close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ABURemote - Abus Kransysteme GmbH

EinbettenHerunterladen
Arche Therapie Bülach
ZH103
Stationär - ZH
Arche Therapie Bülach
Heimgartenstrasse 11a
8180 Bülach, ZH
Telefon: 044 860 11 87
Fax: 044 860 74 09
2. Telefon: Internet: www.archezuerich.ch/therapie
E-Mail: therapie@archezuerich.ch
Leitung: Betriebsleitung
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Bürozeiten
Zielgruppen
Personen mit Abhängigkeitserkrankung von legalen und illegalen Substanzen, mit Status HIV, mit psychiatrischen
Erkrankungen, "QuereinsteigerInnen", "Time Out".
Es werden KlientInnen aufgenommen, die in einer Substitutionsbehandlung (Methadon, Subutex, MST, Sevre Long) sind oder
mit anderen Psychopharmaka (Ritalin, Benzodiazepine) behandelt werden.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Arche nahm 1980 den Betrieb auf. Sie dient der stationären Therapie und bietet 12 KlientInnen Platz und die Möglichkeit
zur Aufarbeitung persönlicher Probleme in einem abstinenten Rahmen. Die Abhängigkeitserkrankten lernen, sich in einem
geschützten Milieu aktiv in einen strukturierten Alltag einzugliedern und sich gleichzeitig mit sich und der Erkrankung
auseinanderzusetzen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Betreutes Wohnen City Stadt Zürich, Soziale Einrichtungen und Betriebe
ZH205
Stationär - ZH
Betreutes Wohnen City
Stadt Zürich, Soziale Einrichtungen und Betriebe
Gerechtigkeitsgasse 26
8002 Zürich, ZH
Telefon: 044 299 40 20
Fax: 044 217 42 22
2. Telefon: 044 299 40 21
Internet: www.stadt-zuerich.ch/content/sd/de/index
E-Mail: bewocitygerechtigkeitsgasse@zuerich.ch
Leitung: Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Anmeldung & Auskünfte: Mo bis Fr: 9-12 Uhr und 14-16 Uhr
Zielgruppen
Das Betreute Wohnen (BeWo) City richtet sich an sozial beeinträchtigte Personen, die
- chronische psychische und körperliche Leiden aufweisen;
- nicht in der Lage sind, sich in einen Heimbetrieb einzufügen;
- zur Abstinenz nicht willens oder nicht fähig sind;
- in anderen Wohnangeboten nicht angemessen betreut werden können;
- eine IV-Rente beziehen oder von der Sozialhilfe unterstützt werden.
Es können nicht aufgenommen werden: Personen, die intensive medizinische und/oder psychiatrische Pflege benötigen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Betreute Wohnen City ist ein Wohnangebot für sozial und gesundheitlich beeinträchtigte Menschen, die nicht in der Lage
sind, sich in ein Heim einzufügen.
2 Standorte mitten in der Stadt: Gerechtigkeitsgasse 26, 8002 Zürich und Feldstrasse 114, 8004 Zürich
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Caritas Hospiz Verein kath. Obdachlosenheim
ZH672
Stationär - ZH
Caritas Hospiz
Verein kath. Obdachlosenheim
Konradstrasse 79
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 271 63 39
Fax: 044 272 65 74
2. Telefon: Internet:
E-Mail: caritas-hospiz@bluewin.ch
Leitung: Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Wohnheim mit 31 Plätzen. Nachsorge für obdachlose, Männer ab 20 J., mit Niederlassung. Kost und Logis, Minimalbetreuung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Clienia Schlössli AG Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
ZH362
Stationär - ZH
Clienia Schlössli AG
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Schlösslistrasse 8
8618 Oetwil am See, ZH
Telefon: 044 929 81 11
Fax: 044 929 84 44
2. Telefon: Internet: www.schloessli.ch
E-Mail: info.schloessli@clienia.ch
Leitung: Professor Dr. med. H.-J. Haug, Aerztlicher Direktor, PD Dr. Dr. M. E. Keck, Chefarzt
Angebotstypen: Entzug (Klinik/Spital)
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Zusatzversicherte Klienten (private oder halbprivate Krankenversicherung, Selbstzahler) mit einem Abhängikeitssyndrom
(Alkohol, Medikamente, Kokain, Designerdrogen, Opiate), die eine Veränderung ihres Konsummusters anstreben.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Schwerpunktangebote: Fokussierte Entzugsbehandlung nach neustem, evidenzbasiertem, medizinischem,
psychiatrisch-psychotherapeutischem und psychologischem Kenntnisstand. Sehr erfahrenes, kompetentes, kontinuierlich
geschultes, multidiziplinäres Behandlungsteam (Internisten, Neurologen, Psychiater, Psychotherapeuten, Psychologen, Ergound Physiotherapeuten, TCM-Ärztin).
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
DIE ALTERNATIVE BACHMOOS, Integrationswohnungen
ZH221
Stationär - ZH
DIE ALTERNATIVE
BACHMOOS, Integrationswohnungen
Korrespondenz an:
BACHMOOS
c/o KANU
Zurlindenstrasse 134
8003 Zürich
8912 Obfelden, ZH
Telefon: 044 454 40 50
Fax: 044 454 40 51
2. Telefon: Internet: www.diealternative.ch
E-Mail: kanu@diealternative.ch
Leitung: Gesamtleitung DIE ALTERNATIVE: Stephan Germundson; Leitung BACHMOOS: Marlies Huber
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Eltern - vorwiegend Mütter - mit ihren Kindern nach abgeschlossener Therapie/Rehabilitation.
Alle betroffenen KlientInnen im BACHMOOS verpflichten sich, bezüglich
- Sachhilfe: verbindlich mit der Nachsorgestelle KANU zusammenzuarbeiten
- Kinder: verbindlich mit dem Kinderteam zusammenzuarbeiten
- Selbsthilfe: verbindlich mit dem Rehabilitationsteam zusammenzuarbeiten und an der mind. 14-täglichen stattfindenden
Selbsthilfegruppe teilzunehmen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Entwicklungsorientiert geführte und begleitete Wohngruppe der nachstationären Phase. Im BACHMOOS leben Eltern vorwiegend Mütter - mit ihren Kindern nach abgeschlossener Therapie/Rehabilitation, begleitet durch das Rehabilitationsteam.
Die Aufenthaltsdauer ist unbefristet. Die Mieterschaft ist durchmischt, d. h. sechs bis sieben Wohnungen stehen als
Integrationswohnungen zur Verfügung und zwei bis drei Wohnungen werden auf dem regulären Markt vermietet.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
DIE ALTERNATIVE FISCHERHUUS, Rehabilitation
ZH225
Stationär - ZH
DIE ALTERNATIVE
FISCHERHUUS, Rehabilitation
Alte Urdorferstrasse 4
8903 Birmensdorf, ZH
Telefon: 044 454 40 50
Fax: 044 454 40 51
2. Telefon: Internet: www.diealternative.ch
E-Mail: kanu@diealternative.ch
Leitung: Gesamtleitung DIE ALTERNATIVE: Stephan Germundson; Leitung FISCHERHUUS: Marlies Huber
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Ehemalige DrogenkonsumentInnen (Einzelpersonen / Paare mit oder ohne Kinder), die nach der stationären Therapie oder
nach einer vergleichbaren Erfahrung in die Rehabilitationsphase übertreten. Auch jene, deren Therapie schon länger
zurückliegt, die im Alltag aber wieder zunehmend Überforderung spüren, sind angesprochen. Zudem für suchtbetroffene
Menschen ohne Therapieerfahrung mit ausgewiesener Ressourcenlage in den Bereichen Arbeit, Bildung, Sozialkompetenz,
Vernetzung, Freizeitverhalten und/oder Suchtstabilität, die aufgrund ihrer persönlichen Entwicklung oder einer
lebenskritischen Phase einer Veränderung der Wohnsituation sowie einer therapeutischen Begleitung bedürfen.
Auch für Menschen, die sich aufgrund einer Krisensituation nicht in der Lage fühlen, unbegleitet zu leben.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Rehabilitationszentrum FISCHERHUUS ist eine entwicklungsorientiert geführte und begleitete Wohngruppe der
nachstationären Phase. Das FISCHERHUUS ist ein altes, renoviertes Riegelhaus in Birmensdorf bei Zürich (in 15 Minuten mit
S9/S15 vom Zürich HB im Viertelstundentakt erreichbar) und bietet sechs Wohnungen für Paare und Einzelpersonen mit oder
ohne Kinder. Das im Januar 1990 eröffnete Haus liegt fünf Gehminuten von der Bahn- und Postautostation Birmensdorf
entfernt. Zusammen mit der zum Verein DIE ALTERNATIVE gehörenden Beratungs- und Nachsorgestelle KANU bildet es ein
wichtiges Element in der nachstationären Phase.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
DIE ALTERNATIVE TIPI, Kinderhaus
ZH480
Stationär - ZH
DIE ALTERNATIVE
TIPI, Kinderhaus
Alte Urdorferstrasse 2
8903 Birmensdorf, ZH
Telefon: 044 454 40 50
Fax: 044 454 40 51
2. Telefon: Telefon für Notfallaufnahmen: 044 777 60 90
Internet: www.diealternative.ch
E-Mail: kanu@diealternative.ch
Leitung: Gesamtleitung DIE ALTERNATIVE: Stephan Germundson;
Leitung TIPI: Anke Knetemann
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Das Kinderhaus TIPI nimmt Kinder auf
- von Eltern mit Suchtmittelproblematik mit oder ohne psychopathologische Zusatzproblematiken
- von psychopathologisch auffälligen Eltern ohne Suchtmittelproblematik
- die mit ihren Eltern in unhaltbaren Verhältnissen leben
- deren Eltern in die sozialtherapeutische Gemeinschaft ULMENHOF eintreten
- deren Eltern im Rehabilitationszentrum FISCHERHUUS leben
- deren Eltern eine Therapie abbrechen
- deren Eltern mit dem Elternsein überfordert sind, aber keine Therapie machen
- deren Eltern als erziehungsfähige Personen vollumfänglich wegfallen
24-Stunden-Betrieb, 7 Tage die Woche, 360 Tage im Jahr
Telefon für Notfallaufnahmen: 044 777 60 90
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Kinderhaus TIPI ist eine stationäre Institution für Kinder substanzenabhängiger und/oder psychopathalogisch auffälliger
Eltern, alleinerziehender Mütter und Väter. Hier erhalten Kinder professionelle Betreuung, die ihren Nöten, sozialen Defiziten,
Unsicherheiten und Ängsten Rechnung trägt. Biologische, psychische und soziale Grundbedürfnisse werden sichergestellt,
Entwicklungsdefizite abgebaut, der Alltag wird altersadäquat geplant und realisiert. Die Kinder erlangen wieder Vertrauen in
die Verlässlichkeit von Erwachsenen, eine tragfähige Kind-Eltern-Beziehung wird möglich. Fallen die Eltern gänzlich weg,
werden breit abgestützte Massnahmen getroffen, die eine langfristige, kindgerechte Betreuung sicherstellen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
DIE ALTERNATIVE ULMENHOF Sozialtherapie
ZH133
Stationär - ZH
DIE ALTERNATIVE
ULMENHOF
Sozialtherapie
Affolternstrasse 40
8913 Ottenbach, ZH
Telefon: 044 454 40 50
Fax: 044 454 40 51
2. Telefon: Internet: www.diealternative.ch
E-Mail: kanu@diealternative.ch
Leitung: Gesamtleitung DIE ALTERNATIVE: Stephan Germundson, Leitung ULMENHOF: Barbara Sachia Kilchenmann
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Einzelpersonen, Paare mit oder ohne Kinder mit folgender Suchtgeschichte oder Thematik:
- ehemals substanzabhängige Personen nach einem Entzug
- substanzabhängige Schwangere und ihre Partner (Methadon) nach Entzug des Beikonsums
- substanzabhängige Mütter und ihre Partner (Methadon) nach Entzug des Beikonsums
- Unterstützung in allgemeinen Krisensituationen. Von der Prävention bis zur Nachsorge; stationär und ambulant; für
Erwachsene, Paare, Eltern, Kinder, Familien
Mitnahme von Tieren nach Absprache
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Sozialtherpie ULMENHOF besteht seit 1972 in Ottenbach/ZH. Der ULMENHOF bietet substanzabhängigen Einzelpersonen
und Paaren mit oder ohne Kindern eine stationäre entwicklungsorientierte Therapie von individueller Zeitdauer an.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Forel Klinik Kompetenzzentrum für Behandlung von Alkohol-, Medikamenten- und Tabakabhängigkeit
ZH251
Stationär - ZH
Forel Klinik
Kompetenzzentrum für Behandlung von Alkohol-, Medikamentenund Tabakabhängigkeit
Islikonerstrasse 5
8548 Ellikon an der Thur, ZH
Telefon: 052 369 11 11
Fax: 052 369 11 12
2. Telefon: Internet: www.forel-klinik.ch
E-Mail: info@forel-klinik.ch
Leitung: Paola Giuliani, CEO
Dr. med. Christoph Schwejda, Stv. Chefarzt, Chefarzt a.i.
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation, Entzug (Klinik/Spital)
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefonisch Mo-Do 08.00-12.00 und 13.30-16:30 Uhr / Fr 08.00-12.00 und 13.30 - 15.30 Uhr
Zielgruppen
Frauen und Männer mit Problemen im Bereich der legalen Suchtmittel, die für eine befristete Zeit den Schutz oder Rahmen
einer Institution benötigen. Stationär, tagesklinisch oder ambulant. Behandlung von Begleiterkrankungen wie Depression,
Trauma, Angst, ADHS.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Suchtfachklinik für alkohol-, tabak- und medikamentenabhängige Frauen und Männer.
Klinik für stationäre Entwöhnungsbehandlungen für Abhängige von legalen Suchtmitteln.
Qualifizierter Entzug in einer Entzugsabteilung mit 14 Betten.
Psychotherapeutisch orientiert mit Einzel- und Gruppengesprächen.
Individuelle Therapiegestaltung mit Elementen aus den Bereichen Sport/Bewegung, Gestaltung, z.T. auch Arbeitstraining.
Offene Klinik mit Pflegepersonal.
Weitere Angebote in der Stadt Zürich: Ambulatorium als Abklärungs- und Beratungsstelle, Tagesklinik mit tagesklinischer
Behandlungsmöglichkeit.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Freihof Küsnacht
ZH160
Stationär - ZH
Freihof Küsnacht
Oberwachtstrasse 15, Postfach 1607
8700 Küsnacht, ZH
Telefon: 044 911 02 03
Fax: 044 911 02 27
2. Telefon: 079 300 49 45
Internet: www.freihof-kuesnacht.ch
E-Mail: info@freihof-kuesnacht.ch
Leitung: Walter Mulisch
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Suchtmittelabhängige Frauen und Männer im Alter von 20 bis 50 Jahren, die gewillt sind, ein Leben ohne Drogen zu führen:
Gefährdete in Krisensituationen, Drogenabhängige mit einer Massnahme, ehemalige Drogenabhängige bei Rückfällen,
ehemalige MethadonbezügerInnen, Therapie-AbbrecherInnen, Menschen in Drogeninstitutionen, die einen Moratoriumsplatz
suchen.
4 Plätze Aussenwohnungen mit interner oder externer Tagesstruktur.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der Verein Freihof Küsnacht, die suchttherapeutische Einrichtung am Zürichsee, besteht seit 1979 und ist eine stationäre,
abstinenzorientierte Suchttherapieinstitution für Männer und Frauen. Sie umfasst die Bereiche: Therapie, Arbeit und Wohnen
und legt grossen Wert auf Eigenverantwortung und Realitätsnähe.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Hardoskop Wohngruppe Winterthur
ZH510
Stationär - ZH
Hardoskop
Wohngruppe Winterthur
Eichwaldstrasse 21
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 203 32 74
Fax: 2. Telefon: Internet: www.hardoskop.ch
E-Mail: info@hardoskop.ch
Leitung: Jakob Blickenstorfer
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Menschen mit einer Dualdiagnose (psychisches Leiden und Suchtmittelabhängigkeit).
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Wohngruppe bietet psychisch beeinträchtigten Menschen mit einer Suchtmittelabhängigkeit ein Zuhause. Dies kann im
Sinne eines Rehabilitationsprogrammes von vorübergehender Dauer sein oder als langfristiges Daheim Lebensqualität,
Unterstützung und Geborgenheit bieten. Unterstützung der Bewohnerinnen und Bewohner, die sich eine abstinente
Lebensführung als Ziel gesetzt haben; gleichzeitig bieten wir ein Angebot für diejenigen, die (noch) Suchtmittel konsumieren.
Eine Methadonbehandlung ist in unserer Wohngruppe möglich.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Heilsarmee Wohnheim für Männer und Frauen
ZH676
Stationär - ZH
Heilsarmee
Wohnheim für Männer und Frauen
Molkenstrasse 6
8026 Zürich, ZH
Telefon: 044 298 90 00
Fax: 044 242 38 97
2. Telefon: Internet: www.wohnheime-zuerich.ch
E-Mail: roger_berger@heilsarmee.ch
Leitung: Roger Berger, Institutionsleiter
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo bis Fr, 08.00-11.30 Uhr sowie 13.30 - 16.45 Uhr
Zielgruppen
Grundsätzlich ist unser Angebot ausgerichtet auf Menschen mit folgenden Problemlagen:
- mit psychischen und/oder sozialen Problemen
- mit Suchtproblemen (legale und illegale Drogen. Bereitschaft zum Entzug muss nicht vorhanden sein. Konsum von Alkohol
ist im Haus im eigenen Zimmer erlaubt)
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Wir bieten psychisch und sozial benachteiligten Menschen einen geschützten Wohnraum und verstehen uns als ein
niederschwelliges Angebot für Menschen in Problemsituationen. Unser Ziel ist es, die Lebensqualität dieser Menschen zu
erhalten oder zu verbessern. Besonders wichtig ist uns das Erhalten und Fördern der Autonomie und Selbständigkeit unserer
Bewohnerinnen und Bewohner - gerade bei seit Jahren bestehender Suchterkrankung -, die Schadensminderung und
Förderung der individuellen Lebensqualität.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Herberge zur Heimat
ZH678
Stationär - ZH
Herberge zur Heimat
Geigergasse 5
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 251 15 68
Fax: 2. Telefon: Internet: www.herberge-zh.ch/
E-Mail: info@herberge-zh.ch
Leitung: Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Herberge zur Heimat bietet randständigen Männern jeden Alters eine zeitlich befristete oder dauerhafte Wohnmöglichkeit,
wo sie Geborgenheit und Anerkennung finden. Sie garantiert den Männern eine angemessene Grundversorgung, verfügt über
adäquate Strukturen und bietet die nötige individuelle Betreuung und Sachhilfe an.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Jugendwohngruppen Limmattal (JWGL)
ZH667
Stationär - ZH
Jugendwohngruppen Limmattal (JWGL)
Turmstrasse 12/14
8952 Schlieren, ZH
Telefon: 044 773 27 80
Fax: 044 773 27 81
2. Telefon: Internet: www.jwgl.ch
E-Mail: info@jwgl.ch
Leitung: Gesamtleitung JWGL in Schlieren
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
14-22 Jahre alt
Koedukativ
Zivil- und strafrechtliche Einweisungen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
1 betreute und 2 begleitete sozialpädagogische Wohngruppen mit 18 Plätzen, für 14-22-Jährige beiderlei Geschlechts mit
externer Tagesstruktur
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
MEILESTEI Prävention & Beratung, Rehabilitation, Integration
ZH253
Stationär - ZH
MEILESTEI
Prävention & Beratung, Rehabilitation, Integration
Mühlebachstr. 18
8124 Maur, ZH
Telefon: 043 366 21 21
Fax: 043 366 51 81
2. Telefon: Internet: www.meilestei.ch
E-Mail: info@meilestei.ch
Leitung: Herr Christoph Grunder, Gesamtleiter
Herr Urs Meier, Mitglied der Geschäftsleitung
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die aufgrund psychischer und sozialer Schwierigkeiten nicht in der Lage sind,
ihren Lebensalltag selbständig zu bewältigen. Diagnostisch handelt es sich um Menschen mit Suchtproblemen (Cannabis,
Partydrogen, Alkohol, harte Drogen, Internet- und nicht substanzgebundene Süchte), mit Persönlichkeitsstörungen,
Psychosen und Depressionen. Ideal auch für Menschen nach Klinik- oder Gefängnisaufenthalten (Massnahmen gemäss StGB)
sowie nach anderen Lebenskrisen. Ausnahmen bezüglich Alter nach Vorabklärung möglich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der Verein MEILESTEI besteht seit 1990 und bietet seine Dienstleistung in Form von Prävention, Beratung, Therapie und
Integration an. Er führt ein christliches Rehabilitationszentrum, das als familiäre therapeutische Gemeinschaft individuelle
Problemstellungen flexibel angehen kann und entsprechende Therapie- und Trainingsmöglichkeiten bietet. Unser Angebot
fördert die Suchtmittelabstinenz sowie die berufliche und soziale Integration im Hinblick auf ein sinnerfülltes Leben. Wir
arbeiten fallführend interdisziplinär mit externen Fachpersonen zusammen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Neuthal Therapeutische Gemeinschaft
ZH196
Stationär - ZH
Neuthal
Therapeutische Gemeinschaft
Guyer-Zeller-Gut
8344 Bäretswil, ZH
Telefon: 052 386 26 22
Fax: 052 386 18 21
2. Telefon: Internet: www.neuthal.ch
E-Mail: info@neuthal.ch
Leitung: Hr. Armin Huber
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Drogenabhängige junge erwachsene Frauen und Männer.
KlientInnen mit HIV-Status, psychiatrischen Erkrankungen, Essstörungen, körperlichen Behinderungen, die dem
Therapieprogramm folgen können. Fortsetzung einer abgebrochenen Therapie möglich.
Obere Altersgrenze nach Abklärung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Therapeutische Gemeinschaft Neuthal nahm den Betrieb 1983 auf. Sie liegt im Zürcher Oberland im gleichnamigen
Weiler, der zur Gemeinde Bäretswil gehört, und bewohnt die über 150-jährige ehemalige Fabrikantenvilla von Adolph
Guyer-Zeller. Die Gebäude und der dazugehörige Park strahlen eine wohnliche Atmosphäre aus. Auf ein familiäres Klima im
Zusammenleben und auf die Wohn- und Esskultur legen wir bewusst Wert.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Privatklinik Hohenegg Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychsomatik Depression, Burnout, Psychosomatik
ZH644
Stationär - ZH
Privatklinik Hohenegg
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychsomatik
Depression, Burnout, Psychosomatik
Hohenegg 1, Postfach 555
8706 Meilen, ZH
Telefon: 044 925 12 12
Fax: 044 925 15 10
2. Telefon: 044 925 15 00
Internet: www.hohenegg.ch
E-Mail: eintrittsmanagement@hohenegg.ch
Leitung: Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Werktags zwischen 08.15 und 19.00 Uhr / Samstagmorgen
Zielgruppen
Privat- und Halbprivat-Versicherte (bitte beachten Sie die Einschränkungen bei Sucht in den AVB der Zusatzversicherungen)
und Selbstzahler
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Quellenhof Haus für stationäre Therapie und Lebenstraining
ZH245
Stationär - ZH
Quellenhof
Haus für stationäre Therapie und Lebenstraining
Hofackerstrasse 10-10a
8543 Gundetswil, ZH
Telefon: 052 375 26 67
Fax: 052 375 26 07
2. Telefon: Internet: www.qhs.ch
E-Mail: quellenhof@qhs.ch
Leitung: Herr Etienne Wolf
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Zur Zielgruppe gehören Männer und Frauen, die im Sinne des IV-Gesetzes wegen Suchtproblemen und/oder psychischen
Schwierigkeiten behindert sind. Ferner junge Männer und Frauen, für die ein Massnahmevollzug nach Art. 60 verfügt wird.
Paare nach Absprache.
Es sind nur Kleintiere erlaubt!
Ausnahme bezüglich Alter möglich nach Abklärung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der Quellenhof bietet eine stationäre Therapie für 10 sucht- und psychischkranke Männer und Frauen an. Die
Aufenthaltsdauer liegt in der Regel bei 12-18 Monaten, kürzere Aufenthalte sind nach Absprache möglich. Ziel ist, die
TherapieteilnehmerInnen sozial und beruflich auf die Wiedereingliederung in die Gesellschaft vorzubereiten.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
start again Zentrum für Suchttherapie
ZH376
Stationär - ZH
start again
Zentrum für Suchttherapie
Steinwiesstrasse 24
8032 Zürich, ZH
Telefon: 044 267 50 20
Fax: 044 267 50 45
2. Telefon: Internet: www.startagain.ch
E-Mail: info@startagain.ch
Leitung: Frau Erika Dinkel
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Das Zentrum für Suchttherapie start again betreibt erfolgreich eine stationäre Einrichtung, in der süchtige Personen aller
Alterstufen auf abstinenter Basis eine ausstiegsorientierte Therapie absolvieren möchten. start again ist eine spezialisierte
Einrichtung für die stationäre Rehabilitation von 20 drogenabhängigen Frauen und Männern ab dem 18. Altersjahr. Der Eintritt
ins Behandlungsprogramm geschieht freiwillig oder im Rahmen eines justiziellen Massnahmenvollzugs.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Ancora (ehem. Stiftung Bund der Taube) Wohngemeinschaft Am Schärme
ZH413
Stationär - ZH
Stiftung Ancora
(ehem. Stiftung Bund der Taube)
Wohngemeinschaft Am Schärme
Hellstrasse 6
8127 Forch, ZH
Telefon: 044 381 00 55
Fax: 044 38139 61
2. Telefon: Internet: www.stiftung-ancora.ch
E-Mail: info@stiftung-ancora.ch
Leitung: Monika Mäder, Stv. Lea Erharter-Luarasi
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Frauen und Männer mit psychischen Beeinträchtigungen, Stabilisierung / Sozialrehabilitation nach einem Klinikaufenthalt,
Menschen mit Doppeldiagnosen bei Motivation auf Beikonsum von illegalen Drogen zu verzichten, Menschen mit chronischen
Folgeerkrankungen der Sucht, langzeit-psychischkranke Menschen, die (noch) nicht alleine leben können, Menschen in einer
Adoleszenzkrise oder in einer labilen Lebensphase für Stabilisierung und Neuorientierung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Forelhaus Zürich Forelhaus Zürich
ZH261
Stiftung Forelhaus Zürich
Stationär - ZH
Forelhaus Zürich
Schrennengasse 18
8003 Zürich, ZH
Telefon: 043 960 80 40
Fax: 043 960 80 41
2. Telefon: 043 960 80 44
Internet: www.forelhaus.ch
E-Mail: info@forelhaus.ch
Leitung: Jürg Dennler
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag-Freitag 9:00-17:30 Uhr, Samstag 9:00-13:00 Uhr, Sonntag 10:00-14:00 Uhr
Zielgruppen
Suchtmittelabhängige (Alkohol, illegale Drogen, Medikamente) Frauen und Männer mit Abstinenzzielsetzung.
Tagesstruktur extern erforderlich. Wird nach Bedarf vermittelt. Geld-/Lohnverwaltung nach Bedarf. Stationäre Suchttherapie
vorgängig erwünscht.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Integration für abstinenzmotivierte alkohol- und drogenabhängige Frauen und Männer. Das Forelhaus Zürich ist eine
vorübergehende Wohnstätte. Ziel des Aufenthaltes ist die berufliche und soziale Reintegration und die Festigung des
Abstinenzentscheides.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber Sunedörfli Rehabilitationszentrum
ZH273
Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber
Stationär - ZH
Sunedörfli Rehabilitationszentrum
Zugerstrasse, Postfach 36
8816 Hirzel, ZH
Telefon: 044 729 70 00
Fax: 044 729 70 01
2. Telefon: Internet: www.swsieber.ch
E-Mail: sunedoerfli@SWSieber.ch
Leitung: Hr. Roger Muther
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Drogenabhängigkeit, Frauen und Männer nach dem körperlichen (Teil-)Entzug (Methadon-/Subutexabbau im Sunedörfli
möglich).
Das Sunedörfli ist nicht geeignet für Menschen mit einer erheblichen körperlichen und/oder geistigen Behinderung.
Ebenfalls nicht geeignet für Menschen mit akuten Psychosen und/oder Suizidalität.
Mitnahme von Tieren wird individuell geregelt.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Sunedörfli ist ein stationärer, abstinenzgestützter Therapiebetrieb für suchtmittelabhängige Menschen. Die Einrichtung
besteht seit 1992 und liegt an landschaftlich reizvoller Lage zwischen Sihlbrugg und Hirzel. Vier Wohn- und drei
Arbeitsgebäude bilden ein harmonisches Ganzes. Ein eingespieltes Team von ausgewiesenen Fachkräften unterstützt die
Bewohnerschaft mit Engagement und Kompetenz. Das Sunedörfli ist ein Betrieb der Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtbehandlung Frankental Entzug & Intervention Stadt Zürich
ZH236
Suchtbehandlung Frankental
Stationär - ZH
Entzug & Intervention
Stadt Zürich
Frankentalerstrasse 55
8049 Zürich, ZH
Telefon: 044 341 26 26
Fax: 044 341 26 37
2. Telefon: 044 341 41 40
Internet: www.stadt-zuerich.ch/content/gud/de/inde
E-Mail: thomas.sutter@zuerich.ch
Leitung: Thomas Sutter
Angebotstypen: Entzug (Klinik/Spital)
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
8:00-12:00 und 13:00-17:00 Uhr
Zielgruppen
Drogenabhängige Männer und Frauen, welche einen (Teil-)Entzug mit Hilfe eines stationären Kurzprogrammes wünschen.
Die Aufenthalte werden medikamentös und substituiert unterstützt. HeGeBe-PatientInnen können weiter mit Diaphin(R)
substituiert werden.
Akut psychotische oder suizidale PatientInnen können wir aber nicht aufnehmen.
Paare werden versetzt aufgenommen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das FRANKENTAL, gegründet 1983, führt in Zürich an je eigenem Standort ein Angebot für Entzug und stationäre
Kurzaufenthalte, eine stationäre Therapie und eine Integrationswohngruppe mit Nachbetreuung. Der Bereich "Entzug &
Intervention" ist eine ärztlich verantwortete Klinik und bietet stationäre, ärztlich und sozialtherapeutisch betreute
Kurzaufenthalte zur substanzspezifischen körperlichen Entwöhnung, Teilentzug, Krisenintervention, Standortbestimmung und
Planung therapeutischer Anschlussprogramme (ambulant oder stationär).
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtbehandlung Frankental Integrationswohngruppe Stadt Zürich
ZH197
Suchtbehandlung Frankental
Stationär - ZH
Integrationswohngruppe
Stadt Zürich
Hochstrasse 7
8044 Zürich, ZH
Telefon: 044 363 17 31
Fax: 044 363 17 32
2. Telefon: 044 341 41 40
Internet: www.stadt-zuerich.ch/content/gud/de/inde
E-Mail: frankental.iwg@zuerich.ch
Leitung: Nicole Schmid
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Drogenabhängige Männer und Frauen mit stationärer Therapieerfahrung.
Die Aufenthalte werden bei Bedarf medikamentös unterstützt. Akut psychotische oder suizidale PatientInnen können aber
nicht aufgenommen werden.
Mitbringen von Haustieren auf Anfrage.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Suchtbehandlung Frankental, gegründet 1983, führt in Zürich an drei Standorten: Entzug, stationäre Kurzaufenthalte,
stationäre Therapie und Integrationswohngruppe. Die Hochstrasse ist eine täglich betreute, abstinent geführte Wohngruppe.
Sie ermöglicht auf der Basis der gemeinschaftlichen Wohnform den Aufbau individueller Integration in den Bereichen Arbeit,
Freizeit, Beziehungen. Das therapeutische Angebot unterstützt im wesentlichen die individuellen Zielsetzungen.
Angeschlossen an die Wohngruppe bietet das Arbeitstraining im Haupthaus der Suchtbehandlung Frankental Tagesstruktur,
berufliche Beratung und Förderung bis ein externer Arbeits-oder Ausbildungsplatz angetreten wird. Vom
Psychologisch-Diagnostischen Dienst wird weiterhin eine regelmässige psychotherapeutische Begleitung garantiert.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtbehandlung Frankental Stationäre Therapie Stadt Zürich
ZH165
Suchtbehandlung Frankental
Stationär - ZH
Stationäre Therapie
Stadt Zürich
Käshaldenstrasse 30
8052 Zürich, ZH
Telefon: 044 303 12 48
Fax: 044 303 16 44
2. Telefon: 044 341 41 40
Internet: www.stadt-zuerich.ch/frankental
E-Mail: nicole.schmid@zuerich.ch
Leitung: Nicole Schmid
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Drogenabhängige Frauen und Männer mit dem Ziel der vollständigen sozialen und beruflichen Reintegration. Die
Behandlungen werden bei Bedarf medikamentös begleitet. Akut psychotische oder suizidale BewerberInnen können nicht
aufgenommen werden.
Paare werden unter best. Voraussetzungen und versetzt aufgenommen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Suchtbehandlung Frankental, gegründet 1983, führt in Zürich an drei Standorten stationäre Angebote in den Bereichen
Entzug/Teilentzug, Therapie und Integration.
Die stationäre Therapie bietet eine mehrmonatige Behandlung in einem milieutherapeutischen Rahmen mit Schwerpunkt
Psychotherapie. Sorgfältige Abklärung, Förderung und Beratung in den Bereichen Bildung, Arbeit und Sozialkompetenz
werden gepaart mit psychodiagnostischer Abklärung und störungsspezifischer Behandlung durch
Psychologisch-Diagnostischen Dienst (PDD).
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suneboge Wohn-und Arbeitsgemeinschaft
ZH210
Stationär - ZH
Suneboge
Wohn-und Arbeitsgemeinschaft
Gerechtigkeitsgasse 5
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 202 13 66
Fax: 044 201 06 63
2. Telefon: 044 242 91 81
Internet: www.suneboge.ch
E-Mail: wohnheim@suneboge.ch
Leitung: Frau Anna Brändle
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Alkohol- und andere Suchtmittelabhängige, Psychischkranke, Desintegrierte.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Wohnheim mit geschützten Arbeitsplätzen, meist Langzeitaufenthalte für chronifizierte Alkoholkranke, abhängige,
verwahrloste, desintegrierte Menschen. Auch geschützte Arbeitsplätze für externe Jobkarteninhaber IV und Sozialhilfe der
Stadt Zürich.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sune-Egge Soz.-med. Krankenstation Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber
ZH640
Stationär - ZH
Sune-Egge
Soz.-med. Krankenstation
Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber
Konradstrasse 62
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 444 20 90
Fax: 044 444 20 99
2. Telefon: Internet:
E-Mail: sune-egge@swsieber.ch
Leitung: Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
28 Betten, akutmedizinische und akutpalliative Behandlung drogenabhängiger und/oder aidskranker Menschen. Ambulatorium
für HIV +/ Aidskranke: Substitutionsbehandlungen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Verein Delfinfamilie Franziskanische Gassenarbeit
ZH489
Stationär - ZH
Verein Delfinfamilie
Franziskanische Gassenarbeit
Fabrikstrasse 28
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 440 23 15
Fax: 2. Telefon: Internet: www.fraga.ch
E-Mail: delfin@fraga.ch
Leitung: Vereinsvorstand
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Menschen in schwierigen Lebenssituationen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Wir dienen Menschen in schwierigen Lebenssituationen.
Franziskanische Spiritualität ist unser Leitfaden.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Werk-und Wohnhaus zur Weid Stadt Zürich
ZH173
Werk-und Wohnhaus zur Weid
Stationär - ZH
Stadt Zürich
Rossau
8932 Mettmenstetten, ZH
Telefon: 044 768 50 80
Fax: 044 768 50 99
2. Telefon: Internet: www.zur-weid.ch
E-Mail: zur-weid@zuerich.ch
Leitung: Hansruedi Sommer
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Sozial und psychisch beeinträchtigte Menschen mit Alkohol- und Drogenproblemen
Der Daueraufenthalt von Kindern der KlientInnen ist nicht vorgesehen. Ferien-und Wochenendaufenthalte sind im Einzelfall
immer möglich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
70 Wohnplätze, 70 geschützte Arbeitsplätze.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Wohnheim Hertihus Wohnen und Arbeiten
ZH111
Stationär - ZH
Wohnheim Hertihus
Wohnen und Arbeiten
Bahnhofstrasse 31
8180 Bülach, ZH
Telefon: 044 860 38 48
Fax: 044 860 81 73
2. Telefon: Internet: www.hertihus.ch
E-Mail: info@hertihus.ch
Leitung: Verena Ramp, Betriebsleiterin
Angebotstypen: Langzeitwohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Alkoholabhängige und/oder psychisch beeinträchtigte Frauen und Männer
Für die Aufnahme von längerfristig Pflegebedürftigen ist eine sorgfältige Vorabklärung erforderlich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Wir bieten Frauen und Männern ein Zuhause an, die aufgrund von psychischen Beeinträchtigungen und/oder dem
übermässigen Gebrauch von legalen Drogen nicht mehr in der Lage sind, einen eigenen Haushalt zu führen. Wir entwickeln
und fördern oder erhalten Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner bezüglich Wohnen, Arbeiten und sozialem
Austausch.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
zsge Wohnangebot Waffenplatz Zürcher Stiftung für Gefangenen- und Entlassenenfürsorge
zsge Wohnangebot Waffenplatz
ZH784
Stationär - ZH
Zürcher Stiftung für Gefangenen- und Entlassenenfürsorge
Waffenplatzstr. 45
8002 Zürich, ZH
Telefon: 044 281 18 60
Fax: 044 281 18 65
2. Telefon: Internet: www.zsge.ch
E-Mail: waffenplatz@zsge.ch
Leitung: Daniel Vogt
Angebotstypen: Suchttherapie und -rehabilitation
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Suchtkranke und/oder Straffällige
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arche Wohnen Blümlisalp, Wohnen Waid und Wohnen Hohlstrasse Geschäftsstelle (ehem. ZAP)
Arche Wohnen Blümlisalp, Wohnen Waid und
Wohnen Hohlstrasse
ZH327
Teilstationär - ZH
Geschäftsstelle
(ehem. ZAP)
Hohlstrasse 489
8048 Zürich, ZH
Telefon: 044 277 70 70
Fax: 043 336 30 05
2. Telefon: Internet: www.archezuerich.ch
E-Mail: wohnen@archezuerich.ch
Leitung: Susan Lustenberger (Betriebsleiterin)
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Erwachsene mit einer mehrjährigen Suchterkrankung, die auf Betreuung im Alltag angewiesen sind. Es stehen insgesamt 48
betreute Wohnplätze zur Verfügungm davon 34 für IV-BezügerInnen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Wohnen Blümlisalp: 11 teilmöblierte Einzelzimmer, Betreuung von Montag bis Samstag tagsüber während 9 Stunden; Wohnen
Waid: 12 betreute Wohnplätze in teilmöblierten 1- bis 3-Zimmerwohnungen; Betreuung von Montag bis Freitag tagsüber
während neun Stunden; Wohnen Hohlstrasse: 24 betreute Wohnplätze in teilmöblierten 51/2-, 2- und 1-Zimmerwohnungen;
Betreuung von Montag bis Freitag tagsüber von 09.00-18.00 Uhr.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arche Zürich Arche Integrierendes Wohnen
ZH383
Teilstationär - ZH
Arche Zürich
Arche Integrierendes Wohnen
Stationsstrasse 5
8003 Zürich, ZH
Telefon: 044 451 01 60
Fax: 044 451 01 62
2. Telefon: Internet: www.archezuerich.ch
E-Mail: wohnen.station@archezuerich.ch
Leitung: Leitungsteam
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo-Fr ist das Team anwesend
Zielgruppen
Für Frauen und Männer ab 18 Jahren mit Sucht- und/oder psychischen Erkrankungen, die bei der Bewältigung des Alltags
Beratung und Unterstützung benötigen. Voraussetzung für einen Aufenthalt sind das Bedürfnis nach Veränderung, die
Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Bewusstsein um die eigenen Schwierigkeiten.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Begleitetes Wohnen Limmattal Sozialdienst Limmattal Begleitetes Wohnen
ZH659
Begleitetes Wohnen Limmattal
Teilstationär - ZH
Sozialdienst Limmattal
Begleitetes Wohnen
Grabenstrasse 9
8952 Schlieren, ZH
Telefon: 079 821 39 76
Fax: 044 733 73 64
2. Telefon: 044 733 73 66
Internet: www.sozialdienst-limmattal.ch
E-Mail: bewo@sd-l.ch
Leitung: Leitung Begleitetes Wohnen, Tel. 044 733 73 61
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Wohngruppen:
Das Wohngruppenangebot richtet sich in erster Linie an erwachsene Klienten und Klientinnen der Sozialdienste der Region
Limmattal, welche im Sozialdienst Limmattal zusammengeschlossen sind. Diese Klienten und Klientinnen sind oder waren in
der Regel von psychotropen Substanzen abhängig und haben aufgrund der direkten oder indirekten Folgen dieser
Abhängigkeit Schwierigkeiten, eine Wohnung auf dem freien Markt zu finden oder zu halten. Die Bewerber oder
Bewerberinnen akzeptieren die stützende Begleitung und sind bereit, mit der Begleiterin zusammen zu arbeiten. Sie sind nicht
pflegebedürftig und selbstständig genug, in einem nicht betreuten, sondern nur begleiteten Rahmen zu leben.
Notzimmer:
Das Notzimmerangebot richtet sich an erwachsene Sozialhilfeklient/innen, welche aus unterschiedlichen Gründen ihre
Wohnung verloren haben, obdachlos oder von Obdachlosigkeit bedroht sind. Sozialhilfeklient/innen mit Wohnsitz im Bezirk
Dietikon werden bevorzugt aufgenommen.
Die Bewerber oder Bewerberinnen akzeptieren die stützende Begleitung und sind bereit, mit der Begleiterin zusammen zu
arbeiten. Sie sind nicht pflegebedürftig und selbstständig genug, in einem nicht betreuten, sondern nur begleiteten Rahmen
zu leben.
Tierhaltung:
Tierhaltende Klient/innen können nur aufgenommen werden, wenn die Wohngruppensituation es erlaubt. So ist es
beispielsweise nur möglich, maximal einen kleineren Hund je Wohngruppe aufzunehmen.
Ausserdem werden Klient/innen mit Tieren nur aufgenommen, wenn die Klient/innen glaubwürdig nachweisen können, dass
die Tiere artgerecht gehalten und versorgt werden.
Es besteht kein Anspruch auf Mitnahme von Haustieren. Das Begleitete Wohnen entscheidet diesbezüglich im Einzelfall auf der
Grundlage der Resultate des Aufnahmegesprächs.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Stabilisierung im Wohnbereich, Überlebenshilfe: Wohngruppen 12 Plätze; Notzimmer 3 Plätze
Wohngruppen (12 Plätze)
- Wohnangebot für maximal zwei Jahre in Wohnungen für 2 und 3 Personen
- Wöchentliche Haussitzungen zur Organisation des Zusammenlebens
- Beratungs-, Standortgespräche periodisch und nach Bedarf
- Unterstützung bei der Suche nach Tagesstruktur-Aktivitäten
- Nachbetreuung: Bei Bedarf und nach Absprache ambulante Nachbetreuung in der eigenen Wohnung
Notzimmer (3 Plätze)
- Triageorientierter Aufenthalt für drei Monate mit dem Ziel nach einer Situationsklärung eine adäquate Folgelösung zu
definieren sowie die Klient/innen bei der Organisation dieser Lösung zu unterstützen.
- Strukturierte Standortbestimmung hinsichtlich Wohn- und anderen persönlichen Kompetenzen. Individuelle Beratung,
Begleitung und Betreuung bei der Organisation einer Folgelösung.
- Zusammenarbeit mit dem Helfernetz der Klient/innen erforderlich und explizit erwünscht.
- Wöchentliche Haussitzungen zur Organisation des Zusammenlebens
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
BeWo SNH Begleitetes Wohnen
ZH508
Teilstationär - ZH
BeWo SNH
Begleitetes Wohnen
Gotthardstr. 2a
8800 Thalwil, ZH
Telefon: 044 709 07 47
Fax: 044 709 24 89
2. Telefon: 079 741 51 18
Internet: www.snh-zv.ch
E-Mail: bewo@snh-zv.ch
Leitung: Adrian Boppart
Bereichsleiter AuV
Seestr. 240
8810 Horgen
Tel. direkt: 044 718 17 04
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und:
- aufgrund einer Suchtproblematik und/oder psychischen Problemen von Obdachlosigkeit bedroht sind
- bereit sind, sich mit Ihrer persönlichen Situation auseinanderzusetzen
- eine minimale Wohnkompetenz haben
- Sozialhilfe oder eine IV-Rente beziehen und im Kanton Zürich wohnen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Notschlafstelle Rosengarten
ZH691
Notschlafstelle Rosengarten
Teilstationär - ZH
Rosengartenstrasse 30
8037 Zürich, ZH
Telefon: 044 272 14 12
Fax: 044 272 12 52
2. Telefon: Internet: www.notschlafstelle.stzh.ch
E-Mail: nstinfo@zuerich.ch
Leitung: Angebotstypen: Notschlafstelle
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beschreibung: Türöffnungszeiten März bis November: 21:00 - 0:30 Uhr. Türöffnungszeiten Dezember bis Februar: 20:00 0:30 Uhr.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Prävention und Suchthilfe, Soziale Dienste Wohnhilfe Winterthur
ZH660
Prävention und Suchthilfe, Soziale Dienste
Teilstationär - ZH
Wohnhilfe Winterthur
Zeughausstrasse 76
Postfach
8402 Winterthur, ZH
Telefon: 052 267 63 63
Fax: 052 267 67 53
2. Telefon: Internet: www.wohnhilfe.winterthur.ch
E-Mail: wohnhilfe@win.ch
Leitung: Lars Schädeli
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo. 13:00-16:00 Uhr; Mi. 09:00-12:00 und 13:00- 16:00 Uhr; Fr. 09:00-12:00 Uhr; Tel.: Bürozeiten
Zielgruppen
Einzelpersonen und Familien, die von Obdachlosigkeit bedroht oder betroffen sind. Die Zielgruppen unterscheiden sich je nach
Angebot. Vgl. www.wohnhilfe.winterthur.ch
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Wohnhilfe Winterthur bietet Unterstützung bei Problemen im Bereich Wohnen. Ihre Angebote sind: Beratung, Vermittlung
von Notunterkünften, Vermietung von Übergangswohnraum, Begleitung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen Tagesklinik
Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
ZH264
Teilstationär - ZH
Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen
Tagesklinik
Selnaustrasse 9
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 205 58 00
Fax: 044 205 58 02
2. Telefon: Internet: www.pukzh.ch
E-Mail: abhaengigkeit@puk.zh.ch
Leitung: Dr. med. Roland Kowalewski
Oberarzt
Angebotstypen: Tagesklinik
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
PatientInnen mit Substanzproblemen und ggf. komorbiden Störungen, die in der Lage sind, sich mit ihrer Situation und ihrer
Gesundheit auseinanderzusetzen und eine soziale und berufliche (Teil-)Integration anstreben.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Tagesklinik befindet sich im Zentrum von Zürich und bietet ein ärztlich geleitetes Behandlungsprogramm für PatientInnen
mit Drogen- und Alkoholproblemen (Abhängigkeit, Substanzmissbrauch), die an ihrer gesundheitlichen, sozialen und
beruflichen (Re-)Integration arbeiten wollen. Die psychischen Begleitprobleme, wie z.B. Angstsymptome und Depressionen,
werden sorgfältig erfasst und berücksichtigt.
Das baukastenartige Modulsystem ermöglicht ein individuell zugeschnittenes Therapieprogramm, um so den Bedürfnissen und
Zielen des/der Einzelnen gerecht zu werden.
Für die Therapieplanung ist ein integrativer Ansatz massgeblich, bei dem die medizinischen, psychischen und sozialen
Problemstellungen und Ziele gemeinsam mit den PatientInnen erarbeitet und regelmässig besprochen werden.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Netzwerk Auffangwohngruppe
ZH377
Teilstationär - ZH
Stiftung Netzwerk
Auffangwohngruppe
Bahnhofstrasse 284
8623 Wetzikon, ZH
Telefon: 044 930 28 52
Fax: 044 930 28 77
2. Telefon: Internet: www.netz-werk.ch
E-Mail: auffangwohngruppe@netz-werk.ch
Leitung: Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo.-Fr. 08.00-16.00 Uhr
Zielgruppen
Erwachsene mit psychischen und/oder sozialen Schwierigkeiten und Suchtkranke (Doppeldiagnosen), welche in einem
abstinenzorientierten Rahmen überfordert sind.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Auffangwohngruppe in Wetzikon ist ein nicht abstinenzorientiertes Wohnangebot mit interner Tagesstruktur. Sie verfügt
über 12 Plätze für Menschen mit Sucht- und/oder psychischen Problemen (fünf Plätze im Haus der Auffangwohngruppe,
sieben Plätze in Aussenwohnungen). Die KlientInnen werden dabei unterstützt, ihre Lebenssituation zu stabilisieren, neue
Perspektiven zu entwickeln und ihre soziale und berufliche Integration wird gefördert.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Netzwerk Begleitetes Wohnen
ZH379
Teilstationär - ZH
Stiftung Netzwerk
Begleitetes Wohnen
Wettsteinweg 1
Postfach
8630 Rüti, ZH
Telefon: 055 251 50 40
Fax: 055 251 50 45
2. Telefon: Internet: www.netz-werk.ch
E-Mail: begleitetes.wohnen@netz-werk.ch
Leitung: Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo.- Fr. 09.00-17.00 Uhr
Zielgruppen
KlientInnen des Begleiten Wohnens sind Erwachsene ab 18 Jahren beiderlei Geschlechts, die aufgrund ihrer aktuellen
Lebenssituation eine betreute Wohnform benötigen, weil sie unter psychischen und/oder sozialen Schwierigkeiten leiden
und/oder suchtkrank sind. Die Klienten kommen nach einem Aufenthalt in einer (teil-)stationären Einrichtung wie Therapie,
Heim, psychiatrische Klinik oder Gefängnis in das Begleitete Wohnen oder sie suchen, nachdem sie nicht mehr im
Herkunftsmilieu leben können, eine betreute Wohnform.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Begleitete Wohnen in Rüti bietet 17 teilbetreute Wohnplätze (Wohngemeinschaften und Einzelwohnen) für erwachsene
Suchtkranke und KlientInnen mit psychischen und sozialen Schwierigkeiten an. Die BewohnerInnen werden dabei unterstützt,
ihre Lebenssituation zu stabilisieren und ihre soziale und berufliche Integration wird gefördert.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Sozialwerke Heilsarmee Wohnheim Heilsarmee
ZH407
Stiftung Sozialwerke Heilsarmee
Teilstationär - ZH
Wohnheim Heilsarmee
Wartstrasse 40
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 208 90 50
Fax: 052 208 90 59
2. Telefon: Internet: www.heilsarmee-winterthur.ch
E-Mail: www.heilsarmee-winterthur.ch -> Wohnheim ->Kontakt
Leitung: Rolf Girschweiler
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Täglich von 6.00 bis 22.30 Uhr
Zielgruppen
- Kurzfristig: Passanten, Durchreisende: Aufenthalt bis zu drei Tage
- Mittelfristig: Übergangslösungen, Sinn des Aufenthaltes werden periodisch überprüft: Ziel: andere Wohnmöglichkeit
organisieren: Aufenthalt bis zu drei Monaten.
- Langfristig: Personen, die in einem geshützten Rahmen eine einfache Betreuung benötigen, Aufenthaltsdauer nicht
beschränkt.
Bewohner müssen selbständig sein, keine Pflege
Keine Aufnahme von Personen mit akuten Problemen mit illegalen Suchtmitteln
Keine Aufnahme von Personen mit akuten psychischen Erkrankungen
Keine Aufnahme von Personen, die pflegebedürftig sind
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Wohnheim ist eine niederschwellige, auf Abstinenz ausgerichtete, christlich orientierte Einrichtung für erwachsene Männer
und Frauen. In der Regel werden Personen ab 18 Jahren, allenfalls auch Männer und Frauen mit Kindern aufgenommen,
welche kurz-, mittel-, oder langfristig Unterkunft, Verpflegung und eine einfache Betreuung benötigen. Auch Passanten
können im Heim übernachten.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber Ur-Dörfli
ZH308
Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber
Teilstationär - ZH
Ur-Dörfli
Bahnhofstrasse 18
8330 Pfäffikon, ZH
Telefon: 044 734 61 14
Fax: 044 734 51 04
2. Telefon: Internet: www.swsieber.ch
E-Mail: ur-doerfli@swsieber.ch
Leitung: George Angehrn
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Frauen und Männer ab 18 Jahren, die - mit Sucht- und anderen Problemen wie Dualdiagnosen, Krankheit, Obdachlosigkeit
belastet sind; - die sich vom Drogenkonsum nicht bzw. noch nicht lösen können, aber bereit sind, sich von der Drogenszene zu
distanzieren; - die ihre Motivation bzgl. Anschlusslösungen überprüfen wollen; - die nach einem Therapieabbruch und Rückfall
eine Neuorientierung suchen.
Das Ur-Dörfli ist nicht geeignet für Menschen
- mit einem ausschliesslichen Alkoholproblem;
- mit erheblichen geistigen und/oder körperlichen Behinderungen;
- mit einer akuten Selbst- und/oder Fremdgefährdung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Ur-Dörfli ist eine niederschwellige, stationäre, während 24 Stunden betreute Suchthilfeeinrichtung für drogenabhängige,
meist obdachlose Menschen, die ihre Lebenssituation verbessern wollen und einen Weg aus oder einen alternativen Umgang
mit ihrer Abhängigkeit suchen. Das Ur-Dörfli besteht seit 1993. Die BewohnerInnen werden unterstützt durch ein motiviertes
Team von ausgebildeten SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen und ArbeitsagogInnen. Das Ur-Dörfli ist ein Betrieb der
Stiftung Sozialwerke Pfarrer Ernst Sieber.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
team72 - Teilstationäre Bewährungshilfe Wohnhaus, Werkstatt & Infostelle
ZH283
team72 - Teilstationäre Bewährungshilfe
Teilstationär - ZH
Wohnhaus, Werkstatt & Infostelle
Hofwiesenstrasse 320, Postfach
8050 Zürich, ZH
Telefon: 044 311 80 10
Fax: 044 311 80 11
2. Telefon: Internet: www.team72.ch
E-Mail: info@team72.ch
Leitung: Martin Erismann
Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Auf Grund eines Leistungsvertrags mit dem Amt für Justizvollzug Zürich richtet sich das Angebot primär an erwachsene
Männer und Frauen mit Wohnsitz im Kanton Zürich, die (1) in einer ambulanten Behandlung (Art. 63 StGB) stehen, (2) aus
einer stationären Massnahme (Art. 59, 60, 61 StGB) oder (3) aus einer Freiheitsstrafe entlassen wurden. Die Aufnahme von
Personen in der Endphase des stationären Massnahmenvollzugs ist möglich. Ebenfalls steht das Angebot erwachsenen
Klienten/-innen der Jugendanwaltschaften offen.
Angesprochen sind Personen, die mit Unterstützung des team72 auf eine bessere gesellschaftliche Integration hinarbeiten
möchten. Eine ausreichend hohe Motivation zur Veränderung ist hierzu selbstverständlich Voraussetzung. Bei einer
Suchtgefährdung wird im Falle ungenügender Stabilität die Einhaltung einer Abstinenz erwartet. Weiter besteht die
Verpflichtung, einer Erwerbsarbeit/Beschäftigung über mindestens 50 Prozent nachzugehen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das team72 leistet in einem teilstationären Rahmen Bewährungshilfe für Straffällige. Das Angebot umfasst ein Wohnhaus mit
interner Werkstatt sowie eine Infostelle für Strafentlassene und Arbeitspartner.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Waffenplatz Zürcher Stiftung für Gefangenen- und Entlassenenfürsorge
ZH670
Teilstationär - ZH
Waffenplatz
Zürcher Stiftung für Gefangenen- und Entlassenenfürsorge
Waffenplatzstrasse 45
8002 Zürich, ZH
Telefon: 044 281 18 60
Fax: 044 281 18 60
2. Telefon: Internet: www.zsge.ch/fs.php?inhalt=port7.htm
E-Mail: waffenplatz@zsge.ch
Leitung: Angebotstypen: Begleitetes/Betreutes Wohnen
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der Waffenplatz ist eine Einrichtung für suchtgefährdete Männer und Frauen, welche straffällig geworden sind. Wir bieten
Wohnraum, Sachhilfe und Begleitung in den Bereichen Finanzen, Arbeit, Freizeit. Das Ziel ist eine Stabilisierung der
persönlichen Situation und das Organisieren einer adäquaten Nachfolgelösung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
AA Anonyme Alkoholiker Zentrale Dienststelle deutsche Schweiz
ZH483
AA Anonyme Alkoholiker
Ambulant - ZH
Zentrale Dienststelle deutsche Schweiz
Wehntalerstrasse 560
8046 Zürich, ZH
Telefon: 044 370 13 83
Fax: 2. Telefon: 0848 848 885 Hotline
Internet: www.anonyme-alkoholiker.ch
E-Mail: info@anonyme-alkoholiker.ch
Leitung: Maria Iten
Angebotstypen: Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Hotline 24 Stunden: 0848 848 885. Die Hotline gibt Auskunft über die Meetingsorte und -zeiten.
Zielgruppen
Menschen mit einem Alkoholproblem.
Anonyme Alkoholiker sind eine Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung
teilen, um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen.
Die einzige Voraussetzung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Die Gemeinschaft AA ist mit
keiner Sekte, Konfession, Partei, Organisation oder Institution verbunden; sie will sich weder an öffentlichen Debatten
beteiligen, noch zu irgendwelchen Streitfragen Stellung nehmen. Unser Hauptzweck ist nüchtern zu bleiben und anderen
Alkoholikern zur Nüchternheit zu verhelfen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
AA ist eine Selbsthilfe-Gemeinschaft für Leute mit einem Alkoholproblem. Wir führen in der ganzen Schweiz Meetings
(Gruppentreffen) durch. In der deutschen Schweiz gibt es 120 AA-Gruppen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
ada-zh Beratungsstelle Beratungszentrum Umfeld Sucht
ZH409
Ambulant - ZH
ada-zh
Beratungsstelle
Beratungszentrum Umfeld Sucht
Seefeldstr. 128
Postfach 62
8034 Zürich
8034 Zürich, ZH
Telefon: 044 384 80 10
Fax: 2. Telefon: 044 384 80 15
Internet: www.ada-zh.ch
E-Mail: beratung@ada-zh.ch
Leitung: Manuela Lisibach (Geschäftsführerin)
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie, Prävention und Gesundheitsförderung, Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo bis Fr von 09.00-18.00h; Termine nach telefonischer Vereinbarung
Zielgruppen
Unser Angebot richtet sich an alle Bezugspersonen von suchtmittelgefährdeten und suchtmittelabhängigen Menschen: also an
PartnerInnen, Eltern, Geschwister, Kinder, Verwandte, FreundInnen, KollegInnen, Vorgesetzte, LehrerInnen u.a.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratungsstelle für Angehörige von suchtmittelgefährdeten und suchtmittelabhängigen Personen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
AlcoCheck für Jugendliche und junge Erwachsene
ZH798
Ambulant - ZH
AlcoCheck
für Jugendliche und junge Erwachsene
Josefstrasse 91
8005 Zürich, ZH
Telefon: 043 444 77 22
Fax: 043 444 77 01
2. Telefon: 043 444 77 00
Internet: www.alcocheck.ch
E-Mail: info@alcocheck.ch
Leitung: Barbara Willimann
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie, Prävention und Gesundheitsförderung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Beratungszeiten: 8.00 bis 18.00 Uhr; tel. Erreichbarkeit 8.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr
Zielgruppen
Jugendliche und junge Erwachsene mit auffälligem und/oder risikoreichem Alkoholkonsum (z.B. Trinken zur
Stress-/Spannungsreduktion, Mischkonsum, häufiges Kampftrinken bis zum Rausch, unter 16-Jährige mit regelmässigem
Alkoholkonsum usw.)
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
AlcoCheck für Jugendliche und junge Erwachsene:
Abklärung Konsum- und Risikoverhalten, Erhöhung der Risikokompentenzen, Förderung der Veränderungsmotivation.
Beratung und Therapie:
Beratung und Information, Situationsanalyse, ambulantes Alkohol-Entzugsprogramm, (Gruppen-)Therapie, Nachsorge und
Langzeitbegleitung, ambulante Massnahmen
Suchtmedizin:
Psychiatrische Abklärungen, Diagnostik, Entzugsbegleitungen, Indikation, Risikoabklärungen, neuropsychologische
Testuntersuchungen, psychiatrisches Konsilium
Prävention:
Beratung, Schulungen, Seminare, Referate, Coachings, Dreiecksvereinbarungen, Suchtpräventionskonzepte
AlcoCheck ist ein Angebot der Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme ZFA und richtet sich an Jugendliche und junge
Erwachsene.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Alkohol- und Suchtberatung Bezirk Meilen
ZH342
Alkohol- und Suchtberatung
Ambulant - ZH
Bezirk Meilen
Bruechstrasse 16, Postfach 864
8706 Meilen, ZH
Telefon: 044 923 05 30
Fax: 044 923 05 33
2. Telefon: Internet: www.asbm.ch
E-Mail: info@asbm.ch
Leitung: Stellenleitung: Silvia Zucker
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo-Fr 08:00-12:00, 14:00-17:00; Tel: 08:00-12:00, 13:30-17:00 / Termine nach Vereinbarung
Zielgruppen
Personen, welche im Bezirk Meilen wohnhaft oder arbeitstätig sind.
Wir beraten auch Kinder- und Jugendliche aus alkoholbelasteten Familien; Beratungen in Französisch, Spanisch, Englisch und
Italienisch möglich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Information, Beratung und Begleitung für Suchmittelabhängige sowie Angehörige und Mitbetroffene. Einzel-, Paar- und
Familientherapien, Vermittlung und Vorbereitung von stationären Entzugs- und Kuraufenthalten, Nachbetreuung,
Weiterbildungen in Betrieben, für Ärzte, Behörden sowie weiteren sozialen Institutionen. Öffentlichkeitsarbeit. Für im Bezirk
Meilen wohnende oder arbeitende Personen kostenlos. Politisch und konfessionell neutral. Schweigepflicht zugesichert.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Ambulatorium Bahnhofstrasse Beratungsstelle für Sucht- und Drogenprobleme
Ambulatorium Bahnhofstrasse
ZH518
Ambulant - ZH
Beratungsstelle für Sucht- und Drogenprobleme
Bahnhofstrasse 104
8620 Wetzikon, ZH
Telefon: 044 934 45 65
Fax: 044 934 45 46
2. Telefon: Internet: www.pzw.ch
E-Mail: abw@pzw.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Methadon- und Heroingestützte Suchttherapie.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Ambulatorium Forel Klinik Forel Klinik Abklärungen, Assessments, Konsiliardienste, Begleiterkrankungen
Ambulatorium Forel Klinik
ZH503
Ambulant - ZH
Forel Klinik
Abklärungen, Assessments, Konsiliardienste, Begleiterkrankungen
Zwingliplatz 1
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 266 90 20
Fax: 044 266 90 29
2. Telefon: Internet: www.forel-klinik.ch/standorte/ambulatori
E-Mail: ambulatorium@forel-klinik.ch
Leitung: Dr. med. Martin Schmitz, Leitender Arzt
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie, Entzug (Klinik/Spital)
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
8-17 Uhr; Abendtermine nach Vereinbarung möglich
Zielgruppen
Das Ambulatorium spricht verschiedene Zielgruppen an. Die Dienstleistungen des Ambulatoriums richten sich an folgende
Zielgruppen:
Betroffene und Angehörige, Ärztliche Grundversorger, Spitäler, Fach- und Beratungsstellen, weitere nicht-therapeutische
Zuweisergruppen, die mit Menschen mit Alkoholproblemen konfrontiert sind, wie: Arbeitgeber, Sozial- und
Fürsorgeinstitutionen, Spitex, Alters- und Pflegeheime, Arbeitsämter und RAVs werden im Handling von KlientInnen mit
Alkoholproblemen diagnostisch und therapeutisch unterstützt.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Von Abklärungen über Assessments bis zu ambulanten Entzügen und psychotherapeutischen Behandlungen. Das
Ambulatorium Zwingliplatz der Forel Klinik leistet erprobte Dienstleistungen.
Das ambulante Angebot der Forel Klinik am Zwingliplatz ist die erste Anlaufstelle für Betroffene, Angehörige sowie
Zuweiserinnen und Zuweiser.
Schwerpunkte
- Abklärungen (Diagnostik) und Assessments (erweiterte Diagnostik)
- Ambulante Entzüge sowie ambulante psychotherapeutische Behandlungen
- Psychiatrische Spezialversorgungen (ADHS, Angst, Trauma, Depression)
- Konsiliardienste für somatische Spitäler für eine schnellere Triagierung von abhängigen Patienten.
Gemeinsam mit den Betroffenen führen unsere suchtmedizinisch spezialisierten Ärzte und Psychotherapeuten ein rasches und
aussagekräftiges Gespräch mit Fragen zum Suchtproblem und klären eine eventuell vorliegende Abhängigkeitsdiagnose.
Weiter legen wir ein individuelles, abgestimmtes Behandlungsprogramm fest. Wir fördern die Motivation von Beginn weg und
zur weiteren Aufrechterhaltung der suchtmedizinischen Behandlung, und wir unterstützen in Krisenzeiten.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Ambulatorium Kanonengasse Medizinisch-soziale Dienste der Städtischen Gesundheitsdienste
Ambulatorium Kanonengasse
ZH285
Ambulant - ZH
Medizinisch-soziale Dienste der Städtischen Gesundheitsdienste
Kanonengasse 18
8004 Zürich, ZH
Telefon: 044 245 96 10
Fax: 044 245 96 11
2. Telefon: 044 245 96 16
Internet: www.stadt-zuerich.ch/sgd
E-Mail: urs.vontobel@zuerich.ch
Leitung: Herr Urs Vontobel
Angebotstypen: Substitution/Heroinverschreibung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
täglich, auch Sonn- und Feiertage, 09.30 - 12.30/ 14.30 - 17.00
Zielgruppen
Drogen Konsumierende Frauen und Männer mit hochkomplexer gesundheitlicher (somatisch und psychiatrisch) und sozialen
Situation die erste Schritte zur Stabilisierung unternehem wollen oder sich in einer Notfall- und/oder Übergangssituation
befinden. Längerfristige Behandlungen sind ebenfalls möglich
Das Ambulatorium steht grundsätzlichen allen marginalisierten Menschen offen, Drogenkonsum ist nicht zwingend.
Notfallbehandlungen werden auch ohne Krankenversicherung geleistet.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Ambulante medizinische Grundversorgung (Somatik und Psychiatrie)und substitutionsgestütze Behandlung mit Methadon oder
Buphrenorphin. Gynäkologische Sprechstunde, Case Management und soziale Begleitung. Prävention und Behandlung von
Infektionskrankheiten, ausgenommen HIV Behandlungen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arbeit und Wohnen Sozialdienst für Erwachsene
ZH521
Ambulant - ZH
Arbeit und Wohnen
Sozialdienst für Erwachsene
Bettlistrasse 22
8600 Dübendorf, ZH
Telefon: 044 8044 99 20
Fax: 044 8044 99 30
2. Telefon: Internet: www.sdeu.ch
E-Mail: arbeit@sdeu.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Arbeits- und Wohneinrichtungen für sozial randständige Menschen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arche Zürich Arche Biohof
ZH698
Ambulant - ZH
Arche Zürich
Arche Biohof
Stallikerstrasse 150
8142 Uitikon-Waldegg, ZH
Telefon: 044 491 90 66
Fax: 044 491 94 63
2. Telefon: Internet: www.archezuerich.ch
E-Mail: biohof@archezuerich.ch
Leitung: Leitungsteam
Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo, Di, Do: 08:15-15:45 Uhr, Mi: 08:15-14:45 Uhr, Fr: 08:15-13:45 Uhr
Zielgruppen
Frauen und Männer mit psychischen und/oder Suchtproblemen, die eine sinnvolle Arbeit suchen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Geschützte Arbeitsplätze, Arbeitsintegration mit Halbtages- oder Tagesstruktur. Frauen und Männer ab 18 Jahren mit
Suchtproblemen und/oder aus der Psychiatrie und Erwerbslose. Schriftl. Vertrag mit Probezeit. Anfangslohn: 2.50.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arche Zürich Arche Fachstelle für Integration
ZH856
Ambulant - ZH
Arche Zürich
Arche Fachstelle für Integration
Stationsstrasse 5
8003 Zürich, ZH
Telefon: 044 451 01 60
Fax: 044 451 01 62
2. Telefon: Internet: www.archezuerich.ch
E-Mail: fachstelle@archezuerich.ch
Leitung: Leitungsteam
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Freitag
Zielgruppen
Für Frauen und Männer ab 18 Jahren mit Sucht- und/oder psychsichen Erkrankungen, die bei der Bewältigung ihrer
administrativen Angelegenheiten und des Alltags auf Beratung und Unterstützung angewiesen sind. Vorraussetzung für die
Inanspruchnahme sind die Fähigkeiten, Termine wahrnehmen zu und sich auf eine verbindliche Zusammenarbeit einlassen zu
können.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Ambulante Beratungsstelle und Nachsorge für Menschen mit Sucht- und/oder psychischen Erkrankungen.
Es besteht kein gesetzlicher Auftrag. Die Inanspruchnahme des Angebots ist freiwillig.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arche Zürich Kind & Familie Beratung und Begleitung, Familientreff und Gruppenaktivitäten, Unterstützung bei der Alltagsbewältigung
ZH346
Ambulant - ZH
Arche Zürich
Kind & Familie
Beratung und Begleitung, Familientreff und Gruppenaktivitäten, Unterstützung bei der
Alltagsbewältigung
Zeughaus 5
Zeughausstrasse 60
8006 Zürich, ZH
Telefon: 044 273 31 35
Fax: 044 271 07 72
2. Telefon: Internet: www.archezuerich.ch
E-Mail: kindundfamilie@archezuerich.ch
Leitung: Brendien van der Weerd
Valentin Imfeld
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Treff für Eltern und Kinder: Mo 14-17, Mi 12-17, Do 14-17 Uhr / Beratung: Mo-Do 9-12 und 14-17 Uhr
Zielgruppen
Familien, die durch Abhängigkeitserkrankungen und/oder psychische Erkrankungen belastet sind:
- Mütter und Väter, die wenig integriert sind
- Kinder und Jugendliche
- Schwangere Frauen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Arche Kind & Familie ist eine Stelle, an die sich Eltern wenden können, die psychisch belastet und/oder
suchtmittelabhängig sind. Wir arbeiten niederschwellig. Das Wohlergehen des Kindes ist unser Hauptanliegen: Wir
unterstützen und begleiten Eltern in ihrem Erziehungsalltag.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arud Zentrum Aussersihl
ZH338
Ambulant - ZH
Arud
Zentrum Aussersihl
Schöneggstr. 23, Postfach
8026 Zürich, ZH
Telefon: 058 360 50 40
Fax: 058 360 50 59
2. Telefon: Internet: www.arud.ch
E-Mail: aussersihl@arud.ch
Leitung: Irene Caspar Frey, ärztl. Leiterin, Erika Bruttin, Betriebsleiterin
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Freitag 9.00-18.00 Uhr
Zielgruppen
Personen mit einer Opiatabhängigkeit und Lebensmittelpunkt (Wohnen oder Arbeit) in Zürich.
Mindestalter nach Abklärung
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Arud Zentrum Aussersihl bietet methadon- und buprenorphingestützte Behandlungen an. Zudem eine umfassende
psychosoziale, psychiatrisch / psychotherapeutische, allgemeinmedizinische und sozialarbeiterische Betreuung, Beratung und
Unterstützung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arud Zentrum Hauptbahnhof
ZH417
Ambulant - ZH
Arud
Zentrum Hauptbahnhof
Konradstrasse 1
8005 Zürich, ZH
Telefon: 058 360 50 20
Fax: 058 360 50 29
2. Telefon: Internet: www.arud.ch
E-Mail: hauptbahnhof@arud.ch
Leitung: Lars Stark, ärztl. Leiter, Daniela Scotoni, Betriebsleiterin
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefon: 9.30-17.30 Uhr, Sprechstunden nach Vereinbarung, Abendsprechstunden
Zielgruppen
Personen aus dem Kanton Zürich, die Schwierigkeiten mit Drogen haben und unter ihrem Suchtmittelkonsum leiden.
Betroffene Angehörige erhalten Unterstützung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Im suchtmedizinischen Zentrum Hauptbahnhof der Arud werden Erwachsene und Jugendliche beraten und behandelt, welche
Schwierigkeiten im Umgang mit Suchtmitteln wie Kokain, Cannabis und Partydrogen (und deren Mischkonsum), aber auch
Alkohol, Tabak, Medikamenten etc. haben.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arud Zentrum Horgen
ZH446
Ambulant - ZH
Arud
Zentrum Horgen
Seestrasse 185
8810 Horgen, ZH
Telefon: 058 360 50 80
Fax: 058 360 50 89
2. Telefon: Internet: www.arud.ch
E-Mail: horgen@arud.ch
Leitung: Irene Caspar, Aerztliche Leiterin, Ethan Oelman, Betriebsleiter
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefon: 9.00-12.00 und 13.00-17.30 Uhr, Sprechstunden nach Vereinbarung
Zielgruppen
Personen aus dem Kanton Zürich, die Schwierigkeiten mit psychoaktiven Substanzen haben und unter ihrem
Suchtmittelkonsum leiden.
Betroffene Angehörige erhalten Unterstützung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Im Zentrum Horgen der Arud erhalten Erwachsene und Jugendliche, die Schwierigkeiten mit den Substanzen Kokain,
Cannabis, Alkohol und/oder Medikamenten haben und unter ihrem Konsum leiden, sowie deren Angehörige Unterstützung und
Behandlung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Arud Zentrum Stampfenbach
ZH284
Ambulant - ZH
Arud
Zentrum Stampfenbach
Stampfenbachstr. 106
8006 Zürich, ZH
Telefon: 058 360 50 60
Fax: 058 360 50 69
2. Telefon: Internet: www.arud.ch
E-Mail: stampfenbach@arud.ch
Leitung: Adrian Kormann, ärztl. Leiter, Oliver Weber, Betriebsleiter
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefonische Erreichbarkeit: Montag-Freitag 08.30-12.30 und 14.00 -17.00
Zielgruppen
Personen mit Lebensmittelpunkt (Wohnen oder Arbeit) in Stadt oder Kanton Zürich mit einer schweren Opiatabhängigkeit, die
sich für eine Heroin-Substitution qualifizieren, d.h. bei denen andere Behandlungsformen oder Substitutionen erfolglos
blieben. PatientInnen müssen mindestens zwei Jahre opiatabhängig sein.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Arud Zentrum Stampfenbach bietet opiatabhängigen Menschen heroingestützte Behandlungen an. Zudem eine
umfassende psychosoziale, psychiatrisch-psychotherapeutische, somatische und sozialarbeiterische Betreuung, Beratung und
Unterstützung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
BAH, Beratungsstelle für Alkoholprobleme Bezirk Hinwil, Hauptstelle Wetzikon
BAH, Beratungsstelle für Alkoholprobleme
ZH523
Ambulant - ZH
Bezirk Hinwil, Hauptstelle Wetzikon
Pappelnstrasse 16
8620 Wetzikon, ZH
Telefon: 044 933 30 40
Fax: 044 933 30 49
2. Telefon: Internet: www.bah-zo.ch
E-Mail: info@bah-zo.ch
Leitung: Christiane Köhler
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
nach Absprache
Zielgruppen
Menschen mit Alkohol- und anderen Suchtproblemen, Angehörige und andere Bezugspersonen, die im Bezirk Hinwil wohnen
oder arbeiten.
Firmen, Institutionen, Behörden.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratung / Begleitung / Therapie / Nachsorge
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
BAH, Beratungsstelle für Alkoholprobleme Bezirk Hinwil, Zweigstelle Rüti
ZH522
BAH, Beratungsstelle für Alkoholprobleme
Ambulant - ZH
Bezirk Hinwil, Zweigstelle Rüti
Breitenhofstrasse 30
8630 Rüti, ZH
Telefon: 044 933 30 40
Fax: 044 933 30 49
2. Telefon: 055 251 33 05
Internet: www.bah-zo.ch
E-Mail: info@bah-zo.ch
Leitung: Christiane Köhler
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
nach Absprache
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratung / Begleitung / Therapie / Nachsorge
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Begleitetes Wohnen der Stadt Zürich
ZH524
Begleitetes Wohnen der Stadt Zürich
Ambulant - ZH
Strassburgtrasse 5
8026 Zürich, ZH
Telefon: 044 246 64 61
Fax: 044 246 69 65
2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/bewo
E-Mail: bewo@zuerich.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Blaues Kreuz Kantonalverband Zürich Beratungsstelle für Alkoholprobleme - Winterthur
Blaues Kreuz Kantonalverband Zürich
ZH463
Ambulant - ZH
Beratungsstelle für Alkoholprobleme - Winterthur
Rosenstrasse 5
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 213 02 03
Fax: 052 212 28 21
2. Telefon: Internet: www.blaueskreuzzuerich.ch
E-Mail: beratungsstelle@blaueskreuzzuerich.ch
Leitung: Urs Ambauen
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Freitag: 08.30-17.00 Uhr oder nach Vereinbarung auch ausserhalb dieser Zeiten
Zielgruppen
Männer und Frauen, die selber oder indirekt von einem problematischen Alkoholkonsum betroffen sind und im Kanton Zürich
wohnen oder arbeiten.
Das Angebot ist nur im Einzelfall für Jugendliche zugänglich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Für Menschen mit problematischem Alkoholkonsum und/oder deren Angehörige, Freunde, oder Vorgesetzte bieten wir ein
breites Spektrum an Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten an: Information, Abklärung, Beratung/Therapie, Nachsorge sowie
Selbsthilfegruppen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Blaues Kreuz Kantonalverband Zürich Beratungsstelle für Alkoholprobleme - Zürich
Blaues Kreuz Kantonalverband Zürich
ZH460
Ambulant - ZH
Beratungsstelle für Alkoholprobleme - Zürich
Zwingliplatz 1
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 262 27 27
Fax: 044 262 2720
2. Telefon: Internet: www.blaueskreuzzuerich.ch
E-Mail: beratungsstelle@blaueskreuzzuerich.ch
Leitung: Urs Ambauen
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Freitag: 08.30-17.00 Uhr oder nach Vereinbarung auch Abendsprechstunden
Zielgruppen
Männer und Frauen, die selber oder indirekt von einem problematischen Alkoholkonsum betroffen sind, im Kanton Zürich
wohnen oder arbeiten.
Das Angebot ist nur im Einzelfall für Jugendliche zugänglich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Für Menschen mit problematischem Alkoholkonsum und/oder für deren Angehörige, Freunde oder Vorgesetzte bieten wir ein
breites Spektrum an Hilfs- und Unterstützungmöglichkeiten an: Information, Abklärung, Beratung/Therapie, Nachsorge sowie
Selbsthilfegruppen. Einzelgespräche, Paargespräche und Familiengespräche.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Blaues Kreuz Zürich
ZH811
Ambulant - ZH
Blaues Kreuz Zürich
Mattengasse 52, Postfach 1167
8031 Zürich, ZH
Telefon: 044 272 04 37
Fax: 044 272 04 11
2. Telefon: Internet: www.blaueskreuzzuerich.ch
E-Mail: info@blaueskreuzzuerich.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Alkoholkranke Menschen und Angehörige
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratungsstelle für Alkoholprobleme. Die Beratungsstelle bietet themenspezifische Impulstage für Frauen, Männer und
Familien sowie eine Gruppe für Mädchen und Jungen aus alkoholbelasteten Familien.
Spezielles Präventionsangebot für junge Frauen: +
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Brocki-Land Fahrweid AG
ZH701
Brocki-Land Fahrweid AG
Ambulant - ZH
Überlandstrasse
8951 Fahrweid, ZH
Telefon: 044 747 82 00
Fax: 044 747 08 23
2. Telefon: Internet: www.brockiland.ch
E-Mail: info@brockiland.ch
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Arbeitsprogramm für benachteiligte Jugendliche.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Brocki-Land Zürich AG Einsatzprogramm für benachteiligte und arbeitslose Jugendliche
ZH702
Ambulant - ZH
Brocki-Land Zürich AG
Einsatzprogramm für benachteiligte und arbeitslose Jugendliche
Steinstrasse 68
8003 Zürch Fahrweid, ZH
Telefon: 044 747 82 00
Fax: 044 747 08 23
2. Telefon: Internet: www.brockiland.ch
E-Mail: info@brockiland.ch
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Arbeitsprogramm für benachteiligte Jugendliche.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
CONTACT Jugendberatung Bezirk Affoltern
ZH848
Ambulant - ZH
CONTACT
Jugendberatung Bezirk Affoltern
Obere Bahnhofstrasse 15
8910 Affoltern am Albis, ZH
Telefon: 043 322 60 40
Fax: 2. Telefon: 077 410 39 83
Internet: www.contact-jugendberatung.ch
E-Mail: info@contact-jugendberatung.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
DIE ALTERNATIVE KANU, Beratung und Nachsorge
ZH388
Ambulant - ZH
DIE ALTERNATIVE
KANU, Beratung und Nachsorge
Zurlindenstrasse 134
8003 Zürich, ZH
Telefon: 044 454 40 50
Fax: 044 454 40 51
2. Telefon: Internet: www.diealternative.ch
E-Mail: kanu@diealternative.ch
Leitung: Gesamtleitung DIE ALTERNATIVE: Stephan Germundson, Leitung KANU: Marlies Huber
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr
Zielgruppen
- DrogenkonsumentInnen (Einzelpersonen, Paare; mit oder ohne Kinder) mit dem Wunsch nach Veränderung ihrer Situation
und eine ambulante Beratung wollen. Sowohl Personen mit dem Ziel Drogenabstinenz als auch solche, für die dieses Ziel zur
Zeit nicht realisierbar ist, sind angesprochen.
- Personen, die sich in einem stationären oder halbstationären Programm (ULMENHOF, FISCHERHUUS, BACHMOOS, TIPI) des
Vereins DIE ALTERNATIVE aufhalten oder sich für eine Aufnahme bewerben.
- KlientInnen, die im Anschluss an ein Therapie- und Rehabilitationsprogramm eine ambulante Nachsorge wünschen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Beratung und Nachsorge KANU ist die zentrale Anlaufstelle für das sozialtherapeutische Betreuungsnetz des Vereins DIE
ALTERNATIVE. Die Mitarbeitenden beraten hilfesuchende Menschen und vermitteln entsprechende Angebote. Hauptaufgabe ist
die Begleitung von KlientInnen während der Therapie- und Rehabilitationsphase und die anschliessende Nachsorgearbeit. Seit
Sommer 2004 vermittelt die Beratung und Nachsorge KANU interessierte Personen auch an Kooperationspartner des Vereins
DIE ALTERNATIVE.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Elternvereinigung DAJ Gruppe Winterthur
ZH769
Ambulant - ZH
Elternvereinigung DAJ
Gruppe Winterthur
Randbüelstrasse 9
8404 Reutlingen, ZH
Telefon: 0041/(0)52 242 22 57
Fax: 2. Telefon: Internet: www.vevdaj.ch
E-Mail: mail.winterthur@vevdaj.ch
Leitung: Angebotstypen: Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
ETCETERA Auftragsvermittlungsstelle Effretikon Schweiz. ArbeiterInnenhilfswerk SAH Zürich
ZH712
Ambulant - ZH
ETCETERA
Auftragsvermittlungsstelle Effretikon
Schweiz. ArbeiterInnenhilfswerk SAH Zürich
Brandrietstrasse 9
8307 Effretikon, ZH
Telefon: 052 343 21 41
Fax: 052 343 93 07
2. Telefon: Internet: www.etcetera-sah-zh.ch
E-Mail: sah.etc.effretikon@sah-zh.ch
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Mittwoch von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Zielgruppen
Aus sozialen, marktwirtschaftlichen, psychischen oder physischen Gründen Erwerbslose aus den Gemeinden Illnau-Effretikon
und Lindau. Minimale Deutschkenntnisse sind unbedingt erforderlich. Berufsausbildung oder -erfahrung erwünscht, aber nicht
Bedingung.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Vermittlung von Aufträgen auf Stundenlohnbasis (Taglohn). Keine Vermittlung von Feststellen. Auftragsarbeiten werden
gemäss Eingang weitergegeben. Es besteht kein Anrecht auf Arbeit. Interessierte müssen sich vorgängig telefonisch
anmelden.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
ETCETERA Auftragsvermittlungsstelle Thalwil Schweiz. ArbeiterInnenhilfswerk SAH Zürich
ZH713
Ambulant - ZH
ETCETERA
Auftragsvermittlungsstelle Thalwil
Schweiz. ArbeiterInnenhilfswerk SAH Zürich
Bahnhofstrasse 24
8800 Thalwil, ZH
Telefon: 044 721 044 22
Fax: 044 721 044 29
2. Telefon: Internet:
E-Mail: sah.etc.thalwil@sah-zh.ch
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Vermittlung von Aufträgen an arbeitslose F + M (aus soz., marktwirtsch., psychischen und physischen Gründen).
Öffnungszeiten: Montag und Freitag 9:00-12:30 / 13:30-16:30 Dienstag bis Donnerstag 9:00-12:30
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
ETCETERA Auftragsvermittlungsstelle Zürich Schweiz. ArbeiterInnenhilfswerk SAH Zürich
ZH714
Ambulant - ZH
ETCETERA
Auftragsvermittlungsstelle Zürich
Schweiz. ArbeiterInnenhilfswerk SAH Zürich
Röntgenstrasse 4
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 271 49 00
Fax: 044 271 49 04
2. Telefon: Internet:
E-Mail: sah.etc.zuerich@sah-zh.ch
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Vermittlung von Aufträgen (Putzen, Räumen, einfache Gartenarbeiten, etc.) an arbeitslose Frauen und Männer, die aus
sozialen, gesundheitlichen und marktwirtschafttlichen Gründen keiner geregelten Arbeit nachgehen können. Mo-Fr
10:00-12:00, Mi geschlossen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Fachstelle ASN Alkohol- und Drogenprävention im Strassenverkehr Am Steuer Nie!
ZH553
Ambulant - ZH
Fachstelle ASN
Alkohol- und Drogenprävention im Strassenverkehr
Am Steuer Nie!
Ottikerstrasse 10
8006 Zürich, ZH
Telefon: 044 360 26 00
Fax: 044 360 26 05
2. Telefon: Internet: www.fachstelle-asn.ch
E-Mail: info@fachstelle-asn.ch
Leitung: Paul Gisin, lic.phil.
Chantal Bourloud, lic.phil.
Angebotstypen: Prävention und Gesundheitsförderung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo-Fr, 08:30 bis 16:00 Uhr (sonst Telefonbeantworter)
Zielgruppen
Jung- und NeulenkerInnen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Mit modernen, attraktiven Hilfsmitteln wie Fahrsimulationen, Funky Bars (alkoholfreie Bar) und Rauschbrillenparcours treten
wir an die Jugendlichen heran. Spezialität: Wocheneinsätze in Berufs- und Kantonsschulen. Wir sind die Koordinationsstelle
für: Ligue vaudoise contre l'alcoolisme und Blaues Kreuz und für Alkoholprävention im Strassenverkehr.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Fachstelle für Alkoholprobleme Bezirk Bülach
ZH448
Fachstelle für Alkoholprobleme
Ambulant - ZH
Bezirk Bülach
Bahnhofstr. 6
8302 Kloten, ZH
Telefon: 044 804 11 66
Fax: 044 804 11 67
2. Telefon: Internet: www.fabb.ch
E-Mail: kloten@fabb.ch
Leitung: Ruedi Rüttimann
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefonische Anmeldung, Termine nach Vereinbarung
Zielgruppen
- Personen mit Alkohol- und/oder Medikamentenproblemen, Angehörige von Personen mit Alkohol- und/oder
Medikamentenproblemen
- Arbeitgebende, Firmen, Institutuionen, Behörden
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratungsstellen in Kloten und Bülach.
- Die Fachstelle behandelt Menschen mit Alkohol- und Medikamentenproblemen sowie deren Angehörige. Zum Therapie- und
Beratungsangebot gehören: Einzel-, Paar- und Famliengespräche sowie ein umfassendes Gruppenangebot.
- Die Fachstelle berät Arbeitgebende und Behörden und bietet Weiterbidlung zum Thema Alkohol am Arbeitsplatz an.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Integrierte Psychiatrie Winterthur Zürcher Unterland Ambulatorium Glattal
ZH466
Integrierte Psychiatrie Winterthur
Ambulant - ZH
Zürcher Unterland
Ambulatorium Glattal
Winterthurerstrasse 501
8057 Zürich, ZH
Telefon: 044 325 12 50
Fax: 044 325 12 59
2. Telefon: Internet: www.ipw.zh.ch
E-Mail: ambulatorium.glattal@ipw.zh.ch
Leitung: Ursula Suter lic.phil.
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Freitag 9.00- 12.00, 13.30 - 18.00
Zielgruppen
Menschen mit Suchtproblemen und psychischen Schwierigkeiten, sowie ihrer Bezugspersonen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Integrierte Suchthilfe Winterthur (ISW)
ZH386
Ambulant - ZH
Integrierte Suchthilfe Winterthur (ISW)
Tösstalstrasse 19/53
8402 Winterthur, ZH
Telefon: 052 267 59 59
Fax: 052 267 66 20
2. Telefon: Internet: www.sucht.winterthur.ch
E-Mail: isw@win.ch
Leitung: Co-Leitung Françoise Vogel und Toni Berthel
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Bürozeiten
Zielgruppen
Betroffene
Angehörige und weitere Bezugspersonen
Partner/in
Kinder aus suchtbelasteten Familien
Arbeitgeber/innen
Gemeindebehörden
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Integrierte Suchthilfe Winterthur ist eine ambulante psychiatrisch-psychologische Behandlungseinrichtung für Menschen
mit Suchtproblemen im stofflichen und nichtstofflichen Bereich. Die Trägerschaft bildet das Departement Soziales der Stadt
Winterthur in Kooperation mit der Integrierten Psychiatrie Winterthur.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
IOGT Schweiz
ZH476
Ambulant - ZH
IOGT Schweiz
Schaffhauserstrasse 432
8050 Zürich, ZH
Telefon: 044 300 30 45
Fax: 044 302 36 46
2. Telefon: Internet: www.iogt.ch
E-Mail: info@iogt.ch
Leitung: Präsidentin: Priska Hauser-Scherer
Angebotstypen: Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Die Gesprächsgruppen finden wöchentlich unter fachkundiger Leitung statt. Infos unter 044 300 30 45
Zielgruppen
Menschen mit Alkohol- und anderen Suchtproblemen sowie deren Angehörige
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Risikokonsumenten von Alkohol und Drogen, Abhängige und Angehörige erhalten Informationen, Unterstützung oder
Begleitung, je nach Bedürfnis.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
JobBus SDL Sozialdienst Limmattal (SDL) Einrichtungen SDL
ZH781
Ambulant - ZH
JobBus SDL
Sozialdienst Limmattal (SDL)
Einrichtungen SDL
Bachstrasse 6
8952 Schlieren, ZH
Telefon: 079 678 35 05
Fax: 2. Telefon: 044 730 02 39
Internet: www.sozialdienst-limmattal.ch
E-Mail: job.bus@sd-l.ch
Leitung: Thomas Castelberg
Leitung Einrichtungen SDL
Grabenstrasse 9
8952 Schlieren
044 731 13 25
Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag - Freitag; 09 Uhr - 16 Uhr
Zielgruppen
Im Bezirk Dietikon gemeldete Personen mit Defiziten in der sozialen Integration, Suchtmittelmissbrauch, psychiatrischen
Erkrankungen/Auffälligkeiten, von Langzeitarbeitslosigkeit Betroffene.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Taglohn-Einrichtung
Beschäftigung, Tagesstruktur, Alltagbewältigung
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Jump Jungenspezifisches Präventionsprogramm
ZH806
Ambulant - ZH
Jump
Jungenspezifisches Präventionsprogramm
Palmstrasse 16
8402 Winterthur, ZH
Telefon: 052 267 68 27
Fax: 052 267 68 50
2. Telefon: Internet: www.jump.winterthur.ch
E-Mail: jump@win.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Männliche Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Migrationsspezifisches, interkulturelles Begleit- und Betreuungsangebot für männliche Jugendliche an der Schnittstelle
Schule-Ausbildung/Arbeit. Das Jugendprogramm, das von der Suchtpräventionsstelle einer grösseren Schweizer Stadt
getragen wird, will mit gezielter Einzelbetreuung, Coaching und Beratung der männlichen Jugendlichen die Gefahr einer
vorzeitigen Ausschulung vermindern (bei Bedarf Vermittlung an niederschwelligen Kleingruppenunterricht) und unterstützt
männliche Jugendliche bei der Job- und Lehrstellensuche. Destruktive Bewältigungsstrategien wie Gewalt, antisoziales
Verhalten, problematischer Drogenkonsum werden während der Einzelbegleitung rollenspezifisch bearbeitet. Zudem bietet das
Team Vermittlung bei Konflikten, hilft bei Kriseninterventionen und unterstützt Bezugspersonen (Eltern, LehrerInnen,
LehrmeisterInnen etc.) im Umgang mit männlichen Jugendlichen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Jumpina Mädchenspezifisches Präventionsprogramm
ZH805
Ambulant - ZH
Jumpina
Mädchenspezifisches Präventionsprogramm
Trollstrasse 18
8402 Winterthur, ZH
Telefon: 052 267 65 88
Fax: 2. Telefon: Internet: www.jumpina.winterthur.ch
E-Mail: jumpina@win.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Mädchen zwischen 13 und 17 Jahren an der Schnittstelle Schule-Arbeit
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Spezifisches Begleit- und Betreuungsangebot für Mädchen mit belastenden, persönlichen, familiären, schulischen und oder
migrationsbedingten Schwierigkeiten. Jumpina erarbeitet mit Mädchen konkrete Lösungen zur Integration ins Ausbildungsund Erwerbsleben und hilft beim Bearbeiten mädchentypischer internalisierender Problemverhalten wie Rückzug,
Depressivität, Essprobleme etc. Insbesondere wird der Umgang mit Konflikt- und Stresssituationen verbessert und eine
realistische Selbsteinschätzung gefördert. Wichtig sind die Stärkung des Selbstwertgefühls und die Stärkung der bikulturellen
Identität von Migrantinnen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Psychiatrische Poliklinik Universitätsspital Zürich
ZH596
Psychiatrische Poliklinik
Ambulant - ZH
Universitätsspital Zürich
Culmannstrasse 8
8091 Zürich, ZH
Telefon: 044 255 52 80
Fax: 044 255 44 08
2. Telefon: Internet:
E-Mail: ulrich.schnyder@psy.usz.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Nur Drogennotfälle: 044 255 11 11, Notfallpsychiater verlangen auf Sucher 181 163 154.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Psychiatrische Privatklinik Sanatorium Kilchberg
ZH597
Psychiatrische Privatklinik
Ambulant - ZH
Sanatorium Kilchberg
Alte Landstrasse 70
8802 Kilchberg, ZH
Telefon: 044 716 42 42
Fax: 044 716 43 43
2. Telefon: Internet: www.sanatorium-kilchberg.ch
E-Mail: info@sanatorium-kilchberg.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Ambulatorium
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Psychiatrisches Ambulatorium Zimmerberg
ZH598
Psychiatrisches Ambulatorium
Ambulant - ZH
Zimmerberg
Asylstrasse 21
8810 Horgen, ZH
Telefon: 044 716 41 41
Fax: 044 716 41 51
2. Telefon: Internet: www.sanatorium-kilchberg.ch/Ambulatorium
E-Mail: ambulatoriumhorgen@sanatorium-kilchberg.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
RADIX Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte
ZH799
Ambulant - ZH
RADIX
Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte
Stampfenbachstrasse 161
8006 Zürich, ZH
Telefon: 044 202 30 00 (Behandlung)
Fax: 2. Telefon: 044 360 41 18 (Prävention)
Internet: www.spielsucht-radix.ch
E-Mail: spielsucht-behandlung@radix.ch
Leitung: Abt. Prävention: Christian Jordi / Abt. Behandlung, Franz Eidenbenz, lic. phil.
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Montag bis Donnerstag: 09.00-12.00 Uhr | 14.00-17.00 Uhr
Zielgruppen
Prävention: Allgemeine Bevölkerung, Risikopersonen, Multiplikatoren, Institutionen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich
Behandlung: Angehörige und Betroffene mit einer Verhaltenssucht insbesondere Spielsucht, Fachpersonen und Institutionen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Prävention und Behandlung von Verhaltenssüchten, insbesondere Glücksspielsucht, Lotterie- und Wettspielsucht im Kanton
Zürich
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Regionale Drogenhilfe Limmattal Koordinationsstelle
ZH600
Ambulant - ZH
Regionale Drogenhilfe
Limmattal
Koordinationsstelle
Grabenstrasse 9
8952 Schlieren, ZH
Telefon: 044 731 13 25
Fax: 044 731 13 22
2. Telefon: Internet: www.sd-l.ch/page_7_0
E-Mail: sdl@sd-l.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Notschlafstelle Urdorf. Begleitetes Wohnen, Dietikon (7 Plätze). Job Bus Limmattal, Schlieren (5 Plätze). Mittagstisch,
Schlieren. Informationen zu den einzelnen Institutionen über die Koordinationsstelle
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Samowar Jugend- und Suchtpräventionsstelle Bezirk Horgen
ZH606
Ambulant - ZH
Samowar
Jugend- und Suchtpräventionsstelle Bezirk Horgen
Bahnhofstrasse 24
8800 Thalwil, ZH
Telefon: 044 723 18 18
Fax: 044 723 18 19
2. Telefon: Internet: www.samowar.ch
E-Mail: info@samowar.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratung und Therapie von Jugendlichen, Familien, Eltern und Bezugspersonen von Jugendlichen. Wir arbeiten mit allgemein
anerkannten Beratungs- und Therapiemethoden und bevorzugen dabei einen systemischen Psychotherapie-Ansatz.
Informationen über weiterführende Hilfsangebote. Online-Beratung für Jugendliche. Kriseninterventionen bei Schwierigkeiten
in Schulklassen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Samowar Jugendberatung Bezirk Meilen
ZH298
Ambulant - ZH
Samowar
Jugendberatung Bezirk Meilen
Hüniweg 12
8706 Meilen, ZH
Telefon: 044 924 40 10
Fax: 044 924 40 11
2. Telefon: Internet: www.samowar.ch
E-Mail: meilen@samowar.ch
Leitung: Tabitha Gassner, Enrico Zoppelli, Anna Feistle
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefonzeiten: Mo, Di, Do: 9.30-12 und 13.30-17 Uhr; Mi: 13.30-17 Uhr
Zielgruppen
Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 25 Jahren sowie deren Eltern und Bezugspersonen.
Jugendwohnungen: Zimmer in Jugendwohnungen für junge Erwachsene, die in einer Ausbildung sind.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Niederschwellige ambulante Jugendberatungsstelle für alle Fragen. Probleme und Krisen rund ums Erwachsenwerden. Sucht
(insbesondere im Zusammenhang mit Cannabis, Neuen Medien, Esstörungen) ist nur eines von vielen Themen auf unserer
Stelle. Das Beratungsangebot umfasst Einzelberatungen und -therapien mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen,
Beratungsgruppen für Jugendliche, Eltern- und Bezugspersonencoaching, Famlienberatung und -therapie, Fachberatung,
jugendberatung.online (E-Mail- und Chatberatung).
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Selbsthilfecenter Selbsthilfezentrum der Stiftung Pro Offene Türen der Schweiz
ZH599
Ambulant - ZH
Selbsthilfecenter
Selbsthilfezentrum der Stiftung Pro Offene Türen der Schweiz
Jupiterstrasse 42
8032 Zürich, ZH
Telefon: 043 288 88 88 (Selbsthilfe)
Fax: 2. Telefon: Internet: www.selbsthilfecenter.ch
E-Mail: selbsthilfe@selbsthilfecenter.ch
Leitung: Daniela Stefàno
Angebotstypen: Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefonische Sprechstunden: Mo-Fr 10.00-12.30 und 13.00-15.00 Uhr
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Interessieren Sie sich für die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe? Gleichbetroffene zu treffen, kann sehr hilfreich sein. Ohne
sich gross erklären zu müssen, werden Sie verstanden.
Das Selbsthilfecenter ist die Informations- und Beratungsstelle rund ums Thema Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen im
Grossraum Zürich. Bei uns sind über 350 Gruppen registriert. Gerne informieren wir Sie in einem Telefongespräch. Zudem
pflegen wir eine umfangreiche Datenbank mit Angaben zu selbsthilfenahen Gruppierungen, Beratungs- und Fachstellen. So
können wir, falls Ihnen eine Selbsthilfegruppe nicht entspricht, nach einem passenden Angebot für Sie suchen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
SelbsthilfeZentrum Region Winterthur
ZH777
Ambulant - ZH
SelbsthilfeZentrum
Region Winterthur
Holderplatz 4
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 213 80 60
Fax: 052 213 80 61
2. Telefon: Internet: www.selbsthilfe-winterthur.ch
E-Mail: info@selbsthilfe-winterthur.ch
Leitung: Claudine Frey und Mirjam Knecht
Angebotstypen: Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
siehe Homepage www.selbsthilfe-winterthur.ch
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Selbsthilfezentrum Zürcher Oberland
ZH776
Ambulant - ZH
Selbsthilfezentrum
Zürcher Oberland
Im Werk 1
8610 Uster, ZH
Telefon: 044 941 71 00
Fax: 044 941 71 40
2. Telefon: Internet:
E-Mail: info@selbsthilfezentrum-zo.ch
Leitung: Angebotstypen: Selbsthilfe/Elternvereinigung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdepartement Stadt Zürich Jugendberatung Zürich-City
ZH849
Sozialdepartement Stadt Zürich
Ambulant - ZH
Jugendberatung Zürich-City
Röntgenstrasse 44
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 444 50 50
Fax: 2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/jugendberatung
E-Mail: jugendberatung@zuerich.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdepartement Stadt Zürich Jugendberatung Zürich-Nord
ZH850
Sozialdepartement Stadt Zürich
Ambulant - ZH
Jugendberatung Zürich-Nord
Baumackerstrasse 18
8050 Zürich, ZH
Telefon: 044 316 60 60
Fax: 2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/jugendberatung
E-Mail: jugendberatung@zuerich.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdienst Bezirk Pfäffikon Fachstelle Sucht
ZH349
Sozialdienst Bezirk Pfäffikon
Ambulant - ZH
Fachstelle Sucht
Obermattstrasse 40
8330 Pfäffikon, ZH
Telefon: 044 951 15 15
Fax: 044 951 15 13
2. Telefon: Internet: www.sdbp.ch
E-Mail: r.sansossio@sdbp.ch
Leitung: Fachstelle: Roberto Sansossio
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP
Eidgen. anerk. Psychotherapeut
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
nach vorhergehender tel. Terminvereinbarung
Zielgruppen
Menschen mit Alkohol- und Medikamentenproblemen sowie anderen Abhängigkeiten und deren Angehörige
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratungs- und Therapieangebote, Schulungen
- für Menschen mit Alkohol- und Medikamentenproblemen und anderen Abhängigkeiten
- für Angehörige
- für Firmen, Institutionen, Behörden
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdienst Limmattal (SDL) Jugendberatung Blinker
ZH847
Sozialdienst Limmattal (SDL)
Ambulant - ZH
Jugendberatung Blinker
Grabenstr. 7
8952 Schlieren, ZH
Telefon: 044 730 61 61
Fax: 044 730 61 63
2. Telefon: Internet: www.b-link-er.ch
E-Mail: blinker@sd-l.ch
Leitung: Ursula Enderli
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo-Fr. von 14.00-18.00 Uhr telefonisch erreichbar
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdienst Limmattal Suchtberatung Bezirk Dietikon
ZH505
Ambulant - ZH
Sozialdienst Limmattal
Suchtberatung Bezirk Dietikon
Poststrasse 14
8953 Dietikon, ZH
Telefon: 044 741 56 56
Fax: 044 741 21 31
2. Telefon: Internet: www.sucht-beratung.ch
E-Mail: suchtberatung@sd-l.ch
Leitung: Regina Burri
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo, Mi, Fr., 8.30-12.00 und 13.30-17.00 Uhr. Di und Do 8.30-11.00 und 14.00-17.00 Uhr
Zielgruppen
Die Beratungsstelle wendet sich an Menschen, die von leichten bis schweren Problemen im Zusammenhang mit legalen
Suchtmitteln (Alkohol, Nikotin, Medikamente) oder Verhaltensweisen (Spielen, Essen, Surfen im Internet, etc.) betroffen sind.
Das können direkt von der Sucht Betroffene, ihre Angehörige oder stark mitbetroffene Dritte sein.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Beratung und Behandlung wird von einem interdisziplinär zusammen gesetzten Team durchgeführt, das die
Berufsgruppen Sozialarbeit, Psychologie und Psychotherapie umfasst. Die Aus-, Weiterbildungen und die unterschiedlichen
Arbeitsschwerpunkte der verschiedenen MitarbeiterInnen werden bei der Behandlung genutzt (z.B. Familientherapie für die
Behandlung von Familien, Sozialversicherungsrecht bei Menschen, deren Situation im Bereich der Sozialversicherungen nicht
geklärt ist).
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdienste Bezirk Dielsdorf Beratung Suchtprobleme
ZH431
Sozialdienste Bezirk Dielsdorf
Ambulant - ZH
Beratung Suchtprobleme
Geerenstrasse 6, Postfach 212
8157 Dielsdorf, ZH
Telefon: 043 422 20 40
Fax: 043 422 20 49
2. Telefon: Internet: www.sdbd.ch
E-Mail: sucht@sdbd.ch
Leitung: Philippe Bollmann (Geschäftsleiter)
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo-Fr, 08.00 - 11.45 / 14.00 - 17.00 / Beratungstermine auch ausserhalb der Öffnungszeiten möglich
Zielgruppen
Menschen mit Problemen im Umgang mit legalen und illegalen Stoffen. Angehörige, Arbeitgeber, Institutionen und Behörden
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Dienste Bezirk Uster Fachstelle Sucht Ambulante Beratung/Therapie
ZH509
Soziale Dienste Bezirk Uster
Ambulant - ZH
Fachstelle Sucht
Ambulante Beratung/Therapie
Industriestrasse 27
8604 Volketswil, ZH
Telefon: 044 801 99 20
Fax: 044 801 99 30
2. Telefon: 044 801 99 31
Internet: www.sdbu.ch
E-Mail: sucht@sdbu.ch
Leitung: Barbara Hettich Solar
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Menschen mit Alkohol- und anderen Suchtproblemen, die im Bezirk Uster wohnen,
Angehörige und andere Bezugspersonen.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratung/Begleitung/Therapie/Nachsorge
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich Poliklinik Crossline
ZH441
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich
Ambulant - ZH
Poliklinik Crossline
Badenerstrasse 435
8003 Zürich, ZH
Telefon: 044 412 87 12
Fax: 044 412 87 01
2. Telefon: 044 412 87 00
Internet: www.stadt-zuerich.ch/polikliniken
E-Mail: info-polikliniken@zuerich.ch
Leitung: S. Flückiger, Betriebsleitung, HF Pflegefachfrau PsyKP, A. Moldovanyi, ärztl. Leiter, Dr. med. FMH
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie, Substitution/Heroinverschreibung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
3 x täglich, 365 Tage/Jahr, vgl. Website, Anmeldungen in der Poliklinik Crossline Tel. 044 412 87 12
Zielgruppen
Opiatabhängigkeit, resp. Mehrfachabhängigkeit mit oder ohne Behandlungsbedürftigkeit im somatischen, psychiatrischen
sozialen Bereich
Mindestalter 18 Jahre. Für Diaphinprogramm (Heroinprogramm) seit zwei oder mehr Jahren heroinabhängig zwei oder mehr
Behandlungsversuche einer anerkannten ambulanten oder stationären Methode (abgebrochen oder erfolglos absolviert).
Intake, Personen mit erhöhtem Betreuungsaufwand im somatischen und/oder psychischen und/oder psychosozialem Bereich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Behandlung von Mehrfachabhängigkeiten mit Diaphin- (Heroin)- Methadon- Buprenorphin- gestützter Behandlung intravenöes
und per oral (spritzen und schlucken). Spezielle Behandlungsformen für Personen, die neben Opiaten auch von anderen
Suchtmitteln, z.B. Kokain, Benzodiazepinen, Alkohol abhängig sind. Zur Verbesserung des Gesundheitszustandes, der sozialen
Integration und der Lebensqualität bietet die Poliklinik somatische & psychiatrische Behandlungen sowie psychosoziale
Betreuung & Beratung an.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich Poliklinik Lifeline
ZH442
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich
Ambulant - ZH
Poliklinik Lifeline
Badenerstrasse 435
8003 Zürich, ZH
Telefon: 044 412 87 12
Fax: 044 412 87 01
2. Telefon: 044 412 87 00
Internet: www.stadt-zuerich.ch/polikliniken
E-Mail: info-polikliniken@zuerich.ch
Leitung: S. Flückiger, Betriebsleitung, HF Pflegefachfrau PsyKP, A. Moldovanyi, ärztl. Leiter, Dr. med. FMH
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie, Substitution/Heroinverschreibung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
2 x täglich, 365 Tage/Jahr, vgl. Website, Anmeldungen in der Poliklinik Crossline Tel. 044 412 87 12
Zielgruppen
Opiatabhängigkeit, resp. Mehrfachabhängigkeit mit geringer oder ohne Behandlungsbedürftigkeit im somatischen,
psychiatrischen sozialen Bereich. Mindestalter 18 Jahre. Diaphinprogramm (Heroinprogramm) seit zwei oder mehr Jahren
heroinabhängig, zwei oder mehr Behandlungsversuche einer anerkannten ambulanten oder stationären Methode
(abgebrochen oder erfolglos absolviert). Die Poliklinik Lifeline eignet sich für Patientinnen, die nicht oder nicht mehr spritzen
und stabilisiert sind, und bietet hier in angenehmer, ruhiger Atmosphäre ausschliesslich orale Konsumationen an.
Intake/Aufnahme über Poliklinik Crossline.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Behandlung von Mehrfachabhängigkeiten mit Diaphin- (Heroin)- Methadon- Buprenorphin- gestützter Behandlung
ausschliesslich per orale Applikation (schlucken). Spezielle Behandlungsformen für Personen, die neben Opiaten auch von
anderen Suchtmitteln, z.B. Kokain, Benzodiazepinen, Alkohol abhängig sind. Zur Verbesserung des Gesundheitszustandes,
der sozialen Integration und der Lebensqualität bietet die Poliklinik somatische & psychiatrische Behandlungen sowie
psychosoziale Betreuung & Beratung an.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziales Netz Bezirk Horgen, Suchtberatung Bezirk Horgen
ZH618
Soziales Netz Bezirk Horgen, Suchtberatung
Ambulant - ZH
Bezirk Horgen
Seestrasse 238, Postfach 929
8810 Horgen, ZH
Telefon: 044 718 17 17
Fax: 044 718 17 18
2. Telefon: Internet: www.snh-zv.ch
E-Mail: sozialesnetz@snh-zv.ch
Leitung: Zweckverband
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Beratungen können bei Bedarf auch ausserhalb der gängigen Bürozeiten stattfinden
Zielgruppen
Personen mit Wohnsitz im Bezirk Horgen (ausser Richterswil)
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratung zu Substanzenkonsum und Suchtverhalten für Betroffene (Alkohol, legale wie illegale Suchtmittel), Angehörige und
Drittpersonen. Telefonpräsenz: Mo-Fr 8:00-11:30 Dienstag 14:00-16:00, Voranmeldung erwünscht.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialpsychiatrisches Zentrum Limmattal
ZH621
Sozialpsychiatrisches Zentrum
Ambulant - ZH
Limmattal
Zürcherstrasse 49
8953 Dietikon, ZH
Telefon: 044 744 47 87
Fax: 044 744 47 88
2. Telefon: Internet: www.pukzh.ch
E-Mail: ambulatorium.limmattal@puk.zh.ch
Leitung: Dr. med. Branka Sosic
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sprungbrett & Palettino
ZH733
Ambulant - ZH
Sprungbrett & Palettino
Schulhausstrasse 62
8002 Zürich, ZH
Telefon: 044 281 22 23
Fax: 044 281 22 24
2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/seb
E-Mail:
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stadt Zürich Werkatelier für Frauen
ZH804
Ambulant - ZH
Stadt Zürich
Werkatelier für Frauen
Badenerstrasse 437
Postfach
8040 Zürich, ZH
Telefon: 044 404 78 62
Fax: 044 404 78 39
2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/werkatelier
E-Mail:
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Sozialhilfeempfängerinnen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Werkatelier für Frauen ist ein Arbeitsintegrationsprojekt für in Zürich wohnhafte Frauen. Sozialhilfeempfängerinnen
bekommen die Möglichkeit, Leinwände für den Kunstbedarf herzustellen. Die Teilnehmerinnen werden von Fachfrauen
angeleitet und erlangen die Fähigkeit, eine Leinwand selbstständig herzustellen. Daneben können sie sich an Materialeinkauf
und Lagerbewirtschaftung beteiligen und Kundenaufträge erledigen. Tageweise Einsätze oder auch regelmässige
Beschäftigung sind möglich. Zusätzlich werden ein gemeinsamer Mittagstisch und diverse Gruppenaktivitäten angeboten.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Netzwerk Jobbus/Garage
ZH380
Ambulant - ZH
Stiftung Netzwerk
Jobbus/Garage
Bahnstrasse 1
Postfach
8610 Uster, ZH
Telefon: 044 905 40 40
Fax: 044 905 40 45
2. Telefon: Internet: netz-werk.ch
E-Mail: jobbus.garage@netz-werk.ch
Leitung: Daniel Keller
Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo.-Fr. 08.00-17.00 (Büro)
Zielgruppen
Sozialhilfebeziehende, die wegen Suchtproblemen bzw. körperlichen oder psychischen Beeinträchtigungen nur eingeschränkt
arbeitsfähig oder aufgrund ihres Alters, ihrer Herkunft oder ihrer Bildung nur schwer in den ersten Arbeitsmarkt vermittelbar
sind. Sie benötigen aufgrund ihrer persönlichen Situation Betreuung und Anleitung während der Arbeit.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der Jobbus/Garage bietet SozialhilfeempfängerInnen begleitete Arbeits- und Einsatzmöglichkeiten an und fördert ihre soziale
und berufliche Integration. Der Jobbus/Garage führt handwerkliche Arbeiten für private Kundschaft und die öffentliche Hand
aus. Neben einem Gemüsebau in Seegräben betreibt der Jobbus/Garage in Wetzikon eine Holzwerkstatt. In dieser werden, in
Zusammenarbeit mit dem Arbeitsintegrationsprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene der Stiftung Netzwerk (AIP), drei
bis vier Schreinerpraktiker ausgebildet.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stiftung Netzwerk Wohnhilfe
ZH378
Ambulant - ZH
Stiftung Netzwerk
Wohnhilfe
Bahnstrasse 1, Postfach
8610 Uster, ZH
Telefon: 044 905 40 40
Fax: 044 905 40 45
2. Telefon: Internet: www.netz-werk.ch
E-Mail: wohnhilfen@netz-werk.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo.-Fr. 10.00-17.00 Uhr
Zielgruppen
Menschen mit Problemen, die sich auf die Wohnsituation auswirken (z. B. finanzielle Probleme, Suchtprobleme, psychische
Schwierigkeiten, Verwahrlosung, Messie-Syndrom).
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Wohnhilfe Uster begleitet Erwachsene mit eingeschränkten Wohnkompetenzen durch ein ambulantes Betreuungsangebot
in der eigenen Wohnung. Zusätzlich bietet sie auf dem Wohnungsmarkt benachteiligten Einzelpersonen oder Familien
Unterstützung bei der Wohnungssuche.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtberatung Bezirk Andelfingen www.fachbereich-sucht.ch
ZH477
Suchtberatung Bezirk Andelfingen
Ambulant - ZH
www.fachbereich-sucht.ch
Landstrasse 36
Postfach 174
8450 Andelfingen, ZH
Telefon: 052 304 26 65
Fax: 052 304 26 00
2. Telefon: 052 304 26 66
Internet: www.fachbereich-sucht.ch
E-Mail: suchtberatung.andelfingen@ajb.zh.ch
Leitung: Sonja Ott Seifert
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Eintritt gemäss telefonischer Vereinbarung
Zielgruppen
Beratung/Behandlung
-Für Menschen mit Abhängigkeitsproblemen (Informationsgespräche, Abklärungen, Therapien, Einzel-, Paar-, Familien-und
Gruppengespräche)
-Für Angehörige, Bezugspersonen, Arbeitgeber, Behörden
-Bei Führerausweisentzügen infolge FiaZ
-Ambulante Behandlungen im Auftrag der Justiz
-Vorbereitung von stationären Behandlungen und Nachsorge
-Zusammenarbeit mit Ärzten, Fachkliniken, Spitälern, Firmen, Behörden
-Erstinformationen zu allen aktuellen Suchtformen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtberatung Sozialdienst Bezirk Affoltern
ZH622
Ambulant - ZH
Suchtberatung
Sozialdienst Bezirk Affoltern
Obfelderstrasse 41b
8910 Affoltern a.A., ZH
Telefon: 044 762 45 45
Fax: 044 762 45 50
2. Telefon: Internet: www.sozialdienst-affoltern.ch
E-Mail: info@sdaffoltern.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich
ZH627
Ambulant - ZH
Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich
Röntgenstrasse 44
8005 Zürich, ZH
Telefon: 044 444 50 44
Fax: 044 444 50 33
2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/suchtpraevention
E-Mail: suchtpraevention@zuerich.ch
Leitung: Eveline Winnewisser
Angebotstypen: Prävention und Gesundheitsförderung
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo.-Fr. 8-12 und 13-17 Uhr
Zielgruppen
Personen mit Verantwortung für Kinder und Jugendliche
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Suchtprävention für die Bevölkerung der Stadt Zürich im Auftrag von Stadt und Kanton
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtpräventionsstelle Winterthur
ZH626
Ambulant - ZH
Suchtpräventionsstelle
Winterthur
Technikumstrasse 1
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 267 63 80
Fax: 052 267 63 84
2. Telefon: Internet: www.suchtpraevention.winterthur.ch/
E-Mail: suchtpraevention@win.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland
ZH625
Ambulant - ZH
Suchtpräventionsstelle
Zürcher Oberland
Gerichtsstrasse 4
8610 Uster, ZH
Telefon: 043 399 10 80
Fax: 043 399 10 81
2. Telefon: Internet: www.sucht-praevention.ch
E-Mail: info@sucht-praevention.ch
Leitung: Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Keine nähere Beschreibung des Angebots möglich, da die für Prävention relevanten Kategorien in dieser Datenbank fehlen.
Besuchen sie unsere Website: www-sucht-praevention.ch
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Verein Plattform Glattal Pischte Beschäftigungsprogramm
ZH725
Ambulant - ZH
Verein Plattform Glattal
Pischte
Beschäftigungsprogramm
Rohrholzstrasse 53
8152 Opfikon, ZH
Telefon: 044 810 16 90
Fax: 044 810 26 90
2. Telefon: Internet: www.plattformglattal.ch
E-Mail: pischte@plattformglattal.ch
Leitung: Karin Schenkel
Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Sozialhilfe-EmpfängerInnen ab 18 Jahren
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Pischte ist das Taglohnprogramm des Vereins Plattform Glattal. Wir bieten Erwerbslosen ab 18 Jahren, die vorübergehend
oder langfristig nicht im regulären Arbeitsalltag bestehen können, eine geregelte und begleitete Beschäftigung an und fördern
ihre handwerklichen und sozialen Fähigkeiten. Die Betreuungsform zielt darauf ab, vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen
der Teilnehmer zu erkennen, zu unterstützen und zu fördern. Durch die regelmässigen Arbeitseinsätze werden die Chancen
der Teilnehmenden auf eine Eingliederung erhöht.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
vert.igo (Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime) Sozialpädagogisches Brückenangebot
vert.igo (Stiftung Zürcher Kinder- und Jugendheime)
ZH728
Ambulant - ZH
Sozialpädagogisches Brückenangebot
Bändlistrasse 86
8064 Zürich, ZH
Telefon: 044 435 10 60
Fax: 044 435 10 61
2. Telefon: Internet: www.vert.igo.ch
E-Mail: info.vert.igo@zkj.ch
Leitung: Herr Martin Guerra
Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Sofern freie Plätze vorhanden sind, ist der Eintritt jederzeit möglich.
Zielgruppen
Tagesstruktur:
Männliche und weibliche Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren, die
- Verhaltensauffälligkeiten zeigen (Ziel- und Orientierungslosigkeit, geschlechts- und migrationspezifische Problematiken,
selbstverletzendes Verhalten, Verwahrlosung, aggressives Verhalten, Delinquenz).
- Schwierigkeiten mit der sozialen, kulturellen und beruflichen Integration haben
- straffällig geworden sind und von der Jugendanwaltschaft überwiesen werden
- die Schule abgebrochen haben
Arbeitsintegration:
Männliche und weibliche Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 22 Jahren, die
- unterschiedliche Berufswünsche äussern, sich aber noch nicht entscheiden können
- aufgrund schlechter schulischer Leistungen oder ihrer Biografie weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhalten
- nach einem Lehrabbruch eine Berufsausbildung in einem geschützten Rahmen weiterführen möchten
- den Einstieg in die Berufswelt suchen
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das vert.igo ist ein sozialpädagogisches Brückenangebot, das die soziale und berufliche Integration von Jugendlichen
unterstützt. Es bietet die nötigen Strukturen, die Sicherheit und Orientierung vermitteln. Damit schafft das vert.igo den
Jugendlichen Raum für ihre persönliche Entwicklung.
Das Angebot umfasst die beiden Bereiche sozialpädagogische Tagesstruktur und den Bereich Arbeitsintegration.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
ZFA Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme
ZH452
Ambulant - ZH
ZFA
Zürcher Fachstelle für Alkoholprobleme
Josefstrasse 91
8005 Zürich, ZH
Telefon: 043 444 77 00
Fax: 043 444 77 01
2. Telefon: Internet: www.zfa.ch
E-Mail: info@zfa.ch
Leitung: Barbara Willimann
Angebotstypen: Beratung/Begleitung/Therapie
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Telefonzeiten: 08.30 bis 12.00 Uhr, 13.30 bis 17.00 Uhr; Termine auch ausserhalb der Zeiten möglich
Zielgruppen
Personen mit problematischem oder abhängigem Alkohol- und/oder Medikamentenkonsum und allenfalls zusätzlichen
Suchtmitteln; Angehörige; Arbeitgebende; Personalverantwortliche, Mitarbeitende und Vorgesetzte von Unternehmen aus
dem Profit- und Non-Profit-Bereich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die ZFA leistet einen Beitrag zur Verminderung von risikoreichem Konsum, Missbrauch und Abhängigkeit von Alkohol,
Medikamenten und zusätzlichen Suchtmitteln sowie deren Folgen. Die Dienstleistungen richten sich an direkt Betroffene und
deren Bezugspersonen (Einzel-, Paar-, Familienberatung/-therapie sowie breites Gruppenangebot für Betroffene und
Angehörige) sowie an Unternehmen im Profit- und Non-Profit-Bereich (Früherfassung; Coaching, Schulung, Fortbildungen,
Referate etc.). Fachärztliche, psychiatrische Dienstleistungen für Hausärztinnen und -ärzte (Konsilium) und spezifische
medizinische Abklärungen bei KlientInnen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Zweckverband SNH Mobile Werkstatt
ZH730
Ambulant - ZH
Zweckverband SNH
Mobile Werkstatt
Neugasse 10
8812 Horgen, ZH
Telefon: 044 780 88 52
Fax: 043 377 00 42
2. Telefon: Internet:
E-Mail: mobile.werkstatt@snh-zv.ch
Leitung: Angebotstypen: Beschäftigung/Arbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Taglohn- und Beschäftigungsprojekt für sozial Randständige und Drogenabhängige. 6 Beschäftigungsplätze bzw. 30
Beschäftigungsstunden pro Tag.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Café Barrière
ZH740
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Café Barrière
Seestrasse 61
8820 Wädenswil, ZH
Telefon: 044 780 88 52
Fax: 044 780 07 59
2. Telefon: Internet:
E-Mail: cafe.barriere@snh-zv.ch
Leitung: Angebotstypen: Treffpunkt/Kontakt- & Anlaufstelle
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Mittagswirtschaft, Treffpunkt und Kontaktstelle für sozial Benachteiligte. Beschäftigungsmöglichkeiten. Offen: Mo-Do
09:00-15:00 Uhr.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
DAS - Die Anlaufstelle Winterthur
ZH858
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
DAS - Die Anlaufstelle Winterthur
Zeughausstrasse 76
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 267 63 49
Fax: 2. Telefon: Internet: soziales.winterthur.ch/soziale-dienste/p
E-Mail: die.anlaufstelle@who-needs-spam.win.ch
Leitung: Abteilungsleitung
Angebotstypen: Treffpunkt/Kontakt- & Anlaufstelle
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo., Mi.-So. 11-19 Uhr; Di. 12-19 Uhr
Zielgruppen
Suchtmittelabhängige und psychisch kranke Menschen mit Wohnsitz in Stadt oder Bezirk Winterthur
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Anlaufstelle DAS ist ein niederschwelliger Treffpunkt mit einem differenzierten Angebot für suchtmittelabhängige und
psychisch kranke Menschen mit Wohnsitz in Stadt und Bezirk Winterthur.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Drogenberatungsstelle Lokal CHAI, Chrischtehüsli
ZH306
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Drogenberatungsstelle
Lokal CHAI, Chrischtehüsli
Lokal CHAI / Chrischtehüsli
Cramerstrasse 11
8004 Zürich, ZH
Telefon: 044 241 62 42
Fax: 044 242 60 68
2. Telefon: Internet: www.chrischtehuesli.ch
E-Mail: info@chrischtehuesli.ch
Leitung: Emmanuel & Hanna Parvaresh-Glauser
Angebotstypen: Gassenarbeit/Aufsuchende Sozialarbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo.: 10.00-17.00 Uhr, Di.-Mi.: 9.00-17.00 Uhr, Do.: 9.00-16.00 Uhr
Zielgruppen
Drogensüchtige, obdachlose und randständige Menschen
Unsere Stärken: Begleitung aus der Sucht in ein suchtfreies Leben, das sich lohnt. Akzeptanz des Drogensüchtigen. Hinhören,
welche Träume/Wünsche der Betroffene in sich trägt und welche er gerne umsetzen möchte.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Das Chrischtehüsli ist eine ambulante Anlauf- und Beratungsstelle, die in der täglichen Gassenarbeit die Drogensüchtigen dort
aufsucht, wo sie zu finden sind. Unser gemeinsames Fundament ist unser Glaube an Jesus Christus. Hilfe zum Ausstieg aus
der Szene und aus der Sucht. Vermittlung von Entzugs- und Therapieplätzen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Eve & Rave Schweiz
ZH440
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Eve & Rave Schweiz
Postfach
8000 Zürich, ZH
Telefon: keines
Fax: 2. Telefon: Internet: www.eve-rave.ch
E-Mail: info@eve-rave.ch
Leitung: Vizepräsident: Roman Buchs
Angebotstypen: Gassenarbeit/Aufsuchende Sozialarbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
Zielgruppe von Eve&Rave Schweiz sind alle Drogenkonsumenten. Schwerpunkt der Arbeit bildet die Information und
Betreuung von Partydrogen- und Gelegenheitskonsumenten.
Eve&Rave betreibt niederschwellige und aufsuchende Sozialarbeit. Ein Grossteil unserer Arbeit findet auch im Internet, in
Form von Beratungen über unser Forum statt.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Verein zur Minderung der Drogenproblematik und Förderung der Techno- und Partykultur
Eve&Rave (Schweiz) ist eine unabhängige, szenennahe Organisation und setzt sich - mit einer akzeptierenden Haltung - für
einen risikobewussten und selbstverantwortlichen Umgang mit Drogen ein. Drogenverbote können erst recht zum Konsum
animieren; sie verhindern sachgerechte Information und begünstigen Suchtverhalten. Unsere Arbeit setzt dort an, wo
öffentliche Institutionen aufgrund der Prohibition nicht handeln können.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Fachstelle für Tabakprävention Züri Rauchfrei
ZH559
Fachstelle für Tabakprävention
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Züri Rauchfrei
Zähringerstrasse 32
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 262 69 66
Fax: 044 262 69 67
2. Telefon: Internet: www.zurismokefree.ch/
E-Mail: info@zurismokefree.ch
Leitung: Christian Schwendimann
Angebotstypen: Treffpunkt/Kontakt- & Anlaufstelle
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
werktags 9-12 und 14-17 Uhr
Zielgruppen
Gesamtbevölkerung, Jugendliche
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Züri Rauchfrei ist als Fachstelle für Tabakprävention für die Koordination und Verstärkung von Massnahmen zur Förderung des
Nichtrauchens im Kanton Zürich zuständig. Wir haben für definierte Aufgaben einen Leistungsvertrag mit der
Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich abgeschlossen.
Im Bereich Jugendalter bieten wir Rauchstopphilfen für Jugendliche an.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Frauenberatung Flora Dora Stadt Zürich Soziale Einrichtungen und Betriebe
ZH752
Frauenberatung Flora Dora
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Stadt Zürich
Soziale Einrichtungen und Betriebe
Wasserwerkstrasse 17
8006 Zürich, ZH
Telefon: 079 248 03 35
Fax: 2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index/arbeitw
E-Mail:
Leitung: Angebotstypen: Gassenarbeit/Aufsuchende Sozialarbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Mitarbeiterinnen von Flora Dora sind regelmässig im Gebiet des Strassenstrichs unterwegs und sind mit einem Bus am
Sihlquai präsent.
Sie unterstützen die Frauen in ihrer Selbstachtung und leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und
Arbeitssituation von Sexarbeiterinnen und zur Verhinderung von Gewalt.
Durch die aufsuchende Sozialarbeit verfügt Flora Dora über sehr gute Szenenkenntnisse und nimmt Veränderungen und
Trends am Strassenstrich frühzeitig wahr. Beratungstermine können telefonisch oder im Bus vereinbart werden.
Der Bus am Sihlquai ist zugänglich von Mo bis Sa, 21-01 Uhr
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Sozialdienst Limmattal Einrichtungen SDL Mittagstisch SDL
ZH321
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Sozialdienst Limmattal
Einrichtungen SDL
Mittagstisch SDL
Bachstrasse 6
8952 Schlieren, ZH
Telefon: 044 730 02 31
Fax: 2. Telefon: Internet: www.sd-l.ch
E-Mail: mittagstisch@sd-l.ch
Leitung: Thomas Castelberg, Leiter Einrichtungen SDL
Angebotstypen: Treffpunkt/Kontakt- & Anlaufstelle
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
Mo-Fr 10-16 Uhr; Beratungsgespräche auch ausserhalb der Oeffnungszeiten möglich
Zielgruppen
Menschen, die - im Bezirk Dietikon oder im weiteren Umkreis wohnen - Defizite bezüglich ihrer sozialen Integration aufweisen
- über 18 Jahre alt sind - eine Suchtproblematik und/oder andere psychische Störung aufweisen - aus anderen Gründen von
sozialer Isolation betroffen sind
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der Mittagstisch SDL ist Treffpunkt und niederschwellige Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Defiziten in der
sozialen Integration im Bezirk Dietikon. Der Mittagstisch ist ein Aufenthaltsraum, in dem ohne Konsumzwang Kontakte
gepflegt werden können. Insbesondere soll der Treffpunkt zur Überwindung von sozialer Isolation beitragen. Der Mittagstisch
bietet an allen Werktagen eine warme Mahlzeit zu einem günstigen Preis an. Getränke sind gratis. Der Konsum von Alkohol
und illegalen Suchtmitteln ist untersagt. Angebote der Grundversorgung und Prävention umfassen die Abgabe von sauberem
Injektionsmaterial und Kondomen, Hygiene (nach Möglichkeit Abgabe sauberer Kleidung und Benutzung von Waschmaschine
und Tumbler), sowie ein minimales Angebot an nichtärztlicher medizinischer Grundversorgung. Am Mittagstisch steht den
Besuchenden während den Öffnungszeiten ein Computerarbeitsplatz mit Internetanschluss zur Verfügung. Ein
Telefonanschluss darf zur Stellen- und Wohnungssuche benutzt werden, sowie um medizinische oder amtliche Einrichtungen
zu erreichen. Weiter bietet der Mittagstisch Beratung und Unterstützung an zu Themen wie Wohnungs- und Stellensuche. Bei
Bedarf Triage an andere Institutionen und Übersetzungshilfe zwischen den Klienten und ihren SozialberaterInnen.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich Kontakt- und Anlaufstellen Kontakt- und Anlaufstelle Brunau
Soziale Einrichtungen und Betriebe
der Stadt Zürich
ZH873
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Kontakt- und Anlaufstellen
Kontakt- und Anlaufstelle Brunau
Allmendstrasse 1
8045 Zürich, ZH
Telefon: 044 451 02 82
Fax: 2. Telefon: Internet: https://www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index
E-Mail: regine.hoffmann@zuerich.ch
Leitung: Ansprechperson: Regine Hoffmann
Angebotstypen: Kontakt- & Anlaufstelle mit Konsumraum
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
12.30 - 20.00 Uhr
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich Kontakt- und Anlaufstellen Kontakt- und Anlaufstelle Kaserne
Soziale Einrichtungen und Betriebe
der Stadt Zürich
ZH872
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Kontakt- und Anlaufstellen
Kontakt- und Anlaufstelle Kaserne
Militärstrasse 3
8004 Zürich, ZH
Telefon: 044 291 30 51
Fax: 2. Telefon: Internet: https://www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index
E-Mail: regine.hoffmann@zuerich.ch
Leitung: Ansprechperson: Regine Hoffmann
Angebotstypen: Kontakt- & Anlaufstelle mit Konsumraum
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
10.30 - 18.00 Uhr
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich Kontakt- und Anlaufstellen Kontakt- und Anlaufstelle Oerlikon
Soziale Einrichtungen und Betriebe
der Stadt Zürich
ZH871
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Kontakt- und Anlaufstellen
Kontakt- und Anlaufstelle Oerlikon
Wallisellenstr. 8
8050 Zürich, ZH
Telefon: 044 311 26 90
Fax: 2. Telefon: Internet: https://www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index
E-Mail: regine.hoffmann@zuerich.ch
Leitung: Ansprechperson: Regine Hoffmann
Angebotstypen: Kontakt- & Anlaufstelle mit Konsumraum
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
12.30 - 20.00 Uhr
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
-
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Soziale Einrichtungen und Betriebe der Stadt Zürich Kontakt- und Anlaufstellen Kontakt- und Anlaufstelle Selnau
Soziale Einrichtungen und Betriebe
der Stadt Zürich
ZH458
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Kontakt- und Anlaufstellen
Kontakt- und Anlaufstelle Selnau
Selnaustrasse 27
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 412 69 13
Fax: 2. Telefon: 044 211 20 22
Internet: https://www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index
E-Mail: regine.hoffmann@zuerich.ch
Leitung: Regine Hoffmann Abteilungsleitung
Angebotstypen: Kontakt- & Anlaufstelle mit Konsumraum
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
08.30-16.00 Uhr
Zielgruppen
Drogenkonsumierende Erwachsene mit Wohnsitz in der Stadt Zürich.
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Die Kontakt- und Anlaufstellen K&A bieten Drogenkonsumierenden niederschwelligen Zugang zu Überlebenshilfe und
Beratung. In überwachten Konsumräumen können mitgebrachte Drogen unter hygienischen Bedinungen injiziert, geraucht
und gesnifft werden. Vier verschiedene Standorte mit ergänzenden Öffnungszeiten garantieren eine umfassende, dezentrale
Versorgung.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Stadt Zürich, Soziale Einrichtungen und Betriebe Jugendberatung Streetwork saferparty.ch
Stadt Zürich, Soziale Einrichtungen
und Betriebe
ZH754
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Jugendberatung Streetwork
saferparty.ch
Wasserwerkstrasse 17
8006 Zürich, ZH
Telefon: 043 300 54 70
Fax: 043 300 54 71
2. Telefon: Internet: www.saferparty.ch
E-Mail: info@saferparty.ch
Leitung: Angebotstypen: Gassenarbeit/Aufsuchende Sozialarbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Beratungen vor Ort (Clubs) oder im Büro jeweils Nachmittags von 14:00-18:00 Uhr. Substanzanalysen vor Ort (Clubs).
Abgabe von Infomaterial und Safer Use Materialien (z.B. Ohrenschutz). Triage an höherschwellige Angebote bei Bedarf.
Vorträge zum Thema Partydrogen. Onlineberatung und Substanzinfos auf www.saferparty.ch
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Streetwork Verein SUBITA
ZH760
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Streetwork
Verein SUBITA
Steinberggasse 18
8400 Winterthur, ZH
Telefon: 052 213 10 10
Fax: 2. Telefon: Internet: www.subita.ch
E-Mail: info@subita.ch
Leitung: Angebotstypen: Gassenarbeit/Aufsuchende Sozialarbeit
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Aufsuchende Strassensozialarbeit, Einzelfallhilfe, seismographischer Auftrag, Projekte.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Treffpunkt t-alk Stadt Zürich Soziale Einrichtungen und Betriebe
ZH747
Niederschwellig/Schadensminderung - ZH
Treffpunkt t-alk
Stadt Zürich
Soziale Einrichtungen und Betriebe
Bederstrasse 130
8001 Zürich, ZH
Telefon: 044 211 00 24
Fax: 044 211 00 49
2. Telefon: Internet: www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index/arbeitw
E-Mail:
Leitung: Angebotstypen: Treffpunkt/Kontakt- & Anlaufstelle
Öffnungszeiten/Erreichbarkeit der Einrichtung
-
Zielgruppen
-
Beschreibung Interventionsbereich/Auftrag/Mandat
Der t-alk ist ein Treffpunkt für schwerst alkoholabhängige Frauen und Männer, die nicht in der Lage sind, auch für kurze Zeit
auf Alkohol zu verzichten. Deshalb ist der Konsum von mitgebrachtem Bier und Wein im Treffpunkt t-alk erlaubt.
Druckdatum / Date d'impression: 16.10.2014
© Infodrog 2014
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
104
Dateigröße
347 KB
Tags
1/--Seiten
melden