close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer - Asklepios

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg
Bergedorfer Straße 10, 21033 Hamburg
Telefon:
040 7306-0
Telefax:
040 739 46 60
E-mail: mail@buk-hamburg.de
Internet:www.buk-hamburg.de
ROW-Symposium
Für weiterführende Informationen und Fragen
Dr. rer. nat. Nils Weinrich
Projektkoordinator und stellv. Projektleiter
Tel.: 040 7306-1617
Fax: 040 7306-2799
E-mail: row@buk-hamburg.de
3. Symposium zum Forschungsprojekt
Rettungskette Offshore Wind
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung
bis zum 13. Februar 2015 erforderlich. Aufgrund der begrenzten Raumkapazitäten entscheidet der Eingang der Anmeldung über die Teilnahme.
Teilnahmegebühren
Die Teilnahmegebühr beträgt € 50,00 und ist an der Tageskasse in bar zu entrichten.
Fortbildungspunkte
Die Akkreditierung der Veranstaltung ist bei der Ärztekammer
Hamburg beantragt.
Veranstaltungsort
Hörsaal, BG Unfallkrankenhaus Hamburg, Bergedorfer Str. 10,
21033 Hamburg
Verkehrsverbindungen:
Autobahn A1 (aus Richtung Bremen/Hannover) Abfahrt Bill­stedt
oder von NO (Berlin/Lübeck) Abfahrt Bergedorf, dann auf der
B5 in Richtung Bergedorf.
Von Hamburg: B5 (Schnellstraße).
drei arbeits- und ereignisreiche Jahre im Rahmen unseres
von der Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution
(BGHW) geförderten Forschungsprojektes „Rettungskette Offshore Wind“ liegen hinter uns.
Neben der konsequenten Bearbeitung zahlreicher wissenschaftlicher Fragestellungen war es uns immer ein besonderes Anliegen, die Arbeitsansätze und -ergebnisse im „Offshore-Netzwerk“ zu diskutieren. Als Teilnehmer am Runden
Tisch Maritime Sicherheitspartnerschaft sowie verschiedener
Projekt- und Arbeitsgruppen ist es unser Ziel, die dort geführten Gespräche und Diskussionen mit belastbaren wissenschaftlichen Daten zu unterstützen. Die positiven Rückmeldungen von Ihnen freuen uns besonders, denn Sie zeigen,
dass unsere wissenschaftliche Arbeit zur Konsensfindung
und Synergiebildung beiträgt.
Mit Abschluss des letzten Projektjahres möchten wir Ihnen
nun die wichtigsten Ergebnisse vorstellen und einen Einblick
in die aktuellen Arbeiten im Rahmen verschiedener Arbeitsgruppen geben.
Parkplätze:
Die Besucherparkplätze des BUKH finden Sie links und rechts
der Einfahrt. Die erste Stunde ist kostenfrei.
Wir laden Sie herzlich ein in das Berufsgenossenschaftliche
Unfallkrankenhaus Hamburg zu unserem 3. ROW-Symposium
und freuen uns auf intensive Gespräche und Diskussionen.
Öffentlicher Nahverkehr:
Ab Hamburg Hauptbahnhof: Schnellbus 31 bis „Unfallkrankenhaus“, S21 bis Bergedorf oder U2 bis Mümmelmannsberg. Ab
S-Bahnhof Bergedorf (S21) oder U-Bahnhof Mümmelmannsberg
(U2) mit den Bussen 232 oder 332 bis „Unfallkrankenhaus“. Ab
Lauenburg: Schnellbus 31 bis „Unfallkrankenhaus“.
Quelle: D. Hory/BUKH
Anmeldung via Fax:
040 7306-1706
oder
Email: veranstaltungen@buk-hamburg.de
23./24. Februar 2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
Prof. Dr. med. Christian Jürgens
Ärztlicher Direktor und Projektleiter
„Rettungskette Offshore Wind“
Dr. rer. nat. Nils Weinrich
Projektkoordinator
„Rettungskette Offshore Wind“
Programm Montag, 23.02.2015
Programm Dienstag, 24.02.2015
10:30Willkommenskaffee/Registrierung
08:30Willkommenskaffee/Registrierung
11:00Begrüßung
Jürgens
Vorsitz: Kraus/Nielsen
11:15Grußworte
Schreiber
09:00 Erste Hilfe und Telekonsultation
im Offshore-Windbereich
Weinrich
11:45 Eröffnungsvortrag: Offshore-Windenergie und
Maritime Sicherheitspartnerschaft in Deutschland
Kuhbier
09:30 Rettungsdienstliche Versorgung bei Bau und Betrieb
von Offshore-Windparks
Stuhr
12:30 3 Jahre ROW – Rückblick und Bilanz
Weinrich/Stuhr
10:00 Analyse von 39 Einsätzen der betrieblichen Luftrettung
im Windpark BARD Offshore 1
Dethleff
Referenten und Vorsitzende
12:00 Bericht aus der Arbeitsgruppe „Luftrettung Offshore“
Stuhr
Dethleff, Dirk, Dr. rer. nat.
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
12:15 Bericht aus der Arbeitsgruppe „Maritimer Rettungsweg“
Weinrich
Jürgens, Christian, Prof. Dr. med.
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
12:30 Zusammenfassung und Ausblick
Weinrich/Stuhr
Kraus, Gerhard, Dr. med.
BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
13:00 Ende der Veranstaltung mit Möglichkeit der Einnahme
eines Mittagessens in der Kantine des BUKH
Kuhbier, Jörg, Senator a. D.
Stiftung Offshore Windenergie
Lönnecker, Stefan, Dr. med.
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
13:00 Mittagspause
Neuhöfer, Eva-Sabine
Siemens AG
10:30Kaffeepause
Vorsitz: Preisser/Weinrich
Vorsitz: Schreiber/Dethleff
14:00 Retrospektive Analyse medizinischer Vorfälle bei Bau
und Betrieb von Offshore-Windparks
Dethleff
14:45 Zentrales Medizinisches Offshore Register (ZeMOR)
Nielsen
15:30Kaffeepause
Nielsen, Maja
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
11:00 Anforderungen an die Organisation der Rettungskette
aus betriebsärztlicher Sicht
Neuhöfer
Preisser, Alexandra, Dr. med.
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
11:30 Bericht aus der Projektgruppe „Rettung und Erste Hilfe
Offshore“
Kraus
Schreiber, Hans-Jürgen
ehem. Vorsitzender der Geschäftsführung der BGHW
Stuhr, Markus, Dr. med.
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Vorsitz: Lönnecker/Stuhr
16:00 Lessons Learned – Fallbeispiele aus dem betrieblichen Luftrettungsdienst Offshore
N. N.
17:30 Ende des 1. Veranstaltungstages mit anschließendem
„Get-together“
Forschungsprojekt Rettungskette Offshore Wind
Forschungsleiter
Prof. Dr. med. Christian Jürgens
Projektkoordinator
Dr. rer. nat. Nils Weinrich
Gefördert durch:
Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution
68145 Mannheim
www.bghw.de
Weinrich, Nils, Dr. rer. nat.
BG Unfallkrankenhaus Hamburg
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
451 KB
Tags
1/--Seiten
melden