close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Integrationschoaching

EinbettenHerunterladen
1.
2. a)
b)
3. a)
Auftraggeber:
Salzlandkreis
Karlsplatz 37
06406 Bernburg (Saale)
Tel.: 03471 684-0
Fax: 03471 684-2828
E-Mail: zvs@kreis-slk.de
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
10.70.2/194/14
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Vertragsart:
Dienstleistungsauftrag
Kategorie der Dienstleistung und Salzlandkreis, Eigenbetrieb Jobcenter,
Beschreibung:
Standort Schönebeck
Maßnahme " Individuelles
Integrationscoaching"
Gegenstand der Maßnahme ist die regionale
oder überregionale Vermittlung von relativ
arbeitsmarktnahen erwerbsfähigen
Leistungsberechtigten in eine
versicherungspflichtige Beschäftigung oder
in ein betriebliches Ausbildungsverhältnis.
Diese Maßnahme dient der Aktivierung und
Unterstützung der Teilnehmer für eine
dauerhafte berufliche Eingliederung.
Um das Maßnahmeziel zu erreichen, sind
neben der individuellen Unterstützung im
Aktivierungs- sowie Vermittlungsprozess
sowie anschließender Stabilisierung der
erfolgreichen Vermittlung
prozessbegleitender Elemente im Rahmen
der Verbesserung des
Bewerbungsverhaltens und der Stärkung
der Schlüsselkompetenzen erforderlich. Ein
wesentlicher Bestandteil der Maßnahme ist
die berufliche Erprobung beim Arbeitgeber.
b)
CPV - Nr:
c)
Unterteilung in Lose:
(Neben Einzellosen können auch
mehrere oder alle Lose angeboten
werden)
nein
d)
Ausführungsort:
Schönebeck
e)
Bestimmungen über die
Ausführungsfrist:
01.04.2015 bis 30.09.2015
Anforderung der Unterlagen:
beim Auftraggeber
4. a)
b)
Frist:
22.01.2015 10:00:00
c)
Schutzgebühr:
Ja
15,00 EUR
Empfänger
Salzlandkreis
Geldinstitut
Salzlandsparkasse
IBAN
DE 89 8005 5500 0220 0000 69
BIC-Code
NOLADE 21 SES
Verwendungszweck
04.22.01942014 - eine elektronische
Vergabe wird nicht durchgeführt Die Unterlagen könnnen nur versandt
werden, wenn auf der Überweisung der
Verwendungszweck angegeben wurde
- gleichzeitig mit der Überweisung die
Vergaberunterlagen per E-Mail (unter
Angabe Ihrer vollständigen Anschrift mit
Tel.-Nr., Fax, E-Mail) bei der Zentralen
Vergabestelle des Salzlandkreises
abgefordert wurden
- das Entgelt auf dem Konto des
Empfängers eingegangen ist.
Die Vergabeunterlagen werden nur
übersandt, wenn der Nachweis der
Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte Entgelt
wird nicht erstattet.
Werden die Unterlagen über die eVergabe bereitgestellt, wird dafür kein
Entgelt erhoben.
Angebotsfrist:
02.02.2015 11:00
b)
Anschrift:
siehe Auftraggeber
c)
Sprache:
Deutsch (gilt auch für Rückfragen und
Schriftverkehr)
5. a)
6.
Kautionen und Sicherheiten:
7.
Finanzierungs- und
Zahlungsbedingungen: Abschlagsund Schlusszahlungen im Rahmen
der Verdingungsordnung für
Leistungen Teil B (VOL/B)
Rechtsform, die die
Gesamtschuldnerisch haftend mit
Bietergemeinschaft bei der
bevollmächtigtem Vertreter
Auftragserteilung annehmen
muss:
8.
9.
Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):
a)
b)
c)
Übersicht der einzureichenden Unterlagen, vollständig ausgefülltes und
unterzeichnetes Los- und Preisblatt, Angaben zu Eignung, Fachkunde,
Referenzen,L30eistungsfähigkeit und zu Netzwerken, Übersicht zu den
Durchführungsorten (Anschriften) der Maßnahme bzw. einzelner Maßnahmeteile,
Träger- und Standortzertifizierung nach AZAV bzw. eine Absichtserklärung, die
Zertifizierung einzuholen, Konzept, ausgefülltes Kosten- und Kalkulationsblatt
10.
Zuschlagsfrist/Bindefrist:
10.03.2015
Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon
ausgehen, dass ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.
11.
Zuschlagskriterien:
12.
Nebenangebote /
Änderungsvorschläge:
nicht zugelassen
13.
Sonstige Angaben:
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt
der Bieter den Bestimmungen über
nichtberücksichtigte Angebote (§ 19 Absatz
1 VOL/A).Es gilt deutsches Recht.
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden