close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Therapie-Empfehlungen im DIN-A4-Format (PDF)

EinbettenHerunterladen
Die Ernährungs-Docs
a
Therapie bei Rheuma
Erstsendung: Montag, 26.01.2015, 21:00 Uhr
Die wichtigsten Fakten im Überblick:
Die Basis der Ernährung sollte aus Gemüse, gutem Eiweiß - etwa aus Nüssen und
Hülsenfrüchten - und hochwertigen pflanzlichen Ölen – etwa Lein- oder Weizenkeimöl sowie zuckerarmen Obstsorten bestehen.
Bis zu 2 x Fleisch pro Woche, gern Geflügelfleisch/-wurst, Schweinefleisch eher
meiden. 2 x wöchentlich Fisch, gern fetthaltigen wie Lachs, Hering oder Makrele.
Täglich Obst in Maßen (1 Hand voll) und Gemüse (3 Hände voll) als Rohkost, gedünstet
oder im grünen Smoothie. Die Rohkost unterdrückt die Aktivität der entzündlichen
Schübe und hilft gleichzeitig, den Körper zu entgiften.
Frühstück: Quark mit Früchten und Leinöl oder Vollkornbrot mit Frischkäse und
Rohkost; vormittags als Snack: grüner Smoothie (s. u.).
Mittagessen: Mischkost, zum Beispiel zwei Hände Dinkel-Pasta oder Natur-Reis mit drei
Händen Gemüse nach Wahl.
Abendessen: beispielweise Gemüsesuppe oder gedünsteter Fisch mit Gemüse.
Ein Tag pro Woche kann als Smoothie-Fastentag geplant werden: Frühstücksquark plus
2 x grüner Smoothie als Mahlzeitenersatz. Gern täglich 1 TL Weizengraspulver und
morgens ggf. 1 TL Matcha-Tee-Pulver hinzugeben.
Rheumatikern fehlen häufig B-Vitamine, vor allem B1 und B6, sowie Vitamin E und die
Mineralstoffe Magnesium, Kupfer und Selen. Diese Vitalstoffe stecken in grünem Tee,
Nüssen, Weizenkeimen, Vollkorngetreide, Linsen und Cashewkernen.
Unfermentierte Soja-Produkte (Sojamilch, -joghurt oder Tofu) sind nicht
empfehlenswert. Soja nur in fermentierter Form essen: Tempeh, Miso, Natto.
Grundsätzlich sollte eine Ernährungsumstellung immer mit dem Hausarzt oder einem
Ernährungsmediziner besprochen werden.
Kategorie
Brot und Backwaren,
Süßwaren,
Beilagen
Geeignete Lebensmittel
Ungeeignete Lebensmittel
In Maßen:
Vollkornbrot,
Vollkornknäckebrot,
Haferflocken, Müsli ohne
Zucker; bevorzugte
Getreidesorte: Dinkel.
Vollkornnudeln,
Vollkornreis, Pellkartoffeln
(Grünes sorgsam
wegschneiden), nicht mehr
als 2 Hände voll pro Tag
Weißbrot, Toastbrot,
Zwieback, Weizen- und
Milchbrötchen, Croissant;
Kuchen, Torten, Kekse,
Eiscreme, Bonbons, Chips,
Schokolade, Waffeln ...
grundsätzlich Zucker.
Hartweizennudeln,
geschälter Reis, Pommes,
Kroketten, Kartoffelbrei,
Pfannkuchen, Kartoffelpuffer
Obst
(1-2 Portionen/Tag - eine
große Hand voll reicht aus!)
Aprikosen, Marillen,
Brombeere , Clementinen,
Erdbeeren (frisch),
Grapefruit, Heidelbeeren,
Himbeeren, Johannisbeeren,
Sauerkirschen, Kiwi,
Nektarine, Papaya, Orange,
Pflaumen, Pfirsiche,
Stachelbeere, Apfel,
In Maßen: Banane, Kaki
(Sharon), Weintrauben,
Kirsche, Ananas, Mango,
Honigmelone und Birne
Ungeeignet:
Physalis, gezuckerte
Obstkonserven, kandiertes
Trockenobst und Obstmus
Die Ernährungs-Docs
a
Wassermelone, Zwetschgen
Gemüse
(3 Portionen/Tag)
Nüsse und Samen
(ca. 20 g/Tag)
Fette und Öle
(ca. 2 EL/Tag)
Getränke
(ca. 3 Liter/Tag)
Fisch und Meeresfrüchte
Wurstwaren und Fleisch
Eier,
Milch und Milchprodukte,
Käse
Alle Salatsorten, Salat mit
Bitterstoffen, Löwenzahn,
Blätter von rote Beete,
Kohlrabi, Möhrengrün in
Smoothies, Bohnen,
Sojabohnen, Linsen,
Erbsen, Möhren, Gurke,
Fenchel, Artischocken,
Spinat, Zucchini, alle
Kohlarten, Radieschen,
Spargel, Sauerkraut und
alle Pilzarten
In Maßen:
Mais, Süßkartoffeln und
Mandeln, Walnüsse,
Haselnüsse, Cashewnüsse,
Macadamianüsse,
Pinienkerne, Kürbiskerne
und Sonnenblumenkerne
Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl,
Leinöl, Weizenkeimöl, Sojaöl
Erdnüsse und gesalzene
Nüsse
Wasser, ungezuckerter Tee besonders grüner Tee und
Basentee; bis zu drei Tassen
Kaffee ohne Milch; Reis-,
Hafer- und Mandelmilch als
Milchersatz
Aal, Flusskrebs, Forelle
Garnele, Hummer, Shrimp,
Krabben, Heilbutt, Hering,
Kabeljau, Karpfen, Lachs,
Makrele, Sardine/Sardelle,
Scholle, Seezunge,
Steinbutt, Thunfisch
In Maßen:
Putenbrustaufschnitt,
Hühnerfleisch; seltener:
Rinderfilet, Kalbfleisch oder
Wild (max. 1 x pro Woche)
Eier (max. 3-4 pro Woche);
In Maßen (bis 300 ml tägl.):
Milch 1,5 % Fett,
Buttermilch, Speisequark
bis 20 % Fett, Naturjoghurt
1,5 % Fett
Selten: Käse bis 45 % Fett i.
Tr.: Schnittkäse, Weichkäse,
Fetakäse, Mozzarella, Harzer
Nachtschattengewächse wie
Auberginen, Tomaten,
Chilischoten, Paprika insbesondere grüne
In Maßen: Butter
Ungeeignet:
Schweine- und
Gänseschmalz,
Butterschmalz, Palmfett,
Sonnenblumenöl, Distelöl
Sojamilch, Fruchtsaft,
Softdrinks, Kakao, Alkohol
Fisch in Mayonnaise oder
Sahne eingelegt
Alle übrigen Wurstwaren,
generell Schweinefleisch
(wegen des hohen Gehalts
an Arachidonsäure)
Mayonnaise;
Sahne, Schmand und Creme
fraiche;
Pudding, Milchreis,
Fruchtjoghurt, Fruchtquark,
Kakaozubereitungen,
Fruchtbuttermilch
Autor
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
19
Dateigröße
66 KB
Tags
1/--Seiten
melden