close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

2015 - dge-bv

EinbettenHerunterladen
PROGRAMM
2015
AUFBRUCH IN EINE NEUE DIMENSION
26. - 28. März 2015, The Westin Grand München
Vorsitzender: Prof. Dr. Hans-Dieter Allescher, Garmisch-Partenkirchen
45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie
und Bildgebende Verfahren e.V.
zusammen mit den Fachgesellschaften der
CAES, DEGEA, DGD, CTAC, DGBMT, DEGUM, ÖGGH und bng
www.dge-bv.de
VERTRAUEN
DURCH KLARHEIT
Fachgesellschaften
45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie
und Bildgebende Verfahren e.V. (DGE-BV)
MOVIPREP®
IHR PARTNER IN DER
ERFOLGREICHEN DARMVORBEREITUNG.
EFFEKTIV – VERTRÄGLICH – COMPLIANT1
Vorsitzender
Professor Dr. Hans-Dieter Allescher, Garmisch-Partenkirchen
Tagungssekretäre
Professor Dr. Martin Storr
Dr. Vincens Weingart
Benno Arnstadt
Martin Mangold
54. Symposium der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für
Endoskopie und Sonographie der Deutschen Gesellschaft
für Allgemein- und Viszeralchirurgie (CAES)
Vorsitzender
Professor Dr. Alfred Königsrainer, Tübingen
Sekretäre
Dr. Anja Schaible, Heidelberg
ProfessorDDr. Michael
G E A Hünerbein, Berlin
D e u t s c h e G e s e l l s c h a f t f ü r
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e e. V.
Pflegekongress der Deutschen Gesellschaft
für Endoskopiefachberufe (DEGEA)
Vorsitzende
D e u t s c h e
G e s e l l s c h a f t
D
f ü r
GEA
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e
e. V.
Ulrike Beilenhoff, Ulm
5. Jahrestagung der Deutschen interdisziplinären
Gesellschaft für Dysphagie (DGD)
Kongresspräsident
Professor Dr. Karl Hörmann, Mannheim
1. Vorsitzender
Dr. Mario Prosiegel, München
Sektion für Minimal-invasive Computer- und
Telematik-assistierte Chirurgie der DGCH (CTAC)
Vorsitzender
Professor Dr. Hubertus Feussner, München
Deutsche Gesellschaft für Ultraschall
in der Medizin (DEGUM)
Vorsitzender
Professor Dr. Dirk Becker, Hausham
11. DGBMT/Fraunhofer/SMIT Symposium
„Krankenhaus der Zukunft“
Organisatoren
1. Ell C. et al. American Journal of Gastroenterology 2008; 103(4):883-893.
MOVIPREP®/MOVIPREP® ORANGE, Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
Zusammensetzung: Beutel A enthält: Macrogol 3350 100 g, Natriumsulfat 7,5 g, Natriumchlorid 2,691 g, Kaliumchlorid 1,015 g; Beutel B enthält: Ascorbinsäure 4,7 g, Natriumascorbat 5,9 g. Hilfsstoffe
MOVIPREP®: Aspartam, Acesulfam-Kalium, Zitronenaroma. Hilfsstoffe MOVIPREP® ORANGE: Aspartam, Acesulfam-Kalium, Orangenaroma. Anwendungsgebiete: Zur Darmvorbereitung vor klinischen
Maßnahmen, die einen sauberen Darm erfordern, z.B. endoskopische oder radiologische Untersuchungen des Darms. Gegenanzeigen: Gastrointestinale Obstruktion oder Perforation, Störungen der Magenentleerung,
Ileus, Phenylketonurie, Glukose-6-Phosphatdehydrogenase-Mangel, Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder die sonstigen Bestandteile, toxisches Megakolon als Komplikation schwerer entzündlicher
Darmerkrankungen. MOVIPREP®/MOVIPREP® ORANGE darf nicht bei bewusstlosen Patienten angewendet werden. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Abdominalschmerz, Übelkeit, abdominale Aufblähung,
Analreizungen, Unwohlsein. Häufig: Schlafstörungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen, Dyspepsie, Rigor, Durst, Hunger. Gelegentlich: Dysphagie, Leberfunktionstests
anormal, Unbehagen. Nicht bekannt: Anaphylaxie, Krampfanfälle im Rahmen einer ausgeprägten Hyponatriämie, vorübergehender Anstieg des Blutdrucks, Flatulenz, Brechreiz,
Pruritus, Urticaria, Hautausschlag, Elektrolytverschiebungen einschließlich Bikarbonatkonzentration im Blut vermindert, Hyper- und Hypocalciämie, Phosphatkonzentration im Blut
vermindert, Hypokaliämie und Hyponatriämie (die beiden letztgenannten Störungen treten häufiger bei Patienten auf, die gleichzeitig Medikamente einnehmen, die einen Einfluss
auf die Niere haben, wie z.B. ACE-Inhibitoren und Diuretika) sowie Änderungen der Chloridkonzentration im Blut. Handelsformen: Eine Anwendung besteht aus 2 Btl. A und 2 Btl. B.
Packungsgrößen von 1 (N 1), 10, 40, 80, 160 und 320 Packungen einer einzelnen Anwendung. Klinikpackung mit 40 einzelnen Anwendungen. Apothekenpflichtig. Stand 07/2012
MOVIPREP®/MOVIPREP® ORANGE and NORGINE are registered trademarks of the Norgine group of companies.
Professor Dr. Andreas Melzer, Leipzig & Dundee/Schottland
Dr.-Ing. Thomas Wittenberg, Erlangen
Dr. Cord Schlötelburg, Frankfurt/Main
Arbeitsgemeinschaft Endoskopie der Österreichischen
Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepathologie (ÖGGH)
Leitung
Prim. Dr. Michael Häfner, Wien/Österreich
S C H I R M H E R R S C H A F T
bng – Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen
Deutschlands e.V.
Vorsitzender
Dr. Franz J. Heil, Andernach
www.dge-bv.de
3
2015
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Grußwort. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Samstag, 28. März 2015
Vorstand, Beirat, Ehrenpräsidenten und -mitglieder, Fördernde Mitglieder der DGE-BV. . . . . 8
Strahlenschutzkurs. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
Vorsitzende der DGE-BV. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Wissenschaftliches Programm
Informationen zur Anmeldung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Workshops der DEGEA. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
.......................................................................................................
85
Allgemeine Hinweise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Wichtige Adressen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
e-Poster.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
Pflegekongress der DEGEA.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Hinweise für Referenten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Gesellschaftliche Veranstaltungen
Hinweise für Posterautoren (e-Poster). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Einladung zur Mitgliederversammlung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
Hinweise zur Fachausstellung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Ankündigung des 46. Kongresses der DGE-BV 2016.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125
Hilfreiche Telefonnummern.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Ausstellerverzeichnis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126
Programmübersicht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Raumübersicht.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128
..............................................................................................
122
Anfahrtsplan. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129
Wissenschaftliches Programm
Kooperationsangebot der Deutschen Bahn. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130
Mittwoch, 25. März 2015
S- und U-Bahn Plan. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131
Workshops der DGD. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Inserenten/Impressum.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132
Donnerstag, 26. März 2015
Anmeldeformular. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133
Workshops der DGD. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Antrag auf Mitgliedschaft. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135
Kurs: Interventionelle Sonographie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Unterstützungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137
Workshops im DGE-BV Trainingscenter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Wissenschaftliches Programm
Lunchsymposium
.......................................................................................................
36
..............................................................................................................................
41
Kurs: Darmsonographie
Workshops der DEGEA
...................................................................................................................
44
.....................................................................................................................
50
Freitag, 27. März 2015
Wissenschaftliches Programm
.......................................................................................................
52
Lunchsymposien. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Pflegekongress der DEGEA
4
.............................................................................................................
80
www.dge-bv.de
5
Grußwort
2015
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde der Endoskopie und Bildgebung,
es ist mir eine große Freunde, Sie zum 45. Kongress der Deutschen
Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (DGE-BV) in
München begrüßen zu können.
Der Kongress findet in enger Zusammenarbeit mit den Fachgesellschaften
der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Endoskopie und Sonographie der DGAV (CAES),
der Deutschen Gesellschaft für Endoskopiefachberufe (DEGEA), der Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für Dysphagie (DGD), der Sektion für Minimal-invasive Computerund Telematik-assistierte Chirurgie der DGCH (CTAC), der Deutschen Gesellschaft für
Biomedizinische Technik (DGBMT), der Deutschen Gesellschaft für Ultraschallmedizin
(DEGUM) und dem Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands e.V.
(bng) statt. Zusätzlich freuen wir uns erstmalig auf die Kooperation mit der Sektion
Endoskopie der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie
(ÖGGH). Ich möchte Sie auch im Namen der Vorsitzenden dieser Gesellschaften ganz
herzlich in München willkommen heißen.
Der Kongress steht unter dem Motto „Aufbruch in eine neue Dimension“ und Thema und
Logo wurden bewusst so gewählt, dass man neue Ansätze der endoskopische und andere
bildgebende Verfahren in den Mittelpunkt stellt. Der Aufbruch in die dritte räumliche
Dimension ist dabei eines der Verfahren, das im Mittelpunkt steht, aber es sollen in
allen Bereichen vor allem neue Techniken und Konzepte, neue Therapieverfahren und
Erkenntnisse vorgestellt werden.
Neben dem stereoskopischen 3D Sitzungen vor und nach der Kongresseröffnung, gibt es
dazu mehrere „State of the Art“ Vorträge, die neue diagnostische Verfahren vorstellen und
einen Ausblick in die Zukunft geben. Daneben werden für die verschiedenen Regionen
Ösophagus, Magen, Gallenwege und Pankreas, sowie Dünndarm und Colon die aktuellen
innovativen Konzepte in entsprechenden Schwerpunktsitzungen vorgestellt.
Parallel dazu gibt es für diese Körperregionen auch thematische Video-Fallforen, die
von erfahrenden Untersuchern gestaltet und geleitet werden und die in der interaktiven
Diskussion praxisorientierte Falldemonstrationen bieten. Daneben sind mehrere Spezialsitzungen konzipiert, die aus den Bereichen der Sonographie, Endosonographie, der HFAnwendung und den Grenzbereichen der Pathologie wichtige Problemfelder des Alltags
beleuchten und neueste Untersuchungsergebnisse präsentieren.
Grußwort
Es gibt bewährte Konzepte, wie die Vorstellung neuester wissenschaftlicher Publikationen
im Rahmen der „TOP-5 Sitzung“, und den kurzen und prägnanten Frage-Antwort Durchlauf
im Rahmen der „Stunde der Wahrheit“ in Endoskopie und Bildgebung. Es gibt aber auch
neue Versuche wie die „Live on Stage Untersuchungen“ im Rahmen der stereoskopischen
Präsentationen und der Komplikations- und Notfallsitzung und interaktive TED Sitzungen
bei den Klassifikationssitzungen oder in der Sitzung „Hätten Sie es gewusst?“.
Eine wesentliche Neuerung ist die Präsentation der Poster und auch Videos als e-Poster,
die eine interaktive und moderne Präsentation der eingereichten Arbeiten erlaubt. Hier
lohnt es sich sicher vorbeizuschauen, genauso wie in der Industrieausstellung und in der
3D-Roadschow, die die neuesten technischen Errungenschaften präsentieren wird.
Der Samstag ist geprägt von wichtigen praktischen Problemen rund um die Vorsorge und
die Koloskopie, sowie von den wirtschaftlichen und fachlichen Rahmenbedingungen, die
immer mehr Einfluss auf unser Tun erlangen.
Die Kongressinhalte werden im Kongressprogramm mit einer neuen Zielgruppen-orientierten
Farbcodierung bewertet, so dass man schnell und übersichtlich die für seinen Belange
interessanten Sitzungen finden kann.
Zu guter Letzt spielen beim DGE-BV-Kongress der kollegiale interdisziplinäre Austausch
und das gesellschaftliche Miteinander eine wichtige Rolle. Neben dem traditionellen
bayerischen Begrüßungsabend im legendären Festsaal des Nockherberges, mit einem
Vortrag mit betont bayerischer Note, findet der Gesellschaftsabend im großen Senatssaal
des Maximilianeums, sozusagen im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt statt. Wir
werden dort neben einem spektakulären Blick auf München einen wichtigen Vortrag zum
Unbewussten im menschlichen Organismus genießen dürfen, der den Abend hoffentlich
interessant und kurzweilig gestallten sollte.
Ich hoffe, dass dieses vielfältige Programm Ihr Interesse und Ihre Neugier geweckt hat
und ich würde mich freuen, wenn Sie interessante und stimulierende Tage in München
verbringen würden.
Mit den besten Grüßen
Ihr
Hans-Dieter Allescher
6
www.dge-bv.de
7
2015
DGE-BV
Vorstand
H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
T. Rösch, Hamburg
G. Kähler, Mannheim
S. Faiss, Hamburg
A. Meining, München
Vorsitzender
ehemaliger Vorsitzender
künftiger Vorsitzender
Schatzmeister
Schriftführer
Beiratsmitglieder
Die DGE-BV wurde 1967 von Herrn Professor Dr. L. DEMLING in Erlangen als „Deutsche
Gesellschaft für Endoskopie“ gegründet. Dem interdisziplinären Charakter und Interesse
entsprechend wurde die Gesellschaft 1985 unter dem Präsidium von Herrn Professor Dr.
P. HERMANEK, Erlangen, in „Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren“ umbenannt.
Die bisherigen Vorsitzenden und Tagungsorte waren:
1967 L. Demling, Erlangen
Erlangen
2002 M. Stolte, Bayreuth
München
1968 L. Demling, Erlangen
Erlangen
2003 H. Neuhaus, Düsseldorf
Düsseldorf
1969 A. Huzly, Gerlingen
Erlangen
2004 G. Lux, Solingen
München
1970 K. Semm, Kiel
München
2005 K. E. Grund, Tübingen
Stuttgart
1971 E. Wildhirt, Kassel
Erlangen
2006 W. Schmitt, München
München
1972 H. Frohmüller, Würzburg
Erlangen
2007 M. Jung, Mainz
München
1973 M. Reifferscheid, Aachen
Erlangen
2008 K. Hörmann, Mannheim
Mannheim
1974 K. Elster, Bayreuth
Erlangen
2009 S. Feuerbach, Regensburg
München
1975 H. Frangenheim, Konstanz
Konstanz
2010 J. Hochberger, Hildesheim
Hannover
1976 R. Ottenjann, München
München
2011 H. Feussner, München
München
1977 W. Maaßen, Essen
Essen
2012 H. Messmann, Augsburg
München
1978 K. Semm, Kiel
Kiel
1979 M. E. Wigand, Erlangen
Erlangen
2013 C. F. Dietrich,
Bad Mergentheim
München
1981 F. Lübke, Berlin
Berlin
2014 T. Rösch, Hamburg
Hamburg
1983 E. Seifert, Koblenz
Erlangen
1985 P. Hermanek, Erlangen
Erlangen
1987 W. Rösch, Frankfurt
Erlangen
1988 R. Ottenjann, München
München
1989 B. C. Manegold, Mannheim
München
Ehrenmitglieder
1990 K. Semm, Kiel
München
H. Inoue, Yokohama, Japan
M. Jung, Mainz B. C. Manegold, Mannheim
J. F. Riemann, Ludwigshafen
H.-J. Schulz, Berlin
1991 F. P. Gall, Erlangen
München
1992 M. Classen, München
München
H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
G. Baretton, Dresden
J. Bernhardt, Rostock
K. Caca, Ludwigsburg
C. F. Dietrich, Bad Mergentheim
S. Faiss, Hamburg
H. Feussner, München
K. H. Fuchs, Frankfurt
M. Götz, Tübingen
K.E. Grund, Tübingen
F. Herth, Heidelberg
J. Hochberger, Hildesheim
K. Hörmann, Mannheim
C. Jenssen, Strausberg
G.F. Kähler, Mannheim
R. Kiesslich, Wiesbaden
P. N. Meier, Hannover
A. Melzer, Dundee, Schottland
H. Messmann, Augsburg
G. Moog, Kassel
H. Neuhaus, Düsseldorf
A. Riphaus, Hannover
T. Rösch, Hamburg
A. Schaible, Heidelberg
A. Schreyer, Regensburg
S. Seewald, Zürich, Schweiz
N. Stasche, Kaiserslautern
M. Vieth, Bayreuth
J. Wedemeyer, Gehrden
T. Wittenberg, Erlangen
Ehrenpräsidenten
M. Classen, München
S. Feuerbach, Regensburg
M.E. Wigand, Erlangen
Fördernde Mitglieder
8
Vorsitzende der DGE-BV
E. Seifert, Koblenz
N. Soehendra, Hamburg
O. Stadelmann, Fürth
G. N. J. Tytgat, Amsterdam, Niederlande
G. Volkheimer, Berlin
1993 J. F. Riemann, Ludwigshafen München
1994 N. Soehendra, Hamburg
Hamburg
1995 P. Frühmorgen, Ludwigsburg München
1996 R. Dierkesmann, Gerlingen
München
1997 H.-J. Schulz, Berlin
Berlin
1998 G. F. Bueß, Tübingen
München
1999 O. Stadelmann, Fürth
München
2000 F. Hagenmüller, Hamburg
Hamburg
2001 W. Steiner, Göttingen
München
www.dge-bv.de
9
Informationen zur Anmeldung
2015
Tagungszeit
Donnerstag, 26. März 2015
Freitag, 27. März 2015
Samstag, 28. März 2015
Information und
Anmeldung
COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Telefon: 089 / 89 06 77 - 0
Telefax: 089 / 89 06 77 - 77
E-Mail: stephanie.hopf@cocs.de
Internet: www.cocs.de
Eine verbindliche Anmeldung kann bis 13. März 2015 unter
www.cocs.de oder mit beigefügtem Formular (Seite 133) erfolgen.
Nach diesem Termin ist eine Anmeldung nur noch vor Ort möglich.
08.30 – 19.00 Uhr
08.30 – 18.30 Uhr
08.30 – 13.00 Uhr
€ 50,-
Strahlenschutz
28. März 2015
€ 110,-
26. März 2015
Pflegekongress der DEGEA, 26. – 28. März 2015
Gebühren siehe Seite 16
Workshops der DGD
25. und 26. März 2015
pro Kurs
€ 180,-
pro Workshop € 30,-
Zahlung
Mit Überweisung auf folgendes Konto:
COCS GmbH
HypoVereinsbank München
Kennwort: DGE2015 und Name des Teilnehmers
IBAN: DE75 7002 0270 0039 6115 54
BIC: HYVEDEMMXXX
Überweisungen die nach dem 13. März 2015 erfolgen, können nicht
mehr berücksichtigt werden. Nach diesem Termin kann die Tagungsgebühr nur noch vor Ort entrichtet werden.
Stornierung
Bei einer schriftlichen Stornierung der Teilnahme am Kongress bis
13. März 2015 werden € 20,- Bearbeitungsgebühr einbehalten.
Nach diesem Termin können keine Zahlungen erstattet werden.
Bitte beachten Sie, dass gebuchte Kurse nicht kostenfrei storniert
werden können.
€ 140,-
Darmsonographie
26. März 2015
Workshops im DGE-BV Trainingscenter
Mitglied der CAES/CTAC/
€ 70,
DGD/DGBMT/DEGUM/bng
Assistenzarzt/Logopäde/Therapeut
€ 50,
(mit Nachweis)
Mitglied der DGE-BV*/ÖGGH*
frei
Student (mit Nachweis)
frei
Kurse
Interventionelle Sonographie
26. März 2015
Tagungsgebühren
Kongress der DGE-BV, 26. – 28. März 2015
Teilnehmer
€ 100,-
Informationen zur Anmeldung
* Als Mitglied gelten Kolleginnen und Kollegen, die im Besitz eines gültigen Mitgliedsausweises sind.
10
www.dge-bv.de
11
Allgemeine Hinweise
1x täglich
2015
Buden
ofalk ®
Uno 9
mg
Magen
bei Morbus Crohn
und kollagener Kolitis
1
Duodenum
Ihre persönlichen Kongressunterlagen sowie die Zeitschrift „Endoskopie heute“ mit den Abstracts erhalten Sie vor Ort. Bitte wenden
Sie sich an das Tagungsbüro.
Tagungsprogramm
Bitte bringen Sie Ihr Tagungsprogramm zum Kongress mit, da vor Ort
nur eine begrenzte Anzahl an Exemplaren ausliegt.
Namensschilder
Alle Teilnehmer werden gebeten, ihr Namensschild deutlich sichtbar
zu tragen.
Zertifizierung
Die Zertifizierung für die gesamte Tagung wird bei der Bayerischen
Landesärztekammer beantragt.
Programm-
änderungen Kurzfristige Änderungen im Programm können aufgrund dienstlicher,
privater und organisatorischer Belange notwendig sein und werden
im laufenden Programm bekannt gegeben. Es leiten sich daraus
keinerlei Regressansprüche ab.
Mitgliedschaft
Bitte bedienen Sie sich des Antrags zur Mitgliedschaft zur Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V.
auf Seite 135.
Beiratsitzung
Die Beiratsitzung der DGE-BV findet am Donnerstag, 26. März 2015
von 13.00 bis 14.00 Uhr statt.
Mitglieder-
versammlung
Die Mitgliederversammlung der DGE-BV findet am Freitag, den
27. März 2015 von 18.00 bis 18.30 Uhr im Ballsaal statt.
Bitte bringen Sie Ihren Mitgliedsausweis mit.
Colon ascendens
Dünndarm
ales
in
Term
m
Ileu
den s
Kongressunterlagen
Neu:
auch bei
Morbus
Crohn
07.00 – 19.00 Uhr
07.30 – 18.30 Uhr
07.30 – 13.00 Uhr
descen
Donnerstag, 26. März 2015
Freitag, 27. März 2015
Samstag, 28. März 2015
Colon
12
Öffnungszeiten des
Tagungsbüros
Sigma
Direkt ans Ziel
Angenehmer Zitronengeschmack
Hohe Steroid-Wirksamkeit mit
weniger Nebenwirkungen2
Akuter Morbus Crohn leichten bis mittelschweren Grades mit Beteiligung von Ileum und Colon ascendens bzw. akute kollagene Kolitis.
Im Vergleich zu systemischen Steroiden (Chande et al., Cochrane Database Syst Rev. 2008; Issue 2:CD003575).
Budenofalk® 3mg Kapseln; Budenofalk® Uno 9mg Granulat; Budenofalk® Rektalschaum. Wirkstoff: Budesonid. Zusammensetzung: Eine magensaftresistente
Hartkapsel Budenofalk® 3mg (= Hartkapsel mit magensaftresistenten Pellets) enthält: Arzneil. wirks. Bestandt.: 3 mg Budesonid. 1 Beutel Budenofalk® Uno 9mg
Granulat enthält: Arzneil. wirks. Bestandt.: 9 mg Budesonid. Sonstige Bestandteile Kapseln und Beutel-Granulat: Povidon K25, Lactose-Monohydrat, Sucrose, Talkum,
Maisstärke, Triethylcitrat, Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.) (Eudragit L100), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:2) (Ph.
Eur.) (Eudragit S100), Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ A) (Eudragit RL), Ammoniummethacrylat-Copolymer (Typ B) (Eudragit RS). Zusätzl. Kps.: Titandioxid
(E171), gereinigtes Wasser, Gelatine, Erythrosin (E127), Eisen(II,III)-oxide (E172), Eisen(III)-oxid (E172), Natriumdodecylsulfat. Zusätzl. Beutel-Granulat: Zitronen-Aroma.
1 Sprühstoß Budenofalk® Rektalschaum enthält: Arzneil. wirks. Bestandt.: 2 mg Budesonid. Sonstige Bestandteile: Cetylalkohol (Ph.Eur.), Cetylstearylalkohol (Ph.Eur.),
Polysorbat 60, gereinigtes Wasser, Natriumedetat (Ph.Eur.), Macrogolstearylether (Ph.Eur.), Propylenglycol, Citronensäure-Monohydrat. Treibgase: Butan, 2-Methylpropan,
Propan. Anwendungsgebiete: Budenofalk® 3mg Kps.: Akuter Morbus Crohn leichten bis mittelschweren Grades mit Beteiligung des Ileums (Krummdarms)
und/oder des Colon ascendens (Teil des Dickdarms). Kollagene Colitis. Autoimmunhepatitis. Budenofalk® Uno 9mg Granulat: Akuter Schub der kollagenen Colitis.
Akuter Morbus Crohn leichten bis mittelschweren Grades mit Beteiligung des Ileums (Krummdarms) und/oder des Colon ascendens (Teil des Dickdarms). Budenofalk®
Rektalschaum: Akutbehandlung der Colitis ulcerosa, die auf das Rektum und das Colon sigmoideum beschränkt ist. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen
Budesonid oder einen der sonstigen Bestandteile. Leberzirrhose. Schwangerschaft. Stillzeit. Kinder. Vorsicht bei: Sepsis, Tuberkulose, Bluthochdruck, Diabetes mellitus,
Osteoporose, peptischem Ulcus (Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür), Glaukom, Katarakt oder bei familiär gehäuft aufgetretenem Diabetes oder Glaukom.
Windpocken, Gürtelrose oder Masern. Lokale Infektionen des Darmes (Bakterien, Pilze, Amöben, Viren). Stark eingeschränkte Leberfunktion, Spätstadium einer primär
biliären Zirrhose. Zusätzl. Kps. u. Granulat: Hereditäre Galactose-Intoleranz, Fructose-Intoleranz, Lactase-Mangel, Saccharase-Isomaltase-Mangel, Glucose-GalactoseMalabsorption. Nebenwirkungen: Cushing-Syndrom: Vollmondgesicht, Stammfettsucht, verminderte Glucosetoleranz, Diabetes mellitus, Hypertonie, Natriumretention
mit Ödembildung, vermehrte Kaliumausscheidung, Inaktivität bzw. Atrophie der NNR, Striae rubrae, Steroidakne, Störung der Sexualhormonsekretion (z. B. Amenorrhoe,
Hirsutismus, Impotenz), Wachstumsverzögerung bei Kindern. Glaukom, Katarakt, Magenbeschwerden, gastroduodenales Ulcus, Pankreatitis, Verstopfung. Erhöhung des
Infektrisikos. Muskel- und Gelenkschmerzen, Muskelschwäche und -zuckungen, Osteoporose. Aseptische Knochennekrosen (Femur und Humeruskopf). Kopfschmerzen,
Pseudotumor cerebri einschl. Papillenödem bei Jugendlichen. Depressionen, Gereiztheit, Euphorie, vielfältige psychiatrische Wirkungen oder solche, die das Verhalten
beeinträchtigen. Allergisches Exanthem, Petechien, Ekchymosen, verzögerte Wundheilung, Kontaktdermatitis. Erhöhung des Thromboserisikos, Vaskulitis (Entzugssyndrom
nach Langzeittherapie). Müdigkeit, Unwohlsein. Zusätzl. Rektalschaum: Harnwegsinfektionen, Anämie, Anstieg der BSG, Leukozytose, Appetitsteigerung, Schlaflosigkeit,
Schwindel, Geruchstäuschung, Bluthochdruck, Übelkeit, Bauchschmerzen, Dyspepsie, Blähungen, Missempfindungen im
Bauchbereich, Analfissur, aphthöse Stomatitis, häufiger Stuhldrang, Hämorrhoiden, Rektalblutung, Anstieg der Transaminasen
(GOT, GPT), Anstieg der Cholestaseparameter (GGT, AP), Akne, vermehrtes Schwitzen, Anstieg der Amylase, Veränderung
des Cortisols, Brennen im Enddarm und Schmerzempfindlichkeit, Asthenie, Zunahme des Körpergewichtes. Gelegentl.
können NW auftreten, die typisch für syst. wirks. Glukokortikoide sind, wobei die Häufigkeit unter Budenofalk® niedriger ist.
Wechselwirkungen und Dosierung: siehe Gebrauchsinformation. Packungsgrößen: Budenofalk® 3mg Hartkapseln: 20 (N1), www.dge-bv.de
13
50 (N2), 100 (N3). Budenofalk® Uno 9mg Granulat: 20 Btl. (N1), 50 Btl. (N2). Budenofalk® Rektalschaum: 1 Sprühdose (N1),
2 Sprühdosen (N2). Verschreibungspflichtig.
Stand: 3/2014
1
2
Allgemeine Hinweise
Haftung
14
2015
Die Veranstalter bzw. Ausrichter des Kongresses können keine Haftung
für Personenschäden sowie Verlust oder Beschädigungen von Besitz
der Kongressteilnehmer tragen, auch nicht während des Kongresses
oder infolge der Kongressteilnahme. Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit
ihrer eigenen Versicherung. Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass
er dem Veranstalter gegenüber keine Schadensersatzansprüche stellen
kann, wenn die Durchführung des Kongresses oder einzelner Bestandteile durch unvorhergesehene politische oder wirtschaftliche Ereignisse
oder allgemein durch höhere Gewalt erschwert oder verhindert wird,
oder wenn durch Absagen von Referenten o.ä. Programmänderungen
erforderlich werden. Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer
diesen Vorbehalt an. Der Gerichtsstand ist München.
Parkmöglichkeiten
Die Parkmöglichkeiten sind begrenzt. Es wird empfohlen die Tiefgarage
am Westin Hotel zu nutzen.
Verkehrsanbindung
U-Bahn (U4), Haltestelle: Arabellapark
Trambahn: Linie: 17/18, Haltestelle: Effnerplatz
Einen Verkehrsplan für die Münchner Verkehrsbetriebe finden Sie
auf der Seite 131.
Arbeitgeber-/
Dienstherrengenehmigung
Im Sinne des FSA-Kodex möchten wir Ärzte/Wissenschaftler im
Angestelltenverhältnis bitten, falls erforderlich eine Genehmigung
von ihrem Arbeitgeber/Dienstherren zur Teilnahme an der Veranstaltung DGE-BV 2015 einzuholen. Der Kongress DGE-BV 2015 wird
von pharmazeutischen/medizinischen Unternehmen unterstützt,
wobei die Sponsoren keinen Einfluss auf die Gestaltung des wissenschaftlichen Programms haben. Firmensymposien sind deutlich
gekennzeichnet.
Foto- und Filmaufnahmen
Im Rahmen des Kongresses sind Foto- und Filmaufnahmen geplant,
die voraussichtlich anschließend über die Homepage eingesehen
werden können. Als Teilnehmer des Kongresses sind Sie damit einverstanden, außer es wird ausdrücklich vorab widersprochen.
Zimmerreservierungen
Informationen zu Hotelzimmerkontingenten finden Sie unter
www.dge-bv.de.
Wichtige Adressen
Vorsitzender
Professor Dr. Hans-Dieter Allescher, Garmisch-Partenkirchen
Tagungssekretäre
Professor Dr. Martin Storr
Dr. Vincens Weingart
Benno Arnstadt
Martin Mangold
Kongress-
organisation
Tagungsort
COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Telefon: 089 / 89 06 77 - 0
Telefax: 089 / 89 06 77 - 77
E-Mail: martina.wiederkrantz@cocs.de
Internet: www.cocs.de
The Westin Grand Hotel München
Arabellastr. 6
81925 München
Internet: www.westin.com/munich
Zentrum für Innere Medizin
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH
Auenstr. 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
Kongresseröffnungs- Paulaner am Nockherberg
abend
Hochstr. 77
81541 München
Kongressabend
Senatssaal des Maximilianeum
Max-Planck-Str. 1
81675 München
Fachgesellschaften
CAES: www.dgav.de/arbeitsgemeinschaften/caes
DEGEA: www.degea.de
DGD: www.dg-dysphagie.de
CTAC: www.ctac-online.eu
DEGUM: www.degum.de
DGBMT: www.vde.com/dgbmt
bng: www.gastromed-bng.de
ÖGGH: www.oeggh.at
www.dge-bv.de
15
2015
Pflegekongress DEGEA
Vom 26. - 28. März 2015 findet im Rahmen des Kongresses der DGE-BV der Pflegekongress
für Endoskopie-Schwestern und Endoskopie-Pfleger der Deutschen Gesellschaft für Endoskopiefachberufe (DEGEA) statt.
Geschäftsstelle
der DEGEA D e u t s c h e
G e s e l l s c h a f t
D
f ü r
GEA
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e
e. V.
DEGEA e.V.
Mitgliederservice & Buchhaltung
Kirchstr. 28
45699 Herten
Telefon: 02366 / 305 181
Telefax: 02366 / 564 807
E-Mail: service@degea.de
Internet: www.degea.de
Programmkomittee Beilenhoff, Ulrike, Ulm
Maeting, Silvia, Berlin
Pfeifer, Ute, Dr., Düsseldorf
Wietfeld, Kornelia, Marl
Tagungsort
The Westin Grand Hotel München
Arabellastr. 6
81925 München
Internet: www.westin.com/munich
Workshops am 26. März 2015
Workshop 1 – 2
je € 30,-
Workshops am 28. März 2015
Workshop 3 – 4
Workshop 5 – 6
je € 30,je € 15,-
Workshops
16
Die Mitgliederversammlung findet am Freitag, 27. März 2015,
von 13.30 bis 14.00 Uhr im Raum Barcelona statt.
Programm-
änderungen Kurzfristige Änderungen im Programm können aufgrund dienstlicher,
privater und organisatorischer Belange notwendig sein und werden
im laufenden Programm bekannt gegeben. Es leiten sich daraus
keinerlei Regressansprüche ab.
Information und
Anmeldung
COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Telefon: 089 / 89 06 77 - 0
Telefax: 089 / 89 06 77 - 77
E-Mail: martina.luisetto@cocs.de
Internet: www.cocs.de oder www.degea.de
Teilnahme am 26. – 28. März 2015
Teilnehmer
Mitglied der DEGEA, DBfK, DPV, IVEPA, SVEP*
Mitglieder-
versammlung Tagungsgebühren
Pflegekongress DEGEA
€ 50,€ 40,-
*Als Mitglied gelten Kolleginnen und Kollegen, die im Besitz eines gültigen Mitgliedsausweises sind. Mitgliedsausweise werden nicht während des Kongresses ausgestellt. Bei Anmeldung ohne Nachweis wird die volle Kongressgebühr berechnet.
Die Teilnehmerzahlen pro Workshop sind begrenzt. Wir bitten Sie
um eine rechtzeitige Anmeldung. Sollte der von Ihnen gewünschte
Workshop nicht mehr verfügbar sein, bieten wir Ihnen gerne eine
Alternative an. Am Samstag kann pro Person jeweils nur ein Workshop gebucht werden, da diese parallel stattfinden.
www.dge-bv.de
17
Hinweise für Referenten
Medienannahme
Die Medienannahme befindet sich im Raum Montreal.
Die Referenten werden gebeten, Ihren Vortrag bis spätestens eine
Stunde vor Sitzungsbeginn dort abzugeben.
Projektion
Bitte beachten Sie, dass Ihren Microsoft® PowerPoint®-Präsentationen
alle verwendeten Schriftarten und Media-Dateien beiliegen. Insbesondere Videos müssen als eigenständige Datei mitgeführt werden,
ab PowerPoint® 2010 können Videos auch in die Präsentation integriert werden. Video-Dateien sollten in den verbreiteten Formaten
MPEG, MPEG-2, DivX, Xvid, MOV oder Windows Media (WMV) vorliegen, andere Videoformate nehmen wir natürlich auch gerne an.
Eine einfache Möglichkeit, Ihre Präsentation für die vollständige
Weitergabe automatisch zusammenfassen zu lassen, bietet Ihnen
die in PowerPoint® verfügbare „Pack & Go“-Funktion (ab Version
2003: „Verpacken für CD“). Ihre Daten bringen Sie bitte auf einem
USB-Stick mit – CDs, DVDs, externe USB-Festplatten und gängige Speicherkarten werden ebenfalls akzeptiert. Alle Medien müssen von einem Standard-PC-System unter Windows® eingelesen
werden können – dies gilt natürlich auch für die mit „PowerPoint®
for MAC“ erstellten Vorträge. Vor allem ausgefallene Animationen
und eingebundene TIF-Bilder innerhalb der mit „PowerPoint® for
MAC“ erstellten Präsentationen führen häufig zu Kompatibilitätsproblemen. Verzichten Sie daher bitte auf „PowerPoint® for MAC“
spezifische Animationen und verwenden Sie PNG (Standardvorgabe
bei Mac OS X) oder JPG als Format für Ihre Bilddateien. Die modernen und leistungsfähigen Annahme- und Vortragsrechner sind mit
Microsoft® Windows® 7, PowerPoint®-2003, -2007 und -2010 ausgestattet.
Hinweis
18
2015
Hinweise für Posterautoren
e-Poster
e-Posterautoren werden gebeten, bei der Erstellung mittels Powerpoint auf folgende Einstellungen und Richtlinien zu achten:
•
Bitte wählen Sie 16:9 Hochformat
•
Bitte verwenden Sie weder Animationen noch Filme
•
Bitte beschränken Sie sich auf eine Folie
•
Bitte binden Sie Graphiken in maximal hoher Auflösung ein
Die e-Poster können im PowerPoint- oder PDF-Format eingereicht
werden. Die Technik zur Präsentation der e-Poster wird vor Ort gestellt.
e-Poster Einsendungen bitte bis zum 25. Februar 2015 an folgende
E-Mail-Adresse: katharina.meusel@cocs.de
Präsentation
Die e-Poster Präsentation findet am Freitag, 27. März 2015, in der
Zeit von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr statt. Alle präsentierenden Autoren werden gebeten in dieser Zeit im Raum Garmisch-Partenkirchen
anwesend zu sein.
Preisverleihung
Der Boston Scientific-Innovationspreis der CAES und der KARL
STORZ-Posterpreis der CAES werden am Samstag, 28. März 2015
am Ende des Kongresses im Ballsaal verliehen. Die Gewinner werden
benachrichtigt und sollten anwesend sein, um den Preis entgegenzunehmen.
Alle Referenten sind verpflichtet, zu Beginn des Vortrags eventuelle
Firmenbeziehungen offen zu legen (disclosures).
www.dge-bv.de
19
Hinweise zur Fachausstellung
Fachausstellung
2015
Von Donnerstag, 26. März 2015, bis Samstag, 28. März 2015, findet im
Tagungsort eine Ausstellung pharmazeutischer und medizintechnischer
Erzeugnisse statt.
COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Telefon: 089 / 89 06 77 - 0
Telefax: 089 / 89 06 77 - 77
E-Mail: katharina.meusel@cocs.de
Internet: www.cocs.de
Öffnungszeiten der
Ausstellung
Donnerstag, 26. März 2015
Freitag, 27. März 2015
Samstag, 28. März 2015
Auskunft und Anmeldung
08.30 – 18.00 Uhr
08.30 – 18.30 Uhr
08.30 – 13.00 Uhr
Ausstellerverzeichnis Das Ausstellerverzeichnis finden Sie auf den Seiten 126 -127.
Ausstellerplan
FSA-Kodex
20
Den aktuellen Ausstellerplan erhalten Sie vor Ort bei der Registrierung am Tagungsbüro.
Die Unterstützungsleistungen der Mitglieder der Freiwilligen Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie e.V. sind gemäß den Richtlinien
des FSA-Kodex auf der offiziellen Kongresswebseite (www.dge-bv.de)
aufgelistet. Dort sind die Firmen genannt, die die Offenlegung der
Unterstützungsleistungen gewünscht haben.
Hilfreiche Telefonnummern
Fremdenverkehrsamt Telefon 089 / 23 39 65 00
Telefax 089 / 23 33 02 33
Internetwww.muenchen-tourist.de
Flughafenzentrale & Flugauskunft
Telefon 089 / 97 50 0
Deutsche Bahn
Telefon 11 861
Internetwww.deutsche-bahn.de
Taxizentrale
Telefon 089 / 21 61 0
oder 089 / 19 41 0
MVV
Verkehrsverbund
Telefon 089 / 41 42 43 44
Internetwww.mvv.de
ADAC Pannendienst Telefon 0180 / 2 22 22 22
Fundbüro
Telefon 089 / 23 39 60 45
München Ticket
Telefon 089 / 54 81 81 81
Internetwww.muenchenticket.de
www.dge-bv.de
21
2015
Programmübersicht
Uhr
08.30
09.00
09.30
Donnerstag, 26. März 2015
Ballsaal
Atlanta
Innovationen in Endoskopie
und Bildgebung I:
Ösophagus:
Neue Therapieansätze der
Refluxkrankheit
36
10.00
3D Systeme im
klinischen Einsatz:
Sonographie und
Bildgebung
37
Sydney
Uhr
HF-Anwendung in
Endoskopie und MIC:
08.30
Grundlagen, Methodenüberblick,
Pitfalls und
Fehlermöglichkeiten
38
10.30
11.30
Einführung in die
radiologische Schnittbildbefundung
München
Teil I
39
32
Workshops
im
DGE-BV
Trainings­center
34
14.00
14.30
3D Bildgebung im
klinischen Einsatz
Live-Demonstration on Stage
15.00
Sonographie, Laparoskopie und Endoskopie
15.30
Kurs:
Interventionelle
Sonographie
Workshops
im
DGE-BV
Trainings­center
Teil II
40
32
34
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
14.00
Expertenvideos –
Fallforum I:
Ösophagus und
Magen
42
Problemschnittstelle
Pathologie:
Grenzen und neue
Möglichkeiten
14.30
DGD I
Neurologie
15.00
42
43
15.30
Kurs:
Darmsonographie
Barrett Ösophagus:
Diagnostik, Scoring und
Therapie
46
Expertenvideos –
Fallforum II:
Gallenwege und Pankreas
18.00
17.30
44
Teil III
33
45
DEGEA
Workshop 1
DEGEA
Workshop 2
Teil IV
49
50
Pause
Kurs:
Interventionelle
Sonographie
Seltene
Ösophaguserkrankungen
17.00
48
47
Mitgliederversammlung der DGD
18.30
16.30
DGD II
Neurologie
Kurs:
Interventionelle
Sonographie
Pause & Besuch der Fachausstellung /
e-Poster Präsentation
16.00
Innovationen in Endoskopie
und Bildgebung II:
33
50
18.00
48
19.00
Einsteiger
12.00
13.30
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
19.30
Pause
13.00
Lunchsymposium
OLYMPUS
DEUTSCHLAND GMBH
41
13.30
22
Kurs:
Interventionelle
Sonographie
12.30
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
13.00
17.30
Radiologie für
Nicht Radiologen
Kongresseröffnung &
State of the Art
im Ballsaal
11.30
40
12.30
17.00
Lillehammer
Pause & Besuch der Fachaustellung / e-Poster Präsentation
11.00
12.00
16.30
Calgary
10.30
Kongresseröffnung &
State of the Art
im Ballsaal
11.00
16.00
09.00 Endosonographie:
Änderung des
Indikationsspektrums
09.30
39
10.00
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
Barcelona
Übersicht
Donnerstag, 26. März 2015
Programmübersicht
18.30
19.00
Kongresseröffnungsabend im Paulaner am Nockherberg
Experte Klinik
Experte Niedergelassen
Assistenz/Endoskopiefachberufe
19.30
Einsteiger
Kongresseröffnungsabend im Paulaner am Nockherberg
Experte Klinik
Experte Niedergelassen
www.dge-bv.de
Assistenz/Endoskopiefachberufe
23
2015
Programmübersicht
Uhr
08.30
09.00
09.30
Freitag, 27. März 2015
Ballsaal
Atlanta
Sydney
Komplikations
management &
Live-Demonstration
on Stage
Innovationen in Endoskopie
und Bildgebung III:
Klassifikationssysteme
in der Endoskopie und
deren klinische
Konsequenz
52
Funktionsdiagnostik:
Neue Möglichkeiten
53
Uhr
08.30
09.00
54
10.00
Pause & Besuch der Fachaustellung / e-Poster Präsentation
10.00
10.30
Innovationen in Endoskopie und
Bildgebung IV:
10.30
Notfall- und
11.00 Komplikationsmanagement &
Live-Demonstrationen
11.30
on Stage
12.00
58
12.30
Ösophagus und
Magen:
Neue interventionelle
Techniken
11.00
Hätten Sie es
gewusst?
59
11.30
60
64
Lunchsyposium
K. STORZ GmbH & Co. KG
Lunchsyposium
Norgine GmbH
64
DGD III
Dysphagie bei
Kopf-HalsTumoren-1
Interventionelle
und innovative
Adipositastherapie
55
Lillehammer
Calgary
DGBMT
Neue Dimensionen in
Diagnostik und Intervention: Quo Vadis 3D?
56
57
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
DGBMT
DGD IV
Dysphagie bei
Erkrankungen im
Kopf-Halsbereich,
Dysphagie und
Trachealkanülen
62
Neue Dimensionen in
Diagnostik und Intervention: Quo Vadis 3D?
61
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation / Lunchsymposien
Mitgliederversammlung der DEGEA
13.00
14.00
14.00
14.30
Expertenvideos –
Fallforum III:
Intestinum und Colon
Was ist wirklich neu
in der Endoskopie?
15.00
65
15.30
14.30
DEGEA
Neue Techniken und
Entwicklungen
66
15.00
State of the Art
72
16.30
Innovationen in Endoskopie
und Bildgebung V:
Gallenwege, Cholangioskopie
Stunde der Wahrheit:
17.00 Endoskopie und Bildgebung
und Fortentwicklung des
therapeutischen Splittings
17.30
72
74
16.30
DEGEA
Management und
Personalführung
17.00
81
69
Freie Vorträge
DGD VI
Viszeralmedizin
78
76
CTAC
Visualisierung und
Navigation
75
18.00
19.00
19.00
Kongressabend im Senatssaal des Maximilianeum
Experte Niedergelassen
70
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
17.30
18.30
Experte Klinik
68
16.00
18.30
Einsteiger
CTAC
Mechatronische
Plattformen für
NOTES
Freie Vorträge
Leberfibrosemessung
67
15.30
Mitgliederversammlung
der DGE-BV
73
19.30
Innovationen in
Endoskopie und
Bildgebung IV:
DGD V
Dysphagie bei
Kopf-HalsTumoren-2
80
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
16.00
18.00
12.00
Barcelona
12.30
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
13.00
24
09.30
München
Übersicht
Freitag, 27. März 2015
Programmübersicht
Assistenz/Endoskopiefachberufe
19.30
Einsteiger
Kongressabend im Senatssaal des Maximilianeum
Experte Klinik
Experte Niedergelassen
www.dge-bv.de
Assistenz/Endoskopiefachberufe
25
2015
Programmübersicht
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
Ballsaal
Atlanta
08.30
09.00
09.30
Rationelle
Diagnostik:
Ist weniger mehr?
85
10.00
10.30
11.00
11.30
12.00
Calgary
Endoskopie:
Struktur und
Ökonomie
Kennzahlen,
Personalplanung
Prozesssoptimierung
München
CTAC
Kooperierende
Systeme
86
87
DGD VII
Klinische
Schluckdiagnostik,
Funktionelle
Schlucktherapie
und freie
Themen-1
88
Wissenschaftliches Programm
Mittwoch, 25. März 2015
Übersicht
Mittwoch
Uhr
Pause & Besuch der Fachausstellung / e-Poster Präsentation
Top Five –
Die 5 wichtigsten
Publikationen der
letzten 12
Monate
90
12.30
Prävention mit
Edoskopie und
Bildgebung:
Qualitätskriterien,
Alternativen und neue
Ansätze
CTAC
Sensorik und
aktive
Implantate
91
DGD VIII
Klinische Schluckdiagnostik,
Funktionelle
Schlucktherapie
und freie Themen-2
92
93
Preisverleihung & Schlussworte im Ballsaal
94
Samstag, 28. März 2015
Uhr
Sydney
Barcelona
Lillehammer
Innsbruck
09.00
DEGEA
Workshop 5
09.30
10.00
10.30
11.00
DEGEA
Workshop 3
DEGEA
Workshop 4
Dokumentation
in der
Endoskopie
EUS und
US gesteuerte
Punktionen
und Drainagen
PEGBesonderheiten
bei Parkinson
Patienten
Pause
97
DEGEA
Workshop 6
11.30
12.00
12.30
26
Einsteiger
95
96
Hygiene &
Validierung
Preisverleihung & Schlussworte im Ballsaal
Experte Klinik
Strahlenschutzkurs
Experte Niedergelassen
97
94
84
Assistenz/Endoskopiefachberufe
www.dge-bv.de
27
2015
Workshops der DGD
Mittwoch, 25. März 2015
Klinikum rechts der Isar der TU München
Ismaninger Str. 22 · 81675 München
Raum 1.79 · Bau 502, 1. Stock
DGD – Workshop Nr. 1
14.00 – 16.00
FEES - Videoanalyse nach Langmore-Standard
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Vorsitz: C. Hey, Frankfurt
Systematische Vorstellung des Langmore-Protokolls anhand
zahlreicher FEES-Videoaufzeichnungen von Schluckstörungen
verschiedener Genesen
Donnerstag
Tagungsort
Wissenschaftliches Programm
P. Pluschinski, Frankfurt
DGD – Workshop Nr. 2
16.30 – 18.30
Trachealkanülen-Versorgung
Vorsitz: P. Diesener, Gailingen
C. Ledl, Bad Aibling
J. Bohlender, Zürich/Schweiz
Diagnostik und Behandlung kurativer Probleme und Lösungs
möglichkeiten für einen teilhabe-orientierten Einsatz der
Trachealkanüle; mit Videobeispielen und endoskopischer
Demonstration am Phantom
Die maximale Teilnehmerzahl pro Workshop beträgt
30 Personen.
Teilnahmegebühr: e 30,- / Workshop
28
www.dge-bv.de
29
Notizen
2015
Workshops der DGD
Donnerstag, 26. März 2015
Tagungsort
Klinikum rechts der Isar der TU München
Ismaninger Str. 22 · 81675 München
Raum 1.79 · Bau 502, 1. Stock
Donnerstag
DGD – Workshop Nr. 3
Atmungstherapie zur Pneumonieprophylaxe bei
dysphagischen Patienten
Vorsitz: S. Tanjo, Bad Aibling
M. Mertl-Rötzer, Bad Aibling
08.30 – 10.30
DGD – Workshop Nr. 4
FEES: Interdisziplinäre Beurteilung und Therapieplanung neurologischer und onkologischer Fälle
Vorsitz: S. Graf, München
G. Bartolome, München
R. Dziewas, Münster
10.30 – 12.30
Konferenzraum 3 · Bau 502, EG
DGD – Workshop Nr. 5
10.30 – 12.30
Scoring einer FEES-Diagnostik nach Langmore-Standard
Vorsitz: C. Hey, Frankfurt
P. Pluschinski, Frankfurt
Die maximale Teilnehmerzahl pro Workshop beträgt
30 Personen.
Schweregradeinteilungen von Schluckstörungen anhand einer FEES-Diagnostik nach der Penetrations-Aspirations-Skala nach Rosenbek, der Sekretbeurteilungsskala nach Murray sowie
der Schluckbeeinträchtigungsskala nach Prosiegel
Teilnahmegebühr: e 30,- / Workshop
30
www.dge-bv.de
31
2015
Lillehammer
08.30 – 18.00
Kurs: Interventionelle Sonographie
Zertifiziert als DEGUM-Modul
„Interventionelle Sonographie“
Kursleitung: T. Müller, Reutlingen
08.30 – 10.00 Grundlagen, Organbiopsien
14.00 – 15.30
Therapeutische Interventionen
14.00 – 14.15 R9
Abszessdrainagen
M. Wüstner, Trier
14.15 – 14.30 R10 Biliäre Drainagen: PTCD, Cholezystostomie
A. Ignee, Bad Mergentheim
08.30 – 08.50 R1
Methoden und Materialien (FNA, CNB, Führung, in /off plane)
M. Wüstner, Trier
14.30 – 14.40 R11 Zystentherapie
T. Müller, Reutlingen
08.50 – 09.05 R2
Gerinnung, Hygiene
C. Jenssen, Strausberg
14.40 – 14.55 R12 Lokalablative Verfahren: HCC
D. Strobel, Erlangen
09.05 – 09.25 R3
Komplikationen und Komplikationsmanagement
D. Strobel, Erlangen; M. Wüstner, Trier
14.55 – 15.10 R13 Lokalablative Verfahren: Schilddrüse, NSD
T. Müller, Reutlingen
Parenchymbiopsien: Leber
09.25 – 09.40 R4
A. Ignee, Bad Mergentheim
15.10 – 15.30
09.40 – 10.00 Übungen / Teilnehmerdiskussion / Videodemonstrationen
10.00 – 10.30 Pause
10.30 – 13.00 Organbiopsien
Übungen / Teilnehmerdiskussion / Videodemonstrationen
15.30 – 16.00 Pause
16.00 – 18.00 Therapeutische Interventionen
16.00 – 16.15 R14 Gefäßinterventionen
C. Jenssen, Strausberg
10.30 – 10.50 R5
Parenchymbiopsien & fokale Läsionen: Niere
K. Stock, München
16.15 – 16.30 R15 CEUS und Interventionen
T. Müller, Reutlingen
10.50 – 11.05 R6
Biopsie fokaler Läsionen: Leber
A. Ignee, Bad Mergentheim
16.30 – 17.00 Übungen / Teilnehmerdiskussion / Videodemonstrationen
17.00 – 18.00 Übungen am Phantom: Gefäßpunktionen, Drainagen
(Raum Rom)
Biopsie fokaler Läsionen: Pankreas und Milz
11.05 – 11.25 R7
C. Jenssen, Strausberg
32
Lillehammer
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
11.25 – 11.35 R8
Biopsie fokaler Läsionen: Schilddrüse
T. Müller, Reutlingen
Teilnahmegebühr:
e 140,- (inkl. DEGUM-Zertifikat)
11.35 – 11.50 Übungen / Teilnehmerdiskussion / Videodemonstrationen
Der Kurs ist auf 20 Personen ausgerichtet.
Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (Seite 133).
11.50 – 12.00 Pause
12.00 – 13.00 Übungen am Phantom: Biopsietechniken (Raum Rom)
Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an diesem Kurs nicht die Teilnahme am Kongress inkludiert.
13.00 – 14.00 Pause
www.dge-bv.de
33
München
8.30 – 13.00 Workshops im DGE-BV Trainingscenter
München
8.30 – 13.00 Workshops im DGE-BV Trainingscenter
Hands-on Training am Endoskopie-Simulator durch Experten der DGE-BV
3 – 5 Teilnehmer pro Arbeitsplatz
Hands-on Training am Endoskopie-Simulator durch Experten der DGE-BV
3 – 5 Teilnehmer pro Arbeitsplatz
Organisation: J. Hochberger, Straßburg/Frankreich; J. Maiss, Forchheim
08.30-10.30
Workshop A1
Workshop B1
Workshop C1
Workshop D1
Thema
Blutstillungstechniken
Polypektomie, Mucosaresektion (EMR)
ESDTechniken
ESDTechniken
Technik, Tipps und
Tricks, wichtiges
Zubehör
Ulcera,
Varizen, flächige
Blutungen 2 Techniken pro
Teilnehmer n. Wahl:
Injektion, Clip,
Ligatur, Histoacryl,
Spray, APC
Monofile u.
Flachfeder-Schlinge,
Band & Snare,
Cap-EMR
Untersucher
E. Wedi
Assistenz
Organisation: J. Hochberger, Straßburg/Frankreich; J. Maiss, Forchheim
Modell: EASIE; Gebühr: e 180,- / Kurs
Bemerkungen
Nach Wahl
(eine Technik pro
Teilnehmer)
Technik, Tipps und
Tricks, wichtiges
Zubehör
Modell: EASIE; Gebühr: e 180,- / Kurs
08.30-10.30
Workshop E1
Workshop F1
Workshop G1
Workshop H1
Komplikationsmanagement:
Thema
Ösophagus- und
Enteralstents
EUS-Punktionen u.
Drainagen
Schnitttechniken an
der Papille
Bemerkungen
Stentwahl,
Implantation,
Entfernung,
Overstenting,
Komplikationsmanagement
Fokalpunktionen, Pseudozysten-Punktionen u.
Drainagen
FührungsdrahtSphinkterotomie,
Nadelmesser-Precut
Konventionelle
Clipreihe
OTSC
Vakuum-Schwamm,
Fisteldrainge
Stenting
Nach Wahl
(eine Technik pro
Teilnehmer)
Perforationen und
postoperative
Leckagen
Flush-Knife, HybridKnife, Clutch
Cutter,
Dual-Knife, ITnano,
Hook-Knife etc.
Flush-Knife, HybridKnife, Clutch Cutter,
Dual-Knife, ITnano,
Hook-Knife etc.
J. Maiss
J. Hochberger
E. Kruse
Untersucher
R. Jakobs
E. Burmester
B. Schumacher
T. Lankisch
C. Amadouche
N. Thiem
E. Walker
S. Dammer
Assistenz
T. Dietze
R. Landschoof
K. Meder
N. Hessler
11.00-13.00
Workshop A2
Workshop B2
Workshop C2
Workshop D2
11.00-13.00
Workshop E2
Workshop F2
Workshop G2
Workshop H2
Thema
Blutstillungstechniken
Polpyektomie, Mucosaresektion (EMR)
ESDTechniken
ESDTechniken
Bemerkungen
34
Workshops im DGE-BV Trainingscenter
Donnerstag, 26. März 2015
Ulcera,
Varizen, flächige
Blutungen 2 Techniken pro
Teilnehmer n. Wahl:
Injektion, Clip,
Ligatur, Histoacryl,
Spray, APC
Technik, Tipps und
Tricks, wichtiges
Zubehör
Monofile u.
Flachfeder-Schlinge,
Band & Snare,
Cap-EMR
Nach Wahl
(eine Technik pro
Teilnehmer)
Technik, Tipps und
Tricks, wichtiges
Zubehör
Thema
Ösophagus- und
Enteralstents
EUS-Punktionen u.
Drainagen
Fokalpunktionen, Pseudozysten-Punktionen u.
Drainagen
Nach Wahl
(eine Technik pro
Teilnehmer)
Flush-Knife, HybridKnife, Clutch
Cutter,
Dual-Knife, ITnano,
Hook-Knife etc.
Flush-Knife, HybridKnife, Clutch Cutter,
Dual-Knife, ITnano,
Hook-Knife etc.
Bemerkungen
Stentwahl,
Implantation,
Entfernung,
Overstenting,
Komplikationsmanagement
Schnitttechniken an
der Papille
FührungsdrahtSphinkterotomie,
Nadelmesser-Precut
Technik,
Komplikationsvermeidung
Donnerstag
2015
Workshops im DGE-BV Trainingscenter
Donnerstag, 26. März 2015
Komplikationsmanagement:
Perforationen
und postoperative
Leckagen
Konventionelle
Clipreihe
OTSC
Vakuum-Schwamm,
Fisteldrainge
Stenting
Untersucher
A. Nägel
D. Menke
B. Schumacher
S. Faiss
Untersucher
K.-E. Grund
E. Burmester
M. Raithel
J. Bernhardt
Assistenz
E. Walker
S. Dammer
C. Amadouche
A. Eckert
Assistenz
T. Dietze
R. Landschoof
K. Meder
N. Hessler
www.dge-bv.de
35
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Atlanta
Ballsaal
08.30 – 10.00Innovationen in Endoskopie und Bildgebung
Interdisziplinäres Management I
Ösophagus: Neue Therapieansätze der Refluxkrankheit
(mit CAES/ÖGGH)
Vorsitz: A. Agha, München
H. Mönnikes, Berlin
A. Lütke, Koblenz
08.30 – 10.003D Systeme im klinischen Einsatz:
Sonographie und Bildgebung
(mit DEGUM/CAES)
Vorsitz:
C.F. Dietrich, Bad Mergentheim
S. Nöldeke, Garmisch-Partenkirchen
08.30 – 08.45 R21 3D im Abdomen
M. Hocke, Meiningen
08.30 – 08.45 R16
Diagnostik der Refluxkrankheit – aktueller Standard bei ERD
und NERD im Zeitalter der HD-WLE
J. Labenz, Siegen
08.45 – 09.00 R22 3D, 4D-Perspektiven (CEUS, Elastographie)
C.F. Dietrich, Bad Mergentheim
Neue interventionelle Therapieverfahren
09.00 – 09.15 R23 3D im vaskulären Ultraschall
S. Nöldeke, Garmisch-Partenkirchen
Endoskopische Therapie der Refluxkrankheit:
Eine Bestandsaufnahme und neues endoskopisches Plicationsverfahren (MUSE)
G. Kähler, Mannheim
09.15 – 09.30 R24 Navigierte Sonographie im CT Datensatz
A. Clevert, München
08.45 – 09.00 R17
09.00 – 09.15 R18
Linx - System
K.-H. Fuchs, Frankfurt
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
09.30 – 09.45 R25 3D-ERCP
J. Weigt, Magdeburg
09.45 – 10.00 Diskussion
09.15 – 09.30 R19 Endostim
C. Gutt, Memmingen
09.30 – 10.00 R20
36
tate of the Art:
S
New dimension of Reflux diagnosis, classification and therapy
G. Boeckxstaens, Leuven/Belgien
www.dge-bv.de
37
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Sydney
08.30 – 10.00 HF-Anwendung in Endoskopie und MIC:
Grundlagen, Methodenüberblick,
Pitfalls und Fehlermöglichkeiten
(mit DEGEA/CAES/ÖGGH/bng)
Vorsitz: A. Eickhoff, Hanau
08.30 – 08.50 R26
G. Farin, Tübingen
S. Maeting, Berlin
Grundlagen und Methodenüberblick
A. Eickhoff, Hanau
08.50 – 09.10 R27 Pitfalls und Fehlermöglichkeiten
K.-E. Grund, Tübingen
09.10 – 09.25 R28 Die Einstellung ist entscheidend, nicht nur beim Strom
M. Raithel, Erlangen
09.25 – 09.45 R29 Welche Hilfe bieten die HF-Geräte
Vertreter der Herstellerfirmen
09.45 – 10.00 R30 Submucosatechniken:
Welcher Strom für welche Anwendung?
A. Probst, Augsburg
Barcelona
08.30 – 10.00
Endosonographie:
Änderung des Indikationsspektrum
(mit DEGUM/CAES)
Vorsitz: D. Becker, Hausham
08.30 – 08.45 R31
P. Born, München
Wertigkeit der Endosonographie in Deutschland
C. Jenssen, Strausberg
08.45 – 09.00 R32 Wann ist die Endosonographie beim Staging noch erforderlich?
S. von Delius, München
R33
09.00 – 09.15
EUS als Firstline Untersuchung bei v.a. Choledocholithiasis
K. Egger, München
09.15 – 09.30 R34
FNA – Strategien für ein optimales Untersuchungsergebnis
C. Kaiser, München
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
09.30 – 09.45 R35 Choledochusdrainage transgastral und transduodenal
F. Füldner, Gera
09.45 – 10.00 R36
Single-Step – Transgastrale Zystendrainage
M. Fuchs, München
Calgary
08.30 – 10.00 Radiologie für Nicht-Radiologen:
Einführung in die radiologische Schnittbildbefundung
Vorsitz: A. Schreyer, Regensburg
L.-M. Dendl, Regensburg
38
Block 1:
CT in der Gastroenterologie
Block 2:
MRT im Abdomen
www.dge-bv.de
39
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Ballsaal
10.30 – 11.00 Offizielle Kongresseröffnung
Atlanta
13.00 – 14.00 Lunchsymposium
Verbessert Narrow Band Imaging die Diagnostik
bei der ÖGD?
Vorsitz: H. Messmann, Augsburg
Vorsitz: H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
A. Königsrainer, Tübingen
K. Hörmann, Mannheim
U. Beilenhoff, Ulm
H. Feussner, München
A. Melzer, Dundee/Schottland
D. Becker, Hausham
M. Häfner, Wien/Österreich
F.J. Heil, Andernach
13.00 – 13.05 R40 Eröffnung
H. Messmann, Augsburg
13.05 – 13.20 R41 NBI bei der Diagnostik des Plattenepithelkarzinoms:
kann, soll oder muss?
J. Pohl, Berlin
Ballsaal
11.00 – 12.30 State of the Art
11.00 – 11.30 R37
3D Grundlagen und Entwicklungen
L. Philippsen, Berlin
11.30 – 12.00 R38
The future of minimal invasive surgery, endoscopy and imaging
J. Marescaux, Straßburg/Frankreich
12.00 – 12.30 R39
Molekulare Endoskopie
M. Neurath, Erlangen
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
13.20 – 13.35 R42 Dysplasien des Barrett-Ösophagus:
mit NBI auf dem Weg zur optischen Biopsie?
O. Pech, Regensburg
13.35 – 13.50 R43
NBI versus konventionelle Weißlichtendoskopie
bei der Diagnostik des Magenfrühkarzinoms
A. Probst, Augsburg
13.50 – 14.00 R44 Zusammenfassung und Fazit
H. Messmann, Augsburg
Mit freundlicher Unterstützung der Firma
OLYMPUS DEUTSCHLAND GMBH
40
www.dge-bv.de
41
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Ballsaal
14.00 – 15.30
3D Bildgebung im klinischen Einsatz
Live-Demonstration on Stage
Sonographie,Laparoskopie und Endoskopie
14.00 – 15.30 DGD I – Neurologie
Neurogene Dysphagien bei Dysfunktion des oberen Ösophagussphinkters
Vorsitz: H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
F. Hagenmüller, Hamburg
U. Beilenhoff, Ulm
H. Feussner, München
A. Melzer, Dundee/Schottland
Möglichkeiten der 3D Bildgebung
in der Live Anwendung
V07 Endoskopische Resektion mittels eines mechatronischen
Single-Port Systems hergestellt im 3-D-Druckverfahren
A. Meining1, D. Roppenecker2, T. Lüth2, 1Ulm, 2München
14.00 – 15.30 Expertenvideos – Fallforum I:
Ösophagus und Magen
Interaktive Videos mit Diskussion
Teilnehmer: U. Seitz, Heppenheim
T. Rösch, Hamburg
K. Caca, Ludwigsburg
K. Schmidt, Ludwigsburg
Expertenvideos zusammen mit folgenden eingereichten
Videobeiträgen:
V01 Erfolgreicher Verschluss einer großen ösophago-bronchialen
Fistel durch mukosale Inzision vor OTSC-Klipp-Platzierung
A. Meining1, M. Bajbouj2, H. Feussner2, D. Wilhelm2
1
Ulm, 2München
42
Vorsitz: K. Hörmann, Mannheim
M. Prosiegel, München
14.00 – 14.15 R45
Begrüßung
K. Hörmann, Mannheim
M. Prosiegel, München
14.15 – 14.40 R46
Wertigkeit der pharyngealen Manometrie
V. Becker, München
Indikation zur cricopharyngealen Myotomie
H. Feussner, München
Atlanta
V02
Sydney
R47
14.40 – 14.55 R48
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Dysfunktion des oberen Ösophagusspinkters und tubuläre
ösophageale Störungen bei idiopathischen und atypischen
Parkinson-Syndromen
I. Suttrup, S. Suntrup, M. Siemer, J. Bauer, C. Hamacher,
S. Oelenberg, D. Domagk, R. Dziewas, T. Warnecke, Münster
14.55 – 15.10 R49 Schlucktherapie bei Öffnungsstörungen des oberen Ösophagus-
sphinkters
S. Weber, Friedberg
15.10 – 15.30 R50
Botulinum Toxin in the Treatment of Neurological Patients with Dysfunction of the Upper Esophageal Sphincter –
Review and Own Results
E. Alfonsi1, E. Alvisi1, G. Cosentino2, A. Schindler3,
1
Pavia, 2Palermo, 3Mailand/Italien
Perforation eines magnetischen Antirefluxsystems nach intraösophageal - Ösophaguserosion durch ein LINX® system
M. Bauer1, A. Meining2, M. Kranzfelder1, D. Wilhelm1,
R. Schirren1, A. Jell1, H. Friess1, H. Feußner1
1
München, 2Ulm
www.dge-bv.de
43
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Barcelona
14.00 – 18.00 Kurs: Darmsonographie –
am Modell leicht erlernt
14.00 – 14.15 R51 Begrüßung
A.-P. Barreiros, Regensburg
A. Ignee, Bad Mergentheim
14.15 – 14.45 R52 Einführung in die spezielle Sonographie bei chronisch
entzündlichen Darmerkrankungen
A.-P. Barreiros, Regensburg
14.45 – 15.15 R53 TIPPS und Tricks zur Darmsonographie anhand von
Fallbeispielen
A. Ignee, Bad Mergentheim
15.15 – 15.30 Pause
15.30 – 17.45 Praktische Übungen an Simulatoren mit Fallbesprechungen
17.45 – 18.00 R54 Zusammenfassung und Verabschiedung
A. Ignee, Bad Mergentheim
Teilnahmegebühr: € 50,-
44
Der Kurs ist auf maximal 20 Personen begrenzt.
Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (Seite 133).
Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an diesem Kurs nicht
die Teilnahme am Kongress inkludiert.
Mit freundlicher Unterstützung der Firma
MSD SHARP & DOHME GMBH, München
Calgary
14.00 – 15.30
Problemschnittstelle Pathologie:
Grenzen und neue Möglichkeiten
(mit CAES/bng)
Vorsitz: M. Vieth, Bayreuth
R. Kiesslich, Wiesbaden
Wer legt RO fest und wie knapp darf RO sein?
Gibt es Unterschiede bei den verschiedenen Entitäten?
14.00 – 14.15 R55
Endoskopie
H. Manner, Wiesbaden
14.15 – 14.30 R56
Chirurgie
H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen 14.30 – 14.45 R57
Welchen Einfluß hat der endoskopische Befund auf den Pathologen?
M. Vieth, Bayreuth
14.45 – 15.00 R58
Klinisches Management bei Diskrepanz zwischen
Endoskopie und Histologie
W. Schmitt, München
15.00 – 15.15 R59
Gibt es in Zukunft einen optischen, histologischen Befund
im Routineeinsatz?
R. Kiesslich, Wiesbaden
15.15 – 15.30 R60
NGS-II: Ersetzt das DNA-Sequenzing die Histologie
und Immunhistochemie
S. Biskup, Tübingen
www.dge-bv.de
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
45
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Ballsaal
16.00 – 18.00
Innovationen in Endoskopie und Bildgebung
Interdisziplinäres Management: Ösophagus II
Barrett Ösophagus: Diagnostik, Scoring und Therapie
(mit CAES/DGD/bng/ÖGGH)
16.00 – 16.15 R61
Barrett-Diagnostik:
Endoskopie mit HD-WLE, Chromoendoskopie oder PE?
O. Pech, Regensburg
16.15 – 16.30 R62
Aktuelles Management und Nachsorge:
Ist die Leitlinie schon wieder veraltet?
H. Messmann, Augsburg
Vorsitz: C. Ell, Offenbach
R. Jakobs, Ludwigshafen
A. Hölscher, Köln
16.30 – 16.45 R63 Interobserver-Variabilität:
Wie valide ist eine Zweitmeinung bei
LG-IEN und was ist der Goldstandard?
M. Vieth, Bayreuth
46
16.45 – 17.00 R64
Ablation von Barrett Epithel
Thermo-Ablation bei Barrett Ösophagus
M. Anders, Berlin
17.00 – 17.15 R65
Endoskopische Resektion von Barrett-Epithel
S. Seewald, Zürich/Schweiz
17.15 – 17.30 R66
Stellenwert und Indikationsstellung der RFA, Surf Studie
B. Schumacher, Essen
17.30 – 17.45 R67
Haben limitierte Resektionverfahren noch einen Stellenwert?
H. Stein, Nürnberg
17.45 – 18.00 Diskussion
Atlanta
16.00 – 18.00 Expertenvideos – Fallforum II:
Gallenwege und Pankreas
Interaktive Videos mit Diskussion
Teilnehmer: M. Sackmann, Bamberg
M. Häfner, Wien/Österreich
S. Hollerbach, Celle
R. Landschoof, Düsseldorf
Expertenvideos zusammen mit folgenden eingereichten
Videobeiträgen:
V03 Endoskopische Therapie der Choledochocele
O. Waidmann, J.G. Albert, Frankfurt am Main
V04
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Transpapilläre, cholangioskopisch gesteuerte Steinentfernung
bei symptomatischer Hepatikolithiasis bei intrahepatischen
Cholangiozysten (Caroli-Krankheit)
J. Albert, Frankfurt am Main
V05 Transgastrische Nekrosektomie: eine Fallserie mit
unterschiedlichen Ergebnissen
A. Meining, E. Zizer, T. Seufferlein, Ulm
www.dge-bv.de
47
2015
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Sydney
16.00 – 18.00 DGD II – Neurologie
Dysphagien im Alter, bei Demenz bzw. kognitiven Störungen
16.00 – 16.15 R68
Vorsitz: R. Dziewas, Münster
R. Wirth, Borken
Dysphagie und Kognition
M. Prosiegel, München
16.15 – 16.35 R69
Presbyphagie – eine Übersicht
R. Wirth, Borken
16.35 – 16.45 R70
Ab welchen klinischen Werten ist das Risiko für Dysphagie bei Patienten mit idiopathischem Parkinson-Syndrom erhöht?
J. Simons1, N. Eisemann1, A. Ceballos-Baumann2,
A. Katalinic1, 1Lübeck, 2München
16.45 – 17.05 R71
Schlaganfall, Neglect und Dysphagie: Bolusagnosie?
M. Stienen, Bad Harzburg
17.05 – 17.25 R72
Mangelernährung bei Demenz
R. Wirth, Borken
17.25 – 17.40 R73 Evaluation des angepassten Schluckassessments von
Perry (2001) bei geriatrischen Patienten
J. Debbeler1, M. Weinert2, B. Schumann1, F. Binkofski1, 1
Aachen, 2Köln
17.40 – 18.00 R74 Hauptsache rein – Medikamentenverabreichung bei
geriatrischen Patienten mit Schluckstörungen
F.C. Hanke, Köln
Calgary
16.00 – 18.00
Seltene Ösophaguserkrankungen
16.00 – 16.15 R75
Lichen des Ösophagus
C. Schäfer, Neumarkt
16.15 – 16.30 R76
Graft versus host Beteiligung
A. Ayvaz, Garmisch-Partenkirchen
16.30 – 16.45 R77
16.45 – 17.00 R78
Eosinophile Ösophagitis
C. Schlag, München
17.00 – 17.15 R79
Black Ösophagus
R. Baumbach, Hamburg
17.15 – 17.30 R80
Ektope Magenschleimhaut
M. Bajbouj, München
17.30 – 17.45 R81
Ein seltener Fall
M. Mayr, Berlin
17.45 – 18.00 R82
Der unklare Fall
H. Koop, Berlin
Vorsitz: A. Leodolter, Herne
T. Frieling, Krefeld
Donnerstag
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
Hypersensitiver Ösophagus
A. Kandulski, Magdeburg
Sydney
18.00 – 19.00 48
Mitgliederversammlung der DGD
www.dge-bv.de
49
Wissenschaftliches Programm
Donnerstag, 26. März 2015
b e r u f e e. V.
D e u t s c h e
G e s e l l s c h a f t
D
f ü r
GEA
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e
e. V.
2015
Wissenschaftliches Programm
Pflegekongress der Deutschen Gesellschaft für
Endoskopiefachberufe (DEGEA)
München
Organisation: J. Hochberger, Straßburg/Frankreich
J. Maiss, Forchheim
F. Kraus, Erlangen
Es besteht die Möglichkeit zum Zuschauen, Kennenlernen von Instrumenten,
Erfahrungsaustausch und Üben in der Gruppe. Zusätzlich werden zu den
jeweiligen Techniken auch Übungen an Trockentischen angeboten.
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Freitag
14.30 – 18.00 Praktisches Training an Biosimulatoren,
speziell für Pflege- und Assistenzpersonal
14.30 – 16.00 DEGEA-Workshop 1
Es können folgende Techniken trainiert werden:
WS 1A Blutstillungstechniken
(Unterspritzung, Clip, Ligatur, Histoacryl etc.)
WS 1B Polypektomie, EMR, APC
WS 1C ERCP und assoziierte Methoden
16.30 – 18.00 DEGEA-Workshop 2
50
Es können folgende Techniken trainiert werden:
WS 2A Blutstillungstechniken
(Unterspritzung, Clip, Ligatur, Histoacryl etc.)
WS 2B Polypektomie, EMR, APC
WS 2C ERCP und assoziierte Methoden
Bitte beachten Sie, dass die Workshops 1A bis 1C sowie 2A bis 2C
zeitgleich stattfinden. Des Weiteren sind die Workshops 1A und 2A,
1B und 2B sowie 1C und 2C jeweils inhaltlich gleich.
www.dge-bv.de
51
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Ballsaal
08.30 – 10.00 Komplikationsmanagement &
Live Demonstration on Stage
(mit DEGEA/ÖGGH/bng/CAES)
52
Vorsitz: P.N. Meier, Hannover
N. Senninger, Münster
D. Heinemann, Recklinghausen
Atlanta
08.30 – 10.00 Innovationen in Endoskopie und Bildgebung III
Funktionsdiagnostik: Neue Möglichkeiten
(mit DGD/ÖGGH/DEGEA)
Vorsitz: T. Frieling, Krefeld
C. Pehl, Vilsbiburg
J. Borovicka, St. Gallen/Schweiz
Wie häufig sind welche Komplikationen in der Endoskopie wirklich?
Zwischen Schätzung und Datenlage
A.J. Eckardt, Wiesbaden
08.30 – 08.45 R88 Wie wird eigentlich Nahrung transportiert?
Radiologische Bildgebung des Schluckaktes
A. Wuttge-Hannig, München
08.45 – 09.00 R84
Kennzahlen für postoperative Komplikationen
(Anastomoseninsuffizienz Ösophagus, Whipple, Colon)
S. Willis, Ludwigshafen
08.45 – 09.00 R89
Brauche ich den Endoskopiker bei Schluckstörungen?
Bedeutung der transnasalen Endoskopie
D. Domagk, Münster
09.00 – 09.30 R85
Live: Anastomoseninsuffizienz:
Technisches Management
U. Denzer, Hamburg
N. Andersen, Hamburg
J. Wedemeyer, Gehrden
K. Meder, Gehrden
09.00 – 09.15 R90
Brustschmerzen: Es ist nicht immer das Herz.
Funktionsdiagnostik in der Chest Pain Unit
T. Frieling, Krefeld
09.30 – 09.45 R86
Rationales Handeln nach Perforation:
Clippen, Stenten oder Sponge?
A. Meining, Ulm
09.45 – 10.00 R87
Korrekter Umgang mit Angehörigen:
Was darf man sagen, was nicht?
P.N. Meier, Hannover
Freitag
08.30 – 08.45 R83
09.15 – 09.30 R91 Achalasie & Co. – brauche ich die hochauflösende Manometrie?
V. Weingart, Garmisch-Partenkirchen
09.30 – 09.45 R92 Alles Dyspepsie oder was?
Funktionsuntersuchung und MRT
J. Borovicka, St. Gallen/Schweiz
09.45 – 10.00 R93 Ich sehe was, was du nicht siehst – pH Metrie und
Impedanzmessung bei NERD C. Pehl, Vilsbiburg
www.dge-bv.de
53
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Sydney
08.30 – 10.00
Klassifikationssysteme in der Endoskopie
und deren klinische Konsequenz
(mit CAES/ÖGGH/bng)
Vorsitz: C. Prinz, Wuppertal
M. Jung, Mainz
54
08.30 – 08.45 R94
Endoskopisches Scoring des Barrett-Ösophagus und
der Frühkarzinome
M. Jung, Mainz
08.45 – 09.00 R95
Varizen und Blutungsrisiko - Behandlungskonsequenzen
M. Häfner, Wien/Österreich
09.00 – 09.15 R96
Endoskopische Scoring-Systeme bei der Colitis ulcerosa
T. Andus, Bad Canstatt
09.15 – 09.30 R97
Endomikroskopische Scoring Systeme beim Morbus Crohn
V. Groß, Amberg
09.30 – 09.45 R98
Hämorrhoiden – praktische Behandlungskonsequenzen
H. Krammer, Mannheim
09.45 – 10.00 Diskussion und Fälle
München
08.30 – 10.00DGD III – Dysphagie bei Kopf-Hals-Tumoren – I
Vorsitz: H. Bier, München
J. Bohlender, Zürich/Schweiz
08.30 – 08.50 R99 Chirurgisches Vorgehen bei Kopf-Hals-Tumoren:
eine Übersicht
E. Scherer, München
08.50 – 09.10 R100 Prinzipien moderner Radiotherapie in Kombination mit
Chemo- oder Immunotherapie bei Kopf- Hals- Tumoren
T. Kuhnt, Leipzig
09.10 – 09.25 R101 Subjektive Kommunikationsfähigkeit und Schluckfunktion nach definitiver Radio(chemo)therapie, Laryngektomie oder organ
erhaltender Operation bei Larynx-/ Hypopharynxkarzinomen
M. Szücs1, T. Kuhnt², C. Punke1, G. Witt1, G. Klautke3,
B. Kramp1, G. Hildebrandt1, 1Rostock, ²Leipzig, 3Chemnitz
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
09.25 – 09.40 R102 Dysphagie nach Laryngektomie versus Radio(chemo)therapie
bei Hypopharynx- und Larynxkarzinomen
S. Graf, L. Richter, K. Häusl, B. Schilling, München
09.40 – 09.50 R103 Frozen Larynx: Organerhalt ist nicht gleich Funktionserhalt
K. Hörmann, R. Hülse, Mannheim
09.50 – 10.00 Diskussion
www.dge-bv.de
55
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Barcelona
Interventionelle und innovative Adipositastherapie
(mit CAES/ÖGGH)
Vorsitz: T. Hüttl, München
H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
08.30 – 08.45 R104 Indikationsstellung und Vorraussetzungen für eine interventionelle Adipositastherapie
M. Otto, Mannheim
08.45 – 09.00 R105 Welchen Stellenwert haben endoskopische Verfahren
(Magenballon, Endobarrier)?
F. Gundling, München
09.00 – 09.15 R106 Sleeve oder Bypass: Was bestimmt das Operationsverfahren?
S. Bayerköhler, Garmisch-Partenkirchen
08.30 – 10.00
DGBMT
Neue Dimensionen in Diagnostik und Intervention:
Quo Vadis 3D?
08.30 – 09.15 R109 Key Note Lecture:
Zukunft 3D-Bildgebung und roboter-assistierter Chirurgie
E. Keeve, Berlin
09.15 – 09.35 R110 Shape-From-Polarisation – Ansätze und erste
experimentielle Ergebnisse
A. Nowak, Erlangen
09.35 – 09.55 R111 3D-Endoskope
M. Kühn, Denzlingen
09.55 – 10.00 Freitag
8.30 – 10.00 Calgary
Diskussion
09.15 – 09.30 R107 Komplikationen der bariatrischen Adipositastherapie
P. Hüttl, München
09.30 – 09.45 R108 Endoskopische Verfahren (POSE, ROSE, Wifi, ASPIRE,
Factyl System, Mukosaablation) – was kommt noch?
J. Hochberger, Straßburg/Frankreich
09.45 – 10.00 56
Diskussion
www.dge-bv.de
57
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Ballsaal
10.30 – 12.30
Notfall- und Komplikationsmanagement &
Live Demonstration on Stage
(mit DEGEA/ÖGGH/bng/CAES)
Vorsitz: T. Wehrmann, Wiesbaden
F. Hagenmüller, Hamburg
U. Beilenhoff, Ulm
10.30 – 10.45 R112 Wie organisiere ich eine Endoskopie-Einheit um Komplikationen
zu vermeiden?
U. Beilenhoff, Ulm
10.50 – 11.10 R113 Sicherheit in der Endoskopie
C. Meyenberger, St. Gallen/Schweiz
11.15 – 11.50 Life: Organverschluss
R114 Gallengangsverletzung/Gallengangleckage
M.S. Ullrich, Hamburg
M. Mangold, Garmisch-Partenkirchen
R115 OTCS-Clip/Clip Fehlplatzierung
K. Caca, Ludwigsburg
R. Landschoof, Düsseldorf
11.50 – 12.05 R116 Interventionelle Endoskopie und ERCP
bei sehr alten Patienten
J. Albert, Frankfurt
12.05 – 12.30 R117 Weniger Komplikationen durch weniger Diagnostik?
Machen wir zu viel unnötige Diagnostik?
J. Schölmerich, Frankfurt
58
Atlanta
10.30 – 12.30
Innovationen in Endoskopie und Bildgebung IV:
Ösophagus und Magen:
Neue interventionelle Techniken
Vorsitz: H. Koop, Berlin
S. Faiss, Hamburg
M. Hünerbein, Berlin
10.30 – 10.45 R118 Endoskopischer Stapler
S. Faiss, Hamburg
10.45 – 11.05 R119 POEM am Pylorus
J. Hochberger, Straßburg/Frankreich
11.05 – 11.25 R120 SET: Submucosale Tumortherapie
T. Beyna, Düsseldorf
11.25 – 11.45 R121
Früherkennung des Magencarcinoms: Chromoendoskopie
mit Indigo oder optisch/elektronische Methoden
(NBI, FICE, I-SCAN, Spiess)?
M. Götz, Tübingen
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
11.45 – 12.00 R122 Extended Kriterien bei der endoskopischen Entfernung
von Frühkarzinomen: Wie weit darf man gehen?
A. Probst, Augsburg
12.00 – 12.20 R123 Endoskopische Stent- und Magnetanastomosen
H. Otto, Hamburg
12.20 – 12.30 Diskussion
www.dge-bv.de
59
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Sydney
Hätten Sie es gewusst?
(mit CAES/DEGUM/ÖGGH)
Vorsitz: R. Schöffl, Linz/Österreich
M. Storr, Starnberg
10.30 – 10.45 R124 UCCIS
M. Gross, München
10.45 – 11.00 R125 Sendai Kriterien
R. Baumbach, Hamburg
11.00 – 11.15 R126 Rosemount Klassifikation
M. Götzberger, Freising
11.15 – 11.30 R127 HISORt criteria
R. Schöffl, Linz/Österreich
11.30 – 11.45 R128 Milan Kriterien
H.-J. Schlitt, Regensburg
11.45 – 12.00 R129 PCI Peritoneal carcinosis index
G. Glockzin, München
10.30 – 12.00
DGBMT
Neue Dimensionen in Diagnostik und Interventionen:
Quo Vadis 3D?
10.30 – 10.45 R131 Single-User-Autostereoskopische Monitore –
Einsatzszenarien in der Medizin
C. Grossmann, Hamburg
10.45 – 11.00 R132 3D-Bioprinting von Weichgewebeorganen –
das Ohr als Vorbild
G. Wersényi, Györ/Ungarn
11.00 – 11.10 R133 3D and 4k-Ultra-HD Surgical Visualization
M. Müller, M. Tomanova, Brno/Tschechien
Freitag
10.30 – 12.30
Calgary
11.10 – 11.35 R134 Echzeit 3D Formerfassung mit Kinect-Systemen:
Möglichkeiten für die Medizin
G. Wersényi, Györ/Ungarn
11.35 – 12.00 R135 Immersive Medien:
3D-Visualisierungs- und Interaktionsmöglichkeiten
R. Schäfer, Berlin
12.00 – 12.15 R130 NICE
B. Arnstadt, Garmisch-Partenkirchen
12.15 – 12.30
60
Diskussion
www.dge-bv.de
61
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
München
10.30 – 12.30
DGD IV – Dysphagie bei Erkrankungen im KopfHalsbereich, Dysphagie und Trachealkanülen
Vorsitz: G. Bartolome, München
T. Warnecke, Münster
10.30 – 10.35 R136 Schädelbasisosteomyelitis als Ursache einer reversiblen
Dysphagie
A. Monge Naldi, U. Vith, J. Bohlender, Zürich/Schweiz
10.35 – 10.40 R137 Dysphagie bei schwerer zervikaler Verletzung – eine Kasuistik
A. Pollak-Hainz, S. Nospes, A. Keilmann, Mainz
10.40 – 10.45 R138 Therapie von Pharyngozelen und Verlauf – ein Fallbericht
V. Volgger, W. Flatz, M. Schuster, München
10.45 – 10.50 R139 Schluckrehabilitation nach Suizidversuch mit subtotalem Larynx-und Pharynxabriss
F. Kraus, S. Schraven, M. Bernhardt, F. Wolfschmidt,
W. Shehata-Dieler, R. Hagen, K. Fröhlich, Würzburg
10.50 – 11.00 R140 Quantifizierung der Kehlkopfverschieblichkeit und das
Auftreten von Schluckbeschwerden nach totaler Thyreoidektomie
A. Läßig, A. Aschoff , A. Pollak-Hainz, S. Nospes, T. Mushold,
A. Keilmann, Mainz
11.00 – 11.05 R141 Spontane Perforation eines Zenker Divertikels – ein seltener Fall einer schmerzhaften Schluckstörung
K. Castiglioni, J. Bohlender, Zürich/Schweiz
München
11.15 – 11.25 R143 Aspiration klinisch bedeutsam? Eine andere Sichtweise
der Dysphagie
P. Diesener1, K. Beck2, S. Haas3, N. Rommel4, 1Gailingen,
2
Zihlschlacht/Schweiz, 3Villingen-Schwenningen, 4Tübingen
11.25 – 11.35 R144 PRINCIPLE – Predictors of Re-Intubation in Neurological Criticical Ill Patients planned for Extubation
C. Steidl1, J. Boesel2, F. Al-Suwaidan2, S. Suntrup1,
J. Minnerup1, R. Dittrich1, R. Dziewas1, 1Münster, 2Heidelberg
11.35 – 11.45 R145 Dekanülierungsmanagement
W. Schlaegel¹, U. Frank2, 1Basel/Schweiz, ²Potsdam
11.45 – 11.55 R146 Komplikationen und Gefahren nach Langzeitintubation
H. Schröter-Morasch, U. Starrost, München
11.55 – 12.05 R147 Geblockte Trachealkanüle: Sackgasse in der Behandlung schwerster Aspiration? Ergebnisse eines teilhabeorientierten
Behandlungskonzeptes
P. Diesener, Gailingen
12.05 – 12.15 R148
Elektrische Pharynxstimulation zur Dysphagietherapie
tracheotomierter Schlaganfallpatienten
S. Suntrup, T. Marian, J. Schröder, I. Suttrup, P. Muhle,
S. Oelenberg, C. Hamacher, T. Warnecke, R. Dziewas, Münster
12.15 – 12.30
Diskussion
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
11.05 – 11.10 R142 Endoskopische, laserchirurgische Schwellendurchtrennung
durch Wedge-Resection bei Zenker-Divertikeln
J. Bachmann, B. Folz, Bad Lippspringe
11.10 – 11.15
62
Diskussion
www.dge-bv.de
63
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Atlanta
Lunchsymposium
Risikominimierung von endoskopischen Eingriffen
Vorsitz: R. Kiesslich, Wiesbaden
R149 Komplexe Eingriffe am Ösophagus – Expertentipps
A. Hoffmann, Wiesbaden
R150 Stellenwert von CO2 bei Cholangioskopie,
Nekrosektomie und Divertkulotomie
D. Schilling, Mannheim
R151 Komplexe Eingriffe am Colon – Expertentipps
J. Pohl, Berlin
13.00 – 14.00
Mit freundlicher Unterstützung der Firma:
KARL STORZ GmbH & Co. KG
Lunchsymposium
Der Darm und sein Gehirn – Das Mikrobiom
Sydney
Vorsitz: H. Messmann, Augsburg
R152 Du und Dein Mikrobiom – Eine verschworene Gemeinschaft
P. Malfertheiner, Magdeburg
Mit freundlicher Unterstützung der Firma
Norgine GmbH
14.00 – 15.30 Was ist wirklich neu in der Endoskopie?
Vorsitz: H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
H. Neuhaus, Düsseldorf
F. Hagenmüller, Hamburg
14.00 – 14.20 R153 Neue Dimensionen der Endoskopie:
Molekulare Augmentation
R. Atreya, Erlangen
14.20 – 14.35 R154 Revita: „Duodenal Mucosal ResurfacingTM (DMR)“
Prozedur: Neue Therapieansätze des Typ II Diabetes?
P. Bender, Düsseldorf
14.35 – 14.50 R155 Endoskopische Vollwandresektion
im Kolon mit FTRD
K. Caca, Ludwigsburg
14.50 – 15.05 R156 Weitwinkel- und „Full-Spektrum“-Endoskopie
V. Weingart, Garmisch-Partenkirchen
15.05 – 15.20 R157 Endoskopische Stuhltransplantation
M. Storr, Starnberg
15.20 – 15.30 Diskussion
Freitag
13.00 – 14.00
Ballsaal
Mit freundlicher Unterstützung der Firmen:
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG und
EndoChoice GmbH
64
www.dge-bv.de
65
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Atlanta
14.00 – 15.30
Expertenvideos – Fallforum III:
Intestinum und Colon
Interaktive Videos mit Diskussion
Teilnehmer:
D. Hartmann, Berlin
A. May, Offenbach
H. Messmann, Augsburg
A. Sochart, Neuss
Expertenvideos zusammen mit folgenden eingereichten
Videobeiträgen:
V06
Endoskopische Vollwandresektion nach R1-Resektion eines neuroendokrinen Tumors im Rektum unter Verwendung eines
neuen Over-the-scope Device
P. Klare, R. Burlefinger, B. Neu, M. Bajbouj, K. Specht,
R.M. Schmid, S. von Delius, München
München
14.00 – 15.30
DGD V – Dysphagie bei Kopf-Hals-Tumoren – 2
Vorsitz: N. Stasche, Kaiserslautern
E. Wagner-Sonntag, München
14.00 – 14.10 R158 Aktute Toxizitäten bei Kopf-Hals Tumoren während der
Radio(chemo)therapie
S. Pigorsch, München
14.10 – 14.20 R159 Spättoxizitäten nach Radiochemotherapie bei
Kopf-Hals-Tumoren
N. Stasche, Kaiserslautern
14.20 – 14.40 R160 Schluckrehabilitation bei Kopf-Hals-Tumoren
L. van der Molen, Amsterdam/Niederlande
14.40 – 14.55 R161 Erste Validierung der deutschen Übersetzung des Sydney
Swallow Questionnaire (SSQ) bei Kopf-Hals-Tumoren
J. Bohlender, S. Frick, U. Vith, S. Hotzenköcherle,
M. Brockmann-Bauser, Zürich/Schweiz
14.55 – 15.10 R162 Dysphagie nach Therapie bei fortgeschrittenen
Oropharynxkarzinomen: Erste Ergebnisse der TISOC-1 Studie
S. Meuret1, M. Fuchs1, A. Dietz1, O. Guntinas-Lichius²,
1
Leipzig, ²Jena
Freitag
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
15.10 – 15.15 R163 Verbesserung der Dysphagie in der onkologischen Rehabilitation durch konsequenten Einsatz der FEES-Diagnostik
S. Schneider, B. Mottau, P. Hofmeister, T. Widmann,
Dobel
15.15 – 15.20 R164 Schluckuntersuchung bei Kopf-Hals-Tumor-Patienten –
Einfluss von Durchführungsablauf, Bolusvolumen und
Boluskonsistenz
S. Dietz1, A. Ziethe1, S. Graf², 1Erlangen, ²München
15.20 – 15.25 R165 Postoperative Schluckuntersuchung bei Tumorpatienten mit Radialislappen-Plastik
D. Deuster, M. Demir, K. Rosslau, A. am Zehnhoff-Dinnesen,
Münster
15.25 – 15.30
66
Diskussion
www.dge-bv.de
67
2015
Barcelona
14.00 – 15.30
Innovationen in Endoskopie und Bildgebung –
Interdisziplinäres Management IV:
Leberfibrosemessung
(mit DEGUM/CAES)
Vorsitz: M. Friedrich-Rust, Frankfurt
A. Ignee, Bad Mergentheim
14.00 – 14.10 R166 Die verschiedenen Formen der Elastographie – kurz und prägnant
A. Ignee, Bad Mergentheim
Chronische Lebererkrankung:
In Zukunft keine Leberhistologie mehr notwendig
14.10 – 14.25 R167 Pro
R. Görtz, Erlangen
14.25 – 14.40 R168 Contra
A. Tannapfel, Bochum
14.45 – 15.00 R169 Leber- und Milz Elastographie zur Prognosevorhersage,
Begutachtung und Verlaufskontrolle
J. Vermehren, Frankfurt
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Calgary
14.00 – 15.30 CTAC
Mechatronische Plattformen für NOTES
Vorsitz: H. Feussner, München
A. Meining, Ulm
14.00 – 14.15 R172 Multi Arm Snake-Like Robot Kinematics
D. Roppenecker, Garching
14.15 – 14.30 R173 Ansteuerungskonzept eines Single-Port-Roboters
M. Träger, Garching
14.30 – 14.45 R174 Schnittstellenproblematik: Mono oder Duo
N. Kohn, München
14.45 – 15.00 R175 Faseroptisches Sensorsystem zur Erfassung von Haptik und
Form von flexiblen minimal-invasiven Instrumenten
C. Ledermann, Karlsruhe
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
15.00 – 15.15 R176 Experimentelle Sigmaresektion
S.B. Reiser, München
15.15 – 15.30 R177 Erfahrungen mit dem SoloAssist und Einstein
A. Heiligensetzer, Regensburg
15.00 – 15.10 R170 Fallstricke der Methoden
T. Karlas, Leipzig
15.10 – 15.30 R171 Zusammenfassende Bewertung der Methoden und Diskussion
M. Friedrich-Rust, Frankfurt
A. Ignee, Bad Mergentheim
68
www.dge-bv.de
69
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Lillehammer
14.00 – 15.30Freie Vorträge
Vorsitz: A. Leodolter, Herne
A. Schaible, Heidelberg
FV01
14.00 – 14.08
Blutungs- und Perforationsrate nach Polypektomie großer
kolorektaler Adenome über 3cm Größe
E. Färber, J. Seidel, R. Baumbach, W. Cordruwisch,
S. Faiss, Hamburg
FV02 Der Tag danach – was wissen wir über die Patienten die keine 14.08 – 14.16
Surveillance Endoskopie durchführen
S. Belle, C. Hauf, S. Mack, M. Ebert, G. Kähler, Mannheim
FV03 Verbesserung der Koloskopievorbereitung durch Implemen14.16 – 14.24
tierung von neuen Medien (SMS) (PERICLES-Studie)
B. Walter, P. Klare, B. Neu, K. Strehle, S. von Delius, R. Schmid,
München
14.24 – 14.32
FV04
Rezidivrate nach Polypektomie großer kolorektaler Adenome über
3cm Größe
J. Seidel, E. Färber, R. Baumbach, W. Cordruwisch, S. Faiss,
Hamburg
FV05 Endoskopeure in der Ausbildung erfüllen Qualitätsstandards bei 14.32 – 14.40
der Detektion von adenomatösen Polypen
P. Klare1, S. Ascher1, S. Wagenpfeil2, D. Rapp2, M. Bajbouj1, B. Neu1, R.M. Schmid1, S. von Delius1
1
München, 2Homburg/Saar
Lillehammer
14.48 – 14.56
FV07
Kontrastverstärkte Endosonographie des Colons als Frühmarker des therapeutischen Ansprechens auf Anti-TNF bei Patienten mit Colitis ulcerosa.
M. Ellrichmann, J. Bethge, A. Arlt, B. Brandt, S. Zeissig,
S. Nikolaus, W. Klapper, S. Schreiber, Kiel
FV08 Endosonographisch gesteuerte Punktion von kleinen
14.56 – 15.04
subepithelialen Tumoren des oberen Verdauungstrakts mit einer 22-G-“core“-Biopsie-Nadel (PRO-SET-Studie)
C. Schlag1, C. Menzel1, G. Weirich1, M. Götzberger2,
S. Wagenpfeil3, R.M. Schmid1, S. von Delius1,
1
München, 2Freising, 3Homburg/Saar
FV09 Direkte retrograde Cholangioskopie mit einem neuen
15.04 – 15.12
Prototyp-Cholangioskop im Vergleich zu einem ultradünnen Standard-Endoskop
J. Albert1, H. Farnik1, J. Weigt2, P. Malfertheiner2,
A. Grützmann3, L. Gossner3, S. Zeuzem1, C. Sarrazin1,
M. Friedrich-Rust1, 1Frankfurt am Main, 2Magdeburg, 3Karlsruhe
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
15.12 – 15.20
FV10
EUS-geführte Pankreasgangdrainage (EUPD) bei Anastomosenstenose nach Operation mit symptomatischer Retention des
Pankreasganges
A. Reichel1, F. Meyer2, U. Will1, 1Gera, 2Magdeburg
15.20 – 15.30
Zusammenfassung
FV06 Postpolypektomie-Syndrom- eine unterschätze Komplikation 14.40 – 14.48
nach endoskopischer Resektion im Kolon?
S. Röhm, A. Genthner, A. Schwarzenböck, A. Eickhoff, Hanau
70
www.dge-bv.de
71
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Ballsaal
Ballsaal
16.00 – 16.25 State of the Art:
Vorsitz: H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
17.22 – 17.27 R186 Asymptomatische Ulcus im terminalen Ileum. Was tun?
T. Andus, Bad Cannstadt
17.30 – 17.35 R187 Ischämische Kolitis - ASS oder nicht ?
A. Madisch, Hannover
R178 Intestinale Barrierstörung bei CED
J. Wehkamp, Tübingen
Mit freundlicher Unterstützung der Firma
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
17.37 – 17.42 R188 Divertikelkrankheit - Welche Bildgebung, welche Konsequenzen
A. Schreyer, Regensburg
16.30 – 18.00 Stunde der Wahrheit: Endoskopie und Bildgebung
Vorsitz: H. Messmann, Augsburg
S. Feuerbach, München
J. Schölmerich, Frankfurt
H.-J. Schlitt, Regensburg
16.30 – 16.35 R179 Ektope Magenschleimhaut – welche Konsequenz?
M. Bajbouj, München
16.35 – 16.40 R180 Asymptomatischer Barrett (C2M4) mit regelmäßigem
Epithel als Zufallsbefund: Was tun?
H. Seidl, München
17.52 – 17.57 R190 Vergrößerte abdominelle LK im CT, was tun?
C. Niessen, Regensburg
17.57 – 18.00 Freitag
Ballsaal
17.45 – 17.50 R189 Strahlenbelastung bei abdomineller Bildgebung –
gefährlich oder nicht?
L.-M. Dendl, Regensburg
Diskussion
Ballsaal
18.00 – 18.30 Mitgliederversammlung der DGE-BV
16.42 – 16.47 R181 Sodbrennen. Routine PE der tubulären Speiseröhre?
A. Leodolter, Herne
16.50 – 16.55 R182 Ösophagusvarizen bei Leberzirrhose: Ligieren oder Beta Blocker?
M. Kraus, Altötting
17.00 – 17.05 R183 ESD/EMR im Ösophagus:T1sm – Nachresezieren oder nicht?
A. Ebigbo, Augsburg
17.07 – 17.12 R184 Polypektomie und HF-Anwendung bei der Sigmoidoskopie?
S. Gölder, Augsburg
17.15 – 17.20 R185 Ist eine Gerinnungsdiagnotik vor ÖGD und Koloskopie
sinnvoll/nötig?
T. Wehrmann, Wiesbaden
72
www.dge-bv.de
73
2015
Atlanta
16.00 – 18.00
Innovationen in Endoskopie & Bildgebung –
Interdisziplinäres Management IV:
Gallenwege, Cholangioskopie und Fortentwicklung
des therapeutischen Splittings
Vorsitz: F. Schreiber, Graz/Schweiz
H.-J. Schulz, Berlin
K. Oldhafer, Hamburg
16.00 – 16.20 R191 Short access Endoskopie oder perorale
Direktcholangioskopie J. Pohl, Berlin
16.20 – 16.35 R192 Die unklare Gallengangstenose/
Mother Baby Cholangioskopie – Spy Glass II
C. Prinz, Wuppertal
16.35 – 16.50 R193 RFA vs. PTD
B. Neu, München
S. Nennstiel, München
16.50 – 17.10 R194 Transgastrale/Transduodenale Zugänge
U. Will, Gera
Intraoperative ERC:
Fortentwicklung des therapeutischen Splittings
17.10 – 17.30 R195 Vorstellung des Konzeptes und erster Zahlen F. Schreiber, Graz/Österreich
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Calgary
16.00 – 18.00 CTAC
Visualisierung und Navigation
Vorsitz: A. Schneider, München
H. Kenngott, Heidelberg
16.00 – 16.20 R198 Tiefenmessung I: Stereoskopische Verfahren
B. Jensen, Garching
16.20 – 16.40 R199 Tiefenmessung II: Strukturiertes Licht
P. Rentschler, München
16.40 – 17.00 R200 Tiefenmessung III: ToF und andere Verfahren
C. Schaller, Erlangen
17.00 – 17.20 R201 Fiber Braggs
D. Wilhelm, München
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
17.20 – 17.40 R202 Eyetracking
M. Magg, München
17.40 – 18.00 R203 Blickpunkt unterstützte Kameraführung
M. Bauer, München
17.30 – 17.40 R196 Sicht des Chirurgen
K. Oldhafer, Hamburg
17.40 – 17.50 R197 Sicht des Endoskopikers
F. Hagenmüller, Hamburg
17.50 – 18.00 74
Diskussion
www.dge-bv.de
75
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
München
16.00 – 18.00
DGD VI – Viszeralmedizin
Vorsitz: H. Feussner, München
M. Bajbouj, München
16.00 – 16.05 R204 Lymphozytäre Ösophagitis: Eine seltene Ursache für Dysphagie
K. Tzavella1, R. Ott1, W. Schatke1, D. Karimi1, A. Straumann², 1
München, ²Olten/Schweiz
Atypischer Reflux:
München
Achalasie
17.10 – 17.20 R211 Einleitung und Vorstellung von 2 Kasuistiken mit TED-Abfrage
H. Feussner
17.20 – 17.30 R212
17.30 – 17.40 R213
Ballondilatation
J. Weigt, Magdeburg
Pro laparoskopische Myotomie
D. Wilhelm, München
16.05 – 16.12 R205 Einleitung und Vorstellung von 2 Kasuistiken mit TED-Abfrage
M. Bajbouj, München
17.40 – 17.50 R214 Pro POEM
K.-H. Fuchs, Frankfurt
16.12 – 16.20 R206 Pro medikamentöse Therapie
R. Ott, München
17.50 – 18.00 TED Wiederholung und Diskussion (Vorsitzende)
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
16.20 – 16.30 R207 Pro perorale Vollwandplicatur
S. Nennstiel, München
16.30 – 16.40 R208 Pro Endostim
N. Hüser, München
16.40 – 16.50 R209 Pro manuelle Therapie
V. Becker, München
16.50 – 17.00 R210 Pro Fundoplicatio
H. Stein, Nürnberg
17.00 – 17.10 76
TED Wiederholung und Diskussion (Vorsitzende)
www.dge-bv.de
77
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
Lillehammer
16.00 – 17.30Freie Vorträge
16.00 – 16.08
Vorsitz: A. Riphaus, Laatzen
D. Becker, Hausham
FV11 Endoskopische Vakuumtherapie bei Perforationen und
Insuffizienzen des Ösophagus
O. Möschler, M.K. Müller, Osnabrück
FV12
16.08 – 16.16
Die prophylaktische Embolisation der Arteria gastroduodenalis als neue Therapieoption beim blutenden Ulcus duodeni Ergebnisse aus 5 Jahren Erfahrung
M. Mille, T. Engelhardt, A. Stier, Erfurt
FV13 Autologe Stuhltransplantation: Eine neue Methode zur
16.16 – 16.24
Behandlung der Diversionskolitis?
M. Tiller, I. Iesalnieks, W. Schepp, F. Gundling, München
FV14
Kompaktes Hands-on-Modell für Entwicklung, Erprobung
16.24 – 16.32
und Training endoskopischer Interventionen
R. Ingenpaß1, 2, G. Farin2, M. Lösle1, 2, N. Quaas1,
K.-E. Grund1, 2, 1Tübingen, 2Berlin
FV15 Single-Center Erfahrung mit der Endoskopischen Submukosa 16.32 – 16.40
Dissektion (ESD) bei prämalignen und malignen gastrointes
tinalen Neoplasien
S. Höbel1, R. Baumbach1, P. Dautel1, K.J. Oldhafer1,
A. Stang1, B. Feyerabend1, N. Yahagi2, S. Faiss1,
1
Hamburg, 2Tokyo/Japan
Lillehammer
16.48 – 16.56
FV17
Verschluss von komplizierten therapierefraktären Analfisteln mit dem OTSC Proctology System
R. Mennigen, M. Laukötter, T. Vowinkel, N. Senninger,
E. Rijcken, Münster
FV18 Endoskopisches Komplikationsmanagement nach
16.56 – 17.04
Sleeve-Magen-Resektion
M. Laukötter, T. Vowinkel, D. Palmes, N. Senninger,
R. Mennigen, Münster
FV19 Flexibel-endoskopische Zenker-Divertikulotomie:
17.04 – 17.12
Effektivität, Komplikationen und Langzeitverlauf
F. Straulino, A. Genthner, A. Schwarzenböck, A. Eickhoff,
Hanau
FV20
17.12 – 17.20
Biliäre Mikrohamartome als sonographischer Zufallsbefund
der Leber -– typische sonographische Kriterien nativ und
mittels CEUS
D. Merkel, J. Kämmer, D. Wiens, K.-M. Derwahl, Berlin
Freitag
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
FV21 Laser ersetzt das Skalpell in Chirurgie –
17.20 – 17.28
wie die Prostatatherapie zeigt
H. Hainz, Daun
17.28 – 17.30
Zusammenfassung
FV16 Single-Center Erfahrung mit der Endoskopischen Submukosa 16.40 – 16.48
Dissektion (ESD) bei Barrettfrühkarzinomen
S. Höbel1, R. Baumbach1, P. Dautel1, K.J. Oldhafer1,
A. Stang1, B. Feyerabend1, N. Yahagi2, C. Schrader1, S. Faiss1,
1
Hamburg, 2Tokyo/Japan
78
www.dge-bv.de
79
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Freitag, 27. März 2015
D e u t s c h e G e s e l l s c h a f t f ü r
A
D
a c h b e r u f e e. V.
G e s e l l s c h a f t
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e
DEGEA-Mitgliederversammlung 14.00 – 15.30
Neue Techniken und Entwicklungen E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e e. V.
D e u t s c h e
e. V.
13.30 – 14.00
GEA
Pflegekongress der deutschen Gesellschaft für
D
GEA
Endoskopiefachberufe (DEGEA)
f ü r
G e s e l l s c h a f t
f ü r
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e
Barcelona
16.00 – 18.00
Sydney
Vorsitz: H.-J. Schulz, Berlin
K. Wietfeld, Marl
14.00 – 14.10 R215 Schonendere Koloskopie für Anwender und Patienten
(Olympus Deutschland GmbH)
C. Schäfer, Neumarkt
14.10 – 14.20 R216 Nutzen der CO2-Insufflation in der Endoskopie
(Karl Storz GmbH & Co. KG)
D. Schilling, Mannheim
14.20 – 14.40 R217 Abtragung kleiner Polypen
(medwork GmbH)
J. Weigt, Magdeburg
14.40 – 14.50 R218 Produktneuheiten bei Fuse® und für die Polypektomie
(EndoChoice GmbH)
A. Förster, Halstenbek
e. V.
Sydney
Management & Personalführung
Vorsitz: U. Pfeifer, Düsseldorf
S. Maeting, Berlin
16.00 – 16.25 R223 6 Jahre Sedierungskurse – Erfahrungen & Anregungen
W. Buzello, Köln
16.25 – 16.50 R224 Krankenhausentwicklung in den nächsten Jahren
S. Faiss, Hamburg
16.50 – 17.15 R225 Qualifikationen von Endoskopiefachpersonal –
was ist notwendig?
J. Karnine, Salzkotten
Freitag
Pflegekongress
der deutschen Gesellschaft für
D
GEA
Endoskopiefachberufe (DEGEA)
D e u t s c h e
17.15 – 17.35 R226 Erweiterte Aufgaben in der Endoskopie –
was wird schon gemacht?
Ergebnisse einer nationale Umfrage
U. Pfeifer, Düsseldorf
17.35 – 18.00 Rundtisch-Diskussion
14.50 – 15.00 R219 Clutch Cutter – ein neues Werkzeug für die ESD
(Fujifilm)
R. Grieger, Düsseldorf
15.00 – 15.10 R220
Röntgenschutz – leicht gemacht
– besserer Schutz mit geringerem Gewicht – ein neues Material
(mandel + rupp)
M. Böck, Erkrath
15.10 – 15.20 R221 DPOC – Führungskatheter für die direkte Endoskopie der Gallenwege (MTW-Endoskopie)
M. Repp, Altenburg
15.20 – 15.30 R222
80
Manuelle Vorbehandlung flexibler Endoskope auf Basis der
KRINKO-Empfehlung – Literatur und Daten
(Chemische Fabrik Dr. Weigert GmbH & Co. KG)
T. Brümmer, Hamburg
www.dge-bv.de
81
Notizen
2015
Wissenschaftliches Programm
Samstag
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
82
www.dge-bv.de
83
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
Innsbruck
09.00 – 13.00
Strahlenschutzkurs zur Aktualisierung der Kenntnisse
und Fachkunde im Strahlenschutz nach der Röntgenver
ordnung vom 08.01.1987 i.d.F. vom 27.05.2003
Leitung: A. v. Smekal, Garmisch-Partenkirchen
09.00 –­‐09.15
R227
Begrüßung und Einführung
Ausbildungszentrum
Strahlenschutz
H. Helmberger, München
am Klinikum Dritter Orden
09.15 –­‐09.45 R228 Richtlinie Euratom, RöV, Richtlinien zur RöV
Aktualisierung
Fachkunde
im Strahlenschutz
A. der
v. Smekal,
Garmisch-Partenkirchen
Veranstaltungsort:
Hotel, Arabellastr. 5, 81925 München 09.45 –‐10.15
R229 Arabellapark Auffrischungphysikalische
Kenntnisse
Strahlenschutzkurs zur der Kenntnisse und Fachkunde im Strahlenschutz nach K.Aktualisierung Jauch, München
der Röntgenverordnung vom 08.01.1987 i. d. F. vom 27.05.2003 10.15 –­10.30 Pause
Sam stag, 28.3.2015, Aktualisierung der FK Strahlenschutz nach RöV,
Präsenzteil
10.30 – 11.15 R230 Verantwortlichkeiten, Grenzwerte und Strahlenschutzbereiche.
09:00 -­‐ 09:15 Begrüßung und Einführung Uhr Dosen
gebräuchlicher
Untersuchungen
Prof. Dr. H. Helmberger A.
v. Smekal, Garmisch-Partenkirchen
09:15 -­‐ 9:45 Uhr 11.15 –­‐11.45
R231
9:45 -­‐ 10:15 Uhr 10:15 -­‐ 10:30 Uhr 10:30 – 11:15 Uhr 11.45 –­‐12.00
Richtlinie Euratom, RöV, Richtlinien zur RöV Dr. A. v. Smekal Auffrischung medizinische Kenntnisse. Rechtfertigende Auffrischung physikalische Kenntnisse Indikation,
Verantwortlichkeiten,
Nutzung neuer Medien, Dipl.-­‐Ing. K. Jauch Teleradiologie,
Arbeitsanweisungen, QM & QS, Ärztliche Stelle
Pause H.
Helmberger, München
Verantwortlichkeiten, Grenzwerte und Strahlenschutzbereiche. Dosen gebräuchlicher Untersuchungen, Pause
Ballsaal
08.30 – 10.00
Rationelle Diagnostik: Ist weniger mehr?
(mit bng)
Vorsitz: A. Tannapfel, Bochum
R. Ott, München
08.30 – 08.45 R233 Rationelle Kontroll- und Biopsiestrategie im oberen
Gastrointestinaltrakt
R. Ott, München
08.45 – 09.00 R234 Sind ungezielte Biopsien (z.B. CED) noch zeitgemäß?
W. Scheppach, Würzburg
09.00 – 09.15 R235 Kolonpolypen: Immer abtragen?
Immer bergen und Histologie?
S. Belle, Mannheim
09.15 – 09.30 R236 Die wundersame Vermehrung der SSA. Rationeller Umgang
und Vorsorgestrategie
G. Schachschal, Hamburg
09.30 – 09.45 R237 Braucht der Chirurg eine positive Histologie bei makroskopisch/
bildgebungstechnisch suspektem Befund?
A. Hölscher, Köln
09.45 – 10.00
Diskussion
Samstag
2015
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
Dr. A.v. Smekal 11:15 -­‐ 11:45 Uhr Auffrischung medizinische Kenntnisse. Rechtfertigende Indikation, 12.00 –­‐12.30
R232
Repetitorium
Verantwortlichkeiten, Nutzung neuer Medien, H.
Helmberger,
München QM & QS, Ärztliche Stelle Teleradiologie, Arbeitsanweisungen, 12.30 –‐13.00
11:45 -­‐ 12:00 Uhr Prof. Dr. H. Helmberger Prüfung
Pause 12:00 -­‐ 12:30 Uhr Repetitorium e 110,
Teilnahmegebühr:
Prof. Dr. H. Helmberger 12:30 -­‐ 13:00 Prüfung
Der
Kurs ist auf maximal 10 Personen begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular (Seite 133). Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme am Kurs nicht die Teilnahme am Kongress
inkludiert.
QM zertifiziert nach ISO 9001: 2008
Ausbildungszentrum Strahlenschutz am Klinikum Dritter Orden
84
www.dge-bv.de
85
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
2015
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
Atlanta
08.30 – 10.00
Endoskopie:
Struktur und Ökonomie:
Kennzahlen, Personalplanung, Prozessoptimierung
08.30 – 10.00 CTAC
Kooperierende Systeme
Vorsitz: M. Kranzfelder, München
M. Kleemann, Lübeck
08.30 – 08.45
R243 Selbstausrichtender Monitor
Y. Hafner, München
08.45 – 09.00
R244 Situationsabhängige Steuerung von roboterassistierten Interventionen
J. Raczkowsky, Karlsruhe
08.45 – 09.00 R239 Woran erkennt man die Qualität einer Endoskopieabteilung?
A. Madisch, Hannover
09.00 – 09.15
R245 Eyetracking-basierte Kameraführung
M. Magg, München
09.00 – 09.15 R240 Strukturzahlen in der niedergelassenen Praxis
R. Loibl, Straubing
09.15 – 09.30
R246 iPad als zentrales Steuerelement für den integrierten OP
A. Schneider, München
09.15 – 09.30 R241 Ökonomische Kennzahlen (z.B. INEK) einer Endoskopieabteilung
M. Wilke, München
09.30 – 09.45
R247 Kognitives System in der Chirurgie: Vision nach Ressourcen
H. Kenngott, Heidelberg
09.45 – 10.00
R248Instrumentenwechsler
S. Koller, München
Samstag
Vorsitz: W. Schepp, München
U. Pfeifer, Düsseldorf
M. Strauch, Neubiberg
08.30 – 08.45 R238 Strukturiertes Reporting zur Effektivitätssteigerung –
was können wir lernen?
A. Schreyer, Regensburg
09.30 – 10.00 R242 Brandaktuelles zum DRG-Projekt 2015:
Was ist neu 2015? Was wird beantragt für 2016?
W. Schepp, München
86
Calgary
www.dge-bv.de
87
2015
München
08.30 – 10.00
DGD VII – Klinische Schluckdiagnostik,
Funktionelle Schlucktherapie und freie Themen – 1
Vorsitz: T. Meier-Lenschow, Freising
A. Hofmayer, Bad Tölz
08.30 – 08.40 R249 Effekt der elektrischen Pharynxstimulation auf kortikale Steuerung und klinische Funktion des Schluckaktes
S. Suntrup, I. Teismann, T. Warnecke, C. Pantev , R. Dziewas, Münster
08.40 – 08.50 R250 Effekt der Elektrischen Pharynxstimulation auf die Substanz-
P-Konzentration im Serum und Speichel
S. Suntrup, S. Bittner, S. Recker, S. Meuth, T. Warnecke,
R. Dziewas, Münster
08.50 – 09.05 R251 Hochauflösungsmanometrische Untersuchung zum Einfluss
der neuromuskulären Elektrostimulation im Single-Pulse-
Paradigma auf die dynamische Funktion des oberen Ösophagussphinkters
M. Jungheim, A. Janhsen, S. Miller, M. Ptok, Hannover
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
München
09.30 – 09.40 R255 Die Stimmlippenaugmentation als Therapiebaustein von Dysphagien mit Glottisinsuffizienz
C. Pflug, Hamburg
09.40 – 09.45 R256 Optimales Dysphagiemanagement in einem medizinisch-
therapeutischen Netzwerk am Beispiel des Dysphagienetzwerks
Südsachsen
M. Hiller, Annaberg-Buchholz
09.45 – 09.50 R257 Fallvorstellung: Okulopalatopharyngealer Tremor
B. Einhäupl, M. Schuster, W. Flatz, E. Hartl, R. Schwarzkopf,
B. Becker, S. Mock, M. Rheinwald, A. Danek, München
09.50 – 10.00 R258 Schluckfrequenz bei Patienten im Beatmungsweaning während
der Spontanatmung vs. Respiratoratmung (CPAP)
U. Frank, S. Horn, Potsdam
Samstag
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
09.05 – 09.15 R252 Laryngopharyngeales Sensibilitätsdefizit bei Patienten mit Mediainfarkten: Lateralisierung und Beziehung zur
Dysphagieschwere
T. Marian, J. Schröder, P. Muhle, I. Suttrup, S. Oelenberg,
C. Hamacher, J. Minnerup, T. Warnecke, S. Suntrup, R. Dziewas,
Münster
09.15 – 09.25 R253 Schwere Dysphagie nach ischämischem Schlaganfall –
Das Parramatta Hospitals’ Assessment of Dysphagia (PHAD) als Prädiktor für langanhaltende Dysphagie und die Indikation zur PEG-Sondeneinlage
N. Leisi, St. Gallen/Schweiz
09.25 – 09.30 R254 Aspirationsscreening beim akuten Schlaganfall: Welche Rolle spielt die Messung der Sauerstoffsättigung?
T. Marian, J. Schröder, P. Muhle, I. Suttrup, S. Oelenberg,
C. Hamacher, J. Minnerup, T. Warnecke, S. Suntrup,
R. Dziewas, Münster
88
www.dge-bv.de
89
2015
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
Ballsaal
10.30 – 12.30 Top Five – Die 5 wichtigsten Publikationen
der letzten 12 Monate
Vorsitz: P. Malfertheiner, Magdeburg
D. Becker, Hausham
M. Hünerbein, Berlin
10.30 – 10.50
R259 Ösophagus, Magen, Dünndarm
W. Fischbach, Aschaffenburg
10.50 – 11.10
R260 Dickdarm
M. Scheurlen, Würzburg
11.10 – 11.30 R261 Viszeralchirurgie
C.-T. Germer, Würzburg
11.30 – 11.45 R262 Pankreas/Gallenwege
D. Schilling, Mannheim
11.45 – 12.00
R263 Ultraschall
A.-P. Barreiros, Regensburg
12.00 – 12.20 R264 Funktionsdiagnostik
H. Mönnikes, Berlin
Diskussion
12.15 – 12.20
12.20 – 12.30
R265 Healthy stomach initiative: Plädoyer für die
Magenvorsorge
P. Malfertheiner, Magdeburg
Atlanta
10.30 – 12.30
Prävention mit Endoskopie und Bildgebung:
Qualitätskriterien, Alternativen und neue Ansätze
(mit CAES/bng)
Vorsitz: J.F. Riemann, Ludwigshafen
J. Aschenbeck, Berlin
U. Künzel, Leipzig
10.30 – 10.50 R266 Aktueller Stand der Kolonkarzinomvorsorge in Deutschland
J.F. Riemann, Ludwigshafen
10.50 – 11.05 FV22 10 Jahre BECOP Studien: Zu welchem substantiellen
Erkenntnisgewinn haben sie zur Qualitätssicherung der
Vorsorgekoloskopie beigetragen
A. Adler1, A. Aminalin1, D. Liebermann2, J. Aschenbeck1, R. Drossel1, M. Mayr1, M. Mroß1, M. Scheel1, A. Schröder1,
C. Kleining1, G. Stange1, B. Wiedemann1, U. Gauger1,
L. Altenhofen1, T. Rösch3, 1Berlin, 2Portland/Oregon/USA,
3
Hamburg
11.05 – 11.20 FV23
Sodium picosulfat versus Polyethylenglykol zur Darmvorbereitung vor Koloskopie – eine prospektiv randomisierte
Untersucher-verblindete Studie
P. Klare, A. Poloscheck, B. Walter, I.-C. Rondak, A. Weber,
M. Bajbouj, R.M. Schmid, S. von Delius, W. Huber, München
Samstag
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
11.20 – 11.35 R267 Optimierung der Endoskopie-Technik für die Vorsorge-Koloskopie
H. Neuhaus, Düsseldorf
11.35 – 11.50 R268 Alternativen: CT-Colonographie vs. Colonkapsel
D. Hartmann, Berlin
11.50 – 12.05 R269 Die Rolle der Endoskopieassistenz und „Nurse endoscopists“
bei der Vorsorgekoloskopie
U. Pfeifer, Düsseldorf
12.05 – 12.20 R270 Screening bei Pankreas-Npl? Gibt es eine Risikopopulation?
J. Mössner, Leipzig
12.20 – 12.30 90
Diskussion
www.dge-bv.de
91
2015
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
Calgary
10.30 – 12.30 CTAC
Sensorik und aktive Implantate
Vorsitz: D. Wilhelm, München
W. Lamadé, Überlingen
10.30 – 10.50 R271 Werden intelligente Implantate einen Paradigmenwechsel
in der Allgemein- und Viszeralchirurgie einleiten?
H. Feussner, München
10.50 – 11.10 R272 Die passagere Recurrensparese im Tiermodell
E. Lauzana1, I. Rashid1, M. Béchu1, J. Wingender1,
E. Kahle2, P. Köhler2, W. Lamadé1, 1Überlingen, 2Mariensee
11.10 – 11.30 R273 Mobile, nicht-invasive Sensorik in der Medizin
R. Diemer, München
11.30 – 11.50 R274Antirefluximplantate
M. Bauer, München
11.50 – 12.10 R275 Taktile Kette
S. Koller, München
12.10 – 12.30 R276 Circadiane Ösophagusmotilitätsdiagnostik
A. Jell, München
München
10.30 – 12.30
DGD VIII – Klinische Schluckdiagnostik,
Funktionelle Schlucktherapie und freie Themen – 2
Vorsitz: C. Ledl, Bad Aibling
H. Schröter-Morasch, München
10.30 – 10.45 R277 Dysphagie bei myofunktionellem Tongue-Thrust-Phänomen: Diagnostik und Therapie
U. Vith, K. Castiglioni, A. Monge Naldi, K. Hegemann,
J. Bohlender, Zürich/Schweiz
10.45 – 10.55 R278 Der Einfluss von Körperparametern auf das Schluckvolumen bei gesunden Erwachsenen
S. Pfeiffers, U. Frank, Potsdam
10.55 – 11.05 R279 Intraorale Druckmessung während der dynamischen Abbildung des Schluckens im Echtzeit-MRT
M. Weidenmüller, A. Joseph, A. Olthoff, J. Frahm, Göttingen
11.05 – 11.15 R280 Reliabilität, Praktikabilität und Validität der ersten deutschen Version des Dysphagia Handicap Index (DHI)
M. Brockmann-Bauser, S. Jud, J. Bohlender, Zürich/Schweiz
11.15 – 11.25 R281 Zur Bedeutung der phoniatrischen Diagnostik bei oropharyngealen Dysphagien – wird dieser Stellenwert noch unterschätzt?
A. Goeze, S. Doallo Kramer, R. Berger, Marburg
Samstag
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
11.25 – 11.40 R282 Was „(über-)sieht“ der Nicht-HNO-Arzt in der Schluckambulanz?
W. Schlaegel, Basel/Schweiz
11.40 – 11.55 R283 Risiken und Nebenwirkungen der FEES – wie viel Experten
wissen benötigt diese Untersuchung?
T. Meier-Lenschow, M. Glatschke, Freising
11.55 – 12.15 R284 FEES für neurogene Dysphagien – Ausbildungscurriculum der Deutschen Gesellschaft für Neurologie und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft
R. Dziewas 1, J. Glahn 2, C. Helfer 3, G. Ickenstein 4, J. Keller 5, S. Lapa 6, C. Ledl 7, B. Lindner-Pfleghar 8, D. Nabavi 3, M. Prosiegel 9,
A. Riecker10, S. Stanschus11, T. Warnecke1, O. Busse3, 1Münster, 2
Minden, 3Berlin, 4Aue, 5Düsseldorf, 6Frankfurt a.M., 7Bad Aibling,
8
Ulm, 9München, 10Köln, 11Reutlingen
12.15 – 12.30 92
Diskussion
www.dge-bv.de
93
Wissenschaftliches Programm
Samstag, 28. März 2015
2015
Workshops der DEGEA
Samstag, 28. März 2015
D e u t s c h e G e s e l l s c h a f t f ü r
Ballsaal
12.30 – 13.00
Preisverleihungen
Boston Scientific-Innovationspreis der CAES
und
KARL-STORZ Posterpreis der CAES
R285 M. Hünerbein, Berlin
Schlussworte
R286 H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
94
Einladung zum 46. DGE-BV Kongress nach Mannheim
R287 G. Kähler, Mannheim
GEA
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e e. V.
D e u t s c h e
G e s e l l s c h a f t
D
DEGEA-Workshops
f ü r
GEA
E n d o s k o p i e f a c h b e r u f e
e. V.
Am Samstag, den 28. März 2015 werden vier DEGEA-Workshops angeboten. Wegen limitierter Teilnehmerzahlen ist eine Anmeldung im Voraus zwingend notwendig. Darüber hinaus haben Teilnehmer des DEGEA
Kongresses die Möglichkeit, an verschiedenen Sitzungen des DGE-BVProgramms teilzunehmen.
Sydney
09.00 – 12.30 DEGEA-Workshop 3
EUS und US gesteuerte Punktionen und Drainagen
Vorsitz:
S. Maeting, Berlin
U. Gottschalk, Berlin
C. Jenssen, Strausberg
B. Merchel-Butz, Berlin
S. Kahl, Berlin
Inhalt und Ziel des Workshops:
Ziel des Workshops ist es, die sach- und fachkundige Assistenz im Rahmen der EUS und sonografisch gesteuerter Punktionen und Drainagen
aufzufrischen / zu vertiefen:
• Sonografisch assistierte Punktionen
U. Gottschalk, Berlin
• Sonografisch geleitete Anlage von Drainagen
U. Gottschalk, Berlin
• Praktische Übungen an 3 Tischen
U. Gottschalk1, B. Merchel-Butz1, S. Maeting1,
C. Jenssen2; 1Berlin, 2Strausberg
• Endosonografische Feinnadelpunktion
C. Jenssen, Strausberg
• Anlage endosonografisch gestützter Drainagen
S. Kahl, Berlin
• Praktische Übungen an 3 Tischen
U. Gottschalk1, B. Merchel-Butz1, S. Maeting1,
C. Jenssen2, S. Kahl2; 1Berlin, 2Strausberg
Mit freundlicher Unterstützung der Firmen:
Hitachi Medical Systems und PENTAX Europe
Samstag
D
www.dge-bv.de
95
Workshops der DEGEA
Samstag, 28. März 2015
2015
Workshops der DEGEA
Samstag, 28. März 2015
Barcelona
09.00 – 12.30 DEGEA-Workshop 4
PEG – Besonderheiten bei Parkinson Patienten
09.00 – 10.30 DEGEA-Workshop 5
Dokumentation in der Endoskopie
Vorsitz: I. Meick, Bochum
T. Richter, Leipzig
Parkinson-Patienten in der Spätphase werden im multidisziplinären Team
betreut. Sie werden zunehmend auch in Endoskopieabteilungen versorgt,
indem eine PEG mit einer Jejunalsonde angelegt wird. Die orale Therapie kann bei Parkinson-Patienten schwierig sein, wenn eine verzögerte
Magenentleerung vorliegt. Die duodenale L-Dopa-Infusion bietet daher
eine sinnvolle Alternative.
Inhalt und Ziel des Workshops:
Die Dokumentation in der Endoskopie ist sehr vielschichtig. Seit
Veröffentlichung der S-3 Leitlinie zur Sedierung ist die Dokumentation
der Überwachung und des Entlassmanagements erneut in den
Vordergrund getreten. Das Qualitätsmanagement in der Hygiene verlangt
eine umfassende Dokumentation der Aufbereitungsprozesse. Personalund Einsatzplanung erfordern weitere Dokumentationen.
Für die PEG stehen verschiedene Sondensysteme zur Verfügung, die
sich in Anlage und Versorgung unterscheiden. In der Nachsorge wird die
Endoskopie oftmals bei Problemen und Komplikationen kontaktiert.
Ziel des Workshops ist es, konkrete Hilfestellung bei der Einführung
und Aktualisierung der Dokumentation auf den Ebenen Personaleinsatz,
Überwachung, Sedierung und Hygiene zu geben.
Folgende Aspekte werden im Workshop diskutiert:
Spätphase Morbus Parkinson
P.P. Urban, Hamburg
Umgang mit Parkinson-Patienten und therapeutische Maßnahmen
im Rahmen der Komplexbehandlung Morbus Parkinson
S. Ahrendt, Freiburg
11.00 – 12.30 DEGEA-Workshop 6
Hygiene & Validierung
Verschiedene Sondensysteme, praktische Aspekte in der Nachsorge,
PEG-Komplikationen in der Langzeittherapie
A. Jacob, Jena
Praktische Übungen
L. Himmelsbach, Wolfach
Mit freundlicher Unterstützung der Firma:
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
Lillehammer
Samstag
Vorsitz: D. Heinemann, Recklinghausen
L. Himmelsbach, Wolfach
96
Lillehammer
Vorsitz: A. Sochart, Neuss
T. Brümmer, Hamburg
Inhalt und Ziel des Workshops:
Ziel des Workshops ist es, in kompakter Form kritische Punkte der
Hygiene und Validierung aufzufrischen/ zu vertiefen.
Peressigsäure versus Glutaraledhyd – Wirkungsweise,
Vor- und Nachteile
H. Biering, Grevenbroich
Grundlagen der Validierung – welcher Umfang ist notwendig?
T. Brümmer, Hamburg
Begehungen des Gesundheitsamtes in Praxen und Kliniken –
wie kann man sich vorbereiten, was ist zu beachten?
L. Bader, München
Diskussionsrunde mit Experten
www.dge-bv.de
97
Die e-Poster werden während des gesamten Kongresses auf den Terminals im Raum
Garmisch-Partenkirchen gezeigt.
P10 Stereo-Rekonstruktion mit einem 3D-Endoskop
F. Tanriverdi, J. Thiem, Dortmund
Präsentation: Freitag, 27. März 2015, 13.00 – 14.00
P11 Pilotstudie: Gezieltes Next-Generation-Sequencing aus intraduktalen
Zangenbiopsiepräparaten in der Diagnose von Gallenwegsneoplasien
D. Walter, K. Bankow, C. Döhring, N. Dehne, B. Brüne, M.-L. Hansmann, J. Albert,
J. Peveling-Oberhag, Frankfurt am Main
P1
98
e-Poster
Komitee 1: M. Sackmann, Bamberg; H.-J. Schulz, Berlin
Komitee 2: J. Albert, Frankfurt; G. Kähler, Mannheim
Komitee 3: D. Hartmann, Berlin; R. Jakobs, Ludwigshafen
Diagnose mit Umwegen: Bismuth-IIIb-Situation durch eine multifokale intraduktale
papilläre Neoplasie der Gallenwege (IPNB)
M. Sold1, U. Herrmannspahn2, T. Wilhelm1, G. Kähler1, 1Mannheim, 2Landau
P12 Moderne Ballon-assistierte Endoskopie zur Koloskopie
M. Raithel, M. Hahn, H. Albrecht, A. Hagel, A. Nägel, F. Vitali, M.F. Neurath,
J. Maiss, Erlangen
P2
Gaudeamus igitur... – unverhofftes Ende eines studentischen Trinkspiels
C. Werner, N. Malek, M. Götz, Tübingen
P13 Hydrophobin-Beschichtung zur Okklusionsprävention biliärer Plastikstents –
erste Ergebnisse
J. Kilz1, A. Eickhoff1, T. Subkowski2, G. Reiss3, U. Weickert4, 1Hanau,
2
Ludwigshafen, 3Herdecke, 4Heilbronn
P3
Ein Aneurysma verum der Arteria hepatica propria als Ursache eines nicht-malignen
schmerzlosen Ikterus
I. Ganzleben1, J. Gschossmann2, A. Hagel1, M.F. Neurath1, R.S. Görtz1, M. Raithel1,
1
Erlangen, 2Forchheim
P14 Argon-Plasma-Coagulation (APC) zur lokalablativen Therapie des
Cholangiokarzinoms
A. Genthner1, A. Eickhoff1, J. Albert2, M.D. Enderle3, W. Linzenbold3,
1
Hanau, 2Frankfurt am Main, 3Tübingen
P4
Endoskopische Vollwandresektion nach submukosaler Tunnelung bei einem
seltenen subendothelialen Tumor des Magens
S. Kangalli1, A. Genthner1, J. Emrich2, M. Eck2, A. Eickhoff1, 1Hanau, 2Aschaffenburg
P15 Magnetic Endoscope Imaging bei der Single-Ballon-Enteroskopie (Magenta Studie)
C. Schlag1, B. Neu1, P. Klare1, S. Wagenpfeil2, R.M. Schmid1, S. von Delius1,
1
München, 2Homburg/Saar
P5
Semizirkuläre, ulzerativ-fibrinöse Läsionen nach transpylorischer Endoskopischer
Submukosaler Dissektion eine tubulären Adenoms
F. Vitali, A. Hagel, I. Ganzleben, H. Albrecht, M.F. Neurath, M. Raithel, Erlangen
P6
Eosinophile Gastroenteritis (EG) mit therapierefraktärer Ulkuserkrankung:
Identifikation einer pathogenetischen IgE-Bildung im Gastrointestinaltrakt als
Ausdruck einer streng kompartimentierten Immunantwort
M. Raithel1, M. Hahn1, K. Donhuijsen2, A. Hagel1, A. Nägel1, I. Ganzleben1,
C. Bechthold1, R.J. Rieker1, M.F. Neurath1, M. Reinshagen2, 1Erlangen,
2
Braunschweig
P16 Darstellung einer Gallengangsstenose mittels Doppelballonassistierter
Cholangioskopie
F. Vitali, A. Hagel, I. Ganzleben, H. Albrecht, M.F. Neurath, M. Raithel,
Erlangen
P17 Hemospray als endoskopische Salvage Therapie in der gastrointestinalen Blutung
A. Hagel, H. Albrecht, I. Ganzleben, F. Vitali, A. Nägel, M.F. Neurath, M. Raithel,
Erlangen
P18 3D-Oberflächen-Rekonstruktion mittels Polarisations-Bildgebung
J. Sandvoss, A. Nowak, T. Wittenberg, J. Ernst, Erlangen
P7
Atypische Präsentation des gastralen Adenokarzinoms als diagnostische
Herausforderung
I. Ganzleben, A. Hagel, F. Vitali, H. Albrecht, R.J. Rieker, M.F. Neurath, M. Raithel,
Erlangen
P19 Panoramakarten der Speiseröhre
M. Prinzen1, D. Wilhelm2, S. Nowack1, S. Mühldorfer3, T. Bergen1, M. Raithel1,
T. Wittenberg1, 1Erlangen, 2München, 3Bayreuth
P8
Perkutane retrograde Ösophagoskopie und Bougierung bei hochgradigen
Ösophagusstenosen
C. Lange, B. Kronenberger, S. Zeuzem, J. Albert, Frankfurt am Main
P9
Symptomatische Magenwand Pseudocyste aus heterotopem Pancreasgewebe
U. Brunk, C. Kuhnen, U. Peitz, Münster
P20 Panorama-Endoskopie der Speiseröhre: Erste Ergebnisse am Beispiel einer
langstreckigen Läsion
M. Raithel, M. Prinzen, A. Hagel, S. Nowack, T. Bergen, M. Neurath, T. Wittenberg,
Erlangen
www.dge-bv.de
e-Poster
2015
e-Poster
99
e-Poster
2015
P21 Der Vorhofohr-Okkluder: Eine innovative Methode zur Sekundärprophylaxe
gastrointestinaler Blutungen bei Patienten mit antikoagulanzienpflichtigem
Vorhofflimmern. Eine Single-Center Analyse
B. Arnstadt, P. Engl, C. Glatthor, H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
P22 High-Resolution Manometrie bei eosinophiler Ösophagitis vor und nach topischer
Steroidtherapie mit Budesonid (HIMEOS-Studie)
S. Nennstiel1, V. Becker1, M. Bajbouj1, S. Wagenpfeil2, R.M. Schmid1, C. Schlag1,
1
München, 2Homburg
P23 Pan-intestinale Kapselendoskopie bei postoperativen Patienten mit M. Crohn
J. Hausmann1, J. Walldorf2, R. Schmelz3, J. Albert1, 1Frankfurt am Main, 2Halle/
Saale, 3Dresden
e-Poster
P31 Prospektive Verlaufs-Studie bei SSC-IP bei kritisch kranken Intensivpatienten
B. Arnstadt1, A. Ayvaz1, V. Weingart1, J.Wallner1, H.-D. Allescher1, V. Bühren2,
1
Garmisch-Partenkirchen, 2Murnau
P32 EUS-geführte Drainagen der Gallenwege (EUS-BD) bei benignen cholestatischen
Erkrankungen mit frustraner ERCP - Ergebnisse eines monozentrischen
Krankengutes.
F. Füldner1, U. Will1, F. Meyer 2, 1Gera, 2Magdeburg
P33 Management zystischer Pankreasläsionen auf der Basis endosonographischer
Erstdetektion
F. Grabs, V. Weingart, J. Wallner, H.-D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
P24 Endoskopie bei Patienten nach Nierentransplantation und Dialysepatienten ist
sicher
H. Lenzen, H. Brümmer, N. Cieplik, G. Einecke, M.P. Manns, T.O. Lankisch,
Hannover
P25 Evaluation der Doppelballon-Enteroskopie bei der Diagnostik und Therapie von
Patienten mit Blutungen im mittleren Gastrointestinaltrakt
H. Albrecht, A. Hagel, W. Hagel, F. Vitali, I. Ganzleben, M.F. Neurath, M. Raithel,
Erlangen
P26 Sicherheit und Effektiviät der kalten Schlingenabtragung in der Koloskopie
B. Schett, V. Weingart, J. Wallner, H.D. Allescher, Garmisch-Partenkirchen
P27 Vergleich der koloskopischen Untersuchungszeit zwischen Querschnittspatienten
und gesunden Patienten
M.A. Ayvaz1, H.-D. Allescher1, D. Maier2, 1Garmisch-Partenkirchen, 2Murnau
P28 ERCP bei alten und sehr alten Patienten - Erhöhtes Risiko für
Sedierungskomplikationen, aber niedriges post-ERCP Pankreatitis Risiko
F. Finkelmeier, A. Tal, M. Ajouaou, N. Filmann, S. Zeuzem, O. Waidmann,
J. Albert, Frankfurt am Main
e-Poster
P29 Multiple Plastikstents (MPS) vs. selbst-expandierende Metallstents (cSEMS)
in der endoskopischen Behandlung von Anastomosenstenosen nach orthotoper
Lebertransplantation (LTx): Daten einer multizentrischen prospektiv randomisierten
Studie
A. Tal1, N. Filmann1, E. Herrmann1, C. Sarrazin1, B. Kronenberger1, J. Bojunga1,
P. Cantù2, A. Dechêne3, M. Friedrich-Rust1, S. Zeuzem1, J. Albert1,
1
Frankfurt am Main, 2Milano, 3Essen
P30 Keine distale Migration bei vollummantelten Metallstents mit unfixierter Zellstruktur
in der Behandlung von benignen Gallenwegserkrankungen
D. Walter, C. Sarrazin, J. Trojan, B. Kronenberger, J. Bojunga, S. Zeuzem,
M. Friedrich-Rust, J. Albert, Frankfurt am Main
100
www.dge-bv.de
101
2015
Adler, Andreas, Dr.
Charité- Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow Klinikum, 13353 Berlin
102
Seite
91
Agha, Ayman, Professor Dr.
Städtische Kliniken München GmbH, Klinikum Bogenhausen, Klinik für
Allgemein,- Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, 81925 München
36
Ahrendt, Sabine
Universitätsklinikum Freiburg, Klinik für Neurologie und Neurophysiologie im
Neurozentrum, 79106 Freiburg
96
Albert, Jörg, PD Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60596 Frankfurt
47, 58,
71, 98
Albrecht, Heinz, Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
100
Alfonsi, Enrico, Dr.
Fondazione Instituto Neurologico C. Mondino IRCCS, 27100 Pavia/Italien
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Bader, Lutz, Dr.
Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, Referat Strateg. Versorgungsstrukturen &
Sicherstellung, 80687 München
Seite
97
Bajbouj, Monther, PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
49, 72,
76
Barreiros, Ana-Paula, PD Dr.
Universitätsklinikum Regensburg, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I,
93053 Regensburg
44, 90
Bartolome, Gudrun, Dr.
Städtisches Klinikum München GmbH, Klinikum Bogenhausen, Klinik für
Frührehabilitation und Physikalische Medizin, 81925 München
31, 62
43
Bauer, Margit, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
42, 75,
92
Allescher, Hans-Dieter, Professor Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, Zentrum für Innere Medizin,
82467 Garmisch-Partenkirchen
40, 42,
65, 72,
94
Baumbach, Robert, Dr.
Asklepios Klinik Barmbek, III. Medizinische Abteilung, 22291 Hamburg
49, 60
Amadouche, Chantal
Hôpitaux Universitaires de Strasbourg – NHC, Service d`Hépato-GastroEntérologie, 67091 Straßburg/Frankreich
34
Bayerköhler, Susanne, Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, Abteilung für Allgemein-, Viszeral-,
Thorax- und Endokrine Chirurgie, 82467 Garmisch-Partenkirchen
56
Anders, Mario, PD Dr.
Vivantes Wenckebach-Klinikum, Klinik für Innere Medizin, 12099 Berlin
46
Becker, Dirk, Professor Dr.
Krankenhaus Agatharied GmbH, Innere Medizin, Gastroenterologie,
Internistische Intensivmedizin, 83734 Hausham
39, 40,
78, 90
Andersen, Nils
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik und Poliklinik für
Interdisziplinäre Endoskopie, 20246 Hamburg
52
Becker, Valentin, PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
II. Medizinische Klinik und Poliklinik, 81675 München
43, 76
Andus, Thilo, Professor Dr.
Klinikum Stuttgart, Krankenhaus Bad Cannstatt, Klinik für Allgemeine Innere
Medizin, 70374 Bad Cannstadt
54, 73
Beilenhoff, Ulrike
DEGEA, 89075 Ulm
40, 42,
58
Arnstadt, Benno
Klinikum Garmisch-Partenkirchen, Zentrum Innere Medizin,
82467 Garmisch-Partenkirchen
60, 100,
101
Belle, Sebastian, Dr.
Universitätsmedizin Mannheim, II. Medizinische Klinik, 68167 Mannheim
70, 85
65
Aschenbeck, Jens, Dr.
Praxis für Innere Medizin, 135814 Berlin
91
Bender, Phillipp, Dr.
Evangelisches Krankenhaus, Medizinische Klinik, 402017 Düsseldorf
35
Atreya, Raja, Professor Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
65
Bernhardt, Jörn, Dr. habil.
Klinikum Südstadt Rostock, Endoskopie, 18059 Rostock
49, 100
Beyna, Torsten, Dr.
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Medizinische Klinik, 40217 Düsseldorf
59
Ayvaz, Muhammed Ali, Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen, Innere Medizin, 82467 GarmischPartenkirchen
55
Bachmann, Jörg, Dr.
Karl-Hansen-Klinik GmbH, Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde,
33175 Bad Lippspringe
62
Bier, Henning, Professor Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Hals-Nasen-Ohrenklinik, 81675 München
Biering, Holger, PD Dr.
41516 Grevenbroich
97
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
103
2015
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Seite
45
52
Denzer, Ulrike, PD Dr.
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, I. Medizinische Klinik, 20246 Hamburg
Böck, Michael
mandel + rupp medizintechnik gmbh, 40699 Erkrath
80
Deuster, Dirk, PD Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie,
48149 Münster
67
Diemer, Robert, Dr.
TU München, RCS, Lehrstuhl für Realzeit-Computersysteme, 80290 München
92
Diesener, Paul, Dr.
Hegau-Jugendwerk Gailingen, Intensivmedizin, 78262 Gailingen
28, 63
Dietrich, Christoph F., Professor Dr.
Caritas Krankenhaus, Medizinische Klinik II, 97980 Bad Mergentheim
37
Dietz, Susanne
Universitätsklinikum Erlangen, HNO-Klinik, 91054 Erlangen
67
Dietze, Torsten
HELIOS Klinikum Meiningen, Medizinische Klinik II, 98617 Meiningen
35
Domagk, Dirk, Professor Dr.
Universitätsklinikum Münster, Medizinische Universitätsklinik und Poliklinik B,
48149 Münster
53
Boeckxstaens, Guy, Professor Dr.
36
University Hospital Leuven, Catholic University Leuven, Dept. of Gastroenterology,
Translational Research Center for Gastrointestinal Disorders (TARGID),
3000 Leuven/Belgien
104
Seite
Biskup, Saskia, Dr.
CeGaT GmbH, 72076 Tübingen
Bohlender, Jörg, Dr.
UniversitätsSpital Zürich, ORL-Klinik, Phoniatrie & Logopädeie,
8091 Zürich/Schweiz
28, 55,
67
Born, Peter, Professor Dr.
Rotkreuzklinikum München, Abteilung Innere Medizin II, 80634 München
39
Borovicka, Jan, Professor Dr.
Kantonspital St. Gallen, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie,
9007 St. Gallen/Schweiz
53
Brockmann-Bauser, Meike
Universitätsspital Zürich, Abteilung Phoniatrie und Klinische Logopädie,
8006 Zürich/Schweiz
93
Brümmer, Thomas
Chemische Fabrik Dr. Weigert GmbH & Co. KG, 20539 Hamburg
80, 97
Dziewas, Rainer, Professor Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Neurologie, 48149 Münster
31, 48,
93
Brunk, Ulrich
Raphaelsklinik, Innere Medizin II, Gastroenterologie, 48143 Münster
98
Ebigbo, Alanna, Dr.
Klinikum Augsburg, III. Medizinische Klinik, 86156 Augsburg
72
Burmester, Eike, Dr.
Sana Krankenhaus Süd, Klinik für Innere Medizin, 23560 Lübeck
35
52
Buzello, Walter, Professor Dr.
MEDISIM GmbH & Co. KG, 50829 Köln
81
Eckardt, J. Alexander, PD Dr.
DKD HELIOS Klinik Wiesbaden, Innere Medizin, Gastroenterologie,
65191 Wiesbaden
34
Caca, Karel, Professor Dr.
Klinikum Ludwigsburg, Medizinische Klinik I, 71640 Ludwigsburg
Eckert, A.
Asklepios Klinik Barmbek, II. Medizinische Abteilung, 22291 Hamburg
42, 58,
65
39
Castiglioni, Kristina, Dr.
UniversitätsSpital Zürich, Klinik für HNO-Heilkunde, 8091 Zürich/Schweiz
Egger, Klaus, Dr.
HELIOS Klinik München Perlach, Innere Medizin, 81737 München
62
38
Clevert, Dirk-Andre, Professor Dr.
Klinikum der Universität München-Großhadern, Institut für Klinische Radiologie,
81377 München
Eickhoff, Axel, PD Dr.
Klinikum Hanau, Medizinische Klinik II, 63450 Hanau
37
Einhäupl, Bernadette, M. A.
Klinikum der Universität München, Sprachtherapeutin, 81377 München
89
Dammer, SongSa
31199 Diekholzen
34
46
Debbeler, Julia, BA Health
RWTH-Aachen, Lehr- und Forschungslogopädie, 52074 Aachen
Ell, Christian, Professor Dr.
Sana Klinikum Offenbach, Gastroenterologie, Pneumologie und
Hämatom-Onkologie, 63069 Offenbach
48
71
Dendl, Lena-Marie, Dr.
Universitätsklinikum Regensburg, Institut für Röntgendiagnostik,
93051 Regensburg
39, 73
Ellrichmann, Mark, Dr.
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Interdisziplinäre
Endoskopie, Klinik für Innere Medizin I, 24105 Kiel
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
105
2015
Färber, Elena
Asklepios Klinik Barmbek, Gastroenterologie und Interventionelle Endoskopie,
22291 Hamburg
Seite
70
Seite
72
Gölder, Stefan, Dr.
Klinikum Augsburg, III. Medizinische Klinik, 86156 Augsburg
Goeze, Almut, Dr.
Universitätsklinikum Giessen und Marburg, Klinik für Phoniatrie und
Pädaudiologie, 35043 Marburg
93
38
Götz, Martin, Professor Dr.
Universitätsklinikum Tübingen, Interdisziplinäre Endoskopie, 72076 Tübingen
59
Feuerbach, Stefan, Professor Dr.
81925 München
72
Götzberger, Manuela, Dr.
Klinikum Freising, Innere Medizin I und Gastroenterologie, 85354 Freising
60
Feussner, Hubertus, Professor Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
40, 42, 43,
69, 76, 77,
92
Görtz, Rüdiger, PD Dr.
Universität Erlangen, Lehrstuhl für Innere Medizin I, 91054 Erlangen
68
Finkelmeier, Fabian, Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
100
Gottschalk, Uwe, Dr.
Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Innere Medizin und Gastroenterologie,
10294 Berlin
95
Fischbach, Wolfgang, Professor Dr.
Klinikum Aschaffenburg, Medizinische Klinik II, 63739 Aschaffenburg
90
101
Förster, A.
EndoChoice GmbH, 25469 Halstenbeck
80
Grabs, Florian, Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen, Zentrum Innere Medizin,
82467 Garmisch-Partenkirchen
31, 55
Frank, Ulrike, Dr.
Universität Potsdam, Linguistik / Kognitive Neurolinguistik, 14476 Potsdam
89
Graf, Simone, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
Friedrich-Rust, Mireen, PD Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
68
Grieger, Ronald
FUJIFILM Deutschland, Niederlassung der FUJIFILM Europe GmbH,
40549 Düsseldorf
80
Frieling, Thomas, Professor Dr.
Klinikum Krefeld, II. Medizinische Klinik, 47805 Krefeld
49, 53
Gross, Manfred, Professor Dr.
Müller Klinik, 81379 München
60
Fuchs, Karl-Hermann, Professor Dr.
Markus-Krankenhaus, Klinik für Allgemeine Chirurgie, 60431 Frankfurt
36, 77
Groß, Volker, Professor Dr.
Klinikum St. Marien, Medizinische Klinik II, 92224 Amberg
54
Grossman, Christoph, Dipl.-Ing.
SeeFront GmbH, 20354 Hamburg
61
Grund, Karl-Ernst, Professor Dr.
Universitätsklinikum Tübingen, Chirurgische Endoskopie, 72076 Tübingen
35, 38
Gundling, Felix, PD Dr.
Städtisches Klinikum München GmbH, Klinikum Bogenhausen,
Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Gastroenterologische Onkologie,
81925 München
56
Faiss, Siegbert, PD Dr.
Asklepios Klinik Barmbek, II. Medizinische Abteilung, 22291 Hamburg
34, 59, 81
Farin, Günter, Dipl.-Ing.
72072 Tübingen
39
Fuchs, Martin, Dr.
Städtisches Klinikum München GmbH, Klinikum Bogenhausen, 81925 München
106
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Füldner, Frank, Dr.
SRH Waldklinikum Gera, Medizinische Klinik III, 07548 Gera
39, 101
Ganzleben, Ingo, Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
98
Genthner, Alexander
Klinikum Hanau, Medizinische Klinik II, 63450 Hanau
99
Germer, Christoph-Thomas, Professor Dr.
Universitätsklinikum Würzburg, Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral,
Gefäß- und Kinderchirurgie, 97980 Würzburg
90
Gutt, Carsten N., Professor Dr.
Klinikum Memmingen, Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie,
87700 Memmingen
36
Glockzin, Gabriel, Dr.
Städtische Kliniken München GmbH, Klinikum Bogenhausen, Klinik für
Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie, 81925 München
60
Hafner, Yannic
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Forschungsgruppe MITI, 81675 München
87
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
107
2015
Häfner, Michael, Prim. Dr.
Krankenhaus St. Elisabeth GmbH, Innere Medizin, 1030 Wien/Österreich
108
Seite
40, 47,
54
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Seite
Höbel, Stefanie
Asklepios Klinik Barmbek, Gastroenterologie & Interventionelle Endoskopie,
22291 Hamburg
78
Hölscher, Arnulf, Professor Dr.
Klinikum der Universität Köln, Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral- und
Tumorchirurgie, 50937 Köln
46, 85
40, 43,
55
Hagel, Alexander, Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
99
Hagenmüller, Friedrich, Professor Dr.
Asklepios Klinik Altona, I. Medizinische Abteilung, 22763 Hamburg
42, 58,
65, 74
Hainz, Hans, Dr.
MariaHilf Krankenhaus, Urologie, 54550 Daun
79
Hörmann, Karl, Professor Dr.
Universitätsklinikum Mannheim, HNO-Klinik, 68167 Mannheim
Hanke, Frank-Christian, Dr.
IGPIG – Institut für geriatrische Pharmazie und interdisziplinäre Geriatrie e.V.,
51147 Köln
48
Hoffmann, Arthur, PD Dr.
64
Dr. Horst Schmidt Kliniken GmbH, Klinik für Innere Medizin II, 65199 Wiesbaden
Hartmann, Dirk, PD Dr.
Sana Klinikum Lichtenberg, Klinik für Innere Medizin I, 10365 Berlin
66, 91,
98
Hausmann, Johannes, Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, Gastroenterologie,
60590 Frankfurt
100
Heil, Franz Josef, Dr,
Fachärtzliche Schwerpunktpraxis für Magen-Darm-Erkrankungen,
56626 Andernach
40
Heiligensetzer, Arthur, Dr.
Caritas Krankenhaus St. Josef, Klinik für Chirurgie, 93053 Regensburg
69
Heinemann, Drothee
Klinikum Vest GmbH, Behandlungszentrum, Knappschaftskrankenhaus,
45657 Recklinghausen
52, 96
Helmberger, Hermann, Professor Dr.
Klinikum Dritter Orden München, Ausbildungszentrum Strahlenschutz,
80638 München
84
Hessler, N.
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Endoskopie, 40217 Düsseldorf
35
Hey, Christiane, Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Phoniatrie und Pädaudiologie,
60590 Frankfurt
28, 31
Hiller, Mirko, M. Sc.
DAS DYSPHAGIEZENTRUM, 09456 Annaberg-Buchholz
89
Himmelsbach, Lucia
Ortenau Klinikum Wolfach, Endoskopie, 77709 Wolfach
96
Hochberger, Jürgen, Professor Dr.
Hôpitaux Universitaires de Strasbourg – NHC, Service d`Hépato-GastroEntérologie, 67091 Straßburg/Frankreich
34, 35,
50, 56,
59
Hocke, Michael, PD Dr.
Klinikum Meiningen GmbH, Medizinische Klinik II, 98617 Meiningen
37
Hofmayer, Andrea, M.A.
Asklepios Stadtklinik, Abteilung Sprachtherapie, 83646 Bad Tölz
88
Hollerbach, Stephan, Professor Dr.
Allgemeines Krankenhaus Celle, Klinik für Gastroenterologie, Onkologie und
Diabetologie, 29223 Celle
47
Hünerbein, Michael, Professor Dr.
HELIOS Klinikum Berlin, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Onkologische
Chirurgie, 13122 Berlin
59, 90,
94
Hüser, Norbert, PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
76
Hüttl, Thomas, Professor Dr.
Chirurgische Klinik, 81673 München
56
Ignee, André, Dr.
Caritas Krankenhaus, Medizinische Klinik II, 97980 Bad Mergentheim
32, 33,
44, 68
Jacob, Andrea
Universitätsklinikum Jena, Ernährungsteam der Klinik für Innere Mdizin IV,
07747 Jena
96
Jakobs, Ralf, Professor Dr.
Klinikum der Stadt Ludwigshafen, Medizinische Klinik C, 67063 Ludwigshafen
35, 46,
98
Jauch, K., Dipl.-Ing.
Klinikum Dritter Orden München, Ausbildungszentrum Strahlenschutz,
80638 München
84
Jell, Alissa
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
92
Jensen, Brian, Dipl.-Inf.
Technische Universität München, Institut für Informatik VI, 85748 Garching
75
Jenssen, Christian, Dr.
Krankenhaus Märkisch Oberland GmbH, Klinik für Innere Medizin,
15331 Strausberg
32, 33,
39, 95
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
109
2015
Jung, Michael, Professor Dr., FRCP
Katholisches Klinikum Mainz, Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie,
55131 Mainz
110
Seite
54
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Kohn, Nils, Dipl.-Ing.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Forschungsgruppe MITI, 81675 München
Seite
69
Jungheim, Michael, Dr.
Medizinische Hochschule Hannover, Klinik und Poliklinik für Phoniatrie und
Pädaudiologie, 30625 Hannover
88
Koller, Sebastian, Dipl.-Ing.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Forschungsgruppe MITI, 81675 München
87, 92
Kandulski, Arne, Dr.
Universitätsklinikum Magdeburg, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie,
93120 Magdeburg
49
Koop, Herbert, Professor Dr.
HELIOS Klinikum Berlin-Buch, Klinik für Allgemeine Innere Medizin und
Gastroenterologie, 13125 Berlin
49, 59
Kähler, Georg, Professor Dr.
Universitätsklinikum Mannheim, Zentrale Interdisziplinäre Endoskopie,
68167 Mannheim
36, 94,
98
Krammer, Heiner, Professor Dr.
End- und Dickdarmzentrum Mannheim, Gastroenterologie und
Ernährungsmedizin, 68165 Mannheim
54
Kahl, Stefan, Professor Dr.
DKR Kliniken Köpenick, Klinik für Innere Medizin, 12559 Berlin
95
87
Kaiser, Christian Dr.
Gemeinschaftspraxis, Allgemeinmedizin, 80797 München
39
Kranzfelder, Michael, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
98
Kraus, Michael, Professor Dr.
Kreiskliniken Altötting-Burghausen, Medizinische Klinik II, 84503 Altötting
72
Kangalli, Sibel, Dr.
Klinikum Hanau, Medizinische Klinik II, 63450 Hanau
Karnine, Jens
St. Josefs-Krankenhaus Salzkotten, Endoskopie, 33154 Salzkotten
Kraus, Franz
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
50
81
62
Karlas, Thomas, Dr.
Universitätsklinikum Leipzig AöR, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie,
04103 Leipzig
68
Kraus, Fabian, Dr.
Universitätsklinikum Würzburg, HNO-Klinik, 97080 Würzburg
Kruse, Elena, Dr.
St. Bernward-Krankenhaus, III. Medizinische Klinik, 31134 Hildesheim
34
Keeve, Erwin, Prof. Dr. -Ing.
Fraunhofer IPK, 10587 Berlin
57
Kühn, Matthias, Dipl.-Ing.
Schölly Fiberoptic GmbH, 79211 Denzlingen
57
Kenngott, Hannes, Dr.
Universitätsklinikum Heidelberg, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und
Transplantationschirurgie, 69120 Heidelberg
75, 87
Künzel, Ulrike
Park-Krankenhaus Leipzig GmbH, Endoskopieabteilung, 04289 Leipzig
91
Kiesslich, Ralf, Professor Dr.
Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden, Innere Medizin II, 65199 Wiesbaden
45, 64
Kuhnt, Thomas, Professor Dr.
Universitätsklinikum Leipzig, Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und
Radioonkologie, 04103 Leipzig
55
Kilz, Jana, Dr.
Klinikum Hanau, Medizinische Klinik II, 63450 Hanau
99
36
Klare, Peter, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
II. Medizinische Klinik, 81675 München
66, 70,
91
Labenz, Joachim, Professor Dr.
Diakonie Klinikum GmbH, Jung-Stilling-Krankenhaus, Innere Medizin,
57074 Siegen
Läßig, Anne, Dr.
Universitätsmedizin Mainz, HNO-Klinik, 55131 Mainz
62
Kleemann, Markus, Dr.
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, 23538 Lübeck
87
92
Königsrainer, Alfred, Professor Dr.
Universitätsklinikum Tübingen, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und
Transplantationschirurgie, 72076 Tübingen
40
Lamadé, Wolfram, PD Dr.
HELIOS Spital Überlingen GmbH, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie,
88662 Überlingen
Landschoof, Ralf
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Endoskopie, 40217 Düsseldorf
35, 47,
58
Lange, Christian, Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
98
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
111
2015
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Seite
112
Lankisch, Tom O., Dr.
Medizinische Hochschule Hannover, Abteilung Gastroenterologie,
Endokrinologie und Hepatologie, 30625 Hannover
35
Laukötter, Mike, PD Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie,
48149 Münster
79
Lauzana, Esther
HELIOS Spital Überlingen GmbH, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie,
88662 Überlingen
92
Ledermann, Christoph
Karlsruher Institut für Technologie IPR, 76131 Karlsruhe
Seite
Manner, Hendrik, PD Dr.
Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden, Innere Medizin II, 65199 Wiesbaden
45
Marescaux, Jaques, Professor Dr.
IRCAD, 67091 Straßburg/Frankreich
40
Marian, Thomas Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Neurologie, 48149 Münster
88
May, Andrea, PD Dr.
Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken Wiesbaden, Innere Medizin II, 65199 Wiesbaden
66
69
Mayr, Michael, Dr.
Gastroenterologische Praxis, 12163 Berlin
49
Ledl, Christian, M.A.
Schön Klinik Bad Aibling, Sprach-, Sprech- und Schlucktherapie,
83043 Bad Aibling
28, 93
Meder, Kristina
Klinikum Robert Koch Gehrden, Medizinische Klinik I, 30989 Gehrden
35, 52
88
Meick, Ira, Dipl. Pflegewiss.
Ruhr-Universität Knappschaftskrankenhaus, Medizinische Universitätsklinik,
Gastroenterologie, 44892 Bochum
97
Leisi, Natascha, MSc
Kantonspital St. Gallen, HNO-Klinik, Logopädin, 9007 St. Gallen/Schweiz
Lenzen, Henrike, Dr.
Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Gastroenterologie,
Hepatologie und Endokrinologie, 30623 Hannover
100
Meier, Peter N., Dr., FASGE
Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung gGmbH, Klinik für Gastroenterologie,
Endoskopie und Stoffwechselerkrankungen, 30171 Hannover
52
Leodolter, Andreas, Dr.
Evangelisches Krankenhaus Herne, Klinik für Innere Medizin, 44623 Herne
49, 70,
72
Meier-Lenschow, Thomas, Dr.
HNO-Praxis, 85354 Freising
88, 93
Loibl, Rudolf
Bundesverband der Niedergelassenen Gastroenterologen Deutschlands e.V.,
94315 Straubing
86
Meining, Alexander, Professor Dr.
Universitätsklinik Ulm, Klinik für Innere Medizin I, 89081 Ulm
42, 47,
52, 69
36
Melzer, Andreas, Professor Dr.
Institute for Medical Science & Technology, University of Dundee,
DD2 1FD Dundee/Schottland
40, 42
Lütke, Albin, Dr.
Praxis, 56068 Koblenz
Magg, Mathias, Dipl.-Ing., M. Sc.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Forschungsgruppe MITI, 81675 München
75, 87
Menke, Detlev, Dr.
St. Bernward-Krankenhaus, III. Medizinische Klinik, 31134 Hildesheim
34
79
Madisch, Ahmed, Professor Dr.
KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus, Klinik für Gastroenterologie,
Interventionelle Endoskopie und Diabetologie, 30459 Hannover
73, 86
Mennigen, Rudolf, PD Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie,
48149 Münster
38, 81,
95
Merchel-Butz, Beate
Vivantes Klinikum Neukölln, 12351 Berlin
95
Maeting, Sylvia
Caritas-Klinik Pankow, Endoskopie, 13187 Berlin
79
Maiss, Jürgen, Professor Dr.
Internistische Gemeinschaftspraxis, 91301 Forchheim
34, 35,
50
Merkel, Daniel, Dr.
St. Hedwig-Krankenhaus Berlin, Klinik für Innere Medizin, 10115 Berlin
31
Malfertheiner, Peter, Professor Dr.
Universitätsklinikum Magdeburg, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie,
39120 Magdeburg
64, 90
Mertl-Rötzer, Marion, Dr.
Schön Klinik Bad Aibling, Anästhesie-Intensivmedizin, 83043 Bad Aibling
Meuret, Sylvia, Dr.
Universitätsklinikum Leipzig, Klinik und Poliklinik für HNO, 04103 Leipzig
67
Mangold, Martin
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, Zentrum für Innere Medizin,
82467 Garmisch-Partenkirchen
58
Messmann, Helmut, Professor Dr.
Klinikum Augsburg, III. Medizinische Klinik, 86156 Augsburg
41, 46,
64, 66,
72
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
113
2015
Meyenberger, Christa, Professor Dr.
Kantonsspital St. Gallen, Gastroenterologie/Hepatologie,
9007 St. Gallen/Schweiz
Seite
58
78
Mille, Markus, Dr.
HELIOS Klinikum Erfurt, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, 99089 Erfurt
114
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Otto, Helge, Dr.
Asklepios Klinik Altona, I. Medizinische Abteilung, 22763 Hamburg
Seite
59
Otto, M., Dr.
Universitätsklinikum Mannheim, Chirurgische Klinik, 68167 Mannheim
56
Pech, Oliver, PD Dr.
Krankenhaus Barmherzige Brüder, Klinik für Gastroenterologie,
93049 Regensburg
41, 46
Mönnikes, Hubert, Professor Dr.
Martin-Luther-Krankenhaus, Klinik für Innere Medizin, 14193 Berlin
36, 90
Möschler, Oliver, Dr.
Marienhospital, Klinik für Gastroenterologie, 49074 Osnabrück
78
Pehl, Christian, PD Dr.
Kreiskrankenhaus Vilsbiburg, Medizinische Klinik, 84137 Vilsbiburg
53
Mössner, Joachim, Professor Dr.
Universitätsklinikum Leipzig, Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und
Rheumatologie, 04103 Leipzig
91
Pfeifer, Ute, Dr., MScN
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Endoskopie, 40217 Düsseldorf
81, 86,
91
Monge Naldi, Ariannne, Dr.
UniversitätsSpital Zürich, Klinik für HNO-Heilkunde, 8091 Zürich/Schweiz
62
Pfeiffers, Sabine
Universität Potsdam, Department Linguistik, 14476 Potsdam
93
Müller, Michael
IBSMM Engineering spol. s.r.o., 60200 Brno/Tschechien
61
Pflug, Christina Dr.
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Hör-, Stimm- und
Sprachheilkunde, 20246 Hamburg
89
Müller, Thomas, Dr.
Klinikum am Steinenberg, Medizinische Klinik I, 72764 Reutlingen
32, 33
Philippsen, Ludger
Sony Europe Ltd, 10785 Berlin
40
Nägel, Andreas, Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
34
67
Nennstiel, Simon, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
II. Medizinische Klinik, 81675 München
74, 76,
100
Pigorsch, Stefanie, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Klinik und
Poliklinik für Radioonkologie und Strahlentherapie, 81675 München
28, 31
Neu, Bruno PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
II. Medizinische Klinik und Poliklinik, 81675 München
74
Pluschinski, Petra, M.A.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Phoniatrie und Pädaudiologie,
60590 Frankfurt
41, 64,
74
Neuhaus, Horst, Professor Dr.
Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Medizinische Klinik, 40217 Düsseldorf
65, 91
Pohl, Jürgen, Professor Dr.
Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Klinik für Innere Medizin und
Gastroenterologie, 10249 Berlin
62
Neurath, Markus F., Professor Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
40
Pollak-Hainz, Anja, Dr.
Johannes Gutenberg-Universität, Klinik und Pliklinik für
Kommunikationsstörungen, 55131 Mainz
Niessen, Christoph, Dr.
Universitätsklinikum Regensburg, Institut für Radiologie, 93053 Regensburg
73
Prinz, Christian, Professor Dr.
HELIOS Klinikum Wuppertal, Medizinische Klinik II, 42283 Wuppertal
54, 74
Nöldeke, Stefan, Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, Abteilung für Gefäßchirurgie,
82467 Garmisch-Partenkirchen
37
Prinzen, Martin
Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltugen IIS, 91058 Erlangen
99
Nowak, Arne, Dipl.-Ing.
Fraunhofer IIS, 91054 Erlangen
57
Probst, Andreas, Dr.
Klinikum Augsburg, III. Medizinische Klinik, 86156 Augsburg
38, 41,
59
43, 48
Oldhafer, Karl J., Professor Dr.
Asklepios Klinik Barmbeck, Allgemeine- und Viszeralchirurgie, 22291 Hamburg
74
Prosiegel, Mario, Dr.
Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Dysphagie, 81929 München
78
Ott, Roland, Dr.
Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis, 81925 München
76, 85
Quaas, Nikolaus
Universitätsklinik für Algemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie,
Chirurgische Endoskopie, 72076 Tübingen
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
115
Raczkowsky, Jörg, Dr.
Karlsruher Institute of Technology, Institute for Process Control and Robotics,
76131 Karlsruhe
2015
Seite
87
Raithel, Martin, Professor Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
35, 38,
98, 99
Reichel, Andreas, Dr.
SRH Waldklinikum Gera, III. Medizinische Klinik, 07548 Gera
71
Reiser, Silvano B., PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Forschungsgruppe MITI, 81675 München
69
Rentschler, Peter
Siemens AG, 81739 München
75
Repp, M.
MTW-Endoskopie W. Haag KG, 46487 Wesel
80
Richter, Thomas
St. Elisabeth-Krankenhaus Leipzig gGmbH, Endoskopie, 04277 Leipzig
97
Riemann, Jürgen F., Professor Dr.
Klinikum Ludwigshafen, Stiftung Lebensblicke, 67063 Ludwigshafen
91
78
Riphaus, Andrea, PD Dr.
Klinikum Region Hannover GmbH, Klinikum Agnes Karll Laatzen, 30880 Laatzen
Röhm, Steffi, Dr.
Klinikum Hanau, Medizinische Klinik II, 63450 Hanau
70
42
Rösch, Thomas, Professor Dr.
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Interdisziplinäre Endoskopie,
20246 Hamburg
Seite
Schepp, Wolfgang, Professor Dr.
86
Städtisches Klinikum München GmbH, Klinikum Bogenhausen, 81925 München
Scheppach, Wolfgang, Professor Dr.
Stiftung Juliusspital, Abteilung Gastroenterologie und Rheumatologie,
97070 Würzburg
85
Scherer, Elias, PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
HNO-Klinik und Poliklinik, 81675 München
55
Schett, Bernhard, Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen, Zentrum Innere Medizin, 82467 GarmischPartenkirchen
100
Scheurlen, Michael, Professor Dr.
Universitätsklinikum Würzburg, Medizinische Klinik II, Gastroenterologie,
97080 Würzburg
90
Schilling, Dieter, Professor Dr.
Diakoniekrankenhaus GmbH, Medizinische Klinik II, Gastroenterologie,
Hepatologie, Stoffwechselerkrankungen, Viszeralmedizin, 68163 Mannheim
64, 80,
90
Schlaegel, Wolfgang, Dr.
REHAB Basel, Innere Medizin, Physikalische und Rehabilitative Medizin,
Schluckzentrum, 4012 Basel/Schweiz
63, 93
Schlag, Christoph, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, II. Medizinische
Klinik, 81675 München
49, 71,
99
Schlitt, Hans-J., Professor Dr.
Universitätsklinikum Regensburg, Klinik und Poliklinik für Chirurgie,
93053 Regensburg
60, 72
Roppenecker, Daniel, Dipl.-Ing.
Technische Universität München, Lehrstuhl für Mikrotechnik und
Medizingerätetechnik, 85748 Garching
69
Schmidt, Klaus
Klinikum Ludwigsburg, Endoskopie/Innere Medizin, 71640 Ludwigsburg
42
Sackmann, Michael, Professor Dr.
Klinikum Bamberg, Medizinische Klinik II, 96043 Bamberg
47, 98
Schmitt, Wolfgang, Professor Dr.
Städtisches Klinikum München GmbH, Klinikum Neuperlach,
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, 81737 München
45
85
Schachschal, Guido, Dr.
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Klinik für Interdisziplinäre Endoskopie,
20246 Hamburg
116
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Schneider, Armin, Dr.
75, 87
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, 81675 München
Schäfer, Claus, Professor Dr.
Kliniken des Landkreises Neumarkt, Medizinische Klinik II, 92318 Neumarkt
49, 80
Schneider, Susanne, Dr.
ACURA Waldklinik, Innere Medizin/Onkologie, 75335 Dobel
67
Schäfer, Ralf, Dr.
Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, 10587 Berlin
61
Schöfl, Rainer, Professor Dr.
Krankenhaus der Elisabethinen Linz, 4. Interne Abteilung, 4020 Linz/Österreich
60
Schaible, Anja, Dr.
Chirurgische Universitätsklinik, Interdisziplinäres Endoskopie-Zentrum,
69120 Heidelberg
70
Schölmerich, Jürgen, Professor Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
58, 72
74
Schaller, Christian, Dr.-Ing.
Metrilus GmbH, 91052 Erlangen
75
Schreiber, Florian, Professor Dr.
Medizinische Universität Graz, Gastroenterologie und Hepatologie,
8010 Graz/Österreich
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
117
2015
Schreyer, Andreas, Professor Dr.
Universitätsklinikum Regensburg, Institut für Radiologie,
93053 Regensburg
118
Seite
39, 73,
86
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Seite
Stock, Konrad, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Medizinische Klinik und Poliklinik, 81675 München
32
Storr, Martin, Professor Dr.
Zentrum für Endoskopie, 82319 Starnberg
60, 65
Strauch, Martin, Dr.
MVZ St. Cosmas, Innere Medizin – Gastroenterologie, 85579 Neubiberg
86
Straulino, Fabian, Dr.
Klinikum Hanau, Medizinische Klinik II, 63450 Hanau
79
Strobel, Deike, Professor Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
32, 33
Suntrup, Sonja, Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Neurologie, 48149 Münster
63, 88
Suttrup, Inga, Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Neurologie, 48149 Münster
43
Szücs, Marcella, Dr.
Universitätsmedizin Rostock, Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie,
18059 Rostock
55
Schröter-Morasch, Heidrun, Dr.
Städtisches Klinikum München GmbH, Entwicklungsgruppe Klinische
Neuropsychologie, 80992 München
63, 93
Schulz, Hans-Joachim, Professor Dr.
Sana Klinikum Lichtenberg, 10365 Berlin
74, 80,
98
Schumacher, Brigitte, PD Dr.
Elisabeth-Krankenhaus Essen, Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie,
45138 Essen
34, 35,
46
Seewald, Stefan, Professor Dr.
GastroZentrum Hirslanden, 8032 Zürich/Schweiz
46
Seidel, Judith
Asklepios Klinik Barmbek, Gastroenterologie & Interventionelle Endoskopie,
22291 Hamburg
70
Seidl, Holger, PD Dr.
ISAR Klinikum, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und
Gastroenterologische Onkologie, 80331 München
72
Seitz, Uwe, PD Dr.
Kreiskrankenhaus Bergstrasse, Innere Medizin I, 64646 Heppenheim
42
Tal, Andrea, Dr.
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
100
Senninger, Norbert, Professor Dr. Dr. h.c.
Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Allgemein- und
Viszeralchirurgie, 48149 Münster
52
Tanjo, Samir
Schön Klinik Bad Aibling, Atmungstherapeut (DGP), 83043 Bad Aibling
31
48
Tanriverdi, Fatih
Fachhochschule Dortmund, Informations- und Elektrotechnik, 44139 Dortmund
99
Simons, Janine, Dr.
Universität zu Lübeck, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie,
23562 Lübeck
68, 85
Sochart, Andrea
St. Augustinus Kliniken, Johann Etienne Krankenhaus, 41462 Neuss
66, 97
Tannapfel, Andrea, Professor Dr.
Ruhr-Universität Bochum, BG-Universitätsklinikum Bergmannsheil,
Institut für Pathologie, 44789 Bochum
34
Sold, Moritz, Dr.
Universitätsmedizin Mannheim, Zentrale Interdisziplinäre Endoskopie,
68167 Mannheim
98
Thiem, Nadine
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
78
Stasche, Norbert, Professor Dr.
Westpfalz-Klinikum, HNO-Abteilung, 67655 Kaiserslautern
67
Tiller, Maximilian, Dr.
Städtisches Klinikum München GmbH, Klinikum Bogenhausen,
Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und onkologische Gastroenterologie,
81925 München
Steidl, Corinna, Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik für Neurologie, 48149 Münster
63
Tomanova, Marketa
IBSMM Engineering spol. s.r.o., 60200 Brno/Tschechien
61
Stein, Hubert, Professor Dr.
Klinikum Nürnberg Nord, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie,
90419 Nürnberg
46, 76
Träger, Matthias, Dipl.-Ing.
Technische Universität München, Lehrstuhl für Mikrotechnik und
Medizingerätetechnik, 85748 Garching
69
Stienen, Michael, Dr.
Barbarossa Klinik, Neurologisches Rehabilitationszentrum Harz,
38667 Bad Harzburg
48
Tzavella, Konstantina, Dr.
Ärztliche Gutachten im Referat für Gesundheit und Umwelt, 80335 München
76
Ullrich, Michael Sebastian, PD Dr.
Asklepios Klinik Altona, I. Medizinische Abteilung, 22763 Hamburg
58
www.dge-bv.de
Vorsitzende, Vortragende
Posterautoren
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
119
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
2015
Urban, Peter Paul, Professor Dr.
Asklepios Klinik Barmbek, Neurologie, 22291 Hamburg
Seite
96
van der Molen, Lisette, Dr.
The Netherlands Cancer Institute, Department of Head and Neck Oncology &
Surgery, 1066 Amsterdam/Niederlande
67
Vermehren, Johannes
Klinikum der J.W. Goethe Universität, Gastroenterologie, 60590 Frankfurt
68
Vith, Ursula, Dipl.-Log.
UniversitätsSpital Zürich, Klinik für HNO-Heilkunde, 8091 Zürich/Schweiz
Wedi, Edris, Dr.
Hôpitaux Universitaires de Strasbourg – NHC, Service d`Hépato-GastroEntérologie, 67091 Straßburg/Frankreich
Seite
34
Wehkamp, Jan, Professor Dr.
Medizinische Universitätsklinik Tübingen, Innere Medizin I, 72076 Tübingen
72
58, 72
93
Wehrmann, Till, Professor Dr.
Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik GmbH, Gastroenterologie,
65191 Wiesbaden
45, 46
Weidenmüller, Matthias, Dr.
Georg-August-Universität, HNO-Klinik, 37035 Göttingen
93
Vieth, Michael, PD Dr.
Klinikum Bayreuth GmbH, Institut für Pathologie, 95445 Bayreuth
Vitali, Francesco, Dr.
Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik I, 91054 Erlangen
98, 99
Weigt, Jochen, Dr.
Otto-von-Guericke-Universität, Gastroenterologie, 39120 Magdeburg
37, 77,
80
45, 56
Weingart, Vincens, Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, Zentrum für Innere Medizin,
82467 Garmisch-Partenkirchen
53, 65
Vogelsang, Holger, PD Dr.
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH, Abteilung für Allgemein-, Viszeral-,
Thorax- und Endokrine Chirurgie, 82467 Garmisch-Partenkirchen
Volgger, Veronika, Dr.
Campus Großhadern der Ludwig-Maximilians-Universität München,
HNO-Klinik, 81377 München
62
Werner, Christoph, Dr.
Universitätsklinikum Tübingen, Innere Medizin I, 72076 Tübingen
98
61
von Delius, Stefan, PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Medizinische Klink II, 81675 München
39
Wersényi, György, Professor Dr.
Széchenyi István Universität, 9026 Györ/Ungarn
Wietfeld, Kornelia
Klinikum Vest GmbH, Pracelsus-Klinik der Stadt Marl, 45770 Marl
80
von Smekal, Alexander, Dr.
Meditrainment GmbH, 82467 Garmisch-Partenkirchen
84
75, 77,
92
Wagner-Sonntag, Edith, M.A.
Schön Klinik, Sprach- und Schlucktherapie, 80804 München
67
Wilhelm, Dirk, PD Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
Chirurgische Klinik und Poliklinik, 81675 München
86
Waidmann, Oliver, PD Dr.
Klinikum der J.-W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
47
Wilke, Michael, Dr.
Dr. Wilke GmbH, 81829 München
74
Walker, Ester
Hôpitaux Universitaires de Strasbourg – NHC, Service d`Hépato-GastroEntérologie, 67091 Straßburg/Frankreich
34
Will, Uwe, Professor Dr.
SRH Wald-Klinikum Gera gGmbH, III. Medizinische Klinik, 07548 Gera
52
Walter, Benjamin, Dr.
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München,
II. Medizinische Klinik, 81675 München
70
Willis, Stefan, Professor Dr.
Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH, Chirurgische Klinik A,
67063 Ludwigshafen
Wirth, Rainer, PD Dr.
St.-Marien Hospital, Klinik für Geriatrie, 46325 Borken
48
Walter, Dirk, Dr.
Klinikum der J. W. Goethe Universität, Medizinische Klinik I, 60590 Frankfurt
99, 100
Wittenberg, Thomas, PD Dr.-Ing.
Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen IIS, 91058 Erlangen
99
Wüstner, Matthias, Dr.
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Zentrum für Radiologie,
Sonographie und Nuklearmedizin, 54292 Trier
32, 33
Wuttge-Hannig, Anita, Dott.
Radiologische und Strahlentherapeutische Praxis, 80335 München
53
62
Warnecke, Tobias, PD Dr.
Universitätsklinikum Münster, Klinik und Poliklinik für Neurologie, 48149 Münster
120
Vorsitzende, Vortragende, Posterautoren
Weber, Susanne
Bürgerhospital Friedberg, Stroke-Unit, 61169 Friedberg
43
Wedemeyer, Jochen, PD Dr.
Klinikum Robert Koch Gehrden, Medizinische Klinik I, 30989 Gehrden
52
www.dge-bv.de
121
Gesellschaftliche Veranstaltungen
2015
Donnerstag, 26. März 2015 ab 19.30 Uhr
Kongresseröffnungsabend im Paulaner am Nockherberg (Festsaal)
Hochstr. 77, 81541 München
Genießen Sie den Kongresseröffnungsabend im wissenschaftlichen Rahmen im Festsaal
dieser Traditionsgaststätte.
Vortrag: „Willkommen im Spiegelsaal“
Die Tücken der Darmspiegelung aus der kabarettistischen Sicht eines Betroffenen
T. Lauerer, Furth i. Wald
Eine verbindliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Es wird pro Person ein Kostenbeitrag in Höhe von € 25,- (inkl. MwSt.) erhoben.
Freitag, 27. März 2015 ab 19.30 Uhr
Mitgliederversammlung der DGE-BV
45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V.
An die Mitglieder der DGE-BV
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich Sie zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Deutschen
Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V. nach München einladen.
Sie wird am Freitag, den 27. März 2015, von 18.00 bis 18.30 Uhr im Ballsaal
stattfinden.
Tagungsordnung
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Bericht des Vorsitzenden
Bericht des Schriftführers
Bericht des Schatzmeisters
Entlastung des Vorstandes
Wahlen
Bericht des künftigen Vorsitzenden
Verschiedenes
Mit freundlichen Grüßen
Kongressabend im Senatssaal des Maximilianeum
Max-Planck-Str. 1, 81675 München
Professor Dr. H.-D. Allescher
München, 28. Januar 2015
P.S. Bitte Mitgliedsausweis nicht vergessen!
© Bildarchiv Bayer. Landtag, Fotograf Rolf Poss
Feiern Sie mit uns diesen Kongressabend in gemütlicher Atmosphäre!
Vortrag: Wie das limbische Sytstem helfen kann, gesund zu bleiben
W. T. Küstenmacher, Gröbenzell
Eine verbindliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Es wird pro Person ein Kostenbeitrag in Höhe von € 50,- (inkl. MwSt.) erhoben.
122
www.dge-bv.de
123
Ankündigung 2016
Tiefere
Einsichten
gewinnen.
46. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende
Verfahren e.V. (DGE-BV)
zusammen mit den Fachgesellschaften
CAES, DEGEA, DGD, CTAC, DEGUM, DGBMT, ÖGGH, bng
17. – 19. März 2016 in Mannheim, Rosengarten
Der Patient in der Endoskopie
Gastroenterologische Diagnostik
in Präzision.
Erleben Sie mit dem EG-3270UK die Innovation
im endoskopischen Ultraschall:
Erleichterte Handhabung
Erweiterter Handlungsspielraum
Erstklassige Bildgebung
· Personalisierte Medizin in der Endoskopie
- Patientensicht, Krankheitserleben
- Konsequenzen des neuen Patientenrechtegesetzes
· Blick über die Grenzen
- Warum haben die Nachbarländer andere Strukturen in der Endoskopie?
· Pädiatrische Endoskopie
- Wer sollte Kinder endoskopieren?
- Spezifische Krankheiten, spezifische Therapien
· NOTES: nach dem Hype
· Studien in der Endoskopie
- Schöpfen wir unsere Möglichkeiten aus?
· Laparoskopie
- Welche Technologien sind fachübergreifend anwendbar?
- Wie weit geht die diagnostische Laparoskopie?
www.hitachi-medical-systems.de
Vorsitzender
Professor Dr. Georg Kähler
Universitätsklinikum Mannheim
Zentrale Interdisziplinäre Endoskopie
Theodor-Kutzer-Ufer 1-3 · 68167 Mannheim
Tagungs-
sekretäre
Dr. Sebastian Belle
PD Dr. Amadeus Hornemann
PD Dr. Alexander Schneider
Dr. Moritz Sold
Tagungsort
Congress Center Rosengarten
Rosengartenplatz 2 · 68161 Mannheim
Kongress-
organisation
COCS GmbH · Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c · 81671 München
Telefon: 089 / 89 06 77 - 0 · Telefax: 089 / 89 06 77 - 77
E-Mail: martina.wiederkrantz@cocs.de
Internet: www.cocs.de
www.dge-bv.de
125
2015
Ausstellerverzeichnis
126
Ausstellerverzeichnis
AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Wiesbaden
www.abbvie.de
Medi-Globe GmbH, Rosenheim
www.medi-globe.de
Aesculap, a B. Braun Company, Tuttlingen
www.bbraun.de
AP NENNO Medizintechnik GmbH, Marl
www.ap-nenno.de
MediLive –
Film- und Multimedia Agentur Gelhardt, Birkenau
www.medilive.de
Aptalis Pharma SAS, Houdan/Frankreich
www.aptalispharma.com
Medisafe GmbH, Hamburg
www.medisafegmbh.com
Arthrex GmbH, München
www.arthrex.com
Medivators BV, PC Heerlen/Niederlande
www.medivators.com
Belimed Deutschland GmbH, Mühldorf am Inn
www.belimed.com
medwork GmbH, Höchstadt/Aisch
www.medwork.com
Boston Scientific Medizintechnik GmbH, Ratingen
www.bostonscientific-international.com
Micro-Tech Europe GmbH, Düsseldorf
www.micro-tech-europe.com
BOWA-electronic GmbH & Co. KG, Gomaringen
www.bowa.de
MTW-Endoskopie, Wesel
www.mtw-endoskopie.de
COOK Medical, Mönchengladbach
www.cookmedical.com
Nicolai GmbH, Langenhagen
www.nicolai-medizintechnik.de
Covidien Deutschland GmbH, Neustadt (Donau)
www.covidien.com
Norgine GmbH, Marburg
www.norgine.com
E & L medical systems GmbH, Erlangen
www.eundl.de
OLYMPUS DEUTSCHLAND GMBH, Hamburg
www.olympus.de
EndoChoice GmbH, Halstenbek
www.EndoChoice.com
Ovesco Endoscopy AG, Tübingen
www.ovesco.com
ENDOMED Endoskopie + Hygiene GmbH, Pfungstadt
www.endomed.de
Panasonic Healthcare, Den Haag/Niederlande
www.panasonic-healthcare.eu
ERBE Elektromedizin GmbH, Tübingen
www.erbe-med.com
PENTAX medical, Hamburg
www.pentaxmedical.de
Exact Sciences Europe Ltd., West Sussex/UK
www.exactsciences.com
Peter Pflugbeil GmbH, Zorneding
www.pflugbeil.com
Dr. Falk Pharma GmbH, Freiburg
www.drfalkpharma.de
Phagenesis Ltd., Düsseldorf
www.phagenesis.com
Ferring Arzneimittel GmbH, Kiel
www.ferring.de
Promedia Medizintechnik A. Ahnfeldt GmbH, Siegen
www.promedia-med.de
FUJIFILM Deutschland, Düsseldorf
(Niederlassung der FUJIFILM Europe GmbH)
www.fujifilm.de
Rehder/Partner GmbH, Hamburg
www.rehder.de
Schneider Digital, Josef J. Schneider e.K., Miesbach
www.schneider-digital.de
GE Healthcare GmbH, Solingen
www.gehealthcare.de
SeeFront GmbH, Hamburg
www.seefront.com
Hipp GmbH & Co. Vertrieb KG, Pfaffenhofen
www.hipp.de
S3D-Expo/DNS-Consult, Anklam
www.S3D.eu
Hitachi Medical Systems GmbH, Wiesbaden
www.hitachi-medical-systems.de
Siemens AG, Siemens Deutschland, Healthcare, Erlangen www.siemens.de/ultraschall
INVISTRA GmbH, Birkenau
www.invistra.de
Sintetica GmbH, Aschaffenburg
www.sintetica.com
InfectoPharm GmbH, Heppenheim
www.infectopharm.com
Standard Instruments GmbH, Karlsruhe
www.stdi.de
KARL STORZ GmbH & Co. KG, Tuttlingen
www.karlstorz.com
Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG, Berlin
www.takeda.de
Leufen Medical GmbH, Berlin
www.leufen-medical.de
TORAX MEDICAL INC., MN Shoreview/USA
www.toraxmedical.de
mandel + rupp medizintechnik gmbh, Erkrath
www.mandel-rupp.de
Chem. Fabrik Dr. Weigert GmbH & Co. KG, Hamburg
www.drweigert.de
marpinion Market Research GmbH, Oberhaching
www.marpinion.de
Wieser Medizintechnik und Geräte GmbH, Egenhofen
www.wiesermedizintechnik.de
Mauna Kea Technologies, Paris/Frankreich
www.maunakeatech.com
Stand bei Drucklegung ohne Gewähr.
www.dge-bv.de
127
2015
Raumübersicht The Westin Grand München
erdgeschoss/
ground level
terrassengeschoss/
terrace level
Anfahrtsplan
TERRASSENGESCHOSS
atrium
Tagungsort
restaurant
café
terrasse/terrace
bar
lobby
montreal
empfang/
reception
eg: ballsaal/ballroom
tg: galerie/gallery
barcelona
atlanta
The Westin
Grand München
Arabellapark
4
ERDGESCHOSS
Anfahrtsplan
wc
sydney
foyer
foyer
ballsaal/
ballroom
foyer
gartengeschoss/
garden floor
bühne/stage
rom
athen
wc
GARTENGESCHOSS
st.
chamonix
moritz
innsfoyer
bruck
sapporo
partenkirchen
lake placid
garmisch
lillehammer calgary
wc
foyer
münchen
garderobe/
cloakroom
wc
132
128
When Art meets Science...
www.dge-bv.de
129
2015
Kooperationsangebot der Deutschen Bahn
S- und U-Bahn-Plan
Bequem und klimafreundlich zum 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für En-­
doskopie und Bildgebende Verfahren e.V. Mit der Bahn ab 99 -­ deutschlandweit Mit dem Kooperationsangebot der COCS GmbH -­‐ Congress Organisation C. Schäfer und der Deutschen Bahn reisen Sie entspannt und komfortabel zum 45. Kongress der Deutschen Gesell-­‐
schaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V. Ihre An-­‐ und Abreise im Fernverkehr der Deutschen Bahn mit dem Veranstaltungsticket wird mit 100% Ökostrom durchgeführt. Die für Ihre Reise benötigte Energie wird ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen bezogen. Der Preis für Ihr Veranstaltungsticket zur Hin-­‐ und Rückfahrt* nach München beträgt: 2. Klasse 99,-­ Euro 1. Klasse 159,-­ Euro Den Ticketpreis für internationale Verbindungen nennen wir Ihnen auf Anfrage. Ihre Fahrkarte gilt zwischen dem 24. und 30. März 2015. Buchen Sie Ihre Reise telefonisch unter der Service-­Nummer +49 (0)1806 -­ 31 11 53** mit dem Stichwort „DGE-­BV“ oder bestellen Sie unter: www.bahn.de/Veranstaltungsticket Sie werden für die verbindliche Buchung zurückgerufen. Bitte halten Sie Ihre Kreditkarte zur Zahlung bereit. Gerne können Sie bei jedem Kauf des Veranstaltungstickets mit der BahnCard oder bahn.bonus Card wertvolle Prämien-­‐ und Statuspunkte sammeln. Ihre Prämienpunkte lösen Sie gegen at-­‐
traktive Wunschprämien wie zum Beispiel Freifahrten oder 1.Klasse Upgrades ein. Informatio-­‐
nen dazu erhalten Sie unter www.bahn.de/bahn.bonus Ihre Preisvorteile gegenüber dem Normalpreis in der 1. und 2. Klasse***: z. B. auf der Strecke (Hin-­ und Rückfahrt) 1. Klasse – 159 € Normal-­
Preis-­
preis vorteil 460 € 301 € 428 € 269 € 422 € 263 € 328 € 169 € 2. Klasse – 99 € Normal-­
Preis-­
preis vorteil 284 € 185 € 264 € 165 € 260 € 161 € 202 € 103 € ↔
Köln München ↔
Hannover München ↔
Berlin München Frankfurt/M ↔
München Die COCS GmbH -­‐ Congress Organisation C. Schäfer und die Deutsche Bahn wünschen Ihnen eine gute Reise! 130
* Vorausbuchungsfrist mindestens 3 Tage. Mit Zugbindung und Verkauf, solange der Vorrat reicht. Ein Umtausch oder eine Erstattung ist bis zum Tag vor dem 1. Geltungstag gegen ein Entgelt möglich. Es gelten die Umtausch-­‐ und Erstattungskonditio-­‐
nen zum Zeitpunkt der Ticketbuchung gemäß Beförderungsbedingungen der DB für Sparpreise. Ab dem 1. Geltungstag ist Um-­‐
tausch oder Erstattung ausgeschlossen. Gegen einen Aufpreis von 40 € sind innerhalb Deutschlands auch vollflexible Fahrkar-­‐
ten (ohne Zugbindung) erhältlich. ** Die Hotline ist Montag bis Samstag von 7:00 -­‐ 22:00 Uhr erreichbar, die Telefonkosten betragen 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen. *** Preisänderungen vorbehalten. Angaben ohne Gewähr. www.dge-bv.de
131
2015
Inserenten
Norgine GmbH���������������������������������������������������������������������������������������������������������� Umschlagseite 2
Dr. Falk Pharma GmbH .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 13
Anmeldung
45. Kongress der Deutschen Gesellschaft
für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V.
Anmeldung auch
online unter
www.dge-bv.de
26. - 28. März 2015 in München, The Westin Grand Hotel
Ich nehme am Kongress teil als:
Hitachi Medical Systems GmbH .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 124
OLYMPUS DEUTSCHLAND GMBH
.....................................................................
Umschlagseite 4
Teilnehmer
€ 100,-
Assistenzarzt/Logopäde/Therapeut**
€ 50,-
Mitglied der DGE-BV*
frei
Mitglied der ÖGGH*
frei
Mitglied der CAES*
€ 70,-
Mitglied der CTAC*
€ 70,-
Mitglied der DGD*
€ 70,-
Mitglied der DGBMT*
€ 70,-
Mitglied der DEGUM*
€ 70,-
Mitglied der bng*
€ 70,-
Student**
frei
Ich nehme am Workshop im DGE-BV Trainingscenter teil:
Donnerstag, 26. März 2015
pro Kurs € 180,A1
B1
C1
D1
E1
F1
G1
H1
C2
D2
E2
F2
G2
H2
A2
B2
Ich nehme an folgenden Kursen teil:
Interventionelle Sonographie, Do. 26. März 2015 € 140,Darmsonographie, Do. 26. März 2015
€ 50,Strahlenschutz Kurs, Sa. 28. März 2015
€ 110,Eine verbindliche Reservierung erfolgt erst nach Zahlungseingang.
Ich nehme am Rahmenprogramm teil:
Pers. gesamt
(max. 2)
Kongresseröffnungsabend am Nockherberg (Festsaal)
Donnerstag, 26. März 2015, 19.30 Uhr € 25,Kongressabend im Senatssaal des Maximilianeum
Freitag, 27. März 2015, 19.30 Uhr
€ 50,*Als Mitglied gelten Kolleginnen und Kollegen, die im Besitz eines gültigen
Mitgliedsausweises sind.
**Mit Nachweis! Bei Anmeldung ohne Nachweis wird die volle Kongressgebühr berechnet.
Impressum
Bitte überweisen Sie den gesamten Tagungsbeitrag auf das Konto der
COCS GmbH · HypoVereinsbank München
Kennwort: DGE2015 und Name des Teilnehmers
IBAN: DE75 7002 0270 0039 6115 54 · BIC: HYVEDEMMXXX
Überweisungen die nach dem 13. März 2015 erfolgen, können nicht mehr
berücksichtigt werden. Nach diesem Termin kann die Tagungsgebühr nur
noch vor Ort entrichtet werden.
Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldebestätigung erst nach dem Zahlungseingang versendet wird.
Die Allgemeinen Hinweise mit den Stornierungs- und Haftungshinweisen
habe ich gelesen und akzeptiert.
Design und Umsetzung
Wissenschaftliche Tagungsleitung
und verantwortlich
für den redaktionellen Inhalt
132
Rosenheimer Str. 145c · 81671 München
www.cocs-media.de
COCS media GmbH übernimmt keine
Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
www.dge-bv.de

Professor Dr. Hans-Dieter Allescher
Klinikum Garmisch-Partenkirchen GmbH
Auenstr. 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
133
Datum
Unterschrift (Adresse umseitig ausfüllen)
2015
Mitgliedsantrag der DGE-BV
Anmeldeschluss 13. März 2015
Anmeldung bitte in einem Fenster-Briefumschlag absenden
oder per Telefax an 089 / 89 06 77 77
COCS GmbH
Congress Organisation C. Schäfer
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Der Mitgliedsbeitrag von € 100,- pro Jahr berechtigt zur
kostenfreien Teilnahme am Jahreskongress.
Ich möchte Mitglied der Deutschen Gesellschaft für
Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V. (DGE-BV) werden.
Titel:______________________________________________________________________________________________________________________________________
Name:__________________________________________________________________________________________________________________________________
Vorname:____________________________________________________________________________________________________________________________
Geburtsdatum:_______________________________________________________________________________________________________________
Institut:_______________________________________________________________________________________________________________________________
Abteilung:__________________________________________________________________________________________________________________________
Position:_____________________________________________________________________________________________________________________________
Straße:_________________________________________________________________________________________________________________________________
PLZ, Ort:____________________________________________________________________________________________________________________________
Telefon: __________________________________________________________________ Fax:__________________________________________________
E-Mail:_________________________________________________________________________________________________________________________________
Fachrichtung:_________________________________________________________________________________________________________________
PD Dr.
Dr.
Bitte geben Sie Ihre Klinik- oder Praxisadresse an:
Prof.
Vorname
Nachname
Klinik/Praxis
Abteilung
Strasse
PLZ / Ort
Telefon
E-Mail
Ich möchte ein Willkommens-Polo-Shirt der DGE-BV
in der Größe _____ _____ _____ _____ erhalten: □ Ja □ Nein
Hiermit ermächtige ich die Deutsche Gesellschaft für Endoskopie
und Bildgebende Verfahren e.V. den Mitgliedsbeitrag in Höhe von
derzeit € 100,- pro Jahr von meinem Konto bei folgender Bank
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________
IBAN
BIC
___________________________________________________________________________________________________________________________________
_______________________________________________________________________________________________________________________________________
per Lastschrift einzuziehen. Der Betrag wird jeweils im Januar
abgebucht.
Frau
Herr
_________________________________________________________________________________________________________________________________________________
www.dge-bv.de
www.dge-bv.de


134
Datum Unterschrift
135
2015
Unterstützungen
Bitte abschneiden und im Fenster-Briefumschlag absenden.
Die Anschrift ist passend eingestellt.
Geschäftsstelle der DGE-BV
c/o COCS GmbH
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Gold Sponsoren
Silber Sponsoren
____________________________________ Bronze Sponsoren
Weitere Sponsoren
Fördernde Mitglieder der DGE-BV 2015

136
www.dge-bv.de
Stand bei Drucklegung ohne Gewähr.
www.dge-bv.de
137
GIF-1TH190
Erleben Sie die interventionelle Endoskopie neu.
Maximale Vielseitigkeit in einem schlanken Gastroskop
HDTV, Nahfokus und das deutlich hellere NBI zeigen hochauflösende
Detaildarstellungen der Mukosa ohne elektronische Vergrößerung.
In Verbindung mit exzellenter Handhabbarkeit, 3,7 mm Instrumentierkanal
und optimaler Ausrichtung der Spülfunktion wird das GIF-1TH190 zum
idealen Instrument für anspruchsvolle Diagnostik und Therapie im oberen
Gastrointestinaltrakt.
HDTV
Weitere Informationen finden Sie unter www.olympus.de
NBI
Wendenstraße 14–18, 20097 Hamburg | Tel.: +49 8002 0044 4-211 | www.olympus.de
Autor
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
244
Dateigröße
4 331 KB
Tags
1/--Seiten
melden