close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ÄRZTLICHES BASISWISSEN ONKOLOGIE

EinbettenHerunterladen
ANMELDUNG
ÜBERBLICK
update medizin
Hamburger Fortbildungen
28. März 2015 und
10. Oktober 2015
9.00 – 16.30 Uhr
WIR BIETEN
ÄRZTLICHES BASISWISSEN ONKOLOGIE
renommierte und bundesweit anerkannte Experten
aus Forschung und Praxis
ANTWORTFAX
eine umfangreiche Übersicht zu aktuellen Themen der
Onkologie für Ärztinnen und Ärzte aller Fachrichtungen
UNSERE REFERENTEN SIND
Hiermit melde ich mich verbindlich an:
Onkologie I
DARUM GEHT ES:
update medizin
Hamburger Fortbildungen
Onkologie II
Beide Fortbildungstage
Name, Vorname
E­Mail (zum Versand der Rechnung)
Datum, Unterschrift
Praxisstempel
ONKOLOGIE, TEIL I
28. März 2015, 9.00 – 16.30 Uhr
Wir danken unseren Sponsoren
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Roche Pharma AG
IPSEN Pharma GmbH
R­Biopharm AG
Biotest AG
Sarstedt AG & Co
Teva GmbH
The Binding Site GmbH
Hain Lifescience GmbH
Sebia GmbH
ÄRZTLICHES BASISWISSEN
ONKOLOGIE
16 Fortbildungspunkte
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung per
E­Mail. Bei begrenzter Platzanzahl vermerken wir nach
Überweisung des Rechnungsbetrages von 30,00 € / 50,00 €
(für eine / beide Veranstaltungen) Ihre Anmeldung
als verbindlich.
Herzlichen Dank!
Fax: 040 / 75 66 39 ­ 14
info@wecare­communications.com
Tagungsbüro
we care communications GmbH
Seewartenstraße 10, Haus 5
20459 Hamburg
V.i.S.d.P. Dr. Jens Heidrich. Stand: Januar 2015, Änderungen vorbehalten
Bronchial­ und Lungentumore
Leukämien und Lymphome
Tumorerkrankungen bei Kindern
Gastrointestinale Tumore
Keimzelltumore
Mammakarzinome
Tumormarker
Stellenwert der Genetik
Überweisungskriterien zum Onkologen
ONKOLOGIE, TEIL II
Veranstalter
Labor Dr. Heidrich & Kollegen MVZ GmbH
Stuvkamp 22, 22081 Hamburg
Telefon: 040 / 9 707 999 ­ 0
www.labor­heidrich.de
■
■
■
■
■
■
■
■
■
10. Oktober 2015, 9.00 – 16.30 Uhr
28. März 2015
und
10. Oktober 2015
9.00 – 16.30 Uhr
Hotel Hafen Hamburg
www.update-medizin.de
■
■
■
■
■
■
■
■
■
Infektionen und Tumorerkrankungen
Tumorerkrankungen in der Dermatologie
Tumorerkrankungen in der Orthopädie
Neuroendokrine Tumore
Tumore des Gehirns und Rückenmarks
Ovarialkarzinome, Keimzelltumore
Tumorerkrankungen und Vitamin D­Mangel
Urologische Tumore
Ethische Grundsätze in der Onkologie
EINLADUNG
PROGRAMM
PROGRAMM
VERANSTALTUNGSDETAILS
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
„Onkologie 1“ am Samstag, 28. März 2015
„Onkologie 2“ am Samstag, 10. Oktober 2015
update medizin
Hamburger Fortbildungen
Im Rahmen unserer Fortbildungsreihe update medizin –
Hamburger Fortbildungen führen wir in diesem Jahr zwei
Veranstaltungen zum Themenschwerpunkt „Onkologie“
durch. Dazu laden wir Sie herzlich ein.
Onkologie ist ein Thema, mit dem sich fast alle Fach­
bereiche der Medizin auseinandersetzen. Umso wichtiger
ist ein fachübergreifender Blick auf die wich­tigsten
Neuerungen von Diagnostik und Therapie. Wir haben
daher für die häufigsten Tumorarten Expertenbeiträge
vorgesehen und dazu namhafte Referenten eingeladen.
Das Themenspektrum ist so umfangreich, dass wir
die Vorträge auf zwei Fortbildungstage verteilt haben.
Ent­sprechend finden Sie in diesem Flyer unsere
Einladung zu einer Fortbildung am 28. März und am
10. Oktober 2015.
Raum Elbkuppel
Foyer
9.00
Einlass
Industrie Ausstellung
9.10
Einleitung in die Thematik
Dr. J. Heidrich, Veranstalter „update medizin –
Hamburger Fortbildungen“
9.10 Einleitung in die Thematik
Dr. J. Heidrich, Veranstalter „update medizin –
Hamburger Fortbildungen“
9.20
Aktuelles zum Lungencarcinom
Priv.-Doz. Dr. M. Reck, Chefarzt Abtlg. Onkologie,
LungenClinic Grosshansdorf
9.20 Tumorerkrankungen in der Dermatologie
Prof. Dr. E. Stockfleth, Klinikdirektor für Dermatologie und
Venerologie, Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
10.00
Die häufigsten hämato-onkologischen Erkrankungen:
Leukämien, Lymphome und andere ...
Prof. Dr. W. Fiedler, Ltd. Oberarzt II. Med. Klinik,
Fachbereich Onkologie-Hämatologie, UKE-Hamburg
Raum Elbkuppel
9.00 Einlass
Foyer
Industrie Ausstellung
10.00 Infektionserkrankungen – unterschätzte Ursache für Tumore
Prof. Dr. M. Maaß, Labor Dr. Heidrich & Kollegen, Hamburg
10.40 Ovarialkarzinom – Diagnostik und Therapie
Priv.-Doz. Dr. S. Mahner, Ltd. Oberarzt, Koordinator des
Gynäkologischen Krebszentrums, UKE-Hamburg
10.40
Kriterien für die Überweisung zum Hämato-Onkologen
Dr. J. Dahlke, Hämato-onkologisches Zentrum Norderstedt
11.10
Kaffeepause
Bei beiden Veranstaltungen wird es darum gehen,
mithilfe praxisnaher Vorträge eine Gesamtbetrachtung
des Themenkomplexes „Onkologie“ vorzunehmen. Die
Vorträge werden sich auf die häufigsten Fragestellungen
konzentrieren, die im klinischen Alltag des niederge­
lassenen Kollegen von Relevanz sind. Dazu betrachten ­
wir verschiedenste Tumore, gehen auf die Diagnostik ein
und stellen uns die Frage nach „alternativen“ Therapien.
11.20
Tumormarker – Fakten versus Mythen
Dr. P. Stieber, München
12.10
Tumorerkrankungen im Kindesalter
Prof. Dr. S. Rutkowski, Stv. Direktor der Klinik für Pädia­
trische Hämatologie und Onkologie, UKE-Hamburg
12.50
Gastrointestinale Tumore
Prof. Dr. P. Layer / Dr. U. Rosien, Ärztlicher Direktor /
Ltd. Arzt der Medizinischen Klinik, Israelitisches Krankenhaus Hamburg
Wir freuen uns auf eine facettenreiche Veranstaltung und
hoffen auf interessante Erkenntnisse und spannende
Diskussionen. Für unsere Planung bitten wir um recht­
zeitige und verbindliche Anmeldung.
13.30
Mittagspause
14.10
Keimzelltumore
Prof. Dr. M. de Wit, Chefärztin der Klinik für Innere
Medizin, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin,
Vivantes Klinikum Neukölln
14.30 Tumorerkrankungen und Behandlungsmöglichkeiten
in der Orthopädie
Prof. Dr. L. Gerdesmeyer, Sektion für onko­logische und
rheumatologische Orthopädie, UKSH, Kiel
14.50
Brustkrebs – Was gibt es Neues für die Praxis?
Prof. Dr. V. Müller, Stv. Direktor der Klinik für Gynäkologie,
Leiter gynäkologische Onkologie, UKE-Hamburg
15.20 Neuroendokrine Tumore
Prof. Dr. S. Petersenn, Facharzt für Endokrinologie,
ENDOC Hamburg
15.30
Stellenwert der Genetik in der onkologischen
Diagnostik und Therapie
Dr. L. Harder, Institut für Tumorgenetik Nord, Kiel und
Labor Dr. Heidrich & Kollegen, Hamburg
16.00 Vitamin D Mangel und Tumorerkrankungen – Was ist
bewiesen?
Prof. Dr. S. Pilz, Klinische Abteilung für Endokrinologie
und Stoffwechsel, Universität Graz
Mit herzlichen kollegialen Grüßen
Dr. Jens Heidrich
Industrie Ausstellung
Industrie Ausstellung
ca 16.10 Diskussion und Ende der Veranstaltung
11.20 Kaffeepause
Industrie Ausstellung
11.40 Diagnostik und Therapie der drei häufigsten urologischen
Tumore
Priv.-Doz. Dr. W.-H. Meyer-Moldenhauer, Klinikum Stephansplatz, ehem. Chefarzt Urologisches Zentrum Hamburg-Harburg
12.20 Tumore des Gehirns und Rückenmarks
Prof. Dr. M. Mehdorn, Direktor der Klinik für Neurochirurgie,
UKSH, Kiel
13.00 „Sinn und Unsinn“ des ärztlichen Handelns in der Onkologie –
eine ethische Betrachtung
Dr. V. Maaßen, Leitender Arzt Brustgesundheitszentrum
Hamburg, Asklepios Kliniken Hamburg
13.40 Mittagspause
ca 16.30 Diskussion und Ende der Veranstaltung
Industrie Ausstellung
28. März 2015 und
10. Oktober 2015
9.00 – 16.30 Uhr
ÄRZTLICHES BASISWISSEN
ONKOLOGIE
Veranstaltungsort
„Elbkuppel“ im Hotel Hafen Hamburg
Seewartenstraße 9, 20459 Hamburg
Telefon: 040 / 31 11 3 - 0
www.hotel-hafen-hamburg.de
Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr pro Einzelveranstaltung
beträgt 30,00 €; für beide Veranstaltungen
zusammen beträgt sie 50,00 €.
Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.
Eine Rechnung erhalten Sie nach Anmeldung per E-Mail.
Fortbildungspunkte
Die Fortbildungsakademie der Ärztekammer Hamburg
hat jede Veranstaltung mit jeweils 8 Fortbildungspunkten
akkreditiert. Für beide Veranstaltungen zusammen
er­halten Sie 16 Fortbildungspunkte.
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
3
Dateigröße
361 KB
Tags
1/--Seiten
melden