close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Familienbildung NB (PDF, 40 KB)

EinbettenHerunterladen
Mit 22.800 Studierenden und 1.600 Beschäftigten, davon 420 Professorinnen und Professoren ist die
Fachhochschule Köln die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Elf Fakultäten bieten 80 Studiengänge mit Bachelor- und Masterabschluss an.
Die Fachhochschule Köln zählt mit ausgewiesenen Stärken im ingenieur- und naturwissenschaftlichen wie
auch im geistes- und sozialwissenschaftlichen und im künstlerisch-gestalterischen Bereich zu den sehr
innovativen und forschungsstarken Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist in Lehre und
Forschung international vernetzt und eine wichtige Partnerin im Wissens- und Technologietransfer.
An der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften am Standort Köln-Südstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine
W2-Professur für Familienbildung
zu besetzen.
Ihre Aufgaben
Sie vertreten in der Lehre die Felder Allgemeine Pädagogik, Erziehung und Bildung in der Familie sowie Grundlagen, Diskurse und Methoden der Familienbildung. Sie lehren im Bachelor Pädagogik der Kindheit und Familienbildung und in den weiteren BA- und MA-Studiengängen der Fakultät und konzipieren und begleiten Praxisstudium
und Lehrforschungsprojekte. Sie halten Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache.
Mit Ihren Forschungsaktivitäten stärken Sie das Forschungsprofil der Fakultät und werben aktiv Drittmittel ein. Sie
arbeiten am Aufbau eines Forschungsschwerpunktes zur Kindheits- und Familienforschung sowie an Praxis- bzw.
Projektkooperationen der Fakultät mit.
Sie arbeiten aktiv in der Selbstverwaltung der Fakultät, im Institutsmanagement und in der Studiengangsentwicklung mit und sind bereit, in diesen Bereichen Verantwortung zu übernehmen.
Ihr Profil
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Erziehungswissenschaft, der Sozialen Arbeit oder
eines anderen Faches der Sozialwissenschaften, eine Promotion sowie eine mehrjährige Berufspraxis außerhalb der
Hochschule.
Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Lehre und/oder Fortbildung gesammelt. Sie besitzen nachweisbare Kompetenzen in der Entwicklung von Konzeptionen, Projekten oder Forschungen zur Familienbildung, wünschenswert zu informellen familiären Bildungsprozessen und lebensweltbezogenen, sozialraumorientierten oder
inklusiven Formen der Zusammenarbeit mit Familien.
Sie besitzen die Fähigkeit zur Ausrichtung des eigenen Denkens und Handelns auf die langfristigen Ziele der Hochschule sowie die Fähigkeit, Lösungen gemeinsam und arbeitsteilig zuverlässig zu erarbeiten.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 05.03.2015 unter Angabe der Kennziffer
01002 an den Präsidenten der Fachhochschule Köln, Frau Jutta Jung, Gustav-Heinemann-Ufer 54, 50968 Köln.
Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Vorsitzende der Berufungskommission, Herr Prof. Dr. Andreas Thimmel
E-Mail: andreas.thimmel@fh-koeln.de; Tel 0221-8275-3344. Weitere Informationen zum Aufgabengebiet, zu den
Einstellungsvoraussetzungen, den Bewerbungsunterlagen sowie zur W-Besoldung finden sie unter www.fhkoeln.de – Stellenangebote –.
Die Fachhochschule Köln trägt das Zertifikat „audit familiengerechte Hochschule“. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von
Frauen in Lehre und Forschung an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Bewerbungen
von Frauen werden nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und
fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung
bevorzugt eingestellt.
Stand: 02/2014
F0084/T 9.1 (2.1)
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
6
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden