close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Anmeldungen und Infos

EinbettenHerunterladen
Daraufhin werden gemeinsam die Fairplay-Punkte verteilt:
3 Punkte gibt es, wenn die selbst definierte Super-Fairplay-Regel
eingehalten wurde. Das Spiel verlief außerdem absolut fair, ohne
grobe Körperkontakte wurde MITEINANDER gespielt. Außerdem
wurde während des gesamten Spiels ein Mädchen eingesetzt.
2 Punkte gibt es, wenn die selbst definierte Super-Fairplay-Regel
eingehalten wurde. Das Spiel verlief außerdem absolut fair, ohne
grobe Körperkontakte wurde MITEINANDER gespielt.
1 Punkt gibt es, wenn die Fairplay-Punkte eingehalten wurden und
das Spiel insgesamt fair verlief.
ansonsten: 0 Fairplay-Punkte
Beispiel:
gesamt:
Team A:
2 Mädchen-Tore
5 Jungen- Tore
9 Tore
= 3 Spielpunkte
gesamt:
Team B:
1 Mädchen-Tor
2 Jungen- Tore
4 Tore
= 1 Spielpunkte
Die Streetball-Party zum
Halbjahreszeugnis
in der Großsporthalle im Ostergrund
16 Jahre Kooperation
zwischen der Schule im
Ostergrund
und der Stadtjugendpflege
Schwalmstadt.
Es geht wieder um die
runde Sache!
2015
r
a
u
n
30. Ja 00 Uhr
.
um 17
Team A hat weder die selbst definierte Super-Fairplay-Regel eingehalten, noch sonst irgendwie fair gespielt. Team A war es wichtig besonders viele Tore zu schießen. Außerdem wurde nicht die ganze
Spieldauer ein Mädchen eingesetzt. Sie bekommen 0 FairplayPunkte.
Team B hat super fair gespielt, deshalb nicht jede Torchance genutzt
und konnte dadurch nicht so viele Tore schießen. Wegen des besonders fairen Spiels bekommen sie aber alle 3 Fairplay-Punkte.
Das heißt:
Team A: 3 Spielpunkte plus 0 Fairplay-Punkte: 3 Punkte gesamt
Team B: 1 Spielpunkt plus 3 Fairplay-Punkte: 4 Punkte gesamt
 Team B hat dieses Spiel gewonnen
Also: Fairplay entscheidet neben der Leistung manchmal das
Spiel. Am Ende gewinnt das Team, das am meisten Punkte
gesammelt hat und nicht das Team, das am meisten Tore
geschossen hat.
Schule im Ostergrund
Siebenbürgener Weg 23
34613 Schwalmstadt-Treysa
Straßenfußball für Toleranz
im Fußball-Käfig
Anmeldungen und Infos:
Jugendpflege Schwalmstadt
Tel.: 06691-918249
oder in der
Schule im Ostergrund
Tel.: 06691- 919293
Streetball-Party
am Freitag, den 30.Januar 2015 in der Großsporthalle
der Schule im Ostergrund, Schwalmstadt-Treysa
Treffen: 16.30 Uhr / Beginn: 17.00 Uhr
Dieses Jahr findet zum 16. Mal in Folge zu den Halbjahreszeugnissen
die Streetballparty in Kooperation mit der Schule im Ostergrund und
der Stadtjugendpflege Schwalmstadt statt. Auch in diesem Jahr heißt
es wieder, „Das Runde muss ins Eckige!“
Es wird kein „normales“ Fußballspiel. Gespielt wird Straßenfußball im
Soccer-Käfig des Projekts „ballance hessen - Fußball für Integration,
Toleranz und Fair Play“ - in der Halle, nicht im Freien!
Was müsst ihr beachten:
Meldet euch mit vier, max. fünf Freunden/Freundinnen als Mannschaft an. Teilnahmeberechtigt ist jede/ r im Alter von 12 bis 17
Jahren. Ihr könnt nur dann alle Fairnesspunkte „ergattern“, wenn
ein Mädchen mit euch spielt!
Erfindet eine originelle Namen für eure Mannschaft. Der Name
sollte aber nicht zu lang sein.
Schickt oder gebt das komplett ausgefüllte Anmeldeformular unterschrieben und mit der Teilnahmegebühr von 5,- € im
Jugendzentrum „Die Burg“ oder in der Schule im Ostergrund ab.
Die Anmeldung muss bis zum 29.01.15 eingegangen sein. Letzte
Möglichkeit ist am 30.01.15 bis 16.30 Uhr in der Halle im
Ostergrund, was euch aber 6,- € Anmeldegebühr kostet!
Danach werden keine Meldungen mehr angenommen!!!
Die Teamanzahl ist auf ca. 16 Mannschaften begrenzt, also schnell
anmelden!
Die Regeln:
Gespielt wird 4:4 auf einem Kleinfeld,
ohne Torwart, ohne Schiedsrichter
Es wird fliegend gewechselt
In jedem Team ist immer ein Mädchen mit im Spiel
Mädchentore zählen doppelt
Punktwertung Ergebnis:
Das Team, das mit Toren gewonnen hat, bekommt 3 Spielpunkte.
Das Team, das mit Toren verloren hat, bekommt 1 Spielpunkt.
Punktwertung Fairplay:
Jedes Team kann noch bis zu 3 Fairplay-Punkte bekommen
Das heißt: Ein Team, das zwar mit Toren verloren hat, aber fair
gespielt hat, kann insgesamt mehr Punkte bekommen, als ein Team,
das zwar mehr Tore schießt, aber unfair spielt!!
Was heißt Fairplay?
Keine blöden Ausdrücke
Nicht in die Ecken drücken
Kein Schubsen/Drängeln/Grätschen etc.
Keine langen Schüsse
Nach einem Tor in die eigene Hälfte zurückkehren
Sich entschuldigen, beim Gegner oder auch im eigenen Team
Sich mit Handschlag begrüßen und verabschieden
Sich auch mal über eine gute Leistung vom gegnerischen Teamfreuen können
Was ist die Dialogzone?
Vor jedem Spiel treffen sich beide Teams am Spielfeldrand mit dem
Teamer. Dort besprechen sie, welche dieser Regeln sie selbst in
diesem Spiel als Super-Fairplay-Regel definieren wollen.
Nach dem Spiel treffen sich beide Teams wieder beim Teamer und
diskutieren, wie das Spiel insgesamt gelaufen ist und inwieweit diese selbst definierte Super-Fairplay-Regel in diesem Spiel aus der
jeweiligen Sicht eingehalten wurde.
Verbindliche Anmeldung
zur Streetball-Party „Straßenfußball für Toleranz“ der
Jugendpflege Schwalmstadt und der Schule im Ostergrund am
30.01..2015 in der Großsporthalle im Ostergrund
Verbindliche Anmeldung
zur Streetball-Party „Straßenfußball für Toleranz“ der
Jugendpflege Schwalmstadt und der Schule im Ostergrund am
30.01.2015 in der Großsporthalle im Ostergrund
Team-Name:_____________________________Spieler-Nr. __
Team-Name:_____________________________Spieler-Nr. __
Vorname, Name: _________________________________
Vorname, Name: _________________________________
Straße: ________________________________________
Straße: ________________________________________
Wohnort: ______________________________________
Wohnort: ______________________________________
Geb.: ________________ Tel.: _____________________
Geb.: ________________ Tel.: _____________________
Handynr.: _______ - _______________________
Handynr.: _______ - _______________________
E-Mail: ________________________________________
E-Mail: ________________________________________
Ich möchte im Verteiler der Jugendpflege aufgenommen werden
und Information für weitere Angebote erhalten.
Ja
Nein
Ich möchte im Verteiler der Jugendpflege aufgenommen werden
und Information für weitere Angebote erhalten.
Ja
Nein
Weiter gebe ich mein Einverständnis, Fotos der Veranstaltung
für Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen. Ja
Nein
Weiter gebe ich mein Einverständnis, Fotos der Veranstaltung
für Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen. Ja
Nein
Sind besondere Bedingungen zu berücksichtigen, z.B.
Allergien, Diabetes, Herzprobleme, vorangegangene
Sportverletzungen, etc.?
Sind besondere Bedingungen zu berücksichtigen, z.B.
Allergien, Diabetes, Herzprobleme, vorangegangene
Sportverletzungen, etc.?
Wenn ja, welche?:_____________________________
Wenn ja, welche?:_____________________________
Ich habe die Bedingungen zur Veranstaltung gelesen und
stimme zu, dass meine Tochter/ mein Sohn an der
Veranstaltung teilnehmen kann.
Ich habe die Bedingungen zur Veranstaltung gelesen und
stimme zu, dass meine Tochter/ mein Sohn an der
Veranstaltung teilnehmen kann.
___________________
Ort u. Datum
___________________
Ort u. Datum
____________________
Unterschrift d. Teilnehmerin/s
Unterschrift e. Erziehungsberechtigten
____________________
Unterschrift d. Teilnehmerin/s
Unterschrift e. Erziehungsberechtigten
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
931 KB
Tags
1/--Seiten
melden