close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Leichtsiederentfernung

EinbettenHerunterladen
Die optimale Leichtsiederentfernung
in Wärmeträgerölanlagen
NESS Wärmetechnik bietet ver-
Dies ermöglicht:
Leichtsieder verdampfen und ent-
schiedene Systeme zur Leicht-
- den Flammpunkt des Öls hoch
zünden sich bereits bei niedrigen
siederentfernung in Wärmeträgeröl an – passend zur
Anlage und zum verwendeten
Öl; für große und kleine Anlagen;
für offene und geschlossene
- die Sicherheit der Anlage auf-
Flammpunkt des Wärmeträgeröls
(Feuergefahr). Darüber hinaus kön-
recht zu erhalten
- die Standzeit des Öls deutlich
nen sie in Pumpen zu Kavitation
führen (Betriebssicherheit).
zu verlängern
Systeme mit Stickstoff-
1000,0
Zersetzungsrate pro Jahr [%]
überlagerung; für mineralische
und synthetische Thermoöle.
Temperaturen und dezimieren den
zu halten (online)
100,0
10,0
1,0
0,1
0,0
200
220
240
260
280
300
320
Temperatur [°C]
Wassergekühltes Passiv-System
Diagramm 1: Temperaturabhängige Leichtsiederbildung in mineralischen Wärmeträgerölen (blaue Rauten) und alkylierten Aromaten,
synthetischen Ölen (pink Quadrate)
Leichtsieder sind leichtflüch-
Leichtsiederbildung darf nicht ver-
tige Ölbestandteile, die auf-
wechselt werden mit Vercrackung
grund der hohen Betriebs-
(Überhitzung des Öls und Bildung
temperaturen gebildet werden.
von Ölkohle) oder Oxidationsalterung
Je höher die Temperatur, desto
in Verbindung mit Luftsauerstoff.
mehr Leichtsieder werden gebildet.
Die Bindungen der Kohlenwasserstoffketten brechen auf und es entstehen die kurzkettigen Leichtsieder.
Die Höhe der LeichtsiederAbscheidung ist abhängig von
der Ölsorte und der Temperatur
(Diagramm1).
Luftgekühltes Passiv-System
-Alle Angaben sind unverbindlich, Änderungen bleiben vorbehalten.-
NESS light-ends removal V02-03-de
60,0
Leichtsieder müssen kontinuierlich entfernt werden.
56,0
typische Wärmeträgerölsysteme
mit je 25% Volumenanteil in Vor- und
Rücklaufleitung, Erhitzer und Verbraucher
sowie einer Temperaturdifferenz von 50 °C
zwischen Vor- und Rücklauf
50,0
Zersetzungsrate pro Jahr
[%]
Überwiegend bilden sich Leichtsieder in der heißen Vorlaufleitung, im Erhitzer, oder
auch zu einer geringeren Rate in
der kühlen Rücklaufleitung. Für
typische Wärmeträgerölanlagen
und 280°C Vorlauftemperatur
40,0
28,0
30,0
20,0
14,0
10,0
ergibt sich eine Zersetzungsrate
7,0
3,5
0,4
0,9
1,8
250
260
270
0,0
von 3,5 % pro Jahr (Diagramm 2),
bei 30.000 l Wärmeträgeröl sind
280
290
300
310
320
Vorlauftemperatur [°C]
Diagramm 2: Leichtsiederbildung in Abhängigkeit von der Systemvorlauftemperatur
das 1.000 l pro Jahr!
Der NESS-Leichtsiederdestil-
Das modulare Ness-System
lator für kontinuierliche
bietet immer die richtige Lö-
Leichtsiederentfernung kann
sung.
in Wärmeträgerölanlagen mit
Die Destillatoren sind in ver-
und ohne Stickstoffüberlage-
schiedenen Größen erhältlich für
rung eingesetzt werden.
Systeme von 2000 l bis mehr als
Ein Teilstrom des heißen Wär-
100.000 l Wärmeträgeröl-
meträgeröls wird kontinuierlich
Volumen.
über den Destillationsbehälter
Die Kondensatoren können was-
und seinen speziellen Sprüh-
sergekühlt (bei heißen Klimabe-
Verdampfer geführt. Die gasför-
dingungen) oder luftgekühlt (bei
migen Leichtsieder werden im
kühlen Umgebungstemperatu-
Kondensator flüssig aufgefan-
ren) ausgeführt werden.
gen. Sie können regelmäßig
Durch Schwerkraft oder eine
frequenzgeregelte Pumpe kann
das Öl in den Kreislauf
zurückgeführt werden.
Für große Systeme werden Kollektoren mit Füllstandskontrolle
und Warnsignal angeboten.
Die Elektronik für das
Kontrollsystem kann getrennt
oder als Teil der SPS des Primärsystems ausgeführt werden.
Die NESS-Leichtsiederentfernungssysteme können auch
bei bestehenden Anlagen
automatisch oder manuell abge-
nachgerüstet werden.
lassen und entsorgt werden. Das
Bei großen oder sehr heiß be-
System ist nicht mit der Atmo-
triebenen Anlagen sollten sie
sphäre verbunden, wie dies bei
jedoch gleich in der Planung
einem heißen Ausdehnungsge-
berücksichtigt werden.
fäß der Fall wäre. Das Öl ist
Sprechen Sie mit uns.
daher gegen Oxidationsalterung
geschützt.
Ness Wärmetechnik GmbH
Groß oder klein; wasser- oder
Wassergekühltes Aktiv-System
Remsstr. 24, 73630 Remshalden
luftgekühlt; automatische oder
Das Entlüften und Entleeren
Tel. +49 7181 96 75-1
manuelle Entlüftung und Ent-
der Kondensatoren kann in
Fax +49 7181 42 61 2
leerung; passiv (mittels
kleinen Systemen manuell
E-Mail: nesswt@ness.de
Schwerkraft) oder aktiv (mit-
oder in großen Systemen mit
www.ness-energysystems.de
tels Pumpe):
automatisch gesteuerten Ventilen durchgeführt werden.
-Alle Angaben sind unverbindlich, Änderungen bleiben vorbehalten.-
NESS light-ends removal V02-03-de
Autor
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
12
Dateigröße
258 KB
Tags
1/--Seiten
melden