close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lieli Baubewi - Wochenfalter

EinbettenHerunterladen
Wöchentlicher Anzeiger und Publikationsorgan für die
Gemeinde Oberwil-Lieli
GZA 8966 Oberwil-Lieli,
Redaktion und Verlag: Verlag WochenFalter, Postfach 1, 8966 Oberwil-Lieli
Tel. 056/631 85 57, Fax 056/631 85 40
E-mail: verlag@wochenfalter.ch
www.wochenfalter.ch
Abonnementspreis: Fr. 52.-- pro Jahr
exkl. MWST u. Versandkosten
Druck: Neue Druck AG,
5401 Baden
23. Januar 2015
16. Jahrgang / Nr. 02
Erscheint in allen Haushaltungen
Inserate-, Anzeigen- und Einsendeschluss: Montag 18.00 Uhr
Erscheint freitags
Wir machen den Weg frei
Raiffeisenbank
Mutschellen-Reppischtal
www.oberwil-lieli.ch
Gemeindenachrichten
Rechtskraft Gemeindeversammlungsbeschlüsse
Sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 28.
November 2014 sind in Rechtskraft erwachsen, nachdem die Referendumsfrist unbenutzt verstrichen ist. Gemeinderat und Verwaltung danken herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen.
Gemeinderat - Start 2015
Der Gemeinderat hat nach der Weihnachts- und Neujahrspause die
Ratstätigkeit am 12. Januar 2015 wieder aufgenommen. Die letzte Gemeinderatssitzung des Jahres 2014 fand am 22. Dezember 2014 statt.
Die Sitzungen finden im Jahr 2015 wiederum im 2-Wochen-Rhythmus
statt.
Christbaumverbrennen - Dankeschön
Der Feuerwehr Oberwil-Lieli wird herzlich für die gute Organisation
des Anlasses „Christbaumverbrennen“ gedankt. Noch nicht verbrannte
Christbäume können der Grüngutabfuhr mitgegeben werden.
Papiersammlung - Dankeschön
Herzlichen Dank an den Verein Seilziehclub Oberwil-Lieli für die gute
Arbeit mit der ersten Papiersammlung des Jahres 2015.
Neubau Erweiterung Schulhaus Falter - Sperrung Schulhausstrasse und Parkplätze beim
Schulhaus
Während dem Neubau Erweiterung des Schulhauses Falter ist die Zufahrt zum Schulhaus über die Schulhausstrasse gesperrt und die Parkplätze beim Schulhaus sind aufgehoben.
Das Rodungsgesuch für die Baustellenrampe liegt bis 24.2.2015 öffentlich auf.
Bis zur allfälligen Rodungsbewilligung kommt eine provisorische Variante zum Tragen.
Die provisorische Baustellenzufahrt führt über die Schulhausstrasse,
siehe Vermerk „provisorische Baustellenzufahrt“ auf dem Plan.
Die Sperrung dauert vom 9. Februar 2015 bis voraussichtlich August
2016. Das Schulhaus ist während dieser Zeit nur zu Fuss erreichbar.
Besucherinnen und Besucher werden gebeten, ihr Fahrzeug auf dem
Dreispitzparkplatz zu parkieren. Für die Lehrpersonen steht der Parkplatz Falter zur Verfügung. Schülerinnen und Schüler vom Ortsteil
Oberwil erreichen das Schulhaus über den Eingang bei der Aula (siehe
beiliegender Lageplan). Der Schulweg für die Kinder aus Lieli führt
wie bis anhin der Lielistrasse entlang. Einzige Änderung wird sein,
dass die Kinder oben beim Parkplatz - innerhalb einer Absperrung - zur
Aula geführt werden und so in das Schulhaus gelangen. Der Schulweg
für Kinder aus dem Ortsteil Lieli ändert nicht. Die Sicherheit der Kinder hat oberste Priorität. Anwohner und Eltern, sowie Schulkinder werden um Verständnis gebeten.
Für Auskünfte stehen Architektin Cécile Treier, 056 631 21 26 / 079
303 05 19 oder Gemeindeammann Andreas Glarner, 079 416 41 41 zur
Verfügung.
DER Onlinedruck-Shop | online drucken | Digitaldruck
www.digitaldruck-onlineshop24.ch
Start mit dem Busversuchsbetrieb Linie
333 von Unterlunkhofen über OberwilLieli
Voraussichtlicher Start mit Postauto AG ist am Montag, 9. Februar
2015.
Baubewilligung (BB)
Baubewilligung 2015/01
Bauherrschaft: Klein Peter und Franziska, Gartenweg 7, OberwilLieli
Objekt:
Stützmauer aus Granitsteinen
Ort:
Parzelle 1225, Gartenweg 7, Dorfteil Lieli
Zivilstandsmeldungen
Folgende Zivilstandsmeldungen dürfen mit Zustimmung der Angehörigen bekannt gegeben werden:
Todesfälle:
− Brem Josef Robert, geboren am 27.07.1930 und gestorben am
14.01.2015.
− Stutz Theodor, geboren am 30.08.1925 und gestorben am 20.01.2015
Herzliche Anteilnahme!
Aus der Ratsstube
Anlässlich der Sitzung vom 12. Januar 2015 behandelte der Gemeinderat 12 ordentlich traktandierte Geschäfte, dazu ergänzend zu den Gemeindenachrichten die nachfolgenden Informationen:
Feuerwehrkommission Oberwil-Lieli
Auf Antrag der Feuerwehrkommission Oberwil-Lieli wurde Cédric Huber als neues Mitglied und Aktuar der Feuerwehrkommission rückwirkend ab 1.1.2015 gewählt. Der Gemeinderat Oberwil-Lieli ist erfreut
und stolz auf Cédric Huber.
Jubiläen 2015 Personal
Im Jahr 2015 gibt es gleich vier Arbeitsjubiläen zu feiern: Zanini Esther 30 Jahre, Zehnder Franziska und Meier Viktor je 15 Jahre, Bento
Eugène 20 Jahre.
Teuerung / Stundenlöhne
Die Ansätze für Stundenlöhne
wurden überprüft. Es gibt keine
notwendigen Teuerungsanpassungen jedoch Rundungsanpassungen per 1.1.2015.
Weiterbildung Gemeindeschreiberin Cornelia Hermann
Gemeindeschreiberin Cornelia
Hermann wurde der Besuch des
ECDL (European Computer
Driving Licence) Base Lehrgangs im Jahr 2015 bewilligt.
Vernehmlassung Teilrevision
Gesetz über den Bevölkerungsschutz und den Zivilschutz im
Kanton Aargau (BZG-AG)
Der Gemeinderat hat fristgerecht eine Stellungnahme zur
Anhörung eingereicht.
Ristorante Tricolore
Die Bewilligung wurde - gestützt auf die Bewilligung des
Amtes für Wirtschaft und Arbeit
(AWA) - bis 15.3.2015 befristet
verlängert.
Revision Vereinsstatuten Verein Kinderbetreuung Mutschellen
Der Gemeinderat hat sich mit
der Statutenänderung einverstanden erklärt.
Benennung neue Bushaltestelle im Unterdorf
Der Gemeinderat hat entschieden, dass die neue Bushaltestelle im Unterdorf auch „Unterdorf“ benannt werden soll.
Schluss auf Seite 2
Aus der Ratsstube
Schluss von Seite 1
Pferdekotbeseitigung - Hilfsmittel
Der Gemeinderat hat beschlossen, dass an vier Standorten
Schilder und Schaufeln bezüglich Pferdekotentsorgung aufgestellt werden. Die Pferdehalter
bzw. Reiter werden gebeten, die
zur Verfügung stehenden
Schaufeln zu benützen und den
Pferdekot von der Strasse wegzuschaufeln, ins benachbarte
Land.
Zahlungsanweisungen
Es wurden Rechnungen in der
Höhe von insgesamt Fr.
658‘248 für 2014, sowie Fr.
500‘276.35 für 2015, Gesamttotal Fr. 1‘158‘524.30 zur Zahlung angewiesen. Es waren dies
z. B. Fr. 134‘820 als Akontozahlung Sanierung KSM1, Rest
Gemeindebeitrag 2013 an die
stationäre Grundversorgung
von Total Anteil Oberwil-Lieli
Fr. 1‘206‘380, Fr. 100‘000
Akonto Schulgeld 2015 an die
Kreisschule Mutschellen, Verwertungskosten 81,35 Tonnen
Hauskehricht und 77.42 Tonnen
Sperrgut Monat Dezember 2014
Fr. 19‘719.25 KVA Turgi. Sowie weitere Rechnungen im Zusammenhang mit den Neubauten Kinder Garten Oberwil und
Feuerwehrgebäude mit Werkhof.
Mein Kind ist selbstbewusst - und ich
unterstütze es dabei!
Seminar in Kleingruppen
Mein Kind soll so erzogen werden, dass es sich den alltäglichen
Herausforderungen des Lebens stellen und diese auch gut meistern
kann. Wir Eltern legen den Grundstein und können die Entwicklung
eines starken Selbstwertes entscheidend beeinflussen! Doch wie mache
ich das? In diesem Seminar lernen Sie die vielfältigen
Unterstützungsmöglichkeiten kennen.
Interessiert? Mehr Details unter: www.irenerohrer.ch
Träger:
Eltern- und Familienverein Oberwil-Lieli
Termine:
Montagabend um 19.30 Uhr am 9. Februar, 9. März,
30. März, 4. Mai 2015
Dauer:
4 x 2 ½ Std. in Kleingruppen von 6 -8 Personen
Ort:
Gartenstrasse 31 in Oberwil-Lieli / AG
Anmeldefrist: 26. Januar 2015
Auskunft und Anmeldung:
Irene Rohrer, Psychologin lic. Phil. I, 056 633 11 02
Ein musikalisches Erlebnis für Gross und Klein!
Gesucht sind Kinder der 2. - 6. Klasse und Erwachsene für den ökumenischen Gottesdienst am 1. März 2015.
Die ökumenische Kantorei ArsCantandi organisiert ein Mini-Projekt, mit einem Auftritt im ökumenischen
Gottesdienst in der reformierten Kirche in Widen am Sonntag 1. März 2015 um 10.30 Uhr. Gesungen
werden rhythmisch-lebendige Lieder!
Der Kinderchor probt einmal am Freitag, 20. Februar 2015 von
17h-18h30 in der ref. Kirche in Widen.
Die Erwachsenen proben zusammen mit ArsCantandi an den
Dienstagen 17. und 24. Februar 2015 im neuen Saal KIBIZI von 20h22h.
Eine gemeinsame Probe der Kinder und aller Erwachsenen findet
am Samstag, 28. Februar 2015 von 10h-11h30 in der reformierten
Kirche Widen statt.
Am Sonntag vor dem Gottesdienst treffen sich alle um 09h15 für eine
Vorprobe.
Anmeldefrist: 16. Februar.
Weitere Informationen erteilen Angelika Fasel, 056 631 63 15 und Ellen Tobler, 056 496 15 83, Co-Präsidentinnen von ArsCantandi.
Wir hoffen, dass Sie das Neue Jahr problemlos begonnen
haben und wünschen Ihnen alles Gute für 2015!
SnowMan[1].svg
Jahreskonzert und Theater des Männerchor Oberwil-Lieli
Das Türkische Schenkenlied, ein klassisches Männerchor-Stück, bildete zusammen mit Marcel Kollers humorvoller Begrüssung und dem
Verweis auf den Sprung des Chors in die modische Neuzeit den Auftakt zum Konzert. Weiter ging die Best of-Parade mit Girls, Girls,
Girls, einem rasanten Stück, das die Männer präzise und - wie auch alle
anderen Stücke - ohne Noten vortrugen. Lili Marlen, ein Soldatenlied
aus dem Jahr 1939 stellte hohe Anforderungen an die Sänger. Und natürlich wussten sie sie zu erfüllen.
Bei gedämpftem, rotem Licht folgte der Kriminaltango, zu dem sich
der gesamte Chor mitsamt der wie immer eleganten und souveränen
Dirigentin Monika Sturm-Schmid und der Pianistin Viktoria Roubtsova
schwarze Brillen aufsetzte. Kleines Detail, grosse Wirkung! Nach einem Ausflug auf hohe See mit What shall we do with a drunken Sailor? und dem Einschub Fiddler’s Green folgte John Denvers CountryKlassiker Take me Home, Country Roads, den nun wirklich alle kannten. Das Publikum schwelgte aber nur kurz in der Lagerfeuer-Romatik,
denn mit Itsy-bitsy-teenie-weenie wurden andere Phantasien wachgesungen!
Udo Jürgens schaute während der nächsten Minuten gebannt auf die
Turnhalle Oberwil-Lieli herunter. Ich war noch niemals in New York
entlockte bestimmt so manchem Fan einen tiefen Seufzer - wenn nicht
sogar ein Tränchen. Udo hätts gefreut.
Zum Schluss wartete der Chor mit Moskau, dem Gassenhauer der
Gruppe Dschingis Khan aus dem Jahr 1979 auf. Dass die Sänger den
passenden Tanz wegliessen (siehe Internet), sei ihnen verziehen!
Auch in kulinarischer Hinsicht kam niemand zu kurz: Braten, Pastetli
und Pommes in der Pause, Kaffee und Kuchen sowie Drinks aller Art
liessen keine Wünsche offen.
Best of - Dieses Motto hat der Männerchor in allen Belangen eingehalten!
Unter der Regie von Franziska Riva und Verena Riester und mit Hilfe
der Souffleuse Denise Huber spielte die Theater-Gruppe nach der Pause die sozialkritische Komödie Lieber spät als gar nicht - das Altersheim kann warten von Remo La Marra.
Wer wollte, konnte sich ohne Weiteres von den zahllosen heiteren Szenen diese Stücks unterhalten lassen. Allerdings fiel es auch nicht
schwer, sich den einen oder anderen ernsteren Gedanken zu machen:
Die Alten sollen den Jungen Platz machen. Aber erst wenn sie weg
sind - und dabei vielleicht sogar noch Spass haben - merkt man, dass
und warum sie fehlen. Freilich fehlt nicht allen dasselbe, wenn Annie
und Johnny - grandios gespielt von Ursula Gehrig und Roger Hausherr
- in Lederkluft auf der Harley durch die USA brausen... Dass die beiden abenteuerlustigen Senioren die Situation zu Hause aus der Ferne
auch noch zu verschärfen wissen, verdeutlicht, dass man die Rechnung
nie ohne die ältere Generation machen sollte!
Multimedia-Effekte haben die 4 Akte ergänzt - ein mutiges und sehr
gut gelungenes Projekt!
Dominique Lang
Gärtnern auf dem Bio-Birchhof
Auch dieses Jahr findet in Oberwil-Lieli der Familien-Kurs „Gärtnern
auf dem Bio-Birchhof“ wieder statt. Einmal monatlich haben Kinder
und ihre Eltern Gelegenheit, in das Schaffen der Gärtnerei von Roger
Gündel einzutauchen. Lernen und Anpacken, Schwitzen und Lachen
gehen in diesem Kurs Hand in Hand. Alexandra Barp vom Verein Bildung zu Hause hat dieses Angebot zusammen mit Roger Gündel ins
Leben gerufen. Nur, zu was Kinder einen lebendigen Bezug haben, zu
dem tragen sie später Sorge. Lernen mit allen Sinnen, direkt auf dem
Feld, direkt beim Fachmann.
In der visionären Gärtnerei Birchhof gibt es viel Interessantes zu entde-
Weitere Diversifizierung
Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft weist wiederum eine
Steigerung von 1,7% auf und
steuert 80,8% zum Betriebsertrag bei. Das tiefe Zinsniveau
und die damit schmalen Zinsmargen fordern uns heraus, die
Abhängigkeit vom Zinsengeschäft weiter zu reduzieren und
die Erträge zu diversifizieren.
So bauen wir unsere Kompetenz
und das Angebot im Anlageund Firmenkundengeschäft weiter aus.
Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft gewachsen
Durch die strategische Diversifizierung der Erträge und eine
gezielte Investition in die Weiterbildung der Mitarbeitenden
ist auch das Kommissions- und
Dienstleistungsgeschäft in allen
Bereichen gewachsen. Der Erfolg weist ein Plus von 17,3%
auf.
cken, wie der Kompostmeiler, das Mulchen, die Regenwasserfassung
oder das Permakultur-Projekt.
Wer Lust hat, mit dem Birchhof Zukunft zu säen, Hoffnung zu setzen
und junge Pflanzen zu pflegen, um die Ernte im Herbst dankend zu
ernten, kann sich anmelden bis zum 18.März bei Alexandra Barp unter alexandra.barp@wanni.ch.
Der Familienkurs ist für Kinder und Jugendliche von 5-16 Jahren in
Begleitung von Erwachsenen. Er findet 2 mal im Jahr statt, jeweils
montags von 14.15 - 16.00h auf dem Bio-Birchhof in Oberwil-Lieli:
30. März, 27. April, 18. Mai, 22. Juni, (Sommerferien), 31. Aug.,
21. Sept., 26. Okt., 30. Nov.
Die Kurskosten für 4 mal betragen je nach Gruppengrösse 32.- bis 40.Die Erwachsenen sind gratis. Kinder über 7 Jahre dürfen auch alleine
kommen.
Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.
Die Gärtnerei freut sich auf eine fröhliche Gummistiefel-Schar!
Jahresbericht der Raiffeisenbank Mutschellen-Reppischtal
Den Schwung aus den Vorjahren mitgenommen
Die Raiffeisenbank Mutschellen-Reppischtal (nachfolgend Raiffeisenbank genannt) hat auch im Geschäftsjahr 2014 ein Wachstum
bei den Hypothekarausleihungen wie auch bei den Kundengeldern
erzielt. Der Jahresgewinn reduziert sich aufgrund einer namhaften
ausserordentlichen Einlage in die Arbeitgeberstiftung um -44,6%
auf 236'047 Franken.
Führend im Hypothekargeschäft
Mit einem Wachstum von 4,1% konnte die Raiffeisenbank ihre starke
Position im Hypothekargeschäft erfolgreich behaupten. Dieses Ergebnis soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass jeder Kunde einer strengen
Bonitätsprüfung unterzogen wird und das Risiko von jedem einzelnen
Kredit genau eingeschätzt wird. Die Qualität unseres Portfolios ist nach
wie vor ausgezeichnet.
Zufluss an Kundengeldern
Das Wachstum der Kundengelder um 2,3% konnte mit dem Zuwachs
der Ausleihungen nicht ganz Schritt halten. Vor dem Hintergrund der
nach wie vor historisch tiefen Marktzinsen suchen Kunden und Anleger zusätzlich zum Sparsortiment interessante Anlagealternativen.
Beteiligung an Raiffeisen
Schweiz Genossenschaft
Die Raiffeisenbank hält eine
Beteiligung an Raiffeisen
Schweiz, welche massgeblich
zur Entwicklung des Beteiligungsertrages beiträgt. Hauptsächlich damit konnte der übrige ordentliche Erfolg um 9,4%
gesteigert werden.
Kosten im Griff
Die Raiffeisenbank hat die Kostenstruktur analysiert, Einsparmöglichkeiten so weit wie möglich realisiert und aufgrund dieses vorteilhaften Kostenmanagement eine ausserordentlich,
sinnvolle Rückstellung zu
Gunsten der Personalvorsorge
vorgenommen. Dadurch resultiert ein ausnahmsweise hoher
Zuwachs des Geschäftsaufwands von 12,1%, welcher sich
hauptsächlich im Personalaufwand zeigt (+20,1%). Der Sachaufwand resultiert – angesichts
des hohen Wachstums – mit
(+1,2%) unterdurchschnittlich.
Erfreuliches Jahresergebnis
Die Raiffeisenbank weist ein
Jahresergebnis von 236'047
Franken auf (-44,6%). Diese
Abnahme ist ebenfalls in der
Einlage in die Arbeitgeberstiftung in etwa der gleichen Höhe
wie das Jahresergebnis sich
zeigt zu begründen. Das Ergebnis zeigt die hohe Effizienz unserer Bank und die positive Ertragslage, die das Vertrauen der
Kundinnen und Kunden in unsere Dienstleistungen widerspiegelt. Mit dem erwirtschafteten Gewinn können wir nebst
der Personalvorsorge auch unser Eigenkapital weiter stärken.
Aufgrund der Abschaffung der
Nachschusspflicht und der damit reduzierten Mitgliedschaftsrisiken sowie des allgemein äusserst tiefen Marktzinsniveaus
beantragt der Verwaltungsrat
der Generalversammlung eine
Verzinsung der Anteilscheine
von 3%, was nach wie vor eine
hohe Verzinsung für Eigenkapitalien bedeutet.
Gottesdienstordnungen
www.oberwil-lieli.ch
Amtliche Veröffentlichungen
Baugesuche
Pfarrei St. Michael
Oberwil-Lieli
Gesuchsteller: Eichholzer Haustechnik AG, Oberwil-Lieli
Lage:
Parzelle 695, Augenweidstrasse 2, Gebäude 460
Bauvorhaben: Anbau Wintergarten, Parkplätze
GOTTESDIENSTE
Gesuchsteller: Stockwerkeigentümer vertreten durch Edwin Ruf, Berikon
Lage:
Parzelle 441, Grossächerstrasse 6, Gebäude 560
Bauvorhaben: Balkonerweiterung Dachgeschoss
Gesuchsteller: Forstbetrieb Mutschellen, Christoph Schmid, Unterlunkhofen
Lage:
Parzelle 248, Wald Oberholz
Bauvorhaben: Amphibienbiotopplätze
Gesuchsteller: Forstbetrieb Mutschellen, Christoph Schmid, Unterlunkhofen
Lage:
Parzellen 244, 248, 270, diverse Standorte im Wald
Bauvorhaben: Energieholzlagerplätze
Öffentliche Auflage für alle vier Baugesuche:
26.01.2015 – 24.2.2015
Allfällige Einwendungen sind gestützt auf § 60 BauG während der öffentlichen Auflage zu erheben. Diese sind schriftlich im Doppel dem
Gemeinderat Oberwil-Lieli einzureichen und haben nebst einer Begründung einen Antrag zu enthalten.
8966 Oberwil-Lieli, 23. Januar 2015
Der Gemeinderat
vom Sonntag, 25. Januar
bis Freitag, 30. Januar
Sonntag, 25. Januar
09.30 Pfarreigottesdienst als
Eucharistiefeier
Dienstag, 27. Januar
08.30 Werktagsgottesdienst
Freitag, 30. Januar
10.00 Gottesdienst im Regionalen Altersheim Widen
Rosenkranzgebet
Montag und Freitag um 17.00 Uhr
Mitteilungen
Kerzenweihe, Halssegnung
Sonntag, 1. Februar, 09.30 Uhr
Brotsegnung
Dienstag, 3. Februar, 08.30 Uhr
KIRCHENZETTEL
vom Sonntag, 25. Januar
bis Sonntag, 01. Februar
Sonntag, 25. Januar
10.00 Gottesdienst in der Ref.
Kirche Widen mit Pfr. Ueli Kindlimann
10.00 Gottesdienst in der Ref.
Kirche Bremgarten mit
Pfr. Hans E. Jakob
11.15 Taufgottesdienst in der
Ref. Kirche Bremgarten
mit Pfr. Hans E. Jakob
Montag, 26. Januar
14.00 Lesezirkel im Kirchgemeindehaus Bremgarten
Dienstag, 27. Januar
09.00 Seniorensingkreis im Gemeindesaal der Ref. Kirche Widen
14.00 Spiel- und Jassnachmittag im Kirchgemeindehaus Bremgarten
19.00 Liturgisches Abendgebet
Gemeinde Oberwil-Lieli Rodungsgesuch
Bauherr/in: Einwohnergemeinde Oberwil-Lieli
Bauprojekt: Bau provisorische Baustellenzufahrt Erweiterung Schulhaus Falter
Das für das obige Baugesuch erforderliche Rodungsgesuch wird gemäss § 14 Verordnung zum Waldgesetz des Kantons Aargau vom 16.
Dezember 1998 während 30 Tagen, vom 26. Januar 2015 bis 24. Februar 2015 auf der Gemeindekanzlei Oberwil-Lieli öffentlich aufgelegt.
Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend macht, kann innerhalb der Auflagefrist beim Gemeinderat zuhanden der Abteilung Wald
des Departements Bau, Verkehr und Umwelt gegen das Rodungsgesuch Einwendungen erheben. Einwendungen sind schriftlich einzureichen und haben einen Antrag und eine Begründung zu enthalten. Wer
es unterlässt, gegen das Rodungsgesuch Einwendungen zu erheben,
obwohl er dazu Anlass gehabt hätte, kann den Entscheid über das Rodungsgesuch nicht anfechten.
Gemeinde, 23. Januar 2015
in der Ref. Kirche Bremgarten
Mittwoch, 28. Januar
20.15 English conversation im
Unterrichtszimmer KiBiZi
Freitag, 30. Januar
09.00 Frühstückstreffen im
Saal KiBiZi
Sonntag, 01. Februar
09.30
Liedeinführung mit Elisabeth Kolar
10.00
Gottesdienst in der Ref.
Kirche Widen mit Pfr.
Uwe Buschmaas
09.30
Liedeinführung mit Marianne Buzek
10.00
Gottesdienst in der Ref.
Kirche Bremgarten mit
Pfrn. Rahel von Siebenthal
Veranstaltungskalender
23. Jan. Letzter Schultag vor den
Sportferien
09. Feb. Erster Schultag nach
den Sportferien
13. Feb. Generalversammlung,
Karate-Do
14. Feb. Familien-Fasnacht,
MZH Falter, Fasnachtsgesellschaft
17. Feb. Mittagstisch, Rest. Hirschen, Pro Senectute
25. Feb. Mitgliederversammlung,
Pfarrsaal, Frauengemeinschaft
27. Feb. Generalversammlung,
Aula, Kulturgeschichte
05. März Generalversammlung,
Aula, Männerchor
06. März Generalversammlung,
Samariter
07. März Vereinsessen, Aula,
Männerchor
08. März Abstimmung, Gemeinde
12. März Papiersammlung,
Schule
14. März Konzert, Aula, Kultur +
Begegnung
NOTFALLDIENSTE
ÄRZTLICHER
NOTFALLDIENST
SONNTAGS- / NACHTDIENST-APOTHEKE
Die Dienstapotheke ist an Sonn- und Feiertagen von 10-12 h und von 1718 h geöffnet. Bei Notfällen ausserhalb der Öffnungszeiten ist mit dem
diensttuenden Apotheker zuvor telefonisch Kontakt aufzunehmen.
24. Januar bis 31. Januar
TopPharm HirschApotheke, B. Wich, Wohlen
056 622 13 20
Zuerst Hausarzt anrufen. Wenn
nicht erreichbar: 0900 401 501
(CHF 3.23 pro Minute)
Was man tief im Herzen besitzt,
kann man durch den Tod nicht verlieren.
Johann Wolfgang von Goethe
Nach kurzer Krankheit nehmen wir Abschied von
Theodor (Thedy) Stutz - Koller
30. August 1925 – 20. Januar 2015
In deinem Leben hast du dich mit viel Liebe und Fürsorge um uns
gekümmert. Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit.
Oberwil-Lieli, im Januar 2015
Wir bleiben mit dir verbunden:
Trudy Stutz-Koller
Theodor und Esther Stutz-Schalch
Rolf und Beatrice Stutz-Vogler
Marlies und Heinz Meier-Stutz
mit Nadine und Christian
Marcel Stutz
René und Angelika Stutz-Hüsser
mit Luca und Anja
Verwandte und Freunde
Die Urnenbeisetzung findet am Freitag, 30. Januar 2014, um 14.00
Uhr auf dem Friedhof in Oberwil-Lieli statt; anschliessend
Abschiedsgottesdienst in der Kirche.
Es werden keine Leidzirkulare verschickt.
Anstelle von Blumenspenden unterstütze man das Antoniushaus, 4500
Solothurn, PC-Kto. 45-676-1 oder die Kapelle Jonental, 8916 Jonen,
IBAN: CH37 0900 0000 5001 0606 6, Vermerk: Thedy Stutz
NOTFALLZAHNARZT
Wenn der Hauszahnarzt nicht erreichbar: Offizieller Notfalldienst
der Zahnärztegesellschaft des Kantons Aargau an Wochenenden und
Feiertagen Tel. 0848 261 261
Wichtige Telefonnummern
Polizeiposten
Bremgarten
Polizei-Notruf
Feuerwehr
Sanitätsnotruf
056 648 75 01
117
118
144
Sprechstunde
Gemeindeammann 056 648 60 60
oder
079 416 41 41 oder
glarner@oberwil-lieli.ch
Gemeindewerk (z.B.
Wasserrohrbruch) 056 648 42 37
Winterdienst
Gemeindestrassen
079 448 30 34
Winterdienst
Kantonsstrassen
BabysitterVermittlung
Verein Kinderbetreuung
079 355 99 41
056 534 04 71
076 455 74 75
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
12
Dateigröße
4 493 KB
Tags
1/--Seiten
melden