close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DEUTSCHLAND 83 feiert Weltpremiere auf Berlinale

EinbettenHerunterladen
DEUTSCHLAND 83 feiert Weltpremiere auf Berlinale
65. Internationale Filmfestspiele Berlin:
BERLINALE SPECIAL SERIES präsentiert zwei Folgen der Event-Serie
im Haus der Berliner Festspiele
Potsdam, 21. Januar 2015. Mit DEUTSCHLAND 83 haben UFA FICTION und RTL erstmalig
eine horizontal erzählte Event-Serie (acht Folgen) vor historischem Hintergrund produziert. Der
Stoff basiert auf der deutsch-deutschen Geschichte des Jahres 1983 – des Jahres, in dem die
Welt an den Rand einer nuklearen Katastrophe geriet. Die Berlinale präsentiert die ersten beiden
Folgen als Weltpremiere im Rahmen der Sektion BERLINALE SPECIAL, die am 9. und 10.
Februar im Haus der Berliner Festspiele neue Serienproduktionen zeigt. Es wurden insgesamt
acht europäische und amerikanische Serien ausgewählt – darunter zwei deutsche Produktionen.
Die Idee zu DEUTSCHLAND 83 stammt von der US-amerikanischen Schriftstellerin Anna Winger
(„This Must Be the Place“), die die Serie mit ihrem Mann, dem Produzenten Jörg Winger („SOKO
Leipzig“) kreiert und mit Unterstützung eines internationalen Autorenteams geschrieben hat. Regie
bei den ersten fünf Folgen führte Edward Berger, der für „Ein guter Sommer“ 2012 mit dem
Grimme-Preis ausgezeichnet wurde und dessen Film „Jack“ bei der 64. Berlinale im Wettbewerb
vertreten war. Samira Radsi, die mit „Anduni – Fremde Heimat“ 2011 ihr Kinodebüt feierte und mit
dem DEFA-Förderpreis beim Max Ophüls Preis geehrt wurde, zeichnet für die Regie der Folgen
sechs bis acht verantwortlich.
Neben Jonas Nay in der Rolle des Moritz konnte für DEUTSCHLAND 83 mit Maria Schrader,
Ulrich Noethen, Ludwig Trepte, Sonja Gerhardt, Lisa Tomaschewsky, Alexander Beyer, Jens
Albinus und Sylvester Groth ein großartiges Schauspieler-Ensemble gewonnen werden. Zum
hochkarätigen Cast zählen außerdem Errol T. Harewood, Vladimir Burlakov, Uwe Preuss, Nikola
Kastner, Lena Lauzemis, Carina Wiese und Anna von Berg.
Philipp Steffens, Bereichsleitung RTL Fiction: „Wir freuen uns sehr, dass mit DEUTSCHLAND
83 erstmals eine RTL-Produktion im Rahmen der Berlinale Weltpremiere feiern wird. Für mich
unterstreicht die Einladung zur Berlinale die Besonderheit und Strahlkraft dieser horizontal
erzählten Event-Serie. Für die Premiere der außergewöhnlichen Ost-West-Geschichte könnte ich
mir keinen besseren Rahmen vorstellen als Deutschlands größtes Filmfestival im Herzen der
ehemals geteilten Hauptstadt.“
Nico Hofmann, Produzent und Vorsitzender der Geschäftsführung UFA FICTION: „Die
Entscheidung von Dieter Kosslick, in der Sektion BERLINALE SPECIAL TV-Serien zu zeigen,
macht deutlich, welch hohen Stellenwert diese heute im nationalen wie internationalen TV-Markt
haben. Die Tatsache, dass DEUTSCHLAND 83 als eine von zwei deutschen Serien ausgewählt
wurde, empfinden wir als Bestätigung für den innovativen Weg, den wir erzählerisch damit gehen.“
Anna Winger und Jörg Winger: „Wir freuen uns über die Auswahl unserer Serie bei der
Berlinale. Auch im sogenannten ‚Goldenen Zeitalter der TV-Serie’ ist es natürlich eine besondere
Ehre, sich auf einem der wichtigsten Filmfestivals der Welt präsentieren zu dürfen.“
Zum Inhalt:
DEUTSCHLAND 83 wagt einen Blick auf eine Epoche, die fiktional noch kaum behandelt wurde,
und sich erst jetzt in ihrer Bedeutung erschließt. Historisch war das Jahr 1983 die Keimzelle der
Wiedervereinigung – und das Jahr, in dem die Welt an den Rand einer nuklearen Katastrophe
geriet. Vor diesem Hintergrund schickt die HVA (der Auslandsgeheimdienst der DDR) den jungen
Spion Moritz Stamm (Jonas Nay) als West-Agenten in die BRD. Zwischen Friedensdemos, NATOManövern und Neuer Deutscher Welle gerät er in den Strudel der Geheimdienste und wird im
eskalierenden Streit der beiden deutschen Staaten zum Zünglein an der Waage.
Die Redaktion liegt bei Ulrike Leibfried (RTL) unter der Leitung von Philipp Steffens, RTLBereichsleiter Fiction. Produzenten sind Jörg Winger und Nico Hofmann, Sebastian Werninger ist
ausführender Produzent, Producerin ist Henriette Lippold. Den Weltvertrieb hat FremantleMedia
International übernommen.
Eine Ausstrahlung der 8-teiligen Serie DEUTSCHLAND 83 plant RTL für Herbst 2015.
Kontakt
Anja Käumle
Leitung Presse UFA FICTION
Tel +49 331 7060-379
Anja.Kaeumle@ufa.de
http://www.ufa-fiction.de
https://www.facebook.com/UFAFiction
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
100 KB
Tags
1/--Seiten
melden