close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hauszeitung - im Wohnheim Finkenhof

EinbettenHerunterladen
 Ausgabe
29/Januar 15/Preis: 1,- €
Hauszeitung
Der flotte
Inhaltsangabe:
Vorwort:
Seite 3
von Annette Bicer
Rückblick
Seite 4-18
Weihnachten, Silvester, 2014 in Bildern
Praktikanten u. Mitarbeiter
Seite 19
Wir stellen vor…
Seite 20
Neue Bewohner…
Kalender
Seite 21-23
Rätsel
Seite 24-25
Aktiv durchs Leben
Seite 26-27
Persönliches
Seite 28
Geburtstage Bewohner und Mitarbeiter
Vorschau
Seite 29
Wünsche, Anregungen, Meinungen Seite 30
Nachruf
Seite 31
Impressum
Seite 32
Vorwort
Die guten Vorsätze……
Zu jedem Jahresbeginn das gleiche Spiel: gute Vorsätze werden
gemacht und meist auch in den ersten Wochen des Jahres schon
wieder verworfen.
Wozu dann all die guten Vorsätze?
Viele scheitern daran, weil sie ihre Ziele zu hoch stecken. Das
neue Jahr wird zum Anlass genommen, gleich das Leben
komplett umzukrempeln.
Darum sollte man sich kritisch fragen, ob die guten Vorsätze
auch wirklich realistisch sind. Ist es wirklich möglich komplett
auf die geliebte Schokolade zu verzichten, oder sollte man den
Griff zur Süßigkeit lieber Schritt für Schritt reduzieren? Und
muss es wirklich der Jahresbeginn sein, an dem man seine
schlechten Angewohnheiten überdenkt, oder sollte man sie nicht
lieber regelmäßig über das Jahr verteilt hinterfragen und dann
gezielt ändern?
Gute Vorsätze beweisen auf jeden Fall, dass man positiv ins
neue Jahr blickt und der Überzeugung ist, schlechte
Gewohnheiten auch nach Jahren noch ablegen zu können. Und
allein für diese Überzeugung lohnen sie sich schon!
Ein glückliches und gesundes 2015 wünscht Euch
Annette Bicer
3
Rückblick
Erntedank-Gottesdienst
Am 2. Oktober feierten wir in der
Aula mit Pfarrer Halbleib und
Frau Rudolph vom Bibelkreis unseren Erntedank-Gottesdienst.
Da sich wieder viele Bewohner mit Beiträgen, Aktionen und der
musikalischen Begleitung beteiligten, wurde es für alle ein
schöner Gottesdienst.
Draisinen-Fahrt
Am 9. Oktober war es endlich
soweit! Interessierte Bewohner
hatten die Möglichkeit die Schönheit
des Odenwaldes aus der
Draisinenbahn zu erleben. Obwohl
das Wetter sich an diesem Tag nicht
von seiner besten Seite zeigte, war
es für alle ein unvergessliches Erlebnis.
4
Feuerwehrübung
Am 19. Oktober wurde in der
Finkenhöhe zum ersten Mal
eine Brandschutzübung
durchgeführt. Dazu kam ein
Rettungswagen der
Feuerwehr Wald- Michelbach
und probte mit den
Bewohnern den Ernstfall.
Mit der tatkräftigen
Unterstützung der
Mitarbeiterinnen und der
Feuerwehrleute konnten alle
Bewohner rechtzeitig und
sicher aus ihren Zimmern
„gerettet“ werden.
Bei einer Nachbesprechung mit dem
Wehrführer Herrn Capuani in der Aula
waren alle mit dem Verlauf der Übung
sehr zufrieden.
5
Deku- Moden
Die Firma Deku-Moden kam am 29. Oktober
mit ihrer aktuellen Winterkollektion in die
Finkenhöhe.
Interessierte Bewohner hatten die Möglichkeit
sich hier neu einzukleiden. Das breite Angebot,
das nicht nur Pullover und Hosen, sondern auch
Jacken und Mäntel, sowie Schuhe und Strümpfe enthielt, lockte
wieder viele Bewohner in die Aula.
Theaterbesuch
Einen unterhaltsamen
Abend verbrachten wir
am 16. November im
Theater des SV in
Fürth.
Wir sahen das
aktuelle Stück „Der
Bräutigam meiner
Frau“, das die
Theatergruppe wieder
voller Spiellaune auf die Bühne brachte.
Bis zum Schluss amüsierten sich die Zuschauer über die
verzwickte Lage der einzelnen Figuren, die hervorragend
dargestellt wurden.
Wir freuen uns schon auf die nächste Aufführung.
6
Seniorenweihnachtsfeier
Am 3. Dezember wurden wir
von der Gemeinde WaldMichelbach in die Rudi-Wünzer
Halle zur Weihnachtsfeier
eingeladen. Die Darbietungen
von Kindergartenkindern,
Tanzgruppen und dem
Kaffeehausensemble ließen den
Nachmittag rasch vergehen.
Zum ersten Mal wurde ein
Ausschnitt aus dem
Programm „Hannes und der
Odenwälder Landrat“ in
diesem Rahmen aufgeführt.
Mit viel Humor begeisterte
das Duo ihr Publikum.
Überraschungsbesuch
Der Nikolaus und sein Engel
überraschten die Bewohner am
6. Dezember und brachten für jeden
eine süße Überraschung und
Mandarinen, bevor die beiden wieder in
der Dunkelheit verschwanden.
7
Gottesdienst
„Advent, Advent – (k) ein Lichtlein brennt.“
Unter diesem Motto feierten
wir am 18. Dezember unseren
Adventsgottesdienst in der
Aula der Finkenhöhe.
Mit Pfarrer Halbleib, Frau
Rudolph vom Bibelkreis,
Mitarbeitern und Bewohnern
machten wir uns Gedanken
über die Bedeutung des
Lichtes in unserem Leben. Da sich wieder viele Bewohner an der
Gestaltung der Feier beteiligten, erlebten alle Zuhörer einen
stimmungsvollen Gottesdienst.
Adventssingen
Am 20. Dezember
besuchte uns der gemischte Chor
des Sängerbundes WaldMichelbach und erfreute die
Bewohner mit schönen
Weihnachtsliedern und einem
Gedicht.
So konnten sich alle auf die bevorstehenden
Weihnachtstage einstimmen.
8
Weihnachtsfeier
Kommet ihr Hirten…
Mit diesen Worten stimmte Annette Bicer die zahlreich
erschienenen Bewohner in ihrer Begrüßung auf das
Weihnachtsfest ein.
Unter diesem Motto
stand auch unser
diesjähriges
Krippenspiel, das
von Bewohnern und
Mitarbeitern
aufgeführt wurde.
Gaby Eckert, Annette Bicer, Helga
Mack und Elke Kehr trugen
weihnachtliche Gedichte vor.
9
Die Bewohner freuten
sich über die Torten und
Kuchen, die die Küche
liebevoll zubereitet hatten.
Vor der mit
Spannung
erwarteten
Bescherung sangen
wir gemeinsam
Weihnachtslieder.
10
Silvester
Viele Bewohner vom
Finkenhof und dem
Betreuten Wohnen
ließen es sich nicht
entgehen das Jahr
2014 mit einer schönen
Silvesterparty zu
verabschieden.
Um Mitternacht wurde dann
das Jahr 2015 mit einem
Sekt und Feuerwerk
begrüsst.
11
Fasching
12
Ausflüge 2014
Gemeindeausflug
mit dem Schiff nach
Volkach.
13
Urlaubsfahrten 2014
Die Finkenhöhe in
Ellwangen
14
Finkenhof und Betreutes Wohnen in
15
Heimatfest
Sommerfest
16
Runde Geburtstage
17
5 jährige Jubiläen
18
Praktikanten & Mitarbeiter aktuell
Zum 15. November 2014 hat Lucian Maletz
sein Freiwilliges Soziales Jahr in der
Finkenhöhe begonnen.
Lucian ist 20 Jahr alt und kommt aus WaldMichelbach.
Er hat 2014 sein Abitur gemacht und
möchte im nächsten Jahr sein Studium
beginnen.
Ab Februar wird Nadine Schmitt ihren Dienst als
Pflegehelferin in der Finkenhöhe wieder aufnehmen.
Nadine hatte ein Jahr Elternzeit genommen um nach
der Geburt ihren kleinen Sohn Lukas zu versorgen.
Wir freuen uns, dass sie neben ihrer Mutterrolle auch
noch die Zeit findet, uns zu unterstützen.
Seit Dezember 2014 arbeitet Aysun
Baytürk als Reinigungskraft in der
Finkenhöhe. Frau Baytürk ist Jahrgang 1972
und wohnt in Wald-Michelbach. Sie hat die
Nachfolge für Fatma Bekyigit angetreten, die
aus gesundheitlichen Gründen im November
ausgeschieden war.
19
Wir stellen vor
Neue Bewohner
Am 11.11.2014 zog Frau
Rita Czech in den Finkenhof ein.
Frau Czech wurde 1962 in Hemsbach
geboren und wohnte vorher bei ihrer Mutter in
Birkenau.
Zu ihren Hobbys gehören bügeln,
Handarbeiten, Blumen stecken und
Zimmergestaltung. Sie hat sich hier gut
eingelebt und es gefällt ihr sehr gut bei uns.
Natascha Nickel wurde am 15.10.1970 in
Darmstadt geboren. Sie ist am 17.11.2014 in
den Finkenhof gezogen. Zuletzt wohnte
sie in Weiterstadt. Ihre Hobbys sind Musik
hören und Fahrrad fahren.
Am 9.12.2014 zog Frau Elena Valente im
Finkenhof ein. Frau Valente ist Jahrgang
1971. Sie geht gerne Kaffee trinken, mag alle
Arten von Handarbeiten und interessiet sich
für Zeitschriften.
Wir heißen alle
herzlich Willkommen.
20
Kalender für Januar 2015
1 Do Neujahr
17 Sa
2 Fr
18 So
3 Sa
19 Mo
4 So
20 Di Arbeitsgeldausgabe
5 Mo
21 Mi
6 Di
22 Do
7 Mi
23 Fr Bibelstunde 16.30 Uhr
8 Do
24 Sa
9 Fr Bibelstunde 16.30 Uhr
25 So
10 Sa Fußpflege Fi´hof
26 Mo
11 So Fußpflege Fi´höhe
27 Di
12 Mo
28 Mi
13 Di Ausdrucksmalen 14.00 Uhr
29 Do
14 Mi Heimbeiratssitzung
10.30 Uhr
15 Do
30 Fr
Gedenkfeier Herr Winkler
31 Sa
16 Fr
Sprechstunden der Heimleitung:
Finkenhof: Dienstag von 9.30 – 12.00 Uhr
Finkenhöhe: Donnerstag von 9.30 – 12.00 Uhr
21
Kalender für Februar 2015
1 So
3 Di
16 Mo Rosenmontagsball
14.11 Uhr Aula
17 Di Fastnachtsdisko
14.11 Uhr Finkenhof
18 Mi Aschermittwoch
4 Mi
19 Do
5 Do
6 Fr Bibelstunde 16.30 Uhr
20 Fr Arbeitsgeldausgabe
Bibelstunde 16.30 Uhr
21 Sa
7 Sa Fußpflege Fi´hof
22 So
8 So Fußpflege Fi´höhe
23 Mo
9 Mo
24 Di Ausdrucksmalen 14.00 Uhr
10 Di Ausdrucksmalen 14.00 Uhr
25 Mi
11 Mi
26 Do
12 Do
27 Fr
13 Fr
28 Sa
2 Mo
14 Fr Valentinstag
15 So
Taschengeldausgabe Finkenhof: Donnerstag ab 9.00 Uhr
Taschengeldausgabe Finkenhöhe: Mittwoch ab 13.15 Uhr
Termine für Frisör und Arztvisiten werden bekannt gegeben.
22
Kalender für März 2015
1 So
17 Di
2 Mo
18 Mi
3 Di
19 Do
4 Mi
5 Do
20 Fr Arbeitsgeldausgabe
Bibelstunde 16.30 Uhr
21 Sa
6 Fr Bibelstunde 16.30 Uhr
22 So
7 Sa
23 Mo
9 So
24 Di Ausdrucksmalen 14.00 Uhr
10 Mo
25 Mi
11 Di Ausdrucksmalen 14.00 Uhr
26 Do
11 Mi
27 Fr
12 Do
28 Sa
13 Fr
29 So Beginn der Sommerzeit
14 Sa Fußpflege Fi´hof
30 Mo
15 So Fußpflege Fi´höhe
31 Di
16 Mo
Urlaub Frau Bicer: 14.03. bis 30.03. 2015
Vertretung: Frau Schmitt-Guldner und Frau Bauer
23
Preisrätsel
1.__ __
2. __ __ __ __
3. __ __ __ __ __ __
4. __ __ __ __
5.__ __ __ __ __
6.__ __ __ __ __
7.__ __ __ __ __ __
8.__ __ __ __
9.__ __ __ __ __
10.__ __ __ __ __
11.__ __ __ __ __ __ __ __ __
12.__ __ __ __ __ __ __ __
13.__ __ __ __ __ __
14.__ __ __ __ __ __ __
15.__ __ __ __ __
16.__ __ __ __ __
17.__ __ __ __ __ __ __
18.__ __ __ __ __
19.__ __ __ __ __ __ __ __ __ __
20.__ __ __ __ __
Lösungssatz:
24
__ __ __ __ __ __ __ __ __
__ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __
1. Diese Ähnlichkeit. Sie gleichen sich wie ein ??? dem anderen.
2. Lass mich mal ausreden. Gib nicht immer deinen ??? dazu.
3. Ich lasse mir nicht die ??? vom Brot nehmen.
4. Die Wahrheit sagen und jemandem reinen ??? einschenken.
5. In deinem Zimmer sieht es aus wie ??? und Rüben.
6. Es war billig. Ich habe es für einen ??? und ein Ei bekommen.
7. Ich passe auf und lasse mich nicht in die ??? hauen.
8. Vergiss es! Bei dem ist Hopfen und ??? verloren.
9. Du musst doch nicht immer ein Haar in der ??? finden.
10.Viele ??? verderben den Brei.
11.Das ist doch klar wie ???.
12.Sei vorsichtig! Mit dem ist nicht gut ??? essen.
13.Ich habe ???, als hätte ich seit Tagen nichts gegessen
14.Lass mich in Ruhe! Geh hin, wo der ??? wächst.
15.Lass dich aber nicht durch den ??? ziehen!
16. Man muss ihm nur ??? ums Maul schmieren.
17.Unser neues Produkt geht weg wie warme ???.
18.Liebe geht durch den ???
19. Spiel doch nicht ständig die beleidigte ???.
20.Der ??? ist König.
Viel Spaß beim Knobeln
Die Lösung bis 14. März bei der BT abgeben
Die Gewinnerin der Oktober - Ausgabe
ist
Frau Elisabeth
Finkenhöhe.
Gorol aus der
25
Aktiv durchs Leben
Alle unsere Beschäftigungsangebote im Überblick
Montag :
----------------------------------------------------------------------
10.30 Uhr
10.30 Uhr
Gedächtnistraining
Gehirnjogging
Aula Finkenhöhe
BT-Raum Finkenhof
mit Gisela
mit Iris
14.00 Uhr
14.00 Uhr
Handarbeitsgruppe
Presse-Club
Aula Finkenhöhe
BT-Raum Finkenhof
mit Gisela
mit Iris
Dienstag:
----------------------------------------------------------------------
10.30 Uhr
10.30 Uhr
Sitzgymnastik
Gesundheit & Fitness
Aula Finkenhöhe
Gisela/Iris
Freizeitraum Fi´hof mit Marina
14.00 Uhr
14.00 Uhr
Computer – Kurs
Ausdrucksmalen
Computer-Raum
BT-Raum Finkenhof
mit Iris
14 tägig
Mittwoch: ---------------------------------------------------------------------10.30 Uhr
Kreativangebot
Aula Finkenhöhe
14.00 Uhr
Chorprobe
Aula Finkenhöhe
26
Gisela, Iris
mit Helga
Donnerstag:
10.00 Uhr
Kochgruppe
Kochgruppe
Aula Finkenhöhe
Gisela&Helga
BT-Raum Finkenhof mit Iris
14.00 Uhr
Vorleserunde od.
Spaziergang
Aula Finkenhöhe
Freitag:
----------------------------------------------------------------------
10.30 Uhr
14.00 Uhr
16.30 Uhr
Sitztanz
Aula Finkenhöhe
mit Iris
Einkauf mit Bewohnern
mit Marina & Lucian
Bibelkreis
Aula Finkenhöhe
14 tägig
Samstag:
----------------------------------------------------------------------
mit Helga
Wochenendangebot mit wechselndem Programm
Bitte beachtet auch die wöchentlichen und täglichen Aushänge des
BT und AT – Bereichs, da Änderungen vorkommen können. WochenendAngebote und Ausflugstermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Einmal im Monat fahren wir ins Hallenbad
Weinheim.
Auf Euer Kommen freut sich das
Team der BT :
Gisela, Helga & Iris
27
Persönliches:
Finkenhöhe
Geburtstage im Januar:
30. Karin Frank
31. Waltraud Caporosso
Geburtstage im Februar:
7. Gabriele Ruckdeschel
8. Gertrud Weinreuter
16. Ines Pelster
25. Eugen Merkel
25. Elke Kehr
26. Wilfried Fritz
Geburtstage im März:
10. Teresa Arnold
18. Christina Bozkurt
21. Parivash Aslani
24. Sabrina Müller
Finkenhof
Geburtstage im Januar:
5. Hartmut Beyerle
9. Erich Kohl (50)
9. Barbara Stojanow
14. Thomas Werr
19. Markus Graf
23. Richard Griesheimer
Geburtstage im Februar:
2. Henning Schnoor
6. Liane Pugehl
8. Sibylle Lehnert
10. Birgit Fendt
19. Reinhard Kling
22. Iris Zöller-Kaufhold
25. Armin Hartung
26. Petra Holzhäuser
Geburtstage im März:
10. Beate Schütz
23. Gabi Eckert
24. Hildegund Canbolat
24. Heike Wenz
26. Inga Janicki
28
Vorschau
Kino
Auch im Januar 2015 möchten wir
wieder gemeinsam mit den Bewohnern von Haus Feist und
Wiesental im kommunalen Kino einen Filmnachmittag
veranstalten. Dieses Mal werden wir den Film aussuchen und alle
Bewohner unserer Häuser sind dazu recht herzlich eingeladen.
Der Filmtitel und den genauen Termin geben wir noch bekannt.
Fasching
Am Montag, den 16. Februar treffen wir uns um
14.11 Uhr in der Aula der Finkenhöhe zum
närrischen Treiben. Bei lustigen Beiträgen, Kaffee
und Kräppel feiern wir unseren
Am Faschingsdienstag , um 14.11 Uhr, geht es im BTRaum des Finkenhofs rund.
Neben Discomusik wird wieder das begehrte
Buffet mit Knabbereien und kühlen Getränken
aufgebaut, an dem sich die Tänzer stärken
können.
29
Wünsche, Anregungen, Meinungen
Weihnachtsfeier
„Die Weihnachtsfeier war sehr schön gestaltet. Das Krippenspiel
war wieder sehenswert und von den Schauspielern gut gespielt.
Das Gedicht von Frau Bicer mit der Begleitung durch die
Mundharmonika hat mir sehr gefallen.“ (Petra Pflästerer)
„Die Feier war wunderschön. Es war nicht so unruhig und man
konnte es genießen. Auch das Krippenspiel fand ich gut.
(Klaus Kiefer)
„Das Krippenspiel hat mir sehr gut gefallen. Es war modern.
Etwas ganz anderes als sonst.“ (Rosa Ries)
„Die Weihnachtsfeier war wie immer wunderschön und festlich.
Es hat mir großen Spaß gemacht beim Krippenspiel
mitzuwirken.“ (Ute Schmitt)
„Die Weihnachtsfeier mit dem modernen Krippenspiel war etwas
Besonderes und hat mir gut gefallen.“ (Werner Meierhöfer)
Das Jahr 2014
„Ich bin froh, dass ich mich so gut in der Finkenhöhe eingelebt
habe. Ich habe hier liebe Mitbewohner gefunden, mit denen ich
mich gut verstehe.“ (Gabriele Ruckdeschel)
„Ich wohne hier schon fünf Jahre und auch das vergangene Jahr
war für mich ein gutes Jahr.“(Annelie Fleckenstein)
„Das vergangene Jahr war für mich ein schönes Jahr und ich
bedanke mich für die gute Betreuung.“(Thomas Drewniok)
30
Nachruf
Nach langer schwerer Krankheit verstarb am 23.Dezember unser
Bewohner Wolfgang
Winkler
im Alter von 58 Jahren.
Er lebte seit dem 30. August 2011 in der
Grünen WG der Finkenhöhe.
Wolfgang Winkler
* 04.11.1956
† 23.12.2014
Wir treffen uns am Dienstag, den 13. Januar in der Aula
zu einer Gedenkfeier für den Verstorbenen.
31
Impressum:
Redaktion:
Annette Bicer, Gisela Treusch,
Iris Zöller-Kaufhold, Helga Püschner,
Ute Schmitt, Gabi Eckert
Fotos:
Iris Zöller-Kaufhold, Helga Püschner, Uwe
Scheurich, Ferdi Toklu, Annette Bicer
Satz und Grafik: Gisela Treusch, Iris Zöller-Kaufhold,
Druck:
Auflage:
Finkenhöhe
50 Stück
Die nächste Ausgabe erscheint im April 2015
Wir sind auch im Internet zu finden unter:
www.wohnheim-finkenhof.de oder www.finkenhoehe.de
Hauszeitung der Einrichtungen : Finkenhof und Finkenhöhe,
Finkenstraße 1 – 3 ; 69483 Wald-Michelbach
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
12 228 KB
Tags
1/--Seiten
melden