close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Infotext - Staatliche Ballettschule Berlin

EinbettenHerunterladen
I.
I. Doppelqualifikation am Beruflichen Gymnasium:
In der Fachrichtung Bühnentanz können Schülerinnen und Schüler in der 3-jährigen gymnasialen Oberstufe die allgemeine Hochschulreife (Abitur) gleichzeitig mit dem Berufsabschluss als staatlich geprüfte(r)
Bühnentänzer(in) erwerben.
Voraussetzungen für die Aufnahme:
Aufgenommen werden nicht nur Schülerinnen und Schüler nach der 10. Klasse des Gymnasiums, sondern
auch Realschüler/innen mit guten Schulleistungen. Eine tänzerische Vorbildung ist nötig; wer diese nicht
an der Staatlichen Ballettschule Berlin erhalten hat, muss an einer Aufnahmeprüfung zur Feststellung der
fachlichen und medizinischen Eignung teilnehmen.
(Termine: http://www.ballettschule-berlin.de)
Aufbau und Inhalte:
In der Struktur und den Belegverpflichtungen entspricht die gymnasiale Oberstufe an der Staatlichen Ballettschule Berlin allen Bedingungen, die im Land Berlin für gymnasiale Oberstufen gelten. Die Besonderheit besteht darin, dass einer der beiden zu belegenden Leistungskurse der Kurs "Sport/Tanz" ist.
Inhalte des Leistungskurses Sport/Tanz:
11. Klasse: Basiskurs Klassischer Tanz
1. Semester: Jazz Dance
2. Semester: Modern Dance
3. Semester: Tänzerische Darstellung
4. Semester: Klassischer Tanz
(jeweils 3 Stunden Praxis und 2 Stunden Theorie pro Woche)
Zusätzlich nehmen die Schülerinnen und Schüler an allen tänzerischen Fächern der Berufsfachschule teil
(6-mal pro Woche Klassischer Tanz, 2-mal pro Woche Modern Dance und Jazz Dance, weiterhin Repertoire
und Pas de deux).
II. Gymnasiales Oberstufen-Profil Tanz-Theater-Kultur
Tanz- und kulturinteressierte Schülerinnen und Schüler, die nicht an der Doppelqualifikation im Beruflichen Gymnasium teilnehmen, belegen neben einem für sie eigenen Leistungskurs „Tanz/Sport“ (Inhalte
wie oben) durchgängig Darstellendes Spiel. Der allgemeinbildende Unterricht im Rahmen der im Land
Berlin geltenden Belegverpflichtungen wird in einem Klassenverband mit den Schülerinnen und Schülern
der Doppelqualifikation erteilt. Ergänzt wird dieses Angebot durch speziell auf den Bereich Tanz-TheaterKultur ausgerichtete Seminarkurse (Studium und Beruf, Theorie des Dramas, Einführung in die Ästhetik),
die das kulturelle Profil unterstützen.
Voraussetzungen für die Aufnahme:
Aufgenommen werden Schülerinnen und Schüler nach der 10. oder 11. Klasse, mit der Qualifikation für
die gymnasiale Oberstufe. Bedingungen sind: ein gutes Notenbild sowie ein gutes Arbeits- und Sozialverhalten und vor allen Dingen eine hohe Motivation, im Rahmen einer Schule mit besonderer künstlerischer Prägung das Abitur abzulegen und durch dieses Profil viele Erfahrungen für einen späteren Berufswunsch im kulturellen Bereich zu machen. Zudem ist für eine Teilnahme am Leistungskurs „Sport/Tanz“
ein unbedenklicher Gesundheitszustand notwendig. Eine tänzerische Vorerfahrung ist erwünscht. (Für
kommende Termine siehe auch http://www.ballettschule-berlin.de )
Informationen und Bewerbungen über
Fr. Jutta Mücke (Büro für Schülerangelegenheiten)
Ansprechpartnerin für den Bereich Tanz-Theater-Kultur:
Fr. Rebekka Garbers
Tel.:
E-Mail:
Tel.:
E-Mail:
030/405 779 70
jmuecke@ballettschule-berlin.de
030/405 779 29
rgarbers@ballettschule-berlin.de
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
514 KB
Tags
1/--Seiten
melden