close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Detailprogramm als PDF herunterladen

EinbettenHerunterladen
Bitte senden Sie uns kostenlos:
Halbjahresprogramm 1/2015
SYM, Magazin der Evangelischen
Akademie Bad Boll, 4 x Jahr
Sie finden diese Angebote auch im Internet zum Download: www.ev-akademieboll.de (Homepage, rechte Spalte)
Bestellung an:
Reinhard Becker
Evangelische Akademie Bad Boll
Akademieweg 11
73087 Bad Boll
reinhard.becker@ev-akademie-boll.de
Anfragen
richten Sie bitte an:
Evangelische Akademie Bad Boll
Simone Helmschrott
Sekretariat: Susanne Heinzmann
Telefon 07164-79-217
Telefax 07164-79-5217
susanne.heinzmann@
ev-akademie-boll.de
Tagungsnummer
43 13 15
Anmeldung
erbitten wir bis spätestens
23. Januar 2015. Sie erhalten
eine Anmeldebestätigung.
Kosten der Tagung
Kursgebühr
Vollverpflegung
im Einzelzimmer mit
Dusche/WC
im Zweibettzimmer
mit Dusche/WC
Evangelische Akademie Bad Boll
Sekretariat Susanne Heinzmann
Akademieweg 11
73087 Bad Boll
FAX 07164 79-5217
Verpflegung
ohne Übernachtung
ohne Frühstück
94,50 ¤
201,50 ¤
172,30 ¤
81,70 ¤
In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten.
Ermäßigung auf Anfrage möglich.
Kosten für nicht eingenommene
Mahlzeiten können wir leider
nicht erstatten.
Geschäftsbedingungen siehe:
www.ev-akademie-boll.de/agb
Gesellschaft, Politik, Staat
Tagungsort
Evangelische Akademie Bad Boll
Akademieweg 11
73087 Bad Boll
Telefon 07164 - 79 0
Telefax 07164 - 79 440
Als Haus der Evangelischen
Landeskirche in Württemberg
lädt die Akademie ein zum Gespräch über drängende Fragen
der Gesellschaft. Mit ihren Aktivitäten will sie Gemeinsinn und
Engagement in der Gesellschaft
stärken und Antwortsuchenden
Orientierung bieten. Sie ermutigt
zu Klärungen im Geist christlicher Humanität und Toleranz.
In ihrem Wirtschaften richtet
sich die Akademie nach Kriterien
der Nachhaltigkeit. Sie ist nach
dem europäischen EMASplusStandard zertifiziert.
Anreise
mit dem PKW
über die Autobahn A8 StuttgartMünchen, Ausfahrt Aichelberg,
Weiterfahrt Richtung Göppingen, nach ca. 5 km rechts
Abzweigung Bad Boll, nach ca.
300 m, zweite Einfahrt rechts
zur Akademie.
Zielgruppe
Akteure in international ausgerichteten Institutionen, an
Mediatorinnen & Mediatoren, an
Mitarbeiter/innen in Behörden
und Organisationen, die islamischen Werten & Traditionen im
(Berufs)-Alltag begegnen.
Programm
Kooperationspartner
Muslime und Mediation
Konfliktklärung im islamischen Kontext
Tagungsleitung
Simone Helmschrott, M. A.
Studienleiterin
Evangelische Akademie Bad Boll
PD Dr. Hendrik Fenz,
Wirtschaftsmediator, interkultureller Trainer und Wissenschaftler, Freiburg
30. Januar bis 1. Februar 2015
Evangelische Akademie Bad Boll
Bildnachweis
fotolia/ © javarman
Referent
PD Dr. Hendrik Fenz,
Regional-und Konfliktforscher
mit Erfahrungen in der Türkei,
dem Kaukasus, Irak und Syrien.
Als international tätiger Mediator und systemischer Coach
beschäftigt er sich mit konsensorientiertem Konfliktmanagement.
mit der Bahn
bis Göppingen, ab ZOB (100 m
links vom Bahnhofsgebäude),
Bussteig K, Linie 20 nach Bad
Boll, Haltestelle Evangelische
Akademie/Reha-Klinik, Dauer
ca. 25 Minuten.
www.ev-akademie-boll.de
Bad Boll
Muslime und Mediation
Konfliktklärung im islamischen Kontext
Das Fremde und Unbekannte kann Ängste auslösen und
zu Abwehr und Ablehnung führen. Die Irritationen, die
sich daraus entwickeln, sind so natürlich wie menschlich
und es braucht Raum und Zeit, sich ihrer anzunehmen,
sie (und sich) zu hinterfragen. Hier setzt der Workshop
an und vermittelt einerseits Wissen und Erfahrungen zu
innerislamisch geprägten Konfliktkulturen und stärkt
andererseits interkulturelle und interreligiöse Kompetenz
und Sensibilität.
Das schon im Koran geschriebene Wort sulh bedeutet
Vergebung, Aussöhnung und ist seit Jahrhunderten ein
zentrales Instrument des islamischen Krisenmanagements. Ob in familiären Streitigkeiten, in Großgruppenkonflikten oder auf zwischenstaatlicher Ebene: Sulh
bringt Konfliktparteien zusammen. Die Vermittler sind
oftmals entscheidungsbefugte Akteure.
Was bedeutet dies für Mediatoren/innen, die in muslimischen Kontexten arbeiten? Wo gibt es Parallelen zur
westlichen Mediationspraxis, wo Unterschiede? Welche
Erwartungen an mich als Mediator/in bringen die Konfliktparteien mit? Kann und will ich überhaupt eine Entscheidung herbeiführen?
Der zweitägige Workshop hat einen Umfang von ca. vierzehn Stunden. Theoretische Grundlagen, Rollenspiele und
Feedback wechseln sich ab und treffen auf eigene Erfahrungen und Vorstellungen.
Herzliche Einladung nach Bad Boll!
Simone Helmschrott
PD Dr. Hendrik Fenz
Freitag, 30. Januar 2015
16:30
Ankommen mit Imbiss und Kaffee
17:00
Begrüßung, Einführung
18:30
Abendessen
20:00
Seminarzeit
21:00
Sonntag, 1. Februar 2015
Morgenandacht
Name, Vorname
8:20
Frühstück und Räumen der Zimmer
Straße (privat)
9:30
Seminarzeit
PLZ, Ort (privat)
10:30
Kaffeepause
12:30
Ende mit dem Mittagessen
8:20
Frühstück
9:00
Seminarzeit
10:30
Kaffeepause
11:00
Seminarzeit
12:30
Mittagessen
14:30
Seminarzeit
16:00
Kaffeepause
16:30
Seminarzeit
18:30
Abendessen
20:00
Gespräche im Café Heuss
E-Mail*
Telefon
Rechnungsstellung an
Name
Samstag, 31. Januar 2015
Morgenandacht
Anmeldung: 30. bis 1. Februar 2015 - Tagungsnummer 43 13 15
Anrede
Frau
Herr
8:00
Gespräche im Café Heuss
8:00
Muslime und Mediation
Aus dem Inhalt
Entstehung und Geschichte islamischen
Konfliktmanagements:
• Was ist eigentlich islamisches Recht?
• Westliche Stereotypen zu islamischen Konflikten
Islam und Mediation im internationalen Kontext:
• Regionale Besonderheiten
(Naher Osten, Zentralasien, Europa)
• Internationale Konflikte und Mediation
Sulh als Weg islamischer Mediation:
• Die Macht der Mediatoren: Wer darf schlichten
und bei wem?
• Rituale, Regeln und Respekt
Praxisfälle und Praxisfallen:
• Individueller Umgang in Konfliktklärungen
• Als Mediator/in unter Muslimen
Anreise mit
Institution
PKW
privat (siehe oben)
öffentlichen Verkehrsmitteln
Einzelzimmer mit Du/WC, Vollpension
Zweibettzimmer mit Du/WC, Vollpension zusammen mit:
(nur möglich, wenn Zimmerpartner/in in der folgenden Leerzeile
genannt wird und eine entsprechende Anmeldung vorliegt)
Verpflegung ohne Unterkunft und Frühstück
Ich benötige ein behindertengerechtes Zimmer
*freiwillige Angaben
Beruf*
Geburtsdatum*
Datum, Unterschrift
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
56 KB
Tags
1/--Seiten
melden