close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

A ANZEIGEN AN DER SCHULWAND

EinbettenHerunterladen
Homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Störungen mit Schlaflosigkeit und Verstimmungszuständen
Verwendet wird das getrocknete Sekret der
Tintendrüse von Sepia officinalis
– der Tintenfisch –, das in der Homöopathie
bei Nervosität, Stimmungsschwankungen,
Erschöpfungszuständen und Mattigkeit eingesetzt wird.
Ambra grisea ist ein Ausscheidungsprodukt
aus dem Verdauungstrakt des Pottwals. In
homöopathischen Zubereitungen wird die
Substanz bei Schlafstörungen, Unruhe und
nervöser Erschöpfung geschätzt.
Das Bilsenkraut – Hyoscyamus niger –
enthält Tropanalkaloide, denen eine narkotisierende, halluzinogene und aphrodisierende Wirkung zugesprochen wird. In
homöopathischer Verdünnung
zeigt das Nachtschattengewächs
einen positiven
Einfluss bei Erregungs- und
Angstzuständen. Hauptinhaltsstoffe: Hyoscyamin, Atropin,
Scopolamin,
Apohyoscin.
Strychnos ignatii – die Ignatiusbohne – die in
Südostasien weit verbreitet ist, wurde in der
Volksmedizin
und in der ayurvedischen
Medizin als
Aphrodisiakum
und – infolge
des Gehaltes an
Alkaloiden
(Strychnin,
Brucin) – auch
als Pfeilgift verwendet. In der
Homöopathie
wird die bittere
Fiebernuss, wie die Ignatiusbohne auch
genannt wird, bei
Stimmungsschwankungen, nervös
bedingten Kopfschmerzen, bei
Angst und Reizbarkeit angewendet.
Pharmazeutischer Unternehmer:
Homviora Arzneimittel
Dr. Hagedorn GmbH & Co.
Arabellastraße 5
D-81925 München
0049-89-92199430
www.homviora.at
www.homviora.de
Gelassenheit ist der Schlüssel zum Glück
Schlaflosigkeit und Verstimmungszustände sind weit verbreitet
l Allgemeine Schnelllebigkeit
l Stress
l Medienkonsum
l Leistungsdruck
l Hektik
l Zeitdruck
l Beziehungsprobleme
Tabletten
Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören:
Nervöse Störungen mit Schlaflosigkeit und
Verstimmungszuständen
Hinweis: Bei schweren Formen dieser Erkrankungen
ist eine klinisch belegte Therapie angezeigt.
Zusammensetzung:
Wirkstoffe:
Sepia officinalis Trit. D4
64,0 mg
Ambra grisea Trit. D2
64,0 mg
Hyoscyamus Trit. D3
32,0 mg
Strychnos Ignatii Trit. D3 32,0 mg
Dosierung:
Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
1 Tablette bis zu maximal 6-mal täglich.
Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit
der Anwendung zu reduzieren.
Kinder, Schwangerschaft und Stillzeit
Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren,
während der Schwangerschaft und Stillzeit wird
nicht empfohlen.
Nebenwirkungen:
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Eine vermehrte psychische Belastung kann
nicht nur die allgemeine Leistungsfähigkeit
beeinträchtigen, sondern auch die Entstehung von Krankheiten begünstigen (z. B.
Herz-, Kreislauferkrankungen, Magen-,
Darmprobleme).
Aktuellen Untersuchungen zufolge leiden
bis zu 30% der Hausarztpatienten unter ner-
vösen Störungen mit Schlaflosigkeit und
Verstimmungszuständen.
Die körperlichen Begleiterscheinungen
reichen von Müdigkeit und Antriebslosigkeit
bis hin zu vermehrtem Herzklopfen,
Beklemmungsgefühlen in der Brust, Schlaflosigkeit, Oberbauchbeschwerden und
Panikattacken.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich
an Ihren Arzt oder Apotheker.
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
2
Dateigröße
565 KB
Tags
1/--Seiten
melden