close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationsblatt für Lehrkräfte (pdf | 330 KB)

EinbettenHerunterladen
Schlagzeilen der letzten Woche
13. Oktober 2014
Aktueller
Kurs
(%)
Änderung*
DAX
8.813,6
0,3%
Lufthansa lässt sich Umbau zwei Milliarden Euro kosten: Die neue Strategie „Lufthansa
Cargo 2020“ soll das Frachtgeschäft auf mehr Rendite trimmen. In den kommenden
Jahren will die Fluggesellschaft rund zwei Milliarden Euro für den drastischen Umbau in
die Hand nehmen.
CAC 40
4.078,4
0,1%
FTSE 100
6.335,0
-0,1%
-2,9%
16.544,1
-
-2,7%
Tochter der Deutschen Bank zeigt sich selbst an: Wegen möglicher Beihilfe zur
Steuerhinterziehung hat sich die Schweizer Tochter der Deutschen Bank in den USA
selbst angezeigt. Hintergrund der Anzeige ist ein Steuer-Abkommen zwischen der
Schweiz und den USA.
S&P 500**
1.906,1
-
-3,1%
NASDAQ Comp.**
4.276,2
-
Nikkei 225**
15.300,6
-
Hang Seng 40
23.143,4
0,2%
0,1%
Shanghai Comp
2.366,0
-0,4%
0,5%
Kospi
1.927,2
-0,7%
26.372,8
0,3%
5.155,5
-0,6%
Salesforce fordert SAP heraus: Der US-amerikanische Software-Entwickler Salesforce will
deutlich in den europäischen Markt investieren – und so Marktführer SAP überholen.
500 neue Stellen will das Unternehmen im kommenden Jahr in Europa schaffen.
Die Allianz vermietet jetzt auch Lokomotiven: Die Tochter Allianz Capital Partners (ACP)
übernimmt zusammen mit dem australischen Vermögensverwalter Hastings, Alberta
Investment Management (AIMCo) und der französischen EDF Invest die britische
Eisenbahn-Leasinggesellschaft Porterbrook Rail Finance, wie die Käufer in der Nacht zum
Samstag mitteilten. Der Kaufpreis liegt nach einem früheren Zeitungsbericht bei
umgerechnet bis zu 2,5 Milliarden Euro.
Betriebsrat will neue Holding für Lkw-Sparte: Volkswagens Konzernbetriebsratschef
Bernd Osterloh fordert eine neue Organisationsstruktur für die Nutzfahrzeugallianz im
Unternehmen. Nach der im Sommer geglückten Komplettübernahme der schwedischen
Lkw-Tochter Scania müsse die Zusammenarbeit mit der zweiten Nutzfahrzeugtochter
MAN aus München eine neue Form unter dem VW-Konzerndach erhalten.
Minister sieht Edeka-Tengelmann-Übernahme kritisch: Bundeslandwirtschaftsminister
Christian Schmidt glaubt, dass Edeka es sehr schwer haben wird, die TengelmannSupermärkte zu kaufen. Insider warnen jedoch vor einem zweiten Fall der Marke
Schlecker.
Fraport bietet um Regionalflughäfen mit: Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat
ein Gebot für 14 griechische Regionalflughäfen abgegeben. Die griechische Behörde für
Privatisierung (HRADF) teilte am Freitag mit, dass sie insgesamt drei verbindliche Offerten
für die Regionalflughäfen des krisengeschüttelten Eurolandes erhalten habe.
FC Bayern mit Rekordumsatz: Der FC Bayern München hat die vergangene Saison aus
finanzieller Sicht so erfolgreich wie noch nie abgeschlossen. Der deutsche Fußball-Primus
steigerte den Konzernumsatz um 22 Prozent auf 528 Millionen Euro und durchbrach
damit erstmals die Grenze von einer halben Milliarde Euro.
Neuer Konkurrent für die Deutsche Bahn: Großbritanniens größter Bahnbetreiber Go
Ahead will nach Deutschland expandieren und in den Nahverkehr auf der Schiene
einsteigen. „Wir werden uns an einer kleinen Anzahl von Ausschreibungen beteiligen“,
kündigte Deutschland-Chef Richard Stuart gegenüber der Wirtschaftswoche an.
Bankenverband entspannt vor Stresstest-Ergebnis: Institute solide: Die deutschen Banken
fürchten nach den strengen Bilanzprüfungen und Stresstests durch die Europäische
Zentralbank (EZB) keine bösen Überraschungen.
Seite 1 von 5
DJIA**
BSE Sensex
S&P/ASX 200
1 Woche
% Änderung
-4,4%
-4,9%
-4,5%
-2,6%
-1,8%
-1,0%
-2,4%
Aktueller Kurs um 11:15 MEZ, *% Änderung gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag,
**Schlusskurs vom Freitag
Mit einem Team von über 130 Mitarbeitern ist
Goodman Masson die größte Personalberatung
mit einem reinen Fokus auf Finanzpositionen in
London. Goodman Masson rekrutiert seit über
20 Jahren erfolgreich Fach- und Führungskräfte
aus dem Finanzbereich.
Mit Standorten in London und Düsseldorf und
einem jährlichen Umsatz von über 35€ Millionen
ist das Unternehmen auf Positionen in den
Bereichen Accounting, Controlling, Tax,
Treasury, Internal Audit, Risk, Finance Change
und finanznahen Beratungen spezialisiert.
Königsallee 106
40215 Düsseldorf
T: +49 (0)211 30132 123
E: kontakt@goodmanmasson.de
Google: Knapp 145 000 Anträge zum Löschen von Links in Europa: Google hat in rund vier Monaten fast 145 000 Anträge von Europäern zur
Löschung von Suchergebnissen aus ihrer Vergangenheit bekommen. Aus Deutschland kamen knapp 25 000 davon, wie aus den veröffentlichten
Zahlen hervorgeht.
Bund genehmigt riskante Exporte für Krisenländer in Milliardenhöhe: Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr milliardenschwere Exporte von
Gütern bewilligt, die sowohl für militärische als auch zivile Zwecke verwendet werden können.
«BamS»: Gabriel will alternative Lösungen für Energiewende vorlegen: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und der bayerische
Ministerpräsident Horst Seehofer sollen bei ihrem Treffen zur Energiewende ihre Zeitpläne miteinander abgestimmt haben. Nach dem Gespräch am
Donnerstag hatten sie mitgeteilt, dass Seehofer bis Januar Zeit hat, in Bayern einen Dialogprozess über die beiden umstrittenen Stromtrassen zu
führen.
Schäuble und Weidmann warnen vor Panikmache: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat angesichts eingetrübter Weltwirtschaft und
Konjunkturdelle in Deutschland vor übertriebenem Pessimismus gewarnt. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann sagte, es gebe einen Widerspruch
zwischen den Diskussionen und den vom IWF veröffentlichten jüngsten Konjunkturprognosen.
Ratingagentur S&P senkt Ausblick für Frankreich auf «negativ»: Das unter Reformdruck stehende Frankreich muss eine Abstufung seiner
Kreditwürdigkeit durch Standard & Poor's (S&P) fürchten. Die Ratingagentur senkte den Ausblick für die Note "AA" auf "negativ" von "stabil".
Bericht: Nahles plant Offensive gegen Langzeitarbeitslosigkeit: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will ab 2015 stärker gegen
Langzeitarbeitslosigkeit vorgehen. Unter anderem solle es in den Jobcentern mehr Vermittler und Fallmanager geben, schreibt die «B.Z.» unter
Berufung auf ein Konzept von Nahles. Außerdem sollten bundesweit bis zu 600 sogenannte Betriebsakquisiteure gezielt Unternehmen überzeugen,
Langzeitarbeitslose einzustellen.
Eurogruppen-Chef wirft Deutschland fehlenden Reformeifer vor: Der Vorsitzende der Eurogruppe, der niederländische Finanzminister Jeroen
Dijsselbloem, hat Deutschland aufgefordert, sich nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Arbeitsmarktreformen auszuruhen.
Daimler warnt vor Gesetzen zulasten von Unternehmen: Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth hält die geplanten Gesetze zur Neuregelung von
Werkverträgen und Leiharbeit für verfehlt. «Ich warne davor, dass ein weiterer Eingriff, eine weitere Reglementierung und auch eine weitere
Reduzierung der Flexibilität am Ende ganze Wertschöpfungsketten gefährdet», sagte der Manager der Nachrichtenagentur dpa.
Fitschen kritisiert Bankenstrafen in Amerika: Jürgen Fitschen, der Ko-Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, hat die eskalierenden Geldstrafen für
Kreditinstitute in den Vereinigten Staaten als unverhältnismäßig, unlogisch und als vielfach „nicht nachvollziehbar“ kritisiert.
VW-Betriebsratschef: Brauchen keine Unternehmensberatung: Der umstrittene Einsatz der Unternehmensberatung McKinsey beim Sparprogramm
für die Volkswagen-Kernmarke ist laut VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh vom Tisch. «Wir können das ohne externe Berater am besten», sagte
Osterloh der Nachrichtenagentur dpa.
Alzheimer-Forscher wollen an die Börse: Das 1997 gegründete, auf die Alzheimer-Forschung spezialisierte Unternehmen aus Halle/Saale, Probiodrug
will mit der Ausgabe von bis zu 1,7 Millionen neuen Aktien bis zu 32 Millionen Euro einnehmen, wie Probiodrug am Freitagabend mitteilte.
IW-Chef warnt vor Währungskrieg: In ungewöhnlich scharfen Worten hat der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft vor einem
Abwertungswettlauf mit den Vereinigten Staaten gewarnt. Man sei einem Währungskrieg bereits sehr nahe, schreibt Michael Hüther.
Schäuble: Die Wirtschaft läuft besser als ihr Ruf: Finanzminister und Notenbankchefs sorgen sich um die Weltwirtschaft und fordern neue
Konjunkturprogramme. Finanzminister Schäuble sieht das anders: Er findet, es läuft gar nicht so schlecht.
EZB-Direktor erklärt Sparpolitik für fast beendet: Die meisten europäischen Länder sind nach Ansicht von EZB-Direktor Benoit Coeure mit der
Konsolidierung ihrer öffentlichen Finanzen vorangekommen. Deshalb sei eine Diskussion über eine Sparpolitik in Europa größtenteils beendet, sagte
Coeure am Freitag bei einer Vorlesung an der Johns-Hopkins-Universität nahe Washington.
AfD-Chef: Frankreich sollte Euro aufgeben: Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat einen Austritt Frankreichs aus der Euro-Zone gefordert. Das Land
sei dort derzeit das größte Problem, sagte der Europaabgeordnete der «Bild am Sonntag».
So will der VW-Chef fünf Milliarden Euro einsparen: Die VW-Kernmarke soll bis 2017 fünf Milliarden Euro freischaufeln. Dafür will Konzernchef
Winterkorn etwa auf kaum nachgefragten Extras verzichten. Einsparungen beim Stammpersonal soll es nicht geben.
Aldi senkt Preise für Zucker und Pommes drastisch: Aldi pflegt sein Image als Preisführer. Zucker und Kartoffelprodukte werden teilweise um mehr
als 20 Prozent billiger. Was die Verbraucher freut, ist für die Landwirte eine Katastrophe.
Airbus will A330 teilweise in China montieren: Airbus wird künftig Großraumflugzeuge nicht nur nach China liefern, sondern will sie dort auch
komplett innen ausstatten und lackieren. Seit sechs Jahren produziert der europäische Flugzeughersteller bereits seine kleine Modellfamilie A320 in
der Hafenstadt Tianjin. Künftig sollen die Aktivitäten erweitert und dort auch das Großraummodell A330 ausgestattet werden.
Seite 2 von 5
EU-Kommissar Borg will Patientenrechte stärken: Laut AOK sterben in Deutschland mehr Patienten durch Behandlungsfehler als im Verkehr. EUGesundheitskommissar Borg fordert deshalb die Mitgliedsstaaten auf, Patientenbeschwerden ernster zu nehmen.
Frankreich will deutschen Atomausstieg übertrumpfen: Frankreich will in den kommenden zehn Jahren 22 Atomkraftwerke abschalten – obwohl die
Stromversorgung bislang zu 80 Prozent davon abhängt. Das kann Auswirkungen auf die deutsche Versorgung haben.
Oettinger will endlich Einigung im Gasstreit: EU-Energiekommissar Günther Oettinger kündigt im Gasstreit neue Gespräche an. Beim Zwist über
aufgelaufene Rechnungen und künftigen Lieferpreis sieht er Russland gegenüber der Ukraine klar im Vorteil.
Seite 3 von 5
Wichtige Konjunkturdaten
Montag,
13. Oktober 2014
Dienstag,
14. Oktober 2014
Deutschland: Großhandelspreisindex
Großhandelspreisindex (M/M) (Sep)
Wichtige Firmenveröffentlichungen
(J/J)
(Sep),
Deutschland: ZEW-Umfrage zur Konjunkturstimmung (Okt),
ZEW-Index der aktuellen konjunkturellen Entwicklung (Okt)
-
Handels- & Quartalsergebnis: Ahlers AG
Eurozone: ZEW-Umfrage zur Konjunkturstimmung (Okt),
Industrieproduktion, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (Aug),
Industrieproduktion, saisonbereinigt (M/M) (Aug), EcoFinTreffen
USA: NFIB-Optimismus des Kleingewerbes (Sep), RedbookIndex zu den Einzelhandelsumsätzen, saisonbereinigt (M/M)
(10. Okt), Redbook-Index zu den Einzelhandelsumsätzen (J/J)
(10. Okt)
Mittwoch,
15. Oktober 2014
Deutschland: EU-Harmonisierter Verbraucherpreisindex (J/J)
(Sep), Verbraucherpreisindex (J/J) (Sep), EU-Harmonisierter
Verbraucherpreisindex (M/M) (Sep), Verbraucherpreisindex (M/
M) (Sep)
Handels- & Quartalsergebnis:
Eigenheimbau AG
USA: MBA-Hypothekenanträge (10. Okt), Erzeugerpreisindex
ohne Lebensmittel und Energie (M/M) (Sep), Erzeugerpreisindex
(J/J) (Sep), Empire State Index für das Verarbeitende Gewerbe
in New York (Okt), Einzelhandelsumsätze (M/M) (Sep),
Einzelhandelsumsätze der Kontrollgruppe (M/M) (Sep),
Erzeugerpreisindex ohne Lebensmittel und Energie (J/J) (Sep),
Einzelhandelsumsätze ohne Autos & Benzin (Sep),
Einzelhandelsumsätze ohne Autos (M/M) (Sep),
Erzeugerpreisindex (M/M) (Sep), Lagerbestände (Aug), FedKonjunkturbericht „Beige Book"
Donnerstag,
16. Oktober 2014
Eurozone: Verbraucherpreisindex (M/M) (Sep), KernVerbraucherpreisindex (J/J) (Sep), Verbraucherpreisindex (J/J)
(Sep), Handelsbilanz, saisonbereinigt (Aug), Handelsbilanz,
nicht saisonbereinigt (Aug)
Abschlussergebnis: KWS Saat AG
USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (11. Okt), Fortgesetzte
Anträge auf Arbeitslosenhilfe (4. Okt), Industrieproduktion (M/
M) (Sep), Kapazitätsauslastung (Sep), Produktion im
Verarbeitenden Gewerbe (SIC) (M/M) (Sep), NAHBImmobilienmarktindex (Okt), Philadelphia Fed-Index für das
allgemeine Geschäftsklima im Verarbeitenden Gewerbe (Okt),
EIA-Lagerhaltung an Erdgas, Änderung (10. Okt), DOERohölbestände in Cushing (Fässer) (10. Okt), EIA-Änderung der
Rohöllagerbestände (Fässer) (10. Okt), DOE-Benzinbestände
(10. Okt), DOE-Destillat-Lagerhaltung (10. Okt), Langfristige
T I C -N e t to k a p i ta l z u fl ü s s e
( A ug) ,
Ge s a m te
TIC Nettokapitalzuflüsse (Aug)
Freitag,
17. Oktober 2014
Eurozone: Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt (J/J) (Q2),
Bruttoinlandsprodukt, saisonbereinigt (Q/Q) (Q2), Produktion
im Bauhauptgewerbe, saisonbereinigt (M/M) (Aug), Produktion
im Bauhauptgewerbe, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (Aug)
USA: Baubeginne (Sep), Baubeginne (M/M) (Sep),
Baugenehmigungen (M/M) (Sep), Baugenehmigungen (Sep),
Reuters/Michigan-Verbraucherstimmungsindex (Okt)
Seite 4 von 5
-
Wilex
AG,
Helma
Dieser Bericht wurde aus allgemein zugänglichem und unabhängigem Datenmaterial sorgfältig zusammengestellt, welches zum Stand dieses Berichts
als vertrauenswürdig eingestuft wurde. Goodman Masson Recruitment Services Limited („GMRS”), seine Angestellten und unabhägige Dritte
übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Bericht gemachten Angaben. Die zusammengetragenen Meldungen
sind daher nicht als akkurat oder vollständig einzustufen. Änderungen werden vorbehalten. GMRS, seine Angestellten und unabhängige Dritte sind
nicht dazu verpflichtet, Inhalte dieses Berichts zu modifizieren oder zu aktualisieren, sofern eine Angabe an Richtigkeit verliert.
Dieser Bericht ist rein informativ und stellt keine Aufforderung für Kauf- oder Verkaufshandlungen dar. Die zusammengefassten Informationen
basieren nicht auf dem Interesses eines einzelnen Privatanlegers oder anderer Investoren. Privatanlegern und anderen Investoren wird geraten, eine
unabhängige Finanzberatung in Anspruch zu nehmen, welche die spezifischen Risiken, Ziele und Einschränkungen berücksichtigt, auf dessen Basis
der Betroffene eigene Entscheidungen trifft. Eine Anlage in Aktien birgt Risiken. Der Wert von Investments unterliegt Schwankungen. Die in der
Vergangenheit erzielte Performance stellt kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Investitionen sollten unter Berücksichtigung des
gesamten Portfolios eines Investors getätigt werden. GMRS, seine Angestellten und unabhängige Dritte übernehmen keine Gewähr oder geben
keine Garantie für Veröffentlichungen in diesem Bericht. Jegliche Haftung und Regressinanspruchnahme für mittelbare und unmittelbare Folgen der
veröffentlichten Inhalte durch GMRS, seine Angestellten und unabhängigen Dritte wird ausgeschlossen. Sollten weitere Fragen bestehen oder Details
nötig sein, kontaktieren Sie bitte Goodman Masson, kontakt@goodmanmasson.de
Seite 5 von 5
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
9
Dateigröße
259 KB
Tags
1/--Seiten
melden