close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

H I E R - Luthergemeinde Zwickau

EinbettenHerunterladen
Februar 2015
März 2015
Gemeindebrief
KIRCHSPIEL ZWICKAU NORD
Jahreslosung 2015
Nehmt einander an, ­
wie Christus euch
angenommen hat
Römer 15,7
zu Gottes Lob. Bild: Gerd Senger
Die Kirchgemeindevertretungen des Kirchspiels Zwickau Nord.
„Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu
Gottes Lob.“ Römer 15,7
Ihr Lieben, es gibt viele Bilder von verschiedenen Künstlern zur
Jahreslosung, die wir hoffentlich in diesem Jahr auch näher be­
trachten werden, wenn wir über den Text sprechen. Dieses Bild,
vor der Moritzkirche am 1. Advent 2014 fotografiert, nach der
Einführung der neuen Kirchgemeindevertreter und des Kirchen­
vorstandes unserer fünf Kirchgemeinden, finde ich sehr aus­
drucksstark in Bezug auf die Jahreslosung und unser gemeinsa­
mes Unternehmen „Kirchspiel“. Elf Monate liegen nun hinter uns,
in denen wir miteinander texten, planen und diskutieren konnten,
wie wir das Kirchspiel Zwickau Nord mit Leben erfüllen können.
Dabei wurde uns immer wieder bewusst, wie unterschiedlich
wir doch sind. Durch die Wahl der „Neuen“ im September, kam
zusätzlich Schwung in die „Reihen“, sodass wir gespannt und
gleichzeitig hoffnungsvoll die neue Legislaturperiode angehen
können. Und wenn es uns dann noch gelingt, die Worte der Jah­
reslosung umzusetzen und uns von ihr in allen Entscheidungen
leiten zu lassen, dann habe ich Hoffnung für unser Miteinander.
Pfarrer Wolfgang Eichhorn
Monatsspruch Februar 2015
Ich schäme mich des Evan­
geliums nicht: Es ist eine
Kraft Gottes, die jeden rettet,
der glaubt.
Römer 1,16
Monatsspruch März 2015
Ist Gott für uns, wer kann
wider uns sein? Römer 8,31
Moritzkirchgemeinde Zwickau
Frauenkreis
Montag, 2. Februar 2015, Montag, 9. März 2015,
14:30
14:30
Mutti-Vati-Kind-Kreis
montags,
außer in den Ferien
Männerkreis
Donnerstag, 19. Februar 2015,
Donnerstag, 19. März 2015,
19:00
19:00
Kreativkreis Mona Lisa
Donnerstag, 26. Februar 2015,
Donnerstag, 26. März 2015,
Christenlehre Moritz
1. – 3. Klasse, montags,
4. – 6. Klasse, dienstags,
9:30 – 11:30
16:00 – 17:00
16:30 – 18:00
Volleyball
donnerstags,
Sporthalle Pestalozzischule
Konfirmanden 7. Klasse
donnerstags,15:45
Gemeindehaus Johannis
Kirchgemeindevertretung
Freitag, 6. Februar 2015,
Freitag, 6. März 2015, Konfirmanden 8. Klasse
dienstags,17:30
Junge Gemeinde
mittwochs, Gemeindezentrum Lutherheim
18:30
19:30
19:30
18:30 – 21:30
19:30
19:30
Alle Veranstaltungen finden
(wenn nicht anders angegeben) im
Gemeindehaus Moritz statt.
In den Schulferien finden keine Christen­
lehre, kein Konfirmanden­unterricht und
keine Junge Gemeinde statt.
Wenn der Himmel unser Herz erreicht …
Impressionen vom Krippenspiel am Heiligabend in der Moritzkirche
Bild: Kristina Senger
Alle Darsteller und Sänger, die unter der Regie von Heidi Zoller die Weihnachtsbotschaft spielerisch verkündet haben
2
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
Moritzkirchgemeinde Zwickau
Die drei Weisen aus dem Morgenland …
… vor König Herodes
Bilder: Kristin Manneschmidt
… und ein herzugekommener Hirte
Dank und Fürbitte
Bestattung
Susanna Kosmale, geb. Enke, 85 Jahre
Liselotte Prüller, geb. Mayrhofer, 93 Jahre
Thomas Schürer, 64 Jahre
Joseph und Maria
Ev.-Luth. Pfarramt der Moritzkirchgemeinde
Leipziger Straße 49 | 08056 Zwickau
Tel. 03 75-21 50 05 | Fax 03 75-21 50 15
E-mail:moritzkirche@web.de
kg.zwickau_moritzkirche@evlks.de
www.moritzkirche-zwickau.de
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Öffnungszeiten der Kanzlei
Dienstag
10:00 – 12:00
Donnerstag 14:00 – 17:00
Bankverbindung
IBAN: DE 21 8705 5000 2213 0013 27
BIC: WELADED1ZWI
Sparkasse Zwickau
Februar 2015 | März 2015
3
Johanniskirchgemeinde Zwickau-WeiSSenborn
Frauenkreis
Mittwoch, 25. Februar 2015,
Mittwoch, 25. März 2015, 15:00
15:00
Konfirmanden 8. Klasse
dienstags,17:30
Gemeindehaus Moritz
Bibelgesprächskreis
Mittwoch. 11. Februar 2015, Mittwoch, 11. März 2015, 19:30
19:30
Junge Gemeinde
mittwochs, Gemeindezentrum Lutherheim
Oldie-JG
Freitag, 27. Februar 2015,
Freitag, 27. März 2015,
20:00
20:00
In den Schulferien finden keine Christen­
lehre, kein Konfirmanden­unterricht und ­
keine Junge Gemeinde statt.
Christenlehre
1. – 4. Klasse, donnerstags, 16:00 – 17:00
5. – 6. Klasse, donnerstags, 17:00 – 18:00
Kirchgemeindevertretung
Donnerstag, 5. Februar 2015,
Donnerstag, 12. März 2015,
Konfirmanden 7. Klasse
donnerstags,15:45
Alle Veranstaltungen finden
(wenn nicht anders angegeben)
im Gemeindehaus Johannis statt.
Das hat Freude gemacht...
...so lautete das Fazit einer „Weihnachts­
aktion“, die Familie Rumpf inszenierte. Jeder
Haushalt sollte am Heiligen Abend das Buch
„Frische Brise für die Seele“ geschenkt
bekommen. 366 Geschichten, die einfach
gut tun. Gesagt – getan. Und so saß Familie
Rumpf vor Weihnachten zusammen und gab
dem Buch noch eine weihnachtliche Note.
Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass es auch
jedem der 250 Buchbesitzer gut tut – beim
Lesen der Zeilen an jedem Tag. Wir wünschen
es allen, die darin lesen.
18:30
19:00
19:00
Bibelwoche 2015
„Der Galaterbrief“
Montag, 16. 03. 2015 | 19:30 | GZL
„Vom Rückfall bedroht“ Galater 4,8–31
Martin Fritzsch
Mittwoch, 18. 03. 2015 | 19:30 | Johannis
„Vom Fluch befreit“ Galater 3,1–18
Pfr. W. Eichhorn
Freitag, 20. 03. 2015 | 19:30 | Moritz
„Als Kind geliebt“ Galater 3,19–4,7
Pfr. F. Manneschmidt
Wir bieten einen Imbiss im Anschluss an den
Abend mit Gelegenheit zu Gesprächen an.
Bild: Familie Rumpf
4
Auch in diesem Jahr bieten wir an allen
Abenden einen Fahrdienst an, der Sie abholt
und wieder nach Hause bringt. Bitte sagen
sie rechtzeitig Bescheid, wenn sie abgeholt
werden möchten.
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
Johanniskirchgemeinde Zwickau-WeiSSenborn
„Heute habe ich alles
gut verstehen können“,
sagten einige Gottes­
dienstbesucher in der
Johanniskirche, nicht ohne
Grund. Seit Dezember ha­
ben wir in unserer Kirche
Bild: Wolfgang Eichhorn eine Akustikanlage, die
allen Besuchern die Möglichkeit bietet, von
jedem Platz gut zu hören. Darüber hinaus
gibt es auch Kopfhörer für Besucher, die eine
noch individuellere Einstellung ermöglichen.
Kommen, hören und probieren Sie es aus –
es lohnt sich.
Ev.-Luth. Pfarramt der Johanniskirch­gemeinde
Crimmitschauer Straße 86 | 08058 Zwickau
Tel. 03 75-21 62 91 | Fax 03 75-27 11 98 55
E-mail: johanniskirche-zwickau@web.de
kg.zwickau_johannis@evlks.de
www.johanniskirche-zwickau.de
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
E l t ern - S em i nar
Freitag, 13. März 2015 | 19:30 |
Gemeinderaum der Johanniskirche
„Speed, Crystal, Cannabis – wie wir
unsere Kinder vor Drogen schützen können“
Referent: Wolfgang Wetzel,
Suchtberater der Caritas
Dank und Fürbitte
Bestattung
Marianne Danullis, geb. Scharschmidt, 92 Jahre
Charlotte Erber, geb. Looß, 92 Jahre
Öffnungszeiten der Kanzlei
Montag und Donnerstag 9:00 – 12:00
Dienstag
14:00 – 17:00
Bankverbindung
IBAN: DE 16 8705 5000 2242 0013 13
BIC: WELADED1ZWI
Sparkasse Zwickau
Februar 2015 | März 2015
5
Lutherkirchgemeinde Zwickau
Konfirmandenunterricht
Samstag, 21. Februar 2015, 9:00 – 12:00
Freitag, 27. März 2015, 18:00 – 20:30
Junge Gemeinde
mittwochs, 18:30
In den Schulferien finden keine Christen­lehre
und keine Junge Gemeinde statt.
zeit.raum (in Zusammenarbeit mit der Stadt­
mission Zwickau e.V.)
begegnungs.raum
dienstags,
16:00 – 18:00
krabbel.raum
donnerstags,
9:00 – 11:30
Gemeindegebetstreff
Montag, 9. Februar 2015,
Montag, 9. März 2015,
19:30
19:30
Gebetskreis
Donnerstag, 26. Februar 2015,
Donnerstag, 26. März 2015,
Iranisch-Deutscher Bibel­gesprächs­kreis
(auf Deutsch, Englisch, Farsi)
donnerstags,15:00
Donnerstag, 12. März 2015,
9:00
Ausfahrt nach Dresden, Treff am GZL
Teamleitertreffen
Freitag, 13. Februar 2015,
Freitag, 13. März 2015,
19:00
Alle Veranstaltungen finden im
Gemeindezentrum Lutherheim (GZL),
Bahnhofstraße 22, statt.
Seminarreihe „glauben.leben.wachsen“
Seminar: „Ansätze
Sozial-Missionarischer
Gemeindearbeit“
18. 4. | 9:00 – 12:30
Gemeindewachstum braucht Leiterschaft
27. 6. | 9:00 – 12:30
Sich selbst und andere führen
12. 9. | 9:00 – 12:30
Mitarbeiten und andere begeistern
Referenten:
Christian Wagner, Andreas Körnich, Zwickau
Gemeindezentrum Lutherheim | Bahnhofstraße 22 | 08056 Zwickau
6
17:00
17:00
Kirchgemeindevertretung
Dienstag, 24. Februar 2015,
Dienstag, 31. März 2015,
7. März | 9:00 – 12:30
Referent:
Uwe Heimowski, Gera
18:00
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Potenzial herausfinden | Kompetenz entwickeln | Charakter bilden
15:30
19:30
Anmeldung bitte unter:
oeffentlichkeitsarbeit@luthergemeindezwickau.de
Christenlehre
mittwochs, Gottesdienstvorbereitung
donnerstags, gemeinde.werkstatt
Generation 55+
55+ Bibel & Kaffee:
Mittwoch, 11. Februar 2015,
15:00
Mittwoch, 11. März 2015, 9:00
Ausfahrt nach Dresden, Treff am GZL
55+ Spiele & Tee:
Mittwoch, 18. Februar 2015,
16:00
Mittwoch, 18. März 2015,
16:00
Februar 2015 | März 2015
Lutherkirchgemeinde Zwickau
Predigtreihen Februar bis März 2015
es philippert...
11. Januar | „Mit einer Frau fängt es an“
25. Januar | „Lobpreis sprengt Ketten“
1. Februar | „Der Gemeinde
etwas zutrauen“
15. Februar | „Du bist ... JESUS“
22. Februar | „Mehr sein als Schein“
1. März | „Meisters Jäger“
KREUZesWORTe
8. März | „versorgen“
15. März | „verlassen“
29. März | „verdursten“
3. März | „vollbracht!“
Alle Gottesdienste finden 10:00,
Gottesdienst am Karfreitag 15:00, statt..
Alle Gottesdienste in der Luthergemeinde
sind Beteiligungsgottesdienste und werden
von derzeit drei Vorbereitungsteams mit den
zugehörigen Bands vorbereitet und gestaltet.
In jedem Gottesdienst bieten wir Kinder­
gottesdienst für zwei Altersgruppen von ­
ca. 2 bis 6 Jahren und ab 6 Jahren an.
Ev.-Luth. Pfarramt der Lutherkirchgemeinde
Bahnhofstraße 22 | 08056 Zwickau
Tel. 03 75-29 61 54 | Fax 03 75-29 61 59
E-mail: info@luthergemeindezwickau.de
www.luthergemeindezwickau.de
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Dank und Fürbitte
Taufen
Azam Sadatmaddaty
Esmail Haghdoost
Maryam Koshtarash
Kabe Haghdoost
Öffnungszeiten der Kanzlei
Dienstag
9:00 – 12:00
Donnerstag 14:00 – 17:00
Bankverbindung
IBAN: DE 94 8705 5000 2242 0012 67
BIC: WELADED1ZWI
Sparkasse Zwickau
Februar 2015 | März 2015
7
8
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
9:30 Gottesdienst
Johanniskirche
Pfr. F. Manneschmidt
Pfr. F. Manneschmidt
Pfr. J. Buschbeck
10:00 Gottesdienst
GZL*
Philip Körner
Pfr. K. Kaiser
11:00 Gottesdienst
Gemeindesaal Moritz
10:00 Gottesdienst
GZL*
Kinderchor
Pfr. W. Eichhorn
Abendmahl
Pfr. J. Buschbeck
10:00 Gottesdienst
GZL*
Abendmahl
Pfr. R. Stiehler
Mosel
9:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
Crossen
9:00 Lektoren-Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
Abendmahl, Kindergottesdienst
Pfr. R. Stiehler
10:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Crossen
10:00 Familiengottesdienst zur Eröffnung der gemeinsamen Kinderbibeltage
Moritzkirche
Abendmahl, Kantorei
Pfr. W. Eichhorn
9.30 Gottesdienst
Johanniskirche
Luther
10:00 Gottesdienst Johanniskirche
Abendmahl
Pfr. F. Manneschmidt
9:30 Gottesdienst
Moritzkirche
Johannis
Unsere Gottesdienste feiern wir in unseren Kirchen oder Gemeindehäusern. Der Gottesdienstort ist jeweils im Text vermerkt. *GZL = Gemeindezentrum Lutherheim
Zu den Gottesdiensten in Moritz, Johannis, Luther und Mosel wird ein paralleler Kindergottesdienst angeboten – für Crossen ist es im Text vermerkt.
Invocavit
22. 02.
Estomihi
15. 02.
Sexagesimae
08. 02.
Septua­
gesimae
01. 02.
Moritz
Gottesdienste im Februar 2015
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
9
Pfr. J. Buschbeck
10:00 Gottesdienst
GZL*
Abendmahl
Pfr. J. Buschbeck
10:00 Gottesdienst
GZL*
Pfr. J. Buschbeck
10:00 Gottesdienst
GZL*
Kantorei
Pfr. F. Manneschmidt, Pfr. W. Eichhorn
10:00 Festgottesdienst zur Konfirmation
Moritzkirche
Pfr. J. Buschbeck
Pfr. J. Buschbeck
10:00 Gottesdienst
GZL*
10:00 Gottesdienst mit MdB Frank Heinrich
Lutherkirche
Pfr. F. Manneschmidt
Pfr. W. Eichhorn
Pfr. W. Eichhorn
10:00 Gottesdienst mit Vorstellung
der Konfirmanden
Moritzkirche
11:00 Gottesdienst
Johanniskirche
Abendmahl
Pfr. W. Eichhorn
9:30 Gottesdienst
Gemeindesaal Moritz
Abendmahl
Pfr. F. Manneschmidt
9:30 Gottesdienst
Johanniskirche
9:30 Gottesdienst
Gemeindesaal Moritz
Luther
Abendmahl
Pfr. R. Stiehler
Pfr. R. Stiehler
9:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
9:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
Abendmahl,
Kindergottesdienst
Pfr. R. Stiehler
10:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Crossen
Pfr. R. Stiehler
9:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
Abschluss Bibelwoche, Abendmahl
Pfr. R. Stiehler
Eröffnung Bibelwoche
Pfr. R. Stiehler
9:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
Mosel
9:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Mosel
Eröffnung Bibelwoche
Pfr. R. Stiehler
10:00 Gottesdienst
Pfarrhaus Crossen
Crossen
Unsere Gottesdienste feiern wir in unseren Kirchen oder Gemeindehäusern. Der Gottesdienstort ist jeweils im Text vermerkt. *GZL = Gemeindezentrum Lutherheim
Zu den Gottesdiensten in Moritz, Johannis, Luther und Mosel wird ein paralleler Kindergottesdienst angeboten – für Crossen ist es im Text vermerkt.
Palmarum
29.03.
Judica
22.03.
Laetare
15. 03.
Oculi
08. 03.
Reminiscere
01. 03.
Johannis
Moritz
Gottesdienste im März 2015
Kirchgemeinde Maria zur Weiden Crossen
Bibelgesprächskreis
Donnerstag, 5. Februar 2015,
Donnerstag, 22. Februar 2015, Donnerstag, 26. März 2015,
19:30
19:30
19:30
Frauendienst
Mittwoch, 11. Februar 2015,
14:45
Mittwoch, 11. März 2015,
14:45
„Krümelkreis“
mittwochs, 16:00
Christenlehre
1. – 3. Klasse, mittwochs,
4. – 6. Klasse, mittwochs,
14:30 – 15:30
17:00 – 18:00
Junge Gemeinde
dienstags,18:30
In den Schulferien findet keine Christen­lehre
statt.
Alle Veranstaltungen finden im
Pfarrhaus Crossen statt.
Bild: Jenny Cramer
Die Geschichte von Joseph und Maria war
das Thema, das in der Crossener Kirche am
Heiligen Abend den Besuchern der Christ­
vesper nahegebracht wurde. Jeder konnte
sich in die Situation der Beteiligten im
damaligen Nazareth hineinfühlen, erleben, wie
Vertrauen zu Gott ins Wanken geraten kann,
wie der Glaube an IHN Kraft verleiht und wie
gut es ist, sich IHM anzuvertrauen und den
Weg, der für uns vorgesehen ist, zu gehen.
Diese Geschichte, als Musical erzählt, hat die
Gottesdienstbesucher eingestimmt auf die
Geburt Christi, die wir alle an diesem Abend
miteinander feierten.
10
Die Moseler Schwestern und Brüder nahmen
am 4. Januar die Gelegenheit wahr und erleb­
ten die Geschichte von Maria und Joseph bei
der Wiederholung des Weihnachtsmusicals. In
beiden Gemeinden verließen die Besucher den
Gottesdienst in froher Stimmung und äußerten
sich erfreut über die musikalische Erzählung
aus dem alten Jerusalem.
B.S.
Information zur Kollekte: Da leider im
neuen Gemeindebrief keine Kollekten mehr
aufgeführt werden können, wird in den
Kirchen der aktuelle Kollektenplan für das
Kirchenjahr zum Mitnehmen ausgelegt.
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
Kirchgemeinde Maria zur Weiden Crossen
Kirchenchor
Unser Kirchenchor probt seit den Herbstferien
jeden Dienstag ab 19:30 im Crossener Pfarr­
haus. Am 6. Januar trafen wir uns zur ersten
Probe im neuen Jahr. Alle waren gekommen,
und jede von uns zeigte sich froh darüber,
wieder singen zu können. Die Proben sind für
uns natürlich in erster Linie wichtig, um die
Gemeinde bei besonderen Gottesdiensten mit
dem gesungenen Gotteslob musikalisch zu
unterstützen. Aber nicht nur das. Wie immer
wieder in Forschungen belegt wird, ist das
Singen ein wichtiger Bestandteil unseres
Lebens, und wer selbst singt, unterstützt sein
Immunsystem und sein seelisches Gleichge­
wicht. Wir, die seit vielen Jahren dabei sind,
erleben immer wieder, wieviel Spaß es macht,
in der Gemeinschaft zu musizieren, zu lachen,
sich selbst auszuprobieren. Ich habe früher
immer gedacht, nicht singen zu können. In
unserem Chor aber kann ich es, genieße es
und freue mich immer auf die nächste Probe.
Und auch die positive Resonanz auf unsere
Auftritte bestärkt unsere kleine Chorgemein­
schaft immer wieder, weiter zu musizieren –
Gott zur Ehre und den Menschen zur Freude.
Deshalb: Kommen Sie zu uns, wenn Sie Lust
haben, zu singen und dabei zu sein. Wir sind
eine gute Gemeinschaft, in der jeder Stimme
und Platz hat. Wir freuen uns auf SIE!
B.S.
Ev.-Luth. Pfarramt der Kirchgemeinde
Maria zur Weiden Crossen
Straße der Einheit 1 | 08058 Zwickau OT Crossen
Tel. 03 75-45 50 79 | Fax 03 75-4 40 26 30
E-mail: kg.crossen@evlks.de
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Bild: B.S.
Wie in jedem Herbst trafen sich viele fleißige
Helfer auf unserem Friedhof, um die Unmen­
gen von Laub zu sammeln. Viele der Erwach­
senen kommen zu jedem Friedhofseinsatz.
Die mit gekommenen Kinder haben ein Team
gebildet und richtig toll gearbeitet. Allen, die
dabei waren einen HERZLICHEN DANK! B.S.
Den Weltgebetstag feiern wir wieder
zusammen mit der Moseler Gemeinde im
Pfarrhaus Mosel am 6. März ab 17.00 Uhr.
Mehr dazu auf den Moseler Seiten.
Die Bibelwoche für unsere Gemeinden fin­
det in der Woche vom 1. bis 8. März statt.
Die Übersicht, welche Themen wo gehalten
werden, finden Sie auf den Moseler Seiten.
Dank und Fürbitte
Taufe
11. Jan. 2015 Mariella Sommer
Taufspruch Psalm 91, 11-12
Öffnungszeiten der Kanzlei
Dienstag
10:00 – 12:00
Donnerstag 10:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00
Bankverbindung
IBAN: DE 06 8705 5000 2215 0003 79
BIC: WELADED1ZWI
Sparkasse Zwickau
Februar 2015 | März 2015
11
Kirchgemeinde Mosel
Landeskirchliche Gemeinschaft
Montag, 2. Februar 2015,
Montag, 9. Februar 2015,
Montag, 16. Februar 2015,
Montag, 9. März 2015,
Montag, 23. März 2015,
Montag, 30. März 2015,
19.30
19.30
19:30
19:30
19:30
19:30
Gebetsstunde der
Landeskirchlichen Gemeinschaft
Mittwoch, 4. Februar 2015,
19:30
Konfirmandenunterricht
mittwochs16:30
19:30
Junge Gemeinde
dienstags,18:30
Pfarrhaus Crossen
Frauenstunde der
Landeskirchlichen Gemeinschaft
Montag, 23. Februar 2015,
Familienstunde der
Landeskirchlichen Gemeinschaft
Montag, 16. März 2015,
Seniorenkreis
Mittwoch, 25. Februar 2015,
Mittwoch, 25. März 2015,
15:00
15:00
Kinderstunde
montags16:00
Christenlehre
Klasse 1-2, donnerstags
Klasse 3-6, donnerstags
15:45 – 16:45
17:00 – 18:00
17:15
In den Schulferien findet keine Christen­lehre
und kein Konfirmandenunterricht statt.
Bibelstunde
Mittwoch, 18. März 2015,
19:30
Kirchgemeindevertretung
Mittwoch, 11. März 2015,
Frauendienst
Mittwoch, 25. Februar 2015,
Mittwoch, 25. März 2015,
19:30
19:30
Alle Veranstaltungen finden (wenn nicht
anders angegeben) im Pfarrhaus Mosel
statt.
19:30
Bibelwoche 2015 „ZUR FREIHEIT BEFREIT“
N achdenken über sieben A bschnitte aus dem G alaterbrief
Sonntag, 1. März | 9:00 | Pfarrhaus Mosel
10:00 | Pfarrhaus Crossen
Der Wahrheit verpflichtet: Galater 1, 1-24
Pfr. Stiehler
Montag, 2. März | 19:30 | Pfarrhaus Mosel
Zur Rede gestellt: Galater 2, 1-21
Prediger Heusch
Dienstag, 3. März | 19:30 | Pfarrhaus Mosel
Vom Fluch befreit: Galater 3, 1-18
Als Kind geliebt: Galater 3, 19-4,7
Pfr. Stiehler
12
Mittwoch, 4. März | 19:30 | Pfarrhaus Crossen
Vom Geist regiert: Galater 5, 1-26
Rainer Bauer
Donnerstag, 5. März | 19:30 | Pfarrhaus Crossen
Vom Rückfall bedroht: Galater 4, 8-31
Pfr. Stiehler
Sonntag, 8. März | 9:00 | Pfarrhaus Mosel
Gemeinsam engagiert: Galater 6, 1-18
Pfr. Stiehler
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
Kirchgemeinde Mosel
Wir sagen DANKE!
Begreift ihr meine Liebe?
Vielen herzlichen Dank an die Darsteller des
Krippenspieles. Trotz kurzer Vorbereitungszeit
ist es euch gelungen, ein tolles Stück auf die
Beine zu stellen und auf die Bühne zu bringen.
Ohne euch und eurer Engagement hätte es in
Mosel keine Aufführung gegeben. Den Besu­
chern wird dieses Krippenspiel hoffentlich in
schöner Erinnerung bleiben.
Bild: Susann Wild
Unser Dank gilt allen fleißigen Helfern für die
geleistete Unterstützung bei dem Friedhofsein­
satz in Mosel. Unsere Kirchgemeinden sind
auf die Hilfe von vielen fleißigen Gemeinde­
gliedern angewiesen.
Susann Wild
Zum Weltgebetstag 2015
Rund um den Erdball gestalten Frauen am ­
6. März Gottesdienste zum Weltgebetstag.
Alle sind herzlich eingeladen an diesem
Tag um 17:00 ins Pfarrhaus nach Mosel zu
kommen. Wir erfahren von den Bahamas, wie
wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als
lebendige und solidarische Gemeinschaft zu
leben. Ein Zeichen dafür setzen die Kollekten,
die Projekte für Frauen und Mädchen auf der
ganzen Welt unterstützen, z. B. auch eine
Medienkampagne des Frauenrechtszentrums
„Bahamas Crisis Center“ (BCC), die sexuelle
Gewalt gegen Mädchen bekämpft.
Wohnung zu vermieten
Ab sofort ist eine Wohnung im Kirchweg 1
in Mosel zu vermieten. Es handelt sich um
eine 82 m² große 3 Zimmer Wohnung in
der 1 Etage.
Bei Interesse melden Sie sich bitte im
Pfarramt Mosel unter 037604/2320.
Dank und Fürbitte
Bild: Uwe Grüneberger
Ev.-Luth. Pfarramt der Kirchgemeinde Mosel
Dänkritzer Straße 26 | 08058 Zwickau OT Mosel
Tel. 03 76 04-23 20 | Fax 03 76 04-70 98 57
E-mail: kg.mosel@evlks.de
Kontakt für die Kinder- und Jugendarbeit:
Dr. Bianka Röhr, Gemeindepädagogin, Historikerin
bianka.roehr@evlks.de | Mobil 0176 23195034
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Bestattung
Ruth Roßberg, geb. Thümmel, 90 Jahre
Frank Türschmann, Oberrothenbach, 31 Jahre
Öffnungszeiten der Kanzlei
Dienstag
8:30 – 12:30
Donnerstag 13:30 – 17:30
Bankverbindung
IBAN: DE 64 8705 5000 2214 0003 32
BIC: WELADED1ZWI
Sparkasse Zwickau
Februar 2015 | März 2015
13
Kirchenmusik
Kantorei
montags,19:30
Gemeindehaus Moritz
dienstags,19:30
Pfarrhaus Crossen
dienstags,19:30
Pfarrhaus Mosel
Minis, Kinder von 0-3 Jahren
mit Begleitperson
dienstags,
16:45 – 17:15
Blockflöten-Ensemble
mittwochs,20:00
Gemeindehaus Moritz
15:45 – 16:30
Posaunenchor
donnerstags,19:30
Pfarrhaus Mosel
Kinderchor 1, 4+5 Jahre
Kinderchor 2, Vorschulalter bis Kl. 2
dienstags,
17:30 – 18:00
Kinderchor 3, Klasse 3-7
dienstags,
Gemeindehaus Moritz
Kindermusikkreis „Die Kirchenmäuse“
dienstags,15:45
Pfarrhaus Mosel
In den Schulferien finden
keine Kinder­chorgruppen statt.
Rückschau auf das Konzert am 1. Advent
Bild: Anne-Doreen Reinhold
Über 80 Mitwirkende aus Kantorei, Offener ChorWerkstatt, den Ältesten der Kinderchöre, Solisten
und Orchester haben in der gutbesuchten Moritzkirche am Konzert zum 1. Advent mitgewirkt.
14
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
impressum
Bild: Kristina Senger
Der Kirchenvorstand des Kirchspiels Zwickau Nord, zu dem noch drei weitere Mitglieder gehören,
nach der Einsegnung am 1. Advent 2014 in der Moritzkirche.
Kirchenvorstandssitzungen des Kirchspiels Zwickau Nord
Dienstag, 3. Februar 2015, 19:30, in Moritz
Dienstag, 10. März 2015, 19:30, in Mosel
Pfarrer:
Pfr. Eichhorn, Crimmitschauer Straße 86 Pfr. Manneschmidt, Leipziger Straße 51 Pfr. Stiehler, Dänkritzer Straße 26 03 75-21 62 91
03 75-21 50 05
03 76 04-7 04 74
Mitarbeiter:
Martin Fritzsch, Jugendarbeiter
Anne-Doreen Reinhold, Kirchenmusikerin
Bettina Reuter, Gemeindepädagogin Dr. Bianka Röhr, Gemeindepädagogin
Heidi Zoller, Gemeindepädagogin 03 75-21 29 44
03 72 04-54 49 (AB)
03 75-2 71 46 46
01 76-23 19 50 34
03 75-4 61 33 30
Kirchgemeinde mit Modellcharakter
Projektpfarrer:
Pfr. Buschbeck, Bahnhofstraße 22
Jens.Buschbeck@luthergemeindezwickau.de
03 75-29 61 61
01 79-2 49 21 82
Impressum
Herausgeber: Ev.-Luth. Kirchspiel Zwickau Nord
Crimmitschauer Straße 86 | 08056 Zwickau
Moritzkirch­gemeinde Zwickau | Johanniskirchgemeinde Zwickau-Weißenborn |
Lutherkirchgemeinde Zwickau | Kirchgemeinde Maria zur Weiden Crossen |
Kirchgemeinde Mosel
Redaktion:Pfr. Jens Buschbeck, Pfr. Wolfgang Eichhorn, Werner Gottschaldt, Dagmar
Grünberger, Uwe Grüneberger, Kathrin Körnich (Layout und Satz) Pfr. Frank Man­
neschmidt (v.i.S.d.P.), Klaus Reißig, Bettina Reuter, Petra Richter, Birgit Seyffert,
Susann Wild, Heidi Zierold
Erscheinungsweise:
zweimonatlich
Druck:
Druckerei Haustein, Cainsdorfer Hauptstraße 107, 08064 Zwickau
Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Jahrgang: 2
Auflage: 2.300
Februar 2015 | März 2015
15
Einer für alle - alle für einen
Kinderbibeltage vom 8. bis 11. Februar 2015
In diesem Jahr sind zum ersten Mal
alle Kinder der 1. bis 6. Klasse vom
Kirchspiel Zwickau Nord, das heißt aus
­Crossen, Luther, Johannis, Moritz und
Mosel, dazu recht herzlich eingeladen.
Wir wollen miteinander über Freund­
schaft reden, in der Bibel von Freunden
erfahren, neue Freunde und Freundinnen
kennenlernen und mit unseren Freunden
einiges unternehmen. Ihr dürft natürlich
auch eure bereits vorhandenen Freunde
mitbringen!
Beginn: Sonntag, 8. 2. 2015, 10:00 Uhr
Familiengottesdienst in der
Moritzkirche
Montag bis Mittwoch
9:30 bis 16:00 im Moritzgemeindehaus
Anmeldung über die Christenlehre oder in
den Pfarrämtern.
Kosten: pro Tag 2 EUR
(es gibt Mittagessen und Kaffeetrinken)
Mitzubringen sind:
Hausschuhe und gute Laune
Wir haben immer liebe Freunde, die uns
Kuchen backen oder mit helfen. Dafür
wären wir auch wieder sehr dankbar.
Bettina Reuter, Bianka Röhr und
Heidi Zoller
12Gemeindebrief Kirchspiel Zwickau Nord
Februar 2015 | März 2015
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 561 KB
Tags
1/--Seiten
melden