close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infobroschüre< Unterwegs - daheim

EinbettenHerunterladen
Fäger-Jahr 2015
ALLGEMEINE INFORMATIONEN
_____________________________________________________________________________________________
Der Fäger, ehemals Berner Ferienpass, bietet Kindern und Jugendlichen ab 5 Jahren aus der Stadt und Region Bern während des ganzen Jahres ein animierendes und farbiges Freizeitprogramm mit Gratiseintritten,
Vergünstigungen, Kursen, Sport, Abenteuern, Natur und Lagern.
Mit dem Fäger sollen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit bekommen, etwas Neues kennenzulernen und
ihre Ferien sinnvoll und spannend zu gestalten.
Der Schwerpunkt der Angebote liegt in den Frühlings-, Sommer- und Herbstschulferien.
Das Jugendamt organisiert und koordiniert den Fäger. Die Angebote führen Privatpersonen, Klubs, Vereine,
Ateliers, Sportler/innen, Künstler/innen, kurzum alle, die Kindern etwas Fägiges anzubieten haben, durch.
Die Angebote sollen möglichst kostengünstig oder gratis sein. Im Gegenzug haben die Veranstaltenden die
Möglichkeit, sich und ihr Angebot mit dem Fäger bekannt zu machen (Publikation Fäger-Zeitung, Internet
gratis).
Die Fäger-Zeitung (Auflage 25 000 Stück) erscheint Anfang März und beinhaltet das Programm ab den Frühlingsferien bis Ende Jahr. Die Zeitung wird an alle Schulen in der Stadt Bern sowie in den beteiligten Gemeinden verteilt. Die Kurzfassung des Programmes (Agenda) wird während zwei Wochen jeweils in allen Tram und
Bussen in der Stadt Bern verteilt.
Mitte Juni erscheint eine zweite Ausgabe in Kurzform, in der zusätzliche Aktivitäten in einer Kurzübersicht publiziert werden. Bei der Juni Programmzeitung geht es mehr darum, den Familien das Fäger Programm in Erinnerung zu rufen. Details zu den Kursen müssen im Internet nachgelesen werden.
Hinweis: Die Juni-Ausgabe 2015 ist noch nicht definitiv beschlossen. Bitte alle gewünschten Kurse und Kursdaten wenn möglich unbedingt bereits für die März-Ausgabe angeben.
Beim Fäger mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen, die in der Stadt Bern oder einer der folgenden
Gemeinden (beteiligen sich finanziell) wohnen:
Allmendingen, Bäriswil, Boll-Vechigen, Bolligen, Bremgarten, Diemerswil, Frauenkappelen, Hindelbank, Iffwil, Ittigen, Jegenstorf, Kehrsatz, Kirchlindach, Köniz, Krauchthal, Mattstetten, Meikirch, Moosseedorf, Mühleberg, Münchenbuchsee, Münchringen, Muri, Oberbalm, Ostermundigen, Rapperswil, Schönbühl-Urtenen, Schüpfen, Stettlen,
Wohlen, Worb, Zimmerwald, Zollikofen, Zuzwil (Gemeinden im 2014)
TERMINE 2015
_______________________________________________________________________________________________________
Schulferien
Frühling
3. April – 19. April 2015
Sommer
4. Juli – 9. August 2015
Herbstferien
Redaktionsschluss
19. September – 11. Oktober 2015
Ausgabe März (Angebote ab 1.4. bis 31.12.)
12. Januar 2015
Ausgabe Juni (provisorischer Termin –evtl. keine Juni-Ausgabe)
4. Mai 2015
Hinweis
Bitte alle gewünschten Kurse und Kursdaten wenn möglich unbedingt bereits
für die März-Ausgabe angeben (März Ausgabe ist detaillierter und findet mehr
Beachtung, evtl. keine Juni-Zeitung im 2015)!
Weitere Daten
März-Programm wird verteilt/verschickt
Programm wird online aufgeschaltet
Juni-Programm wird verteilt/verschickt (prov.)
2.-6. März 2015
4. März 2015
9.-12. Juni 2015
Fäger-Jahr 2015
RAHMENBEDINGUNGEN
_______________________________________________________________________________________________________
Gestaltung Aktivitäten

Die Veranstaltenden sind in der Gestaltung der Aktivitäten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen
und der pädagogischen Verantwortlichkeit frei. Der Fäger soll keine kommerzielle Werbeaktion sein!

Die Veranstaltungen können einzelne Stunden, einen oder mehrere Tage dauern, wobei kürzere und
dafür günstigere Angebote meist besser besucht sind.

Die Kinder bekommen mit der Reservationsbestätigung zwei Fäger-Bons. Wer also keine Aktivitäten mit
Kindern anbieten will, hat auch die Möglichkeit eine Vergünstigung o.ä. gegen Abgabe eines Bons zu
gewähren (Bsp.: Reduktion Eintrittspreis, Gratis-Teilnahme an bestimmten Tagen etc.).
Finanzen

Die Veranstaltungen müssen selbsttragend, das heisst, mit den Beiträgen der Kinder finanzierbar sein. Für
kulturelle oder gemeinnützige Angebote kann der Fäger auf Anfrage einen finanziellen Beitrag leisten.

Die Kurskosten sollten nicht mehr als Fr. 5.00 bis 10.00 pro Stunde und Kind betragen. Kostengünstige Angebote oder Veranstaltungen, die für die Kinder gratis sind werden bevorzugt.

Der Kostenbeitrag der Kinder wird von den Veranstaltendend jeweils direkt vor Ort einkassiert.

Das Publizieren der Veranstaltungen in der Fäger-Zeitung sowie im Internet ist gratis.
Anmeldewesen

Die Anmeldungen laufen über den Fäger. Die Veranstaltenden können sich jederzeit beim Fäger nach
dem Anmeldestand erkundigen und erhalten auf Anfrage eine Liste mit den angemeldeten Kindern.

Wird eine Veranstaltung nicht nur über den Fäger ausgeschrieben, steht dem Fäger ein Kontingent an
Plätzen zu, das je nach dem wie die Anmeldugen laufen nach Absprache geändert werden kann.

Die Kinder können sich auch kurzfristig für Kurse anmelden, ausser die oder der Veranstaltende legt ein
Datum für den Anmeldeschluss fest.

Alle Veranstaltenden müssen sich 1 Tag vor Beginn der Veranstaltung beim Fäger erkundigen, ob noch
neue Kinder dazu gekommen sind.

Jedes Kind, das sich für eine Veranstaltung anmeldet, bekommt vom Fäger eine schriftliche Bestätigung.

Der Fäger führt für jede Veranstaltung eine Warteliste und informiert die Kinder sobald ein Platz frei wird.

Abmeldungen für Kurse können bis 3 Tage vor Beginn gemacht werden. Meldet sich ein Kind kurzfristiger ab, wird ihm vom Fäger Fr. 15.00 Administrationsgebühr in Rechnung gestellt.

Erscheint ein angemeldetes Kind nicht, wird ihm vom Veranstaltenden ein Unkostenbeitrag in Rechnung
gestellt. Der Fäger kann das Rechnungstellen übernehmen, behält das Geld in dem Fall aber für sich.
Wichtig: Die nicht erschienen Kinder müssen dem Fäger gemeldet werden.

Räumlichkeiten

Die Räumlichkeiten für Kurse werden von den Veranstaltern/innen selber organisiert. Auf Anfrage kann
der Fäger eine Broschüre mit Räumlichkeiten zum Mieten zur Verfügung stellen.
WEITERE INFORMATIONEN
_______________________________________________________________________________________________________
Das Fäger-Team gibt gerne Auskunft, hilft weiter und berät:
031 321 60 40, faeger@faeger.ch
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
131 KB
Tags
1/--Seiten
melden