close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kölner Heimbeatmungs

EinbettenHerunterladen
Sanitätshaus müller betten
GmbH & Co. KG
Kölner
HeimbeatmungsWorkshop
Die Sanitätshaus müller betten GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Engels­kirchen
und weiteren 5 Filialen versorgt bundesweit kranke und be­hinderte Menschen mit Rehabilitationsmitteln und Medizintechnik. Als Homecare-Handelsunternehmen verfügen wir über geschultes, speziell ausgebildetes Fachpersonal mit Ausbildungsqualifikation und medizi­
nischen Kennt­
nissen.
Sektorübergreifendes Know-how unserer Fach­abteilungen ermöglicht eine
Gesamtversorgung mit Hilfsmitteln aus „einer Hand“. Innovative Versorgungskonzepte mit integrierter Dienstleistung garantieren eine kontinuierliche Versorgungsqualität. Mehr dazu unter: www.smb-online.de
isb Ambulante Dienste gGmbH
Die isb Ambulante Dienste gGmbH ist aus dem von behinderten Menschen
gegründeten ISB e.V. hervorgegangen. Von einer regionalen Selbsthilfeinitiative hat sie sich in den letzten 25 Jahren zu einem bundes­weit agierenden
ambulanten Pflegedienstleister entwickelt. Mit dem Aufkommen der medizinischen und technischen Möglichkeiten zur Heimbeatmung hat das Unternehmen als einer der ersten Anbieter begonnen, mit maßgeschneiderten
Dienstleitungen auch behinderten Menschen mit Beatmungspflicht ein Leben in ihrer eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen, immer entsprechend der
Philosophie: Selbstbestimmung und Integration unterstützen. Bis heute geschieht das mit bis zu 24-stündiger Pflege und Betreuung durch besonders
qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht nur die Pflege und
Betreuung sichern, sondern bei Bedarf auch zur Schule, Ausbildung, Studium
oder zum Arbeitsplatz sowie in der Freizeit begleiten. Alle Mitarbeiter werden
im Rahmen der Einarbeitung intensiv und systematisch auf die individuellen
Anforderungen des beatmeten Menschen vorbereitet und auch danach regelmäßig fachlich und persönlich weiter qualifiziert. Mehr über uns finden Sie
im internet unter www.isb-ggmbh.de
Ambulantes Pflegeteam
Marc Bennerscheidt GmbH
Wir sind Profis in der Außerklinischen Intensivpflege. Wir betreuen Kunden mit
einem besonderen Bedarf, zu Hause oder in Wohngemeinschaften, zwischen
sechs Stunden täglich und rund um die Uhr. Vor zehn Jahren in Köln gegründet, ist der Intensivpflegedienst heute an neun Standorten in ganz Deutschland präsent. Unsere Kunden wählen uns, weil wir für höchste pflegerische
Qualität in der Verbindung mit Würde und Menschlichkeit stehen. Neben einem Stamm von rund 400 fest angestellten Mitarbeitern beschäftigen wir
auch eine Reihe von Minijobbern. In unserer firmeneigenen Pflegeschule machen wir unser Team zu Fachkräften und Experten für eine ganzheitliche Versorgung in der Außerklinischen Intensivpflege.
www.marc-bennerscheidt.de
Eine detaillierte Wegbeschreibung finden Sie auf unserer
Homepage: www.heimbeatmungsworkshop.de
Außerklinische
Intensivpflege in Gefahr?
Anmeldung / Information / Tagungsgebühren
13. März 2015
8.45 Uhr – 15.30 Uhr
Organisationsbüro – Hotline:
Viktoria Lhomme, TEMA Technologie Marketing AG
Aachener-und-Münchener-Allee 9, 52074 Aachen
Tel.: 0241 88970-301, Fax: 0241 88970-999
E-Mail: lhomme@tema.de
Lindner Hotel City Plaza
Magnusstraße 20
50672 Köln
Mehr Informationen, Tagungsgebühren und Anmeldung
unter www.heimbeatmungsworkshop.de
Vorsitz:
Die Zertifizierung ist bei der Ärzte­kammer Nordrhein eingereicht.
Auf diese Veranstaltung gewährt die freiwillige Registrierungsstelle des DBFK für Pflegeberufe 7 Punkte.
Für diese Veranstaltung werden 7 CDMP
Weiterbildungsstunden angerechnet.
Diese Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung folgender Firmen statt:
Dr. med. Simone Rosseau,
Oberärztin der Charité Zentrum
für ambulante Beatmungsmedizin
und Sauerstofftherapie Berlin
Veranstalter
Kölner
Heimbeatmungs-Workshop
Einladung
Sehr geehrte Damen und Herren,
Außerklinische Intensivpflege in Gefahr?
Programm
Zeit
Themen und Referenten / Referentinnen
08:45 – 09:45
Empfang und Registrierung
09:45 – 10:00
10 Jahre Kölner Heimbeatmungs-Workshop –
seine Bedeutung von den Anfängen bis heute
wir laden Sie herzlich zum 10. Kölner HeimbeatmungsWorkshop ein.
„Außerklinische Intensivpflege in Gefahr?“ fragen wir bei
unserem Jubiläums-Workshop. Wie begegnen wir den vielfältigen Herausforderungen – ökonomischen und personellen
– und stellen eine qualitativ hochwertige Pflege sicher?
Möglichst alle zusammen zu bringen, die an der Außerklinischen Intensivpflege beteiligt sind, war von Anfang an
unser Ziel. Deshalb beleuchten wir auch in diesem Jahr das
Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Fachleute aus
Medizin, Pflege und der Versorgung schildern ihre Situation ebenso wie Betroffene. Außerdem zeigen uns Vertreter
der Krankenkassen und der Politik ihre Positionen und ihre
Möglichkeiten auf.
Ganz besonders freuen wir uns, dass Frau Dr. Simone
Rosseau vom Zentrum für ambulante Beatmungsmedizin
und Sauerstofftherapie der Charité Berlin, wieder den
Vorsitz übernommen hat. Ergänzt wird das Programm in
bewährter Weise durch Workshops zu praxisrelevanten
Fragen, sowie eine umfangreiche Industrie-Ausstellung.
Parallele Workshops
Begrüßung: Dr. Simone Rosseau – Oberärztin der Charité,
Zentrum für ambulante Beatmungsmedizin und Sauerstofftherapie
10:00 – 10:20
Die Rahmenbedingungen – was kann die Politik tun?
Helga Kühn-Mengel – MdB, Beauftragte der SPD-Bundestagsfraktion
für die Belange von Patienten und Pflegebedürftigen
10:25 – 10:45
Sicherstellung der ärztlichen Versorgung heute und morgen
Dr. Simone Rosseau – Oberärztin der Charité, Zentrum für
ambulante Beatmungsmedizin und Sauerstofftherapie
10:45 – 11:15
Pause – Industrieausstellung
11:15 – 11:35
Pflege und Ärzte – Partner im
Dienst des Kunden?
Workshop I
Frank Gerhard – isb Ambulante Dienste gGmbH
11:40 – 12:00
Telehomecare / Telemonitoring –
Möglichkeiten in der Heimbeatmung
N.N. – Telemedizin Zentrum der Uniklinik Aachen,
Georg Fabritius, SMB GmbH & Co. KG
Seite an Seite – die Rolle des Kunden
N.N.
12:00 - 12:20
Schöne Aussichten für unsere Kinder? Die Zukunft
der außerklinischen Kinderintensivpflege
Workshop II
Dipl. Pädagogin Dagmar Kirsche –
Bunter Kreis Rheinland e. V. Bonn
12:25 - 12:45
Wir helfen uns gegenseitig –
Kollegiale Beratung im Pflege-Alltag
Claudia Saatmann – Referentin Sozialer
Dienst für die Psychosoziale Pflege,
Die Pflegeschule
Unterstützung und Akzeptanz gefragt –
Hilfsmittelmanagement in den verschiedenen
Versorgungsformen
Rita Becher – Geschäftsführerin SMB GmbH & Co. KG
Wir sind gespannt auf die Vorträge und Diskussionen und
würden uns freuen, wenn Sie beim 10. Kölner Heimbeatmungs-Workshop dabei sind.
Ambulantes Pflegeteam Marc Bennerscheidt GmbH
12:45 – 13:30
Pause – Industrieausstellung
13:30 – 13:50
Die Pflege und die Rolle der Kostenträger
13:55 – 14:15
Spaß an der Pflege – Motivation und Wertschätzung
im Umgang mit den Pflegekräften
Daniela Tesching – Techniker Krankenkasse
isb Ambulante Dienste gGmbH
Susanne Gorka – Ambulantes Pflegeteam
Marc Bennerscheidt GmbH
Sanitätshaus Müller Betten GmbH & Co. KG
14:15 – 15:15
Interviewrunde mit den
Referentinnen / Referenten und Plenum
Workshop III
Technische Helfer –
Produktneuheiten ganz praktisch
Industrie-Aussteller stellen vor
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
16
Dateigröße
585 KB
Tags
1/--Seiten
melden