close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Schreiben an die DOSB-Mitgliedsorganisationen zum Download

EinbettenHerunterladen
An die
Mitgliedsorganisationen und die Persönlichen Mitglieder
des Deutschen Olympischen Sportbundes
20. Januar 2015
- / ckl
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
auf den Konferenzen im Vorfeld der Mitgliederversammlung in Dresden hatte ich Ihnen nochmals
den Stand des Ordnungswidrigkeitsverfahrens dargestellt, das ein mir vorgeworfenes kartellrechtswidriges Verhalten aus meiner Zeit als Vorstandsvorsitzender der Firma Creaton AG im Jahr 2006
zum Inhalt hat. Dabei knüpfte ich an meine Ausführungen vom Dezember 2013 an, die meiner damaligen Wahl zum DOSB-Präsidenten vorausgegangen waren. Ich habe Ihnen erläutert, dass ich
wegen meiner fortdauernden Verantwortung für das damals von mir geführte Unternehmen meine
persönlichen Interessen nur eingeschränkt wahrnehmen kann, da es bei dem Verfahren schwerpunktmäßig um die Unternehmensinteressen der Creaton AG geht.
Ich hatte Ihnen in Dresden zugesagt, Sie umgehend zu informieren, sobald neue Entwicklungen
eintreten. Dies ist jetzt der Fall. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat nunmehr angekündigt, das
Ordnungswidrigkeitsverfahren ab 14. April 2015 zu verhandeln. Die Ladungen sind auf dem Weg.
Eine Prognose über den Ausgang des Verfahrens ist naturgemäß nicht möglich. Dass über viele
Jahre im Hintergrund letztlich erfolglose Gespräche über eine mögliche Gesamtregelung liefen, zeigt
die schwer einzuschätzende Gratwanderung in dieser Sache. Nach so langer Zeit bin ich froh, dass
die Angelegenheit nunmehr endlich zum Abschluss kommt.
Es war mir in meinem privaten, beruflichen und ehrenamtlichen Leben immer wichtig, den direkten,
redlichen Weg zu gehen. Deshalb haben mich allein schon die Ermittlungen des Bundeskartellamtes
und die Möglichkeit, das Gesetz übertreten zu haben, in den vergangenen Jahren belastet. Zugleich
bedauere ich die dadurch entstandene, aktuelle Situation.
Beauftragte des DOSB, Herr Jürgen Thumann, hatte Sie
ie zu seiner BewerBewe
Der Good-Governance-Beauftragte
tung der Situation zuletzt in seinem Bericht informiert, der den Unterlagen
lagen zur MitgliederversammMitgliederversam
lung im Dezember 2014 in Dresden beigelegt gewesen
gew sen ist. Herr Thumann führte u.a. aus:
„[…]
Zusammengefasst bestätige ich meine letztjährige Einschätzung, dass trotz des schwebenschwebe
den Verfahrens die Kandidatur von Herrn Hörmann
Hörmann für das Amt des DOSB-Präsidenten
DOSB
uneingeschränkt möglich ist. Auch für den denkbaren Fall, dass im weiteren Verfahren eine
Ordnungswidrigkeit festgestellt werden sollte, ist nach meiner Bewertung eine dauerhafte
Ausübung
übung des Amtes nach der Satzung und den
d Compliance-Regeln
Regeln des DOSB möglich,
weil das nunmehr seit acht Jahren bekannte Verfahren aus dem beruflichen Bereich vor der
Wahl im letzten Jahr transparent kommuniziert
komm niziert wurde und keinerlei Zusammenhang mit der
Wahrnehmung der Aufgaben
gaben im Sport besteht.“
besteht
Unabhängig vom Ausgang des Verfahrens versichere ich Ihnen, dass ich mich weiterhin mit all meime
ner Kraft dem Wohl des deutschen Sports widmen
w
werde.. Ich werde anschließend keinesfalls zur
Tagesordnung übergehen, sondern mich weiter aktiv dafür einsetzen,
einsetzen, die persönlichen Lehren der
vergangenen Jahre in die Führung
rung des DOSB einfließen zu lassen. Hierzu stehe ich Ihnen jederzeit
zu einem Gespräch oder auch kurzfristigem Telefonat zur Verfügung.
Parallel werde ich dieses Schreiben der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.
Mit freundlichen Grüßen
Alfons Hörmann
2
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
89 KB
Tags
1/--Seiten
melden