close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

31. Internationaler -Stadtlauf

EinbettenHerunterladen
St. Albanus Schkeuditz
St. Marien Gröbers
St. Marien Halle-Silberhöhe
Hlst. Dreieinigkeit
Pfarrbrief
November 2014
Das Bonifatiuswerk trägt in der dt. Diaspora, in Nordeuropa und im Baltikum
dazu bei, dass Glaubensgemeinschaft entstehen kann und erfahrbar wird. Es
ermöglicht Menschen aller Generationen eine Begegnung im Glauben und hilft
überall dort, wo Menschen in ihrem Glaubensleben zu vereinsamen drohen.
(aus dem Aufruf der deutschen Bischöfe zum DiasporaSonntag 2014)
Helfen wir dabei mit unserer Spende.
2
Im Rückblick: Aus der „Allgemeinen Zeitung“ Rhein Main Presse vom
19.09.2014: „GAU-ALGESHEIM - (rar). Am Samstag, 20. September, 18 Uhr wird
der Generalvikar des Bistums Mainz, Prälat Dietmar Giebelmann, in GauAlgesheim drei Glocken für die Kirche St. Cosmas und Damian weihen. Dieses
besondere Ereignis findet im Jahr des 125-jährigen Bestehens der Kirche statt. …
Gemeinsam mit dem Christian-Erbach-Chor werden die Sänger der Gemeinde St.
Franziskus in Halle / Sachsen-Anhalt, den Festgottesdienst musikalisch gestalten.
Der Hallenser Chor erwidert mit seinem Besuch in Gau-Algesheim den Besuch des
Erbach-Chores, der 2013 in Leipzig und Halle war. Die Verbindung nach Halle kam
durch die Gau-Algesheimerin Christin Wantzen zustande, die nach ihrem
Kirchenmusik-Studium in Leipzig und Oslo seit April 2012 in der dortigen Pfarrei
als Kirchenmusikerin arbeitet.
Unter Leitung von Christin Wantzen und Matthias Heucher werden der Hallenser
Chor und der Christian-Erbach-Chor doppelchörig folgende Werke zu Gehör
bringen: „Kyrie“ von Mendelssohn-Bartholdy, „Laudate Dominum“ von Knut
Nystedt, und „Nun danket alle Gott“ von Pachelbel.“
ØØAm Montag, 03.11.2014, 19:00 Uhr trifft sich die kfd in der Elisabethkapelle
der Moritzkirche zum kfd-Frauenabend: Thema: Die TOP TEN unserer
Lebensträume. Referentin: Gerlinde Gailer
Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen - Ihre kfd-Gruppe Halle
ØØAm 09.11.2014 stellen sich die Erstkommunionkinder um 10.00 Uhr im
Gottesdienst in Dreieinigkeit der Gemeinde vor. Begleiten wir die Kinder auf ihrem
Weg mit unserem Gebet.
Die ökumenische St. Martinsfeier beginnt am 11.11.2014 um 16.30 Uhr in der
Moritzkirche. Nach Gesang, Gebet, St. Martinsspiel und Segen geht es dann in
einem gemeinschaftlichen St. Martinszug in Richtung Marktplatz, wo schon ein
Feuer die Westseite des Platzes hell erleuchten wird. Hier teilen alle miteinander die
St. Martinshörnchen und singen gemeinsam, bevor es dann wieder nach Hause geht.
Die Kollekte ist bestimmt für die 'Schnitte', ein hallenser Projekt zu Gunsten sozial
benachteiligter Kinder.
ØØAm 11.11. - aber nicht um 11 Uhr 11 - sondern um 19.00 Uhr beginnt der
Einlass in den großen Pfarrsaal von Dreieinigkeit, wo der FKD zur zünftigen
Eröffnung der 5. Jahreszeit einlädt. Seien Sie alle herzlich willkommen und lassen
Sie sich überraschen.
Der Herbst kommt mit Riesenschritten und das Laub fällt...
Wie schon im Oktober starten wir in Dreieinigkeit nochmals einen Arbeitseinsatz
zum Laub fegen, Bäume/Sträucher beschneiden und was es sonst noch braucht, um
das Gelände winterfest zu machen. Fleißige Helfer sind uns sehr willkommen am
15.11.2014 ab 9.00 Uhr.
3
„Bewusst leben – bewusst sterben“ Elisabethwoche 2014
Die heilige Elisabeth von Thüringen (1207-1231) überwand in ihrer Zeit
gesellschaftliche Trennungen. Sie stieg vom Berg – der Wartburg, wo sie als
Landgräfin lebte – hinab zu denen, die ihre Hilfe benötigten. Ihr soziales
Engagement ist für viele ein Vorbild. Deshalb tragen einige christliche Gemeinden,
Kirchen und Einrichtungen aber auch Personen ihren Namen.
In der „Elisabethwoche“ vom 16.11. bis 23.11.2014 wollen Hallenser
Einrichtungen der katholischen Kirche zeigen, wie sie sich für ein Überwinden von
bewussten oder unbewussten Grenzen in unserer Gesellschaft einsetzen. 2014 steht
diese Woche unter dem Motto „bewusst leben – bewusst sterben“.
Wie damals die Heilige Elisabeth gilt es heute z.B. bewusst zu leben mit denen, die
Bildung brauchen, um gute Voraussetzungen für ihre Zukunft zu erhalten. Gilt es,
an der Seite derer zu sein, die um ihr Leben ringen: am sozialen Rand, in
Krisensituationen oder in der Krankheit. Oder gilt es jene zu begleiten, die sterben:
sei es zu Hause oder im Krankenhaus, sei es auf der Palliativstation oder im
Hospiz.
„Bewusst leben – bewusst sterben“ – Mit den verschiedenen Veranstaltungen der
Elisabethwoche laden die beteiligten Einrichtungen ein, an das Vorbild der
Heiligen zu erinnern und miteinander darüber ins Gespräch zu kommen, was das
Lebensbeispiel der Elisabeth für uns in Halle heute bedeuten kann.
Übersicht zu den Veranstaltungen
16. November 2014 10.00 – 17.00 Uhr
Offenes Kloster - Schwestern von der Heiligen Elisabeth
Zugang über den Haupteingang des Elisabeth-Krankenhauses
18. November 2014 19.30 Uhr
Gespräch im Foyer „Gutes Leben – würdiges Sterben“
mit Dr. Karamba Diaby, MdB | Maria Klose, Palliativschwester | Dr. Martina
Schmidhuber, Ethikerin. Elisabethgymnasium, Murmansker Str. 14, Halle
19. November 2014 07.30 Uhr
Festgottesdienst zum Namenstag der Heiligen Elisabeth
Klosterkapelle, Zugang über den Haupteingang des Elisabeth-Krankenhauses
19. November 2014 14.00 Uhr
Andacht in der Klosterkapelle, anschließend Kaffee und Kuchen
Zugang über den Haupteingang des Elisabeth-Krankenhauses
19. November 2014 18.30 Uhr Festgottesdienst zum Festtag der
Heiligen Elisabeth. Predigt: Superintendent Hans-Jürgen Kant
Propsteikirche, Mauerstr. 11, 06110 Halle
20. November 2014 16.00 – 19.00 Uhr - Tag des Ehrenamtes
Marie-Modesta-Haus, Mauerstr. 12, 06110 Halle
21. November 2014 08.00 – 13.00 Uhr - Sozialer Aktionstag
des Elisabeth-Gymnasiums: „Dienste an Anderen – Dienste an uns“
22. November 2014 10.00 – 13.00 Uhr - Tag der Offenen Tür im
Elisabeth-Gymnasium, Murmansker Str. 14, 06130 Halle
23. November 2014 -
19.00 Uhr Evensong – Abendlob, Moritzkirche Halle
4
ØØØ Gottesdienste in unserer Pfarrei St. Franziskus Halle × × ×
St. Albanus - Schkeuditz
freitags
19:00 Uhr, vorher 18:30 Uhr Rosenkranzgebet
sonntags
10:00 Uhr
St. Marien Gröbers
samstags
17:00 Uhr
St. Marien Halle-Silberhöhe
dienstags
18:00 Uhr
samstags
18:00 Uhr
sonntags
10:30 Uhr
Zur Heiligsten Dreieinigkeit
werktags
08:00 Uhr, außer
mittwochs
17:00 Uhr
in der Hauskapelle und
sonntags
08:00 und 10:00 Uhr
in der Kirche
Termine in unseren Gemeinden November 2014
Freitags
St. Albanus Schkeuditz / St. Marien Gröbers
15.00
Gräbersegnung auf dem Zentralfriedhof
19.30
Pfarrgemeinderatssitzung in Schkeuditz
19.30
offener Familienkreis
17.00
Ökumenisches St. Martinsfest
15.00
Frauenkreis
19.00
Arbeitskreis
15.00
Seniorennachmittag
Krankenkommunion nach individueller Absprache
nach Absprache Jugendabend nach der Abendmesse
01.11.
18:00
02.11.
10:30
14.11.
08:30
15.11.
18:00
02.11.
04.11.
08.11.
11.11.
26.11.
26.11.
29.11.
17.11.
20.11.
21.11.
22.11.
25.11.
26.11.
30.11.
St. Marien Halle
Hl. Messe zu Allerheiligen
Hl. Messe zu Allerseelen mit einem
Wortgottesdienst für Kinder
Seniorenvormittag
Vorabendmesse mit klassischer Chormusik,
s.S. 7 "Musikalischer Gottesdienst in St Marien"
18:00
Liturgiegruppe
09:30
Bibelkreis mit Bruder Bernhard
09:30-11:30 Arbeitseinsatz mit Schülern des Elisabeth-Gymnasiums
auf
dem Gelände
St.Gelände
Marien
09:00
Arbeitseinsatz
aufvon
dem
18:45
Arbeitskreis St. Marien
09:00
Plätzchenbacken
10:30
Hl. Messe zum 1. Advent
5
01.11.
02.11.
03.11.
04.11.
05.11.
06.11.
08.11.
09.11.
10.11.
11.11.
12.11.
15.11.
16.11.
17.11.
18.11.
19.11.
20.11.
10:00
Zur Heiligsten Dreieinigkeit
Hl. Messe zu Allerheiligen in der Kirche,
Hl. Messe in Dreieinigkeit um 8:00 Uhr entfällt
Gräbersegnung auf dem Südfriedhof, weitere
Gräbersegnungen lt. Aushang / Pfarrbrief Oktober
18:00
Frauenkreis II
14:00
Frauenkreis I
19:00
Sitzung des Pfarrgemeinderates in Schkeuditz
14:30
Rentnerkreis I
Kirchenreinigung - Kreis Schmidt
9:00
Skatturnier im großen Saal
10.00
Vorstellung der Erstkommunionkinder 2015
im
Gottesdienst
19.00
Arbeitskreis
16:30
Ökumenische St. Martinsfeier in der Moritzkirche
19.30
Faschingsauftakt im großen Saal
15:00
Rentnerkreis II
19:00
Meditation des Tanzes
ab 9:00
Arbeitseinsatz
10:00
Wortgottesdienst für Kinder
19:00
Konzert mit dem Leipziger Brass Collegium im gr. Saal
14:00
Frauenkreis I
15:00
Franziskanische Gemeinschaft
Einladung aller Senioren in die St. Mauritius8:00-12:00
Sekundarschule zum Thementag „Mittelalter“. Sie
&
dürfen sich gerne mitbeteiligen, z.B. beim Backen, in
14:00-16:00 der Schreibstube oder Zuschauen bei den Angeboten.
15:00
Kirchenreinigung – Kreis Bruns & Schulz
24.11.
25.11.
18.00
Rentnerkreis III
14:00
Frauenkreis I – Adventsbasteln, St. Mauritiusschule
18:00
Gemeindehelferkreis
26.11.
19:00
Glaubensgesprächskreis
19:00
Meditation des Tanzes
10:00
Kleiner Adventsbasar nach dem 10.00 Uhr Gottesdienst
30.11.
14:00
Hl. Messe, anschl. Seniorenadvent im großen Saal
19:30
Taizè-Gebet in der Kapelle
Wegen eventueller Änderungen und Ergänzungen bitte die Vermeldungen bzw. die
aktuellen Aushänge zu beachten!
AA-Gruppe Treff: mittwochs 17:30 Uhr
6
Wir gratulieren allen Geburtstagskindern des Monats November herzlich
und wünschen Ihnen für das neue Lebensjahr Gottes Segen und Beistand
Die schützende Hand Gottes möge heute und alle Tage über dir sein, dich
begleiten, bewahren und segnen.
Taizé-Gebet
Auch in diesem Advent feiern wir jede Woche ein Gebet mit Gesängen aus
Taizé beim Kerzenlicht in der Wochentagskapelle in Dreieinigkeit. Es beginnt
an jeden Adventssonntag um 19.30 Uhr(zum ersten Mal also am 30.11.). Lieder
werden schon ab 19.00 Uhr im kleinen Saal eingeübt.
Am 2. Adventssonntag, 7.12.14 wird zudem die Messe in St. Marien um 10.30
Uhr wieder mit Gesängen aus Taizé gestaltet. Dabei helfen uns Mädchen- und
Jugendchor.
Impressum: Den Pfarrbrief gibt die Pfarrei St. Franziskus Halle Süd heraus.
Er erscheint monatlich.
Verantwortlich und Leiter des Redaktionsteams: Pfarrer Franz-Leo Barden ofm;
Anschrift: 06110 Halle, Lauchstädter Str. 14 b;
Ruf: 0345/136630; E-Mail: halle.st-franziskus@bistum-magdeburg.de
Internet:http://www.franziskus-halle.de
7
Verstorben ist aus unserer Gemeinde:
Frau Ruth John
im Alter von 89 Jahren
Frau Elisabeth Rudloff
im Alter von 101 Jahren
Herr, gib ihnen und allen Verstorbenen die ewige Ruhe.
Senioren-Adventsfeier
Die Senioren von Dreieinigkeit sind ganz herzlich zur Adventsfeier am 1.
Adventssonntag (30.11.2014) um 14.00 Uhr eingeladen. Wer mit dem Auto
abgeholt werden möchte, möge sich bitte im Pfarrbüro melden. Die persönlichen
Einladungen werden in den nächsten Tagen zugestellt.
Musikalischer Gottesdienst in St. Marien
Am Samstag, 15.11. 2014, 18.00 Uhr, wird die Vorabendmesse in St. Marien auf
besondere Weise gestaltet: Die Ökumenische Kantorei Halle-Süd, der Kirchenchor
Brachwitz und der Kirchenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Landsberg
bringen im Verlauf dieser Messe drei Werke der Chormusik zur Aufführung:
1. Die Deutsche Messe von Gottfried Heinrich Stölzel (1690 - 1749)
2. Die Motette: „Wo ist ein solcher Gott“ von Gottfried August Homilius (1714 1749)
3. Die Bachkantate 100 „Was Gott tut das ist wohlgetan“
Dazu wird ganz herzlich eingeladen.
Die musikalische Gestaltung dieser Messe - unter der Leitung von Kantorin Gerlind
Ullrich und Andreas Reich - wird durch ein gemeinsames Projekt der Chöre
ermöglicht. Die gleichen Werke werden in Gottesdiensten zur Friedensdekade 2014 in
Wettin und Landsberg erklingen. Unser Chor freut sich besonders auf die Aufführung
in St. Marien, weil hier ein großer Teil unserer Sänger zu Hause ist.
Christoph Lemme
85-jähriges Kirchweihjubiläum Luthergemeinde
Die Luthergemeinde in unserer Nachbarschaft feiert Anfang November ihr 85jähriges Kirchweihjubiläum mit einer Reihe von Festveranstaltungen: 07.11.2014,
19.30 Uhr Konzert mit dem Thomanerchor Leipzig (freie Platzwahl in der
Lutherkirche, Karten im Vorverkauf 23,00 €, ermäßigt 20,00 € und an der Abendkasse
28,00 €, ermäßigt 24 €).
08.11.2014, 15.00 Uhr im Gemeindesaal Regionaler Familiennachmittag mit einem
Clowntheaterstück, Kaffee und Kuchen (Eintritt frei)
09.11.2014, 15.00 Uhr in der Lutherkirche Festgottesdienst, es predigt Pfarrer Eugen
Manser. Anschließend gemeinsames Kaffeetrinken.
Auch wir sind zu allen Veranstaltungen herzlich eingeladen.
Außerdem bietet die Luthergemeinde ein Gemeindekolleg für Seniorinnen und
Senioren zu dem Thema „Wie wir wurden, was wir sind“ an. Hier soll der Blick
gerichtet werden auf Auswirkungen und Folgen des 2. Weltkriegs für die Generation
der Kriegskinder. Die Veranstaltungen finden im Kleinen Saal des Gemeindehauses
der Luthergemeinde jeweils 15.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr statt am 04.11.2014,
11.11.2014, 18.11.2014 und 25.11.2014. Interessenten sind dazu herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten.
8
Gebetsanliegen des Papstes für den Monat November
Wir beten zu Gott, unserem Vater,
- für alle Menschen, die einsam, alt oder krank sind:
dass sie durch unser Verständnis und Fürsorge die liebende Nähe Gottes
spüren und erfahren.
- für die jungen Menschen, die sich auf den Priester- und Ordensberuf
vorbereiten:
begleite sie auf ihrem Lebensweg durch weise Männer und Frauen
"Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt.“
Dieses Lied begleitete 31 wanderlustige Senioren aus Dreieinigkeit und St.
Marien auf der Fahrt nach Uhldingen-Mühlhofen am Bodensee.
Wir bereisten die Städte Lindau, Meersburg und Konstanz. Dort erfuhren wir viel
über die geschichtlichen Hintergründe und konnten beeindruckende Altstädte
bewundern. Auch die Blumeninsel Mainau imponierte uns mit ihrer Dahlienpracht
oder auch mit dem Schmetterlingshaus. Ein weiterer Rundgang führte uns auf die
Klosterinsel Reichenau und zu einem Besuch der drei alten Kirchen mit den
freigelegten Fresken. Den Abschluss bildete der Besuch von Schloss Salem mit
dem prächtigen, mit Alabaster geschmückten Münster. Das Zisterzienser Priorat
in Birnau mit der herrlichen Barockkirche und einer Anlage mit einem prächtigen
Garten rundete unsere Tour ab. Doch nicht nur kulturell sondern auch kulinarisch
ist diese Region einen Besuch wert. Eine Weinverkostung in Hagnau war für uns
ein Highlight.
An den Abenden verbrachten wir gemütliche und fröhliche Stunden mit Tanz
und
Gesang im Hotel.
Gesund und wohlbehalten kamen alle nach wunderschönen sechs Tagen in
Halle an.
Katharina Dobischok
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
404 KB
Tags
1/--Seiten
melden