close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Download - Pfarre Maria am Gestade

EinbettenHerunterladen
pfarrbrief
Pfarrgemeinde Maria am Gestade | Innsbruck
Jahrgang 38 | Nr. 401 | Feber 2015
unser Apfelbäumchen :-)
Alle guten Gaben,
alles, was wir haben,
kommt, o Gott von dir.
Dank sei dir dafür.
„Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man in Gesellschaft tragen kann.“
William Shakespeare
Das Wort des Pfarrers
Das Wort des Jahres wird wiederum heißen: Hinwendung zu Christus,
zu seiner Botschaft und zu seinem Weg!
Daran kommen wir als Christen einfach nicht vorbei, wenn wir nicht nur
Christen heißen, sondern auch sein wollen.
Was kann das aber alles heißen?
- wir vertreten christliche Werte in der Öffentlichkeit
- wir halten den Sonntag heilig
- wir sorgen uns um Menschen in Not
- wir bilden uns im Glauben weiter und bezeugen ihn
- wir sind eine einladende, missionarische Kirche
- wir engagieren uns für den umfassenden Schutz des Lebens und der
Schöpfung
- wir gehen mit religiösen Zeichen sorgfältig und ehrfürchtig um
- wir schaffen geistliche Zentren in den Pfarren und Regionen
- wir ermutigen zu geistlichen und kirchlichen Berufen
- wir pflegen die Ökumene und den Dialog mit den anderen Religionen
- wir bemühen uns um die Spiritualität der Gemeinschaft...
Schwere Aufgaben, aber immerhin: sie haben alle den Menschen im
Blickfeld und seinen Weg zum geheimnisvollen Gott.
Gehen wir mit und begleiten das erhofft Ihr Helmut Gatterer.
Sternsingen
Hilfe unter einem guten Stern
Ein herzliches Vergelt‘s Gott für Ihre Spenden im Gesamtbetrag von
EURO 5.412,93
Ein herzliches Dankeschön auch an die Verantwortlichen, die Begleiter
und Helferinnen und Helfer und ganz besonders an die Kinder und
Jugendlichen, die sich die Zeit genommen haben und mit viel Einsatz
dieses tolle Ergebnis erzielen konnten.
Mariä Lichtmess
2. Februar
Mein Papa hat gesagt, wir gehen am Samstag zu einer Lichterprozession in die Kirche. Mit Kerzen. Weil das „Lichtmess-Fest“ ist. Wird das Licht dort gemessen? Nein, da wird
nichts gemessen. Das Wort Lichtmess hat mit der heiligen
Messe zu tun. Denn an diesem Tag werden bei der heiligen
Messe Kerzen gesegnet.
Der Lichtmesstag, der 2. Februar, ist der 40. Tag nach Weihnachten. Er
heißt eigentlich „Fest der Darstellung des Herrn“. Wir feiern an ihm,
dass Maria und Josef das Jesuskind 40 Tage nach seiner Geburt in den
Tempel nach Jerusalem gebracht haben. Das war damals bei den Juden
so Brauch und Gesetz, wenn das erste Kind
ein Bub war. Die Eltern dankten Gott mit
einem Opfer für den Erstgeborenen. Durch
diese Feier wurde gezeigt und „dargestellt“,
dass das Leben in Gott seinen Anfang hat
– auch das neue Leben in der Familie! – und
dass Gott der Herr des Lebens ist. Damals
als Maria und Josef den kleinen Jesus in den
Tempel brachten, waren dort gerade ein
alter Mann und eine alte Frau. Die Frau hieß
Hanna, der Mann Simeon. Sie beteten viel
und hatten ein offenes Herz für Gott. Sie
spürten: Dieses Kind ist etwas Besonderes.
Deshalb nahm Simeon das Kind in seine
Arme und begann ein Lied zu singen. In diesem Lied heißt es, dass Jesus
das Licht aller Menschen ist. Von Jesus geht bis heute viel Licht aus. Als
Zeichen dafür werden am Lichtmesstag Kerzen gesegnet.
aus: Karl Veitschegger: Frag den Festprofi, Graz, Sonntagsblatt, 2013
Eucharistische Anbetung
Jesus im Sakrament
Wir laden alle herzlich ein...
... zu einer Zeit der Ruhe und der Besinnung
... zu einer Zeit des Hinhörens und des Krafttankens
... zu einer Zeit des Dankes und der Bitte vor Gott
jeden Donnerstag von 18:00 - 18:30 Uhr
mit Lobpreisliedern - Anbetungszeit und
Eucharistischem Segen
Aschermittwoch
Fastensuppe - Aschenkreuz
Fastensuppenessen
am Aschermittwoch, den 18. Feber 2015
von 11.00 bis 13.00 Uhr
Aktion Familienfasttag - Teilen macht stark
Ihre Spenden kommen der Aktion Familienfasttag
der Katholischen Frauenbewegung Österreichs zugute.
Heilige Messe mit Aschenkreuz
am Aschermittwoch, den 18. Feber 2015
um 18:30 Uhr
198.
Wallfahrtsmesse
in unserer Wallfahrtskirche Mentlberg Maria auf der Gallwies
Sonntag, 15. Feber 2015
Der Rosenkranz
wird um 19:00 Uhr gebetet,
anschließend feiern wir
um 19:30 Eucharistie.
miteinander beten
miteinander singen
miteinander feiern
Heilige Messe
mit Blasiussegen
Montag, 2. Feber 2015, 18:00 Uhr
(Vesper entfällt)
Dienstag, 3. Feber 2015, 08:00 Uhr
Alle sind herzlich zum anschließenden Frühstück
im Pfarrsaal eingeladen!
Exerzitien im Alltag
Fastenzeit 2015
„Du bist die Tür“
Die Türe ist ein wichtiges Symbol im Alltag. Ist es nicht faszinierend, dass
Gott in Jesus Mensch wird und sich ganz auf unseren Alltag einlässt?
Jesus Christus sagt von sich selber: „Ich bin die Tür; wer durch mich
hineingeht, wird gerettet werden; er wird ein- und ausgehen und Weide
finden.“ (Joh 10,9)
Alle, die sich darauf einlassen wollen, eine „Türe“ zu öffnen, vielleicht
einen neuen Zugang zum Gebet, zur Vertiefung des Glaubens zu finden,
mit wachem Herzen Gottes Gegenwart wahrzunehmen, sind herzlich
eingeladen!
Wir starten am
Freitag, den 20. Feber 2015,
um 19:30 Uhr im Pfarrsaal,
die weiteren Treffen:
27. Feber, 6., 13., 20.
und 27. März 2015
Anmeldung bitte bis Aschermittwoch, 18.2.2015
bei Johanna Ehrenberger, Tel. 0664/342 70 22
Hoangertstubm
Faschingsnachmittag
Einladung zur Hoangertstubm am
Mittwoch, den 11. Feber 2015
um 14.00 Uhr
im Pfarrsaal
Euer Hoangertstubmteam
freut sich schon wieder
auf euch und eure Freunde.
Aus der Hoangertstubm
von Resi Pichler
Die Hoangertstubm gibt es schon seit Dezember 1978. Unser Pfarrer Helmut
hat im September 1978 unsere Pfarre übernommen, und da ihm die ältere Generation sehr am Herzen lag, war es ihm ein Bedürfnis, dass man sich einmal
im Monat zu einem geselligen Nachmittag im Pfarrsaal treffen kann.
Ein Team aus acht engagierten Hausfrauen und Elfriede waren bereit für das
Wohl der Senioren zu sorgen. Kaffeegeschirr musste ausgeliehen werden, damit überhaupt begonnen werden konnte. Es gab keine Küche und so wurde
das gebrauchte Geschirr händisch in Pfarrers Küche gewaschen.
Die Kuchen und Torten wurden zu Hause gebacken und mitgebracht, das ist
heute auch noch so.
Der Pfarrsaal wurde 1982 vergrößert, eine kleine Küche stand nun zur Verfügung und das erleichterte die Arbeit sehr. In diesem Jahr haben drei Frauen das
Team verlassen, dafür aber drei Neue begonnen. Vom Team der ersten Stunde
ist nur unser Pfarrer noch dabei, aber sechs Frauen und ein Mann kümmern
sich weiterhin um die Gäste, die mittlerweile aus verschiedenen Innsbrucker
Stadtteilen kommen. Es hat sich herumgesprochen, dass es bei uns immer ein
nettes Programm und gute Kuchen und Kaffee gibt. In der Fastenzeit feiern wir
die Heilige Messe mit Spendung der Krankensalbung im Pfarrsaal.
Seit September 1991 bieten wir eine halbtägige Wallfahrt an, da vielen Gästen
die Sommerpause zu lang war. Im Juni machen wir einen Ganztagesausflug,
dabei haben wir schon viele schöne Plätze kennen gelernt.
Mittlerweile sind schon 345 Hoangertstubm über die Bühne gegangen, und
unser Pfarrer war fast immer dabei!
Seit März 1987 wird der jährliche Einkehrtag in Eben am Achensee angeboten,
dies ist immer ein Tag für Leib und Seele.
Das Team arbeitet noch immer, so wie vor 36 Jahren, mit den freiwilligen
Spenden, die wir von unseren Gästen bekommen. Da wir mit diesem Geld
sehr sparsam umgehen, sind wir in der Lage, die Buskosten für die Ausflüge
und zum Einkehrtag zu bezahlen.
Wir haben noch immer ganz treue Gäste, aber viele sind inzwischen nicht
mehr unter uns. Auch wir vom Team sind bereits alle im Pensionsalter, aber so
Gott es will, werden wir noch weitermachen.
Wir würden uns natürlich freuen, wenn wieder neue Junggebliebene unser
monatliches Angebot annehmen würden. Niemand muss befürchten, dass er
nicht gerne gesehen ist oder keinen Platz bekommt.
Pfarrball
Das Highlight im Fasching
Der Pfarrgemeinderat der Pfarre Maria am Gestade möchte Sie
herzlich einladen zum traditionellen Faschingsball
am Samstag, den 14. Feber 2015 ab 20:00 Uhr
Es unterhalten Sie die „My Lords“.
Kostümierung ist erwünscht aber kein Muss!
Die besten Masken werden prämiert!
Die „Brauchtumsgruppe d‘Pradler“
wird uns mit einer Vorführung erfreuen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
10
Kinderfasching
Spiel und Spaß im Pfarrhaus
Alle Kinder und natürlich auch die Eltern sind herzlich eingeladen
zu unserem traditionellen Kinderfasching am
Faschingsdienstag, den 17. Feber 2015
14:30 Uhr Umzug vom Umkehrplatz zur Pfarre
anschließend Spiele im Pfarrhaus.
Für Speis und Trank ist gesorgt!
Wir freuen uns auf viele lustige Kostüme!
11
Gottesdienstordnung
Feber
SA 31. Jänner
17:30
18:00
18:30
Fest des Hl. Johannes Bosco
Beichte
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier mit Kerzensegnung und Kindersegnung
in besonderer Meinung
SONNTAG, 1. Feber 2015|4. Sonntag im Jahreskreis
09:30
Messfeier Jahrtag Elisabeth Seidl / Pfarrgemeinde
18:30
Messfeier Karolina und Otto Hörtnagl
MO2. Feber
18:00 Mariä Lichtmess
Messfeier mit Blasiussegen
DI 3. Feber
08:00
Fest des Hl. Blasius
Messfeier mit Blasiussegen
MI 4. Feber
08:00
Fest des Hl. Rabanus Maurus
Morgenlob
DO5. Feber
18:00
Fest der Hl. Agatha
Anbetung bis 18:30 Uhr
FR 6. Feber
18:00
18:30
Fest des Hl. Paul Miki und Gefährten
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier 6. Jahrtag Anni Plank
SA 7. Feber
Marien-Samstag
17:30
Beichte
18:00
Rosenkranz in der Pfarrkirche
18:30
Messfeier Josef und Anna Scheidle / Hans Gappmaier
Fritz Göd
12
SONNTAG, 8. Feber 2015 | 5. Sonntag im Jahreskreis
09:30
Messfeier Michael Stotter/ Adolf Scheucher /
5. Jahrtag Engelbert Holzknecht
8. Jahrtag Klaus Zecha /
20. Jahrtal Raimond Novy / Pfarrgemeinde
18:30
Messfeier Rosemarie Rinderer
3. Jahrtag Gottfried Falch
5. Jahrtag Anneliese Falch
MO9. Feber
18:00
Montag der 5. Woche im Jahreskreis
Abendlob
DI 10. Feber
08:00
Fest der Hl. Scholastika
Messfeier in einem besonderen Anliegen
MI 11. Feber
08:00
DO12. Feber
18:00
Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes
Morgenlob
FR 13. Feber
18:00
18:30
Freitag der 5. Woche im Jahreskreis
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier für Arme Seelen
SA 14. Feber
17:30
18:00
18:30
Fest der Hll. Cyrill (Konstantin) und Methodius
Beichte
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier 1. Jahrtag Maria Draxl / Alexia Platzer /
Donnerstag der 5. Woche im Jahreskreis
Anbetung bis 18:30 Uhr
verstorbene Eltern und Geschwister Triendl /
Maria Bliem / Lois Pichler
SONNTAG, 15. Feber 2015 | 6. Sonntag im Jahreskreis
09:30
Messfeier 12. Jahrtag Hannes Pittl /
Lebende und Verstorbene der Fam. Ortner/Sint
Pfarrgemeinde
Verstorbene der Fam. Goreis
18:30
19:00
19:30
Messfeier Karolina und Otto Hörtnagl /
Rosenkranz in der Wallfahrtskirche
Wallfahrtsmesse 2. Jahrtag Viktor Gruber
13
MO16. Feber
18:00
DI 17. Feber
08:00
MI 18. Feber
18:30
DO19. Feber
18.00
FR 20. Feber
18:00
18:30
SA 21. Feber
17:30
18:00
18:30
Montag der 6. Woche im Jahreskreis
Abendlob
Fest der Hll.Sieben Gründer d.Servitenordens
Messfeier für verstorbene Legionäre / Maria Draxl
Aschermittwoch
Messfeier mit Aschenkreuz
Donnerstag nach Aschermittwoch
Anbetung bis 18:30
Freitag nach Aschermittwoch
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier für Arme Seelen
Fest des Hl. Petrus Damiani
Beichte
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier Paula und Josef Fritz
SONNTAG, 22. Feber 2015 | 1. Fastensonntag
09:30 Messfeier Jahrtag Kassian Stolz / Pfarrgemeinde
18:30 Messfeier Viktoria Liensberger
MO23. Feber
18:00
Fest des Hl. Polykarp
Abendlob
DI 24. Feber
08:00
Fest des Hl. Matthias
Messfeier in besonderer Meinung
MI 25. Feber
08:00
Fest der Hl. Walburga
Morgenlob
14
DO26. Feber
18:00
Donnerstag der 1. Fastenwoche
Anbetung bis 18:30 Uhr
FR 27. Feber
18:00
18:30
Freitag der 1. Fastenwoche
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier für alle Verstorbenen des Monats
SA
Samstag der 1. Fastenwoche
Beichte
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Messfeier für Arme Seelen / Anna Außerlechner
28. Feber
17:30
18:00
18:30
SONNTAG, 1. März 2015 | 2. Fastensonntag
09:30
Messfeier Hilde Reitsammer / Viktoria Wallner /
18:30
Klaus Wallner / Christine Lechner
Messfeier für die Pfarrgemeinde
Gebetsmeinung
des Heiligen Vaters für Feber 2015
1. Für die Gefangenen, besonders die Jugendlichen: Dass sie zu einem
Leben in Würde zurückfinden.
2. Für die Geschiedenen: Dass sie in der christlichen Gemeinde Aufnahme
und Hilfe finden.
15
Frauentreff
Bowling
Zur sportlichen Betätigung haben wir im B1
zwei Bowlingbahnen für den 12.Feber 2015 reserviert!
Wir treffen uns um 17:15 Uhr vor der Pfarre,
um in Fahrgemeinschaften in die Valiergasse
zu fahren. Zwei Bahnen sind ab
18:00 Uhr für uns reserviert.
Auf einen unterhaltsamen Abend freut sich
euer Frauentreffteam
Bitte meldet euch bei Angelika an (0650-3640821)
16
Familienmessen
Lasset die Kinder zu mir kommen!
Die Erstkommunionkinder stellen sich vor:
Jesus, Geschenk Gottes an uns!
Lena
Ann Nicole
Elisa
Denise
Julia
Florian
Elias
Michael
Leon
Julian
Tizian
Jakob
Leonie
Lea
Sophia
Katharina
Sarah
Livia
Anton
Moritz
Julian
Moritz
Manuel
Sonntag, 22. Feber 2015 um 09:30 Uhr
Die Heilige Messe wird musikalisch gestaltet von unserem Kinderchor.
Vorschau | Familienmesse im März | 29.03.2015 09:30 Uhr
17
Alle Jahre wieder...
eine Bitte an alle Leserinnen und Leser
Liebe Freunde unseres Pfarrbriefes!
Der Feber-Pfarrbrief kommt wieder mit einer Bitte an Sie:
Bitte helfen Sie uns, den Pfarrbrief zu finanzieren. Die Ausgaben für den
Pfarrbrief sind durch Spenden leider nicht mehr gedeckt!
Sollte der Pfarrbrief in irgendeiner Weise nützlich und ein Gewinn für
Sie sein - wir hoffen es sehr und bemühen uns in diese Richtung - dann
bitte ich sehr herzlich um eine Spende, die zur Deckung der Kosten
beitragen wird.
Der Pfarrbrief möchte und sollte einfach das Kommunikationsorgan unserer Pfarrgemeinde sein. Den Mitarbeitern sage ich herzlichen Dank
für diese Arbeit am Pfarrbrief.
Dieser Ausgabe liegt also wieder traditionsgemäß ein Zahlschein bei
(Tiroler Sparkasse IBAN AT11 2050 3072 0000 0904 Pfarre Maria am
Gestade, Kennwort „Pfarrbrief“) und ich darf mich schon jetzt für Ihre
Spende sehr herzlich bedanken.
Ihr Pfarrer Helmut Gatterer
18
Reisen mit dem Pfarrer
Programm 2015
Kultur - Erlebnis - Pilgern
Altötting (Idealtours)
18. April bis 19. April
Griechenland (Schenker)
18.Mai bis 25. Mai
Lourdes (Idealtours)
5. Juni bis 12. Juni
Luschariberg (Idealtours)
8. Juli bis 10. Juli
Frankreich/Spanien/Portugal (Idealtours)
31. August bis 11. September
Madonna della Corona (Idealtours)
24. September
Cypern (Schenker)
28. September bis 5. Oktober
Informationen im jeweiligen Reisebüro
19
FFW Wilten
Jahresbericht 2014
Das Jahr 2014 ist für die Feuerwehr Wilten untrennbar mit der
Errichtung des neuen Feuerwehrhauses verbunden. Bis es jedoch so weit
kam, mussten sehr viele Hindernisse überwunden werden. Im März des
vergangenen Jahres wurde dann tatsächlich mit den Fundamentierungsarbeiten begonnen und es dauerte nicht lange, bis die ersten konkreten
Formen des neuen Gebäudes sichtbar wurden. Zügig schritten die Bauarbeiten voran, sodass bereits im August zur Firstfeier geladen werden
konnte. Die Übersiedlung in die neue Feuerwache ist für die Jahresmitte des Jahres 2015 geplant.
20
Ein weiterer Höhepunkt des vergangenen Jahres war die Erneuerung
unseres Tanklöschfahrzeuges. Unser „alter Tanker“ ist uns zwar in Laufe
der vielen Jahre sehr ans Herz gewachsen, angesichts der vielen Alterserscheinungen, die dieses Fahrzeug aufwies, haben wir uns dann letztlich
doch leicht davon getrennt.
Mit großer Freude haben wir im August des heurigen Jahres das neue
Fahrzeug in Betrieb genommen und stehen bestens ausgerüstet unserer
Stadt und besonders der Bevölkerung unseres Stadtteils zur Verfügung!
Aktuelle Infos unter http://www.feuerwehr-wilten.at
21
Humoriges
Lachen ist die beste Medizin
An Sonntagen wirkungslos
Ein Pastor meinte in einem offenen Brief an die Firma Bayer: „Sehr
geehrte Herren! Sie stellen Aspirin her, das gegen Schmerzen, Erkältungen und Fieber Wunder wirkt. Die Bestandteile Ihrer Tabletten
erlauben es den Menschen, mit Kopfschmerzen, Muskelkrämpfen und
Nervosität fertigzuwerden. Ihr Mittel wirkt, wie ich feststellen konnte,
ausgezeichnet von Montag bis Samstag. Nur denen, die es am Sonntag
nehmen, hilft es nicht. Sie werden ihre Leiden und Schmerzen nicht los
und können daher nicht in die Kirche kommen. Könnten Sie Ihr Mittel
nicht noch einmal überprüfen und etwas hineintun, das auch an Sonntagen
wirkt!?“
„Herr Ober, ich bestelle jetzt schon zum dritten Mal ein Schnitzel!“
empört sich der wartende Gast. Darauf der Ober: „Es freut mich, dass
es Ihnen so gut schmeckt!“
In einer Kneipe meint Achim zu seinem Nebenmann: „Also, ich trinke nur, wenn ich großen
Kummer habe oder mich etwas richtig freut,
wenn ich in Gesellschaft oder sehr einsam bin.
Sonst rühre ich keinen Alkohol an - höchstens,
wenn ich Durst habe.“
Der Kellner fragt beim Vorbeigehen den Gast,
ob ihm die Suppe schmeckt. Darauf der Gast:
„Das Salz ist ausgezeichnet, bis zur Suppe bin
ich noch nicht durchgekommen!“
22
Des Pfarrers Katze
Der Pfarrer hielt die schönste Predigt,
gar manche schliefen dennoch ein.
Da kam auf einmal in die Kirche
des Pfarrers Katze auch herein.
Marschierte langsam vor nach vorne,
und vorne setzte sie sich hin.
Sie schaut hinauf zu ihrem Pfarrer,
mit Andacht hörte sie auf ihn.
Da blickten alle auf die Katze.
Die Schläfer weckt man auch noch auf,
damit sie sehen, wie die Katze
zu ihrem Pfarrer schaut hinauf.
Ihr wundert euch, sprach jetzt der Pfarrer,
dass meine Katze kommt hierher,
und dass sie aufpasst auf die Predigt,
dies wundert euch vielleicht noch mehr.
Sie kommt herein, ich will‘s euch sagen,
und sucht sich hier auch einen Platz.
Weil sie gehört hat, dass ihr Pfarrer
hält hier die Predigt „für die Katz“.
Alfons Schäflein, Untertheres
Wir brauchen eure Hilfe...
die Zeit vergeht schneller als man glaubt...
Für den nächsten Basar brauchen wir wieder
Marmeladegläser und weiße Flaschen.
Bitte einfach in der Pfarre abgeben.
Danke.
23
Terminkalender
Sa
01. Feber 18:30
Mo
02. Feber 18:00
Di
03. Feber 08:00
Mi
11. Feber 14:00
Do
12. Feber 17:15
Sa
14. Feber 20:00
So
15. Feber 19:30
Di
17. Feber 14:30
Mi
18. Feber 11:00
Fr
20. Feber 19:30
So
22. Feber 09:30
Fr
27. Feber 19:30
Feber 2015
Vorstellgottesdienst der Firmlinge
Messe mit Blasiussegen
Messe mit Blasiussegen und anschl. Frühstück
Hoangertstubm
Frauentreff Bowling
Pfarrball
Wallfahrtsmesse/Wallfahrtskirche
Kinderfasching
Fastensuppe bis 13:00 Uhr
Exerzitien im Alltag
Familienmesse / Vorstellung der
Erstkommunionkinder
Exerzitien im Alltag
Gottesdienstordnung
der Pfarre Maria am Gestade
Samstag
Sonntag
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
17:30 Uhr
18:00 Uhr
18:30 Uhr
09:30 Uhr
18:30 Uhr
18:00 Uhr
08:00 Uhr
08:00 Uhr
18:00 Uhr
18:00 Uhr
18:30 Uhr
Beichte
Rosenkranz
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Eucharistiefeier
Abendlob
Eucharistiefeier
Morgenlob
Anbetung
Rosenkranz in der Pfarrkirche
Eucharistiefeier in der Pfarrkirche
Verleger und Herausgeber:
Kath. Pfarrgemeinde Maria am Gestade, Weingartnerstraße 44, 6020 Innsbruck
Pfarrer Msgr. Cons. Helmut Gatterer
Tel. 0512/572862 e-mail: office@pfarre-mag.at
homepage: http://www.pfarre-mariaamgestade-ibk.at
24
Bürozeiten: Dienstag und Donnerstag 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr / Mittwoch 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
7
Dateigröße
2 590 KB
Tags
1/--Seiten
melden