher
haben dabei die Herausforderung,
wissenschaftliche Zusammenhänge nachvollziehbar und quotenbringend umzusetzen.
Dieses Buch gibt Journalisten,
Fernsehmachern und Medienwissenschaftlern theoretische Grundlagen für eine unterhaltungsorientierte TV-Wissenschaftsvermittlung
an die Hand und bietet interessante Einblicke in die dramaturgischen
Grundmuster der Magazine.
180 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3463-7
lieferbar ab/seit 12–2014
Wie deutsche Printmedien über
Prostitution berichten
Prostitution ist in Deutschland seit
dem Prostitutionsgesetz von 2002
ein rechtlich anerkannter Beruf.
Das beabsichtigte Ziel des Gesetzes:
Prostitution sollte nicht länger sittenwidrig sein, sondern eine ganz
normale Erwerbstätigkeit werden
und den Prostituierten den Weg in
die Sozialkassen ebnen. Doch auch
zwölf Jahre nach der Gesetzgebung
von 2002 herrscht in der deutschen
Gesellschaft kein Konsens über die
Bewertung von Prostitution.
Welche Rolle spielen die Massenmedien bei der Konstruktion des
kontroversen Themas? Welche Blickwinkel werden eingenommen und
von wem? Debora Höly untersucht in
einer Inhaltsanalyse das sogenannte Framing der Prostitutionsberichterstattung in deutschen Printmedien
zwischen 1998 und 2012.
145 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3474-3
lieferbar ab/seit 1–2014
Michael Mann has been making
movies for almost four decades. His
signature protagonist is usually a
male professional on either side of
the law. From solitary experts, over
doppelgangers, to antagonists off
kilter, Mann explores the topos of
professionalism in different genres
and epochs.
To achieve a thorough understanding
of Mann’s professional, Ingo Stelte
analyzes the recurring specialist in
the five movies Thief, Manhunter, The
Last of the Mohicans, Heat, and Collateral and combines cultural and cinematic readings. He lays bare the
underlying hallmarks of professionalism in the US that have never been
clearly defined. Starting with the
Puritan work ethic, over Benjamin
Franklin’s virtues, to professionals
in American literary and cinematic
classics, this treatise reveals characteristics of professionalism that are
consistent over time.
186 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3477-4
lieferbar ab/seit 1–2015
Kulturwissenschaften
Kommunikation & Kultur
Herausgegeben von Prof. Dr. Hermann Haarmann & Dr. Falko Schmieder,
Freie Universität Berlin
ISSN 2198-7955
kommunikation & kultur – Band 6
320 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3505-4
lieferbar ab/seit 3–2015
Dieter Prokop
Der Gänsehaut-Faktor
206 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3484-2
lieferbar ab/seit 12–2014
Hermann Haarmann (Hg.)
Play it again, Vilém!
Medien und Spiel im Anschluß an Vilém Flusser
Mit dem Ziel, den wissenschaftlichen Diskurs im Sinne Vilém Flussers zu
fördern, widmete sich die Berliner Tagung den aktuellen Praxen des Spielens mit den neuen Medien. Dabei wurde auch an traditionelle wie neuere
Spieltheorien angeknüpft, um sie in den Dienst zu nehmen für die theoretische Fundierung gängiger Formate des spielerischen Zugriffs auf die heutige bzw. zukünftige Welt.
Medienwissenschaften
Der Frankfurter Soziologe Dieter
Prokop präsentiert seine Beobachtungen menschlicher Alltagskultur.
In teils satirischen, teils ernsten essayistischen Stücken analysiert er
so Unterschiedliches wie das Warten in der Schlange im Supermarkt;
Eltern mit Baby im Museum; Speisekartentexte; das Dödeln auf Tablet
und Smartphone; das Jubeln bei der
Fußball-WM; die Barbiepuppe; Conchita Wurst; die Multikultur; Weihnachten; die Astrologie; das Kindergeschrei im Restaurant und viele
andere Phänomene.
Den Gänsehaut-Faktor untersucht er
anhand der TV-Formate Deutschland
sucht den Superstar und Germany‘s
Next Topmodel. Zudem enthält das
Buch satirische Parabeln über solch
schwerwiegende Sachverhalte wie
die europäische Schuldenkrise und
über Kriege.
13
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Eberhard Blanke
Frauke Teepker & Ruth Albert
Brigitte A. Eisenkolb
Eine Theorie
der Public Relations
Alphabetisierung in der
Fremdsprache Deutsch
L’équilibre du lexique
mental en cas de
bilinguisme francoallemand et franco-italien
Sprachwissenschaften
Lehrmethoden auf dem Prüfstand
14
Public Relations – was genau ist das
eigentlich und wie und warum funktionieren sie? Eberhard Blanke stellt
eine grundlegende Theorie der Public Relations auf, die sich am sozialen System der Kommunikation orientiert.
Public Relations zielen als Kommunikationsmanagement darauf, Kommunikation beim Empfänger auch
ankommen zu lassen. Damit gibt er
einerseits eine kompakte Einführung in das Th emengebiet und berücksichtigt andererseits den wissenschaftlichen Diskurs über Public
Relations, den er mit seiner Theorie
konstruktiv ergänzt.
216 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3466-8
lieferbar ab/seit 1–2015
Die Autorinnen haben sich zum Ziel
gesetzt, Lehrpersonen dabei zu unterstützen, die Entwicklung der schriftsprachlichen und kommunikativen
Kompetenzen ihrer Lerner gezielt zu
fördern. Sie laden Lehrpersonen dazu
ein, ihren Methodeneinsatz im Unterricht bewusster wahrzunehmen und
neue Methoden in ihrem Unterricht
einzusetzen.
Mit Alphabetisierung in der Fremdsprache Deutsch werden die Ergebnisse eines Forschungsprojektes der Philipps-Universität Marburg erstmals
zusammenfassend veröffentlicht. Das
dreijährige Projekt Alphamar wurde
vom Bundesministerium für Bildung
und Forschung (BMBF) gefördert. Im
Rahmen von Alphamar konnten in Alphabetisierungskursen der vhs Frankfurt verschiedene Methoden erprobt
werden, mit denen Deutsch als Fremdsprache gleichzeitig mit einer Alphabetisierung in lateinischer Schrift unterrichtet werden kann.
170 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
29,90 €
ISBN 978-3-8288-2908-4
lieferbar ab/seit 1–2015
Le transfert revisité dans l‘étude
de l‘attrition de la L1
Les chercheurs s‘ intéressant à
l‘apprentissage d‘une seconde langue
et à l‘attrition de la première langue
s‘interrogent encore aujourd‘hui sur
les aspects de la langue susceptibles
d‘être affectés par une acquisition
tardive de celle-ci ou par son absence
d‘utilisation. Les suppositions concernant le traitement cognitif de la
langue et la nature de sa représentation chez les bilingues, ainsi que son
organisation, demeurent sujettes à
controverses.
Le Dr. Brigitte Eisenkolb (diplômée
en linguistique et psychologie) arrive
à faire le pont entre l’acquisition et le
déclin naturel de la langue maternelle. Elle présente d’une manière claire
et lucide les études menées dans leur
contexte historique et la logique des
méthodes exploratoires utilisées.
354 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3460-6
lieferbar ab/seit 12–2014
Bernd Galeski
Hannes Bräutigam
Heinz-Werner Kubitza
Die Welt des konservativen
Katholizismus – am Beispiel
Joseph Ratzingers
Das Kreuz mit den Aliens
Der Dogmenwahn
Christologische Probleme
angesichts der Möglichkeit
extraterrestrischer Intelligenz
Scheinprobleme der Theologie.
Holzwege einer angemaßten
Wissenschaft
Sind Glaube und Vernunft
wirklich vereinbar?
Ein Leben ohne Gott führt zu nichts –
jedenfalls zu nichts Gutem. Wenn Sie
nicht glauben, sind Sie fast schon
kriminell. Und ohne Gott verliert
sich die Menschheit in Chaos, Anarchie und Gesetzlosigkeit. Solche und
ähnlich verstörende Thesen werden
heute immer noch von konservativkatholischer Seite vertreten.
Joseph Ratzinger, Papst im Ruhestand und bedeutender katholischer
Theologe, ist ein Hauptexponent dieser weltfremden und selbst auf viele Katholiken antiquiert wirkenden
Denkrichtung. Bernd Galeski folgt
in seinem Buch den Spuren dieses
stark ideologisch geprägten Denkens
und legt die Wurzeln einer Weltsicht
frei, die von Ratzinger und anderen
ernsthaft als Heilmittel für eine bessere Welt verkauft wird.
192 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3457-6
lieferbar ab/seit 11–2014
Wer fragte sich nicht schon einmal, Die Theologie steht an Universitäob die Menschen die einzigen intel- ten unter Denkmalschutz. Wo anligenten und vernunftbegabten Le- dere Fakultäten seit der Aufklärung
bewesen im Universum sind? Wer die Welt real verändert haben, wird
denkt, diese Frage kam erst mit der es in der Theologie schon als InnovaRaumfahrt auf, der irrt; denn seit tion gefeiert, wenn ein alter Holzweg
der Widerlegung des geozentrischen mit viel verbalem Aufwand wieder frei
Weltbildes wurde die Existenz von geräumt wird. Ist die Theologie als
Außerirdischen im Angesicht der „gläubige Wissenschaft“ nicht eigentunendlichen Weiten des Univer- lich ein Relikt aus vergangener Zeit?
sums sogar als wissenschaftlich an- Was bedeutet es für das Ansehen einer
erkannte Tatsache behandelt. Dieser Universität, wenn sie ein Fachgebiet in
Paradigmenwechsel hatte nicht nur ihren Reihen duldet, dessen Vertreter
Auswirkungen auf die Wissenschaft, nicht einmal in der Lage sind, ihren
sondern rüttelte auch am Funda- Gegenstand nachzuweisen?
ment der christlichen Theologie – Der Autor, selbst „gelernter Theologe“,
nach der Vertreibung aus dem Para- benennt das Elend der Theologie, ihre
dies erfolgte nun die Vertreibung aus Scheinprobleme und Scheinlösungen.
dem Zentrum des Universums.
Er spürt ihren aktuellen DogmatiHannes Bräutigam stellt heraus, dass ken nach und man staunt: Über die
die Frage nach Aliens unter christli- absurden Denkoperationen, mit dechen Theologen nicht neu ist.
nen Theologen verzweifelt versuchen,
den löcherigen Kahn der Theologie
schwimmfähig zu halten.
274 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
34,95 €
ISBN 978-3-8288-3494-1
lieferbar ab/seit 2–2015
400 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3500-9
lieferbar ab/seit 1–2015
Religionen
Kulturwissenschaften
15
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Andrea Lehmann
Peter Szarafinski
Sandra Kunz
Können und Kennen
Rüstung und
politisches System
Säuglingssozialisation
im Wandel
Am Beispiel der Luftrüstung im
Dritten Reich und in den USA 1933
bis 1942
Kulturelle Vorgaben und
Deutungsangebote zu familiären
Rollenbildern in den Elternbriefen
der Pro Juventute an der Wende
zum 21. Jahrhundert (1988­2006)
Geschichte
Reformen der Brandenburg­
preußischen Berufungspolitik
in der Frühen Neuzeit
16
Bloße Verwandtschaft mit einem
Professor stellt keine ausreichende Kein Land hatte sich so intensiv auf
Qualifi kation für einen Lehrstuhlan- den Zweiten Weltkrieg vorbereitet
wärter dar. Das erkannten die Bran- wie das Dritte Reich. Trotzdem war Im Kontext der Säuglingssozialidenburg-preußischen Herrscher in die Luftrüstung gekennzeichnet von sation im Wandel geht die Autorin
der Frühen Neuzeit früher als bisher unrealistischer Planung und fehlen- der Frage nach, auf welche kulturelangenommen. Zwischen 1640 und dem Verständnis für produktions- len Vorgaben und Deutungsangebo1740 reformierten der Große Kur- technische Zusammenhänge. Auf der te Eltern zurückgreifen können, um
fürst Friedrich Wilhelm, sein Sohn anderen Seite waren die USA durch ihr Leben mit ihren Säuglingen zu
Friedrich III./I. sowie sein Enkel ihren Isolationismus und ihre demo- gestalten. Die Elternbriefe der Pro
Friedrich Wilhelm I. den Mechanis- kratischen Entscheidungsprozesse ge- Juventute werden untersucht im
mus der Lehrstuhlweitergabe nach- bremst. Trotzdem waren sie in der Lage, Hinblick darauf, inwiefern sie gesellhaltig.
Flugzeuge in einer Menge herzustellen, schaftliche Entwicklungen abbilden
Andrea Lehmann zeigt, wie die Lan- die die Produktion ihrer Gegner weit in und welche Verhaltensweisen zum
desherren ihre Beteiligung am Aus- den Schatten stellte. Wie war es mög- Zusammenleben mit Kindern sie
wahlprozess der Lehrstuhlanwär- lich, dass eine Demokratie mit ihren vorschlagen.
ter einforderten und wie von ihnen Veto-Möglichkeiten und Kompromis- Entstanden ist eine solide Untersuschließlich regulierende Verfahrens- sen dazu fähig war, während eine Dik- chung, die wichtige Fragen zur Kindweisen realisiert und implementiert tatur sich als unfähig erwies?
heit angegangen und zu aussagekräfwurden. Damit erfasst sie 100 Jahre
tigen Resultaten gelangt ist.
Regierungszeit, die das Brandenbur- Wissenschaftliche Beiträge
ger Berufungsverfahren zur Verga- aus dem Tectum Verlag
be von Professuren bis heute prägen. Geschichtswissenschaft – Band 25
ISSN 1861-7468
422 Seiten • Hardcover
Format 17 x 24 cm
59,00 €
ISBN 978-3-8288-3443-9
lieferbar ab/seit 10–2014
344 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
34,95 €
ISBN 978-3-8288-3481-1
lieferbar ab/seit 12–2014
286 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3507-8
lieferbar ab/seit 1–2015
Kulturwissenschaften
Tim Loepthien
Musikhören
und der Umgang
mit persönlichen Zielen
Tectum
Der Zusammenhang zwischen
aufmerksam-analytischer Musikrezeption
und akkommodativen Prozessen
Faust im Wandel
Faust­Vertonungen vom
19. bis 21. Jahrhundert
Der literarische Fauststoff zählt spätestens seit seiner Adaption durch
Johann Wolfgang von Goethe zu den
beliebtesten Sujets musikalischer
Auseinandersetzung. Dass seine
Eignung dabei off enbar genreübergreifend ist, seine Charaktere also
sowohl in das Musiktheater und die
Oper als auch in das Lied, die Sinfonie oder das Oratorium Eingang fanden, zeigt zudem, dass dem Stoff und
seiner ideellen Spannung zwischen
Religiosität, Wissenschaftsethik und
– seit Goethe – Liebessinnsuche offenbar etwas zeitlos Klassisches anhaftet.
Der Fokus dieses zwischen Musikund Literaturwissenschaft angelegten Sammelbandes liegt auf bislang
nicht oder nur am Rande besprochenen Kompositionen.
298 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3452-1
lieferbar ab/seit 11–2014
Tim Loepthien
Musikhören und
der Umgang mit
persönlichen Zielen
Der Zusammenhang zwischen
aufmerksam­analytischer
Musikrezeption und
akkommodativen Prozessen
Musik begleitet uns auf unserem
Lebensweg, von der frühsten Kindheit bis ins hohe Alter, ist uns Stütze,
Kommunikationsmittel und mehr.
Ebenfalls zentrale Aspekte unseres Lebens betreffen das Setzen und
das Verfolgen persönlicher Ziele, die
nach unvorhergesehenen Ereignissen auch oftmals verändert werden
müssen.
Tim Loepthien stellt nun eine Verbindung zwischen diesen Anpassungsprozessen und bestimmten
Arten des Musikhörens her. Eine musikpsychologische Untersuchung, die
neue Impulse setzt!
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Musikwissenschaft – Band 7
ISSN 1861-7549
259 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3490-3
lieferbar ab/seit 2–2015
Musikwissenschaften
Panja Mücke &
Christiane Wiesenfeldt
17
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Jörn-Michael Bartels
David Weller
Elina Reschke
Präqualifikation
im Vergaberecht
Die kollektive Wahrnehmung von Urheberrechten bei der OnlineNutzung von Musikwerken
Das Erneuerbare-EnergienGesetz (EEG) und das
europäische Beihilfenrecht
Rechtswissenschaft
Möglichkeiten und Grenzen
18
Privatwirtschaftliche Unternehmen
Seit jeher ist das EEG auch Gegenbeteiligen sich jährlich an einer Viel- Die Medienvielfalt im Internet stellt stand unionsrechtlicher Bewertunzahl von öffentlichen Ausschreibun- auch die Verwertungsgesellschaften gen. Dabei nimmt auch die Frage
gen. Die Bürokratie zwingt sie bei im Binnenmarkt vor neue Heraus- nach einer gerechten Kostenverteijeder Bewerbung zur Bearbeitung forderungen. Mit der Entwicklung lung im Rahmen der Förderung eine
identischer Formulare – besonders digitaler Technologien hat die An- prominente Rolle in der Diskussiim öffentlichen Baubereich müssen passung der rechtlichen Rahmenbe- on ein. Zuletzt hat die Europäische
die Unternehmer sämtliche Eignungs- dingungen bei weitem nicht Schritt Kommission im Dezember 2013 ein
nachweise immer wieder einreichen. halten können.
beihilfenrechtliches Prüfverfahren
Um diesen verwaltungstechnischen Mit ihrer Online-Empfehlung hat gegen das EEG eingeleitet, das die
Akt zu verkürzen, wurde die Präquali- die Europäische Kommission im Vereinbarkeit der Maßnahmen zur
fikation eingeführt: Unternehmer, die Jahr 2005 versucht, die Entwick- Förderung erneuerbarer Energien
diese spezifische Qualifikation besit- lung effi zienter paneuropäischer Li- mit dem europäischen Binnenmarkt
zen, benötigen für zukünftige Bewer- zenzierungsstrukturen anzustoßen untersucht. Elina Reschke stellt
bungen nur noch diesen Nachweis. Ob – mit erheblichen Auswirkungen auf ebenfalls eine solche Untersuchung
sich die gesteckten Erwartungen in die europäische Urheberrechtsland- an. Sie prüft hierbei insbesondere
das Präqualifi zierungsverfahren er- schaft. David Weller zeichnet die- zwei Wirkmechanismen: den Vergüfüllen, welche Möglichkeiten zur Aus- sen Prozess kritisch nach und wid- tungs- und Ausgleichsmechanismus
gestaltung des Verfahrens existieren met sich dabei neben Fragen des des EEG zur Förderung der EE-Anund welche Anforderungen sowie Pro- materiellen Urheberrechts und des lagenbetreiber sowie die Besondere
bleme seitens des sich ständig ändern- Wahrnehmungsrechts auch dem Ausgleichsregelung zur Entlastung
den EU-Rechts zu erfüllen sind – das kartell rechtlichen Aspekt der grenz- stromintensiver inländischer Unsind nur einige der Fragen, die Jörn- überschreitenden Lizenzierung.
ternehmen von den Kosten, die mit
Michael Bartels zur Beantwortung
der Förderung erneuerbarer Energiaufgreift.
en einhergehen.
416 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3501-6
lieferbar ab/seit 2–2015
317 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3480-4
lieferbar ab/seit 1–2015
142 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3465-1
lieferbar ab/seit 1–2015
Wirtschaftswissenschaften
Frankfurter Schriften zur Beratung
in der Arbeitswelt
Die Frankfurter Schriften zur Beratung in der Arbeitswelt sollen die anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten rund um den Masterstudiengang
Beratung in der Arbeitswelt der University of Applied Sciences Frankfurt am
Main einem breiten Kreis von Fachinteressierten aus Wissenschaft und Praxis zugänglich machen.
Diese Schriftenreihe leistet einen Beitrag zum Verständnis und zur Professionalisierung arbeitsweltlicher Beratung. Es werden Forschungsaktivitäten zu etablierten Beratungsformaten, sowie Trends und Perspektiven in
der arbeitsweltlichen Beratung aufgezeigt. Zielsetzung dieser Reihe ist es,
Impulse zur professionellen Weiterentwicklung der arbeitsweltlichen Beratung in den verschiedenen Anwendungsfeldern zu geben und einen interdisziplinären Wissens- und Erfahrungsaustausch anzuregen.
Herausgegeben von Prof. Dr. Ingmar Maurer, University of Applied Sciences
Frankfurt
Susanne Dreier
ISSN 2195-7118
Die vertragsärztliche
Vergütung in Deutschland
auf dem Prüfstand
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Wirtschaftswissenschaften – Band 73
ISSN 1861-8073
368 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3444-6
lieferbar ab/seit 11–2014
Frankfurter Schriften
zur Beratung in der Arbeitswelt – Band 2
354 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3449-1
lieferbar ab/seit 10–2014
Ingmar Maurer
Organisationsentwicklung
Konzepte und Anregungen für prozessorientierte Beratung
Organisationen sind durch sich ändernde Wettbewerbs- und Strukturbedingungen immer wieder herausgefordert Anpassungen vorzunehmen, um ihr
Fortbestehen zu sichern. Dieser zweite Sammelband der Frankfurter Schriften zur Beratung in der Arbeitswelt thematisiert die Organisationsentwicklung als prozessorientierte Beratungsform. Sie bietet Organisationen bzw.
deren Teilsystemen professionelle Unterstützung bei komplexen organisationalen Problemstellungen. Auch hier liefern die zahlreichen Beiträge facettenreiche Anregungen.
Wirtschaftswissenschaften
Das deutsche Gesundheitswesen gilt
in vielen Teilen als Vorbild für andere
Länder – z.B. durch den allgemeinen
und einkommensunabhängigen Zugang zu Gesundheitsleistungen, den
umfassenden Versicherungsschutz
sowie die freie Wahl der Krankenversicherung und eine weitgehend freie
Arztwahl. Dennoch hat das deutsche
Gesundheitswesen mit Problemen zu
kämpfen: Die Kosten steigen stetig,
die Finanzierung ist nicht nachhaltig
und die Behandlungsleistungen sind
oft nicht ausreichend koordiniert.
Susanne Dreier analysiert das deutsche Gesundheitswesen mit Schwerpunkt auf der vertragsärztlichen
Vergütung und leitet hieraus Maßnahmen ab, um nachhaltige Verbesserungen zu erzielen.
19
Soziologie
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
20
Sarah Röhm
Iris Matt & Malte Stüttgen
Astrid Dreßler
Von falschen Körpern und
echten Menschen
Gleich und gleich gesellt
sich gern?
Dildo, Peitsche,
Latexhandschuh
Transsexualität und die
Konstruktion von Geschlecht in
einer zweigeschlechtlichen Welt
Homophilie und Freundschaft
Eine Filmanalyse
lesbisch/queerer Pornografie
Mann oder Frau? Das Bestimmen des
Geschlechts eines Mitmenschen ist
eine sehr leichte Übung – meistens.
Doch was passiert, wenn dies nicht
unmittelbar möglich ist? Menschen
mit auf den ersten Blick nicht eindeutigen Geschlechtsmerkmalen
werden oft als eine Abweichung der
Norm erlebt. Doch wer bestimmt,
was normal ist und was der Norm
entspricht? Welche Rolle spielen
Körper und Kleidung bei der Herstellung der Geschlechternorm?
Sarah Röhm erklärt, wie gerade Transsexuelle zu Experten auf
dem Gebiet des „doing gender“ werden, wie das Phänomen der Transsexualität einen Zugang zu Prozessen bietet, für die „normale“
Menschen blind sind: die Konstruktion von Geschlechtszugehörigkeit,
Geschlechtswahrnehmung und -darstellung.
Freundschaften begleiten unser aller
Alltag. Aber wie entstehen sie eigent- Die feministische Pornografiedelich? Zwei Erklärungsansätze tau- batte war eines der kontroversesten
chen in der Forschung immer wie- Th emen der Frauenbewegung. Astder auf: In einem gelten individuelle rid Dreßler greift das Thema mit der
Charakterzüge der Freundschafts- ersten Filmanalyse lesbisch/queepartner als ursächlich – Freunde rer Pornografie im deutschsprachiwerden Freunde, weil ihre Gemüter gen Raum neu auf: Sie bespricht drei
perfekt zusammenpassen. Der ande- US-amerikanische Produktionen von
re Ansatz stützt sich auf die struk- Shine Louise Houston von 2005–
turellen Gegebenheiten der Gesell- 2008 (The Crash Pad, Superfreak und
schaft – Freundschaften sind durch Champion) sowie den ersten deutschgesellschaftliche Muster vorbe- sprachigen Lesbenporno von 1994
stimmt. Was stimmt nun?
von Manuela Kay und Silke DunkIris Matt und Malte Stüttgen un- horst (Airport) und zeigt, wie die Filtersuchen Freundschaften in Schul- me innerhalb der Genregrenzen mit
klassen. Mithilfe des Konzepts der Inhalten und Darstellungen spielen
Homophilie und den Methoden der und Geschichten lesbischer SexuaNetzwerkforschung isolieren sie in- lität erzählen. Hat lesbisch/queere
dividuelle und sozialstrukturelle As- Pornografie das Potenzial, an festpekte der Freundschaft und stellen gefahrenen Rollenbildern zu rütdie beiden vorherrschenden Erklä- teln und Platz für Vielseitigkeit in
rungsansätze für Freundschaft auf Bezug auf Geschlechtskörper, sexuden Prüfstand.
elle Handlungen und sexuelle Begehrensformen zu schaffen?
106 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3498-9
lieferbar ab/seit 1–2015
142 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3468-2
lieferbar ab/seit 12–2014
139 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3495-8
lieferbar ab/seit 1–2015
Sozialwissenschaften
Prospektive Analyse soziotechnischer Innovationen
Die elektronische Kopplung
von Lkw auf Bundesautobahnen
aus sozialwissenschaftlicher
Perspektive
Kirsten Roßels, Ulrike Calì, Paul
Fuchs-Frohnhofen, Helga Gessenich,
Michael Isfort, Christof Stock (Hg.)
Julius Jasso
Aus der Praxis für die Praxis
Modelle kritischer Lernprozesse
bei Jürgen Habermas und
Pierre Bourdieu
Arbeit, Familie und Karriere
in innovativen Unternehmen
der Gesundheitsregion Aachen
Wie entstehen und verbreiten sich Durch Personal- und OrganisationsInnovationen? Welchen Beitrag leis- entwicklung kann jedes Unternehten dabei die Sozialwissenschaften? men die Vereinbarkeit von Familie
Max Haberstroh zeigt, dass die So- und Beruf fördern und die Motivatizialwissenschaften eigene Ansät- on von Berufsunterbrecherinnen und
ze zur Erklärung dieser Fragen zur Berufsunterbrechern sowie älteren
Hand haben. Die Herkules-Aufga- Beschäftigten stärken. Beschäftigte
be besteht demnach in der Integra- in Pflege und zunehmend auch Medition von sozialwissenschaftlichen zin sind überwiegend weiblich, aber
Erkenntnissen bei der aktiven Ent- nicht nur für Frauen werden solche
wicklung von sozio-technischen In- Unternehmen in Zukunft die internovationen.
essanten Arbeitgeber sein. Grund geWie d ie pra ktische Model lan- nug, rechtzeitig aktiv zu werden!
wendung funktioniert, zeigt der Sieben Anwendungspartner aus den
Autor eindrucksvoll anhand des drei großen Unternehmensbereichen
Fallbeispiels Entwicklung und Unter- – Krankenhaus, stationäre und ambusuchung des Einsatzes von elektronisch lante Pflege – haben, gemeinsam mit
gekoppelten Lkw-Konvois (KONVOI). Projektpartnern aus Pflegeforschung,
Damit werden Erfahrungen aus der Bildung, Unternehmensberatung
Forschung und der Anwendung mit- und Verwaltung, in einem dreijäheinander verbunden.
rigen Forschungs- und Innovationsprojekt neue Wege beschritten.
216 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3483-5
lieferbar ab/seit 12–2014
210 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3446-0
lieferbar ab/seit 11–2014
Intellektuelle Bürgerschaft
Pierre Bourdieu und Jürgen Habermas teilen das hohe Ideal einer Verständigung zwischen Bürgern und
Eliten. Dies zeigt sich nicht nur in
ihrem Engagement als Intellektuelle. Beide Autoren skizzieren in ihren
Werken ein Modell „therapeutischen
Lernens“ und betonen die Funktion
der Sprache als Brückenmedium zwischen Diskurswelten. Julius Jasso
wirft einen ungewohnten und originellen Blick auf diese wissenssoziologischen Parallelen der beiden
Denker. Anhand des Migrationsdiskurses wird illustriert, wie mit
der Analytik von Bourdieu und Habermas der emanzipative Wert von
gesellschaftlichen Debatten erkannt
und verstanden werden kann.
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Sozialwissenschaften – Band 63
ISSN 1861-8049
115 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3491-0
lieferbar ab/seit 1–2015
Soziologie
Max Haberstroh
21
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Marcus Felix
Melanie Eberhardt
Christina Keimes
Wer hat Angst vorm
Regenbogen?
Autismus und Sprache
Lesen
Wörter, Sätze und Gespräche
verstehen
Lesekompetenz in gewerblich­
technischen Ausbildungsberufen
Besonderheiten in der Sprache und
Kommunikation zählen zu den Kernkriterien einer Autismusdiagnose
und werden von Eltern autistischer
Kinder oft sehr früh beobachtet. Dabei ist nicht nur das Sprechen selbst
betroffen – insbesondere im Sprachverstehen zeigen viele Menschen mit
Autismus Schwierigkeiten. So können z.B. mehrdeutige Wörter und
Sätze, Redewendungen oder Ironie
leicht zu Missverständnissen führen,
die den Alltag erheblich erschweren.
Melanie Eberhardt stellt wesentliche wissenschaftliche Befunde vor
und diskutiert diese vor dem Hintergrund zentraler Theorien. Anhand
einer umfangreichen Studie mit autistischen Kindern, in der die Verknüpfung sprachlicher Informationen ausführlich untersucht wird,
leitet sie wertvolle Informationen
für die Förderung des Sprachverstehens ab.
Lesekompetenz ist eine unverzichtbare Voraussetzung für das Leben
in einer literalen Kultur. Gleichwohl Lesekompetenz vorwiegend
im Kindes- und frühen Jugendalter
erworben und entwickelt wird, zeigen aktuelle Studien, dass es auch
in der berufl ichen Bildung notwendig ist, Lesekompetenz zu fördern.
Häufig scheint Auszubildenden aber
die (insbesondere berufsspezifische)
Relevanz des Lesens nicht deutlich
zu sein. Interventionsbemühungen
scheitern daher nicht selten an der
Motivation der Auszubildenden.
Christina Keimes untersucht die berufsspezifische Bedeutung des Lesens in gewerblich-technischen Ausbildungsberufen als Ausgangspunkt
für eine berufsspezifi sche Leseförderung. Hieraus leitet sie Konsequenzen und praktische Handlungsempfehlungen für die Förderung von
Lesekompetenz in der berufl ichen
Bildung ab.
308 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3470-5
lieferbar ab/seit 12–2014
270 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
34,95 €
ISBN 978-3-8288-3447-7
lieferbar ab/seit 11–2014
Pädagogik
Wie schulische Aufklärungs­
projekte Vorurteile gegenüber
geschlechtlicher und sexueller
Vielfalt reduzieren können
22
Das Bestreben, Lernende in der Entwicklung von Individualität, Selbstvertrauen und Eigenverantwortung
zu fördern, indem vielfältige sexuelle und geschlechtliche Identitäten in
der Schulbildung implementiert und
gleichwertig thematisiert werden,
triff t in der Schullandschaft noch
immer auf Widerstand. Ein Blick in
Schulgesetze und Lehrpläne verdeutlicht: Lesbische, schwule, bisexuelle, transidente, intergeschlechtliche
und queere Lebensformen fi nden in
der Schule keinesfalls adäquat Erwähnung, Lehrkräfte sind nicht ausreichend sensibilisiert.
Um einer Tabuisierung der real gelebten Vielfalt zu entgehen, untersucht Marcus Felix den Gehalt einer
pädagogische Strategie, die eine Öff nung von Schule für externe Aufklärungs- und Bildungsprojekte fordert.
124 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3471-2
lieferbar ab/seit 12–2014
Sozialwissenschaften
Marburger Schriften zur Lehrerbildung
Lehrerbildung braucht gute Theorie zur Orientierung guter schulischer Praxis. Doch zeigt sich die Theorie in vielen Facetten: Fachwissenschaftliche und
fachdidaktische Perspektiven stehen neben bildungspolitischen und erziehungswissenschaftlichen Themen. Neuere Erkenntnisse der Pädagogischen
Psychologie kommen ebenso zur Geltung wie die Diskussion von Bildungsstandards oder die Bedeutung internationaler schulischer Vergleichstests.
Um eine wünschenswerte – und auch notwendige – Neuorientierung in der
Lehrerbildung zu realisieren, bedarf es eines konstruktiven Miteinanders
von Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken und Fachwissenschaften.
Mit den Marburger Schriften zur Lehrerbildung soll der Dialog zwischen den
unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen und der Didaktik ebenso gefördert werden wie die Verbindung zwischen wissenschaftlicher Theorie und
schulischer Unterrichtspraxis.
Herausgegeben vom Zentrum für Lehrerbildung, Marburg,
vertreten durch Prof. Dr. Lothar Beck und Dr. Ulrich Vogel
Andra Riemhofer
ISSN 1868-2839
Interkulturelle Kinderund Jugendliteratur
in Deutschland
Marburger Schriften zur Lehrerbildung
Band 10
176 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3448-4
lieferbar ab/seit 11–2014
Ingrid Rieken und Lothar Beck (Hg.)
Gender – Schule – Diversität
Genderkompetenz in der Lehre in Schule und Hochschule
Seit mehr als einem Jahrzehnt versuchen Schul- und Hochschulreformen,
Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern in naturwissenschaftlichtechnischen Fächern herzustellen, und zwar ohne Jungen bzw. Männer
künstlich zu benachteiligen. Die Erfolge sind gering und diese Stagnation
verlangt nach einer genaueren und aktualisierten Problembestimmung. Die
Kategorie „Geschlecht“ spielt auf der Ebene pädagogischen Handelns neben
Diversität oder Heterogenität immer noch eine entscheidende Rolle.
Die Beiträge offenbaren die „Baustellen“ der Diskussion um das Thema Gender in der Lehre von Schule und Hochschule im Spannungsfeld von doing
gender (der Zuschreibung von Geschlecht) und doing discipline (dem Wissenschaftsverständnis und der Lehr-Lernkultur in den Fächern). Sie bieten einen sowohl praxisorientierten als auch analytischen Zugang zur Umsetzung
gendersensiblen Unterrichts an Schulen und stellen dabei die strukturellen
Bedingungen der Lehramtsausbildung an der Hochschule auf den Prüfstand.
In einer globalisierten Welt und multikulturellen Gesellschaften wird
interkulturelle Kompetenz immer
wichtiger, sodass insbesondere auch
die Beschäftigung mit Kinder- und
Jugendliteratur – im schulischen
Kontext oder in der Freizeit – zunehmend an Bedeutung gewinnt. Doch
was genau zeichnet interkulturelle
Literatur für eine jüngere Zielgruppe aus? Welche Gesetzmäßigkeiten
lassen sich ableiten, wenn man eine
entsprechende Schablone auf das aktuelle Buchangebot legt?
Andra Riemhofer schaff t eine Orientierungshilfe für die Beurteilung von
Kinder- und Jugendliteratur unter
interkulturellen Gesichtspunkten
auf Basis aktuellster Forschungen
und Erkenntnisse der Interkulturellen Literaturdidaktik.
244 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3479-8
lieferbar ab/seit 1–2015
Pädagogik
Lesen auf eigene Gefahr
23
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Michael Fleißer
Cornelia Klößinger
Uta-Kristina Meyer
Führungshandeln in
der Sozialen Arbeit
Wie Eltern mit Körperoder Sinnesbehinderungen
erziehen
Trennungs- und
Scheidungskindergruppen
in der Erziehungs- und
Familienberatung
Pädagogik
Eine qualitative Untersuchung
in ausgewählten Einrichtungen
der Kinder­ und Jugendhilfe
24
Und was die Kinder dazu sagen
Grundlagen – Konzeption –
Evaluation
Mit der Modernisierung des Sozial- Was passiert eigentlich, wenn gestaates geht auch ein Wandel der Ju- hörlose, blinde oder körperlich be- Jedes dritte Kind in Deutschland ergendhilfe einher. Vor diesem Hinter- hinderte Menschen Eltern werden? lebt bis zur Volljährigkeit die Trengrund fragt Michael Fleißer nach Können diese Mütter und Väter ihre nung und Scheidung seiner Eltern.
Führungshandeln in Einrichtungen Kinder „normal“ aufziehen? Können Es ist also nicht verwunderlich, dass
des sozialen Dienstleistungssektors. sie es genauso „gut“ wie ihre Eltern- betroffene Kinder den Hauptanteil
Seine Ergebnisse werfen für die So- kollegen ohne Behinderung?
des Klientels in Erziehungs- und Faziale Arbeit und die Politik Fragen Cornelia Klößinger wendet sich di- milienberatungsstellen ausmachen.
danach auf, wie die Rahmenbedin- rekt an die betroffenen Töchter und Dr. Uta-Kristina Meyer erklärt
gungen gestaltet werden können, Söhne: Wie lernt man bei einem Grundlagen zur Trennungs- und
um eine gelingende Praxis im Sin- Vater im Rollstuhl das Inlinerfah- Scheidungsforschung, Erziehungsne der Fachlichkeit zu stärken und ren? Gibt es bei blinden Elterntei- und Familienberatung, Kindergrupdiese gegen eine zunehmende Ratio len Gute-Nacht-Geschichten? Wie pen und Evaluation. Sie beschreibt
einer Kosteneffi zienz zu verteidigen, betrachten die erwachsenen Kinder die Konzeption zur Durchführung
die ihre wesentliche Begründung aus ihr Aufwachsen im Nachhinein? Ein einer beliebten und verbreiteten Ineinem sich wandelnden wohlfahrts- spannender Abriss aus ganz unmit- terventionsform – Trennungs- und
staatlichen Arrangement heraus er- telbarer Perspektive!
Scheidungskindergruppen –, und
fährt.
führt eine qualitative, kindzentrierte Evaluation von drei Gruppeninterventionen durch. Wo brilliert
das Konzept, wo herrscht Nachbesserungsbedarf?
581 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
44,95 €
ISBN 978-3-8288-3478-1
lieferbar ab/seit 12–2014
476 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
29,95 €
ISBN 978-3-8288-3462-0
lieferbar ab/seit 12–2014
404 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3469-9
lieferbar ab/seit 12–2014
Sozialwissenschaften
Lukas von Krshiwoblozki
Michael Melcher
Usahma Felix Darrah
Asymmetrische Kriege
Awkwardness and
Reliability
Geschichte Syriens im
20. Jahrhundert und
unter Bashar Al-Asad
Die britische Europapolitik
von 1997 bis 2013
Vietnam-, Afghanistan- und Irak- Die britische Europapolitik ist seit
krieg: Immer wieder erleiden Staaten Beginn der europäischen Integramit hochgerüsteten Armeen völlig tionsgeschichte nach dem zweiten
unerwartete Niederlagen gegen ver- Weltkrieg geprägt von der Wahrmeintlich schwächere Gegner. Diese nehmung als unbequemer Partner.
Art des Krieges beherrscht seit Jah- Aufgrund seiner Geschichte und exren die Schlagzeilen und den wissen- ponierten außenpolitischen Stellung
schaftlichen Diskurs. Besser bekannt beansprucht das Vereinigte Königsind diese asymmetrischen Kriege reich für sich eine besondere Rolle in
auch als Guerilla-, Partisanen-, oder der europäischen Integration. Doch
„Neue Kriege“. Wieso verlieren Staa- wie genau sieht diese Rolle aus? Welten asymmetrische Kriege, obwohl che Überzeugungen und Interessen
sie in fast allen Aspekten überlegen liegen ihr zugrunde?
sind? Was müssen sie unternehmen, Michael Melcher rekonstruiert und
um Niederlagen zu vermeiden?
analysiert die britische EuropapoliLukas von Krshiwoblozki geht den tik und setzt deren Entwicklungen in
Antworten auf diese Fragen nach – den Zusammenhang überdauernder
angesichts des 13-jährigen Kampfes britischer Außen- und Europapolider NATO gegen die Taliban und den tikkonzeptionen.
jüngsten Ereignissen in Syrien und
Irak eine immer dringlicher werden- Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
de Aufgabe.
800 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
49,95 €
ISBN 978-3-8288-3513-9
lieferbar ab/seit 3–2015
Von nationaler Selbstbehauptung
bis zum gesellschaftlichen Aufbruch
Syrien blickt im 20. Jahrhundert auf
eine bewegte Geschichte zurück: von
einem faszinierenden arabisch-osmanischen Kulturmosaik bis in das
Zeitalter von 9/11. Usahma Darrah
schildert kundig diese Entwicklung:
wie die junge parlamentarische Republik Syrien nach dem Zweiten Weltkrieg durch innere Richtungskämpfe und externe Zugkräfte zu Fall
gebracht wurde. Wie Hafez Al-Asad
den Baathstaat von einem Mittel des
Klassenkampfs zum Machtapparat
im Dienste der Staatsraison umformte. Sein politisches Erbe verwischt bis
heute die Grenzen zwischen Republik
und Monarchie – eine der Ursachen
für den heutigen Konfl ikt.
Politikwissenschaften – Band 61
ISSN 1869-7186
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Politikwissenschaften – Band 60
ISSN 1869-7186
452 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
34,95 €
ISBN 978-3-8288-3472-9
lieferbar ab/seit 12–2014
470 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3451-4
lieferbar ab/seit 1–2015
Politikwissenschaft
Die Herausforderung für die
deutsche Sicherheitspolitik
im 21. Jahrhundert
25
Tectum Verlag – Neuerscheinungen Frühjahr 2015
Johanna Tiedtke-Braschos
Mehran Zolfagharieh
Daniel Kaptain
Bauen als Politikum
Carl von Clausewitz
und Hybride Kriege
im 21. Jahrhundert
Das Infanteriespezifische
Training (IST)
Politikwissenschaft
Der Umgang der Politik mit
Bauprojekten im Deutschland
des 20. Jahrhunderts
26
Das Beispiel der Iranischen
Revolutionsgarden
Ein innovatives Trainings­
programm im Bereich Military
Fitness
Wer Macht über das Bauen hat, der
hat zwangsläufi g auch Macht über Was sind „Hybride Kriege“? Und wodie Wirkungen des Bauens auf Indi- rin unterscheiden sie sich von den
viduum und Gesellschaft. Aber wel- „Neuen Kriegen“? Welche Strategie
chen Einfluss hat die Politik genau würde ein militärisch unterlegenes
auf das Bauen – und welchen Ein- Land gegenüber einem Aggressor
fluss das Bauen auf die Politik?
von außen wählen, um sich zu verJohanna Tiedtke-Braschos geht die- teidigen? Diese und weitere Fragen
ser Kernfrage in verschiedenen his- zu modernen Kriegsformen stellt
torischen und politischen Kontexten Mehran Zolfagharieh ins Zentrum
auf den Grund: Sie zeigt die maß- seiner Betrachtung.
geblichen Architekturutopien in der Diese basiert auf einer LiteraturanaWeimarer Demokratie und wie sie lyse des Werkes „Vom Kriege“ von
die Politik beeinflussten; das Ver- Carl von Clausewitz sowie neueren
hältnis von Staatsideologien, Propa- Forschungsarbeiten zum Thema Hyganda und Bauen in den totalitären brider Krieg sowie VeröffentlichunDiktaturen der Zwischenkriegszeit gen verschiedener Th ink Tanks und
oder in Wiederaufbau und System- Dokumente offi zieller Stellen. Exemkonkurrenz der 1950er Jahre. Die plarisch wird dabei die Theorie von
Autorin untersucht, wie „gebaute Po- Clausewitz an dem Beispiel der Iralitik“ und die hinter den Bauprojek- nischen Revolutionsgarde als Akteur
ten verfolgten Interessen, Ideologien in einem hypothetischen Hybriden
und Systemstrukturen in der Gegen- Krieg untersucht.
wart aussehen.
Die körperlichen Belastungen von
Fallschirmjägern der Bundeswehr
sind höher denn je. Um diesen besonderen Herausforderungen an die
spezialisierten Infanteristen zu begegnen, hat Daniel Kaptain in Zusammenarbeit mit der Luftlandeschule der Bundeswehr ein spezielles
Training entwickelt:
Das IST (Infanteriespezifisches Training) umfasst Elemente des Athletik-,
Kraft- und Konditionstrainings, benötigt keine Trainingsmaschinen
und ist an die Anforderungen des
modernen Infanteristen angepasst.
Kaptain präsentiert die Hintergründe, den Aufbau und die detaillierten
Inhalte des Programms bis hin zu den
Ergebnissen und deren Bewertung.
475 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3509-2
lieferbar ab/seit 3–2015
311 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3485-9
lieferbar ab/seit 1–2015
106 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3503-0
lieferbar ab/seit 2–2015
Wissenschaftliche Beiträge
aus dem Tectum Verlag
Sozialwissenschaften – Band 62
ISSN 1861-8049
Sozialwissenschaften
Charlotte Berendonk
Danielle Gebur
Tim Wersig
„Den Menschen
als Ganzes sehen“
Erziehung im
Wechselmodell
Für mich und für andere
Trennungskinder und gelungene
Erziehungspartnerschaft
Beziehungen werden beendet, Ehen Seit nunmehr 50 Jahren gibt es die
Unsere Lebensgeschichte ist die werden geschieden – doch allzu oft Institution des Freiwilligen Sozialen
Grundlage für unsere Identität. Dies bleibt mit gemeinsamen Kindern Jahres in Deutschland. Jugendliche
gilt auch und insbesondere für Men- eine Verbindung bestehen. Dabei ist und junge erwachsene Schulabgänschen mit Demenz. Daher ist es von das Bewusstsein von Müttern und ger können sich so in vielerlei Form
unschätzbarem Wert, wenn Pflegen- Vätern für eine geteilte Verantwor- engagieren.
de in der stationären Altenpflege die tung auch nach einer Trennung im- Tim Wersig untersucht eine besondeindividuellen Biografien der Perso- mer präsenter: Mütter wie Väter wol- re Variante des FSJ, das Freiwillige Sonen kennen und systematisch in die len zu gleichen Teilen am Leben der ziale Jahr im politischen Leben (FSJ-P),
Pflege integrieren.
Kinder teilhaben.
aus der Perspektive der Freiwilligen.
Aufbauend auf Erkenntnissen, dass Danielle Gebur stellt das Wechsel- Wie erleben sie diesen Dienst? Verändie Lebensgeschichte von Bewohner- modell vor, ein Modell zu gleichwer- dert er ihr Politikverständnis? FörInnen in Pflegeheimen bisher noch tigen Erziehung von Kindern nach dert er ihr bürgerschaftliches Ennicht ausreichend genug berücksich- Trennung der Elternteile. Sie inter- gagement und vermittelt er ihnen
tig wird, untersucht Charlotte Beren- viewt Eltern und zeigt die Sichtwei- weiterführende Kompetenzen?
donk, welches Verständnis Pflegende sen der Eltern auf ihre Situation.
von Biografiearbeit haben. Mit den
Einsichten aus ihrer Untersuchung
liefert die Autorin Anregungen und
Vorschläge für Pflegende und leistet damit einen wichtigen Beitrag, Wissenschaftliche Beiträge
Biografiearbeit mit demenzkranken aus dem Tectum Verlag
Menschen für die stationäre Lang- Pädagogik – Band 38
ISSN 1861-7638
zeitpflege besser umzusetzen.
398 Seiten • Hardcover
Format 14,8 x 21 cm
39,95 €
ISBN 978-3-8288-3492-7
lieferbar ab/seit 1–2015
157 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
24,95 €
ISBN 978-3-8288-3450-7
lieferbar ab/seit 11–2014
215 Seiten • Paperback
Format 14,8 x 21 cm
19,95 €
ISBN 978-3-8288-3497-2
lieferbar ab/seit 1–2015
Politikwissenschaft
Wie Mitarbeitende in
Pflegeheimen Biografiearbeit
erleben und beschreiben
Das Freiwillige Soziale Jahr
im politischen Leben aus der
Perspektive der Freiwilligen
27
Tectum
Verlag
Biegenstraße 4
35037 Marburg
Tel.: +49 (0) 64 21/48 15 23
Fax: +49 (0) 64 21/4 34 70
email@tectum-verlag.de
www.tectum-verlag.de
www.facebook.com/Tectum.Verlag
Der Tectum Verlag ist Mitglied bei
forum independent
Verlagsleitung
forum independent GmbH
Lindenstr. 14
50674 Köln
www.forum-independent.de
Vertrieb
Geschäftsführung
Silvia Maul
Tel.: +49 (0) 221/9 24 28-231
Fax: +49 (0) 221/9 24 28-232
maul@forum-independent.de
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Innendienst
Melanie Steinbach
Tel.: +49 (0) 221/9 24 28-230
Fax: +49 (0) 221/9 24 28 -232
steinbach@forum-independent.de
Dr. Heinz-Werner Kubitza
Tel.: +49 (0) 64 21/48 15 23
heinz-werner-kubitza@tectum-verlag.de
Mathias Keiler
Tel.: +49 (0) 64 21/48 - 13
vertrieb@tectum-verlag.de
Ina Beneke
Tel.: +49 (0) 64 21/48 15 23
presse@tectum-verlag.de
Auslieferung
Brockhaus / Commission
Kreidlerstraße 9
70806 Kornwestheim
Kundenbetreuung
Elisabeth Bühl
Tel.: +49 (0) 71 54/13 27 - 22
Fax: +49 (0) 71 54/13 27 - 13
e.buehl@brocom.de
Außendienst
Süd
Silke Trost
Tel.: +49 (0) 177/2 90 66 59
Fax: +49 (0) 221/9 24 28 - 232
trost@forum-independent.de
Nord
Walter Vogel
Tel. & Fax: +49 (0) 2734/16 42
vogel@forum-independent.de
Baden-Württemberg
Michael Jacob
Tel.: +49 (0)7482 9 11 56
Fax: +49 (0)7482 911 57
jacob@forum-independent.de
Weitere Informationen zu allen lieferbaren Büchern aus unserem Verlagsprogramm finden Sie tages­
aktuell unter www.tectum-verlag.de.
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
50
Dateigröße
3 638 KB
Tags
1/--Seiten
melden