close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Humboldt-Universität zu Berlin - bologna.lab - Hu

EinbettenHerunterladen
Abc
14. Oktober 2014
HSBC startet Stipendienprogramm für Jungakademiker aus
Südeuropa
Der neu gegründete Verein HSBC Trinkaus Jugend & Bildung e. V. vergibt
Stipendien an junge Akademiker aus Südeuropa. In Kooperation mit dem GoetheInstitut Düsseldorf und der Agentur für Arbeit Düsseldorf soll Hochschulabsolventen
aus den derzeit von Arbeitslosigkeit stark betroffenen Ländern Spanien, Portugal und
Griechenland der Zugang auf den deutschen Arbeitsmarkt erleichtert werden.
Trotz akademischer Ausbildung haben viele Hochschulabsolventen in ihren
Heimatländern keine berufliche Perspektive. Vor dem Hintergrund der
demografischen Entwicklung in Deutschland und des erhöhten Fachkräftebedarfs in
Schlüsselbranchen für die deutsche Wettbewerbsfähigkeit spricht viel dafür, dass
diese jungen, studierten und qualifizierten Arbeitskräfte eine tragfähige berufliche
Zukunft in Deutschland haben können.
Stipendienprogramm Zukunftsinitiative „d.eu.tsch“
Das Stipendium richtet sich an Akademiker im Alter von 23 bis 33 Jahren
Branchen, in denen ein Fachkräftemangel erwartet wird. Entsprechend setzt
Programm seinen Fokus auf Ingenieure der Fachrichtungen Maschinenbau
Elektrotechnik sowie auf Mathematiker, Naturwissenschaftler, Ärzte und
Spezialisten.
aus
das
und
IT-
Start des Stipendiums ist Februar 2015. Über eine Dauer von fünf Monaten werden
den 16 Stipendiaten essenzielle Schlüsselqualifikationen vermittelt, um beruflich in
Deutschland Fuß zu fassen. Dazu nehmen sie an einem viermonatigen
Intensivsprachkurs am Goethe-Institut teil. Der fünfte Monat ist für die
Bewerbungsphase vorgesehen. Die Kosten für Sprachkurs, Unterkunft und
Verpflegung liegen bei rund 10.000 Euro pro Stipendiat und werden vom Verein
HSBC Trinkaus Jugend & Bildung e. V. getragen. Wohnen werden die Stipendiaten
fußläufig zum Goethe-Institut in einem Appartementhaus in der Düsseldorfer
Innenstadt. Die Bewerbungsphase läuft derzeit, Mitte Oktober beginnt die
Stipendiatenauswahl.
Damit die Stipendiaten sich in Deutschland gut einleben, werden sie während des
gesamten Zeitraums von HSBC Mitarbeitern intensiv betreut. Diese Mentoren leisten
ehrenamtlich nicht nur in rein organisatorischen Angelegenheiten Hilfestellung,
sondern unterstützen beim Kennenlernen von Land und Leuten. „Das Programm
steht und fällt damit, dass sich die Stipendiaten in Deutschland wohlfühlen und sich
auch privat eine Zukunft hier vorstellen können“, erläutert Andreas Schmitz, Sprecher
des Vorstands der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, die Bedeutung persönlicher
Bindungen. „Hierfür leisten unsere Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag, denn sie
geben die Begeisterung für das Land und die Mentalität weiter, nehmen
Berührungsängste und verkleinern auch mögliche bürokratische Hürden“, betont
Schmitz das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.
Deutschkurs
In 400 Unterrichtsstunden am Goethe-Institut können die Stipendiaten das
Sprachniveau C1 erreichen, was einem fortgeschrittenen Kompetenzniveau
entspricht, das die Bewältigung komplexerer kommunikativer Aufgaben im Beruf
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Postfach 10 11 08, 40002 Düsseldorf
Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf
Telefon: +49 211 910-0
Telefax: +49 211 910-616
Pressemitteilung
fvdafasfdsad
ermöglicht. Neben der Sprachvermittlung sieht das Institut auch ein ausführliches
kulturelles Programm vor. „Die Entwicklung der sprachlichen Fähigkeiten erhöht nicht
allein die beruflichen Chancen, sie schafft auch einen Zugang zu Kultur und Leben in
Deutschland.“, erklärt Sigrid Axt, Pädagogische Leiterin des Goethe-Instituts in
Düsseldorf.
Ausländische Fachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt
Johannes Pfeiffer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit
Düsseldorf: „Fachkräfte aus dem Ausland bereichern Düsseldorf heute schon
kulturell und stärken unsere Wirtschaftskraft. Neue Formen des Zusammenlebens
entstehen über Nationalitäten hinweg. Der Düsseldorfer Arbeitsmarkt wird in den
kommenden Jahren bunter, und wir werden vielfältiger. Mit Blick auf den
wachsenden Fachkräftebedarf müssen wir aber weiter offensiv um die Talente, die
Young Professionals, aus dem Ausland werben.“
Nachhaltiges Konzept
Die Initiatoren erwarten eine große Signalwirkung in die Wirtschaft: „Ob private
Förderer oder potenzielle Arbeitgeber, wir werden als Bank unser gesamtes
Netzwerk mobilisieren. Dabei profitieren wir von unserer zentralen Lage in NRW,
dem größten Wirtschaftsraum Europas“, sagt Wolfgang Haupt, Mitglied des
Aufsichtsrats der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Die Bank hat Beziehungen in die
großen und mittelständischen Unternehmen hinein – allesamt potenzielle Arbeitgeber
für die Teilnehmer des Stipendiatenprogramms. Auch Kunden des Private Bankings,
die ihr gesellschaftliches Engagement erweitern wollen, will man als Förderer
gewinnen.
Angefangen
hat
HSBC
bei
ihren
eigenen
Vorständen,
Bereichsvorständen, Aufsichtsratsmitgliedern und Verwaltungsratsmitgliedern, von
denen sich viele bereits persönlich finanziell einbringen.
HSBC Trinkaus Jugend & Bildung e. V.
Um die Initiative „d.eu.tsch“zu realisieren und die Finanzierung der Stipendien zu
sichern, wurde der gemeinnützige Verein HSBC Trinkaus Jugend & Bildung e. V. mit
Sitz in Düsseldorf gegründet. Der satzungsmäßige Zweck des Vereins ist die
Förderung von Jugend, Bildung und Völkerverständigung. Dieser Zweck wird u. a.
durch die Akquisition der notwendigen finanziellen Mittel in Form von freiwilligen
Spenden sowie den persönlichen Einsatz von Vereinsmitgliedern und HSBC
Mitarbeitern verwirklicht. Mit der Gründung des Vereins unterstreicht die Bank ihre
Philosophie unternehmerisches Handeln und soziale Verantwortung miteinander zu
verbinden.
Kontakt
Betty Stevens
Telefon +49 211 910-3540
betty.stevens@hsbc.de
Die HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ist eine führende kundenorientierte Geschäftsbank mit nahezu 230 Jahren Erfahrung. Sie ist Teil
einer der weltweit größten Bankengruppen, der HSBC. Mit über 2.600 Mitarbeitern ist sie neben der Zentrale in Düsseldorf an neun
Standorten in Deutschland präsent. Die besondere Stärke der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG liegt in der umfassenden Betreuung
ihrer Kunden, der detaillierten Kenntnis der internationalen Märkte, insbesondere der Emerging Markets, sowie ihrer globalen
Vernetzung, die es Kunden leicht macht, die Chancen auf den internationalen Märkten zu nutzen. Bei einer Bilanzsumme von 21,6
Mrd. Euro und 156,8 Mrd. Euro Funds under Management and Administration verfügt die Bank als Teil der HSBC-Gruppe mit "AA(Stable)" über das beste Fitch-Rating einer privaten Geschäftsbank in Deutschland. Die Kernzielgruppen bilden Firmenkunden,
institutionelle Kunden und vermögende Privatkunden. (Alle Angaben zum 30. Juni 2014)
Hinweise für Redaktionen:
Alle unsere Presse-Informationen finden Sie auf der Homepage www.hsbc.de/presse oder folgen Sie uns auf Twitter
(@HSBC_DE_Presse)
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
17 KB
Tags
1/--Seiten
melden