close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Express - TSV Alemannia Zähringen

EinbettenHerunterladen
Nr. 7
Handball
Express
Saison 2014 / 2015
www.handball-in-zaehringen.de
Liebe Handballfreunde,
ich hoffe, dass Sie alle gut ins neue Jahr gestartet sind und freue mich darauf,
Sie bei unseren Heimspielen und den anderen Veranstaltungen ebenso
zahlreich wie im vergangenen Jahr begrüßen zu können!
Zum aktuellen Heimspielwochenende in der Saison 2014/2015 möchte ich alle
Zuschauer, unsere Gegner mit ihren mitgereisten Fans und Verantwortlichen,
sowie die eingeteilten Schiedsrichter im Namen der Handballabteilung des TSV
Alemannia Zähringen 1900 e.V. herzlich willkommen heißen.
Die kurze Pause über die Feiertage haben die Mannschaften zum Auskurieren
von Blessuren und zur Regeneration für die schwere Rückrunde genutzt. Für die
Damen 1 kam die Pause wohl gerade zur rechten Zeit, musste man doch nach
einer tollen Serie ohne Niederlage erst zum Ende der Hinrunde ohne
Punktgewinn vom Feld. Die Herren 1 hat nicht zuletzt durch die
Verletztenmisere zu selten etwas Zählbares verbuchen können und hofft, wieder
zurück in die Erfolgsspur zurückzufinden und die Bilanz in der Rückrunde
insbesondere gegen die direkte Konkurrenz am Tabellenende kontinuierlich zu
verbessern. Bitte unterstützen Sie gerade alle Teams nach Kräften!
Abschließend möchte ich mich bei allen Helfern und Sponsoren bedanken.
Ohne Euch ist der Spielbetrieb mit all seinen Herausforderungen nicht zu
schaffen! D A N K E!!
Drücken Sie uns auch an diesem Heimspieltag wieder kräftig die Daumen und
unterstützen Sie in bewehrter Art und Weise unsere Teams.
Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Lektüre des Handballexpress,
faire, spannungsreiche und begeisternde Handball-Spiele in der Jahnhalle.
Für die Handball-Abteilung
Ihr
Oliver Schmitt
Aktuelles Spielwochenende:
Samstag 24.01.2015
15:15 Uhr
mE1-Jugend
16:30 Uhr
mD-Jugend
18:00 Uhr
Damen 2
19:45 Uhr
Herren 2
Sonntag 25.01.2015
11:00 Uhr
Herren 3
12:45 Uhr
mC-Jugend
14:30 Uhr
mA-Jugend
16:30 Uhr
Herren 1
-
TSV March
HG Müllheim/Neuenburg
TSV March II
ESV Freiburg
-
SG Waldkirch/Denzlingen IV
HG Müllheim/Neuenburg
TSC Blumberg
ESV Weil
Saison 2014/2015 - Seite 3
Herren 1
Alemannia Zähringen – TV Pfullendorf 14:10 (33:30)
Verdienter Heimsieg trotz schlechter Schlussphase
Nachdem das Spiel in der Vorwoche in Ehingen am Bodensee leider aufgrund einer schlechten
Phase zu Beginn des Spieles verloren ging, wollte die Zähringer-Truppe den Start in die Partie
gegen den TV Pfullendorf nicht wieder „vermasseln“. Stand es doch in Ehingen nach 8 Min. 8:1
für die Heimmannschaft und das Spiel war quasi gelaufen. Mit dem TV Pfullendorf gastierte eine
ausgeglichene Mannschaft in der Jahnhalle die immer wieder durch Ihre starken 1:1 Situationen
und über Ihre starken Außen zum Torerfolg kommen. Auf dies war die Mannschaft gut eingestellt
und es konnte eine schnelle Führung zum 4:1 herausgespielt werden. Aus einem guten
Deckungsverbund heraus konnten einfache Ballgewinne erzielt und per Tempogegenstoß
erfolgreich abgeschlossen werden. Gerade Vincent Idstein war hier immer wieder erfolgreich. Die
sonst ruhig aufgebauten Spielzüge wurden auch immer wieder gut genutzt, so dass es nach ca.
15 Min. 10:4 für die Heimmannschaft stand. Doch der TV Pfullendorf wollte sich noch nicht
geschlagen geben und verkürzte vor der Pause wieder auf 14:10. Gerade in dieser Phase von
der 20. – 30. Spielminute schlichen sich wieder einige Unkonzentriertheiten auf Seiten des
Gastgebers ein.
In der Halbzeitpause wurde klar angesprochen dass die nächsten 15-20 Minuten für den
Ausgang des Spieles entscheidend sein werden und die Konzentration hoch gehalten werden
soll. Dies verinnerlichten die Zähringer sehr gut und legten mit dem Tore werfen wieder vor.
Julian Kaupen schloss in dieser Phase einige Spielzüge gekonnt aus dem Rückraum ab und
machte so die oft fehlenden „einfachen Tore“. Beim Spielstand von 20:12 war das Spiel dann
quasi entschieden und Zähringen hatte noch Lust auf mehr Handball. Über ein schnelles
Tempospiel konnte diese Führung bis auf 31:21 in der 50. Min. ausgebaut werden und alles sah
nach einem Kantersieg aus. Doch die wacker kämpfenden Pfullendorfer hielten dagegen und
konnten das Spiel mehr und mehr verkürzen. In dieser Phase unterliefen den Alemannen zu viele
technische Fehler und es wurde überhastet und schlecht abgeschlossen. So kam Pfullendorf in
den letzten 10 Min. nochmals auf 3 Tore heran, doch für mehr sollte es nicht reichen. Ein
Kompliment an den Gegner, der sich in dieser Partie nie aufgab.
Nach diesem Heimerfolg wollen die Alemannen gerne nachlegen und haben Ihr letztes Spiel vor
der Winterpause am 14.12 in Ringsheim zu bestreiten. Der TUS Ringsheim erwies sich aber in
der Vergangenheit sehr oft als der starke Gegner, gegen den sich die Alemannen oftmals schwer
taten.
Torschützen für den TSV: J. Kaupen 9, V. Idstein 6, M. Bühler 5, A. Tsoulfas 4, F. Vogt 4, S. Rünzi 2/2, F.
Hinderhofer 2, J. Hehn 1
Unser heutige Gegnermannschaft: ESV Weil
hinten v.l.:
Roland Christ, Jonas Schamberger, Raphael Dinse,
Florian Förster, Marvin Röschard, Tobias Ludwig,
Julian Pister, Ozan Arslan, Trainer Bruno Kempf
vorne v.l.:
Tilo Kaufmann, David Dinse, Jens Tüxen,
Lukas Krauth, Matthias Bauer, Jonas Dinse,
Jan Knössel, Arno Tüxen
Seite 4 – Saison 2014/2015
AXA Generalvertretung Kurt Eckert  Gewerbestraße 1  79194 Gundelfingen
Tel. 0761 589589  Fax: 0761 589055  kurt.eckert@axa.de
Saison 2014/2015 – Seite 5
Seite 6 - Saison 2014/2015
Damen 1
Erste Niederlage
Am Sonntagabend ging es zu Hause zur gewohnten Zeit um 18:15 Uhr gegen den direkten
Tabellennachbarn ESV zum Freiburgderby. Die Ansprache vor dem Spiel durch Trainer
Torsten Leonhardt war klar und deutlich, wer heute zwei Punkte mit nach Hause nehmen
wollte, müsste konsequent in der Abwehr 60 Minuten lang hart arbeiten und vorne im Angriff
schnelle und sichere Pässe spielen, sowie durch Spielzüge bzw. Auftakthandlungen die
Abwehr der Damen des ESV knacken. Personell noch immer geschwächt war dennoch klar,
dass das ein hartes Stück Arbeit werden würde.
Von der ersten Minute an standen sich die Zähringerinnen, wie auch schon gegen MaulburgSteinen, selbst im Weg. So trafen die Gäste zum 0:1 und würden diese Führung zu keinem
Zeitpunkt an diesem Abend wieder hergeben. So stand es nach wenigen Minuten 1:5 für die
Gäste des ESV. Die Damen der Alemannia fanden nicht in ihr Spiel, schlossen oft die Angriffe
zu früh ab und in der Abwehr fehlte die letzte Konsequenz gegen die starken ESVlerinnen.
Man fand einfach kein adäquates Mittel gegen die Gäste und so zogen diese über ein 3:10
über ein 5:13 bis zum Halbzeitstand von 7:15 davon.
In der Kabine war zwar die Ansprache durch Torsten klar und deutlich, dennoch wollten sich
die Zähringerinnen trotz eines acht Torrückstandes noch nicht geschlagen geben und die
nächsten 30 Minuten nochmal alles geben, um sich vor heimischer Kulisse nicht dermaßen
abschlachten zu lassen.
Das erste Tor der zweiten Halbzeit ging dann zwar auf das Konto der Alemannia, dennoch
hatte man an diesem Abend keinen Stich gegen die wirklich gut spielenden Gäste des ESV.
So ging man über ein 9:20 zu einem 13:23 bis zu einem 15:27. Dieses Spiel war wirklich
kräfteraubend, aber zu keinem Zeitpunkt gaben die Zähringerinnen sich ganz auf und
arbeiteten immer wieder gegen eine Riesenklatsche. Aber zum Schluss musste man sich
dann doch mit einem 21:29 geschlagen geben. Verdient gab man die ersten beiden Punkte in
einem Spiel an die Gäste ab.
Positiv trotz des Punktverlustes bleibt zu sagen, dass die Moral trotz des großen Rückstandes
bis zum Ende erhalten blieb und man bis zum Schluss kämpfte.
Es spielten: Anne-Sophie Grangé, Carola Klose; Lisa Faist, Isabell Winkler, Stefanie Moser
(2/1), Anika Plötze (2), Sabine Gröll(1), Milena Deckert (3), Anja Krepper, Stefanie Eichner
(5/4), Karin Marksteiner, Lisa Deckert (8), Melissa Robert, Selina Müller.
Unsere heutige Gegnermannschaft:
Auswärtsspiel in Bad Säckingen
Hinten von links:
Trainer Wolfgang von Sperl, Stefanie Langguth,
Cornelia Huber, Ina Hering, Anja Osterwald,
Sabrina Schmidt, Conny Brendel, Sandra Schikowski
Vorne von links:
Kim Schwarz, Cathrina Flum, Annaleah Hanske,
Sara Kaltenbach, Katharina Schwander,
Sabrina Mayer, Katharina Rybkina, Jenny Fricker,
Sonja Langer, Vanessa Bruttel
Saison 2014/2015 - Seite 7
Tabellen
Herren 1
&
Damen 1
Herren 1
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Mannschaft
TuS Oberhausen
SG Köndringen/Teningen 2
SF Eintr. Freiburg
ESV Weil
TV Ehingen
HSG Freiburg
TuS Ringsheim
TV Pfullendorf
SG Maulburg/Steinen
TV Brombach
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
TuS Steißlingen 2
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
TV Gottmadingen
Spiele
13
13
13
13
13
14
14
13
12
13
13
12
13
13
S
12
9
9
9
9
9
8
7
4
4
4
3
3
0
U
0
0
0
0
0
0
0
1
0
0
0
0
0
1
N
1
4
4
4
4
5
6
5
8
9
9
9
10
12
Tore
436 : 347
405 : 335
388 : 331
373 : 330
368 : 347
408 : 375
375 : 364
358 : 347
320 : 358
354 : 396
327 : 370
313 : 367
310 : 376
325 : 417
Punkte
24 : 2
18 : 8
18 : 8
18 : 8
18 : 8
18 : 10
16 : 12
15 : 11
8 : 16
8 : 18
8 : 18
6 : 18
6 : 20
1 : 25
S
10
9
9
7
7
6
5
3
3
3
2
1
U
0
1
0
2
0
1
0
2
0
0
0
0
N
1
1
3
2
6
4
5
7
8
8
10
10
Tore
338 : 235
308 : 210
319 : 289
250 : 222
329 : 293
259 : 251
213 : 228
248 : 272
228 : 262
231 : 276
191 : 266
181 : 291
Punkte
20 : 2
19 : 3
18 : 6
16 : 6
14 : 12
13 : 9
10 : 10
8 : 16
6 : 16
6 : 16
4 : 20
2 : 20
Damen 1
Platz
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Mannschaft
HSG Freiburg 3
SG Waldkirch/Denzlingen
ESV Freiburg
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen
DJK Bad Säckingen
TB Kenzingen 2
HSV Schopfheim
TV Frbg.-St.Georgen
TV Herbolzheim
SG Köndringen/Teningen
HandBall Löwen Heitersheim
SG Maulburg/Steinen
Spiele
11
11
12
11
13
11
10
12
11
11
12
11
Herren 1
Kader Herren 1:
Zugänge: Felix Frey (eigene Jugend), Moritz Schmidberger (eigene Jugend), Lukas Böhringer
(pausiert), Vincent Idstein (Herren 2), Markus Kapfer (Herren 2), Julian Kaupen (St. Pauli)
Torhüter: Fabian Krepper, Markus Kapfer
Feldspieler: Max Bühler, Johannes Roming, Sascha Winkler, Felix Vogt, Felix Frey, Karl Greven,
Mario Ilic, Maximillian Hinderhofer, Simon Rünzi, Moritz Schmidberger, Alexios Tsoulfas, Vincent
Idstein, Julian Kaupen, Lukas Böhringer
Trainer: Dominic Ruh, Leif Harting
Physiotherapeut: Bernard Stoeffler
Saison 2014/2015 – Seite 9
Damen 1
Hintere Reihe: Sponsor Andreas Beck, Nadine Graf, Selina Müller, Milena Deckert, Louisa Bühler, Denise Eiler,
Melissa Robert, Lisa Faist, Stefanie Moser, Anne-Sophie Grangé, Coach Torsten Leonhard
Vordere Reihe: Isabell Winkler, Stefanie Eichner, Nicole Epple, Anika Plötze, Anja Krepper,
Sabine Kehrer, Lisa Deckert
Seite 10 - Saison 2014/2015
Saison 2014/2015 – Seite 11
Spielplan
Herren 1
&
Damen 1
Landesliga Süd Herren
So. 25.01.2015
16:30 Alemannia Zähringen
Sa. 31.01.2015
18:00 TuS Steißlingen 2
16:30 Alemannia Zähringen
So. 08.02.2015
Sa. 21.02.2015
So. 01.03.2015
So. 08.03.2015
So. 15.03.2015
Sa. 21.03.2015
So. 29.03.2015
So. 19.04.2015
So. 26.04.2015
Sa. 02.05.2015
Sa. 09.05.2015
18:00 TV Gottmadingen
16:30 Alemannia Zähringen
17:00 SG Köndringen/Teningen 2
16:30 Alemannia Zähringen
19:00 HSG Freiburg
16:30 Alemannia Zähringen
16:30 TuS Oberhausen
16:30 Alemannia Zähringen
20:00 TV Pfullendorf
20:00 Alemannia Zähringen
ESV Weil
Alemannia Zähringen
TV Brombach
Alemannia Zähringen
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Alemannia Zähringen
SG Maulburg/Steinen
Alemannia Zähringen
SF Eintr. Freiburg
Alemannia Zähringen
TV Ehingen
Alemannia Zähringen
TuS Ringsheim
Bezirksklasse Damen
So. 25.01.2015
So. 08.02.2015
Sa. 21.02.2015
So. 01.03.2015
Sa. 07.03.2015
15:30 DJK Bad Säckingen
18:15 Alemannia Zähringen
17:30 TV Herbolzheim
18:15 Alemannia Zähringen
Alemannia Zähringen
HSG Freiburg 3
Alemannia Zähringen
SG Waldkirch/Denzlingen
Alemannia Zähringen
So. 15.03.2015
19:30 Handball Löwen Heitersheim
18:15 Alemannia Zähringen
So. 29.03.2015
18:15 Alemannia Zähringen
So. 19.04.2015
So. 26.04.2015
14:50 SV Schopfheim
18:15 Alemannia Zähringen
Sa. 02.05.2015
16:00 ESV Freiburg
SG Maulburg/Steinen
Alemannia Zähringen
Sa. 09.05.2015
18:00 HSG Freiburg 3
Alemannia Zähringen
Seite 12 - Saison 2014/2015
SG Köndringen/Teningen
TB Kenzingen 2
Alemannia Zähringen
Der Toyota
Plakettenservice
2,5
16
Machen Sie die Pflicht zur Kür:
Nutzen Sie unseren praktischen und preisgünstigen Plakettenservice bei
uns im Hause.
 an jedem Werktag 
€ 25,00
Empfehlenswert zuerst die TÜV-Durchsicht
 Material wird getrennt berechnet 
Hauptuntersuchung incl. Abgasuntersuchung
II
II
II
II
Autohaus N o r d
Klaus Schömmel eK
-Benziner
-Diesel ohne OBD
-Diesel mit OBD
€ 91,00
€ 94,00
€ 87,00
Zinkmattenstr. 8b
79108 Freiburg
Tel.: 0761/507805
Saison 2014/2015 – Seite 13
Seite 14 - Saison 2014/2015
Spielbericht
weibliche B-Jugend
Starkes Auswärtsspiel im neuen Jahr
Am Samstagnachmittag ging es für die B-Mädels zum Auswärtsspiel nach Herbolzheim.
Die Gegnerinnen der SG Kenzingen /Herbolzheim stehen momentan auf dem zweiten
Tabellenplatz und so gingen die Mädels aus Zähringen von Anfang an konsequent an die
Sache heran. Das erste Tor ging bereits auf das Konto der Gäste und die Zähringerinnen
sollten die Führung zu keinem Zeitpunkt mehr an diesem Nachmittag hergeben. Durch eine
starke Abwehr und schönen gemeinschaftlich herausgespielten Toren im Angriff, konnten die
Gäste zunächst auf ein 0:4 davonziehen. Das allerdings wollten sich die Hausherrinnen nicht
gefallen lassen und kamen auf ein 4:6 heran. Bis zur Halbzeit konnte sich dann keiner der
beiden Mannschaften wirklich absetzen und so ging man nach den ersten 25 Minuten mit
einem Vorsprung für die Alemannia von 10:12 in die Kabine.
Voll motiviert und erneut stark im Angriff agierend gingen die ersten beiden Tore erneut auf
das Konto der Gäste aus Zähringen. So stand es nach wenigen Minuten in Halbzeit zwei
10:14. Erneut stand die Abwehr der TSV-Mädels sicher und auch im Angriff wurden super
Tore durch Zusammenspiel, Eins gegen Eins Aktionen und starken Rückraumwürfen von allen
Positionen erzielt. Die mitgereisten Fans sahen an diesem Samstag ein wirklich schönes und
attraktives Handballspiel der B-Mädels. Über ein 13:18 bis zum 15:21 ließen die
Zähringerinnen nichts mehr anbrennen und konnten so einen Sieg nach 50 Minuten mit einem
Endstand von 16:23 einfahren.
Am kommenden Samstag geht es dann für die B-Mädels des TSV Alemannia Zähringen nach
Müllheim zum erneuten Auswärtsspiel. Wenn man an die Leistungen vom Spiel gegen die SG
Kenzingen/Herbolzheim anknüpfen kann und genauso souverän auftritt wie an diesem
Samstag, sollten den Zähringerinnen auch die nächsten zwei Auswärtspunkte sicher sein.
Es spielten: Fabi, Caro, Ani (9), Nathalie (6), Meli, Annika (1), Hannah (1), Chrissy (1), Jana (5)
Die restlichen Mannschaften:
Männliche C-Jugend – Südbadenliga
Männliche D-Jugend
Männliche E1-Jugend
E2-Jugend gemischt
Weibliche B-Jugend – SG Alemannia Zähr. / St. Georgen
F-Jugend Minis
Weibliche D-Jugend
Handball Kiga
Saison 2014/2015 – Seite 17
Seite 18 - Saison 2014/2015
A-Jugend
Hintere Reihe von links:
Trainer Ahmed el-Ghussein, Felix Bühler,
Mirco Kabis, Nils Kornacker,
Tom Lebrecht, Florian Hinderhofer,
Trainer Fabian Krepper.
Vordere Reihe von links:
Samuel Natalis, Philipp Böhringer, Lino Giandesin,
Fabian Heizler, Jonathan Natalis, Johannes Hehn.
Es fehlen:
Hendrik Dittmers, Dominique Burger,
Philipp Schöllhorn.
B-Jugend
Neue Aufwärm-Shirts für die B-Jugend
Sichtlich erfreut präsentiert die männliche B-Jugend ihre neuen Aufwärm-Shirts,
die dank der finanziellen Unterstützung durch die ARV Winkler GmbH und die ITK – IndustrieTechnik Kienzler GmbH angeschafft werden konnten.
Die Jungs und die Trainer bedanken sich herzlich bei den beiden Werbepartnern.
Die besondere Seite
Hurra, hurra der kleine Anton
Joan Nikolaus ist da!
Seit Nikolaus 2014 gibt es einen Zähringer Handballer mehr auf der Welt!
Auch wenn er bislang nur 3,7kg wiegt, nur 53cm groß ist und weder werfen
noch Halbe stemmen kann
06.12.2014
Das war die Bewerbung der E1 zum „Einlaufen der
Nationalmannschaft beim Vorbereitungsspiel zur WM“.
Hallo Jury,
wir sind die E1 Mannschaft des TSV Alemannia
Zähringen/Freiburg. Unsere Mannschaft ist
international und deshalb spielen wir nicht
nur Handball sondern auch handball, hentbol,
‫ہینڈبال‬
und lopta.
(übersetzt hat unser Freund Google)
Wir haben das Motto etwas angepasst und hoffen,
dass das so o.k. ist!?
„Wir spielen Handball, weil wir nur gemeinsam, zusammen,
miteinander, vereint, kollektiv, geschlossen ein total cooles
Team sind. Und wenn du meinst jetzt geht nichts mehr –
kommt wieder irgendwo ein Mitspieler her ………..“!
So! Hoffentlich können wir die Jury überzeugen
Seite 20 - Saison 2014/2015
Schiedsrichter Saison 2014/2015
Diese Saison ist der Verein in der glücklichen Lage keinen Schiedsrichter verloren zu haben,
wenngleich einige wegen Studium, Auslandsaufenthalt und Praktikum nicht pfeifen werden können.
Diese Kollegen/innen wollen aber in der kommenden Saison wieder voll „angreifen“. Gleichwohl
haben wir ein Problem, der Nachwuchs ist uns abgebrochen. Wir konnten auch für diese Saison keine
Nachwuchsschiedsrichter/in aus der Jugendabteilung, für den Schiedsrichterlehrgangmelden, hier
richte ich meine Bitte an den Jugendleiter und die Trainer der A-/B-Jugend für die kommende Saison
die Werbetrommel zu schlagen.
Für die kommende Saison erwarte ich da schon 1 oder 2 Nachwuchs“-Pfeifen“, das gilt im Übrigen
auch für den Aktiven-Bereich. Bitte denkt daran:
Stagnation bedeutet Rückschritt
Wir im Verein haben uns auf die Fahne geschrieben nach vorne zu schauen und nicht auf der Stelle zu treten.
In unserer Abteilung sind vertreten: 1 Baden-Württemberg-Oberliga Gespann, 1 Südbadenliga-Gespann, 1 Nachwuchsgespann M-BK und Frauen-Landesliga sowie Einzelschiedsrichter im Bezirk.
Unser Kader besteht somit in der Saison 2014/2015 aus 9 Schiedsrichtern und 3 Schiedsrichterinnen und gehört, wie seit
Jahren, zu den Großen des Bezirks. Im Einzelnen sind das:
Blank Edgar
Schiedsrichterobmann
TSV Alemannia
Schriftführer Bezirksausschuss
des Schiedsrichterbezirks
Freiburg-Oberrhein
Häußer Sebastian
Baden-Württemberg-Oberliga
Rumpf Britta
Pausiert wg. Auslandspraktikum
Blum Ralf
Bezirkseinteiler
Hecht Katharina
Pausiert wg. Praktikum/Lehramt
Schumacher Kay
Jugend u. Aktive bis M-KKB
Dr. Baustert Dirk
Baden-Württemberg-Oberliga
Kim Leinenbach
Coachingkader
Wachter Max
pausiert wg. Studium
Gruber Hermann
bis Kreisklasse B
Christian Rist
Frauen-Landesliga und
Jugend-Verbandspiele
Schmidberger Moritz
pausiert wg. Auslandsaufenthalt
Wir Schiedsrichter freuen uns immer auf spannende und faire Spiele, sowie auf ein fachkundiges und faires Publikum.
Ein faires Publikum unterstützt nicht nur die Schiedsrichter, es macht sie auch sicherer.
Ein besonderes Anliegen von mir sind die „Jungschiedsrichter“, also die Anfänger. Hier meine besondere Bitte,
unterstützt diese durch Eure Fairness, bleibt ruhig, wenn auch mal ein Pfiff danebengeht oder gar nicht kommt,
denn jeder fängt einmal ganz von vorne an. Glaubt mir, die Jungs und Mädels schwitzen unten an der Pfeife
gewaltig und sind bemüht, alles richtig zu machen.
Übrigens: Für die kommende Saison 2015/2016 sind auch wieder Neuanfänger in der „Schwarzen Zunft“ gefragt und
willkommen, ich freue mich insbesondere auch auf Anmeldungen „älterer Jahrgänge“.
Meldungen bitte mit vollständigem Namen, Anschrift, Geb.- Datum, Tel. Nr., ggf. E – Mail, nimmt entgegen: euer
Trainer/in und Edgar Blank, Schiedsrichterobmann TSV Alemannia Zähringen, Pochgasse 2, 79104 Freiburg,
Tel.: 0761/42 96 80 25, Email: schieri.blank@arcor.de
Saison 2014/2015 Seite 21
mD-Jugend,
und E1-Jugend
mD-Jugend Bezirksklasse Süd

Hintere Reihe von links: Trainer Felix, Milan,
Silas, Tim, Trainer Philipp.
Vordere Reihe von links: Piet, Flo, Oskar,
Hannes. Es fehlen: Pascal, Jona, Bene, Finn,
Jannes und Manu.
Bericht E-Jugend vom 10. Januar 2015
Am Samstag, den 10.01.2015 spielte die männliche E-Jugend gegen SG Köndringen Teningen II.
Das Heimspiel gegen die im Durchschnitt 1 Jahr jüngere Mannschaft wurde besonders fair ausgetragen und dennoch
klar mit 22:0 (1. Halbzeit) und 17:2 (2. Halbzeit) gewonnen. Durch häufige Wechsel von Feldspielern ins Tor und
Torwarte aufs Feld endete das Spiel mit der Besonderheit, dass der 2. Torwart der Mannschaft, Frederik Ihwe, mit
12 Toren Torschützenkönig wurde.
Frederik Ihwe (m E-Jugend)

E1-Jugend
Vordere Reihe von links: Arif, Enno, Frederik,
Tom, Matti, Noah.
Mittlere Reihe von links: Oskar, Jonas, Martin,
Yehia, Hannes, Robin, Marvin, Edward.
Obere Reihe von links: Thomas Ullrich,
Marius Schneider;
es fehlen: Kevin, Usmann.
E1 – Eine tolle Mannschaftsleistung!
Auch das 5. Spiel gewannen wir bei den Heitersheimer Handballlöwen. Der Sieg war aber gerade
in der 2. Hälfte stark gefährdet. Die erste Halbzeit, in der Spielform (3:3), gewannen wir noch
ziemlich souverän 2:13, da wir das ausgeglichenere Team stellten und auch gerade im Angriff in
der Kleingruppe besser miteinander spielten. In der 2. Halbzeit wurde es aber um einiges enger.
Die 3 guten Einzelspieler, die uns auch körperlich überlegen waren, machten uns das Leben
schwer. Über ein 4:4 setzen wir uns, auch aufgrund der besseren Torhüter, auf 9: 5 ab und auch
da zeigte es sich, dass wir als Mannschaft besser mit einander spielten. Am Ende stand es dann
9:14 und die Jungs hatten aufgrund einer super Mannschaftleistung einen tollen Auswärtssieg
(11:27) eingefahren.
Thomas Ullrich
Seite 22 - Saison 2014/2015
Saison 2014/2015 – Seite 23
Seite 24 - Saison 2014/2015
Saison 2014/2015 – Seite 25
Bericht
Herren 3
18.01.2015, Kreisklasse B Nord
Glücklicher Sieg
TV Neustadt - Alemannia Zähringen III
von Stefan Federer
In Abwandlung eines Zitats von Gary Lineker könnte man als Fazit dieses Spiels
festhalten: Ein Handballspiel dauert sechzig Minuten und am Ende gewinnt die
Zähringer Dritte. Denn wie schon in Emmendingen war man nach dem Abpfiff in
Neustadt erneut ein Last-Minute-Sieger und nahm mit etwas Fortune zwei Punkte mit
nach Hause.
Der erste Auftritt der Alemannia im Handballjahr 2015 nach fünf spielfreien Wochen
begann etwas zäh: Während die Gastgeber in der Anfangsviertelstunde ihre
Chance mehrfach erfolgreich im Tempogegenstoß suchten, zelebrierten die Gäste ihren
gewohnt ruhigen Spielaufbau. Beim 3:3-Zwischenstand nach 10 Minuten hatte man die
Hausherren dann aber wieder eingefangen und sich gleichzeitig auf deren schnelles
Konterspiel besser eingestellt. Die eigenen Angriffe wurden von nun an zielgerichtet zu
Ende geführt, dem aufgebauten Neustädter Angriff ließ die Zähringer Deckung keinen
Raum mehr; dadurch verhinderte man bis fünf Minuten vor dem Wechsel einen
weiteren Gegentreffer (9:3). Danach verließ man jedoch ohne Not die eingeschlagene
Linie und kassierte binnen weniger Minuten ebenso viele Treffer wie in den 25 Minuten
zuvor. Der 10:6-Halbzeitstand spiegelte dann die Kräfteverhältnisse in dieser Partie
aber durchaus korrekt wieder.
In der zweiten Hälfte wurde es dann spannend. Doch obwohl die Zähringer
Angriffsbemühungen nicht als besonders durchschlagskräftig bezeichnet werden
konnten änderte sich zunächst wenig. Nachdem die Gastgeber auf zwei Treffer
herangekommen waren (10:12), nahm sich der Angriff der Hausherren wie schon im
ersten Spielabschnitt eine Auszeit. Dies nutzten die Gäste aus und bauten durch zwei
Tempogegenstöße den Vorsprung zum 15:10 aus. Damit schienen die Gäste ihr Pulver
wohl verschossen zu haben, denn ihnen gelang während der nächsten 10 Minuten (!)
kein weiterer Treffer mehr. Der Zähringer Angriff war nicht mehr vorhanden, etliche
technische Fehler verhinderten weitere Torerfolge. Neustadt witterte seine Chance, kam
Tor um Tor heran und ging in der 57. Minute dann sogar mit 16:15 in Führung.
Glücklicherweise gelang aus Sicht der Alemannia postwendend der Ausgleich, zwei
gegnerische Angriffe später hätte man sich aber nicht beschweren dürfen, wenn der
Unparteiische ein Foulspiel gegen den Neustädter Angreifer anerkannt hätte. Der
darauffolgende Angriff brachte dann den durchaus etwas glücklichen Zähringer
Siegtreffer zum 17:16-Endstand.
Wie man an diesem und den bisherigen Ergebnissen unschwer erkennen kann, ist das
Torewerfen das Ding der Zähringer Truppe in dieser Saison nicht. Sicherlich ein Punkt,
an dem man während der kommenden Trainingseinheiten ansetzen muss...
Es spielten: Oli; Andy, Stupfer, Mario, Paco, Ebse, Ahmed, Ede, Andrej und Stefan.
Seite 26 - Saison 2014/2015
Saison 2014/2015 – Seite 27
Saison 2014/2015 – Seite 15
Seite 28 - Saison 2014/2015
Spielplan
mA / mB / mC - Jugend
Männliche Jugend A – Südbadenliga Süd
So. 25.01.2015
14:30
Alemannia Zähringen
TSC Blumberg
So. 01.02.2015
14:30
TV Sandweier
Alemannia Zähringen
So. 08.02.2015
14:30
Alemannia Zähringen
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Sa. 21.02.2015
14:15
HGW Hofweier
Alemannia Zähringen
So. 01.03.2015
14:30
Alemannia Zähringen
SG Schramberg 1858
So. 08.03.2015
16:30
SG Ottenheim/Altenheim
Alemannia Zähringen
So. 15.03.2015
14:30
Alemannia Zähringen
JSG Untersee
Sa. 28.03.2015
17:35
SG Köndringen/Teningen
Alemannia Zähringen
Sa. 18.04.2015
16:00
SG Marlen/Kehl
Alemannia Zähringen
Männliche Jugend B – Südbadenliga Süd
So. 25.01.2015
14:40
TuS Ringsheim
Alemannia Zähringen
Sa. 07.02.2015
18:00
Alemannia Zähringen
JSG Hegau
Sa. 21.02.2015
16:00
SG Rielasingen/Gottmadingen
Alemannia Zähringen
Sa. 28.02.2015
18:00
Alemannia Zähringen
SG Waldkirch/Denzlingen
Sa. 07.03.2015
16:15
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Alemannia Zähringen
Sa. 14.03.2015
18:00
Alemannia Zähringen
SG Köndringen/Teningen
So. 22.03.2015
14:00
SG Kenzingen/Herbolzheim
Alemannia Zähringen
Männliche Jugend C – Südbadenliga Süd
So. 25.01.2015
12:45
Alemannia Zähringen
HG Müllheim/Neuenburg
So. 08.02.2015
12:45
Alemannia Zähringen
JSG Hegau
So. 22.02.2015
14:15
TuS Ringsheim
Alemannia Zähringen
So. 01.03.2015
12:45
Alemannia Zähringen
HSC Radolfzell
Sa. 07.03.2015
12:45
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
Alemannia Zähringen
So. 15.03.2015
12:45
Alemannia Zähringen
SG Köndringen/Teningen
Sa. 21.03.2015
12:00
HSG Konstanz
Alemannia Zähringen
Saison 2014/2015 – Seite 29
Seite 30 - Saison 2014/2015
Unsere Trainingszeiten
Mannschaft
Jahrg. Trainer
Halle
mA-Jugend-Südbadenliga
95/96
mB-Jugend-Südbadenliga
97/98
Emil-Gött-Halle
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Karlschule
Di 18:00-20:00
Mi 19:15-20:30
Mi 19:15-20:30
Do 18:00-20:00
mC-Jugend-Südbadenliga
99/00
mD-Jugend Bezirksliga
01/02
mE-Jugend Rundenform
03/04
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Emil-Gött-Halle
Jahn Halle
wB-Jugend Bezirksklasse(SG)
wD-Jugend
97/98
99/00
01/02
Di 17:00-18:30
Mi 18:15-19:15
Di 17:00-18:30
Do 17:30-18:45
Mi 17:30-19:00
Sa vorm. unregelm.
Mo 18:00-20:00
Do 17:00-18:30
Mi 17:00-18:15
E-Jugend gemischt
03/04
F-Jugend (Minis)
Handballkindergarten
Ahmed el Ghussein
Fabian Krepper
Gideon Goerdt
Matthias Bühler
Jessica Peter
Max Bühler
Lukas Böhringer
Felix Vogt
Philipp Simon
Max Bühler
Thomy Ullrich
Nicole Ganter
H.-P. Rittemann
Carola Klose
Dorothee Natalis
Manuela Goncalves
Tom Lebrecht
Julia Böhringer
Lars Wortmann
Ina Kalb,
Annika Deckert
Zeiten
Theodor-Heuss Halle
Jahn-Halle
Jahn-Halle
Emil-Gött-Halle
Mi 16:00-17:30
Mi 16:00-18:00
Jahn-Halle
Mi 16:00-17:00
Jahn-Halle
Trainingszeiten der Aktiven
Herren 1
Damen 1
Herren 2
Damen 2
Herren 3
Di 20:15 – 22:00 Uhr, Do 18:30 – 20:00 Uhr / Jahn-Halle
Trainer: Leif Harting, Dominik Ruh
Di 18:30 – 20:15 Uhr, Do 20:15 – 22:00 Uhr / Jahn-Halle
Trainer: Torsten Leonhardt
Di 18:30 – 20:15 Uhr, Mi 20:30 – 22:00 / Jahn-Halle
Trainer: Alexander Butz
Mi 19:00 – 20:30 Uhr / Emil-Gött-Halle
Trainerin: Bettina Tröller
Mi 20:30 – 22:00 Uhr / Emil-Gött-Halle
Trainer: Stefan Knupfer
Saison 2014/2015 – Seite 31
Seite 32 - Saison 2014/2015
Jugendbereich
Minispielfest 30.11.2014 in Waldkirch
Voller Motivation trafen wir uns am Sonntag schon um 9 Uhr morgens um mit vielen engagierten Eltern zu unserem
ersten Minispielfest in dieser Saison zu fahren. Gut in der Zeit machten wir uns gemütlich auf den Weg nach
Waldkirch. Doch dort angekommen fühlten wir uns etwas fehl am Platz. Nur wenige Menschen waren in der Halle
und die Spieler in der Halle waren sehr viel älter und spielten zudem Fußball. Unser Gefühl sollte uns nicht getrogen
haben. Nach kurzem Nachfragen war uns schnell klar, dass wir in der falschen Halle gelandet waren! So schnell es
ging machten wir uns auf den Weg zur richtigen Halle in Denzlingen. Etwas zu spät platzten wir mitten in die ersten
Spiele und wurden von der Turnierleitung auch schon sehnsüchtig erwartet. Nach hektischem Umziehen waren wir
dennoch rechtzeitig zu unserem ersten Spiel bereit und besiegten den Gegner klar. Noch insgesamt 2 Spiele sollten
folgen, die wir ebenfalls mit Bravour gewinnen konnten. In den Spielpausen konnten sich unsere Spieler an
aufgebauten Spielstationen die Aufregung vertreiben und dabei ihre gelernten Fähigkeiten unter Beweis stellen: Von
Koordination bis Kraft und Geschicklichkeit wurde alles gefordert. Alle Spieler haben bei den Spielen alles gegeben
und ihre Lernfortschritte deutlich gezeigt. Am schönsten ist es jedoch sagen zu können, dass wir als Mannschaft
zusammen gespielt haben und somit verdient, den Turniersieg unserer Gruppe erreichen konnten. Wir als Trainer
sind sehr stolz auf die Leistung auf und neben dem Spielfeld und freuen uns auf die kommenden Spiele.
von Julia
Saison 2014/2015 – Seite 33
Damen
Hintere Reihe von links:
Beate, Hannah, Maja,
Diana, Nicola, Biggi, Laura
Mittlere Reihe von links:
Manu, Svenja, Trainerin Bettina,
Sabine, Lea
Vordere Reihe von links:
Kim, Corinna, Katrin, Lisa, Mareile
Es fehlen: Konnie, Biggi 2, Katha
2. Spielbericht Damen 1
Zweite bittere Niederlage in Folge
Am Samstagmittag trafen sich die Damen aus Zähringen gut gelaunt an der Staudingerhalle zum nächsten Freiburgderby, diesmal
gegen die Frauen des TV St. Georgen. Beide Mannschaften waren hoch motiviert mit zwei Punkten in die Winterpause
einzuziehen, ebenso stand für beide Seiten noch eine Revanche vom Hinspiel, welches unentschieden ausging, aus. Leider
waren beide Stammtorhüterinnen der Alemannia verhindert, woraufhin zum Glück Katrin aus der Damen 2 Carola im Tor und die
restliche Mannschaft unterstützte.
Trotz allem war den Mädels aus Zähringen klar, dass dies heute ein Spiel auf Augenhöhe werden wird, so wie es Trainer Torsten
bereits vor dem Spiel angekündigt hatte. Von Anfang an schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Ein hartes aber auf
weiten Strecken faires Spiel wurde den Zuschauern an diesem Nachmittag geboten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich
anfangs wirklich absetzten und so lieferte man sich einen Schlagabtausch von einem 3:4 über ein 7:7 bis zu einem 10:9. Bis zur
Pause konnten die Gastgeberinnen des TV St. Georgen ihren Halbzeitvorsprung mit zwei Toren ausbauen und so ging man bei
einem Halbzeitstand von13:11 in die Kabine.
Dort motivierte Trainer Torsten seine Mädels erneut, man
müsse noch mehr zu einer Einheit in der Abwehr
zusammen-wachsen und im Angriff weiterhin die
einstudierten Auftakthandlungen spielen und so sich in
Halbzeit zwei die beiden Auswärtspunkte erkämpfen.
Dennoch startete man nicht wie erwartet in der zweiten
Hälfte und so gingen die Mädels aus St. Georgen nach ein
paar Minuten mit fünf Toren in Führung. So stand es
zwischenzeitlich 18:13 bzw. 20:15. Dennoch bewiesen die
Zähringerinnen auch heute wieder Moral und kämpften sich
Tor um Tor wieder heran. Nachdem die Damen der
Alemannia beim Stand von 25:19 ihre Aufholjagd starteten,
war der Trainer der Gastgeberinnen sichtlich angespannt,
was dann eine Minute vor dem Schlusspfiff mit einer roten
Karte inklusive Bericht gegen diesen endete. Im letzten
Angriff durch die Zähringerinnen in dieser Partie, verpassten
diese knapp den Ausgleichstreffer und so musste man sich
dann doch mit einem Tor unterschied bei einem Endstand
von 25:24 geschlagen geben.
Besonderen Dank gilt an dieser Stelle Katrin im Tor, die in
der zweiten Halbzeit überragend gehalten hat und ein
starker Rückhalt für die Mannschaft aus Zähringen war.
Ebenfalls großen Dank an die zahlreichen Fans, die erneut
die Mädels aus Zähringen von der Tribüne aus lautstark
unterstützen.
Und natürlich herzliche Genesungswünsche an Isi Winkler,
die sich unglücklich ihren rechten Daumen in diesem Spiel
brach.
Es spielten: Carola Klose, Katrin Beuthner; Lisa Faist, Isabell
Winkler (1), Anika Plötze (3), Sabine Gröll (3), Milena
Deckert (1), Denise Eiler (1), Anja Krepper, Stefanie Eichner
( 8/4 ), Karin Marksteiner, Lisa Deckert (7), Melissa Robert,
Selina Müller.
Seite 34 - Saison 2014/2015
unsere Sponsoren
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf oder sonstigem
Anliegen einer unserer unten aufgeführten Sponsoren.
Ohne diese könnte die Handballabteilung des TSV-Alemannia-Zähringen
nicht solche Erfolge erzielen. Ihnen gilt der Dank des Marketing-Teams
und der Handballabteilung.
ARV Winkler GmbH Autowerkstatt
Autovermietung Schopp
Autohaus Nord Schömmel e.K.
Autohaus Engelhard / Kollinger Gruppe
Badische Staatsbrauerei Rothaus
Blumenparadies Vetter GmbH & Co.KG
CDS Sicherheit
Ford Ernst und König GmbH
Firma Optik Maurus
Franz Herbstritt GmbH
Gaststätte Zähringer Tor
Gerhard Winkler Fliesenbau
Heiko Jenne GmbH
Autoglaserei Menzel
AXA Generalvertretung Kurt Eckert e.K.
Autohaus Weber – Mercedes Benz
BEKA Holzwerk AG
Brauerei Lasser GmbH & Co.KG
Dental Labor Erdrich
Fahrschule Mair
Fenster Mark
Firma XL Textildruck u. Beflockung
Gans u. Gar Küchenwelt GmbH
Gipser und Stukkateurbetrieb Flamm
Haufe-Lexware GmbH u. Co KG
KURY Karosseriebau
Neumayer Hans Jürgen
Metzgerei Sumser
Ormed GmbH A DJO Global Company
Offensiv Sport e.K.
Reich Gartenbau
Sanitärtechnik Gustav Link GmbH
Sparkasse Freiburg – Nördl. Brsg.
Südstar Getränke GmbH
Südkälte GmbH
Maler Menz
Marangi KFZ Meisterbetrieb
OBI Heimwerkermarkt Nord
OBV Baustoffhandel GmbH
REWE Markt Sbikowski OHG
Rollladenbau Mathis
Shooter Stars
Sportprinz Fitnessclub
Sanitär-Heizung-Solar A. Beck
Volksbank Freiburg e.G.
Horst Heidenreich – Sanitäre Anlagen
Saison 2014/2015 – Seite 35
Seite 36 - Saison 2014/2015
Herren 3
Hintere Reihe von links:
Philipp, Stefan, Martin, Ede,
Paco, Stupfer.
Vordere Reihe von links:
Mario, Andrej, Ghuzzo, Oli, Ebse.
Es fehlt: Aki.
Heitersheim – TSV Alemannia Zähringen E1
Am 06.12.2014, also am Nikolaustag, fuhren wir zu unserem Auswärtsspiel
nach Heitersheim. Ich konnte leider nicht mitspielen, da ich noch verletzt bin.
Aber anfeuern konnte ich! Ich durfte auch mit auf der Bank sitzen.
In der ersten Halbzeit mussten wir uns schon mehr anstrengen, als in den
letzten Spielen. Aber durch unser Kurzpassspiel konnten wir den Gegner gut
ausspielen. Die zweite Hälfte war schwieriger, da Heitersheim zwei
körperlich und technisch ganz gute Spieler hatte, die dann durch
Einzelaktionen immer wieder zum Torschuss kamen. Aber unsere
Torhüter Tom und Frederick machten ihnen den Abschluss
schwer, so dass wir am Schluss unseren, mit vier Punkten
gefüllten Nikolausstiefel, mit nach Hause nehmen konnten.
Hannes
Saison 2014/2015 – Seite 37
Wer spielt …… ?
Unser nächster Heimspieltag:
Der nächste Heimspieltag:
Samstag, 07.02.2015
12:45
mE1-Jugend
13:45
mE2-Jugend
15:05
mE2-Jugend
16:10
Damen 2
18:00
mB-Jugend
Sonntag, 08.02.2015
11:00
Herren 3
12:45
mC-Jugend
14:30
mA-Jugend
16:30
Herren 1
18:15
Damen 1
-
SG Waldkirch/Denzlingen II
HG Müllheim/Neuenburg I
TV Neustadt
SF Eintracht Freiburg II
JSG Hegau
-
TuS Oberhausen III
JSG Hegau
HSG Mimmenhausen/Mühlhofen
TV Brombach
HSG Freiburg III
Handball-Express
Saison 2014/2015
Herausgeber:
TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 1900 e.V.
Geschäftsstelle Handballabteilung:
Herrn HansJürgen Neumayer
Reinhold-Schneider-Straße 3
79194 Gundelfingen
Tel. 0761/5853136
Fax: 0761/5853140
alemannia-zaehringen-handball@gmx.de
Gestaltung:
Mareike Hildwein
alemannia-zaehringen-handball@gmx.de
Handball-Fotograf:
Tobias Limberger (TLimberger@aol.com)
Anzeigen:
Nicole Epple
alemannia-zaehringen-handball@gmx.de
Druck:
Tel. 07666 / 8821-0
info@medienhaus-denzlingen.de
Seite 38 - Saison 2014/2015
Autor
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
29
Dateigröße
14 974 KB
Tags
1/--Seiten
melden