close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

B Ö R S E N B E R I C H T Preisermittlungsstelle für Milchpulver und

EinbettenHerunterladen
BÖRSENBERICHT
Preisermittlungsstelle für Milchpulver und Molkenpulver
bei der Süddeutschen Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)
Ignaz-Kiechle-Str. 22
87437 Kempten (Allgäu)
3/2015 66. Jahrgang
http://www.butterkaeseboerse.de
info@butterkaeseboerse.de
Telefon (0831) 5290 - 800
Telefax (0831) 5290 - 816
Kempten, 21. Januar 2015
© by Süddeutsche Butter- und Käse-Börse e.V. Kempten (Allgäu)
Preisermittlung Milchdauerwaren
1. Vollmilchpulver und Magermilchpulver:
Preisermittlung für Ware gemäß der 7. VO zur Änderung der Milcherzeugnisverordnung
Preise netto (ohne MWSt), ab Werk bzw. ab Molkerei, in € / t, (Vorwoche in Klammern)
Vollmilchpulver (26 % Fett)
Lebensmittelqualität, Sprühware, 25 kg Säcke
Notierung
arithmetisches Mittel
2 290 - 2 400
(2 290 - 2 400)
2 345
(2 345)
Tendenz: belebt
Magermilchpulver in Lebensmittelqualität
Sprühware, 25 kg Säcke
1 880 - 1 950
(1 850 - 1 920)
1 915
(1 885)
Tendenz: fester
Magermilchpulver in Futtermittelqualität
Sprühware, lose
1 660 - 1 720
(1 650 - 1 700)
1 690
(1 675)
Tendenz: fester
2. Süßmolkenpulver:
Preise netto (ohne MWSt), ab Werk bzw. ab Molkerei, in € / t, (Vorwoche in Klammern)
Süßmolkenpulver in Lebensmittelqualität
Sprühware, 25 kg Säcke
Notierung
Preisspanne
1 020
(1 000)
1 000 - 1 040
(980 - 1020)
750
( 750)
740 - 760
(740 - 760)
Tendenz: leicht fester
Süßmolkenpulver in Futtermittelqualität
Sprühware, lose
Tendenz: ruhig, stabil
Nächste Notierung (Pulver): Mittwoch, 28. Januar 2015 mittels Konferenzschaltung
Monatsdurchschnitt Monat Dezember
arithmetisches Mittel der Notierungen in den Kalenderwochen 49, 50, 51
(Vormonat in Klammern)
2014
Vollmilchpulver (26 % Fett)
Lebensmittelqualität, Sprühware, 25 kg Säcke
Magermilchpulver in Lebensmittelqualität
Sprühware, 25 kg Säcke
Magermilchpulver in Futtermittelqualität
Sprühware, lose
Süßmolkenpulver in Lebensmittelqualität
Sprühware, 25 kg Säcke
Süßmolkenpulver in Futtermittelqualität
Sprühware, lose
2013
€/t
€ / kg
€/t
€ / kg
2 338,33
(2 303,75)
2,34
(2,30)
3 746,67
3,75
(3 671,25)
(3,67)
1 885,00
(1 927,50)
1 638,33
(1 682,50)
1,89
(1,93)
1,64
(1,68)
3 248,33
3,25
(3 141,25)
(3,14)
3 140,00
3,14
(2 988,75)
(2,99)
1 023,33
(1 017,50)
731,67
( 790,00)
1,02
(1,02)
0,73
(0,79)
1 080,00
1,08
(1 065,00)
(1,07)
970,00
0,97
( 940,00)
(0,94)
Anfang 2015 haben sich die rückläufigen Tendenzen bei der Milchanlieferung verstärkt. Der saisonale Anstieg setzte
nach einer Unterbrechung in der ersten Woche wieder ein. Laut Schnellberichterstattung der ZMB ging das
Milchaufkommen in der 1. Woche gegenüber der Vorwoche im Schnitt um 0,6 % zurück und stieg in der 2. Woche
um 1,0 %. Die Vorjahreslinie wurde um 1,6 bzw. um 1,4 % unterschritten. In Frankreich wurden in der 1. Woche 1,9
% und in der 2. Woche 2,6 % weniger Milch angeliefert als in der Vorjahreswoche.
Die Preise für flüssigen Rohstoff am Spotmarkt haben sich im Verlauf des Januar bislang kontinuierlich befestigt.
Für Industrierahm und Magermilchkonzentrat sind festere Preise zu beobachten. Bei Magermilchkonzentrat wird
von eingeschränkter Verfügbarkeit berichtet.
Am Markt für Magermilchpulver sind etwas festere Tendenzen zu beobachten. Nach dem Jahreswechsel sind
bereits eine Reihe von neuen Aufträgen zu Stande gekommen, begleitet von einer gewissen Befestigung der Preise,
die zum Jahresende allerdings auf ein niedriges Niveau gesunken waren. Bei der aktuellen Wechselkursentwicklung
hat die Exportnachfrage weitere Impulse erhalten. Die Anbieter aus der EU sind weiterhin konkurrenzfähig am
Weltmarkt. Für das erste Quartal steht das verfügbare Angebot inzwischen weitgehend unter Kontrakt. Bei der
rückläufigen Milchanlieferung ist zudem die Produktion niedriger als ursprünglich erwartet. Einkäufer zeigen großes
Interesse, sich zu aktuellen oder ähnlichen Konditionen langfristig, teilweise bis zum Jahresende, einzudecken.
Solche Abschlüsse werden von den Herstellern aber als zu riskant eingeschätzt. Die Preise für Lebensmittelware
haben sich seit Jahresbeginn befestigt. Die niedrigsten Offerten sind zu Jahresbeginn rasch aus dem Markt
verschwunden. Aktuell werden erneut etwas höhere Preise gefordert. Futtermittelware tendiert bei ruhiger
Nachfrage ebenfalls etwas fester.
Auch bei Vollmilchpulver ist eine gewisse Befestigung im Markt zu verzeichnen. Die Nachfrage hat sich belebt und
es sind neue Verträge geschlossen worden. Die festere Entwicklung der Preise für Butter und Industrierahm zieht
höhere Forderungen für Vollmilchpulver nach sich.
Das Angebot an Molkenpulver ist bei der aktuell moderaten Entwicklung der Käseproduktion begrenzt.
Futtermittelware wird bei ruhiger Nachfrage zu stabilen Preisen gehandelt. Lebensmittelware wird gut nachgefragt,
wobei die Preise etwas uneinheitlich, aber fester tendieren.
Mit freundlichen Grüßen / Best regards
--------------------------------------------------------------------------------Monika Wohlfarth
Geschäftsführerin ZMB
ZMB Zentrale Milchmarkt Berichterstattung GmbH
Wilhelmsaue 37 | 10713 Berlin
Tel.
+49 (0) 30 4060799721
mobil +49 (0) 173 527 0222
Fax
+49 (0) 030 555 76 96 49
e-mail: e-mail: Monika.Wohlfarth@milk.de
info@milk.de
Amtsgericht Berlin HRB 120707
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
37 KB
Tags
1/--Seiten
melden