close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

03/2015 - Salzburger Fenster

EinbettenHerunterladen
28. Jänner 2015 | Ausgabe: 3/2015
n
ue
Ba
„
t
r
po
ere
s
s
e
r-M
ne
Lei
An einen Haushalt | Österreichische Post AG
Postentgelt bar bezahlt | Verlagspostamt 5020 | RM 502001
In Stadt und Land Salzburg & im bayr. Grenzraum.
www.salzburger-fenster.at
1
0/1
.1
S
n“
ne
oh
W
&
5020 Salzburg | Bergstraße 10
Tel. 0662/870037-0 | Fax Dw 43
redaktion@salzburger-fenster.at
Strache wollte Salzburgs FPÖFührung schon 2013 austauschen
D
ie personellen Querelen, die Salzburgs
Freiheitliche zurzeit
erschüttern, haben die Führungsspitze in Wien ziemlich
kalt erwischt. Generalsekretär
Herbert Kickl wurde kurz vor
einer Pressekonferenz eine
APA-Meldung hingelegt, wonach die Mandatare im Salzburger Gemeinderat eben ihren Klubchef ansatzlos entmachtet hätten. Kickl gab den
Die FP-Führungsspitze in Wien hatte
den Generationenwechsel in Salzburg
schon bei der Landtagswahl fix auf der
Agenda. Man scheiterte einmal mehr
an Langzeit-Frontmann Karl Schnell.
Auftrag, die Hintergründe zu
ermitteln. Alles, was man
Tage später erfuhr, war, „dass
sie mit dem Klubobmann
nicht mehr zufrieden waren,
mehr nicht“ – so sagt man im
Umfeld der Führungsspitze.
Die Salzburger Rebellen um
den FPÖ-Angestellten Andreas Reindl wurden inzwischen
aufgefordert, sich zu erklären.
Mehr als eine Rüge wird es
„wegen sowas aber sicher
nicht geben, weil das nur auf
die Bundespartei zurückfiele“, heißt es in Wien. Und die
steht momentan auf Platz eins.
Am Eigenleben der Salzburger Blauen beißt sich die Parteiführung seit jeher die Zähne
aus. So wollte die Bundesspit-
ze die Landesgruppe schon
bei der Landtagswahl 2013
sichtbar verjüngen – und zudem Langzeit-Parteichef Karl
Schnell genauso wie die „Problem-Landeschefs“ von Tirol,
NÖ und Steiermark entmachten. Schnell kam dem zuvor:
Er installierte Rupert Doppler
als Parteichef und blieb selbst
Klubchef im Landtag.
Willkommen
in der
Messehauptstadt
Salzburg
Aktueller Messe-Report
„AutoZum“ 2015, S. 13
FENSTER
MAGAZIN
Liegt diesem
SF bei!
> Weiter auf Seite 3
Salzburgs Hoteliers hängen
mit 800 Mio. e im Franken
M
it dem Ende der Kursbindung des Schweizer
Franken zum Euro sind die
Bankschulden hunderter Salzburger Hoteliers über Nacht
um 20 bis 30 Prozent gestiegen, berichtet Branchensprecher Albert Schwaighofer aus
Saalbach-Hinterglemm. Ins-
gesamt haften 800 Mio. Euro
aus. Viele Kredite würden in
den kommenden Jahren fällig.
Offen ist, ob die Tilgungsträger, auf denen angespart wird,
ausreichen. Man ist mit der
Nationalbank in Kontakt.
> Weiter auf Seite 4
WOHNBAUFÖRDERUNG NEU
Wer die Wohnung verkauft,
muss Zuschuss zurückzahlen
S
tatt eines vom Land zinsgestützten Darlehens gibt
es in der neuen Wohnbauförderung geschenktes Geld vom
Land: einen Zuschuss, der bis
zu 45.000 Euro beträgt.
Das könnte zu Spekulationen verleiten: Man kassiert
den Zuschuss und verkauft die
Wohnung dann zu marktüblichen aber nicht gehen: Für 25
Jahre gibt es ein Veräußerungsverbot, wird dennoch
früher verkauft, muss der Zuschuss anteilsmäßig zurückgezahlt werden.
> Weiter auf Seite 6
2
LESERBRIEFE / MEINUNG
KOMMENTAR von Thomas Neuhold
20 JAHRE EU-BEITRITT
FENSTER MEINUNG
Krieg. Stell Dir vor,
er wäre hier.
V
ergangene Woche war in der Salzburger ArgeKultur ein
bemerkenswertes Theaterstück zu sehen: Die Salzburger Theatertruppe Mazab (Regie: Markus Steinwender, Spiel: Elisabeth Nelhiebel) brachte den Essay der dänischen Erfolgsautorin Janne Teller „Krieg. Stell Dir vor, er wäre
hier“ auf die Bühne. Der Essay Tellers beruht auf einem Gedankenexperiment: Nicht wir Europäer sollen Flüchtlinge aufnehmen, sondern wir selbst müssen vor einem Krieg in Mitteleuropa in die friedliche arabische Welt flüchten. Die Theaterleute von Mazab erzählen diese Geschichte aus Sicht eines 14jährigen Buben aus Österreich: Angst, Hunger, Bomben im
Heimatland und Perspektivlosigkeit, Anfeindungen, Vorurteile
im Gastland – das kennen wir zwar, nur eben nicht aus der eigenen Perspektive. Geschickt führt Teller – mit einem fast an
Bert Brecht erinnernden Kunstgriff – den Europäern ihren vielfach menschenverachtenden Umgang mit Hilfesuchenden vor.
DAS STÜCK HAT FREILICH NOCH EINE ZWEITE EBENE: Es
herrscht Krieg im Herzen Europas. Für die große Mehrheit der
Österreicher – mit Ausnahme jener, die vor Kriegen am Balkan,
in Afghanistan oder sonst wo bei uns Zuflucht gefunden haben
– ein gar nicht vorstellbarer Zustand. Die Befreiung vom NaziRegime und damit das Ende des Zweiten Weltkrieges jähren
sicher heuer zum 70. Mal. Auch wenn es vielen nicht so bewusst
ist: Das „Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!“ der Befreiung ist eines der konstituierenden Elemente des europäischen Friedens. Und noch ein Jubiläum gibt es 2015: Österreich
ist seit 20 Jahren Mitglied der Europäischen Union und damit
Teil einer ökonomischen Integration, die wesentlich zum Friedenserhalt beiträgt. Auch an das sollten wir denken, wenn angesichts des Flüchtlingselends ein paar Landeshauptleute wieder die Grenzbalken senken wollen und wenn die kleinformatigen Phrasendrescher gegen die EU Stimmung machen, nur
weil irgendeine EU-Verordnung nicht ins engstirnige Bild
passt.
KOMMENTAR von Matthias Vogt
SPRITPREISE AN AUTOBAHNTANKSTELLEN
Unverschämte Abzocke
in die eigene Tasche
Medieninhaber: Salzburger Fenster, Verlagshaus
GmbH & Co. KG, Bergstraße 10, 5020 Salzburg. Redaktion, Anzeigenabteilung u. Vertrieb: Bergstraße 10,
Postfach 84, 5027 Salzburg. Verlagsleitung: Alfons
Gann. Redaktion: Dr. Brigitte Gappmair, Dr. Sonja
Wenger, Mag. Sabine Tschalyj, Mag. Petra Suchanek,
Mag. Helmut Hollerweger, Thomas Neuhold, Mag. Michaela Pircher. Karikaturen: Mag. Michael Nobbe. Satz
& DTP: Sylvia Buder, Willi Kreindl, Karin Lechner, Esther
Nedoluha. Buchhaltung und Auftragsverwaltung:
Carina Perschl, Tel. 0662-870037-17, Michaela Wehrmann, DW 11 Kleinanzeigen-Annahme: Regina Eder,
DW 13, Daniela Bernhofer, DW 20. Druck: Druckzentrum
Salzburg, 5020 Salzburg. Vertrieb: Post. Bankverbindung: Landes-Hypothekenbank: Kto. 2364243,
Raiffeisenverband Salzburg: Kto. 47746, Salzburger
Sparkasse: Kto. 20834.
E-Mail: redaktion@salzburger-fenster.at.
Internet: http://www.salzburger-fenster.at
© 2015 Salzburger Fenster
NÄCHSTE
AUSGABEN:
Mittwoch, 4. Februar 2015
Mittwoch, 11. Februar 2015
Österreichische
SF-IMPRESSUM
redaktion@salzburger-fenster.at
D
er Spritpreis sinkt erfreulicherweise. Überall? Nein,
nicht auf Autobahntankstellen. Die Mineralölfirmen
dort tun so, als hätten sie vom Verfall des Rohöl-Preises
auf dem Weltmarkt nie etwas gehört.
Nehmen wir einen Liter Diesel. Wer seinen Wagen an einer
Diskont-Tankstelle auffüllt, bezahlt zurzeit bis zu 50 Cent pro
Liter weniger als wenn er an einer Autobahntankstelle anhält.
Das sind bei einem 40-Liter-Stop 20 Euro. Einen derart großen
Preisunterschied hat es noch nie gegeben.
Salzburgs ÖAMTC hat den Anteil von Mineralöl- und Mehrwertsteuer aus den Bruttopreisen herausgerechnet. Übrig bleiben 50 Cent netto beim Diskonter und 1 Euro an der Autobahn
– genau das Doppelte. Für die Autofahrerorganisation ist der
Preisaufschlag „überhaupt nicht gerechtfertigt. Da wird den
Autofahrern fest in die Tasche gegriffen.“ Jedenfalls den ahnungslosen Transitreisenden.
FÜNF GROSSE MINERALÖLFIRMEN teilen sich den Markt
der Autobahntankstellen. Ihr Argument für den Preisaufschlag
ist stets, dass diese Stationen 24 Stunden offen hätten und eine
Infrastruktur bereitstellen müssten. Sogar die Autobahngesellschaft ASFING hielt diese Begründung mehrfach für nicht ausreichend und mahnte eine Preissenkung an. Vergeblich. Übrigens gibt es auch abseits der Autobahnen Tankstellen mit einem
24-Stunden-Service – die sind bei weitem nicht so teuer.
Vielleicht zerschlägt ja eines schönen Tages die EU dieses offensichtliche Monopol. Bis dahin werden Urlauber Österreich
für ein Land der Wegelagerer halten.
Auflagenkontrolle
28.1.2015 / 3
FENSTER
Wo ist der autofreie
Kapitelplatz?
Jahrelang wurde in der Stadt
Salzburg um einen autofreien Kapitelplatz gekämpft. Schleichend
vereinnahmt das Auto – von Jahr
zu Jahr mehr – die historischen
Plätze der Salzburger Altstadt. Das
Bild vom 20.12.2014 dokumentiert
die Verkehrspolitik unter Bürgermeister Dr. Heinz Schaden. Ich
habe mich in einem offenen Brief
an alle Parteispitzen der Stadt gewandt, und von allen eine Stellungnahme erhalten – nur vom Bürgermeister nicht. Dem Bürgermeister
fehlt es an Sensibilität im Umgang
mit unseren historischen Straßen
und Plätzen. Offenbar geht es ihm
um die „Autolobby“. Einige Beispiele:
1. Sein Eintreten für die verkehrspolitisch höchst unsinnige Erweiterung der Mönchsberg-Garagen.
2. Das fertig ausgearbeitete SBike Radverleih-System für die
Stadt Salzburg liegt seit einem Jahr
beim Bürgermeister als Amtsbericht vor und wird, weil nicht er,
sondern die frühere Stadträtin
Claudia Schmidt damit in die Öffentlichkeit ging (fürstliche Beleidigung), nicht unterschrieben.
3. Sein Rückzieher beim Projekt
Hochwasserschutz im Volksgarten,
das einen durchgehenden Fuß- und
Radweg direkt an der Salzach vorsieht.
Erwin Krexhammer
5020 Salzburg
DER KAPITELPLATZ: von autofrei keine Spur. Schleichend vereinnahmt das Auto die
historischen Plätze der Salzburger Altstadt.
Foto: Krexhammer
Schwereres erlebt hat als für eine
Karikatur herzuhalten. Es geht
aber darum, den Glauben Andersdenkender zu respektieren. Sachliche Kritik und ein Vergleich der
Lehren ist aber angebracht. So lehren der Koran wie die Bibel, Gott
und die Eltern zu ehren, Unsittlichkeit zu meiden und Gutes zu tun.
Dazu lehrte Jesus jedoch, sogar
seine Feinde zu lieben, während
der Koran auffordert, Ungläubige
zu töten. Jenen Mächten, welche
eine immer größere Überwachung
der Völker anstreben, kommen
aber Provokationen und Unruhen
gelegen, weil dann die Bereitschaft
steigt, aus Sicherheitsgründen diktatorische Verhältnisse herbeizuwünschen.
Emil Rahm
CH-8215 Hallau
Darf eine Satire alles?
Bravo Berndorf!
Wird Bundesrätin Doris Leuthard
nicht zu Unrecht kritisiert, weil sie
erklärte, dass Satire nicht alles
dürfe? Sogar eine Karikatur von
Gott müsse möglich bleiben, wurde
von Karikaturisten erklärt. Es gibt
aber zum Glück noch andere Meinungen, die besagen, dass man
nicht unnötig provozieren dürfe
und dass auf religionsspezifische,
allgemein akzeptierte Gebote
Rücksicht genommen werden müsse. Dabei geht es nicht in erster Linie um Gott, der gemäß dem Psalm
2 über seine Widersacher lacht,
oder um Christus, der durch seinen
versöhnenden Kreuzestod schon
Seit mittlerweile elf Jahren gibt
es in Berndorf den schönen Brauch
der „Berndorfer Adventsfenster“.
Jeden Tag im Advent wird ein von
Berndorfer Familien, Vereinen
oder Institutionen gestaltetes Adventsfenster geöffnet. Gemeinsam
kann man sich bei einer kleinen
Feier und wärmenden Getränken
auf Weihnachten einstimmen. Die
dabei gesammelten Spenden kommen immer einem karitativen
Zweck zugute. Im Advent 2014
wurde für eine Berndorfer Familie
gesammelt, die nach einem schweren Unfall des Vaters die Unter-
stützung gut gebrauchen kann.
Und was dann geschah, macht
mich unglaublich stolz, Berndorferin zu sein: Dank der Unterstützung von den Veranstaltern und
Besuchern der Adventfenster sowie
einiger privater Spender konnten
5000 Euro gesammelt und der betroffenen Familie übergeben werden. Es ist mir ein Bedürfnis, mich
auf diesem Weg bei all jenen zu bedanken, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.
Susi Bayer
Ortsleiterin Frauenbewegung Berndorf
Wichtiger
als ein Rauchverbot
Wichtiger als ein Rauchverbot in
Lokalen und öffentlichen Verkehrsmitteln erschiene mir ein Verbot
der akustischen Umweltverschmutzung durch notorische Handy-Telefonierer. Denn das Ohr ist so wehrlos wie die Atmung. Das unfreiwillige Mithören fremder Angelegenheiten und Intimitäten – von oft geradezu schmerzhafter Dummheit –
attackiert Geist und Seele. Auch
das ist gesundheitsschädlich!
Waltraud Prothmann
5020 Salzburg
SF-LESERBRIEFE
Leserbriefe senden Sie bitte an:
redaktion@
salzburger-fenster.at
FENSTER
3
LOKALES
3 / 28.1.2015
Strache-FPÖ wollte Schnell entmachten
Es ist ein Tabuthema: Den Jungen in der
Salzburger FPÖ ist der Stil der seit 20 Jahren
amtierenden Parteiführung zu beschaulich. In
Wien sieht man zähneknirschend zu.
Fortsetzung von Seite 1
W
enn er „mit seinen Jungen“ komme, könnten
die anderen Parteien sich
nur mehr warm anziehen. So oder
ähnlich beschreibt der frühere Landesparteichef Karl Schnell seinen
Nachwuchs. Allerdings kommen
diese vitalen Kräfte nicht und nicht
ans Ruder. Denn die seit den 1990er
Jahren amtierende Führung der
Salzburger Freiheitlichen will die
Zügel nicht aus der Hand geben –
was mittlerweile deutliche Folgen
hat.
umschreibt der Freiheitliche das Dilemma.
Wiedermann hat wegen „anhaltender Differenzen und Beleidigungen“, die er nicht näher erklärt, nun
alles hingeschmissen: Er ist aus dem
Klub und der Partei ausgetreten.
Eine Mandatsabgabe an seinen jungen Parteinachfolger sei „nie ausgemacht gewesen“. Hermann Stöllner,
Angestellter der SalzburgMilch,
Gemeindevertreter in Seekirchen
und neuer FPÖ-Bezirkschef im
Flachgau, bestätigt, dass „kein fixer
Zeitpunkt festgemacht wurde, wann
wir drinnen sind. Aber wir Junge
sind nicht mandatsgeil.“
Man ist „beleidigt“
Politische Minenfelder
Während die Strache-FPÖ bei
Umfragen inzwischen vor ÖVP und
SPÖ liegt (www.neuwal.com), stagnieren die Salzburger Blauen. Bei
der Landtagswahl 2013 legte man
gerade einmal vier Prozent zu – dass
man mit Fritz Wiedermann den
Vize-Vorsitzenden im Finanzskandal-Untersuchungsausschuss hatte,
„hat uns nichts genützt, obwohl er
sich da hineingehaut hat“, lautet das
unerbittliche Urteil eines Parteigängers. Die Jungen verstünden den bedächtigen Stil der Älteren nicht, „die
wollen, dass man mehr Gas gibt“,
Gemeint ist das Nachrücken der
Jungen in den Landtag, auf das auch
der 27-jährige Pinzgauer Bezirksobmann und RFJ-Chef Markus Steiner
wartet (er beantwortete keine Mailbox-Nachricht). Und während die
Jungen sich ganz im Stil einer angriffigen Strache-FPÖ sehen, hält
die altgediente Salzburger Führungsriege sich bewusst aus bestimmten Konflikten heraus oder ist
schnell persönlich beleidigt. Offiziell wird über dieses Tabuthema natürlich nicht geredet. Man spricht an
STADTWAHL 2014. FPÖ-Spitzenkandidat Andreas Schöppl (li.) verfehlte um sechs
Stimmen den Wiedereinzug in die Stadtregierung. Der ÖBB-Lokführer Markus Ferstner
(re.) stellte den Abwahlantrag gegen Schöppl. Nun rückt Erwin Enzinger nach.
KEINE FREUNDE MEHR. Fritz Wiedermann (v. li.), Karl Schnell, Lukas Essl nach der Landtagswahl 2013, wo man trotz Finanzskandals
nur vier Prozent zulegte.
Fotos (2): Neumayr
der Sache entlang. „Wir wollen, dass
Österreich nicht den Bach hinuntergeht“, erklärt der 29-jährige Stöllner, und man habe die diffamierenden Zuordnungen aus dem Minenfeld der „korrekten“ Begrifflichkeiten und Sichtweisen satt. „Wir sind
keine Radikalen und auch nicht
rechtsextrem, nur weil wir Probleme
mit der Migration und dem Islamismus ansprechen“, so Stöllner.
Der geschasste Stadt-Klubchef
Andreas Schöppl, der sich „ganz bewusst als Rechter“ bezeichnet, wurde auch nicht wegen ideologischer
Fragen, sondern wegen seines internen Führungsstils abgewählt, wie
„Putschist“ Andreas Reindl andeutet: „Der Klubobmann ist ein gescheiter Mensch und hat jahrelang
gute Arbeit gemacht. Aber es gab
Kommunikationsprobleme. Jetzt
wollen wir in die Zukunft schauen,
mit unseren Funktionären reden und
auf die Menschen offen zugehen.“
Und während Schöppl ein glühender Anhänger von Heinz-Christian
Strache ist, tut Karl Schnell informell offen kund, dass er „von denen
im Bund“ wenig hält.
Schnell sei auf einer Abschussliste
gestanden, erfährt man im Wiener
ZUR SACHE
Top 5 Steuertipps
für Arbeitnehmer
1. Kleinverdiener
Wenn man wenig verdient oder nicht das gesamte Jahr über
gearbeitet hat, lohnt sich die Arbeitnehmerveranlagung oft besonders! Wer Sozialversicherungsbeiträge, aber keine Lohnsteuer
bezahlt hat, erhält die sogenannte Negativsteuer zurück.
2. Alleinerziehende & Alleinverdienende
Für Alleinerziehende und Alleinverdienende gibt es unter bestimmten Voraussetzungen Absetzbeträge, die jeweils von der
Anzahl der Kinder abhängig sind.
3. Kinderbetreuungskosten
Von den Kosten für Kinderbetreuung kann man unter bestimmten
Voraussetzungen pro Kind bis zu 2.300 Euro absetzen.
4. Pendlerpauschale
Unter bestimmten Voraussetzungen kann für den Arbeitsweg
eine Pendlerpauschale sowie der Pendlereuro geltend gemacht
werden.
5. Aus- und Fortbildung
Aus- und Fortbildungskosten, die durch Ihren Beruf veranlasst sind
und von Ihnen auch selbst bezahlt werden, sind als Werbungskosten absetzbar.
Weitere Steuertipps finden Sie
unter www.ak-salzburg.at
Jetzt zu viel bezahlte
Steuer zurückholen!
Der AK/ÖGB Steuerlöscher hilft Ihnen bei der
Durchführung der Arbeitnehmerveranlagung.
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter
(0662) 86 87 86.
Führungsumfeld. „Die Akte hieß
Kurzmann, Hauser, Rosenkranz,
Schnell. Das war die innerparteiliche Opposition. Die kritisierten
ständig am Bundesparteiobmann
herum, die Rosenkranz-Leute wollten die alte nationale Schiene forcieren. Der Heinz solle das nicht so eng
sehen“, schildert der Top-Insider.
Barbara Rosenkranz (NÖ) ist inzwischen ebenso entmachtet wie der Tiroler Landeschef Gerald Hauser und
der Steirer Gerhard Kurzmann, der
offen zu seiner Mitgliedschaft beim
Waffen-SS-Traditionsverband Kameradschaft IV steht. Nur Karl
Schnell konnte man nicht „heben“.
„Er hat nach der Landtagswahl Rupert Doppler zum Parteichef gemacht und ist Klubobmann geblieben. Wir wussten das alles nicht, das
hat auch unseren Vorstellungen
nicht entsprochen.“ Man respektiere
die Entscheidungen der Landespartei aber zähneknirschend und lasse
die Eigendynamik in Salzburg weiter „arbeiten“. Karl Schnell weigert
sich aktuell, mit dem SF ein Gespräch zu führen, nachdem wir über
die Nebeneinkünfte der Landtagsabgeordneten berichteten.
Sonja Wenger
RUPERT
DOPPLER,
Salzburgs
FPÖ-Chef zu
den personellen Querelen:
„Wir führen
konstruktive
Gespräche.“
Foto: Privat
„Wir haben eine
ständige Verjüngung“
SF: Herr Doppler, wie ordnen Sie die
Dinge in Ihrer Landesgruppe?
Rupert Doppler: Wir führen sehr
konstruktive Gespräche, wir stellen
die Stadtpartei neu auf.
SF: Wann kommen die Jungen ans
Ruder?
Doppler: Die Jungen sind schon
überall eingebunden, die haben
wichtige Funktionen. Wir haben
eine ständige Verjüngung.
SF: Die Bundespartei wollte eine
andere Führung in Salzburg.
Doppler: Das kenne ich nicht.
Dazu kann ich nichts sagen.
4
POLITIK
28.1.2015 / 3
FENSTER
POLITIK INTERN von Brigitte Gappmair
LANDWIRTSCHAFTSKAMMERWAHL
FENSTERPUTZER
Kandidat der
Unabhängigen Bauern
darf nicht antreten
A
nton Brennsteiner, Stanglehenbauer in Mittersill,
kann es immer noch nicht fassen: „Was mich am meisten wurmt, ist,
dass ich mich aus Überzeugung beim
UBV habe aufstellen lassen, jetzt aber
nicht antreten kann. Der UBV ist meiner Meinung nach der einzige, der die
Interessen der Bauern ernst nimmt.“
Brennsteiner war vom UBV (Unabhängiger Bauernverband) auf der Bezirksliste Pinzgau auf dem vierten Platz
nominiert. Er war auch als Wahlbeisitzer bereits angelobt. Vergangene Woche gab es dann eine böse Überraschung: Von der Bezirkswahlbehörde
wurde den Unabhängigen Bauern mitgeteilt, dass Brennsteiner vom Wahlvorschlag gestrichen werden müsse.
„Ich bekam einen Anruf, dass es Probleme gibt, da er auf der Wählerliste
nicht aufscheint“, schildert Georg Eßl,
Spitzenkandidat der Unabhängigen
Bauern. Für Georg Eßl nicht erklärbar:
„Brennsteiner hat bei der letzten
Landwirtschaftskammerwahl
auch
für den UBV kandidiert, er ist aktiver
Bauer und alleiniger Eigentümer,
und jetzt plötzlich wird er hinauskomplimentiert.“
ANTON BRENNSTEINER (Unabhängige Bauern): War nicht auf der
Wählerliste drauf.
Foto: Privat
Trotz Franken-Krise: Bonität der
Hotellerie hat sich verbessert
GEORG ESSL (Unabhängige Bauern): „Unerklärlich, warum Brennsteiner von der Liste genommen wurde.“
Foto: Neumayr
Bedauerlicher Fehler der Gemeinde
Wie sich inzwischen herausstellte,
war es „ein bedauerlicher Fehler der
Gemeinde“, wie Wolfgang Viertler,
Bürgermeister von Mittersill, offen
bekennt. Der Fehler sei beim Erstellen
der Wählerliste passiert: „Offenbar ein
Übertragungsfehler“, schildert Amtsleiter Andreas Voithofer. „Es ist ein
Mordsaufwand, wir müssen die Wählerliste aus mehreren Unterlagen zusammenstoppeln. Und wir haben bei WOLFGANG VIERTder letzten Landwirtschaftskammer- LER, Bürgermeister von
Hat sich bei
wahl an die zehn Einsprüche gehabt, Mittersill:
Brennsteiner entschuldass Bauern nicht auf der Liste waren, digt.
Foto: Privat
die haben wir diesmal dann vorsorglich
hinzugefügt. Dabei ist der Name von Brennsteiner überschrieben worden.“ Auf der Liste, die die Landwirtschaftskammer
den Gemeinden übermittelt, ist Brennsteiner noch draufgestanden.
Viertler hat sich, umgehend nach Auffliegen der Panne, bei
Brennsteiner entschuldigt.
Viertler hält allerdings mit Kritik nicht hinter dem Berg: „Bei
den Wirtschaftskammer- und den Arbeiterkammerwahlen sind
die Kammern für die Abwicklung der Wahl zuständig. Bei den
Landwirtschaftskammerwahlen drückt man das den Gemeinden aufs Auge.“
Rigorose Fristen
im Landwirtschaftskammergesetz
b.gappmair@salzburger-fenster.at
SALZBURGS HOTELUNTERNEHMER stehen bei den Schweizern tief in der Kreide (hier Hinterglemm). Nun hat das Kursrisiko zugeschlagen: Viele waren über Nacht um sechsstellige Beträge „ärmer“.
Fotomontage: Wöckinger, Saalbach-Hinterglemm / fotolia
Was Anton Brennsteiner nicht versteht: „Dass die Wählerliste
den wahlwerbenden Gruppen nicht automatisch zur Einsicht
zugesandt wird.“ Er habe bei der Gemeinde deponiert, er wolle
sich die Wählerliste durchsehen. Es sei ihm gesagt worden, das
sei jederzeit möglich. „Als ich es dann machen wollte, hat es
geheißen, jetzt ist es zu spät.“ Womit ein Einspruch nicht mehr
möglich war. „Im Landwirtschaftskammergesetz sind die Fristen rigoros geregelt“, wie Anton Möslinger-Gehmayr, zuständiger Fachbereichsleiter in der Landwirtschaftskammer, dazu
erläutert.
Für die wahlwerbenden Gruppen, die antreten, gibt es die
Möglichkeit, das Wählerverzeichnis anzufordern, allerdings
ebenfalls binnen exakt festgelegter Fristen. „Parteien sind diesbezüglich sicher routinierter als wahlwerbende Gruppen wie
der UBV, die keinen Parteienapparat hinter sich haben und die
man dann auflaufen lässt“, wird die Sache Brennsteiner als Politikum gesehen.
Wirtschaftskammerwahl: Kritik an
unübersichtlichen Wahlvorschlägen
Betreffend die Wirtschaftskammerwahl gibt es Kritik, dass
bei den in der Zeitung „Salzburger Wirtschaft“ nun veröffentlichten Wahlvorschlägen die wahlwerbenden Gruppen nicht
deutlich genug hervorgehoben werden. „Dass das in einer
Wurscht dahingeht ist erstmalig, bisher erfolgte eine wahrnehmbare Abgrenzung“, so Rudolf Pitterka, Geschäftsführer der Wirtschaftsliste Salzburg. „Wo bleiben die Wahlbeobachter der OSZE?“, fragt man bei der Wirtschaftsliste.
Salzburgs Hoteliers hängen mit 800 Mio. Euro
in Franken-Krediten. Das niedrige Zinsniveau
hat ihre Verschuldung jedoch gemildert.
D
as Ende der Euro-Kursbindung des Schweizer Franken
habe bei vielen Unternehmern über Nacht mit sechsstelligen
Beträgen zugeschlagen. Wer zum
Kurs von 0,9 Euro oder noch
schlechter konvertiert wurde, hatte
20 bis 30 Prozent Verlust, berichtet
Albert Schwaighofer, Juniorchef im
Hotel Adler in Saalbach-Hinterglemm und neuer Salzburger Branchensprecher. „Das war auch bei uns
so. Die Verunsicherung ist allgemein
sehr groß, wir schauen aber, dass wir
das möglichst ruhig halten.“
Die Hoteliervereinigung versuche
gerade mit der Österreichischen Nationalbank das Ausmaß genauer zu
eruieren. Laut Schwaighofer sind
„in den nächsten fünf bis zehn Jahren viele Kredite fällig“. Dies werde
auch die vielen anstehenden HotelÜbernahmen durch die nächste Generation weiter erschweren und
„sehr, sehr schwierig machen“, befürchtet der Jung-Hotelier.
Immer weniger Junge wollen die
hochverschuldeten Betriebe der Eltern übernehmen. Man hat die Kunden mit immer noch mehr Top-Wellness- und Design-Ausstattung beglückt, vielleicht auch überzogenen
Unternehmerehrgeiz an den Tag gelegt.
Der Fremdkapitalanteil der Vierund Fünf-Sterne-Hotellerie beträgt
aktuell 89 Prozent, im Topsegment
des besten Quartils sind es 70 Pro-
STAAT VERSTECKT SCHULDEN
Im November 2014 hafteten laut Nationalbank bundesweit FrankenKredite im Gegenwert von 33,1 Mrd. Euro aus. Private Haushalte und
gemeinnützige Organisationen sind mit 24,9 Mrd. Euro belastet, Unternehmen und Stiftungen mit 5,7 Mrd. Euro, der Staat mit „unechten“ 2,5 Mrd. Euro. Die Zahlen der öffentlichen Hand bilden nicht die
wahren Verhältnisse ab. Denn während Unternehmen ihre Schulden
unter Strafdrohung präzise darstellen müssen, schreibt der Staat
(noch) keine transparenten Bilanzen, wie auch der Wiener Finanzrechtsexperte Werner Doralt kritisiert. So sind die Schulden der Stadt
Wien über Nacht um 300 Mio. Euro auf 2 Mrd. Euro gestiegen, das
Land Niederösterreich habe 900 Mio. Euro Schulden. Die ÖVP- und
SPÖ-geführten Finanzressorts sprechen jedoch von einem „virtuellen“
Problem, da sie den Schaden nicht in ihren Büchern ausweisen und die
Kredite „ja verlängern könnten“. Für Doralt „eine blanke Scharlatanerie“. Das durch den Finanzskandal gebeutelte Land Salzburg hat den
Haftungsanstieg für die Messezentrum-GmbH von 15 auf 27 Mio. Euro
sofort offengelegt. Auch ihn zahlt letztlich der Steuerzahler.
NOBBEs LANDESRUNDSCHAU
zent, so die Zahlen der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank.
Zumindest läuft die
Saison jetzt ganz gut
Dabei habe sich die Bonität durchaus verbessert, sagt ÖHT-Geschäftsführer Franz Hartl: „Wir hatten auch schon 100 Prozent Fremdkapitalisierung. Das extrem niedrige
Zinsniveau wegen der Krise hilft
den Unternehmen am meisten, weil
dadurch die Kreditraten weniger
bösartig ausfallen.“ Bei Drei-Sterne-Betrieben habe die durchschnittliche Entlastung 30.000 Euro betragen, bei 4- bis 5-Sterne-Unternehmen 60.000 Euro. Die Branchenbank habe (wie auch die Finanzmarktaufsicht und die ÖNB) immer
vor dem Risiko gewarnt, weil in den
1990er Jahren ein Fremdwährungskredit geradezu „funky und modern“ war, so Hartl: „Wir haben jetzt
170 Mio. Euro an Förderkrediten
draußen, mit einem Zinssatz von einem Prozent. Alle unsere Kunden
mussten dafür aus der fremden Währung raus.“
Großartige Investitionen und
„die Zirbenholz-Sauna“ werde es
nicht mehr geben, meint Hoteliersprecher Albert Schwaighofer.
Nach dem Franken-Schock laufe
zumindest die Saison aktuell sehr
gut. Zwar sei der „Dezember komplett ausgefallen“, so Schwaighofer: „Aber momentan haben wir
beste Bedingungen, der Februar
und der März schauen gut aus, und
der Ausfall bei den Russen war
auch nicht so dramatisch wie befürchtet.“
Sonja Wenger
WASSER
Zum Mitreden beim Thema
Wasser und Hochwasserschutz
lädt das Umweltministerium ein.
Konkret geht es um die Entwürfe für den 2. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan und für
den 1. Nationalen Hochwasserrisiko-Managementplan, die bis
21. Juli 2015 zur Stellungnahme
aufliegen. Hintergrund ist, dass
der Zustand der heimischen Gewässer in den nächsten Jahren
verbessert und gesichert werden
muss. Gleichzeitig soll das Hochwasserrisiko reduziert werden.
Beides schreibt die EU-Wasserrahmenrichtlinie vor.
Unter www.wisa.bmlfuw.gv.at
finden sich die Entwürfe sowie
weitere Informationen. Eine
Info-Broschüre gibt es auf
www.wasseraktiv.at.
FENSTER
5
LOKALES
3 / 28.1.2015
Mutter kämpft
um Sachwalterschaft
für behinderten Sohn
Dass ihr autistischer Sohn, den die Lebenshilfe
betreut, eine Juristin als Sachwalterin hat,
will eine Mutter nicht länger akzeptieren.
Jetzt könnte sich das Blatt in dem heiklen
Fall wenden.
V
iele hundert Seiten dick sind
die Akten im Fall Költringer
bereits. Seiner Mutter, Renate Költringer (69) wurde 2004 die
Sachwalterschaft für ihren autistischen Sohn entzogen. Hintergrund
waren Misshandlungsvorwürfe, von
denen Renate Költringer jedoch
2005 bei einem Gerichtsprozess
freigesprochen wurde. „Seither bin
ich komplett in die Gerichts- und
Gutachtermaschinerie hineingezogen worden“, sagt sie. Sie zählt zu
jenen Salzburgern, über die der umstrittene Gerichtsgutachter Egon B.
negative Persönlichkeitsgutachten
erstellt hat. „Ich durfte meinen Sohn
drei Jahre lang nicht sehen!“, ist die
Mutter noch heute fassungslos.
„Das hat die Sachwalterin angeordnet“, heißt es bei der Lebenshilfe, wo ihr Sohn, Wolfgang Schwarz
(43), seit damals lebt. Dass sie aber
noch immer nicht die Sachwalterschaft zurückbekommen hat, will
Költringer, die mit Lebenshilfe, Gericht und Sachwalterin hart ins Gericht geht, nicht hinnehmen. Jetzt
könnte sich in dem Fall etwas bewegen. Sachwalterin und BürgerlisteGemeinderätin Inge Haller hatte
Költringer in der Vorwoche zu sich
gebeten. Es ging um Wolfgangs Betreuungssituation.
Haller habe auch zugesichert, sich
bei Gericht für eine Rückübertragung der Sachwalterschaft auf Költringer einzusetzen. Haller bestätigt,
dass gerade ein neues Gutachten erstellt wird. Ein Thema darin sei „ein
allfälliger Wechsel in der Person des
Sachwalters“
von
Wolfgang
Schwarz.
Behinderter bekam
keinen Wohnvertrag
Das werde auch Zeit, fordert Renate Költringer. Die fremde Sachwalterschaft führe etwa dazu, dass
Wolfgang wochenlang warten müsse, bis eine dringende Zahnbehandlung genehmigt werde, spontane Familienurlaube seien unmöglich und
auch was Ernährung und Bekleidung angehe, sei nicht alles in Ordnung.
Und: Költringers Sohn hat bis heute keinen Wohnvertrag, obwohl ihm
dieser gesetzlich zusteht. „In dem
Vertrag stehen die Rechte und
Pflichten von Bewohnern und Einrichtungen. Der Bewohner kann
eine Vertrauensperson eintragen lassen“, pocht die Mutter seit Jahren
auf den Vertrag. Haller sagt dazu
nur: Vor einigen Monaten habe ihr
die Lebenshilfe einen Wohnvertrag
übermittelt. Wenn sie diesen geprüft
habe, werde sie ihn unterzeichnen.
Fall Steidl:
Mutter gibt nicht auf
Der Fall Költringer ist offenbar
nicht der einzige, in dem versucht
wird, Eltern behinderter Kinder die
Sachwalterschaft zu entziehen.
Beim SF meldeten sich mehrere Betroffene.
In einem anderen brisanten Streitfall (das SF hat berichtet) will die
Lebenshilfe eine Klientin wegen deren Mutter nicht mehr betreuen. Katharina Steidl, die seit sechs Jahren
bei der Lebenshilfe in Saalfelden
wohnt, muss dort ausziehen, weil
ihre Mutter immer wieder Kritik geübt hatte. „Ich habe nur die Rechte
eingefordert, die im Wohnvertrag
festgeschrieben sind“, so Steidl, die
die Kündigung beeinsprucht hat.
Der Verein Behindertenombudsmann (Tel. 0650-4085812) will sich
weiter für Steidl einsetzen und dieses „Unrecht“ nicht akzeptieren.
Obfrau Ressl: „Wenn Eltern kritisch
sind, kann man doch nicht einfach
die Kinder strafen.“
Land führt
Fachaufsicht ein
KATHARINA STEIDL soll bis Ende Juni
ihren Platz im Lebenshilfe-Haus Saalfelden räumen. Ihre Mutter, Rosa Steidl (kl.
Bild) wehrt sich dagegen.
Fotos (2): Privat
Es werde künftig jedenfalls mehr
Kontrolle von Behinderteneinrichtungen geben, sagt der zuständige
Landesrat Heinrich Schellhorn
(Grüne). Noch heuer soll mittels einer Novelle des Behindertengesetzes eine Fachaufsicht für Behindertenwohnhäuser eingeführt werden –
wie es sie auch für Seniorenheime
gibt.
Sabine Tschalyj
AK-Referentin Burgstaller:
„Haslauer sollte die Blockade beenden“
Seit mehr als einem
Jahr wird die Registrierung der Gesundheitsberufe blockiert.
Jetzt gibt es einen
neuen Anlauf.
GABI BURGSTALLER,
AK-Referentin
für Gesundheitsberufe:
Könnte jederzeit starten.
Foto: AK
D
ie Vorbereitungen sind abgeschlossen, „wir könnten jederzeit starten“, sagt AK-Direktor Gerhard Schmidt. Von Salzburg und
Niederösterreich gibt es allerdings
keine Zustimmung für die Umsetzung – das bereits vor der Nationalratswahl 2013 vom Nationalrat und
vom Bundesrat beschlossene Projekt steht.
Nun gibt es einen neuen Anlauf:
Der Österreichische Gesundheitsund Krankenpflegeverband spricht
sich dafür aus, dass die Projektabwicklung, wie vorgesehen, von den
Arbeiterkammern erfolgen und mit
der Abwicklung rasch begonnen
werden soll.
In der AK-Salzburg wurde die frühere Landeshauptfrau Gabi Burgstaller dafür abgestellt, die in die AK
zurückkehrte. Für sie wurde ein eigenes Referat „Gesundheitsberufe“
geschaffen.
AK-Gesundheitsreferentin Burgstaller drängt seit längerem darauf,
dass von Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) die Blockade
beendet wird. Nachsatz: „Demokratiepolitisch ist die Haltung der Salzburger Landesregierung erstaunlich,
ein von Bundes- und Nationalrat be-
schlossenes Gesetz nicht umzusetzen.“
Bisher beharrte man beim Land allerdings auf den Einspruch: Eine
Registrierung sei „überschießend“,
es gebe bereits ausreichend Daten
aus dem Gesundheitsbereich, in
Salzburg handle es sich um Parallelstrukturen.
Experten sind allerdings zuversichtlich: Mit Daniela Gutschi, der
neuen ÖVP-Klubobfrau, die beruflich in der Geschäftsführung des
Hilfswerks tätig ist, könnte sich etwas bewegen.
B.G.
GESUNDHEITSBERUF
E-REGISTER
Die Registrierung erfasst alle
Gesundheitsberufe, von denen
es mittlerweile an die 3.000
gibt. Ziel ist eine noch bessere
Qualitätskontrolle und die Qualitätssicherung der Fortbildung.
Patienten wissen sofort, welche
Fachausbildungen, die Personen, die sie behandeln, haben.
WOLFGANG SCHWARZ (43 J.) mit seiner Mutter Renate Költringer (69 J.). Die Mutter
kämpft dafür, dass ihr die Sachwalterschaft übertragen wird.
Foto: Privat
Kein Platz für Autisten:
Land geht Problem an
W
ie zuletzt im SF berichtet, finden in Salzburg zahlreiche
geistig behinderte Menschen keinen
Betreuungsplatz. Es handelt sich um
Fälle wie den des 49-jährigen Autisten Christian S., den die größte Behinderteneinrichtung, die Lebenshilfe Salzburg, vor Weihnachten ablehnte. Grund: Er sei nicht in einer
Gruppe betreubar. Betagte Eltern
wie die Mutter von Christian S.
fürchten, ihre behinderten, erwachsenen Kinder in andere Bundesländer geben zu müssen, wenn sie selbst
die Betreuung zuhause nicht mehr
schaffen. Jetzt hat das Problem auch
die Landespolitik aufgerüttelt. Die
grünen LAbg. Kimbie Humer-Vogl
und Barbara Sieberth werden bei der
Landtagssitzung am 4. Februar einen diesbezüglichen Antrag einbringen.
Darin wird die Landesregierung
um Lösungsvorschläge für Menschen mit erhöhtem Assistenzbedarf
ersucht. Derzeit seien die Trägereinrichtungen überfordert, heißt es. Soziallandesrat Heinrich Schellhorn
kündigt die Einführung der persönlichen Assistenz in Salzburg und
spezielle Autismus-Fortbildungen
für Behindertenbetreuer an.
FREIZEITLANDKARTE WINTER
Was tun in den bevorstehenden Semesterferien? Diese Frage beantwortet die neue „Freizeitlandkarte Winter“, die die Marketingsservice
GmbH Thomas Mikscha gemeinsam mit dem Familienreferat des Landes erstellt hat. Familien finden darin Ausflugsziele, Eislaufplätze, Rodelbahnen und Skigebiete. Auch Schlechtwetterangebote sind aufgelistet, wie zum Beispiel Indoorspielplätze, Museen oder Thermen samt
Kontaktadressen. Mit dem Salzburger Familienpass erhalten Familien
bei vielen der Angebote Ermäßigungen oder Gratiseintritte.
Die Freizeitlandkarte kann man beim Familienreferat bestellen: Tel. 06628042-5421 oder peter.wierer@salzburg.gv.at. Infos zu Familienangeboten
des Landes finden sich auf www.salzburg.gv.at/themen/gv/familie.htm
6
LOKALES
Wunschbabys: SPÖ
fordert mehr Angebot
KARIN
DOLLINGER
(SPÖ-Frauensprecherin):
„Künstliche
Befruchtung
in den Landeskliniken ausbauen.“
Foto: SPÖ
Als „Meilenstein der Gleichstellung“ begrüßt Karin Dollinger,
Frauensprecherin des Salzburger
SPÖ-Gemeinderatsklubs, das neue
Fortpflanzungsmedizingesetz. Sowohl die künstliche Befruchtung für
lesbische Paare als auch die Eizellenspende in Österreich sei überfällig gewesen, so Dollinger. Die Präimplantationsdiagnostik (PID) bei
künstlich eingesetzten Embryonen
werde Frauen Fehl- oder Frühgeburten ersparen, so Dollinger, die darauf verweist, dass 15 Prozent der
europäischen Paare unfruchtbar seien. „Auch die Landeskliniken sollten bald Eizellenspenden ermöglichen und ihr Angebot im Bereich
künstliche Befruchtung ausweiten“,
fordert die Frauensprecherin.
Solar-Pionier gründet
neue Partei
ROLAND
MÖSL sucht
Unterstützer
für die von
ihm gegründete Partei
„WWW –
WeltWeiter
Wohlstand“.
Foto: Privat
Mit der Übergabe der Statuten im
Innenministerium hat der Salzburger Solar-Pionier Roland Mösl kürzlich die Partei „WWW-WeltWeiter
Wohlstand“ gegründet. Mösls Vision: Wohlstand ist weltweit möglich,
wenn die natürlichen Ressourcen
der Erde nicht mehr ausgebeutet
werden. An die Stelle fossiler Energieträger solle Solarenergie treten.
Vor allem im Bereich Wohnbau
müsse die Solarenergie Einzug halten, fordert die neue Partei. Deren
Konzept „Solares Bauland“ stehe
für leistbares Wohnen und eine leistbare Energiewende. „Ein Quadratkilometer solares Bauland bietet
Wohnraum für 10.000 Menschen
und einen Stromertrag wie ein Salzachkraftwerk“, fordert Mösl entsprechende Umwidmungen von
Grünland in Bauland. Für die neue
Partei werden Unterstützer gesucht.
Näheres unter
http://WeltWeiterWohlstand.org/
28.1.2015 / 3
FENSTER
WOHNBAUFÖRDERUNG NEU
Wer Förderung kassiert, darf nicht verkaufen
Spekulanten sollen nicht vom neuen
Einmalzuschuss des Landes profitieren.
Wer eine geförderte Wohnung erwirbt, darf
deshalb 25 Jahre lang nicht verkaufen –
außer der Zuschuss wird zurückbezahlt.
W
er als Privatperson ab
April eine geförderte
Wohnung kauft, erhält
statt eines Darlehens vom Land einen nicht rückzahlbaren Zuschuss
von maximal 45.000 Euro. Wie aber
verhindern, dass Spekulanten die
Förderung einstreichen und die
Wohnung anschließend zu Marktpreisen an den Bestbieter verkaufen
oder vermieten? „Hier hat das Land
mit strengen Regeln vorgesorgt“,
betont Johann Vilsecker, Referatsleiter in der Abteilung 10 (Wohnen
und Raumplanung) des Landes. So
dürfen Privatpersonen und gewerbliche Bauträger geförderte Wohnungen 25 Jahre lang nicht weiterverkaufen oder vermieten. Für gemeinnützige Bauträger ist dafür ein Zeitraum von 37,5 Jahren festgelegt.
Wer früher verkaufen oder vermieten will, muss zuvor den Landeszuschuss anteilig zurückbezahlen.
„Damit soll verhindert werden, dass
mit geförderten Wohnungen spekuliert wird oder Maßnahmen getroffen werden, die nicht mit der Förde-
rung vereinbar sind“, erklärt Vilsecker.
Die Anzahl der bisher jährlich wiederverkauften geförderten Wohnungen schätzt er auf 100 bis 150, genaue Zahlen liegen nicht vor. Wie im
alten System wird auch bei der
Wohnbauförderung „neu“ neben
dem Veräußerungsverbot ein Pfandrecht des Landes ins Grundbuch eingetragen. Nicht mehr vorgesehen ist
das Belastungsverbot.
Weil nach dem neuen Gesetz nun
auch gewerbliche Bauträger geförderte Mietwohnungen bauen dürfen
– bisher war das den Gemeinnützigen vorbehalten –, befürchtet SPÖLandesparteivorsitzender Walter
Steidl einen weiteren Anstieg der
Grundstückspreise. „Wenn der Anteil jener, die um begrenztes Bauland buhlen, steigt, geht zwangsläufig auch der Preis nach oben“, sagt
Steidl, der sich auch am längeren
Veräußerungsverbot für gemeinnützige Bauträger stößt. „Ein klarer
Wettbewerbsnachteil“, so Steidl.
Thomas Strübler
BIS ZU 45.000 EURO gibt es vom Land als Zuschuss für eine geförderte Wohnung. Ein
geschenktes Geld, da der Zuschuss nicht zurückbezahlt werden muss – aber nur wenn
die Wohnung 25 Jahre lang nicht weiterverkauft wird.
Foto: Neumayr
MICHAELBEUERN
Roboterarm für Werkschulheim Felbertal gespendet
S
chule, Handwerk, Matura und
Meisterprüfung – mit dieser umfassenden Ausbildung ist das Werkschulheim Felbertal Bildungspionier im Bereich hochqualifizierter
Handwerksausbildung in Verbindung mit Matura. Von diesem Erfolgsmodell konnte sich vor kurzem
auch Wirtschaftskammerpräsident
Christoph Leitl (ÖVP) überzeugen.
Werkschulheim-Direktor Heinz
Edenhofer sowie Wolfgang Saliger,
Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Werkschulheimen, konnten sich bei diesem Besuch über die
großzügige Spende eines Roboterarms freuen. Anwesend waren auch
der Präsident der Salzburger Wirtschaftskammer Konrad Steindl
(ÖVP) und Herbert Bachler, Landesinnungsmeister der Mechatroniker.
Um dem Facharbeitermangel entgegenzutreten, richtet sich das
Werkschulheim Felbertal in Zukunft noch stärker international aus.
So sollen Schüler- und Lehreraustauschprogamme mit britischen und
ungarischen Bildungseinrichtungen
forciert werden. Ein weiterer
Schwerpunkt: Im Werkschulheim
Felbertal lernen Schüler schon in der
Unterstufe das Arbeiten mit Holz
und Metall. Auch in die Mechatro-
nik wird sehr früh eingestiegen, bis
die Ausbildung in der Oberstufe mit
Gesellenstücken wie Kühlungssysteme für PCs, Design-Möbel oder
Maschinen zur Metallverarbeitung
endet.
WERKSCHULHEIM-Direktor Heinz Edenhofer (2. v. re.) und Wolfgang Saliger (re.), Vorsitzender des Vereins zur Förderung von Werkschulheimen, freuen sich über einen neuen
Roboterarm, gespendet von der Wirtschaftskammer Österreich. Links im Bild: Der Präsident der Salzburger Wirtschaftskammer Konrad Steindl und Wirtschaftskammerpräsident
Österreich Christoph Leitl.
Foto: C. Archet
Diskussionsabend
zum Thema Essen
Was essen wir morgen: Lebensmittel oder Industrienahrung? Ob die
Zukunft unseres Essens bei Gentech, Fastfood oder Bio liegt, welche
Rolle dabei Landwirtschaft, Konzerne und KonsumentInnen spielen
und welche Folgen industrielle Nahrungsmittelproduktion hat – diese
und noch weitere spannende Fragen
behandelt der Vortrag von Nationalrat Wolfgang Pirklhuber (Grüne).
Anschließend diskutieren Wolfgang Pirklhuber, Sprecher für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit
und Regionalpolitik, Georg Eßl,
UBV Salzburg, Engelbert Neubauer,
IG Milch, Heidi Eisl, Aglassinger
Biobauernmarkt, Christian Mösenbichler und Arno Rigger, Permakultur und alternative Marktinitiativen.
Veranstalter: Grüne Bäuerinnen und
Bauern. Termin: Freitag, 30. Jänner,
19.30 Uhr, Michaelbeuern, Spenglerwirt, Wagnergraben 5 (beim Sportplatz). Eintritt frei!
Pendlerrechner unzumutbar – Steuerlöscher hilft
A
K und ÖGB fordern für
2,2 Millionen Pendler,
dass Arbeitswegekosten voll
absetzbar werden. Die Pendlerverordnung neu und der ebenfalls neu konzipierte Pendlerrechner sollten für die Pendler
und die Verwaltung eine Vereinfachung bringen. Leider ist
genau das Gegenteil der Fall.
Durch abenteuerliche, realitätsferne Berechnungen und
mangelnde rechtliche Grundlagen entstehen den Beschäftigten finanzielle Nachteile.
„Es ist höchste Zeit für ein verständliches System, das die
Kosten voll abdeckt“, fordert
AK-Präsident und ÖGB-Landesvorsitzender
Siegfried
SIEGFRIED
PICHER, AK
Präsident, fordert: Arbeitswegekosten
müssen voll
absetzbar
sein.
Foto: Neumayr
Pichler vom Finanzminister.
Für AK und ÖGB ist klar – es
gilt der Grundsatz: Arbeitswegekosten sind Werbungskosten!
Pichler weiter: „Für uns ist
klar, wohin der Weg führen
muss: Arbeitswegekosten müssen steuerlich voll absetzbar
sein!“ In Deutschland wird
zum Beispiel für den Arbeitsweg pauschal ein Satz von 30
Cent gewährt. „Der Pendlerrechner könnte in diesem Fall
als Routenplaner dienen“,
schlägt AK-Experte Lederer
vor: „Kostet das Öffentliche
Verkehrsmittel mehr, so kann
jeder Arbeitnehmer die effektiven Kosten für die Fahrt von
der Wohnung zur Arbeitsstätte
durch Vorlage des Jahrestickets
absetzen. Ich stelle klar: Wir reden von einem Absetzbetrag,
der für alle gleich viel bringt
und auch negativ ausbezahlt
wird. Darüber hinaus wird mit
diesem System auch dem Umweltschutzgedanken
Rechnung getragen.“
Innungsreport Dachdecker, Spengler &
S. 7
Glaserei / WERBUNG
SF 3 / 28.1.2015
HANDWERK
Foto: Eternit
EIN REGELMÄSSIGER DACHCHECK spart viel Geld. Der beste Termin um sein Dach auf Vordermann bringen zu lassen ist direkt nach dem Winter.
Foto: Tondach Gleinstätten
UMFANGREICHE FASSADENARBEITEN – von der Überarbeitung bis
hin zur kompletten Neugestaltung – bieten die Salzburger Spengler an.
Dachberatung
spart Kosten
I
n erster Linie als Berater
für Kunden und Fachbetriebe sieht sich die Landesinnung der Dachdecker,
Glaser und Spengler. Sie vereint direkt drei Sparten rund
um Hausbau, Wartung und Sicherheit. Erstmals ist sie heuer
auch auf der Messe „Bauen +
Wohnen“ vertreten.
„Wer sein Dach regelmäßig
überprüfen lässt, spart viel
Geld“, weiß KommRat Wolfgang Ebner, Landesinnungsmeister der Dachdecker. Er
will vor allem Aufklärungsarbeit betreiben. Dass es den Betrieben bei den Beratungen
um den Verdienst geht, wie
manche böse Zungen behaupten, streitet Ebner strikt ab:
„Ein gewartetes Dach hat eine
wesentlich längere Lebensdauer und kommt unterm
Strich billiger!“
Vergleichen kann man das
mit einem Auto, das jedes Jahr
das „Pickerl“ benötigt. Bei
Dächern ist dafür der Frühling
am besten geeignet – wenn
Frost, Tauwechsel und Eisbildungen für einige Zeit passé
sind. „Das Dach wird dabei so
weit hergerichtet, dass es für
zwölf Monate wieder sicher
ist“, verspricht der Innungsmeister.
Nicht außer Acht lassen darf
man auch Stürme und mögliche Folgeschäden, die Laien
nicht erkennen. Bei Böen mit
mehr als 70 km/h sollte man
einen Dachdecker informieren. „Profis haben einen Blick
dafür“, sagt Ebner. Wer hier
seinen Pflichten nicht nachkommt, kann sogar die Herstellergarantie verlieren.
„Allheilmittel“ für sämtliche
Dächer ist ein Wartungsvertrag. Die Firma des Vertrauens
verpflichtet sich dabei dazu,
bei allen Punkten – etwa bei
großen Schneemengen oder
AUS HOCHWERTIGEM KUPFERBLECH hat die Rieder Haustechnik GmbH
das Flachdach und die Verkleidungen der Eingangstüren der neuen Friedhofskapelle in Werfenweng angefertigt.
Foto: Rieder Haustechnik
KOMMRAT WOLFGANG EBNER,
Landesinnungsmeister
Dachdecker
PETER SCHNABL,
Landesinnungsmeister
Glaser
RUDOLF EBNER,
Landesinnungsmeister
Spengler
starkem Wind – selbst aktiv zu
werden und die Kunden zu
kontaktieren. Das lässt sich
mit dem Serviceheft eines Autos vergleichen, bei dem sich
eine Fachwerkstätte um die
Wartungsintervalle kümmert.
schwerwiegenden Verletzungen kommen“, weiß Peter
Schnabl,
Landesinnungsmeister der Glaser. Die Ausrede, dass 30 Jahre lang nichts
passiert sei, hilft dann nicht
mehr.
Gerade hier hat sich – sowohl
am Markt als auch bei den
Bauvorschriften – in den letzten zehn Jahren einiges getan.
Schnabl rät besonders bei Türen unbedingt zu Sicherheitsglas. Das gibt es in zwei Varianten: Verbundglas mit eingebauter Folie, oder Einscheiben-Sicherheitsglas, das im
Schadensfall in kleine Teile
zerbröselt und dadurch die
Verletzungsgefahr minimiert.
„Jedes Glas hat aufgrund seiner Eigenschaften einen eigenen Einsatzbereich. Wir Profis wissen genau, wo man welche Variante verbauen kann.“
Alle, die sich unsicher sind,
sollten daher umgehend einen
Termin zum Sicherheits-
Check vereinbaren. Dabei
werden alle Fenster, Türen
und Einrichtungsgegenstände
aus Glas hinsichtlich ihrer Sicherheitsaspekte genauestens
unter die Lupe genommen.
Und oft reichen bereits Kleinigkeiten aus, um die Verletzungsgefahr durch Glas zu
minimieren.
Auf der „Bauen + Wohnen“
stehen alle drei Sparten mit
technischer Hilfe parat. Es
sollen keine konkreten Produkte beworben werden, sondern die Kunden sollen einen
optimalen Überblick über die
technischen Möglichkeiten,
passenden Lösungen und Sicherheitsaspekte bekommen.
Dazu gehört auch, dass entsprechende Fachbetriebe weiterempfohlen werden. Die
Dachdecker, Glaser und
Spengler sind vom Donnerstag, 5. Februar, bis Sonntag, 8.
Februar, ab neun Uhr in der
Messehalle 10 vertreten.
Tödliche Gefahren
durch Gläser ohne
Sicherheitseigenschaften
Weniger drastische Folgen
für den Geldbeutel, aber mitunter sogar tödliche Konsequenzen können Glasscheiben ohne Sicherheitseigenschaften haben. „Wenn ein
Kind zu einem Freund geht
und beim Spielen durch eine
Glastür fällt, kann es zu
INFOS
Unter einem Dach vereint sind die Landesinnungen der
Dachdecker, Glaser und Spengler. Sie garantieren, dass in
Salzburg immer am neuesten Stand der Technik gearbeitet
wird.
Die Dachdecker-, Glaser- und Spenglermeister bieten umfassende Beratung. Zu allen wichtigen Themen – von
Photovoltaik-Anlagen und sämtlichen Glasflächen bis hin
zu ganzen Dachanlagen und der gesamten Fassadengestaltung – findet sich hier ein kompetenter Ansprechpartner.
Foto: Glas Schnabl
EINSCHEIBEN-SICHERHEITSGLAS zerbröselt im Schadensfall in
kleine Teile. Das minimiert die Verletzungsgefahr.
GLASSCHEIBEN OHNE SICHERHEITSEIGENSCHAFTEN bergen ein
hohes Verletzungsrisiko. Glaser wissen, wie man dem vorbeugen kann.
Weitere Informationen:
Landesinnung Dachdecker,
Glaser & Spengler
Tel.: +43-662-8888 DW 271,
www.dachdecker-salzburg.at · E-Mail: dachdecker@wks.at
www.glaser-salzburg.at · E-Mail: glaser@wks.at
www.spengler-salzburg.at · E-Mail: spengler@wks.at
DEN SALZBURGER HANDWERKSPREIS konnte der Spengler
Ing. Johann Öschlberger aus Mattsee mit der Neueindeckung des Landestheaters abräumen.
Foto: Öschlberger
Messereportage
WERBUNG
Seite 8
SF 3 / 28.1.2015
DIE NR. 1 IN WESTÖSTERREICH FÜR BAUEN, WOHNEN, HEIZEN & ENERGIESPAREN
„Bauen+Wohnen“-Messe
bietet alles unter einem Dach
BAUEN
Über 200 Aussteller aus allen Bereichen
für Bauen, Sanieren, Wohnen, Garten,
Sanitär, Heizen und Energie stehen im
Messezentrum Salzburg von 5. bis 7.
Februar allen Bauherren mit Rat und
Tat zur Verfügung. Ein Pflichttermin!
W
Alles rund um Ihr Haus
er träumt ihn nicht,
den Traum vom
perfekten Eigenheim? Die Realisierung wirft
meist viele Fragen auf: Küche
vom Tischler? Wenn ja, wo
finde ich jemanden, der meine
Bedürfnisse versteht und auch
umsetzen kann? Wem kann ich
mein Bauprojekt anvertrauen
– und nicht zuletzt: Wie finanziere ich mein Vorhaben?
Gefragt wären jetzt alle Informationen unter einem
Dach, bestmögliche Beratung
innerhalb kürzester Zeit und
die Top-Anbieter der BauBranche. Nichts leichter als
das – bei der Bauen+Wohnen
Salzburg. Die beste Gelegenheit für alle, sich über die Neuheiten am Markt zu informieren.
Die Bauen+Wohnen 2015 in
Salzburg gilt als Highlight im
Messefrühjahr und ist die
spannendste und informativste
Plattform rund um die Themen
Bauen, Wohnen, Sanieren,
Energiesparen und Heizen.
Zum Traum von den eigenen
vier Wänden braucht es vor allem eines: die richtigen Entscheidungen. Und die kann
nur treffen, wer rundum Bescheid weiß.
Viele Innovationen
bei Bauen & Energie
Denn wer heutzutage baut,
sollte sich im Vorfeld mit
wichtigen Fragen auseinan-
D
ie Firma Seirer aus Palting
hat sich neben einer Vielzahl an Leistungen rund um Ihr
Haus besonders auf 3 Produkte
spezialisiert: Alu-Schutzsysteme, Überdachungen und RollFenster©.
Das Alu-Schutzsystem dient
der Sanierung von Holz- und
Kunststofffenstern in optisch
schlechtem Zustand, um diese
nie wieder streichen zu müssen.
Die Montage verläuft schnell
und sauber, sodass keine Mauerarbeiten nötig sind und Ihr
Fenster schon nach kurzer Zeit
wieder in neuem Glanz erstrahlt. Außerdem erhalten Sie
bei uns Überdachungen aller
Art in Form von Alu- oder Holzkonstruktionen, kombiniert mit
Glas- oder Kunststoffelementen.
RollFenster© bieten Ihnen
idealen Schutz vor Wind und
Wetter auf Terrasse, Balkon
oder für Ihr Carport und sind optimal mit unseren Überdachungen kombinierbar. Dieser vielseitig einsetzbare Wetterschutz
ist somit die preiswerte Alternative zum Wintergarten und
zeichnet sich durch hohe Mobilität und Barrierefreiheit aus.
Informieren Sie sich telefonisch
unter 0664-4035151 oder im Internet auf www.seirer.co.at und
vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.
Vom 5. bis 8.2. treffen Sie die
Firma Seirer außerdem auf der
Bauen & Wohnen in Salzburg.
Sie freut sich auf Ihren Besuch. www.hafro.com
Foto: M. Gruber
HAFRO MIT DEN BODENTRENDS 2015. Auch bei der kommenden Messe „Bauen+Wohnen“ wird das Profi-Team für edle Holzböden wieder mit einer attraktiven Boden-Palette vertreten sein. Mit
seinen Profi-Shop-Partnern zeigt die bekannte Marke aus Eben im
Pongau wieder eine große Auswahl an exklusiven Böden und die
Wohn-Trends von morgen. Die Böden-Experten um die Firmenchefs Sylvia und Harald Froschauer werden auch heuer in der Halle
6, Stand 0124, wieder für einen attraktiven Messeauftritt sorgen.
dersetzen. Vor allem, weil die
Entwicklung nicht stehenbleibt. Gerade im Bau- und
Energie-Sektor gibt es ständig
neue Innovationen, neue Produkte und Verfahren, alles
wird immer effizienter, smarter, besser und schöner. Hier
als privater Bauherr den Überblick zu behalten, ist fast unmöglich. Deshalb ist diese
Messe so wichtig: über 200
Aussteller, darunter alle wichtigen Marktführer der Branche, sind hier knapp vor Beginn der Bausaison an einem
Ort zu treffen.
Alle wichtigen
Innungen sind hier
vertreten
Auf der Messe sind sämtliche Innungen und Fachgewerke vertreten, die in den Bereichen Bauen, Sanieren, Heizen
etc. tätig sind. So erhalten zum
Beispiel am Stand der Salzburger Dachdecker, Glaser
und Spengler Besucher eine
produktneutrale Beratung und
Tipps von Fachexperten aus
allen drei Gewerken. Die Wetterverhältnisse von heute stellen immer höhere Anforderungen an die Beständigkeit von
Häusern. Stürme, starker Regen oder große Schneemengen
sorgen vor allem im oberen
Bereich des Hauses sowie bei
Verglasungen für Belastungen. Umso wichtiger ist es, die
richtigen Produkte für den
MESSE-ÖFFNUNGSZEITEN & TICKETS
Die „Bauen+Wohnen Salzburg 2015“ ist von Donnerstag,
5. Februar, bis Samstag, 7. Februar, jeweils von 9 bis 18 Uhr
geöffnet, am Sonntag, 8. Februar, von 9 bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet 12 Euro, im noch günstigeren Online-Kauf
ist sie um 7,50 Euro erhältlich. Ermäßigungen gibt es für
Familien, Schüler und Senioren. Alle weiteren
Informationen zu Tickets und Preisen sind unter
www.bauen-wohnen.co.at/ticket verfügbar.
Informationen und Tipps zur Planung und Buchung rund
um den Messeaufenthalt gibt Frau Susanne Wiener vom
Reed-Besucher Service Center, Tel. +43(0)662-4477-2600,
bsc@reedexpo.at.
PROHOLZ AUF
DER MESSE
Informationen rund um das
Thema Holz bietet proHolz
Salzburg auf der Bauen-Wohnen-Messe mit seinem Schwerpunkt Holzfachberatung. Diesen neutralen Service nutzen
Privatpersonen, Ingenieure,
Planer und Architekten sowie
Betriebe aus der Forst- und
Holzwirtschaft und öffentliche
Bauherren. Themenbereiche
wie unterschiedliche Bauweisen, Innenausbau, Brand- und
Schallschutz gehören hier genauso dazu wie Nachhaltigkeit
und Umweltschutz. Die Themen Energieeffizienz und Ökologie sind dabei aktueller denn
je. Bauen mit Holz bietet genau
diese Vorteile, da Holz als einziger Baustoff CO2 speichert
und somit die Umwelt und das
Klima nicht belastet.
DIE ENERGIEBERATUNG SALZBURG, eine Kooperation von Land
Salzburg und Salzburg AG, bietet Messebesuchern die Möglichkeit
einer kostenlosen und unabhängigen Beratung, ob für ein Einfamilienhaus oder für einen Geschoßwohnbau mit vielen Parteien.
Mit dem Energieberater können alle Fragen rund um die Themen
Neubau und Sanierung besprochen werden.
richtigen Zweck zu verwenden und diese dann regelmäßig von Fachleuten warten zu
lassen.
Und Salzburgs Holzbaumeister, die in den vergange-
nen Jahren mit Recht dank hervorragender Arbeit und vieler
Innovationen enorme Zuwächse verzeichnen konnten,
präsentieren sich ebenfalls nahezu vollzählig auf der Messe.
Die Holzbau-Meister Salzburg stehen Ihnen auf der
„Bauen+Wohnen Salzburg 2015“,
von Do., 5., bis Sa., 7. Februar, jeweils von 9 bis 18 Uhr,
am So., 8. Februar, von 9 bis 17 Uhr
in Halle 10, Stand 1036, für Informationen und Auskünfte
gerne zur Verfügung.
Weitere Informationen:
www.holzbaumeister-salzburg.at
PHOTOVOLTAIK
Lebensqualität steht im Mittelpunkt
MACHEN SIE SICH UNABHÄNGIG
VON IHREM STROMANBIETER –
WIR HELFEN IHNEN DABEI
Wer Qualität kauft, kauft nicht zweimal!
Besuchen Sie uns auf der Messe Salzburg
von 5. bis 8.2., Halle 8, Stand 0213
BHB Finob GmbH
83395 Freilassing, Sägewerkstraße 3,
Tel. +49 (0)8654-775063 oder 0664-5577819
office@finob.com / www.finob.com
NEUHEITEN UND INNOVATIONEN AUF DER „BAUEN+WOHNEN“ 2015
Innungsreportage
WERBUNG
Zeitlos und trendy:
Bauen mit Holz
ING. JOSEF
RAINER,
LandesinnungsmeisterStv.
Bauen mit Holz wird nach der
erfolgreichen Premiere im Vorjahr
auf der diesjährigen Salzburger
Wohnbau-Messe erneut im
Schwerpunkt „HOLZWELT“ in der
Halle 10 präsentiert.
W
er auf den Baustoff
Holz setzt, ist in
Halle 10 goldrichtig. Holz zählt wegen seiner Atmosphäre zu den beliebtesten
Materialien im Wohnbereich
und gilt als nachhaltiger Baustoff mit Zukunft. Die Produktpalette auf der „Bauen+ Wohnen Salzburg 2015“ ist breit gestreut. Ein ganz besonders interessantes Schwerpunktthema sind die Holzbau-Meister.
Holz ist angesagt
„Der Baustoff Holz ist im
Trend und bietet viele Möglichkeiten – von der Konstruktion bis zur Sanierung. Bereits
29 Prozent aller Bauvorhaben
im Land Salzburg werden bereits in Holzbauweise errichtet,
bei Einfamilienhäusern liegt
der Prozentanteil bereits deutlich über 30 Prozent“, sagt Innungsmeister Friedrich Egger.
Er ist nur einer der vielen Spezialisten der Landesinnung
Holzbau, welche auf der „Bauen + Wohnen 2015“ anwesend
sein wird.
Holzbauweisen, Innovationen im Werkstoffbereich,
nachhaltiges Dämmen, Revita-
proHolz Salzburg ist ein
Verein der Salzburger Forstund Holzwirtschaft mit den
Zielen, den Holzeinsatz im
Bundesland zu erhöhen
und die regionale Wirtschaft
dadurch zu stärken.
Die proHolz Länderorganisation ist direkter Ansprechpartner für Architekten und
Planer, Bauträger, Gemeinden und Konsumenten im
Bundesland Salzburg. Der
Schwerpunkt liegt in der regionalen Holzinformation
und Holzfachberatung.
www.proholz-salzburg.at
Der lizenzierte, geprüfte
Holzbau-Meister ist Ihr
kompetenter Partner:
Er bietet Kunden alles
aus einer Hand an:
von der Planung über die
Abstimmung mit Behörden
bis hin zur Umsetzung. Auf
Wunsch auch schlüsselfertig!
Weitere Informationen:
Landesinnung Holzbau,
Tel.: +43-662-8888, DW 270,
E-Mail: holzbau@wks.at,
www.holzbaumeister-salzburg.at
HOLZBAU
FRIEDRICH
EGGER,
Landesinnungsmeister
Fotos (2): WKS
und Bauphasen gezeigt und
täglich publikumswirksam in
Szene gesetzt.
Neuheiten
und Projekte
WER AUF HOLZ BAUT, ist am Puls der Zeit. Das unterstreicht 2015 die
zweite Auflage des Themenschwerpunktes bei der „Bauen+Wohnen Salzburg“ – die „Holzwelt“ in Halle 10.
Foto: Pongauer Holzbau
lisierungen von Altbeständen,
praktische Carports, Terrassen
oder traumhafte Wintergärten –
die Themen, die in der „HOLZWELT“ in Halle 10 vorgestellt
werden, sind breit gefächert. Es
lohnt sich, die Messestände zu
besuchen und den HolzbauMeistern und Architekten persönliche Fragen zu stellen. Sie
wissen genau, worauf es beim
Bauen mit Holz ankommt. Besonders umfangreiche Informationen über die Einsatzmöglichkeiten des heimischen und
nachwachsenden Rohstoffes
Holz gibt es am Stand der Holz-
bau-Meister (Stand 1036) und
beim Infostand von Pro Holz
(0830). „Unsere Experten werden die vier Tage zum intensiven Austausch mit den Messebesuchern nutzen und gerne
alle einschlägige Themen rund
um Bauen und Wohnen mit
Holz erörtern”, sagt Ing. Josef
Rainer, Innungsmeister-Stellvertreter, und betont, es sei
wichtig, sich „ausreichend Zeit
für Gespräche zu nehmen“.
Das Rahmenprogramm hält
einige Highlights für Holzinteressierte bereit. Der Werkstoff
Holz wird in sämtlichen Wohn-
Seite 9
SF 3 / 28.1.2015
Auch die neuesten Forschungsergebnisse der von der
Landesinnung Salzburg, Pro
Holz und dem Holzcluster
Salzburg angelegten Studie
„HOLZaufBAU 2020+“ werden auf der Messe einem breiten Publikum vorgestellt. Holz
besitzt demnach um rund 35
Prozent bessere Dämmeigenschaften als bisher angenommen. „Besonders freuen wir uns
auch auf zwei weitere Programmpunkte: Zum einen ist
das die Präsentation der Holzpreis-Siegerprojekte
2015“,
verkünden die Innungsmeister
unisono. „Zum anderen finden
wir es großartig, dass auch heuer wieder die Veranstaltungsreihe ,Holzarchitektur im Fachgespräch‘ stattfindet.“ Die „holzbau austria“ und ihre Leistungspartner laden am 6. Februar zu
Fachgesprächen über fünf außergewöhnliche Gebäude ein.
Die Architekten, die ausführenden Firmen und die Projektplaner aus dem Baustoffbereich
stehen für alle Fragen rund um
Planung und Umsetzung zur
Verfügung. Den jeweiligen
Fachvorträgen folgen Diskussionsrunden.
Infos:
www.fachgespraech-hba.at
Pelipal
Pelipal
Puriss
Leiner auf der Baue
Alles rund um die Wellness-Oase im eigenen Heim – Leii
D
as eigene Heim ist ein
wichtiger Rückzugsort
zum Wohlfühlen, Entspannen und Kraft tanken. Je gemütlicher und individueller es
gestaltet ist, desto größer der
persönliche Benefit. Das reicht
sogar bis zur Schaffung der eigenen Wellnessoase mit Whirlpool,
Wohlfühl- und Dampfduschen,
Sauna oder Infrarotkabine.
Den größten Überblick über
aktuelle Trends und moderne
Wohnlösungen bietet wie jedes
Jahr der Leiner auf der Bauen &
Wohnen Messe im Salzburger
Messezentrum. Aktuelle Themen wie das Entspannen, Rela-
Ruben
Wer es zuhause gerne gemütlich mag,
ist beim Leiner genau richtig.
Den umfassenden Überblick über
aktuelle Wohntrends und Einrichtungsideen gibt es beim großen LeinerStand auf der Bauen & Wohnen 2015.
xen und die Wellnessen im eigenen Heim stehen dabei natürlich im Mittelpunkt.
Auch der Schlaf spielt eine
wichtige Rolle für die Regeneration des Organismus.
V
MESSE
Liefer
d
Gesundheitsförderung
im Schlaf
Für die optimale Schlafqualität
ist die Verwendung von natürliche Materialien die beste Vor-
N AC H H E R
Steinberg
VO R H E R
Rauchenzauner
Die neuesten Wohntrends zum Angreifen und Erleben – dafür bietet die
Bauen & Wohnen-Messe beste Gelegenheit.
Sitzmöbel bei Leiner
Beratungstage auf der Messe, Halle 6, Stand 0527
Körperpflege gestern und heute. Selbst das kleinste Bad lässt sich in Aussehen und Qualität spürbar verbessern. So macht Wohnen wieder Spaß!
Große Auswahl
Stressless® Sofas mit ErgoAdaptTM gibt es in vielen Bezugs- und Holzfarben. Neben 4
Lederkategorien stehen zahlreiche Textilbezüge
für Sie bereit – Sie haben die Wahl!
NEU: Bezüge kombinierbar
Noch mehr Auswahl: Erstmals können Sie Lederund Stoffbezüge in einem Modell nach Lust und
Laune kombinieren – z. B. die Kissen in Stoff,
den Rest in Leder.
10 Jahre Garantie
In einem Stressless® können Sie sich beruhigt
zurücklehnen. Sie haben 10 Jahre Garantie auf
Gestell und Funktion.
auf
der
Ein Hit – die neuen Hydrosoft
Wellnesskabinen von Olymp.
Artweger
5.-8.2.2015
n & Wohnen-Messe
Messezentrum Salzburg
Halle 6, Stand 0527
iner präsentiert Angebote, Infos und tolle Gewinnspiele
aussetzung. Leiner zeigt ein
breites Angebot von
Betten
IL
VORTE LUNG: und
SchlafzimEL
E-BEST ontage
mermöung + M bel
beln, die
mö
aus heimier Bad is!
at
schen Hölzern
sind gr
gefertigt und von
namhaften Herstellern wie z. B. Voglauer Möbel designt werden. Und natürlich
spielt auch im Ruheraum die
Farbgebung eine wichtige Rolle,
denn sie kann neben den Mate-
rialien Harmonie und Erholung
besonders fördern.
Ins rechte Licht gesetzt
Gemütlichkeit im eigenen
Heim ist nach wie vor gefragt.
Als Ausgleich zu Stress und Hektik des Alltags will man es sich
zuhause einfach gut gehen lassen.
Bei den Möbeln geben einzelne, ausgefallene Stücke – auch
farblich – den Ton an. Besondere
Hingucker erzielt man mit Licht.
Glasvitrinen werden mit LEDLampen gekonnt in Szene gesetzt, Räume durch wohldurch-
Leiner Vorteilskunde zu sein, zahlt sich immer aus! Deshalb gleich auf der
Messe anmelden und von vielen Vorteilen profitieren.
dachte Lichtführung ausgeleuchtet. Es geht um perfektes
Wohnen ebenso wie ums Wohlfühlen.
Umso wichtiger ist dabei eine
Planung durch den Profi. Denn
mit simplem „Möbelzusammenstellen“ alleine ist es nicht mehr
getan. Mit der Unterstützung eines Wohnberaters fühlt man
sich zuhause wie ein echter Star.
Wohnen ist eben – neben Auto,
Handy oder Tablet – längst zum
Statussymbol geworden. Und die
Einrichtung spiegelt den Charakter seiner Bewohner wider.
Leiner finden Sie bei der Messe
übrigens in Halle 6, Stand 0527.
Die Leiner Badspezialisten (v. l.): Andreas Stöllinger, Stefanie Fagerer,
Michaela Eder, Anna Viehhauser und Abteilungsleiter Thomas Kropp.
Abteilungsleiter Thomas
Kropp berät in allen Fragen
rund ums Bad.
Foto: Schnöll
S
elbst kleine Badezimmer
lassen sich mit dem entsprechenden Know-how
von Leiner im Nu verwandeln – dazu gehören ein
exklusives Design, ausgesuchte Möbel und hochwertige Materialien, kombiniert mit speziellen Farbtönen und raffinierten
Lichtspielen.
Gewinnen Sie beim SNStand viele tolle Preise im
Gesamtwert von über
e 5.000,-, z. B. Warengutscheine von Voglauer,
Stressless, Tempur u.v.m.
Ihr Thomas Kropp
Nächtliche Erholung für Körper und Geist.
Heute Nacht und jede Nacht.
B
Kauf ein eim
e
von Tem r Matratze
pur auf
„ Bauen
der
+W
ein Kis ohnen“ gibt
sen gra
e
tis daz s
u!
12
KLEINANZEIGEN / WERBUNG
Sbg.-Sterneckstr.: Garc., 1,5 Zi., neuw. Fenster u. Fassade, e 98.000,-. 0699-19075668
Nähe Lehener Park: 48,65-qm-Whg., 2 Zi.,
ruhige u. sonnige Lage, Privatverk.,
e 135.000,-. 0664-4645324
Neumarkt: 71-qm-Whg., 3 Zi., 1.-Bez.
0699-17212016
Achtung Handwerker! Sbg.-Liefering: 3
Whgen., ings. 189 qm, renov.-bed., m. Garten, 5 Parkpl., ruhge Lage, v. priv., WB 224.
0664-4342204
Puch: 136-qm-Haushälfte, m. Keller u. Garten, e 1000,- exkl. BK. 0664-3921573, ab
14 Uhr
St. Pantaleon: Haus, günstig, 1.-Bezug,
Info unter 0650-9504040
Zell am See: 260-qm-Haus, m. Seeblick,
1070 qm Grund, e 1.150.000,-. 06641455747
Mariapfarr, Lungau: 1000 qm Baugrund,
sonnige Lage, voll aufgeschl. 06508615819
BAUGRUND m. WIESE u. WALD/
GILGENBERG, ca. 2400 qm, e 56.000,-.
www.okv-immobilien.at 07748-6622
BAUERNSACHERL (UNBEWOHNBAR),
SCHÖRFLING, 3270 qm Baugründe,
e 149.000,-, ruhige Lage.
www.okv-immobilien.at 07748-6622
Haus od. kl. Bauernhaus auf Leibrente,
Besitzerin kann wohnen bleiben, bin alleinstehender Herr. 0664-3022549
Sbg.-Süd: Junge Fam. su. kl. Haus od.
Whg., v. priv., kein Makler. 0650-7400848
Sbg.-Taxham,
Maxglan:
60-qm-ETW.
0664-5961928
Suche Baugrund in Nußdorf am Haunsberg (Ortszentrum), ca. 800-1000 qm.
0660-7685144
LAGERFLÄCHEN
Suchen leerstehende Halle zur Miete, ca.
100 qm, ebenerdig, zwischen Elsbethen u.
Hallein, möglichst an der Straße gelegen, mit
Parkplätzen ab März 2015. 0650-911 74 30
VERMIETUNG GEWERBE
Uriges Landgasthaus in Golling
zu verpachten. Unter “41” a. SF.
Vermiete, verpachte oder vekaufe
Erste Salzburger Salzgrotte
Vogelweiderstr. 42 a
0049-8665-929579
www.salzburger-salzgrotte.at
Sbg.-Süd: Bestens eingef. Friseursalon,
gegen Ablöse zu verm. 0664-73724604
VERMIETUNG
REALITÄTEN SUCHEN
EFH, kein RH od. Doppelhaus, Raum Eugendorf. 0664-3231164
Nähe Mattsee: Ca. 800 qm Baugrund, v.
priv. 0676-9117273
Sbg.-Süd/Hallein: Whg., nur v. priv. 06643414295
Sbg.-Stadt: 30-qm-Whg., m. Balk., kein Makler. 0664-9781165
Sbg.-Stadt: Whg. od. Hausanteil, bitte priv.
u. moderater Preis. 0650-2378136
Sbg.-Stadt: Gr. Zi., in neuer, heller, sonniger
3er WG, möbl., Kü. einger., inkl. Speiseraum,
Abstellr., WC/Bad, Badewanne, Waschmaschine, Parkett, Garten, s. g. Verkehrsverb.,
e 400,- + BK. 0699-13448150
Oberndorf: Möbl. Zi., m. WC, an WE-Heimfahrer. 06272-7572
Sbg.-Maxglan: Kleingarc., möbl., in Priv.Haus, e 400,- inkl. 0662-826178
Sbg. Alt-Liefering: 36-qm-Garc., ruhige
Lage, m. Terr., Keller, TG zu verm.,
e 650,- inkl. BK. 0664-5984442
MONDKALENDER
29.1. bis 4.2.
29./30.1. Sbg.-Süd: 42-qm-Garc., m. Loggia. 06502080857
Kuchl: 42-qm-Whg., 2 Zi., Balk., einger. Kü.,
Carport, an NR, HWB 99, fGEE 1,33, e 460,inkl. 0664-8501831
Saalfelden: 50-qm-Whg., unmöbl., ab
März, e 530,- inkl. BK u. Strom. 06507177741
St. Koloman: 50-qm-Whg., Kü. möbl., Ortsnähe, Parkpl., Kellerabt., keine Haustiere, v.
priv., ab sofort, e 440,- + e 50,- BK. 06641619660
Sbg.-Süd, Nähe Ginzkeyplatz: 2-Zi.-Whg., in
Ruhelage, Garten, gr. Balk., Keller, allg.
Parkpl., keine Prov., e 714,- inkl. BK zuzügl.
e 86,- Hzg. u. WW. 0699-81288438
Bischofshofen: 55-qm-Whg., Kü., WZ, SZ,
Bad, WC, Balk., Keller, neu renov., 2. St., Lift,
ab sofort. 0664-5971560
Sbg.-Parsch: 60-qm-Whg., 2 Zi., Garage,
2 Balkone, Lift, e 790,- inkl. BK. 0662831651
Sbg.-Schallmoos: Großz. geschn. 3-Zi.Whg., Bj. 53, top san., 3. St., o. Lift. 06645399359
Werfenweng: 82-qm-Whg., neuw., sonnig,
ruhige Dachwhg., 2 Balk., 1 Garagenstellpl.,
e 750,- inkl. BK. 0664-73755386
Adnet: 90-qm-EG-Whg., teilmöbl., m. Terr.
u. Gartenbenützung, sofort beziehbar, NR,
keine Haustiere, f. 2 Pers. 0664-1764302
Sbg.-Andräviertel, Gabelsbergerstr.: 90-qmWhg., e 850,- exkl. 0664-3215803
Hallein-Rif: 100-qm-Maisonette-Whg.,
4 Zi., hell, sonnig, gr. Terr., Kü. einger., dän.
Ofen, TG- u. Abstellpl., gr. Keller, e 1200,-.
0664-6208320
Bischofshofen: 120-qm-Whg., gr. Garten.
0676-4717192
Sbg.-Itzling: Einzelhaus, teilmöbl., kl. Garten, Toplage, e 860,- + e 209,- BK. 06644115848
3 Ländereck Slo.-H-A: Kl. neues Haus, vollmöbl. u. einger., e 1200,- + BK. 06642100079
Bischofshofen: Älteres Haus, 2x 72 qm, gr.
Garten. 0676-4717192
Hütte auf 1200 m Seehöhe, im Winter u.
Sommer, Natur pur, s. sonnig u. ruhig, einfach
zum Wohlfühlen! 0676-9086712
STIER
Günstig: eingewachsene Nägel regulieren; Schüßlersalz Nr. 1 + 2 für feste Zähne;
Mayonnaise-Halspackungen gegen Falten; alle bakteriellen Prozesse
Ungünstig: Zahn- und Kieferbehandlungen; Milchverarbeitung
31.1./1./2.2. ZWILLING
Günstig: aufbauende, kräftigende Maßnahmen für Haut; Haare schneiden für
starkes Haar; ausgiebig lüften; trocknen, backen, Milchverarbeitung; Düngung
Ungünstig: schlechte Wundheilung; Zahnbehandlungen
3.2. KREBS
Günstig: pflegende Maßnahmen für den Körper wirken besonders intensiv; alle
Reinigungsarbeiten; nur kurz lüften; Zimmerpflanzen gießen; Holz schlagen
Ungünstig: Operationen; Impfungen; Milchverarbeitung; Malerarbeiten
4.2. LÖWE
Günstig: reinigende Maßnahmen für Haut, Haar, Nägel; Lymphdrainage; Enthaarung; ausgiebig lüften; Milchverarbeitung; Schuhe imprägnieren
Ungünstig: Dauerwelle kraust stark; Vorsicht bei Hitzeeinwirkung; Herz schonen
Quelle: „Der Sonnen-, Mond- und Sternenkalender 2015“ von Andrea Doris Janko. Hinweis: Grundlage
für die Zuordnung der Sternbilder ist der astronomisch richtige Stand der Gestirne, wie er tatsächlich am
Himmel existiert (siehe auch „Aussaattage“ von Maria Thun), während vielen anderen Mondkalendern
die errechneten, astrologischen Sternzeichen zugrunde liegen. Abweichungen bei den Zuordnungen der
Sternbilder sind daher möglich und hängen mit diesen Auffassungsunterschieden zusammen!
= Vollmond = Neumond = zunehmender = abnehmender Mond
ZU MIETEN GESUCHT
Leitende Angestellte, alleinst., su. 2-Zi.Whg. in Sbg.-Stadt, längerfr., unmöbl.
(außer Bad u. Kü.), bis e 800,-, Bezug wenn
mögl. ab Mitte Februar - sonst später.
Unter 32 a. SF.
Seriöses Paar (NR) su. 2-3-Zi.-Whg. in Sbg.
u. Umgeb., Balk. od. Garten wäre schön,
Wohnungskatzen erlaubt, bitte nur v. priv.
0660-5700075
Österr. Familie mit 2 Kindern sucht zur langfristigen Miete oder Leibrente günstiges
Haus im Raum Grödig/Hallein. 06642154903 od. Familie@Klappacher.eu
Sbg.-Schallmoos: TG-Pl. f. 1 Pkw. 06645295110
Salzburger Mutter (Lehrerin) m. 2 Kindern
(16, 13) su. dringend 3-Zi.-Whg. 06502005712
Pensionisten-Ehepaar su. kl. Garc., Raum
Hallein. 0699-10999507
GARAGEN
Sbg.-Schallmoos, ZIB: Verm. TG-Pl., e 80,-.
0662-649225
Sbg.-Andräviertel, Bayerhamerstr.: Verm.
TG-Pl., e 59,- inkl. BK. 0664-9567960
IHRE KOSTENLOSE
PRIVAT-KLEINANZEIGE:
BAUEN & SANIEREN
www.kellerabdichtung.at
GEWÜNSCHTE RUBRIK:
TEXT FÜR MEINE KLEINANZEIGE:
TEL.:
BITTE TELEFONNR. UND ADRESSE NICHT VERGESSEN!
Ihre PRIVATE Kleinanzeige wird kostenlos veröffentlicht, wenn sie deutlich lesbar
ist (mit Name und Adresse in Blockschrift, Unterschrift!) und mit dem aktuellen Original-Gutschein rechtzeitig vor dem jeweiligen Annahmeschluss im Verlag eingelangt
ist. Pro Haushalt und Tel.Nr. ist nur 1 Gutschein möglich. Sie können den
Gutschein entweder persönlich beim Salzburger Fenster abgeben oder per Post
schicken bzw. einscannen und per E-Mail – auch hier ist nur 1 Gutschein gültig! –
senden (kleinanzeigen@salzburger-fenster.at). Ansonsten werden e 4,–/Zeile
verrechnet. Ihre Kleinanzeige kann 5 Zeilen Text mit je 30 Anschlägen umfassen,
jede weitere Zeile wird verrechnet.
Der Inhalt darf nicht gegen die guten Sitten verstoßen. Der Verlag behält sich vor,
Kleinanzeigen, aus welchen Gründen auch immer, nicht zu veröffentlichen. Bei
Anzeigen mit Kennwort, deren Post über den SF-Verlag abzuwickeln ist, wird eine
Bearbeitungsgebühr von e 10,– verrechnet. Chiffre-Zusendungen werden nur bis
zum Format A4 und einem Gewicht von 100 g angenommen. Bekanntschafts-, Sportund Freizeitpartner-Anzeigen werden nur mit Kennwort oder E-Mail-Adresse
veröffentlicht. Für gewerbliche Kleinanzeigen, „Anbieten von Dienstleistungen“,
Rubrik „Unterricht“ Rubrik „Verkauf von Tieren“ werden e 10,– exkl. MWSt.
pro Zeile verrechnet. Nähere Infos bei Fr. Eder, Tel. 0662/870037-13.
UNTERSCHRIFT:
Den ausgefüllten Gutschein schicken Sie bitte auf
einer Postkarte, im Kuvert oder per E-Mail an das
SALZBURGER FENSTER,
Bergstraße 10, 5020 Salzburg
kleinanzeigen@salzburger-fenster.at
HIFI, TV & VIDEO
Festplatten-Rec. f. Kabel Deutschland,
Humax DVR-9900C, 160 GB, HDD, neuw.,
e 50,-. 0043-622-120113
DVD-Spieler, günstig zu verk. 06769672385
Kathrein HD Digitalrec., UFC 960, e 75,-.
0664-88657306
SVHS u. VHS-Casetten, bespielt, e 2,-/Stk.,
2 Plattenspieler, e 25,-. 0662-646827, ab
18 Uhr.
TELEFON & ZUBEHÖR
Samsung Galaxy ACE2 GT-I810, Smartphone, Werksgarantie bis 6/15, OVP, e 90,-,
Sony Ericsson W910i, Schiebehandy, Werksgarantie bis 4/15, OVP, e 45,-, Nokia N96,
Smartphone, grau, Schiebehandy, Werksgarantie bis 9/16, OVP, e 100,-, alle offen f. alle
Netze. 0676-4015228
LAND & FORST
Schlepper Fendt 309 C m. FL,
Baujahr 1999, 95 PS,
7230 Stunden,
e 9900,-.
Infos u. Bilder: mikaun@gmx.de
Güllemixer, Weishäupl, elektr., L=4 m, 7,5
kW. 06276-280
Verk. schön geschnittene Lärchenstempel, 180 cm lang, entrindet. 06645713298
Pongratz-Anhänger, gebr., g. Zust., Heuballen, eckig, 1. Schnitt. 0664-1415286
Steyr T80, 15er, E-Starter, pulverbeschichtet,
Ackerschiene, e 3800,-. 0650-4118096
Kleine Kutsche, g. erh., ideal f. gr. Pony od.
Esel, Stockmaß 110 cm, wg. Zeitmangel abzug., e 450,-. 0676-7264230
FLOHMARKT
ANTIK- und TRÖDEL-MARKT,
Sa., 7.2.2015, 9-16 Uhr, Kleingmainersaal,
Morzgerstr. 27, Sbg. 0650-7813515
Flohmarkt im SOS-Kinderdorf Seekirchen Nord, am 5.2., 10-15 Uhr, jed. Di., 9-11
u. Do., 14-17 Uhr. Alte Bettwäsche für Arbeitsprojekt gesucht. 0676-88144659
Singendes Phantom
Auf Basis des weltbekannten Romans von Gaston Leroux packen Arndt Gerber (Musik) und Paul Wilhelm (Text) die Geschichte des „Phantoms der Oper“ in ein schaurig-schönes Musical. Die Darsteller der Central Musical Company überzeugen
sowohl in den Haupt- als auch Nebenrollen mit schauspielerischem und gesanglichem Talent. Begleitet werden sie von einem
großen Orchester. Anmutige Balletttänzer, einprägsame Melodien, ein vielseitiges Bühnenbild sowie authentische Kostüme
und Frisuren versetzen die Besucher über ein Jahrhundert zurück – in den „Tempel der Musik“ in Paris. Auch in diesem Jahr
garantiert „Das Phantom der Oper“ Jung und Alt wieder einen
unvergesslichen Musicalabend!
Central Musical Company „Das Phantom der Oper“, Mo., 9.2.,
20 Uhr, Großes Festspielhaus, VVK: Kartenbüros, Ö-Ticket,
Tel. 01-96096, www.dasphantomderoper.com
REITEN
Das Phantom der Oper buhlt um die Chorsängerin Christine.
Foto: ASA Event
Jg-Reitstiefel, schw., Gr. 38, neuw., NP
e 45,- um e 20,-. 0650-6825967
Neumarkt: Einzelbox f. Pferde in Privatstall, schöne Reitmöglichkeiten, neuer Reitplatz. 0664-4019280
BÜCHER
Sachbücher, Romane, Kd-Bücher u. Spiele,
Sterbebilder. 0662-850367
„Marei die Dirn”, eine Bauerngeschichte
aus dem Innviertel. 0664-7909146
Verk. Romanhefte, John Sinclair, Professor
Zamorra, Terra Astra usw. 0676-88891225
Verk. Sagen- u. Märchenbücher, KarlMay-Bücher, viele Kochbücher, falst alle wie
neu, günstig abzug. 07742-6291
Großgmain: Bilder aus 5 Jahrhunderten,
100 Jahre Raika Großgmain, nur e 4,90.
0699-10178558
REISEN
Kunststoff-Öltanks, 3x 2000 l, Pr. n. tel. VB,
inkl. Zustellung. 0664-88610391
ÜBERSIEDLUNGEN
LieferTAXI 44 11 44, sofort
Umzüge Transporte EU-WEIT
0664-1729550 www.zustellexpress.eu
NAME + ADR.:
Privatperson sucht für Villa Bilder,
Uhren, Skulpturen, Möbel, Glas, Porzellan,
Teppiche, Bronzen, Volkskunst. Ankauf von
ganzen Sammlungen. Zahle seriöse
Preise! 0676-7765050, Hr. Seger.
Aus Erbschaft: 3 wunderschöne Ölgemälde, Jahrhundertwende, Landschaft, alle
ca. 80x100 cm, in alten Barockrahmen, Preis
pro Bild e 350,-. 0669-11592285
Verk. orig. Holzfuhrschlitten u. Ziehschlitten, m. Tatzen, restaur., als Ziergegenstand od. Deko. 0664-1807803
Biedermeier-Garnitur, Tisch u. 4 Stühle, VB
e 350,-. 0664-5227329
Verk. orig. Autograph, Prinz Eugen von Savoyen. 0664-4842754
Gr. Wandspiegel, m. 2 Friedenstauben,
Ende 19. Jhdt., orig., nicht restaur., 155x84
cm, VB e 800,-. 0049-8654-5891965
HEIZEN & ENERGIE
W A B E Übersiedlungen, Transporte,
Räumungen. 0662-453449
KLEINANZEIGEN-ANNAHMESCHLUSS:
FÜR DAS SF AM 4. FEBRUAR 2015: FR., 30.1., 10 UHR
FÜR DAS SF AM 11. FEBRUAR 2015: FR., 6.2., 10 UHR
Oberfräse, Workzone, 1200 W, neuw., m.
Zubeh., e 30,-. 0664-4253045
Duschtasse, 90x90 cm, weiß geschäumt, m.
Vorhang u. Vorhangstange, neu. 06503716337
10 Baustahlgitter, AQ60 Matten, 2,4x6 m,
18 Stk., Ø 10 Torstahl 6 m, 50 Steckeisen à
1 m, Abholung in Strobl, e 700,-. 06804046437
DANA Innentüre, Mod. Euroba-K, RAL
9016, weiß-matt, 198x85 cm, BB rechts, öffenet nach links, neu, NP e 180,- um e 80,-.
0664-88556226
Kompressor „Erba”, Mod. AL 210 EV 02, 1.1
kW, 8 bar, e 50,-, Fliesenschneider, kl. 58 cm,
e 25,-, Tischkreissäge, 1500 W, e 50,-.
0650-4001896
FENSTER
HAUS & GARTEN
Übernehme Spezialbaumfällungen und
Obstbaumschnitte. 0664-4711947
holz.brunnauer@gmx.at
Alter Kupferkessel, groß, Waschkessel,
e 50,-. 0664-5224458
Glashaus, 220x290 cm, e 50,-. 06769428700, Lamprechtshausen
Holztischgarnitur, f. Balk. od. Terrasse,
e 150,-. 0650-7900589
ANTIQUITÄTEN
Tisch, 40x60 cm, m. Lade (unterteilt), Jhd.Wende, beschädigt, s. günstig. 0662622424
Reisegutschein f. 3 Nächte, 2 Pers. im DZ,
inkl. HP in Wolfsberg (Ktn), 3* Hotel, gültig
bis 22. Juli 2015, e 120,-. 0650-6223883
Frau (73) su. Frau f. Reise, Südamerika, 1/2
Doppelzimmer, Marco Polo, Mai 2015.
0676-5060013
Die verbotene
Stadt
Foto: Sporer
REALITÄTEN VERKAUFEN
28.1.2015 / 3
MUSIK
Hense Konzertgitarre, e 1850,-. 0624583204
Su. wen, der mir das Keyboard-Spielen
lernt! Ich heiße Franziska, bin 9 Jahre alt und
komme aus Obertrum. 0664-6392909
Top Musik-Duo hat am Faschingsdienstag noch freien Termin. 0664-3250203
Anlage „Aiwa”, inkl. CD-Doppel-Kassettendeck, 2 Boxen u. Fbd., 31x29x30 cm,
„Goldstar”, kompl., Pr. n. VB. 06643824620
Verk. steirische Harmonika, Strasser, 3-reihig. 0664-4230162
Akustische Gitarre, m. Tonabnehmer, Marke Taylor, NP e 1000,- um e 650,-. 06509876876
Chor KowiCanto su. SängerInnen f. JazzKonzert in Koppl. 0680-2023832
Stereoanlage „Goldstar”, PLL-Synthesizer, inkl. Plattenspieler, CD-Player, dopp.
Kass.-Deck, Tuner, 2 Boxen, 50 W. 06604886122
Der Chinesische
Nationalcircus ist
weltberühmt für
seine Artistik.
Die neue Show des Chinesischen Nationalcircus entführt in die
„purpurne verbotene Stadt“, den Anfang des 15. Jahrhunderts
errichteten Kaiserpalast der Ming- und Qing-Dynastie in Peking.
Große Bilder, getragen von spektakulärer Akrobatik, gewähren
Einblick in die chinesische Kultur und erzählen ergreifende Geschichten zwischen Kaiser, Konfuzius, Karma und Konkubinen.
Chinesischer Nationalcircus „Die verbotene Stadt“, Sa., 14.3.,
20 Uhr, Sporthalle Alpenstraße, Sbg. VVK: Kartenbüros, Ö-Ticket,
Schröder-Konzerte (Tel. 0732-221523).
„AutoZum“ mit Vollgas in die Saison
M
60 JAHRE CASTROL AUSTRIA. Mit einem äußerst attraktiven und professionellen Messe-Auftritt feierte die weltbekannte Marke „Castrol“ ihr 60. Firmenjubiläum in Österreich. Entsprechend groß war
auch der Andrang während der Messe, bei der die ORF-„Lotto-Fee“ Evelyn Vysher durch das abwechslungsreiche Programm führte. V. l.: Nach der offiziellen Eröffnung der „AutoZum 2015“ mit dem neuen Reed-CEO Martin Roy, Sparten-Sprecher Gerhard Wolf (GF Castrol Austria), LH Wilfried Haslauer
www.castrol.at
und Matthias Limbeck (GF Reed), wurde feierlich die Jubiläumstorte angeschnitten.
BESTE STIMMUNG am Stand von
„Castrol“, wo eine attraktive
Show mit den „Titanium-Tänzerinnen“ die Besucher begeisterte.
CASTROL-GALA mit Evelyn
Vysher (li.), Josef Nußbaumer
(GF Schmidt Automobile) und Michaela Rockenbauer (Marketing).
TREFFPUNKT MESSE. Reed-Pressechef Paul Hammerl begrüßte
die „brandneue“ Landtags-Abgeordnete Michaela Eva Bartel.
it der 38. „AutoZum“, startete Reed
Exhibitions
Salzburg in ein starkes Fachmessenjahr 2015. Vor 41 Jahren
wurde mit dieser Branchenleitmesse das damals neue Messezentrum Salzburg eröffnet.
Auch heuer gelang ein fulminanter Start in eine zukunftsorientierte Messesaison. Das zeigte bereits die „AutoZum“, bei
der über 310 Aussteller, darunter viele neue Anbieter, ihre Innovationen aus den Bereichen
Autowerkstatt, Kfz-Ersatzteile
und Zubehör präsentierten. In
den attraktiv gestalteten Hallen
gab es für die Branchen-Profis
auch einen umfassenden Überblick über die aktuellen Trends
bei
Tankstellenausstattung,
chemischen
Erzeugnissen,
Umwelttechnik und in anderen
Bereichen.
In vier Tagen drehte sich hier
alles um Kfz-Teile, Reifen,
Felgen, Styling, Tuning, Ausstattung für Autowerkstatt und
Tankstellen sowie die neuesten
EDV-Branchenlösungen. Als
bedeutende Fachmesse gilt die
„AutoZum“ als Signalgeber
und Konjunkturbarometer für
die gesamte Autobranche zu
Jahresbeginn. Mit den aktuellen Angeboten ist diese Messe
direkt am Puls der Branche und
bereitet somit den idealen Boden, um in Bezug auf die
Marktentwicklung der nächsten Jahre „dabei“ zu sein. Über
20.000 Fachbesucher konnten
sich mit Branchenkollegen und
Vertriebspartnern oder Erzeugern direkt unterhalten. Bei der
Eröffnung wies LH Wilfried
Haslauer auf die allgemein positive Entwicklung der Messen
in Salzburg hin, mit sehr erfreulichen Tendenzen auch für die
Zukunft der traditionsreichen
„AutoZum“.
M. Gruber
Messe-Report
WERBUNG
Seite 13
SF 3 / 28.1.2015
MESSE
www.stahlgruber.at
STAHLGRUBER MIT NEUEM AUFTRITT. Branchentalk zum MesseAuftakt mit LH Wilfried Haslauer, Hermann Kowarz (GF Österreich)
und Reed-GF Matthias Limbeck beim Lokalmatador aus Salzburg,
der als Österreichs führender Anbieter im Kfz-Vollsortiment wieder
stark präsent war. In einem neuen Outfit zeigte die Branchen-Größe wie die Jahre zuvor ihr gesamtes Programm auf einem riesigen
Messestand. Das Traditionsunternehmen ist nun bereits mit 15 Verkaufshäusern (Nr. 16 im Bau) flächendeckend am Markt vertreten.
www.berner.co.at
BEI BERNER (ER)LEBEN SIE DIE VIELFALT. Nach diesem Motto
präsentierten sich die Experten aus Leidenschaft auch auf der
„AutoZum 2015“ sehr erfolgreich. Als einer der führenden europäischen Direktvertreiber im Kleinteile-Geschäft für die professionelle
Anwendung zeigte „Berner“ seine aktuellen Neuheiten und ServiceLeistungen wieder eindrucksvoll am sehr attraktiven und immer
stark frequentierten Stand. Thomas Höllbacher, Alfred Rieder und
Christian Greiner (v. l.) begrüßten mit dem engagierten Messe-Team
hunderte Kunden und Fachbesucher aus ganz Österreich.
www.trost.com
MESSEANDRANG BEI WÜRTH AUTOMOTIVE. Am stets bestens
besuchten Stand der Montageprofis traf sich zur Eröffnung der
„AutoZum“ auch die Ehrendelegation. Im Bild VL Alexander Nuss,
Reed-CEO Martin Roy, GF Mario Schindlmayr und der Salzburger
LH Wilfried Haslauer (v. l.) am über 400 qm großen Stand, auf
dem wieder eine vollständig ausgerüstete Autowerkstätte imitiert
und dadurch, neben der Präsentation des vielseitigen Produktsortiments, eine reale Werkstattsituation simuliert wurde.
WABCO WÜRTH, DIE INNOVATIONSPROFIS: Ein Messe-Schwerpunkt lag auf der Mehrmarken-Diagnose bei Nutzfahrzeugen;
hier überzeugten die Experten von „Wabco Würth“ wieder mit
den neuesten Entwicklungen auf diesem Spezialgebiet. Prok.
Harald Winkler und Anwendungstechniker Oswin Apoloner (re.)
präsentierten dazu den zahlreichen Fachbesuchern die neuesten
Diagnose-Systeme wie das „W.EASY“ aus der Welt der Neuheiwww.wuerth.at
ten von WÜRTH Automotive.
GENIALE ANGEBOTE VON TROST. Mit einem einzigartigen Angebot an Kfz-Teilen, Werkzeugen, Werkstatteinrichtungen und
Dienstleistungen präsentierte sich eines der führenden Teilegroßhandelsunternehmen Europas (190 Standorte, 4.000 Mitarbeiter)
auch herausragend auf der „AutoZum“. Am stets gut besuchten
Stand von „Trost Auto Service Technik“ empfing GF Hans Lorenz
die Ehrendelegation mit Reed-ML Andreas Wetzer, LH Wilfried
Haslauer und Reed-CEO Martin Roy (v. l.) zur Messe-Eröffnung.
www.reifen-john.com
GELUNGENER MESSESTART FÜR REED. Unter neuer Führung
ging es für „Reed Exhibitions Messe Salzburg“ in das Messejahr
2015. Zum Start als neuer Reed-CEO empfing Martin Roy (li.) viele
Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, die er nach offizieller
Eröffnung der „AutoZum“ durch die Hallen führte. Bettina
Lorentschitsch (WKO), Florian Kreibich (LAbg.), LH Wilfried
Haslauer, Michaele E. Bartel (LAbg.), VBgm. Harald Preuner und
www.messe.at
LR Josef Schweiger vor der Eröffnungsrunde.
REIFEN JOHN – INNOVATION AUS TRADITION. Der international
bekannte Reifenspezialist präsentierte sich mit seinen Neuheiten
wieder sehr eindrucksvoll. Der Fachbetrieb für alle Angebote rund
ums Rad ist seit den Anfängen der „AutoZum“ erfolgreich vertreten. Das motivierte Team der Reifen-Profis (v. l. Thomas Oberthaler,
Daniel John, GF Peter John und Christian Eder), begeisterte das
Fachpublikum mit der über 80-jährigen Firmen-Tradition und mit
neuen Innovationen in höchster Qualität. Fotos: M. Gruber (8) / A. Kolarik (4)
PEWAG & APEX, INNOVATIONEN für mehr Sicherheit auf winterlichen Straßen. Die bekannte Marke „pewag“ kann auf eine mehrere Jahrhunderte lange Erfahrung in der Herstellung von Ketten
und Komponenten zurückgreifen. Gemeinsam mit „APEX Automotive“, ein internationaler Anbieter von hochwertigen Schraubenfedern, wurden die neuen Innovationen präsentiert. Starke Partner
mit erfolgreichem Messe-Auftritt (v. l.): Daniel Bos, Joost Pluim
(MD APEX) und Alexander Zenz (VL pewag). www.pewag.com/at
BHAS und BHAK in Oberndorf
D
ie Praxishandelsschule
HAS Oberndorf bietet
alle Grundlagen, um die SchülerInnen optimal auf das Berufsleben vorzubereiten. Dazu
gehören etwa Sprachkompetenz, Soziale Kompetenz, Persönlichkeitsentwicklung und
ein Berufspraktikum.
Die HAK bietet ab dem 3.
Jahrgang die Ausbildungsschwerpunkte Internationale
Wirtschaft, Informations- und
Kommunikationstechnolo-
Foto: R. Steiner
DIE NEUE SCHULE besticht durch ihre moderne, offene Architektur.
Mit der Uni 55‐PLUS hat die Universität Salzburg ein
Bildungsprogramm für die zweite Lebenshälfte (ab 55 Jahre)
geschaffen, das spannende Erfahrungen und Chancen er‐
öffnet. Weder Matura noch abgeschlossenes Studium
werden vorausgesetzt; Prüfungen müssen nicht abgelegt
werden. Das Angebot umfasst über 400 Lehrveranstal‐
tungen der verschiedensten Studienrichtungen und
beinhaltet zusätzlich Vorlesungen, Computerkurse, Pro‐
seminare bzw. Exkursionen, die speziell für die
TeilnehmerInnen der Uni 55‐PLUS gestaltet sind.
LEHRERAUSBILDUNG AN DER PH SALZBURG
Handelsmanagement
Tolle Berufe mit Zukunftschancen
as WIFI Salzburg bietet ab
dem Wintersemester (Beginn 25.9.) das Masterstudium
Handelsmanagement in Kooperation mit der FH Wien an.
Der Fokus liegt auf Themen
wie Handelsbetriebslehre, Unternehmensführung und Recht
bis hin zu Medien und Fremdsprachenkenntnissen.
Dazu bietet das Studium eine
optimale Verbindung von
Fachkompetenz und Praxis.
„Gerade das wird in der Wirt- BETTINA LORENTSCHITSCH,
schaft stark nachgefragt“, be- Bundesspartenobfrau für Handel in
Foto: Wilke
tont Bettina Lorentschitsch, der WK Österreich.
MSc, MBA, die Bundesspartenobfrau für Handel in der Handel – für die Teilnahme
Wirtschaftskammer
Öster- qualifizieren.
reich.
Übrigens kann man sich auch Bewerben Sie sich jetzt!
mit einem Lehrabschluss und WIFI Salzburg
Ursula Winter
mindestens zwei Jahren Praxis Dipl.-Fw.
Tel. 0662-8888-421
sowie einem Jahr Führungser- E-Mail: uwinter@wifisalzburg.at
fahrung – vorzugsweise im www.wifisalzburg.at/mschandel
Informationsveranstaltung für das Sommersemester
2015: Mittwoch, 4. Februar, 9:00‐10:45 Uhr
UNIPARK (E.004; Erzabt‐Klotz‐Straße 1).
Kontakt:
Büro der Uni 55‐PLUS, Kaigasse 17, Salzburg
Tel.: 0662/8044‐2418
Sprechstunden: Mo‐Mi 9‐11 Uhr
(Voranmeldung erwünscht)
E‐Mail: uni‐55plus@sbg.ac.at. www.uni‐salzburg.at/uni‐55plus
Infos: www.hakoberndorf.salzburg.at
MASTERSTUDIUM AM WIFI SALZBURG
D
Das Plus für Ihr Leben mit der Uni 55‐PLUS
gie-E-business sowie Entrepreneurship und Management. Dazu gibt es ein Berufspraktikum, Projekt- und
Sportwochen oder Sprachintensivkurse im Ausland.
Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 von 6. bis 27.
Februar 2015, Mo. bis Fr., von
8 bis 15 Uhr; in den Semesterferien (9. bis 13. Februar) jeweils von 9 bis 11 Uhr.
I
m Wintersemester 2015/16
startet die neue Ausbildung
für Volksschul- und Sonderschullehrer und -lehrerinnen an
der Pädagogischen Hochschule Salzburg „Stefan Zweig“.
Die gemeinsam geführte Ausbildung zu so genannten Primarstufenlehrern/-innen dauert acht Semester und schließt
mit dem Bachelor ab. Ein weiterführendes Masterstudium
kann auch berufsbegleitend absolviert werden. Beim Studium
selbst kann man sich auf Themen wie z. B. Inklusive Pädagogik, Naturwissenschaft und
Technik oder Ästhetisches Lernen spezialisieren.
Zur Umsetzung des Gelernten stehen neben der an die PH
angeschlossenen Praxisvolksschule auch andere Praxisvolksschulen für Praktika zur
Verfügung.
Die Ausbildung für Lehrer/
-innen für Neue Mittelschulen
und Polytechnische Schulen
startet im Herbst 2015 zum
letzten Mal in der bisherigen
Form: Das Studium schließt
nach sechs Semestern mit dem
Bachelor of Education. Als
ERASMUS-Studierender
kann man bei einem Auslandssemester wertvolle Einblicke
in die internationale Bildungslandschaft gewinnen.
Zulassungs- und Anmeldefrist
für einen Studienbeginn mit
Wintersemester 2015/2016:
19.3. bis 12.6.2015
Pädagogische Hochschule
„Stefan Zweig“,
Akademiestr. 23, 5020 Salzburg,
Tel. 0662-6388-0,
www.phsalzburg.at
STUDIUM AN DER FH OÖ IN HAGENBERG
Hardware-Software-Design
M
enschen, die moderne
Computertechnik entwickeln können, sind sehr gefragt.
Das
Bachelorstudium
„Hardware-Software-Design“ an der FH Oberösterreich in Hagenberg kombiniert Informatik, Informationstechnik und Elektronik.
Ein Buddy-System hilft
EinsteigerInnen ohne Vorkenntnissen. Ein Talenteförderprogramm unterstützt
bei innovativen Projektideen. AbsolventInnen punkten mit IT-Knowhow, welches
Entwicklungsperspektiven
wie im Silicon Valley eröffnet.
Infos & Bewerbung unter:
www.fh-ooe.at/hsd
HIGHTECH-INNOVATIONEN für die digitale Welt entwickeln – mit
dem Studium „Hardware-Software-Design“.
Foto: FH OÖ
Lehrerin / Lehrer werden!
Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig:
Ausbildung zur Lehrerin / zum Lehrer für
Volksschulen
Sonderschulen
Neue Mittelschulen
Polytechnische Schulen und Berufsschulen
Tag der Offenen Tür:
Do. 19.3.2015, 9 bis 13 Uhr
Akademiestraße 23, 5020 Salzburg
Informationen:
Homepage: www.phsalzburg.at/index.php?id=84
Servicestelle Bachelorstudien, Mo‐Do: 8‐16 Uhr
Prof. Dipl.Päd. Markus Schwarz
markus.schwarz@phsalzburg.at
Tel. 0662/6388‐1038
IN BERGHEIM DEN BERUF DES SHIATSU-PRAKTIKERS LERNEN
NAIKIDO-Shiatsu: Ausbildung
und Training der Lebenskraft
S
ERNST STOCKINGER praktiziert
NAIKIDO-Shiatsu – mit Hand und
Fuß, mit Herz und Köpfchen!
hiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie. Anfang des 20.
Jahrhunderts wurden in Japan
Formen der energetischen
Körperarbeit und manuelle
Behandlungsmethoden kombiniert und unter dem Namen
Shiatsu vereint, um sich von
den reinen Entspannungsmassagen
abzugrenzen.
Wörtlich übersetzt bedeutet
Shiatsu „Fingerdruck“, die
Behandlung umfasst jedoch
weit mehr: Zur Berührung
wird der ganze Körper eingesetzt. Dabei arbeitet der Therapeut weniger mit Muskelkraft als mit seinem Körpergewicht.
Ziel der NAIKIDO-ShiatsuAusbildung ist es, diese
Kunstfertigkeit zu erlernen,
um Menschen bei ihrer Suche
nach Lebendigkeit zu unterstützen. Das ist ab Ende März
in Bergheim wieder möglich.
NAIKIDO ist ein Weg, bei
dem ein Wachstum an Bewusstheit, Mitgefühl und
Kompetenz im Vordergrund
steht. Im Kreislauf von Dynamik, Wandlung und Ruhe
wird sich die wertvolle
Selbsterfahrung entwickeln
und vertiefen.
Am 28. März 2015 startet
die Naikido-Shiatsu-Schule
des zertifizierten ShiatsuLehrers Ernst Stockinger mit
KollegInnen in Bergheim
(Rechtes Salzachufer 42) mit
dem nächsten Ausbildungslehrgang.
Dazu findet in der Schule
eine Info-Veranstaltung am
27. Februar um 15.30 Uhr
statt.
Nähere Infos und
Anmeldung unter:
Tel. 0732-668077,
Fax: 0732-668076,
www.naikido.at
Gesund & Leben
WERBUNG
Seite 15
SF 3 / 28.1.2015
BILDUNG
Hypnose-Therapie –
der Königsweg der modernen Psychologie
Dozenten:
Richard Wili (CH)
■ Basiskurs: 6. - 8. Feb.,
e 350,■ Ort: Yogaplace,
Franz-Josef-Str. 4a,
5020 Salzburg
■ Info-Tel. 0650-4110880
www.richardwili.com/
seminare/hypnosetherapie-ausbildung
und Sigurd
Engelmann (D)
UNI 55-PLUS
Leben heißt dazulernen
D
ie Uni 55-PLUS der Universität Salzburg ermöglicht Frauen und Männern über
55 Jahren ein Lernen frei von
Zwängen und Leistungsdruck.
Dieses seit Herbst 2012 bestehende Bildungsangebot wird
von über 370 Personen begeis-
Klinische und Gesundheitspsychologin
Mag. Stefanie Drach
Schwerpunkt: Epilepsie-Beratung
Tel. 0681 - 81 83 7550
Praxis: Mühlbacherhofweg 2,
5020 Salzburg
(Nähe UNI-Park – Nonntal)
www.praxisdrach.at
tert angenommen. Hier eine
Teilnehmerstimme: „Die Uni
55-PLUS bietet die Möglichkeit sinnvoller Beschäftigung
und lebendigen Lernens und
stellt eine enorme Bereicherung dar.“ Im Sommersemester 2015 kann man u. a. an Exkursionen zur Geografie, Botanik, Geologie, Zoologie, aber
auch an Proseminaren zu Theologie, Geschichte, Sportwissenschaften und Astronomie
teilnehmen. Der Einstieg in die
Uni 55-PLUS wird durch ein
umfassendes Hilfs- und Beratungssystem sowie Computerkurse leicht gemacht.
Allergien und Unverträglichkeiten
können durch Geistiges Heilen erfolgreich
gelöscht werden.
INTERESSANTE BILDUNGSANGEBOTE für Männer und
Frauen bietet die Uni 55-PLUS.
Im Süden von Salzburg
geht deine Karriere auf!
In diesen Betrieben warten auf
zukünftige Lehrlinge beste Ausbildung und tolle
Karrierechancen.
■ Vortrag mit prakt. Heilanwendungen
Do., 5. Feb. 2015, 19 Uhr, Eintritt e 10.-,
■ Ort: Hotel Hartlwirt,
Lieferinger Hauptstr. 120,
5020 Salzburg, Referent
Heilungsmedium Matthäus
■ Anmeldung: 0676 - 898 81 294
■ Info: www.trinitaet.at
Lehre in der Region Salzburg-Süd
WERBUNG
SF 3 / 28.1.2015
LEHRE
L
ehrstellen in erfolgreichen Unternehmen
bieten jungen Menschen die Aussicht auf ein erfolgreiches und erfülltes Berufsleben.
Der Media Markt Salzburg
etwa bietet Jobs im faszinierenden Bereich der Technik
und Unterhaltungselektronik. Immer „up to date“ bei
den neuesten Entwicklungen
und Teil eines coolen Teams
zu sein ist für die Auszubildenden ebenso attraktiv wie
die Möglichkeit spezieller
Zusatzqualifikationen.
Gastrokonzepte mit gutem,
qualitativ hochwertigem Essen – bieten engagierten und
interessierten Jugendlichen
die Möglichkeit, hier eine
Lehre mit Zukunft zu absolvieren.
Zur Wahl stehen die Ausbildung zum/zur Systemgastronomiefachmann/-fachfrau,
Koch/Köchin oder Kellner/in.
Bei einer Lehre im Raschhofer’s Rossbräu sowie my Indi- INDIGO- & RASCHHOFER-Gego erhalten die Auszubilden- schäftsführer: Heiner Raschhofer
den Einblicke hinter die Kulissen des Betriebes, lernen den Arbeitsalltag perfekt
die Produktion und das Office meistert.
kennen und dürfen auch in
alle anderen Bereiche reinschnuppern.
Alpenstr. 107, 5020 Salzburg,
Unterstützung und Weiter- Zentrum Herrnau
Tel. 0662-6245710
Kontakt für Bewerber:
entwicklung bietet während Alpenstraße 48, 5020 Salzburg,
Weilharter@mediamarkt.at
0662-626444, E-Mail:
der gesamten Lehrzeit die fir- Tel.
herrnau@raschhofer.at.
Raschhofer’s Rossbräu und meninterne Akademie, wo es Tel. 0662-627194, E-Mail:
my Indigo – zwei trendige wertvolle Tipps gibt, wie man herrnau@myindigo.com.
MARCEL HAGEN, my Indigo, 3. Lehrjahr.
Powered by
MEDIAMARKT: Jürgen
Grampp, Geschäftsführer
MEDIAMARKT: Gerold Samin,
Einzelhandel, KFM, 2. Lehrjahr
MEDIAMARKT: Patrick Schlager,
Einzelhandel, 3. Lehrjahr
ROSSBRÄU:
Betriebsleitung: Jan Schneider
ROSSBRÄU: Lehrling Nathalie
Huber, 2. Lehrjahr
Couch, Couchtisch u. Fauteuil. 06641266918 od. 0664-1330927
WZ-Schr., altdt., 280x160x50 cm, gegen
Selbstabbau. 0664-1618866
Schneefräse, Motor i.O., Antrieb rep.-bed.,
an Bastler (Mechaniker, Schlosser), gegen
Selbstabholung, in Abtenau. 06644040158
Heizöltank m. Ummantelung, ca. 1000 l,
m. Handpumpe, gegen Abholung kostenlos
abzugeben. 0676-6761617
LEBENSQUALITÄT
Biete Gedächtnistraining zuhause an.
0699-109199 39 www.wohlgemerkt.at
GESUND & SCHÖN
Stutenmilch, ideal bei
Immunschwäche, Neurodermitis,
Leber-, Magen-, Darmerkrankungen,
nach Chemotherapie.
Info unter 0664-43 144 60
www.stutenmilchkur.com
Klinische- und Gesundheitspsychologin
Mag. Stefanie Drach
Schwerpunkt: Epilepsie-Beratung
0681-81 83 7550
Praxis: Mühlbacherhofweg 2, 5020 Sbg.
(Nähe UNI-Park – Nonntal)
www.praxisdrach.at
Verk. neuw. Rollator, VB e 60,-, Badelift, s.
g. Zust., VB e 70,-, Akku neu. 067761195406
KINDERSACHEN
Charm. Er, 45 J., groß u. schl., su. einsame
Dame mit Möglichkeit für die schönsten Dinge zu zweit. Wenn du Lust hast, dann melde
dich mit Foto (wenn vorh.) Zuschriften an:
loveaffaire151@gmail.com
Sportl. Herr, 69 J., su. Sie, f. gemeinsame
Unternehmungen (Ski, Rad, Kultur, Reise...),
u. priv. Kennenlernen, Raum Salzburg. Unter
„45” a. SF.
Su. nette Salzburgerin f. schöne Stunden! Bin
42 J., sportl. u. gepfl. kuscheligsbg@sms.at
Privat: Schneeflocke sucht Landeplatz in Deinem Herzen! Eine 47-jährige, natürl., unkompl. Sie, wartet auf Dich. Du solltest wie
ich NR, schl., intell., treu u. ehrl. sein u. Dir
ein liebevolles, respektvolles Miteinander
wünschen. suchedich67@hotmail.com
FREUNDSCHAFTEN
BEKANNTSCHAFTEN
SINGLEMAGAZIN
KOSTENLOS mit Partnervorschlägen
auch aus Ihrer Nähe. Sofort anfordern.
0662-652045
www.partnervermittlung-christina.at
PROFESSIONELLE HILFE!
in ganz Österreich…..
Petra hilft: 0676/3112282
Partnervermittlung-Petra.at
NEU – Kontakt Vermittlung
0676/84947935, heute ANRUFEN –
ohne Wartezeit – morgen VERLIEBEN!
Sanfte Witwe, 67,
weiblich u. romantisch. Mein Herz ist frei,
sich zu verlieben. Mein Gemüt wird Dich
verzaubern u. meine fleißigen Hände helfen dir im Haus u. Garten. Wer wagt es?
Rita, 71,
anschmiegsam, hübsch, mit schöner Oberweite, wünscht sich einen zärtlichen u. romantischen Herrn. Ich stehe Dir im Haushalt, beim Einkaufen oder dem Arztbesuch
zur Seite. Alles was ich will dafür ist Deine
Liebe. Bitte melde Dich!
Xaver, 76,
wer rastet, der rostet. Liebevoller, schlanker, ehrlicher u. treuer Kavalier der alten
Schule, wünscht sich eine sanfte Partnerin
für Ausflüge, Herzlichkeiten u. die Liebe.
Wo bist du, mein Herzblatt?
Institut Herzklopfen 0664-7660673
Hübsche Pongauerin, 52/163, blond u.
kernig – ist auf der Suche nach einem feschen Naturburschen mit Herz, Hirn u. Humor. Bewerbungen unter wauzi88@gmx.at
50-j., leidenschaftl. Mann, 180 cm, sehnt
sich nach einer lieben, aufgeschl. Dame, f.
eine prickelnde, erotische Freundschaft.
Unter „25” a. SF.
Pensionist, 66 J., möchte nicht mehr alleine
sein u. sucht eine nette, herzeigbare Partnerin mit normaler Figur. Unter „26” a. SF.
Su. ein liebe Dame (60+), für ein gemeinsames, glückliches Leben. Bin sehr unternehmungslustig und würde mich freuen, von Ihnen zu hören! Unter „27” a. SF.
Hallo, blond gelockte Dame, hab dich am Fr.,
16.1.15, um ca. 15 Uhr beim MC in Hallein gesehen, mit TA-Kennzeichen, freue mich von
dir zu hören. Unter „28” a. SF.
Bist du auch meist an den Wochenenden u.
Feiertagen alleine u. bist zw. 65 bis 72 J. alt,
dann schreibe bitte mir, männl., 72 J., wenn
mögl. m. Foto. Unter „29” a. SF.
Gepfl., schlanker Mann, Mitte 40, m.
Häuschen im Grünen, wünscht sich schlanke,
natürl. Frau, f. aufregende u. prickelnde Zukunft. Unter „31” a. SF.
Franz. Kuschelbär, 32 J., su. liebev. Beziehung m. bodenst. Sie. lenormano82@gmx.at
Sie, 27, su. lieben Partner f. gem. Zukunft.
Unter „30” a. SF.
Große Salzburgerin, vw., 76/180, schl.,
wünscht sich symp., treuen Partner, f. eine
harm. Partnerschaft u. gem. Unternehmungen wie Reisen usw. Unter „33” a. SF.
Hallo, wünsche mir eine sportl. Frau, bis 58
J., m. erot. Ausstrahlung, f. Freundschaft od.
Beziehung. Bin ein 59j., sportl. Mann u.
wohne in einem Haus m. gr. Garten. Zuschr.
bitte mit Tel.-Nr. Unter „34” a. SF.
Fescher Er, NR, junggebl., romant., 50+/177,
ohne Altlasten, su. ehrl., hübsche, häusl.,
leicht mollige Sie, bis 55 J., aus Sbg.-Stadt, f.
eine harm., erfüllende Beziehung. Unter
„35” a. SF.
Cooler Opa, su. heiße Braut. Näheres unter:
tantra-mann@aon.at
Er, su. eine Sie mit gutem Lebenswandel,
ehrl. Frau, ab 68 J., gutaussehend. Ein offener
Himmel als Belohnung. Unter „36” a. SF.
Endvierziger, viels. interessiert, aber schon
zu lange Single, möchte endlich von netter,
attraktiver, unabhängiger Frau, zw. 30 u. 40
J., aus dem Raum Sbg.-Stadt bis nördl. Flachgau, gefunden werden (kein Abenteuer).
Unter „37” a. SF.
Familienfreundl. Mann, 50/175, NR, su.
jüngere Sie, 30-40 J., schl., norm Figur, m. Humor u.Liebe, f. gem. Neuanfang, ehrl. Zuschr.
bitte mit Tel.-Nr. Unter „38” a. SF.
Er, 63/172, NR, m. Landhaus u. Garten i. Pongau, su. liebev. Sie, f. gem. Zukunft, naturverb., sportl., aktiv (Wandern, Garteln, Skifahren), bitte nur seriöse Zuschr. m. Foto. Unter „42” a. SF.
Romantische, 50-j. Sie, möchte sich in einfühlsamen Ihn verlieben. Unter „43” a. SF.
Er, 51/180, will eine Frau (52 bis 60 J.), die
mich gerne u. lieb hat, natürl. aussieht, aus
Sbg.-Stadt ist u. bisschen Erotik mitnimmt.
Unter „44” a.SF.
54jährige, su. sportl., liebensw. Herrn, zw.
60 bis 70 J., f. gem. Aktivitäten, z. B. Skifahren, Langlaufen, Golf, Reisen, Radfahren,
Konzerte. Unter „40” a. SF.
Sie, su. Freizeitleute zum Wandern, Nordic
Walking, a. d. Raum Pinzg. Unter „39” a. SF.
Bin männl., 68 J., su. Frau, 50-65 J., zum
Wandern, Radeln, Skifahren, aus dem Raum
Pong./Pinzg./Lungau. 0664-73317981
Sportl. Damen u. Herren, ab 65 J., f. Freizeitgest., z. B. Wandern, Radfahren, Reisen
gesucht, Raum Anif/Hallein. 0681-49973,
ab 19 Uhr.
Ehepaar, 60 J., NR, sucht nette Bekannte
(weibl), Bereich Pong./Pinzg., zum Plaudern
u. dgl. 0664-5504012
67-j. Mann, su. eine liebe, nette Sie, zw. 57
bis 60 J., NR/NT, f. gem. Unternehmungen u.
schöne Ausflüge wie z. B. Wanderungen,
Radfahren u. v. m. Ich freue mich auf deinen
Anruf. 0680-2479092
Alleinerziehende, flotte Mama, 43 J., NR
(Kinder 11 u. 13), su. gleichgesinnte f. Freizeitgestaltung, mit u. ohne Kinder. 06508201545
Bin eine spontane, jugendl. Frau, 68 J.,
NR, verwitwet, schl., ich suche eine junggebl.
Freundin, f. gem. Unternehmungen (Sbg.Nord). 0650-8611535
Senior, su. Begleitung f. Reisen, getrennte
Rechnung. 0676-5850492, 8-9 Uhr morgens.
Gibt es hier irgendwo einen großen, tanzbegeisterten Mann, m. Niveau u. Taktgefühl,
der sich gerne im Tango Argentino üben
möchte? Wenn ja, möge dieser sich gerne bei
mir, 36/180, feminin u. schl., melden.
0664-5030408
Ich, männl., su. reifere Dame f. Freizeitgestaltung. 0681-10735233
Sie, verh., su. liebe, nette Freundin, zum
Plaudern usw., aus dem Raum Sbg. 06507031281
Wer hat Lust auf Tango Argentino? Suche
Tanzpartner (zw. 40-55 J.), f. Kurs. Kontakt
unter sonrisa.203@gmail.com
TIERE
www.tiertrauer-salzburg.at
● KATZE VERMISST ●
„Bärli” schw.-weiß, wird seit Sa., 17.1., im
Raum Taxham, Chiemgaustr./
Nähe Europark vermisst (Finderlohn).
0664-2170730
Verk. 6 Monate alten Mischlingshahn, 1x
weiß m. schw. Hals u. Schwanz, 1x braunweiß, e 5,-, 1x silbergebänderten, reinrassigen Brahma-Hahn. 0664-5226128
2 Blaustirnamazonen, 6 J. 0664-5288832
Suchen Betreuung während Urlaub für
2 Malteser-Weibchen. Bieten im Gegenzug
Betreuung f. Ihre/n Kleinhund/e. Bitte bei Interesse: 0664-2024454
ZU VERKAUFEN
PRIMARK GUTSCHEIN,
Wert e 100,-, VP e 90,-. 0650-3827786
Teakholz-Tisch, 78x89 cm, vergrößerbar auf
140x90 cm, f. e 50,- abzugeben. 0624583204
Verk. handgestickte Bilder wg. Neueinrichtung: „Altbauer“, mit echtem Eiche-Rustikalrahmen, H=60,5/B=50,5 cm, VB e 45,-,
„Frühling, Sommer, Herbst u. Winter“, mit
echtem Eiche-Rustikalr., jew. H=30/B=24,5
cm, VB je Bild e 20,-. 0676-4015228
Verk. 2 Videorec., m. Beschreibung u. Fbd.,
wie neu, schwarzer Klauenmantel m. 2 Pelzkappen. 0662-821151, ab 18 Uhr.
Elegante Sauer & Sohn BBF Kal. 7x57R
16/70 ZF Zeiss 6x42 SEM, 1A-Zust., e 1450.
06474-6767
Parkettboden, ca. 18 qm, Lärchendiele, 19
mm, Vollholz mass., e 150,-. 0664-5058842
Lilienporzellan, Glühweinset Alpenflora, 1l-Krug u. 10 Becher, handbemalt, günstig abzugeben. 0650-2105697
Boxsack, neuw., m. Halterung, 90x30 cm u.
20 kg, inkl. 2 Paar Boxhandschuhe, e 65,-.
0676-7150059
Tiroler Bauernkasten/-truhen, div. Kunst
u. Krempel. 0662-5872382
Swarovski Ferngläser 8x30, 7x42,
10x40GA, SLC 7x42B, SLC 8x50 WB, EL 10x32
WB, neu, 8,5x42 HD Spektiv CT 85, CTS 85.
0681-20327528
L-Küche: L auf Kopf, 284x175 auf 284, Oberschränke inkl. allen Geräten, Geschirrsp.,
Herd u. Dunstabzug, Kühl-Gefrierkombi, Mikro, Spüle u. Armatur, e 750,- bei Selbstabbau, Elin Waschmaschine um e 70,-, B=60/T=
59/H= 84 cm. 0664-2669199, abends.
Hydr. Krankenpflegebett, kompl. m. Matr.
u. Einlagen. 0664-73641507
Swarovski Spektive u. Ferngläser, neu u.
neuw., Swarovski Acron Opernglas (Rarität
aus 1950), s. schön. 0681-20327528
WZ-Couch, 3x2,50 m, blau, el. Rückenlehne
u. Ausziehbett. 0650-6773923
Finnischer Saunaofen m. Zub., neu, Monotrend, 6 kW, 230V, Pr. n. VB. 06646316774
Handgestrickte Hr-Hauben. 066473939404
Konica Minolta magicolor, 1600 W, Color
Laserprinter, OVP, nur zur Kontrolle geöffnet, inkl. Tonerkassetten. 06221-20113
Rattanstühle m. Auflagen, f. Wohnräume,
in der Farbe Braun, Sitzhöhe 46 cm. 06649986222
Kleiderständer, stab., fahr- u. verstellbar.
0664-9986222
Motorradfahrer, 50er-Jahre, 20x15 (Blechspielzeug), Da-Fernglas samt Etui, Bronzebügel, s. alt. 0699-81910050
Gebr. Fischer-Utensilien, Liege, Rucksack,
Trolley. 0664-8549823
Nagelneuer Duschstuhl, weiß, e 20,-.
0664-1203788
2 Dirndlkleider, Gr. 42, Saxofon, kl. Akkordeon zum Lernen. 06468-8161
Krups KM 9008 Kaffeeautomat, neu, OVP,
Garantie, e 100,-. 0664-4822276
Alter Bonsai, im Keramiktopf, Krone 80 cm,
e 60,-, geschmiedeter Kerzenständer, 100
cm, m. Kerze, e 40,-. 0699-12383833
E-Herd m. Ceranfeld, e 60,-. 06504452182
Erstkomm.-Anzug (Gr. 140), Schuhe (Gr.
35), Nähmaschine, Hohner Zieharmonika.
0676-6849111
Rollstuhl, Canta, führerscheinfrei, 2-Sitzer,
Modell m. Kabine, rot, Pr. n. VB. 061375840
Kd-Wagen, e 35,-, Türschließer, e 6,-.
0688-683140
Hoco Kd-Wagen, rot-silber-schw., Kombi,
m. Babyschale, Fußsack, Sonnenschirm.
0699-81161011
Ikea Stockbett, Metall, weiß lackiert,
200x90 cm, inkl. Leiter u. 2x Lattenrost, VB
e 80,-. 0664-5428812
Superfit Goretex-Schuhe für Jungs, gefüttert, halb hoch, beige, Gr. 33, wie neu da
kaum getr., e 30,-. 0699-11517542
Kn-Herbst- u. Winterschuhe, Gr. 35, Winterbekl., Jacken, Hosen u. v. m., 146-158, Jgu. Kd-Skischuhe, div. Größen, u. 2 Kd-Ski, 110
u. 139 cm, m. Stöcken, Gilet, Jacken u. Hosen
u. v. m. 0664-5536617
Md-Bekl. (bis Gr. 164), Kn-Bekl. (bis Gr. 152),
Schuhe, Bücher, Spiele, Puzzles, Autos, BabyBorn-Sachen u. v. m. 0664-4104709 od.
06245-84709
Verk. Hauck Buggy, 3-Rad, e 40,-, Schachteln m. Kn-Bekl., Gr. 56 bis 74, 92/98, 104/110,
e 15,- je Schachtel. 0680-33603
G. erh. Gitterbetten samt Matratzen,
130x65 cm, braun, fahrbar, VB e 70,-, u. weiß,
130x70 cm, VB e 100,-. 0699-10521004,
Straßwalchen.
Erstkomm.-Anzug (Gr. 140), Schuhe (Gr.
35). 0676-6849111
Stockbett, Jaxa, Holz mass., e 250,-. 0662641964, abends.
Kd-Ski, Seven Summits, 110 cm, pass. Stöcke,
90 cm, e 50-, Spyder Skijacke, Gr. 152, grün,
e 35,-, Holz-Kd-Schreibtisch m. Drehsessel,
e 10,-. 0664-8946084
Kd-Schreibtisch von Moll, hochw.,
Buche/rot, höhenverstellb., Schreibplatte
kippbar, e 290,-. 06245-83204
Kn-Markenbekl., bis 12 J., Billabong, Vans,
Burton, Quicksilver, Plan-B, Sportbekl., Red
Bull-Trikots. 0664-4104709
Kd-Schuhe, Gr. 110-175, Da-Schlittschuhe,
Gr. 36, je e 10,-, 0650-3219927
Maxi-Cosi, e 40,-, Baby-Björn Wippe, e 35,-,
Chicco Laufwagerl, e 10,-. 06228-30081
Drucker Tintenpatronen, neu, Canon Pixma
u. Cartridge, div. Farben, wg. Druckertausch
günstigst abzug., 7 Stk., gesamt e 50,-. 066473720359
HP-Drucker, 950C, e 50,-, u. Kyocera-Drucker, PS-1500, e 60,-. 0664-3877487
BOOTE
1 WW-Boot, Eskimo Salto, m. kompl. Ausrüstung, e 450,-. 06582-71413
Verk. wg. Hobbyaufgabe 3 Segeljollen,
1x Kolibri, 1x 420er, 1x 470er, alle segelfertig,
Pr. a. Anfr. 0680-4046437
BEKLEIDUNG
Nerzjacke, beiger Persianermantel, brauner
Seehundmantel, Gr. 38, jew. e 70,-. 0624583204
Winterjacke, 2x getr., Gr. 46, günstig. 0664-5536617
Ballkleid, Gr. 42, Farbe Flieder, inkl. Stola, nur
1x getr., NP e 300,-, VP e 150,-. 0664-5482830
Tennengauer Festtracht, Gr. 40/42, wenig
getr. 0650-7642900
Firmanzug, Gr. 170, 2x getr., braun, m. feinen Streifen, e 20,-. 0650-962688
Da-Raulederstiefel, Gr. 40, schw., gefüttert, e 40,-, Strickmütze in der Farbe Wollweiß, neuw., e 8,-. 0664-5339141
Su. div. Walbusch BW-Hemden, Gr. 41/42, evtl.
auch div. Gmundner Keramik. 0699-81951030
Exkl. Trachtenunternehmen,
sucht erfahrene/n Schneider/in, Teil- od.
Vollzeit mgl., Sbg.-Stadt, e 13,- brutto/Std.
Bewerbungen u. nähere Informationen
0662-874452
od. julia@susanne-spatt.com
HAIR STARS Friseur & Kosmetikstudio sucht
Friseur/in ab Mai 2015, für die Filiale in
Anif. Leistungsgerechte Entohnung je nach
Absprache u. Qualifikation. Das Mindestentgelt beträgt e 1350,- brutto p. M.
auf Basis VLZ. ÜZ ja. 0664-88266711
christian.amtmann@my-stars.at
Technische Fachberater/in für den Verkaufsinnendienst, vorzugsw. mit abgeschl.,
techn. Ausbildung im Maschinen/Werkzeugbau wird aufgenommen! Monatl. Bruttoentlohnung auf Vollzeitbasis ab e 2300,- mit Bereitschaft zur ÜZ. ADG-NR. 6544142
Filialleiter/in für die Textilbranche wird in
Vollzeit ges.! Monatl. Bruttoentlohnung auf
Vollzeitbasis ab e 1466,- mit Bereitschaft zur
ÜZ. ADG-NR. 6788257
Mitarbeiter (m/w) für die Zollabteilung, mit
abgeschl. Ausbildung als Speditionskaufmann/frau wird eingestellt! Monatl. Bruttoentlohnung auf Vollzeitbasis ab e 1466,- mit
Bereitschaft zur ÜZ. ADG-NR. 6789089
GWH-Installateur/in mit Lehrabschluss,
Praxis und FS-B wird aufgenommen. Monatl.
Bruttoentlohnung auf VZ-Basis ab e 1922,17
mit Bereitschaft zur ÜZ. ADG-NR. 6833602
Auskünfte: Arbeitsmarktservice
Salzburg, ServiceLine
0662-8883
Frauenberater/in, Dauerstelle in Teilzeitbeschäftigung von 20 Stunden, ab Februar
2015. Anforderungen: mehrj. Erfahrung in
Beratung/Coaching/Training, Kontext, arbeitsmarktpolitisch (Fach- u. Methodenkompetenz). Das Mindestentgelt beträgt
e 2358,- brutto mtl., m. Bereitschaft zur ÜZ.
ADG-NR. 6824692
Auskünfte: Arbeitsmarktservice
Tamsweg. 06474-8484-5032,
Frau Seitlinger
ARBEIT SUCHEN
Neuw. Hr-Lederjacke, Gr. L, braun, hüftlang, e 30,-. 0664-8775641
Verk. PSP, ganz neu, e 60,-, Kd-Fahrrad,
Spiderman, FP 50, im g. Zust., Fifa PS 4 2014,
e 20,-. 0650-518752
Präparierte Trappe, Ölbild, Bischofsmütze,
runde Steinzeugwanne (säurefest), Stubenstühle, Episkop, Knielederhose. 062156676
Liebherr Kühlschr., über 2 m hoch, NP
e 1300,-, VP e 850,-. 0699-81161011
Rollator De Luxe, einige Monate alt, NP
e 390,-, VP e 280,-. 0049-175-1990826
Tageskarte Aqua Salza Golling, f. 2 Erw.
u. 2 Kinder, in Badelandschaft, um e 30,- abzugeben. 0650-5706024
Elin Mikrowelle, neuw. 1300W, e 40,-.
0664-5058842
Burberry Mantel, e 130,-, Sioux Hr-Winterstiefel, gef., e 140,-, div. Trachtenwesten, je
e 30,-, Da-Stiefel, schw., Gr. 38, e 25,-, div.
Da-Jacken u. Hr-Sakkos, je e 50,-. 06765748656
Kd-Bücher, je e 1,-, Kd-Fahrrad, e 10,-, KdBuggy, e 100,-, Eislaufschuhe, Gr. 39, e 3,-,
anschauen lohnt sich. 0676-5748656
TV-Board, Couchtisch in Zirbe, zus. e 20,-.
0664-73910274
Blaupunkt Autoradio, mit Mini-Disc,
e 170-, Hometrainer-Rad m. LCD, e 50,-.
0662-440219
Ariens Schneefräse, starke 12 PS, wenig
gebr., serviciert, 92 cm Räumbreite, m. Sperre, e 1800,-. 0664-4499000
Klein-Heißwasserspeicher, Stiebel Eltron,
5 l, 5-armig, schmiedeeisern, sowie 5- u. 8-armiger Kristallglasluster. 06246-74229
DIA-Rahmen u. DIA-Kassetten. 06503463814
Verk. 2 Röhrenradios, zus. e 65,- u. 1 großes, altes Bild. 0681-81929494
ZU KAUFEN GESUCHT
Aufgepasst: Priv. Sammler su. Pelzmantel
od. Pelzjacke, Abend- u. Trachtenkleider,
Kroko-Taschen, Uhren, Schmuck, Münzen u.
Tafelsilber. 0681-81784848
Kaufe alles vom 1. und 2. Weltkrieg.
0664-4857256
Kaufe Altes aus Haus- u. Whgs.-Auflösungen, alles vom 1. + 2. WK, Jagdsachen u.
genagelte Schuhe. 0664-4857256
Großen Durchlauf-Wasserkühler, starke
Ausführung. 0664-4442314
Zelt, f. 4-5 Pers., e 100,-, Tourenski, 170 cm,
m. Fellen u. Eisen, neuw., e 100,-, Schneeketten, e 10,-, Fernglas 10x50, e 40,-.
0662-885165
ZU VERSCHENKEN
Verschenke Klafs Solarium u. franz. Bett
(durchgehende Matr.), gegen Selbstabholung. 06468-7563
Solaranlage, noch g. erh., gegen Selbstabholung. 0662-660471
Tür-/Treppenschutzgitter, Reisegitterbett
m. Matr., g. erh. 0664-2816785
Skischuhe, Gr. 34, schw.-rot, neuw., e 20,-,
neuw., e 20,-, Inline-Skates, größenverstellbar (31-34), neuw., in orig. Tasche, e 20,-.
0664-9360537
Md-Bekl., So./Wi., Gr. 140-152, schön u. g.
erh., 1 gr. Karton, e 35,-. 0664-5189144
Wer schenkt mir für meine Tochter einen
guten Kd-Wagen u. ein Gitterbett m.
Matr.? 0660-7118261
Verk. Kd-Ski, Seven Summits (v. Eybl), 120
cm, rot-schw.-weiß, Fischer Bindung, e 85,-,
Skiunterwäsche, Anorak u. v. m. 0624584709 od. 0664-4104709
Skischuhe, Gr. 34, schw.-rot, neuw., e 20,-.
0664-9360532
Teutonia Kd-Wagen, m. Lufträdern, inkl.
Tragetasche bzw. Sitzsack, Sonnenschirm,
Windstopper, Regenschutz u. Maxi-CosiAdapter. 0664-5111602
Kn-Bekl., T-Shirts, Hosen, Hemden, Jacken,
Pullover, viele Marken, Gr. 122/128, o. Flecken, NR-Haushalt. 0650-8627823
Bugaboo Cameleon, m. viel Zub., e 500,-.
0676-9466855
HOBBY
Wachsreste, Gießformen u. Buch, Md-Eislaufschuhe, neuw., Roces, Gr. 37, e 15,-.
0664-6481684
NiCd-Akku, 1.2 V, 800 mAh, AA-Mignon,
Strom auch bei Kälte, OVP, Blister m. 4 Stk.,
e 4,-. 06412-5587
FOTO & FILM
Spiegelreflex-Kamera (Asahi-Pentax spotmatic) mit Blitzgerät (Ashai Pentax superlite), Pr. n. VB. 0676-4267869
Viel Fotozubeh. aus der Zeit der „Selbstentwickler”, sowie 2 Holzkoffer für Dias,
günstigst abzug. 0676-9315071
Canon 450 Spiegelreflexkamera, 3 Objektive - 18/50, 18/200, 10/22, Aufsteckblitz, 2
Speicherkarten, Akku, Ladeger., Tasche, alles
orig., Canon, wie neu, günstiger Preis.
0664-2414332
Canon AE1, Zoom 24-45 mm u. 80-200 mm,
div. Zubeh., e 100,-, 10 neue Filmspulen à 120
m, e 7,-, neuer Stereoturm m. CD/Cass.Decks, e 10,-. 0676-5352610
Profi Cam-Corder, Canon XH A1, ca 1,5 J.
alt, wenig gebr., wie neu, inkl. kompl. Zubeh.,
NP e 2300,- wg. Formatwechsel um
e 690,- abzug. 0664-4531255
COMPUTER & INTERNET
Neue HP-Drucker-Patronen, HP57 TRI-Colour u. HP56 Black, gesamt e 50,-. 06605584980
Flachbett-Scanner, Tevion USB Color, ungebr., e 20,-. 0699-81147660
S. schöne Hr-Mäntel, Anzüge, Sakkosportbekl., Lederjacke, Gr. 48/50 (M), fast neu,
günstig. 06462-6819 od. 06888-144993
Persianer-Mantel u. Nerzjacke, Gr. 46, je
e 150,-. 0699-11396733
Da-Lederhose, Gr. 44. 0664-73939404
Baby- u. Kleinkindersachen, Spielzeug u.
viele Knöpfe, günstig. 0662-665409
Bordeauxrotes Ballkleid, m. Trägern u.
Stola, Gr. 40, e 30,-. 0699-10521004, Straßwalchen.
Verk. ca. 25 Shirts (Träger, Langarm, TShirts), Gr. S/M, zus. e 5,-. 0664-7851946
Lammfellmantel, hellbraun, Gr. 42/44,
Duffle-Coat, dkl.-bl., Gr. 52, f. Herren, m. abnehmb. Kapuze, wie neu, e 50,-. 077426291
Da-Webpelzmantel/-jacke, Gabriella Benelli, dkl.-braun, Gr. 36, L= 90 cm, e 59,90, NP
e 260,-. 0688-8119386
Rauleder-Trachtenhosen, 7/8-Länge, DaGr. 40, Hr-Gr. 52, Trachten-Spenzer, Da-Gr. 40
u. Hr-Gr. 52. 0664-73554198
Lederhose, Gr. 152, Trachtenhemd, Gr. 152,
Schuhe, Gr. 39, Strickjacke u. Stutzen, selbst
gestrickt. 0699-17443400, imex@sbg.at
6 Da-Jeans, e 15,-, einzeln e 3,-, Gr. 34 bis
38. 0680-2244996
UHREN & SCHMUCK
Verk. Jacques Lemans limitierte Edition,
Expendabled E225, Edelstahl, Swarovski Steine, Rechnung vorh., internat. Garantie, NP
e 180,-, um e 80,-. 0660-4854592
Große Armbanduhr m. Repetition, ewigem Kalender, Datum, Mondphasen u. Chronograph, Sonderanfertigung m. Taschenuhrwerk, Edelstahlgehäuse. 0662-645608
SAMMLUNGEN
Verk. wg. Auflösung ca. 300 Biergläser
u. Krüge. 0664-4546237
Kaffeeservice „Blue Danielle”, 26tlg., m.
Schlüssel u. Sandwichplatte. 0676-6736269
Marinechronometer u. Kapitäntaschenuhr, unbenützt, aus Altersgründen günstig
abzug. 0662-646508, ab 18 Uhr
ARBEIT FINDEN
Buchhaltungsfachkraft, VZ,
zum ehestmögl. Eintritt, abgeschl.
kfm. Ausbildung vorausgesetzt,
Umg. AS400/BDS, Buchhalterprüfung von
Vorteil, Bez. lt KV Bau, ÜZ mögl.,
Bewerbungen bitte an Ebster Bau GmbH.
Henndorf. 06214-6500 Hr. Hala.
a.hala@ebster-bau.at
www.ebster-bau.at
Leichte Werbetätigkeit! Ca. e 1600
netto, m/w, VZ, wöchentl. Auszahlung!
0680-3131043 work@dda-promotion.at
Selbstständige Buchhalterin übernimmt
Ihre Buchhaltung. 0664-5705770
E-Mail: bg-buchhaltung@a1.net
Erf. Maler, günstig. 0681-20905816
Sie, bietet stundenweise Betreuung, aber
auch 24-h-Betreuung bei Ihnen Zuhause an,
m. Geduld u. Freude. 0676-4676217
Büroallrounder, gute EDV- u. Engl.-Kenntnisse, sofort verfügbar. 0699-10301789
Gelernter Maler, m. 20-j. Erfahrung, su. Arbeitsstelle. 0676-5049566
Su. Teilzeitarbeit als Haushaltshilfe, Auto
u. FS B vorh. 0664-5762119
AUTOZUB. VERKAUFEN
4 WR, auf Aluf., Michelin Alpin, 5000 km gef.,
205/55/R16. 06245-76234
4 WR, 195/65/15, auf Stahlf., neu, 4 Radzierkappen, orig. Ford, 16 Zoll, 4 Radzierkappen,
orig. VW, 16 Zoll, neu. 0650-3800639
SR, neu, Michelin Sport Pilot, 245/35/19,
e 600,-. 0660-6561100
4 Toyota Aluf., 4 Stahlf., inkl. WR,
195/65/R14, e 390,-. 0688-9649211
VW Käfer Getriebe, m. kurzer Achse, 10 PS
Elektromotor, Stahlblech-Badewanne, bahama beige. 06272-6123
Schneeketten, Ringmatic, nur 2x gebr.,
185/60/14 od. ähnl., e 18,-. 0664-7961712
Pewag Schneeketten, Ringmatic, neuw.,
XMR 67, 185/65/15–205/55/15. 06644590181
Pewag Schneeketten, f. 13 versch. Reifengrößen, schnelle u. einf. Montage, e 40,-.
0660-3751005
Pewag Schneeketten, UZ59S, LM60S,
UZ62, ZU 67, Ringmatic, RM60ST. 066473554198
Pkw-Anhänger, m. gr. Heckklappe, geschlossen, Aufbau, 410 kg Eigengewicht,
e 1500,-. 0664-75007502
BMW Barracuda-Felgen, 18x8,5 ET40, wie
neu, chrom, 235/40/ZR18, e 800,-. 064327969
Dachbox, Jetbag, Touring 100, 110x100x35
cm. 0664-5757837
Thule Fixpoint Dachträger, f. BMW Modellreihe 3 (E46) od. 5 (E39), e 45,-. 066473874819
Radträger f. AHK, f. 2 Räder, e 90,-. 06644417155
Hardtop m. beh. Scheibe, f. Mazda MX5,
Fixpr. e 500,-. 0650-6626264, 8-19 Uhr
Heckklappe f. Alfa 147, g. Zust., e 120,-.
0676-82543823
Schlachte Renault Clio Baccara aus, Bj. 97,
Pi. 1/15, Unfallfzg. 0650-3907703
Sämtliche Teile v. BMW X3 3.0 d, E93
M57T, 150 kW, 204 PS, Bj. 2/05, schw.-met., 5Gang, Autom. 0664-1362081
ZUBEHÖR SUCHEN
Rover 75 Zubeh. u. Prospekte, Zust. egal.
0650-6626264 od. SMS
Zur Verstärkung unseres Teams
in unserer Niederlassung in Neumarkt
suchen wir eine/n verlässliche/n
K RA FT FA H R E R / I N
Ihr Aufgabengebiet umfasst
die Belieferung unserer Kunden.
FS C und C 95 sind Voraussetzung.
Wichtig sind: freundliches Auftreten,
Einsatzbereitschaft, Teamgeist und
gute körperliche Verfassung.
Lohnangabe laut Gesetz:
KV-Mindestgehalt e 21.714,brutto/jährlich + Diäten + Prämie
Bewerbung an personal@hollu.com
oder unter ✆ 05238 / 52800-641
Mazda 626 DITD, 90 PS, silber, Bj. 00, ca.
163.000 km, Klimaautom., Alu, g. Zust., VB
e 2600,-. 0664-3428086
MB 180 C, Benz., 114 PS, Bj. 96, fahrber., kein
TÜV, super f. Bastler od. Export, div. Extras,
Fixpr. e 500,-. 0660-3751005
MB A 170 CDI, grau, 70 kW, Bj. 4/05, 8fach
ber., g. Zust., garagengepfl., VB e 3800,-.
0664-1216778
MB C 220 CDI, Bj. 08, Kombi, Autom., Vollausst., schw.-met., 185.000 km, Erstklassiger
Zust., 8fach ber., AHK, Xenon, VB e 16.950,. 0664-1188575
MB E 200 CDI, Autom., Elegance, A-Edit.,
33.000 km, Bj. 8/11, TÜF 8/16, 136 PS, Diesel,
viele Extras, Schiebedach, Navi, Xenon, AHK,
WR u. SR, tenorit-met., e 32.900,-. 06763741429
AUTOMARKT VERKAUFEN
MB Kombi, grau, Pi. u. Reifen neu, EZ 11/01,
180.000 km, 105 kW, e 2800,-. 06606937070
KAUFE GEBRAUCHTWAGEN viele km,
MB E-Klasse, Avantgarde, Pi., Serv., dkl.blau. 0664-75023119
Unfaller od. Totalschaden. 0664-4508110
Alfa Romeo Mito 1.4, Benz., Bj. 6/09, 79 PS,
schw.-met., 25.600 km, garagengepfl., neuw.
Zust., Parksens. u. viele Extras. 06503800639
Audi A3 Sportback, Bj. 07, 105 PS, schw.,
Diesel, 8x Alu, e 8500,-. 0664-3266121
Audi A3 S-Line, Allrad, Bj. 05, 11.100 km,
unfallfr., s. g. Zust. 0664-4106805 od. 069915066341
MB Sprinter, 9-Sitzer, weiß, Pi., Serv., Diesel.
0664-75023119
Opel Antara 2.0 CDI, Bj. 07, 133.000 km,
8fach ber. auf Aluf., Scheckheft gepfl., Lederausst., e 10.600,-. 0699-19237377
Renault Scenic 2, EZ 9/08, 140.000 km, Autom., 150 PS, Diesel, ABS, ESP, Sitzhzg., Tempom., Licht- u. Regensens., VB e 5490,-.
0660-5635584
VW Polo, EZ 03, 44.500 km, Benz., 55 PS, inkl.
WR, Topzust., ab April günstig abzug.
0650-7424308, abends
VW Touran Highline, Bj. 9/10, 54.000 km,
schw. met., Autom., Bi-Xenon u. v. m.,
e 16.800,-. 0660-4428944
VW T5, Bj. 11/05, 143.000 km, 8-Sitzer, Klima,
Navi, e 11.990,-. 0676-5453348
VW T5 TDI, 4-Motion, 131 PS, Mod. 05,
190.000 km, VB e 10.400,-. 0664-4886742
Volvo V70 2.5 D, 1.-Bes., Bj. 01, 240.000 km,
silber-met., alle Werkst.-Serv., Sonderausst.,
Tempom., 2 integr. Kd-Sitze, Radio/Cass./CD,
AHK, Freisprechanl., 4 Räder m. neuw. SR,
Navi, VB e 3500,-. 06582-71539
AUTOMARKT ANKAUF
SERIÖSER SOFORTANKAUF
Fahrzeuge aller Art. 0650-2403585
Bayer-kauft-Ihr-Auto.at
Alle PKWs / LKWs / Jeeps / Wohnmobile /
Busse, auch Unfaller, Sofort-Abholung
und Barzahlung. 0676-7253774
Altautoentsorgung gratis
Österreicher 0664-3357496
KAUFE Gebraucht-Autos
Unfaller, Motor- u. Totalschaden,
Firmenfzge und alle Toyota, sofort in bar.
0664-3754818, Bergheim
Kaufe alle Gebrauchtwagen,
Barzahlung mit Kaufvertrag.
Salzburg. 0664-9490129
Ford Mustang, Bj. 65-70, jeder Zust. 06645558300
MB 200 CDI od. 220 CDI, Kombi, C-Modell,
ab Bj. 04, g. Zust. 06221-8027
Pkw od. Bus (Lkw), auch rep.-bed. 06643947005
Schrauber su. Peugeot 206, 307, 306, 406,
nur Diesel. 0680-4046437
PFANDLEIHE
Seriös und diskret seit 25 Jahren
Belehnung von KFZ und
Lebensversicherungen. Bargeld sofort!
Plainstraße 19. 0662-88 08 66
www.salzburg-auto-bargeld.at
CAMPING & WOHNMOBILE
Jetzt Wohnmobile mit
Frühbucherbonus mieten.
www.mobilreisen.at 0664-4233903
Verk. Camping-Küchenzelt, weiß-blau,
150x150 u. 195x215 cm, sowie Kühlbox,
Anschl. Gas, Strom, Batt. 0664-1814153
MOFAS & MOTORRÄDER
CPI Supermoto, 50 ccm, schw., Bj. 8/09, 7700
km, Pi. 8/15, VB e 999,-. 0676-9677558
Puch S4 Oldtimer, Bj. 39, deutsche Papiere,
super Zust., e 11.000,-. 0664-2155833
Su. günstige Puch 250 SG od. MV 50.
0664-9679642
Explorer, grau, Bj. 08, 9800 km, unfallfr.,
Serv. u. Pi. gemacht, garagengepfl., e 740,-.
0660-2542880 od. 0660-3144846
FAHRRÄDER
BMW X3 3.0 d, M57, xDrive, Allrad, Bj. 09,
Leder, M-Paket, 235.000 km, Sitz- u. Lenkradhzg., Vollausst., e 15.200,-. 069918351978
BMW 120 Coupe, schw.-met., Bj. 09, 65.000
km, 177 PS, 1.-Bes., 4x SR, 18 Zoll, 4x WR, 17
Zoll, Run Flat, Bremsen vorne u. hinten neu,
Österr.- u. Dyn.-Paket, Leder, Xenon, Regensens., Topzust., e 16.000,-. 0664-2109888
Fiat Panda 4x4, grün, Bj. 2/95, 175.000 km,
WR neu, Pi. 2/15, Radio, e 1350,-. 06642769951
Ford Fiesta 1.25, 4trg., 1 J. Garantie, WR,
weiß, Klima, 33.000 km, serv.-gepfl. 06502177346
Ford Fiesta 1.3, 50 PS, Bj. 97, 97.000 km, s.
g. Zust., WR, ideal f. Anf., e 1500,-. 069910095343
Ford Focus, Bj. 03, 146.000 km, s. g. Zust.,
Alu, g. Ausst., blau-met., e 2250,-. 06802014707
Ford Fusion Ambiente 1.4 TD, Bj. 09,
37.000 km, 8fach ber., silber, neuw., hoher
Einstieg. 0664-73287364, Saalfelden.
Ford Galaxy, Bj. 10/10, 140 PS, 130.0000 km,
Winterpaket, Tempom. etc. 0650-7900515
Hyundai Getz 1.1 GL, 46 kW, Bj. 4/04, 87.000
km, Werkst.-gepfl., 8fach ber., SR auf Alu, VB
e 1800,-. 0699-19298077
Renault Espace 3.0 V6 DCi, Autom., Bj.
6/11, 169.000 km, schw.-met., Vollausst.,
8fach ber., e 5990,-. 0660-3212805
Renault Grand Espace (Galileo), Diesel, 2.2
DCI, 84 kW, Bj. 02, 145.000 km, 1.-Bes., Pi. neu,
Kunststoffkarosserie, super Zust., 7-Sitzer, silber, e 3800,-. 0660-1342555
Seat Cordoba Vario TDI, Bj. 4/98, Pi. neu,
160.000 km, rot-met., el. FH, Glas-Hub-Schiebedach, e 999,-. 0664-6356021
Skoda Octavia 1.6 MPI, EZ 6/05, 114.000
km, 102 PS, Autom., serv.-gepfl., s. g. Zust.,
e 5000,-. 0676-6926442
VW Golf TDI, 90 PS, Mod. 2007, 117.000 km,
wie neu, Klima-Aut., nur e 7600,-. 061375642, Strobl
VW Golf IV Kombi, Diesel, 74 kW, Bj. 1/05,
247.000 km, SR u. WR, blau, Fixpr. e 2000,-.
0664-3919934
VW Passat Kombi, schw.-met., 105 PS, Bj.
4/10, 159.000 km, ÖAMTC-Kauftest neu, o.
Mängel, Vollausst., NP e 31.228,- um
e 10.500,-. 0650-9216639
VW Polo, Diesel, schw., 5trg., Bj. 11/07, WR,
Pi. neu. 0650-4927025
VW Passat Kombi 1.9 TDI, grau, 90 PS, EZ
8/00, AHK, ZaRi, Wasserpumpe u. alle Riemen
neu, 4 WR u. 4 SR, 261.000 km, e 2650,-.
0650-3282430, Frankenmarkt
Klapprad, Stern, 7-Gang, neuw., e 280,-.
0650-8439575
S. g. erh. Hinterrad m. neuer Bereifung
v. Steyr Waffenrad abzug., kein Gang, Pr.
n. VB. 0680-1439654
Hr- u. Da-Rad, 28 Zoll, 21-Gang, verkehrstaugl., je e 70,-, MTB, Alu, e 110,-. 068110534380
Waffenrad, fahrbereit, günstig abzug.
0650-7642900
Wenig gebr. Fahrradsitz, VB e 30,-.
0699-10521004, Straßwalchen
E-MTB, neuw., Vorfahrer, 26 Zoll, RH 51, 21Gang, Shimano, Hinterrad Nabenmotor, 620
W, Akku 36 V, 11,6 Ab, inkl. Ladegerät,
e 1499,-. 0699-12212229
SPORTARTIKEL
Hr-Skischuhe, Rossignol, Heckeinstieg,
Gr. 29,5, e 20,-, Da-Skischuhe, Salomon,
Gr. 26, e 30,-, Atomic Ski, 170 cm, inkl. Stöcke,
Bindung OK, e 15,-. 0664-5156778
Jg-Skihose, schw., m. Träger, Gr. 146-152,
Skihose, schw., Gr. 152-158, m. Träger, SnowSystem 5000, Skijacke (grün-weiß-schw.) m.
Hose (schw.), Gr. 164, Snow u. Sport, atmungsakt. 0664-3541354, ab 12 Uhr.
Skischuhe, 34-40, Eislaufschuhe, Tourenskischuhe, 2 Kd-Skihelme. 0664-5536617
5 Paar Ski, Blizzard, Atomic, Head, Hagan,
Kneissl. 0664-9986222
Eislaufschuhe „Koflach”, 2x getr., Gr. 45,
Heckeinstieg, wie neu, Skischuhe „Lange”,
Gr. 45, 2x getr., wie neu. 0650-5202003
Tourenski K2-Shuksan, 153 cm, m. DynafitT-Vertical-Bdg., Skistopper, Felle, g. erh.,
e 130,-. 0662-438465
Verk. Rollski-Skating, 1 od. 2 Paar, neuw.
0680-1203715
Fischer-Ski, 195 cm, m. Tyrolia-Bdg., Serv.
gemacht, um e 30,- abzug. 06221-8027
Hr-Reithose, Gr. 102, Reitstiefel, Gr. 41,
neuw. 0662-852426
Golfcaddy, BHG u. Golfset, 10 Eisen, VB
e 100,-. 06245-88339
Trocken-Tauchanzug, kompl. m. Unterzieher, Kopfhaube u. Handschuhe, Inflator-Blei,
U-Lampe, VB e 400,-. 0676-5145794
Schlitten, f. 2 Pers., e 50,-. 0664-2110012
Su. LL-Ski, Snowboard, die nicht gebraucht
werden, ist für einen guten Zweck. 06804046437
Verk. Fischer Tourenski, X-Tream, 165 cm,
Fritschi Diamir m. Fellen u. Schuhe, Gr. 41.
0664-8530882
Jg-Fußballschuhe, Nike, Adidas, Puma, Gr.
30, 33, 34, 36, wenig getragen, günstig abzug. 0664-3340532
Wanderschuhe, Gr. 42, Goretex, 1x getr.,
günstig zu verk. 0650-2641937
Hr-Skihandschuhe, beheizb., neu, inkl. Ladegerät u. Batterien, Gr. L, schw., e 150,- (NP
e 299,-). 0664-73720359
Fischer Carving-Ski, 178 u. 158 cm, Da-Skischuhe, Gr. 39, Stöcke, günstig abzug.
0662-873079
Golfcaddy, Leichtgewicht, Bag-Boy-C 5, m.
gr. Rollen, Topzust, kl. zusammenklappb.,
e 60,-, Race Snowboard, 163 cm, kompl. m.
Bindung, e 40,-, Fun Snowboard, 152 cm,
kompl. m. Bindung, e 60,-. 0664-73560715
Blizzard Tourenski, 170 cm, Lotec-Bindung,
m. Stopper u. Dynafit Schuhen, Gr. 42, Steigfelle, e 200,-, Allround-Carver, 150 cm u. 180
cm, m. Bindung, je e 50,-, Fun Snowboard,
155 cm, m. Bindung, e 40,-. 0664-73560069
WOHNEN & HAUSRAT
Verk. schönen Fernsehschrank, Altholz.
0699-18173654
Verkaufe 2er-Couch, beige, abziehbar
L=192cm, B= 85cm e 200. 06643159962
96 qm Bambus-Parkett, 3-schichtig, 4 mm
Nutzschicht. 0664-9387951
4 Landhaustüren, Fichte, Tischtennistisch
„Kettler”, Heizkörper, neuw., 60x50x6 cm.
0664-4416422
Tee-, Kaffee- u. Speiseservice, schöne Porzellan- u. Glaseinzelteile, Bücher. 0662851267
ADA-Vollholz-Doppelbett, Buche, inkl. 2
Stk. Optimo Ergon höhenverstellb. Komfortzone Lattenrost, VB e 400,-. 0650-2131223
Exkl. Wohnlandschaft „E. Schilling”,
208x260 cm, el. Vorzug, anthrazit, Chromfüße, 3 J. alt, wg. Umzug abzug., Fotos mögl.
E-Mail: awa@sol.at
2x Lattenrost, 90x200 cm, Optimo, Schichtholzrahmen, Buchenholz, 28 gelagerte Leisten, neuw., NP je e 140,- um e 50,-, beide zusammen e 80,-, Zustellung Raum Sbg. mögl.
0680-2036555
Wunderschöner Keuco-Spiegel, neu, f.
Bad od. Vorraum, oval, m. abgerundeten
Kanten, 50x80 cm, e 95,-. 0664-1449027
Verk. Schlafsofa, fast ganz neu, m. Rückenlehne, 2 Polster, Stauraum, 200x85x42 cm,
beige-blau, neuw. Wohnwand, Buche massiv,
243x205x55 cm, m. 1 Glasschiebetüre u. 2
Auszugsladen, in der Mitte offen, s. g. Zust.,
günstig abzug. 0664-3541354, ab 12 Uhr
Solarium Soltron, in Körpergröße, wenig
gebr., e 130,-. 0664-6463218
Ausziehtisch, massiv, e 90,-, 4 Freischwingerstühle, m. Lederbezug, e 90,-, div. Lampen, à e 10,-. 0664-88465148
Tellerbord, Kiefer, 60x50 cm, neuw., 1-reihig, schön, e 40,-, Geschirrspüler, 100x60 cm,
Abtropftasse, neu, e 40,-. 0688-8162415
Stockbett, Eiche massiv, 200x90 cm, günstig
abzug. 06452-7057
3 Sammler-Tassen, Bareuther, Bavaria, m.
Blumendekor u. Goldrand, s. g. Zust., e 18,-.
0699-17150462
Hukla Relax-Fernsehsessel, m. Aufstehhilfe, Lehne u. Fußstütze, elektr. verstellb., NP
e 1000,- um e 490,-. 0680-2156679
Sitzgruppe, 2- u. 3-Sitzer, Sessel, grün, Tisch,
e 150,-, Selbstabh. 0650-2707949
Verk. Essecke, L-Form, m. Tisch u. 2 Sessel,
wie neu, 115x155 cm. 0664-1442325
Sitzbank, rot, neu, s. günstig, e 100,-.
0680-3172433
Bett, 140x200 cm, Ahorn, m. Lattenrost, Matratze, neuw., Bezug waschbar, Foto per Mail
mögl. 0664-7652040
Fauteuil aus Stahlrohr, verchromt, SW-Leinenbezug, 57x60x74, Sitzhöhe 40 cm, e 30,-.
0662-878212
Neues Dampfbügelcenter, kompl. (Brett u.
Eisen), NP e 220,- um e 110,-, viele neue Bücher, Krimi, Kunst, Golf, Kd-Bücher.
0664-3004111
Miele Geschirrspüler, E692, 60 cm breit,
Topzust., e 500,-. 0664-2783745
Vitrine, Kirsche mass., günstig, Selbstabh.
0664-2887481, abends.
Bosch Unterbau-Geschirrspüler, neu, m.
Garantie-Plus. 0662-665020
Sevri-Sauna, 140x140 cm, Eckeinstieg,
Selbstabbau, günstig abzug. 06504448562
Couchtisch, 140x90 cm, Glas, 4 Acryl-Obelisken, Bodenplatte aus Spiegelglas, Messingeinfassung, e 1000,-. 0662-622692
Pendeluhr, mit Messingornamenten am
Ziffernblatt, Pr. n. VB. 0664-6316774
Ikea-Bett, m. Matratze, 150x200 cm, 1 Siemens Gefrierschrank m. 7 Fächern, 165x59
cm, 1 Bettrahmen, 1x2 m, m. Matratze.
0650-2510501
Jg-Zimmer m. Schlafcouch, Fernsehverbau, 2 Kästen, Ladenkommode, Buche, Dekor hell, s. g. Zust., Fotos per Mail mögl.
0664-2828700
Ledercouch, weiß, 200x90 cm, m. verstellb.
Seiten- u. Rückenteilen, e 300,-, Selbstabh.
0660-4015630
SF FACEBOOK
www.facebook.com/
salzburgerfenster
AEG-Gefrierschrank, Standgerät, e 40,-,
85x60x55 cm. 0664-3607856, Sbg.-Stadt.
Wohnwand f. Schlafzi., 280x220 cm, m.
Stauraum, zerlegb., e 50,-. 06221-7377
Funktionsfähige el. Nähmaschine, Marke
Privileg, e 30,-. 0664-1210552
Hutschenreuther-Porzellangeschirr, fast
neuw., blaues Zwiebelmuster, f. 6 Pers., m. Vorspeisenteller, Suppentassen, Fleischteller,
Frühstücksgeschirr m. Eierbechern, Suppenterrine, Schüssel u. v. m., e 2600,-. 06432-20711
AEG Bügelmaschine, Walzenbreite 85 cm,
s. g. erh., Pr. n. VB. 0664-5846168
1 Karton Porzellan-Puppen u. Clowns, alter Koffer u. Reisetasche, günstig abzug.
0664-1852303, ab 19 Uhr
Rustikale Eckbank, Echtholz, Fichte natur,
f. Bauernstube od. Almhütte, Bank 180x180
cm, Tisch 110x110 cm, 2 Stühle, gepolsterte
Sitzauflagen, Besteckschublade, zerlegbar,
NP e 3900,- um e 980,-. 0681-84361595
Schönes kompl. Jg-Zi., helles Holz, e 350,-.
0650-6284243, Kuchl
Siemens Geschirrspüler, 60 cm, vollintegr.,
5 J. alt, NP e 890,- um e 250,-, Gehschule,
e 50,-. 0650-7074703
OV Kaffee-Autom., Tschibo Caffissimo
Compakt Black, Kapselspender, e 50,-, AltGmundner-Keramik-Geschirrset, Kaffee- u.
Speiseservice, grün geflammt, 80tlg., neue
Tischdecke, VB e 600,-. 06225-3056
Bürosessel, neu, Stoffbezug, m. Armlehnen, NP e 450,- um e 130,-. 0662-424250
Backofen, fast neu, günstig abzug., Ober- u.
Unterhitze, Grill u. Mikro, 48x36x46 cm,
Whirlpool, div. Lampen. 0664-1700120
Kühl-/Gefrierschrank, freist., 145x58x60
cm, 2-Sitzer Ledercouch, rot, Da- u. Hr-Waffenrad, MTB. 0664-3206026
Werkbank, 1200x60 cm, günstig abzug.
06212-5648
Pendelleuchte m. 2 Glasscheiben, Küchentisch, 2 Stühle, Bar, WZ-Tisch m. Intarsien,
Heizkörpergitter,
Wabenmuster.
06225-7995
Verk. günstig Truheneckbank, 180x180
cm, Tisch 120x80 cm, 2 Stühle, Buche. 06644130522
Wunderschöne Kredenz, 160x56x185 cm,
inkl. dazugeh. kl. Schrank, 62x42x65 cm, Kiefernholz, e 450,-. 0660-2174833
Verk. 2 neue Matratzen, 90x200 cm, Sembella, 7-Zonen Kaltschaumkern, H=80 cm,
inkl. Garantiepass, e 220,-/Stk. 06649216162, St. Veit i. Pg.
Fernsehschrank, Altholz, Topzust. 069918173654
Ital. Nusskommode, 3 Rahmentüren m.
Schlössern u. 3 Laden, 93x160x44 cm, e 250,-.
0664-5264972
DIVERSES
Wer strickt mir einen Wollkragenpullover? Festere Wolle. 0664-4278710
Priv. Fam.-Hilfe: Wir bitten um saubere
Bekleidung, Stoffe, Wolle, Bastelmaterial,
Hausrat, Kleinmöbel, Fahrräder, Lebensmittel, Pflegeprodukte etc. Sammelst. Oberalm,
MO-SA, 8-18 Uhr. Anmeldung unter 06645716592
Holzleiter, 7 m, Jg-Stil-Schr., Eichenanrichte (190 cm), Teichpflanzen, Holzegge, div.
Luster, Mahagonifenster (110x124 cm). 0664-3232121
AEG Bügelmaschine, 85x110 cm, Pr. n. Anfr.
06588-8607, abends.
Verk. Schneeketten, Pewag Brenta-C
XMR62, 13-15 Zoll, neu, e 30,-. 06504704367
Wem darf ich die Geschichten und Sagen
aus unserem schönen Salzburgerland
vorlesen? 06245-86192
Buntes Lilienporzellan, 6 Tassen, 5 Untertassen, 1 Kanne, Hr-Duffle-Coat m. Kapuze,
Gr. 52, e 50,-. 07742-6291
Salzburger Festtracht u. Halleiner
Tracht, Gr. 36/28, handgeschneidert.
0660-4555067
Verschenke Grundig Fernseher. 06502426595
R A
R
O M
S
T
R
R O
N
I G
B
R
F I
S
T
J O
L
I N
G E
G
K U
S
A
S
I
A
T
E
T
E
N
O
R
I
S S
A T
H
N U
E R
A
R N
E O
E S
D
E S
S
G W
R
E B
C H
O F
R
M
S T A
M
G
A N
E B E
M I T
S T
U R
U R
N
O
T
R
E I T
N T E
A N
U L
S I N
B A U
E
E
K O R
E R
F A
A E U
L
R
T W A
E
I
N
R
E
D
E
V
I
S
I
T
E
E
X
P
A
N
D
E
R
S
P
T T E
I
R O N D E
A M
O
N
G R A
S E N K
I E B
O
L T E R N
I
T O T
A L
T O
S I K O
D A R R
L
L
O
A R K T I
M U
E
A N P R A
N
L E N
T R A K T
I O N
I
N D E N K
U
L
E
A N N
Y O N
A
E
S C H
S
M P
A
K L
N T
E
F F
A
A L
N K
M E
E
R F
K A
U N
N G
G
P
L E
E N
V I
A B
D E
E L
A
B
E
L
L
I
I
E
R
S E
H N
E
R U
I S
F B
F
K
F U
E R
L E
I N
X
M
G I
E R
N
F
M
A
L
E
R
T
E
E
G
L
A
S
G
N
U
T
A
L
G
Heimtrainer, e 30,-, Baukreissäge, e 80,-,
Tenorhorn u. -posaune f. Anf., neu, e 300,-.
0664-2312881
Gedora Werkzeugkiste, Scheinwerfer,
1000W, Festo Akku-Schrauber, RigipsSchrauber. 0664-3041282
SOZIALES
Daheim – statt Pflegeheim
24-Std.-Betreuung ab e 775,-/Monat.
06225-70022 / 0699-10423466
www.seniorenbetreuung24st.at
24-h-Betreuung für Senioren zuhause
ab e 20,-/Tag, Erich Lahner, Moosstr. 41G,
5020 Salzburg. 0662-822929
Versierte, liebev. Krankenschwester,
die 40 J. tätig war, su. betreuungsbed.
Personen od. regelm., stundenweise
Betreuung. 0650-2124418
Tagesmutter hat noch Plätzchen frei.
Würde es auch abholen, Raum Hallein.
0699-15057816
Helfe älteren Menschen beim Einkauf,
Arztbesuch, Ausflug etc. 0664-5306029
Frauenhilfe Salzburg (Sozialberatung, Termine n. VB auch außerhalb der Bürozeiten).
Eltern-Kind-Service, Babysitter-Vermittlung,
Still- u. Wickelecke, Senioren-Besuchsdienst,
Franziskanergasse 5a. 0662-840900
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
116
Dateigröße
13 154 KB
Tags
1/--Seiten
melden