close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

CEO-Statement| Signavio GmbH Dr. Gero Decker ist Mitgründer und

EinbettenHerunterladen
CEO-Statement| Signavio GmbH
Dr. Gero Decker ist Mitgründer und Geschäftsführer der Signavio GmbH,
einem internationalen Softwareanbieter für webbasierte
Prozessmodellierung. Er ist BPM-Experte und Co-Autor des Buches “The
Process”.
Wo sehen Sie die Erfolgsfaktoren im BPM-Geschäft in der Zusammenarbeit mit Ihren Kunden?
BPM ist ein Team-Sport. Akzeptanz und Beteiligung auf allen Ebenen - von der Fachebene bis zum
Top-Management - ist der Schlüssel zum Erfolg. Offene und kollaborative Ansätze sind daher
zwingend erforderlich.
Welche innovativen Lösungen bieten Sie Ihren Kunden an?
Signavio bietet eine kollaborative Prozessplattform, über die alle Mitarbeiter in die Verbesserung von
Geschäftsprozessen eingebunden werden können. Von der einfachen Prozessaufnahme mit
QuickModel über die kollaborative Verfeinerung eines Prozesses bis zum Diskutieren und
Nachschlagen im Prozessportal: Signavio ist die ideale Plattform für alle Phasen des
Prozessmanagements. Neu in 2015 ist, dass Signavio auch operative Entscheidungen unter die Lupe
nimmt. In Zeiten von Big Data Analytics und Entscheidungsautomatisierung über Rules, schlägt
Signavio's Decision Management Plattform den Bogen zwischen smarter IT und fachlichem
Mehrwert.
Was raten Sie Ihren Kunden hinsichtlich Digitalisierung der Geschäftsprozesse?
Digitalisierung heißt nicht nur, bestehende Prozesse in IT zu gießen. Vielmehr müssen Prozesse, und
manchmal sogar ganze Geschäftsmodelle, neu erfunden werden. Denn wenn man einfach nur
abwartet, wird man zwangsläufig vom Markt verschwinden. Das Gebot der Stunde ist, vorne mit
dabei zu sein. Beispielsweise gilt es, die Fülle an Informationen, die man inzwischen zur Verfügung
hat, konsequent für bessere Entscheidungen zu nutzen und in schlauen Regelwerken zu verarbeiten.
Genau hierfür haben wir in diesem Jahr unsere Business Decision Management Lösung veröffentlicht.
Welche spezifischen Geschäftsprozesse sind automatisierbar und welche nicht?
IT-Unterstützung macht grundsätzlich für jeden Prozess Sinn. Für repetitive und strukturierte
Prozesse gibt es klassische BPM-Suiten. Moderne Workflow-Lösungen, wie z.B. Effektif, bieten eine
gute Unterstützung für weniger strukturierte und kollaborativere Szenarien, in denen der Anteil
vollautomatisierter Aktivitäten nicht so hoch ist. Ein großer Trend dieser Tage ist auf jeden Fall,
verstärkt auf automatisierte Regelwerke zu setzen. So lassen sich wiederkehrende Entscheidungen in
Prozessen kostengünstig und effizient abbilden und erhöhen gleichzeitig die Agilität der ITLandschaft.
CEO-Statement | Swiss BPM Forum 2015
Autor
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
4
Dateigröße
363 KB
Tags
1/--Seiten
melden