close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtliches - Amtsblatt Leinfelden

EinbettenHerunterladen
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Amtliches
7
Einladung zur öffentlichen Sitzung des
Gemeinderats
Am Dienstag, 3. Februar 2015, findet um
18:00 Uhr im Bürgersaal Zehntscheuer
Echterdingen eine öffentliche Sitzung des
Gemeinderats statt, zu der die Bürgerschaft
eingeladen ist.
Tagesordnung
1. Bürgerfragestunde
2. Haushaltsplan und Haushaltssatzung
für das Jahr 2015- Stellungnahmen der
Fraktionen
3. Ausschreibung der Stelle der/des weiteren Beigeordneten- Verfahrensablauf
4. Kinder- und Familienzentrum Schönbuch Kostenfeststellung Baumaßnahme
5. Verschiedenes
Die Tagesordnung und die Beratungsunterlagen können Sie auf der Internetadresse der
Stadt www.leinfelden-echterdingen.de/ris
abrufen.
Informationen zu den Tagesordnungspunkten erhalten Sie vor der Sitzung auch bei
der Geschäftsstelle Gemeinderat im Rathaus
Leinfelden, Marktplatz 1, Zimmer 31, Tel.
1600-235.
Während der Sitzung liegen ebenfalls
schriftliche Unterlagen zu den Tagesordnungspunkten zur Einsichtnahme für die
Zuhörer/-innen aus.
8
Amtliches
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Verpflichtung zum Reinigen, Schneeräumen und Bestreuen der Gehwege nach der
Streupflichtsatzung
§ 1 Übertragung der Reinigungs-,
Räum- und Streupflicht
(1) Den Straßenanliegern obliegt es, innerhalb der geschlossenen Ortslage die
Gehwege und die weiteren in § 3 genannten Flächen nach Maßgabe dieser
Satzung zu reinigen, bei Schneeanhäufungen zu räumen sowie bei Schneeund Eisglätte zu bestreuen.
§ 2 Verpflichtete
Straßenanlieger im Sinne dieser Satzung sind die Eigentümer und Besitzer
(z.B. Mieter und Pächter) von Grundstücken, die an einer Straße liegen
oder von ihr eine Zufahrt oder einen
Zugang haben. Als Straßenanlieger gelten auch Eigentümer und Besitzer solcher Grundstücke, die von der Straße
durch eine im Eigentum der Gemeinde oder des Trägers der Straßenbaulast
stehende, unbebaute Fläche getrennt
sind, wenn der Abstand zwischen
Grundstücksgrenze und Straße nicht
mehr als 10 m, bei besonders breiten
Straßen nicht mehr als die Hälfte der
Straßenbreite beträgt (§ 41 Abs. 6
StrG).
(2) Sind nach dieser Satzung mehrere
Straßenanlieger für dieselbe Fläche verpflichtet, besteht eine gesamtschuldnerische Verantwortung; sie haben durch
geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass die ihnen obliegenden Pflichten ordnungsgemäß erfüllt werden.
(3) Bei einseitigen Gehwegen sind nur
diejenigen Straßenanlieger verpflichtet, auf deren Seite der Gehweg verläuft.
§ 3 Gegenstand der Reinigungs-,
Räum- und Streupflicht
(1) Gehwege im Sinne dieser Satzung
sind die dem öffentlichen Fußgängerverkehr gewidmeten Flächen, die Bestandteil einer öffentlichen Straße sind. (2)
Entsprechende Flächen am Rande der
Fahrbahn sind, falls Gehwege auf keiner
Straßenseite vorhanden sind, Flächen in
einer Breite von mindestens 1,00 m. (3)
Entsprechende Flächen von verkehrsberuhigten Bereichen und Fußgängerzonen sind Flächen in einer Breite von 1
Meter. Erstrecken sich Parkflächen, Bänke, Pflanzungen nahezu bis zur Grundstücksgrenze, ist der Straßenanlieger für
eine Satz 1 entsprechende breite Fläche
entlang dieser Einrich-tungen verpflichtet.
(4) Gemeinsame Rad- und Gehwege
sind die der gemeinsamen Benutzung
von Radfahrern und Fußgängern gewidmeten und durch Verkehrszeichen gekennzeichneten Flächen. (5) Friedhof-,
Kirch- und Schulwege sowie Wanderund sonstige Fußwege (Staffeln), sind
die dem öffentlichen Fußgängerverkehr
gewidmeten Flächen, die nicht Bestandteil einer anderen öffentlichen Straße
sind. (6) Haben mehrere Grundstücke
gemeinsam Zufahrt oder Zugang zur sie
erschließenden Straße oder liegen sie
hintereinander zur gleichen Straße, so
erstrecken sich die gemeinsam zu erfüllenden Pflichten nach dieser Satzung
auf den Gehweg und die weite-ren in
Abs. 2 bis Abs. 5 genannten Flächen an
den der Straße nächstgelegenen Grundstücken.
§ 5 Umfang des Schneeräumens
(1) Die Flächen sind auf eine für den
öffentlichen Fußgängerverkehr ausreichende Breite (in der Regel 1 m) von
Schnee und auftauendem Eis zu räumen. Als geräumt im Sinne dieser Bestimmung gilt auch der festgetretene
Schnee. Die Sicherheit und Leichtigkeit
des öffentlichen Fußgängerverkehrs
muss gewährleistet sein. (2) Der geräumte Schnee und das auftauende Eis
ist auf dem restlichen Teil der Fläche,
für die die Straßenanlieger verpflichtet
sind, soweit der Platz dafür nicht ausreicht, am Rande der Fahrbahn bzw. am
Rande der in § 3 Abs. 2 bis 6 genannten
Fläche anzuhäufen. Nach Eintreten von
Tauwetter sind die Straßenrinnen und
die Straßeneinläufe so freizumachen,
dass das Schmelzwasser ablaufen kann.
(3) Die von Schnee oder auftauendem
Eis geräumten Flächen vor den Grundstücken müssen so aufeinander abgestimmt sein, dass eine durchgehende
Benutzbarkeit der Flächen gewährleistet ist. Für jedes Hausgrundstück ist ein
Zugang zur Fahrbahn in einer Breite
von mindestens einem Meter zu räumen. (4) Die zu räumende Fläche darf
nicht beschädigt werden. Geräumter
Schnee oder auftauendes Eis darf nicht
dem Nachbarn zugeführt werden.
§ 6 Bestätigung von Schnee- und
Eisglätte
(1) Bei Schnee- und Eisglätte haben
die Straßenanlieger die Gehwege und
die weiteren in § 3 genannten Flächen
sowie die Zugänge zur Fahrbahn rechtzeitig so zu bestreuen, dass sie vom
Fußgänger bei Beachtung der nach
den Umständen gebotenen Sorgfalt
möglichst gefahrlos benutzt werden
können. Die Streupflicht erstreckt
sich auf nach § 5 Abs. 1 zu räumende
Fläche. Zum Bestreuen sind abstumpfende Mittel, wie Sand, Splitt, Asche,
Sägemehl zu verwenden. Die Verwendung von Salz, salzhaltigen oder auftauenden Stoffen ist verboten. (2) § 5
Abs. 3 und 4 gelten entsprechend.
§ 7 Zeiten für das Schneeräumen
unddas Beseitigen von Schnee und
Eisglätte
Die Gehwege müssen werktags bis
8.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen bis
9.00 Uhr geräumt und gestreut sein.
Wenn nach diesem Zeitpunkt Schnee
fällt oder Schnee- und Eisglätte auftritt,
ist unverzüglich, bei Bedarf auch wiederholt, zu räumen und zu streuen.
Diese Pflicht endet um 21.00 Uhr.
§ 8 Ordnungswidrigkeiten
(1) Ordnungswidrig im Sinne von § 54
Abs. 1 Nr. 5 StrG handelt, wer vorsätzlich
oder fahrlässig seine Verpflichtungen aus
§ 1 nicht erfüllt insbesondere 1. Gehwege
und die weiteren in § 3 genannten Flächen nicht entsprechend den Vorschriften in § 4 reinigt. 2. Gehwege und die
weiteren in § 3 genannten Flächen nicht
entsprechend den Vorschriften in den §§
5 und 7 räumt. 3. Bei Schnee- und Eisglätte Gehwege und die weiteren in § 3
genannten Flächen nicht entsprechend
den Vorschriften in den §§ 6 und 7
streut. (2) Ordnungswidrigkeiten können
nach § 54 Abs. 2 Straßengesetz (StrG)
und § 17 Abs. 1 und 2 des Gesetzes über
Ordnungswidrigkeiten (OWIG) mit einer
Geldbuße geahndet werden.
Hinweis:
Wir bitten die Fahrzeuglenker unbedingt beim Parken darauf zu achten,
dass die notwendigen Durchfahrtsbreiten für den Fahrzeugverkehr und
somit auch für die Winterdienstfahrzeuge freigehalten werden.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Amtliches
9
Bekanntmachung der Feststellung der Jahresrechnung 2013 und der Auslegung der Jahresrechnung mit dem Rechenschaftsbericht 2013 des Zweckverbandes Hochwasserschutz Körsch
I.Die Verbandsversammlung hat in der Sitzung am 24. November 2014 die Jahresrechnung 2013 nach § 95 b Abs. 1 der Gemeindeordnung
(GemO) wie folgt festgestellt:
1. Bilanz
1.1 Sachvermögen
1.2 Finanzvermögen
1.3 Gesamtbetrag auf der Aktivseite (Summe aus 3.1 bis 3.2)
1.4 Basiskapital
1.5 Sonderposten
1.6 Verbindlichkeiten
1.7 Gesamtbetrag auf der Passivseite (Summe aus 3.4 bis 3.6)
2. Gesamtergebnisrechnung
EUR
4.592.815,08
1.566.057,10
4.595.315,08
2.500,00
4.592.815,08
1.563.557,10
6.158.872,18
EUR
2.1 Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge
2.2 Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen
2.3 Ordentliches Ergebnis (Saldo aus 2.1 und 2.2)
345.487,26
248.439,90
97.047,36
2.4 Ergebnisabdeckung aus Vorjahren
2.9 Gesamtergebnis (Summe aus 2.3 und 2.4)
-97.047,36
0,00
3.Gesamtfinanzrechnung
3.1 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit
3.2 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit
3.3 Zahlungsmittelüberschuss aus lfd. Verwaltungstätigkeit
(Saldo aus 3.1 und 3.2)
3.4 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit
3.5 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit
3.6 Finanzierungsmittelüberschuss aus Investitionstätigkeit
(Saldo aus 3.4 und 3.5)
3.7 Finanzierungsmittelüberschuss
(Summe aus 3.3 und 3.6)
3.8 Summe der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit
3.9 Summe der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit
3.10 Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus
Finanzierungstätigkeit (Saldo aus 3.8 und 3.9)
3.11 Änderung des Finanzierungsmittelbestands
(Saldo aus 3.7 und 3.10)
4. Kassenbestand
4.1 Anfangsbestand an Zahlungsmitteln
4.2 Veränderung des Bestands an Zahlungsmitteln
4.3 Endbestand an Zahlungsmitteln zum 31.12.2013
(Saldo aus 4.1 und 4.2)
EUR
70.828,77
68.034,49
2.794,28
2.629.212,97
1.922.753,55
706.459,42
709.253,70
0,00
0,00
0,00
709.253,70
856.803,40
709.253,70
1.566.057,10
5. Inanspruchnahme von Kreditermächtigungen
Im Haushaltsjahr 2013 wurden die Ermächtigungen zur Aufnahme von Kassenkrediten nicht in Anspruch genommenen.
6. Übertragung von Haushaltsermächtigungen
Im Haushaltsjahr 2013 wurden Ermächtigungsübertragungen in Höhe von 489.000 € vorgenommen.
II. Auslegung
Die Jahresrechnung 2013 mit dem Rechenschaftsbericht 2013 wird an sieben Tagen öffentlich ausgelegt. Sie kann von Montag 02. Februar
2015 bis Dienstag 10. Februar 2015 je einschließlich, während der Dienststunden im Amt für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau, Zimmer
NO103, Bernhäuser Straße 13 in Echterdingen eingesehen werden.
Amtliches
10
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Bekanntmachung und Auslegung der Eröffnungsbilanz zum 1.1.2013
des Zweckverbandes Hochwasserschutz Körsch
I. Die Verbandsversammlung hat in der Sitzung am 26. November 2013 die Eröffnungsbilanz zum 1.1.2013 nach § 95 b Abs. 1 der
Gemeindeordnung (GemO) wie folgt festgestellt:
PASSIVA
AKTIVA
01.01.2013
1. Vermögen
01.01.2013
-94.547,36
1. Kapitalposition
1.1 Immaterielle Vermögensgegenstände
0,00
1.2 Sachvermögen
3.694.825,93
1.2.1 Unbebaute Grundstücke & grundstücksgleiche Rechte
0,00
1.2.2 Bebaute Grundstücke & grundstücksgleiche Rechte
1.2.3 Infrastrukturvermögen
0,00
1.1 Basiskapital
2.500,00
1.3 Fehlbeträge des ordentlichen Ergebnisses
1.3.1
Fehlbeträge aus Vorjahren
-97.047,36
2. Sonderposten
2.1 Sonderposten für Investitionszuweisungen
2.928.248,75
3.791.873,29
3.791.873,29
1.2.5 Kunstgegenstände, Kulturdenkmäler
0,00
2.2 Sonderposten für Investitionsbeiträge
0,00
1.2.6 Maschinen und technische Anlagen, Fahrzeuge
0,00
2.3 Sonstige Sonderposten
0,00
1.2.7 Betriebs- & Geschäftsausstattung
0,00
1.2.8 Vorräte
0,00
1.2.9 Geleistete Anzahlungen, Anlagen im Bau
3. Rückstellungen
766.577,18
1.3 Finanzvermögen
856.803,40
1.3.1 Anteile an verbundenen Unternehmen
0,00
1.3.2 Sonstige Beteiligungen & Kapitaleinlagen in Zweckverbände
0,00
1.3.3 Sondervermögen
0,00
1.3.4 Ausleihungen & Genossenschaftsanteile
0,00
1.3.5 Wertpapiere & sonstige Geldanlagen
0,00
1.3.6 Öffentlich-rechtliche Forderungen
0,00
1.3.8 Privatrechtliche Forderungen
0,00
3.6 Rückstellungen für drohende Verpflichtungen aus Bürgschaften,
Gewährleistungen und anhängigen Gerichtsverfahren
0,00
3.7 Sonstige Rückstellungen
0,00
4. Verbindlichkeiten
4.4 Verbindlichkeiten aus Lieferungen & Leistungen
4.6 Sonstige Verbindlichkeiten
854.303,40
11.462,17
842.841,23
5. Passive Rechnungsabgrenzungsposten
0,00
0,00
1.3.9 Liquide Mittel
856.803,40
2. Abgrenzungsposten
0,00
2.1 Aktive Rechnungsabgrenzungen
0,00
2.2 Sonderposten für geleistete Investitionszuschüsse
0,00
SUMME AKTIVA
4.551.629,33
SUMME PASSIVA
4.551.629,33
II. Auslegung
Die Eröffnungsbilanz zum 01.01.2013 wird an sieben Tagen öffentlich ausgelegt. Sie kann von Montag, 2. Februar 2015 bis Dienstag,
10. Februar 2015 je einschließlich, während der Dienststunden, im Amt für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau, Bernhäuser Straße 13,
Echterdingen, Zi. NO 103 eingesehen werden.
Bekanntmachung der Haushaltssatzung
des Zweckverbandes Hochwasserschutz Körsch
für das Haushaltsjahr 2015
I.
Aufgrund von § 12 der Verbandssatzung in der Fassung vom 13.10.2008 in Verbindung mit § 18 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit (GKZ) und § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) hat die Verbandsversammlung am 24. November
2014 folgende Haushaltssatzung beschlossen:
§1
- Ergebnishaushalt und Finanzhaushalt -
Der Haushaltsplan wird festgesetzt
1. im Ergebnishaushalt mit den folgenden Beträgen
EUR
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
1.7
1.8
1.9
207.500
-207.500
0
0
0
0
0
0
0
Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge von
Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen von
Ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.1 und 1.2) von
Abdeckung von Fehlbeträgen aus Vorjahren von
Veranschlagtes ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.3. und 1.4) von
Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge von
Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen von
Veranschlagtes Sonderergebnis (Saldo aus 1.6 und 1.7) von
Veranschlagtes Gesamtergebnis (Summe aus 1.5 und 1.8) von
2. im Finanzhaushalt mit den folgenden Beträgen
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
2.7
Amtliches
11
Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von
Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von
Zahlungsmittelüberschuss /-bedarf des Ergebnishaushalts (Saldo aus 2.1 und 2.2) von
Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit von
Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit von
Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus Investitionstätigkeit
(Saldo aus 2.4 und 2.5) von
Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf (Saldo aus 2.3 und 2.6) von
2.8 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit von
2.9 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit von
2.10 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus Finanzierungstätigkeit
(Saldo aus 2.8 und 2.9) von
2.11 Veranschlagte Änderung des Finanzierungsmittelbestands, Saldo des Finanzhaushalts
(Saldo aus 2.7 und 2.10) von
4.426.300
-4.426.300
0
0
0
0
0
0
0
0
0
§2
- Verpflichtungsermächtigungen Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen zum Eingehen
von Verpflichtungen, die künftige Haushaltsjahre mit Auszahlungen
für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen belasten
(Verpflichtungsermächtigungen), wird festgesetzt auf
§3
- Kassenkreditermächtigung Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf
Die Verbandsumlage gemäß der Verbandssatzung beträgt
1. nach § 18 Abs. 1 bis 4
Betriebskostenumlage
15.956.000 EUR
500.000 EUR
§4
- Verbandsumlagen -
2. nach § 19 Abs. 1 bis 4
Kapitalumlage
93.000 EUR
1.548.800 EUR
Denkendorf,
den 25.11.2014
gez. Peter Jahn
Verbandsvorsitzender
II. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat die Gesetzmäßigkeit der von der Verbandsversammlung beschlossenen Haushaltssatzung für das
Haushaltsjahr 2015 durch den Erlass vom 08.12.2014, AZ 14-2207-511 / 02 HWS Körsch bestätigt und die genehmigungspflichtigen
Teile genehmigt.
III. Auslegung des Haushaltsplanes
Der Haushaltsplan für das Jahr 2015 liegt gem. § 81 Abs. 3 GemO von Montag 02. Februar 2015 bis Dienstag 10. Februar 2015 je einschließlich, während der Dienststunden im Amt für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau, Zimmer NO103, Bernhäuser Straße 13 in Echterdingen zur Einsicht aus.
1. Satzung zur Änderung
der Verbandssatzung vom
13.10.2008:
Aufgrund § 5 des Gesetzes über kommunale
Zusammenarbeit in Verbindung mit § 4 der
Gemeindeordnung für Baden-Württemberg
hat die Verbandsversammlung am 24. November 2014 folgende 1. Satzung zur Änderung der Verbandssatzung beschlossen:
I. § 17 Deckung des Finanzbedarfs erhält folgende Fassung:
§ 17 – Deckung des Finanzbedarfs
(1) Soweit der Finanzbedarf des Verbandes
nicht durch andere Einnahmen gedeckt
werden kann, wird er von den Verbandsgemeinden durch eine jährliche
Betriebskostenumlage (§ 18) und eine
Kapitalumlage (§ 19) aufgebracht.
(2) Der Verband ist berechtigt, Kassenkredite aufzunehmen.
II. § 18-jährliche Betriebskostenumlage
- erhält folgende Fassung:
§ 18-jährliche Betriebskostenumlage
(1) Die jährliche Betriebskostenumlage wird
erhoben, um die Ausgaben des Ergebnishaushaltes zu decken.
(2) Für die Ermittlung der Betriebskostenumlage gilt der allgemeine Umlageschlüssel (§ 20 Absatz 1).
(3) Die Betriebskostenumlage ist mit je einem Viertel am 15.02., 15.05., 15.08.
und 15.11. fällig. Die Höhe der Betriebskostenumlage bestimmt sich nach dem
Ansatz im Haushaltsplan. Sofern ein
Haushaltsplan noch nicht vorliegt, sind
Vorauszahlungen zu den vorgenannten
Terminen im Vorjahreshöhe zu leisten.
(4) Sofern die im Haushaltsplan festgesetzte
Betriebskostenumlage und die sonstigen
Einnahmen des Ergebnishaushaltes die
Ausgaben unterschreiten bzw. übersteigen, ist die Betriebskostenumlage im
Rahmen des jeweiligen Jahresabschlusses neu festzusetzen. Über den Differenzbetrag hat die Verbandsversammlung im Rahmen der Feststellung des
Jahresabschlusses zu entscheiden.
III. § 19 Kapitalumlage, allgemeine
Rücklage - erhält folgende Fassung:
§ 19 – Kapitalumlage
(1) Zur Finanzierung der Ausgaben des Finanzhaushaltes wird eine Kapitalumlage
erhoben. Für die Ermittlung der Kapitalumlage gilt der allgemeine Umlageschlüssel (§ 20 Absatz (1)).
(2) Die Kapitalumlage ist mit je einem
Viertel am 15.02., 15.05., 15.08. und
15.11. fällig. Die Höhe der Kapitalumlage bestimmt sich nach dem Ansatz im
Haushaltsplan. Sofern ein Haushaltsplan
noch nicht vorliegt, sind Vorauszahlungen zu den vorgenannten Terminen in
Vorjahreshöhe zu leisten.
12
Amtliches
(3) Sofern die im Haushaltsplan festgesetzte
Kapitalumlage und die sonstigen Einnahmen des Finanzhaushaltes die Ausgaben unterschreiten bzw. übersteigen,
ist die Kapitalumlage im Rahmen des
jeweiligen Jahresabschlusses neu festzusetzen. Über den Differenzbetrag hat die
Verbandsversammlung im Rahmen der
Feststellung des Jahresabschlusses zu
entscheiden.
(4) Die Ausgaben des Verbandes für Investitionen für Verbandsanlagen nach § 4(1)
und§ 4(2) werden zunächst durch Zuweisungen (ohne Investitionshilfen aus
dem Ausgleichstock), Zuschüsse oder
andere objektbezogene Deckungsmittel
finanziert. Der nicht nach Satz 1 gedeckte
Teil der Kosten ist von den Verbandsmitgliedern anteilig gemäß § 20 Absatz (1)
zu finanzieren. Etwaige für die einzelnen
Verbandsmitglieder gewährte Zuweisungen aus dem Ausgleichstock sind hierauf
anzurechnen; dies gilt ebenfalls für die für
kreisangehörige Kommunen vom Landkreis gewährten Investitionszuschüsse.
(5) Sonderleistungen, die vom Zweckverband für einzelne Verbandsmitglieder
erbracht werden, sind von diesen Mitgliedern gesondert zu ersetzen. Über die
zu erhebenden Kostensätze beschließt
die Verbandsversammlung.
(6) Der Zweckverband erhebt für rückständige Beträge Verzugszinsen nach § 19
Absatz 1 GKZ.
IV. Inkrafttreten
Die Änderung der Satzung tritt rückwirkend
zum 1. Januar 2014 in Kraft.
Denkendorf, den 25.11.2014
Peter Jahn
Verbandsvorsitzender
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder
Formvorschriften der Gemeindeordnung für
Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund
der GemO beim Zustandekommen dieser
Satzung wird nach § 4 Abs.4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb
eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser
Satzung gegenüber dem Verband geltend gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die
Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften
über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der
Satzung verletzt worden sind.
3. Satzung zur Änderung der
Satzung über die Entschädigung ehrenamtlicher Tätigkeit vom 26.11.2009:
Aufgrund § 5 des Gesetzes über kommunale
Zusammenarbeit in Verbindung mit §19 der
Gemeindeordnung für Baden-Württemberg
sowie § 15 der Verbandssatzung hat die
Verbandsversammlung am 24. November
2014 folgende 3. Satzung zur Änderung der
Satzung über die Entschädigung ehrenamtlicher Tätigkeit beschlossen:
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
I. § 2 Aufwandsentschädigung- erhält
folgende Fassung:
§ 2 Aufwandsentschädigung
(1) Der Verbandsvorsitzende, dessen Stellvertreter, der Geschäftsführer, Verbandsrechner, Finanzbuchhaltung und die
Betriebsbeauftragte sowie die Stauwärter
erhalten eine monatliche Aufwandsentschädigung
a) der Verbandsvorsitzende
800 Euro
b) die stellvertretenden Verbandsvorsitzenden
200 Euro
c) der Geschäftsführer
400 Euro
d) der Verbandsrechner
400 Euro
e) die Finanzbuchhaltung
270 Euro
f) der/die Betriebsbeauftragte 400 Euro
g) der Stauwärter
(HRB Erbgraben)
80 Euro
h) der stellvertretende Stauwärter (HRB
Erbgraben)
20 Euro
i) die Stauwärter (HRB Richthofenstraße, HRB Rohrgraben, 120 Euro
HRB Augenloch, HRB Möhringen,
HRB Kläranlage Möhringen)
j) die stellvertretenden Stauwärter (HRB
Richthofenstraße, HRB
30 Euro
Rohrgraben, HRB Augenloch, HRB
Möhringen, HRB Kläranlage Möhringen)
k) die Stauwärter (HRB Filderhauptstraße, HRB Kläranlage
150 Euro
Plieningen, HRB K1269)
l) die stellvertretenden Stauwärter (HRB
Filderhauptstraße,
40 Euro
HRB Kläranlage Plieningen, HRB K1269)
(2) Hochwassereinsätze werden zusätzlich
vergütet. Die Entschädigung hierfür beträgt 19 Euro pro Stunde. Als Einsatzzeit
gilt die tatsächlich vor Ort anwesende Zeit.
II. Inkrafttreten
Die Änderung der Satzung tritt rückwirkend
zum 1. Januar 2013 in Kraft.
Denkendorf, den 25.11.2014
Peter Jahn
Verbandsvorsitzender
Hinweis:
Eine etwaige Verletzung von Verfahrens- oder
Formvorschriften der Gemeindeordnung für
Baden-Württemberg (GemO) oder aufgrund
der GemO beim Zustandekommen dieser
Satzung wird nach § 4 Abs.4 GemO unbeachtlich, wenn sie nicht schriftlich innerhalb
eines Jahres seit der Bekanntmachung dieser
Satzung gegenüber dem Verband geltend gemacht worden ist; der Sachverhalt, der die
Verletzung begründen soll, ist zu bezeichnen. Dies gilt nicht, wenn die Vorschriften
über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung oder die Bekanntmachung der
Satzung verletzt worden sind.
Fundsachen
Gefunden wurden in den Stadtteilen
Echterdingen und Stetten:
1 Schlüssel am Ring mit Herzanhänger
3 Schlüssel am Ring mit Flaschenöffner
1 Schlüssel am "Mercedes-Benz Museum"Schlüsselband
1 Schlüssel mit schwarzem Schlüsselmäppchen
1 Mountainbike tarnfarben
1 Jugendfahrrad silber
1 USB-Stick Obelix
1 Kettenanhänger in Form eines Schwertes
"Hz Ali"
Folgende Gegenstände sind im Bürgeramt
Echterdingen liegengeblieben:
1 Brille rosa/lila
1 Schirmmütze schwarz/weiß "FLM"
1 schwarzes Paar Handschuhe
Eigentumsansprüche können im Rathaus
Echterdingen beim Bürgeramt, Bernhäuser
Str. 9 Zi. 4, geltend gemacht werden.
Tel.: 0711 1600-615, -616, -617, -618
Außerdem haben Sie die Möglichkeit,
mit unserem "Online-Fundbüro" über
www.leinfelden-echterdingen.de (Startseite, Suche: Fundbüro) nach Ihrem verlorenen Gegenstand zu suchen.
Bei Verlust oder Fund eines Tieres können
Sie sich außerdem mit dem Tierheim im
Eichholz in Filderstadt in Verbindung setzen.
Tel.: 0711 7775666
Gefunden wurde in den Stadtteilen
Leinfelden und Musberg:
1 Mountainbike schwarz/orange
1 Damenfahrrad grün
1 Armband silber mit Herzanhänger
1 Damenarmband gold
1 VW Autoschlüssel mit Standheizungsschalter und schwarzem Ledermäppchen
Eigentumsansprüche können im Rathaus
Leinfelden, beim Bürger- und Ordnungsamt,
Zimmer 3 und 4 geltend gemacht werden.
Tel. 0711/1600-205, 291 und 310.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit,
mit unserem "Online-Fundbüro" über
www.leinfelden-echterdingen.de (Startseite, Suche: Fundbüro) nach Ihrem verlorenen Gegenstand zu suchen.
Bei Verlust oder Fund eines Tieres können
Sie sich außerdem mit dem Tierheim im
Eichholz in Filderstadt in Verbindung setzen:
Tel. 0711/7775666.
Echterdingen
31.01.: Maria Schlesinger, Stadionstraße 5,
89. Geb. - Wolfgang Siebach, Keplerstraße 6,
84. Geb. - Helga Elfriede Seez, Stadionstraße
5, 76. Geb. - Chrissoula Blokisch, Gutastraße
11, 73. Geb.
01.02.: Hildegard Kupferschmidt, Goldäckerstraße 14, 78. Geb. - Ana Glibo, Hauptstraße 2/1, 73. Geb. - Selahattin Korkmaz,
Breitwiesenstraße 16, 73. Geb. - Asiye Ay-
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
din, Esslinger Straße 5/2, 70. Geb. - Paula
Cardellino, Kronenstraße 42, 70. Geb.
02.02.: Ernst-Jürgen Jahncke, Heimbrunnenstraße 26, 86. Geb. - Ferdinand Friedl,
Hainbuchenweg 5, 75. Geb. - Peter Knauer,
Breitwiesenstraße 8, 75. Geb. - Maria Bauer,
Martin-Luther-Straße 75, 73. Geb. - Rihard
Donik, Egartstraße 8, 73. Geb. - Ursula
Haug, Obergasse 31, 72. Geb.
03.02.: Elfriede Emma Müller, Bonländer Straße 24, 81. Geb. - Monika Annemarie Gisela
Albrecht, In den Gärtlesäckern 6, 71. Geb.
04.02.: Lore Kato, In den Gärtlesäckern 46,
88. Geb. - Erich Wilhelm Kempf, Hauptstraße 84/1, 87. Geb. - Erika Ranft, Kelterrainstraße 42, 86. Geb. - Dagmar Schlossberger,
Lindenweg 20, 83. Geb. - Walburga Döppert,
Im Gäßle 9, 82. Geb. - Manfred Schneefuß,
Heimbrunnenstraße 34, 79. Geb. - Anton
Xaver Singer, Eichenweg 11, 78. Geb. - Ernst
Hessler, In den Gärtlesäckern 10, 78. Geb. Helga Lilge, Lindenweg 18, 77. Geb. - Christel Maria Heckmann, Heilbronner Straße 12,
75. Geb. - Dr. Thorolf Stegmann, Heimbrunnenstraße 42, 75. Geb. - Hedwig Katharina
Lina Krüger, Lindenweg 18, 73. Geb.
05.02.: Joachim Müller, Goldäckerstraße 28,
75. Geb. - Erwin Emil Neumann, Pflegweg
2/1, 74. Geb.
06.02.: Georg Andreas Braun, Lindenweg
16, 78. Geb. - Dr. Peter Rüdiger Puf, Obergasse 8, 73. Geb. - Gerlinde Bonhage-Keller,
Stäudachstraße 30, 73. Geb. - Helga Luise
Karoline Gräßle, Birkenweg 6, 72. Geb. Rainer Traut, Bernhäuser Straße 33/1, 71.
Geb. - Dr. Bernd Wilfried Kießler-Ersing,
Ziegeleistraße 16, 70. Geb. - Maria Rosa de
Blasio in Della Corte, Hinterhofstraße 40,
70. Geb.
Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am
31.01.2015 Antonio Boccadamo und Angela
Piscitelli in Boccadamo, Goldäckerstr. 30
Leinfelden
31.01.: Hildegard Braun, Schönbuchstraße
49, 79. Geb. - Gisela Hartmann, Lilienstraße 10, 76. Geb. - Ursula Herlan, Bahnhofstraße 49, 73. Geb. - Karla Elly Margarete
Maulbetsch, Häuserwiesenstraße 27, 72.
Geb. - Eva Christine Swierzyk, Kirchstraße
3, 70. Geb. - Yvonne Heilmann, Rhoneweg
7, 70. Geb.
01.02.: Haji Abdul Habib Ahmadi, Nelkenstraße 3, 82. Geb. - Ingrid Marta Bonhöfer,
Hans-Holbein-Str. 22, 78. Geb. - Helga Wirkner, Im Wäldle 19, 74. Geb. - Ayse Cebeci,
Lengenfeldstraße 5, 73. Geb.
02.02.: Walter Gerhard Franz, Märzhalde
19, 85. Geb. - Iris Speer, Schulstraße 9, 73.
Geb. - Ingo Rudolf Orlop, Manosquer Straße
8, 71. Geb.
03.02.: Inge Emma Elisabeth Lintz, Teckstraße 13, 86. Geb. - Else Würthner, Brahmsweg
8, 86. Geb. - Albert Hubertus Röhrle, Weißenbildstraße 11, 81. Geb. - Helmut Hahn,
Dreimorgenstr. 18, 90. Geb. - Emma Koch,
Edelweißstraße 1, 77. Geb. - Maria Franziska Margareta Zettel, Scheffelweg 6, 76. Geb.
- Karl-Heinz Kummer, Meisenweg 26, 73.
Geb. - Manfred Lang, Dreimorgenstraße 12,
73. Geb. - Elfriede Hübler, Eichendorffstraße
27, 71. Geb. - Joachim Karl Franz Herkert,
Amtliches
Lucas-Cranach-Straße 7, 71. Geb. - Wolfgang
Tschan, Hans-Holbein-Straße 12, 71. Geb.
04.02.: Elsbeth Rinke, Provenceweg 4, 91.
Geb. - Margot Kleesattel, Vogelherdweg 2,
80. Geb. - Hans Kaiser, Manosquer Straße 10,
78. Geb. - Meinhard Josef Gall, Schulstraße
22, 76. Geb. - Jürgen Emil Dietwart Theo Rittershaus, Hans-Holbein-Straße 29, 72. Geb.
- Eberhard Christof Leuthner, Goethestraße
9, 72. Geb. - Monika Bärbel Kisielewski, Hohenheimer Straße 11, 71. Geb. - Ursel Kirschmann, Roßbergstraße 55, 71. Geb.
05.02.: Henner Cord Carl Siedenberg, Wagnerstraße 11, 76. Geb. - Brigitte Bertha
Steimle, Scheffelweg 5, 75. Geb. - Christoforos Papadimitriou, Stuttgarter Straße 8, 74.
Geb. - Heidemarie Lydia Hüls, Nelkenstraße
14, 73. Geb.
06.02.: Ruth Groß, Lerchenweg 5, 94. Geb.
- Gerhard Herbert Bandke, Stöckwiesenstraße 20, 76. Geb. - Jutta Margarete Jordt, Manosquer Straße 30, 72. Geb. - Ute Schwiecker, Schönblickweg 8, 70. Geb.
Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am 05.02.
Otto Helmut und Margrit Mann, Elsterweg 1
Musberg
01.02.: Inge Westheuser, Sonnenhalde 23,
74. Geb.
02.02.: Maria Rothweiler, Sonnenhalde 23,
81. Geb. - Horst Günter Viehrig, WilhelmHachtel-Straße 14, 81. Geb. - Lore Sofie
Stäbler, Grüner Weg 15, 79. Geb. - Rolf Hohbach, Böblinger Straße 13/2, 77. Geb. - Ajshe Kastrati, Böblinger Straße 10, 74. Geb.
- Karin Endlich, Karlstraße 69, 73. Geb.
03.02.: Heinrich Christian Gesell, Eichbergweg 3, 82. Geb. - Elsbeth Lotte Bubser,
Wielandstraße 12, 81. Geb. - Gerda Hermle,
Wielandstraße 11, 72. Geb.
05.02.: Ernst Alfred Eisenmann, Sonnenhalde
23, 87. Geb. - Siegfried Alexander Weidlich,
Friedrichstraße 26, 79. Geb. - Heinz Manfred
Wiederoder, Steinstraße 24, 71. Geb. - Omar
Hallak, Luzernestraße 14, 70. Geb.
06.02.: Ilse Rhinow, Filderstraße 91, 78.
Geb.
Stetten
31.01.: Fatma Özengan, Hopfengartenweg
8, 71. Geb. - Gudrun Stürmer, Oberdorfstraße 51, 71. Geb. - Hanne Lore Hermine Rieder, Hohenstaufenstraße 4, 70. Geb.
01.02.: Umay Hayriye Yildirim, Stettener
Hauptstraße 62/1, 72. Geb.
02.02.: Heinz Begrow, Naumannstraße 2,
94. Geb. - Helmut Seitz, Im Riedenberg 16,
71. Geb.
03.02.: Friedrich Wilhelm Alber, Siebenmühlenstraße 39, 85. Geb. - Helmut Karl
Schwarz, Heuweg 16/1, 76. Geb. - Christa
Dorothea Schulze, Bärenhofstraße 10, 75.
Geb. - Mustafa Kenan Yildirim, Stettener
Hauptstraße 62/1, 70. Geb.
05.02.: Hugo Honc, Wiesentalstraße 24, 74.
Geb.
06.02.: Dr. Ludwig Thome, Im Müller 17,
81. Geb. - Jörg Otto Eberhard Völker, Bärenhofstraße 4/1, 78. Geb. - Helmut Ludwig
Steck, Stettener Hauptstraße 1, 75. Geb.
13
Geburten
Finn Örtl geb. am 16.01.0215 in Filderstadt,
Eltern: Heike Perlick-Örtl und Sebastian
Örtl, Weilerwaldstr. 26, Leinfelden
Eheschließungen
Jörg Nicholas Widmann und Boriana Guirtchanova, Buchenwaldstr. 9, Leinfelden, am
23.01.2015 in Leinfelden
Sterbefälle
Elsbeth Hafner, Jahnstr. 80, Stetten, am
14.01.2015 in Stetten, 93 Jahre
Maria Fidler, Lilienthalstr. 8, Echterdingen,
am 20.01.2015 in Echterdingen, 91 Jahre
Hedwig Mezger, Leipziger Str. 15, Waldenbuch, am 22.01.2015 in Waldenbuch, 87
Jahre
Lydia Schwegler, Reisachsr. 1, Echterdingen,
am 22.01.2015 in Ostfildern, 86 Jahre
Rolf Laiß, Forststr. 12, Stetten, am
22.01.2015 in Stetten, 88 Jahre
Sabina Schön, Egartstr. 20, Echterdingen, am
22.01.2015 in Ostfildern, 85 Jahre
Erich Kempf, Hauptstr. 84/1, Echterdingen,
am 23.01.2015 in Filderstadt, 85 Jahre
Selma Gertrud Anneliese Biedermann, Sonnenhalde 19, Musberg, am 24.01.2015 in
Musberg, 92 Jahre
Elsbeth Kammerer, Sonnenhalde 23, Musberg, am 24.01.2015 in Stuttgart, 85 Jahre
York-Club
Irene Schwarz 0711/796176
Stammtisch am 5. Februar mit Arnold
Rieger
Wir laden ganz herzlich zu unserem Februarstammtisch am 5.2.15 um 20 Uhr in der
Zehntscheuer in Echterdingen ein. Wir
freuen uns, Ihnen an diesem Abend unser
Mitglied Arnold Rieger, einen ausgewiesenen Fachmann der Landespolitik, vorstellen
zu dürfen. Herr Rieger arbeitet seit über 20
Jahren als Redakteur bei den Stuttgarter
Nachrichten, und er wird uns in lockerer
Runde sein journalistisches Tagesgeschaft
bei den Nachrichten näher bringen. Aus
seinem Bericht ergeben sich sicherlich Anknüpfungspunkte für weitere Gespräche und
Fragen. Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Zuhörer.
14
Kinder
Erziehungshilfestelle
Echterdingen
Kontakt: Elke Seitz, Lukas Schwerer,
Tel.: 0711 94552370, E-Mail:
erziehungshilfen.l-e@jugendhilfe-aktiv.de
Zur Unterstützung in belastenden Lebenslagen bieten wir individuelle Hilfen für Familien mit Kindern im Alter von 6 bis 14 Jahren.
Zusätzlich können Sie Ihr Kind nach Bedarf
für folgende Gruppen anmelden:
1. Gruppe für
Trennungs- und Scheidungskinder
Für Kinder ist die Trennung ihrer Eltern
meist schwierig und schmerzhaft. Wir bieten
Kindern innerhalb einer kleinen Gruppe die
Möglichkeit, über Erlebnisse, Erfahrungen
und Gefühle zu sprechen, für die im Alltag
oft kein Platz vorhanden ist.
Anmeldungen für die nächste Gruppe
2014 nehmen wir ab sofort entgegen.
2. Seiltänzer LE:
Gruppe für Kinder, deren Eltern psychisch
erkrankt sind. Oftmals erfahren Kinder, deren
Eltern psychisch erkrankt sind, belastende Situationen. Aufgrund dessen wollen wir eine
"Auszeit" anbieten. Dort besteht für die Kinder die Möglichkeit sich über ihre Gefühle,
Sorgen und Nöte miteinander auszutauschen.
Beide Gruppen finden in den Räumen der
Erziehungshilfestelle statt.
Sollten Sie Fragen zum Ablauf der Gruppen
haben, wenden Sie sich jederzeit gerne per
E-Mail oder telefonisch an uns.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Kleinkinder von 1 1/2 bis 3 Jahren die Möglichkeit, im kleinen Rahmen Kindergartenatmosphäre zu schnuppern und bei Freispiel
und Stuhlkreis neue Freunde zu finden.
Weitere Informationen erhalten Sie in der
Arche Nora oder unter 0711/752427.
Erlachkindergarten
Kath. Kindertagesstätte Stetten
Verantw.: A. Herrmann, T.: 0711/2551775
Wir möchten alle Eltern nochmal daran
erinnern, dass am 15. Februar 2015 Abgabeschluss der Vormerkung für Kindergartenund Kleinkinder, die den Kindergarten im
Kindergartenjahr 2015/2016 besuchen wollen. Für alle Eltern, die noch auf der Suche
nach einem geeigneten Kindergarten sind
und unser Haus kennenlernen möchten,
steht Ihnen unsere Kindergartenleitung Frau
Rack gern immer donnerstags von 14.30 bis
16.00 Uhr zur Verfügung. Frau Rack wird
Ihnen zunächst einen kurzen Einblick in
unser pädagogisches Konzept geben und Sie
durch unsere Räume führen. Dabei können
Sie die Gelegenheit nutzen, um Fragen zu
stellen. Wir würden uns freuen, wenn Sie
Ihren Besuch unter der Telefonnummer
0711/7970264 oder unter der Emailadresse erlach.kindergarten@t-online.de kurz ankündigen würden und heißen Sie und Ihre
Kinder schon jetzt herzlich willkommen!
Ev. Kindergarten Oberaichen
Verantw.: Katrin Stroezel
elternbeirat.kindi@web.de
Evang. Emil-Kübler-Kinderhaus
Verfasser: Alexa Elsässer
Telefon: 7541683
Auf der Suche nach einem Kindergarten- oder Krippenplatz?
Dann freuen wir uns auf Sie im evang. EmilKübler-Kinderhaus. An folgenden Tagen
bieten wir Ihnen die Besichtigung unserer
Räumlichkeiten und Informationen rund um
unser Betreuungskonzept an:
Für die Krippe
Donnerstag, 05.02., um 15 Uhr und
Dienstag, 10.02., um 16 Uhr
Für den Kindergartenbereich
Dienstag, 03.02., um 15 Uhr und
Dienstag, 10.02., um 15 Uhr
Bitte melden Sie sich für eine Besichtigung
telefonisch oder per Mail an.
Telefon: 0711.44099040
Mail: kinderhaus@musberg-eekk.de
Wir freuen uns auf Sie!
Familienzentrum Arche Nora
Verantwortlich:
Karin Söllner
Hirschstr. 41
70771 Leinfelden-Echterdingen
Freie Plätze bei den "Gartenzwergen"
Ab Februar sind wieder Plätze bei unserer
Kinderbetreuung zu vergeben. Hier haben
ßen“ wissen schon, dass Jesus sterben wird.
Sie stellen viele Fragen, auch nach Gott. Gemeinsam machen wir uns dann Gedanken
darüber - spannende Momente. Spannend ist
auch, wie zeitlos und aktuell die Geschichten aus dem Neuen Testament sind.
Kinderkleiderbasar
in
LeinfeldenOberaichen auf 2 Stockwerken am
Sonntag, 8. März 2015, von 14.30 16.30 Uhr
Der evangelische Kindergarten Oberaichen
veranstaltet einen Kindersachenbasar für
Selbstverkäufer im Pavillon Oberaichen.
Kinderkleidung (bis Größe 176), Fahrzeuge,
Kinderwagen, Spielsachen ... alles rund ums
Kind werden angeboten.
Reservierungen für Tische (10 €) gerne bei
Doris Strobel (Tel. 7457195) und Annette
Hofmann (Tel. 94581370) oder per E-Mail:
kindersachenbasar-oberaichen@web.de
Nebenbei gibt es noch leckeren Kuchen und
Kaffee!
Ev. Kindergarten
"Lummerland"
Verantw.: B. Tchoulakian,
Tel. 0711 79737833
Geschichten aus dem Leben Jesu …
… begleiten uns bis Ostern: Der zwölfjährige Jesus geht verloren; Jesus sucht Freunde;
Jesus bleibt im Sturm ganz ruhig; Jesus hilft
vielen Menschen und verändert ihr Leben;
Jesus erzählt Geschichten … Unsere „Gro-
Kath. Kindergarten
St. Franziskus
Verantw. Gabi Wrenger
Tel.: 0711/756903
Das Alte ist vergangen, das Neue angefangen
Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres feierten wir im St.Franziskus-Kindergarten unseren ersten Neujahrstreff im Gemeindesaal
der kath. Kirche. Mit Sekt, kaltem Buffet und
dem zahlreichen Erscheinen vieler Familien
begann für uns als Kindergarten das Jahr sehr
fröhlich. Die Kinder sangen voller Stolz ein
Lied und trugen ein Gedicht mit dreizehn
Strophen vor. Neben netten Gesprächen und
einer kleinen Diashow für die Kinder wurden den Kindergartengruppen von Seiten
der Eltern und des Trägers neue Spielsachen
überreicht. In Absprache mit den Erzieherinnen ist der Kindergarten nun um eine Kinderküche, eine komplette Feuerwehrstation
sowie ein Schlüsselhaus und ein Musikkreisel für die Kleinsten reicher.
Das Fest endete mit einem Feuerwerk aus
Wunderkerzen. Wir bedanken uns bei den
Erzieherinnen für die schöne Idee des Neujahrstreffens im Kindergarten.
Für den Elternbeirat
Jasmin Albrecht
Kath. Kindergarten
St. Michael
Verfasser: Y. Emhardt
Das Universum - vom Anfang bis heute
Ein neues Projekt beginnt: Was ist das Universum? Wie ist es entstanden? Die Kinder
lernen, wie die Wissenschaft die Entstehung des Universums erklärt und erfahren,
was ein Urknall, Planeten, Sonnensysteme,
Schwerelosigkeit und viele andere Dinge
sind. Dieses doch abstrakte Thema wird
kindgerecht umgesetzt und anhand verschiedener Aktivitäten - durch Bilder, Bücher, Malen und Basteln - verständlich erklärt und
erlebbar gestaltet.
Gleichzeitig begleitet uns das Thema „Gott
hat die Welt erschaffen“ durch die religiöse
Früherziehung – die zu den Bildungsaufgaben unseres Kindergartens gehört. Kinder
haben Fragen zur Religion, Gott, der Ent-
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Jugend
stehung der Welt u.v.m. und wünschen sich
Erklärungen mit für sie vorstellbaren Beispielen. Wir lesen aus der Kinderbibel vor, singen
Lieder und sprechen darüber und tauschen
die Meinungen aus.
Tageselternverein
Kreis Esslingen e.V.
Verantwortlich: Madeline Lesourd
Adresse: Birkacher Weg 1, 70771 LE
Telefon: 0711 389784-59
Mo, Di 9 - 12 Uhr, Di, Mi 14 - 17 Uhr,
Do 14 - 16.30 Uhr
Werden Sie Tagesmutter / Tagesvater!
Am 23. Februar 2015 beginnt in LeinfeldenEchterdingen wieder ein Vorbereitender
Qualifizierungskurs (Kurs I) für Tageseltern. Die Kindertagespflege beinhaltet die
Betreuung, Förderung und Begleitung von
Säuglingen bis hin zu Schulkindern und ist
eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit. Die Stadt Leinfelden-Echterdingen
unterstützt die Kleinkindbetreuung durch
Tagespflegepersonen und bietet attraktive
Rahmenbedingungen. Bei Interesse und für
weitere Informationen vereinbaren Sie einen
Termin für ein Vorgespräch mit uns.
Termine Praxisberatung
Echterdingen, Kindergarten Aicher-Layweg, Frau Schierle-Nagel
Do 19.30-22.00 Uhr, 5. Februar 2015
Leinfelden, Regenbogenkindergarten,
Frau Zanzinger
Di 15.30-17.00 Uhr, 24. Februar 2015
Planung und Vermittlung freier Plätze
Zur besseren Planung und Vermittlung teilen
Sie uns bitte bis 15.02.2015 Ihr voraussichtliches Platzangebot für das Jahr 2015 mit soweit Sie dies jetzt bereits absehen können.
Vielen Dank.
Stern-Kinderhaus
Es ist Flohmarkt! Schon in vier Wochen!
Wer bei unserem Kindersachenflohmarkt
Kinderkleidung oder was sonst mit Kindern
zu tun hat (z.B. Kinderfahrräder, Autositze,
Spielsachen) verkaufen möchte, kann sich
anmelden unter: eb.sternkinderhaus@gmail.
com.
Die Tischgebühr beträgt 10 € (ermäßigt 8 €
bei Mitbringen eines Kuchens).
Es wird ein Kuchenbuffet geben neben Kaffee und kalten Getränken. Alle Einnahmen
kommen direkt den Sternkinderhaus-Kindern zugute.
Regenbogen-Kindergarten
Am 15. Februar 2015 ist Abgabeschluss
der
Vormerkungen
Kindergarten-und
Kleinkinderplätze für das Kindergartenjahr
2015/2016. Am Dienstag, den 10.02.2015,
um 9.00 Uhr findet eine Hausführung statt
für alle Eltern, die unseren Regenbogenkindergarten kennenlernen möchten. Bitte melden Sie sich unter folgender Nummer an:
0711/752955.
Stadtjugendring
Verantwortlich: Frank Stüber
Geschäftsstelle: Schimmelwiesenstr. 18 (Kulturforum), Echterdingen, Tel. 0711 160830, www.sjr-le.de, Öffnungszeiten: Mo. - Fr.,
9 - 12 Uhr; Mo. und Fr., 14 - 17 Uhr; Mi.,
14 - 18 Uhr.
Hallenbadparty HzweiO am 7.2.
Am Samstag, den
7. Februar, findet
im Hallenbad Leinfelden zum 14. Mal
die Hallenbadparty
“HzweiO”
statt,
eine Kooperationsveranstaltung von Stadtjugendring, SMVTreff und DLRG-Jugend. Beginn: 16.55 Uhr.
Ferienprogramme 2015
Nach und nach starten die Anbieter der großen Ferienprogramme mit den Anmeldungen. Auf www.ferien-le.de gibt es Infos zu
den Ferienangeboten. Zu vielen Veranstaltungen kann man sich online anmelden. Wer
keinen Internetzugang hat, kann sich auch
gerne in der SJR-Geschäftsstelle informieren.
Anmeldung KidCity, Mädchen- und
Jungstage
Infos und Anmeldung auf www.ferien-le.
de. Für die Mädchen- und Jungstage in den
Osterferien (31.3.-2.4.) sammeln wir Anmeldungen bis 2.2.; für die Kinderspielstadt
KidCity (3.-14.8.) bis 10.2. Gehen bis dahin
mehr Anmeldungen ein, als Plätze zur Verfügung stehen, erfolgt eine Verlosung.
Freiwilliges Soziales Jahr
Der SJR bietet die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr abzuleisten (Mindestalter:
18 Jahre). Interessenten für den nächsten
Starttermin 1.9.15 können sich bis Ende Januar informieren und bewerben.
"Deine Idee für L-E"
Das Online-Forum für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Leinfelden-Echterdingen: www.deine-idee-fuer-le.de
www.facebook.com/sjrle
AKTIV Spielplatz
Musberg
Offene Einrichtung und Schulkindbetreuung
für alle Kinder und Teenies
Verantwort.: N. Reiff, Tel. 7541023
www.aktivspielplatz-musberg.de
Winteröffnungszeiten:
Offener Bereich
Schulzeit: Mo. - Fr.: 14 - 18 Uhr.
Ferien: Mo. - Fr.: 12 - 18 Uhr.
Sa.: immer geschlossen (außer Reitgruppe)
Reitbereich: Di. - Sa.: 14:30 - 18 Uhr
Schulkindbetreuung:
Mo. - Fr.: 12:30 - 18 Uhr
15
Wochenprogramm vom 2.01. - 6.01.15
Mo: Heute findet wieder unser Ziegenprojekt, statt hierbei ist wirklich jederzeit auch
jedes Kind herzlich Willkommen!
Di: Heute findet wieder unser MC-AKI statt,
wo wir gemeinsam am Feuer kochen werden.
Mi: Ihr könnt heute verschiedene Gegenstände aus Knöpfe machen. Egal ob ihr etwas verschönern oder Schmuck hertsellen
möchtet.
Do: Heute ist wieder unser Halli-Galli-Ziegenclub.
Fr: Heute ist der 3. Tag unserer Koch-AG.
Vorschau: Ab dem 23.02. starten wir mit
dem Projekt:"Gemeinsam schaffen wir
es! Wir sind Freunde und halten zusammen" welches immer montags, mittwochs
und freitags stattfinden wird. Es besteht auch
die Möglichkeit für die Kinder nur an einzelnen Tagen daran teilzunehmen. Genauere
Infos sind auf unserer Homepage zu finden.
Im Rahmen des Projektes findet bei uns am
28.02. von 13-18 Uhr ein Familienerlebnistag statt. Besuchen wird uns an diesem
Tag Jörn Reusch, ein bekannter Erlebnispädagoge. Hierbei sind auch Familien eingeladen, deren Kinder nicht an dem Projekt
teilnehmen.
Areal Leinfelden
Jugendkulturzentrum
Verantw.: Jürgen Metzger,
Max-Lang-Str. 10, 70771 Leinfelden,
Tel: 0711-4409080
E-Mail: jugendhausareal@gmx.de,
Internet: www.jh-areal.de
Öffnungszeiten: Di-Do 16-22 Uhr,
Fr 14-19 Uhr, 14-tägig bis 24 Uhr
Kinderprogramm: Fr 14-16 Uhr für Kinder
von 6-10 Jahre. UKB 1 Euro.
Fr. 30.01. Wir bauen hübsche Schneekugeln
Ausflug zur Eiswelt Stuttgart
Hast du Lust dich mit Schlittschuhen aufs Eis
zu wagen und dort einige Runden zu fahren?
Dann bist du bei diesem Ausflug genau richtig. Am Fr., 06.02.2014, fahren wir zusammen zur Eislaufhalle auf die Waldau und verbringen dort einen schönen Nachmittag. Los
geht`s um 14.00 Uhr im AREAL. Wir fahren
gemeinsam mit der U-Bahn auf die Waldau.
Gegen 18.00 Uhr sind wir wieder zurück.
Bringt bitte unbedingt Handschuhe und geeignete Kleidung mit.
Unkostenbeitrag: 5,- Euro pro Kind und evtl.
2,- Euro für das Ausleihen der Schlittschuhe.
Eine Anmeldung ist erforderlich und bis Di.
03.02.15 möglich.
Schülercafe: Di-Fr von 16-19 Uhr für Jugendliche von 11-15 Jahre mit TT, Kicker,
Billard, kostenlosem Internetcafe und Platz
für eure eigenen Ideen.
Fr. 30.01. Friday 4u gechillt ins Wochenende immer freitags ab 16.30 Uhr.
Sa. 31.01. „Drop Up 2“ heute findet von
10.00 – 17.00 Uhr eine Gesamtprobe mit allen Teilnehmer/-innen unseres Musicalprojektes „Drop Up 2“ statt.
Mi. 04.02. Café Funbox von 16-19 Uhr.
16
Jugend
Mi. 04.02. Burgercafe ab 19 Uhr leckere
Burger selfmade zu günstigen Preisen.
Fr. 06.02. Friday 4u gechillt ins Wochenende immer freitags ab 16.30 Uhr.
Arbeiterwohlfahrt
Ortsverband Leinfelden-Echterdingen
Kinderpfingstfreizeit KIPF 2015
in der ersten Woche der Pfingstferien von
Samstag, 23. bis Sonntag, 31. Mai.
Mit 15 bis 20 Kindern gehts nach Altensteig
im schönen Schwarzwald, wo wir ein geräumiges Freizeithaus ganz für uns alleine
haben.
KIPF ist für Jungs und Mädchen von 8 bis 11
und kostet 190 €, ermäßigt 150 €, mit Stadtpass 95 €. Weitere Zuschüsse auf Anfrage.
Alle Infos, Fotos vom letzten Jahr und die
Anmeldeunterlagen gibt es unter www.awole.de oder per Mail an kipf@awo-le.de
Waldheim Mäulesmühle
Anmeldung und alle Infos unter www.awo-le.de
CVJM Echterdingen
Verantw. Benedikt Marcard, Vorsitzender:
Simon Kienzle, Zaunackerstraße 6, 70771
LE, Tel. 0711 2204914
www.cvjm-echterdingen.de
Kinder
Die Mädchenjungschar Gänseblümchen
(1. - 6. Klasse) jeden Dienstag 16.30 - 18.00
Uhr
Die Bubenjungschar Wilde Kerle (1. - 7. Klasse) jeden Freitag 17.30 - 19.00 Uhr
Kontakt: Gemeindediakonin Ulrike Langer,
Tel. 0711 79737855, Mobil 0160 1527324
Jugend
Jugendhauskreis Cube³
Montags, 20:00 - 22:00 Uhr
bei Desiree und Daniel Kirschmann
Jugendkreis "Copyright"
Donnerstags 18.45 - 20.30 Uhr
Kontakt: Desiree und Daniel Kirschmann
0711 7946311
desiree.kirschmann@cvjm-echterdingen.de
Alle Gruppen und Kreise außer dem
Jugendhauskreis Cube³ finden im Gemeindezentrum West statt.
CVJM SONNTAGSCAFÉ
Auch im neuen Jahr hat unser Sonntagscafé
wieder offen! Wir laden ganz herzlich ein,
am Sonntag, den 1. Februar ab 15 Uhr im
UG. des Gemeindezentrums West in der
Reissachstr. Wenn Sie oder Du Lust auf nette
Leute haben, gerne Kaffee trinken und leckeren Kuchen essen, dann seid ihr bei uns
richtig! Wir freuen uns!
Forum Stetten
Verantwortlicher: Dipl.Soz.Päd.(BA) Siegfried Etzel
Adresse: Weidacher Steige 31
Tel./Email: 0711-7977688 / jugendtreffforum@gmx.de
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Aktuelle Öffnungszeiten und Angebote
des Jugendteffs FORUM:
Montag 14:00 – 16.00 Uhr Erweitertes Angebot LUS im FORUM
Dienstag 13:00 – 14:30 Uhr Mittagsbetreuung an der LUS
Dienstag 15:00 – 21:00 Uhr Offener Treff im
FORUM
Mittwoch 13:00 – 14:30 Uhr Mittagsbetreuung an der LUS
Mittwoch 15:00 – 21:00 Uhr Offener Treff
im FORUM
Donnerstag 15:30 - 22.00 Uhr Offener Treff
im FORUM
Freitag 14:00 – 16:00 Uhr Sporttag / Fußball (Sporthalle Stetten – Eingang Hallenrückseite)
Donnerstagsprogramm
Do., 05.02.15: Kicker-Turnier ab 18.00 Uhr.
Keine Startgebühr!
Euer FORUM-Team
Wir sind eine Einrichtung des Kreisjugendrings Esslingen.
Jugendfeuerwehr
++ 50 Jahre Jugendfeuerwehr LE ++
Foto: FF LE, Jugendfeuerwehr 1966 (Abnahme der 1. Leistungsspange der Jugendfeuerwehr LE in Ötisheim/Enzkreis)
Kontakt:
Thomas Keil oder Tim Winter - Jugend@
FEUERWEHR-LE.de
Die "PEPPERS" (8- bis 12-Jährige)
Kontakt:
Carola König, 0176 29583322,
Michael Stäbler, 0173 2940426 Peppers@
FEUERWEHR-LE.de
Hier spielt die Musik Die "Spielis" des Spielmannszugs LE
[Musikzug] (unter 10-Jährige)
Kontakt:
Jürgen Krause oder Nicola Bryniok Spielmannszug@FEUERWEHR-LE.de
Die Jugendfeuerwehr LE (12- bis 18-Jährige)
Kontakt:
Thomas Keil oder Tim Winter - Jugend@
FEUERWEHR-LE.de
Jugendrotkreuz
Unser nächster JRK-Abend findet am Donnerstag, den 05.01., statt.
Jugendfarm
Echterdingen
Goldäckerstraße 15, 70771 L.-Echterdingen,
Telefon 0711 7970893; E-Mail: info@jufa-le.
de; Verantwortlich: J. Wolf
Öffnungszeiten in der Schulzeit: Dienstag
bis Freitag von 14:00 – 18:00 Uhr und Samstag von 11:00 – 18:00 Uhr. Samstags gibt es
Mittagessen für 2,00 € (bitte bis 11:30 Uhr
anmelden).
Unser Wochenprogramm
Unsere Tiere versorgen wir jeden Tag gemeinsam, helfende Hände sind willkommen.
Dienstag ist Hasenpflegetag, hier werden wir
den Stall und das Gehege der Hasen schön
herrichten. Außerdem werden wir am Dienstag, Donnerstag und Samstag unsere Ponys
putzen und bewegen. Am Mittwoch werden
wir mit unseren Schafen auf der Farm führen üben. Mittwoch und Freitag wird Emilia
mit euch Spiele spielen oder backen. Je nach
Wetter werden wir Schlitten fahren, Feuer
machen, die Werkstatt für euch öffnen oder
Spiele spielen. Gerne dürft ihr auch eigene
Tischspiele mitbringen.
Schulkindbetreuung auf der JuFa
Ab September haben wir wieder freie Plätze
in unserer Schulkindbetreuung, Anmeldungen gibt’s direkt bei uns auf der Farm.
Ferienbetreuung auf der JuFa
In allen Ferien bieten wir an einigen Wochen
eine Ferienbetreuung von 8:00 – 18:00 Uhr
an, nähere Infos dazu auf der Farm oder unter www.Ferien-LE.de.
Wir wollen einen Ausflug machen …
… und am 14.02.2015 zusammen Schlittschuh fahren gehen! Wer mit uns kommen
möchte, bekommt weitere Infos sowie Anmeldungszettel auf der Farm. Die Farm wird
an diesem Tag wegen des Ausflugs nachmittags geschlossen sein.
Narri-Narro – der Fasching ist da!
Am 17.02.2015 findet ab 15:00 Uhr unsere
Kinder-Faschingsparty mit Musik, Tanz, tollen Spielen und Kostümwettbewerb statt!
Ev. Jugend Stetten
Jahnstraße 43, 70771 LE-Stetten
Internet: www.ej-stetten.de
Cornelius Grupp, Tel. 0711 13498480
Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstr. 43
Kinderkirche
sonntags, 10:00 - 11:00 Uhr
für Kinder von 4 - 13 Jahren
Leitung: Dagmar Reutter
Mädchenjungscharen
1. + 2. Klasse "Sternschnuppen", dienstags
17:00 – 18:30 Uhr
3. + 4. Klasse "Marienkäfer", freitags 15:00
– 16:30 Uhr
5. - 7. Klasse "Triple X", dienstags 18:00 –
19:30 Uhr
Jungenjungscharen
1. + 2. Klasse "Blaubären", montags 16:30
– 18:00 Uhr
3. - 5. Klasse, mittwochs, 17:00 – 18:30 Uhr
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
6. + 7. Klasse "Wilde Kerle", dienstags 17:00
– 18:30 Uhr
Teeniegruppen
9. - 11. Klasse „Jungenschaft“
freitags, 19:00 - 20:30 Uhr
Jugendliche ab 15 „PUSH“ (gemischt) ab
Klasse 9
2. + 4. Dienstag im Monat, Oberlinstr. 6
Evang.
Jugend
Evangelische Jugend Leinfelden-Unteraichen, Musberg und Oberaichen
Verantw.: Ute Müller, Tel. 7542728
Info: www.ejlum.de
Diakon: Tobias Schäuble
Vorsitzender: Patrick Zahn
E-Mail: vorsitz@ejlum.de
Unsere Gruppen und Kreise (außer in den
Schulferien)
Montag
19.30 Uhr Hauskreis für Junge Erwachsene, Lilienstr. 24, Leinfelden. Bitte um vorherige Anmeldung bei Diakon@ejlum.de
Dienstag
17.45 Uhr Jungschar „Affenbande“ (7
- 11 Jahre) im Gemeindezentrum Unteraichen, Lilienstr. 34
Freitag
15.30 Uhr Jungschar Oberaichen (10 - 12
Jahre) Jugendräume Oberaichen, Achalmstr. 11.
„Drahtesel gesucht! – gebrauchte Herrenund Damenräder ab Zollgröße „26“ sowie Ersatzteile und Fahrradwerkzeuge“
Für Asylbewerber suchen wir gebrauchte
Herren- und Damenräder ab 26 Zoll. Auch
Fahrradwerkzeuge und Fahrradersatzteile
werden benötigt. Sollten Sie ein oder mehrere „alte“ Fahrräder bei sich zu Hause „in
einer Ecke“ stehen haben und benutzen es
schon seit Jahren nicht mehr, dann nehmen
wir es gerne für die Asylbewerber in unseren Gemeinden an. ejlum unterstützt hierbei
ein Ehepaar aus Oberaichen, das mit dieser
Projektidee an uns herangetreten ist. Haben
wir Ihr Interesse geweckt, schreiben Sie eine
Mail an info@ejlum.de oder hinterlassen Sie
eine telefonische Nachricht auf dem Anrufbeantworter unter 9975398. Wir stellen
dann gerne den Kontakt her.
Tobias Schäuble, Diakon.
Katholische Junge
Gemeinde Echterdingen
Verantw.: René Kattner,
Tel. 0172 3406817
Kinderfasching!
Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr einen
Kinderfasching zu feiern! Wir feiern ihn am
Sonntag, den 15.02.2015. Einlass ist um
13.30 Uhr, und nach eventuel einen kleinen
Snack fängt er schon um 14.30 Uhr an. Wir
treffen uns im katholischen Gemeindehaus
der St. Raphael Kirche. Der Einlass kostet
nur 1,50 €/Person.
Wir freuen uns auf dich!
Deine KJG-Echterdingen
Bildung
17
Jugend der Liebenzeller
Gemeinschaft
Verantwortlich: Diakonin Sonja Martin,
Leinfelden, Edelweißstr. 16, Tel. 755540,
www.lgv-le.de
Freitag, 15 Uhr Kinderklub Streichhölzle
von 4 bis 7 Jahren
19.30 Uhr Jugendkreis Fackel, ab 15 Jahren
Samstag, 14 Uhr Buben- und Mädchenjungschar Glühwurm
jeweils von 8 bis 13 Jahren
Mittwoch, 17 Uhr Kinderstunde in Echterdingen Gemeindehaus,
Bismarckstr. 3
Donnerstag, 19.30 Uhr Teenkreis Spotlight
von 13 bis 15 Jahren
Der Kindertreff
Verantwortlich:
Pastorin Dorothea Lautenschläger
Tel 65524469
Evangelisch-methodistische Kirche
Kapellenweg 14
Stadtteil Echterdingen
www.emk-leinfelden-echterdingen.de
Für Kids von 5 bis 11 Jahren
Samstag, 31.1.2015
10-13 Uhr: Lieder und Geschichte,
großes Bastelbüffet
Tischtennis, Billard, Gesellschaftsspiele
Gemeinsam Kochen
Wechselnde Angebote für verschiedene Altersstufen
13 Uhr Mittagessen
Ende um 13.30 Uhr
Komme, wann du willst und bleibe, solange du magst!
Verband Christlicher
PfadfinderInnen
Anh-Phong Pham und Truc-Mai Pham
Jugend Musiziert - Wir gratulieren
Die Musikschule freut sich über die erfolgreiche Teilnahme ihrer Schüler und Schülerinnen beim Regionalwettbewerb Jugend
Musiziert in Göppingen am vergangenen
Wochenende:
Jeweils einen 1. Preis erspielten:
- Duo Emily Winkler und Isabel Heinen
(Violine, Klasse Rehbronn-Zimmer;
Klavier, Klasse Stock)
- Duo An-Phong und Truc-Mai Pham
(Violine, Klasse Stein; Klavier, Klasse GyörgyFetty)
- Felix Harnau (Blockflöte, Klasse Dieterich)
Diese drei Klavier-Duos aus der Klasse György-Fetty erreichten einen 2. Preis:
- Ngoc Ha Vu und Anaïs Zacharias
- Jian Xian Teh und Yi Wan Teh
- Tanja Schmid und Jonas Schmidtmann
Wir gratulieren!
Vielen Dank an die engagierten Lehrkräfte Ortrun Dieterich (Blockflöte), Marianne
György-Fetty (Klavier), Christiane RehbronnZimmer (Violine), Eva Stein (Violine) und
Susanne Stock (Klavier).
Ein musikalischer Spaziergang durch
Wien
Am Sonntag, 1.2., sind unsere QuerflötenFachlehrer Heidrun Roth und Hans-Peter
Fink zusammen mit Mitgliedern des LotusQuartetts und Andreas Kersten zu einem
Spaziergang in Wien unterwegs (Filderhalle,
Kleiner Saal, 19.00 Uhr). Freuen Sie sich auf
Melodien von Mozart, Haydn, Strauss u.a.!
Verantw.: Daniela Elsässer, Tel. 796501
Stamm St. Michael Musberg
Sippe Säbelzahntiger (12 bis 13 Jahre):
Wir treffen uns dienstags, 18 - 19 Uhr im
Heim, UG Gemeindehaus.
Ranger/Rover (junge Erwachsene):
Wir treffen uns donnerstags ab 19 Uhr, bei
Rückfragen bitte an Tobias Salewski wenden.
Für weitere Informationen:
Stammesführung Martin Elsässer, Telefon
796501.
Schnupperstunden im Fach Violine
Möchte Ihr Kind Geige spielen lernen?
Unsere Fachlehrerin Frau Lilli Benzler bietet die Möglichkeit, das Instrument vor der
regulären Unterrichtsaufnahme erst einmal
auszuprobieren: samstags zwischen 13.00
und 15.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.
Bitte melden Sie sich unter Tel. 1600-810
an.
Musikschule
Keine Abbuchung des Musikschulentgelts im Januar
Aufgrund der Änderungen im kommunalen
Haushaltsrecht und der Einführung einer
neuen
Musikschul-Verwaltungssoftware
wird im Januar kein Musikschulentgelt abgebucht. Das Januar-Entgelt wird erst im
Februar eingezogen.
Verantwortlich: S. Muth, Tel. 1600-810
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 9 bis 13 Uhr
und Mi. 14 bis 18 Uhr.
E-Mail: musikschule@le-mail.de
www.musikschule.leinfelden-echterdingen.de
Alle Big Band-Termine
aus dem Umfeld der Musikschule sowie weitere News und Events aus dem Bereich der
Popularmusik finden Sie auf der Homepage
www.le-pop.de
18
Bildung
Stadtbücherei
Wussten Sie schon
Unter der Rubrik „Schülerwissen“ stehen in
der Stadtbücherei zahlreiche Übungsbücher
und Bücher zur Prüfungsvorbereitung für
viele Schulfächer bereit. Auch in der 24*7
Online-Bibliothek gibt es Lernhilfen als EBooks zum Ausleihen und Herunterladen.
Ausleihbetrieb am Sa., 31.01.2015
Am Sa., 31.01., ist die Stadtbücherei wie üblich geöffnet. Sie können Medien ausleihen
und zurückgeben. Leider nicht möglich sind:
Verlängerungen, Gebührenbezahlung, Katalog- und Kontoauskunft und der Internetzugang. Die Homepage mit dem Online-Katalog sowie die 24*7 Online-Bibliothek sind
nicht erreichbar. Grund für diese Einschränkungen sind dringende Wartungsarbeiten im
zentralen Rechenzentrum der Stadt LE. Wir
bitten um Ihr Verständnis.
Rätsel-Rabe im Februar: Sport
Testet euer Wissen beim Rätsel-Raben von
9-12 Jahren. Zu gewinnen gibt es Buchpreise.
Teilnahmebögen in der Bücherei oder auf
der Homepage. Die Gewinner/-innen werden auf einem Plakat in der Bücherei bekannt gegeben. Abgabeschluss: 28.02.2015.
Bücherei Leinfelden
Mo., 02.02., 16 – 16.45
„Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“
Ein Menschen-Figurentheater mit der Zauberbühne ab 5 Jahren. Nach dem Kinderbuch von Boy Lornsen. Tobbi ist Erfinder.
Seine beste Erfindung ist das Fliewatüüt - ein
Fahrzeug, das Fliegen kann wie ein Flugzeug, fahren wie ein Auto und schwimmen
wie ein Schiff. Als Tobbi es erfand, ging er
gerade mal in die dritte Klasse. Doch gebaut
hat es für ihn Robbi, sein Roboter. Mit ihm
und dem Fliewatüüt macht sich Tobbi auf,
um 3 unglaubliche Prüfungen zu bestehen.
Eintritt: 3,50 Euro. Vorverkauf in der Stadtbücherei LE.
Bücherei Echterdingen
Mi., 11.02., 10 – 10.30 Uhr
Ab zwei schon dabei! Bücher und Spiele
für die Jüngsten
Wir schauen uns ein Bilderbuch an, dazu
gibt es Spiele, Reime oder Lieder. Eingeladen
sind alle Kinder ab zwei Jahren mit Begleitung. Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Kooperation mit dem Kindergarten Zehntscheuer.
Bücherei Echterdingen
Do., 12.02., 17.30 – 18.30 Uhr
Informationsabend für Familien mit
Kinderbetreuung
Lernen Sie die Stadtbücherei kennen. Sie
erfahren, was es in der Bücherei gibt und
wie Sie Medien ausleihen können. Die Mitarbeiterinnen der Bücherei Echterdingen beantworten gerne Ihre Fragen. Eine Kinderbetreuung wird angeboten. Eintritt frei, ohne
Anmeldung. Kooperation mit IntegrationLE.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Schulen
Zeppelin-Schule
Echterdingen
Verantw.: Ellen Heimsch
Zeppelinweg 4, 70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: 0711/79455310
eMail: sekretariat@zeppelinschule.net
www.zeppelinschule.net
Projektunterricht an der Zeppelinschule
Seit Jahren schon fest verankert im Schulkonzept ist der Projektunterricht an der Zeppelinschule. Hier lernen Kinder von Klasse
1-4 gemeinsam und arbeiten an Themen aus
ganz unterschiedlichen Bereichen. In diesem
Jahr können die Schüler wieder aus neun
verschiedenen Projektangeboten wählen
und sich jeweils sechs Wochen lang intensiv mit einer Sache beschäftigen. So kommt
Themenvielfalt in den Unterrichtsalltag und
die Schüler lernen sich untereinander besser
kennen. Dritt- und Viertklässler helfen den
„Kleineren“ und die Erstklässler verlieren
die Angst vor den „Großen“. Das Lernen
mit allen Sinnen steht hier im Vordergrund.
Das Lernen mit Kopf, Herz und Hand spielen eine wichtige Rolle in der Entwicklung.
Die Themen sind daher so gestaltet, dass mit
allen Sinnen, ganzheitlich gelernt wird. So
findet hier jeder etwas, das zu ihm passt und
so manch einer entdeckt bis dahin ungeahnte Talente.
Förderverein
Zeppelinschule
Verantwortl.: Vera Thumsch,
Tel. 0711 6015524
foerderverein@zeppelinschule.net
Vorabankündigung Einzug Jahresbeitrag
Zum 15. Februar 2015 werden wir bei
unseren Mitgliedern den Jahresbeitrag in
Höhe von 10,- € per SEPA-Lastschriftsmandat einziehen. Unsere Gläubiger-ID
ist: DE97ZZZ00000504854. Die Mandatsreferenznummer lautet: MREF_JB_Ihre
Mitgliedsnummer. Im Verwendungszweck
steht „Jahresbeitrag 2015“.
Bitte merken Sie sich schon heute den Termin für die Mitgliederversammlung in der
zweiten Aprilhälfte vor. Hier können Sie sich
mit Ihren Ideen aktiv einbringen. Dieses Jahr
werden auch die Neuwahlen des Vorstands
stattfinden. Wir freuen uns auf Sie!
Schönbuchschule
Grundschule
Verantwortlich: Christiane Mattes-Renz,
Schönbuchstr. 32, Leinfelden, Tel. 7457128,
www.schoenbuchschule.de
Anmeldung zur Halbjahreseinschulung
Im Rahmen des „Schulanfangs auf neuen
Wegen“ bietet unsere Schule einen 2. Einschulungstermin an.
Eltern unseres Schulbezirks, die beabsichtigen, ihr Kind zum Halbjahr bei uns ein-
zuschulen, können es am Dienstag, den 3.
Februar 2015, von 8 – 9.30 Uhr, bei uns
anmelden. Zur Anmeldung benötigen Sie die
Geburtsurkunde sowie die Bescheinigung
des Gesundheitsamtes über die Teilnahme
an der Einschulungsuntersuchung. Bitte rufen Sie uns vorher an!
Die neuen Erstklässler werden am Donnerstag, den 26. Februar 2015, mit einer kleinen
Einschulungsfeier in unsere Schulgemeinde
aufgenommen und in die schon bestehenden
Eingangsklassen integriert.
Förderschule
LeinfeldenEchterdingen
Verantw. Ingrid Hobler-Yüceokur
Jahnstr. 60
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: 0711 79415620
poststelle@lindfoe-le.schule.bwl.de
Homepage: www.linfoe.de
Förderschultag im BAZ Esslingen
Am Donnerstag, 22.01.15 waren wir, die
Achtklässler der Lindachschule im Beruflichen Ausbildungszentrum (BAZ) in Esslingen. Wir haben uns morgens um 8:30 Uhr
am Echterdinger Bahnhof getroffen und sind
mit der S-Bahn nach Esslingen gefahren. Die
Sielminger Schüler waren auch schon da
und wir haben uns alle über das Wiedersehen nach langer Zeit gefreut. Im BAZ gab es
verschiedene Angebote. Wir sind zuerst in
das Angebot „Dienstleistungen“ gegangen.
Da haben wir eine Suppe gekocht und als
Dessert Obstsalat gemacht. Das Essen war
ein Traum! Nach zwei Stunden haben wir
das Angebot gewechselt. Mit meinen Freunden bin ich zum Handwerk gegangen. Wir
haben einen Bilderhalter aus Holz gebaut.
Ich möchte gerne eine Fachpraktikerausbildung „Küche“ im BAZ machen. Patrick,
Lerngruppe 6 - 8
Ludwig-Uhland-Schule
Verantw.: G. Roegers, LUS GWRS,
Tel.: 0711 1600-258, Lus@le-mail.de,
www.lus-leinfelden.de
Hilfsprojekt “Haie in Not”
Wir, die Klasse 4b der Ludwig-Uhland-Schule, wollte vor Weihnachten etwas Gutes tun.
Darum haben wir uns verschiedene Hilfsprojekte angeschaut. Am Ende haben wir uns
gemeisam für ein Haiprojekt entschieden,
dass von der Hilfsorganisation „Shark Savers
Germany“ geleitet wird. In Japan, aber auch
in anderen Ländern, werden Haie lebendig
aus dem Meer gezogen, ihnen werden die
Flossen abgeschnitten, die später zu Haifischsuppe verarbeitet werden, und danach
werden die Haie wieder ins Meer zurückgeworfen und verbluten dort grausam.
Wir haben fleißig für das Projekt gesammelt,
haben Flyer gemacht und ein Schüler hat
sogar auf dem Weihnachtsmarkt gegeigt.
Mit einer Briefaktion haben wir alle Lehrer
unserer Schule informiert und um Spenden
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
gebeten. Insgesamt haben wir 260 Euro gesammelt. Davon verwendet die Organisation
Shark Savers 200 Euro für Informationsmaterial und 60 Euro für einen Dokumentationsfilm über Haie. In diesem Film wird
unsere Klasse sogar im Abspann genannt.
Außerdem erhalten wir eine Urkunde von
der Organisation, welche wir im Klassenzimmer aufhängen werden.
Vielen Dank an alle, die gespendet haben,
vor allem auch an die 7. Klassen der LudwigUhland-Schule.
Carina und Sofia
Schülermultiplikatoren Suchtvorbeugung
Vom 21. bis zum 23. Januar nahmen drei
Schülerinnen und Schüler am Schülermultiplikatorenseminar zur Suchtvorbeugung in der Jugendbildungsstätte Bempflingen teil. Ziel war es, den Kindern ein möglichst breites Wissen zum Thema Sucht zu
vermitteln. Dabei lernten sie nicht nur was
alles "süchtig" machen kann, sondern sie erfuhren auch hautnah und aus erster Hand,
welche verheerenden Konsequenzen die
Einnahme von Drogen haben kann. Nun
heißt es für die drei Schülerinnen und Schüler, das Erlernte an die anderen Kinder der
Klassen fünf bis sechs zu vermitteln. Hierzu
wird in den nächsten Wochen mit dem Lehrer für Suchtprävention und der Schulsozialarbeit ein schulinternes Konzept entwickelt,
welches präventiv und begleitend das Thema "Sucht und Suchtvorbeugung" an der
Ludwig-Uhland-Schule konsequent ab Klasse
fünf in den Schulalltag verankert.
Infonachmittag der Werkrealschule LUS
am Donnerstag, 12. März 2015, von
15.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Am 12. März 2015 findet an der LudwigUhland-Werkrealschule ein Infonachmittag
für interessierte Eltern von Viertklässlern
statt.Von15.00 Uhr bis 17.30 Uhr können
die Klassen- und Fachräume und der Ganztagesbereich besichtigt werden. Für Informationen und Fragen stehen Lehrerinnen und
Lehrer und die Schulleitung der Werkrealschule zur Verfügung. Wir freuen uns auf
viele Besucher und das Gespräch mit Ihnen!
Immanuel-KantGymnasium
Verantw.: Burkard Miller
0711 1600-500, sekretariat.ikg@le-mail.de,
www.ikg-le.de
Elternchor am IKG
Zur ersten Probe des „Elternchors“ am IKG
im Jahr 2015 sind alle Eltern, Ehemaligen,
Lehrer/-innen und Freunde der Schule
herzlich eingeladen. Unter dem Arbeitstitel
„Best of Musical“ beginnen wir die Vorbereitung aufs Sommerkonzert mit Melodien aus
„Anatevka“, „Man of La Mancha“, „West
Side Story“, „Phantom of the Opera“ u.a.
Wir proben ab sofort jeden ersten Montag
im Monat, normalerweise ab 19:30 Uhr,
die erste Probe am Montag, 02.02.2015,
beginnt ausnahmsweise erst um 20:00 Uhr.
Auf Ihr zahlreiches Mitsingen freut sich Burkard Miller
Bildung
KANTine LE e.V.
KANTine LE e.V.
Vorsitzender: Armin Ruf
0711 7546816
www.kantinele.de
Die Mensa bittet um Unterstützung
Wir brauchen dringend
Hilfe. Es kommt auch
während des Schuljahres
immer wieder zu Fluktuationen im Personalbestand unserer Koch-Teams.
Wenn sich eine Rückkehr
in den Beruf bietet, muss
oft schnell eine Entscheidung getroffen werden. Und diese persönlichen Entscheidungen treffen uns natürlich auch.
Wir haben Bedarf an allen Tagen der Woche
und sind um jede Unterstützung dankbar.
Dringend benötigen wir
• freitags zwischen 9:00 und 11:00 Uhr
14-tägig 1 Mithilfe beim Wareneingang
(Helfer möglichst aus Leinfelden oder Musberg)
• montags Vormittag 2 Mithilfen und ab
12:30 Uhr 1 Mithilfe
• dienstags 3 Mithilfen
• mittwochs ab 12:30 Uhr 1 Mithilfe
• donnerstags Vormittag 1 Mithilfe und ab
12:30 Uhr 1 Mithilfe
Wenn Sie sich vorstellen können, bei uns
mitzuarbeiten, dann finden Sie sicher auch
einen Termin, der für Sie passt.
Nehmen Sie bitte Kontakt zu unserer zweiten Vorsitzenden Frau Gilla Bacher auf. Sie
erreichen Sie unter 0711 7546669 bzw. per
E-Mail unter gillabacher@aol.com.
Philipp-MatthäusHahn-Gymnasium
Verantw.: Schulleiter: Wolfgang Krause
Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium, Schimmelwiesenstr. 24, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel.: 0711/7945534-0,
E-Mail: info@pmhg.de
Winterkonzert des PMHG
Am Mittwoch, den 4. Februar, findet im
Kulturforum in Echterdingen um 19 Uhr das
Winterkonzert des Philipp-Matthäus-HahnGymnasiums statt.
Die Streicherklassen bieten ihr erarbeitetes
Repertoire dar, zwei fünfte Klassen singen
gemeinsam mit dem Unterstufenchor u.a.
den Kanon „Singen macht Spaß, Singen tut
gut“ und das Vororchester demonstriert,
dass auch das gemeinsame Musizieren auf
Instrumenten Freude bereitet.
Im zweiten Teil des Programms entführt Sie
das a cappella Vokalensemble in die Klangwelt der Renaissance und Klassik und der
Mittelstufenchor mit „Aquarius“ in die Welt
des Musicals.
Das Kammerorchester beschließt das Programm des Winterkonzertes, zu dem wir
Sie, liebe Eltern, Kollegen und Freunde des
PMHG ganz herzlich einladen. (B.S.)
19
Markt der Möglichkeiten
Am Samstag, den 17. Januar 2015, fand zum
wiederholten Male der „Markt der Möglichkeiten“ am Philipp-Matthäus-Hahn-Gymnasium unter dem Motto: “Wie sie wurden,
was sie sind“ statt. Ehemalige Schülerinnen
und Schüler sowie Eltern stellten den Schülerinnen und Schülern ihre individuellen
Wege zu ihren heutigen Berufen vor.
Im kleinen Kreis beantworteten sie Fragen
zur Entstehung des Berufswunsches, zu
individuellen Entscheidungsfindungen, zu
Herausforderungen des Studiums oder zur
Ausbildung. So reichte das Angebot von der
Stadtverwaltungsangestellten, dem Verwaltungswirt Polizei, der Gesundheits-beraterin,
dem Apotheker, der Elekto-technikerin, der
Hotelfachfrau über den Bachelor of Management bis hin zur Informatikerin bei Daimler.
Den Rahmen dieses Vormittags bildete zwei
Vorträge der Arbeitsagentur Esslingen zum
Thema: „Wege nach dem Abitur“, die regen
Zulauf fanden.
Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein
herzliches Dankeschön für den gelungenen
Vormittag. (Sb)
Freie aktive Schule
auf den Fildern
Infoabend am Donnerstag,
12. Februar 2015 um 20:15 Uhr
Lernen Sie Alternativen für die Zukunft
Ihrer Kinder kennen - Entscheiden Sie
als Eltern -Nutzen Sie die freie Schulwahl.
Alle Interessierten und alle Eltern, die ihr
Kind einschulen möchten, sind herzlich
eingeladen. Wir stellen unser pädagogisches
Konzept und Ausschnitte aus dem Schulalltag vor und geben Ihnen einen Überblick
über unsere Finanzierung.
Der Abend bietet zudem die Möglichkeit,
einige Jugendliche unserer Schule persönlich
kennenzulernen und somit Informationen
und Eindrücke aus erster Hand zu erhalten.
Weitere Informationen:
www.pieks-fas.de
20
Bildung
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Volkshochschule Leinfelden-Echterdingen
Neuer Markt 3, 70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel. 0711 1600-315, Fax 0711 1600-305
E-Mail: vhs@le-mail.de
Internet: vhs.leinfelden-echterdingen.de
Vorträge
Paul von Hindenburg
Feldherr, Monarchist, Präsident und Steigbügelhalter Hitlers? Ein Portrait
Mathias Hofmann M.A.
So, 1.2.2015, 16.30–18 Uhr
Echterdingen, Kulturtreff am Schafrain
Schafrain 2, Saal, Tageskasse: € 7
Burma: Reise zu den Hauptsehenswürdigkeiten
Myanmars
Lichtbildervortrag in Effektprojektion:
Eberhard Köhler
Folgen Sie mir in die Hauptstadt Yangon, zum
malerischen Inle-See, nach Mandalay und Umgebung, in das größte Tempelfeld der Welt nach
Bagan, aber auch in den Süden des Landes an den
Goldenen Felsen bis hin nach Mawlamyine. Ein
Vortrag aber auch über das bunte, oftmals plagvolle Leben der herzlichen Menschen in Burma.
So, 8.2.2015, 16.30 Uhr
Echterdingen, Kulturtreff am Schafrain,
Schafrain 2, Saal, Tageskasse: € 7
Burma: Zu den "Spinnen-Frauen" in Rakhine
Lichtbildervortrag in Effektprojektion:
Eberhard Köhler
So, 22.2.2015, 16.30 Uhr
Echterdingen, Kulturtreff am Schafrain,
Schafrain 2, Saal, Tageskasse: € 7
Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra
Dr. Philipp Richter, M.A.
Wir klären gemeinsam die Grundgedanken der
Philosophie Friedrich Nietzsches, deren Vokabeln
– Übermensch, der Tod Gottes oder der Wille zur
Macht – noch heute in aller Munde sind.
142-1411:Do, 5.2.2015, 19–22 Uhr
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 1
€ 18 (inkl. Getränke)
Gewaltfreie Kommunikation
Theresia Friesinger, Sozialpädagogin
Die "Gewaltfreie Kommunikation" nach Marshall
B. Rosenberg unterstützt ein achtsames und
wertschätzendes Miteinander.
Wichtige Inhalte an diesem Langen Abend:
• Theoretischer Überblick
• Stimmige Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen und ausdrücken
• Umgang mit Ärger und Wut, ohne den anderen
zu verletzen (Empathieformel)
• Selbstempathie vor Empathie und Perspektivenwechsel
142-1662: Do, 12.2.2015, 19–22 Uhr
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 1
€ 18 (inkl. Getränke)
Mit der VHS unterwegs
Stuttgarter Börse - Führung mit Vortrag
Sie werfen zu Beginn auf der VIP-Empore einen
Blick auf den Handelssaal. Danach sehen Sie eine
Präsentation, die sich mit der Geschichte der
Börse, einzelnen Wertpapieren, der Preisbildung
anhand einer Beispielorderbuchsituation sowie
der Funktionsweise und Preisberechnung von
Derivaten befasst.
142-1203: Fr, 6.2.2015, 14–16 Uhr
Treffpunkt: Börse Stuttgart, Börsenstr. 4,
Empfang, € 5
VHS-Programm erschienen
Das neue Programm ist da!
Wir senden Ihnen gern ein Exemplar zu,
Tel. 0711 1600-315
vhs@le-mail.de
www.vhs.leinfelden-echterdingen.de
Sprachen
English get-together
Claudia Niedenhoff, Daniela Zimmerer
Come along, meet interesting people and enjoy a
chat with them in our English get-together.
The fee includes drinks and support by an experienced teacher where needed.
Fr, 6.2.2015, 18–20 Uhr
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 1
€6
Englisch A1 für Anfänger/-innen ohne
Vorkenntnisse
Stefanie Hahn
An 5 Abenden bieten wir Ihnen eine allgemeine
Einführung (Aussprache, Struktur der Sprache,
Begrüßung, Vorstellung, Zahlen) und im Anschluss wechseln Sie in den Kurs mit geringen
Vorkenntnissen über.
151-3218
Do, ab 26.2., 20–21.30 Uhr, 5 mal
Leinfelden, Imm.-Kant-Realschule, Zimmer 107
€ 72,50 (inkl. 1,50 € Kopierkosten)
Englisch Kompaktkurs zur Auffrischung A2
in den Faschingsferien
Angelika Dorschel
Wir üben und wiederholen Wortschatz, Grammatik
und Redemittel, um Alltagssituationen auf Englisch bewältigen zu können.
142-3226
Mo, 16.2. bis Fr, 20.2.2015, jeweils 18–21 Uhr
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 2
€ 81
Französisch A1 für Anfänger/-innen ohne Vorkenntnisse
Giovina Peccerella
Lehrbuch: On y va! A1, ab Lektion 1
151-3307
Di, ab 24.2., 18.15–19.45 Uhr, 15 mal
Echterdingen, Kulturtreff am Schafrain,
Schafrain 2, Seminarraum 2 (OG), € 85
Italienisch A1
Für Anfänger/-innen ohne Vorkenntnisse
Alessandra Fossati
Lehrbuch: Allegro A1, ab Lektion 1
151-3407
Mo, ab 23.2.2015, 18.15–19.45 Uhr, 15 mal
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 2
€ 85
Kurse für Kinder und Jugendliche
Herakles – Griechenlands stärkster Held
Für Kinder von 6–10 Jahren
Dr. Ariane Kiel-Freytag
Wir hören von Herakles 12 gefährlichen Aufgaben, die er bewältigen musste, und lernen weitere
wichtige griechische Götter kennen.
Bitte mitbringen: Mäppchen
142-1105: Sa, 7.2.2015, 10–11.30 Uhr
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Seminarraum 2
€7
Bunte Muffin-Party für Kinder ab 7 Jahren
Julia Duis
Zusammen backen wir verschiedene Muffin-Sorten
und verzieren sie anschließend. Bitte mitbringen:
Geschirrtuch, Schürze, Getränk, Dose
142-4924: Fr, 6.2.2015, 15.30–18 Uhr
Leinfelden,
Ludwig-Uhland-Schule,
Zimmer
39/40, Küche, Eingang kleiner Parkplatz
(Ecke Bahnhof-/Stuttgarter Straße)
€ 13 (inkl. 4 € Lebensmittelkosten)
You start IT – Mach mehr am PC mit Windows
und MS-Office für Schüler/-innen ab 5. Klasse
mit PC-Grundkenntnissen
Petra Groeger
Der Kurs vermittelt die Basiskompetenzen in
Word, Excel und PowerPoint. Es stehen die Funktionen im Vordergrund, die für Hausaufgaben,
Referate etc. benötigt werden.
142-2978 Kurs in den Faschingsferien
Mo bis Do, 16.2.–19.2.2015, 15.30–18 Uhr
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 79 (inkl. Kursunterlagen)
Computerschreiben – leicht gemacht
Petra Groeger
142-2221: Mo-Do, 16.2.–19.2., 10.45–12.15 Uhr
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 59 inkl. Materialkosten
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Bildung
21
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 8–12 Uhr
Mittwoch zusätzlich 14–18 Uhr
Zu allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung in der Geschäftsstelle der VHS erforderlich.
Bei Anmeldung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Beruf und EDV
Beruf und EDV
Bewegung und Gesundheit
Einfache Buchführung – leicht gemacht
Sylvia Benk
142-2330: Sa, 7.2.2015, 9–12 Uhr
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Atelier, € 48
PowerPoint – Aufbaukurs
Dagmar Frech
Inhalte:
• Vorlagen und Master
• Tipps zum Gestalten von Folien
• Professionelle Bildschirmpräsentationen
• Details zur Vorbereitung einer Präsentation
• Tabellen auf besondere Art
• Dynamische Diagramme in der Präsentation
• Erstellen von Ablauf- und Flussdiagrammen
• Übernahme von Worddokumenten, die mit
Gliederungsfunktion eingerichtet sind
• Animationseffekte, Hyperlinks
142-2585: Mo, 9.2.2015, 8–16 Uhr
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 99 inkl. Kursunterlagen
Qi Gong: Sheng Zhen Gong
für Teilnehmer/-innen ohne Vorkenntnisse
Ute Herrmann
Bitte mitbringen: Socken, Getränk
151-5462
Mi, ab 25.2.2015, 20.15–21.45 Uhr, 3 mal
Musberg, Eichbergschule, VHS-Raum, € 24
Buchhaltung mit Lexware Buchhalter
Rainer Blume
142-2360: Fr, 6.2., 18–21 Uhr und
Sa/So, 7./8.2.2015, 9–16 Uhr (1 Stunde Pause)
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 198 inkl. Kursunterlagen
Fit für Office
Simone Stümper, Ellen Steinhage-Lenzner
Kombinationskurs Word, Excel und PowerPoint:
Schreiben, rechnen, präsentieren
142-2503 Vormittagskurs
Di und Do, ab 3.2.2015, 9–12 Uhr, 12 mal
(nicht in den Faschingsferien)
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 393 inkl. Kursunterlagen
Office 2010/2013 für Umsteiger kompakt
Word, Excel und PowerPoint für Teilnehmer, die
von früheren Versionen umsteigen
Petra Groeger
142-2505: Fr, 6.2. und 13.2.2015, 18–21 Uhr
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 98 inkl. Kursunterlagen
Fit am PC mit Word – Grundlagen
Ellen Steinhage-Lenzner
142-2522 Vormittagskurs
Do, ab 5.2.2015, 9–12 Uhr, 5 mal (nicht in den
Faschingsferien)
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 165 inkl. Kursunterlagen
Fit am PC mit Excel – Grundlagen
Simone Stümper
Inhalt: Rechenfunktionen, Gestaltung von Tabellen, Diagramme
142-2544 Vormittagskurs
Di, ab 3.2.2015, 9–12 Uhr, 5 mal (nicht in den
Faschingsferien)
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 165 inkl. Kursunterlagen
Word im Büro – für fortgeschrittene Anwender
Sie arbeiten bereits mit Word und kommen im
Alltag gut damit zurecht. In diesem Kurs können
Sie anhand vieler Übungen und Beispiele Ihre
Kenntnisse vertiefen.
142-2533: Sa, 14.2.2015, 9–16 Uhr (mit Pause)
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 79 inkl. Kursunterlagen
Excel – Nachbearbeitung von Makros
Dr. Bernd Ocker
Einsatz der Programmiersprache VBA zur Verbesserung und Erweiterung von aufgezeichneten
Excel-Makros
142-2559
Di, 10.2. und 24.2.2015, 18.30–21.30 Uhr
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 80
PC-Kurse für Einsteiger
Computerkurs – Schnuppertermin
Ellen Steinhage-Lenzner
Haben Sie sich bisher noch nicht an den Computer
getraut? Hier können Sie einfach einmal versuchen, wie Sie zurechtkommen. Wie garantieren –
es wird Ihnen Spaß machen!
Mi, 11.2.2015, 16.45–18 Uhr, gebührenfrei
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
Erste Schritte am Computer – Teil 1
Für Anfänger/-innen ohne Vorkenntnisse
Ellen Steinhage-Lenzner
Wenn Sie noch keine Erfahrung im Umgang mit
dem Computer haben oder in den Grundlagen erst
einmal Sicherheit gewinnen möchten, ist dieser
Kurs für Sie richtig.
151-2440
Mo, ab 23.2.2015, 5 mal (nicht am 23.3.)
1. Termin 9.30–11.30 Uhr, danach 9.30–12 Uhr
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
€ 143 inkl. Kursunterlagen
Smartphone / Tablet-PC
Neuer Tablet-PC –und nun? (Android/Windows)
Bringen Sie Ihr Tablet mit und lernen an praktischen Beispielen den Umgang damit kennen.
142-2427
Sa, 31.1.2015, 9–16 Uhr (1 Stunde Pause), € 75
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
Reisen mit dem Android-Smartphone
Michael Köhler
Lernen Sie, wie man Hotels, Flüge oder Zug- und
Busfahrten bucht oder Kartenmaterial vor Ort
offline nutzen kann. Wie Sie Kontakt mit der
Familie halten oder selbst gestaltete Postkarten
an Freunde verschicken können. Ihr Smartphone
kann Sie über Sehenswürdigkeiten, Landes- und
Zollrichtlinien und vieles mehr informieren. EBooks, Musik und Fotos spielen natürlich auch
eine Rolle.
Voraussetzung für diesen Kurs ist ein eigenes
Android Smartphone sowie grundlegende Kenntnisse über dessen Bedienung.
142-2428: Do, 5.2.2015, 18–21 Uhr, € 30
Musberg, VHS im Rathaus, Filderstr. 14, EDV-Raum
Entspannen und Kraft schöpfen mit Qi Gong
Rebecca Schaible
Die Übungen werden hauptsächlich im Stehen,
alternativ im Sitzen (Stuhl) geübt. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Decke
151-5480
Fr, ab 27.2.2015, 20.15–21.15 Uhr, 14 mal
(kein Kurs am 13.3.2015)
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Gesundheitsraum, € 74
Hatha Yoga für Schwangere
Rebecca Schaible
142-5673
Mi, ab 4.2.2015, 17.30–18.45 Uhr, 4 mal
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Gesundheitsraum, € 24
Drums alive ®
Susanne Herrlinger
Drums alive ® (Rhythmus schlagen mit Schlagzeugstöcken auf Pezzibällen) ist einzigartiges
Fitness- und Wellnessprogramm
151-5805: Fr, ab 27.2.2015, 17–18 Uhr, 8 mal
Stetten, Gudrun-Mebs-Kinderhaus, VHS-Raum,
Weidacher Steige 31 (Eingang Pestalozzistr. über
Pausenhof), € 42
Bodytoning
Maria Hofmeier
Bodytoning ist ein intensives Kräftigungstraining
für den ganzen Körper.
151-5818
Do, ab 26.2.2015, 19.45–20.45 Uhr, 8 mal
Echterdingen, PH.-Matth.-Hahn-Gymnasium,
Sporthalle, Spiegelsaal, € 42
Fit-Mix
Kathrin Faas
151-5900
Mi, ab 25.2.2015, 20.30–21.30 Uhr, 6 mal
Leinfelden, VHS am Neuen Markt, Gesundheitsraum, € 31,50
Zumba ®
151-5930: Susanne Herrlinger
Do, ab 26.2.2015, 20.30–21.30 Uhr, 16 mal, € 96
Leinfelden, Schönbuchschule, Gymnastikraum
151-5933: Natascha Ullrich
Mo, ab 23.2.2015, 19–20 Uhr, 10 mal
Stetten, Gudrun-Mebs-Kinderhaus, VHS-Raum,
Weidacher Steige 31 (Eingang Pestalozzistr. über
Pausenhof), € 60
22
Kommunalpolitik + Wirtschaft
Nachfolgend räumt das Amtsblatt den Parteien, politischen Vereinigungen und politischen Vereinen Raum für ihre Berichterstattung ein. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind die Parteien, Vereinigungen und
Vereine selbst verantwortlich.
Kommunalpolitik
Christlich
Demokratische Union
CDU
www.cdu-le.de
Vorsitzende: Claudia ZöllmerTel: 99773717
Fraktion: Bernd Stäbler Tel: 7674848
Presse: Katja Fellmeth Tel: 6748818
Aspekte zur Gemeinschaftschule
Nach wie vor fehlen uns Informationen zu
den tatsächlichen Leistungen der Gemeinschaftsschule. Im BW gibt es mittlerweile
zahlreiche Schulen, die schon im 3. Jahr Gemeinschaftsschule sind, also Kinder in der 7.
Klasse haben.
Da die Noten zwar nicht gegenüber den
Schülern kommuniziert werden, aber im
Hintergrund geführt werden müssen, damit
die Schüler im Bedarfsfall auf eine der bisherigen Schulformen wechseln können, wären Aussagen zum Leistungsverhalten sicher
möglich.
Uns interessiert: Können Schüler an der Gemeinschaftsschule ihr Niveau aus Klasse 4
halten? Wie viele der Schüler werden in den
einzelnen Fächern tatsächlich besser?
Da hierzu keine Informationen zu erhalten
sind und Kinder sowie Lehrer diese Schulform wieder verlassen, hegen wir Zweifel
daran, dass die bisher erbrachten Ergebnisse
überzeugend sind.
Auch die Erfahrungen aus der Schweiz, im
Besonderen rund um den Berater, der in BW
hinzugezogen wurde, haben gezeigt, dass
viele seiner Schüler den Abschluss nicht geschafft haben. Bisher haben wir in unserer
Stadt sehr wenige Schülern, die ohne Abschluss von der Schule gehen. Wir finden,
dies ist eine Leistung auf die wir und insbesondere die Schüler und Lehrer stolz sein
können. Und bisher konnten die Unternehmen auch sehr vielen Jugendlichen einen
Ausbildungsplatz anbieten. Wir zweifeln, ob
die jungen Menschen nach Jahren der freiwilligen Einteilung von Aufgaben und Lernniveau den Anforderungen im Berufsleben
gewachsen sind und plädieren daher dafür,
die Erfahrungen der bestenden 200 Gemeinschaftschulen im Land abzuwarten.
Baukommission
In der ersten Sitzung der Baukommission
wurden den Vertretern aus den Fraktionen
die entsprechenden Unterlagen vorgelegt.
Manche Planung ist aus unserer Sicht so
weit entfernt von jeder Realität, dass wir erst
einmal fassungslos waren und Zeit für eine
entsprechende Reaktion gebraucht haben.
Wir erwarten von den verantwortlichen Pla-
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
nern in unseren Ämtern klare Ansagen an
die Architekten, dass wir als Stadt neben
dem Bau von Gebäuden auch noch andere
Aufgaben haben und daher nicht die teuersten Materialien verbauen können, die der
Markt hergibt. Eine würdige Bauweise heißt
für uns nicht automatisch grenzenloser Luxus. Und wenn es eine ähnliche Farbe zum
halben Preis gibt, dann lohnt der Griff zur
günstigeren Variante, weil diese Ersparnis
wieder Freiraum schafft für Investitionen z.
B. für unsere Wirtschaft. Durch Steuerzahlungen wandeln sich diese zuvor erzielten
Ersparnisse in Einnahmemöglichkeiten für
unsere Stadt.
Vor uns liegen Investitionen im Bereich von
100 Mio. Euro. Wenn wir nur 5% bei den
einzelnen Maßnahmen sparen, sind dies bereits 5 Mio. Euro.
Termine:
Stammtisch 01. Februar 2015 ab 11 Uhr im
Restaurant LA Commedia in Stetten, Gräbleswiesenweg 50
Männer-Stammtisch der CDU
Am Freitag 06.02.2015 im Echterdinger
Brauhaus ab 19 Uhr.
Alle Termine unter www.cdu-le.de.
Freie Wähler
Leinfelden-Echterdingen e.V.
Verantw.:
Dr. Eberhard Wächter, E-Mail:
ebiwaechter@t-online.de
Fraktionsvorsitz:
Dr. Hans Huber, Tel. 798021;
Vereinsvorstand:
Beatrix Heß, Tel. 9031848
Internet: www.fw-le.de
Sichtweise zur Gemeinschaftsschule
Die Diskussion um die Einführung einer
Gemeinschaftsschule an der Ludwig-UhlandSchule nimmt deutlich an Fahrt auf. Wir
berichteten an dieser Stelle bereits mehrfach
über unseren Standpunkt. Aus Sicht der Freien Wähler hat sich hieran nichts geändert.
Wir meinen immer noch: wer in LeinfeldenEchterdingen „ja“ zur Gemeinschaftsschule
sagt, der sagt im gleichen Atemzug „nein“ zu
Realschule und Gymnasien. Eine friedliche
Koexistenz der Gemeinschaftsschule neben
Realschule und Gymnasien, bedingt durch
die besondere räumliche Situation am Campus Leinfelden mit der Nähe der Schulen zueinander, führen nicht zu Synergieeffekten,
sondern werden den umliegenden Schulen
Schüler abziehen. Die Gemeinschaftsschule
erhält als zukünftig einzige ganztägige Bildungseinrichtung Vorteile zugespielt, die
andere weiterführende Schulen nicht haben.
Das ist ein “Kampf mit ungleichen Schwertern“.
Wir verwahren uns auch gegen die von
den Befürworten, am Infoabend und in der
Öffentlichkeit dargestellte Sichtweise des
Menschenbildes von Schülern der Gemeinschaftsschule. Wir glauben nicht, dass man
die Würde eines Menschen, wie dargestellt
wurde, am Schulabschluss messen kann.
Auch an anderen weiterführenden Schulen,
insbesondere in unsere Stadt mit ihrer sehr
gut aufgestellten Bildungslandschaft, wird
die Würde eines Menschen nicht über den
Bildungsabschluss definiert. Wir halten auch
die Ansicht für nicht zutreffend, dass es nur
den Gemeinschaftsschulen gelingt, Schüler
durch Abschaffung der Notenvergabe und
des Sitzenbleibens nicht mehr zu demütigen oder zu beschämen. Eine Demütigung
hängt immer von der Pädagogik ab. Gute
und motivierte Lehrerinnen und Lehrer, die
wir in unsere Stadt zweifelsohne an allen
weiterführenden Schulen haben, gelingt es,
auch schwächeren Schülern durch richtige
Führung, Förderung, pädagogische Konzepte und Hilfestellungen den nötigen Rückhalt
zu geben. Durch Nichtvergabe von Noten,
Abschaffung der Versetzung und freie Gestaltung des Lernens nimmt man Schülern,
Eltern und Lehrern die Möglichkeit der Orientierung. Wir wollen nicht, dass dadurch
eine Perspektivlosigkeit entsteht, die für
lernschwächere und -stärkere Schüler gleichermaßen nachteilige Auswirkungen hätte.
Bündnis 90
Die Grünen
Verantw.: Eva Barth-Rapp, E-Mail: Eva.
Barth-Rapp@gruene-le.de
Gemeinderat+ Region: Ingrid Grischtschenko, Tel. 792939,
E-Mail: fraktion@gruene-le.de
Kreistag: Edeltraud Reichle-Kanthak,
Tel. 7949611
E-Mail: edel.reichle-kanthak@onlinehome.
de
Vorstand: Uwe Janssen, Tel. 754 26 41,
E-Mail: uwe.janssen@gruene-le.de
Web: www.gruene-le.de
Mobilität in LE aktuell - Car-Sharing
L-E ist in den Planungen einer Mobilitätsstrategie. Leitbilder
hierfür sind der stadtverträgliche Verkehr,
aber auch das nutzerfreundliche Mobilitätsangebot. Die
Stadtteile Leinfelden
und
Echterdingen
sind dabei durch den
Schienenverkehr be- Zur Homepage
sonders begünstigt. David Armbruster
Dies beinhaltet nicht
allein den Schienenverkehr, vielmehr gibt es an diesen beiden
Bahnhöfen auch Stellplätze der Car-Sharing
Anbieter.
Was ist Car-Sharing?
Diese Anbieter ermöglichen ihren Mitgliedern
das stunden- oder tageweise Ausleihen von Fahrzeugen in verschiedenen
Größen. Aktuell neu dazu
gekommen sind Stationen an der Zehntscheuer und in der Kirchstraße.
Dabei ist Car-Sharing ein besonders nutzerfreundliches und attraktives Mobilitätsangebot für alle, die nicht täglich auf ein Auto
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
angewiesen sind. Viele BürgerInnen behalten ihr eigenes Fahrzeug nur, um wenige
Male im Monat einen größeren Einkauf zu
erledigen. Dies ist - mit ein paar Tagen Vorausplanung - auch mit dem Car-Sharing-Auto
möglich. Dabei können Tausende Euro eingespart werden.
Stellplätze gesucht!
In Musberg und Stetten gibt es jedoch keine
Bahnhöfe und somit auch keine Park+RideAnlagen. Dies macht es für die Stadtverwaltung schwierig, aus einer Eigeninitiative
heraus Stellplätze an Car-Sharing Anbieter
zu vermitteln. Hier können also BürgerInnen aus Musberg, Stetten, Unteraichen und
Oberaichen direkt mithelfen, um dem Stellplatzmangel Abhilfe zu leisten. Der Anbieter "stadtmobil carsharing AG" wartet nur
darauf, geeignete Stellplätze in den jeweiligen Ortszentren angeboten zu bekommen.
Natürlich wird für den Stellplatz eine monatliche Miete an die Eigenümer entrichtet.
Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, hier
helfen können, wenden Sie sich bitte direkt
an die "stadtmobil carsharing AG" unter:
0711 94543636. Falls Sie sich ihr eigenes
Auto sparen möchten - Mitglied werden können Sie ebenfalls unter dieser Nummer. Ein
attraktives Car-Sharing Angebot mit mehr
Standorten in Leinfelden-Echterdingen, im
Besonderen in Musberg und Stetten, kann
den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt
den Schritt zu einem Leben ohne eigenes
Auto ermöglichen. Damit entspannt sich
nicht nur der Geldbeutel der einzelnen Menschen, vielmehr entspannt sich langfristig die
Parksituation in den Ortszentren.
Sozialdemokratische
Partei
SPD
Verantwortlich: Jörg Pauly, Ludwigstr. 28,
Tel. 7543205. Fraktionsvorsitz: Erich Klauser, Pfarrgässle 7, Tel. 7970047.
Der SPD-Ortsverein im Internet:
www.spd-in-le.de und www.facebook.com/
SPD.LE.
Büro Rainer Arnold MdB, Gerberstr. 4,
72622 Nürtingen, Tel.: 07022 211920.
Filderhalle: Die Diskussion beginnt von
vorne
OB Klenk teilte in
der Filder-Zeitung
vom 10. Januar
2015 dem Gemeinderat mit, jetzt eine
„letzte
sinnvolle
Form der Vergrößerung“ der Filderhalle
prüfen zu lassen.
Den Zeitverzug hätten wir uns sparen
können. Die Filderhalle ist eine wichtige, allseits geschätzte
und mit einem hervorragenden Personal
ausgestattete Einrichtung unserer Stadt. Deshalb hat die SPD-Fraktion schon gleich zu
Beginn der Diskussion um eine Erweiterung
der Filderhalle die sogenannte kleine Lösung
ins Spiel gebracht. Dabei – so unsere Vorstellung – sollten die jetzt dem Restaurant
Kommunalpolitik + Wirtschaft
zugeschlagenen Flächen in den Bewirtschaftungbereich der Filderhalle mit einbezogen
werden. So wären circa 400 Quadratmeter
für den Veranstaltungs- und Kongressbereich
gewonnen und neue
Möglichkeiten für Parallelveranstaltungen
gegeben. Eine teure Erweiterung der Tiefgarage wäre damit voraussichtlich auch nicht
notwendig.
Auch schon im Jahr 2010 zeichnete sich
eine Überbeanspruchung des städtischen Finanzrahmens ab, die aber wohl kaum einer
zur Kenntnis nehmen wollte. Ich befürchte,
dass es noch nicht in allen Köpfen angekommen ist, dass mit den Steuergeldern sparsamer, sinnvoller und effektiver umgegangen
werden muss. Im Übrigen wird die Kostenbelastung der Filderhalle für den städtischen
Haushalt oft verschwiegen. Die Belastung
liegt bei circa 800.000 Euro jährlich.
Die Diskussion beginnt von vorn. Aber: ein
„Weiter so“ wird es mit uns nicht geben!
Das Gewurschtel muss aufhören. Ein Neustart der Verwaltung in der Zusammenarbeit
mit dem Gemeinderat ist notwendig. Wir
wollen über die anstehenden Dinge informiert werden, sie nicht erst aus der Zeitung
erfahren.
Erich Klauser, SPD-Fraktionsvorsitzender
Nächste MGV findet am 12.2.15 statt
Die nächste Mitgliederversammlung der
SPD LE findet am Donnerstag, 12. Februar,
um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
Leinfelden statt. Ein Schwerpunkt wird dann
die städtische Flüchtlingspolitik sein. Herzliche Einladung!
SPD-Treff über 60 am 2.2.15
Der nächste SPD-Treff über 60 findet am
Montag, 2. Februar, um 15.30 Uhr im Paulaner in Echterdingen statt. Das Thema lautet:
"Postdemokratie - Welche Entscheidungsspielräume haben die gewählten Politiker
noch?".
Liste
Engagierte Bürger
Liste Engagierte Bürger
Verantwortlich:
Stadtrat Jürgen Kemmner
Telefon: 79 78 794.
Stadträtin Sabine Onayli
Telefon: 46 92 65 95
www.le-buerger.de
Ruppert für seine Initiative. Es scheint, als
hätten sich die größte Aufregung gelegt, nun
soll mit konstruktivem Engagement versucht
werden, aufkeimende Probleme früh zu erkennen und ihnen gemeinsam zu begegnen.
Die Aussage von Monika Heilmann, Sprecherin des AK Asyl, kann unsere Stadträtin
Sabine Onayli nur bestätigen: "Trotz der erst
relativ kurzen Zeit unserer Betreuungsarbeit
der Flüchtlinge können wir feststellen: Das
Engagement für die Menschen lohnt sich,
unsere Hilfe wird dankbar angenommen und
es ist für jeden von uns und für unsere Stadt
eine Bereicherung."
Fildervarianten von S21 - hopp oder
topp? Es ist verdächtig ruhig geworden
um Stuttgart 21. Die Baustelle Filderportal
ruht, die in der Oberpfalz gefertigten Betonteile stauen sich und können nicht eingebaut werden. Die Tunnelbohrmaschine
Suse wird zur "Transuse" - sie steht still und
wird justiert. Umso mehr Bewegung ist in
die Variantendiskussion geraten. Verkehrsminister, Regionalpräsident, Stadträte - jeder meint die perfekte Lösung gefunden zu
haben. Aber sind die wirklich neu? Sind die
schon im Gespräch befindlichen Varianten
besser? Und welche ist ihr Geld wert? Die
Schutzgemeinschaft Filder stellt sich diesen
Fragen. Bei einer Informationsveranstaltung
voraussichtlich am 27. Februar um 20 Uhr
in der Filderhalle sollen einige Varianten
vorgestellt werden. Mit von der Partie sind
die Bundestagsabgeordneten Matthias Gastl
und Michael Hennrich. Eine spannende Diskussion wird an diesem Freitagabend das
Wochenende eröffnen. Ein weiterer Termin
für engagierte Bürger und solche, die es werden wollen: Am 4. Februar (19.30 Uhr) trifft
sich der AK Asyl im Treff Impuls in Leinfelden, diesmal mit Ottmar Schickle vom diakonischen Werk als Referenten. Flüchtlinge
kennenlernen, mal wieder Englisch oder
Französisch sprechen? Das geht gut beim
Café International des AK Asyl an jedem
Montag von 16 bis 18 Uhr im Treff Impuls
am Neuen Markt. Mehr Infos zum Thema
Asylbewerber und wie kann ich helfen unter
der Rubrik AK Asyl.
Angeregte Diskussionen führen engagierte
Bürger sicherlich auch wieder beim nächsten L.E. Bürger-Stammtisch im Rudy's in
Stetten. Jeden ersten Freitag im Monat, das
nächste Mal am 6. Februar ab 20 Uhr. Willkommen ist jede/r, eine Anmeldung nicht
erforderlich.
Freie Demokratische
Partei
w w w. f a c e b o o k .
com/lebuerger
Diskussionen: Flüchtlinge, S21 und
engagierte Bürger
Nachlese: Bei der Veranstaltung der evangelischen Kirchengemeinde Stetten am 19.
Januar zum Thema Nödingerhof war auch
die Liste Engagierte Bürger vor Ort – es war
ein gelungener Abend, wir danken Pfarrer
23
FDP
Vorsitzender/Kontakt: Dipl.Geol. Axel
Dörr, T. 99 760 760. Stellv. Vorsitzender:
Andreas Schaffert, T.907850 16. Verantw.
Pressereferent: Heide Skudelny, T. 7970
841. Stadt- und Kreisrat: Wolfgang Haug,
T. 791082. Stadtrat: Judith Skudelny,
T.79 70 841. E-Mail:
info@fdp-le.de, Homepage: www.fdp-le.de
Blindenampel an der Lammkreuzung –
ein Dauerthema?
Der Bedarf ist der Stadt bekannt – und auch
anerkannt.
24
Kommunalpolitik + Wirtschaft
Denn für die sehbehinderten Anwohner
der naheliegenden Seniorenresidenzen ist
ein Übergang über die
Hauptstraße mit Blindentaste unverzichtbar.
Für November 2014
hat die Verwaltung die
Installation denn auch
zugesagt,
nachdem
Bürger immer wieder vorgesprochen haben.
Doch bislang ist nichts passiert. Warum die
Firma Siemens nicht geliefert hat, wissen wir
nicht. Wer zahlt, macht die Musik, heißt es
doch immer. Warum nicht hier?
Neujahrsempfang des FDP-Kreisverbands: 6. Februar 2015, 19 Uhr, Kirchheim, Gaststätte Weißer Ochse, Zugang
über Alleenstr. 102
Jochen Haussmann, Mitglied des Landtags,
ist der Hauptredner beim Neujahrsempfang
des FDP-Kreisverbands. Ein Thema wird
der Schulfrieden in unserer Region sein.
Dabei wird auch zur Sprache kommen, wie
die gravierenden Förderunterschiede der
Schularten zu rechtfertigen sind und warum Schulformen wie die Realschule und das
Gymnasium dadurch benachteiligt werden.
Denn ein Schulplatz der Gemeinschaftsschule kostet rund 8000 Euro, gegenüber 3400
Euro in den klassischen Modellen des dreigliedrigen Schulsystems. Mitfahrgelegenheit
unter 79 70 841.
Ein Brief zum Thema Müll in LE
Dass das saubere Erscheinungsbild der Stadt
schwindet, hängt nicht nur an den „unerzogenen“ und egoistischen Mitbürgern, sondern
auch daran, dass die Stadt -zumindest nach
Aussage eines Straßenreinigers - das Personal
drastisch gekürzt hat. Auch ist die Stadt nicht
bereit, Hundebesitzer, die ihre Hunde verbotenerweise auf den Feldern ihr Geschäft verrichten lassen, zur Kasse zu bitten. Zu den Hauptgassizeiten wäre eine Kontrolle schon möglich.
Anderes Beispiel: Eines Morgens stand auf
unserem eingezäunten Grundstück ein kaputter Sauerkrauttopf, den ein Mitbürger dadurch
bequem entsorgen wollte. Da er nicht in die
Mülltonne passte, fragten wir bei der Stadt
nach, wie wir ihn kostenlos loswerden könnten. Ergebnis: Das sei unser Problem. Zu einem
unordentlichen Stadtbild trägt auch der oft bis
Ostern in LE liegende Split bei, der noch dazu
für Fußgänger gefährlich ist. Meine Kinder
fragen auch immer wieder, warum die Leute
ihren Müll an allen Ecken und Enden abladen.
Ich kenne die Antwort auch nicht. Also werden wir weiter Zigarettenkippen und Abfälle
aus unserem Vorgarten aufsammeln. Ich könnte ertappte Missetäter zwar ansprechen. Aber
ehrlich gesagt: Mir ist das zu riskant. (Der Verfasser des Briefs ist uns namentlich bekannt.)
Freunde der Filderpiraten e.V.
Verantw.: Ingo Mörl
E-Mail: kontakt@filderpiraten.de
Web: filderpiraten.de und facebook.com/
filderpiraten
Stadträtin: Claudia Moosmann
E-Mail: claudiamoosmann@gmx.de
Telefon: 0711 7544249
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Wir würden uns riesig freuen, wenn Sie Interesse an unseren Themen und unserer Arbeit
haben und laden Sie zu unserem nächsten
öffentlichen Treffen am 04.02.2015 um
19:30 Uhr im Nichtraucherbereich des
"Waldhorn" in der Hauptstraße 25, in Echterdingen ein.
terdingen. Auslaegung: Pastor Mozer; Leitung: Herr Beermünder.
Mittwoch, 04. Februar:
Galater 6: Gemeinsam engagiert. Evangelisch-methodistische Johanneskirche, Kapellenerg 14, Echterdingen. Auslegung: Pfr.
Neudorfer; Leitung: Pastor Mozer.
Wirtschaft
Evangelische Kirche
Stabsstelle für Wirtschaftsförderung
Stadtverwaltung Leinfelden-Echterdingen
Angelika Goldak, Tel. 1600-800
Unternehmerdialog am 5. Februar
Oberbürgermeister Klenk lädt Unternehmerinnen und Unternehmer aus LeinfeldenEchterdingen zum Informations- und Netzwerkabend ein: Donnerstag, 05.02.2015,
19.00 Uhr, Bürgersaal der Zehntscheuer
Echterdingen. Frau Erste Bürgermeisterin
Noller informiert über Zielsetzung sowie Potenziale und Chancen des aktuellen Themas
„ Mobilitätsstrategie“. Interessierte Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertreter sind herzlich eingeladen.
Information zum Ablauf und Anmeldung:
Stabsstelle für Wirtschaftsförderung (Telefon
0711-1600 800/ 801) (ye).
Beratungsangebot für
Unternehmensnachfolge
Wann und wie bereite ich meinen Betrieb
auf die Nachfolge vor? Wie finde ich einen
geeigneten Nachfolger? Welche Übergabemodelle gibt es? Interessieren Sie sich für
eine Nachfolge und möchten einen Betrieb
übernehmen?
Haben Sie Fragen zu finanziellen, steuerlichen oder rechtlichen Aspekten einer Betriebsübergabe bzw. Betriebsübernahme?
Die nächste Beratungsstunde vor Ort in LE
findet am Mittwoch, 11.02.2015, nachmittags, statt. Experten der Industrie- und
Handelskammer Esslingen-Nürtingen bzw.
der Handwerkskammer Region Stuttgart stehen Ihnen im Einzelgespräch für Fragen rund
um das Thema „Nachfolge“ zur Verfügung.
Telefonische Voranmeldung ist erforderlich:
Frau Emhardt/Frau Goldak, Tel: 0711/1600
801 oder per E-Mail: wirtschaft@le-mail.de.
(go)
Ev. Ferienwaldheim
Bernhäuser Forst
Onlineanmeldung
Auch dieses Jahr wird es wieder ein Ferienwaldheim Bernhäuser Forst geben. Die
Online-Anmeldung wird ab dem 1. Februar
unter www.waldheim-befo.de möglich sein
(weitere Details auch dort).
Gerne dürfen Sie auch Nachbarskinder,
Schulkameraden, Verwandte, … die in Filderstadt oder Leinfelden-Echterdingen wohnen, einladen. Erfahrungsgemäß sind die
Chancen im 2. Abschnitt größer, einen Platz
zu bekommen.
1. Abschnitt: 3.-15.8. (und am 16.08. Gottesdienst im Grünen mit Benefizessen)
2. Abschnitt: 17.-29.8. (am 30.8. Gottesdienst im Grünen)
Evang. Kirchenbezirk
Bernhausen
Verantwortlich: Jugendreferent M. Gebhardt,
Tel. 50445534
Onlineanmeldung Waldheim Bernhäuser
Forst
Auch dieses Jahr wird es wieder ein Ferienwaldheim Bernhäuser Forst geben. Die Online-Anmeldung wird ab dem 01. Februar
2015 unter www.waldheim-befo.de möglich sein (weitere Details auch dort).
Erfahrungsgemäß sind die Chancen im 2.
Abschnitt größer, einen Platz zu bekommen.
Die Abschnitte für 2015
1. Abschnitt: 03.-15.08.2015 (und am
16.08. Gottesdienst im Grünen mit Benefizessen)
2. Abschnitt: 17. - 29.08.2015 (am 30.08.
ebenfalls Gottesdienst im Grünen)
Evang. Kirchengemeinden
Echterdingen
Arbeitsgemeinschaft
Christl. Kirchen
Verantw.: Ute Müller, Tel. 754 27 28
Ökumenische Bibelgespräche:
Montag, 02. Februar:
Galater 2: Zur Rede gestellt. Evangelisches
Gemeindehaus West, Raisachstraße 7, Echterdingen. Auslegung: Pfr. Stehle; Leitung:
Pfr. Neudorfer.
Dienstag, 03. Februar:
Galater 3: Als Kind geliebt. Katholische Kirche St. Raphael, Bonländer Straße 35, Ech-
Verantwortlich:
Gemeindebüro,
J.
Wolf,Burgstr. 2, Tel. 79737810, E-Mail: gemeindebuero@ekg-echterdingen.de; Homepage: http://echterdingen.evkifil.de
Das Gemeindebüro ist Montag, Mittwoch
und Donnerstag von 10:00 – 12:30 Uhr und
Dienstag von 16:00 – 18:00 Uhr geöffnet.
Gottesdienste und Veranstaltungen
Sonntag, 1. Februar, Septuagesimae
Predigttext: 1. Korinther 9,19-27; Pfarrer
Neudorfer. Das Opfer ist für eigene Aufgaben
der Kirchengemeinde bestimmt.
Stephanuskirche: 9:20 Uhr, Gottesdienst
mit Abendmahl (Gemeinschaftskelch);
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Gemeindezentrum: 10:45 Uhr, Gottesdienst mit dem Posaunenchor; 10:45 Uhr,
Kinderkirche (GZW UG); 15:00 Uhr,
CVJM-Sonntagscafé (GZW UG); 17:00
Uhr; Kleinkindergottesdienst „In der Arche ist noch Platz – Gott lädt dich ein!“ - Bitte bringt eure Stofftiere mit!
Montag, 2. Februar:
19:30 Uhr, Ökumenisches Bibelgespräch „Wissen, was zählt – Texte aus dem
Galaterbrief“, GZW.
Dienstag, 3. Februar:
15:00 Uhr, Drei-Uhr-Kaffee „Alt und dennoch frisch“ mit Pfarrer Rüdiger Neumann
und Burkhard Neudorfer, GH; 19:30 Uhr,
Ökumenisches Bibelgespräch „Wissen,
was zählt – Texte aus dem Galaterbrief“,
Kath. Kirchengemeinde St. Raphael, Bonländer Straße 35.
Mittwoch, 4. Februar:
15:00 und 16:30 Uhr, Konfirmandenunterricht, GH und GZW; 18:30 Uhr,
Frauentreff, GH. An diesem Abend hören
wir vom beschwerlichen Leben einer blinden Frau, die mit ihren Lebenserinnerungen
anderen Menschen Mut machen möchte
(Buchvorstellung „Die blinde Gärtnerin“ von
Ulla Lachauer). Herzliche Einladung! 19:30
Uhr, Ökumenisches Bibelgespräch „Wissen, was zählt – Texte aus dem Galaterbrief“,
Ev.-meth. Johanneskirche, Kapellenweg 14.
Freitag, 6. Februar:
20:00 Uhr, Gebetsabend, GZW.
Frühstückstreffen für Frauen
Frauen der Ev. Kirchengemeinde Echterdingen laden herzlich ein zum Frauenfrühstück
am Samstag, 28. Februar, von 9:00 – 11:00
Uhr, im Ev. Gemeindehaus, Bismarckstraße
3. Sr. Anne Messner spricht zum Thema:
„Die Kunst der Ermutigung“.
Zum Männervesper am Mittwoch, 4.
März, um 19:00 Uhr, im Gasthaus "Hirsch" in
Echterdingen wird herzlich eingeladen. Der
Referent Andreas Malessa spricht zum Thema
„Wer schneller lebt, ist eher fertig“. Anmeldungen bis 26.02.2015 an das Gemeindebüro, die Liebenzeller Gemeinschaft oder online
unter www. maennervesper-le.de
Ferienwaldheim Bernhäuser Forst
Nähere Informationen zur Anmeldung in der
Rubrik Kinder und Jugend und unter www.
waldheim-befo.de
Der Rechnungsabschluss 2013 wurde
vom Kirchengemeinderat in seiner letzten
Sitzung festgestellt und liegt in der Kirchenpflege zur Einsichtnahme auf, vom 26.01. –
06.02.2015, während der Dienstzeiten der
Kirchenpflege (siehe unten).
Kirchentag 2015 – Werden Sie Gastgeber!
In Stuttgart findet vom 03.-07.06.2015
der Kirchentag 2015 statt. Für DauerteilnehmerInnen (Alter ab 35 Jahre) suchen
wir in Echterdingen freundliche Gastgeber, die bereit sind, eine Schlafgelegenheit für 4 Nächte (03.-07.06.) zu bieten
und ein einfaches Frühstück zu reichen.
Die Anmeldeunterlagen können Sie im
Gemeindebüro und bei Friedrich Lauxmann (79 67 68) bestellen
Kirchen
. Ganz einfach können Sie jetzt Ihrer
Quartieranmeldung auch über www.kirchentag.de/privatquartier absenden. Machen Sie mit, werden Sie Gastgeber, wir
freuen uns über Ihre Anmeldung.
Offene Jugendarbeit für 12 – 18 Jährige
– Jugendcafé Domino, Hauptstraße 109. Informationen unter „Jugend“ oder www.jucadomino.de
Alle Informationen zu den Jungscharen und
Jugendgruppen finden sich unter der Rubrik
„Jugend“ unter „CVJM Echterdingen“
Kirchenmusik: Alle Proben im Ph.-M.Hahn-Gemeindehaus, Bismarckstr. 3. Dienstag: Jungbläser 19:00 Uhr, Posaunenchor
20:00 Uhr; Donnerstag: Kinderchor 16:15
Uhr (Jungs), 17:15 Uhr (Mädchen), Jugendchor 18:00 Uhr; Kantorei 20:00 Uhr.
So erreichen Sie uns:
Pfarramt I: Pfarrer Neudorfer, Tel. 0711
79737810; E-Mail: b.neudorfer@ekg-echterdingen.de.
Pfarramt II: Zur Zeit nicht besetzt. Bitte
wenden Sie sich an das Pfarramt I.
Kirchenpflege: A. Gänzle & A. Veit, Tel.
79737861; E-Mail: kirchenpflege@ekg-echterdingen.de.
Die Kirchenpflege ist Montag, Mittwoch
und Donnerstag von 10:00 – 12:30 Uhr und
Dienstag von 14:00 – 16:00 Uhr geöffnet.
Stephanuskirche & Ph.-M.-Hahn-Gemeindehaus (GH), Bismarckstraße 3:
Mesnerin & Hausmeisterin M. Zimmermann, Tel. 79737871.
Gemeindezentrum West (GZW), Reisachstraße 7: Mesnerin & Hausmeisterin
G. Wultschner, Tel. 95870800.
Evang. Kindergärten:
Lichterhaus, Tel. 79737831
Lummerland, Tel. 79737833
Dschungel, Tel. 79737835
Leinfelden
Unteraichen
Evang. Kirchengemeinde LeinfeldenUnteraichen
Verantw.: Astrid Fasse Tel. 9035691
Pfarramt I, Kirchstr. 27
Pfarrer Martin Weinzierl Tel.: 9035691,
Pfarramt II
Pfarrerin Eva DeimlingTel.: 9035690 oder
9035691
Pfarrbüro: Astrid Fasse, Mo - Do 9 - 12,
Fr 9 - 11 Uhr, Tel.: 9035691, Fax: 9035692
E-Mail: leinfelden@evkifil.de
Homepage: leinfelden.evkifil.de
Diakon Tobias Schäuble, Tel.: 9975398 EMail: diakon@ejlum.de
Kirchenpflege, Kirchstr. 27
Karlheinz Lehmann, Tel.: 71925986,
E-Mail: Karlheinz.Lehmann@elk-wue.de
Mesnerin in L: Ute Beer, Tel.: 753602
Dietrich-Bonhoeffer-Haus (DBH) Kirchstr. 23
Mesnerin in UA: Annemarie Gromer, Tel:
01622831960 Gemeindezentr. Unteraichen
(GZUA), Lilienstr. 34
25
Krankenpflegeverein: Astrid Fasse, Kirchstr. 27, Tel.: 9035691
Diakoniestation auf den Fildern:
Tel. 7973380
Alle Informationen zur Jugendarbeit finden sich unter der Rubrik Jugend“. Siehe
ejlum: „Evangelische Jugend LeinfeldenUnteraichen, Musberg und Oberaichen“.
Gottesdienste:
Thema: Matthäus 20, 1 - 16 "Gottes Gerechtigkeit ist anders"
Peter und Paul Kirche, Kirchstr. 14:
Sonntag, 01.02..
09.20 Uhr: Gottesdienst (Pfarrerin Eva
Deimling)
Auferstehungskirche, Lilienstr. 34
Sonntag, 01.02.
10.30 Uhr: Gottesdienst mit Abendmahl
(Pfarrerin Eva Deimling)
10.30 Uhr: Kindergottesdienst "Die Taufe
Jesu im Jordan". Wir machen Handabdrücke
und basteln eine schöne Taufblume
Wochenüberblick
Freitag, 30.01. bis 01.02.
Konfirmanden-Wochenende im Haus
Lutzenberg, Althütte mit Diakon Schäuble,
Bezirksjugendreferent Matthias Gebhardt,
Pfarrer Martin Weinzierl und einem Mitarbeiter-Team.
Dienstag, 03.02. im GZUA
19.00 Uhr: Ökumenischer Frauentreff
Als Einstimmung auf den Weltgebetstag
2015 stellt uns Frau Brigitte Zimmermann
die Bahamas vor. Unter dem Motto „Begreift
Ihr meine Liebe“ haben Frauen dieses Inselstaates die Liturgie für den Gottesdienst erarbeitet. Wir laden herzlich zu diesem Auftaktabend ein.
Onlineanmeldung Waldheim Bernhäuser Forst
Auch dieses Jahr wird es wieder ein Ferienwaldheim Bernhäuser Forst geben. Die
Online-Anmeldung wird ab dem 01. Februar
2015 unter www.waldheim-befo.de möglich
sein (weitere Details auch dort). Gerne dürfen Sie auch Nachbarskinder, Schulkameraden, Verwandte, … die in Filderstadt oder
Leinfelden-Echterdingen wohnen einladen.
Erfahrungsgemäß sind die Chancen im 2.
Abschnitt größer, einen Platz zu bekommen.
Die Abschnitte für 2015
1. Abschnitt: 03. - 15.08.2015 (und am
16.08. Gottesdienst im Grünen mit Benefizessen)
2. Abschnitt: 17. - 29.08.2015 (am 30.08.
ebenfalls Gottesdienst im Grünen)
Gottesdienst für kleine und große Leute
Thema: "Glocken laden ein" Herzlich eingeladen sind Kinder und Erwachsene am Sonntag, 08. Februar 2015 um 11.00 Uhr in die
evang. Peter und Paul Kirche in Leinfelden
(Kirchstraße 14)
Eltern-Kind-Kreise
im Dietrich-Bonhoeffer-Haus und im Gemeindezentrum Unteraichen stehen kostenlos Räume für Eltern-Kind-Kreise zur Verfügung. Näheres erfahren Sie im Pfarrbüro
Tel.: 9035691
26
Kirchen
Oberaichen
Verantwortlich: Brigitte Szameitat
Pfarramt: Achalmstr. 5, Tel. 754 12 22
E-Mail: Pfarramt.Oberaichen@elkw.de
Homepage: www.oberaichen-evangelisch.de
Pfarrerin Anna E. Greve M.A., anna.greve@elkw.de
Bürozeiten im Pfarrbüro:
Brigitte Szameitat
Di., Mi., Do. von 9 bis 12 Uhr
Gemeindezentrum Pavillon Oberaichen:
Achalmstr. 9, Tel. 0174-9356731
Hausmeister und Mesner: Giovanni Iannone
Kirchenpflege:
Annette Hofmann, Felixstraße 10
Tel. 945 81 370, E-Mail: annette.hofmann77@arcor.de
Kto.-Nr. 57 02 57 91 bei der KSK Esslingen
(BLZ
611
500
20)
IBAN:
DE25611500200057025791, BIC: ESSLDE66XXX
Kindergarten: Achalmstr. 11, Tel. 754 13
17 Leitung: Stefanie Stuber
Diakoniestation auf den Fildern:
Tel. 797 33 80
Sonntag, 1. Febr.
10.00 Uhr Familiengottesdienst anlässlich
des 50-jährigen Jubiläums des evangelischen Kindergartens in Oberaichen
(Pfrin. Greve)
10.00 Uhr Kindergottesdienst im Pavillon
Montag, 2. Febr.
19.15 Uhr Gruppe Omega
Dienstag, 3. Febr.
9.00 Uhr Gymnastik Damen
10.00 Uhr Gymnastik Herren
Mittwoch, 4. Febr.
9.00 Uhr Seniorenfrühstück
14.30 Uhr Konfirmandenunterricht
Donnerstag, 5. Febr.
16.30 Uhr Jungschar in den Jugendräumen
Freitag, 6. Febr.
19.30 Uhr Chortreff im Pavillon Raum 4
Krabbel-Café
1 X monatlich dienstags, 15.00 Uhr im Clubraum des Pavillons. Eingeladen sind alle
Eltern von 0-3-jährigen. Auch Väter sind mit
ihren Kindern willkommen. Es gibt eine Stillecke.
Der nächste Termin wird noch bekannt gegeben.
Neue Jungschar
Immer donnerstags um 16.30 Uhr in den Jugendräumen beim Kindergarten.
Eingeladen sind alle Kinder von 7 bis 12
Jahre. Wir freuen uns auf Euch!
Vorschau
Freitag, 6. März
19.30 Uhr Weltgebetstag im Pavillon
Sonntag, 8. März
14.30 Uhr Kinderkleiderbasar im Pavillon
näheres unter E-Mail: Kindersachenbasaroberaichen@web.de
17.00 Uhr Konzert in der Kirche
Sonntag, 15. März
11.15 Jazz-Brunch im Pavillon
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Musberg
Verantw.: Ute Müller, Tel. 754 27 28
Pfarrer: Rainer Müller
Pfarramt: Kirchplatz 2,
Tel. 754 27 28, Fax 754 28 66,
Homepage: http://musberg.evkifil.de
E-Mail: pfarramt.musberg@elkw.de
Bankverbindung der Kirchengemeinde:
Evang. Kirchenpflege Musberg, Konto-Nr.
570 12034, BLZ 611 500 20, KSK Esslingen. IBAN: DE 51 611 500 2000 570
12034, BIC ESSLDE66XXX
Öffnungszeiten im Pfarrbüro:
Montag und Donnerstag 9.00 - 12.00 Uhr,
Mittwoch 15-17 Uhr.
Diakon: Tobias Schäuble, Lilienstr.24,
Tel. 9975398,
E-Mail: Tobias.Schaeuble@elkw.de
Hausmeisterin: Sabine Mertins,
Tel.7541938 bei Bedarf Pfarramt anrufen
Gemeindehaus: Kirchplatz 3
Mesnerin: Birgit Hammel,
Tel. 2204928
Kirche: Dreifaltigkeitskirche, Kirchplatz 1
Evang. Emil-Kübler-Kinderhaus:
Turnerweg 13,
Telefon Büro 0711-440990-40
In der Zeit von 9-11.30 Uhr nicht erreichbar
E-Mail Adresse: Kinderhaus@musberg-eekk.
de
Diakoniestation auf den Fildern:
Kranken- u. Altenpflege, Haushaltsversorgung, Nachbarschaftshilfe,
Essen auf Rädern, Tel. 7973380.
Fahrdienst zu unseren Sonntagsgottesdiensten:
Bei Bedarf im Pfarramt melden!
Termine der Woche:
Alle Termine, außer den Gottesdiensten,
finden, falls nicht anders angegeben, im Gemeindehaus, Kirchplatz 3, statt.
Alle Informationen zur Jugendarbeit finden sich unter der Rubrik „Jugend“. Siehe
ejlum: „Evangelische Jugend LeinfeldenUnteraichen, Musberg und Oberaichen“.
Sonntag, 1. Februar:
10.00 Uhr Gottesdienst
Predigt: Pfr. Müller, 1. Kor. 9,19-27. Opfer:
für die Sanierung unserer Orgel.
17.15 Uhr Liebenzeller Gemeinschaft
im Clubraum
Montag, 2. Februar:
19.00 Uhr Vorbereitung der
nächsten KGR-Sitzung im Untergeschoss des
Gemeindehauses
20.00 Uhr Posaunenchor
Dienstag, 3. Februar:
09.30 Uhr Mini-TREFF von 1 1/2 bis 3
Bewegung und Begegnung für Erwachsene
mit ihren Kleinkindern. Kontaktemail: anjaguesgen@gmail.com
Wir treffen uns auf dem Winterspielplatz in
Oberaichen; Raiffeisenstraße 14. Kontaktaufnahme Anja Güsgen; anjaguesgen@gmail.
com.
18.00 Uhr Kinderkirchvorbereitungskreis im Untergeschoss
Mittwoch, 4. Februar:
16.30 Uhr Konfirmandenunterricht
19.45 Uhr Gospelchor
Donnerstag, 5. Februar:
10.30 Uhr „Musberger Runde“
Treff für Begegnung, Betreuung und Aktivierung für Menschen mit Demenz
15.30 Uhr Gottesdienst im Seniorenzentrum Haus Sonnenhalde mit Heiligem Abendmahl (Pfr. Müller)
20.00 Uhr Kirchenchor
Quartierangebote für den Kirchentag
2015 (3.-7. Juni) erbeten!
Bitte ans Pfarramt melden.
Onlineanmeldung Waldheim Bernhäuser Forst:
Auch dieses Jahr wird es wieder ein Ferienwaldheim Bernhäuser Forst geben. Die Online-Anmeldung wird ab dem 01. Februar
2015 unter www.waldheim-befo.de möglich sein (weitere Details auch dort). Gerne
dürfen Sie auch Nachbarskinder, Schulkameraden, Verwandte, ... die in Filderstadt oder
Leinfelden-Echterdingen wohnen einladen.
Erfahrungsgemäß sind die Chancen im 2.
Abschnitt größer, einen Platz zu bekommen.
Die Abschnitte für 2015: 1. Abschnitt: 03.15.08.2015 (und am 16.08. Gottesdienst
im Grünen mit Benefizessen), 2. Abschnitt:
17.-29.08.2015 (am 30.08. ebenfalls Gottesdienst im Grünen).
Stetten
Verantw.: Pfarrer Stefan Ruppert
Weidacher Steige 15, 70771 Stetten
Tel. 9022940, Fax: 9022941,
E-Mail: Pfarramt.stetten-fildern@elkw.de
Homepage: www.ekgstetten.de
Gemeindebüro: Dorothea Göritz,
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. von 9 bis 11.30
Uhr (außer Mi.), Tel. 9022940
Diakon Michael Schulte, Tel. 9976740
Mesnerin: Edith Stecher, Tel. 791431
Hausmeisterin Gemeindehaus:
Monia Schneider, Tel. 9078282
Sonntag, 01.02. (Septuagesimae)
10:00 Uhr Gottesdienst „oben“ im Gemeindehaus, Pfr. Ruppert + Team
Predigt zum Thema ‚Glaube Ja – Kirche
Nein?‘ (siehe unten)
Kollekte: Neues Stettener Liederbuch
Freitag, 06.02.
10:00 Uhr Ökum. Kurzgottesdienst im
Altenheim, Pastoralref. Kommericki
Großer Mitarbeiterabend
heute, 30.01. um 18:00 Uhr im Gemeindehaus rund um das Thema „EigenArt – Kirchengemeinde überraschend entdecken“.
Nachtisch, Hilfe beim Spülen und Aufräumen ist willkommen. Fahrdienst ist möglich.
Gottesdienst „oben“ am 01.02. mit
Einführung neuer Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter
Wir feiern einen ganz normalen Sonntagsgottesdienst – einziger Unterschied: wir
feiern Erwachsenen-, Kinder- und Kleinkindgottesdienst gemeinsam und deshalb an einem anderen Ort als in der Kirche, eben im
Kirchen
27
Ferienwaldheim Bernhäuser Forst
Die Onlineanmeldung ist ab 01.02. unter
www.waldheim-befo.demöglich.
Regelmäßige Veranstaltungen im
Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstraße 43
Die Johanneskirche ist barrierefrei zugänglich (Aufzug rechts).
www.emk-leinfelden-echterdingen.de
Sonntag, 1. Februar 2015:
10 Uhr Gottesdienst mit Pastorin Dorothea Lautenschläger
Der Anfang geschieht mit den Kindern
gemeinsam; anschließend ist parallel
ein Angebot für Kids. Nach dem Gottesdienst laden wir zum Kirchenkaffee ein.
Montag, 2. Februar 2015:
19.30 Uhr Ökumenischer Bibelabend zum
Galaterbrief:
„Zur Rede gestellt“ (Gal 2) im Evangelischen
Gemeindezentrum West
Dienstag, 3. Februar 2015:
19.30 Uhr Ökumenischer Bibelabend zum
Galaterbrief:
„Als Kind geliebt“ (Gal 3) in der Katholischen St. Raphaelskirche
Mittwoch, 4. Februar 2015:
19.30 Uhr Ökumenischer Bibelabend zum
Galaterbrief:
„Gemeinsam engagiert“ (Gal 6) in der Evangelisch-methodistischen Johanneskirche
(Die Ökumenischen Bibelabende in Echterdingen werden von der Neuapostolischen
Kirchengemeinde, der Katholischen St. Raphaelskirchengemeinde, der Evangelischen
Kirchengemeinde und der Evangelischmethodistischen Johanneskirchengemeinde
durchgeführt.)
Donnerstag, 5. Februar 2015:
19.30 Uhr Vorbereitung: Musikalischer Gottesdienst
Freitag, 6. Februar 2015:
18.30 Uhr TeenyOase
20 Uhr Posaunenchor
Samstag, 7. Februar 2015:
9 – 12.30 Uhr Kirchlicher Unterricht
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Gemeindehaus. Nach einem gemeinsamen
Beginn gehen die Kinder in ihre unterschiedlichen Gruppen. Ein Fahrdienst von der Kirche zum Gemeindehaus wird angeboten.
Einmal im Jahr werden Mitarbeitende, die in
unserer Gemeinde eine neue Aufgabe übernommen haben, für diesen Dienst gesegnet.
Diejenigen, die eine Aufgabe beendet haben,
werden verabschiedet und mit einem Segen
für den weiteren Weg bedacht. In diesem
Gottesdienst wird an Mitarbeitende die
Brenzmedaille für eine mehr als 30jährige
ehrenamtliche Mitarbeit als Wertschätzung
im Namen der Landeskirche übergeben.
Predigtreihe und Kurs
Ab dem 01.02. laden wir an 4 Sonntagen
ein zu einer Predigtreihe und zum Kurs
‚Profil unserer Kirchengemeinde‘. Themen: ‚Glaube Ja – Kirche Nein?‘ (1.2.);
‚Braut-Tempel-Leib-Herde-Familie‘ – Bilder
für Gemeinde zwischen facebook und Traditionalismus (8.2.); ‚Sollen wir die Kirche im
Dorf lassen?‘ – Der besondere Auftrag einer
landeskirchlichen Gemeinde vor Ort (22.2.);
‚Gott ohne Gemeinde?- Gemeinde ohne
Dienst? - Dienst ohne Gott?‘ – Der Gottesdienst zwischen Dienst und Event (1.3.). Die
Teilnahme an Predigtreihe und/oder Kurs ist
möglich. Interessenten an einem ‚Hauskreis
auf Zeit‘ melden sich im Gemeindebüro.
Eine Beteiligung am DiskussionsForum im
Internet ist sehr erwünscht! Infos liegen in
Kirche, Gemeindehaus und Gemeindebüro
aus – oder telefonisch (9022940) oder unter
www.ev-kirche-stetten.de
Farbwechsel – ein Seminar zu Grundfragen des Glaubens
In Referaten und Schaubildern werden an
7 Abenden grundlegende Glaubens- und
Lebensfragen behandelt. Es werden keine
Vorkenntnisse vorausgesetzt. Kleine Gesprächsgruppen bieten Gelegenheit zur
Diskussion. Beginn: Montag, 02.02., 19:30
Uhr bis 22:00 Uhr; Leitung: Pfr. S. Ruppert
und Team. Kurzfristig Entschlossene können
noch dazu kommen.
Der Mitarbeiterkreis der Jugend (MAK)
trifft sich am Dienstag, 03.02., um 19:30
Uhr im Gemeindehaus.
Der Konfirmandenunterricht
findet in der 6. und 7. KW wie verabredet in
den Elternhäusern statt.
4. Stettener Frauentag
am Samstag, 07.02. von 9:30 – 16:30 Uhr
im Gemeindehaus. „Du bist gekrönt“ – ist
das Thema des Referats von Marianne Würfel. Nachmittags Workshops und freie Angebote. Anmeldung bis 02.02. unter Telefon 9022940. Unkostenbeitrag: 20 € (inkl.
Mittagessen, Getränke, Kaffee und Kuchen,
zzgl. kleinere Materialkosten).
Evangelischer Kirchentag 03. bis
07.06.2015 in Stuttgart – Gräbele
g‘sucht!
Für Teilnehmde ab 35 Jahren suchen wir
Personen, die eine Schlafgelegenheit für 4
Nächte mit einfachem Frühstück anbieten.
Infos bei R. Koppe, Tel. 792634. Anmeldungen können im Pfarramt eingeworfen werden.
Infos zu Kinder und Jugend s. unter Rubrik Jugend "Evang. Jugend Stetten"
Eltern-Kind-Kreise
finden wöchentlich statt. Welche Gruppe
für Sie und Ihr Kind die passende ist, erfahren Sie bei Alexandra Motzer (Telefon
5047233).
Behindertenarbeit
Bodelschwinghkreis, jeden 3. Samstag im
Monat. Ansprechpartner: Ehepaar Kappes,
Telefon 795628
Seniorengymnastik
dienstags, 14:30 Uhr
Liebenzeller
Gemeinschaft
Verantw.: Gemeinschaftspastor M. Suckut,
Autenbrunnstr. 48, Tel.: 0711/78285822
Internet: www.lgv-le.de
Echterdingen, Ev. Gemeindehaus
Bismarckstr. 3
Montag 2.2.:
19.30 Gemeinschaftsstunde
Leinfelden, Edelweißstr. 16
Sonntag 1.2.:
10.45 Gottesdienst mit Kindergottesdienst und anschl. Mittagessen
Dienstag 3.2.:
Das WinterSpielplätzLe in der Raiffeisenstr. 14 in Oberaichen hat am
Dienstag, den 3. Februar 2015 nicht
geöffnet!!!
20.00 Hauskreise „noname“
Mittwoch 4.2.:
20.00 Hauskreis, Info 7288664
Donnerstag 5.2.:
20.00 Hauskreis „Zündkerze I“, 20.00 Hauskreis „Zündkerze II“, Info 9975799
Sonntag 8.2.:
10.45 Lichtblick- Gottesdienst im Kleinen
Saal der Filderhalle
Musberg, Ev. Gemeindehaus
Sonntag 1.2.:
17.15 Bibelkreis
Infos zur Jugendarbeit finden sich unter
der Rubrik „Jugend“ unter „Jugend der
Liebenzeller Gemeinschaft“.
Ev.-method.
Kirche
Johanneskirche Echterdingen,
Kapellenweg 14,
Pastor Thomas Mozer, Telefon 793405,
Email: echterdingen@emk.de
Katholische Kirche
Kath. Kirchengemeinden
Gemeinsame Nachrichten
St. Peter und Paul und
St. Raphael
Verantwortlich für Beiträge der katholischen
Kirche: Pfarrer Hans Stehle
Pastorales Team in der Seelsorgeeinheit Leinfelden-Echterdingen:
Pfarrer Hans Stehle, Dornbuschweg 10,
Leinfelden, Telefon 75 15 10.
E-Mail: Kath.Pfarramt.Leinfelden@gmx.de
Pastoralreferentin Karin Komericki, erreichbar über die Pfarrämter
Gemeindereferentin Eva Pfänder, Bonländer
Str. 35, Telefon 782 377 812
Gemeindereferentin Marlene Schiebel, Bonländer Str. 35, Telefon 782 377 821
Internetadresse: www.kath-kirche-le.de
Kath. Kirchenpflege Leinfelden-Echterdingen, Bonländer Str. 35, Echterdingen, Telefon 782 504 34
Sonntagsevangelium: Mk 1,21-28
28
Kirchen
Sonntagsgottesdienste in der Seelsorgeeinheit: Samstag, 31.1.: 18 Uhr Eucharistiefeier (St. Raphael). Sonntag, 1.2. (Darstellung des Herrn - Lichtmess): 9.30 Uhr
Familiengottesdienst – Blasiussegen (St. Raphael); 11 Uhr Familiengottesdienst – Lichterprozession – Blasiussegen (St. Peter und
Paul).
Beichtgelegenheit: Samstag, 7.2. und
21.2. von 16.30 - 17 Uhr, Kirche St. Peter
und Paul.
Das Fest der Darstellung des Herrn –
Lichtmess feiern wir bei den Familiengottesdiensten am 1.2. – Im Anschluss daran
wird der Blasiussegen mit 2 gekreuzten Kerzen und einem Segensspruch gespendet.
Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten der Pfarrbüros!
St. Raphael
Echterdingen
Bonländer Straße 35,
Tel. 791565, Fax 793200
Internetadresse: www.sankt-raphael-echterdingen.de
Kindergarten St. Michael: Tel. 796388
Erlachkindergarten: Tel. 7970264
Öffnungszeiten des Pfarrbüros und der
Kirche: Montag, Mittwoch und Freitag von
9.30 Uhr – 12 Uhr und Mittwochnachmittag von 15.30 – 18 Uhr
Gottesdienste:
Samstag, 31.1.: 18 Uhr Eucharistiefeier.
Sonntag, 1.2.: 9.30 Uhr Familiengottesdienst in Begleitung von KoSiMi mit Blasiussegen, anschl. Eine-Welt-Waren-Verkauf und
Gemeindetreff.
Mittwoch, 4.2.: 8.30 Uhr Rosenkranz, 9 Uhr
Eucharistiefeier mit Blasiussegen.
Freitag, 6.2.: 10 Uhr Wort-Gottes-Feier mit
Kommunionspendung und Blasiussegen im
Altenheim Agape, Stetten.
Termine:
Dienstag, 3.2.: Ökum. Bibelgespräch, 19.30
Uhr.
Mittwoch, 4.2.: Frauenkreis 20 Uhr, Taufgespräch 20 Uhr.
Samstagstreff am 31.1. von 9.30 Uhr
bis 11.30 Uhr im Gemeindehaus: Thema: Lichtträger. Herzliche Einladung an alle
Kinder ab der 2. Kasse. Wir, das Team vom
Samstagstreff freuen uns auf möglichst viele
Kinder.
Familiengottesdienst am 1.2. um 9.30
Uhr zum Fest der Darstellung des Herrn
(Lichtmess) unter Beteiligung der Kinder des
Samstagstreff.
Der Weltladen hat für Sie geöffnet. Sie
haben am Wochenende nach dem Familiengottesdienst wieder die Gelegenheit in unserem Weltladen fair gehandelte Waren einzukaufen. Unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf
weiterhin die Kleinbauern in Lateinamerika,
Afrika und Asien für ein besseres Leben. Das
Weltladenteam freut sich auf Sie.
Ökumenische Bibelgespräche: Bei den
Ökumenischen Bibelgesprächen sprechen
wir in diesem Jahr über den Galaterbrief,
Wir wollen die Bibel lesen, miteinander ins
Gespräch kommen, Fragen stellen und Ant-
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
worten suchen. Sie sind herzlich eingeladen
am Montag, 2.2. im evangelischen Gemeindehaus West, am Dienstag, 3.2. im katholischen Gemeindehaus St. Raphael, am Mittwoch 4.2. in der Evang. methodistischen
Johanneskirche. Der Beginn ist jeweils um
19.30 Uhr.
Zum Gemeindefasching laden wir am
7.2.15 ab 19 Uhr in unser Gemeindehaus St.
Raphael in Echterdingen, Bonländer Str. 35
ein. Zwei Musiker spielen auf zur Unterhaltung und Tanz. Getränke und Vesper stehen
bereit. Wir freuen uns auf ihren Besuch.
Unsere diesjährige Fastenwoche findet
von Donnerstag 5. März bis Mittwoch 11.
März jeweils von 19 - 21 Uhr statt. Informationsabend: Mittwoch, 25. Februar um
19 Uhr. Die kirchliche Fastenzeit vor Ostern
ist ein Weg, sich ganz bewusst seinem Inneren zuzuwenden. Fasten ist der Königsweg
für Menschen, die ihre Mitte finden und
lernen wollen, auf ihre innere Stimme zu
hören. Das Thema der Fastenwoche ist "Der
Wunsch nach Glück - das Geheimnis des
Glücks". Fastenleiterin: Hildegard Schade,
Kurgebühr: 60 €. Bitte vorherige Anmeldung
im Pfarrbüro. Der Informationsabend ist verpflichtend.
St. Peter und Paul
Leinfelden
Kath. Pfarramt St. Peter und Paul
Dornbuschweg 10
Tel. 75 15 10 Fax 75 15 55
Internetadresse:
www.sankt-peterundpaul-leinfelden.de
Kath. Gemeindehaus, Fichtenweg 14
Kindergarten St. Franziskus
Fichtenweg 14, Tel. 75 69 03
Öffnungszeiten
Pfarrbüro: Montag,
Dienstag und Freitag jeweils von 9.30 – 12
Uhr. Donnerstagnachmittag von 15.30 – 18
Uhr.
Gottesdienste: Sonntag, 1.2. (Darstellung
des Herrn Lichtmess): 11 Uhr Eucharistiefeier – mit Lichterprozession – Blasiussegen;
Dienstag, 3.2.: 9 Uhr Eucharistiefeier; anschließend Rosenkranzgebet.. Donnerstag,
5.2.: keine Abendmesse.
Beichtgelegenheit: siehe Gemeinsame
Nachrichten.
Das Fest Darstellung des Herrn – Lichtmess feiern wir am Sonntag, 1.2. um 11
Uhr mit einem Familiengottesdienst mit
Lichterprozession zu dem wir die Erstkommunionkinder und alle anderen Kinder mit
ihren Familien herzlich einladen. – Im Anschluss an den Gottesdienst wird der Blasiussegen gespendet.
Kirchengemeinderatswahl 2015: Am 14.
und 15. März 2015 findet in den Gemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart die
Wahl der neuen Kirchengemeinderäte statt. Der Wahlausschuss unserer Kirchengemeinde St. Petrus und Paulus, Leinfelden, hat am
23.01.2015 gemäß § 5 (1) der Wahlordnung
den endgültigen Wahlvorschlag zusammengestellt. Er enthält folgende 21 Kandidatinnen und Kandidaten: -
Berger, Agnes Bernnat, Petra Feldhege, Thomas Fleischmann, Stefan Frech, Hilda Gerhard, Friedel Grasmann, Bernard Hagg, Tobias Hahn, Dr. Adelheid Hirschbühl, Rolf Imochukwu, Paschal Knüppel, Dr. Veronika Magorian Friedlmeier, Dr. Theresa Marcigliano, Mariano Müller, Annegret Neikes, Korbinian Seebacher, Sabine Steinbach, Andrea Stotz, Britta Weiss-Mogensen, Anita Zimmerhakl, Martin Von diesen Kandidatinnen und Kandidaten
werden 14 in den neuen Kirchengemeinderat gewählt. Gemäß § 5 (6) WO wird der
endgültige Wahlvorschlag am 26. Feb. 2015
durch Aushang in den Schaukästen unserer
Kirchen in Leinfelden und Musberg öffentlich bekannt gemacht. Den stimmberechtigten Gemeindemitgliedern werden die
Wahlunterlagen und ein Prospekt, in dem
die Kandidaten vorgestellt werden, Mitte
Februar 2015 zugestellt. Außerdem stellen
sich die Kandidatinnen und Kandidaten in
den Gottesdiensten am Samstag, 28.2. um
18 Uhr in Musberg und am Sonntag, 1.3.
um 11 Uhr in Leinfelden vor. Wir danken allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft, an verantwortlicher Stelle in der Gemeinde ehrenamtlich
mitzuarbeiten. (K.Meurer)
Der nächste ökumenische Frauentreff
findet am 3.2. um 19 Uhr im ev. Gemeindezentrum Unteraichen, Lilienstraße 34 statt.
Als Einstimmung auf den Weltgebetstag
2015 stellt uns Frau Brigitte Zimmermann
die Bahamas vor. Unter dem Motto „Begreift
Ihr meine Liebe“ haben Frauen dieses Inselstaates die Liturgie für den Gottesdienst erarbeitet. Wir laden herzlich zu diesem Auftaktabend ein.
Meditatives Bibelgespräch: Mittwoch,
4.2. um 19.30 Uhr im Konferenzraum Leinfelden. Treffen und Veranstaltungen:
Seniorentanzgruppe: Montag, 2.2.. um
14.30 Uhr, Gemeindehaus Leinfelden. –
Offener Abend der Jugend: Freitag, 6.2. um
20 Uhr, Jugendräume Musberg. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte
– Farben unserer Liebe: Im Rahmen der
„Marriage Week“ veranstaltet der Familienausschuss Leinfelden am Freitag, den 6.2. im
Gemeindezentrum Hl. Kreuz, Musberg einen kreativen Abend für Paare. Nach einem
geistlichen Impuls können die Paare mit Pinsel und Farbe ihre Liebe zum Ausdruck bringen. Beginn ist um 19:30 Uhr in der Kirche
Hl. Kreuz. Um Anmeldung wird gebeten bis
31.1. an MARRIAGE.WEEK.LE@GMAIL.
COM
Zum Gemeindefasching wird am7.2. ab
19 Uhr ins Gemeindehaus St. Raphael mit
Bürgerengagement
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Live-Musik, Tanz, kabarettistischen Einlagen
und guter Bewirtung herzlich eingeladen.
Anlässlich des Weltgebetstages treffen
wir uns am 13.2. um 19.30 Uhr in DietrichBonhoefer-Haus, Kirchstraße und üben die
Lieder der diesjährigen Liturgie.
Gemeinsame Chorprobe
Die Sängerinnen und Sänger des Jugendchors des Apostelbereichs Nürtingen sind
am Sonntag, 08.02.2015 um 14.00 Uhr zur
gemeinsamen Chorprobe nach Nürtingen
eingeladen.
St. Peter und Paul
Hl. Kreuz (Musberg)
Weitere Religionsgemeinschaften
Kath. Gemeindezentrum Heilig Kreuz
Hölderlinstr.5, Telefon 754 46 15
Kath. Pfarramt, Dornbuschweg 10
Tel. 75 15 10, Fax 75 15 55
Kindergarten St. Martin
Filderstr. 14, Tel. 754 13 24
Gottesdienste: Sonntag, 1.2. (Feier Darstellung des Herrn – Lichtmess): 9 Uhr WortGottes-Feier mit Kommunionspendung;
anschl. gemeinsames Frühstück. Samstag,
14.2.: 17.30 Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr
Eucharistiefeier.
Kirchengemeinderatswahl 2015: Bitte
beachten Sie den Artikel in der Rubrik Kirchennachrichten Leinfelden.
Zum ersten gemeinsamen Frühstück
im neuen Jahr laden wir am Sonntag, 1.2.,
nach dem 9-Uhr-Gottes-Dienst ein. – Schon
heute wollen wir darauf hinweisen, dass die
Wort-Gottes-Feier und das anschließende
Frühstück ausnahmsweise vom 1. Sonntag
des Monats März auf den 2. Sonntag, 8.3.,
verschoben wird, da am Samstag, 28.2. in
Musberg ja um 18 Uhr Eucharistiefeier ist.
Im Rahmen der „Marriage Week“ veranstaltet der Familienausschuss Leinfelden
am Freitag, den 6.2., im Gemeindezentrum
Hl. Kreuz, Musberg einen kreativen Abend
für Paare. Beginn ist um 19:30 Uhr in der
Kirche Hl. Kreuz. Um Anmeldung wird gebeten bis 31.1. an MARRIAGE.WEEK.LE@
GMAIL.COM. Weitere Infos im Leinfelder
Teil.
Offener Abend der Jugend: Freitag, 6.2.
um 20 Uhr, Jugendräume Musberg.
Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten des Pfarrbüros.
Weitere Informationen siehe auch Gemeinsame Nachrichten und Kirchennachrichten
Leinfelden.
Jehovas Zeugen
Neuapostolische Kirche
Verantw.: Siegfried Schneider, Veilchenweg
17, Leinfelden-Echterdingen
Neuapostolische Kirchengemeinde
Leinfelden
Veilchenweg 17
Regelmäßige Gottesdienste:
Sonntag 9.30 Uhr, Mittwoch 20 Uhr
Neuapostolische Kirchengemeinde
Echterdingen
Bismarckstraße 4
Regelmäßige Gottesdienste:
Sonntag, 9.30 Uhr, Mittwoch, 20.00 Uhr
Konfirmandentreffen
Am Sonntag, 08.02.2015 treffen sich die
Konfirmandinnen und Konfirmandes des Bezirks mit Eltern und Lehrern um 12.15 Uhr
im Forum Fasanenhof.
Verantwortlich: Kurt Gayer, Steinbeisstr. 11,
70771 L.E., Tel.: 0711 7541185
Königreichssaal Oberaichen
Sonntag, 01.02., 9.50 – 11.35 Uhr
Biblischer Vortrag, Thema: „Das wahre Harmagedon – Warum und Wann?“ Danach Bibel- und Wachtturm-Studium.
Freitag, 06.02., 19.15 – 21.00 Uhr
Gemeinsames
Bibelstudium,
Thema:
„Komm Jehova doch näher“. Anschließend:
Schulkurs für Evangeliumsverkündiger,
Kurzvorträge und Tischgespräche.
Weitere Zusammenkünfte in italienischer,
französischer, englischer und persischer
Sprache.
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind jederzeit willkommen. Internet: www.jw.org
Bürgerengagement
Bürgerengagement
Bürgerengagement
Bürgerengagement
LEaktiv
Vermittlung von ehrenamtlichen Tätigkeiten
Wir beraten, unterstützen und vermitteln
Bürger/-innen unserer Stadt, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Auch Vereine,
Institutionen und Organisationen können
sich jederzeit an uns wenden, wenn sie Ehrenamtliche suchen.
Sie erreichen uns telefonisch oder persönlich: Montag, 10 - 12 Uhr in unserem Büro in
Leinfelden, Neuer Markt 3, 1. Stock, Zi.-Nr.
122. Telefon: 0711 1600-324, Telefax: 0711
1600-200, E-Mail: m.rubesch@le-mail.de
Auszug aus unseren Angeboten.
Theatergruppe Nierosta: Jugendlicher
Liebhaber gesucht!! Welcher jung gebliebene Herr im Ruhestand mit Freude am Theaterspielen traut sich? Nähere Informationen
erhalten Sie unter Tel. 796439, Frau Balz.
Sie freut sich auf Ihren Anruf.
Seniorenwohnanlage Gärtlesäcker sucht
ehrenamtliche Helferinnen für den Mittagstisch (Montag – Freitag). Die Ehrenamtlichen sollten ein- oder zweimal wöchentlich
von ca. 11.30 bis 13.45 Uhr Zeit haben und
den Bewohnern das angelieferte Mittagessen
austeilen, die Tische eindecken und abräumen sowie die Spülmaschine bedienen. Es
wäre schön, wenn sich mehrere Interessenten die Aufgabe teilen! Bitte rufen Sie uns an.
29
Interessenbörse LE
Kostenlose Kontakt-Vermittlung für Freizeit,
Reisen, Kultur, Spiel, Sport, Wissen, Kreativität sowie unentgeltliche Hilfsdienste (Angebot und Nachfrage). Kontakt siehe unter
LEaktiv!
Auszug aus unserer Kartei
Freizeit: Lustiger gemischter Kegelclub, +/60 Jahre, sucht Verstärkung. Wir kegeln alle
4 Wochen donnerstags von 17 bis 19 Uhr
in Leinfelden und freuen uns über Zuwachs.
(REM)
Freizeit: Wer hat Lust, eine Dame, die nach
Operationen das Haus nicht verlassen kann,
zu Hause in Leinfelden zum Kaffeetrinken
und für einen kleinen Plausch zu besuchen?
Die Dame ist vielseitig interessiert und geistig rege und würde sich sehr über Abwechslung freuen. Wir vermitteln Sie gern weiter.
(LEI)
Freizeit: Eine stark sehbehinderte Dame
aus Leinfelden (Jg. 51) mit Rollator und
kleinem Hund wünscht sich Begleitung bei
kleinen Spaziergängen mit anschließendem
Kaffeetrinken und Unterhaltung – wer fühlt
sich angesprochen? (BRR)
IntegrationLE
Verantw.: Dr. Stephanie FreundnerHagestedt, Tel.: 0160 6286634
Am 5.2.2015 ist wieder das internationale
Frauentreffen "Frauen verbinden Welten".
Unser Thema ist dieses Mal: Bewegen und
Entspannen. Wir machen Übungen dazu.
Machen Sie mit. Wir treffen uns von 9.00
bis 10.30 Uhr in der Zehntscheuer in Echterdingen, Maiergasse 8. Neue Frauen sind
herzlich willkommen. Es ist kostenlos. Ihre
Kleinkinder dürfen mitkommen und spielen.
Wir freuen uns auf Sie.
Arbeitskreis Asyl LE
Verantwortlich:
Sabine Onayli, Tel. 46926595, sabine.onayli@googlemail.com,
Monika Heilmann, info@cowimo.de
Anfragen und Angebote bitte möglichst
per E-Mail an: akasyl.le@gmail.com
Rückblick auf die Veranstaltung der ev. Kirchengemeinde in Stetten am 19.01.2015.
Aus unserer Sicht eine gute Veranstaltung.
OB Roland Klenk informierte aktuell über
die formalen Umstände. Es blieb Zeit für Fragen und Antworten, soweit sie jetzt schon
gegeben werden konnten. Unsere Sprecherin Frau Monika Heilmann informierte über
die Arbeit des AK Asyl, über die bereits
geleistete und das was noch auf uns zukommen mag. Auch wenn es kritische und
sorgenvolle Wortmeldungen gab, am Ende
überwog eine positive Grundstimmung,
wohl auch aufgrund der Erläuterungen von
unserer Sprecherin. Frau Heilmann gelang
es bewusst zu machen, dass wir zwar eine
große Aufgabe vor uns haben, die uns aber
keine Angst machen muss - im Gegenteil.
Wir sind Bürgerinnen und Bürger einer Stadt
und gemeinsam mit den Stettenern werden
30
Begegnungsstätte
wir uns dieser Aufgabe stellen. Trotz der erst
relativ kurzen Zeit unserer Betreuungsarbeit
der Flüchtlinge können wir alle, die im AK
Asyl mitarbeiten, feststellen: Das Engagement für die Menschen lohnt sich, unsere
Hilfe wird dankbar angenommen und es ist
für jeden von uns und für unsere Stadt eine
Bereicherung.
Danke an Pfarrer
Stefan Ruppert für
die Organisation der
Infoveranstaltung.
Es tut sich was auf
unserem Spendenkonto, das von der
Bürgerstiftung verwaltet wird, herzlichen Dank an die
Spender und an die
Bürgerstiftung für
diesen Dienst. Falls auch Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, hier können
Sie ihre Euros hinschicken:
Bürgerstiftung
LE,
Konto
Nr.
DE36611500200100295935, BIC: ESSDE66XXX, Verwendungszweck Asyl.
Momentan nutzen wir das eingehende Geld
vor allem für die Anschaffung von Arbeitsbüchern für die Deutsch-Sprachkurse. Diese
sind nicht ganz kostenfrei für die Flüchtlinge, aber die Arbeitsbücher wollen wir gerne
weiterhin ohne weitere Kosten zur Verfügung stellen.
Derzeit arbeiten wir an zahlreichen Baustellen, für einige könnten wir Unterstützung
gebrauchen:
- Flüchtlinge benötigen dringend Unterstützung bei Handyverträgen, Erhalt
und Beschaffung der nötigen Telefon- und
Internetkarten, etc. Wer hier kompetent ist
und helfen möchte - am besten per E-Mail
melden.
- Funktionstüchtige Herrenfahrräder ab
26 Zoll gesucht. Diese können abgegeben
werden bei der Jugendfarm Echterdingen
e.V., Goldäckerstr. 15, im Jugendkulturzentrum AREAL, Max-Lang-Str. 10, Leinfelden
und beim Aktivspielplatz Musberg, Böblinger Str. 64.
- Herren-Winterschuhe Größe 39-44,
Bettwäsche, Koffer, Taschen und Rucksäcke gesucht. Die Männer benötigen
diese, weil sie nur einen ca. 50 cm breiten
Spint haben für Kleidung, Nahrungsmittel
und alles andere. Wir haben das Landratsamt gebeten, noch jeweils ein Regal in die
Zimmer zu stellen und Haken anzubringen. Abgabetermin für Sachspenden siehe
unten.
- Sportliche Aktivitäten: Wir benötigen
Hilfe für eine Sportkleidersammelaktion. Es
sind zwischenzeitlich über 37 Männer am
Fußballspielen interessiert. Wer könnte uns
organisatorisch unterstützen?
- Gesucht werden Wörterbücher DeutschEnglisch,
Deutsch-Französisch
oder
Deutsch-Arabisch. Bitte einfach am 4.2.
zum AK Asyl-Treffen mitbringen!
- Für die Flüchtlinge aus Algerien würden
wir uns über Unterstützung von Helfer/innen mit französischen Sprachkenntnissen freuen!
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Danke an Frau Stroezel, Herrn Dieterle und
die ev. Kirchengemeinde Oberaichen, dass
wir dort jetzt eine regelmäßige Möglichkeit
für die Nutzung eines Raumes haben. Und
Danke an die zahlreichen Mitbürgerinnen
und Mitbürger, die sich auf unsere Aufrufe
melden und helfen!
Kleine Anmerkung: Wir sind alle im Ehrenamt für den AK Asyl tätig. Anfragen deshalb am besten per E-Mail schicken oder uns
bei unseren Veranstaltungen ansprechen.
Telefonanrufe können wir nur eingeschränkt
entgegennehmen. Außerdem bitten wir um
Verständnis, dass wir außer den oben aufgeführten Gegenständen keine Sachspenden
entgegennehmen können. Keine Kleidung.
Wir haben keine Lagerkapazitäten. Wir
melden uns über diese Rubrik im Amtsblatt
wenn wir weitere Sachspenden benötigen.
Termine:
Café international – jeden Montag von
16 bis 18 Uhr im Treff Impuls am Neuen Markt/Leinfelden. Gäste sind herzlich
willkommen, lernen Sie uns und vor allem
die Flüchtlinge kennen. Kommen Sie vorbei
auf eine Tasse Kaffee oder Tee. Dankeschön
an Frau A. und Frau Sch, die die Organisation übernommen haben. Vielleicht findet
sich noch eine dritte Person, die die beiden
Damen unterstützen kann? Am Montag,
den 16.02. findet wegen Fasching KEIN
Café International statt.
07.02.2015, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr,
Möglichkeit der Abgabe von Sachspenden s. o. in der Unterkunft in der Steinbeisstraße.
04.02.2015, 19.30 Uhr, AK Asyl im Treff
Impuls in Leinfelden. Diesmal mit Ottmar
Schickle vom diakonischen Werk als Referenten. Wir freuen uns sehr, dass er die Zeit
findet, zu uns nach LE zu kommen.
Begegnungsstätten
Begegnungsstätten
Begegnungsstätten
Begegnungsstätten
Neuer Markt 1/1, Leinfelden
Öffnungszeiten: Montag - Freitag, 11.00 17.00 Uhr.
Viele Gruppen sind Gruppen des Stadtseniorenrates. Die meisten Gruppen sind für jedes
Alter offen. Kommen Sie einfach vorbei und
lernen Sie uns kennen.
Sonntag, 1. Februar
15.30 Uhr Minibahner – Modelleisenbahn
für Kinder und Jugendliche. Basteln, bauen,
spielen
Montag, 2. Februar
9.00 Uhr Gymnastik Gruppe I für Geübte
und Fortgeschrittene mit Luisa Steinecker
10.00 Uhr Gymnastik Gruppe II Übungen
im gemäßigten Tempo mit Luisa Steinecker
14.00 Uhr Schach im UG
14.00 Uhr Montagsmaler
14.30 Uhr Sport, Bewegung und Gedächtnis
– ein Angebot für Menschen mit Gedächt-
nisproblemen und Demenz. Mit Sabine
Häußler, Inge Gußmann und Jutta Ehret.
Ansprechpartnerin und Anmeldung: Sabine
Häußler, Tel.: 0711 7540040
Dienstag, 3. Februar
10.00 Uhr Bastelgruppe
10.00 Uhr Canasta
14.00 Uhr Seniorenclub Leinfelden
14.30 Uhr Rommé
Mittwoch, 4. Februar
9.00 Uhr Handarbeitsgruppe im UG
9.45 Uhr Heiteres Gedächtnistraining mit
Rosemarie und Joachim Paetz
10.00 Uhr Billard
11.45 Uhr Yoga für Senioren mit Iris Lippmann, Entspannungspädagogin und Yogaübungsleiterin. Bitte Handtuch, warme Socken und Decke mitbringen.
15.00 Uhr Volksliedersingen mit dem Singkreis und Herbert Würthner
18.00 Uhr Offener Gitarrentreff
Donnerstag, 5. Februar
9.30 Uhr Salonensemble Impulsivo
9.30 Uhr B.U.S. Bewegung, Unterhaltung,
Spaß – ein Bewegungsangebot für alle. Gymnastikangebot (u.a. die 5 Esslinger) und Spaziergang. Ohne Anmeldung, unverbindlich,
kostenfrei! Bitte in bequemer Kleidung kommen. Treffpunkt: Terrasse Impuls.
11.00 Uhr Donnerstagstreff, wir plaudern in
gemütlicher Runde, ab
11.30 Uhr gibt es Weiß- oder Saitenwürstchen
14.00 Uhr Modellieren mit Ton
13.30 Uhr Die Spaziergänger in der Gruppe
treffen sich am Treff Impuls!
14.30 Uhr Skat
15.00 Uhr Mitmachtänze mit Gisela Wieduwilt – Lebensfreude pur: Gemeinsame Tänze
mit und ohne Partner von Square Dance bis
Cha-Cha-Cha
19.00 Uhr Volksliedersingen am Abend mit
Karl-Heinz Arnold
Freitag, 6. Februar
14.00 Uhr Treff der Freunde der Modelleisenbahn mit den betriebsbereiten Spuren: Z,
N, H0E, H0M, TT, HO, Gleich-und Wechselstrom
19.00 Uhr Minibahner – Modelleisenbahn
für alle. Planen und bauen einer Modulanlage.
Samstag, 7. Februar
14.00 Uhr Vernissage der Hobbymalerin Rosemarie Zimbleraikis. Siehe Ausstellung.
Vorschau
Mittwoch, 11.Februar
19.30 Uhr Projekt Leinfelder Bahnhof (Modelleisenbahn)
Freitag, 13. Februar
15.00 Uhr „Wandern in der Sächsische
Schweiz mit dem Albverein“ Filmnachmittag mit Helmut Mailänder
Ausstellung
Frau Rosemarie Zimbleraikis hat 2009 bei
dem in Stuttgart lebenden Maler Friedhelm
Heusner die Liebe zum Aquarellmalen entdeckt. Seither besucht sie regelmäßig seine
Malkurse und durfte bei seinen Ausstellungen ausstellen. 2011 hat sie bei Uli Hoiß in
Murnau am Staffelsee einen Kurs belegt. Seit
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
2014 wohnt sie in Musberg und freut sich
nun die Chance nutzen zu dürfen, ihre Bilder in Leinfelden-Echterdingen auszustellen.
Besichtigung während der Öffnungszeiten
(bitte beachten Sie, dass teilweise Veranstaltungen in den Räumlichkeiten stattfinden)
Andrea Heinze, Silvia Meyer die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen und alle Gruppen
freuen sich über Ihren Besuch im Treff Impuls. Sie sind herzlich willkommen! Telefon:
0711 1600-308.
Maiergasse 8, Echterdingen
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von
10.00 bis 17.00 Uhr
Mittagstisch siehe unter Rubrik: Senioren
Viele Gruppen sind Gruppen des Stadtseniorenrates. Die meisten Gruppen sind für jedes
Alter offen. Kommen Sie einfach vorbei und
lernen Sie uns kennen.
Veranstaltungen und Gruppen
Montag, 2. Februar
9.00 Uhr Komm und lern uns kennen –
Sprachprojekt für Migrantinnen. Kleinkinder
können gerne mitgebracht werden.
10.00 Uhr Parlons un peu français – gemütlicher Gesprächsvormittag in französischer
Sprache
14.00 Uhr Gemeinsame Programmplanung für das Programm Mai bis August
2015. Gemeinsam mit allen Interessierten wollen wir Ideen und Anregungen
sammeln, um das Programm vielfältig
und abwechslungsreich zu gestalten.
Andrea Heinze und Nadja Hefele freuen
sich über Ihr Kommen!
Dienstag, 3. Februar
9.30 Uhr B.U.S. – Bewegung Unterhaltung
Spaß – ein Bewegungsangebot für alle (Außenbereich). Gymnastikangebot (u. a. die 5
Esslinger). Ohne Anmeldung – unverbindlich – kostenfrei! Bitte in bequemer, dem
Wetter angepasster Kleidung kommen.
10.00 Uhr Theatergruppe Nierosta
10.00 Uhr Modellieren mit Ton
14.00 Uhr Seniorenclub Echterdingen
Mittwoch, 4. Februar
9.00 Uhr Komm und lern uns kennen und
miteinander lesen – Sprachprojekt für Migrantinnen zur Vertiefung ihrer Deutschkenntnisse. Kleinkinder können gerne mitgebracht werden.
10.00 Uhr Bastelkreis
10.15 Uhr Komm und schreib mit uns –
Schreibprojekt für Migrantinnen. Kleinkinder können gerne mitgebracht werden.
15.00 Uhr Fasnachtsküchle zubereiten, ausbacken und in gemütlicher und geselliger
Runde verzehren! Auch in diesem Jahr lädt
Brigitte Klein dazu ein, mit einfachen Mitteln köstliche Fasnachtsküchle selbst herzustellen. In gemütlicher Runde werden wir
diese dann bei einer Tasse Kaffee und guten
Gesprächen genießen. Anmeldung unter
Tel.: 0177 1600-662 erbeten. Kosten für
Verzehr: 3 €.
Donnerstag, 5. Februar
9.00 Uhr Frauen verbinden Welten, Treff für
Hilfsdienste
Frauen aller Kulturen und jeden Alters. Wir
werden uns bewegen und entspannen. Es ist
kostenlos. Wir freuen uns auf Sie!
14.00 Uhr Kartenspiele
17.30 Uhr Line-Dance muss dieses Mal leider ausfallen!
Freitag, 6. Februar
Yoga für Ältere mit Heidi Knecht.
9.00–10.00 Uhr und 10.00–11.00 Uhr. Für
AnfängerInnen und NeueinsteigerInnen
bietet Heidi Knecht eine neue Gruppe an:
11.00–12.00 Uhr– neue InteressentInnen
bitte unbedingt vorher telefonisch anmelden! Telefon: 0711 791599.
14.30 Uhr Gymnastik für Senioren mit
Christina Dürr.
Vorschau
Montag, 9. Februar
Kontaktgruppe für Frauen 60+/-. Rosemarie
Edelmann lädt alle Frauen zu einem regelmäßigen Austausch ein, die Anschluss und
die Möglichkeit suchen sich auszutauschen.
Da die Gruppe erst neu am Entstehen ist,
kommen alle "Neuen" mit den gleichen Voraussetzungen, d. h. noch keine kennt die
anderen und es ist Jede neu. Die Gruppe soll
Raum bieten, jemanden mit ähnlichen Interessen zu finden, sich einander zu öffnen
und auch soll die Möglichkeit bestehen die
Treffen mit zu gestalten. Die Treffen finden
immer am 2. Montag im Monat um 15.00
Uhr im Treff Zehntscheuer statt.
Dienstag, 10. Februar
10.00 Uhr Pressestammtisch: „Strafzinsen
und magere Renditen: Was macht die EuroKrise mit den Sparern?“ Referent: Klaus Köster (Stuttgarter Nachrichten)
Donnerstag, 12. Februar
9.45 Uhr Heiteres Gedächtnistraining mit
Rita Schweizer. In gemütlicher Atmosphäre
bei Tee und Knabbereien lädt Rita Schweizer
ein, mit abwechslungsreichen Übungen das
Gedächtnis zu trainieren.
Ausstellung
Fotoausstellung "Aktiv im Treff". Anlässlich
des 25-jährigen Jubiläums des Stadtseniorenrates werden Fotos der im Treff Zehntscheuer beheimateten Gruppen des Stadtseniorenrates ausgestellt.
Nadja Hefele, Ivo Dumbovic, die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und alle Gruppen freuen sich über Ihren Besuch im Treff
Zehntscheuer. Sie sind jederzeit herzlich
willkommen! Tel.: 1600-662.
Betreuungsgruppe
Strobel für
Demenzkranke e.V.
Verantw.: Pia Strobel, Tel.: 7540590
Kranken- und Seniorenpflege, Hauswirtschaft, Familienpflege
Die Betreuungsgruppe Strobel, Hilfe für
Menschen mit demenziellen Erkrankungen
und ihre Angehörigen e.V., bietet jeden Mitt-
31
woch von 14.00 bis 17.00 Uhr einen Betreuungsnachmittag an, in den Räumlichkeiten
des Pflegedienstes Strobel, Viehweg 17,
Oberaichen.
Ein Fahrdienst kann in Anspruch
genommen werden. Informationen unter
Tel.: 4409818 oder 7540590, Voranmeldung erbeten.
Demenzgruppe
der Diakoniestation auf den
Fildern
Betreuungsangebote der Diakoniestation
Bei Bedarf kann ein Fahrdienst in Anspruch
genommen werden. Anmeldung unter Tel.
797338-0.
Café der Erinnerung: Jeden Freitag von 14
bis 17 Uhr, Philipp-Matthäus-Hahn-Gemeindehaus in Echterdingen.
Musberger Runde: Jeden Donnerstag von
10.30 bis 16 Uhr im ev. Gemeindehaus in
Musberg, zusätzlich mit Mittagessen und
dem Angebot der Mittagsruhe.
Deutsches Rotes Kreuz
Verantw.: DRK Leinfelden, Tel. 755500
Notruf -Tel.: 112
Krankentransport ES-NT, Tel.: 07158 19222
Altpapiercontainer
Der nächste Container steht am Samstag,
den 07.02.2015 von 8:30 bis 12 Uhr in
Leinfelden in der Buswendeschleife an der
S-Bahn bereit.
Lebensrettende
Sofortmaßnahmen
LSM-Kurs
Dieser Kurs vermittelt Führerscheinbewerbern der Klassen A, A1, B, BE, L, M, S oder
T die gesetzlich vorgeschriebenen Mindestkenntnisse über lebensrettende Sofortmaßnahmen bei Verkehrsunfällen.
Kosten: 20,- €
Es ist keine Anmeldung erforderlich
jeweils ein Samstag im jeweiligen DRKHeim:
31.01. in Echterdingen
21.03. in Stetten
09.05. in Stetten
22.08. in Echterdingen
19.09. in Stetten
Erste Hilfe Kurs
Eine qualifizierte Grundausbildung in der
Ersten Hilfe erhalten Sie in diesem Kursangebot. Wichtig nicht nur im Bereich Familie
und Freizeit, sondern auch für Führerscheinbewerber, Betriebshelfer und Übungsleiter!
Kosten: 40,- € Anmeldung erforderlich
jeweils ein Samstag und ein Sonntag im jeweiligen DRK-Heim:
Sa., 14. und So., 15.03. in Echterdingen
Sa., 09. und So., 10.05. in Echterdingen
Sa., 04. und Sa., 11.07. in Stetten
Sa., 21. und So., 22.11. in Echterdingen
Erste-Hilfe-Kurs am Kind
Das Lehrgangsangebot "Erste Hilfe am Kind"
behandelt die typischen Notfälle im Säug-
32
Hilfsdienste
lings- und Kindesalter. Für Eltern, Großeltern, Erzieher und alle, die mit Kindern zu
tun haben.
Jeweils ein Samstag und ein Sonntag im jeweiligen DRK Heim.
Sa., 28.02. und So., 01.03., in Echterdingen
Sa., 26 und So., 27.09., in Echterdingen
Auskunft unter www.drk-le.org
Gruppe Echterdingen
DRK-Heim: Christophstraße 11,
Tel. 7978208.
Nächster Dienstabend: Mo., 02.02., 20 Uhr
Gruppe Leinfelden-Musberg
DRK-Heim: Weilerwaldstraße 4,
Tel.: Mo., 20 - 22 Uhr, 755500
Nächster Dienstabend: Mo., 02.02.,20 Uhr
Gruppe Stetten
DRK-Heim: Haldenschule, Weidacher
Steige 31, Eingang Ecke Pestalozzistr., Tel.
am Dienstabend: 795241
Nächster Dienstabend: Mo., 02.02., 20 Uhr,
Thema: ABCDE-Schema
DRK-Kleiderkammer
Bernhäuser Str. 13, Echterdingen
Kleiderausgabe: 1. Donnerstag im Monat,
15.30 - 19.00 Uhr.
Kleiderannahme: 2. Donnerstag im Monat,
15.30 - 19.00 Uhr.
Tel. Info: montags 8.00 - 10.00 Uhr, 0711
795649.
Frauen helfen Frauen
Filder e.V.
Verantw.: Vorstand Vera Bümlein-Lees,
Sieglinde Kopp und Hannelore Moll, Tel.:
7824896
Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen
Tübinger Str. 7, 70794 Filderstadt,
Tel.: 0711 7949414,
Mo., Mi. und Fr. von 9 bis 12 Uhr,
sonst Anrufbeantworter.
Wir informieren und begleiten Frauen, die in
einer physisch oder psychisch gewaltgeprägten Beziehung leben und Auswege suchen
oder Frauen, die Opfer eines Stalkers sind.
Die Beratungen sind kostenlos und vertraulich.
Frauenhaus Filder, Tel.: 0711 9977461
Verein und Verwaltung:
Dienstag von 9 bis 12 Uhr
Tel.: 0711 7824896
Spendenkonto: Kreissparkasse
IBAN: DE86611500200101974396
BIC: ESSLDE66
Spende des Flughafens Stuttgart 2014
Den Erlös aus der Kofferversteigerung im
Dezember 2014 des Flughafens Stuttgart bekam der Verein Frauen helfen Frauen Filder
e.V. Wir sind sehr dankbar für die großzügige
Spende und werden damit unseren langgehegten Wunsch eines eigenen Pkws für das
Frauenhaus umsetzen. Damit können wir in
Zukunft schnell und unkompliziert nötige
Fahrten für die Frauen und Kinder ermöglichen. Ein herzliches Dankeschön geht daher
auch an alle neuen Kofferbesitzer!
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Freiwillige
Feuerwehr
40 Jahre Freiwillige Feuerwehr LE
www.FEUERWEHR-LE.de - auch bei
Facebook, Google+ und Twitter
Einsätze der KW 03 und 04/2015:
Mo., 19.01., 13:13 Uhr: BMA Bürogebäude (Echterdingen); 19:00 Uhr: Gemeldete
Gasausströmung in einem Keller - kein Austritt feststellbar (Markomannenstr.)
Abteilungshauptversammlung Stetten
Am 17. Januar 2015 fand die jährliche
Hauptversammlung der Abteilung Stetten
statt. Kommandant Uwe Maier konnte in
seiner Rede vor den Kameradinnen und Kameraden und geladenen Gästen von insgesamt 46 Einsätzen berichten, wovon 17 auf
Stettener Gemarkung abzuarbeiten waren.
Was die Einsatzstatistik angeht, kann das
Jahr 2014 somit als durchschnittliches Jahr
angesehen werden. In seiner Ansprache ging
Maier unter anderem näher auf einen PKWBrand in der Neujahrsnacht sowie einen
langwierigen Einsatz durch eine hartnäckige
Fettverschmutzung auf der Weidacher Steige
ein. Ein Ölunfall auf der B 27 fand ebenso
Erwähnung wie eine Hilfeleistung mit einem
führerlosen PKW. Zudem konnte er von einem turbulenten Dezembertag mit vier Einsätzen für die Abteilung Stetten berichten.
Neben den Berichten von den Einsätzen
gab der Kommandant auch einen Rückblick
auf weitere Themen die die Stettener Wehr
im vergangenen Jahr beschäftigten. Hier sei
zunächst der neue Feuerwehrbedarfsplan
genannt der im November vom Gemeinderat verabschiedet wurde. Auch der Besuch
durch einen Redakteur des Feuerwehr-Magazins im Sommer stellte ein Highlight für
die Feuerwehr der Stadt LE dar. In seinem
Ausblick für das nächste Jahr stellt Maier
insbesondere die Zusammenarbeit mit der
Feuerwehr Filderstadt in den Fokus. Die
Drehleiter der Abteilung Bonlanden wird
künftig auch zu Einsätzen in Stetten mitalarmiert werden, um im Ernstfall eine zügige Menschenrettung zu gewährleisten. Ein
weiteres wichtiges Thema wird die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans sein. In der
anschließenden Wahl wurde Christian Vohl
zum Kassenprüfer gewählt.
Die Abteilung Stetten freut sich mit Hauke
Tschach und Stefan Krauß zwei neue Mitglieder in ihren Reihen begrüßen zu dürfen.
Foto: FF LE; Die beförderten und geehrten
Feuerwehrkameraden
Beförderungen: Martin Beinschrodt,
Moritz Marquardt – Fw.mann; Andreas
Mettler – Oberfw.mann; Andreas Mar-
quardt – Hpt.fw.mann sowie Harald
Steck und Markus Koch – Oberlöschmeister. Ehrungen: Ralf Alber, Dietmar
Steck, Siegfried Vohl und Uwe Thiele
für 25 Jahre Dienst in der freiwilligen
Feuerwehr.
Der zweite Stellvertreter Matthias Herthneck
ging in seinem Bericht auf die im vergangenen Dienstjahr durchgeführten Übungen
ein. Einen bebilderten Bericht über die kameradschaftlichen Veranstaltungen gab der
Schriftführer Daniel Ludwig. Alle Führungskräfte wurden auf Antrag des Stadtkommandanten Wolfgang Benz einstimmig entlastet.
Freundeskreis
Leinfelden-Echterdingen
Selbsthilfegruppe für Suchtkranke
Verantwortlich: Wolfgang Schaller 7826984
Schon süchtig?
Leberzirrhose, Krampfanfälle, Entzugssymptome, Kontrollverlust – bei diesen Symptomen ist jedem klar: das sind Anzeichen für
Alkoholismus. Macht ihn für alle sichtbar.Doch wo fängt die Alkoholsucht wirklich
an? Kann man etwas gegen das tägliche Feierabend-Bier einwenden? Oder das Feiern
am Freitagabend im Verein? Das Sektfrühstück am Wochenende?
Unter Umständen schon, denn harmloses
Trinken gibt es nicht. Auch ein regelmäßig
wiederkehrender oder täglicher niedriger
Konsum, vor allem wenn er zur Entspannung oder Problemlösung unverzichtbar
wird, bereitet den Weg in die Abhängigkeit.
Gefährlich wird es, wenn aus einem Glas immer häufiger zwei, drei oder mehr werden.
Alkohol ist schädlich und hinterlässt kontinuierlich krankmachende Spuren an Organen und Nervensystem. Langsam und schleichend, erst kaum merkbar, dann zerstörend.
Neben diesen körperlichen Symptomen,
wird die Abhängigkeit auch durch psychische Faktoren bestimmt: Die Gewöhnung,
ein starkes Verlangen nach Alkohol, das das
ganze Denken und Handeln des Betroffenen
bestimmt. Und letztlich der Kontrollverlust
und hiermit auch der Verlust aller anderer
Interessen.
Alkoholsucht ist eine ernsthafte und ernst
zu nehmende Krankheit, die viel mehr Menschen betrifft als angenommen. Und sie hat
erhebliche, langfristige Auswirkungen auf
Dich und dein Umfeld. Je früher Du dir daher
Hilfe suchst, desto besser für Dich, dein Berufs-und Privatleben und deine Angehörigen.
Wir, das sind Betroffene und Angehörige,
sprechen darüber. Jeden Montag, 19:30 Uhr,
Treff Impuls. Besuchen Sie auch unsere Webseite www.freundeskreis-sucht-le.de
Hospizgruppe
Leinfelden-Echterdingen
Verantw.: Hedwig Heizmann, Tel. 7544146
Kontakt:
Barbara Stumpf-Rühle und
Elfriede Wieland
Tel. 0151 14869426
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Die Hospizgruppe begleitet Schwerkranke,
Sterbende und ihre Angehörigen ... unabhängig von Konfession, Nationalität und
Weltanschauung.
Wenn wir gerufen werden, kommen wir gerne. Besuchen Sie uns auch unter:
www.hospizgruppe-le.de
JOB-Cafe´
Verantw. Amtsblatt: Helmuth Winkler
E-Mail: dbs.be@kdv-es.de
Das JOBCafé ist ein Angebot der Diakonischen Bezirksstelle Filder; eine Anlaufstelle
für Arbeit suchende Menschen.
Ein Team von Ehrenamtlichen berät und
hilft Ihnen bei der Suche nach Stellen oder
der Erstellung von Bewerbungsunterlagen.
Es besteht die Möglichkeit, sich bei einer
Tasse Kaffee oder Tee auszutauschen und
neue Kontakte zu knüpfen.
Echterdinger Str. 51 ,70794 Filderstadt, Tel.
0711 907745-0
Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch
14:00 bis 18:00 Uhr
Krankenpflegeförder- und
Betreuungsverein Musberg e.V.
Verantw.: Ute Müller, Tel. 7542728
"Musberger Runde"
Für Menschen mit Demenz
Ort: ev. Gemeindehaus, Kirchplatz 3,
Zeit: donnerstags von 10:30 bis 16:00 Uhr.
Singen, Bewegungsspiele, Mittagessen, Mittagsruhe vor Ort, Aktivierung mit Thema
"Basteln", gemeinsames Kaffeetrinken, Gedächtnistraining, Gymnastik.
Ein Angebot der Diakoniestation auf den Fildern mit Unterstützung des Krankenpflegeförder- und Betreuungsvereins Musberg e. V.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Diakoniestation auf den Fildern, Bernhäuser
Str. 15, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Tel.
0711 7973380.
Selbsthilfegruppe für
Menschen nach Krebs
Verantw.: Irmgard Lauxmann, Tel. 0711
8825543 oder www.snk-filderstadt.de
Wir laden herzlich ein zu unserem Treffen am Donnerstag, 12. Februar 2015
um 14.30 Uhr in Echterdingen, Zehntscheuer Maiergasse 8. Frau Steinecker ist
bei uns zu Gast. Es wäre schön, wenn viele
dabei sein sind.
Wir wünschen eine gute Zeit und freuen
uns auf ein gesundes Wiedersehen.
Unsere regelmäßigen Treffen:
Jeden 2. Donnerstag im Monat um
14.30 Uhr trifft sich die Nachmittagsgruppe
in Echterdingen, Zehntscheuer, Maiergasse 8
(Parkmöglichkeit in der Tiefgarage).
Jeden 3. Dienstag im Monat um 19 Uhr
im Bürgerzentrum, Bernhäuser-Hauptstr. 2,
in Bernhausen trifft sich der Gesprächskreis.
Wir sind eine offene Gruppe und freuen uns,
wenn Sie sich aufmachen und zu uns kommen.
Hilfsdienste
Rat und Tat
Senioren helfen Senioren. Kontakt: jeden
Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr unter
Tel. 1600324.
S'FlitzerLE Einkaufsmobil
S'FlitzerLE bietet Menschen kostenlos Hilfe
beim Einkaufen. Tel. Anmeldung Mo. 8:30
bis 11 Uhr, Treff Impuls/Stadtseniorenrat,
Neuer Markt 1/1, Tel.: 1600-308
Kreisseniorenrat Esslingen e.V.
"Qualität in Pflegeheimen sichern"
ist das Hauptthema, mit dem sich der Vorstand des Kreisseniorenrats in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Montag, 2.
Februar, 14 Uhr, in Wendlingen, im MiT,
Marktplatz 4, befasst. Dabei wird Siegfried
Wolff, Geschäftsführer des Instituts für
Qualitätssicherung von sozialen Dienstleistungen (IQD-Institut), das seit 18 Jahren
Pflegeheime zertifiziert, aus seinen reichhaltigen Erfahrungen berichten. Er wird positive Entwicklungen der letzten zehn Jahre in
der Pflegequalität ebenso aufzeigen wie auch
Punkte, die der dringenden Verbesserung bedürfen, um die Qualität in den Pflegeeinrichtungen zu sichern und weiterzuentwickeln.
Dem Kreisseniorenrat ist es wichtig, einen
guten Überblick über die Qualitätsentwicklung zu erhalten. Er will das Vertrauen in die
Pflege steigern. Denn in manchen zum Teil
reißerischen Darstellungen in den Medien
werden den Betroffenen und Angehörigen
Ängste suggeriert, die zu gravierenden Belastungen in manchen Familien führen. Es gibt
nun einmal Situationen, die eine Betreuung
in einem Pflegeheim notwendig machen.
Dass dann zusammen mit den engagierten
Heimmitarbeitern eine gute und sichere Pflege mit hoher Lebensqualität für die Bewohner erfolgt, ist dem Kreisseniorenrat wichtig.
Stadtseniorenrat
Kontakt: Jeden Montag von 8.30 bis 11 Uhr
im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1
Telefon: 1600308
Programmplanung für die beiden Begegnungsstätten Treff Impuls und Treff
Zehntscheuer
Am Montag findet wieder die gemeinsame
Programmplanung für das Programm der beiden Begegnungsstätten Treff Impuls und Treff
Zehntscheuer für den Zeitraum Mai bis August
2015 statt. Gemeinsam mit allen Interessierten
wollen wir Ideen und Anregungen sammeln,
um das Programm vielfältig und abwechslungsreich zu gestalten. Andrea Heinze und Nadja
Hefele freuen sich über Ihr Kommen!
Montag, 02. Februar 2015, 14.00 Uhr,
Treff Zehntscheuer, Maiergasse 8, Echterdingen
Seniorenmittagstische
in Echterdingen: Donnerstag, 12 Uhr,
im Treff Zehntscheuer, Maiergasse 8. Anmeldung zwei Tage vorher erbeten: Tel.
797338-0
33
Haus Agape Stetten, täglich um 12 Uhr.
Anmeldung zwei Tage vorher erbeten: Tel.
7823920
Haus Sonnenhalde Musberg, täglich um
12 Uhr. Anmeldung zwei Tage vorher erbeten: Tel. 97567-27
Seniorenwohnanlage Gärtlesäcker Echterdingen, jeden Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag, um 12 Uhr.
Anmeldung einen Tag vorher erbeten: Tel.
7943983 oder Tel. 7098511.
Seniorensport
B.U.S. - Bewegung - Unterhaltung - Spaß
Ein Bewegungsangebot für alle! Bitte in bequemer, dem Wetter angepasster Kleidung
kommen, da das Gymnastikangebot im Außenbereich der beiden Treffs in Leinfelden
und Echterdingen stattfindet.
Dienstag, 9.30 Uhr, Treff Zehntscheuer in
Echterdingen.
Mittwoch, 9.30 Uhr, Spielplatz Häuserwiesenstraße.
Donnerstag, 9.30 Uhr, Treff Impuls in
Leinfelden.
Seniorentanztreff
im katholischen Gemeindehaus, Fichtenweg
14, in Leinfelden, montags um 14.30 Uhr.
Information: Amt für soziale Dienste, Tel.
1600-234 oder -270.
Termine im Februar
9.2., 16.2. und 23.2.2015
Wir radeln
1. Senioren-Radelgruppe LeinfeldenEchterdingen:
Treffpunkt freitags um 14.00 Uhr beim
Sportzentrum.
Seniorensport
Bitte beachten: Die Seniorensportangebote
werden nur einmal im Monat veröffentlicht
– bitte aufheben!
Montag
Leinfelden: 9.00 – 10.00 Uhr und 10.00
– 11.00 Uhr Seniorengymnastik im Treff
Impuls, Seniorentanz im kath. Gemeindehaus, Fichtenweg 14 in Leinfelden, 14-tägig
jeweils um 14.30 Uhr,
Musberg: Seniorentanz im ev. Gemeindehaus findet jede Woche von 14.30 – 15.30
Uhr statt
Dienstag
Leinfelden: 14.30 – 15.30 Uhr „Fit im Alter“ – Gymnastik für Senioren in der Gymnastikhalle Bahnhofstr. 57
Musberg: 8.00 – 9.00 Uhr Senioren-Gymnastik, Festhalle Musberg
Echterdingen: 14.30 – 15.30 Uhr Gymnastik ab 50 Jahre in der Gemeindehalle
Stetten: 14.30 – 15.30 Uhr Gymnastikgruppe im großen Saal des ev. Gemeindehauses an
der Jahnstr. (Theophil-Wurm-Gemeindehaus)
Mittwoch
10.00 – 10.45 Uhr Wassergymnastik im Hallenbad Leinfelden; Kosten: 4 € (incl. Eintritt)
Donnerstag
Leinfelden: von 15 – 17 Uhr Seniorentanz
für Anfänger und Fortgeschrittene im Treff
Impuls am Neuen Markt in Leinfelden
Echterdingen: 14.30 Uhr Seniorengymnastik im Treff Zehntscheuer
34
Hilfsdienste
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Einander begegnen, miteinander reden, sich gegenseitig helfen
Hilfs- und Beratungsdienste
Deutsches Rotes Kreuz
Notruf: 112, Krankentransport: Tel. 07158 19222, www.drk-le.de,
Geschäftsstelle Weilerwaldstr. 4, Tel. 755500
Diakoniestation Anmeldung, Tel.: 797338-0.
Café der Erinnerung: Jeden Freitag, 14 bis 17 Uhr, Ph.-M.-Hahn-Gemeindehaus in Echterdingen
Musberger Runde: Jeden Donnerstag von 11 bis 16 Uhr im ev. Gemeindehaus
in Musberg, zusätzlich mit Mittagessen und dem Angebot der Mittagsruhe
Tageselternverein Kreis Esslingen e.V.
siehe Rubrik „Kinder“
Frauen helfen Frauen e.V. Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen,
Tübinger Str. 7, Filderstadt, Tel. 7949414, Mo., Mi. und Fr. 9 bis 12 Uhr, sonst
Anrufbeantworter, Frauen- und Kinderschutzhaus Filder, Tel. 9977461
Gemeindepsychiatrisches Zentrum Filder
Sielminger Hauptstr. 1, Filderstadt Sielmingen, gpz@gpz-filder.de
Zentrale, Tel. 07158 98654-0, Fax 07158 98654-54,
Sozialpsychiatrischer Dienst -22, Betreutes Wohnen -42,
Tagesstätte Filder -11, Nürtinger Str. 20, Bernhausen, Integrationsfachdienst,
Tel. 07153 558880,
Ehrenamtlicher häuslicher Betreuungsdienst Demenz
Kontakt: Amt für soziale Dienste, Sabine Schmitz, Tel. 1600-251
Hilfe im Alltag Beratung in schwierigen Lebenssituationen sowie Hilfe im
Alltag durch ehrenamtliche Begleiter/-innen. Diakonische Bezirksstelle Filder,
Martina Metzger, Tel. 997982-0, m.metzger@kdv-es.de
Hospizgruppe Leinfelden-Echterdingen
Begleitung Schwerkranker und Sterbender. Nähere Infos:
Barbara Stumpf-Rühle und Elfriede Wieland, Tel. 0151 14869426
Jugend- und Drogenberatung Filder
Hilfe bei Problemen mit illegalen Drogen (alle Altersgruppen und Angehörige)
und Alkohol (bis 25 Jahre und Angehörige), Bernhäuser Str. 10, Echterdingen,
Tel. 07021 9704335
Pflegestützpunkt Leinfelden-Echterdingen
Beratung und Information im Vor- und Umfeld von Pflege, ambulante und stationäre Hilfen. Kontakt: Amt für soziale Dienste, Sabine Schmitz, Tel. 1600-251
oder Nadja Hefele, Tel. 1600-229
JOBCafé für Erwerbslose Echterdinger Str. 51, Filderstadt-Bernhausen, Mo.
und Mi. 14 - 18 Uhr, Info Tel. 907745-0 oder www.kdv-es.de
Katholische Familienpflege im Dekanat Esslingen-Nürtingen
Werastr. 20, 72622 Nürtingen, Tel 07022 38515 oder
Kontakt Esslingen 794187-15
Familienpflege.NT@t-online.de: Hilfe im Alltag, bei der Versorgung der Kinder
und des Haushalts in Familien mit Kindern unter 12 bis 14 Jahren
MeiLE - Mediation in Leinfelden-Echterdingen
Erfahrene Vermittler beraten Sie bei Streitigkeiten und helfen Ihnen bei schwierigen Gesprächen. Kontakt: Amt für soziale Dienste, Tel. 1600-299
Organisierte Nachbarschaftshilfe. Unterstützung im Alltag. Informationen:
Ilona Witzel, Bonländer Straße 35, Tel. 0151 14869421
Offene Sprechstunde für HIV- und AIDS-Prävention
und Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten, donnerstags 13:30 bis 17
Uhr, Gesundheitsamt Esslingen, Information: Tel. 39021687. Die Beratung ist
anonym und kostenfrei, keine Terminvereinbarung nötig.
Pro Wohnen in LE, Hilfe für Wohnungssuchende aus LE
Kontakt: Amt für soziale Dienste, Jürgen Duba, Tel. 1600-356
Psychologische Beratungsstelle Filder Die Beratungsstelle des Kreisdiakonieverbandes Esslingen bietet Beratung in allen Nöten des Lebens an. Gartenstr.
2, Leinfelden, Tel. 7979368. Online-Beratung: www.onbera.de, die Beratung
erfolgt kostenlos und anonym über eine gesicherte Internet-Verbindung.
Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtkranke
Hilfe bei Problemen mit Alkohol und Medikamenten (Betroffene ab 25 Jahren)
sowie Glücksspiel (Betroffene ohne Altersbegrenzung). Ebenfalls sind wir Ansprechpartner für Angehörige von Betroffenen. Bernhäuser Str. 10, Echterdingen, Tel. 07022 9324418.
Rat und Tat Senioren helfen ... Ob's wackelt, klemmt oder quietscht, wir Senioren führen kleinere Reparaturen und Handreichungen im Haushalt durch,
helfen beim Ausfüllen von Formularen oder beim Verfassen von Schriftstücken.
Kontakt: jeden Mittwoch, 10 bis 12 Uhr, Tel. 1600-324 oder persönlich im Büro
Leinfelden, Neuer Markt 3, 1. Stock, Zi. 122
S'FlitzerLE Einkaufsmobil S'FlitzerLE bietet Menschen kostenlos Hilfe beim
Einkaufen. Tel. Anmeldung Mo. 8:30 bis 11 Uhr, Treff Impuls/Stadtseniorenrat,
Neuer Markt 1/1, Tel.: 1600-308
Schuldnerberatung der Diakonischen Bezirksstelle
Scharnhäuser Str. 3, Filderstadt, Tel. 9979820
Sozialer Dienst der Stadt Leinfelden-Echterdingen
Neuer Markt 3, Leinfelden, Tel. 1600-234 oder -270
Verband der Dialysepatienten Baden-Württemberg, Dialysetreff
Jeden 2. Donnerstag im Monat, 19 Uhr, AOK LE, Im Schafrain 6, Heinrich Haag,
Tel. 07158 2616 (ab 18 Uhr)
Verein für familienentlastende Dienste
an Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen,
Scharnhauser Str. 3, Bernhausen, Tel. 997982-20, Fax 997982-29
Vorsorgen - selbst bestimmen im Leben und Sterben
In Zusammenarbeit mit der Esslinger Initiative, kostenlose Beratungen zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügung.
Kontakt: Amt für soziale Dienste, Tel. 1600-270 oder 1600-234
Wohnberatung für alte, kranke und behinderte Menschen
Wir beraten Sie z. B. zu Hilfsmitteln zur Erleichterung im Alltag, zur Beseitigung
von Gefahrenquellen, behindertengerechte Wohnverhältnisse, etc.
Kontakt: Amt für soziale Dienste, Tel. 1600-299
www.onbera.de Online-Beratung der psychologischen Beratungsstelle Filder
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Beratung erfolgt kostenlos und
anonym über eine gesicherte Internetverbindung.
VAMV - Verband alleinstehender Mütter und Väter, Landesverband
Haußmannstr. 6, Stuttgart, Tel: 24847-118 (nachmittags)
Selbsthilfeangebote
AdS e.V., Gesprächskreis Filderstadt
Selbsthilfegruppe für Eltern von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom
mit und ohne Hyperaktivität. Auch betroffene Erwachsene sind willkommen.
Susanne Groepel, Tel. 0170 8073341, susanne.groepel@fildernet.de
Amsel, Aktion Multiple-Sklerose-Erkrankter
Susanne Matter, Tel. 4408550, susanne.matter@t-online.de,
www.filderstadt.amsel.de
Arbeitsgemeinschaft Spina bifida und Hydrocephalus
Heiko Schrader, Tel. 760805
Angehörigengruppe Psychosen/Schizophrenie
Erfahrungsaustausch, Diskussion, Information und Vorträge
Bodelschwingh-Kreis für behinderte und nicht behinderte Menschen
Stetten, Frau Kappes, Tel. 795628
Bundesverband Poliomyelitis e.V.
Ingrid Hübner, Tel. 612650
Deutsche Gesellschaft Dystonie e.V.
Monika Klein, Tel. 6992828
Deutsche ILCO, Solidargemeinschaft von Stoma-Trägern
Kontakt: Haußmannstr. 6, 70188 Stuttgart, Tel. 6405702
Deutscher Diabetikerbund, Landesverband BW, „Filderkreis“
Informationsveranstaltungen und Erfahrungsaustausch. Jahresprogramm bei
Christa Klapka, Tel./Fax 7543407, Filderkreis@web.de
Deutsche Restless Legs Vereinigung Christine Nägele, Tel. 44009994
Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB)
Dr. Walter Schneider, Tel. 710102, www.dvmb-bw.de
Fibromyalgie Selbsthilfeverband BW e.V.
Tel. 2155176, info@fibromyalgie-bw.de
Freundeskreis, Selbsthilfegruppe für Suchtkranke
Diskretion ist selbstverständlich. Wolfgang Schaller, Tel. 7826984
F.U.N.K. Förderverein zur Unterstützung neurologisch erkrankter Kinder und
deren Familien. Margot Kuon, Tel./Fax 4409874 oder 4409875
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Kontakt: Amt für soziale Dienste, Sabine Schmitz, Tel. 1600-251
Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen, KISS
Deborah Binder, Tel. 909718, deborah.binder@bw.aok.de
Landesverband Aphasie und Schlaganfall BW e.V.
Dr. F. Bihr, Paracelsus-Krankenhaus Ruit, Tel. 0711 44887206
Niere Baden-Württemberg e.V.
Heide Stolz, Tel. 379654, stolz@niere-bw.de
NOAH Albinismus e.V.
Katharina Lieser, Tel. 77545699, badenwuerttemberg@albinismus.de
Paul-Gerhardt-Kreis
Förderung behinderter Menschen, S. Kahlau, Tel. 7942638
Rheuma-Liga Baden-Württemberg
Tel. 4082339, rl_arges_info@freenet.de
Selbsthilfegruppe für Menschen nach Krebs
Gruppe für Frauen, die vom Krebs betroffen sind oder waren.
Irmgard Lauxmann, Tel. 8825543
Selbsthilfegruppe Kak-TuS, Morbus Crohn / Colitis ulcerosa
Erica Rieth, Tel./Fax 424574
Selbsthilfegruppe Osteoporose Esslingen
Brigitte Matzek, Tel./Fax 314270
Selbsthilfegruppe Tübinger Messies
Marianne Bönigk-Schulz, Tel. 888795, femmessies@t-online.de
SOHM e.V, Selbsthilfeorganisation herzkranker Menschen
Gruppe Filder, Franz Benda, Tel. 7977326
Stillgruppe Leinfelden-Echterdingen Information und Erfahrungsaustausch,
Treffen im Filderhebammenstüble, Kirchstr. 27, Leinfelden, H. Gußmann, Tel.
752655, auch akute Fragen
Tinnitus-Selbsthilfegruppe Treffen monatlich am 2. Mittwoch um 19 Uhr in
Bernhausen im Bürgerzentrum. Informationen und Anmeldung: Carmen Haaf,
Tel. 7070390
Selbsthilfegruppe für Angehörige von anonymen Alkoholikern
AL-ANON-Gruppe, Bismarckstr. 3, Echterdingen, ev. Gemeindehaus. Immer
mittwochs 19.30 Uhr, jeden 1. Mittwoch im Monat offenes Meeting für jedermann. Info, Tel. 7355036, Kontakt: Josef, Tel. 756715.
Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen | Nr. 05 | Freitag, 30. Januar 2015
Freitag
Echterdingen: 10.30 – 11.30 Uhr Yoga
für Ältere mit Heidi Knecht im Treff Zehntscheuer
Musberg: Jeden Freitag von 16 – 18 Uhr
treffen sich die Tischtennisfreunde zum Spiel
in der Musberger Sport- und Festhalle. Information Tel. 754 44 27
35
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
142
Dateigröße
1 332 KB
Tags
1/--Seiten
melden