close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 4

EinbettenHerunterladen
Tägerwiler Post
Die lebendige Zeitung einer lebendigen Gemeinde
KIRCHEN-AGENDA
Evang. Kirchgemeinde
Tägerwilen-Gottlieben
Sonntag, 25. Januar
9.45 Uhr Gottesdienst trad. in
Tägerwilen (Pfr. Uwe John),
Kollekte: Dargebotene Hand
23. Januar 2015
Nr. 4
Tägerwilen und Gottlieben: Ein
gutes Pflaster für Unternehmen
Tägerwilen und Gottlieben seien für
Unternehmen ein gutes Pflaster,
konnte der Tägerwiler Gemeinderat
Jörg Sinniger am Schluss der 13.
THINK-Veranstaltung feststellen, zu
der die beiden Gemeinden auf den
Mittwoch, 14. Januar, in den Rheineck-Saal des «Waaghauses» in Gottlieben gemeinsam eingeladen hatten.
Zum Auftakt begrüsste die Gottlieber Frau Gemeindeammann Rosmarie Obergfell die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen und Behörden, aber auch die
vielen weiteren Interessierten aus der
Bevölkerung der beiden verschwisterten Gemeinden. Darauf gewährten
zwei ortsansässige Unternehmen
spannende Einblicke in ihre Firmenwelt, die, wie Jörg Sinniger es ausdrückte, beide das gleiche Ziel hätten:
das Wohlbefinden der Menschen.
Gesundes Baukastensystem
Seit dem Umzug 2011 nach Tägerwilen leitet Cécile Mandefield als CEO
Kath. Kirchgemeinde
Tägerwilen-Gottlieben
das Familienunternehmen Regena
AG, das ihr Vater Günter Carl Stahlkopf 1963 in Mogelsberg SG gegründet hatte. Auf Grund seiner schweren
Krebserkrankung entwickelte er die
neuartige Regena-Therapie, die auf
homöopathischen Grundsätzen basiert und die ihm selbst 45 weitere Lebensjahre ermöglichte.
Sie beruht heute auf über 300 sogenannten Komplexmitteln, die vorwiegend aus pflanzlichen, mineralischen, aber auch einzelnen tierischen
Substanzen besteht. Angewendet wird
sie in einem Baukastensystem, das
eine Basistherapie zur Stärkung des
Immunsystems und eine individuell
zusammengestellte Kombination von
weiteren Wirkstoffen umfasst.
Die Regena AG beschäftigt in Tägerwilen 26 Mitarbeiter in Entwicklung, Produktion, Marketing, Verwaltung und Logistik. In ihrem markanten Neubau an der Poststrasse ist aber
auch die Regena-Akademie untergebracht, in der Ärzte, Heilpraktiker und
Apotheker in der Anwendung der
Therapie geschult werden.
Einblick in die Welt der Düfte
Freitag, 23. Januar
10 Uhr Gottesdienst im Bindersgarten
Sonntag, 25. Januar
9.15 Uhr Sonntagsgottesdienst
Mittwoch, 28. Januar
18.30 Uhr Anbetung
18.45 Uhr Rosenkranz
19.15 Uhr Abendmesse
Cécile Mandefield leitet die Regena
AG.
Bilder: mb
Marc Roesti ist für seine 1999 in Winterthur gegründete Beratungsfirma
Mont-Blanc Beauty Concepts zwar
ebenfalls in Tägerwilen tätig, wohnt
aber seit 2005 in Gottlieben und präsidiert hier den Einwohnerverein. In
seiner beruflichen Tätigkeit, der Entwicklung von neuen Parfums für mittelständische Unternehmen, ist er
aber international ausgerichtet.
Anhand eines Fallbeispiels, der
Marke Bentley, zeigte Marc Roesti
eindrücklich auf, wie ein neuer Duft
(in diesem Fall basierend auf einer
Automarke) Schritt für Schritt für einen bestimmten Zielmarkt (Nordeu-
Marc Roesti entwickelt neue Düfte.
ropa, USA und Mittlerer Osten) und
eine sorgfältig definierte Zielgruppe
(reifere Herren) nach einer ausgeklügelten Markenphilosophie (Eleganz,
Authentizität, raffiniertes Design) mit
einer unverwechselbaren MarkenDNA (Holz und Leder) entwickelt,
positioniert (klassischer Luxus), lanciert (bei Harrods in London) und mit
einer fein abgestimmten Werbekampagne vermarktet wird (zunächst nur
an ganz ausgewählten Verkaufspunkten). Der Erfolg gibt Marc Roesti bereits nach kurzer Zeit Recht – und das
in einem übersättigten Markt.
Nachdem Frau Gemeindeammann Rosmarie Obergfell und Gemeinderat Jörg Sinniger abschliessend über Aktualitäten in den beiden
Gemeinden informiert hatten, verwöhnte das «Waaghaus»-Team die
Gäste mit einem reichhaltigen Apéro,
bei dem sich bestehende Kontakte
pflegen und neue knüpfen liessen,
wie es der Zielsetzung der THINK-Veranstaltungen entspricht. M. Bächer
IMPRESSUM
Amtliches Publikationsorgan der
Gemeinde Tägerwilen
Politische Gemeinde Tägerwilen,
071 666 80 20
gemeinde@taegerwilen.ch
Erscheint wöchentlich: Freitag
taegerwilen@kreuzlinger-zeitung.ch
Redaktionsschluss: Mittwoch 9 Uhr
Fasnachtstreiben in Tägerwilen
Reservieren Sie sich den 21. bis 23.
Februar, dann findet nämlich die Tägerwiler Fasnacht statt. Ein «Muss» für
alle Fasnachts- und Guggenfans.
Am Samstag, 21. Februar, beginnen wir mit dem Fahnenaufzug, gefolgt vom Kindermaskenball. Ein besonderes Highlight dieses Jahr ist die
Rhytüfeli-Nacht, die ebenfalls Sams-
tagabend startet und bis weit in den
Sonntag gehen wird. Elf Guggenmusiken aus Österreich, Deutschland und
der Schweiz sind vertreten und werden mit ihrem Hammersound einheizen. Zudem kann man es sich an drei
verschiedenen Bars gemütlich machen und die Nacht geniessen.
Am Sonntag, 22. Februar, findet wie
gewohnt die allseits beliebte Strassenfasnacht statt, diesmal jedoch haben
wir zusätzlich noch ein paar Highlights, lassen Sie sich also überraschen. Am Montag ist dann die Beerdigung des Prinzen Carneval, auch an
diesem speziellen Anlass wird das
ganze umrahmt von der Guggenmusik Rhytüfeli.
Das Fasnachts OK
20
TÄGERWILER POST
Nr. 4 23. Januar 2015
Zick-Zack am
Samstag offen
Täglich am Nachmittag
Handarbeitsrunde ab 14 Uhr
im Café Rebhüsli
am «Lismerstammtisch»
Wöchentlich am Freitag
Beschäftigung bei Stefanie ab
14 Uhr im Bastelzimmer mit Kaffee und Kuchen
Freitag, 23. Januar
Gottesdienst
10.00 Uhr im Bastelzimmer
Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren aus Tägerwilen und Gottlieben: Der nächste Mittagstisch findet
am Donnerstag, 29. Januar, im Cafe
Walz statt. Spezialpreis 15,50 Franken. Wenn Sie von diesem Angebot
Gebrauch machen wollen, dann melden Sie sich bitte an unter Tel. 071 669
38 48.
Marlies Dütsch
VERANSTALTUNGEN
Samstag, 21. Februar
Ab 13 Uhr Fahnenaufzug
danach Kindermaskenball
ab 18 Uhr Rhytüfeliball mit
diversen Guggenmusiken,
Bürgerhalle Tägerwilen
Sonntag, 22. Februar
Ab 13 Uhr Nummerabgabe
für Strassenfasnacht
Bahnhofstrasse
Maskenprämierung in der
Bürgerhalle Tägerwilen
Montag, 23. Februar
Hemdglonggerumzug und
Bööggverbrennen mit
Abdankungspredigt
Nummernabgabe ab 18.30
19 Uhr Start bei Bürgerhalle
Ende bei Trittenbachschulhaus
Sonntag, 1. März
«Gäx-Bomb» mit Peach Weber
19 Uhr, Bürgerhalle, Vorverkauf
Gemeindeverwaltung
Teilnehmer des ersten Männerhöcks.
Bild: zvg
Gute Laune beim
ersten Männerhöck
Nach intensiver und kreativer Vorarbeit hatte das Organisationsteam am
vergangenen Freitag zum Fondueplausch mit Ideenschmiede für Männer ins evangelische Kirchengemeindehaus in Tägerwilen eingeladen.
Etwa 25 Herren unterschiedlichen
Alters folgten diesem Ruf und gemeinsam verbrachten alle miteinander einen wundervollen Ideenabend
bei würzigem Käsefondue und gutem
Wein bis spät in den Abend hinein.
Ziel der Veranstaltung war es, innerhalb der Kirchengemeinde eine Plattform für zukünftige gemeinsame Aktivitäten «nur für Männer» zu schaffen.
Es wurde diskutiert und herzlich
gelacht und schliesslich kamen so viele gute Ideen zusammen, dass sich
hieraus im Laufe des Abends zahlreiche Themen und Programmpunkte
(Unterhaltung, Spiel, Sport, Ausflüge,
Glaubensfragen) für die zukünftigen
Treffen herauskristallisierten.
Tägerwiler Männer, nutzt die
Chance zum zwanglosen Treffen in
offener Runde. Der Tägerwiler Männerhöck der evangelischen Kirchengemeinde erwartet Euch sechsmal im
Jahr! Hierzu ist jedermann, egal ob
jung oder alt, herzlich willkommen!
Gerd J. Brockmann
POLITISCHE GEMEINDE TÄGERWILEN
Hybridpappeln machen der einheimischen
Schwarzpappel im Tägermoos Platz!
In Abstimmung mit der Naturschutzbehörde und dem Forstamt des
Kanton Thurgaus sowie der Gemeinde Tägerwilen beabsichtigt die
Stadt Konstanz die ca. 80-jährige Hybrid-Pappelallee entlang des Uferwanderweges im Tägermoos durch die einheimische Schwarzpappel
zu ersetzen.
Die Verkehrssicherheit des stark frequentierten Uferweges kann wegen der
in die Jahre gekommenen Hybridpappeln nicht mehr gewährleistet werden.
Es ist geplant, dass die Pappeln, die unmittelbar am Wegesrand stehen, im
Februar gefällt werden. Die Pappeln Anmerkung: Schwarzpappeln hatten
in den Waldflächen bleiben als Habi- an diesen Standorten natürliche Vertatsbäume erhalten. Langfristig soll breitungsschwerpunkte im Schwemmsich eine natürliche Waldverjüngung, bereich der Flüsse. In den letzten 100
insbesondere Silberweiden entwi- Jahren wurden sie durch die wüchsigen, sehr gerade wachsenden Hybridckeln können. In dem Abschnitt zwipappeln ersetzt. Am Bodensee gibt es
schen dem ersten Waldabschnitt nur noch wenige Standorte mit der
«Am Galgen» und dem Restaurant echten Schwarzpappel. Sie gilt als
Kuhhorn soll eine neue Pappelallee stark gefährdet. Aus naturschutzfachlimit standorttypischen Schwarzpap- chen Aspekten ist daher die Verwenpeln regionaler Herkunft im Frühjahr dung von Schwarzpappeln möglichst
von Pflanzenmaterial aus der Region
gepflanzt werden.
wünschenswert.
Die Fällung der Pappeln soll in zwei
Schritten während zwei Wintern erfolgen. Damit das zukünftige Erscheinungsbild der neuen Schwarzpappelallee homogen ist, darf der zeitliche Abstand jedoch nicht zu gross sein. Zusätzlich werden drei Stieleichen im «Hagenwies» entlang des Weges gepflanzt und einige Altholzbäume als «Spechtbäume» erhalten bleiben.
GEMEINDERAT TÄGERWILEN
Am Samstag 31. Januar 2015 ist das
Zick-Zack Geschenklädeli des Frauenvereins an der Hauptstrasse 80
(hinteres Haus) von 9 bis 14 Uhr für
Ihre Einkäufe geöffnet. Viele fleissige
Hände haben wieder wunderschöne
Geschenkartikel gestrickt, genäht und
gebastelt. Kommen Sie vorbei und
schauen Sie sich um. Sie werden staunen über die vielen originellen Handarbeiten. Gerne verwöhnen wir Sie
dabei mit gratis Kaffee und Kuchen.
Unter der Woche ist das Zick-Zack
wie üblich jeweils am Donnerstag von
14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Erlös wird
für Projekte des gemeinnützigen
Frauenvereins Tägerwilen verwendet.
Übrigens können Sie bei uns auch auf
Bestellung stricken lassen. Bringen
Sie uns Wolle und Anleitung und wir
erledigen den Rest.
eingesandt
August Meyer
ist gestorben
August Meyer,
ehemaliger Bürgerpräsident und
letzter Gottlieber
Berufsfischer, ist
am 13. Dezember
2014 nach längerer Krankheit im
81. Lebensjahr in
seinem Haus am Seeweg 3 still von
uns gegangen.
Er war für Gottlieben eine Persönlichkeit, welche vielen als begabter
und musischer Mensch in Erinnerung bleiben wird. Auch in Tägerwilen dürfte er kein Unbekannter gewesen sein.
eingesandt
Spiele UHCT
UHC Tägerwilen Herren
25. Januar, 15.25 Uhr
Floorball Heiden – UHC Tägerwilen
Dreifachturnhalle Kreuzlingen
25. Januar, 17.15 Uhr
UH Appenzell – UHC Tägerwilen
Dreifachturnhalle Kreuzlingen UHCT
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
4 257 KB
Tags
1/--Seiten
melden