close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hochwertiges T-shirt oder Poloshirt

EinbettenHerunterladen
Tier
■ BAUERNBLATT l 25. Oktober 2014
Zuchtviehauktion im Oktober
Gute Einkaufsmöglichkeiten in Neumünster
Auf der Oktoberauktion verlief der
Markt recht verhalten. Bei nachgebenden Zuschlagspreisen fanden
fast alle Auktionstiere einen Käufer.
In der Schwarzbuntabteilung erzielten die abgekalbten Färsen
1.168 € im Durchschnitt. Für den
Höchstpreis von 1.400 € wurden vier
Färsen zugeschlagen:
Schwarzbunte
Katalognummer (Nr.) 62 „Nigeria“, eine typstarke „Bogart“-Tochter von Bernd Ellerbrock, Westerau.
„Oletta“ (Nr. 65), eine gut entwickelte „Magna P“-Tochter von Bernd
Klindt, Wisch. „Olivia“ (Nr. 88), eine
schicke, ansprechende „Labiate“Tochter von der Eekhoff/Ruhsert
GbR, Grauel. „Palma“ (Nr. 91), eine
typstarke, leistungsbereite „Manpower“-Tochter von Volker Wehde,
Bünsdorf.
Die schwarzbunten gekörten Bullen erlösten im Mittel 1.500 €.
Teuerster Bulle war „Roderius“
(Nr. 30), ein rahmiger, langer „De-
Zuschlagspreis: 1.350 €. Die rotbunten gekörten Bullen wurden im
Durchschnitt für 1.414 € verkauft.
Teuerster Bulle war „Ragnar“ (Nr.
4), ein dunkler, typstarker „Taurus“Enkel von Walter G. Fechter, Hamdorf (RD/ECK), Zuschlagspreis:
1.800 €.
Angler
In der Anglerabteilung wurden
die zwei angebotenen Färsen für
1.350 € zugeschlagen. Den Höchstpreis von 1.400 € erreichte „EG Paula“ (Nr. 95), eine mittelrahmige, typstarke „Halma“-Tochter von Lorenz
Engelbrecht, Grundhof (SL/FL).
Die nächste Auktion für schwarzDie „Stylist“- Tochter „Nevada“ von Hartmut Schwarzlos, Tangstedt, präsentierte sich im perfekten Verkaufsgewand.
Foto: Rüdiger Böhnke und rotbunte Bullen sowie weibliche
Tiere – nur BHV1-freie Tiere mit amtnim“-Sohn aus einem sehr leistungslicher Bescheinigung – findet am
Rotbunte
starken Kuhstamm. Züchter: Kaack
Donnerstag, 6. November, in den
KG, Ratzbek (OD), Zuschlagspreis:
In der Rotbuntabteilung wurden Holstenhallen, Neumünster, statt.
1.900 €.
die abgekalbten Färsen für 1.200 €
Die drei von Hartmut Schwarzlos, zugeschlagen. Teuerste Färse war
Rüdiger Böhnke
Tangstedt, aufgetriebenen Kühe prä- Nr. 90, eine große, typstarke „Aval“Rinderzucht
sentierten sich im tadellosen Ver- Tochter mit komplettem AbstamSchleswig-Holstein eG
kaufskleid mit hohen Einsatzleistun- mungspapier.
Tel.: 0 43 21-905-310
Züchter:
Eekgen und erreichten 1.184 € im Mittel. hoff/Ruhsert GbR, Grauel (RD/ECK),
r.boehnke@rsheg.de
39
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
4
Dateigröße
572 KB
Tags
1/--Seiten
melden