close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hydrografischer Lagebericht

EinbettenHerunterladen
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
A14 - Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit
Hydrographischer Dienst Steiermark
Wartingergasse 43, 8010 Graz
8010 Graz
Hydrografischer Lagebericht
Montag 26. Jänner 2015, 9:00 Uhr
www.wasserwirtschaft.steiermark.at
Hinweis:
Bei den vorliegenden Prognosen handelt es sich um − zwar wissenschaftlich fundierte − Abschätzungen
zukünftiger Situationen. Da selbst bei größter Sorgfalt und optimaler Ausgangsdatenlage Abschätzungen nicht
immer zutreffen können, kann für das tatsächliche Eintreffen prognostizierter Ereignisse im prognostizierten
Umfang keine wie immer geartete Haftung übernommen werden.
Werden Entscheidungen auf der Basis bereitgestellter Prognosen getroffen, so liegt das Risiko des tatsächlichen
Eintretens und der Auswirkungen ausschließlich in der Rechtssphäre des die Entscheidung Treffenden und
nicht in der des die Prognose Bereitstellenden.
Wetter:
Quelle: www.zamg.ac.at
Wetterlage
Kurzzeitig lässt der Nordstau heute nach.
Heute Montag
Heute am Montag fällt in der Früh und am Vormittag im Norden der Steiermark noch Schnee. Am Nachmittag lockert es
dann langsam auf und es scheint zum Abend hin noch etwas die Sonne. Im Süden ist es von der Früh weg freundlich, oft
sonnig. Der Nordwind weht zunächst noch sehr lebhaft, lässt tagsüber jedoch nach. Die Temperaturen gestalten sich
winterlich. Frühwerte zwischen -7 und 0 Grad, Tageshöchstwerte -2 bis 6 Grad. In 2000 m hat es um -11 Grad.
Montag Nacht
In der Nacht auf den Dienstag zieht aus dem Nordwesten die nächste Störung auf. Die Bewölkung nimmt zu und nach
Mitternacht beginnt es in der nördlichen Obersteiermark wieder verbreitet zu schneien. Tiefstwerte der Nacht -11 bis -2
Grad.
Morgen Dienstag
Am Dienstag sorgt eine in die Nordwestströmung eingelagerte Störung in der nördlichen Obersteiermark erneut für
winterliches Wetter und Neuschneezuwachs. Nach Süden zu klingen die meist unergiebigen Schneeschauer bald ab,
vom Oberen Murtal bis in den Südosten setzt sich freundliches, teils sonniges Wetter durch. Es kommt erneut kräftiger
Nordwestwind auf. Frühtemperaturen -11 bis -2 Grad, Tageshöchstwerte -1 bis 5 Grad, am wärmsten im Südosten.
Übermorgen Mittwoch
In der nördlichen Obersteiermark bleibt es überwiegend bewölkt mit Schneeschauern. Diese klingen erst zum Abend hin
etwas ab. Nach Süden zu bleibt es zeitweise sonnig und vergleichsweise mild. Frühwerte -7 bis 0 Grad, Maxima bei -1
bis 6 Grad.
Seite 1 von 2
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
A14 - Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit
Hydrographischer Dienst Steiermark
Wartingergasse 43, 8010 Graz
Durchflussprognose:

Murgebiet
8010 Graz
Die Pegel entlang von Mur und Mürz sowie an den Flüssen in der Weststeiermark befinden sich zurzeit
etwas unterhalb des mittleren jährlichen Durchflusses mit konstantem Verlauf in den nächsten 2 Tagen.

Ennsgebiet
Die Pegel entlang von Enns und Salza befinden sich aktuell etwas unterhalb des mittleren jährlichen
Durchflusses und weisen für die nächsten 2 Tage einen konstanten Verlauf auf.

Raabgebiet
Die Pegel im Raabeinzugsgebiet sind aktuell ungefähr auf dem Niveau des mittleren jährlichen
Durchflusses mit konstantem Verlauf in den nächsten 2 Tagen.
Seite 2 von 2
Autor
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
172 KB
Tags
1/--Seiten
melden