close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

7. BMe-ValUe DaY 2015

EinbettenHerunterladen
www.bme.de/value-day
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
9. – 10. März 2015 in Wetzlar
Durch Innovation zum Erfolg: Welchen Beitrag Value Management leistet
Organisationsentwicklung: Was die Erfolgsfaktoren im Unternehmen sind
Die Wertschöpfungskette im Blick: Wie Innovationsprojekte mit dem Lieferanten gelingen
Best Practices: Wo und wie Value-Management-Methoden bestmöglich angewendet werden
Transparenz in der Entwicklungskalkulation: Was Innovation kostet
+ 4 Vertiefungs-Workshops zu Design to Value, Kalkulation im
­Produktentstehungsprozess, interdisziplinäre Zusammenarbeit in der
Kosten- und Wertanalyse sowie Trends in der Prozesskostenanalyse
In Kooperation mit:
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
grusswort
Sehr geehrte Damen und Herren,
Innovation ist entscheidender Wettbewerbsfaktor für erfolgreiche Unternehmen.
Alle beteiligten Fachbereiche sind daher in der Pflicht, gemeinsam Produkte und Prozesse immer wieder
auf den Prüfstand zu stellen und Neuerungen voranzutreiben. Hierbei kann der Einkauf entscheidender
Player und Innovationsmotor sein: extern eröffnet er als Schnittstelle zu den Lieferanten ein immen­ses
Innovationsnetzwerk – intern kann er als Moderator in der interdisziplinären Zusammenarbeit agieren.
Unter dem Motto „Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen“ widmen wir uns d
­ aher
auf dem 7. BME-VALUE DAY der Frage, wie Innovationsprojekte im Unternehmen bestmöglich gestaltet
werden können und welche Rolle das Value Management bereits in der Produkt­entwicklung spielt.
Dr. Christoph Feldmann
Hauptgeschäftsführer,
BME e.V.
Im Plenum und in parallelen Vorträgen zeigen die Referenten auf, wie eine erfolgreiche Innovations­kultur
im Unternehmen gelebt und verankert werden kann. Dabei steht insbesondere die cross-funktionale
Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg als Erfolgsfaktor für innovative Unternehmen im Fokus.
Seien Sie gespannt auf Best-Practice-Vorträge sowie vier teilnehmerbegrenzte Vertiefungsworkshops,
um die verschiedenen Fragestellungen mit Ihren Fachkollegen zu diskutieren.
Markus Limberger
Mitglied des Vorstands,
COO, Leica Camera AG
Wir freuen uns auf den regen Austausch mit Ihnen!
Dr. Christoph FeldmannMarkus Limberger
Veranstalter und Kooperationspartner
Der Bundesverband Materialwirtschaft,
­Einkauf und Logistik e.V. (BME), 1954 gegründet, ist Dienstleister für rund 9.000 Einzelund Firmenmitglieder, darunter Mittelständler
sowie die Top-200-Unternehmen Deutschlands.
Der BME fördert als Netzwerkgestalter den
Erfahrungsaustausch für Unternehmen und
Wissenschaft, für die Beschaffungs- und für
die Anbieterseite. Der Verband ist offen für alle
Branchen, Unternehmenstypen und Sektoren
(Industrie, Handel, Banken/Versicherungen,
öffentliche Auftraggeber, Dienstleister etc.).
Ziel des BME ist es, den Erfahrungsaustausch
auf allen Gebieten der Materialwirtschaft, des
Einkaufs und der Logistik zu fördern. Seinen
Mitgliedern bietet der BME Know-how-Transfer
und die wissenschaftliche Erarbeitung neuer
Methoden, Verfahren und Techniken sowie
die Hilfestellung bei ihrer Einführung. Darüber
hinaus unterstützt der Verband seine Mitglieder
bei der Erschließung neuer Märkte weltweit
und gestaltet wirtschaftliche Prozesse und
Entwicklungen mit.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.bme.de
www.bme.de/value-day
Leica Camera AG – Leidenschaft und Perfektion für einzigartige Bilder
Die Leica Camera AG ist ein international tätiger Premiumhersteller von
Kameras und Sportoptik-Produkten mit Hauptsitz im hessischen Wetzlar und
einem zweiten Produktionsstandort in Vila Nova de Famalicão, Portugal. Das
Unternehmen verfügt über Vertretungen in England, Frankreich, Japan, Singapur, der Schweiz, Südkorea, Italien, Australien und den USA und ein Netz
eigener Stores und Boutiquen weltweit.
Die Marke Leica steht für beste deutsche Ingenieurskunst und innovative
Produkte wie Kameras, Objektive, lichtstarke Fern­glä­ser und Spektive, die ein
besonderes Seherlebnis ermöglichen.
Letztlich sind es die Objektive, die den Mythos der Marke begründet haben.
Sie alle sind fein gearbeitete Meisterstücke – handliche, kompakte, praxis­
orientierte Präzisionsoptiken für Analog- und Digitalfotografie. Aus Bildern,
die mit Leica Objektiven aufgenommen wurden, spricht nicht nur die Qualität
von Kontrast, Auflösung und perfekter Bildwiedergabe, sondern auch das
hochwertige Design der Objektive, die den natürlichen Ausdruck einzufangen
vermögen.
Leica Produkte stehen für Sehgenuss und dauerhafte Werte. Hoher ­Anspruch
und technisches Know-how machen die optischen Instrumente zu idealen
Begleitern von größter Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Denn sie sind das
Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung, kompromisslos hoher Qualitätsstandards sowie kontinuierlicher Weiterentwicklung durch internationale Innovationsteams, bestehend aus Fachleuten und Anwendern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.leica-camera.com
anmeldung@bme.de
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Vorabendevent: Montag, 9. März 2015
19.00 – 24.00 Uhr
Get-Together & Networking bei Leica Camera AG*
„Hightech und Manufaktur Made in
Germany, das macht uns einmalig.
In unserem neuen hochmodernen
Werk im Leitz-Park entstehen die
Fotografie- und Sportoptikprodukte
der Zukunft, die in puncto Qualität
und Innovations­kraft Standards
setzen.“
Der in 2014 neu eröffnete Hauptsitz der Leica Camera AG in Wetzlar
spiegelt Tradition und Moderne, Vergangenheit und Zukunft, Qualität und
Perfektion sowie die Konzentration auf das Wesentliche wider. Damit macht
er die Marke Leica erleb- und erfahrbar und bietet einen zukunfts­weisenden
Rahmen für die gesamte Leica Welt. Auf rund 27.000 m² ist hier ein Firmengelände für Produktion, Verwaltung, Akademie und Customer Care entstanden. Frei einsehbare Fertigungsbereiche, ein Erlebnisbereich, Leica Galerie
sowie Store sind nur einige Highlights, die den Besucher ­erwarten.
Sie sind herzlich eingeladen, sich selbst einen Eindruck von diesem
einzigartigen Firmensitz zu machen und sich in diesem besonderen
­Ambiente auf den 7. BME-VALUE DAY ein­zu­stimmen.
Nutzen Sie das Vorabendevent, um erste Kontakte zu Referenten und
Teilnehmern zu knüpfen. Neben einem informellen Dinner und Networking
wird es darüber hinaus eine Key Note des Aufsichtsratsvorsitzenden
und Mehrheitsaktionär Dr. Andreas Kaufmann geben.
Dr. Andreas Kaufmann
Leica Camera AG
* Die Teilnehmerzahl für das Vorabendevent ist begrenzt. Bitte geben Sie auf der Anmeldeseite Ihren Teilnahmewunsch an. Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Die verbindliche
Bestätigung erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Falls Sie kurzfristig nicht teilnehmen können, geben Sie uns diese Änderung bitte in jedem Fall durch, damit andere Gäste ggfs. nachrücken
können.
Abschlussprogramm: Dienstag, 10. März 2015 17.30 – 19.00 Uhr
Hinter den Kulissen von Leica
Zum Abschluss des 7. BME-VALUE DAY haben Sie die Gelegenheit, Leica noch besser kennenzulernen und hinter die Kulissen
bzw. in die Produktion zu schauen. Sie nehmen in Gruppen an den verschiedenen Programmpunkten teil und haben die
­Möglichkeit, Ihre Fragen zu Unternehmen und Produktion zu stellen.
Das neue Firmengebäude ist mehr als nur eine Ansammlung von Büro und ­Produktion – schon hier wird Innovation gelebt.
So ist der 2014 bezogene Hauptsitz nach neuesten energetischen Standards errichtet und verfügt bspw. über zwei Blockheiz­
kraftwerke, eine geothermische Energieversorgung ­sowie eine eigene Fotovoltaikanlage.
Nutzen Sie die Gelegenheit für eine Führung auf dem Firmengelände und Einblicke in die Fertigungsbereiche.
Leica Mitarbeiter werden Ihnen die einzelnen Bereiche erklären und Ihre Fragen zu Unternehmen und Produktion beantworten.
Wenn Sie dann neugierig auf die ­Produkte geworden sind, können Sie im Leica Store mehr darüber erfahren.
Shuttle-Service
Für den Besuch des Abschlussprogramms stellen wir mit freundlicher Unterstützung der
IMA International GmbH Shuttle-Busse vom Konferenzort zur Leica Camera AG bereit.
Sie können Ihr eigenes Auto bequem in der ­Tiefgarage lassen.
+49 69 30838-200
+49 69 30838-299
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Dienstag, 10. März 2015
Moderation: Ulrich Weigel, Bereichsleitung Einkauf, Vice COO, Leica Camera AG
09.00 Eröffnung des 7. BME-VALUE DAY
Dr. Christoph Feldmann, Hauptgeschäftsführer, BME e.V.
Markus Limberger, Mitglied des Vorstands, COO, Leica Camera AG
09.30 Durch Innovation zum Erfolg: Welchen Beitrag Value Management leisten kann
▪Warum der Einkauf Innovationsmotor des Unternehmens ist
▪Erwartungen des Managements an Einkauf, Entwicklung und Operations
▪Optimale Zusammenarbeit – auch über Unternehmensgrenzen hinweg; Gestaltung der Unternehmenskultur
Markus Limberger
10.15Erfolgreicher Einsatz von Value Management in der Unternehmenspraxis, mithilfe der Ergebnisse der
Value Management Studie 2014
▪Aufbau und dauerhafte Etablierung der Value-Management-Organisation im Unternehmen
▪Integration und Verknüpfung mit den Geschäftsprozessen
▪Value-Management-Studie 2014: Erfolgsfaktoren bei der Anwendung für neue und bestehende Produkte
▪Anwendung der richtigen Methoden und Instrumente im Projektverlauf
Tobias Vogl, Leiter Value Analysis/Value Engineering, WashTec Cleaning Technology GmbH
11.45 Implementierung und Anwendung der Kostenanalyse im Mittelstand
▪Gründe für die Einführung systematischer Kostenanalyse
▪Etablierung eines Kostenverständnisses
▪Auswahl geeigneter Bauteile und Anwendung in der Kleinserie
▪Auswirkungen auf Lieferantenauswahl und strategischen Einkauf
Heiko Hackel, Vice President Global Sourcing, Sartorius AG
Frank Weinert, Geschäftsführer, costdata GmbH
12.30 Erfolgreiche Innovationsprojekte in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten
▪Schaffung eines konstruktiven Miteinanders, das Ideen hört, Interesse fördert und Engagement belohnt
▪Einbindung des Lieferanten in die Produktentwicklung
▪Gestaltung der Zusammenarbeit über den gesamten Innovationsprozess
▪Voraussetzungen, Schnittstellenmanagement und Anforderungen in der gemeinsamen Wertschöpfung
Markus Limberger
Uwe Weller, Geschäftsführer, Uwe Weller Feinwerktechnik GmbH
alternativ dazu:
Parallele Workshops 1 + 2
11.00 Kaffee- und Teepause, Besuch der Ausstellung
14.30 Design to Cost als Methode zur Optimierung der globalen Einkaufsleistung
▪Einsatz von Value Management zur Optimierung von Kosten und technischen Produkteigenschaften
▪ Beeinflussung der Produktkosten bereits in der Entwicklungsphase
▪Methodisches Vorgehen und Herausforderungen: Wie wird die Brücke zwischen Entwicklung und Einkauf geschlagen?
Tobias Schneider, Vice President and Head of Corporate Commodity Management,
J. M. Voith GmbH & Co. Beteiligungen KG
Joachim Schöffer, Geschäftsführender Gesellschafter, 4cost GmbH
15.15 Fallstudie zum Einsatz verschiedener Value-Improvement-Werkzeuge
▪Analyse der Kostentreiber und Einkaufskette
▪ Kostenmodellierung und Beeinflussung der Fertigungskosten: Materialkosten, Design- und Technologiealternativen
▪Verbesserungspotenziale für das Produkt und die Lieferkette: Produkt- und Sourcing-Entscheidungen, Total Cost of Acquisition
Thomas Kölling, Value Improvement Manager – Aerospace Division, Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG
16.00 Kaffee- und Teepause, Besuch der Ausstellung
16.30 Unter Innovationsdruck mit Kostenmanagement besser werden
▪Transparenz in der Produktentwicklung: Was kostet die Innovation direkt und indirekt?
▪Kalkulation von Entwicklungskosten; Identifizierung von Einsparpotenzialen
▪Modellierung und Optimierung globaler Lieferketten
Michael Preu, Leiter Kostenmanagement, Volkswagen AG
17.15 Zusammenfassung und abschließende Diskussion
17.30 Transfer zum Abschlussprogramm bei Leica Camera AG mit freundlicher Unterstützung von
19.00 Ende der Veranstaltung
www.bme.de/value-day
anmeldung@bme.de
alternativ dazu:
Parallele Workshops 3 + 4
13.15 Mittagspause, Besuch der Ausstellung
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Dienstag, 10. März 2015
11.45 Parallele Vorträge und Workshops 1 + 2*
Workshop 1
Workshop 2
Design to Value – Kombination von Benchmarking
und Kostenanalyse kann mehr
Kalkulation entlang des Produkt­entwicklungsprozesses –
von der Idee bis zur Serie die Kosten im Griff
Ziel: Interaktive Werkstatt-Atmosphäre für neue Kosten­
ziele – mit innovativer „hands-on“-Methode aus Produktzerlegung und Benchmarking die richtigen Kostentreiber
bestimmen sowie neue Ideen für Kosten- und Gewichts­
optimierung finden und bewerten.
Ziel: Vorstellung der entwicklungsbegleitenden K
­ alkulation
zur Erlangung von Echtzeit-Kostentransparenz im
­Produktentwicklungsprozess
▪Design to Value: Ansätze und ­Praxisbeispiele von
Perfect Cost Grid
▪Produktvergleich UND Kosten­analyse: Vorgehen und
Genauigkeit für Mehrwert
▪Realitätstest: Gemeinsame Arbeit an Fahrzeug­
komponenten
▪Dialog: Know-how transfer beyond automotive
Dr. Andreas Rennet, COO,
PA Perfect Cost Grid Ltd.
▪Kosten als Entwicklungsparameter und einheitliche
­Kostensprache
▪Anforderungen an die Kalkulation in den verschiedenen
Phasen des Entwicklungsprozesses
▪Echtzeit-Kostentransparenz auf Grundlage von
3D-CAD-Daten
▪Controlling über Soll-/Ist-Abgleich mit zuvor definierten
Targets
▪Interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Kalkulation
entlang der Produktentwicklung
Tobias Tauber, Client Engagement Manager,
aPriori Technologies Inc.
13.15 Mittagspause, Besuch der Ausstellung
14.30 Parallele Vorträge und Workshops 3 + 4*
Workshop 3
Workshop 4
Cost Engineering Live: Prozesskostenanalyse am
Bauteil
Kooperative Produktkostenkalkulation – kritischer
Erfolgsfaktor für den Einkauf?
Ziel: Demonstration einer Kostenanalyse anhand eines
Praxisbeispiels mit anschließender Ergebnisprojektion auf
die unternehmerische Beschaffungsstrategie
Ziel: Gemeinsames Erarbeiten von Ansätzen zur Optimierung der inter­disziplinären Zusammenarbeit im Bereich
Kosten- und Wertanalyse
▪Best-in-class-Prozesskostenanalyse sowie industrielle
Trends
▪Softwarebasierte Einkaufspreisanalyse mit Teamcenter
Product Cost Management
▪Ableitung der Resultate auf die Einkaufsstrategie
▪Nutzen für Sourcing-Entscheidungen, Simulation von Alter­
nativkonzepten und Preisverhandlung mit dem Zulieferer
▪Anwendung der Methoden und Vorgehensweisen für
unterschiedliche Unter­nehmensgrößen und Industrien
Tim Preißinger, Business Development Consultant,
Teamcenter Product Cost Management,
Siemens PLM Software
▪Wichtige Fragestellungen zur interdisziplinären
Zusammen­arbeit der Kosten- und Wertanalyse mit
den angrenzenden Fachbereichen
▪Priorisierung der in den Arbeitsgrup­pen erarbeiteten
Fragestellungen
▪Bewertung des aktuellen Zielerreichungsstatus im
­eigenen Umfeld
▪Identifikation kritischer Faktoren bei der Zielerreichung
▪Diskussion möglicher Wege zur Zielerreichung
Martin Voigt, Manager Presales & Business Development
und Christian Ziel, Consultant, FACTON GmbH
*B
itte beachten Sie, dass für die Workshops eine Voranmeldung notwendig ist, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir
uns vorbehalten, die Teilnahme an den einzelnen Workshops zu prüfen. Sie erhalten eine verbindliche Anmeldebestätigung. Die Teilnehmerzahl im Plenum
ist unbegrenzt.
16.00 Kaffee- und Teepause, Besuch der Ausstellung
Fachgruppe Value Management
Value Management ermöglicht es, Kosten zu senken, ohne Einbußen bei Qualität oder Marktfähigkeit hinnehmen zu müssen.
Dabei ist das Kostensenkungspotenzial am größten, wenn bereits bei der Produktidee das Value Management als Gestalter und
­Innovationstreiber integriert wird. Die BME-Fachgruppe Value Management bezeichnet dies als „Wertanalyse – Gestaltung“. Weitere
Schwerpunkte der Fachgruppenarbeit sind: Methoden und Tools, Organisation, Ausbildung und Qualifikation sowie Kommunikation.
Interessierte Einkäufer erhalten weitere Informationen bei
Carsten Knauer, BME e.V., E-Mail: carsten.knauer@bme.de
+49 69 30838-200
+49 69 30838-299
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Partner
Die 4cost GmbH schafft Kostenklarheit mittels durchgängigen Kalkulationen. Dabei werden in allen Projektphasen Szenarien bewertet und
analysiert. Die wertanalytischen Ansätze der 4cost-Methodik erzielen immense Kosteneinsparungen. Speziell im Einkauf unterstützen die
Methoden die Anfrage-, Validierungs-, Benchmark- und Verhandlungsprozesse. Die Lebenszykluskosten (LCC) werden für Beschaffungsentscheidungen immer wichtiger. Auch hier bietet die 4cost eine einmalige Simulationslösung. Das garantiert werthaltige und kosteneffiziente
Beschaffung.
4cost GmbH
Joachim Schöffer
Kleiststraße 26b, 14163 Berlin
Tel.: +49 30 9236-2212, Fax: +49 30 9236-8146
E-Mail: schoeffer@4cost.de, www.4cost.de, www.4cost.co.uk/en
aPriori ist eine innovative Technologie zur signifikanten Senkung von Herstellkosten mechanischer Bauteile und komplexer Baugruppen.
Alleinstellung der Softwarelösung ist, dass die geometrischen, prozesstechnischen und standortspezifischen Kostentreiber auf Basis von 3D
CAD- Daten automatisch erfasst werden. Zu jedem Zeitpunkt in der Produktentwicklung stehen damit auf Knopfdruck allen Projektbeteiligten detaillierte Kosteninformationen als Bewertungsgrundlage für Design-, Technologie- und Standort­alternativen zur Verfügung.
aPriori Technologies Inc.
Tobias Tauber
Höninger Weg 4, 50354 Hürth
Tel.: +49 1512 3001229
E-Mail: ttauber@apriori.com, www.apriori.com
Die costdata GmbH ist weltweit führender Anbieter von Software-Tools für den Einkauf, von Kostenbenchmark-Datenbanken und Beratungsleistungen für Kostenanalysen zur Reduzierung von Produkt-, Dienstleistungs- und Werkzeugkosten. Kunden erhalten ganzheitliche
Lösungen von externen Kostenanalysen bis hin zu Lieferantenworkshops, Preisverhandlungen und Design to Cost-Projekten. Einsparpotenziale sind garantiert. costdata zählt zahlreiche namhafte internationale Konzerne sowie mittelständische Unternehmen zu seinen Kunden.
costdata GmbH
Frank Weinert
Josef-Lammerting-Allee 10, 50933 Köln
Tel.: +49 221 934678-0, Fax: +49 221 934678-9
E-Mail: info@costdata.de, www.costdata.de
FACTON EPC ist die Enterprise Product Costing (EPC)-Lösung für die produzierende Industrie. Durch eine unternehmensweit einheitliche,
standort- und abteilungsübergreifende Kalkulation ermöglicht FACTON höchste Transparenz bei den Produktkosten über den gesamten
Lebenszyklus. Mit FACTON beschleunigen Unternehmen ihre Kostenkalkulation und erreichen eine hohe Kostengenauigkeit. Die FACTON
GmbH wurde 1998 gegründet und ist an den Standorten Dresden, Potsdam, Stuttgart und Detroit (USA) vertreten.
FACTON GmbH
Martin Voigt
Rudolf-Breitscheid-Str. 187, 14482 Potsdam
Tel.: +49 331 97992-400, Fax: +49 331 97992-401
E-Mail: info@facton.com, www.facton.com Geometry Global ist das weltweit größte Brand Activation Network. Basierend auf dem Verständnis von Marken und Kaufentscheidungsprozessen, werden individuelle und innovative Aktivierungsmaßnahmen entwickelt. Geometry Global nennt das Precision Activation.
Weltweit arbeiten in 56 Ländern über 3600 Mitarbeiter. In Deutschland agiert Geometry Global mit mehr als 225 Mitarbeitern an den
Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg. Mehr Informationen über die Agentur finden Sie unter www.geometry.com/de
Geometry Global GmbH
Maik Hofmann
Hanauer Landstraße 147, 60314 Frankfurt
Tel.: +49 69 427282-711, Fax: +49 69 427282-777
E-Mail: maik.hofmann@geometry.com, www.geometryglobal.de
IMA bietet alles aus einer Hand. Für Messe-, Ladenbau und Produktpräsentation. Idee, Entwurf, Bau, Montage, Transport und Lagerung.
Aber besonders mit der Produktion in eigenen Werkstätten. In Holz, Metall und Lack. Für nationale und internationale Messen. Für FlagshipStores, Läden und Shops bis zum Showroom in New York. Und für Präsentationen. In Form von Prototypen, Funktionsmodellen, Möbeln
und Displays. Auch in Serienfertigung. Das Alles leistet IMA kreativ, präzise und natürlich perfekt.
IMA International GmbH
Uwe Bremer
Berliner Straße 36, 35614 Aßlar
Tel.: +49 6441 9855-0, Fax: +49 6441 9855-30
E-Mail: info@ima-international.com, www.ima-international.com
www.bme.de/value-day
anmeldung@bme.de
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Partner
Perfect Cost Grid® – ein Venture von PA Consulting Group – ist eine web-basierte Cost Engineering Plattform, die produzierenden Unternehmen Daten und Werkzeuge liefert, um kosteneffiziente und wettbewerbsfähige Produkte zu entwickeln. Einkaufs-, Cost Engineering
und Entwicklungs-Teams erhalten Onlinezugang zu vier Produkten: Ideendatenbank für Kosten- und Gewichtsminderung, Kalkulationswerkzeuge und -datenbanken, Model Costing für technisches und kommerzielles Benchmarking, Cost Engineering Services.
PA Perfect Cost Grid Ltd.
Karsten Groß
Eschersheimer Landstraße 223, 60320 Frankfurt
Tel.: +49 69 717022-93, Fax: +49 69 717022-63
E-Mail: karsten.gross@paconsulting.com, www.perfectcostgrid.com
Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Digital Factory, ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Product
Lifecycle Management (PLM)-Software und zugehörigen Dienstleistungen mit 9 Millionen lizenzierten Anwendern und mehr als 77.000
Kunden in aller Welt. Teamcenter Product Costing und Teamcenter Tool Costing sind weltweit führende Lösungen im Bereich der integrierten Produkt- und Werkzeugkostenkalkulation und Wirtschaftlichkeitsrechnung.
Siemens Industry Software GmbH & Co. KG
c/o Siemens PLM Software, Thorsten Elsen
Franz-Geuer-Straße 10, 50823 Köln
Tel.: +49 221 208020, Fax: +49 221 248928
E-Mail: info.de.plm@siemens.com, www.siemens.com/plm
Synthetischer Saphir ist ein Werkstoff mit herausragenden Eigenschaften wie Kratzfestigkeit, Beständigkeit gegen Druck, Hitze u. Säuren.
Saphir ist im polierten Zustand transparent und findet Anwendung in den Bereichen Foto, Optik, Sensorik, Medizin, Industrie u. Uhren.
Stettler ist führender Lohnhersteller von Saphir-Substraten wie Gläser, Fenster, Prismen, Kuppelgläser usw. mit hohen Anforderungen an
Masshaltigkeit, Sauberkeit u. Ebenheit. Stettler tut die Dinge „at Swiss level of perfection“.
Stettler Sapphire AG
Dino Fumasoli
Bürenstrasse 24, CH-3250 Lyss
Tel.: +41 32 387 40 47, Fax: +41 32 387 40 50
E-Mail: d.fumasoli@stettlersapphire.ch, www.stettlersapphire.ch
Die Uwe Weller Feinwerktechnik GmbH entwickelt, konzipiert und produziert mit über 150 Mitarbeitern hochwertige Mechanik auf
modernsten Fertigungsanlagen. Die Übernahme der Zerspanungsabteilung der Leica Camera AG legte 1994 den Grundstein für das Unternehmen in seinem heutigen Erscheinungsbild. Mit der eigenen galvanischen Oberflächentechnologie sowie der Montageabteilung bietet
das Unternehmen seinen Kunden darüber hinaus anspruchsvolle Systemlösungen „aus einer Hand“ an.
Uwe Weller Feinwerktechnik GmbH
Siegbert Zörb
Am Leitz-Park 3, 35578 Wetzlar
Tel.: +49 6441 9019-53, Fax: +49 6441 9019-19
E-Mail: s.zoerb@weller-feinwerktechnik.de, www.weller-feinwerktechnik.de Aussteller
Bosse ist ein Unternehmen der international agierenden Dauphin HumanDesign Group. Ob Stühle, Tische, System­möbel oder Raum-inRaum-Lösungen: Kunden erhalten alles aus einer Hand. Mit 24 Vertriebs- und Produktionsgesellschaften im In- und Ausland sowie Vertretungen in 80 Ländern ist die Dauphin-Gruppe einer der führenden Büromöbelhersteller im europäischen Raum. Zu den Kunden zählen
namhafte Markenhersteller im Bereich Automobil, Telekommunikation, IT und Konsumgüter.
Bosse Design
Gesellschaft für Innovative Office Interiors mbH & Co. KG
André Heuer
Stahler Ufer 7, 37671 Höxter/Stahle
Tel.: +49 5531 1297-0, Fax: +49 5531 1297-61
E-Mail: info@bosse.de, www.bosse.de
+49 69 30838-200
+49 69 30838-299
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Aussteller
Unsere hohen Einsparungen in der laufenden Serie oder bei Produktneuentwicklungen sind das Ergebnis aus Einkaufsprojekten, Cost & Value Engineering, Design-to-Cost-Projekten und spezifischen Lieferanten-Workshops. Langjährige weltweite Fachexpertise hilft Ihnen schnell
im Aufbau einer Best-in-Class-Kosten-/Wertanalyse. Die fachliche Abdeckung aller Schlüsselthemen bedeutet für Sie „eine Rundumbetreuung aus einer Hand“. Unsere vorrangigen Ziele sind sehr hohe Einsparungen und Kundenzufriedenheit.
Business Diagnostik GmbH
Roland Schweda
Landsberger Straße 302, 80687 München
Tel.: +49 89 20330-013, Fax: +49 89 57952-753
E-Mail: info@businessdiagnostik.de, www.businessdiagnostik.de
Die Kerkhoff Cost Engineering ist eine Unternehmens­beratung für Produktkostenkalkulation und Identifikation von Kostentreibern.
Die Ingenieure zerlegen Produkte und Bauteile für eine Bewertung innerhalb der Wertschöpfungskette. Die Arbeit der Berater wird durch
Software unterstützt, die mit Daten der indizierten Preisentwicklung und Zugriff auf weltweite Benchmarkdaten angereichert werden. Die
Beratungsleistungen nehmen Unternehmen der Serien- und Einzelfertigung in Anspruch, die ihre Kosten senken und profitabler produzieren wollen.
Kerkhoff Cost Engineering GmbH
Niklas Panchyrz
Elisabethstraße 5, 40217 Düsseldorf
Tel.: +49 162 44 80-123, Fax: +49 211 621 80 62-123
E-Mail: n.panchyrz@kerkhoff-ce.com, www.kerkhoff-ce.com
Neofonie ist führender Full-Service Dienstleister für IT-, Web- und mobile Lösungen, von der Beratung und Konzeption über Design und
Entwicklung bis hin zum Betrieb. 180 Mitarbeiter von Neofonie und dem Tochterunternehmen Neofonie Mobile in Berlin und Hamburg
entwickeln Next-Generation Lösungen für Kunden wie eBay, mobile.de, kalaydo.de, Wort & Bild Verlag, Yapital/Otto, Audi, Deutsche Post,
Olympus und Leica. Neofonie wurde 1998 im Zuge der Entwicklung der ersten deutschen Suchmaschine „Fireball“ gegründet.
Neofonie GmbH
Benjamin Morgenstern
Robert-Koch-Platz 4, 10115 Berlin
Tel.: +49 30 246 27 0, Fax: +49 30 246 27 120
E-Mail: vertrieb-l@neofonie.de, www.neofonie.de
NETEYE ist eine Kreativagentur, die die positive Kraft des digitalen Wandels für Marken entdeckt und erfolgreich nutzt. Gegründet 1998
in Hamburg. 100 Mitarbeiter. Unabhängig, inhabergeführt.
NETEYE GmbH
Carsten Kinast
Sternstraße 117, 20357 Hamburg
Tel.: +49 40 854026-0, Fax: +49 40 854026-10
E-Mail: kontakt@neteye.de, www.neteye.de
Satisloh – ein Unternehmen mit etwa einem Jahrhundert Erfahrung von unschätzbarem Wert in der Optik. Satisloh liefert Komplettlösungen für die Feinoptik und die Herstellung von Brillenoptik – Bearbeitungsmaschinen, Betriebsmittel, Werkzeuge, Service sowie ProzessKnow-how; alles aus einer Hand – für Oberflächenbearbeitung und Beschichtung von optischen Komponenten und Systeme
Satisloh GmbH
Steffan Gold
Wilhelm-Loh-Straße 2-4, 35578 Wetzlar
Tel.: +49 6441 912-0, Fax: +49 6441 912-777
E-Mail: steffan.gold@satisloh.com, www.satisloh.com
YSIUM, Lda, ist ein portugiesisches Unternehmen, welches vor einem Jahr gegründet worden ist und aus einem Team von 60 Mitarbeitern
besteht. Das junge, aber erfahrene Team („geborene“ Leica Mitarbeiter) ist in der Lage, hohe Qualität zu äußerst wettbewerbsfähigen
Preisen anzubieten. Das Unternehmen bietet einen Service im Bereich Präzisionsmechanik (- Zerspannung), Oberflächenbehandlung und
Montierung von opto – mechatronischen Baugruppen an.
YSIUM, Lda
Melissa Pereira da Silva
Rua Joaquim de Sá Leonardo, Nº 1286, 4760 – 042 V. N. Famalicão
Tel.: +351 252 316 796, Fax: +351 252 316 799
E-Mail: ysium@ysium.pt, www.ysium.pt
www.bme.de/value-day
anmeldung@bme.de
7. BME-VALUE DAY 2015
Der Einkauf als Innovationsmotor im Unternehmen
Veranstaltungshinweise
4.
5. – 6. Oktober 2015, Friedrichshafen
Auf dem Kongress diskutieren Entscheidungsträger von ZF mit Vorständen, Geschäfts­
führern und weiteren Fachexperten aus der
Automobilzulieferindustrie über s­ trategische
Herausforderungen und i­nnovative Lösungsansätze.
Kostenanalyse – Die wichtigsten I­nstrumente
26. – 27. Januar 2015, Hannover
Open Innovation mit Lieferanten
27. Februar 2015, Frankfurt
Kostenanalyse und Kennzahlen im strategischen Einkauf von Dienstleistungen
02. – 03. März 2015, Frankfurt
Preisanalyse für den Teileeinkauf
03. – 04. März 2015, Frankfurt
TCE: Einbindung des Einkaufs in das Total Cost Engineering
24. – 25. März 2015, Stuttgart
Wertanalyse – Vorgehensweise und I­nstrumente
16. – 17. April 2015, Düsseldorf
Projektmanagement in Kosten- und Wertanalyseaktivitäten
22. – 23. April 2015, Frankfurt
BME-Ansprechpartner
inhaltliche Fragen:
Anmeldungen:
Partner/Aussteller:
Natalie Popoola
Tel.: +49 69 30838-215
E-Mail: natalie.popoola@bme.de
Jacqueline Berger
Tel.: +49 69 30838-200
E-Mail: jacqueline.berger@bme.de
Nicole Peis
Tel.: +49 69 30838-139
E-Mail: nicole.peis@bme.de
+49 69 30838-200
+49 69 30838-299
Anmeldung
So melden Sie sich an:
Fax: +49 69 30838-299 | Tel.: +49 69 30838-200 | www.bme.de/value-day
BME e.V. · Bolongarostraße 82 · 65929 Frankfurt am Main
Informationen
Veranstaltungstermin und -ort
Vorabendevent: Montag, 9. März 2015
Leica Camera AG
Am Leitz-Park 5
35578 Wetzlar
Kongressveranstaltung: Dienstag, 10. März 2015
Stadthalle Wetzlar
Brühlsbachstraße 2B
35578 Wetzlar
Teilnahmegebühr
Sales
Ja, ich möchte am 7. BME-VALUE DAY 2015 teilnehmen.
BME-Mitglied
2540502
Nicht-Mitglied
Für Vorabendevent*, parallele Workshops*und Abschlussprogramm sind V
­ oranmeldungen
­notwendig, bitte geben Sie Ihren Teilnahmewunsch an.
Vorabendevent
ja
nein
Workshop
1 – Design to Value
3 – Cost Engineering Live
2 – Kalkulation in der Produktentwicklung
4 – Kooperative Produktkostenkalkulation
Abschlussprogramm
ja
nein
Ja, ich möchte den 7. BME-VALUE DAY 2015 als Marketingplattform nutzen und bitte um
Kontaktaufnahme.
Teilnehmer 1:
BME-Mitgliedsnummer
Vorname
Position Abteilung
Telefon Fax
E-Mail
abzüglich 50,- Euro
bei gleichzeitiger
Anmeldung!
Teilnehmer 2:
BME-Mitgliedsnummer
Name Vorname
Position Abteilung
Telefon Fax
Firma
PLZ/Ort
Telefon
Fax
Datum/Unterschrift
Abweichende Rechnungsanschrift:
Abteilung
Straße/Postfach PLZ/Ort
Internet
www.bme.de/value-day
anmeldung@bme.de
* Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns vorbehalten,
die Teilnahme an der Veranstaltung zu prüfen.
50,- € Rabatt für den zweiten und alle weiteren
Teilnehmer bei gleichzeitiger Buchung.
Hotelhinweis
Mercure Hotel Kongress Wetzlar
Bergstraße 41, 35578 Wetzlar
Tel.: +49 6441 4170 Fax: +49 6441 42504
EZ: 128,- €, abrufbar bis 23.01.2015
Bitte beachten Sie, dass Zimmerbuchungen nur
bis zum genannten Abruftermin und im Rahmen
des verfügbaren Kontingentes möglich sind. Die
Zimmerreservierung nehmen Sie bitte selbst unter dem Stichwort „BME“ vor. Für Stornierungen
oder Umbuchungen ist der Teilnehmer selbst verantwortlich.
Anmeldebestätigung
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie
von uns umgehend eine Anmeldebestätigung.
Bitte überprüfen Sie die korrekte Schreibweise
Ihres Namens und Ihrer Firmierung. Der Anmeldebestätigung sind die Anschrift, Anfahrtsskizze,
Telefon-/Fax-Nummer des Veranstaltungsortes
sowie die Rechnung beigefügt.
Referentenwechsel
Fällt ein Dozent aus Krankheit oder sonstigen unvorhergesehenen Gründen kurzfristig aus, kann
der Veranstalter, um eine Absage der Veranstaltung zu vermeiden, einen Wechsel des Dozenten
vornehmen und/oder den Programmablauf einer
Veranstaltung ändern, sofern dies nicht unzumutbar ist.
Rücktritt/Stornierung
Bei Rücktritt bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine bereits entrichtete Teilnehmerge­
bühr abzüglich einer Verwaltungsgebühr von
50,- € zurückerstattet. Bei späteren Absagen wird
die gesamte Teilnahmegebühr berechnet, so­fern
nicht von Ihnen im Einzelfall der Nachweis einer
abweichenden Schadens- oder Aufwandshöhe erbracht wird. Zur Fristwahrung muss der Rück­tritt
schriftlich per E-Mail, auf dem Postweg oder per
Telefax erfolgen. Rücktrittsgebühren fallen nicht
an, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird.
E-Mail
Straße/Postfach Anbieter, Dienstleister und Berater für Industrie
und Handel*
1.395,- € pro Person für BME-Mitglieder
1.495,- € pro Person für Nicht-Mitglieder
In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Vorabendevent (nach Verfügbarkeit), Abschlussprogramm, Online-Tagungsunter­lagen, Kaffeepausen, Mittagessen, Tagungsgetränke
* B
itte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahlen für Vorabendevent und Workshops begrenzt sind. Sie erhalten eine
verbindliche Anmeldebestätigung.
Name Fachexperten aus dem Einkauf*
495,- € pro Person für BME-Mitglieder
595,- € pro Person für Nicht-Mitglieder
KON-VAD
Datenschutz
Ihre Daten werden für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke, der BME
Gruppe, unter strikter Einhaltung des BDSG gespeichert.
Änderungen vorbehalten.
+49 69 30838-200
+49 69 30838-299
Autor
Document
Kategorie
Automobil
Seitenansichten
30
Dateigröße
3 621 KB
Tags
1/--Seiten
melden