close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Lösungsbeschreibung

EinbettenHerunterladen
Korrekte Einstellungen für die Rinkmaster-Tafelsteuerung
Rinkmaster erhält ab Version 12.5 eine neue Steuerung für die elektronischen Anzeigetafeln.
Diese unterstützt verschiedene Generationen der Tafel-Steuerprotokolle.
Die folgenden Anweisungen zeigen auf, wie die Tafel korrekt eingerichtet wird.
Einstellungen… Tafelsteuerung
Die gesamte Tafelsteuerung kann über das Rinkmaster-Menü Einstellungen… Tafelsteuerung aktiviert
werden.
Verbindungseinstellungen
Ein Click auf die Schaltfläche mit den drei Punkten öffnet einen Unterdialog mit den
Verbindungseinstellungen.
Der COM-Port entspricht dem logischen
Kommunikationsport des PCs
Die Baudrate, die Parität, die Daten-Bits und
die Stop-Bits sind auf den StandardVorgaben von 9600,N,8,1 zu belassen.
Timeout sind die Anzahl Millisekunden, die
maximal auf eine Antwort der Tafel gewartet
wird. Je grösser die Distanz zwischen
Steuerung und Tafel ist, desto grosszügiger
sollte der Timeout eingerichtet werden.
Vernünftige Werte sind zwischen 1000 und
3000 ms.
Tafelbefehle werden die Anzahl
Wiederholungen wiederholt, falls
Steuerkommandos durch Rauschen oder
Störungen in der physischen Kommunikation
nicht erfolgreich bestätigt wurden.
Der Delay entspricht einer Anzahl Millisekunden, die für die Verarbeitung von
Teamnamenspeicherung gewartet wird, dass die Tafel bereit ist.
Das Tafel-Protokoll definiert die Kommandostruktur für die Tafelbefehle. Diese muss der Generation
der elektronischen Tafel enstprechen.
Die Null-Modus-Anzeige steuert das Verhalten bei der End-Notation. Diese zeigt entweder auf der
Gegenseite des gescorten Ends eine 0 oder nichts.
Die Einstellungen werden gespeichert und die Dialogmaske wird beendet.
Die Verbindungseinstellungen werden getestet.
Die Änderungen werden verworfen und die Dialogmaske wird beendet.
Autor
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
2
Dateigröße
101 KB
Tags
1/--Seiten
melden