close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

KURZANLEITUNG QX STANd QX-Ständer SKU-Nr

EinbettenHerunterladen
®
KURZANLEITUNG
QX Stand
QX-Ständer SKU-Nr. AC4076-1538
P/N 9010-01538
PRODUKTINFORMATIONEN
PACKUNGSINHALT
Ladekontakte
LED*
Magnet
Haken
or
QX-Ständer
Netzteil
USB-Ladekabel
*Verwenden Sie den für Ihre
Region geeigneten Stecker
Vielen Dank, dass Sie sich für Socket mobile
entschieden haben!
Fangen wir an!
© 2014 Socket Mobile, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Socket, das Socket-Logo und SocketScan
sind eingetragene Marken oder Marken von Socket Mobile, Inc. Die Bluetooth-Wortmarke und
das Bluetooth-Logo sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc. USA, und jegliche Nutzung durch Socket Mobile, Inc. erfolgt unter Lizenz. Alle anderen Marken und Handelsnamen,
die in diesem Dokument genannt werden, sind möglicherweise Marken bzw. Handelsnamen
ihrer jeweiligen Inhaber.
Leuchtet rot, wenn an Netzstrom angeschlossen.
3
ÜBERSICHT ÜBER DIE TEILE
CONNECTING THE SCANNER HOLDER TO THE POST
B. (Vorderansicht)
A.
B. (Unteransicht)
A.
C.
D.
E.
G.
C.
F.
B.
A.
B.
C.
D.
4
Halterung
Sockel
Säule
Micro-USB-Kabel (3m)
E. Dämpfungsring
F. Kappe / Kamerabefestigung*
G. Holzschrauben (2)**
*Optional für Kamerabefestigung (siehe Seite 14)
**Optional für Tischbefestigung (siehe Seite 12)
A. Drehen Sie die Halterung um und setzen Sie den Dämpfungsring in die Unterseite der Halterung ein.
B. Setzen Sie die Säule in die Unterseite der Halterung ein.
C. Drehen Sie die Scheibe nach rechts, bis sie arretiert ist.
5
USB-KABEL IN SOCKEL EINSETZEN
USB-KABEL AN HALTER ANSCHLIESSEN
Sockel (Untersicht)
A.
Hinten
B.
Sockel (Draufsicht)
Vorne
Führen Sie das Micro-USB-Kabel von der Unterseite des Sockels nach oben.
6
A. Entfernen Sie die Micro-USB-Abdeckung.
B. Stecken Sie den Micro-USB-Stecker in den Anschluss
und setzen Sie das USB-Kabel in die Kabelführung.
C. Kabelbinderlasche sitzt oben.
C.
Note: Leave a slack of 1/4” to 1/2” to allow freedom of movement.
7
SCANNER-HALTER AN SÄULE BEFESTIGEN
ENTRIEGELN
1.
2.
Suchen Sie zum Entriegeln die
kleine Klinke an der Unterseite
des Sockels.
Ziehen Sie die Klinke zurück und
drehen Sie die Säule im Uhrzeigersinn, bis sich die Markierung am Entriegelungs-symbol
befindet.
Sockel (Unteransicht)
Kleine Klinke
Setzen Sie die Säule auf der Oberseite des Sockels ein, sodass sich die Markierung
der Säule am Entriegelungssymbol befindet. Drücken Sie die Säule nach unten
und drehen Sie sie zum Verriegelungssymbol, bis sie hörbar einrastet.
8
9
VERWENDUNG DES QX-STÄNDERS
VERWENDUNG DES QX-STÄNDERS
Stellen Sie beim Laden des Scanners
sicher, dass sich die Ladekontakte am
Ständer und Scanner berühren und
dass die rote LED am Ständer leuchtet.
“Signalton
Signalton”*
10 - 15 cm
*nur CHS 7Qi & 7Xi
10
11
OPTIONALE TISCHMONTAGE DES QX-STÄNDERS
OPTIONALE TISCHMONTAGE DES QX-STÄNDERS (FORTSETZUNG)
Magnet
Der Sockel des QX-Ständers verfügt über zwei Schlüssellochbohrungen für die
optionale Montage auf einer Holzfläche mit den 2 mitgelieferten Schrauben und
der Bohrschablone.
Befehls-Barcode
„Autom. Modus“
1. Setzen Sie den QX-Ständer auf die Bohrschablone und bringen Sie diese an die
gewünschte Position auf der Holzfläche. Drehen Sie den Ständer, bis dieser an
der durchgehenden Kerbe (nicht der gepunkteten Kerbe) auf der Schablone
ausgerichtet ist.
2. Drehen Sie den Ständer und die Schablone, bis das Socket Mobile-Logo in die
Richtung zeigt, in die der Scanner zeigen soll.
3. Befestigen Sie die Schablone auf der Holzfläche und entfernen Sie den Ständer.
4. Bohren Sie zwei Löcher von 3/32” (24 mm) durch die Bohrmarkierungen der
Schablone.
5. Ziehen Sie die beiden Schrauben fest, bis ca. 60 mm des Schraubenkopfs
hervorstehen.
6. Setzen Sie den Ständer auf die Schablone und richten Sie ihn an der gepunkteten Kerbe aus.
7. Sie können jetzt die Schablone entfernen (abreißen).
8. Drehen Sie den Ständer im Uhrzeigersinn, bis die Schrauben in den Schlüssellochbohrungen einrasten.
Magnet
Magnet
Schlüssellochbohrungen
Keyholes
12
13
OPTIONALE KONFIGURATION BEI VERWENDUNG EINER KAMERAHALTERUNG
B.
BEFEHLS-BARCODES
Modi des QXStänders
A.
Mobilmodus – normal (Standard)* Durch
Scannen dieses Barcodes wechselt der Scanner
in den Mobilmodus. Er ist dann immer im mobilen Auslösermodus, auch wenn er sich auf dem
Ständer oder in der Schale befindet.
*Das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
aktiviert den Mobilmodus.
A. Bringen Sie die Kappe
an der Kamerahalterung
(1/4”-20x3/4” Gewinde)
an und drehen Sie sie nach
rechts.
B. Befestigen Sie die Halterung an der Kappe.
14
Automatikmodus
Durch Scannen dieses Barcodes wird der
Automatikmodus des Scanners aktiviert. In
diesem Modus wechselt er in den Präsentationsauslösermodus, wenn er Strom an den Kontakten der Schale erkennt. Nach der Entnahme aus
der Schale bleibt der Scanner im Präsentationsauslösermodus, bis der Benutzer den Auslöser
drückt. Dann wechselt er in den normalen
manuellen Auslösermodus. Der Befehls-Barcode
für den Automatikmodus ist auch auf dem
Produktetikett aufgedruckt.
#FNB 41FBA50000#
#FNB 41FBA50003#
15
AUTOMATIKMODUS
AUTOMATIKMODUS (FORTSETZUNG)
Automatikmodus (im Ständer)
Aktion
Verhalten
Nachricht
Signalmuster
LED -Aktivität
Scanner auf
Ständer setzen
Scanner
wechselt in
Präsentationsmodus
2x hoher Signalton bestätigt
korrekten Sitz*
Akkustatus-LED
deaktiviert
Barcode in
Sichtfeld
des Scanners
bringen
Decodiert
Barcode
1 Signalton,
wenn Daten
erfolgreich
gescannt
Grüne LED
blinkt (beim
Scannen)
Vibration
Deaktiviert
*Note: 7Qi/7Xi will beep High-high tone even if the Scanner is Power Off (to indicate charging)
1. Koppeln und verbinden Sie den 7Qi/7Xi mit Ihrem Gerät, bevor Sie den
Scanner im Automatikmodus auf den Ständer setzen. Der Scanner wird nicht
erkannt, wenn er im Automatikmodus auf dem Ständer ist. Dies beschleunigt
beim Einschalten die Verbindung mit dem derzeit angeschlossenen Gerät (z.
B. am Anfang eines neuen Arbeitstags).
2. Zum Deaktivieren des Präsentationsmodus (und Aktivieren des Mobilmodus)
muss der Auslöser gedrückt werden, nachdem der Scanner aus dem Ständer
genommen wurde.
3. Im Präsentationsmodus und wenn der Ständer an den Netzstrom angeschlossen
ist, schaltet sich der Scanner nicht aus.
4. Um eine übermäßige Leistungsabgabe zu verhindern, sollte der Scanner nicht
im Präsentationsmodus außerhalb des Ständers gelassen werden. Drücken Sie
den Auslöser oder schalten Sie den Scanner aus.
Automatikmodus (nicht im Ständer)
Aktion
Verhalten
Scanner aus
Ständer nehmen und Auslöser
drücken
Scanner
wechselt in
Mobilmodus
Auslöser
drücken
Decodiert
Barcode
Nachricht
Signalmuster
1 Signalton,
wenn Daten
erfolgreich
gescannt
LED -Aktivität
Vibration
Akkustatus-LED
aktiviert
Aktiviert
Grüne LED
blinkt (beim
Scannen)
Vibration,
wenn Daten
erfolgreich
gescannt
Präsentationsmodus: Barcodes in Sichtfeld des Scanners werden automatisch gescannt.
Mobilmodus: Scannen wird durch Drücken des Auslösers gestartet.
16
17
PRODUKTSPEZIFIKATIONEN
HILFREICHE RESSOURCEN
Maße
Höhe Ständer
222 mm
Breiter Halterung
46 mm
Länge Halterung
140 mm
Durchmesser Sockel
146 mm
Gesamtgewicht
Ohne Scanner und Netzteil
454 g
Mit Scanner, ohne Netzteil
500 g
Antimikrobielle Einstufung
JLS z2801:2000 Test: 2.49 on MRSA 6.07 when
cleaned with SaniCloth Plus cloth wipes Biosafe HM4100, EPA#83019-1
Technischer Support und Produktregistrierung:
http://support.socketmobile.com
Telefon: 800-279-1390 +1-510-933-3020 (weltweit)
Garantieüberprüfung:
www.socketmobile.com/support/warranty-checker
Socket mobile-Entwicklerprogramm:
Weitere Informationen finden Sie unter: http://developer.socketmobile.com
Das Benutzerhandbuch (umfassende Installations- und Gebrauchsanleitung) und
die Befehls-Barcodes (erweiterte Scanner-Konfiguration) stehen zum Download
bereit unter:
www.socketmobile.com/support/downloads/data-collection/series7/
ss10/?page=series
Sie können diese Webseite auch über den folgenden QR-Code aufrufen.
Um die Webseite zu öffnen, scannen Sie diesen QR-Code mit einer
QR-Reader-App.
18
19
FCC-WARNHINWEIS
Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die Grenzwertbestimmungen für digitale Geräte der
Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Bestimmungen. Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz gegen schädliche Störungen bei der Installation in Wohnbereichen bieten.
Dieses Gerät generiert, nutzt und emittiert Hochfrequenzstrahlung und kann bei einer nicht
den Anweisungen entsprechenden Installation und Verwendung die Funkkommunikation
beeinträchtigen. Es besteht jedoch keine Garantie, dass es bei einer bestimmten Installation
zu keiner Störung kommt. Falls dieses Gerät Störungen beim Radio- oder Fernsehempfang
verursacht (dies lässt sich durch Ein- und Ausschalten des Geräts bestimmen), sollten Sie
versuchen, die Störung durch eine der folgenden Maßnahmen zu beheben:
• Ändern Sie die Ausrichtung oder Position der Empfangsantenne.
• Erhöhen Sie den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.
• Schließen Sie das Gerät an eine Steckdose an, an deren Stromkreis nicht auch der Empfänger angeschlossen ist.
• Wenden Sie sich an den Händler oder einen erfahrenen Radio-/Fernsehtechniker um Hilfe.
ERKLÄRUNG FÜR INDUSTRY CANADA
This digital apparatus does not exceed the Class B limits for radio noise for digital apparatus
set out in the Radio Interference Regulations of the Canadian Department of Communications.
Le présent appareil numérique n’émet pas de bruits radioélectriques dépassant les limites
applicables aux appareils numériques de la classe B prescrites dans le Règlement sur le
brouillage radioélectrique édicté par le ministère des Communications du Canada.
CE-KENNZEICHNUNG UND EINHALTUNG DER EU-RICHTLINIEN
Das Gerät wurde von einem unabhängigen Labor auf Einhaltung der CE-Anforderungen
getestet. Für das getestete Gerät wurde befunden, dass es die Richtlinien 2004/108/EG und
2006/95/EG erfüllt..
WEEE-RICHTLINIE (WASTE ELECTRICAL AND ELECTRONIC EQUIPMENT)
Die WEEE-Richtlinien verpflichtet alle Hersteller und Importeure in der EU zur Rücknahme
der elektronischen Produkte am Ende ihrer Lebensdauer.
RoHS-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Dieses Produkt erfüllt die Richtlinie 2002/95/EG.
ERKLÄRUNG ZU NICHTÄNDERUNG
Es wurden keine Änderungen oder Modifikationen vorgenommen, die nicht ausdrücklich von
der für die Einhaltung der Richtlinien/Vorschriften
zuständigen Behörde genehmigt wurden.
RoHS
11/2014
6430-00358A
Autor
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
10
Dateigröße
1 829 KB
Tags
1/--Seiten
melden