close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Detaillierte Stellenbeschreibung - Hochschule Hamm

EinbettenHerunterladen
Nah dran an der Zukunft
Die 2009 gegründete staatliche Hochschule Hamm-Lippstadt steht für interdisziplinär ausgerichtete
Studiengänge mit klarer Orientierung auf aktuelle und künftige Anforderungen des Marktes. Praxisbezug, Kreativität, Offenheit, Toleranz und Teamorientierung sind unser Anspruch in Forschung,
Lehre und Organisation.
Wir leben Modernität in allen Bereichen und freuen uns auf exzellente Querdenker und
engagierte Kolleginnen und Kollegen, die im Team am Aufbau und an der Entwicklung einer der
zukunftsfähigsten Hochschulen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich – mitten in NordrheinWestfalen – mitarbeiten wollen.
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzen wir befristet die halbe Stelle einer/eines
wissenschaftlichen Mitarbeiterin /
wissenschaftlichen Mitarbeiters
für physikalische Chemie und Verfahrenstechnik
(Standort: Hamm, Kennziffer: 15-03)
Wir suchen Bewerberinnen/Bewerber, die die vielfältigen Aufgaben und außergewöhnlichen Herausforderungen einer Hochschulgründung mit viel Engagement und Motivation angehen. Im Studiengang „Umweltmonitoring und Forensische Chemie“, der im Wintersemester 2015/2016 neu eingeführt
wird, ergeben sich vielfältige Aufgaben bei der Weiterentwicklung und Neuerstellung von Vorlesungsinhalten, Seminaren und Übungen im Bereich der physikalischen Chemie und Verfahrenstechnik.
Ihre Aufgaben:
• Unterstützung bei der Durchführung von Vorlesungen, Seminaren und Übungen im Bereich der
physikalischen Chemie
• Betreuung, Pflege und Mitarbeit beim weiteren Ausbau von chemisch-physikalischen Laboren
• organisatorische und fachliche Mitarbeit bei gemeinsamen wissenschaftlichen Aktivitäten
Unsere Anforderungen:
• guter (Fach-)Hochschulabschluss einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung z. B. als Verfahrens techniker/-in mit Nebenfach/Vertiefung im Bereich der physikalischen Chemie und/oder Elektro chemie
• Kenntnisse im Bereich der Mathematik, Informatik sowie Messtechnik werden vorausgesetzt
• Bereitschaft und Engagement für die eigene wissenschaftliche Weiterentwicklung im Rahmen ver schiedener Forschungsprojekte sowie generelle Unterstützung des Hochschul-Teams innerhalb der
MINT-Fächer
• Selbstständigkeit und Organisationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und
Freude am Umgang mit jungen Menschen
• Freude am technischen Experimentieren
• ausgeprägte didaktische Befähigung (nachgewiesen durch z. B. erfolgreich durchgeführte Trainings,
Schulungen bzw. Lehrtätigkeit, Tätigkeit als studentische Hilfskraft in der Lehre, entsprechendes
Engagement in Vereinen)
Allgemeines zur Stelle:
Der Dienstort ist Hamm. Die zunächst auf zwei Jahre befristete Teilzeitstelle (50 %) ist spätestens bis
zum 01.10.2015 zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Zukunft von Frauen zu fördern und fordert
entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei
gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Klingt das nach einer ansprechenden Perspektive für Sie? Dann senden Sie uns - möglichst per E-Mail
in einer pdf-Datei - Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 15-03
sowie das Beiblatt zu Ihrem Werdegang, das Sie auf unserer Homepage www.hshl.de finden, bis zum
20. Februar 2015 an:
Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt
Sachgebiet 3.3
Marker Allee 76-78, 59063 Hamm
bewerbung@hshl.de
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
31
Dateigröße
334 KB
Tags
1/--Seiten
melden