close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Medieninfo_Navigieren in gesättigten Märkten TFA 2015

EinbettenHerunterladen
Navigieren in gesättigten Märkten
First Mover oder Hinterherläufer
25 Jahre TourismusForum Alpenregionen (TFA): Das renommierte Fachsymposium
für die Bergbahn- und die Tourismus-Wirtschaft im alpinen Raum macht mit seiner
Jubiläums-Ausgabe vom 23. bis. 25. März 2015 Station in Mayrhofen / Zillertal.
Das Leitthema „Navigieren in gesättigten Märkten. First Mover oder Hinterherläufer“ setzt Impulse für die Veränderungen, denen die Branche, die Gefühle, Erlebnisse und die schönsten Momente des Jahres verkauft, wiederkehrend ausgesetzt ist.
Wie sich die klassischen Zielgruppendefinitionen im Tourismus wandeln und welche Signale und
Botschaften ein Produkt ausstrahlen muss, um den Gast in seinen verschiedenen Lebenssituationen “abzuholen“, wird zur Eröffnung des ersten Forumstages Dr. Helene Karmasin vom Institut für
Motivforschung eindrücklich präsentieren.
Das nachfolgende Thema „Vom Fremdenzimmer zum Zuhause. Hotelkonzepte der Zukunft“ holt
unter anderen den CEO der Schweizer Jugendherbergen, Fredi Gmür sowie die Gründer und Inhaber der „Explorer Hotels“, Katja Leveringhaus und Jürnjakob Reisigl, auf die Bühne. Sie werden
praktische Beispiele für die Botschaften von Helene Karmasin liefern und aufzeigen, welche Auswirkungen der Gästewandel auf Konzept, Angebot wie auch auf Abläufe und Kooperationen im Beherbergungssektor haben werden.
Am Beispiel von Garmisch-Partenkirchen wird das TFA über Herausforderungen diskutieren, vor
denen aktuell viele alpine Destinationen stehen. „Berge, Luxus, Schnee (?) und Billiglohn – auf
dem Weg vom TOP-Wintersportort zur Ganzjahresdestination“ - der Titel spricht für sich und
nennt die entscheidenden Keywords.
Ob und wie wichtig es ist, dass die Einheimischen das Konzept ihrer Destination und ihrer touristischen Anbieter mittragen, es leben und erlebbar machen, präsentiert das TFA zum Abschluss des
ersten Forumstages mit erfahrenen Experten am Bespiel der Destinationen Gstaad, Stubaital und
Südtirol.
Mit grosser Spannung werden schon jetzt die Präsentationen und Talk-Beiträge von Bo Halvardsson (Skistar, Schweden) und Bohuš Hlavatý (Tatry Mountain Resorts, Tschechien) zu Beginn des
zweiten Formstages erwartet. Nachdem die Foren der letzten beiden Jahre mit Experten aus Aspen
(USA) und Whistler (Kanada) beeindruckende Einsichten in diese Ski-Resorts gewährten,
schwenkt das 25. TFA den Blickwinkel in die erfolgreichen und besonderen Wintersport-Gebiete
Skandinaviens und Osteuropas.
Seite 1
Ganz nah in die Praxis des Kosten- & Changemanagements sowie des Pistenmanagements steigen
die Fachexperten aus der Schweiz und aus Österreich ein. Das Beispiel Saas Fee zeigt eindrücklich,
wie Bergbahnunternehmen auf den massiven Kostendruck reagieren und ihre Performance verbessern können.
Das Zusammenspiel von weitsichtigem, innovativem Konzept, Leadership und Leidenschaft begründen am Nachmittag des zweiten Forumstages u.a. Edgar Grämiger mit Impulsen für First Mover im Tourismus und Bestseller-Autorin und Business-Coach Anne Schüller.
Sternekoch Norbert Niederkofler inspiriert mit seinem Konzept „Cook the Mountains“ zu einer
neuen alpine Küche, die viele Hotels und (Berg-)Gastronomen vermissen lassen.
Für den dritten Tag stellt das 25. TFA gleich drei spannende Forumstouren zur Auswahl: Das
Ganzjahres-Skigebiet Hintertuxer Gletscher, Mayrhofens Geniesserberg Ahorn und eines der
Top10-Wellnesshotels, das „STOCK *****resort“ eröffnen einmalige Einblicke in ihre Erlebniswelten.
Eine Happy Birthday Night darf zum Jubiläum natürlich nicht fehlen. Die Kulisse dafür bietet die
Erlebnis-Sennerei Zillertal in Mayrhofen am Abend des ersten Forumstages. Den Teilnehmenden
wird nicht nur das Zillertal auf den Teller gezaubert, sondern mit kleinen Überraschungen sicher
auch oftmals ein frohes Lachen.
„Mayrhofen-Hippach als erfolgreiche Ganzjahresdestination mit einer über 150-jährigen Tourismuserfahrung ist für unser 25. TFA der perfekte Austragungsort.“, so Dr. Roland Zegg als Gründer
und Veranstalter des TFA. „7 Millionen Übernachtungen pro Jahr im Zillertal, ein Drittel der Wertschöpfung in der Region durch den Tages- und Skitourismus sind nur zwei der Indikatoren, dass
unsere Teilnehmenden in den Tagen vor Ort jede Menge an bereicherndem Input mit nach Hause
nehmen können“.
www.tourismusforum.ch
Pressekontakt:
TourismusForum Alpenregionen (TFA)
c./o. grischconsulta
Kathrin Spiller
Sägenstrasse 8
CH-7000 Chur
Fon: +41 – 81 – 3 54 98 00
kspiller@grischconsulta.ch
Seite 2
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 198 KB
Tags
1/--Seiten
melden