close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Konfliktberatung Jugendlicher Adoleszentinnen/junge Erwachsene

EinbettenHerunterladen
Kantorat
Prof. Hans Christoph Becker-Foss
an der Marktkirche St. Nicolai
Wachtelweg 10
31789 Hameln
:
(0049) / (0) 51 51 / 6 71 52
Fax: (0049) / (0) 51 51 / 6 63 86
E-Mail: becker-foss@t-online.de
Kreiskantorat
für den Kirchenkreis Hameln-Pyrmont
Markt-Kirchen-Musik Hameln 2014
Konzerte des Kreiskantorats Hameln-Pyrmont 2014
4. Vorschau (Stand: 12.4.2014)
Informationen über Prof. Hans Christoph Becker-Foss,
Wachtelweg 10, 31789 Hameln / Telefon: 0 51 51 – 6 71 52 | Fax: 0 51 51 – 6 63 86 / <becker-foss@t-online.de>
Vorverkaufsstellen Oratorienkonzerte:
Dewezet-Ticketshop Osterstraße / Bücherstube Seifert Deisterallee 2
Telefonische Vorbestellungen bei Irene Kruse 0 51 55 – 353
Internet-Bestellungen: karten@hamelner-kantorei.de
Vorverkaufsstellen „Serenaden“
Buchhandlung Matthias (Bäckerstraße), Kirchenpunkt im „Eine-Welt-Laden“ im Haus der Kirche (Pferdemarkt)
Telefonisch: Frau Hebisch 0 51 51 – 6 52 28
Alle anderen Konzerte und Veranstaltungen: Eintritt frei – Spenden erbeten
Homepage: www.hamelner-kantorei.de
2014
Ostermontag (21. April 2014) 11 Uhr
KANTATEN-GOTTESDIENST
„OSTERORATORIUM“ VON JOH. SEB. BACH
Irmgard Weber (Hannover), Sopran
Klaudia Zeiner (Leipzig), Alt
Lothar Blum (Köln), Tenor
Gotthold Schwarz (Leipzig), Bass
Bachchor der Hamelner Kantorei an der Marktkirche
Ensemble Schirokko Hamburg
Leitung: Hans Christoph Becker-Foss
Texte: Kantaten-Gottesdienst-Team (Silvia Mustert / Jürgen Harms / Thomas Risel / Hans Christof Vetter)
Eintritt frei / Spenden erbeten
Himmelfahrt, 29. Mai 2014, 11 Uhr
GOTTESDIENST MIT ORGELMUSIK
IN ERNINNERUNG AN DIE WIEDEREINWEIHUNG DER MARKTKIRCHEN-ORGEL 1991
(1966 erbaut durch Rudolf von Beckerath, Hamburg / 1991 Revision durch Firma Goll, Luzern)
FRANCOIS COUPERIN: „Zweite Orgel-Messe für den Gebrauch in den Klosterkirchen“ 1690
Schola der Hamelner Kantorei | Leitung und Orgel: Hans Christoph Becker-Foss
Liturgie: Marktkirchen-Pastor Thomas Risel | Predigt: Oberlandeskirchenrat Prof. Dr. Klaus Grünwaldt (Hannover)
Gottesdienst-Dauer (mit Abendmahl): etwa 90 Minuten / anschließend gemeinsames Mittagessen auf dem Lütjenmarkt
Eintritt frei / Spenden erbeten
5. Juni bis zum 28. August 2014
ORGELMUSIK AM DONNERSTAG
12:15 Uhr: Mittagsgebet und Orgelmusik (35 Minuten)
18:15 Uhr: 35 Minuten Orgelmusik
Eintritt frei / Spenden erbeten
Sonnabend, 18. Oktober 2014, 18 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014, 17 Uhr
FRANCK: „DIE SELIGPREISUNGEN“
Hanna Zumsande (Hamburg), Sopran | Cordelia Katharina Weil (Darmstadt), Mezzo-Sopran | Wiebke Lehmkuhl (Berlin), Alt
Sang-Jun Lee (Brüssel), Tenor | Noriyuki Sawabu (Stralsund), Tenor
Andreas Scheibner (Dresden), Bass | Gotthold Schwarz (Leipzig), Bass | Raimonds Spogis (Karlsruhe), Bass
Hamelner Kantorei an der Marktkirche | göttinger vokalensemble
Nordwestdeutsche Philharmonie Herford
Leitung: Hans Christoph Becker-Foss
Einführungen in der Marktkirche: Donnerstag, 2. und 9. Oktober, jeweils 19:30 Uhr (90‘)
Karten-Vorverkauf
Adventskonzerte 2014:
donnerstags 18 – 19 Uhr
04.12. Advents- und Weihnachtslieder zum Mitsingen und Hören
11.12. Adventliche Orgelmusik
18.12. „A Child Is Born“ (Saxophon und Orgel)
Sonderkonzert:
Sonntag (3. Advent), 14.12. 18 Uhr
Bläserkonzert mit den Hamelner Blechbläsern
DER BESONDERE KANTATENGOTTESDIENST
Freitag (2. Feiertag), 26. Dezember 2014, 16.00 - 19:45 Uhr mit großer Pause
Sonnabend (3. Feiertag), 27. Dezember 2014, 16.00 - 19:45 Uhr mit großer Pause
JOHANN SEBASTIAN BACH: WEIHNACHTSORATORIUM I-VI
Die erste Hamelner Gesamtaufführung des Werkes seit 28 Jahren (mit Gemeindeliedern und kurzen meditativen Texten)
Hanna Zumsande (Hamburg), Sopran | Klaudia Zeiner (Leipzig), Alt | Lothar Blum (Köln), Tenor | Andreas Scheibner (Dresden), Bass
Hamelner Kantorei an der Marktkirche | Junge Kantorei an der Marktkirche
Barockorchester Antico Bremen
Leitung: Hans Christoph Becker-Foss
Texte: Kantaten-Gottesdienst-Team (Silvia Mustert / Jürgen Harms / Thomas Risel / Hans Christof Vetter)
Eintritt frei / Spenden erbeten
2015
Sonnabend, 21. März 2015, 18 Uhr
Sonntag, 22. März 2015, 17 Uhr
MAURICE DURUFLÉ: „REQUIEM“ (1947)
MAX REGER: AN DIE HOFFNUNG“ (1912) / „DER 100. PSALM“ (1909)
Wiebke Lehmkuhl (Berlin), Mezzosopran | Gotthold Schwarz (Leipzig), Bariton
Hamelner Kantorei an der Marktkirche | göttinger vokalensemble
Jenaer Philharmonie
Leitung: Hans Christoph Becker-Foss
Karten-Vorverkauf
Veranstaltungen des Kreiskantorates Hameln-Pyrmont
Informationen über Prof. Hans Christoph Becker-Foss,
Wachtelweg 10, 31789 Hameln / Telefon: 0 51 51 – 6 71 52 | Fax: 0 51 51 – 6 63 86 / <becker-foss@t-online.de>
26. MUSIKWOCHEN WESERBERGLAND 2014
Neun Konzerte in acht Kirchen und auf einem Rittergut im Weserbergland
sonntags 17 Uhr vom 11. Mai bis 6. Juli jeweils um 17 Uhr
Eintritt frei - Spenden erbeten
11.
Mai
75‘
Amelungsborn
Klosterkirche
JOHANN SEBASTIAN BACH
Die fünf doppelchörigen Motetten
1. Orchestersuite C-Dur / Sinfonia aus der Osterkantate BWV 42
Hamelner Kammerchor St. Nicolai / göttinger vokalensemble
Barockorchester Antico Bremen
Leitung: Hans Christoph Becker-Foss
Die fünf doppelchörigen Motetten Bachs gehören zu den vokalen Highlights
des Barocks. Der Zyklus der fünf großen Motetten ist in Hameln noch nie in
einem Konzert erklungen.“Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn“ / „Der
Geist hilft unsrer Schwachheit auf“ / „Fürchte dich nicht“ / „Komm, Jesu,
komm“ und „Singet dem Herrn ein neues Lied“ werden in der von Bach gewünschten Form mit Orchester begleitet: ein Chor von den Streichern, der
andere von den Bläsern gestützt und gefärbt. Die 1. Orchestersuite C-Dur ist
stilisierte Tanzmusik auf höchstem Niveau; sicherlich wurde sie auch in den
Kaffeehaus-Konzerten aufgeführt, die Bach nach 1730 mit dem Leipziger
Collegium Musicum gestaltete. Mit diesem Programm werden Chöre und Orchester Ende Oktober zu diversen Festivals nach Norditalien reisen, u.a.
auch nach Venedig.
18.
Mai
Bad Münder
Petri-Pauli-Kirche
BAROCK-POP
Hameln
katholische
St. AugustinusKirche
JOHANN SEBASTIAN BACH
Groß Hilligsfeld
St. Martini-Kirche
FLAUTANDO KÖLN
Lauenstein,
Nicolai-Kirche
SCHUBERT: DIE SCHÖNE MÜLLERIN
60‘
25.
Mai
80‘
1. Juni
75‘
8. Juni
(PfingstSonntag)
60‘
Alexander Simko (Bad Münder), Flöten
Bernd Dormann (Hameln), Trompeten
Christiane Klein (Bodenwerder), Cembalo
Hans Christoph Becker-Foss (Hameln), Orgel
Ein bunter Strauß brillanter und schöner Kammermusik des Barock. Für die
Musiker – Bläsersolisten der Hamelner Musikschule und die beiden für das
Festival verantwortlichen Kirchenkreis-KantorInnen – ein „MusikwochenHeimspiel“. Nach dem Konzert: Kulinarisches Finale um die Kirche.
Die drei Kantaten für Alt und konzertierende Orgel von 1726
Wiebke Lehmkuhl (Berlin), Alt
Ensemble Schirokko Hamburg
Hans Christoph Becker-Foss (Hameln), Orgel und Leitung
1726 komponierte Bach drei Kantaten für eine ebenso ungewöhnliche wie
aparte Besetzung: Anstelle von Solisten und Chor ist der gesamte Vokalpart
einer Altstimme anvertraut; das Orchester wird erweitert um eine solistisch
musizierende Orgel. Die drei Kantaten entstanden im Abstand von jeweils
sechs Wochen, was auf eine zyklische Idee schließen lässt. Mit Wiebke
Lehmkuhl konnten wir eine der prominentesten Altistinnen unserer Zeit gewinnen. Das Ensemble Schirokko gehört zu den besten Barockorchestern
Deutschlands. In diesem Konzert kommt die von Jörg Bente erbaute neue
Truhenorgel der Hamelner MarktKirchenMusik besonders zur Geltung.
Ein deutsches Top-Ensemble: Vier junge Damen begeistern mit Blockflötenmusik aus alter und neuer Zeit. Das renommierte Ensemble ist für seine virtuosen, frischen und frechen Interpretationen der Musik Hildegards von Bingen bis Bach bekannt. Seit Jahren lassen sich die Musikerinnen jedoch auch
von zeitgenössischen Komponisten neue Werke schreiben, von denen in unserem Konzert eine Auswahl jeweils einem mittelalterlichen Werk gegenüber
gestellt wird. Das spannende Cross-Over-Programm bietet Virtuosität pur!
Martin Platz (Nürnberg), Tenor
Gerrit Zitterbart (Göttingen/Hannover), Hammerflügel
Der lyrische Tenor Martin Platz gehört zu den internationalen Shooting-Stars.
Schon während seines Studiums erhielt er einen Vertrag an der Nürnberger
Oper. Sein Musikwochen-Konzert 2013 mit Barock-Kantaten wurde begeistert aufgenommen. 2014 musiziert er in der akustisch schönen und wundervollen Barockkirche von Lauenstein zusammen mit dem hannoverschen Klavier-Professor Gerrit Zitterbart einen der schönsten Liederzyklen Franz
Schuberts – in der originalen hohen Stimmlage, begleitet von einem Instrument aus der Schubert-Zeit.
15.
Juni
Hastenbeck
Kirche
(Felgenfest)
80‘
22.
Juni
120‘
mit großer Pause
4.1
Musik für 4 Bläser und 1 Klavier
Der Solo-Oboist der Jenaer Philharmonie Jörg Schneider – im Vorjahr mit
seinem hervorragenden Bläserquintett bei den MWW zu Gast – hat ein neues
Ensemble gegründet. Bereits jetzt werden sie vom Goethe-Institut zu Konzerten in aller Welt eingeladen. Der Pianist Thomas Hoppe ist Kammermusikpartner von Weltstars wie Itzhak Perlman, Tabea Zimmermann und Antje
Weithaas. Die anderen drei Bläser sind Orchester-Solisten in Berlin, Potsdam
und Weimar. Das Ensemble musiziert Musik der Klassik, Romantik und des
20. Jahrhunderts in der akustisch schönen und wundervollen RenaissanceKirche von Hastenbeck. Auf dem Programm stehen Original-Kompositionen
für diese Besetzung von Mozart, Beethoven und Walter Gieseking.
Westerbrak
Rittergut
mit Musikwochen-Fest
und dem Musikzug der
Freiwilligen Feuerwehr
Afferde
FETTE HUPE
Bigband-Jazz mit Gesang
Die erfolgreiche Bigband aus Hannover: Ihre Musiker kommen vor allem aus
dem hervorragenden Landesjugendjazzorchester Niedersachsen „Windmachine“, das schon öfter die MWW-Besucher begeisterte; große Besetzung mit
der aus Hameln stammenden Jazz-Sängerin Claudia Burghard. Rittergut und
Barockgarten bilden einen großartigen Rahmen für Konzert und MWW-Fest.
29.
Juni
80‘
6. Juli
100‘
mit Pause
BodenwerderKemnade
Klosterkirche
St. Marien
300. GEBURTSTAG:
CARL PHILIPP EMANUEL BACH
Hameln
Marktkirche
St. Nicolai
ROMANTIK PUR
„Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu Christi“ (1774)
Solisten / Kantorei Bodenwerder / Barockorchester Antico Bremen
Leitung: Christiane Klein
Vor 300 Jahren wurde Johann Sebastian Bachs berühmtester Sohn „CPE“
geboren. Er war Cembalist am Potsdamer Hof Friedrichs des Großen, ehe er
als Nachfolger Telemanns einem Ruf als Kirchenmusikdirektor der Hamburger Hauptkirchen folgte. Die Musik seines Vaters hielt er in hohen Ehren. Als
Komponist bewegte er sich aber im „modernen“ vorklassischen, oft schon
Mozart-nahen Stil. Mozart schätzte CPE sehr und ließ sich von seinem
Schaffen inspirieren. Das Oratorium gehört zu den Hauptwerken des Meisters.
Sinfoniekonzert
Max Bruch: 1. Violinkonzert g-moll (1868)
Anton Bruckner: 4. Sinfonie B-Dur (1874/1880)
Sabrina-Vivian Höpcker, Violine
Nordwestdeutsche Philharmonie Herford
Leitung: Hans Christoph Becker-Foss
Bruchs g-moll-Konzert zählt zu den beliebtesten Violinkonzerten der Romantik. Es wird gespielt von der hervorragenden Konzertmeisterin des Herforder
Orchesters, welches im Vorjahr bei den MWW mit Bruckners 8. Sinfonie reüssierte. Diesmal erklingt Bruckners 4. Sinfonie, gern als „Romantische“ bezeichnet – sein heiterstes Werk. Das berühmte „fetzige“ Jagdhorn-Scherzo
zählt zu Bruckners bekanntesten Stücken. Nach dem Konzert: kleiner Umtrunk als Abschied von der 26. Saison.
SERENADEN IM HAUS DER KIRCHE 2014
Haus der Kirche am Pferdemarkt
Vorverkaufsstellen „Serenaden“:
Buchhandlung Matthias (Bäckerstraße) | Kirchenpunkt im „Eine-Welt-Laden“ im Haus der Kirche (Pferdemarkt)
Telefonisch: Frau Hebisch 0 51 51 – 6 52 28
12. Juli 2014
Klavier-Quartette der Klassik und Romantik
20. September 2014 Akkordeon + Klavier Jörg Heim / Jochen Lambers (Hameln)
15. November 2014 Liederabend mit Wiebke Lehmkuhl (Berlin)
17. ORGELFEST IM LANDKREIS HAMELN-PYRMONT 2014
in Zusammenarbeit mit den Fischbecker-Stiftskirchen-Orgelkonzerten und den Pyrmonter Orgeltagen
Acht Konzerte in sechs Kirchen des Landkreises Hameln-Pyrmont
montags und donnerstags vom 1. bis 25. September jeweils um 19.30 Uhr
Eintritt frei - Spenden erbeten
www.hamelner-kantorei.de
Montag
1.9. Stiftskirche Fischbeck
Prof. Gereon Krahforst (USA)
C.Ph.E. Bach zum 300. Geburtstag
Donnerstag
4.9. Bad Pyrmont, Oesdorf
Christiane Klein (Bodenwerder)
Bach: „Leipziger Choräle“
Montag
8.9. Hameln Münster
KMD Wolfgang Karius (Aachen)
Donnerstag 11.9. Hameln Marktkirche
Prof. Christoph Bossert (Würzburg)
Max Reger
Montag
Jutta Potthoff (Detmold) /
Christoph Grohmann (Bielefeld)
Romantische Lieder für Sopran und Orgel
15.9. Salzhemmendorf
Donnerstag 18.9. Bad Pyrmont Stadtkirche Dirk Brödling (Detmold)
„Very britsh”
Montag
Prof. Roman Summereder (Wien)
Franz Tunder zum 400. Geburtstag
Prof. Hans Christoph Becker-Foss (HM)
Bach: Clavierübung III. Teil („Orgelmesse“)
22.9 .Stiftskirche Fischbeck
Donnerstag 25.9. Hameln Marktkirche
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
18
Dateigröße
665 KB
Tags
1/--Seiten
melden