close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kraftwerk Pernegg - adicon® Gesellschaft für Sanierungs

EinbettenHerunterladen
Referenzblatt
Kraftwerk Pernegg
Im Kraftwerk Pernegg werden bestehende Saugrohre (10mm Stahlblech) ausgebaut und durch
neue ersetzt. Diese werden mit Beton vergossen. Aufgrund der komplizierten Geometrie sind
Hohlstellen zwischen Stahlblech und Beton zu erwarten, welche mit einem Epoxidharz auszufüllen
sind..
Auftraggeber:
Leistungen:
Baujahr:
Alpine
Sonderlösung mit
Injektionssystem
2010
Auf den Stahlrohrmantel wird ein Injektionsschlauch befestigt, der dann mit dem Epoxidharz
verpresst wird. Da die Montage des Schlauches erfolgt bevor das Rohr eingebaut wird, erfolgt die
Befestigung mit einem extra verstärktem Gitter und Schweissung am Saugrohr
Da die Injektionslängen aus baulichen Gegebenheiten deutlich überschritten werden müssen,
werden die Injektionsschläuche mit einer Schaumgummieinlage eingebaut, was eine wesentlich
bessere Verteilung des Injektionsgutes gewährleistet.
© adicon Gesellschaft für Sanierungs- und Abdichtungs mbH
Sternweg 22, 8141 Zettling
Autor
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
7
Dateigröße
403 KB
Tags
1/--Seiten
melden