close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Erfahrungsaustausch HWK/IHK/SAB

EinbettenHerunterladen
Startschuss zur neuen sächsischen Technologieförderung
Dresden, 22. Januar 2015
Uwe Gerhardt
Manuela Harken
Agenda
Grundsätzlicher Ablauf des Förderverfahrens in der Technologieförderung
Weiterführende Informationen, Besonderheiten und Ansprechpartner
EFRE-Förderung
ESF-Förderung
Innovationsprämie
InnoExpert
Technologietransferförderung
Transferassistent
FuE-Projektförderung
InnoTeam
HORIZON-Prämie
Technologieförderung EFRE: Ablauf des Förderverfahrens
Prozess-Schritt
Aktivität
Kontaktaufnahme mit der
SAB
Telefonische oder persönliche Beratung, ggf. auch vor Ort:
optional:
Einreichung einer
formlosen Projektskizze
(bei FuE-Projektförderung,
ggf. Technologietransfer)
Auf Basis der Skizze erfolgt die Entscheidung, ob eine Antragstellung
empfohlen wird.
Die SAB stellt dazu auch
gerne eine E-Mail-Vorlage
zur Verfügung.
Kontaktdaten des Servicecenters:
Telefon: 0351 4910 49 - 10; Fax 4910 - 21015
E-Mail: wirtschaft@sab.sachsen.de
Die Skizze sollte folgende Inhalte umfassen:
►
Angaben zum Unternehmen
►
Ziel des Vorhabens
►
technische Lösungsansätze, Vergleich zum Stand der Technik
►
Verwertungskonzept mit Jahr der Markteinführung,
Umsatzzuwachs, Arbeitsplatzeffekte
►
Aufstellung der Projektkosten und der beteiligten Partner
►
Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung in den letzten 5 Jahren
Bitte den letzten Jahresabschluss und eine aktuelle BWA beifügen.
Technologieförderung EFRE: Ablauf des Förderverfahrens
Prozess-Schritt
Aktivität
Einreichung des
formgebundenen Antrages
Einreichung der Antragsformulare mit den entsprechenden Anlagen
zum Antrag.
Die Antragsunterlagen für die jeweilige Maßnahme sind unter
www.sab.sachsen.de „Wirtschaft & Technologie“ verfügbar.
Ggf. formlose Beantragung eines vorzeitigen Maßnahmebeginns.
Die Qualifizierung des Antrages erfolgt in enger Abstimmung zwischen
SAB und dem Antragsteller.
Bitte folgendes beachten:
►
die im Antragsformular genannten Anlagen vollständig beifügen
►
die Unterlagen (Handelsregisterauszüge, Unterschriftenproben,
Erklärungen zum KMU-Status) müssen immer aktuell sein
►
prägnante und auf das Projekt fokussierte Projektbeschreibung
nach den Anforderungen der jeweiligen Maßnahme
►
nachvollziehbare Kalkulationsansätze (z.B. Untersetzung mit
Menge, Preis pro Stück und Gesamtpreis)
Technologieförderung EFRE: Ablauf des Förderverfahrens
Prozess-Schritt
Aktivität
Bewilligung oder
Ablehnung des Antrages
Ausstellung eines Zuwendungsbescheides oder
Ablehnungsbescheides durch die SAB.
Auszahlung der
Zuwendung
Einreichung von Auszahlungsanträgen bei der SAB.
Änderungsanträge
►
Formular Auszahlungsantrag
►
Beleglisten und Originalbelege
►
ggf. Erfüllung der Auszahlungsvoraussetzungen (Auflagen im
Zuwendungsbescheid)
Änderungen können in der Regel formlos beantragt werden.
Erlass eines Änderungsbescheides durch die SAB.
Verwendungsnachweis
Einreichung der Verwendungsnachweisunterlagen bei der SAB.
►
Formular zum zahlenmäßigen Nachweis
►
Sachbericht zu den durchgeführten Arbeiten und dem erreichten
Ergebnissen im Vergleich zum Antrag
►
Indikatoren zur Zielerreichung
Innovationsprämie
Förderfähig sind:
- FuE-Dienstleistungen von Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie
privatwirtschaftlichen Anbietern
Zuwendungsfähig sind Ausgaben für:
- externe wissenschaftliche Einstiegsarbeiten im Vorfeld der Innovation:
Marktforschung (Technologie- und Marktrecherchen), Durchführbarkeitsstudien,
Werkstoffstudien, Studien zur Fertigungstechnik
- externe umsetzungsorientierte FuE-Tätigkeiten:
Konstruktionsleistungen, Designleistungen, Produkttests zu Qualitätssicherung und
Umweltverträglichkeit, Laborleistungen, vorbereitende Maßnahmen zur Zertifizierung
Technologietransferförderung
Förderfähige Ausgaben/Kosten sind:
- Immaterielle Investitionen: Patente, Lizenzen, nicht patentiertes technologisches Wissen
- Auftragsforschung zur Weiterentwicklung des erworbenen Wissens
- Personalkosten für beim Technologienehmer beschäftigte Forscher, Techniker und
sonstige unterstützende Personen zur Weiterentwicklung des erworbenen Wissens
- Gemeinkostenpauschale von 25 Prozent der Personalkosten
- Externe Beratungsleistungen von Technologiemittlern und -gebern im Zusammen-hang mit dem
Wissenserwerb (Projektmanagement, Innovationsberatung, technische Unterstützung, Schulung
von Mitarbeitern)
FuE-Projektförderung
Förderfähige Ausgaben/Kosten sind:
- Personalkosten für Forscher, Techniker und sonstige unterstützende Personen
- Abschreibungen für Instrumente und Ausrüstung, soweit und solange sie für das Projekt genutzt
werden
- sonstige Betriebskosten (wie Material, Bedarfsmittel), die unmittelbar durch das Projekt
entstehen
- Gemeinkostenpauschale von 25 Prozent auf die voranstehenden Kosten
- Auftragsforschung und der Erwerb von direkt oder in Lizenz erworbenen
Patenten, sofern dies nicht Hauptzweck des Vorhabens ist
- bei KMU: 60 Prozent der Kosten für die Anmeldung von aus dem Vorhaben
resultierenden Patenten und anderen gewerblichen Schutzrechten
HORIZON-Prämie
Förderfähig sind:
- Dienstleistungen von privaten Anbietern, Kammern, Hochschulen oder
Forschungseinrichtungen
Zuwendungsfähig sind Ausgaben für:
externe Dienstleistungen zur:
- Vorbereitung, Entwicklung, Gestaltung und Begleitung von
HORIZON 2020-Anträgen
- Etablierung von Projektmanagement und -controlling bei Ausübung
der Koordinatorfunktion in der Startphase
- Bewertung der Ablehnungsgründe bei erfolglosen
HORIZON 2020-Anträgen (Analyse)
Technologieförderung ESF: Ablauf des Förderverfahrens
Besonderheiten
InnoExpert
Transferassistent
InnoTeam
Technologieförderung ESF: Ablauf des Förderverfahrens
InnoExpert/Transferassistent
Prozess-Schritt
Aktivität
Kontaktaufnahme
mit der SAB
Telefonische oder persönliche Beratung, ggf. auch vor Ort:
 Erstberatung/Fragen zum Antrag:
Servicecenter ESF
Telefon: 0351 4910 - 4930; Fax 4910 - 21015
E-Mail: sozialfonds@sab.sachsen.de
 Fragen zum Antrags- und Bewilligungsverfahren:
Abt. Europäischer Sozialfonds
Claudia Mönnicke, Sylvia Zimmer
Telefon: 0351 4910 - 5429
Technologieförderung ESF: Ablauf des Förderverfahrens
InnoExpert/Transferassistent
Prozess-Schritt
Aktivität
Einreichung des
formgebundenen Antrages
Einreichung der vollständigen Antragsformulare + Anlagen
(direkte Antragstellung
ohne Projektskizze)
InnoExpert: Antragsvordruck bereits verfügbar (VD 63011)
abrufbar unter www.sab.sachsen.de / „Arbeit und Bildung“
Transferassistent: Antragsvordruck wird kurzfristig eingestellt
Bitte folgendes beachten:
►
Unterlagen müssen immer aktuell sein.
(HR-Auszüge, Unterschriftenproben, KMU-Erklärung)
►
Förderung nach De-minimis-VO:
De-minimis-Erklärung inkl. verb. Unternehmen erforderlich
►
prägnante und auf das Projekt fokussierte Projektbeschreibung
nach den Anforderungen im Antragsformular
Technologieförderung ESF: Ablauf des Förderverfahrens
InnoExpert/Transferassistent
Prozess-Schritt
Aktivität
Bewilligung oder
Ablehnung des Antrages
Ausstellung eines Zuwendungsbescheides oder
Ablehnungsbescheides durch die SAB
Auszahlung der
Zuwendung
Einreichung von Auszahlungsanträgen bei der SAB
►
Erstattungsprinzip
►
mind. 20 % der ff. Kosten sollen jeweils nachgewiesen werden
►
Belegliste über elektronischen Datenaustausch
►
Formular Auszahlungsantrag + Originalbelege
►
Erfüllung der Auszahlungsvoraussetzungen
(Auflagen im Zuwendungsbescheid)
►
Zwischenbericht zum Projektfortschritt aller 6 Monate
Technologieförderung ESF: Ablauf des Förderverfahrens
InnoExpert/Transferassistent
Änderungsanträge
Änderungen können in der Regel formlos beantragt werden.
Erlass eines Änderungsbescheides durch die SAB.
Verwendungsnachweis
Einreichung der Verwendungsnachweisunterlagen bei der SAB:
►
2 Monate nach Projektabschluss
►
Formular zum zahlenmäßigen Nachweis
►
Sachbericht zu den durchgeführten Arbeiten und den erreichten
Ergebnissen im Vergleich zum Antrag
►
Indikatoren zur Zielerreichung
22.05.2013
Besonderheiten der ESF-Technologieförderung
InnoExpert, Transferassistent
Maßnahmebeginn
Hinweis auf die Regelung unter Nr. 5.1 der Rahmenrichtlinie
„Abweichend von Nr. 1.3 Sätze 1 und 2 der VwV zu § 44 SäHO darf mit dem Vorhaben begonnen
werden, sobald der Antrag auf Förderung bei der Bewilligungsstelle eingegangen ist. Der
Antragsteller trägt das Risiko, die Zuwendung nicht, nicht in der beantragten Höhe oder nicht zu dem
beantragten Zeitpunkt zu erhalten.“
►
Ausnahmen hierzu können in den Fachrichtlinien geregelt sein!
►
Fachrichtlinie lässt o.g. Regelung für InnoExpert und Transferassistent zu.
►
Keine ausdrückliche VI-Bestätigung von SAB mehr notwendig.
►
Dringende Empfehlung: Mindestens Eingangsbestätigung der SAB abwarten!
Besonderheiten der ESF-Technologieförderung
InnoExpert, Transferassistent
Förderfähig sind:
Arbeitnehmer-Brutto
+ gesetzl. u. tarifl. Personalnebenkosten
= förderfähige Personalkosten
►
Personalkosten der geförderten Person
►
Förderhöhe: 50% der förderfähigen Personalkosten
►
Maximale förderfähige Personalkosten je Beschäftigungsjahr/ Maximale Förderdauer:
InnoAssi
Inno Manager
Senior
Inno Expert
Senior
Inno Manager
Transfer
Assistent
50.000 EUR
60.000 EUR
80.000 EUR
80.000 EUR
60.000 EUR
30 Monate
(36 Monate für Innovationsassistentinnen)
48 Monate
Technologieförderung ESF: Ablauf des Förderverfahrens
InnoTeam
Prozess-Schritt
Aktivität
Kontaktaufnahme mit der
SAB
Telefonische oder persönliche Beratung, ggf. auch vor Ort:
 Erstberatung/Fragen zum Antrag:
Servicecenter ESF
Telefon: 0351 4910 - 4930; Fax 4910 - 21015
E-Mail: sozialfonds@sab.sachsen.de
 Fragen zum Antrags- und Bewilligungsverfahren:
Abt. Europäischer Sozialfonds
Claudia Mönnicke, Sylvia Zimmer
Telefon: 0351 4910 - 5429
Verfahren und Vordrucke befinden sich derzeit in Erarbeitung.
Besonderheiten der ESF-Technologieförderung
InnoTeam
Hinweis zum Maßnahmebeginn:
Nr. 5.1 der Rahmenrichtlinie ist hier durch die Fachrichtlinie ausgeschlossen!
Beginn immer erst nach Bewilligung oder Zustimmung der SAB zum vorzeitigen
Maßnahmebeginn!
Besonderheiten der ESF-Technologieförderung
InnoTeam
Was wird gefördert:
Zusammenarbeit von Unternehmen (mindestens 1 KMU), Hochschulen oder
Forschungseinrichtungen, insgesamt 3 bis 12 Personen, bei industrieller
Entwicklung oder experimenteller Forschung
Förderfähig sind:
►
Personalausgaben für die Teammitglieder, Techniker und sonstiges für das
Vorhaben eingesetztes Personal
►
Instrumente und Ausrüstungen
(Miete, Leasing; unter Bedingungen auch AfA)
►
Verbrauchs- und Arbeitsmaterialien
►
sonstige Betriebsausgaben unter bestimmten Bedingungen
Besonderheiten der ESF-Technologieförderung
InnoTeam
►
Fördersätze 40-100 %, gestaffelt nach
Art des Vorhabens (Industrielle Forschung, experimentelle Entwicklung)
Art des Antragstellers (Unternehmen, Hochschule, Forschungseinrichtung)
Unternehmensgröße
►
Veröffentlichung der Fördersätze im Förderbaustein (SAB-Homepage)
►
Für bestimmte Kostenpositionen wird die Nutzung von Pauschalen geprüft.
►
Konsortialführer muss KMU oder Hochschule/Forschungseinrichtung sein.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und guten Start in die neue Förderperiode!
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
648 KB
Tags
1/--Seiten
melden