close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BLÄSERAKADEMIE - Oberösterreichischer Blasmusikverband

EinbettenHerunterladen
O Ö .
B l a s m u s i k v e r b a n d
BLÄSERAKADEMIE
SEMINARE 2015
in Kooperation mit der
OÖ. Landesmusikdirektion
1. Halbjahr
Einblicke und Erfahrungen
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
VORWORT
D
ie Bildung von Körper, Geist und Seele sowie das Erleben
von Emotionen und die Freude am aktiven Musizieren
steigern unsere Lebensqualität.
Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zu kennen sowie die sprachliche
und musikalische Ausdrucksfähigkeit zu schulen führen zu großer
individueller Handlungskompetenz.
Die Bläserakademie des OÖ. Blasmusikverbandes bietet immer
wieder ein ausgewähltes Angebot für Musizierende und Funktionäre.
Ein wichtiger Aspekt liegt auch in der Vernetzung mit weiteren Fortbildungsangeboten unserer kulturellen Partner. Hierzu gehört, dass
für alle Interessenten die Angebote der Fortbildungsakademie der
OÖ Landesmusikdirektion, der OÖ Vokalakademie und der Bläserakademie des OÖ Blasmusikverbandes zum Besuch offen stehen.
Dies ist ein weiterer Schritt, unsere gemeinsamen Ziele im Kulturland
Oberösterreich zu vernetzen.
Mag. Josef Lemmerer
Präsident
Mag. Hermann Pumberger Bläserakademie
Walter Rescheneder
Landeskapellmeister
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
2015
BLÄSERAKADEMIE
Seminar
Termin
Veranstaltungs
nummer
Seminarübersicht
0115
Do. 22. 1. 2015
Erste Schritte zum Instrumentieren und Arrangieren
für Bläserensembles und Blasorchester
Seite 5
0215
Mo. 9. 2. 2015
Mi. 25. 2. 2015
Punkt genau funktionieren (Vertiefung)
Seite 6
0315
Sa. 28. 2. 2015
Musikvermittlung
Seite 7
0415
Sa. 7. 3. 2015 Professioneller Computernotensatz
mit Finale 2014 für Anfänger Seite 8
0515
Sa. 21. 3. 2015
Management & Marketing - Grundlagen des Managements
im Musikverein
Seite 9
0615
Bläser ? Klasse !
Seite 10
0715 Sa. 11. 4. 2015
Das Kirchenkonzert – Die Chance,
mein Blasorchester ANDERS zu präsentieren
Seite 12
0815 So. 19. 4. 2015
Jugendorchestercoaching
Seite 14
0915 Sa. 18. 7. 2015
Volksmusik für Bläser „Vom Jodler bis zum Blues“
Seite 15
Sa. 28. 3. 2015
Anmeldung:
mittels elektronischem
Anmeldeformular
auf http://jugend.ooe-bv.at
Anmeldung:
mittels elektronischem
Anmeldeformular
auf http://jugend.ooe-bv.at
3
Info, Kosten
und Anmeldung
Kosten:
siehe Kennzeichnung bei den Seminaren.
Einzahlung:
Der Kostenbeitrag ist vor Seminarbeginn
auf das Konto des OÖ. Blasmusikverbandes
bei der Raiffeisenbank Region Hausruck
IBAN: AT98 3425 0082 0351 2100
BIC: RZOO AT2L 250
einzuzahlen.
Als Verwendungszweck bitte anführen:
• Name des Seminarteilnehmers
• Veranstaltungsnummer
Anmeldung:
Information zur Anmeldung:
Mittels elektronischem Anmeldeformular auf
http://jugend.ooe-bv.at
(Online-Anmeldungen bzw. mittels Link
von den einzelnen Seminarbeschreibungen)
4
P
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
Seminar
Erste Schritte zum Instrumentieren
und Arrangieren für Bläserensembles und Blasorchester
Seminarnummer: 0115
Donnerstag, 22. Jänner 2015
19:00 bis 22:00 Uhr
Ort: Schul- und Vereinszentrum Lindach
(4663 Laakirchen, Mitterberg 6)
IG:
WICHT minarbeitrag!
e
Kein S nisatorischen ldung
a
Aus org ist eine Anme
n
e
d
n
ch!
Grü
rforderli
e
h
c
o
d
je
Referent: Kons. Fritz Neuböck
Seminarbeschreibung:
• Einführung in die Instrumentation
• Adaptieren von Arrangements für die eigene Besetzung
(Wie kann ich fehlende Instrumente ersetzen?)
• Instrumentationsübungen unter Berücksichtigung von Dynamik,
Klangfarbe und Tonumfang der Orchesterinstrumente
Bitte das eigene Instrument zum Seminar mitnehmen!
Informationen zum Referenten
Geboren 10.05.1965
Erste musikalische Ausbildung Landesmusikschule Ebensee | Klavier und Trompete
Brucknerkonservatorium Linz | Klavier, Trompete, Dirigieren (Sinfonieorchester)
Diplomprüfung Dirigieren 1997
Seit 1985 Lehrer an der Landesmusikschule Ebensee für Trompete und Dirigieren
Seit 1998 Leiter der LMS Ebensee
1992 bis 1995 Kapellmeister der Stadtkapelle Steyr
1992 Gründung des Bezirksjugendorchesters Gmunden
seit 1977 Mitglied der Feuerwehrmusik Langwies
seit 1998 Kapellmeister der Feuerwehrmusik Langwies
seit 1979 Mitglied der Musikfreunde Ebensee
seit 2002 Dirigent der Musikfreunde Ebensee (Streichorchester)
seit 2002 Leiter der Salzkammergut Bläserphilharmonie
seit 1992 Mitglied der Bezirksleitung Gmunden des OÖ Blasmusikverbandes
von 1995 bis 2013 Bezirkskapellmeister des OÖBV Gmunden
seit 2013 Landeskapellmeisterstellvertreter des OÖBV
seit 1990 als Komponist tätig
Blasmusikwerke ursprünglich verlegt bei „MCS Edition“ (jetztiger Eigentümer De Haske)
Seit 2000 bei „Carpe Diem“ (Deutschland/Tauberbischofsheim)
Seit 2004 auch beim Musikverlag „Rundel“
2006 Gründung des Eigenverlages „frigomusic“
Seit 2007 auch beim niederländischen Verlag „Tierolff Muziekcentrale“
Anmeldung:
mittels
elektronischem
Anmeldeformular
aufauf
http://jugend.ooe-bv.at
Anmeldung:
mittels
elektronischem
Anmeldeformular
http://jugend.ooe-bv.at
5
NGSRHOLU UNSCH
WIEDE
R AUF W
SEMINA
Seminar
Punkt genau funktionieren
Seminarnummer: 0215
Termin 1: Montag, 9. Februar 2015, 19:00 Uhr
LMS Anfelden (4053 Haid, Salzburger Straße 26a)
Termin 2: Mittwoch, 25. Februar 2015, 19:00 Uhr
LMS Vöcklabruck (4840 Vöcklabruck, Dr. Alois Scherer Straße 9)
N:
KOSTE beitrag € 20,r
a
in
Sem
ng vor
lu
h
a
z
Ein
rbeginn
Semina der Rückseite)
(siehe S. 4
o
Referent: Univ.-.Doz. MMag. Dr. Rainer Holzinger
Kein Aufbauseminar – zu beiden Terminen ähnliche Inhalte,
jedoch dem Publikum angepasst.
Seminarbeschreibung:
Was tun, wenn die Bühnenperformance hinter den Erwartungen zurückbleibt?
Um „punktgenau“ zu funktionieren, bedarf es einer komplexen Herangehensweise. Informationen aus den Bereichen Medizin, Psychologie & Coaching
geben einen Einblick über die Möglichkeiten vor, während und nach einem
Auftritt bestmöglich zu handeln. Theoretische und praktische Tipps fließen
gleichermaßen ein. Ziel ist es, den TeilnehmerInnen Handwerkzeug mitzugeben, sich
und anderen dabei zu helfen, ganz der Musik zu widmen und nicht Opfer destruktiver
Gedanken zu werden.
Informationen zum Referenten:
Univ.-.Doz. MMag. Dr. Rainer Holzinger
Konzertfachstudium Querflöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
bei Univ. Prof. Wolfgang Schulz (2002: Mag. art.). Zahlreiche Konzerttätigkeiten im In- und
Ausland als Solist, Kammer- und Orchestermusiker. Rainer Holzinger ist mehrfacher
Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, war u.a. Soloflötist des Linzer Jeunesse
Orchesters, Soloflötist der „Festa Italiana“ Gala im Linzer Brucknerhaus mit Marcel Prawy,
Substitut beim Brucknerorchester Linz, den Wiener Philharmonikern bzw. der Wiener
Volksoper sowie Solist und Kammermusiker u. a. beim Festival in Davos und beim SchleswigHolstein-Festival. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit arrivierten MusikerInnen aus aller
Welt begleiten seine musikalische Tätigkeit.
Psychologiestudium an der Universität Wien (2002: Mag. rer. nat.; 2004: Promotion).
Fachausbildung zum Klinischen Psychologen und zum Gesundheitspsychologen an der
Universität Wien bzw. am AKH-Linz (Abschlüsse 2004), glz. Ausbildung zum Kognitiven
Verhaltenstherapeuten in Salzburg. 2008 Eintrag in die Liste des Ministeriums als selbständiger
Psychotherapeut. 2009 Ernennung zum Institutsdirektor für Musik & Forschung an der
Anton Bruckner Privatuniversität. 2013 Venia docendi (Univ.-Doz.), Habilitationsthema
„Coaching im Höchstleistungsbereich“. Leiter des Instituts H&H in Linz (Psychologische &
psychotherapeutische Praxis, Supervision und Coaching). Vortrags-, Seminar- und
Trainertätigkeiten im Nonprofit- & Profitbereich.
6
Seminar
Musikvermittlung
Seminarnummer: 0315
Samstag, 28. Februar 2015
9:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Landesmusikschule Ried im Innkreis
(4910 Ried i. I., Konviktstraße 8)
Referent: Stefan Dünser
IG:
WICHT minarbeitrag!
e
S
chen
Kein
nisatorisAnmeldung
a
g
r
o
s
e
Au
n ist ein
Gründe rforderlich!
jedoch e
en!
merInn
h
e
n
il
e
l 30 T
Maxima
Zielgruppe:
JugendreferentInnen,
BezirksjugendreferentInnen,
interessierte Musikerinnen und Musiker
Seminarbeschreibung:
Was ist „Musikvermittlung“
und wie funktioniert ein gutes Konzert für Kinder?
Wie gehe ich an die Sache ran?
Diskussion und Erstellung eines Konzepts / einer Geschichte
anhand der Gegebenheiten eines Vereins.
Informationen zum Referenten:
Stefan Dünser
• 1991-1995 Studium bei Dr. Edward H. Tarr (Barock- und moderne Trompete)
an der Musikhochschule Basel (1995 Konzertdiplom mit Auszeichnung)
• Solotrompeter des Symphonieorchesters Vorarlberg/Bregenz
• Trompeter im Sonus Brass Ensemble
• Konzerttätigkeit mit dem Edward Tarr Trumpet Ensemble, Reinhold Friedrich,
Joe Alessi, Doc Severinsen, Gabriele Cassone u.v.a. sowie zahlreichen Orchestern.
• Autor und Herausgeber einer der bedeutendsten Unterrichtsmethoden für Blechbläser:
„Der Trompetenfuchs” in sechs Bänden; Das meistverkaufte Blechbläserbuch in Deutschland
• Kulturpreis der internationalen Bodenseekonferenz 1998
Kultur-Preis des Landes Vorarlberg 2004
• Internationale Tätigkeit als Kursleiter, Juror und Coach
• Preisträger des internationalen „Find it!”- Ideenwettbewerbes 2004
der Jeunesse mit dem Projekt „Die Blecharbeiter” mit über 100 Aufführungen in ganz Europa
• 2006 Konzeption des bejubelten Kinderstücks „Kommissarin Flunke und die Schurken”
• 2008 „Junge Ohren Preis” - Berlin für Musikvermittlung
• 2010 „YEAH EARopean Award Osnabrück
für das Konzert „Rocky Roccoco“ im Sonus Brass Ensemble.
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
7
Seminar
Professioneller Computernotensatz mit Finale 2014 für Einsteiger
Seminarnummer: 0415
Samstag, 7. März 2015
10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort: LMS Steyregg
(4221 Steyregg, Kirchengasse 12)
Referent: Christian Fürst, MA
:
rbeitrag
Semina
€ 50,g!
itrag)
(Achtun er Seminarbe
t
r
Geände
en
merInn
Teilneh
2
1
l
a
Maxim
Zielgruppe:
KapellmeisterInnen und MusikerInnen, die ihre Arbeitsunterlagen und
Noten sowohl attraktiv als auch zeitgemäß erstellen und ihre Aktivitäten
erfolgreich präsentieren wollen. Durch Vereinfachung und teilweise Automatisierung von Finale ist die Bedienung wesentlich vereinfacht worden.
Seminarbeschreibung:
• Einfache und rasche Noteneingabe durch Tastatur/Maus, Keyboard,
direkt von Blasinstrumenten, MIDI-Gitarren und Noteneinscannen (integriert)
• Erstellung eigener Unterrichtsmaterialien vom „Lead Sheet“
bis zur Partitur durch viele Vorlagen
• Mit Finale NotePad (kostenloses Programm) können auch Schüler Finaledateien öffnen, anhören und ausdrucken
• Übungsassistent und hunderte fertige Arbeitsblätter für den Musikunterricht
• Wandeln Sie nun Ihre Finale-Datei in eine hervorragend klingende Audio-Datei um
und verschicken Sie diese per E-Mail bzw. brennen Sie diese auf eine CD
• Es wird auf mitgenommenes Notenmaterial und auftretende Probleme eingegangen
• Die Tipps, Tricks und Erfahrungen aus der Praxis ersparen Ihnen viel Zeit
• Video-Tutorien unterstützen die Benutzung
• Weltweit meistverkaufte Notationssoftware
Informationen zum Referenten:
Geboren 1963; Absolvent des Seminar-B am Bruckner-Konservatorium Linz.
Seit 1981 als Lehrer für Elektronische Tasteninstrumente und Akkordeon an der Landesmusikschule
St. Georgen an der Gusen beschäftigt. Zahlreiche Konzert- und Studiotätigkeit in verschiedenen
Besetzungen (SBO-Ried, Jazz-Pop-Rock Formationen u.v.m.).
Als Notensatzspezialist tätig für öst. und dt. Orchester, Komponisten und Verlage. Autorisierter Finale
und Cubase – Fortbildungsreferent für die Landesmusikdirektion OÖ und Steiermark, Musikschulmanagement Niederösterreich, Musikum Salzburg sowie Anton Bruckner Privatuniversität Linz.
Von 1989 bis 2000 als Personalvertreter (1996-2000 im Zentralausschuss der OÖ. LMS Lehrer) tätig.
Seit 2000 Direktor des Schulverbandes Landesmusikschule St. Georgen an der Gusen. 2005 Innovationspreis für den Musikwettbewerb „ensembletreffen“ durch das Land OÖ, 2008 Awardverleihung für
das EU-Projekt „European Music Schools Unison“ zur Entwicklung neuer Unterrichtsmethoden für
erwachsene Schüler. 2009 Abschluss des IGP2 - Masterstudiums Musik- & Medientechnologie an der
Anton Bruckner Privatuniversität Linz.
8
Seminar
Management & Marketing
Grundlagen des Managements im Musikverein
Seminarnummer: 0515
Samstag, 21. März 2015
10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Landesmusikschule Wels
(4600 Wels, Maria Theresia Straße 33
N:
KOSTE beitrag € 20,r
a
Semin ng vor
lu
h
a
Einz
rbeginn
Semina r Rückseite)
(siehe S. 4
ode
Referentin: Dr. Petra Schneidewind
Seminarbeschreibung
• Der Musikverein ein Betrieb?
• Aufgaben und Kompetenzen im Musikverein
• Überblick über die Grundlagen des Managements
(Ziele definieren, effektive Planung, Kommunikation, Information, Kontrolle)
• Der Marketingmanagementprozess und seine zentralen Fragen:
Wer sind wir?
Was tun wir?
Wem dienen wir?
Informationen zur Referentin:
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim (1984 - 1990); Tätigkeit
als Controllerin im Bereich Softwareentwicklung sowie Unternehmensberatung in Karlsruhe
(1991-1996); Magisteraufbaustudium Kulturmanagement in Ludwigsburg (1993 - 1996).
Seit 1996 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Kulturmanagement der
Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg; Promotion zum Thema „Entwicklung eines
Theater-Managementinformationssystems“ (Abschluss des Promotionsverfahrens: Mai 2000).
Arbeitsschwerpunkte:
Leitung des weiterbildenden Kontaktstudiums Kulturmanagement.
Betriebswirtschaftliche Steuerung im Kulturbetrieb
(Externes Rechnungswesen, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling).
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
9
Seminar
Bläser? Klasse!
Seminarnummer: 0615
Samstag, 28. März 2015
10:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Probelokal des MV Peuerbach
(4722 Peuerbach, Hauptstraße 19a)
Referenten:
Prof. Bernd Schuhmacher
Bruno Schmidt
Seminarbeschreibung:
• Erfahrungsaustausch, Probleme und Besonderheiten in der Bläserklasse
• Anfangsunterricht in der Bläserklasse, Ausprobieren aller Blasinstrumente,
Kriterien bei der Auswahl und Zuordnung der einzelnen Instrumente zu den Schülern
• Ausstattung einer Bläserklasse mit schülergerechten Instrumenten,
Instrumentenversicherung
• Auffrischung Nebeninstrumente – Spielen einfacher Bläserklassenstücke
auf “fremden“ Instrumenten (Instrumente werden zur Verfügung gestellt)
• Neue Repertoirestücke für die Bläserklasse
10
IG:
WICHT minarbeitrag!
Kein Se nisatorischen ldung
a
Aus org ist eine Anme
n
e
d
Grün
rlich!
erforde
h
c
o
jed
Informationen zu den Referenten:
Prof. Bernd Schuhmacher
Geboren am 28.11.1949 in Mainz. Studium der Fächer Musik Wirtschafts- und Arbeitslehre
an der Erziehungswissenschaftlichen Hochschule Worms
1992 – 1994: Ausbildung zum Lehrer und Dozenten für Klassenmusizieren mit Blasinstrumenten
durch den Kanadier Robert C. Head
Seit 1.2.1974: Lehrer für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen im Schuldienst
des Landes Rheinland-Pfalz, Mitarbeit bei der Konzeption und Erprobung des neuen Lehrplans
„Musik in der Sekundarstufe I“, Leitung des Projektes Klassenmusizieren mit Blasinstrumenten,
Leiter der IGS-Schulband, des Wahlpflichtfaches Musik, des IGS-Gebläses, der Schulorchester
„SymphonIGS“ und „Junior-SymphonIGS“.
Seit 1996: Dozent für Klassenmusizieren mit Blasinstrumenten an der Landesmusikakademie
Rheinland-Pfalz, Neuwied
Lehraufträge für das Klassenmusizieren mit Blasinstrumenten, ua. an den Hochschulen für Musik
in Mainz, München und Regensburg an der Universität Regensburg.
Seit 1997: Lehrtätigkeit an diversen Hochschulen, Universitäten und Landesmusikakademien in
Deutschland, der Schweiz, Österreich und Mexiko-City
Ernennung zum Honorar-Professor für Bläserklassen an der Hochschule für Musik in Mainz,
Gewinner des Lehrpreises der Hochschule für Musik in Mainz
Bruno Schmidt
geb. 20.05.1967
ab dem 6. Lebensjahr: Ausbildung an der Trompete, zahlreiche Auftritte im Aus- und Inland mit
Kreis- und Landesjugendorchester
Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann im Musikalien-Einzelhandel
zusätzliche Ausbildung zum Klaviertechniker
Galaauftritte und Künstlerbegleitungen als Mitglied verschiedener Tanzband-Formationen
Übernahme der Verkaufsleitung, Aufbau vom System Mietkauf für Holz- und Blechblasinstrumente
für Schulen und Bläserklassen.
2008: beruflicher Wechsel vom Musikalien-Einzelhandel zum Großhandel
von Holz-und Blechblasinstrumenten
2009: Übernahme der Verkaufsleitung für Österreich und die Schweiz
seit 2010: Leitung Schulprojekte und Mitentwicklung kindgerechter Blasinstrumente
2012: Produktion der Info DVD „Das Bläserprojekt“
2014: Mitwirkung und Präsentation der Bläserklassenschule -BRASS and MORE von Gert Kürner
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
11
Seminar
Das Kirchenkonzert
Die Chance, mein Blasorchester
Seminarnummer: 0715
Samstag, 11. April 2104
9:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Probelokal des MV Michaelnbach
(4712 Michaelnbach, Grieskirchner Straße 5 / 1. Stock)
Referent: Kons. Johann Mösenbichler
Lehrorchester: MV Michaelnbach
Seminarbeschreibung:
9:00 – 12:00 Uhr:
Vortrag und Diskussion
• Philosophie: religiöse und moralische
Grundüberlegungen, Chancen und Herausforderungen
•Allgemeine Literaturvorstellung
13:00 bis 18:00 Uhr:
• Probe mit Orchester unter den Aspekten der pädagogischen
Weiterentwicklung (vor allem im klanglichen Bereich)
• Effiziente Probenarbeit unter Berücksichtigung
akustischer Gegebenheiten
anschließend Probe und Umsetzung
in der Pfarrkirche Michaelnbach
Informationen zum Referenten:
Prof. Johann Mösenbichler ist Universitätslehrer für Dirigieren an der Anton Bruckner
Privatuniversität in Linz, und bis 2006 auch Lehrbeauftragter an der Universität für Musik
und darstellende Kunst in Wien und ist seither Chefdirigent des Polizeiorchesters Bayern.
Seine Studien in den Fächern Dirigieren, Klavier, Klarinette und Saxofon absolvierte er an den
vorher genannten Instituten. Schon früh konnte er sich seiner großen Liebe, der konzertanten
Bläsermusik, widmen. Konzertauftritte, die Arbeit als Gastdirigent, sowie umfassende Vortrags-,
Lehr- und Jurorentätigkeiten führten ihn nach Asien, USA, und in zahlreiche Länder Europas.
Mit der Bestellung zum Generalverantwortlichen des International Youth Wind Orchestras der
WASBE im Jahre 1996 wurde ihm eine besondere Ehre zuteil.
Seit 1997 ist er Direktoriumsmitglied der MID EUROPE. 1998 erhielt er den FAME-AWARD
für „herausragende Leitungen in der Interpretation zeitgenössischer Musik“ (Zitat Urkunde)
und die OÖ. Landesregierung honorierte seine Leistungen mit dem Titel „Konsulent für
Musikpflege“.
12
ANDERS zu präsentieren
N:
KOSTE beitrag € 20,r
a
in
m
Se
ng vor
lu
Einzah beginn
r
Semina
kseite)
(siehe S. 4
oder Rüc
2000 wurde Mösenbichler zum künstlerisch-wissenschaftlicher Leiter der MID EUROPE in
Schladming bestellt. Seit dieser Zeit leitet er auch das Euregio-Blasorchester (EBO) in Deutschland.
2001 erhielt er den Ehrentitel „Euregio-Kultur-Botschafter“. 2002 wurde ihm der „International
Award der Mid West, Chicago“ verliehen. Als Gastdirigent arbeitet er mit der Sinfonietta
Da Camera in Salzburg, dem Grazer Symphonische Orchester, der Südböhmische Kammerphilharmonie in Budweis und mit der Oberstorfer Sommerakademie. 2006 dirigierte er das Asia Symphonieorchester beim Eröffnungskonzert der neuen Asia Concert Hall in Shanghai. Im Rahmen
seiner Konzerttätigkeiten musizierte er bereits in vielen großen Konzerthäusern in Österreich,
Deutschland, Spanien und in der Schweiz. Mösenbichler ist seit 2004 Dozent an der Bundesakademie in Trossingen und seit 2012 Hauptverantwortlich für die Dirigentenausbildung. 2013 wurde er
von der Bayerischen Staatsoper München für das Projekt „Wagner vs Verdi“ für die musikalische
Gesamtleitung engagiert. 2014 debütierte Mösenbichler in Bayreuth im Rahmen eines Konzertes
der „Förderer junger Künstler“ in Bayreuth.
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
13
Seminar
Jugendorchestercoaching
Seminarnummer: 0815
Sonntag, 19. April 2015
9:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Veranstaltungszentrum Gunskirchen
IG:
WICHT minarbeitrag!
e
S
chen
Kein
isatoris nmeldung
n
a
g
r
o
eA
Aus
n ist ein
Gründe rforderlich!
jedoch e
(4623 Gunskirchen, Raiffeisenplatz 2)
Referent:
Landesjugendreferent Günther Reisegger
Seminarbeschreibung:
Feedback-Probe für teilnehmende Orchester
am Landeswettbewerb
Informationen zum Referenten:
Günther Reisegger
• geboren 1974
• Studium am Brucknerkonservatorium Linz in den Fächern Trompete und Dirigieren
• Diplom – Konzertfach Trompete und Instrumentalpädagogik Trompete sowie Blasorchesterleitung
• Studium bei Professor Josef Pomberger an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
• Meisterkurse im Fach Trompete und Dirigieren bei internationalen Künstlern
• Seit 2000 Unterrichtstätigkeit im OÖ. Landesmusikschulwerk in den Fächern Trompete,
Flügelhorn und Blasorchesterleitung
• Seit 2007 Fachgruppenleiter für Blechblasinstrumente im OÖ. Landesmusikschulwerk
• Solokornettist der Brassband OÖ
• Musikalischer Leiter der Bauernkapelle Eberschwang (Bundessieger 2011)
und des Musikvereines Weilbach (Sieger Orchesterwettbewerb 1998 und 2012 im Land OÖ)
• Organisatorischer Leiter und Flügelhornist der Blaskapelle Ceska (Vizeeuropameister 2011)
• Tätigkeit als Juror, Gastdirigent und Fachreferent bei diversen Seminaren
• Organisatorischer Leiter der OÖ Jugendbrassband und Dirigent der OÖ Juniorbrassband
• Bezirkskapellmeisterstellvertreter Bezirk Ried seit 2000
• OÖBV Landesjugendreferent seit Herbst 2012
Anmeldung an: blaeserakademie@ooe-bv.at unter Angabe folgender Informationen:
• Name des Jugendorchesters
• Ansprechperson für die Feedbackprobe (Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
• Alterstufe
• Voraussichtliche Anzahl der Orchestermitglieder
• Ungefährer Zeitwunsch
Anmeldeschluss: 31. März 2015
Nach dem Anmeldeschluss erfolgt eine grobe Zeiteinteilung. Die teilnehmenden Jugendorchester werden per Mail verständigt.
14
Seminar
Volksmusik für Bläser
„Vom Jodler bis zum Blues“
IG:
WICHT minarbeitrag!
e
Seminarnummer: 0915
Kein S nisatorischen ldung
a
Aus org ist eine Anme
n
e
Samstag, 18. Juli 2015
d
n
ch!
Grü
rforderli
e
h
c
9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
o
d
keit,
je
Möglich - und
ie
d
t
h
Ort: Musikheim Neukirchen bei Altmünster
e
t
is
Es bes inar als Prax r das
(4814 Neukirchen bei Altmünster, das Musikheim ist im Gebäude der
ü
das Sem ionsseminar f lasen
Neuen Mittelschule untergebracht)
t
b
a
s
g
m
r
n
o
u
Inf
ert
- und W 15 am
n
e
is
e
W
0
Referent: Hans Rindberger
en!
ugust 2
am 9. A erberg zu nutz
n
d
n
u
Gm
Seminarbeschreibung:
Hilfestellung zur Erarbeitung von Volksmusik
Neben dem praktischen Spiel werden folgende Fragen
in diesem Seminar thematisiert:
• Das Spielen ohne Noten („Wie“ und „Warum“)
• Wie komme ich am besten zum Auswendigspiel
• Wie finde ich zu einer mir bekannten Melodie eine zweite Stimme
• Der „richtige“ Rhythmus bei Liedern und Tänzen
• Wie geht das auswendig Begleiten (Bass/Nachschlag)
• Welche Stücke sind für meine Region typisch
• Wo finde ich passende Noten
• Wie verwende ich Volksmusiknoten für meine individuelle Besetzung
• Welche Besetzungen funktionieren gut
Aktive und passive Teilnahme möglich!
Bitte Instrument und eventuell eigene Noten mitbringen.
20:00 Uhr – „Aufg’spüht beim Wirt“
In Zusammenarbeit Bläserakademie und OÖBV Bezirk Gmunden
Ein musikalischer Abend mit Musik, Gesang und Tanz
Bläserfest 2015
gestaltet von Gruppen aus dem Seminar und der Region
27. Weisen- und Wertungsblasen Gmundnerberg
im Gasthaus Sägemühle (4814 Neukirchen 41)
Informationen zum Referenten:
Hans Rindberger kommt aus Zell am Moos und ist Leiter der Gruppe „Irrsee-Bläser“.
Blasmusiker seit 50 Jahren, davon 20 Jahre Kapellmeister in Zell am Moos.
Musikstudium am Mozarteum in Salzburg mit Diplomabschluss für Trompete und Musikerziehung.,
Musiklehrer beim OÖ. Musikschulwerk und 12 Jahre Musikschulleiter in Frankenmarkt.
Auftritte mit den Irrsee-Bläsern unter anderem auch im Konzerthaus Wien,
Brucknerhaus Linz, Liabste Weis, usw.
Anmeldung: mittels elektronischem Anmeldeformular auf http://jugend.ooe-bv.at
15
Einblicke und Erfahrungen
BLÄSERAKADEMIE
mit der
DES OÖBV inOÖ.Kooperation
Landesmusikdirektion
INFOS ZUR ANMELDUNG
Kosten: siehe Kennzeichnung bei den Seminaren.
Der Kostenbeitrag ist vor Seminarbeginn auf das Konto des OÖ. Blasmusikverbandes
bei der Raiffeisenbank Region Hausruck einzuzahlen:
IBAN: AT98 3425 0082 0351 2100
BIC: RZOO AT2L 250
Als Verwendungszweck bitte anführen: Name des Seminarteilnehmers und Veranstaltungsnummer.
Information zur Anmeldung:
Online-Anmeldeformular
http://jugend.ooe-bv.at
Mittels
auf
(Online-Anmeldungen bzw. mittels Link von den einzelnen Seminarbeschreibungen)
Ansprechpartner:
Mag. Hermann Pumberger
Leitung der OÖBV Bläserakademie
Mobil: 0664 / 138 36 11
E-Mail: hermann.pumberger@gmx.at
Mag.(FH) Silvia Mühlböck
Assistenz
Mobil: 0676 / 8142 800 41
E-Mail: blaeserakademie@ooe-bv.at
Verleger und Herausgeber:
OÖ. Blasmusikverband
4020 Linz, Promenade 33
Telefon: 0732 / 77 54 40
Fax: 0732 / 78 16 55
E-Mail: sekretariat @ooe-bv.at
www.ooe-bv.at
Autor
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
14
Dateigröße
760 KB
Tags
1/--Seiten
melden