close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Mapeguard WP System Mapeguard WP System

EinbettenHerunterladen
Mapeguard WP
System
ALKALIBESTÄNDIGE ABDICHTUNGS- UND ENTKOPPLUNGSBAHN
FÜR DIE VERLEGUNG VON FLIESEN UND NATURSTEIN
Verwendete Produkte:
Mapeguard WP 200, Mapeguard ST, Mapeguard IC, Mapeguard EC,
Mapeguard WP Adhesive, Mapeguard PC, Mapeflex MS 45, MAPEI’s C2
Klebstoffe nach EN 12004 - ISO 13007
BESCHREIBUNG
MAPEGUARD WP SYSTEM
ist eine flexible, dünnschichtige,
wasserundurchlässige und
rissüberbrückende Abdichtungsbahn
aus Polyethylen, beidseitig mit einem
Polypropylen-Vliesgewebe beschichtet.
Dies erlaubt die Verlegung von
keramischen Fliesen und Naturstein mit
einem Dünnbettklebemörtel.
WARUM DIESES SYSTEM
NUTZEN
MAPEGUARD WP SYSTEM
ist einfach und schnell zu verlegen,
und dichtet Bodenflächen in
Nassräumen sicher ab, in denen
Keramik, Feinsteinzeug oder Naturstein
verlegt werden soll. Die Räume sind
nach kurzer Zeit wieder begehbar.
Das einfach zu installierende System
minimiert die Gefahr der Fehler, die zu
Leckagen führen könnten.
Untergründen (wie z. B.
Gipsputz, Gipsdielen, Gipskarton- und Gipsfaserplatten,
Calciumsulfatestriche) und
mineralischen Untergründen
(wie z. B. Zementputz,
Kalkzementputz, Porenbeton, Beton,
Zementestrich, zementgebundene
Trockenbauplatten).
TECHNISCHE
SPEZIFIKATIONEN
MAPEGUARD WP SYSTEM ist eine
Abdichtungsbahn aus Polyethylen,
beidseitig mit einem PolyproylenVliesgewebe beschichtet.
Die Polyethylenschicht stellt die
Wasserdichtigkeit des Systems sicher,
während das Polypropylenvlies für die
benötigte Anhaftung des Klebemörtels
zwischen der Membran und den
Fliesen sorgt.
MAPEGUARD WP SYSTEM ist
charakterisiert durch:
• Wasserundurchlässigkeit;
• hohe Zugfestigkeit;
• Rissüberbrückung;
• Alkalibeständigkeit;
WO VERWENDEN
MAPEGUARD WP SYSTEM ist eine
Verbundabdichtung zur Anwendung in:
• Nass- und Feuchträumen im Wohnund Gewerbebau wie z. B. häusliche
Badezimmer, Hotelbäder, privat und
gewerblich genutzte Duschanlagen,
Umgänge von Schwimmbecken und
kleinere Balkone;
• Entkopplungsbahn unter
keramischen Fliesen und
Natursteinböden;
• Abdichtungsbahn auf
feuchtigkeitsempfindlichen
Epoxidharzfuge
Kerapoxy Design
Zementärer Fliesenkleber
Ultralite S1
Glasmosaik
Abdichtung der Innenecke
Mapeguard IC
Elastischer Silikon-Dichtstoff
Mapesil AC
Alkalibeständige Abdichtungsund Entkopplungsbahn
Mapeguard WP 200
Zementärer Fliesenkleber
Ultralite S1
Zweikomponentiger, schnell
trocknender, flexibler, zementärer Klebemörtel
Mapeguard WP Adhesive
Abdichtungsband
Mapeguard ST
Zementärer Estrich
Mapeguard WP
System
• hoher Haftverbund mit zementären
Fliesenklebern.
VORTEILE
• Einfache Applikation.
• Schnell abbindend.
• Hygienisch.
• Komplettsystem.
Zertifikate
– ETAG 022.
– AbP (Ü).
EMPFEHLUNGEN
• MAPEGUARD WP 200 nicht bei
Umgebungstemperaturen von unter
+5°C verarbeiten.
• Der Einsatz von MAPEGUARD
WP 200 als Entkopplungsschicht
befreit nicht von der
Notwendigkeit zur Anordnung von
Belagsdehnungsfugen.
• MAPEGUARD WP 200 darf
nicht dauerhaft Umwelteinflüssen
ausgesetzt sein und ist daher
vollflächig durch einen Keramik- oder
Naturwerksteinbelag zu schützen.
• Bitte beachten Sie die jeweils
national gültigen Besonderheiten
und Richtlinien.
• Auf der verklebten Abdichtungsbahn
keine Ausgleichsmaßnahmen
aufbringen.
WIE WIRD DAS MAPEGUARD
WP SYSTEM VERLEGT
Vorbereitung des Untergrunds
Der Untergrund muss fest, tragfähig,
eben und frei von losen und
haftungsmindernden Bestandteilen
(z. B. Zementleimschichten, Staub,
Fett, Öl und Trennmittel) sein.
Risse im Untergrund größer als
0,2 mm müssen zuvor mit EPORIP
oder EPORIP TURBO geschlossen
werden.
Unebene Zementestriche oder
Keramikoberflächen mit breiten Fugen
können mit einer geeigneten MAPEISpachtel- oder Ausgleichsmasse
geglättet bzw. ausgeglichen werden,
bevor MAPEGUARD WP 200 verlegt
werden kann.
Altbeläge aus Keramik, Feinsteinzeug,
Klinker oder Terrakotta etc. müssen
einen guten Haftverbund zum
Untergrund aufweisen und frei von
haftungsmindernden Bestandteilen,
wie Fett, Öl, Wachs, Farbe etc. sein.
Um Bestandteile zu entfernen, die
die Verbundhaftung des zementären
Verlegemörtels beinflussen können, ist
der Boden mit einem Reinigungsmittel
zu behandeln.
Gipsgebundene Untergründe
(wie Calciumsulfatestriche,
Gipswandbauplatten,
Gipskartonplatten, Gipsfaserplatten
oder Gipsputze) sowie saugende
Untergründe aus Beton, Porenbeton,
Zement- und Kalkzementputz müssen
vor der Verlegung von MAPEGUARD
WP 200 mit PRIMER G oder ECO
PRIM T in der richtigen Verdünnung
(siehe technisches Merkblatt)
behandelt werden.
Nicht saugende Untergründe wie
festhaftende Keramikbeläge
oder Naturstein müssen mit ECO
PRIM T bzw. ECO PRIM GRIP
grundiert werden.
Verlegen von
MAPEGUARD WP 200
MAPEGUARD WP 200 ist vor der
Verklebung auf das erforderliche
Maß zuzuschneiden. Nutzen Sie
einen MAPEI Fliesenkleber mind. der
Klasse C2 nach EN 12004 oder ISO
13007 entspricht, wie KERAQUICK
S1 (ULTRALITE S1, KERAFLEX,
KERAFLEX MAXI S1 oder
vergleichbar). Für die Verklebung
eignet sich eine Zahnkelle mit 3 x 3
oder 4 x 4 mm Rechteckzahnung. Für
Applikationsdetails bitte die Angaben
auf dem technischen Merkblatt
berücksichtigen.
MAPEGUARD WP 200 muss auf
den frischen Kleber aufgebracht und
gleichmäßig, vom Zentrum zu den
Ecken, angedrückt werden, um den
Einschluss von Luftblasen unter der
Abdichtungsbahn zu verhindern.
Die Überlappung von MAPEGUARD
WP 200 Bahnen muss mind. 5 cm
betragen und mit MAPEGUARD WP
ADHESIVE, aufgebracht mit einer
mit 3 x 3 mm Zahnkelle, abgedichtet
werden.
Alle Übergänge zwischen Boden,
Wand und angrenzenden Bahnen
müssen mit MAPEGUARD ST
abgedichtet werden, welches direkt mit
MAPEGUARD WP ADHESIVE auf
die MAPEGUARD WP 200 Bahnen
aufgebracht wird.
Dichten Sie alle Innen- und
Außenecken mit MAPEGUARD IC
und MAPEGUARD EC ab, welche mit
MAPEGUARD WP ADHESIVE auf
die Abdichtungsbahn geklebt werden.
Alle Rohre müssen mit MAPEGUARD
PC abgedichtet und mittels
MAPEGUARD WP ADHESIVE mit
der Abdichtungsbahn verklebt werden.
Bevor die Abdichtungsbahn verlegt
wird, ist der Bereich um den Abfluss
mit MAPEFLEX MS 45 zu behandelt,
um hier eine adäquate Abdichtung zu
gewährleisten.
FLIESEN VERLEGEN
Sobald die gesamte
Abdichtungsschicht ausgehärtet
ist, kann die Verlegung des Belags
erfolgen.
Die Wahl des Klebstoffs ist abhängig
von der Art und Größe des zu
verlegenden Belagmaterials.
Nach der Verlegung der
Fliesen erfolgt die Verfugung
mit Epoxidharzfugenmörteln
(KERAPOXY CQ, KERAPOXY
DESIGN) oder mit zementären
Produkten (ULTRACOLOR PLUS,
KERACOLOR GG, angemischt mit
FUGOLASTIC oder KERACOLOR FF,
angemischt mit).
Die Dehnungsfugen sind mit
MAPESIL AC oder MAPESIL LM
zu schließen.
Wird das System auf anderen
Untergründen oder in anderen
klimatischen Bedingungen,
sowie anders genutzt als hier
beschrieben, kontaktieren Sie bitte
unsere Anwendungstechnik.
DIE PRODUKTE
Abdichtungsbahn
Dreischichtige Abdichtungsbahn zum Schutz von Wänden und Böden.
• Verpackung: Bahnen von Rolle in 30 m x 100 cm
MAPEGUARD WP 200
Material
dreischichtiges Produkt aus Polypropylen / Polyethylen
Farbe
blau
Gesamtdicke (mm)
ca. 0,44-0,48 mm
Dicke der Folie (mm)
0,2 mm
Breite
100 cm
Länge
30 m und 5 m
Gewicht (g/m²)
ca. 251-266
Abdichtungsband
Dreischichtiges Abdichtungsband
• Verpackung: Rolle in 10 m x 12 cm und 30 m x 12 cm
Material
dreischichtiges Produkt aus Polypropylen / Polyethylen
Farbe
blau
Breite
12 cm
Länge
30 m - 10 m
Gewicht (g/m²)
ca. 146-181 (g/m²)
MAPEGUARD ST
Innenecke
• Verpackung: Karton mit 25 Stück
Material
dreischichtiges Produkt aus Polypropylen / Polyethylen
Farbe
blau
Abmessung (cm)
11/11/9
Gewicht (g/m²)
ca. 5 (g/m²)
MAPEGUARD IC
Außenecke
• Verpackung: Karton mit 25 Stück
Material
dreischichtiges Produkt aus Polypropylen / Polyethylen
Farbe
blau
Abmessung (cm)
11/11/9
Gewicht (g/m²)
ca. 5 (g/m²)
MAPEGUARD EC
Elastische Dichtmanschette
Flexible Abdichtung für Rohre mit unterschiedlichen Durchmessern
• Verpackung: Karton mit 25 Stück
Abmessungen
MAPEGUARD PC
MAPEGUARD WP ADHESIVE
Außen
Öffnung
Zentrale Aussparung
Rohr
8x8 cm
35 mm
7 mm
10-24 mm
10x10 cm
44 mm
12 mm
15-38 mm
12x12 cm
60 mm
19 mm
28-50 mm
Zweikomponentiger, schnell trocknender, flexibler, zementärer Mörtel zum Verkleben und Abdichten
der Stoßüberlappungen von MAPEGUARD WP und die entsprechenden Systemprodukte.
• Verpackung: 6,75 kg (Komponente A 3,75 kg + Komponente B 3 kg)
Verlegen der ersten Bahn MAPEGUARD
WP 200
Applikation der zweiten Bahn
MAPEGUARD WP 200
Applikation von MAPEGUARD WP
ADHESIVE vor MAPEGUARD ST zur
Abdichtung der Stoßüberlappungen
Applikation von MAPEGUARD ST
Vorabpositionierung der Membran, um den
Ablauf zu fixieren
Ausschnitt der Membran
Applikation des zementären Klebemörtels
Applikation von MAPEFLEX MS 45
Verlegen von MAPEGUARD WP 200
Mapeguard WP
System
Abrollen von MAPEGUARD WP 200
MAPEGUARD WP 200 an den Abfluss
andrücken
Applikation von MAPEGUARD WP ADHESIVE
vor dem Aufbringen von MAPEGUARD ST,
um die Stoßbereiche abzudichten
Applikation von MAPEGUARD ST mit
MAPEGUARD WP ADHESIVE
Applikation von MAPEGUARD IC in
den Innenecken mit MAPEGUARD WP
ADHESIVE
Applikation von MAPEGUARD PC mit
MAPEGUARD WP ADHESIVE
Verlegung von Fliesen mit zementärem
Klebemörtel
Verlegung der Fliesen
Verfugen der Fliesen
Reinigen und Nachbehandeln der Fugen mit
einem harten Zelluloseschwamm
Applikation des Silikon-Dichtstoffs um den
Abfluss
Badezimmer komplett gefliest
www.mapei.com
Applikation des Silikon-Dichtstoffs in
den Ecken
6119-1-2015 (D)
Säubern des Glasmosaiks mit einem
feuchten Scotch-Brite® Pad
Autor
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
634 KB
Tags
1/--Seiten
melden