close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Dow Jones Langzeit

EinbettenHerunterladen
23. Januar 2015
Jahrgang 3 / Ausgabe 06
Herausgeber: Henrik Becker
Seite | 0
23. Januar 2015
Jahrgang 3 / Ausgabe 06
Herausgeber: Henrik Becker
DOW JONES – WKN 969 420
Der Dow Jones hat seit´09 eine bemerkenswerte Performance an den Tag
gelegt. Das in meiner Betrachtung (damals noch unter Elliottwavetrader.de)
vom Juli´11 prognostizierte Ziel bei 18.019 Zählern (1.00-Linie), hat der
Index unmittelbar vor Jahreswechsel erreicht, allerdings ohne es signifikant
zu überschreiten. Leicht geändert hat sich in der Zwischenzeit meine Sicht
auf die langfristige Entwicklung, wie Sie es den Charts ablesen können.
Entgegen meiner bisherigen Ansicht sehe ich die seit 2009 laufende Bewegung nun als eine überschießende Welle (B) an.
Ausblick:
Grund für diesen kleinen Kurswechsel ist die Tatsache, daß der Dow Jones
bislang nicht das 0.24 Retracement (6.101) mittels Schlußkurs unterschritten hat. Dieser Aspekt sowie die lange Seitwärtsbewegung sind symptomatisch für überschießende b-Wellen. Diese Entwicklung ist auch noch nicht
abgeschlossen, denn sehr häufig reicht der Arm in derartigen Konstellationen bis zum 2.00 Retracement (21.241 Punkte). Gegenwärtig hat der Dow
Jones noch so seine Probleme mit der eingangs erwähnten 1.00-Line
(18.019). Diese Schwelle wird sich auch zeitnah als sehr widerstandsfähig
und willig erweisen, sodaß deren ungehindertes Überschreiten zunächst
nicht zu erwarten ist. Auf der folgenden Seite werde ich, wie immer in
meinen Langzeitbetrachtungen, näher auf die kürzeren Aussichten eingehen.
Langzeit, vom 10.07.2011
Langzeit, vom 02.03.2014
Über kurz oder lang wird sich der Dow Jones nachhaltig über diese Kursmarke absetzen können und damit die Rallye bis 21.241 Punkten weiterführen. Da das 2.00 Retracement sehr hoch in der Zeit-Ebenen-Hierarchie
liegt, ist ein kräftiges Pendeln um diese Kurslinie sehr wahrscheinlich. Das
unterhalb eingeblendete Zeitlineal gibt eine gewisse temporäre Richtlinie
für den Anschlag an besagter Kursmarke vor. So ganz wörtlich ist dieses
Hilfsmittel nicht zu verstehen, dennoch wird der Abschluß von (5) im Bereich des 1.62 Retracement (Zeitlineal) liegen. Gefahr für die langfristige
Rallye entsteht sofort mit Bruch des 0.24 Retracements (15.915) und würde
die Notierungen sehr zügig bis 13.840 Punkte fallen lassen.
Seite | 1
23. Januar 2015
Jahrgang 3 / Ausgabe 06
Herausgeber: Henrik Becker
Für den etwas kürzeren Zeitraum stellt sich die Situation nicht ganz so rosig
dar, wenngleich auch hier kein Grund für Pessimismus besteht. Grundlage
für diese Aussage ist die temporäre Ausdehnung von Welle (4). Diese hat
ihre diesbezügliche Mindestanforderung (0.38 Retracement, Zeitlineal)
noch nicht erfüllt, sodaß der Index in eine etwas längere Seitwärtsphase
einschwenken kann. Im Chart habe ich diese Bewegung als Triangle (A-BC-D-E) dargestellt.
Automatische Analyse von „Elwave“
Zum einen bildet sich eine „4“ mit großer Vorliebe als Triangle aus, zum
anderen ist es für eine solche Formation absolut kein Problem, eine enorme temporäre Ausdehnung anzunehmen. Denn wie das unterhalb liegende
Zeitlineal es verdeutlicht, kann sich der Abschluß von (4) ohne Weiteres bis
zum Sommer des laufenden Jahres hinziehen. Am überordneten positivem
Szenario kann diese Aktion nicht rütteln, denn erst ein Bruch des 1.00
Retracement (16.543 Punkte) wäre hierzu in der Lage.
Dieser Kursmarke ist ohnehin besondere Aufmerksamkeit zu widmen, denn
nicht zufällig verläuft in deren Bereich auch die untere Trendkanallinie. Der
Bruch dieser Linie würde sofort und nachhaltig die langjährige Rallye
zunächst unterbrechen, im weiteren Verlauf mit hoher Wahrscheinlichkeit
beenden. Momentan präsentiert sich der Index aber sehr stabil, kann ich
keine unmittelbar bevorstehende Crashgefahr lokalisieren. Auf der anderen
Seite würde ein signifikanter Sprung über die 18.019-Linie ein mittelfristiges
Kaufsignal mit Ziel bei zunächst 19.259 Zählern verkörpern.
Kurzfristiger Chart, vom 17.01.15
Fazit:
Die Lage im Dow Jones kann als stabil angesehen werden. Dennoch
sollten Sie nicht vergessen, daß sich der Index in der finalen Phase der
seit´09 währenden Bewegung befindet. Die stark ansteigende Nervosität
der Akteure ist ein sehr zuverlässiger Indikator hierfür. Neue Käufe sind für
den mittleren Anlagehorizont, erst deutlich oberhalb von 18.019 gerechtfertigt. Sichern Sie Ihre langfristigen Positionen bei 15.915; spätestens aber
bei 13.840 Punkten ab. Mittelfristig gilt hierfür die 1.00-Linie bei aktuell
16.543 Zählern.
Seite | 2
23. Januar 2015
Jahrgang 3 / Ausgabe 06
Herausgeber: Henrik Becker
ÜBERSICHT
Titel
Kennung
Akt. Kurs
Kaufkurs über
Nächstes Ziel
Stop Kurs
Profit/Loss
Prozent
Positionierung
Ausblick
Bund-Future
965 264
158.52
-
-
150.52
-
-
Neutral
ATX 20
969 191
2.244
2.522
2.716
1.985
-278
-11
Halten
Dax
846 900
10.622
7.406
11.582
8.199
3.216
43
Halten
Dow Jones
969 420
17.810
11.773
21.241
15.320
6.037
51
Halten
Eurostoxx 50
965 814
3.388
3.365
-
2.687
-
-
Neutral
Hang Seng
145 733
24.850
22.978
27.057
22.065
1.872
8
Halten
MDax
846 741
18.644
11.949
20.417
15.012
6.695
56
Halten
Nasdaq 100
A0A E1X
4.272
1.896
4.812
3.488
2.916
153
Halten
Nikkei 225
969 244
17.490
-
-
11.811
-
-
Neutral
S&P 500
A0A ET0
2.062
1.286
2.312
1.814
776
60
Halten
SMI 30
969 000
8.131
-
-
7.861
-
-
Neutral
Euro/USD
965 275
1.1213
1.2723
-
1.164
-
-
Neutral
Euro/GBP
965 308
0.7487
0.7931
-
0.7502
-
-
Neutral
Euro/JPY
965 262
132.28
-
-
-
-
-
Neutral
GBP/USD
720 088
1.4979
16.489
-
-
-
-
Neutral
USD/JPY
965 991
117.94
-
-
39.70
-
-
Neutral
Brent ($)
967 740
49.01
68.21
-
1.035
-
-
Neutral
Gold ($)
965 515
1.297
1.307
-
741
-
-
Neutral
Palladium ($)
966 552
767
-
-
-
-
-
Neutral
Platin ($)
966 554
1.274
-
-
14.08
-
-
Neutral
Silber ($)
965 310
18.33
19.84
-
-
-
-
Neutral
▼
▲
▲
▲
►
▲
▲
▲
►
▲
▼
▼
▼
▼
▼
▼
►
►
►
►
►
*rote Zahlen zeigen eine negative, grüne eine positive Veränderung zur Vorwoche an.
Die hier angegebenen Handelssignale gelten für den langfristigen Bereich und spiegeln damit die Aussagen der hier dargelegten Analyse wider.
Die farbigen Pfeile in der Rubrik „Aussicht“ zeigen den langfristigen Ausblick an, dessen Horizont deutlich über dem der aktuellen Prognose liegt,
(Gelb = neutral; Rot = fallend; Grün = steigend).
Die Spalten „Profit/Loss“ und „Prozent“ zeigen den Gewinn oder Verlust ab gegebenem Kaufsignal an. Grün stellt dabei einen Gewinn, rot einen Verlust dar.
Seite | 3
23. Januar 2015
Jahrgang 3 / Ausgabe 06
Herausgeber: Henrik Becker
IMPRESSUM / HAFTUNGSAUSSCHLUSS
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Herausgeber und V.i.S.d.P.
Der Anbieter übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen. Die Analysen stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder
allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Sie verhalten sich
lediglich über eine Meinungsäußerung des Anbieters dahingehend, wie die
künftige Entwicklung einzelner Kurse ausfallen könnte. Handelsanregungen
oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder
Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten dar.
Henrik Becker
Hauptstraße 4, 04425 Taucha
Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten
Inhalte ist somit ausgeschlossen.
Gerichtsstand:
Der Anbieter bezieht alle Informationen, die er den Analysen zu Grunde legt,
aus solchen Informationsquellen, die er zwar als vertrauenswürdig erachtet,
deren Wahrheitsgehalt er aber nicht selbst überprüfen kann und für den er
daher auch keinerlei Haftung übernimmt. Nutzer, die aufgrund von Analysen
und / oder Meinungsäußerungen und/oder berichten des Anbieters Anlageentscheidungen treffen, handeln in vollem Umfang auf eigene Gefahr und auf
eigenes Risiko. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die erteilten Informationen. Insbesondere weist der auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken
hin.
Autor:
Henrik Becker
Hauptstraße 4, 04425 Taucha
Amtsgericht Leipzig
Steuer-Nummer:
237/205/06181
UID-Nummer:
DE165186503
Finanzamt:
Eilenburg, Postfach 11 33- 04831 Eilenburg
Email:
Henrik.Becker@neo-wave.de
Internet:
www.neo-wave.de
Grafiken:
Henrik Becker unter Verwendung der Software „ELWAVE“
Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Finanztermingeschäft.
Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken gegenüber, die
nicht nur einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals, sondern darüber
hinausgehende Verluste nach sich ziehen können. Aus diesem Grund setzt
diese Art von Geschäften vertiefte Kenntnisse im Bezug auf diese Finanzprodukte, die Wertpapiermärkte, Wertpapierhandelstechniken und -strategien
voraus.
Nur Verbraucher, die die gem. § 37d WpHG bei Banken und Sparkassen
ausliegende Broschüre “Basisinformationen über Finanztermingeschäfte”
gelesen und verstanden sowie das Formular “Wichtige Information über die
Verlustrisiken bei Finanztermingeschäften” gelesen und unterschrieben
haben, sind berechtigt, am Handel mit Optionsscheinen und sonstigen Finanztermingeschäften teilzunehmen. Der Nutzer handelt gleichwohl auf
eigenes Risiko und auf eigene Gefahr.
Seite | 4
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
6
Dateigröße
456 KB
Tags
1/--Seiten
melden