close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

19,90€*

EinbettenHerunterladen
Ba s i
c-
M
d sc h a f
e
i
l
g
t
it
nur jetzt
19,90€
*
montl.
plus ersten
Monat GRATIS!
Spezielle
Trainingsbetreuung
für Senioren
Weitere Infos auf der Rückseite!
inerinnen
Unsere ausgebildeten Tra
und Trainer erstellen Ihren
und
individuellen Trainingsplan
.
ein
e
rät
Ge
alle
in
weisen Sie
Bitte beachten
Sie unser Magazin
im Innenteil.
www.moz.de/brawo
Ausgabe Brandenburg
Nr. 4 vom Sonntag, 25. Januar 2015
Redaktion (03381) 52 55 28 Vertrieb (03381) 52 55 12 Anzeigen (03381) 52 55 0
®
Autovermietung
Wilhelmsdorfer Str. 74
14776 Brandenburg
Tel. 0 33 81 - 71 15 65
Februar-Aktion
Bambus-Fertigparkett Landhausdiele
Natur light lackiert
2200 x 190 x 15 mm
49,90 €/qm*
Bambus-Fertigparkett Landhausdiele
Karamell lackiert
2200 x 190 x 15 mm
46,90 €/qm*
Hochkantlamellenparkett
Bambus Coffee roh
330 x 160 x 10 mm
39,90 €/qm*
gerade Systemtreppe
15 Steigungen
Material inkl. Montage
Chefdirigent Gülke
übernimmt
statt 79,90 €/qm
statt 57,95 €/qm
Hochkantlamellenparkett
Eiche Harmony roh, scharfkantig
160 x 8 x 10 mm
Amtseinführung
statt 79,90 €/qm
23,90 €/qm
statt 33,95 €/qm
ab 2.300,00 €
PArkett • DieLen • kork • LAminAt • trePPen • türen • FenSter
Der Fachmarkt für Endverbraucher und Wiederverkäufer.
Besuchen Sie unsere Ausstellung in der Krakauer Landstr. 42
in 14776 Brandenburg an der Havel
Öffnungszeiten: von Mo - Sa 9.00 - 18.00 Uhr, Sa 10.00 - 13.00 Uhr
SEITE 5
Tel. (03381) 28 06 70 • www.lehndorf-parkett.de
*solange der Vorrat reicht
HEIMATGESCHICHTE
Wer ist der
Ritterkönig?
SEITE 9
Radsport BSC
VOM STADTHAFEN ZUR STADTMARINA
Das Gelände des alten Stadthafens in Nord wird wiederbelebt, am Donnerstag vollzog die künftige Betreiberin und
Geschäftsführerin Sarah Engel (3.v.r.) im Beisein von Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann den symbolischen
Spatenstich für die „Stadtmarina Brandenburg“, die im Sommer den Betrieb aufnehmen soll. Geplant sind 49 Liegeplätze für Boote, 25 Wohnmobil- und Caravanstellplätze auf einer gut 50 Quadratmeter großen Grünfläche, eine
620 Quadratmeter große Winterhalle für bis zu 20 Boote und ein Außenlager für Boote, eine Slipanlage bis 20 Tonnen, eine Bootstankstelle mit Service, eine kleine Tourisinformation, großzügige Sanitäranlagen inklusive Waschmaschine, Trockner und Wickelraum – untergebracht im Betriebsgebäude, ein Spielplatz, eine Open Air Lounge, sowie vielfältige Aufenthaltsbereiche – darunter auch ein Wasserbecken. Das alles, so verspricht Sarah Engels, soll
komplett barrierefrei und ein hochwertiger touristischer Anlaufpunkt mit verschiedenen Angeboten für die Havelstädter und Gäste der Stadt sowie der Marina werden. Sechs neue Arbeitsplätze und zwei Ausbildungsstellen will
die junge Unternehmerin, deren Eltern schon Marinas in Waren Müritz und Werder/Havel betreiben, schaffen, im ersten Jahr rechnet sie mit 15.000 Übernachtungen. Für die Entstehung der Stadtmarina werden 3500 Quadratmeter
Spundwände - das sind 5000 Tonnen Stahl - neu gestellt und 22.500 Kubikmeter Erde, teilweise kontaminiert, ausgebaggert, um ein einen halben Hektar großes Hafenbecken entstehen zu lassen.
Foto: Linckus
Henry Bertz ist
neuer Vorsitzender
PEGIDA erreicht die Havelstadt
SEITE 11
BraMM geht auf die Straße/Gegendemonstration geplant, Havelstädter aufgerufen
BUGA-Merchandiser
sucht Personal
Havelregion. Derzeit sucht der
BUGA-Souvenirhersteller und
–verkäufer, die Firma M.A.X.
2001 Sportmarketing GmbH
mit Sitz in Berlin, Verkäufer
seiner Artikel für die offiziellen Souvenirshops zur BUGA.
Gesucht werden Voll- und
Teilzeitkräfte für den Durchführungszeitraum der Gartenschau. Verkauft werden sollen
alle BUGA-Souvenirartikel, wie
zum Beispiel Tassen, T-Shirts,
Caps und Kugelschreiber mit
dem BUGA-Maskottchen Wilma
Wels oder dem Maskottchen als
Plüschtier. Aber auch Sämereien und Bücher sind im Angebot. Als Voraussetzungen um
als BUGA-Souvenirverkäufer tätig werden zu können werden
Freude im Umgang mit Menschen, Interesse und Begeisterung für die BUGA, Teamfähigkeit sowie Zuverlässigkeit und
Pünktlichkeit genannt. Die aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf & Lichtbild kann geschickt werden an: M.A.X. 2001
Sportmarketing GmbH, Birgit
Zimmerling – Projektleiterin,
Helmholtzstraße 2-9, 10587
Berlin. Der direkte Kontakt zu
Birgit Zimmerling ist möglich
unter: Birgit.Zimmerling@
max2001.de, 0177/8786476,
030/39800880 sowie per Fax
unter 030/39800888. M.A.X.
2001 ist in den Bereichen Produktion und Vertrieb von Souvenirartikeln seit mehr als 20
Jahren erfolgreich tätig. Seit
über 15 Jahren betreut die
Firma Landes-, Bundes- und
auch Internationale Gartenschauen in diesem Bereich.
Weitere Informationen über das
Unternehmen: www.max2001.
de.
Brandenburg. (awa) Der lokale
Ableger der PEGIDA, die Brandenburger für Meinungsfreiheit und
Mitbestimmung (BraMM) will am
morgigen Montag, 26. Januar,
um 18.30 Uhr auf dem Neustädtischen Markt ihren „1. Montagsspaziergang“ beginnen. Angemeldet ist dieser als „Demo für die
Meinungsfreiheit und Mitbestim-
mung im Sinne der PEGIDA“, zu
der rund 100 Teilnehmer erwartet werden. Auf ihrer Facebookseite bezeichnen sich die BraMM
als „überparteilich“. Auf eben dieser Seite findet sich unter anderem auch das eigene Symbol der
BraMM. Eine stilisierte Figur wirft
– ganz im Sinne der PEGIDA neben dem Antifa-Symbol und ei-
neue-kueche.info
www.
nem Hakenkreuz auch die Flagge
des Islamischen Staates in einen
Papierkorb. Das auf eingestellten Fotos zu sehende Banner der
BraMM ist farblich der deutschen
Fahne nachempfunden. Können
die Personen, die hinter BraMM
stehen, bis dahin politische Neutralität vortäuschen, wird das bei
genauerem Hinsehen schwierig.
Wie die Recherchen der AG Antifaschismus der Linksjugend [solid] Brandenburg an der Havel
ergeben haben, ist einer der Mitorganisatoren der Republikaner
Andreas Jahnke.
weiter auf Seite 3
DAS RENAULT FLEX PLUS PAKET:
GROSSE
ROSSE FREIH
FREIHEIT ZUM KLEINEN PREIS.
5
IE
JAHRE GARANT
E
IV
INKLUS
RENAULT TWINGO EXPRESSION
SCE 70 ECO²
ab
79,–
€ mtl.
RENAULT CLIO AUTHENTIQUE
1.2 16V 65
ab
89,00
€ mtl.
RENAULT CAPTUR EXPRESSION
ENERGY TCE 90 START & STOP ECO²
ab
119,–
€ mtl.
• 0,00 % eff. Jahreszins
• inkl. 5 Jahren Garantie
• 0,00 % eff. Jahreszins
• inkl. 5 Jahren Garantie
• 0,00 % eff. Jahreszins
• inkl. 5 Jahren Garantie
Fahrzeugpreis* 9386,– € inkl. Flex Plus Paket** im Wert
von 440,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung von
870,– €, Nettodarlehensbetrag 8516,– €, 60 Monate
59 Raten à 79,– € und eine Schlussrate:
Laufzeit (49
3855,– €), Gesamtlaufleistung 50.000 km, eff.
Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %,
Gesamtbetrag der Raten 8516,– €. Gesamtbetrag inkl.
Anzahlung 9386,– €.
Fahrzeugpreis* 10442,– € inkl. Flex Plus Paket** im
Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung
von 210,– €, Nettodarlehensbetrag 10232,– €, 60
Monate Laufzeit (60
59 Raten à 89,00 € und eine
Schlussrate:4981,– €),Gesamtlaufleistung 50.000 km,
eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %,
Gesamtbetrag der Raten 10232,– €.Gesamtbetrag inkl.
Anzahlung 10442,– €.
Fahrzeugpreis* 14304,– € inkl. Flex Plus Paket** im
Wert von 540,– €. Bei Finanzierung: Nach Anzahlung
von 850,– €, Nettodarlehensbetrag 13454,– €, 60
59 Raten à 119,– € und eine
Monate Laufzeit (60
Schlussrate: 6433,– €), Gesamtlaufleistung 50.00 km,
eff. Jahreszins 0,00 %, Sollzinssatz (gebunden) 0,00 %,
Gesamtbetrag der Raten 13454,– €.Gesamtbetrag inkl.
Anzahlung 14304,– €.
Finanzierungsangebote für Privatkunden der Renault Bank, Geschäftsbereich der RCI Banque S.A. Niederlassung Deutschland, Jagenbergstraße 1, 41468 Neuss.
Gültig bis 31.01.2015.
Renault Twingo SCe 70 eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6; außerorts: 3,9; kombiniert: 4,5; CO2-Emissionen kombiniert: 105 g/km. Renault Clio
1.2 16V 65: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 7,1; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen kombiniert: 127 g/km. Renault Captur ENERGY TCe 90
Start & Stop eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts: 4,4; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km (Werte nach Messverfahren
VO [EG] 715/2007).
Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.
AUTOHAUS ALBRECHT GMBH
Münstersche Str. 2 • 14772 Brandenburg • Tel.: 03381-72660
*Abbildungen zeigen , Renault Clio Luxe mit Sonderausstattung und Renault Captur Luxe mit Sonderausstattung. **2 Jahre Renault Neuwagengarantie und 3 Jahre Renault
Plus Garantie (Anschlussgarantie nach der Neuwagengarantie gem. Vertragsbedingungen) für 60 Monate bzw. 50.000 km ab Erstzulassung.
OB lehnt Landesplan ab
Brandenburg. Auf den Vorschlag
des brandenburgischen Innenministers Karl-Heinz Schröter,
für bisherige Polizeiaufgaben auf
kommunale Ordnungsämter zurückzugreifen, reagiert Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann
mit Ablehnung. Dies sei, so das
Stadtoberhaupt, das falsche Signal.
Vielmehr müsse die Landesregierung die finanziellen, materiellen
und personellen Voraussetzungen
für eine leistungsfähige Polizei absichern. „Ich unterstütze es, wenn
der neue Innenminister der Realität Rechnung trägt und 300 neue
Polizisten einstellen will. Völlig
unverständlich ist dann aber der
Gedanke, dass sich das Land aus
bisher durch die Polizei wahrgenommen Aufgaben zurückziehen soll. Es sieht wieder so aus, als
wolle das Land zu Lasten der Kommunen sparen. Einen Rückzug der
Polizei auf Kosten der Sicherheit
der Bürger und der Haushalte der
Kommunen darf es aber nicht geben“, so Tiemann abschließend.
2
HISTORISCHES
Sonntag, 25. Januar 2015
Brandenburger
Wochenblatt
Heimatzeitung
am Mittwoch und Sonntag
Mit uns sind Sie gut beraten!
Ihre Medienberater für
gewerbliche Anzeigen
in Brandenburg und Umgebung:
Katrin Dornberg
Tel. 0 33 81/52 5519
katrin.dornberg@brawo.de
Erwin Albert
Tel. 0 33 81/52 55 20
erwin.albert@brawo.de
René Kroll
Tel. 0 33 81/52 55 22
rene.kroll@brawo.de
Sammlung, Foto, Text: Th. Messerschmidt
Nachdem das einst so berühmte Ausflugslokal Schweizergarten,
das zur „Stadthalle“ und Heimat des Brandenburger Theaters wurde,
Platz in dieser Serie fand, ist das prägende Umfeld an der Reihe. Die
Grabenpromenade. Ein wunderschönes, herrliches grünes Stück Brandenburg, das ursprünglich die gesamte Parklandschaft entlang der
Wollenweber-, Graben- und Kanalstraße umfasste und sich längst das
Revier mit dem „Theaterpark“ teilt. Der Ursprung ist einmal mehr auf
Brandenburgs grünen Visionär Johann Gottfried Bröse (1786–1849)
zurückzuführen. Der Schornsteinfegermeister und Stadtrat hatte bereits 1824 den Weg zur Ausflugsgaststätte „Neuer Krug“ anlegen und
bepflanzen lassen und sodann bis 1934 den angrenzenden Wald in
eine Parkanlage verwandelt. Der Krugpark war vollbracht und Bröse
IM NOTFALL
Frauen- und Kinderschutzeinrichtung (24h) 03381/301327
Stadtwerke Brandenburg (Gas/Strom) 03381/7520
BRAWAG (Wasser/Abwasser) 03381/5430
WAH (Wasser/Abwasser HVL) 033831/40790 oder 0170/5736665
Sperrhotline für EC-Karten und Sparkassen-Cards 01805/021021
Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117 (bundesweit, ohne Vorwahl)
oder KV RegioMed Bereitschaftspraxis am Städtischen Klinikum:
03381/412845 (Sa. /So./Feiertage: 9-19 Uhr, Mo/Di/Do: 19-21 Uhr, Mi/Fr: 15 -21 Uhr)
Krankentransport für Stadt BRB a.d.H. und Landkreis PM 03381/19222
APOTHEKEN - Bereitschaftsdienst von 8 bis 8 Uhr
25.01.: Adler-Apo., Kietzstr. 1
26.01.: Apo. am Neustädtischen Markt 7/8
27.01.: Apo. am Stahlwerk
28.01.: Apo. am Südtor, Am Südtor 4
29.01.: Apo. Hohenstücken, W.-Ausländer-Str.
30.01.: Apo. im Beetzsee-Center
31.01.: Apo. im EKZ Wust
01.02.: Apo. Im Gesundheitszentrum Hbf.
403167
796510
304802
801282
703425
799560
201620
8902989
ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST:
Werktags: ab 19 Uhr, samstags, sonn- und feiertags: Sprechstunde von
10 - 12 und 18 - 19 Uhr, darüber hinaus Rufbereitschaft ab 19 Uhr:
25.01.: A. Wenger, Brandenburger Str. 96a (Golzow) 033835/230
26.01.: Dr. A. Ohme-Löser, Rathausstr. 58a KiMö
03381/801615
27.01.: H.-J. Mey, W.-Ausländer-Str. 2
03381/703427
28.01.: Regina Mey, St.-Annen-Str. 38
03381/226581
29.01.: Robert Mey, Nicolaiplatz 8
03381/300933
30.01.: H. Nitschke, Trauerberg 27
03381/661505
31.01.: W. Wenger, Brandenburger Str. 96a (Golzow) 033835/230
01.02.: K. Wenske, Magdeburger Str. 1
03381/303509
TIERÄRZTLICHER NOTDIENST (BRB und Ziesar, nur in med. Notfällen):
HEUTE: 6.00 Uhr bis Montag früh 6.00 Uhr (in der Woche Nachtschicht
18.00 bis 6.00 Uhr): Tierärztin Kräker: 03381/224047; 26.01.-02.02.:
Susanne Gropler: 0177/6114363.
DAS WETTER
Vorhersage
Bei uns ist es wechselnd bewölkt, und
Prenzlau
die Sonne kommt immer mal
1 -1
2
-3
wieder zum Vorschein. DaPerleberg
Schwedt
bei bleibt es meist trocken.
Neuruppin
Die Temperaturen steigen auf
0 bis 2 Grad. Der Wind weht schwach
1 -4
Oranienburg
aus Südost. Nachts kühlt sich die Luft auf
Rathenow
minus 1 bis minus 4 Grad ab.
Berlin 2 -3
Brandenburg
Biowetter
Menschen mit Kreislaufproblemen müssen mit entsprechenden Beschwerden
rechnen. Außerdem fühlt man sich vielfach müde und matt.Auch besteht bei der
Wetterlage eine große Ansteckungsgefahr
für Erkältungskrankheiten.
Frankfurt/O.
Potsdam
2
Eisenhüttenstadt
-3
Lübben
2
Bauernregel
Was dem Januar an Schnee gefehlt, oft
der weiße März erzählt.
2
MO
-1
DI
3
0
MI
3
0°
Hamburg
3°
7°
London
3°
Paris
3°
Lissabon
15°
Las Palmas
20°
12°
Budapest
2°
3°
9°
Varna
13°
11°
Palma
Dubrovnik
12°
15°
Athen
Tunis
13°
-10°
1°
Wien
Rom
0
Moskau
1°
Nizza
Madrid
8°
Frankfurt
0°
3
Warschau
Dresden
München
7°
Bordeaux
Berlin
2°
-1
Stockholm
12°
Dublin
-3
www.wetterkontor.de
Weitere Aussichten
SO
Cottbus
Istanbul
13°
Antalya
17°
EINST UND JETZT
plante weitere grüne Akzente, zunächst an der Wollenweberstraße:
Auch hier ließ er erst einen Weg anlegen, ihn mit Roßkastanien bepflanzen, und formte dann das Brachland zur „Neuen Promenade“,
die allerdings wenig mit dem Abbild auf der 1905 abgestempelten
Ansichtskarte zu tun hatte. Denn zu Bröses Zeiten durchzogen noch
beide Befestigungsgräben das Gelände. Wie üblich fand sich vor der
Stadtmauer ein Graben, dann ein Wall und ein weiterer Graben. Der
Wall war frühzeitig geebnet worden und zur Wiese umfunktioniert,
auf die Tuchmacher ihre Spannrahmen stellten. Vermutlich formte
Bröse aus dieser Wiese die erste Grabenpromenade. Im Jahr 1900
aber wurde der innere Wehrgraben (Schleifergraben) zugeschüttet
und die gesamte Promenade von Gartenarchitekt Fritz Encke (auch
königlicher Gartenbaudirektor!) neugestaltet. Zwischen dem verbliebenen Pumpergraben und der Wollenweberstraße entstand eine Parkanlage mit drei großen Beeten, flankiert von neu gepflanzten Lindenreihen. Gen Schleusenkanal wuchs die Promenade (Pergola), als
einige Häuser dem Neubau der Steintorbrücke 1925 weichen mussten. Dort findet sich seit 1946 das 12 Meter hohe Denkmal am 1945
angelegten „Sowjetischen Ehrenfriedhof“.
Das Buch „Einst und Jetzt - Brandenburg an der Havel, Band 2“
gibt‘s für 14,95 Euro bei der BRAWO, Neustädtischer Markt 22a.
Urkunde von 1170 gibt Rätsel auf
Erste Erwähnung der Bürger Brandenburgs / Einst vornehmste Stadt der Mark
von Manfred Lutzens
Brandenburg. Aus historischer
Sicht hat Brandenburg in diesem Jahr gleich mehrere bedeutende Daten zu feiern. Da wird
dann beispielsweise in angemessener Form an die im Mai 1715
erfolgte Vereinigung von Alt-und
Neustadt zur Chur- und Hauptstadt erinnert. Besondere Aufmerksamkeit gilt weithin natürlich dem 850-jährigen Bestehen
des hiesigen Doms, der Wiege
der Mark Brandenburg. Darüber hinaus verweisen die einst
selbständigen Städte Plaue und
Kirchmöser auf 100 Jahre Gartenstadt bzw. den maßgeblich von
der Eisenbahn geprägten Industriestandort, der bis 1920 Möser
hieß. Deshalb werden wir uns
diesen Themen in den nächsten Monaten detailliert widmen.
Aber längst noch nicht alle Geheimnisse um die Entwicklung
unserer Heimatstadt Brandenburg konnten bisher von den
Wissenschaftlern verschiedener
Disziplinen gelüftet oder restlos
geklärt werden. So gibt auch
eine Urkunde von 1170, mit der
Markgraf Otto I. den Brandenburgern solche Privilegien wie
die Zollfreiheit gewährte, weiterhin etliche Rätsel auf. Und das
keinesfalls nur für die Heimatforschung, wie auch der Potsdamer
Dieter Pötschke schon im Herbst
2002 deutlich gemacht hatte. So
erinnerte der ausgewiesene Rolandexperte – zugleich bestens
kundig in der Rechtsgeschichte
–, damals bei seinem Vortrag im
hiesigen Historischen Verein daran, das Markgraf Otto I. während des 12. Jahrhunderts einer
der mächtigsten Feudalherren
östlich der Elbe war. Er brachte
dann 1157 endgültig auch die viel
umkämpfte Burg Brandenburg in
seinen Besitz und machte sich
bis zu seinem Tode (1170) zum
ersten askanischen „Markgrafen
von Brandenburg“.
Auf der hiesigen Dominsel residierten zunächst gleichzeitig
der Bischof, der Burg- und auch
der Markgraf. Die eingangs erwähnte, von Otto I. – Sohn des
Markgrafen Albrecht der Bär –
, ausgestellte Urkunde nannte
erstmals die Bürger Brandenburgs. Doch wer war damit nun
aber gemeint? Die Ansichten und
Interpretationen darüber, so Dr.
Pötschke, gehen bis in die Gegenwart immer wieder auseinander. Waren da möglicherweise
die angesiedelten Kaufleute angesprochen? Oder betraf besagtes Papier ausschließlich die Altstadt, wo die Urkunde zunächst
aufbewahrt wurde?Heutzutage
liegt sie übrigens im Brandenburger Stadtarchiv. Es fehlt jedenfalls an eindeutigen Beweisen,
welches Gebiet mit ihr bedacht
worden war. Denn parallel zur
Dominsel existierte seit 1166 als
Siedlung die Burg Parduin, die
dann zehn Jahre später als Stadt,
nämlich „Civitas Parduin“, deklariert wurde.
Immerhin hatte der Markgraf
Privilegien verteilt, bis hin zum
Private Kleinanzeigen
unter Tel. 0 33 81 / 52 55 - 0
Neustädtischer Markt 22a
14776 Brandenburg a.d. Havel
Tel. 0 33 81 / 52 55 - 0
Fax 0 33 81 / 52 20 85
www.moz.de
Öffnungszeiten:
Mo./Di.
Mi./Do.
Fr.
8.00 - 13.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr
9.00 - 13.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr
9.00 - 13.00 Uhr
13.30 - 15.00 Uhr
Wanderung in
Kirchmöser
Brandenburg. Die AG Natur & Heimat lädt am kommenden Donnerstag, 29. Januar, unter der Leitung von
Sigrid Weigmann zur (Senioren-)Wanderung zur Industriegeschichte des Ortsteils Kirchmöser ein. Abfahrt
ist um 9.10 Uhr ab Stadion
am Quenz mit Buslinie E.
Die Rückfahrt ist um 14 Uhr
ab Kirchmöser geplant. Eine
Einkehr während der Wanderung ist möglich.
IMPRESSUM
Brandenburger Wochenblatt
Erscheint Mittwoch und Sonntag
Redaktion/Anzeigen
Neustädtischer Markt 22a
14776 Brandenburg an der Havel
✆ 03381/52 55-0
Telefax: 03381/52 20 85
Urkunde des Markgrafen Otto I.aus dem Jahre 1170 für die Bürger Brandenburgs.
Die älteste Brandenburger Stadtansicht mit Blick auch auf
Teile der Altstadt samt Parduin, geschaffen 1582 von Zacharias Garceus.
Bilder: Archiv Lutzens
Stadtrecht. Denn ein entsprechend gesondertes Schriftstück
für Brandenburg, aus dem das
hervorgehen könnte, gibt es allerdings nicht. Nirgendswo anders im Brandenburgischen ist
ein derartiges Dokument, das gewissermaßen eine Mischung von
Zollfreiheit sowie Gerichtsbarkeit ausweist, bekannt. Da liegen wohl jene Historiker richtig, die davon ausgehen, dass
in vorgenannter Urkunde von
1170 sowohl die Alt- als auch
die Neustadt einbezogen worden seien. Bestanden sie doch
bereits im 12. Jahrhundert wie
der Parduin, lagen sich zu beiden Seiten der Havel gewissermaßen gegenüber. Indes fand der
altstädtische Teil der Stadt erst
1216 seine Erwähnung. Funde
aus der Neuzeit beweisen aber,
dass dieser bereits im 12. Jahrhundert bewohnt war.
Ob der Parduin allerdings früher als die vom Burggrafen gegründete Altstadt existierte, ließ
sich bislang nie belegen. Sicher
ist aber, dass er als eigenstän-
dige Siedlung Anfang des 13.
Jahrhunderts verschwand. Die
Markgrafen bevorzugten die
Neustadt; sie war übrigens die
einzige askanische Siedlung
östlich der Elbe. 1243 erwähnte
man letztmals den Burggrafen,
der inzwischen nicht mehr Träger der Macht war. Den Ursprung
der Mark Brandenburg führten
die Markgrafen jedenfalls auf die
Neustadt zurück. Bisher ist es
der Forschung nicht gelungen,
eindeutig nachzuweisen, wo
sich zuerst der Verwaltungssitz
befand. Vermutlich, so zumindest die Annahme, gab es von
1267 bis 1287 eine gemeinsame
Stadtverwaltung. Überdies führten Alt- und Neustadt bis 1282
keine getrennten Siegel. Das älteste finden wir heutzutage im
Dom-Archiv.
Aber über derartige signifikante
Nachweise, wie etwa auch zu
den
Verwaltungsstrukturen,
mangelt es an aussagekräftigen
Indizien. Das trifft gleichermaßen über die erfolgte Trennung
der beiden hiesigen Städte zu.
Belegt ist indes, dass Brandenburg im Jahre 1315 als einzige
Stadt Königsbann der Mark war.
Die Urkunde dazu bezeugte die
hervorragende Stellung. Nach
Historiker und Gymnasiallehrer Moritz Wilhelm Heffter (er
starb 1873 in Brandenburg),
„glänzte die Neustadt“ und war
demzufolge einer der wenigen
Plätze, wo der fürstliche OberKriminalrichter über einen Dieb
oder Mörder entscheiden und
ihn mit dem Schwert auch zu
Tode bringen konnte. Das Symbol dafür, so Hefter sinngemäß
in seiner „Geschichte der Kurund Hauptstadt Brandenburg“,
sei der Roland mit dem Richtschwert. Wann aber die neue
Bürgergemeinde wirklich städtische Rechte und Einrichtungen
bekommen habe bzw. der Ort
zur eigentlichen Marktgerechtigkeit kam, ließe sich ebenso wenig wie beim Parduin angeben.
Aber letztendlich wurden sowohl die Neu- als auch die Altstadt „vom Magdeburger Recht
bewidmet“.
Zurück noch einmal zu der Zeit,
da Otto I. im Jahr 1170 die erwähnte Urkunde mit den Privilegien für die Bürger ausgestellt
hatte. Da galt Brandenburg als
die vornehmste Stadt und Burg
in der Mark. Für die nähere Zukunft durchaus erneut ein Ziel,
das wohl keinesfalls völlig unerreichbar zu sein scheint.
Übrigens, eingangs erwähnte
geschichtliche Höhepunkte für
unsere Heimatstadt spiegeln sich
erfreulicherweise im Jahresprogramm vom Historischen Verein
Brandenburg wider. So sollten
sich die Interessierten - ob jung
oder alt-, beispielsweise Vortragsabende zur Plauer Gartenstadt (19. Feburar), über die Vereinigung von Alt- und Neustadt
vor 300 Jahren (19.März) sowie
zum Industriestandort Kirchmöser (7. Mai) schon jetzt vormerken.
Chefredakteur
Thomas Messerschmidt
✆ 03381/52 55 28
Redaktion
✉ redaktion-brb@brawo.de
Brandenburg/Stadt
Anja Linckus (awa)
✆ 03381/52 55 15
Mittelmark
Juliane Keiner (jul)
✆ 03381/52 55 27
Sport
Martin Terstegge (ter)
✆ 03381/52 55 25
Anzeigenberatung
Katrin Dornberg
✆ 03381/52 55 19
Renè Kroll
✆ 03381/52 55 22
Erwin Albert
✆ 03381/52 55 20
✉ anzeigen@brawo.de
Gebietsverkaufsleitung
Jürgen Markgraf
✆ 03381/52 55 21
Vertrieb
✆ 03381/52 55 12
✉ vertrieb@brawo.de
Geschäftsführer
Andreas Simmet
Anzeigenleiter
André Tackenberg
✉ anzeigen@brawo.de
Verlag
Druckhaus Oberhavel GmbH
In Kooperation mit Märker
(Verbraucherzeitung)
Druck
Druckhaus Oberhavel GmbH
An den Dünen 12
Gewerbepark Oranienburg-Nord
16515 Oranienburg
Gesamtauflage Sonntags 154 600 Exemplare in
Brandenburg/H., Belzig, Rathenow sowie PotsdamMittelmark und im gesamten Havelland; mittwochs
106 600 Exemplare in Brandenburg/H., Rathenow,
im Westhavelland sowie in Belzig.
Bei Nichterscheinen der Zeitung in Fällen höherer
Gewalt und Störung des Arbeitsfriedens wird kein
Schadensersatz geleistet. Für von uns oder in unserem Auftrag von graphischen Studios gestaltete
Anzeigen erheben wir das Copyright. Nachdruck
ohne Genehmigung wird ausdrücklich untersagt;
Schadensersatzforderungen vorbehalten. Für den
Inhalt und die rechtliche Zuläassigkeit von Anzeigen trägt der Auftraggeber die Verantwortung.
LOKALES
Sonntag, 25. Januar 2015
Wir sind Ihr Ansprechpartner!
Brandenburg. Am Dienstag, 27. Januar, lädt Bürgermeister
Steffen
Scheller die Brandenburger zur monatlichen
Bürgersprechstunde ein.
Von 14 bis 17 Uhr besteht die Möglichkeit im
Altstädtischen Rathaus,
Altstädtischer Markt 10,
mit dem Bürgermeister in persönlichen Gesprächen Probleme zu
erörtern und nach Lösungsmöglichkeiten zu
suchen.
Vorbereitung auf die MPU
Offene Schultüren
Brandenburg. Die Frederic-Joliot-Curie-Schule
öffnet für alle interessierten Eltern und Schulanfänger am Montag,
26.Januar, von 16 bis 18
Uhr im Gebäude II der
Schule, in der Kurstraße
69, ihre Türen. Interessierte können die Möglichkeit nutzen, um mit
den Lehrkräften, Schülern und Erziehern des
Curie-Hortes ins Gespräch zu kommen, die
Unterrichtsräume zu sichten und sich einen ersten
Einblick in das Schulleben
zu verschaffen. Viele interessante Mitmach-Angebote warten auf die
Schulanfänger.
Die Klasse 6b der
Georg-Klingenberg-Schule
fühlt sich für eine märchenhafte
Hausaufgabe gut gerüstet.
F: tms
Brandenburg. (tms) Einst war es
das Los der vierten Klasse neue
Märchen zu schreiben. Doch
längst ist die Beschränkung in
der Georg-Klingenberg-Schule
vom Tisch. Märchen beschäftigen
alle – bis rauf zur sechsten Klasse,
in der das „freie Schreiben“ trainiert wird. „Wir nutzen dafür das
Märchenthema, in Verbindung
mit dem Undine-Märchenwettbewerb“, berichtet Deutschlehre-
rin Erika Fraas, deren Klasse 6b
sich vergangene Woche nochmals
verschiedener Märcheninhalte
und typischer -beigaben näherte,
um für eine besondere Hausaufgabe gewappnet zu sein: Daheim
gilt es, ein neues Märchen zu
schreiben, das sodann eine Rolle
im Deutschunterricht spielt und
zugleich Beitrag für den UndineMärchenwettbewerb ist. Der ist
schon an einigen Schulen fest im
Rahmenlehrplan verankert, was
den Wettbewerbserfolg festigt.
Doch gilt weiterhin: Mitmachen
können alle 7- bis 25-Jährigen!
Sie müssen lediglich bis zum 12.
Februar ihr neues Märchen in der
Fouqué-Bibliothek, Altstädtischer
Markt 8, oder in der BRAWO-Geschäftsstelle Brandenburg, Neustädtischer Markt 22a abgeben.
Die Preisträger werden am 29.
März 2015 (11 Uhr) im Rahmen
der Festveranstaltung im Theater
bekannt gegeben und ausgezeichnet. Gewonnen werden kann in
vier Altersklassen: 7-9, 10-12,
13-16 und 17-25 Jahre. Jeder der
zwölf Preise ist mit 150 Euro dotiert, plus Undine-Statuette für die
Hauptpreisträger. Und nicht vergessen: Alle Wettbewerbsbeiträge
sind mit Name, Alter, Adresse, Telefonnummer, ggf. Schule oder
Einrichtung, zu versehen.
PEGIDA erreicht die Havelstadt - BraMM geht auf die Straße
... „Bei weiteren Recherchen auf
der Facebook-Seite des Landesverbandes Brandenburg der Republikaner finden sich dann vermehrt
Vernetzungen zwischen der Partei und der BraMM“, schreiben die
AG-Mitglieder. Seit dem 12. Januar
findet sich der Flyer der BraMM
auch auf der Facebookseite der
NPD Potsdam-Mittelmark und auf
der Seite des NPD-Kreisverbandes
Havel Nuthe, der bereits sein Kommen angekündigt hat. „Durch die
zusätzliche Beteiligung der NPD-
Havel-Nuthe am Spaziergang, wird
klar, welches Gedankengut hier auf
die Straße getragen werden soll.
Allen Teilnehmern des Spazierganges muss somit absolut klar
sein, dass sie gemeinsam mit Neonazis auf die Straße gehen und sie
sich hinterher nicht herausreden
können, mit:Das habe ich nicht
gewusst“, so die AG Antifa abschließend. „Nun sind alle Parteien, Jugendorganisationen, Gewerkschaften und eine couragierte
Zivilbevölkerung gefragt, um in
Brandenburg ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung zu setzen“, fordert die
Linksjugend. Das sieht auch die
Koordinierungsgruppe für Demokratie und Toleranz der Stadt so.
Unter dem Motto „für ein buntes
und weltoffenes Brandenburg an
der Havel“ will sie mit den Havelstädtern ein Zeichen setzen und
lädt ein zur Gegendemonstration
an gleicher Stelle und zu gleicher
Uhrzeit wie die BraMM. Eine Folgeveranstaltung der BraMM am 2.
Februar, 18.30 Uhr, ist bereits angemeldet. Um mit den Brandenburgern ins Gespräch zu kommen,
auch mit denen, die über eine Teilnahme an dem BraMM-Umzug
nachdenken, wird an diesem Tag
zusätzlich zur Gegendemonstration im Gemeindesaal der Katharinenkirche, Katharinenkirchplatz
2, ein Welt-Café angeboten. Hier
können die Thesen der BraMMPegida an einzelnen Tischen mit
kompetenten Gesprächspartnern
diskutiert werden.
30 Jahre Erfahrung
Kostenlose Schadensbesichtigung sowie
unverbindliche Beratung und Kostenvoranschlag
SONDERPREIS-AKTION
BIS 31. JANUAR 2015
jetzt anrufen: 0800-3355331 od. 033844-75080
auch abends und Samstag/Sonntag erreichbar.
BRAWO:
Was sonst?
en besten Pr
r hat d
eis?
e
?W
Te
!
Brandenburg. Führerschein weg – was tun?
Die AH Suchtberatungsstelle bietet einen Kurs
für alkohol- beziehungsweise drogenauffällige
Verkehrsteilnehmer an.
Kursbeginn ist am Freitag, 13. Februar, von 8.30
bis 15 Uhr. Telefonische
Voranmeldung
und
weitere Informationen:
03381/226024.
Aufsteigende
Mauerfeuchtigkeit?
Schimmelpilze/Salze?
Jacobstraße 10 · BRB
891784
st en S
s
ie sel b
F L E I SC H ER E I A M S CH L A C HTH O F
Ihre FleIschereI des Vertrauens
Ihre FleIschereI
MIt GrOsser ausWahl
– FrIsche und QualItät –
Kassler-Kamm Stück oder Scheiben
kg 2,99 3
hackepeter
kg 3,29 3
schmetteringssteak
kg 4,99 3
rhodos-Pfanne küchenfertig
kg 4,29 3
Jagdwurst eigene Herstellung
100 g 0,49 3
Pfälzer leberwurst eigene Herstellung 100 g 0,79 3
Bockwurst eigene Herstellung
100 g 0,49 3
Zwiebelmettwurst eigene Herstellung 100 g 0,79 3
Pferderouladen
kg 6,79 3
Pferdebockwurst
100g 0,69 3
täGlIch OFenFrIsche BrÖtchen
Unsere Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00-18.00 Uhr · Sa. 8.00-12.00 Uhr
14776 Brandenburg · Tel. 03381/66 35 36
Wilhelmsdorfer Landstraße (am Schlachthof)
(unter Vorbehalt)
er
artn
p
s
n
o
ati
r
Neueröffnung: 12.02.2015
Brandenburg GmbH – Bildungszentrum
für Verkehr und Fahrschule aller Klassen
-
Umschulung für Berufskraftfahrer
Lkw, Bus, Traktor, Pkw & Krad Ausbildung
Fachkundelehrgänge
Gabelstapler, Portalkran, Baumaschinen, Hebebühne,
Gefahrgut, Ladungssicherung – Ausbildungen (Auszug)
Tel.: 0800 299 32 37
Besuchen Sie uns am Do., den 12.02. zwischen 10 u. 15 Uhr
an unserem Standort in 14776 Brandenburg
Geschwister-Scholl-Straße 32 (neben Aldi)
Wir freuen uns
auf Ihren Besuch!
www.bzweber.de
t
!
Bürgersprechstunde
www.geissel-abdichtungstechnik.de
Märchen macht Schule
MELDUNGEN
Koope
3
info@bzweber.de
Zertifizierter Bildungsträger – berechtigt, Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit, des JobCenters u. der KoBa anzunehmen.
4
LOKALES
Sonntag, 25. Januar 2015
WAS SAGEN SIE DAZU
Einmal im Jahr kann
man ein Narr sein
Das Rheinland ist weit
weg, der Frohsinn aber
weit verbreitet. Auch im
Mittelmärkischen ist der
Karneval tief verwurzelt,
was sich an der Vielzahl
der lang gedienten Karnevalsvereine zeigt. Die
finden sich in Golzow,
Schmergow, Groß Kreutz,
Lehnin, Belzig, Premnitz,
Rathenow … und in Brandenburg gleich zweifach.
BKC (www.bkc1964ev.
de) und KCH (www.havelnarren.de) wirken hier
emsig, versuchen immer wieder den 11.11. zum
Volksereignis gedeihen
zu lassen und können zumindest mit ihren Sitzungsreigen Tausende
begeistern. Diesmal vom
31. Januar bis zum Rosenmontag am 16. Februar. Eine kurze närrische
Saison. „Aber eine, die
Sie zu nutzen wissen?“,
fragte Lisa Scholz für
BRAWO.
tms
Theresa Kirstein: Ich werde
dieses Jahr eine Veranstaltung des BKC besuchen.
Eine gute Freundin tanzt
jedes Jahr bei der Show
mit und das werde ich mir
mal anschauen. Eigentlich
finde ich den großen Trubel
unnötig und langweilig, außerdem ist das Verkleiden
auch nicht meins, aber für
Mädchen ist es ein guter
Mannschaftssport, um sich
fit zu halten.
Andrea Helbig: Aus gesundheitlichen Gründen
kann ich dieses Jahr leider
nicht Karneval feiern. Ich
habe längere Zeit in einer
Karneval-Hochburg gelebt
und war davon recht angetan. Das ist ein ganz anderes Feeling als in Brandenburg. Wir Brandenburger
sind, was das Feiern angeht, etwas zurückhaltend,
aber dafür haben wir andere schöne Sachen.
Maxim Lange: Ich nutze die
Karnevalssaison aus und
gehe zu einer Veranstaltung des BKC. Bis zum
letzten Jahr war ich selbst
Mitglied in dem Verein und
habe dort getanzt. Dieses
Jahr begleitet mich mein
Freund und ich bin sehr gespannt auf das Programm.
Das wird das erste Mal eine
richtige Überraschung für
mich und ich freu mich
schon sehr darauf.
Lara Ballerstädt: In diesem
Jahr geht die Narrensaison an mir vorbei. Ich fand
den Karneval als Kind immer
sehr lustig. Besonders haben mir die Verkleidungen
gefallen. Mit meiner damaligen besten Freundin habe
ich mich das eine Jahr als
Punk verkleidet oder bin als
Püppi Langstrumpf zum Fasching gegangen. Vielleicht
kommt die Freude ja wieder,
wenn ich älter bin.
Frau Musehold: Ich werde
dieses Jahr wieder zum Familienkarneval ins Theater gehen. Dort gefallen mir
am besten die Kindertanzgruppen. Das Besondere
sind die farbenprächtigen
Trachten und das athletische Können der Kinder.
Außerdem gefallen mir der
Frauenchor und die Büttenreden, die auf die Stadtpolitik abgestimmt und lustig sind.
Jochen N.: Ich bin kein
Karnevalfan und werde
deswegen auch an keiner Veranstaltung teilnehmen. Das ist mir alles zu
bunt und zu viel Trubel.
Die Karnevalsvereine finde
ich eine gesellschaftlich
schöne Sache. Die Stimmung beim Karneval ist
meist sehr ausgelassen
und ich finde, das sollte
immer so sein, nicht nur
zu bestimmten Anlässen.
Viel Aufregung, viel menschliche Wärme
Ellen Radtke ist die neue Pfarrerin der Kirchengemeinde Golzow-Planebruch
Golzow-Planebruch. (krä) „Da
steh ich nun, als ihre Pfarrerin. Bis vor drei Wochen war
ich noch Auszubildende, jetzt,
mit Gottes Segen, bin ich wirklich Pfarrerin“, so Ellen Radtke
am Sonntag in der Kirche zu
Golzow.
In den Kirchbänken sitzen
Christen aus den Orten Golzow,
Oberjünne, Cammer, Damelang
und Freienthal, die allesamt die
Kirchengemeinde Golzow-Planebruch bilden. Erwartungsvoll wird die junge Frau, die
nach Abschluss des Studiums in
Golzow ihre erste Pfarrstelle antritt, angesehen. „Still stehen ist
heute nicht so mein Ding, dazu
bin ich viel zu aufgeregt“, gesteht die 30-Jährige und zupft
an ihrem Talar, ihrer zukünftigen Berufsbekleidung, herum.
Die menschliche Wärme, die sie
dabei ausstrahlt, scheint schon
nach diesen wenigen Worten
zu einem unsichtbaren Bindeglied zwischen Pfarrerin und
Gemeinde zu werden.
Superintendent Siegfried Thomas-Wisch führt Ellen Radtke
am Sonntag in der Golzower
Kirche offiziell in das Amt
ein und eröffnet ihr mit dem
neuen Wirkungskreis auch einen neuen Abschnitt auf ihrem
Lebensweg. Der verlief nicht
immer geradlinig – „eigentlich
wollte ich etwas ganz anderes
werden“, verrät die charmante
junge Frau, weckt damit die
Neugierde und teilt eine Erfahrung, die viele Menschen bereits
gemacht haben – Lebenswege
verlaufen selten geradlinig und
das perfekte Bild, das nach außen hin gezeigt wird, ist meist
nur Fassade.
Nachdem Ellen Radtke am Neujahrstag anlässlich des Festgottesdienstes zum Jubiläumsjahr
800 Jahre Damelang bereits dort
der Gemeinde vorgestellt wurde,
geschieht dies am Sonntag quasi
noch einmal in Golzow. Das
lange Warten auf den Beruf hat
damit nach mehrjährigem Studium in Bielefeld und Berlin für
die gebürtige Münsterländerin
ein Ende. Und trotzdem ist und
bleibt die Übernahme der ersten Pfarrstelle für Ellen Radtke
in den kommenden Wochen sicher noch mit vielen Aufregungen verbunden – auch weil aus
„Ausbildern“ plötzlich Kollegen
geworden sind. Zwei Jahre wird
die 30-Jährige jetzt Pfarrerin von
Golzow-Planebruch sein – während dieser Zeit wird auch das
Bild von Ellen Radtke als Seelsorgerin reifen.
Die Pfarrstelle war zuvor zwölf
Monate vakant. Der bisherige
Aufgeregt war die neue Pfarrerin beim Gottesdienst am
vergangenen Sonntag.
Fotos: B. Kraemer
Amtsinhaber, Pfarrer Jens Meiburg, war vor einem Jahr nach
Brandenburg an der Havel ge-
wechselt. Die Amtseinführung
seiner Nachfolgerin verfolgte
auch er.
Superintendent Siegfried Thomas-Wisch führt Ellen Radtke am vergangenen Sonntag
ins Amt ein.
TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE
Traumfigur dank Druckwellen
Tschüss Fettpolster! Mit WELLMAXX bodystyle in kurzer Zeit überzeugende Ergebnisse erreichen.
Wellmaxx bodystyle – das bedeutet,
sich hinlegen, entspannen, abnehmen
und gleichzeitig den Körper ästhetisch
formen. Klingt verlockend, aber kann das
wirklich funktionieren? Ja, das kann es
tatsächlich!
Freiwillige Testerinnen eines Studios
haben bodystyle ausprobiert und haben
überzeugende Ergebnisse bekommen.
Bereits nach 12 Behandlungen hatte eine
Testerin drei Kilo abgenommen, am Bauch
zehn Zentimeter, an den Oberschenkeln
jeweils sieben und an der Taille 8 Zentimeter an Umfang verloren.
rstraff
Lymphak
k te Körpe
e
rf
e
p
ie
für d
Druck auf das Bindegewebe können auch
diätresistente Problemzonen abgebaut
werden.
Wellmaxx bodystyle gilt als eine der derzeit wohl erfolgreichsten Technologien im
Bereich der ästhetischen Körperbehandlung, ist völlig schmerzfrei und steht für
Lifting-Effekte und Konturen-Styling durch
gezielte Gewebestraffung.
Programme gezielt für:
Umfangreduzierung, Abbau von
Fettpolstern, Verminderung
von Cellulite, glatteres und
festeres
Hautbild.
Sie möchten Wellmaxx bodystyle selbst
kennenlernen und testen? Dann lassen Sie
sich im SUNPOINT Studio Brandenburg auf
der Jacobstr. 5 beraten.
#
NEUti:vierende Massage
Bodystyle ist ein überzeugendes Verfahren, das schon nach der ersten Durchführung sichtbare Erfolge zeigt. Durch die
Druckwellenmassage wird die Sauerstoffzufuhr und die Durchblutung der Haut
aktiviert. Der Stoffwechsel wird angeregt.
Die Folge: Es werden vermehrt Nährstoffe
verbrannt und somit können angelegte
Depotfette besser abgebaut und Cellulite
sichtbar verbessert werden. Nach einer
Anwendung wirkt die Haut frischer und
straffer. Verspannungen und Verkrampfungen der Muskeln werden besser gelöst,
die Darmtätigkeit angeregt und durch den
ung
Traumfigur
dank Druckwellen

Wellmaxx bodystyle – das bedeutet, sich hinlegen,
entspannen, abnehmen und gleichzeitig den Körper
ästhetisch formen.

Wellmaxx bodystyle ist völlig schmerzfrei und steht
für Lifting-Effekte und Konturen-Styling durch gezielte
Gewebestraffung.
IN
GUTSCHE bodyst yle
1x WELLM
AXX
GRATIS!
GRATI
Pro Person nur ein Gutschein. Nur einlösbar im Studio Jacobstr. 5,
Brandenburg. Gutschein gültig bis 28.02.2015.
Jacobstr. 5 I Brandenburg
IN
GUTSCHE bodyst yle
1x WELLM
AXX
mit €
Jacobstr. 5 I Brandenburg
10.-Rabatt
Pro Person nur ein Gutschein. Nur einlösbar im Studio Jacobstr. 5,
Brandenburg. Gutschein gültig bis 28.02.2015.
Jacobstr. 5 I Brandenburg
Kurzhaar Foxterriermädchen Milka ist im
Mai 2014 geboren und
ein Powerpaket durch
und durch. Die selbstbewusste Hündin hat
schon einiges in ihrem Leben lernen dürfen, so beherrscht sie
das An-der-Leine-Laufen zum Beispiel schon
sehr gut. Milka versteht sich grundsätzlich mit ihren Artgenossen, neigt jedoch auch
zum mobben schwächerer Hunde. Wir besuchen
selbstverständlich regelmäßig die Hundeschule,
dies sollte im neuen Zuhause auf jeden Fall fortgeführt werden. Auch die
geistige Auslastung dieser sehr anspruchsvollen Rasse muss genau
durchdacht werden. Die
kleine Terrierhündin neigt
bei Unterforderung zum
Kläffen, sowie zum Zerstören.
Wer zeigt dem kleinen
Hundemädchen wie man
sich anständig benimmt?
Milka ist geimpft und gechipt.
Tierheim Caasmannstraße: 03381/304140.
LOKALES
ALLZEIT EINEN FLOTTEN PINSEL!
Biete alternative Heilung
durch Besprechen
von Krankheiten
Ungeduldig wartet Jan Beumelburg vor dem Atelier der
Volkshochschule Brandenburg. Hinter der Tür herrscht
emsiges Treiben. Seine
Schüler aus dem Kurs „Landschaftsmalerei für Fortgeschrittene“ treffen letzte
Vorbereitungen für eine
Überraschungsparty. Sie gilt
dem Maler und ihrem Lehrer, der am 13. Januar seinen
50. Geburtstag begangen
hat. Dann ist es so weit: Der
Künstler betritt den Raum zu
klassischer Musik, Sekt wird
gereicht, die Stimmung ist
feierlich. Ein Schwätzchen
hier, ein Smalltalk dort und
viele herzliche Umarmungen – Beumelburg ist beliebt unter seinen Schützlingen. Mit Spannung macht
sich der Maler ans Auspakken der Geschenke. Die bestehen aus zwölf Einzelbildern, die zusammengesetzt
ein Portrait der Jahrtausendbrücke ergeben. Der Clou:
Jedes Kursmitglied hatte
zwar nach Vorlage, aber unabhängig voneinander, jeinen Ausschnitt in Heimarbeit
angefertigt. Der Jubilar hat
ein paar Schwierigkeiten die
Teile zuzuordnen und stöhnt:
„Ich war noch nie gut im Puzzeln.“ Als alles in Reih und
Glied vor ihm liegt, zeigt er
sich zufrieden: „Ja, die haben was gelernt.“ Nun überlegt er das Patchwork seiner Schüler im Rahmen der
BUGA ab 11. April im Domstiftsgut Mötzow zu zeigen.
Dort beginnt eine gemeinsame Ausstellung „Von Dom
zu Dom. Landschaften entlang der Havel.“ Fotos: eis
Sprechstunden: Mo, Mi, Fr
nach vorheriger Anmeldung unter
= 0151 - 11 25 08 15
Nach Absprache
auch Hausbesuche möglich!
Sa., 31. Januar, 10–14
e:
Nachhilfe-Beratungswoch
r
02.02.-06.02., 14–18 Uh
Mit diesem und anderen guten
Wünschen zu seinem runden
Geburtstag bedachten die
VHS-Schüler Ihren LehrerJan Beumelburg am
Dienstagabend.
IS
Lerntipp-Broschüre GR AT
Studienkreis Brandenburg
Neustädtischer Markt 15,
0 33 81/52 24 46
7–22 Uhr
Rufen Sie uns an: Mo–So
Der Opfer des NSRegimes gedenken
Brandenburg. Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und
Gedenkstättenleiterin Dr. Sylvia
de Pasquale laden die Brandenburger zum „Tag des Gedenkens
an die Opfer des Nationalsozialismus“ zu einer Kranzniederlegung am Dienstag, 27. Januar,
17.30 Uhr, an der Gedenkstätte
für die Opfer der „NS-Euthanasie“, Nicolaiplatz, ein. Vertreter
aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft wollen zusammen mit den
Bürgern der Havelstadt am Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz der Millionen Menschen gedenken, die
durch das Nazi-Regime entrechtet, verfolgt, gequält oder ermordet wurden.
Im Anschluss findet um 18.30
Uhr im Gelben Salon des Fontane-Klubs in der Ritterstraße
69 ein Vortrag des Historikers
Dr. Werner Dietrich zum Schicksal des deutsch-jüdischen Arztes Dr. Gustav Flörsheim statt.
Seiner Ermordung in den Gaskammern von Auschwitz ging
eine Inhaftierung im Zuchthaus
Brandenburg-Görden von 1938
bis 1943 voraus.
Übernachtungszahlen
weiter gestiegen
Brandenburg. Der positive Trend
bei den Übernachtungszahlen in
der Havelstadt aus den Vorjahren
setzt sich fort: Bis Ende Oktober
2014 verzeichnete des Landesamt
für Statistik mit 173.361 Übernachtungen bereits mehr Übernachtungen als im gesamten Vorjahr. Thomas Krüger, Geschäftsführer der
STG: „Wir rechnen 2014 mit einem
Anstieg auf insgesamt ca. 185.000
Übernachtungen, was einem Zuwachs von etwa zehn Prozent entspricht“. Somit hat sich der Aufwärtstrend der zurückliegenden
Jahre nahtlos fortgesetzt. Hauptgründe für die kontinuierlichen
Steigerungen sieht der Touristiker unter anderem im spürbaren
Zuwachs an Individualreisenden,
Tages- und Mehrtagesgästen zu
Wasser und zu Rad sowie die Entwicklung von Brandenburg an der
Havel zu einer Sportstadt mit vielfältigen Wettkämpfen, nicht nur auf
der Regattastrecke. Ebenso wurde
die Bettenkapazität - beispielsweise
durch die Neueröffnung des Hotels am Molkenmarkt - gesteigert.
Durch die Mitarbeiter der Touristinfomation wurde 2014 dank neu
eingerichteter Computertechnik
im Bereich Übernachtungen ein
Gesamtwert von 433.114 Euro an
Leitungsträger in Stadt und Umgebung vermittelt. „Mit Blickrichtung BUGA entwickelt die Touristinformation ihr Equipment derzeit
mit einer speziellen Zimmervermittlungssoftware zusätzlich weiter, um möglichst viele (BUGA-)
Gäste bei uns und in der Region
unter zu bringen“, sagt Krüger.
Im Fokus des Gästeinteresses im
Jahr 2014 standen Infobroschüren zu Leistungsträgern, Kartenmaterialien, einschließlich Stadtpläne sowie Übernachtungs- und
Veranstaltungsanfragen. „Stadtführungen, angefangen von thematischen Stadterkundungen bis hin zu
den Stadtschnuppertouren sowie
Schifffahrten erfreuen sich weiter
wachsender Beliebtheit“, fügt der
Geschäftsführer hinzu.
5
Abfluß verstopft?
z.B.: Gürtelrose, Warzen oder
dicke Beine
Tag der offeneUhn rTür
Sonntag, 25. Januar 2015
Im Haus, Hof, Keller, Betrieb?
Rund um die Entwässerung bieten wir: Fräsen, Reinigen,
Hochdruckspülen, Keller auspumpen, Trocknen,..
jetzt auch im Havelland
03321 / 814 28 98
Ketziner Straße 9 - 14641 Nauen
www.arfix.de
Haustechnik
= 03381 / 661624
Reparatur & Neuanlagen
von der Steckdose, Lampe, Alarmanlage, Klimageräte, Tortechnik,
Sicherheitsprüfungen u. v. m. von A-Z aus einer Hand
➽ lhre
Elektroprofis
Wilhelmsdorfer Straße 7 · 14776 Brandenburg
Keine reisemedizinischen Beratungen
Impfstelle weiterhin offen
Brandenburg. Die Fachgruppe
Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel teilt
mit, dass vom 2. Februar bis
zum 10. März keine reisemedizinischen Beratungen in der
Impfstelle, Klosterstraße 14,
stattfinden.
Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission des Robert-Koch-Institutes empfohlen werden, sind weiterhin zu
den bekannten Impfsprechzeiten: Dienstag, 15 bis 17.30 Uhr
und Donnerstag, 13 bis 15 Uhr
möglich.
nur mit telef. Terminvereinbarung unter:
Telefon:
033201-43915
Mobil:
0172-3022351
info@senger-alarmsysteme.de
Schützen Sie sich und Ihren Wohnraum !
Taktstock statt Ruhestand
Prof. Peter Gülke wird neuer Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker
Brandenburg. (eis) Mit einer offiziellen Feierstunde im hiesigen
Theater wurde am Freitag Prof.
Peter Gülke in sein neues Amt
als Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker eingeführt. Das
Brandenburger Theater hat sich
damit auf eine Interimslösung eingelassen, denn Gülke übernimmt
die Amtsgeschäfte von Michael
Helmrath nur für ein Jahr, beginnend mit der Spielzeit 2015/16.
„Ich bin in der glücklichen Lage,
keine Karriere mehr machen zu
können“, gibt der 81jährige mit einem Augenzwinkern zu. Muss er
auch nicht. Er gilt längst als international renommierter Experte
unter anderem für die Musik des
Mittelalters und hat überragende
Studien über Mozart, Beethoven,
Schubert, Bruckner und Brahms
veröffentlicht.
Seine Vita liest sich spannend wie
ein Krimi. 1934 in Weimar geboren zog es den jungen Gülke bald
zum Studium nach Jena und Leipzig. Dort widmete er sich dem Violoncello, der Musikwissenschaft,
aber auch der Germanistik, Romanistik und Philosophie. Vielleicht
wurden hier auch schon die Grundlagen für sein Wortgewicht gelegt,
denn der 81-Jährige schwingt nicht
nur den Taktstock, sondern hat
auch darüber hinaus viel zu sagen. Das beweisen nicht nur seine
unzähligen Abhandlungen, sondern auch seine Eigenschaften als
Redner. Gern verliert er mal ein
paar Worte an das versammelte
Publikum, bevor das Konzert überhaupt losgeht. Trotzdem bleibt das
Musizieren für ihn das Schönste:
„Schreiben über Musik ist für mich
‚Musizieren mit anderen Mitteln‘
und nach Musikmachen und -hören nur die drittbeste Art, mit ihr
beschäftigt zu sein.“
Nach dem Studium nahm er
erste Dirigentenstellen an diversen Theatern an und arbeitete sich
schnell, ohne jemals das Dirigieren studiert zu haben, zum Chefdirigenten hoch, unter anderem
in Stendal, Potsdam und Stralsund. 1976 wurde er Kapellmeister an der Staatsoper Dresden und
schließlich Generalmusikdirektor
am Deutschen Nationaltheater in
seiner Geburtsstadt.
Mit wachem Geist und kritischem
Verstand eckte Gülke bei der Obrigkeit an und verließ bereits zwei
Jahre später die DDR. Seine erste
größere Aufgabe im Westen führte
ihn nach Wuppertal. In der Stadt
der Schwebebahnen wurde er für
zehn Jahre Generalmusikdirek-
Prof. Peter Gülke bei seiner Antrittsrede.
tor. Weiter ging seine Reise nach
Freiburg, wo er an der Staatlichen
Hochschule für Musik eine Dirigentenklasse übernahm. 1996 schließlich wurde er zum Vorsitzenden
des Hauptausschusses des Deutschen Musikrates ernannt. In den
letzten Jahren leitete er Meisterkurse für Dirigenten in Salzburg.
Spitze Zungen mögen Peter Gülke
einen Tausendsassa nennen. Weit
gefehlt, denn er blickt mit Bescheidenheit auf seine Leistungen und
Foto: eis:
Erfahrungen zurück und erntet
Respekt, Anerkennung und Begeisterung für sein Wissen und
seine Arbeit, wo immer er auch
hinkommt. Und er kommt auch
viel herum. Als Dirigent bereist er
fast jedes europäische Land, Japan
und die USA.
Beinahe jährlich wird der Vollblutdirigent mit Auszeichnungen
überhäuft. 1995 erhielt er den Edison-Schallplattenpreis und den Sigmund-Freud-Preis der Deutschen
Akademie für Sprache und Dichtung. Ein Jahr später ehrte ihn die
Stadt Wuppertal mit dem Van-derHeydt-Preis. 1998 bedachte ihn die
Bayerische Akademie der Künste
mit dem Karl-Vossler-Preis. In vielen Städten seines Wirkens wurde
er bereits zum Ehrensenator oder
-bürger ernannt und Universitäten, an denen er gelehrt hatte, verliehen ihm den Ehrendoktortitel.
Im Mai letzten Jahres erhielt Peter
Gülke dann einen der bedeutendsten Preise, den mit 250000 Euro
dotierten Ernst-von-Siemens-Musikpreis für ein Leben im Dienst
der Musik. Diese Auszeichnung
wird auch als Kulturnobelpreis
gehandelt.
Rechtzeitig vor seinem Amtsantritt
hat Peter Gülke sein neues Buch
„Musik und Abschied“ fertiggestellt. Es handelt vom Umgang
der Musik und Musiker mit dem
Abschied, Ende, Sterben und Tod.
Lässt da etwa jemand („vorzeitig“) seine beeindruckende Karriere ausklingen? Die Antwort
lautet Jein! „Wenn vorzeitig ein
geeigneter Nachfolger gefunden
wird, bin ich auch bereit zurückzutreten. Ebenso hänge ich auch
noch ein paar Konzerte dran,
wenn nötig. Warten wir‘s mal ab.“
Anzeige
Zeugnissorgen - Wenn die Noten baden gehen
Mit Nachhilfeunterricht jetzt beginnen
In diesen Tagen werden unsere
Schülerinnen und Schüler mit
den Halbjahreszeugnissen ihre
Leistungen im ersten Schulhalbjahr attestiert bekommen. Eltern
sollten ihre Kinder nicht verurteilen oder bestrafen, wenn sie
mit dem Zeugnis nicht zufrieden
sind. Stattdessen sollten Eltern
mit der Schule sprechen und gemeinsam mit ihren Kindern Wege
finden, die Leistungen zu verbessern.
So bietet die Nachhilfeschule MiniLernkreis maßgeschneiderte Konzepte für den individuellen Nachhilfeunterricht in Mini-Gruppen
vor Ort, Tandem-Unterricht (2
Schüler + 1 Lehrer) oder Einzelunterricht beim Schüler zu Hause
an. Damit im Gruppenunterricht
genügend Zeit für jeden einzelnen
Schüler bleibt, werden fachspezifisch 2 bis maximal 4 Schüler in
der gleichen Altersgruppe unterrichtet. Im intensiven Einzelunterricht beim Schüler zu Hause
(z.B. zur Prüfungsvorbereitung)
lässt sich das Leistungsniveau
in der Regel bereits
kurzfristig und dauerhaft deutlich verbessern. Eine Kombination von mehreren
Fächern ist möglich.
Der Nachhilfelehrer
ist hier „der persönliche Coach des Schülers“.
Eine wesentliche Voraussetzung für den
erfolgreichen Unterricht ist neben der
Lernbereitschaft des
Schülers auch, dass
„die Chemie“ zwischen Nachhilfelehrer und Schüler stimmt. Eine
Probestunde im Einzelunterricht
oder „Schnupperstunde“ in der
Mini-Gruppe dient deshalb neben
dem Kennenlernen und der Lernstandsanalyse auch der gemeinsamen Zielvereinbarung für den
Unterricht. Für Schüler mit LeseRechtschreibschwäche bietet der
Mini-Lernkreis als zertifizierter
Förderexperte in Kooperation mit
einer renommierten Universität
• kabellose Alarmsysteme
• keine Installationsarbeiten erforderlich
• nach Aktivierung freies Bewegen von Bewohnern und Haustieren
• Kommplettlösung schon ab: 1290,- €
www.senger -alarmsys teme.de
Mosolf Dienstleistungsgesellschaft mbH
Mit einer breiten Palette an Full-Service-Dienstleistungen rund um das
Fahrzeug gehören die Mosolf-Unternehmen zu den erfolgreichsten Technik- und Logistik-Experten der Automobilbranche in Europa. Namhafte
Automobilhersteller, Importeure und Flottenbetreiber verlassen sich auf uns.
Bewerben Sie sich jetzt für das MOSOLF Technik- und Logistikzentrum
Berlin-Brandenburg in Ketzin - 20 km westlich von Berlin – als
➢
➢
Verkäufer/in Vertrieb (Ersatzteile - Verkauf)
Kaufmännische/r Sachbearbeiter/in Vertrieb
(Autoverwertung)
Wir suchen ...
Mitarbeiter/innen mit gutem kaufmännischen Berufsabschluss, die das
Unternehmen bei der Erfüllung seiner ehrgeizigen Ziele unterstützen. Einsatzfreude und Zuverlässigkeit sind Voraussetzungen für die Besetzung
dieser Stellen. Sie besitzen idealerweise fundierte Kenntnisse in der Autoverwertungsbranche und einschlägige Erfahrungen im Vertrieb.
Das persönliche Profil ...
Als Verkäufer/in Vertrieb sind Sie für die aktive Kundenbetreuung zuständig, für den Aufbau von Marktkontakten und die Neukundengewinnung,
die Angebotserarbeitung und -kalkulation, die Überarbeitung von Preisen
für Ersatzteile und Ersatzteilpakete für unsere Großkunden, die Entwicklung von Kundenkonzepten und deren Realisierung, die Annahme von Reklamationen, die Überwachung der Umsatzentwicklung sowie für die Mitwirkung bei der Entwicklung von Publikationen und Verkaufsunterlagen.
Die Tätigkeit als kaufmännische/r Sachbearbeiter/in Vertrieb umfasst die
aktive Kundenbetreuung im Innendienst, die Abwicklung und Registrierung des Versuchsfahrzeugzulaufs, die Bewertungseingabe von Versuchsfahrzeugen, die Bestückung des Portals der Branchensoftware Call IT, die
Vorbereitung von Ausschreibungen, die Disposition von Transporten der
Versuchsfahrzeuge, die Abwicklung von Rohstoffablieferungen, die Bestandsführung von Versuchs-, Schredder- und Altfahrzeugen sowie die
Unterstützung des Fachbereiches Vertrieb bei sonstigen administrativen
Arbeiten.
Wir bieten ...
ein vielseitiges Aufgabenspektrum in einer innovativen und teamorientierten Umgebung. Eine angemessene Vergütung ist für uns ebenso selbstverständlich wie der zielgerichtete Ausbau der Qualifikation. Bei der Wohnraumsuche sind wir gern behilflich.
ein auf jeden Schüler individuell
abgestimmtes Förderprogramm
an. Gute Noten sind für viele
Schüler ein Ergebnis von Fleiß
und harter Arbeit. Helfen Sie Ihrem Kind, seine Chancen zu nutzen! Weitere Informationen und
Beratung erhalten Sie bei der MiniLernkreis Leitung, Frau Susanne
Schmidt unter der gebührenfreien
Telefonnummer 0800-006 22 44
sowie im Internet: www.minilernkreis.de/B-P-PM-BRB
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
Mosolf Dienstleistungsgesellschaft mbH
Frau Doreen Schalow
Gewerbegebiet Etzin
14669 Ketzin
Tel.: 033233-88 390 oder
per E-Mail an Personalwesen.Etzin@mosolf.de
www.mosolf.de
6
KULTUR
Sonntag, 25. Januar 2015
Spuren im Sand –
Neue Sonderführungen
TICKETS
KONZERTE * THEATER * KULTURVERANSTALTUNGEN
Brandenburg. Beginnend mit
dem heutigen Sonntag, 25. Januar, erwartet die Besucher des
Archäologischen Landesmuseums Brandenburg an jedem letzten Sonntag im Monat um 15 Uhr
eine spannende Sonderführung
zu wechselnden Themen. Die
erste Sonderführung heute um
15 Uhr widmet sich den „Spuren
im Sand“. Dieser Rundgang durch
130 000 Jahre Kulturgeschichte
des Landes Brandenburg vermittelt einen Eindruck vom Lebensalltag der Menschen. Die einzigartigen Funde sind Beispiele für die
bedeutende Geschichte unseres
Landes. Exponate wie das älteste
Tragenetz der Welt aus Friesack,
der Goldarmring aus Nassenheide,
das Königsgrab von Seddin oder
verschiedene Münzschatzfunde
sind nur einige Höhepunkte, welche auf dieser „Reise“durch die
Jahrtausende zu bestaunen sind.
Weitere Informationen: www.landesmuseum-brandenburg.de.
i.A. Juliane Lippok
VÖLKERBALL - DAS GROSSE RAMMSTEIN TRIBUTE-KONZERT
Freitag, 06.02.2015, 20:30 Uhr
Albert-Bauer-Halle, Belzig
SCHWANENSEE - DAS RUSSISCHE NATIONALBALLETT MOSKAU
Montag, 23.02.2015, 20:00 Uhr
Nikolaisaal, Potsdam
MRS. GREENBIRD - POSTCARDS TOUR 2015
Donnerstag, 12.03.2015, 20:00 Uhr
Lindenpark, Potsdam
DIETMAR WISCHMEYER - ACHTUNG ARTGENOSSE!
Samstag, 16.05.2015, 20:00 Uhr
Audimax, Brandenburg
LIMP BIZKIT - WIZARD PROMOTIONS PRÄSENTIERT:
Dienstag, 02.06.2015, 19:30 Uhr
Zitadelle Spandau, Berlin
GREGOR MEYLE - NEW YORK – STINTINO - SOMMERTOUR OPEN AIR
Freitag, 12.06.2015, 20:00 Uhr
Waschhaus, Potsdam
CLASSIC SUMMER 2015
Samstag, 18.07.2015, 20:00 Uhr
Heinrich-Heine-Ufer, Brandenburg
POTSDAMER SCHLÖSSERNACHT
Samstag, 15.08.2015, 18:00 Uhr
Park Sanssouci, Potsdam
Brandenburger Wochenblatt
Neustädtischer Markt 22a, 14776 Brandenburg, Tel. (03381) 52 55 0
Öffnungszeiten: Mo./Die.
8.00 - 13.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Mi./Do.
9.00 - 13.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr
Fr.
9.00 - 13.00 Uhr und 13.30 - 15.00 Uhr
✉ leserservice@brawo.de • (Tickets direkt nach Hause für 4,20 € Versand)
Telefonische Bestellhotline: (03301) 579 72 62
oder auf unserer Webseite www.moz.de/shop
Kein „Fahrenheit 45“
SPATZENKINO IM JANUAR: WINTERKALTES SCHNEEVERGNÜGEN
„Winterkaltes Schneevergnügen“ bringt das Spatzenkino am Dienstag, 27. Januar, 9.30 Uhr in den Kinosaal des
Concerthauses Brandenburg: Von der Fee, die Feuer speien konnte (D 1992, Regie: R. Hoffmann) erzählt der Puppentrickfilm nach dem gleichnamigen Märchen von Franz Fühmann. Überall im Wald verbreitet die Fee Anna
Susanna gute Laune. Da wird selbst den Winterwolken warm ums Herz. Doch das gefällt dem Winterkönig gar
nicht und es kostet die kleine Fee einige Mühe, seine schlechte Laune auszubügeln.
Das Mädchen und die Hasen (UdSSR 1985, Regie: A. Gratschjowa) begegnen sich im gleichnamigen russischen
Zeichentrickfilm. Tief im Wald findet das Mädchen zwei Hasen, die bitterlich frieren. Und weil sie Mitleid mit den
beiden hat, lässt sie sich einiges einfallen, damit der eisige Winter ihnen nicht mehr zusetzt. Dabei hilft sie auch
noch den anderen Waldtieren, so dass am Ende des Tages alle satt, warm und zufrieden sind.
Die Sonne und die Schneemänner (UdSSR 1985, Regie: W. Gonzarow) beenden das winterliche Filmprogramm.
In dem liebenswürdigen Zeichentrickfilm aus Russland machen die Schneemänner sich auf die Reise, um endlich
auch einmal die rote Sonne kennen zu lernen. Aber woher weiß man denn eigentlich, wer von den vielen Tieren
die Sonne ist? Die Geschichte wird frei nach den Motiven eines rumänischen Märchens erzählt.
Mit Spielpausen dauert das Programm ca. 45 Minuten und ist ab vier Jahren empfohlen.
Foto: Spatzenkino
Vorstellung fällt aus
Brandenburg. „Die geplante
Schauspielvorstellung von „Fahrenheit 45“ am Donnerstag, 5.
Wusterwitzer Geschichte(n)
März, um 18 Uhr muss leider
entfallen“, meldet Ulf Brandstädter vom Brandenburger Theater.
Eine Ausstellung der AG Wredow´sche Zeichenschule der Wilhelm Götze-Schule in der Kulturscheune Wusterwitz
Wusterwitz. Zur Eröffnung der
kleinen Ausstellung „Wusterwitzer
Geschichte(n)“ laden die Kinder
AG Wredow´sche Zeichenschule
am Donnerstag, 29. Januar, 18
Uhr alle Interessierten in die Kul-
turscheune Wusterwitz ein. Mittlerweile gibt es die AG im zehnten Jahr. Jeden Dienstag von 13.30
bis 16 Uhr haben die Kinder gemeinsam mit Dozentin Jeanette
Goldmann gezeichnet, gemalt,
plastisch gestaltet und Grafiken
gedruckt. Immer wieder haben sie
sich auch mit Wusterwitz beschäftigt: Wer war der erste Wusterwitzer, gab es berühmte Vorfahren
und wie könnte es in Wusterwitz
früher ausgesehen haben und
wie wird es vielleicht einmal aussehen? Die Phantasie kennt keine
Grenzen und lässt Bilder und Geschichten entstehen, die bisher in
keinem Buch erwähnt wurden.
HÖRBUCHTIPP: ZUR WARNUNG FÜR DIE „REIFERE“ JUGEND
17.02.2015 Brandenburg, Klosterkirche St. Pauli
Tickets bei allen bekannten VVK-Stellen
Ein Garant für amüsante Unterhaltung sind Gaby Hauptmanns
Bücher alle Mal. Das ist auch bei
„Liebling, kommst du?“, ihrem
Jüngsten, nicht anders. Spielerisch wie gekonnt dramatisiert sie
zwischenmenschliche Beziehungen unserer Tage. Ihre Protagonisten aber sind „reifer“ geworden. Geblieben sind die markanten
Zutaten: Sex und Leidenschaft,
das ausreizen dessen „was noch
geht“, gepaart mit einem QuäntAnzeige
Erleben Sie die Newcomer Band des Jahres Wolkenfrei
bei „immer wieder sonntags – unterwegs 2015“
Mit Entertainer Stefan Mross, Anita & Alexandra Hofmann, Frau Wäber,
Geraldine Olivier und Maria Levin
Brandenburg. Im Frühjahr
2015 heißt es wieder „immer
wieder sonntags – unterwegs“
wenn Stefan Mross am Samstag, 14.03.2015 kommt und
Ihre Lieblingsstars zu Ihnen
in den Stahlpalast Brandenburg bringt. Gemeinsam mit
Anita & Alexandra Hofmann,
Wolkenfrei, Frau Wäber, Géraldine Olivier und Maria Levin
präsentiert er dieses Jahr ein
Bühnenprogramm bestehend
aus Comedy, Guter Laune und
der allbekannten Lebensfreude
von „immer wieder sonntags“.
Nehmen Sie sich eine Auszeit
vom Alltag und genießen Sie
die Show ab 16.00 Uhr.
Vanessa, Marc und Stefan –
besser bekannt als Wolkenfrei
– gehören zu den Senkrechtstartern des deutschen Popschlagers. Auch vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums
spricht man über Wolkenfrei.
Warum? Weil die Drei eine
„echte“ Schlagerband sind und
seit Jahren schon live durch
Deutschland touren. Mit ihren
frischen, tanzbaren und poporientierten Hits haben sie sich
in die Herzen ihrer Fans gesungen. Mit ihrem Titel „Jeans,
T-Shirt und Freiheit“ haben sie
auch die mediale Aufmerksamkeit auf ihrer Seite.
Seit der Veröffentlichung des
sehnlichst erwarteten Debütalbums „Endlos verliebt“ haben
sich Wolkenfrei einen Namen
gemacht. Mit prominenter Mitwirkung, unter anderem von
Martin und Freddy von Fantasy, schrieben sie ihr Erfolgsalbum. Das sind die besten Voraussetzungen für eine steile
Karriere!
Freuen Sie sich auf den frischen Sound von Wolkenfrei
bei „immer wieder sonntags –
unterwegs“ und genießen Sie
eine musikalische Vielfalt bei
der jeder Schlagerfan auf seine
Kosten kommt!
Worauf warten Sie noch? Besorgen Sie sich jetzt die Tickets
für die Erfolgstournee mit Stefan Mross! Karten gibt es hier:
Kartenhaus 03381 220690,
Axxon Hotel 03381 3210,
Märkische Allgemeine Zeitung 03381 796600, bei der
bundesweiten Tickethotline
01806 570008*, unter www.
konzerte-erleben.de und an
allen bekannten VVK Stellen.
(*0,20 Euro/Anruf aus dem dt.
Festnetz, Mobilfunk bis max.
0,60 Euro/Anruf)
chen krimineller Energie. Jahrelang hat Nele alle Zeit der Welt
für sich und ihr Mann stets keine
für sie. Damit hatte sie sich arrangiert. Doch nun ist Björn zu Hause,
freigestellt von seiner Arbeit als
Banker, mit üppigen Boni versehen aus dem Berufsleben verabschiedet. Was ihn zum Überschwang der Gefühle reizt, treibt
ihr eher Sorgenfalten auf die Stirn.
Wie richtet man sich gemeinsam
in der plötzlich gewonnenen Freiheit des Ruhestandes ein? Konfliktlos läuft so etwas wohl nie ab
und schon gar nicht, wenn sich
der eine Part bereits eingerichtet glaubt und möglich nichts daran ändern will. Eigentlich ist Nele
da ganz froh, als ihr Mann seine
Leidenschaft zu einer Harley Da-
gene Abenteuer zu schaffen weiß.
Irgendwie macht Björns Mutation
vom eiskalten Banker zum Harley-Rocker mit plötzlich erwachter, sozialer Ader am Ende ihn und
die Geschichte sogar sympathisch.
Für den Rest sorgt in der Hörbuchfassung Schauspielerin Anne Weber – sie ist mit ihrer angenehmen
Erzählstimme eine überaus glückliche Besetzung, zu der man den
Verlag nur beglückwünschen kann.
vidson entdeckt. Aber muss er
sich auch gleich noch einer Motorradgang anschließen und in
die Freundin seines Sohnes verlieben? Für jede Menge rasanter Abwechslung ist bei dieser Konstellation jedenfalls gesorgt, zumal
sich auch Nele Freiräume für ei-
Hörbuch; Gaby Hauptmann: Liebling, kommst du?, gekürzte Lesung
von Anne Weber, 4 CDs (ca. 300
min), Osterwold audio – Hamburg
2014, ISBN 978-3-86952-203-6,
Euro: 14,99.
Bernhardt Rengert
MIT SPITZER FEDER
Intrigen-WunderZwillinge
Brandenburg. „Eine
Brautmutter amüsiert
sich überhaupt nie.
Sie lächelt
wohl in dem
neuen Bordeaux-Seidenkleide, sie sagt auch, dass
sie sehr heiter ist, aber innerlich, da wachsen ihr Dornen
und Disteln.“: Neue Geschichten aus Julius Stindes Erfolgsroman „Die Familie Buchholz“
lesen am Sonntag, 25. Januar,
um 15 Uhr im Foyer des Großen Hauses des Brandenburger
Theaters Andrea Thelemann
und Hans-Jochen Röhrig, am
Klavier begleitet von Christian
Deichstetter. Mit seinen realistisch-satirischen Geschichten
um Wilhelmine Buchholz und
ihre Familie in Berlin der Wilhelminischen Zeit traf der Journalist Julius Stinde (1841-1905)
eindeutig den Geschmack seiner
Leser – auf sieben Bände sollten die Buchholz-Geschichten
anwachsen. Dementsprechend
ist eine Fortsetzung der Lesereihe
des Hans Otto Theaters Potsdam
aus der vergangenen Spielzeit
mehr als selbstverständlich. Karten: 03381/511111.
VHS
In der Volkshochschule (VHS),
Wredowplatz 1, beginnen
demnächst unter anderem folgende Kurse:
Englisch - Stufe B2 - Fortführungskurs: 28.01., 12-mal
mittwochs, 19-20.30 Uhr, B.Brecht-Gym., Prignitzstraße 43,
linkes Nebengebäude, R. 47
Englisch - Stufe A1 - Fortführung des Anfängerkurses:
29.01., 15-mal donnerstags,
19-20.30 Uhr, B.-Brecht-Gym.,
Prignitzstraße. 43, linkes Nebengebäude, R. 47
Japanische Kaligrafie für Anfänger: 31.01., 1-mal sonnabends, 10-12.30 Uhr, VHS
Line Dance für Anfänger - Tanzen ohne Partner: 26.01., 13mal montags, 10-11.30 Uhr,
VHS
Bodhrán Workshop (irische
Rahmentrommel): 30.01.,
1-mal freitags, 17.30-21 Uhr,
VHS
Wirbelsäulengymnastik:
27.01., 14-mal dienstags,
18.50-19.50 Uhr, Turnhalle
Plaue, Koenigsmarckstraße 24
Qigong: 28.01., 10-mal mittwochs, 19-20 Uhr, Fitness-Park
Brandenburg, Wilhelmsdorfer
Landstraße 39b
Auf in das Wolferwartungsland! Bange machen gilt nicht – auf den ersten Blick sehen sie auch aus wie liebe Kuscheltiere. Bloß hungrig dürfen sie nicht werden, dann
fressen sie alles mit Haus und Haaren, sogar alte Großmütter über 90 Jahre...
Karikatur: Horst Wesser
Weitere Informationen
und Anmeldung unter:
03381/250445
Weitere Kurse an der VHS:
www.vhs-brandenburg.de
REGIONALES
Katzenfütterer
bitte melden!
Wusterwitz. Am
Mittwoch, 14. Januar, war im BRAWO
eine Suche nach einem Kater veröffentlicht. Der besorgte
Katzenfütterer aus
dem Bereich Mühl e n s t r a ß e / Wa r chauer Straße wird
gebeten, sich unter
033839/71560 zu
melden. Dort gibt es Informationen zum Verbleib des Katers.
Sicherheit vor
Schulen erhöhen
Mittelmark. (pm) Ziel des Schulwegsicherungskonzeptes ist, die
im Schulwegereport aus dem
Jahre 2011 dokumentierten Defizite im Laufe der Jahre durch konkrete gestalterische und bauliche
Maßnahmen abzustellen, um die
Sicherheit vor Schulen zu erhöhen. Auch 2014 stand die Umsetzung solcher Maßnahmen im
Mittelpunkt. Die Kommunen hatten erneut die Möglichkeit, dafür
Fördermittel zu beantragen. Insgesamt gingen 23 Anträge beim
Landkreis Potsdam-Mittelmark
ein. Die Mitglieder des Koordinierungsgremiums Schulwegsicherheit machten sich vor Ort ein Bild,
um die Zweckmäßigkeit und Sinnhaftigkeit zu prüfen. Insgesamt
konnten 16 Vorhaben mit einem
Betrag von 29.732,33 Euro realisiert werden. Darunter sind zehn
Säulen, unter anderem vor der
Grundschule Dippmannsdorf, vier
Geschwindigkeitsanzeigetafeln,
unter anderem vor der Grundschule Damsdorf, zwei Drängelgitter, beide in Teltow.
Säule vor der
Dippmannsdorfer
Grundschule.
Foto: krä
„Seelsorge ist genau meine Strecke“
von Juliane Keiner
Mittelmark. Häusliche Gewalt,
Autounfälle, Brände, Betreuung von Einsatzkräften nach
Schusswaffengebrauch, Überbringung von Todesnachrichten: Die Gründe, welche die Piper der in der Notfallseelsorge
und Krisenintervention aktiven Ehrenamtler ertönen lassen, sind zahlreich.
Zu etwas mehr als 700 Einsätzen wurden Notfallseelsorger im
vergangen Jahr gerufen, bezogen auf das gesamte Land Brandenburg. Das engagierte Team
um Stefan Baier, zuständlich für
den Landkreis Potsdam-Mittelmark und die Stadt Brandenburg an der Havel, registrierte
im Jahr 2012 insgesamt 121 Einsätze. Im Jahr 2013 waren es
etwas weniger, 2014 dann 116
Einsätze. Derzeit sind elf Ehrenamtler für den Landkreis Potsdam-Mittelmark und die Stadt
Brandenburg an der Havel zuständig. „Elf sind gut, 15 wären
ideal“, so Baier. „Im landesweiten Vergleich sind wir das Team
mit den meisten Einsätzen pro
Jahr“, weiß der Brücker Stefan
Baier zu berichten.
Gerufen werden die Notfallseelsorger durch die Leitstelle. Wird
über die 112 ein Notruf abgesetzt, sondiert die Leitstelle, ob
ein Notfallseelsorger hinzugerufen wird. Der diensthabende
Notfallseelsorger ist bei Unglücksfällen in den ersten Stunden vor Ort, steht Verunfallten,
Angehörigen und auch den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zur
Seite. „Zumeist wird beim Überbringen von Todesnachrichten
und nach häuslicher Gewalt ein
Beistand gewünscht“, so Stefan
Baier.
Die im Land Brandenburg ehrenamtlich tätigen Notfallseelsorger sind zum Mitarbeiter
aus medizinischen und psychosozialen Berufen, Seelsorger, mit
Pfarrer Stefan Baier, Landesbeauftragter der Notfallseelsorge Brandenburg.
Foto: J. Keiner
entsprechender Vorbildung, die
nach einer einwöchigen Grundausbildung den Dienst antre-
Bad Belzig. Zur Benefizveranstaltung mit Neujahrsempfang lädt
Landrat Wolfgang Blasig am kommenden Mittwoch, 28. Januar, ab
18.00 Uhr in das Fläming-Gymnasium ein. Der Erlös der Benefizveranstaltung kommt dem Gemeinnützigen Förderverein des
Fläming-Gymnasiums zu Gute.
Beratertag
für Unternehmer
Theaterstück zum
Thema Demenz
Mittelmark. (pm) Der monatliche Beratertag für Unternehmen
findet am kommenden Dienstag, 27. Januar, von 13.00 bis
17.00 Uhr im Technologie- und
Gründerzentrum Belzig (TGZ),
Brücker Landstraße 22b, Raum
340 (2.OG) statt.
Unternehmer haben die Möglichkeit, sich individuell über
Zuschüsse, Darlehen, Bürgschaften beziehungsweise weiterführende Förderprogramme
für ihre Vorhaben beraten zu
lassen. Auch Fragen zu Arbeitsförderung und Qualifizierungsmaßnahmen und behördliche
Angelegenheiten können besprochen werden. Die Beratungen sind kostenlos.
Der Beratertag ist die erste Anlaufstelle für Existenzgründer
und Unternehmer, die eine Neuansiedelung oder Erweiterung
des Geschäftsbetriebes planen.
Fast alle wesentlichen Fragen
können beim Erstkontakt geklärt werden, da Berater unter anderem vom Fachdienst
Wirtschaftsförderung, der Industrie- und Handelskammer
(IHK) der Investitionsbank des
Landes Brandenburg (ILB) und
der Agentur für Arbeit, Belzig
/ Brandenburg (BA) zugegen
sind. Anmeldung und Terminabsprache unter der Telefonnummer 03381/65-400 oder
unter beratertag@wirtschaftsforum.pm.
Ziesar. Das Stadt- und Burgtheater Bad Belzig führt am
kommenden Dienstag, 27. Januar, um 14.00 Uhr das Theaterstück „Letztes Kapitel“ in
der Seniorenbegegnungsstätte
Ziesar, Breiter Weg 1, auf. Das
knapp 60-minütige Stück unter
der Regie von Harald Richter
schildert den Krankheitsverlauf
eines an Alzheimer erkrankten
Hochschuldozenten. Mit Rollen- und Figurenspiel vermittelt Schauspieler Frank Grünert
dem Publikum neben informativen Aspekten vor allem einen emotionalen Zugang zum
Thema Demenz. Der Eintritt
ist kostenlos, im Anschluss an
die Vorführung besteht Gelegenheit zu vertiefenden Gesprächen.
Die Veranstaltung wird gefördert vom Landkreis Potsdam-Mittelmark und der Seniorenbegegnungsstätte
Schwielowsee, das Netzwerk
Aktion Demenz Potsdam-Mittelmark begleitet die Aufführung inhaltlich. Das Netzwerk
Aktion Demenz Potsdam-Mittelmark ist eine Kooperation
des Landkreises und des Evangelischen Diakonissenhauses
Berlin Teltow Lehnin mit dem
Ziel, regionale und überregionale Strukturen der Begleitung,
Betreuung und Beratung von
Menschen mit Demenz aufbzw. auszubauen.
teresse an diesem Ehrenamt zeigen. In einem ausführlichen
Erstgespräch finden folgende
Kriterien besondere Beachtung:
Selbstwahrnehmung, Empathie,
psychische Stabilität, Abgrenzungs- und Teamfähigkeit, Verlässlichkeit, Durchsetzungsvermögen und Verbindlichkeit.
Daraufhin folgt ein einwöchiger Einstiegskurs in die Seelsorge. „Wenn es hapert, dann an
der psychischen Stabilität oder
der Selbstwahrnehmung.“ Weiterbildungen und Supervisionen
begleiten den Ehrenamtler kontinuierlich, sind ein Muss. Pro
Jahr gibt Stefan Baier zwei dieser Einstiegskurse.
Der Notfallseelsorger hat zumeist einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst, trägt in dieser Zeit Verantwortung für den
Landkreis und die Stadt. Kosten durch Fahrten mit dem privaten Pkw entstehen nicht, der
Ehrenamtler ist versichert. „Seit
November 2013 ist die Notfallseelsorge gesetzlich verankert.
2014 wurden dann Mustervereinbarungen erarbeitet, die an
Städte und Landkreise weitergeleitet wurden“, berichtet
Stefan Baier, der an der Erarbeitung der Unterlagen maßgeblich beteiligt war. Der Pfarrer
kam 1987 nach Brück/Neuendorf, arbeitete als Gemeindepfarrer bis 2000. Die Krankenhausseelsorge kam von 2000
bis 2007 hinzu. „Ich merkte,
die Seelsorge ist genau meine
Strecke.“ Er stieg in die Notfallseelsorge ein, wurde Landkreisleiter, letztlich übernahm er die
Landesleitung.
„Durch die Seelsorge gewinne
ich beruflich Zufriedenheit. Ich
glaube, ich bin ein ganz guter
Seelsorger“, so der dreifache Vater und Ehemann, der sich daneben Zeit und Muße nimmt,
in zwei Chören zu singen und
im Alter von 50 Jahren begonnen hat, das Saxophonspiel zu
erlernen.
Damsdorfer ABC-Schützen
Wilhelm-Götze-Grundschule Wusterwitz
Wusterwitz. Für Kinder, die bis
zum 30. September 2015 das
sechste Lebensjahr vollendet haben, beginnt am 1. August die
Schulpflicht. Kinder, die vom 1.
Oktober bis zum 31. Dezember
2015 das sechste Lebensjahr vollenden, werden auf Antrag der
Eltern zu Beginn des Schuljahres in die Schule aufgenommen.
An der Wilhelm-Götze-Schule in
Wusterwitz sind die Anmeldungen gemeinsam mit dem Kind
am Montag, 9. Februar, zwischen
7.30 und 13.00 Uhr, am Diens-
ten. „Doch es gibt auch Quereinsteiger“, so Stefan Baier, zum
Beispiel Feuerwehrleute, die In-
Damsdorf. Kinder aus Damsdorf, Göhlsdorf und Trechwitz,
die die bis zum 30. September
2015 das sechste Lebensjahr
vollenden, werden zum 1. August 2015 schulpflichtig. Auf
Antrag der Eltern ist auch für
Kinder, welche bis 31. Dezember 2015 sechs Jahre alt werden,
die Einschulung zum Schuljahr
2015/2016 möglich. Die Anmeldung für die Kinder erfolgt im Sekretariat der Grundschule „Am
Fenn“ in Damsdorf an folgenden Terminen: 9. Februar von
Neuer Fahrplan schneidet alte Dörfer ab
Mein Schwiegervater (88) versteht die Welt nicht mehr. Wir
wohnen im OT Reckahn und
seine Hausarztpraxis befindet
sich in Golzow. Um einen Termin dort wahrnehmen zu können, muss er nach dem Fahrplanwechsel mit dem Bus um 6:57 Uhr
fahren und hat erst um 12:43 Uhr
die Möglichkeit der Heimfahrt.
Leider kann ich ihm keine Hilfe
anbieten, denn ich begreife die
neue Busfahrplanstruktur ebenso
wenig!
Mit dem Fahrplanwechsel fährt
die Linie 581 (BRB-Belzig) die
Dörfer Reckahn und Krahne nicht
mehr an. Dafür wurde eine Ersatzlinie (551) geschaffen. Nur
leider sind die Fahrplanzeiten
eine Katastrophe. Meine kleine
Tochter besucht die Evangelische
Grundschule in Brandenburg. An
drei Tagen in der Woche muss sie
künftig von 14:00 Uhr bis 15:48
Uhr auf den Bus warten. Oder
ich verwehre ihr das Mittagessen!
An den beiden anderen Tagen beträgt die Wartezeit nach Unterrichtsschluss 60 Minuten! Obwohl laut Schulgesetz des Landes
Brandenburg § 112 Punkt 2 folgendes gilt: „Die Landkreise und
kreisfreien Städte haben sich als
Aufgabenträger für den übrigen
öffentlichen Personennahverkehr,
auch gegenüber den Aufgabenträgern für den öffentlichen Schienenpersonennahverkehr, darum
zu bemühen, dass die Fahrpläne
und Beförderungsleistungen der
öffentlichen Verkehrsmittel in ihrem Gebiet den Bedürfnissen der
Schülerinnen und Schüler hinreichend Rechnung tragen. Die
Schülerbeförderung soll in den
öffentlichen Personennahverkehr
eingegliedert werden.“
Die Satzung der Schülerbeförderung § 6 der Stadt Brandenburg
sagt aus: „Die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist nicht zumutbar, wenn: der regelmäßige,
d.h. tägliche Schulweg auch bei
Ausnutzung der günstigsten Ver-
kehrsanbindung und die dafür in
Anspruch genommene Fahrtzeit
a) für die Schüler der Primarstufe
mehr als 45 Minuten für den reinen Schulweg in eine Richtung
b) für Schüler der Sekundarstufen I und II mehr als 60 Minuten
für den reinen Schulweg in eine
Richtung beträgt.“
Auf meine Anfrage an den zuständigen Mitarbeiter im Landkreis
Potsdam-Mittelmark nach einer
Beförderung im freigestellten
Schülerverkehr ist mir geantwortet worden: „…besteht kein Anspruch, da es sich bei der Evangelischen Grundschule um die
unzuständige Grundschule handelt.“ Wo bleibt die Einbeziehung
der freien Schulwahl?
Meine große Tochter besucht
das Evangelische Gymnasium
in Brandenburg. Dort endet der
Schulalltag um 16:00 Uhr. Demzufolge muss sie auf den Bus
bis 18:10 Uhr warten! Was eine
Zeitspanne von 130 Minuten ausmacht! Sie ist dann 12 Stunden
unterwegs. Ich appelliere hiermit
dringend, die Busstreichungen
der Linie 581 über unsere Dörfer noch einmal zu überdenken.
Es kann nicht sein, dass sich unsere Kinder stundenlang in der
Stadt herumtreiben müssen.
Die Busanbindung mit dem DBus in diesem Zusammenhang
anzubieten ist einfach lächerlich.
Sollen unsere Kinder vier Kilometer auf einer stark befahrenen
Landstraße von Göttin durch den
Wald nach Reckahn laufen? Dabei sind sie nicht nur dem starken Verkehr ausgesetzt, sondern
eventuell auch Leuten mit verbrecherischen Absichten.
Ich wünsche allen betroffenen
Eltern und Schülern bald wieder eine unproblematische Anund Abfahrt zum Schulort und
zurück. Bewahren wir uns auch
weiterhin unsere guten Nerven!
Cathrin Bandlow
Kloster Lehnin
Unterschriften-Sammlung für Rückkehr zum
alten Fahrplan gestartet
Grundschule „Am Fenn“
tag, 10. Februar, zwischen 7.30
und 16.00 Uhr und am Mittwoch,
11. Februar, zwischen 7.30 und
13.00 Uhr, möglich. Zur Schulanmeldung sind die Geburtsurkunde des Kindes beziehungsweise das Familienstammbuch
und auch die Bestätigung der
Teilnahme am Sprachstandstest
in der Kita mitzubringen.
Ergänzende
Informationen
werden in der Wilhelm-GötzeGrundschule Wusterwitz, ErnstThälmann-Straße 58, unter
033839/253 erteilt.
8.30 bis 18.00 Uhr, 10. Februar
von 12.00 bis 15.00 Uhr, 11. Februar von 10.00 bis 17.00 Uhr oder
auch am 12. Februar von 12.00
bis 14.00 Uhr. Die Schule informiert, dass zu diesem Termin das
Kind für den Schuleingangstest,
die Geburtsurkunde und die Bestätigung der Kita zur Teilnahme
an der Sprachstandsfeststellung
mitzubringen sind.
Sollten Eltern an diesen Tagen
verhindert sein, kann unter der
03382/7137 ein neuer Termin
vereinbart werden.
Krahne/Reckahn/Göttin. Mit einer Unterschriftensammlung hoffen Peter Friese und Jens Schmidt
aus Kloster Lehnin wieder bessere Bus-Zeiten zu erwirken. Auf
den Listen, die vielerorts ausliegen ist zu lesen: „Unsere alte Linie 581 fährt jetzt nur auf der B
102 und spart dadurch 13 min.
Das ist der PlusBus. ‚Entschleunigung‘ des Verkehrs: Fehlanzeige!
Die Dörfer Krahne, Reckahn und
Göttin werden mit der Stummelstrecke 551 Brandenburg-Krahne
(Golzow Schule) bedient – allerdings nur noch halb so oft wie
vor dem neuen Fahrplan. Das
ist der MinusBus. Es gehört zum
ABC der Verkehrsplaner, dass eine
Stummelstrecke zum Verlust von
Fahrgästen führt und mehr Leute
in den eigenen PKW treibt. Und
wer kein Auto hat, ist arm dran.
Wir fordern: Rückkehr zum alten Fahrplan! Für die verkehrsschwachen Zeiten vormittags und
abends nach 18 Uhr muss ein Rufbus eingerichtet werden. Von hier
aus ist es in den Ferien nicht mehr
möglich, vormittags zum Arzt,
zur Apotheke, Physiotherapie und
Bank zu kommen.“
Anzeige
Minimaler Aufwand,
maximaler Trainingserfolg!
Lassen Sie Ihrem „inneren Schweinehund“ keine
Chance!
Schnell Pfunde verlieren,
fit werden und dabei noch
den Körper formen – das
alles wünschen sich die
Menschen in kürzester Zeit
und am besten ohne großen Aufwand. Wer kennt
das Problem nicht? Der
Wille ist da, aber es fehlt
an der Freizeit oder dem
letzten Durchhaltevermögen, konsequent sportlich
aktiv zu werden. Die Zeit
der Ausreden ist jedoch
vorbei! Unabhängig vom
Alter und der körperlicher
Verfassung, lassen sich
hervorragende Ergebnisse erzielen. SPEEDtraining
bedeutet, dass innerhalb
des 15-minütigen Trainings
ca. 500 Muskeln gleichzeitig angesprochen werden.
Das SPEEDtraining strafft
nicht nur Ihre Muskulatur,
sondern beseitigt Hautunreinheiten, hilft beim Fettabbau und gleicht muskuläre Defizite aus.
Wir bei SPEED-FIT empfehlen zwei Trainingseinheiten pro Woche. Sie
brauchen nichts mitbringen, denn SPEED-FIT stellt
alles – vom Duschtuch
bis zur Trainingskleidung.
SPEED-FIT ist mit seinem
geringen
Zeitaufwand
die perfekte Alternative
für alle, die trotz vollen
Terminkalenders fit bleiben und sichtbare Ergebnisse erzielen wollen.
Paul Rechcygier, Clubmanager des Brandenburger
SPEED-FIT Clubs: „Unser
Ziel ist es, dass jeder Kunde seinen persönlichen
Trainingserfolg erreicht.“
Das passiert in perfektem
Ambiente mit bestem Blick
über die Innenstadt.
Vereinbaren Sie noch heute einen Termin zum Testtraining* unter
der 03381 / 79 49 770
oder
Brandenburg@
SPEED-FIT.de und sichern
Sie sich bei einer Anmeldung unser Startpaket im
Wert von 69,00 €. Warten
Sie nicht noch länger!
7
Missglückter Fahrplanwechsel:
Wo bleibt der Bus???
Stefan Baier und sein Team wurden 2014 zu 116 Einsätzen hinzugerufen
Anmeldung der Schulanfänger
Benefizveranstaltung
& Neujahrsempfang
Sonntag, 25. Januar 2015
Astrid Börner hat das Training bei SPEED-FIT in kürzester Zeit nicht nur zu einer
besseren Figur, sondern auch zu einem völlig neuen Lebensgefühl verholfen.
*die nächsten 5 Testtrainings sind kostenlos
– danach 19,90 €, gültig
bis 31.01.2015
Regelmäßige Körperanalysen belegen den Trainingserfolg.
SPEED-FIT Brandenburg
Sankt-Annen-Straße 38 · 14776 Brandenburg · Tel. 03381/79 49 770 · Brandenburg@SPEED-FIT.de
Jetzt Fan auf Facebook werden: www.facebook.com/SPEEDFITBrandenburg
www.SPEED-FIT.de
8
VERSCHIEDENES
Sonntag, 25. Januar 2015
Die NEW YORK GOSPEL STARS
Anzeige
In 80 Tagen durch Deutschland
Wer träumt nicht davon, einmal in
seinem Leben die Weltmetropole
New York zu bereisen? Einmal die
Freiheitsstatue mit eigenen Augen
sehen, im Sonnenuntergang die
einzigartige Skyline bewundern
und natürlich: Haufenweise Stars
treffen. Doch warum in die Ferne
schweifen, wenn man die Stars
auch vor seiner Haustür haben
kann? Diese Frage stellen sich auch
all die Konzertbesucher, die die
New York Gospel Stars live erleben,
deshalb bringen im kommenden
Winter die NEW YORK GOSPEL
STARS erneut ein Stück New York
nach Deutschland – und nur die
New York Gospel Stars können
dieses Gefühl in ihren Konzerten
leidenschaftlich übermitteln. Der
sympathische Gospelchor rund um
seinen Chorleiter Craig Wiggins hat
sich in den vergangenen Jahren eine
treue Fangemeinde aufgebaut. Bei
jeder neuen Deutschland-Tournee
strömen die Menschen scharenweise zu ihren Auftritten, die jedes Mal
aufs Neue ein ganz besonderes Erlebnis sind. Denn: Die NEW YORK
GOSPEL STARS sind kein einfacher
Gesangschor. Ein Konzert der NEW
YORK GOSPEL STARS bedeutet eine
Gospelshow der Extraklasse. „Are
You Ready For The NEW YORK
GOSPEL STARS“, fragt der Chor
in seinem Eröffnungssong. Und
Deutschland ist bereit. Innerhalb
von Minuten schafft es der Chor,
Sechs B-Jugend-Mannschaften traten beim Hallenfußballturnier des SV Empor Schenkenberg an.
das Publikum von den Stühlen zu
reißen, um mitzusingen, zu tanzen
und zu klatschen. Doch die NEW
YORK GOSPEL STARS beherrschen
auch die ruhigen Töne: Nur Augenblicke später versetzen die Sänger
die Zuschauer mit ihren gefühlvollen Stimmen in romantische Stimmung mit Balladen wie Amazing
Grace oder Kubaya, um dann mit
Gospelklassikern wie Oh When The
Saints und Joy To The World wieder
Vollgas zu geben. Das Publikum
liebt diese Mischung aus tiefster
Emotion und Ausgelassenheit, die
es so sonst nur in Amerika gibt, wo
der Gospel zuhause ist. Dargeboten
werden die Gospelsongs von neun
hochkarätigen Sängern und Musikern, die sich bereits international
einen Namen gemacht haben: Matia
Washington, Taneka Duggan, Angela Wilson, Ahmed Wallace, Tyrone
Flowers, so wie Eugene Reid am
Keyboard und Isaiah Johnson am
Schlagzeug, haben bereits mit einer
Vielzahl internationaler Künstler
zusammengearbeitet. Zu Ihnen gehören Weltstars wie Aretha Franklin, Whitney Houston oder auch
Justin Timberlake. Nicht zu vergessen: Der charismatische Chorleiter
Craig Wiggins, der bereits mehrere
Grammys für seine herausragenden
Leistungen als Chor-Dirigent sein
Eigen nennen kann. All das macht
die NEW YORK GOSPEL STARS zu
dem wohl populärsten und beliebtesten Gospelchor Deutschlands.
Wer diese einzigartige Show miterleben will, hat bald die Gelegenheit, denn: Die NEW YORK GOSPEL
STARS spielen im kommenden Winter sage und schreibe 75 Konzerte
quer durch Deutschland – Ganz
bestimmt auch in Ihrer Nähe!
Tickets gibt es für 26,90 Euro auf
www.LB-EVENTS.de, telefonisch
unter 0234 / 947 19 40
und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Fotos: tms
Durchmarsch
der Gastgeber
Groß Kreutz. (tms) Der SV Empor
Schenkenberg ist gern ein „guter
Gastgeber“, dennoch ungern hinten platziert bei eigenen Turnieren. So auch beim Empor-Cup für
B-Junioren. In der Groß Kreutzer
Sporthalle konnten die Empor-Kicker Mannschaften von Eintracht
Glindow, ESV Lok Elstal, SG Töplitz und TSV Chemie Premnitz begrüßen – und sich im Spiel messen. Jeder gegen jeden, jeweils 12
Minuten. Das Auftaktmatch bestritten die beiden Mannschaften der Gastgeber, wobei Schenkenberg II mit 0:5 das Nachsehen
hatte. Schenkenberg I konservierte
den Schwung und baute den Erfolg souverän aus: Gegen Eintracht
Das Spitzenspiel gewann Schenkenberg I gegen den TSV Chemie Premnitz mit 3:1.
Glindow hieß es am Ende 3:0, gegen Töplitz 2:0 und gegen Elstal
3:0. Den einzigen Gegentreffer
kassierten die Schenkenberger im
Spitzenspiel gegen den TSV Chemie Premnitz, der zuvor drei Siege
und nur eine Niederlage verbucht
hatte. Am Ende gewann Schenken-
berg I verdient 3:1, hatte den Siegerpokal sicher – und laut Trainervotum mit Tom Bremann auch den
besten Spieler des Turniers.
Als die Schenkenberger Tannen
ein letztes Mal aufleuchteten
Gemütliches Winterfeuer bei der Feuerwehr
Sie geben der Heimat einen helllichten Schein...
Foto: tms
Schenkenberg. (tms) „Ein gesundes neues Jahr“, machte
als Wunsch beim Winterfeuer
in Schenkenberg oft die Runde.
Manchmal mit dem Nachsatz
„Darf man das noch am 17. Januar?“ Natürlich, denn gute Wünsche sind immer willkommen,
und wenn man dabei das letzte
Aufleuchten des Weihnachtsbaumes im Blick hat sowieso.
Um all das geht es schließlich beim alljährlichen Winterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenberg. Hier sind
Gemeinschaft und Gemütlichkeit Trumpf. Ein großes Wiedersehen im neuen Jahr. Zum Glück
war erst der dritte Samstag dafür
bestimmt, am Wochenende zuvor
wäre es – bei Sturm und Hagel –
um die riesige Feuerschale recht
einsam geworden. So aber war‘s
ein prächtiges Winterfeuer, bei
angenehmer Kälte und mit vielen Gästen. Die hatten zumeist ihren abgeschmückten, nun hübsch
trockenen Weihnachtsbaum dabei, sodass das Winterfeuer immer wieder aufloderte und für
angenehme Wärmewellen sorgte.
Für die inneren Wohltaten waren
Grillgut, Glühwein und Gezapftes zu haben.
Nach gut fünf Stunden war der
nadelige Vorrat fürs Winterfeuer
aufgebraucht und die Gästeschar
überschaubar. Ein gemütlicher
Abend ging zu Ende. Auch für
die vielen fleißigen Helfer.
Eine Fortsetzung naht mit dem
Frühjahr: beim traditionellen
Hexenfeuer und Maibaum-Aufstellen.
So sieht es aus, das 38. Heft der Heimatkundlichen Blätter.
38. Heimat-Heft ist zu haben
Von „Adler“ bis Ziegeleigeschichte
Brandenburg. Die neue Ausgabe
der „ Heimatkundlichen Blätter“
ist da. Die erste im neuen Jahr!
In ihr stehen wiederum interessante Berichte von und für Brandenburger unserer Stadt und des
Umlandes zwischen Rathenow,
Lehnin, Bad Belzig und Genthin.
Heft 38 enthält u. a. Beiträge zur
Geschichte des Infanterie-Regiments 68, des Seglervereins Brandenburg, der Rohrweberei Pritzerbe und des Country-Clubs
Brandenburg. Des Weiteren finden die Leser den zweiten Teil der
Geschichte des ältesten kulturel-
len Vereins der Stadt Brandenburg, des Brandenburger Volkschores, und einen Bericht vom
4. Treffen der Freunde der Ziegeleigeschichte der Mark Brandenburg.
Herausgegeben vom Arbeitskreis
Stadtgeschichte ist das 52 Seiten
starke Heft ab sofort zum Preis
von 2 Euro im Stadt- und Industriemuseum, in den Buchhandlungen Thalia und Wichern sowie
in Geschäften Foto Rohr und Tabak Schulze zu erwerben. Zusätzlich ist das Heft in der Tourismusinformation in Lehnin erhältlich.
Abflussleistung wird geprüft
Tore auf an der Stadtschleuse Brandenburg
Brandenburg. Das Wasser- und
Schifffahrtsamt Brandenburg informiert: Um die Leistungsfähigkeit der Stadtschleuse für eine
Hochwasserentlastung zu überprüfen, werden am 27. und 28.
Januar von etwa 08.00 - 14.00
Uhr das obere Hubtor und die
unteren beiden Stemmtore der
Stadtschleuse vollständig geöffnet. Mit einer Wasserstandsdifferenz von derzeit rund 80 cm
wird dann das Wasser des Stadtkanals über einige Stunden durch
die Schleusenkammer strömen.
Im Oberwasser der Schleuse
(Pumpergraben, Brandenburger
Stadtkanal) sind daher in diesem
Zeitraum erhebliche Wasserspiegelabsenkungen und im Unterwasser bis in die Niederhavel beträchtliche Schwallwellen in Kauf
zu nehmen. Das Schleusenbauwerk wird dabei bis an seine
Grenzen gefahren und belastet.
Innerhalb der v.g. Zeiten werden
an diesen beiden Tagen Durchfluss-Kontrollmessungen in der
Schleusenkammer durchgeführt.
Der Stadtkanal wird in diesem
Zeitraum zwischen der St. Annenbrücke und der Kanalbrücke
für den Schiffsverkehr gesperrt.
Hintergrund:
Im Stadtgebiet Brandenburg müssen zu Hochwasserzeiten rund
240 m³ Havelwasser pro Sekunde abgeführt werden. Das
große Wehr in der Stimmingsarche hat ein maximales Durchflussvermögen von 210 m³/s. Da
die Nebengerinne im innerstädtischen Bereich (u.a. am Mühlendamm und Pumpergraben) eine
zu geringe Durchflussleistung besitzen, wurde die Stadtschleuse
Brandenburg als Hochwasserentlaster konstruiert. Hier können
nochmal rd. 20 m³ Havelwasser
pro Sekunde abgeleitet werden.
LOKALES
Sonntag, 25. Januar 2015
9
Wer ist der Ritterkönig von Brandenburg?
Mysteriöse BUGA-Havelregion: In der Domkrypta auf den Spuren des Gralsmythos
von René Wernitz
Havelregion. Spuren des Gralsmythos in Brandenburg an der
Havel zu suchen, bedeutet,
sich in der Heimatgeschichte
auf die Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen zu begeben. Auf dieser
Suche kann der Dom zu Brandenburg zu einem Impulsgeber
werden. Denn in der Krypta
finden sich sonderbare Gestalten, die demjenigen etwas mitteilen könnten, der eine Logik
im dort Dargestellten erkennen will.
Im Zentrum der Krypta fällt der
Blick auf ein Säulenkapitell,
das eine „Kampfszene grotesker Mischwesen“ zeigt. So erklärt es ein Büchlein über den
Dom, das im dortigen Museumsshop erhältlich ist. Vielmehr wissen die Autoren der Gegenwart
nicht zu berichten. In der Tat
muten die gemeißelten Motive
grotesk an. Drei sind frei zu sehen, das vierte wird durch ein
unmittelbar daneben befindliches Säulenkapitell verdeckt. Als
man im 19. Jahrhundert offenbar nur von drei Darstellungen
wusste, hieß es noch, es seien
ein Markgraf, ein Vasall und ein
Slawe dargestellt. Dieses Kapitell habe also eine Erinnerung
an den Jahrhunderte langen
Kampf zwischen Sachsen und
Slawen bewahrt. Nachzulesen
in „Inventar der Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Brandenburg“ (1885).
Die später angefertigte Kopie der
verdeckten, der vierten Darstellung hängt wenige Meter entfernt
an einer Wand. Diese zeigt einen
vermutlich alten Mann mit langem Bart, halb Mensch bis zur
Hüfte, dann halb Fisch und Wasservogel mit ausgebreiteten Flügeln. Die Füße sind ebenso wenig
menschlicher Natur, eventuell
ist an Schwimmfüße zu denken. Indes trägt der Mann auf
dem Kopf eine originelle Mütze,
die sich keinem Kulturkreis mit
Bestimmtheit zuordnen, aber
durchaus an einen slawischen
Hintergrund denken lässt.
Der alte Mann streift indes mit
seiner linken Hand über den
Bart, wodurch er von sich aus
gesehen nach rechts zu weisen
scheint. Dort packt die rechte
Hand den Fischschwanz. Die
Redensart, nach der sich Katze
oder Hund in den Schwanz beißen, wenn sich ein Thema im
Kreis dreht oder sich ein Kreis
schließt, ist bekannt. Vielleicht
war sie es auch schon um 1220,
als das Säulenkapitell entstanden sein soll.
Womöglich lässt sich die Darstellung des alten Mannes als Einladung bzw. Aufforderung deuten, einmal im Uhrzeigersinn
um das Säulenkapitell mit den
anderen drei Motiven herum zu
laufen, mehr zu sehen als eine
„Kampfszene grotesker Mischwesen“ oder einen Kampf zwischen Slawen und Sachsen. Ein
Rätsel also.
Hinter dem Bärtigen befindet
sich an Position eins ein Ritter
mit Kettenhemd, halb Mensch,
Dieser alte Mann mit langem Bart, spitzer Mütze und ausgebreiteten Flügeln fässt sich an
den Fischschwanz. Seine linke Hand streicht über den Bart. Will er dem Betrachter etwas
mitteilen? Diese Darstellung auf einem Säulenkapitell in der Krypta des Doms zu Brandenburg ist im Original nicht zu sehen, sondern als Kopie an einer Wand.
Fotos: Wernitz
halb Fisch. Vielleicht steckt im
Rumpf auch etwas Wasservogel,
dann aber ohne Flügel. Dafür
läuft der Ritter auf zwei Hufen.
Er trägt Schwert und Schild.
Sich dieser Szene anschließend,
auf Position zwei, steht ein Ritter
mit Topfhelm, auf dem sich eine
Krone befindet. Auch er trägt
Schwert und Schild. Im Gegensatz zum Ritter auf Position eins
hat der gekrönte Kämpfer wieder Flügel, was also an einen grotesken Wasservogel-Fisch-Rumpf
denken lässt. Auch er geht auf
zwei Hufen.
Genauso wie der Kämpfer auf Position drei, der aber in die entgegengesetzte Richtung blickt.
Er hat ebenso Flügel. Jedoch ist
er mit einem gewebten Hemd
bekleidet und nicht mit einem
aus Metall. Allerdings trägt auch
er eine mutmaßlich slawische
Mütze wie der alte Mann sowie ein Schild und eine große
Streitaxt.
Während des Gangs um das Säulenkapitell sticht hervor, dass
zwei Gestalten jede Menge Metall am Kopf und am Rumpf bis
zur Hüfte tragen, die anderen
beiden Mützen und gewebte
Oberbekleidung. Alle drei Kämpfer zeigen Schilder und laufen
auf Hufen, der alte Mann ist unbewaffnet. Einer Gestalt fehlen
die Flügel. Die gesichtslose Gestalt ist gekrönt. Könnte die zu
beantwortende Rätselfrage etwa
lauten: Wer ist der Ritterkönig
unter dem Topfhelm?
Naheliegend ist der Versuch,
über die Schilder der Männer auf
ihre mögliche Identität zu schließen. Sind doch zumindest die
Motive in den Schildern auf Position eins und drei sehr markant.
Der Ritter im Kettenhemd präsentiert ein Wesen mit Schwanz,
es könnte sich um einen Salamander handeln. Denn dieser
war tatsächlich im Gebrauch
und lässt sich einer realen Person zuordnen: Franz I., genannt
der „Ritterkönig“ und König von
Frankreich.
Der lebte leider erst von 1494 bis
1547 und somit rund drei Jahrhunderte nach Entstehung des
Säulenkapitells. Deshalb kann
er auch nicht der gekrönte Ritter mit Topfhelm auf Position
zwei sein.
Die weitere Google-Suche nach
„Schild“ und „Salamander“ fördert indes Unerhörtes zutage:
Der augenscheinlich einzige, der
zur Entstehungszeit des Säulenkapitells einen Salamander im
Schild getragen hat, ist ein junger Mann aus dem Gralsepos des
deutschen Dichters Wolfram von
Eschenbach, der seinen „Parzival“ um 1210 geschrieben hat,
basierend auf dem „Perceval“Original des Franzosen Chretien de Troyes. Letzterer starb
aber 1190, noch ehe er seine
Geschichte vollenden konnte.
Und bei der in Wolframs Story
auftauchenden Gestalt mit Salamander im Schild handelt es
sich um Schionatulander. Dieser junge Mann ist ein Neffe des
Gralssuchers Parzival.
Die große Liebe Schionatulanders zur schönen Sigune streckte
Wolfram von Eschenbach in einem Nachfolgewerk, das „Titurel“ heißt. So lautet auch der
Name des Stammvaters der
Sippe, die mit sogenannten Tempeleisen in der Gralsburg Munsalvaesche bewohnt. Das Liebesthema wurde ein paar Jahre
später im „Jüngeren Titurel“
noch weiter ausgeschmückt.
Wer nun ausgehend vom Gralsthema die Identität des (slawischen) Kämpfers mit dem Flügel im Schild klären will, könnte
alsbald über einen berühmten
Schwanenritter stolpern. Dabei
handelt es sich um Lohengrin
aus dem finalen Teil von Wolfram von Eschenbachs „Parzival“.
Dort ist zwar von keinem Flügel
die Rede, doch die Verbindung
eines Ritters zu einem Wasservogel ist verblüffend eng.
Dieser Lohengrin, dem Komponist Richard Wagner 1850
eine Oper widmete, fährt in ei-
nem Boot daher, das von einem
Schwan gezogen wird, um einer
in Not geratenen Frau von hohem Adel zu Hilfe zu eilen. Sie
darf nicht nach seiner Identität
fragen, sonst muss er wieder gehen. Die beiden verlieben sich.
Die Beziehung läuft solange gut,
bis der Frau der Geduldsfaden
reißt. Sie fragt, woher Lohengrin
stamme. Der Schwan kommt und
holt den Beschützer mit der geheimen Identität wieder ab. Er
muss zurück zur Gralsburg.
Interessanter Weise handelt es
sich bei diesem Urtyp des Schwanenritters um den Sohn Parzivals. Dieser suchende Ritter hatte
längst den Gral bei einem kinderlosen „König der Fischer“
gefunden und war letztlich
selbst zum Gralskönig geworden. Auch dieser Gestalt widmete Richard Wagner eine Oper
(„Parsifal“/1878).
Ebenso hatte sich Friedrich de la
Motte Fouqué durch Wolframs
Epos inspiriert gefühlt und hatte
schon 1831/32 seine Version niedergeschrieben. Ob der romantische Dichter, der 1777 auf der
Dominsel zu Brandenburg geboren wurde und seine besten
schöpferischen Jahre auf Schloss
Nennhausen im Westhavelland
verbrachte, irgendwann die
Krypta des Doms betrat und sich
vom Anblick des Säulenkapitells
mit seinen Protagonisten auf die
Idee zu seinem über 500-seitigen Gralsbeitrag bringen ließ, ist
nicht überliefert. Man weiß nur,
dass Fouqué sein Thema mindestens 20 Jahre lang mit sich herum
schleppte, ehe er nach dem Tod
seiner zweiten Ehefrau ans Werk
ging für seinen „Parcival“, den
letztlich gekrönten Gralsritter.
Da auf Position zwei des Brandenburger Säulenkapitells ein
Kämpfer mit Krone zu sehen
ist, könnte es sich bei diesem
eher um den berühmtesten Ritter
der Welt handeln, der den Gral
suchte und fand, als um einen
sächsischen Markgrafen.
Fortsetzung folgt...
Havelschwäne, Gralsritter und Fouqué
Dichter Friedrich de la Motte Fouqué auch durch Schwanenritter Lohengrin inspiriert
Nennhausen/Berlin. (kri/rez)
Ganz beeindruckt von den
Schwänen auf der Havel war der
kleine Fouqué, als er mit seinem
Vater, dem preußischen Leutnant
Heinrich August Karl de la Motte
Fouqué, im Boot auf der Havel
bei Sacrow saß und den Schwänen große Brotstücke zuwerfen
durfte. „Dort nun ruderten lichthelle Schwäne vielfach umher,
bisweilen im Gefolg ihrer annoch
dunkelgrauen Kleinen, bisweilen
paarweis [...] bisweilen einsam
in stolzer Sicherheit“, erinnerte
sich der spätere Dichter, der 1777
auf der Brandenburger Dominsel
geboren worden war.
Im Schatten des Doms verbrachte
er nur die früheste Kindheit, alsbald war die Familie nach Sacrow gezogen. In späteren Jahren erlebte Friedrich de la Motte
Fouqué auf Schloss Nennhausen im Westhavelland seine besten schöpferischen Jahre. Wie
sehr der romantische Dichter von
Schwänen fasziniert war, zeigt
der Deutsche Volkskalender von
1858. In diesem hatte der Herausgeber „Die Schwäne“ von
Fouqué veröffentlicht. Der Autor
selbst erlebte das nicht mehr, da
er bereits 1843 gestorben war.
„Die Schwäne“ sind in keinem
Werkverzeichnis zu finden. Im
Volkskalender von 1858 stehen
Fouqués Kindheitserinnerungen
an Schwäne im Havelort Sacrow,
und bei einem Besuch im Herzogtum Schleswig sowie die
Geschichte eines Schwanenwitwers auf einem Gartenteich. Und
schließlich beschrieb der Dichter einen sterbenden Schwan in
Arabien.
Schwäne spielten eine Hauptrolle bei Fouqué. So verewigte
er den Zug der wilden Schwäne
als Zyklus aller Dinge in seiner
Dichtung „Der Zauberring“. In
den Forsten der Kurmark Brandenburg, so sagte er, konnte
man den Schwanenzug „hintönen“ hören. In seiner Trilogie der
„Held des Nordens“, die höchst-
wahrscheinlich eine Vorlage für
Richard Wagners Opern „Ring
der Nibelungen“ und „Götterdämmerung“ war, kommt der
Schwanenritter Lohengrin vor.
Auch diesem widmete der Komponist eine Oper.
Bei Wagner landet Lohengrin mit
einem von einem Schwan gezogenen Kahn an. Lohengrin, der
Sohn des Gralskönigs Parcival,
wird beim Dichter Fouqué auf einem Schwan durch die Luft reitend zur Herzogin von Brabant
als Beschützer gesandt. Die Bedingung war, dass sie ihn niemals nach seinem Namen fragen durfte. Als sie das Verbot
bricht, muss Lohengrin sie für
immer verlassen.
Im Taschenbuch Minerva von
1816 veröffentlichte Fouqué
„Eine Rheinische Sage in Balladen“. Der Ritter vom Rhein,
der mit einem Schiff gekommen war, dem ein Schwan voran schwamm, nannte niemals
seinen Namen. Er heiratete die
schöne Elsbeth, mit der er Kinder zeugte.
Schwäne waren ein beliebtes Motiv in der Kunst. Überdies hatte im 19. Jahrhundert
Bayernkönig Ludwig II. seine
Märchenburg Neuschwanstein
genannt. Derweil hatte Preußenkönig Friedrich Wilhelm IV.,
ein Freund und Gönner Fouqués
und als „Romantiker auf dem
Thron“ bezeichnet, den Schwanenritterorden, der in der ersten
Hälfte des 15. Jahrhunderts in
der BUGA-2015-Stadt Brandenburg an der Havel nachweisbar
ist, neu gegründet. Die Neugründung erfolgte aber an einem anderen Ort. Die dem Preußenkönig nachgesagte Idee, die
Marienkirche wieder aufbauen
zu wollen, kam gar nicht zur
Umsetzung. Allerdings findet
sich heute ein wertvolles Messgewand mit Schwanenritter-Logo
aus der alten Ordenszeit an der
Havel im Textilschatz des Doms
zu Brandenburg.
Dieser Ritter im Kettenhemd wurde im 19. Jahrhundert als Vasall eines sächsischen Markgrafen gedeutet. Indes trägt er wohl einen Salamander im Schild, was auf Schionatulander aus dem Gralsepos des Wolfram von Eschenbach hindeuten könnte. Am rechten
Bildrand ist zu erkennen, warum die nebenstehende Darstellung des alten Mannes nicht
im Original zu sehen ist. Sie wird durch ein angrenzendes Kapitell verdeckt.
Wer ist der gekrönte Ritter ohne Gesicht? Ein sächsischer Markgraf, wie im 19. Jahrhundert vermutet? Indes gilt Gralssucher Parzival bzw. Perceval, Parsifal oder Parcival als der
berühmteste gekrönte Ritter der Welt.
Dieser Kämpfer wurde im 19. Jahrhundert als slawisch gedeutet. Er trägt Mütze und gewebtes Hemd sowie eine Streitaxt und einen Flügel im Schild. Flügel trägt er auch an seinem grotesken Fischrumpf. Könnte es sich um Schwanenflügel handeln?
Zur Verstärkung unseres Teams an den Standorten Prützke und Brandenburg suchen wir einen
Kaufmännischen Mitarbeiter (m/w)
Ihre Aufgaben:
• Verantwortung für den Empfang und die Poststelle
• Vorbereitende Tätigkeiten für die Buchhaltung
• Erledigung der Faktura
• Pflege von Statistiken
Ihr Profil:
• Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
• Sicherer Umgang mit dem Microsoft-Office-Paket
• Flexibel und kommunikativ
Ihre Chance:
Vielfältige Aufgaben in einer zukunftsorientierten Branche, alle Vorteile eines gefestigten
Unternehmens mit modernen Strukturen, eine fundierte Einarbeitung – und eine angemessene
Vergütung.
Die Zukunft gehört Ihnen: Bewerben Sie sich jetzt auf remondis.de/karriere
Märkische Entsorgungsgesellschaft Brandenburg mbH // Katrin Seide
10
SPORT
Sonntag, 25. Januar 2015
An die Belastungsgrenze gestoßen
28 Mannschaften beim 6. ASC-Indoor-Drachenboot-Cup im Brandenburger Marienbad
Brandenburg. (ter) Mit einer Rekordbeteiligung von 28 Teams
konnte der 6. ASC-Indoor-Drachenboot-Cup am vergangenen
Sonnabend aufwarten. Dabei
sahen die Zuschauer vier reine
Damencrews und 24 Mix-Teams,
wobei aber von den acht Paddlern im Boot mindestens drei dem
weiblichen Geschlecht zugehörig sein mussten. Mit 28 Mannschaften ist die Maximalstärke
aber auch ausgereizt. Für das
Marienbad ist es stets eine logistische Herausforderung, wenn
die Teilnehmer fast zeitgleich anund abreisen und dabei gleich
ein Drittel der Spinde blockieren, bei gleichzeitigem Betrieb
im Funbad und der kleineren
Schwimmhalle.
Auffällig auch die zunehmende
Internationalität der Teilnehmer.
Waren zunächst nur Paddler aus
der Tschechen-Metropole Prag
vertreten, kämpften nun Sportler aus dem polnischen Stettin
um den Sieg. Anfragen aus Frankreich und dem niederländischen
Zwolle zum diesjährigen ASCIndoorcup erreichten den Veranstalter zu spät.
Die Speedform Dragons (l.) hatten gegen die Justiz Drachen mehr Kräfte nach hinten hinaus im 50-Meter-Becken des Marienbades.
Foto: Terstegge
Bei den reinen Frauenmannschaften setzten sich die Borussen Women Fighter gegen
die Spree Sisters BDC, Beetzsee
Drachen und den Spreeteufelinnen durch.
Bei den Mix-Teams gaben die
Ergebnisse aus den Vorrundenstarts den Ausschlag in welcher
der drei Wertungsklassen die
Mannschaften zum Zuge kamen.
In der leistungsstärksten Katego-
rie, dem Premium Mix, gewannen die heimischen Indoorcupper
im Finale gegen die Zoo-CenterDragons. Im Sport-Mix sicherte
sich im Endkampf der Pommernexpress den Sieg über die Borus-
sen Drachen. Die Justiz Drachen
aus Brandenburg wurden im FunMix Zweiter, sie unterlagen im
Finale den Speedform Dragons.
Während die meisten Rennen
nicht länger als eine halben Minute andauerten, gab es auch
richtig hart umkämpfte Entscheidungen, wobei sich die Mannschaften minutenlang gegenübersaßen. Einen inoffiziellen
Weltrekord, wie es Frank Dirsat
vom Veranstalter ASC Brandenburg 03 formulierte, erlebten die
Besucher im Aufeinandertreffen
zwischen den Crews Parkbänker
und RFT Kabeldrachen II. Erst
nach 10:15 Minuten stand mit
den Parkbänkern der Sieger fest.
Die unbegrenzte Rennzeit ist
mit ein Grund für die Beliebtheit des ASC-Indoorcups, neben der Chance im neuen Jahr
erstmals die Form für die lange
Freiluftsaison zu überprüfen. Da
die Ausrichtung der Hallen-Drachenbootrennen recht aufwendig
sind, ist die Zahl der Veranstaltungen gering. Auch dies erklärt
die wachsende Zustimmung für
den ASC-Indoorcup, der 2016
seine siebente Auflage erfährt.
51,93 Metern reichten zum Titel
Berlin-Brandenburgischen Winterwurfmeisterschaften in Potsdam
schen Meisterschaften
im
Potsdamer Luftschiffhafen
fuhr Trainer
Gerd Wartenberg mit
drei Athleten des
VfL Brandenburg.
Den Landesmeistertitel bei den
Männern
erwarf sich
Louis Petereit. Den
800 Gramm
Louis Petereit wurde Landesmeister mit dems c h w e r e n
Speer in Potsdam.
Foto: privatSpeer warf
der 20-jähPotsdam. (jmi) Für die Werfer rige auf 51,93 Meter. Hauchdünn
geht es im Winter selten aus verpasste Tobias Storrer die Medem Kraftraum heraus. Eine will- daille in der Altersklasse 14. Seit
kommene Abwechslung sind die Jahresbeginn wirft der 13-jährige mit dem 600 Gramm schweWinterwurfwettkämpfe.
Zu den Berlin-Brandenburgi- ren Speer. 37,21 Meter bedeu-
Wir suchen Mitarbeiter
im Zustelldienst
Zum sofortigen Eintritt suchen wir eine/n Mitarbeiter/in
im Zustelldienst für die pünktliche und zuverlässige
Zustellung der Brawo und weiterer Produkte in
BRB Eigene Scholle, Kirchmöser, Wusterwitz
Schmergow, Lehnin und Klein Kreutz.
Unser Zustellpersonal hat neben leistungsgerechter
und pünktlicher Bezahlung selbstverständlich auch
Anspruch auf Urlaub, Unfallschutz und Arbeitshilfen.
Sie haben
intereSSe?
Neustädtischer Markt 22a
14776 Brandenburg
Tel. (03381) 52 55 12
03381/525512
Wir freuen uns auf Sie.
Ab 3,00 € sind Sie dabei!
teten für ihn den vierten Platz
– weitengleich mit dem Drittplatzierten, da der zweitweiteste
Wurf den Ausschlag zu Ungunsten von Tobias gab. Auch Jakob
Mokros musste mit dem vierten
Platz vorlieb nehmen. Sein 700
Gramm schweres Wurfgerät beförderte der noch 15-jährige Werfer auf 37,73 Meter – Platz vier
in der Altersklasse U18.
Beim Abendsportfest des SC
Potsdam in der Halle des Potsdamer Luftschiffhafens gingen
drei Mädchen des VfL an den
Start. Die von Juliane Mai trainierten elf- bis 12 jährigen konnten sich im Feld der Sportschüler gut behaupten.
Claudia Kuhröber gewann in der
Altersklasse 12 den 800 Meter
Lauf und wurde jeweils Dritte im
Weitsprung und 60 Meter Sprint.
Jannika Schlieker schrammte
beim Weitsprung der AK11 als
Vierte knapp am Podest vorbei.
Die gleichaltrige Amelie Messer
wurde Sechste beim 800 Meter
Lauf.
VON-SALDERN ZWEITER
Beim Tischtennis-Regionalfinale im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ ging in der Wettkampfklasse III die Jungen des von-Saldern-Gymnasiums an
den Start. Volker Schade, der verantwortliche Sportlehrer, konnte nicht auf seine stärkste Mannschaft
zurückgreifen, doch Matthis Schmidt (6L), Henrik
Schmidt (7L), Robert Wacker (8b), Anton Ziem (8b),
Marcus Holzschuher (8d) und Frederic Kleinsorge
(9b) sorgten mit dem 6:3-Erfolg über das EinsteinGymnasium aus Potsdam für einen verheißungsvollen
Auftakt. In der Partie gegen das Bad Belziger Fläming
Gymnasium mussten sich die von-Saldern-Schüler
aber knapp mit 4:5 geschlagen geben und mit Platz
zwei vorlieb nehmen. Hoffnungsvoll stimmte Sportlehrer Schade den Auftritt des jüngsten Spielers, Matthis
Schmidt (Foto), der im entscheidenden Einzel seinem
drei Jahre älteren Kontrahenten nur knapp in fünf Sätzen unterlag. Er kann in den nächsten drei Jahren mit
Sicherheit der Führungsspieler seiner Mannschaft in
dieser Altersklasse werden.
Foto: Terstegge
1. Turniersieg im Jahr 2015 für Juliane Triebe
Lübeck. Als Nr. 92 der deutschen Damenrangliste ging Juliane Triebe topgesetzt im 12. Lübecker HN Goldline-Cup in der
Damenkonkurrenz an den Start.
Dieses Turnier auf einem schnellen Teppichbelag sollte zur Vorbereitung auf das kommende internationale Yonex-ITF Turnier
der AK U18 in Hamburg dienen.
Bis zum Finale wurde sie ihrer
Position mehr als gerecht und
www.moz.de
Punkteteilung in
Werneuchen
Anzeigenschluss für die Sonntagsausgabe: Donnerstag 11 Uhr
Mittwochsausgabe: Montag 17 Uhr
Veröffentlichen Sie meine private Kleinanzeige in der Ausgabe am:
bzw. in der nächsterreichbaren Ausgabe.
Bitte denken Sie daran, dass für alle Buchstaben, Satzzeichen und Wortzwischenräume ein Kästchen vorgesehen werden
muss und dass jede angefangene Zeile berechnet wird. Falls Ihre Anzeige länger als 6 Zeilen ist, fügen Sie bitte ein getrenntes Blatt mit vollständigem Text bei. Die Hauptzeile bitte an den Anfang des Textes stellen, sie erscheint fett gedruckt.
Bitte den Anzeigentext hier eintragen
1 Zeile
3,00 €
2 Zeilen
4,00 €
3 Zeilen
5,00 €
und jede
weitere Zeile
1,00 €
Chiffre-Gebühren bei Abholung 3,00 €, bei Zusendung 6,00 €
Den Betrag von:
Chiffre-Gebühr ...........................€ + Zeilen .......................€ = Gesamt .........................€ bezahle ich
■ in bar anbei
■ per Scheck
■ im Lastschriftverfahren
Name/Vorname
Telefon
Straße
PLZ/Ort
Konto.-Nr.
BLZ
Bank
Unterschrift
Alles, was Ihrem Haushalt oder Ihnen persönlich dient, können Sie zum Sondertarif inserieren. Bitte beachten Sie, dass dies
unter folgenden Rubriken nicht möglich ist: Handwerks- und Dienstleistungsangebote, Unterrichtsanzeigen (Ausnahme: Schüler/
Studenten mit Nachweis), Immobilienangebote und -verkäufe, Vermietung/Verpachtung, Angebote reinrassiger Tiere, Darlehens- und
sonstige Geldangebote, Stellenangebote sowie alle Anzeigen, aus denen regelmäßige Einkünfte hervorgehen oder die einen gewerblichen
Charakter vermuten lassen. Die Preise hierfür erfragen Sie bitte bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bekanntschaftsanzeigen
mit Angabe der Tel.-Nr. (ohne Chiffre) werden nur veröffentlicht, wenn dem Coupon eine lesbare Ausweiskopie beiliegt.
BRANDENBURGER WOCHENBLATT
Neust. Markt 22a · 14776 Brandenburg · ☎ 03381 - 52 55 0 · Fax 03381 - 52 20 85 · ✉ leserservice@brawo.de
Geschäftsstelle RATHENOW
Berliner Straße 51 · 14712 Rathenow · ☎ 03385 - 51 98 98-0 · Fax 03385 - 51 98 98-6 · ✉ leserservice@brawo.de
gab in den Matches kein einziges
Spiel ab. Im Finale bekam sie die
Gegenwehr der stark aufschlagenden Linkshänderin Nina Wellnitz (Schwartauer Tennisverein)
zu spüren. Sie wehrte die Konterschläge der 24-Jährigen jedoch
geduldig ab und verwandelte sie
mit druckvollen Schlägen in eigene Punkte. Mit 6:2 und 6:3 gewann die Brielowerin den Goldline-Cup.
In diesen schicken neuen Outfits demonstrierten die „Brandenburger Rope Girls“ ihr Können beim Seilspringen.
Foto: privat
Einheitliches Auftreten ist nun möglich
Fielmannn AG spendierte dem Rope Skipping Team des SFB 94 neues Outfit
Brandenburg. (shr) Der vergangene Sonnabend war für
das Rope Skipping Team des
SFB 94, „Die Brandenburger
Rope Girls“, ein ganz besonderer
Tag. Die Firma Fielmann AG, in
Person von Kerstin Neitzel, hatte
sich entschlossen die 27 jungen
Sportlerinnen und deren neue
Trendsportart in Brandenburg an
der Havel zu unterstützen und
spendierte ein neues Sportoutfit
für die Kinder und Trainer.
Die feierliche Übergabe fand in
den Trainingshallen der „Bran-
denburger Rope Girls“ statt. Eltern und Freunde der Sportlerinnen hatten sich eingefunden, um
dabei zu sein, wenn die Mädchen zum ersten Mal in ihre
neue Sportkleidung schlüpften
und nun auch optisch ein tolles
Team abgaben.
Die jungen Sportlerinnen im Alter zwischen sieben und elf Jahren bedankten sich mit einem
tollen Programm rund ums „moderne Seilspringen“. Es gab viel
Beifall und auch Kerstin Neitzel
war überrascht über die Mög-
lichkeiten, die dieser Sport mit
sich bringt.
Auch die drei Trainerinnen Britta
Schütte, Stefanie Heinrich und
Annegret Böhm freuten sich über
das Engagement Kerstin Neitzels,
da ohne sie ein Trikotsatz für alle
nicht finanzierbar wäre.
„Die Brandenburger Rope Girls“
planen in diesem Jahr viele
sportliche Unternehmungen in
und um der Stadt Brandenburg
und sind stolz darauf, auch optisch als Team wahrgenommen
zu werden.
Wusterwitz. Das erste Spiel
der Rückrunde bestritten die 1.
Handballer des SV Blau-Weiß
Wusterwitz beim SV Rot-Weiß
Werneuchen. Unterstützt durch
zahlreich mitgereiste Fans wurde
es ein stimmungsvolles Spiel, wobei sich am Ende beide Reihen
die Punkte teilten (25:25). Mit
nur zehn Spielern, jedoch voller
Tatendrang bestritt das Team um
das Trainergespann Großmann/
Pfeil diese schwere Auswärtspartie. Sein erstes Spiel im Trikot der Wusterwitzer absolvierte
der 23-jährige Steven Heuer, der
in der Winterpause vom SV 63
Brandenburg-West kam. Er zeigte
mit einigen gelungenen Anspielen
an den Kreis und sehenswerten
Abschlüssen, dass er eine Bereicherung ist. Die Gäste bestimmten in der Anfangsphase klar das
Geschehen. Doch die Gastgeber
ließen sich nicht beirren, schafften den Anschluss, um ihrerseits
mit 9:7 in Führung (20.) zu gehen. In die Pause ging es nach
einigen technischen Fehlern auf
beiden Seiten mit einem 11:11.
In der zweite Hälfte konnte sich
keine Mannschaft entscheidend
absetzen. Blau-Weiß legte vor,
Werneuchen schaffte aber stets
den Anschluss. Die Wusterwitzer
verpassten es in dieser Phase sich
dadurch komfortabel abzusetzen.
Dadurch schöpften die Gastgeber
noch einmal Mut, gingen kurz vor
Schluss sogar selbst in Führung
(56./24:23). Die Halle tobte und
die Gäste nahmen nun ihre Auszeit. Kurze taktische Anweisungen
wurden gegeben und 20 Sekunden
vor dem Abpfiff gelang den Wusterwitzer das Tor zum 25:25-Endstand. Aus einer geschlossenen
Mannschaftsleistung ragte Torhüter Quitzdorf wieder einmal mit
seiner Leistung heraus.
SPORT
Sonntag, 25. Januar 2015
Das Wohl aller Mitglieder im Auge
Sportklettern für Neueinsteiger
KSB Potsdam-Mittelmark bietet Kletterkurse
Mitglieder der Radsportsparte des BSC Süd 05 wählte bei Nachwahlen neuen Vorstand
Brandenburg. (ter) Nach der
jüngsten Versammlung der Radsportsparte des BSC Süd 05 soll
nun wieder Ruhe in die Sektion
einkehren, die durch den Austritt
des damaligen Vorsitzenden Uwe
Kruppas, den Vorstandsmitgliedern Christian Baars und Thomas Waldeck sowie den Mitgliedern Sascha Dittfurth und Fabian
Rehfeld im Herbst des Vorjahres
gestört wurde. Der damalige Vorstand wollte die vorhandenen
Gelder verstärkt in den Bereich
Spitzensport lenken, wovon das
Quintett profitiert hätte. Für die
Mehrheit der Breitensportler war
dies nicht hinnehmbar, so kam
es zum Knatsch und Rücktritt.
In der Vorwoche bestimmten die Süd-Radportler bei den
Nachwahlen ihren neuen Vorstand. An der Spitze steht nun
Henry Bertz, sein Stellvertreter
ist Christian Fauth, der sich auch
um das Sponsoring sowie Pressearbeit kümmern soll. Im erweiterten Vorstand sind Ronald
Bertz und Michael Ballerstedt
vertreten. Das Amt des Kassenwarts hat Bernd Lüneburg inne,
für die Organisation ist Karsten
Schulze verantwortlich, für die
Homepage und Fotos Torsten Zacharias.
Gerade mit Blick auf den 110.
Geburtstag des Vereins BSC Süd
05, wobei die Radsportler zu den
Gründungsmitgliedern zählen,
wünscht sich der neue Vorsitzende Henry Bertz, dass die Normalität wieder einkehrt. Und positive Zeichen konnte er schon
vermelden. Trotz der Winterzeit
verbuchten die Radler drei Neuzugänge, so dass die alte Mitgliederzahl bald wieder erreicht
sein dürfte.
Um den Radsport in der Region
zu fördern tritt der BSC Süd 05
Lehnin. (hvo) Das Sportklettern wird für viele Sportbegeisterte immer mehr zur beliebten
Freizeitbeschäftigung. Bei dieser Sportart werden alle Muskelgruppen und auch die Sozialkompetenz gestärkt, denn das
Sportklettern ist ein Teamsport
bei dem es viel um Vertrauen
geht.
Beim Kreissportbund (KSB) Potsdam-Mittelmark in Kloster Lehnin werden bei Einsteigerkursen
die Grundlagen des Kletterns an
künstlichen Kletteranlagen vermittelt. An der sieben Meter hohen Kletterwand in der Emsterlandhalle wird in Kursform für
Kinder ab sechs Jahre sowie für
Erwachsene diese Sportart angeboten. In der zehn Stunden umfassenden Anfängerausbildung
geht es um Material- und Knotenkunde, Sicherungstechniken
und natürlich um den sport-
derer Materialpool bereit, so zum dafür aber regelmäßig unterwegs
Beispiel zwei Zeitfahrmaschinen. sind. Zum Beispiel bei den beBei Preisen bis zu 4.500 Euro liebten sonntäglichen Ausfahrpro Rennrad ist der Kauf alles ten. Im Sommer ab 9 Uhr, im
andere als erschwinglich, da ist Winter eine halbe Stunde spädas Ausleihen eine feine Sache. ter, fahren die Mitglieder von
Henry Bertz betonte, dass die der Krakauer Schleuse aus ins
Räder jedem Mitglied zur Ver- Umland. Dabei wird das Grupfügung stehen, doch wenn Ren- penfahren geübt, das es den Aknen anstehen sollen natürlich die tiven auf den Landstraßen einleistungsorientierten Fahrer da- facher macht, da Autofahrer bei
mit trainieren, die den Verein auf den „Einzelkämpfern“ gern risdiesen Rennveranstaltungen prä- kanter überholen. „Sport ist in
sentieren. Damit der BSC Süd 05 der Gruppe am schönsten“, beim Mannschaftszeitfahren wett- tonte auch noch einmal Ronald
kampffähig bleibt, sollen bald Bertz. Auf den Ausfahrten gibt es
zwei weitere Zeitfahrmaschinen reichlich Zeit um sich auszutauschen, Tipps zu geben, alles rund
folgen.
Im Fokus soll auch der Nach- ums Rad. Der Mitgliedsbeitrag
wuchs stehen, wie die Kinder- von 75 Euro im Jahr dürfte zurennen beim Rundstreckenren- dem keine abschreckende Wirnen um den Alten Weber oder kung haben, zumal die Mitgliespeziell im Jugendbereich auf der Vergünstigungen erhalten,
Eric Liesecke, den die Sportinte- wenn sie sich zum Beispiel Verressierten wohl eher als Kanu- einsbekleidung zulegen.
ten wahrnahmen. Der 18-Jäh- Und dass das Vereinsleben nicht
rige musste jedoch einsehen, so schlecht sein kann, beweisen
dass die Kanu-Konkurrenz an der Christian Petersen und Ronald
Sportschule Potsdam zu groß ist, Bertz mit eindrucksvollen Zahdaher fiel sein Interesse auf die len. Bertz ist schon seit 45 Jahren
neue Trendsportart Quadrathlon. dabei, Petersen sogar fünf Jahre
Quadrathlon besteht aus Triath- länger Mitglied in der Radrennlon plus Kanu – also ideal für sportsparte des Brandenburger
Liesecke. In Potsdam ist er dem SC Süd 05.
Triathlon Team Potsdam angeschlossen,
doch der Wusterwitzer soll den BSC Süd
05, wenn es seine
Zeit erlaubt, bei
Wettkämpfen unterstützen und erfährt
im Gegenzug materielle Unterstützung,
um auf dem Rennrad eine gute Figur
abzugeben.
Der Vorsitzende Bertz
stellte aber klar, dass
die Radsportsektion
des BSC Süd 05, wei- Christian Fauth und Hernry Bertz nahterhin ein Hort für die men stellvertretend für den BSC Süd,
Breitensportler sein vom Mitglied und Sponsor Ronald
soll, die sich keinen Bertz eins der neuen Zeitfahrräder in
Wettkämpfen stellen, Empfang.
Der Sportschüler Eric Liesecke erfährt durch den BSC Süd 05 eine besondere Förderung,
er darf mit dieser Zeitfahrmaschine seine Rennen bestreiten.
Fotos: Terstegge
schon seit Jahren als Veranstalter auf. Neben den bewährten
Rundstreckenrennen „Rund um
den Alten Weber“ (6. Juni) und
dem 9. Paarzeitfahren in Barnewitz (6. September) wartet die
Sektion in diesem Jahr mit einem
12,3 Kilometer langen Bergzeitfahren am 27. September auf.
Bergzeitrennen hier in der Region? Oh ja. Das „Hohe Rott“
bei Kotzen hat schon so manchen Radler Respekt eingeflößt
mit seiner zwölf prozentigen
Steigung. Die drei Veranstaltungen zählen auch zum Klostercup 2015.
Der neue Vorstand möchte die
leistungsorientierten
Fahrer
nicht aus dem Blick verlieren.
Dank der Unterstützung des Radherstellers Focus, des Fahrradhändlers Radsport Bertz und
Ausrüsters Alpina steht für die
BSC-Radsportler nun ein beson-
11
lichen Aspekt.
Gerade für Kinder, die gern etwas Neues ausprobieren möchten, eignet sich dieses Angebot
besonders. Aber auch die Erwachsenen sind mit Spaß und
Eifer bei der Sache.
Einige der ehemaligen Kursteilnehmer führte ihr Weg dann in
die Welt der Berge, wo sie mit ihrem in Lehnin erlernten Kletterwissen zum Sturm auf die echten Gipfel bliesen.
Klettern für Kinder findet montags von 16.15 Uhr bis 17 Uhr
und mittwochs von 16 Uhr bis
16.45 Uhr statt. Für Erwachsene
beginnt der Kurs montags um 17
Uhr und endet um 18.30 Uhr.
Zu Fragen und Anmeldungen
steht der Kreissportbund Potsdam-Mittelmark unter der Telefonnummer 03382/ 7040200
oder per E-Mail unter frieske@
ksb-pm.de zur Verfügung.
BRW KW 04
www.hammer-heimtex.de
WSV-KNÜLLER
M
I
G
N
U
M
U
Ä
R
R
L AGE
V
S
W
DESIGNBELAG CLIC
2015
auf bis zum 14.02.
Winter-Schluss-Verk
Bis zu
kt zu Ihrer
Passt perfe die
:
Einrichtung Card.
n
hla dund Punkte sammeln.
Deutscko
mmen
15
Jahre
GARANTIE
Dekor: Cerused Oak beige
WSV-PREIS
feuchtigkeitsunempfindlich
25.-
ca. 80x150 cm
69.-
geringer Gehschallwert
Kinderzimmer-Teppich „Susi“, gewebt, mit ca. 120x170 cm ca. 160x230 cm
handgefertigtem Konturschnitt, 100% Polypropylen. 119.- 59.- 198.- 99.-
Designbelag Clic, Nutzschicht 0,3 mm,
Paneelformat: ca. 1220x183x4 mm.
14772 Brandenburg
Jetzt vorbei
19.
34.95
m2
11
Dreieck Upstallstraße 21 • Tel. 03381/714284
Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr
11
95
Niederlassung der HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung Ost GmbH, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
HS05_15
70%
70%
JETZT EISKALT REDUZIERT!
12
SPORT
Sonntag, 25. Januar 2015
In der Schlussphase unbeirrt
Handball-Oberliga Ostsee/Spree: SV 63 Brandenburg-West bezwang die SG Hermsdorf-Waidmannslust mit 27:24
Nach der Pause legte Andrea Wendland ihre „Ladehemmung“ ab. Auch wenn nicht jeder
Wurf saß, steuerte sie drei wichtige Tore bei.
Foto: Terstegge
Brandenburg. (ter) Auch im zweiten Spiel des neuen Jahres setzten die Handballerinnen des SV
63 Brandenburg-West ihre kleine
Erfolgsserie fort. Im Heimspiel
gegen die SG Hermsdorf-Waidmannslust feierten sie am Sonntag einen 27:24-Sieg.
Es war ein Aufeinandertreffen der
Tabellennachbarn in der Oberliga
Ostsee/Spree, der Fünfte empfing
den Ligavierten aus Berlin. Das
Gleichgewicht der Kräfte spiegelte sich zunächst auch im Spiel-
verlauf wider. Die Gastgeberinnen führten zu Beginn mit 3:1,
die Gäste glichen aus (3:3). Mitte
der ersten Hälfte führten die SGFrauen mit 7:6, doch dann drehten die Schützlinge von Trainer
Marcel Wiesner die Partie gingen
mit 10:7 in Führung. Aber das
schockte keineswegs die Berlinerinnen, die kurz vor der Pause
zum 10:10-Ausgleich kamen. In
einem kleinen Zwischenspurt
gelang den Brandenburgerinnen
noch der 13:10-Halbzeitstand.
In der Kabine zeigte sich Wiesner mit der Deckungsarbeit seines
Teams zufrieden, im Angriff sah
er noch Luft nach oben.
Kurz nach dem Wiederanpfiff
stellte Gästetrainer Frank Töllner
seine Deckung um. Auch ihm
war der Aktionsradius Madlen
Fontaines aufgefallen. Der sollte
nun bis zu zwei Spielerinnen einschränken, was in Ansätzen gelang. Gänzlich auszuschalten war
die quirlige Spielmacherin nie, die
sich bis zur Schlusssekunde auf-
rieb. Da Madlen Fontaine am Torwurf behindert wurde, sprangen
erfreulicherweise ihre Teamkolleginnen ein, wie zum Beispiel
Andrea Wendland, die ihre drei
Treffer nach dem Seitenwechsel
erzielte.
Großen Anteil daran, dass der Vorsprung auf bis zu vier Tore anwuchs hatte aber auch Torfrau
Sandra Schmidt. Mit ihrer eher
unorthodoxen Spielweise – anstatt
im Kasten mit Händen und vor
allem Fußabwehr zum Erfolg zu
kommen, versucht sie wie im Fußball mit Flugeinlagen die Bälle abzuwehren – verunsicherte sie den
Gegner. 20 Würfe konnte Schmidt
entschärfen.
Das sorgte für Frust auf der Gästebank, wo Trainer Töllner in der
49. Minute resigniert das 21:17
durch Fontaine registrierte. Doch
plötzlich kam sein Team noch einmal auf, da die West-Frauen in dieser Phase mehrere Hochkaräter
verwarfen. Fünf Minuten vor dem
Ende waren die Gäste auf 22:23
heran. Es zeugte aber vom gestiegenen Selbstbewusstsein der Brandenburgerinnen, die nicht nervös
wurden. Schmidt mit ein paar Paraden und vorn wurde wieder getroffen, so dass beim 26:22 durch
Ulrike Kuhlmey (56.) die Vorentscheidung gefallen war. Mit dem
27:24-Erfolg wechselten die Teams
ihre Platzierung in der Oberliga –
die West-Frauen sind nun Vierte.
Heute müssen die West-Frauen
zu der Reserve der Füchse Berlin
Reinickendorf.
SV 63: Nazareck, Schmidt, Dörner, M. Fontaine 6, Fängler 3,
Wendland 3, U. Kuhlmey 6/2,
Wille 5, Glomm 1, Dietrich, I.
Kuhlmey 2, C. Fontaine, Lemke,
Weiher.
Erfolgreicher Start in die neue Wettkampfsaison
Karateka des 1. BKSV beim Sakura Cup in Senftenberg
Senftenberg. (bpi) Am Wochenende fand zum Jahresauftakt der Sakura Cup in Senftenberg statt. Mit dabei war eine
kleine Gruppe von Nachwuchsathleten Kinder A und Schüler
des 1. Brandenburger Kampfsportvereins (BKSV).
Tom Esslinger, Maxim Schwez,
Oliver Vollprecht und Assad
Sahin starteten erstmalig in
der Altersklasse Schüler. Während Adrian Hess und Gerome
Wicznerowiz noch in der Altersklasse Kinder A starten durften.
Adrian kämpfte sich bis in das
Halbfinale, musste sich dort
aber knapp geschlagen geben.
So blieb es bei Platz drei. Für
Gerome blieb nur der Weg über
die Hoffnungsrunde. Aber auch
hier reichte es nicht ganz, er belegte einen guten fünften Platz.
Ebenso erging es Tom in der
neuen Alters- und Gewichtsklasse. Während Oliver sich in
der gleichen Gewichtsklasse mit
sehr guten Schlagtechniken bis
in das Finale kämpfte und dort
knapp verlor, schlug sich Maxim
beachtlich. Er ließ sich den Sieg
in der Gewichtsklasse +50 Kilo
nicht nehmen.
Am Nachmittag ging es mit der
Jugend, den Junioren und der
Leistungsklasse weiter. Für den
BKSV gingen Gina Marie Mauer
und Lennart Liehr in der Kategorie Kumite an den Start.
Gina Marie beherrschte ihre
Gewichtsklasse souverän, holte
sich verdient den Sieg. In der offenen Gewichtsklasse verlor sie
jedoch knapp im Finale.
Liehr startete in der KumiteMannschaft des Landesverbandes und zeigte gute Leistungen.
Die Mannschaft musste sich nur
im Finale geschlagen geben.
In der Leistungsklasse Kumite
starteten Lisa Ribguth, Lena Rib-
guth, Torben Bergelt und Marvin
Mauer. Im Bereich Kata vertrat
Sophia Plagemann den Verein,
wo sie sich Bronze sicherte.
Marvin, Torben und Lena beherrschten ihre Gewichtsklassen souverän und holten sich
verdient den Sieg. Lisa verlor
das Halbfinale und kam über die
Hoffnungsrunde auf Rang drei.
In der offenen Gewichtsklasse
der Damen kämpften sich die
beiden Schwestern Lena und
Lisa bis in das Finale. Nach ei-
nem spannenden Kampf und
bei einem 0:0-Punktestand entschieden sich die Kampfrichter für Lisa. Bei den Herren
beherrschten Marvin und Torben ohne Probleme auch diese
Klasse und standen sich ebenfalls im Finale gegenüber. Nach
einem starken Schlagabtausch
entschied Marvin, auch die offene Klasse für sich.
Alles in allem war dies ein gelungener Start für den 1. BKSV
in das Wettkampfjahr.
Der Ausflug nach Senftenberg hatte sich für die Karatekas des 1. BKSV gelohnt, sie holten etliche Medaillen und Pokale.
Foto: privat
Wasserballer verpassen erneut den Landespokalsieg
Endrunde um den Landespokal im Wasserball der Männer in Schwedt/Oder
Schwedt. (wil) Am vergangenen
Sonnabend wurde der Landespokal im Wasserball der Männer in Schwedt/Oder ausgespielt.
Neben dem Pokalverteidiger OSC
Potsdam II, traten die SG Wasserball Brandenburg II und der Gastgeber SSV PCK 90 Schwedt an.
Das erste Spiel gewann der OSC
Potsdam II gegen Schwedt sicher
mit 27:5.
Da war im zweiten Tagesspiel
die Brandenburger Reserve gefordert. Aber der Eigensinn und
die fehlende mannschaftliche
Geschlossenheit einiger Spieler,
ließen nur einen 15:2-Erfolg gegen die Gastgeber zu.
Nun musste im letzten Tagesspiel, um Pokalsieger zu werden,
ein Sieg für die SGW-Mannschaft
her. Das erste Viertel bestimmten die Potsdamer und lagen so
auch berechtigt mit 3:1 vorn.
Nach dem 1:6 ging ein Ruck
durch das Brandenburger Team.
SGW_Schlussmann Nicolas Tosch hielt bei der Pokalendrunde was zu halten war.
Foto: Terstegge
Nun stimmte die Einstellung, die
Spielzüge wurden konsequenter
gespielt. Bis zur Pause wurde so
auf 4:6 verkürzt, wobei noch etliche Torchancen auf beiden Seiten vergeben wurden.
Dass setzte sich im dritten Durchgang fort, lediglich den Potsdamern gelang ein Tor. Abstimmungsprobleme zu Beginn des
Schlussviertels in der SGW-Abwehr erlaubte dem Kontrahenten
einfache Treffer zum 10:4-Zwischenstand. Das Spiel war damit entschieden. Da half auch
nicht mehr die Ergebniskosmetik zum 7:10-Endstand.
SGW-Trainer Detlef Willberg
meinte zu der Partie: „Seit Jahren war heute die Möglichkeit
dagewesen, den Potsdamern eine
Niederlage beizufügen, aber der
Eigensinn in einer Mannschaftssportart war schädlich.“
SGW: Nicolas Tosch; Johannes
Theuer(3/0); Torsten Buntins;
Marcel Gruhn (3/1); Alexander
Zick (4/2); Uwe Kontauts; JanDavid Peters (1/1); Tristan Groh
(1/0); Oliver Wienholdt; Markus
Behrendt (1/0); Dennis Wagner
(2/3); Andreas Tosch.
Informativ in Therorie und Praxis
Symposium der Wasserfreunde-Triathleten im Vitalis Brandenburg
Brandenburg. (jur) In Kooperation mit dem Vitalis Brandenburg hatten die Triathleten des
SV Wasserfreunde Brandenburg
zu einem Symposium eingeladen.
In einer zweistündigen Vortragsdiskussion sprach zunächst Dr.
Brian Mahn (Urologe im Städtischen Klinikum Brandenburg)
über Auswirkungen des langen
Sitzens auf dem Rennrad sowie
über Probleme die bei der Findung
der richtigen Sitzposition auftreten können.
Anschließend veranschaulichte
Prof. Dr. med. Roland Becker
(Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin) mögliche Verletzungen, deren Therapie
und Prävention und gab wertvolle
Anregungen und Hinweise, was
aus orthopädischer Sicht beim
Training und Wettkampf wichtig
sein könnte.
Daran anschließend folgten für
die 22 Teilnehmer noch zwei
sportlich-praktische Trainingseinheiten unter fachlicher Anleitung. Sportwissenschaftlerin
Yvonne Dix (Vitalis Sporttherapeutin) zeigte in einem funktio-
Yvonne Dix (v.r.) unterwies die Triathleten in ein effektives
Zirkeltraining.
Foto: privat
nellen Zirkeltraining effektive
Übungen, die für das Training der
wichtigsten Muskelgruppen wichtig sind. Rainer Westpfahl (Vitalis
Physiotherapeut) leitete ein 45-minütiges Indoorcycling- Training.
Nachdem alle Teilnehmer die beiden Trainingseinheiten absolviert
hatten, wurden anschließend bei
einem vom Vitalis-Team zubereiteten leckeren Pasta-Buffett die
verbrauchten Kalorien wieder
nachgefüllt.
Alle Teilnehmer waren sich einig:
eine gelungene Veranstaltung bei
der jeder wichtige und informative Hinweise und Tipps für sich
und seinen sportlichen Aktivitäten erfahren konnte.
Ein großes Dankeschön an das
Vitalis Team und dem Initiator
diese Veranstaltung, dem Triathleten und Vitalis Mitarbeiter Rainer Westpfahl.
Anzeige
Das Brillen Outlet bringt die Farbe in den Winter
Zauberhaft verschneite Wiesen. Blauer Himmel und eine
strahlende Sonne. So wünschen wir uns den Winter. In
Wirklichkeit ist der Winter
eher grau und ungemütlich.
Jeder Farbtupfer weckt da Interesse. So auch unsere neuen
Trendbrillen im Brillen Outlet.
Hier sind unsere Tipps für die
neue Brillenmode: Ob Sonnenoder Korrektionsbrille, wie in
den Jahren zuvor, dürfen wir
uns in 2015 wieder auf große
Brillenmodelle freuen, die nach
wie vor voll im Trend liegen.
Farblich geht es in diesem
Jahr bei den Sonnenbrillen
etwas dezenter zu: klassische
schlichte Farben in havannabraun, grau und schwarz sowie zeitlose Pilotenformen aus
Metall, die sich hervorragend
zu den etwas kühleren Trendfarben türkis, mint, gelb, blau
und grau kombinieren lassen.
Akzente werden bei den Sonnenbrillen vorrangig durch
Glasfarben und Verspiegelungen gesetzt, aber auch mit
verspielten Bügeln lässt es
sich punkten. Ein verlaufendes
Sonnenschutzglas,
welches
im oberen Bereich mit einer
klassisch-dunklen Tönung beginnt und nach unten heller
wird, bietet angenehmen Sehkomfort. Somit lässt es sich
blendfrei Auto fahren, durch
die Stadt flanieren und anschließend in einem schattigen
Freisitz die Getränkekarte studieren. Verspiegelte Gläser sorgen ebenfalls für Blendfreiheit
und den nötigen UV-Schutz.
Sie verzaubern und machen
neugierig durch da sich Ihr Ge-
Stefanie Hesse, Anika Kollatsch und Timo Kabitzki (v.l.)
vor einer Auswahl ihres Brillensortiments.
genüber in Ihren Gläsern spiegelt und Ihre Augen dahinter
verborgen bleiben.
In Sachen Korrektionfassungen lautet die Devise klassisch,
aber mit Farbe. Die Herren
dürfen sich also an kantige,
aber gerne auch mal bunte
Brillen heranwagen. Wem
das zu „verrückt“ erscheint,
der ist mit einer runden Form
dem Trend in diesem Jahr auf
jeden Fall nicht hinterher. Bei
den Damen lässt sich farblich
zu jedem Outfit eine passende Brille finden. Auch hier ist
die Tendenz zur klassischen
Form deutlich erkennbar. Geschwungene Formen sind ein
absolutes Muss. Fassungen
mit Farbverlauf, einfarbig oder
bicolor, schlichte Metallfront
und spektakulärer Kunststoffbügel: dieses Jahr bietet, was
das Herz begehrt.
Rundum, die Formen bleiben
groß, es darf die eckige Statement- oder die harmonische
Form sein. Und Farbe möchte
das Jahr in keinem Fall missen.
In Sachen Material liegt Kunststoff ganz weit vorn, aber der
Materialmix ist stark auf dem
Vormarsch: das heißt, eine
Kombination aus Metall und
Kunststoff, mehrfarbige Brillen, Details aus Holz, matte
Oberflächen oder alles zusammen.
Selbstverständlich finden Sie
in unserem Brillen Outlet auch
2015 die neuen Trends! Wir
freuen uns sehr auf individuelle Erkundungstour mit Ihnen
durch unser vielfältiges Brillenangebot. So finden wir auch
für Sie die perfekte Brille. Lassen Sie sich inspirieren! Wir
freuen uns auf Sie!
HEUTE:
AUS DER ALTSTADT
Brandenburger Wochenblatt, 25. Januar 2015,
Verlagssonderveröffentlichung / Anzeigen
- Sonntags Brunch mit regionalen Produkten
und 1 Glas Sekt
14,80 €
- günstige Angebote für Familienfeiern mit
Überraschungen
- am 20. Februar ab 17:30 Uhr:
Reservierungen unter Grillhaxen
11,- €
Tel. 03381 / 30 0939 oder Eisbein
12,- €
Bergstr. 20 · 14770
mit Petersilienkartoffeln oder StampfkarBrandenburg an der
toffeln, Erbspürree, deftigem Sauerkraut,
Havel
Spreewaldgurke und 1 Bier oder Saft.
von der BUGA
empfohlen
Familienfeiern und Events gerne auch außer Haus.
Das Gotische Haus in der Ritterstraße 86 heute. Öffnen
sich im Herbst die Türen?
Fotos: Eike Schumann
Verantwortlich für Sanierung und Grabungen: Prof. Karsten Westphal, Dietmar Rathert
In zwei Jahren erbaut - in zwei Jahren saniert?
Sanierungsarbeiten im Gotischen Haus dauern an
von Eike Schumann
Erdgeschoss, 1. Etage und Dachstuhl des Hauses: mal gestützt durch Eisenträger, mal durch Originalbalken
Brandenburg. Damit hätte Dietmar Rathert wohl kaum gerechnet. Als die Sanierung des Gotischen Hauses in der Ritterstraße
86 im Herbst 2013 begann, war
man sich schnell einig, das Backsteingebäude um einen (bereits
früher schon einmal existierenden) Anbau entlang des Johanniskirchplatzes zu erweitern.
Dafür war eine Ausschachtung
des rückseitigen Areals von Nöten, und was dabei ans Tageslicht trat, verschlug selbst dem
erfahrenen Archäologen Rathert
die Sprache. Haushaltsgegenstände, Werkzeuge und Gerätschaften des täglichen Bedarfs
ließen sich in einer Fülle bergen,
sodass er gemeinsam mit seinen
Helfern alleine knapp 100 Bananenkartons mit Funden füllen
konnte. Sogar pharmazeutische
Utensilien von einem benachbarten Apotheker kamen dabei zum
Vorschein, der diese offensichtlich aus Platzmangel, statt im
eigenen Keller, hier deponierte
(BRAWO berichtete).
Das massive Gemäuer an der
Jahrtausendbrücke wurde 1452
in nur zwei Jahren Bauzeit errichtet. Mit Wänden von einer
Stärke bis zu einem Meter entstand unweit der Havel ein echtes Bollwerk mittelalterlicher
Baukunst. Trotz der Nähe zum
Fluss blieben die bis zu 3,50 Meter tiefen Kellergewölbe stets von
Feuchtigkeit verschont. Weitgehend erhalten ist auch der ursprüngliche Dachstuhl mit seinen massiven hölzernen Balken.
Hier hat sich die Qualität der historischen Baumaterialien und
deren Einsatz durchgesetzt, aber
auch das ein oder andere Hausrezept zur Konservierung: Das
Gebälk wurde mit einer Mixtur
aus Ruß, Quark, Käse und Wasser versehen, so dass sich die
Schädlinge zwar über den Käse
hermachten, aber gleichzeitig
auch den für sie tödlichen Ruß
vertilgten.
Im Gegensatz zu anderen frühe-
erhaltenen Bausubstanz und für
damalige Verhältnisse wahrlich
meisterhaften
Verarbeitung.
Der Architekt und Bauhistoriker Karsten Westphal, der sich
seit knapp drei Jahrzehnten mit
dem einmaligen Zeitzeugnis beschäftigt, gerät auch bei eisigen
Temperaturen ins Schwärmen,
wenn er in dem großen Saal im
Erdgeschoß steht und erzählt.
Unter seiner Federführung wird
das Haus – entgegen anfänglicher Planungen, die noch von
einem frühzeitigeren Abschluss
der Bauarbeiten ausgingen – bis
Herbst dieses Jahres instand gesetzt. Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich inzwischen
auf 2,68 Mio. Euro, von denen
rund 1,7 Mio. Euro bislang als
Fördermittel abgerufen wurden.
Finanzielle Unterstützung bei der
Sanierung der städtischen Immobilie wurde in dem Moment zugesagt, als man sich auf die Einrichtung öffentlicher Toiletten im
Anbau des Gotischen Hauses einigte. Es bleibt wohl auch vorerst
ren Bauherren und ihren Objekten, haben die Konstrukteure des
Gotischen Hauses nicht nur Unsummen und außergewöhnliche
technische Raffinesse in ihr Projekt gesteckt, sondern auch auf
die nötige Prestigewirkung ihres
Objektes geachtet. Das beste Beispiel dafür liefert der sogenannte
Schaugiebel, ein mit seinen drei
kreisförmigen Rundblenden verzierter Teil des Obergeschosses.
Zu Zeiten seiner Entstehung war
das Gotische Haus zur Havel hin
noch unverbaut und ein Blickfang für die Neustädter. Ein gewisser Neid ob des Prachtbaus
am Havelufer dürfte zwischen
der damals noch geteilten Stadt
Brandenburg auch eine Rolle gespielt haben.
Mehr denn je fasziniert das Gotische Haus Archäologen, Architekten, Denkmalschützer sowie
die Brandenburger Bürger selbst
– handelt es sich doch um den
ältesten bürgerlichen Bau der
Stadt. Einmalig auch in der Region, dank seiner hervorragend
Noch Plätze frei!
se
Trauringkur ann
att Burgem
SchmuckWerkst
tag:
Jetzt jeden Sonn
n
Tatort gucke
im Fonte
e
www.fontebar.d
Anzeige
Ristorante „TOTÒ“
italienische Spezialitäten direkt an der Havel
Restaurant / Bar / Eiscafé / Feiern / Catering
Giordano Chelli stammt aus
der Toscana und bietet Ihnen die echte, unverfälschte
italienische Küche: Frische
und erstklassige Zutaten
sind garantiert. Alle Gerichte werden nach italienischer
Art zubereitet, täglich gibt
es frischen Fisch. Wie zu
Hause ist der eigentliche
Chef der Koch Marco. Er
Anzeige
Mutter-Kind-Kurse bei PROMNITZ
Mo-So 17.00 - 24.00 Uhr
offeriert italienische Spezialitäten von der Toscana bis
in den Mezzogiorno. Eine
Tageskarte empfiehlt Ihnen
zusätzliche Gerichte der Saison, eine Extrakarte verführt
Sie mit italienischen Eisspezialitäten und Dolci.
Genießen Sie Bella Italia
von Januar bis März täglich von 17.00 bis 24.00 Uhr
mit einem traumhaften Blick
von der offenen Terrasse
über die Havel auf das alte
Brandenburg.
Ristorante „TOTÒ“
14770 Brandenburg
Ritterstraße 69
(im Fontane Club)
Tel.: 03381-79 41 39
www.ristorante-toto.com
Im Rahmen der
langjährigen Erfahrungen
im
Bereich
der
K i n d e r t h e ra pie
erweitert
P RO M N I T Z Therapie im Zentrum sein Angebot nun auch
für Mütter, die
nach der Rückbildungsgymnastik
aktiv
b l e i b e n
wollen.
Bildquelle: runzelkorn@fotolia.com
Der Mutter-Kind-Kurs bietet
den frisch gebackenen Müttern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Sprösslingen,
sich fit für den Alltag zu
machen.
Die Babys sind dabei stets
an ihrer Seite und können
mit großen Augen zuschauen,
wie Mama sich betätigt oder
einfach mit Gleichgesinnten
herumtollen. Unter Leitung
von Dipl.-Sportwissenschaftlerin Denise Nietz werden die
Mütter von Kopf bis Fuß in
Form gebracht.
Die Babys sollten mindestens
3 Monate alt sein oder das
erste Lebensjahr nicht überschritten haben.
Im 10 wöchigen Kurs treffen
sich die Mütter jeweils für
eine Stunde am Freitagvormittag, um gemeinsam die Pfunde purzeln zu lassen. Am 27.
Februar 2015 starten die Kurse
im Gruppenraum von PROMNITZ in der Sankt-Annen-Str.
17 (direkt im BARMER/GEKGebäude).
Für Rückfragen und Anmeldungen wenden Sie
sich bitte telefonisch
an 03381/701964-200
oder per Mail an
kontakt@promnitz.de
bei dieser einzigen für alle zugänglichen Sanitäranlage in der
Altstadt, die auch den BUGA-Gästen zugute kommt.
Weniger konkret äußern sich
Dietmar Rathert und Karsten
Westphal zur Zukunft des Bauwerks. Insbesondere die Frage
der künftigen Nutzung scheint
noch völlig ungeklärt. Die Idee,
ein Spielwarenmuseum unterzubringen, scheint jedenfalls vom
Tisch. Westphal behauptet: „Davon hab ich schon seit einem
Jahr nichts mehr gehört“ und
ist froh darüber, dass sich zur
Zeit alle Beteiligten in einem ergebnisoffenen Dialog befinden.
„Wir warten jetzt gemeinsam
ab!“ Einem Museum mit Wechselausstellungen wird zur Zeit
die größte Chance eingeräumt.
Wichtig ist vor allem, dass das
„steinerne Lesebuch der Geschichte“, wie der Bauhistoriker das Haus auch nennt, weiterhin spannend bleibt und das
Gotische Haus seine Authentizität bewahrt.
Sommer, Sonne & Strand
Relax- oder Aktivurlaub?
Entspannt in den Urlaub und wieder zurück
ots. Schirmchendrink am Pool
oder Gipfelglück am Berg? Die
Frage, ob es ein Entspannungsoder Aktivurlaub sein soll, stellt
sich spätestens dann, wenn die
nächste Ferienreise geplant wird.
Wer aber glaubt, dass Faulenzen
am Strand besser zur Erholung
beiträgt als im Urlaub aktiv zu
sein, der irrt: Eine neue Studie
zeigt, dass Relaxurlauber bis zu
vier Tage benötigen, um sich
vom Urlaub zu erholen und in
den Alltag zurückzukehren - Aktivurlauber hingegen nur einen
Tag. Ein weiterer Minuspunkt
für den Entspannungsurlaub: Zu
wenig Bewegung begünstigt Nackenverspannungen und damit
Spannungskopfschmerzen. Unabhängig von der Art des Urlaubs
können ebenso Hitze und Sonne
das Kopfschmerzrisiko fördern.
Um den Urlaub ohne Schmerzen
genießen zu können, sollten sowohl Relax- als auch Aktivurlauber ein Mittel gegen Schmerzen
und Fieber in der Reiseapotheke
haben.
Unsere Gruppenreise 2015!!!
Tunesien Hotel Vincci Taj
Sultan****+
3.10. bis 17.10.2015
ab Schönefeld
Reiseleitung & Bustransfer
ab Brandenburg.
Alle Zimmer haben Meerblick.
Verpflegung: all inclusive
Preis pro Person: 895,Einzelzimmerzuschlag: 38,Buchung & Beratung:
SK Tours
Silke Kuhlmey KG
3 x in Brandenburg
Wilhelmsdorfer Str. 4-6
Tel. 03381-669940
Wienerstr. 1 A
Tel. 03381-705286
Genthiner Str. 43
Tel. 03381-403119
Foto: obs/Bayer HealthCare
Deutschland/getty images
Aktivreisende kehren
entspannter in den Alltag
zurück als Relaxurlauber
Bei der Frage nach der Urlaubsart
entscheiden sich die Deutschen
sehr unterschiedlich: Ab Mitte 60
möchte jeder Zweite die freie Zeit
nutzen, um sich viel und intensiv
zu bewegen; über die Hälfte der
18- bis 25-Jährigen hingegen bevorzugt den Urlaub auf dem Liegestuhl. Die Lust sich am Pool
oder Strand zu entspannen ist
also bei den jungen Deutschen
besonders groß. Dass dies nicht
ohne Risiko ist, belegt eine neue,
britische Umfrage: Mehr als 80
Prozent der Befragten fühlen sich
nach ihrem Urlaub so, als ob sie
noch weitere Erholungstage benötigten; jeder Vierte meldet sich
nach seinem Urlaub sogar krank,
um ein paar weitere Tage zur „Erholung“ zu haben. 45 Prozent der
Befragten gaben an, dass sie Zeit
brauchen, sich wieder an ihre Alltagsaufgaben zu gewöhnen und
fast jeder Zehnte vergisst wichtige Termine, weil er sich noch
immer im Ruhemodus befindet.
Deshalb empfehlen Experten einen sanften Übergang aus der
Arbeits- in die Urlaubsphase und
zurück: Rund zwei Tage sollten
vor und nach der Reise als zeitlicher Puffer eingeplant werden,
denn plötzliche Reizsprünge
zwischen dem süßen Nichtstun
und dem stressigem Arbeitsalltag können Kopfschmerzen begünstigen.
Urlauber im eCrime-Fokus
ots. Urlaubsgrüße versenden,
Fotos schießen oder im Internet auf dem Laufenden bleiben
- ein Smartphone, Tablet oder
Notebook gehört für viele Touristen mit ins Reisegepäck. Laut
CosmosDirekt nutzen mehr als
zwei Drittel der Urlauber die mobile Internetverbindung. Allerdings sind die digitalen Lieblinge dabei oft nur unzureichend
abgesichert, sodass Cyber-Kriminelle in puncto Daten- und
Gerätediebstahl leichtes Spiel haben. G Data warnt vor kostenlosen WLAN-Netzwerken mit Datenlesefunktion, manipulierten
PCs in Internetcafés und gezieltem Gerätediebstahl in den Urlaubshochburgen. Vor dem Reiseantritt sollten Internetnutzer
daher ihre Mobilgeräte umfassend absichern und auch während des Urlaubs einige Sicherheitshinweise beachten. G Data
unterstützt Touristen dabei und
gibt umfassende Tipps für einen
sicheren und erholsamen Urlaub - ohne böse eCrime-Überraschung.
„Cyberkriminelle sind aktuell
verstärkt in den Reisehochburgen aktiv und lauern auf Nutzer,
die auch im Urlaub nicht auf ihr
Mobilgerät verzichten oder öffentliche Internetcafés nutzen“,
warnt Eddy Willems, G Data
Security Evangelist. „Die Täter
nutzen unzureichend absicherte
WLAN-Hotspots oder manipulieren Rechner in Internetcafés,
um den gesamten Datenverkehr
mitzulesen und Kreditkarteninformationen, Passwörter und
weitere persönliche Daten auszuspähen.“
Der IT-Sicherheitsexperte empfiehlt Urlaubern daher, bereits
vor dem Reiseantritt mit der Absicherung des Smartphones, Tablets oder Notebooks zu beginnen
und auch vor Ort Vorsicht walten
Urlaub geht, sollte eine Sicherheitskopie aller gespeicherten
Daten auf einem externen Speichermedium erstellt werden.
- Sperrnummern notieren: Urlauber sollten sich die Servicenummern von ihrem Mobilfunk-Anbieter und Kredit- und
EC-Karten-Dienstleister merken.
Im Fall eines Verlusts kann die
betreffende Karte, der Surf-Stick
oder das Mobilgerät umgehend
gesperrt werden.
Im Urlaub vor Ort:
- Öffentliche WLAN-Netze meiden: Auf die Nutzung kostenloser Hotspots am Flughafen,
Bahnhöfen und im Hotel sollte
möglichst verzichtet werden, da
diese oft nur unzureichend abgesichert sind. Stattdessen sollten Urlauber beim mobilen Surfen auf eine UMTS-Karte setzen.
G Data warnt vor Cyberdieben im Urlaub und gibt Tipps für eine sichere Reise.
Foto: obs/G Data Software AG
zu lassen - damit der Ferienspaß
nicht im eCrime-Frust endet:
„Nutzer sollten vor dem Urlaub
ihr Mobilgerät auf den neuesten
Stand bringen und alle verfügbaren Updates installieren. Der
Einsatz einer effektiven Sicherheitslösung ist obligatorisch.“
Darüber hinaus rät Willems, für
den Fall eines Diebstahls oder
Verlusts vorzusorgen: „Auf Mobilgeräten sind im Regelfall viele
sensible Daten gespeichert, daher ist der Ärger ist groß, wenn
das Mobilgerät in fremde Hände
gerät. Anwender müssen hier
vorsorgen und ihr Tablet oder
Smartphone mit einer Diebstahlsicherung ausstatten, so kann
das Gerät aus der Ferne gesperrt
werden und im Zweifelsfall lassen sich alle darauf gespeicherten Daten löschen.“
Neun Experten-Tipps
für einen sicheren Urlaub
Vor dem Reiseantritt:
- Security Software einsetzen: Urlauber sollten auf ihrem Notebook, Smartphone oder Tablet
eine effektive und umfassende
Sicherheitslösung installieren.
- Software auf den neuesten
Stand bringen: Vor dem Reiseantritt sollten das installierte Betriebssystem und alle genutzten
Programme auf den neuesten
Stand gebracht werden. So werden Sicherheitslücken geschlossen, die Kriminelle sonst für Angriffe ausnutzen könnten.
- Diebstahlschutz aktivieren: Anwender sollten für den Fall eines Geräteverlusts vorsorgen und
eine Security Software installieren, die einen Diebstahlschutz
umfasst. So lässt sich das Gerät aus der Ferne orten, sperren
und alle darauf gespeicherten
Daten löschen. Bei Notebooks
sollte die Festplatte verschlüsselt werden, sodass Diebe keine
Chance haben, die gestohlenen
Daten zu lesen.
- E-Mail-Konto für Urlaubsgrüße
einrichten: Wer eine elektronische Ansichtskarte an Freunde
und Familie daheim verschicken
möchte, sollte ein separates EMail-Konto erstellen. Im Fall eines Angriffs ist nur dieses kompromittiert, nach der Rückkehr
kann die Adresse wieder gelöscht
werden.
- Daten sichern: Bevor es in den
- Vorsicht in Internetcafés: Öffentliche Computer sind oft nicht
ausreichend abgesichert, Urlauber sollten daher insbesondere
auf Online-Banking und Einkäufe im Internet verzichten und
keine persönlichen Daten herunterladen oder speichern. Kriminelle könnten diese Informationen ansonsten ausspähen und
für illegale Zwecke einsetzen.
- Langfingern keine Chance lassen: Mobilgeräte sollten im Urlaub am besten niemals ausgeliehen oder in fremde Hände
gegeben werden. Nutzer sollten
darauf verzichten, ihre Smartphones, Tablets oder Notebooks
mit an den Hotelpool oder Strand
zu nehmen, denn hier lauern
Diebe auf unvorsichtige Touristen. Wird das Mobilgerät nicht
benötigt, sollte es zur Sicherheit im Hotel-Safe eingeschlossen werden.
Versicherungscheck vor dem Urlaub
ots. Sommerzeit ist Reisezeit,
vor allem in Deutschland! Keine
andere Nation weltweit hat so
viel Spaß am „Urlauben“. Über
elf Prozent der weltweiten Reiseausgaben kommen aus deutschen Haushaltskassen - und
das bei einem Anteil von rund
einem Prozent der Weltbevölkerung. Doch wie steht es mit
der Reisesicherheit? Flug oder
Auto, Meer oder Berg, Aktivurlaub oder Strand deluxe bei all den Fragen kann man
im Reisefieber schon mal einen
wichtigen Punkt übersehen - die
passende Versicherung. Die Finanzberater von Swiss Life Select raten daher jedem Urlauber,
frühzeitig einen Versicherungscheck durchführen zu lassen. Denn schließlich soll die
schönste Zeit des Jahres nicht
mit Pleiten, Pech und Pannen,
sondern mit Sonne, Sand und
Erholung enden.
Auslandskrankenversicherung
Eine Versicherung gehört de-
finitiv in jedes „Reisehandgepäck“: die Auslandskrankenversicherung - für gesetzlich,
aber auch privat Versicherte.
Im Ausland werden kränkelnde
Urlauber oftmals nur gegen
Vorkasse behandelt. Und die
gesetzliche Krankenkasse übernimmt grundsätzlich auch nur
in Ländern mit BRD-Sozialversicherungsabkommen die Kosten. Für privat Versicherte ist
der Abschluss daher sinnvoll,
um durch den Arztbesuch im
Ausland nicht die üblichen
Beitragsrückerstattungen zu
gefährden. „Uns erschreckt
die Tatsache, dass die meisten Menschen den Stellenwert
einer privaten Reisekrankenversicherung zwar hoch einschätzen, jedoch davon ausgehen, dass schon nichts
passieren wird und folglich
ohne Absicherung in den Urlaub fahren. Doch Unfall oder
Krankheit machen leider auch
bei Urlaubsreisen keine Ausnahme“, so Wolfram Korfesmeyer, selbständiger Finanzbe-
Gruppenreisen
rater bei Swiss Life Select, und
ergänzt: „Meist ist sogar das
Handgepäck besser versichert
als die eigene Gesundheit. Das
kann im Ernstfall ein grober
Fehler sein, der vor Antritt der
Reise behoben werden sollte.“
Reiserücktritts- und
Reiseabbruchversicherung
Die wohl bekannteste aller
Urlaubsversicherungen ist die
Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung. Gegen
einen unerwarteten Schicksalsschlag, eine Erkrankung oder
einen Unfall vor Reisebeginn
sichert die Reiserücktrittsversicherung zwar auch nicht ab,
jedoch schützt sie den Geschädigten vor hohen Stornogebühren, wenn eine Urlaubsreise
durch eben diese unvorhersehbaren Ereignisse nicht angetreten werden kann.
Die Reiseabbruchversicherung
dagegen tritt in Kraft, wenn ein
Urlaub plötzlich vorzeitig abgebrochen werden muss. Hohe
Kosten durch einen vorzeitigen Rückflug mit einer Linienmaschine sind so beispielsweise abgedeckt. Brauchen
Urlauber also diese Versicherungen? „Grundsätzlich gilt:
Besonders Familien mit Kleinkindern, Senioren oder Menschen mit chronischen Erkrankungen sollten sich vor
Urlaubsantritt absichern“, rät
Finanzberater Tino von Ryssel
von Swiss Life Select, und fährt
fort: „Faustregel ist: Je teurer
die Reise, desto lohnenswerter ist ein entsprechender Versicherungsschutz: Bei Nichtantritt oder Abbruch der Reise
fallen häufig Stornogebühren
von bis zu 100 Prozent des Preises an.“
Mallorca Police
Die so genannte Mallorca Police ist natürlich nicht nur auf
die Baleareninsel beschränkt.
Vielmehr kommt sie im Falle eines Unfalls im Ausland mit ei-
Sonnige
Aussichten
auf GROSSEN
Urlaub!
Anzeige
Gemeinsam verreisen und erleben
Nicht nur einer der bekanntesten
deutschen Schriftsteller, Theodor
Fontane, sondern jeder Mensch,
ob groß oder klein, kann
vom Reisen profitieren.
Auf einer Gruppenfahrt
können Sie Neues und
Fremdes entdecken und
Kulturelles
ergründen
oder einfach Spaß haben,
Menschen kennenlernen
und Geselligkeit genießen.
Dabei ist es gleich, ob
es sich um eine private Gruppe, einen Verein
oder einen Betrieb handelt. Der Hintergrund ist,
das Miteinander zu fördern und
zusammen eine besondere Zeit
erfahren.
Die Vereine leisten einen bedeutenden Beitrag zum Stadt- und
Gemeindeleben. Eine vielfältige
Vereinslandschaft trägt tagtäglich
zu einem bunten Miteinander
bei. Gruppenreisen innerhalb des
Vereins oder in Gemeinschaft mit
anderen Vereinen vertiefen Erlebnisse unterwegs und im Reisegebiet das Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein.
Reisen dient dem Erfahrungsaustausch und ist
ein Bindemittel zwischen
den einzelnen Gliedern.
Betriebe und Unternehmen
können mit zielgerichteten freizeitorientierten
Programmen gemeinsame
Erlebnisse schaffen, das
Teambuilding aktivieren
oder einfach nur vom Arbeitsalltag abschalten.
Gemeinsam verreisen und
erleben – Nutzen Sie die Vorteile
des Reisens und gehen Sie auf Erkundungstour.
nem gemieteten Leihwagen für
die Kosten auf, die andernfalls
aus der eigenen Tasche bezahlt
werden müssten. Finanzberater Joachim Laux von Swiss
Life Select erläutert: „Zwar
werden Mietwagen in der Regel mit einer Haftpflichtversicherung angeboten, die Deckungssummen betragen aber
häufig die im jeweiligen Land
gültigen Mindestsummen. Sind
die Unfallkosten höher, haftet
der Versicherte und zahlt - aus
eigener Tasche bzw. Urlaubskasse.“ Die Mallorca-Police gilt
in ganz Europa inklusive Kanaren und Madeira sowie in
einigen Mittelmeerstaaten außerhalb Europas und deckt
Sach- und Personenschäden
bis zu 10 Millionen Euro ab.
Um die schönste Zeit des Jahres in vollen Zügen genießen
zu können, ist ein individueller und ausreichender Versicherungsschutz also unabkömmlich.
Die Sommerkataloge
2015 - jetzt bei uns!
25 JaHharbedank
Reisebüro
Beratung & Buchung bei Ihren ITS-Reisespezialisten:
Pro Buchung bis zum
10.02.2015 in unserem Büro
erhalten Sie ein Geschenk!
Telefon: 03841 42335
E-Mail: info@reisebuero-habdank.de
www.reisebuero-habdank.de
Veranstalter: ITS, eine Marke der DER Touristik Köln
GmbH, Humboldtstr. 140, 51149 Köln.
Nur so lange der Vorrat reicht, Abbildung ähnlich
*
© vetkit - Fotolia.com
Auf geht’s mit WBG-Rucksack
und Kraxelbonus*
Brüsseler Straße 14
316,00
*2
kt
n
e
ch
Ges für ter
mie
u
e
N
3 Zi, 66 m2, 4. Etage, mit Balkon, Wohnpaket
„Stone“, modern gefliestes Bad mit Badewanne,
bezugsfertig, V: 93 kWh/(a*m2), Fernwärme,
Baujahr 1978
Werden Sie jetzt Neumieter bei der größten
Wohnungsbaugenossenschaft in Brandenburg.
Unterschreiben Sie als Neumieter einen Mietvertrag
ab dem 1. Februar 2015 und freuen Sie sich auf Ihren
knallroten WBG-Rucksack. Er und unser exklusiver
Kraxelbonus* erleichtern Ihnen den Weg nach oben.
*Der WBG Kraxelbonus garantiert eine besonders günstige Miete für Wohnungen in den oberen Etagen.
Dieser Gutschein ist auch mit Renovierungsbonus und IT-Bonus kombinierbar.
*2 zzgl. Nebenkosten und Genossenschaftsanteile
www.wbg-brandenburg.de
Telefon: 03381/356-150
STEUERN, RECHT, FINANZEN
Namensnennung nicht nötig
Die fleischliche Lust
Bei Eigenbedarf muss man nicht sagen, wer der Partner ist
ots. Ein heftiger Streitpunkt
zwischen Vermietern und Mietern sind die Eigenbedarfskündigungen. Immer wieder wird
den Eigentümern unterstellt,
sie schöben den Eigenbedarf
nur vor, um unliebsame Mieter los zu werden. Deswegen
gibt es genaue Regeln. Diese
gehen nach Information des
Infodienstes Recht und Steuern aber nicht so weit, dass sogar der Name des Lebenspartners genannt werden muss, mit
dem der Eigenbedarfsberechtigte zusammenziehen und die
Wohnung beanspruchen will.
(Bundesgerichtshof, Aktenzeichen VIII ZR 284/13)
Der Fall: Ein Ehepaar hatte
eine 158 Quadratmeter große
Wohnung vermietet. Eines Tages ging dem Mieter eine Eigenbedarfskündigung zu. Die
Begründung: Die Tochter des
Paares, die bisher in der Nähe
auf 80 Quadratmetern wohnte,
benötige das Objekt, um gemeinsam mit ihrem Lebens-
gefährten einen Hausstand zu
gründen.
Nun zog der Mieter vor Gericht
und monierte einen Formfehler in der Eigenbedarfskündigung: Der Name des Lebensgefährten fehle.
Das Urteil: Die höchsten deutschen Richter mochten das
Muss das Sozialamt Besuch im Freudenhaus bezahlen?
nicht als ein Versäumnis betrachten.Für eine Kündigung
wegen Eigenbedarfs sei es entscheidend, dass der Name des
berechtigten Familienmitgliedes - hier: der Tochter - genannt
werde. Sie müsse für den betroffenen Mieter identifizierbar
gemacht werden, nicht aber der
Partner dieser Person.
Anzeige
Erfüllung von Ruhepausen gegenüber dem Arbeitnehmer-Risiken bei Nichterfüllung
Juristin in einem Medienunternehmen in Potsdam. Frau
Becker hat den Fachanwaltskurs für Arbeitsrecht abgeschlossen.
Der Arbeitgeber hat zur Erfüllung des Anspruchs auf gesetzliche Ruhepausen nach §
4 Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
die tatsächliche Umsetzung der
gesetzlichen Pausenregelung
aktiv sicherzustellen. Überträgt
er die Festlegung der Pausen
an den Arbeitnehmer, ist er im
arbeitsgerichtlichen Verfahren
beweispflichtig dafür, dass die
Arbeitnehmer ihre Pausen auch
tatsächlich genommen haben.
Anja Becker ist seit 1999
Rechtsanwältin und hat zusätzlich
Betriebswirtschaft
studiert. Bis zur Gründung
ihrer eigenen Kanzlei war sie
In einem Fall, welcher vor
dem
Landesarbeitsgericht
Rheinland-Pfalz am 15.5.2014
entschieden wurde, wurde
die Arbeitszeit durch einen
Schichtplan vorgegeben, der
für jede Schicht pauschal 1
Stunde als Ruhepause vorsah.
Eine weitere Regelung wurde
nicht getroffen. In dem entschiedenen Fall hat der Arbeitnehmer dann behauptet, er
habe die Nachtarbeitszeit ohne
Pausen durchgearbeitet und
daher Anspruch auf Zahlung
der gesamten Arbeitszeit ohne
Ruhepausen.
Das Landesarbeitsgericht hat
dem Arbeitnehmer ein Vergütungsanspruch für die gesamte Nachtarbeit, einschließlich
der im Schichtplan pauschal
vorgesehenen
Pausenzeiten
zugesprochen. Als Begründung wird angeführt, dass der
Arbeitgeber die Pausen nicht
ordnungsgemäß
zugewiesen
habe. Eine Ruhepause im Sinne der gesetzlich vorgesehene
Unterbrechung der Arbeitszeit
sei nur dann anzunehmen,
wenn der Arbeitnehmer in einem bestimmten Zeitraum weder Arbeit leistet, noch sich für
diese bereithalten müsse. Der
Arbeitnehmer sei in dieser Zeit
frei darüber zu entscheiden,
wie und wo er diese Zeit verbringen wolle.
Überlässt es der Arbeitgeber
dem Arbeitnehmer die Pausenzeiten festzulegen, sei er
im Rahmen der Zahlungsklage
auf Vergütung beweispflichtig,
dass der oder die klagenden
Arbeitnehmer Pausen auch
tatsächlich genommen hätten.
Werde dies bestritten, müsse
der Arbeitgeber darlegen und
gegebenenfalls beweisen, dass
die Arbeitnehmer eine eigene
Regelung getroffen hätten, aus
der sich eine im Voraus festgelegte Unterbrechung der Arbeitszeit klar ergebe.
Da in dem entschiedenen Fall
solche Anhaltspunkte nicht
ersichtlich waren, musste der
Arbeitgeber die Pausenzeiten
nachbezahlen.
Der Fall zeigt, dass es für den
Arbeitgeber, der darauf vertraut, dass die Arbeitnehmer
nach eigenem Ermessen die
Pausenzeiten auch tatsächlich
nehmen bzw. einhalten, höchst
fatale Folgen haben kann. Der
Arbeitgeber muss nach der
oben bezeichneten Entscheidung des Landesarbeitsgerichts
aktiv sicherstellen, dass die gesetzliche Pausenregelung auch
umgesetzt wird.
Anja Becker
www.ra-anja-becker.de
www.unternehmerinnen-inbrandenburg.de
Anzeige
ARAG. Ein arbeitsloser KfzMechaniker wollte erreichen,
dass seine thailändische Gattin, die seit Jahren wieder in
ihrer Heimat lebte, auf Kosten
des Sozialamts nach Deutschland eingeflogen wurde. Dieser
Antrag wurde abgelehnt. Der
Mann, der seine Frau offenbar
schmerzlich vermisste, setzte
daraufhin ein Schreiben an das
zuständige Sozialamt auf, worin er darum bat, ihm die Kosten zur Befriedigung seiner sexuellen Bedürfnisse zu erstatten.
Der Brief stieß allerdings nicht
auf die gewünschte Resonanz.
Der sexuell unterforderte Strohwitwer klagte. Wegen der Weigerung der Behörden, die Reisekosten für seine Ehefrau zu
übernehmen, litt er nach eigenem Bekunden unter sexuellen
Entzugserscheinungen. Er verlangte vom zuständigen Sozial-
amt, ihm monatlich vier Besuche
im Freudenhaus zu bewilligen.
Pro Besuch hielt er 100 Euro für
die Dame sowie 25 Euro für die
Hin- und Rückfahrt für angemessen. Zusätzlich verlangte er die
Kosten für die Leihgebühren von
mindesten acht Pornofilmen im
Monat, die An- und Abfahrten
zur Videothek sowie die Kosten
für ein Kontaktmagazin-Abo.
Selbstverständlich beantragte
er auch die Kostenübernahme
von Kondomen und saugfähigen Haushaltstüchern für das Betrachten der Pornofilme. Das Verwaltungsgericht wies die Klage
ab. Kosten, welche im Zusammenhang mit sexuellen Bedürfnisse entstehen, gehören laut
ARAG Experten zur allgemeinen
Lebensführung und sind damit
bereits vom regulären Sozialhilfesatz abgedeckt (VG Ansbach,
AN 4 K 04.00052).
Anja Becker
Wilhlemsdorfer Str. 13 · 14776 Brandenburg a.d.H.
Telefon 03381 3065028 · Telefax 03381 30 65 029
info@ra-anja-becker.de · www.ra-anja-becker.de
ARBEITSRECHT · MEDIENRECHT · VERTRAGSRECHT
MIETRECHT · WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT
Arbeitsrecht: Mindestlohn in der Pflege auch bei Bereitschaftsdienst !
Den Mindestlohn in der Pflegebranche gibt es seit dem
15.07.2010. Der Mindestlohn
in der Pflege steigt ab dem
01.01.2015 auf 9,40 e/h in
den alten Bundesländern und
8,65 e/h in den neuen Bundesländern. Damit liegt dieser
Mindestlohn über dem gesetzlichen Mindestlohn von brutto
8,50 e je Zeitstunde, der flächendeckend für alle Branchen
gilt. In einigen Pflegediensteinrichtungen ist jedoch ein Personaleinsatz festzustellen, der
im Hinblick auf die Arbeitszeiten der Pflegekräfte und auch
deren Bezahlung „ausbeuterische“ Tendenzen aufweist. Mit
einem solchen derartigen Fall
hat sich kürzlich das höchste
Deutsche Arbeitsgericht, nämlich das Bundesarbeitsgericht
(BAG) beschäftigt. Die Klägerin in diesem Verfahren war im
sog. „Rudu“-Dienst tätig. Sie
erbrachte
Rund-um-die-UhrDienste und bewohnte dabei
im Haus der Pflegeeinrichtung
ein Zimmer. Für den Zeitraum
der Bereitschaft hat der Arbeitgeber (AG) das Mindestentgelt
nach § 2 PflegeArbbV nicht
entrichtet. Die Klägerin hat
daher in dem Verfahren das
Mindestentgelt auch für den
Bereitschaftsdienst eingeklagt.
Nachdem das Arbeitsgericht
die Klage zunächst abgewiesen
hat, hat das Landesarbeitsgericht (LAG) der Klage stattgegeben. Das Urteil des LAG wurde
dann durch die Entscheidung
des BAG bestätigt. Das BAG hat
ausgeführt, dass das Mindestentgelt nicht nur für Vollarbeit,
sondern auch für Arbeitsbereitschaft und Bereitschaftsdienst
zu zahlen ist. Das BAG hat
insoweit klargestellt, dass Arbeitsbereitschaft und Bereitschaftsdienst nicht nur arbeitsschutzrechtlich Arbeitszeit ist,
sondern vor allem vergütungspflichtige Arbeit im Sinne des
Gesetzes. Zu dieser Arbeit zählt
nicht nur jede Tätigkeit, die als
solche der Befriedigung eines
fremden Bedürfnisses dient,
sondern auch eine vom AG
veranlasste Untätigkeit, während derer der Arbeitnehmer
(AN) am Arbeitsplatz oder einer vom AG bestimmten Stelle
anwesend sein muss. Der AN
im Bereitschaftsdienst kann
nämlich nicht über die Nutzung des Zeitraumes bestimmen. Er hat weder Pause noch
Freizeit. Diese Entscheidung
hat enorme Auswirkungen für
Pflegedienstkräfte. In vielen
Pflegeeinrichtungen werden Arbeitszeiten nicht richtig erfasst.
Auch werden in einigen Pflegeeinrichtungen die gesetzlichen
Regelungen des Arbeitszeitgesetzes nicht hinreichend berücksichtigt. Vielen Pflegekräften ist daher nicht bekannt,
welche Ansprüche sie gegenüber dem AG haben. Aufgrund
tariflicher oder arbeitsvertraglicher Ausschlussfristen laufen
diese Pflegekräfte dann Gefahr,
Vergütungsansprüche zu verlieren. Jedem betroffenen AN
kann nur dringend angeraten
werden, sich rechtzeitig an den
Fachanwalt für Arbeitsrecht
seines Vertrauens zu wenden.
Rechtsanwalt
Wolf-Dieter
Schade ist Mitglied der Kanzlei „KSW Gruppe Rechtsanwälte Fachanwälte“. Herr
Rechtsanwalt
Wolf-Dieter
Schade ist seit mehreren Jahren als Fachanwalt für Arbeitsrecht und auch als Fachanwalt für Steuerrecht tätig.
Er ist telefonisch unter der
Rufnummer 03381/796250 erreichbar.
Telefonterror und Nachstellungen durch den/die Ex-Partner(in)
Trennt sich ein Paar, geht dieser Entschluss meist von einer Partei aus. Der andere Teil
ist schwer getroffen und wird
meist auch überrascht. Aus Liebe wird im Falle einer Trennung
nicht selten Hass und Verachtung. Dies schlägt sich oft auch
darin nieder, das der andere
Partner gestalkt wird. Es kommt
zu Nachstellungen, heimlichem
Beobachten, Telefonterror oder
gar zu Bedrohungen.
Die Opfer sehen sich oftmals in
einer ausweglosen Situation.
Eine mögliche Lösung ist ein
Antrag beim Familiengericht
nach dem Gewaltschutzgesetz
(Gesetz zum zivilrechtlichen
Schutz vor Gewalttaten und
Nachstellungen). Dieses Gesetz
dient dem Schutz derjenigen
Personen, die Opfer von Gewalttaten, Bedrohungen oder
Nachstellungen geworden sind.
Danach können Schutzmaßnahmen und Anordnungen für
folgendes Verhalten getroffen
werden:
- Verletzungen von Körper,
Gesundheit oder Freiheit des
Opfers,
- Drohung mit den vorgenannten Verletzungen,
- Eindringen in die Wohnung
des Opfers,
- Belästigung des Opfers durch
Nachstellen oder Verfolgen
unter Verwendung von Ferntelekommunikationsmitteln.
Liegen Handlungen der vorgenannten Art vor, kann das
Gericht auf Antrag des Betroffenen z.B. Schutzanordnungen
folgenden Inhaltes treffen:
- Betretungsverbot für die Wohnung des Opfers,
- Aufenthaltsverbot im Umkreis
der Wohnung des Opfers,
- Aufenthaltsverbot im gewöhnlichen Umfeld des Opfers (z.B.
Arbeitsplatz),
- Kontaktverbot jeglicher Art
(persönlich, telefonisch, brieflich etc.),
- Entfernungsgebot bei zufälligem Zusammentreffen mit
dem Opfer.
Hat das Opfer gegenüber dem
Gericht glaubhaft gemacht,
dass einer oder mehrere der
oben genannten Tatbestände
des Gewaltschutzgesetzes vor-
liegt/vorliegen, kann das Gericht die vorgenannten Schutzanordnungen zugunsten des
Opfers treffen.
Diese Anordnung erfolgt meist
binnen weniger Stunden im
Rahmen einer Einstweiligen
Anordnung.
In der Anordnung wird gleichzeitig geregelt, dass im Falle des Verstoßes gegen die
gerichtlichen
Anordnungen
ein Zwangsgeld, ersatzweise
Zwangshaft angeordnet werden
kann.
Das Gericht erklärt den Beschluss für sofort wirksam, so
dass sich der stalkende Expartner sofort daran halten muss.
Verstößt der Expartner/die
Expartnerin gegen die gericht-
Mietrecht: Rauch auf dem Balkon
Rechtsanwältin Andrea Marx ist
Fachanwältin für Familienrecht
und bearbeitet das Mietrecht für
BTR Rechtsanwälte. Sie erreichen Frau Rechtsanwältin Marx
über BTR Rechtsanwälte (www.
btr-rechtsanwaelte.de)
unter
03381/5231-0 oder direkt in der
Lindenstr. 23 (Hauptstraße/
Ecke Fielmann) in Brandenburg.
Der Fall: Ein Mieter raucht
regelmäßig auf seinem Balkon. Die Nachbarn fühlen
sich belästigt und klagen auf
Unterlassung mit der Begründung, sie könnten den Balkon
nicht rauchfrei nutzen. Das
Amtsgericht (AG) Rathenow
und das Landgericht (LG)
Potsdam weisen die Klage mit
der Begründung ab, auf seinem Balkon könne der Mieter rauchen wie er wolle. Das
Ehepaar legt Revision ein.
Die Rechtslage: Der Mieter einer Wohnung darf diese nach
Belieben nutzen, solange er
nicht die Substanz beschädigt
oder die Rechte anderer wesentlich beeinträchtigt. Da die
Wohnung der private Rückzugsraum des Bürgers ist, gilt
der Grundsatz der allgemeinen
Handlungsfreiheit. Wie weit
dieser reicht, hatte der Bundesgerichtshof (BGH) in der
Revision zu entscheiden.
Die Entscheidung: Der Bundesgerichtshof hob die Entscheidung des LG Potsdam auf
und verwies die Sache zurück.
Denn die dortige Kammer stellte nicht konkret fest, ob eine
wesentliche Beeinträchtigung
vorliegt. Sollte dies der Fall
sein, müsse das Landgericht sogar rauchfreie Zeiten festlegen
(BGH V ZR 110/14).
Fazit: Der BGH hat nicht ent-
schieden, ob das Rauchen
auf dem Balkon statthaft ist
oder nicht. Er hat das LG angehalten, die Interessen der
Parteien auf der Grundlage
der besonderen Umstände
des Sachverhalts gegeneinander abzuwägen. Bisher war
es selbstverständlich, dass
der Mieter auf seinem Balkon
nach Belieben rauchen darf.
Eine solche Begründung genügt nicht mehr.
Tipp: Bei jeder Entscheidung
kommt es auf die Umstände
des Einzelfalles an. So liegt
keine wesentliche Belästigung
vor, wenn die Balkone mehrere Meter voneinander entfernt
oder durch eine Mauer getrennt sind. Auch frühzeitige
15
Sonntag, 25. Januar 2015
KSW G
WWW.KSWG.DE
RUPPE
Rechtsanwälte · Fachanwälte
Rechtsanwalt
Wolf-Dieter Schade
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Tel. 0 33 81 – 79 62 50
Bauhofstraße 52, 14776 Brandenburg
Eine gute Adresse für
Ihre Werbung.
Anzeige
lichen
Schutzanordnungen,
macht er sich strafbar. Dieser
Verstoß kann mit Geldstrafe
oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr geahndet werden.
Werden neben dem Expartner
auch Kinder belästigt und ihnen nachgestellt, kann auch für
diese eine solche Einstweilige
Anordnung beantragt werden.
Sieht man sich mit einer solchen Anordnung zu Unrecht
konfrontiert, kann die Durchführung einer Verhandlung beantragt werden.
Doreen Hanke
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Anzeige
Absprachen können den Streit
verhindern. Wenden Sie sich
im Streitfall frühzeitig an die
Fachanwältin Ihres Vertrauens.
Andrea Marx
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Für Sie halten wir ständig
aktuelles Informationsmaterial zur allgemeinen Konfliktvermeidung sowie zu
den Sonderthemen Lohnverzug,
arbeitsrechtliche
Kündigung, Verkehrsrecht,
Scheidung, Beratungshilfe
und Arzthaftungsrecht bereit. Diese Schriften sind
kostenlos bei uns abzuholen.
Kanzlei Breywisch & Kanzlei Hanke
Ralf Breywisch
Doreen Hanke
Rechtsanwalt u.
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwältin u.
Fachanwältin für Familienrecht
Verkehrsrecht
Strafrecht
Bußgeldsachen
Versicherungsrecht
Nachbarrecht
Familienrecht
Miet-/ Pachtrecht
Grundstücksrecht
priv. Baurecht
Hartz IV
Neustädtischer Markt 28, Brandenburg
Tel.: 03381 / 79 77 0-0 Fax: 79 77 0-11
Berlin · Brandenburg · Frankfurt am Main
Stuttgart · München
Dr. Christian Sieg’l
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Wirtschaftsrecht • privates Baurecht
Anwaltshaftung
Andrea Marx
Fachanwältin für Familienrecht
Familienrecht • Vertragsrecht • Mietrecht
Martin Thelen
Bußgeldsachen • Schadensersatzrecht • Sozialrecht
Lindenstr. 23 · 14776 Brandenburg
Telefon 03381 / 52 31 - 0
Fax
03381 / 52 31 - 52
brandenburg@btr-rechtsanwaelte.de
www.btr-rechtsanwaelte.de
16
BAUEN & WOHNEN
Sonntag, 25. Januar 2015
Bambusparkett
Anzeige
gestellt werden. Es ist daher der
nachhaltigste und umweltschonenste Werkstoff zur Herstellung von Parkett. Im Gegensatz
zu anderen tropischen Pflanzen
und Holzarten muss man sich
beim Erwerb von Bambus also
keine Sorgen machen, dass
man in das Gleichgewicht der
kett wird in den Hauptfarben
Natur und Karamell angeboten. Die Karamellfärbung wird
durch die Behandlung in einem
Dampf-Ofen hervorgerufen, in
dem der natürliche Zuckergehalt im Bambus karamellisiert
wird. Weitere verschiedene
Farbtöne entstehen durch das
Auftragen unterschiedlicher
Öle.
Bambus kann
mehrfach geschliffen werden, wegen
seiner
Robustheit sind
die Intervalle
jedoch sehr
lang. Die Verlegung erfolgt
wie bei Holzparkett.
30% härter als Eiche
Aufgrund der Tatsache, dass
der Bambus kein Holz ist und
zu den Gräsern zählt, ist er für
seine enorme Härte weltweit
bekannt. Diese außergewöhnliche Eigenschaft eignet sich
ideal für die Verarbeitung zum
Fußboden. Zudem weist es
aufgrund seiner anorganischen
Bestandteile
(größtenteils
Silikate), als
Parkett, ein geringes Quellund Schwindverhalten auf.
Das ist vor
allem bei der
Pa r k e t t v e r legung
auf
Fußbodenheizungen
entscheidend.
Darüber hinaus kann dadurch die bei
Parkettböden
bekannte Fugenbildung
im
Winter
bei
geringer
Luftfeuchtigkeit erheblich
verringert
werden. Bambus zeigt nur
geringes Gewicht, jedoch eine hohe Zug-,
Druck- und Biegefestigkeit.
Nachhaltigkeit
Aus ökologischer Sicht ist der
Bambus die ideale Alternative
zu Holz, denn es wächst in der
Natur wesentlich schneller als
Nadelhölzer oder Laubbäume.
Das regelmäßige Schneiden der
Bambushalme
beschleunigt,
genau wie bei unserem Rasen,
das Wachstum der Gras-Pflanze. Diese Tatsache trägt zu einer
sehr guten Ökobilanz von Bambus-Parkett bei. Die „Verholzung“ des Bambus dauert dagegen etwas länger. Nach ca. fünf
Jahren können aber bereits die
ersten Sprossen des Bambus geerntet und Bambusparkett her-
Natur eingreift oder gar wichtige Ressourcen des Regenwaldes
verschwendet.
Verlegearten und Farben
Bambus wird für Schicht- oder
Stabparkett ebenso verwendet
wie für Landhaus- oder Terrassendielen.
Das Verlegen von Bambusparkett erfolgt, wie bei anderen Parkettböden, entweder
schwimmend oder vollflächig
verklebt und ebenso muss eine
Oberflächenveredlung stattfinden, wenn es sich nicht bereits
um werkseitig versiegeltes Fertigparkett handelt. Hier kann
man zwar zwischen Lacken
und Ölen wählen. Bambuspar-
Ve r l e g u n g
auf Fußbodenheizung
Wird
der
Bambusboden
über
einer Fußbodenheizung
verlegt, gelQuelle: Moso
ten dieselben
Vorschriften
wie für Holzparkett. Bambusböden eignen
sich jedoch nur für Warmwasser-Fußbodenheizungen. Für
elektrische Heizsysteme ist der
Werkstoff nicht geeignet.
Falls auch Sie die Vorteile eines
Bambus-Parkettbodens
nutzen möchten, beraten wir
Sie gern und ausführlich und
begleiten Sie auf den Weg vom
bemustern bis hin zur Verlegung. Sie finden die Firma
Lehndorf Handelsgesellschaft
mbH & Co. KG in der Krakauer Landstr. 42, in 14776 Brandenburg an der Havel.
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
Samstag: 10.00 bis 13.00 Uhr
G
m
b
H
S C H L Ü S S E L D I E N S T
Jetzt auch in der Steinstraße 47
Was
wir
Ihnen
anbieten:
* Anfertigung von Schlüsseln
* Zylinder und Beschläge
* Gravurarbeiten
* Schuhreparaturen
* Stempel- und Schilderanfertigung
* Briefkästen und Geldkassetten
* kostenlose Beratung in unserem
Musterstudio zu Fenster- und
Türsicherungen, Tresore,
Alarmanlagen usw.
die
Schrankidee
„Wir sind der Spezialist für
individuelle Einbauschränke
und maßgefertigte Möbel!“
Foto: obs/
CosmosDirekt/istock
Der letzte Herbst/Winter mit
Rekordzahlen an Einbrüchen
in Falkensee, Dallgow und
Schönwalde hat viele Geschä­
digte hinterlassen. Es ist nicht
anzunehmen, dass diese hohen
Zahlen in nächster Zeit kleiner
werden. Die Konsequenz: Den
Einbruchsschutz verbessern!
Neben einer mechanischen Si­
cherung von Fenstern und Tü­
ren hat sich in der Vergangen­
heit insbesondere der Einsatz
von intelligenten Alarmsyste­
men bewährt. Clever, anders
und außergewöhnlich einfach
in Betrieb zu nehmen ist bei­
spielsweise das Alarmsystem
„senotronic“. Es ist wohltu­
end einfach zu bedienen und
es schlägt Einbrecher in die
Flucht, noch bevor sich diese
Zutritt verschaffen, da es schon
Energiesparmeister:
Bestes Klimaschutzprojekt gesucht
Preise in Höhe von 50.000 Euro / Schüler und Lehrer können sich bis 8. April bewerben
Berlin. Bundesweit engagieren
sich Schülerinnen und Schüler
für den Klimaschutz: Sie gründen Laufgemeinschaften für den
Schulweg, initiieren Müllsammelaktionen in der Nachbarschaft,
nehmen die Klimabilanzen von
Lebensmitteln unter die Lupe oder
senken als Energiedetektive ihren Strom- und Heizenergieverbrauch. Die besten Klimaschutzprojekte an Schulen zeichnet die
vom Bundesumweltministerium
geförderte Klimaschutzkampagne
im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs jährlich aus.
Heute startet der Wettbewerb unter Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks in eine neue Runde. Auf der
Wettbewerbsseite www.energiesparmeister.de können sich Schüler und Lehrer aller Schultypen
bundesweit bis zum 8. April 2015
einzeln oder als Team mit ihren
Projekten bewerben. Mitte Mai
2015 wählt eine Experten-Jury
die 16 Gewinner aus den Bundesländern aus, deren Engagement mit Geld- und Sachpreisen
im Gesamtwert von insgesamt
50.000 Euro honoriert wird. Welche Schule den begehrten Titel
„Energiesparmeister Gold“ erhält
und damit nicht nur Bundessieger wird, sondern auch ein zusätzliches Preisgeld gewinnt,
entscheiden Lehrer, Schüler und
deren Freunde im Juni via Internetabstimmung.
Klimaschutzprojekt starten:
Leitfaden für
Schulen erschienen
Schulen, die bisher noch nicht
für den Klimaschutz aktiv sind,
aber am Wettbewerb teilnehmen
möchten, finden in der neuen Broschüre „Klimaschutz im Klassenzimmer – ein Leitfaden für Schüler und Lehrer“ praktische Tipps
und Beispiele, wie sie an ihrer
Schule ein Klimaschutzprojekt
starten können. Die Broschüre
können sie sich auf www.energiesparmeister.de kostenlos herunterladen.
Paten aus Wirtschaft
& Gesellschaft unterstützen
Energiesparmeister
Neben Geld- und Sachpreisen werden die 16 Gewinner-Schulen mit
einer Patenschaft eines Partners
aus Wirtschaft und Gesellschaft
belohnt. Die Paten unterstützen
den Wettbewerb und stehen ihren
Patenschulen während des finalen Online-Votings kommunikativ
zur Seite. Die diesjährigen Paten
des Wettbewerbs sind: atmosfair
gGmbH, BayWa r.e. Green Energy
Products GmbH, Bionade GmbH,
Bundesverband Solarwirtschaft
e.V., Cofely Deutschland GmbH,
eins energie in sachsen GmbH
& Co. KG, Klimahaus® Betriebsgesellschaft mbH, Klimaschutzund Energieagentur Niedersachsen GmbH, Landesenergieagentur
Sachsen-Anhalt GmbH, Schleswig-Holstein Energieeffizienz
Zentrum e.V. und Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen.
Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG, Deutsche Bahn
Stiftung gGmbH, ENSO Energie
Sachsen Ost AG und Messe Berlin GmbH. Als reichweitenstarke
Medienpartner agieren das bundesweite Schülermagazin YAEZ,
das Naturkostmagazin Schrot &
Korn sowie die Lehrerzeitung
MINT Zirkel. Desweiteren wird
der Wettbewerb von Deutschlandradio Kultur mit der Berichterstattung in der Sendung „Kakadu“
unterstützt.
Über den Wettbewerb und die
co2online gemeinnützige GmbH
Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.
co2online.de) setzt sich für die
Senkung des klimaschädlichen
CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern,
einem Energiesparkonto, Heizspiegeln und Heizgutachten motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld
zu sparen. Ein starkes Netzwerk
mit Partnern aus Medien, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
unterstützt verschiedene Informationskampagnen. Die Handlungsimpulse, die die Kampagnen von
co2online auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei.
co2online führt zum elften Mal in
Folge den erfolgreichen Energiesparmeister-Wettbewerb (www.
energiesparmeister.de) durch und
vergibt jedes Jahr Preise in Höhe
von 50.000 Euro an engagierte
Schulen. Der EnergiesparmeisterWettbewerb wird im Rahmen der
Klimaschutzkampagne vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.
Solaranlagen im Winter
Schneedecke auf Solaranlage nur vom Fachmann entfernen lassen
ots. Rund 1,5 Millionen Solaranlagen zur Stromerzeugung
sind in Deutschland installiert,
viele davon auf Hausdächern.
Der Winter bringe für diese Anlagen besondere Belastungen.
Abgesehen davon, dass verdeckte Solarmodule kaum Strom
produzieren, kann der Schnee
auch Schaden anrichten - besonders dann, wenn die Last
zu groß wird. Tatsächlich gehört zu hoher Schneedruck auch
in Deutschland nach Angaben
der Versicherer zu den wichtigen
Schadenkategorien. Ein Grund:
„Auf Schrägdächern werden Solarmodule durch Schnee nicht
gleichmäßig belastet. Oft rutscht
Schnee an den unteren Modulrahmen ab, was dazu führt, dass
die Befestigungen dort extrem
belastet werden“, sagt Jörg Althaus, Geschäftsfeldleiter Solarenergie bei TÜV Rheinland. Sammelt sich immer mehr Schnee an
und nimmt der Druck zu, kann
sich der Alurahmen verbiegen
und das Glas der Module bricht
möglicherweise sogar.
Risiko bei
eigener Schneeräumung
Von waghalsigen Schneeräumaktionen auf dem eigenen Hausdach rät der Experte dringend
ab - allein schon aus Gründen
des Arbeitsschutzes. „Wer sein
Dach vom Schnee befreien lassen möchte, sollte auf jeden Fall
einen Fachmann damit beauftragen“, empfiehlt Althaus. Denn
auch wenn der Handel zum Beispiel spezielle Gestänge anbietet, mit denen man vom Boden
aus die Schneedecke erreichen
kann, gilt: „Mit einem Gestänge
erzielt man selten den richtigen
Winkel, um Schnee angemessen
abzutragen. Schnell hat man dagegen die Isolierung der Solarmodule beschädigt und kommt
in Kontakt mit stromführenden
Teilen.“
Neues Prüfverfahren
TÜV Rheinland hat eigens ein
Sicherheits-Tipp: Unkomplizierter Einbruchsschutz
den Einbruchsversuch
erkennt!
Ihr Ansprechpartner
in Sachen Sicherheit:
Klaus-Peter Senger
Das Besondere an „senotro­
nic“: Sensoren an Fenstern und
Türen sind bei diesem System
überflüssig. Kein Bohren, kein
Kabelverlegen, kein Schmutz
und keinerlei Handwerksarbei­
ten. „Diese Technik wird im­
mer beliebter, weil es nicht
mehr als ein kleiner Kasten ist,
der an eine Steckdose ange­
schlossen wird“, so Klaus­Pe­
ter Senger von Senger Alarm­
systeme.
„Einfach aufstellen, einstellen
und einschalten. Das ist alles.
Einfacher geht es nicht.“ Be­
eindruckend ist, zur Sicherung
eines ganzen Hauses benötigt
man lediglich ein einziges Ge­
rät (ab 1290,00 e). Dieses be­
wacht ein ganzes Haus oder
eine Wohnung, auch über
mehrere Etagen, elektrosmog­
Testverfahren entwickelt, mit
dem sich die Belastung von Photovoltaiksystemen auf Schrägdächern durch Schnee realistisch
simulieren lässt. Der Hintergrund: Bei der Bauartzulassung
von Solarmodulen werden mechanische Belastungsprüfungen
nur in der Horizontalen durchgeführt. Auf Initiative von TÜV
Rheinland können Hersteller
ihre Solarmodule aber auch in
Schräglage prüfen lassen. Das
vorgeschlagene Prüfverfahren
hat bereits ein internationales
Abstimmungsverfahren positiv
durchlaufen und wird in die Entwicklung der neuen Norm IEC
62938 eingehen.
Anzeige
frei. Bewohner können sich
währenddessen frei im Haus
oder in der Wohnung bewegen,
ebenso Haustiere. Die Signali­
sierung eines Alarms kann auf
Wunsch per Außensirene oder
durch telefonische Weiterlei­
tung erfolgen.
Eine Vorführung des Alarmsys­
tems ist selbstverständlich kos­
tenlos und unverbindlich.
Senger Alarmsysteme bietet
Interessenten die Gelegenheit,
das „senotronic“­Alarmsys­
tem zu testen. Dadurch wird
niemals eine „Katze im Sack“
gekauft. Sie wissen vorher zu
100% genau, was Ihnen gelie­
fert wird.
Weitere Infos:
Tel. 033201 43915 oder
www.senger-alarmsysteme.de
Anzeige
Fa. Vranic Bahnhofstr. 23 • 39288 Burg
Eine gute
Adresse für
Tel. (03381) 30 33 00
Studio Brandenburg . Gottfried-Krüger-Str.1
14770 Brandenburg an der Havel
Ihre Werbung.
www.id-dieschrankidee.de
Sonnenschutztechnik GmbH
Ihr Fachmann für Sonnenschutz
Markisen, Terrassendach, Insektenschutz,
Rollläden, Plissee, Rollo, Gardinen und mehr
Schönfuss Sonnenschutztechnik GmbH
Gottfried-Krüger-Straße 1
14770 Brandenburg
Tel. 03381 / 22 45 04
www.schoenfuss-sonnenschutztechnik.com
Großflächiger Sonnenschutz für die Terrasse bei Schönfuss Sonnenschutztechnik GmbH
mit 10 % Winterrabatt bis 28.02.2015 auf Markisen
Markise im Doppelpack markilux pergola 110
Moderne Pergola-Markise mit
praktischer Schattenplus-Funktion bei Schönfuss Sonnenschutztechnik GmbH. Unter einer schattigen Pergola machen
einem Sonne und Hitze nichts
aus. Das gilt sowohl für die klassische, grün umrankte Pergola
als auch für die moderne Markisen-Variante, wie die markilux
pergola. Einem Mix aus einer
prämierten Wintergartenmarkise und schlanken, stützenden
Rund- oder Quadratsäulen. Sie
spendet auch dort großzügigen
Schatten, wo sich eine normale
Markise nicht an der Hauswand
anbringen lässt. Und das mit
schöner geschlossener Tuchoptik, geräuscharm und windstabil. Eine zusätzliche Markise
sorgt nun auch noch für Sichtund Blendschutz. Die schattenfreundliche markilux pergola
bringt jetzt noch ein weiteres
Plus mit. Eine zusätzliche Markise, die sich, am vorderen
Ende des Sonnenschutzes befestigt, nach unten absenken
lässt. Sie heißt Schattenplus,
schützt vor tief stehender Sonne, vor leichtem Wind und ist
ein praktischer Sichtschutz,
der den Aufenthalt im Freien
noch wohnlicher macht. Bis zu
sechs Meter lassen sich mit einer Höhe von fast zweieinhalb
Metern vor Licht und Sonne
schützen. Das Markisenmodell
gibt es zudem in einer Variante mit absenkbarer Rundsäule, damit das Regenwasser gut
ablaufen kann. Hierbei kann
man die Schattenplus-Markise
nur bei nicht abgesenkter Säule
nutzen. Für Wintergarten- und
Schattenplus-Markise gibt es
eine große Auswahl farblebendiger Markisentücher neuester
Generation. Die zusätzliche
Markise ist optional im Angebot, lässt sich auch nachträglich
noch installieren und wird mit
einer Edelstahlkurbel bedient.
Freie Farb- und Gewebewahl
bei den Markisentüchern. Die
Schönfuss Sonnenschutztechnik GmbH ist ein unverzichtbarer Partner für Bauherren,
die Urlaubsgefühle im eigenen
Heim wünschen und somit den
Sommer stilvoll mit innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten genießen. Aus
langjährigen Erfahrungen und
Ideenreichtum entwickelt die
Schönfuss Sonnenschutztechnik GmbH Wohnkonzepte mit
individuellen Live-Style. In den
Beratungs- und Verkaufsräumen in der Gottfried-KrügerStr. 1 in 14770 Brandenburg,
(Öffnungszeiten: von MontagFreitag 7:30Uhr – 16:00Uhr,
oder gerne auch Terminverein-
barung), Tel.: 03381/224504
unterstützt das Schönfuss-Team
Ihre Kunden mit optimalen Lösungen. Lust auf mehr? Dann
besuchen Sie das Ausstellungszentrum und lassen auch Sie
sich von dem freundlichen und
fachkompetenten
SchönfussTeam beraten. Weiterhin erhalten Sie bis zum 28.02.2015
- 10% Winterrabatt auf Insektenschutz und Markisen und
20% auf Plissee und Gardinenstoffe.
VERSCHIEDENES
Abzocke im Internet
Sonntag, 25. Januar 2015
Besser abnehmen mit
ausreichend Schlaf
Einkaufsentscheidungen im Internet sollten nicht vorschnell getroffen werden
ots. Wer abnehmen will, sollte
sich auch ausreichenden Schlaf
gönnen. Denn viele Studien
zeigen: Zu wenig Schlaf kann
Übergewicht begünstigen, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Wer
wach ist, hat schlichtweg mehr
Zeit zum Futtern, zum Beispiel
nachts am Kühlschrank. Dazu
kommt aber auch ein biologischer Effekt: Studien zeigten, dass bei Kurzschläfern
das Hormon Ghrelin verstärkt
ausgeschüttet wird, das Hunger signalisiert, während das
Hormon Leptin, das die Sättigung steuert, abnimmt.
17
RESORT LINSTOW
LAST MINUTE SPECIAL
Mecklenburg-Vorpommern
2 ÜN inkl. HP (Frühstück/Abendessen)
tägl. Eintritt ins Erlebnisbad
€ 99 p. P.
Buchbar vom:
04.01. – 31.01.2015
15.02. – 22.03.2015
Bei 2 Vollzahlern
www.linstow.vandervalk.de
Van der Valk Resort Linstow GmbH · Krakower Ch. 1 · 18292 Linstow · Tel.: 038457 70
Kindersichere Wohnung
Wohnung nachrüsten, um Unfälle zu vermeiden
Foto: Manfred Gerber/pixelio.de/Western Union/akz-o
akz-o. Vieles in kurzer Zeit einkaufen und noch dazu möglichst
günstig. Das bedeutet vor allem
eins: Einkaufsstress. Genau dieser soll durch bequemes OnlineShopping reduziert werden. Doch
Vorsicht: Einkaufsentscheidungen im Internet sollten nicht vorschnell getroffen werden. Western Union gibt Tipps, wie sich
Verbraucher vor den Tricks der
Internetbetrüger schützen können. Wer kurzfristig etwas benötigt, fühlt sich schnell gestresst.
Ist dieses online gefunden, zu einem besonders günstigen Preis
und einer schnellen Lieferzeit,
wird der Einkauf schnell getätigt. Oftmals zu schnell. Denn
immer wieder fallen die Suchen-
den auf die Tricks von Betrügern
herein und übersehen oft wichtige Warnsignale.
Betrüger sind sehr kreativ. Sie
basteln seriös aussehende Internet-Shops und locken mit unglaublichen Preisen. Daher sollten Verbraucher auf die richtige
Wahl des Online-Shops achten.
Seriöse Händler geben auf ihrer Webseite viele Informationen über Firma, Vertragsbedingungen und Rechte der Käufer
an. Je mehr Informationen gut
strukturiert vorliegen, desto besser. Auch bekannte Gütesiegel
geben einen ersten guten Hinweis. Aber auch hier ist Vorsicht
geboten: Viele Gütesiegel werden gefälscht oder kopiert. Daher
lohnt sich die Suche nach Kundenrezensionen und anderen Informationen zum Internet-Händler. „Das kostet zwar Zeit, aber
diese ist gut investiert“, weiß
Siegfried Bergles, Verantwortlicher für VerbraucherschutzThemen bei Western Union in
Deutschland und ergänzt: „Jeder Kauf im Internet sollte mit
Bedacht und niemals zu schnell
getätigt werden. Sichere Optionen sind die großen, international bekannten Onlineshops. Hellhörig sollten Konsumenten sofort
werden, wenn der Verkäufer auf
Bezahlung per Geldtransfer besteht. “
Geldtransferservices sind kein
Treuhandservice. Ist das Geld
einmal an den Empfänger ausbezahlt, kann es nicht mehr zurückgeholt werden, auch wenn
sich der Kauf als Betrug herausstellt. Grundsätzlich gilt, dass
Geldtransfers nicht für Überweisungen an Unbekannte geeignet
sind. Geldtransferservices eignen
sich für Überweisungen an Familienangehörige und Freunde. Zur
Abwicklung von Onlinegeschäften mit Personen, die man vorher nie gesehen hat, sind Geldtransfers nicht gedacht.
Wenn Sie einen Western Union
Geldtransfer getätigt haben und
glauben, dass sie einem Betrug
zum Opfer gefallen sind, wenden Sie sich an die Betrugshotline unter 0800 404 4014.
ots. Schrank ausräumen, Sofa
erklimmen oder Spülmittel probieren - für Kleinkinder ist die
Wohnung ein Abenteuergelände. Damit die pädagogisch
wertvollen Entdeckungstouren dem Kind nicht schaden,
müssen Eltern ihr Zuhause
kindersicher gestalten. Das
beginnt schon bei den Steckdosen. Mit im Handel erhältlichen Einsätzen können Eltern
Stromanschlüsse nachträglich
sichern. Gefährlich sind auch
herabhängende Kabel von Elektrogeräten, die auf Tischen oder
Fensterbänken stehen: Kinder
ziehen sich an den Leitungen
hoch, und dadurch können ihnen die angeschlossenen Geräte auf den Kopf fallen. „Lose
Kabel in Kabelschächte oder
Kabelkanäle verlegen“, empfiehlt Berthold Tempel, Experte für Kindersicherheit bei
TÜV Rheinland.
Balkon- und Treppenstreben
häufig zu eng
Eingeklemmte Finger oder
Stürze aus dem Fenster lassen
sich mit abschließbaren Fenstergriffen vermeiden. Hilfreich
sind nachrüstbare Sicherungen,
die die Fensteröffnung begrenzen. Treppen rauf- und runterzukrabbeln ist für kleine Kinder
attraktiv, aber riskant. Absperrgitter an Treppenauf- oder -abgängen verhindern das. Besondere Aufmerksamkeit verdienen
Balkone. Die erlaubten Abstände zwischen den Streben
sind so groß, dass Kinder ihren
Kopf hindurchquetschen und
sie stecken bleiben können. Das
trifft auch für Treppengeländer
zu. „Für den Balkon empfiehlt
sich ein Sichtschutz, durch den
die Streben nicht frei zugänglich
sind“, sagt der Experte und rät
zudem: „Außerdem Kinder auf
dem Balkon nie unbeaufsichtigt
lassen und alles wegräumen,
was als Kletterhilfe taugt.“
Giftiges und Gefährliches
sicher aufbewahren
Generell gilt es, alles Giftige wie
Putzmittel oder Medikamente
sowie alles Gefährliche wie Pokale oder Porzellan außerhalb
der Reichweite von Kindern
aufzubewahren. Hilfreich sind
hier zum Beispiel Schränke mit
Sicherheitsriegeln. Außerdem
sollten Eltern beim Kauf von
Kinderprodukten wie Badewannen, Kinderwagen, Spielzeug
oder Bettchen auf das GS-Prüfzeichen achten. Dieses zeigt,
dass die Produkte europäischen
Normen entsprechen und sicher
sind.
Foto: obs/
TÜV Rheinland AG
WOHNUNGS- & IMMOBILIENMARKT
Sonntag, 25. Januar 2015
Immobilienangebote
Immobiliengesuche
Diese Mehrschichtdiele macht den Massivholzdielen Konkurrenz
BRB/ OT Plaue
GRS 463 m² Ein-/ZFH, 5/3 Zi, 2 Bäder, Wintergarten, Keller, modernisiert, Garage, Werkstatt,
EEG Bedarf 184,0 kWh/(m²a)
VB 180.000,-€
Wollin/ Dreifamilienhaus
Resthof-Mehrgenerationenhaus, modernisiert,
5 Zi-WE, 4 Zi- WE, 3-Zi WE, super Grundstück, Photovoltaikanl./Gas/Öl EEG Bedarf 210,0 kWh/(m²a)
für Altbau
VB 270.000,-€
Premnitz/EFH Bungalowstil
972 m² GRS, Bauj. 2010, Wfl 110 m², 3 Zi, Kü, Bad,
HWR, Garagen 2 x, Solar-Gas, Fb-Heizg., 97 kWh/
(m²*a) EEG B.
VB 158.000,-€
Wir treten auch in bestehende
€
€
€
€
Deetz/ Doppelhaushälfte
433 GRS, 110 m² Wfl., 3 Zi, Kü, Bad, Keller,
Nebengel., teilmod., GasHzg, EEG Bedarf
305,8 kWh/(m²a)
VB 80.000,-€
Vielfruchthof Mötzow
Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen?
Wir unterstützen Sie gern dabei!
Detlef Horn • Tel. 03381/223611
horn@brandenburgerbank.com
Immobilienpartner seit 1990
Alle Angebote provisionspflichtig.
Geld macht nicht glücklich.
Aber es rettet Leben.
BRAWO:
SIE SUCHENWIR BIETEN!
Spendenkonto: 41 41 41
BLZ: 370 205 00 · DRK.de
Vermietungen
Suche ruhige Mieter
für Dachgeschosswohnung, ca. 120 qm
mit Einbauküche, Dusche & Wanne, eigener Gasboiler für Hzg./Warmwasser,
Dachbodennutzung & PKW-Stellplatz,
ca. 5 Gehminuten vom Bhf. Finkenkrug,
mtl. Bruttokaltmiete 750,- €
Kontakt : rellinirak@t-online.de
Wohnungen
in
Wir bieten schöne, zentral gelegene 1-R.-Whg. in Brandenburg,
Altbau san., weiterhin bieten wir
Ihnen Stellplätze in der Brielower
Str. 41 an. T 0172/3165894
E
.
..
M
BRB/ Steinstr.: 2-R.-Whg., 60m²,
350,-€ + NK, in san. Haus, Lam.,
Wa.-Bad, direkt v. Vermieter,T
033845/41079
de
it-DRK
h-m
.
ac
es
f ü r a l le
Verkaufe privat Baugrundstück,
720m² in Gräben T 0176/
47095162
t 03 3233/ 3 06 67 & 0160/ 8 34 17 42
aPotHeker sucHt
efH/ MfH in nauen!!
GrundstücksbewertunG
beratunG & Verkauf für
Verkäufer kostenfrei
Jörg sieg immobilien
am alten wasserwerk 14
14669 ketzin
Su. NM, Priort, 3 Zi., 100m² +
60m² Spitzboden, Fußbodenhzg.,
2 Bäder mit Eckbadewa., Laminat,
Gemeinschaftsgarten, 2 PKWStellpl. 760€WM T01522/3382691
E. Sieg – Immobilien
Rathausstr. 21a · Ketzin
Suche ständig
Einfamilienhäuser
Grundstücke
Wald
Verkaufsabwicklung für
Verkäufer kostenfrei!
- Vorortberatung 03 32 33 / 8 27 51
Potsdam • Nauen
Dallgow, 2-Zi. - ETW, 65m² Wfl.,
EBK, Balkon, Keller, Bj. 96, Stellpl., Blick ins Grüne, 10 min. zum
Bhf, KP 79 T-€, oder zu vemieten
mtl. 630,-€ WM, T. 0178/35 81
394
epr. Mehrschichtdielen bestehen in der Regel aus einer
hochwertigen Nutzschicht unter der sich weniger hochwertige Trägerschichten befinden.
Die Mehrschichtdielen der Serie TopLine Balance von Bembé
Parkett gehören jedoch zu den
wenigen auf dem Markt, die
aus drei Lagen qualitätsvollem Eichenholz gefertigt sind.
Deshalb verhalten sie sich fast
wie massive Dielen – inklusive der Vorteile des modernen Mehrschichtaufbaus. Die
Dielen werden den hohen Anforderungen nach natürlichen
Baustoffen gerecht und überzeugen durch Formstabilität.
Sie sind ringsum leicht gefast
und mit einer gebürsteten geölten Oberfläche erhältlich.
Außerdem stehen verschie-
Brandenburg Altstadt
2-Raum ca. 54 m², mit Küche und
Bad, san. Altb. 269,80 € KM
zzgl. NK, ab sofort, maklerfrei
Tel. 0172 / 88 33 33 5
Preiswert wohnen in Brück
2-R. 45 m2 KM 179,002 NK 111,00€
3-R. 60 m2 KM 199,002 NK 131,00€
4-R. 75 m2 KM 225,002 NK 185,00€
Tel. 033844/519300 o. 0170/3078288
www.sparmiete.de
Verm. 2-Raum-Wohnung in Rathenow,
Goethestr. 17, 51 m², 244,80 ” KM,
51,00 ” BK, 66,30 ” HK, ab 01.02.2015
Tel. 0 33 85 / 51 31 14 bis 15 Uhr
Schönwalde-Siedlung, 2 Zi.,
61,5m² Maisonette im OG, offene
Küche, Bad, im kl. MFH, kalt 410€
+ Stellplatz 15€ + NK ca. 140€ =
565€ zum 1.3.15 T 03322/216661
Su. NM ab 01.03.15 f. 2-Zi.-Whg.
mit Balkon, EBK, nur mit WBS,
BRB/Otto-Sidow-Str., 430€ warm,
T 0173/4907531
Weseram, 4 Zi.-Whg., 87m²,
240€ KM + NK, auf Wunsch mit
Gartenfläche T 033838/30686
Vermiete 2 R.-Whg., 44m²,
BRB/Linienstr. nahe Hbf., 250€
kalt T 01522/1990323
Möbl. Zi. in BRB wochen- o. tageweise zu verm., Abstellmöglichk. f.
Fahrzeuge vorh., 03381/702991 o.
0174/7924387
Su. NM für 2-R.-Whg., 52m², mit
Balkon, Südseite, 2.OG, Keller,
Fahrstuhl,
Wa.-Bad,
PKWStellplatz, Stadtmitte BRB T
0157/51848611 nach 17Uhr
Immobiliengesuche
Hipke-Immobilien
Wolzenstraße 4
14712 Rathenow
03385 / 517785
Wir suchen ständig Häuser u.
Grundstücke zur Vermittlung.
Rathenow * Brandenburg *
Nauen * Potsdam
Arzt su. Bauernhof mit gr. Flächen
auch San.-Objekt. Tel. 030 371 43
68, www.joswig-immobilien.de
Wir suchen für unsere Kundschaft
Wohnhäuser · Grundstücke
Gewerbeobjekte
Bitte melden unter = 03322 / 279 536
Störk Immobilien
stoerk-immo@t-online.de
Baugrundstücke
Suchen Baugrundstücke
ab 400m² T 0172 / 84 32 604
e-mail: viola.christophel@
towncountry.de
Wohnung in Radewege Dorfstr.
64a sofort zu vermieten: 2,5 Zi., 1.
OG, ca. 67,95m², Keller, PKWStellfläche, Gasheizung, Energieausweis 113,1 kWh/m³, Netto-KM
350,-€, BK 65,-€, HK 75,-€,
Gesamtmiete mon. 490,-€, T 030/
5618270, klaus-dieter.52@web.de
Haushaltsauflösung
Falkensee, Nauen, Berlin
Tel. 03322 – 23 85 85
NM für 3-R.-Whg. gesucht
(WBG), 69m², BRB-Nord, 2.Et.,
27m² Wohnzi., Balkon Südseite,
Blick ins Grüne T 03381/302353
0% finanzieren
ab
Jacobstr. 10 · BRB
89 17 84
www.taubekuechen.de
Verm. 2-Raum-Wohnung in Rathenow:
Goethestr. 17, 48 m², 230,40 € KM,
48,00 € BK, 62,40 € HK, ab sofort frei.
= 03385 / 51 31 14 (bis 15 Uhr)
Umzüge Nah & Fern
vom Fachmann ab 480,- € komplett
Schmidt Umzüge, Germanenweg 15
14621 Schönwalde, Tel. 03322 – 23 08 42
Übrigens: Dank der geringen
Aufbauhöhe von nur 14 Millimetern ist die TopLine Balance
Diele ideal für den Einsatz auf
Fußbodenheizungen geeignet.
Mehr unter www.bembe.de.
Widiger Immobilien
Haus- und
Grundstücksverwaltung
UMZÜGE WALTER
Brandenburg / H.
0 33 81 / 32 53 55 1
Pritzerbe
0 33 834 / 50 22 1
M ö b e l m o n t ag e n
Umzüge Nah & Fern
Restmöbelankauf
K ü ch e nu m - & e i n b a u
Su. NM: Rathenow-West, EG, 2R-Comf.-Whg., 64 m², 384,- € KM
+ 115,- € BK, oder 2 1/2-R-Whg.
im 2-FH, hochw. mod., Hof m. gr.
Terrasse u. Schuppen, bevorzugte
Wohnlage, keine Hunde, Tel.
03385/ 571927 od. 513286
Zappe-Umzüge
· Umzüge mit Möbellift · Möbelaufkauf
· Entrümpelung
· Möbeleinlagerung
· Möbelmontagen
· Küchenmontagen
Caasmannstr. 2
14770 Brandenburg a. d. Havel
Tel. 03381 / 310404 · Mobil: 0173 / 6168977
Rathenower
Wohnungsbaugenossenschaft eG
Baustr. 3
14712 Rathenow
Tel. 03385/5383–0
www.rwg-wohnen.de
Päwesin, 2 Zi.-Whg., 61m², 220€
KM + NK, auf Wunsch mit Gartenfläche zu verm. T 033838/30686
2 Zi.Whg., im Zentrum, möbiliert,
Küche, Bad, T0172/3008238
Bergstr. 6, 14715 Nennhausen/
OT Bamme
Tel. 03385/503673 ·Fax: 03385/503674
E-Mail: sandragrossstueck@arcor.de
www.widiger-immobilien.de
Leistung unterscheidet!
Grüne Aue 8 · 14776 Brandenburg
 03381–7983070
Treffpunkt Küchen & Ideen
Rathenow: Su. NM f. 2-R-Whg.,
Stadtzentrum, 2. OG, ca. 58 m²,
KM 290,- €, nachfragen unter:
03385/501736 od. 0331/864553
Suche dringend wegen Ortswechsel 2-3 R.-Wohnung mit
Balkon, Terasse oder kleiner
Grünfläche zur Miete ab 70 m²,
bis 700,-€ WM Garage oder
Stellplatz (mit Hund, sehr ruhig)
Evtl. auch kleines Haus zur Miete im Havelland oder Umgebung
Bitte Angebote unter Chiffre-Nr.
Y Z-2764-an das Verlagshaus
oder ilona.k51@web.de oder
01749347498
Kirchmöser, behinderten sowie altersgerechte 59 qm Wohnung zu vermieten. 2 Zimmer, Küche, Bad mit ebenerdiger Dusche und
Fußbodenheizung, Terrasse und kleine Grünfläche. Besichtigung sofort nach Neu- Umbau
möglich. Kaltmiete 370,00 EUR, Bezugsfertig
ab märz 2015, Vermietung direkt vom Eigentümer, Tel. 0172-3067173
Verm. 2-Zi.-Whg., 65m², gr. Bad
mit Wa., WK m. EBK, in BRB,
280€ KM + BK T 03381/3278956
AKTION: 1 Monat mietfrei* (*Kaltmiete)
Frisch sanierte schöne
1 Zimmer-/ Singlewohnungen
in Brandenburg
mit Duschbad, Einbauküche und Fahrstuhl im
Haus, Kaltmiete ab 170 €, provisionsfrei
Auskünfte unter Tel: 0176 / 63 64 92 10
im 2. OG, große helle Zimmer, Wo.-Küche, PKW-Stellplatz + Grünfläche hinterm
Haus, KM 399,- ”, NK 145,- ”, ansehen
lohnt! Tel. 03385/ 503338 nach 20 Uhr
2 Zi. Whg.,ab 01.02., nähe Bhf.,
Küche ,Bad, Balkon, 63 qm,
310,-€ kalt, Stellpl. mögl.
T 0172/3008238
Brandenburg Bahnhofsnähe
2-Raum ca. 52 m², mit Küche und
Bad, san. Altb. 260,00 € KM
zzgl. NK, ab sofort, maklerfrei
Tel. 0172 / 88 33 33 5
3-R.,BRB, Wilhelmsdorf.81, 1.OG,
86m²,Lam., Wanne, 400€ + 170€,
T 0177/4116559, wohn-in-brb.de
Verm. in Falkensee 1-R.-Whg.,
ca.45m²,Küche,Dusche, 350€ kalt,
gute Wohnlage T 03322/128099
Wustermark:
2-Raum-Whg., 1. OG, 45 m², mit Garten
und Carport, ab 1.10.14 zu vermieten.
330 € KM, 120 € BK zzgl. Kaution
✆ 01 76 / 177 99 888
Wohnung f. jg. Leute! 1½ Zi +
ausgebaute
Dachspitze
als
Schlafraum, ca. 53m², Kü., Bad,
Keller, PKW-Platz, Nebengelass,
Brielower Landstr., 250€ KM +
50€ BK + 100€ HK, 0174/4339098
Su. NM ab 1.5.15 f. san. 3-R.Whg., 61m², 3.OG, NR, Südbalkon m. Markise, WB m. Du., gr.
Kell. m. Licht, EBK K-G-Kombin.
WM ua. preiswert übernehmb.,
KM 250€, R.-Luxemburg-Allee,
BRB unweit Netto, 03381/707371
Immobilienangebote
DACHDECKERMEISTERBETRIEB
Wir lieben
Immobilien
hat noch Termine frei für Dach- u.
Fassadenarbeiten sowie Reparaturdienst = 03304 307 56 59
Pflasterarbeiten
Biologische Kleinkläranlagen
Sammelgruben
Bodenplatten
Ansprechpartner: René Biene
Tel. 03386 – 43 91 39
Funk 0176 – 23 32 73 72
Baumfällungen
• Baumpflege
• mit Seilklettertechnik
• Schreddern + Entsorgen
• Mäharbeiten Extensivflächen
• kostenlose Angebotserstellung
Fa. Nextlevel Inh. Michael Hummel
Tel. 0331/873628 • Funk 0170/3434334
www.nextlevel-potsdam.de
Massive Holztreppen aus Polen
Tel./Fax: 0048 / 95 75 15 598
Funk: 0048 / 60 50 35 331
Dacharbeiten
Planen Sie mit uns 2015
Winterangebot noch bis 10.03.2015
z.B. 100 m² Dachfläche mit Abriss-Altdach,
neu mit Delta Folie, Konter- und Traglattung
eindecken mit Tonziegeln (Röben Glanz)
Festpreis 3.333,- 2
seit 1991
Info an alle
Immobilien-Verkäufer
Unsere Makler – Dienstleistung
„VERKAUF ZUM BESTEN PREIS“
bleibt auch in 2015 für Sie
provisionsfrei!
Computerspezialist
sucht Einfamilienhaus in BRB und
Umgebung bis 220.000,- €.
Berliner Familie
sucht Ferienhaus in o. bei BRB bis
65.000,- €. Bitte alles anbieten.
ZF - Mitarbeiter
sucht Einfamilienhaus in
Brandenburg bis 180.000,- €.
Ihr Immobilienbüro
Tel. 0 33 81/ 52 41 75
Weltrowsky & Lubinsky GbR
Büro: Sankt-Annen-Str. 28
www.welu-immo.de
Villa
am See in Wusterwitz, Bj. 1930, komplett
saniert, mit Seezugang, KP: 400.000,- €
(En-V: 240,2 kWh/m²a/Gas/En-Klasse G)
Tel. 0 33 81 / 52 41 75
Sankt-Annen-Str. 28
www.welu-immo.de
zzgl. Mwst. und Nebenarbeiten
Geschäftsempfehlungen lokal
Brandenburg Bahnhofsnähe
1-Raum ca. 40 m², mit Küche und
Bad, san. Altb. 240,00 € KM
zzgl. NK, ab sofort, maklerfrei
Tel. 0172 / 88 33 33 5
 03381 / 604 95 49
Funk: 0175/ 92 37 159
Malerbetrieb
Die Möbelhalle
Zewe Dachbau
GmbH
Biete Buchhaltungsservice, bin
gelernte Steuerfachangestellte u.
staatlich geprüfter Bilanzbuchhalter T 0173/3669889
Verkauf von Gebrauchtmöbel
Umzüge • Entrümpelung
Möbelliftvermietung • Transporte
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr
Sa
9.00-14.00 Uhr
Berner Str. 7a · BRB · Tel. 03381/619760
Garten Hof
Nachmieter gesucht
Suche Nachmieter für 1-Zi-Whg.
in Selbelang. Küche, Bad, Flur,
42 m², Ofenhzg., Gartennutzung
BKM € 270,- T 0174-93 87 494
Gewerberäume
Suche Nachmieter
für Ladenlokal in Brieselang
1-A Lage im Zentrum, Parkplätze
vorhanden, ca. 50 qm incl. WC,
mtl. Kaltmiete ca. 500,- €
geeign. für Einzelhandel/Dienstleister
2 Schaufenster, ebenerdig, barrierefrei
Tel. 0177-5903289
Verpachtungen
Adebar-Agrar UG sucht Agrar- u.
Forstflächen zum Kauf od. Pacht,
gern auch mit Hof oder kompl.
landw. Betrieb. T 0172/3114695
WUSTERWITZ,
Nähe Bahnhof, ehemalige Physiotherapie ca 90qm,
3 Räume, kl. Küche u WC, auch als Büroräume zu nutzen,
ab sofort zu vermieten
0171/ 3700 629
Physiotherapie (zugelassene) in
Nauen, Feldstr. 20 zu vermieten.
92,06 qm, mit Keller und Parkplätze ab sofort zu erfr. Frau
Fiedrich T 0152-54896461 oder
H&L Verwaltung Frau Turbanisch,
T 0171 5077 698.
Pflaster-Pohli
Hof-,Weg- & Gartensanierung
Inh. Mark Pohlmann, Jeserig
✆ 01 77/4 30 85 18
Brennstoffe
Brennstoffhandel Haug
Holz & Kohle
S. Golze
Gartenstraße 7 · 14727 Premnitz
* Ausführung sämtlicher
Malerarbeiten
* Dekorative
Wandgestaltung
* Treppenhausrenovierung
* Fassadengestaltung
www.malerbetrieb-golze.de
Tel./Fax: (0 33 86) 28 06 24
Funk: 01 73/9 35 63 46
Finanzen
Qualitätskohle Rekord
Finanzmarkt u. Beteiligungen
Dorfstraße 1 • 14793 Rottstock
Bargeld für ehrliche Rückzahler,
auch schufafrei bis 10.000€, verm.
N-R-K T 030/57 70 40 91
www.profifinanz.de
=
FT:
03 38 47 / 4 18 80
01 72 / 9 20 87 76
Brennstoffhandel-haug@gmx.de
Havelländischer
Brennstoffhandel
Firma Klös
bietet
günstige Preise
Mobil: 0151/10213656
oder Tel. 033239/20477
Kaminholz
Buche in 1a Qualität
trocken, gespalten, ca 33cm Scheite
ofenfertig, unter 23% Restfeuchte
Abholung oder Lieferung nach Hause
0 33 81 / 30 35 49
Brennstoffhandel Hoth
Brahmsstr. 21 · 14772 Brandenburg
Kohle - Holz - Heizöl - Diesel
Dienstleistungen
Metallzäune, Tore, Geländer aus
Polen, Tel./Fax 0048/957515598
Funk: 0048/605035331
Verschiedenes
Komplizierte Baumfäll- und
Schnittarbeiten bis 30m Höhe
mit eigener Hebebühne
Tel. 0172/ 94 96 894
Sie suchen einen Zaun,
Zaun- und Toranlagen www.stierzaun.de!
Tel. 03386/2814 61
DJ - Mobildisco - Liveband
Partymusik für alle Feiern
Tel. 0 33 22 / 84 33 101
Verschiedenes
ANZEIGE
Neue EU-Regelung:
Reifendruck-Kontrollsysteme
Handwerk
Bad-Renovierung
Leicht gemacht!
Sie wollen schon lange Ihr Bad renovieren? Es soll schnell gehen, sauber
ablaufen und preiswert sein?
Planen Sie mit unserem Fachberater
Ihr Wunsch-Bad. Der Einbau Ihres neuen
Bades wird von Spezialisten
übernommen.
Gratis-Termin
vereinbaren!
Bessere
Bäder
Dienstleistungen
Brandenburg Bahnhofsnähe
3-Raum ca. 102 m², mit Küche
und Bad, san. Altb. 510,00 € KM
zzgl. NK, ab sofort, maklerfrei
Tel. 0172 / 88 33 33 5
Gewerberäume
Rathenow: 3-Zi-DG-Whg, 80 qm,
®
BRB:
Bahnhofs-Nähe, Hausmannstr., NM f. 2-R-Whg. ges.,
60 m², 1 OG, WA/DU, ca. 400,- €
WM, ab 16.2., Tel. 0172/ 7741803
Schuhe weg und barfuß laufen: Diese Diele ist ideal für
den Einsatz auf einer Fußbodenheizung, denn sie hat
nur eine geringe Aufbauhöhe von 14 Millimetern.
Foto: epr/Bembé Parkett
dene Design-Oberflächen zur
Auswahl.
Dank dieser erlesenen Optiken,
der umlaufenden Fase und einer Breite von 18 Zentimetern
sowie einer Länge von 150
und 180 Zentimetern entsteht
eine Diele mit besonderer Ausdrucksstärke. Zusätzlich kann
zwischen der rustikalen Chateau Sortierung und der ruhigeren Elegance Sortierung gewählt werden. Das verarbeitete
Holz stammt in jedem Fall komplett aus einem europäischen
Wuchsgebiet.
Wohnungen
Ihr Brandenburger Umzugspartner
ZH-Hzg., Balk., Keller, Kaut.-Prov.frei
Brandenburg • Falkensee
Vielschichtig und ausdrucksstark
Lübnitzer Str. 1 • Bad Belzig
www.bucher-baeder.de
Bucher (03 38 41) 30 174
Wann haben Sie zum letzten
Mal den Reifendruck überprüft?
Lange her? – Das kann gefährlich
werden, denn zu geringer Luftdruck verlängert den Bremsweg.
Daher verlangt die EU jetzt
Reifendruck-Kontrollsysteme
(RDKS) in neu zugelassenen Pkw
(Stichtag: 1.11.2014). Deaktiviert
man das RDKS, gilt das bei der
HU als Mangel.
RDKS messen den Luftdruck
während der Fahrt und informieren den Fahrer bei Abweichungen
über eine Kontrollleuchte im Armaturenbrett. Der richtige Luftdruck ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor – zu wenig Luftdruck
kann den Bremsweg sensibel
verlängern, wie die Grafik zeigt.
Durch die EU-Verordnung soll
auch das Klima entlastet werden:
Zu geringer Luftdruck führt zu
einer vergrößerten Auflagefläche
des Reifens und somit zu mehr
Reibung und höherem Spritverbrauch. Außerdem werden die
Langlebigkeit und Laufleistung
durch korrekten Luftdruck erhöht.
Das wiederum führt zu weniger
Altgummi.
Reifen können nicht mehr selbst
gewechselt werden, denn die verschiedenen RDKS verlangen
Fachwissen, außerdem ist eine
entsprechende technische Ausstattung Voraussetzung für die
Umrüstung. Im Reifenfachhandel
sind Sie in den besten Händen.
Mehr Informationen im Internet:
www.RDKS-Wissen.de (mdd)
KLEINANZEIGEN
Verkäufe
Die TOP Adresse!!
Wir Wir
sind
für
Sie da!
sind für
Sie da!
SPIELHALLE A9
n
tätägglilichh vvoon
0 Uhr
99.0.00 bis 3.0 t
geeööffffnneet
am Autohof Brück/Linthe
Westfalenstraße 4 • 14822 Linthe
www.spielcasino-a9.de
Wir sind für Sie da!
g
Die TOP Adresse
> Mo.-Sa. von 9-22 Uhr • So. und Feiertag von 14-22 Uhr <
am Autohof Brück/Linthe
Westfalenstraße 4 • 14822 Linthe
www.sexshop-a9.de
www.sexshop-a9.de
Dessous von XS - XXXL · DVD´S • Toys • Scherzartikel
Über 300 qm große und helle Ladenfläche!
ANZEIGE
Finanzieller Engpass? Der Ausweg ist auxmoney.net
Wenn die Bank sich weigert
Der Kreditsuchende stellt auf
auxmoney.net sein Projekt der
Community vor. Die Gemeinschaft
unterstützt dieses dann mit Beträgen ab 25 Euro.
Folge: Aus vielen
kleinen Beiträgen
wird so eine Kreditfinanzierung –
schnell und einfach. „Die Reaktionen auf meine
Anfrage waren
sensationell. Das
Geld hatte ich innerhalb von nur
einer Stunde zusammen“, erzählt
Isabelle K. begeistert. Die erfolgreiche Unternehmerin ist in bester Gesellschaft – mehr
als 28.000 Träume fanden bereits
ihre Erfüllung auf auxmoney.
Mehr zur Schwarmfinanzierung
unter: www.auxmoney.net
Quelle: Carlo Dapino/Shutterstock.com
Eine eigene Boutique mit luxuriösen Modemarken wie Gucci, Prada
oder Chanel – für Isabelle K. ein
Lebenstraum. Nach erfolgreichem
Start plante die
Unternehmerin
schon drei Monate später die
Eröffnung eines
zweiten Standorts. Einziges
Hindernis: Ihre
Hausbank lehnte
eine Finanzierung ab. Isabelle
K. setzte auf eine Alternative:
Schwarmfinanzierung.
Eine
Kundin erzählte ihr von auxmoney,
der führenden Plattform in diesem
Bereich. Das geniale Prinzip: Menschen, die einen Kredit suchen, vernetzen sich mit denen, die bereit
sind, sie zu unterstützen.
Kleintransport - Umzüge
Möbeleinlagerung ab 9,99 €
LKW + 2 Träger ab 38 €
24 h 0172/392 99 40, Kindel-Transporte
Kaminholz -
Wohnungsauflösungen - kostenfrei
24 h 0172/392 99 40
10x10x300 cm
12x12x300 cm
4x20x300 cm
Schalung
Dachlatten
Mobile Discothek o. Alleinunterhalter wird vermittelt speziell für
Hochzeiten, Geburtstagsfeiern u.
Feiern aller Art, T 03381/739264
Kellertrockenlegung
im Säge- und
Injektionsverfahren
preiswert und sicher
Fa. Frank Schlag
03381/71 45 30
Brandenburger Straße 7 · Retzow
Tel. 033237/8 95 60 · Mo. – Fr. 7 – 18 Uhr, Sa. 7 – 12 Uhr
Umzüge, Haushaltsauflösungen
und Entrümpelungen, sehr günstig,
Tel. 0172 / 6429066
Suche einen netten Herrn für
den Standard-Tanz (Grundkurs)
in Rathenow am 10.02.2015. Ich
55/160. Er sollte bis 62 J. sein.
Tel. 03385/618439
Carports, Überdachungen aller
Art, individuelle Fertigung nach
Ihren Maßen, 03382/702046 o.
0171/4371924
Lustige Zauberei für Kindergeburtstage und Familienfeiern,
auch zu Faschingsfeiern T 0171/
7981158
Gesundheit
Bespr. Krankheiten, Mensch u.
Tier, Kartenl., T 0157-30 207 612
www.Lebenbogen.de
Landwirtschaft
Verk. Pferdemist 20,-€ ca. 1m³
m. Anlieferung T 0172/3940828
Süße Katzenkinder suchen ein
liebev. Zuhause entw./ stubenr., T
03381/710609
Med. Deutsch –
 Kein
Latein !
ANZEIGE
SCHÖNER WOHNEN-KOLLEKTION
Die Wohntrends 2015
Draußen sorgt die Natur dafür,
dass bei steigenden Temperaturen
alles wieder taufrisch dekoriert
wird – drinnen bringt die neue
SCHÖNER WOHNEN-KOLLEKTION frischen Wind ins Zuhause:
mit Textilien, die Licht hereinlassen, mit Mustern wie aus Wald und
Wiese und mit Farben, die
den Winter endgültig vertreiben.
Monat für Monat schreiben die Wohnexperten der
Zeitschrift SCHÖNER
WOHNEN über Themen
und Trends aus der Welt
des Einrichtens. Einmal
im Jahr fließt ihr Wissen
in die Entwicklung der
SCHÖNER WOHNENKOLLEKTION. Nun stehen die neuen Produkte
und Wohntrends
für
2015 fest:
Farben und Muster aus der Natur
sind ein Trend in diesem Jahr: Wände und Teppiche zeigen sich in
Grün- und Blautönen, Vorhänge
und Kissen zieren Dessins mit Blättern und Blüten, alles wird kombiniert mit hellem Holz. Wer den
Frühling mit Pastelltönen in die
Wohnung holen möchte, greift zur
Trendfarbe „Malve“, einem zarten
Rosa. Wer es mutiger mag, setzt auf
den Trend der großen Kontraste:
Schwarz trifft auf kräftiges Pink
und knalliges Orange, Folklore
Verk. Shih-Tzu-Welpen o.P., Tel.
0152/27199353
Verkäufe
Verk.
Eichenbohlen,
Luft
getrocknet, 8cm stark, 4m Lang,
Preis Vb, T 0173/6123447
Kaminholz
www.heilpraktiker-grund.de
meets Street Art – der Fantasie sind
keine Grenzen gesetzt. Retro ist
auch 2015 ein großes Thema: Farben und Formen von gestern sind
weiterhin aktuell. Möbel in Teakholztönen erinnern an die 50er Jahre, passend dazu lassen sich Teppiche, Vorhänge oder Kissen in einem
tiefen
Petrol
kombinieren.
SCHÖNER
WOHNEN-Redakteurin Kirstin
Ollech:
„Man
muss
Räume
nicht komplett
umgestalten, eine frische Tapete, neue Kissen,
Vorhänge oder
eine Trendfarbe
an der Wand
schaffen schon
ein neues Wohngefühl. Ob romantisch oder
natürlich, ob klassisch oder modern
– unsere Kollektion haben wir so
zusammengestellt, dass die eigenen
vier Wände schnell und preisbewusst zu einem individuellen und
persönlichen Zuhause werden.“
Die SCHÖNER WOHNENKOLLEKTION 2015 umfasst Farben, Tapeten, Bodenbeläge und
Heimtextilien und ist in Möbel-,
Bau- sowie Fachmärkten erhältlich.
Weitere Infos und Händleradressen gibt es unter www.schoenerwohnen-kollektion.de
14715 Stechow-Ferchesar
Tel. 0173/2002503
www.kaminholz-havelland.de
Verk. sehr schönen Persianermantel wie neu, Gr. 44 55€; Persianerjacke Gr. 44, 50€; Stehlampe 20€; Servierwagen 15€ T
0152/54590801
60 #/ SRM, wird
angeliefert, Tel. 0174/ 97 26 751
Fendt Wohnwagen Platin 550TF,
Bj.2002,
zul.
Gesamtgewicht
1700kg, HU 2016, Preis 7500€ T
03322/123630
Neuwertig:
Gardena
Tauchpumpe 70€; Navi TomTom Via130
+ Bed.-anl. 80€ T 03322/4252237
Rüstung, Bohlen u. Zubehör;
neues Thermoglas pro 1m=10€;
neuw. Hollywoodschaukel, 3 Sitzer mit Dach, 100€ zu verk. in
14621 T 0174/6290010
Brennholz zu verkaufen!
Fichtenholz/Schüttholz aus Holzproduktion
abzugeben. Holz ist frei von Farbstoffen und
jeglichen Fremdkörpern. Abgabe erfolgt sowohl in kleinen als auch in großen Mengen. Nur
Selbstabholung möglich. Preis je Gitterbox ca.
1m³ / 30,00 €. Interessenten melden sich bitte
unter:
Tel. 033 81 / 799 72 - 0
Verk. Bockdoppelflinte, Kaliber
12/70 Lames Suhl mit Ejektor
350,- €, Abgabe nur an Inhaber
einer Erwerbserlaubnis, ab 19 Uhr
033870/40458
Kaufe Pickelhaube, Stahlhelm,
Mütze,
Uniform,
Orden,
Ausrüstung, Fotos, Figuren usw.
v. Millitär vor 1956! Bitte alles
anbieten-faire Bezahl. T03321/
455812
Alles kommt in gute Hände!
Sammler sucht Auszeichnungen,
Militärfotoalben, Urkunden, Ansichtskarten vor 1945, Tel. 03386/
281478
Zur Verstärkung unseres Reinigungs­
teams suchen wir für die Region
Kur an der Polnischen Ostseeküste in Bad Kolberg!
14 Tage ab 429 e! Hausabholung inkl.!
Prospekte, DVD-Film gratis! Buche jetzt!
= 0048 94 35 55 126, www.kurhotelawangardia.de
Verschiedenes
Potsdam / Brandenburg
Glasreiniger
m/w
➠ Voraussetzung Führerschein
➠ mit deutschen Sprachkenntnissen
➠ sozialversicherungspflichtig
➠ AZ: Mo. – Fr. 7 Stunden variabel
Bad Rothenfelde u. Hahnenklee,
Hotelapartement 1Wo. 2Pers. 199
€, Prosp. anfordern, 0294349477
Wir freuen uns auf Ihren Anruf:
= 033 27 – 570 285
www.fritz-jahn.de
Stellenmarkt Angebote
Wir erwarten:
- Selbständige und qualifizierte häusliche Pflege im Team
mit mehreren weiteren Pflegekräften
- Frühdienst und Abendversorgung der Patienten einschließlich Beteiligung an den Wochenend- und Feiertagsdiensten
- Mitarbeit in der Gewinnung ehrenamtlicher Unterstützungsgruppen
Voraussetzung: - abgeschlossene Ausbildung zum/zur Gesundheits und
Krankenpfleger/in
oder Staatsexamen als Krankenpfleger/Krankenschwester
oder Staatsexamen als Altenpfleger/Altenpflegerin
Wir bieten:
Informationen erhalten Sie / Bewerbungen richten Sie an:
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Brandenburg an der Havel e.V.
Herr Reitsch
Grüne Aue 6
14776 Brandenburg an der Havel
Tel. 03381-630612
Wir suchen eine engagierte dreijährige examinierte Krankenpflegekraft oder Altenpflegekraft als Einsatzleitung für unseren
Pflegedienst.
Ihr Profil:
Aufgaben:
Wir suchen eine motivierte,
zuverlässige und flexible
-
Reinigungskraft m/w
als Aushilfe auf 450-Euro-Basis.
Der Einsatz erfolgt im Rahmen
einer Monatsplanung
an 2 bis 4 Tagen pro Woche
mit einem 14-tägigen Einsatz
an den Wochenenden.
Ihre Kurzbewerbung senden Sie
bitte an:
info@rappelkiste-brb.de
Indoorspielplatz
RAPPELKISTE,
An der Bundesstraße 1,
14776 Brandenburg
an der Havel OT Wust
Suche
Motorboot, Kajütboot,
Außenbordmotor,
Segelboot,
Bootsanhänger, T 03382/702735
Anmeldung unter:
mit Fahrrad für die Orte
Falkensee, Brieselang,
Dallgow u. Schönwalde
Weitere Stellenangebote unter:
www.blitzkurier-rathenow.de
Kajütboot zu verkaufen, 7000,-€,
7x 2,3 x 0,65m, 40PS Yamaha, 3
Schlafplätze, T 0170/2175416
Seesportclub Rathenow e.V.
mit Firmen PKW für
Tel. Bew. ab Montag 9.30 Uhr unter
03322/42 78 96 o. per E-Mail:
info@blitzkurier-rathenow.de
Wassersport
See: 19.02.15 um 19.00 Uhr
Binnen: 20.03.15 um 19.00 Uhr
Briefzusteller
Briefzusteller
-
KFZ-Literatur gesucht vor 1975,
PKW, LKW, Zweirad, Landmaschinen T 030/7718954 bitte
nur nach 20.00 Uhr anrufen
Sportbootführerschein
in Teilzeit oder auf 450 € Basis als
Falkensee
Suche Baugerüste, Bauwagen,
Bau- u. Industriemaschinen, alles
anbieten T 0172 307 43 53
Waschmaschine, Trockner, Spüler, E-Herde ab 100€ zu verk.,
Anliefg. möglich T 0172/4600481
für unsere Verwaltung an.
Berufserfahrung und
Führerschein sind Vorrausetzung, PC-Kennnisse
sowie soziale Kompetenzen.
die alternative Postzustellung
sucht Mitarbeiter
Suche Schallplatten u. Cd´s, nur
Rock u. Pop, T03385/513744,
0162/6039163,E-Mail:schatztruhe
mueller2007@web.de
Propangasherd 100€, Ceranherd
50cm weiß 150€, 80l Boiler 70€,
TV 50cm 30€ T 0152/22064618
Rechts-und
Notarfachangestellte/r
Schriftliche Bewerbung oder
per Mail an Frau Leopold
Betreuungsverein
Lebenshilfe e.V.
Geschwister-Scholl-Str. 36,
Haus G
14776 Brandenburg
a.leopold@lebenshilfebetreuungsverein.de
- Einen unbefristeten Arbeitsvertrag
- 40 Stunden/wöchentlich oder nach Vereinbarung darunter
- angemessene ortsübliche Vergütung
- Dienstwagen
- Fortbildungsmöglichkeiten
- Ein kleines Team mit der Möglichkeit sich einzubringen
und zu gestalten.
Suche defekte WM, E-Herde,
Geschirrspüler.... nur kostenlose
Abholung. T 0176/56704994
Verk. kl. Kajütboot 6,50x1,85 mit
4 Takt Motor Yamaha Heckmotor,
15 PS, Führerschein frei, Rumpf
aus Stahl, Dach Plaste überzogen, Propanlage, Zubehör, Stauraum, Preis VB, 03381/702131
Bewerbungsunterlagen an:
Dr. Krukenberg
Rosa-Luxemburg-Alle 30
14641 Wustermark OT Elstal
oder praxis@drkrukenberg.com
Wir bieten in Vollzeit ab sofort
eine zu besetzende Stelle als
Suche Minibagger Alter egal bis
max. 8000€ und PKW-Doppelachsanhänger/Trailer T 039399/
81914
Suche Rasentraktor, Balkenmäher, Motorhacken u. Kettensägen,
gebr. o. def., T 0152/04349826
Junges, freundliches Team
sucht für moderne Allgemeinarztpraxis für ca. 25-30
Stunden Schwangerschaftsvertretung ab sofort.
Gesundheits- und Krankheitspfleger (männl./weibl.)
staatl. examinierte Altenpfleger (männl./weibl.)
Alte versilberte Löffel, Gabeln,
Kellen, Leuchter, Dosen u.a. T
0176/66111990
Suche
Dreiradfahrrad
für
Erwachsene,
Angebote
unter
Falkensee T 03322/200526
Arzthelfer/in gesucht
Wir suchen
sofort oder zu späterem Zeitpunkt
Kaufe alte Möbel vor 1920 jegl. Art
auch def., alte Ladeneinrichtungen, Nähmaschine, Uhren, Bilder,
Puppen, Blechspielzeug, Lok- u.
Reklameschilder,T 0172/3912459
24er M-Fahrrad ges. RN 503068
Wir suchen f. Wustermark zuverl.,
erfahr. Reinigungskraft als
Urlaubs - u. Krankheitsvertetung
AZ Mo - Fr. tägl. ab 11-18.30 Uhr,
ortsübl. Tarif tel. Bewerbung an
T 030/ 55 739921
Hotel Falkensee
sucht Zimmermädchen für sofort.
Tel. 03322/25010
Suche Spiele und Konsolen von
Nintendo: NES, SNES u. N64,
alles anbieten Tel. 03385/ 519945
Angelruderboot, Alu m. Zubehör,
590,-€, E-Motor Minn Kota f.
Ruderboot 199,-€, 01520/3332850
Waschmasch., Geschirrspüler,
Herd, Trockner, Kühlger. ab 95
€, Lief./Anschl., T 0157/31746024
Polen
Kaufgesuche
Stadt- u. Propangasherd, Ceranherd, Waschmaschine WM66 u.
Gasflaschen T 01522/2397650
Stellenmarkt Angebote
Wer hat meine Lieblingsmütze
gefunden? (Schirmmütze, weißgrau-schwarz gemustert) verloren
am 16.1.15 zw. Prignitzstr. 15 u.
Garage am Hafen,03381/316214
Schnitt- und Brennholzproduktion
Stefan Nelde
Neu 2015: Licara Outlet mit
Brautkleiderverleih Lagerverkauf, Gördenallee 100, BRB
Görden www.paradise-mode.de
Abiballkleiderverleih ab EUR
60,00 10.00-18.00 Mo-Fr.
4,49 €
100 g 0,39 €
kg
Junge Kaninchen 033839/71750
Praxis für Naturheilkunde
Rathenow  03385 - 516199
Andere Maße u. Querschnitte auf
Anfrage mgl.; Anfuhr Raum HVL, BRB,
Potsdam möglich
Kotelett
Topfwurst
Brahma blau + schw., New
Hampshire, Cochin, Zw. Welsumer, Zw. Seidenh. blau, schw.,
weiß, Zw. Wyand. silberschw.
ges., Fränk. Landg.,
Braut-,
Mandarine- u. Brandgänse, Pfau,
T 0151/ 43133944
Orientalischer Bauchtanz - das
exotische Highlight für Ihre
Party, Tel. 0171/ 7835436
8,40 €
12,00 €
6,75 €
5,00 €/qm
lfd. m
0,75 €
Wir suchen Kraftfahrer für
Kipp-Sattelzug für die Saison
2015. Bewerbung an: BEHRENS
Baustoffe GmbH, Satzkorner
Bergstr. 10, 14476 Potsdam/OT
Satzkorn T 0332 08 / 6 44 20
Rappelkiste verloren. Wer hat mich gefunden?
Bitte melden unter 0152/01656892
Kanthölzer u. Bretter
Fleischerei
Retzow
Tiermarkt
Parkring 3e, 14669 Ketzin
(Eiche, Birke, Esche)
RM 65,- Euro - ofenfertig - zzgl. Anlief.
Stck.
Stck.
Stck.
Stellenmarkt Angebote
Vermisst!
Ich wurde im Dezember 2014 in BRB in der
gemischtes Laubholz
Verk. 2 Handangel 7+6m je 10,-€,
dazu 4 Rollangeln je 15,-€, 2
Druckluftgewehre je 40,-€, und 1
Druckluftpistole 35,-€, zu erfragen
03381/211032 So. ab 10.00 Uhr
Fleisch- und Wurstwaren
aus eigener Herstellung
Verloren Gefunden
DIENSTLEISTUNGEN VON MENSCHEN FÜR MENSCHEN
Verschiedenes
Sonntag, 25. Januar 2015
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine/n
Apotheker/in oder
Pharmazieingenieur/in
Arbeitszeit nach Vereinbarung.
Verkaufe Rattanmöbel, 2 Sessel,
1 Zweisitzer einschl. Auflagen, 1
Tisch insges. 50€ T 0176/
92356507
0174/36 17 119 o.
0172/80 98 648
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:
Verk. Motorboot Hille, 6 PS AB,
VB, T 0174/8323737
Apotheke Golzow, Peter Schmieder,
Hauptstraße 18, 14778 Golzow
Sehr gutes, scheunengelagertes
Heu aus ökolog. Anbau zu verk.
22€/1,30m-Rundb.0176-20436736
Faltboot o. Kajak gesucht, auch
rep.-bed., bitte alles anbieten,
0173/2057745
oder per E-Mail an: info@apotheke-golzow.de
Für die Koordination von Reise- u.
Freizeitgruppen in Berlin und des
Ferienobjektes in Falkensee für
Menschen mit und ohne Behinderung
sucht unser Team je eine Verstärkung
(20 - 32,5 Std./Woche).
Erwartet werden: Erfahrung in der
Arbeit mit Menschen mit Behinderung,
EDV Kenntnisse sowie Führerschein
Klasse 3.
Bewerbung mit Gehaltsvorstellung
an socialmedia@sterntal.de oder per
Briefpost an Sterntal Havelland gGmbH,
Binger Straße 87, 14197 Berlin
Reinigungskräfte gesucht!
Minijob 10 Std./Wo. in Damsdorf,
Plötzin oder Derwitz. Fahrzeug
erforderlich! Bewerbung unter
T 0331/743740
KLEINANZEIGEN
Sonntag, 25. Januar 2015
Stellenmarkt Angebote
Industriemechaniker / Schlosser (m/w)
enhaus
Zur Verstärkung unseres kleinen und kompetenten Teams
suchen wir ab sofort für die außerklinische Intensivpflege:
in Vollzeit (40 Std./Woche)
Ihre zukünftige Tätigkeit erstreckt sich auf den Bau, die Instandhaltung, Wartung und Reparatur von Förderbandanlagen und
Maschinen. Idealerweise verfügen Sie über eine abgeschlossene
Ausbildung im o.g. Bereich und haben erste Berufserfahrungen
gesammelt. Der Besitz eines PKW-Führerscheins und Schweißerfahrungen sind von Vorteil.
Es erwartet Sie ein angenehmes Arbeitsklima mit interessanten
und abwechslungsreichen Aufgaben in der Niederlassung Nauen.
- im Bereich der Kinder und Erwachsenen Intensivpflege
in Fehrbellin, Velten, Hohen Neuendorf, Berlin und Ketzin
Pflegefachkräfte m/w
Kinderkrankenschwester, Altenpfleger
und Krankenschwester
- außerdem suchen wir für unser kleines familiäres Team
in unserer Ergotherapeutischen Praxis in Lehnitz
Ergotherapeuten m/w
Tel. Bewerbungen unter: 0176/20 20 07 49 Frau Reisener • 03303/5 96 16 76
Erich-Mühsam-Straße 1 • Birkenwerder • www.elite-das-pflegeteam.de
Gesucht wird ein erfahrener
Wohnungsverwalter m/w
für die kaufmännische Verwaltung und
technische Betreuung von 400 Wohnungen
zum nächstmöglichen Termin.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte an
Chiffre Z-2783 an das Verlagshaus
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum baldigen Eintritt
einen:
KREATIVITÄTSKINDERGARTEN
KREATIVITÄTS- UND GANZTAGSGRUNDSCHULE, HORT
Unsere Geriatrische Fachklinik verfügt über 90 Betten und
eine Tagesklinik mit 15 Plätzen.
Wenn Sie eine abgeschlossene Ergotherapieausbildung
haben, kreativ und eigenverantwortlich arbeiten möchten,
Herz und Einfühlungsvermögen für unsere Patienten haben
und gern in einem multiprofessionellen Team arbeiten,
freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Chefärztin der Klinik,
Frau Dr. med. Katrin Schumann (Tel.03381/366-270), zur
Verfügung.
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
St. Marienkrankenhaus
Chefärztin Frau Dr. med. K. Schumann
Bergstraße 1-3 • 14770 Brandenburg
für den Zeitraum April - Juni 2015.
Führerschein wäre gut, aber nicht
Bedingung. Bewerbungen bitte
unter: 0176 / 37 70 69 35
Die Leonardo-da-Vinci-Campus gGmbH, Ganztagsschulen mit Hort,
Kindergarten und Internat sucht ab sofort:
eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in
für den Kreativitätskindergarten
Sie sind offen für etwas neues!
Wir bieten:
• ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
• 30 - 40h / Woche
• Bezahlung nach TvÖD
• ein interessantes und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld mit vielen Möglichkeiten
zur Eigeninitiative und Mitgestaltung beim Aufbau der Einrichtung
Wir suchen eine flexible
Verkäufer/-in
Sie bringen mit:
• Kreativität u. Offenheit für die Umsetzung innovativer pädagogischer Konzepte
• positives und wertschätzendes Bild vom Kind
• Humor und Leidenschaft
• Engagement und Motivation
in Rathenow,
auf Stundenbasis.
Chiffre Rath-Z-2784
HECTAS sucht erfahrene Reinigungskräfte für Objekt in Mühlenbeck ab 20h / Woche . T 015111715461
Ostprignitz-Ruppiner
Gesundheitsdienste GmbH
examinierte Pflegekräfte.
Zur Verstärkung unseres motivierten Teams von Future Care Kinderkrankenpflege
suchen wir für die 1:1-Intensivbetreuung unserer kleinen Patienten in den Regionen
Potsdam, Nauen und Stadt Brandenburg/Havel genau Sie.
Sie:
• möchten als Teilzeit- oder Vollzeitkraft tätig werden
• möchten unsere kleinen Patienten in ihrer Häuslichkeit betreuen und den Familien
Entlastung bieten
• haben Freude an ihrem Beruf, dem Umgang mit Kindern und deren Eltern und ein
gutes Einfühlungsvermögen
• sind engagiert, flexibel, kreativ und verantwortungsbewusst
Das können Sie erwarten:
• einen anspruchsvollen und interessanten Job, bei dem der Patient im Mittelpunkt
steht
• einen Arbeitsplatz, wo man Zeit für den Klienten hat
• ein offenes, vertrauensvolles Arbeitsklima in einem engagierten und aufgeschlossenem Team
• regelmäßige Teamsitzungen und Fortbildungen
• faires Gehalt
Wir haben Sie neugierig gemacht? Sie haben weitere Fragen?
Dann rufen Sie uns an oder bewerben sich gleich bei uns:
Future Care- Kinderkrankenpflege
Sankt-Annen-Straße 28
14776 Brandenburg - Havel
Tel. 03381/ 22 84 77 • Montag bis Freitag 09.00 - 16.00 Uhr
Email: Kontakt@future-care-brb.de
= 03385 548646 · E-Mail: info@mom-gmbh.de
Suchen Spargelverkäufer/in
KREATIVITÄTS- UND GANZTAGSGESAMTSCHULE
INTERNATIONALES GANZTAGSGYMNASIUM
INTERNAT/WOHNHEIM
Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich - gern auch per Mail - an:
Da-Vinci-Campus Nauen gGmbH
Frau Corinna Grütz
Alfred-Nobel-Straße 10
14641 Nauen
sekretariat@ldvc.de/www.ldvc.de
technischen Mitarbeiter (m/w)
in der Geschäftsleitung
MOM GmbH · Jahnstraße 27 · 14712 Rathenow
www.fritz-jahn.de
NL Nauen
Siemensring 13 · 14641 Nauen · Telefon: 03321-455018
Ergotherapeutin/Ergotherapeuten
Anforderungen
• technischer Beruf bzw. Augenoptiker/in
• mind. Meisterabschluss
• Teamfähigkeit
• mehrere Sprachen (mind. Englisch in Schrift und Wort)
mit Erfahrung in der Grundreinigung
➠ Voraussetzung Führerschein
➠ mit deutschen Sprachkenntnissen
➠ sozialversicherungspflichtig
➠ AZ: Mo. – Fr. 7 Stunden tägl., mind.
35 Std./Wo. – Wir zahlen über Tarif!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf:
= 033 27 – 570 285
TIP TOP Industrievulkanisation Borna GmbH
eine/einen
Liebe
Brandenburg
Qualifizierte Reinigungskräfte m/w
Haben wir Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte!
Wir freuen uns auf Sie.
Das Sankt Marienkrankenhaus Brandenburg an der Havel
sucht für die Mitarbeit im therapeutischen Team zum
nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet
Ihre Aufgaben
• Konstruktion von Werkzeugen
• Produktentwicklung
• Einrichten und Überwachung von Maschinen und Anlagen
• Qualitätssicherung
• Kundenpflege
Zur Verstärkung unseres Reinigungs­
teams suchen wir für die Region
DIENSTLEISTUNGEN VON MENSCHEN FÜR MENSCHEN
pplatz.
Arbeits
St Marienkrank
-Intensivpflege-
Suche ab sofort Verkäufer/innen
im Bereich Tierfutterhandel in
Schönwalde T 03322/4297398
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/n
OGD
Für unsere Physiotherapieabteilung suchen wir zum schnellstmöglichen Termin
- zunächst in befristeter Vollzeit - zur Verstärkung unseres Teams einen
zuverlässigen und engagierten
die alternative Postzustellung
sucht Mitarbeiter in Teilzeit
o. auf 450 ”- Basis
für Brandenburg/ Havel
als
Briefzusteller m. Fahrrad
und Briefsortierer
und für die Orte
Wusterwitz und Plaue als
Briefzusteller m. Fahrrad
Physiotherapeuten (m/w)
Wir bieten Ihnen ein interessantes Tätigkeitsfeld in unserem ambulanten,
stationären sowie rehabilitativen Team, in das Sie sich mit ihren therapeutischen
Ideen interdisziplinär und patientenorientiert einbringen können.
Zu Ihren fachlichen Aufgaben gehören die physiotherapeutische Befundaufnahme, die Analyse der Befunddaten, das Generieren von Befund- und
Behandlungshypothesen, das Ableiten individueller Behandlungsziele und
Therapieansätze sowie die patientenzentrierte Durchführung entsprechender
therapeutischer Interventionen. Teamfähigkeit sowie die Bereitschaft zu
Reflexion und Anpassung des eigenen therapeutischen Handelns sollten für Sie
selbstverständlich sein.
Bereits mit Erfahrung gekoppelte Zusatzqualifikationen sind vorteilhaft,
aber keine Bedingung.
Tel. Bew. ab Montag 08.00 Uhr unter
03381/79 43 42 o. per E-Mail:
info@blitzkurier-rathenow.de
Motivierten Berufseinsteigern geben wir gern eine Möglichkeit, sich zu entwickeln
und therapeutische Erfahrung zu sammeln.
Weitere Stellenangebote unter:
www.blitzkurier-rathenow.de
Die Stelle ist zunächst bis zum 29.02.2016 befristet.
Das Studentenwerk Potsdam ist Dienstleister für Studierende auf sozialem,
wirtschaftlichem, gesundheitlichem und kulturellem Gebiet. Dazu gehören
die Bewirtschaftung von Mensen und Cafeterien, die Errichtung und Bewirtschaftung von studentischen Wohnanlagen und die Durchführung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes. Wir sind für etwa 32.000 Studierende
der Universität Potsdam, der Fachhochschule Potsdam, der Filmuniversität
Babelsberg KONRAD WOLF, der Fachhochschule Brandenburg und der
Technischen Hochschule Wildau [FH] zuständig.
Für den Bereich Studentisches Wohnen, in dem ca. 3.000 Zimmer/Mietverträge verwaltet werden, suchen wir zum 01.04.2015 eine/einen
Wir bieten Ihnen eine Einstellung im Angestelltenverhältnis, eine einzelvertraglich geregelte Vergütung sowie ein fachlich versiertes, breit aufgestelltes
und engagiertes therapeutisches Team.
Ihre wesentlichen Aufgaben:
- Umfassende Betreuung der Wohnanlage am Standort Brandenburg/
Havel inkl. Durchführung von Sprechstunden
- Ausführung von Kleinreparaturen in der Wohnanlage und der Mensa/
Cafeteria
- Überprüfung der Ordnung und Sicherheit, Einleitung notwendiger Reparaturmaßnahmen sowie Koordination in Havariesituationen
- Kontrolle der Arbeiten externer Firmen
- Pflege der Außenanlagen einschließlich der Durchführung des Winterdienstes in der Wohnanlage bzw. an der Mensa/Cafeteria
Ihr Profil:
- Abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf und Praxiserfahrung in der Objektbetreuung
- Hohe Serviceorientierung, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit und
Organisationsgeschick
- Sicherer Umgang mit Microsoft Office
- Führerschein für PKW ist erforderlich
- Sie wohnen vorzugsweise in Standortnähe
- Englischkenntnisse sind wünschenswert
Die Vergütung erfolgt entsprechend der EG 5 des Tarifvertrages für den
öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bis zum 15.02.2015
an das
Studentenwerk Potsdam
Anstalt des öffentlichen Rechts
Personalstelle
Postfach 60 13 53, 14413 Potsdam
oder: personal@studentenwerk-potsdam.de
Du bist Elektriker,
hast Spaß an anspruchsvoller Arbeit im Dienste der Kunden,
suchst ein junges, engagiertes Team?
Dann rufe uns jetzt an!
0173-9719868
schlichtelektro@me.com - www.schlichtelektro.de
einfacher
Seemann
Gelenk
zw. Oberu. Unterschenkel
gesund
werden
Jahresübersicht
eine
Backware
(Kzw.)
Ausscheidungsorgan
Truppenverband
Ex-Frau
von Prinz
Charles
(Lady...) †
unrichtig
Autor von
„Robinson
Crusoe“
für unsere Objekte
in Brandenburg
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
(Real­Markt) im Früh­ und
Nachmittagsbereich
auf geringfügiger Basis.
Bei Interesse melden Sie sich
bitte bei Frau Bartelt unter
= 0163 626 17 66.
Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte ab sofort an die
OGD Ostprignitz-Ruppiner Gesundheitsdienste GmbH
Abt. Personalwesen
www.ruppiner-kliniken.de
Fehrbelliner Str. 38 | 16816 Neuruppin
Düsenflugzeug
englisch:
eins
chem.
Zeichen:
Zirkonium
griechischer
Buchstabe
arktischer
Meeresvogel
Singular
Erfinderschutzurkunde
Luftauftrieb
durch
Wärme
Frauenname
Radioquelle
im
Kosmos
amerik.
Boxlegende (Muhammad)
ugs. für: gefrolangrenes
weilig,
langsam Wasser
Erdzeitalter
keimfrei
bayrisch:
Gasthaus
Abschnitt
eines
Buches
Fremdwortteil:
doppelt
Magnetpunkte
gewinnen
japanischer
Politiker
† 1909
Jazzstil
Hauptsache;
Mittelpunkt
chem.
Element,
Seltenerdmetall
Piniennuss
heißes
Rumgetränk
Volksstamm in
Südafrika
ugs.:
sehr
viele
Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt keine Eingangsbestätigung.
Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn
ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden.
Neuigkeiten
(engl.)
Gebäude
für
Mönche
Naumburger
Domfigur
indische
Laute
Tablette
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Anerkannte schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
optimal,
hervorragend
afrikanische
Lilie
Trugbild
Hoteldiener
englisch:
Meer
Hauptstadt
Jemens
Höhenzug bei
Braunschweig
Fremdwortteil:
zu, nach
germanische
Gottheit
griechischer
Buchstabe
matt
Heidekraut,
Glockenheide
„Jesus“
im
Islam
Entgelt
für Wehrdienstleistende
Unterwasserortungsgerät
Fuß verschiedener Säugetiere
Musikträger
(Abk.)
deutsche
TVAnstalt
(Abk.)
Großeinkaufsanlage
(amerik.)
Männerkleidung
Tintenfischart
französisch:
Gold
ein
Unglück
Wasserwirbel
CurryWust sucht eine Teilzeitkraft.
Arbeitszeit von Dienstag bis Samstag, 17.30 Uhr bis 21.30Uhr.
Führerschein und PKW erforderlich. Bewerbung unter
office@yachthafen-am-grossen-wannsee4.de oder 030/80495663.
Reinigungskräfte
Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Physiotherapie, Herr
Liebsch (0 33 91 39-2685), zur Verfügung.
Hausmeisterin/Hausmeister
(Vollzeitbeschäftigung, befristet auf zwei Jahre
mit der Option auf Entfristung)
Die Clemens Kleine Gebäude­
service GmbH sucht ab sofort
Finanzbetrag
W-213
S
E I
N
A
B T
R
A
P R
L A
E
T
A S
E
L
Auflösung des letzten Rätsels
P
N S I L B
P A N
U
L L E S
I
T
L
A T O N
D R E T T
H E
O
I M A E R
L
N A
A L P
P
U R B O
T
H
T
B U S E
I E B E N
D A
I G
N E
G
K L E I D
F R A
E
T I G E R
T
C
N U N
A H L E
L
A P O S T E L
I L
T
E
G A S S E
P
A E R
A K T E
T
I
E
N
T
R
A M
U N S A N F T
M U S I C A L
B
A U F R U
O
E N
S
I D A
E N N E
F L I
N
K O N T
A
H
N
H
E
R
R
T
R
I E
O
L
T E
A K
KLEINANZEIGEN
Sonntag, 25. Januar 2015
Stellenmarkt Angebote
StarkLand Personaldienstleistungen GbR sucht:
Wir suchen zum sofortigen Beginn
Berufserfahrung als Personaldisponent/
in oder im Bereich Personalwesen
Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
Vertriebsorientiert
Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise
Betriebswirtschaftliches Verständnis
Teamfähigkeit, soziale u. kommunikative Kompetenz
Zuverlässigkeit, Initiative und Engagement
Führerschein
Langfristige berufliche Perspektive
Individuelle, schulungsbegleitende Einarbeitung
Gutes Betriebsklima
Leistungsgerechte Vergütung
tark and
Personaldienstleistungen GbR
rk!
d wir sta
Gemeinsam sin
www.starkland-personal.de | info@starkland-personal.de
Zuverlässige Mitarbeiter gesucht
In Voll- oder Teilzeit
Tel.: 03385 589047 Rathenow
Montag 9:00 - 16:00 Uhr
bzw. Anrufbeantworter
Hotel Falkensee
sucht Fachkraft für Rezeption.
e-mail: klatte@hotel-falkensee.de
6 InnendienstverkäuferInnen
für Spandau, Velten und
Rathenow, Arbeitszeit:
Mo-Do 8.00 - 15.00 Uhr,
Fr 8.00 - 12.00 Uhr
Angenehme Telefontätigkeit.
Keine Versicherung, Lotto Abo etc.,
Alter und Vorkenntnisse unwichtig.
Sicher, Krisenfest, gut bezahlt
TopFive, Holger Thannisch
 030 - 55 64 41 96
Wir suchen noch 15 Mitarbeiter
m/w!!! (Auch für Branchenfremde) Schnell und leicht erlernbare Tätigkeiten in der Kundenbetreuung. Mit gutem Verdienst und
festem Gehalt zwischen 1.100,- €
und 3.000,- € Bewerben Sie sich
telefonisch bei Frau Niklas unter
T 030/ 830 30 90 60
Suchen zur sofortigen Einstellung
zuverlässige Mitarbeiter/in für die
einmal wöchentliche Unterhaltsreinigung (2 h) in Paaren/Glien
auf Pauschalbasis.
Rufen Sie an: ab clean service
GmbH T 033231/6 20 50
Wir suchen für Stahnsdorf,
zuverl., erfahr. Reinigungskraft als
Urlaubs- u. Krankheitsvertretug,
AZ: Mo-Fr. tägl. 6-7h ab 7 Uhr,
ortsüblicher Tarif.
tel. Bew.
Bockholdt KG T 030/ 55 739 921
Englischkenntnisse wären von Vorteil
Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse
und Referenzen senden Sie bitte an:
Wir suchen!!!
Büro-,Verkaufs-, Küchen-,
Produktionspersonal und Bäcker/innen.
Die Hofbäckerei im Spargelhof Klaistow sucht ab März
2015 freundliche, flexible und teamfähige Mitarbeiter.
Gerne auch Mütter (welche nur wenige Stunden arbeiten
möchten), Studenten/innen, Schüler/innen, Rentner/innen
und Berufsanfänger/innen. Wir bieten flexible Arbeitstage und Arbeitszeiten von Mo. - So.
Nachhilfelehrer m/w für Mathe
und Englisch bis zur Abitur
gesucht. Tel. 0172/ 39 56 390
Wir suchen für unseren über 25
jährig bestehenden Pflegedienst in
Spandau:
Pflegekräfte mit Basisqualifikation
(mind. 200 h) oder mit Pflegeerfahrung + FS B ( III ), für die
ambulante Pflege.
Festeinstellung 20 - 30 Std. und
zur Aushilfe auf 450,00 € Basis.
Medica Hauskrankenpflege GmbH
jobs@medica-pflege.de,
Tel.: 0303333011 Weitere Stellen
unter: www.Medica-pflege.de
Fliesen- und
Natursteinspezialist
Mitarbeiter/in
für unsere Schiffe in Branden­
burg/Plaue gesucht,
wöchentl. (Do­Mo) Arbeitszeit
ca. 8­12 Std.
in der Zeit von 10 – 14 Uhr.
Personalverwaltung:
k.giebeler@aquare.eu
Moderner Campingplatz in BRB sucht bei
übertariflicher Bezahlung
zuverlässige, belastbare
Reinigungskräfte
Seecamp Malge
Malge 3 · 14776 Brandenburg
Tel. 03381/66 31 34
in Kooperation mit
LKW-Kraftfahrer (C, C1E) für 2 wöchentliche Nachtfahrten
(Dienstag u. Freitag, Brandenburg – Chemnitz und zurück)
Reinigungskraft (Teilzeit)
Bewerbungen telefonisch
!
llen ein
Wir ste
03381- 797750
20.000 neue Arbeitsplätze der Bundesregierung für Betreuungskräfte
Betreuungskraft nach § 87 b SGB XI
Basiskurs (160 h) der Pflegekassen, Maßnahme-Nr.: 038/05/15
mit Zertifikat der staatl. anerkannten Altenpflegeschule des BAZ e. V.
und mehrwöchigem individuellen Vermittlungspraktikum in Pflegeeinrichtungen, Beginn: 09.02.2015
Für Arbeitslose unter 35, ohne Berufsabschluss Finanzierung aus Mitteln der EU
BAZ e.V. Selbelang, Dorfstr. 8-10, 14641 Paulinenaue
Telefon: 033237 88227, Fax: 033237 89005
E-Mail: bazev@t-online.de, www.baz-selbelang.de
Suchen Lagerarbeiter/-innen
mit guten Verdienstmöglichkeiten
für Kommissioniertätigkeiten
in Wustermark.
Nur schriftliche Bewerbungen an
VIPES GmbH
Puchanstraße 7, 12555 Berlin
StarkLand Personaldienstleistungen GbR bietet:
Wir suchen für Posdam, zuverl.,
erfahr.
Reinigungskraft
mit
Führerschein, Springertätigkeit als
Urlaubs - u. Krankheitsvertretung,
Mo. - Fr. tägl. ab 7.30 - 13.30 Uhr,
ortsüblicher Tarif. tel. Bew.
Bockholdt KG T 030/ 55 73 99 21
Lucia GmbH sucht Mitarbeiter/in
für die Reinigung in BRB auf
Pauschalbasis, Bewerbung an:
Lucia GmbH, Jahnstr. 5, 14776
Brandenburg, T 03381/22 99 31
€ - Express - Service sucht Frührentner als Auslieferungsfahrer im
Bereich Falkensee, Tel.: 0 176 72529491
Suchen zuverlässige
Mitarbeiter/in für die Unterhaltsreinigung in Falkensee und
Wustermark (Gewerbegebiet) in
Teilzeit und/oder Minijob.
Rufen Sie an: ab clean service
GmbH T 033231/6 20 50
tark and
Personaldienstleistungen GbR
d wir stark!
Gemeinsam sin
www.starkland-personal.de | info@starkland-personal.de
versierte Bürokauffrau
zur Verstärkung unserer Serviceabteilung.
Schriftl. Bewerbung bitte an unser Personalbüro:
Ing. Kurt Klopsch Fördertechnik GmbH
Friedrich-Engels-Str. 10, 14770 Brandenburg
Für die Saison 2015
suchen wir zur Verstärkung
unseres Teams noch
Dachdecker/
Dachklempner
WOLTER Bedachung GmbH
Finkenkruger Straße 59 • 14612 Falkensee
Telefon 03322 / 21 63 69 • wolterbedachung@arcor.de
Ausbildung
Trockenbauer und Maler hat noch
Kapazitäten frei,T 01520/2320442
Anrufen, bewerben, vorbeikommen!
Netter freundlicher engagierter
Mitarbeiter (m/w) gesucht für
Fischverkauf Fischimbiss, Fischerzeugnisse Feinkost, Platten.
Umgang mit frischen Lebensmitteln und Kassentätigkeit kein
Problem. Keine Markttätigkeit,
kein Verkaufswagen., nur schriftl.
und vollständige Bewerbung an:
Fisch am Mühlendamm,
Inh. Th. Völkel, Mühlendamm 1n,
14770 Brandenburg
Wir suchen ab sofort:
Elektriker m/w
Installateure m/w
sowie Fachhelfer m/w
aus den Bereichen
Neustädtischer Markt 22a
14776 Brandenburg / Havel
Telefon 03381/79833-0
Mail: brandenburg@arwa.de
sucht Verstärkung im Team.
Erfahrungen im Digitaldruck, Schneiden, Falzen, Heften und Kleben sind
erwünscht.
Bewerbungen bitte per E-Mail an
info@meta-systems.de
Fleißige Verkäufer/innen
für Gartenartikel auf der
Bundesgartenschau 2015 Havelregion
vom 18.04-11.10.2015 gesucht.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per mail
an: info@lemoshop.eu
Telefonische Rückfragen gerne unter:
0171-7430413
Wir suchen Dich ab 01.10.2015
zur Verstärkung unseres Pflegeteams
Schüler/innen für die
Ausbildung zum/r
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Wir wünschen uns:
• einen Realschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen oder höheren Bildungsabschluss
• einen Nachweis über die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des
Berufes
• Zu Beginn der Ausbildung solltest Du das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Deine Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und beinhaltet:
• bei pflegebedürftigen Personen Maßnahmen der Grundpflege durchführen
• Maßnahmen der Behandlungspflege, der speziellen Pflege und (Pflege-)
Maßnahmen in besonderen Situationen durchführen
• mit Ärztinnen und Ärzten zusammenarbeiten
• Pflegemaßnahmen planen, koordinieren, anpassen, dokumentieren und
sichern
• in Aus- und Fortbildung mitwirken
• individuelle psychosoziale Hilfestellung erlernen und leisten
• Kommunikationsfähigkeit stärken
• Teamfähigkeit erlernen und ausbauen
• Im Schichtdienst arbeiten
Wir bieten Dir:
• einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
• ein offenes, kollegiales Betriebsklima, sowie die Wertschätzung Deiner
Leistung
• die interessante, verantwortungsvolle, kooperative Zusammenarbeit in
einem multiprofessionellem Team
• eine professionelle Einarbeitung und Ausbildung
• 30 Arbeitstage Urlaub im Kalenderjahr sowie eine angemessene Vergütung
Nettes Praxisteam sucht
ZMF zur Assistenz, in
Vollzeit, Nähe Olympiastadion.
Tagestipp!
Ausbildung
Suchen
Bewerbungen bitte an:
dr-rattunde@gmx.de
oder 030 / 304 23 13
Digitaldruckerei im
Raum Wustermark
Reinigung-/Service
und Charterbetreuung
Finden Sie schnell und einfach Ihren Wunschjob auf dem
Online-Jobportal Ihrer Region: mark.stellenanzeigen.de
T. 0170/6941003 Frau Kipping
Suche 2 Kraftfahrer/innen !!!
Ab 01.03.15 für d. Regional - und
Nahverk. FS CE, 95, Fahrerkarte
Sattelerfahrung, Bereitschaft für
Nacht -, Schicht - und WE - Arbeit.
Standort Ketzin, Tel. Bewerbung
0173 2336259
Wir suchen für Nauen / Börnicke
zuverl., erfahr. Reinigungskraft als
Urlaubs - u. Krankheitsvertretung
AZ : Mo - Fr 5-10 Uhr,ortsübl. Tarif
tel. Bew.
Bockholdt KG T 030/ 55 739 921
auf dem Online-Jobportal Ihrer Region:
mark.stellenanzeigen.de
Emerald Irish Pork GmbH
Rietzer Berg 5
14797 Kloster Lehnin OT Rietz
Tel.: 03381 25260
Fa. ibr sucht Reinigungskräfte in
Brandenburg auf geringfügiger
Basis. AZ: Mo.-Fr. tgl. 1,5 Std. ab
7.30 Uhr Tel. Bew.: Mo.-Fr. ab
11.00 Uhr : 0176-15533405
ab ca. Mitte März 2015 in Voll- oder Teilzeit.
Bedingung: Bereitschaft zu regelmäßigem
Wochenenddienst bei flex. Arbeitszeiten.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!
Viele gute Jobs
so nah –
eine/n ausgebildete/n
Bürokauffrau/-mann
Akquisition und Betreuung von Kunden
Angebotskalkulation
Arbeitsplatzanalysen
Steuerung der Einsätze beim Kunden
Rekrutierung der Mitarbeiter,
Auswahl und Einstellung
Weitere Informationen erhältst du unter
www.kliniken-beelitz.de
Wir freuen uns auf Dich!
Du kannst Dich per E-Mail bewerben unter
bewerbung@recura-kliniken.de oder Du sendest
uns Deine Bewerbungsunterlagen an:
Kliniken Beelitz GmbH
Personalmanagement
Paracelsusring 6a
14547 Beelitz-Heilstätten
Bei Fragen kannst Du Dich an die
Pflegedirektorin, Frau Fleischer,
unter der Telefonnummer:
033204 - 22315 wenden!
Weiterbildung
Moderne ZAP in Falkensee/Finkenkrug sucht ab Herbst 2015
Einführung
in die Therapie
mit Schüssler-Salzen
freundliche/n, motivierte/n und teamfähige/n
Auszubildende/n mit guten schulischen Leistungen
Beginn: 05. März 2015
Gesundheitshaus Metatron
zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten.
(Zweigstelle)
14715 Nennhausen/OT Damme
Kosten: 200 €
Tel.: 033876/9089-20
www.gutshausliepe-metatron.de
HP für
Psychotherapie
Gutshaus Liepe
Gesundheitshaus Metatron
Neuer Kurs: 13. Juni 2015
14715 Nennhausen/OT Liepe
Kosten: 1.420 2
Tel.: 033876 / 90 89-20
www.gutshausliepe-metatron.de
Für das Ausbildungsjahr 2015 suchen wir einen Auszubildenden für den Beruf
Anlagenmechaniker
Heizung/Lüftung/Sanitär
Eine Übernahme ist nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss beabsichtigt!
Schriftliche Bewerbungen bitte an
FMS Haustechnik GmbH
Lehniner Str. 22 • 14797 Kloster Lehnin
Aussagekräftige und schriftliche Bewerbung bitte an:
Zahnarztpraxis Dr. Schmidt-Breitung
Holbeinstraße 38, 14612 Falkensee
Telefon: 03322/1257520 oder E-Mail: info@zahnarzt-finkenkrug.de
Nebenbeschäftigung
Nachhilfelehrer w/m gesucht.
Gute Bezahlung T033841 45155
Hotel Falkensee
sucht Azubi m/w
e-mail: klatte@hotel-falkensee.de
Wer die Zeitung liest, ist gut informiert.
KLEINANZEIGEN
Sonntag, 25. Januar 2015
Stellenmarkt Angebote
Auto Verschiedenes
Er sucht Sie
Pflegekraft (m/ w)
Kia Clarus GLX Kombi, Automatic, EZ 98, Euro4, Klima, EF,
ZV, 1. Besitz, 110 Tkm, TÜV
10/15, gepflegter Zustand, Preis
990,-€, T 0163/4820157
Liebe Hanna, ich bin Berthold u.
möchte Sie ohne PV kennenlernen. Bin Witwer, 86J., 78kg,
1,72m groß u. lasse mich zum
Ausflug einladen. Rufen Sie mich
bitte an T 0176/ 52116219
Kombi Ford Escort, Bj.98, TÜV
mit Inspektion, guter Zustand,
1.Hand, 1000€ T 0171/5792056
Er 36, 1,78, 80kg sucht Partnerin
zw. 28 und 36 J, vectra-inred@web.de, SMS 0171-5726954
Sie sucht Ihn
Verschenke Motorhaube Trabant, verkaufe 4 SR neuwertig
185/65 R15 120€ T033233/82958
Freizeitkapitän 75/172, NR, verwitwet sucht Steuerfrau m. Interesse für Natur, Haus, Garten,
ernstgem. Zuschriften an Y Z2785-an das Verlagshaus
Suche einen netten gepflegten
Herrn Mitte 60, aus BRB, der wie
ich gerne verreist, Interesse für
Garten hat u. ein geselliger Typ
ist, aber seine Eigenständigkeit
behalten möchte. Chiffre Y Z2778-an das Verlagshaus
Der Pflegekreis Naffin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
Krankenschwester/-pfleger,
Gesundheitspfleger/in, Altenpfleger/in
Hauspfleger/in, Pflegehelfer/in
im Schichtdienst (Teilzeit/Vollzeit/Minijob).
Führerschein Klasse B erforderlich,
ein PKW wird durch uns gestellt.
Wir bieten eine überdurchschnittliche Vergütung
( HKP 14,00 2 / HP 9,50 2 Bruttostundenlohn)
plus Zuschläge, optimale Einarbeitungsbedingungen sowie ein
familienfreundliches Arbeitsklima.
Wir zahlen 80 € und holen ab, auch am WE.
Pflegekreis Naffin GmbH
Torweg 86, 13591 Berlin
oder info@pflegekreis-naffin.de
Ansprechpartner: Herr Helge Naffin (Pflegedienstleitung),
Telefon: 030 - 26 30 32 63
Hilfskraft für Botendienste
und Arbeitsvorbereitungen
von Dentallabor in Falkensee
gesucht. Alter 25 bis 50 Jahre, FS
Kl. 3. Vorkenntnisse in Arbeitsvorbereitung nicht erford. Kenntnisse werden vermittelt, PKW wird
gestellt. Schriftl. Bewerbung bis
03.02.2015 an:
Zirkler&Moustakis-Zahntechnik
Nachtigallstr. 3, 14612 Falkensee
Bürokauffrau
im Versicherungsinnendienst.
Bereich: allg. Bürotätigkeit/
Kundenbetreuung
4 h täglich,
bei Eignung Vollzeitanstellung
Ort: Brandenburg / Wusterwitz
Unterricht
Aussagekräftige Bewerbung
unter Chiffre Z-2792
an das Verlagshaus
Polnischkurs VHS Falkensee
sucht neue Mitglieder. Stufe A2
Dienstag 17:30 bis 19Uhr T
03322/239776
Stellenmarkt Gesuche
Kraftfahrer Raum Potsdam,
Brandenburg, Beelitz, Anhängerzug, Wechselbrücke geschlossen,
fester Linienverkehr, ADR-Schein
vorh., Module eingetragen T
0174/2349244
Suche Job als Reinigungskraft für
Privat- und Büroräume, T 0174/
9262339
Lese-/Rechtschreibprobleme?
Schlechte Noten? ADS/ADHS?
Das LOS Berlin-Spandau hilft
auch Ihrem Kind! T 030/3336078
www.los-spandau.de
Berliner Zahntechnikermeister
vergibt – zufallsfrei – seine
Konzession
Zuschriften unter Chiffre Z-2787
Märkischer Zeitungsverlag
Lehnitzstraße 13, 16515 Oranienburg
Ma, Dt., Engl. 6 €/ 45 Min. von
Studenten T 0157-9232 3179
Erotik
RUBENSENGEL, blond, 59 Jahre,
mit himmlischer Oberweite, verwöhnt
ab 7 Uhr. 0171 - 1 75 23 76
N
E
U
W
sW
Hau
Hotel W Büro
Diana, 25 J., schlank, OW 75 B,
besucht und verwöhnt
auch gern den reiferen Herrn.
W
= 0162 - 80 111 26
N
E
U
CLUB CORA
neue Öffnungszeiten
BRB/Nicolaiplatz 7 · 03381/300533
www.clubcora.eu
Jil*30 *Neu* 0152-28086593
KG-36
in NAUEN
775-F-OW
F
Deutscher Traum
SUPER TOP-BODY
Erstklassiker Service
Eroszauber.de
01525 -7060766
SM
Prof.
Massage,
Rollenspiele
av
Mofa Moped
/Std.
MS
keine S
Exklusiv & Neu in RATHENOW
Von So. 25.01. bis Sa. 31.01.
P*RN*-STERNCHEN
CHANELY
ladies.de
50,–
0173 181 46 92
29 J. * deutscher Männertraum
XXL-TITTEN * KF 36/38 * Ganzkörpertattoos
FRANZ.-NATUR-EXPERTIN
von zart bis hart
Ich mache alles was
deine Frau nicht macht
Eroszauber.de
0174-6003028
WR Barum 195/65 R15 91T
Polaris 2, 1 Winter gefahren, VB
250€, T 03381/713040
Suche ständig
DDR - Moped’s, Motorräder
und alte Reklameschilder
☎ 01522/210 35 85
Motorräder
IFA F8 oder DKW F8 zum
Restaurieren gesucht T 03381/
268420
Er, 68J., 1,61m, 78kg., NR, sucht
Sie, habe Interessen für Natur,
tanzen, Kurzreisen, Chiffre Y
BRB-Z-2773
VW Golf Kombi 1.8l, 75PS, EZ
95, TÜV + Allwetterreifen neu,
229Tkm, Motor, Getriebe, Bremsen 1a,1199€ VB T0162/3946733
Kfz-Ankauf
KFZ-Barankauf
von deutscher Firma
PKW, Bus, Tranporter,
Anhänger, Unfall-KFZ u.s.w.
Autoland Fohrde
& 03 38 34 / 5 02 26
& 01 62 / 31 083 42
Barankauf aller Fahrzeugtypen
mit/ohne TÜV, inkl. Abh. + Abm.
T030/35105009 od.0163/3722100
Seeburgerstraße 34, 13581 Berlin
Wohnwagen Wohnmobile
03944/36160FA.www.wm-aw.de
Achtung Campingplatzauflösung!
Mehrere Wohnwagen in gutem
Zustand preisgünstig abzugeben,
T 0152/33963513
KFZ-Barankauf
... seriös - freundlich - nah!
aller PKW, Wohnmobile, Wohnwagen, LKW,
Anhänger & Boote - auch mit Unfall/Mängeln
speziell FIRMENWAGEN - UND FLOTTEN -
☎ 033 03- 211 922
•
0178- 799 78 62
Inh. Mirko Klinke
Hauptstr. 202
16547 Birkenwerder
Kamila, attraktiv, nur Hausbesuche
ab
20.00
Uhr,
T0174/8405614 (keine SMS)
Großzügiger, liebensw. Witwer Hans,
Anf. 80, sucht nette Bekanntschaft zur
Freizeitgest. Ich bin kinderlos, völlig allein.
Deswegen ist d. Alter auch unwichtig.
Bei e. Tasse Kaffee können wir alles
weitere besprechen. T. 0172-3936009
Seniorenvermittlung
Horst, 71/174, verw., Bauing. i.R.,
herzl.-hilfsb. Typ m. Gefühl u.
Anstand, liebt Musik, Kunst,
Reisen, su. e. aufgeschl. Freizeitp.
f. gemeins. Aktivitäten. Aktiv 60+
T 01573/2957189
Dame.jung (ca. 40J.) und attraktiv,
für Events gesucht !
T 0 152 / 17 61 23 99
Suche Bi-Frau f. Familiengründung bis 40J. (BRB), Chiffre
Y BRB-A-2779
Er/28, berufstätig, finanzell unabhängig, sucht Sie für alles was zu
zweit Spaß macht, Alter egal,
SMS 0174/5255461
Birgit 57 J., schlank, gepfl., im
gehobenen öffentl. Dienst tätig.
Die Kinder sind aus dem Haus u.
jetzt bin ich emotional wieder frei
für eine neue Liebe. Du solltest
groß, intellig. und ohne Altlasten
sein. Wollen wir nochmal neu
durchstarten? Dann melde dich...
T 0176 - 72 83 50 38
www.institut-monalisa.de
Meine Name ist Bärbel, bin
64Jahre, 1,60m, ich liebe es zu
kochen u. zu lachen, habe einen
Garten u. mache gern Urlaub am
Bodensee an der Natur. Suche
einen lieben Mann, bis 72J., NR,
aus BRB u. Umgebung, Chiffre Y
BRB-A-2789
Einfache Frau, 66J., vom Lande,
Haus, Hund u. Garten vorh., sucht
ehrl. Mann, gern Witwer, Belzig/
BRB, aber nicht Bedingung,
Chiffre Y BRB-Z-2790
Jutta 69 J. Akademikerin,
sehr attraktiv, gepfl. u. sportl. Bin
noch berufl. tätig und suche einen
Mann auf Augenhöhe, keinen
Langweiler. Fühlst Du dich angesprochen, dann melde dich....
T 03381 - 334 38 41
www.institut-monalisa.de
Mein einziger Wunsch für d. neue Jahr:
einen lieben Mann zu finden. Es ist
schrecklich, wenn man so allein ist. Anni
Anf. 70, eine flotte Witwe m. PKW nicht
dick mit sch. Formen. Bin e. super Hausfrau u. vorzügliche Köchin, sorge gern für
meine Lieben. Su. ganz normalen Mann,
gern älter. T 0172-3936009 Die Zuneigung ist wichtig. Seniorenvermittlung
An eine jung gebliebene Dame. Tanzfreudiger Mann in d. besten Jahren. Bin
Manfred Mitte 70, unkompl. Dipl.
Ing. m. PKW u. vollem Haar. Bin Kultur.,
Natur, Gartenfr. Su. fröhl. Sie, ohne Gewohntes aufzugeben. T 0172-3936009
Seniorenvermittlung
Suche einen Witwer f. eine feste
Beziehung in guten wie in schlechten Zeiten (nicht älter als 60) u.
zur Unterstützung in allen Lebenslagen, bei Sympathie zur späteren
Lebensgemeinschaft. Nur Stadt
BRB, NT+NR, liebe den Garten u.
die Tiere Chiffre Y BRB-A-2771
Topf Anfang 50 sucht Deckel
zum gemeinsamen Klappern und
alles Schöne im Leben, Chiffre Y
BRB-Z-2788
Nette, symp. Sie Mitte 70, 1,60m,
jünger aussehend, sucht lieben
netten Partner T 0152/54590801
Er, 80J. alt, gehbehindert, 2. Pflegestufe, ortsgebunden (Raum
Belzig, Treuenbrietzen) su. einen
Lebenspartnerin mit der Gemeinschaft u. Vertrauen wieder erlebbar werden. Zu zweit frühstücken,
gemeinsam Hobbies nachgehen
u. füreinander da sein, ist mein
Traum. T 03381/31421
Sabine 45 J. blond und fraulich
Ich arbeite als Krankenschw. im
Klinikum. Ich su. hier keinen Versorger sondern einen Mann der
100% zu mir steht. Wollen wir
uns mal treffen? Dann rufe mich
an... T 0176 - 72 83 50 38
www.institut-monalisa.de
Ranga Yogeshwar,
Wissenschaftsjournalist
Sie sind stark!
www.misereor.de
Hilfe
fühlt sich gut an!
Zweiräder
Motorrad Chopper, 125ccm,
Baujahr 2000, 9500 km, 500,-€, T
01520/3332850
Gutes bewirken über das Leben hinaus.
Mit einem Testament zugunsten der SOS- Kinderdörfer geben
Sie Not leidenden Kindern Familie und Zukunft.
freier Automarkt sucht Gebrauchtwagen
LKW´s, Wohnwagen, Wohnmobile u.ä.
Vorort Besichtigung und Abholung möglich.
Rathenower Mobile, 14712 Rathenow
Milower Landstr. 28 a, gegenüber Kaufland
Tel. 03385-519109 oder 0170-4260066
www.Rathenower-Mobile.de
E-Mail: info@Rathenower-Mobile.de
Wir informieren Sie gerne!
Dt. Firma kauft alle Wohnmobile, Wohnwagen, PKW, LKW, Anhänger, Transporter,
Geländewagen, Motorräder, Unfallfahrzeuge,
auch ohne TÜV, auch mit Mängeln
Mit Zorn und Zärtlichkeit
an der Seite der Armen
Spendenkonto 10 10 10
Pax Bank · BLZ 370 601 93
BARANKAUF für OSTEXPORT bis 15.000,- EURO
Ridlerstraße 55, 80339 München
Tel.: 089/179 14 333
www.sos-kinderdoerfer.de
von allen Gebrauchtwagen, Zust. egal, Tel. 03381 / 21 23 18 oder 0170 / 180 18 69 – Frau Kranz
NEU
– Kreditablösung möglich – Fahrzeug kann vor Ort abgeholt werden –
NEU
Autokontor Brandenburg, 14776 Brandenburg, Potsdamer Str. 19 (gegenüber Netto)
• geprüfte Ankaufstelle für PKW •
Sie sucht Ihn
Junge Mut ti, Manuela, 29 J., schlank, zärtlich,
treu, hübsch und habe die Hof fnung trotzdem
fast aufgegeben. Erst bin ich heiß umworben
und wenn die Sprache auf meine kleine Tochter
kommt ist alles aus. Irgendwo muss es doch einen lieben, einfachen Mann geben, den ein liebes
Kind nicht stört. Da ich nicht ortsgebunden bin,
könnten wir bei Wunsch auch zu Dir ziehen. Bitte sei so lieb und ruf an! Tel. 03381/ 26927320
auch am Wochenende oder Post an Kerstin
Friedrich GmbH, Brielower Landstr. 2, 14772
Brandenburg; Nr. 7541.
Ich hof fe, dass ein netter, älterer Mann, der auch
so einsam ist wie ich, diese Anzeige liest und den
Mut hat sich zu melden. Christa, 72 Jahre, verw.,
bin zwar Ärztin, aber keine feine Dame aus der
Stadt, sondern eine einfache, fleißige Frau vom
Lande, die das Herz am rechten Fleck hat. Mein
Wunsch ist es, durch diese Anzeige einen lieben
Mann zu finden, der auch nicht mehr allein sein
möchte. Äußerlichkeiten interessieren mich dabei nicht, auch können Sie 70 Jahre sein oder 80
Jahre, klein oder groß, alles egal, Hauptsache Sie
meinen es ehrlich und sind gut zu mir. Bei Zuneigung wäre ich auch umzugsbereit. Ich würde
es uns schon gemütlich machen, leckeres Essen
kochen und den Haushalt in Ordnung halten.
Bin schlank, natürlich, seit vielen Jahren Autofahrerin, höre gern Volksmusik, liebe die Natur,
Gartenarbeit und lache lieber als zu streiten. Bitte
melden Sie sich, denn durch Zufall tref fen wir uns
nie. Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120 auch am
Wochenende; Nr. 333413.
Verliebt mit
45
J. – warum nicht?
Katrin, mit ansteckendem Lachen,
natürlichem Wesen, dunkelblonden Haaren und
schlanker
Figur
möchte Dich verBeispielfoto
und
entführen.
Sie ist spontan, witzig, anschmiegsam und
unkompliziert, mag kuschelige Abende, kochen, tanzen... und freut sich auf ein Leben
mit Dir. Kostenloser Anruf über Ag. „Karin“,
Belzig, 0800-3009920.
Tanja, 39/160, Bürokauf frau. Bin eine attraktive,
zierliche Frau mit Traumfigur und unwiderstehlicher Ausstrahlung. Ich liebe Jeans, bin auch
gerne mal elegant oder sexy-verrückt für Dich.
Ich möchte träumen oder im Wald joggen, das
alles mit Dir zu unternehmen wäre super. Nicht
in den Alltagstrott verfallen, sich Überraschungen
ausdenken, Leidenschaf t genießen, Lachen, Liebe und Zärtlichkeit schenken! Ich wünsche mir
von Dir, dass Du liebevoll, ehrlich, fröhlich und
treu bist und die Glücksmomente der Zweisamkeit schätzen kannst – „Ehrlichkeit, Treue, Liebe“.
Darum ruf bitte gleich an, denn im Internet wirst
du mich nicht finden. Tel. 03381/ 26927320
auch am Wochenende oder Post an Kerstin
Friedrich GmbH, Brielower Landstr. 2, 14772
Brandenburg; Nr. 7544.
Hübsche Marion, 64/160, schlank, mit schöner
Oberweite, habe Herz und liebe die Zweisamkeit,
gemeinsame Abende zu zweit auf dem Balkon
und einem Glas Rotwein dazu. Nur Mut, ich freue
mich auf unser erstes Tref fen, bin sehr flexibel und
kann Dich mit meinem kleinen Auto auch gern
besuchen kommen. Julie GmbH, Tel. (03381)
3310120 auch am Wochenende; Nr. 726343.
Karin, 62/163, Witwe. Ich wünsche mir nichts
sehnlicher als einen netten Herrn, der mich bei
sich aufnimmt und für den ich sorgen kann. Bin
völlig ohne Anhang und mir fällt bald die Decke
auf den Kopf. Gerade zu dieser Jahreszeit spürt
man die Einsamkeit besonders. Bin eine einfache
Frau vom Lande, die von solider Hausmannskost
noch etwas versteht. Bin Gartenarbeit gewohnt
und liebe sie auch. Bin eine humorvolle, hilfsbereite Frau mit schöner Figur. Setze meine ganze
Hof fnung in diese Anzeige und hof fe es ruf t
auch ein wirklich ehrlicher Mann an. Tel. 03381/
26927320 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Brielower Landstr.
2, 14772 Brandenburg; Nr. 7555.
Ich finde die Zeit zu kostbar, um auf ein Wunder
zu warten! Rosi, 58/157, seit 2 J. Witwe, als Krankenpflegerin berufstätig, schaue of t sehnsuchtsvoll auf die vergangenen Jahre der Zweisamkeit
zurück. Aber man kann den Verlust eines lieben
Menschen nicht rückgängig machen. Das sinnlose Alleinsein quält gerade zu dieser Jahreszeit.
Bin eine ruhige, ehrliche, anpassungsfähige und
hilfsbereite Frau, die von guter Hausmannskost
noch etwas versteht. Den Mann, kann auch gerne älter sein, der mich bei sich aufnimmt, würde
ich liebevoll umsorgen. Ich stelle wirklich keine
Ansprüche, nur würde ich gern bei Sympathie zu
Ihnen ziehen, da ich so alleine bin. Ich sehe gut
aus, mir macht es Spaß, mit meinem kleinen Auto
in die Natur zu fahren, verreise aber nicht so gern,
liebe alte Musik, Haus- u. Gartenarbeit sowie ein
gemütliches Heim. Ich habe hier keine Verwandten u. bin so einsam. Julie GmbH, Tel. (03381)
3310120 auch am Wochenende; Nr. 453515.
Warum muss ich, Ilona, 52/160/55, eine warmherzige, zierliche, nette Witwe, beruflich als
Röntgenassistentin im Krankenhaus tätig, mit
toller Figur, nur so einsam sein? Ich bin doch
auch ein Mensch. Gibt es denn keinen lieben
Mann mehr, der auch allein zu Hause sitzen
muss, bis ihm die Decke auf den Kopf fällt? Du
lieber Schatz, wir könnten noch glücklicher sein
als die anderen rings um uns. Ich bin verzweifelt,
schon dreimal habe ich eine Anzeige aufgegeben und kein Mann hat sich gemeldet. Ich bin
eine junggebliebene, liebevolle Frau mit Herz,
eine gute Köchin und Hausfrau und eine treue
Kameradin für alle Zeit. Tel. 03381/ 26927320
auch am Wochenende oder Post an Kerstin
Friedrich GmbH, Brielower Landstr. 2, 14772
Brandenburg; Nr. 7550.
Für mich, Nadja, 49/165/56, bedeutet Liebe das
tiefe Gefühl füreinander da zu sein u. miteinander
zu leben. Ich bin leider nur eine einf. Krankenschwester, aber sehr hübsch, schlank, vollbusig,
anschmiegsam, zärtl., sexy, mit vielen hausfraul.
Vorzügen und bestimmt treu. Gibt es einen lieben
Mann, der mich braucht? Da ich nicht ortsgeb. bin,
könnte ich bei Sympathie auch zu Dir ziehen. Tel.
03381/ 26927320 auch am Wochenende oder
Post an Kerstin Friedrich GmbH, Brielower
Landstr. 2, 14772 Brandenburg; Nr. 7549.
Wo finde ich den aufrichtigen, warmherzigen u.
gern auch älteren Mann? Ich heiße Andrea, bin
36/165, Krankenschwester, mit bl. langen Haaren
und einer schlanken, kurvenreichen Figur. Wichtig
sind für mich keine großen Sprüche, sondern ein
natürlicher Mann, der hält, was er verspricht, berufstätig ist u. keine Angst vor einer dauerhaf ten
Beziehung hat. Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120
auch am Wochenende; Nr. 725980.
OHV-Automobile
KFZ-BARANKAUF
Pa r t n e r s u c h e
Ich heiße Verena, bin leider z. Zt. arbeitslos,
stehe ganz allein da u. suche einen lieben Mann
(gern auch älter), dem ich alles sein möchte,
was er sich wünscht. Bin 26/158/48, habe lange
Haare, bin zierlich-schlank, hübsch, fleißig, bescheiden, ehrlich und treu. Ich stelle keine hohen
Ansprüche, Dein Aussehen ist mir nicht so wichtig, wenn Du es nur ehrlich meinst u. gut zu mir
bist. Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120 auch am
Wochenende; Nr. 723692.
Sammler kauft DDR-Mopeds/
Motorräder sowie Ersatzteile. T
03362/23993 oder 01577/6337610
= 03302 / 780 41 64
Auch im neuen Jahr sind wir von
Mo-Sa ab 10Uhr für euch da, nette
Kollegin gesucht, BRB/Sandfurthweg 17 T 03381/665298
Single-Club für Brb. u. Uml.
jedes Alter ist willkommen
jetzt anmelden unter
T 03381 - 334 38 41
www.institut-monalisa.de
„Wie gehen Sie mit
Schwächeren um?“
Auto Verschiedenes
www.huehnerstall-genthin.de
Man(n) gönnt sich ja sonst nix.
Service von A - Z – tägl. 0176/93577564
Attraktiver Endfünfziger, gebunden, sucht Sie für ein
gelegentliches Abenteuer, Raum
BRB, SMS 01577/9213091
Ankauf PKW, Bus, Transporter,
Jeep, TÜV u. km egal, zahle bar,
hole selbst ab, T 0163/7396808
Pol. & dt. Frauen, schlank-griffig
20-50 J., bes. H / H / Bln. Umland
Tel. 0175 8391570 www.spree-escort.de
Zärtliche Blondine verwöhnt
dich mit sexy Mund und sexy Po,
diskret, T 0152/51489794
Peter PF 1227 14802 Belzig sucht
Sie/Ihn für Alles, PKW, Campingbus, Boot alles da
Konrad 68/180 selbstst., eigene
Firma, NR/NT. Bin immer noch
aktiv, reise u. tanze gern u. gehe
gern ins Theater. Ich su. hier eine
intellig. Frau, die auch nicht länger
allein sein möchte. Bei Interesse
bitte melden unter
T 03381 - 334 38 41
www.institut-monalisa.de
Opel Astra Kombi 62Kw, Benzin,
EZ 06/03, HU 4/16, gepflegt, nuer
83km, VB 3000€, 0176/97330123
Mo. - So. 20:00 - 04:00 Uhr
Vivien 24 h
in BRB
Männer gesucht für diskrete Erotiktreffen
INFO: 0151 - 72 11 33 59
Tel. 01522/380 99 02
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
Nette Modelle verwöhnen
den Herrn in angenehmer
Atmosphäre, gern auch
Haus- und Hotelbesuche
www.treffpunkt24.info
Tel.03381/3279069
AnkAuf von
PKW, Schrottautos, Unfallautos.
Heiraten Bekanntschaften
Freizeit
Bei unseren vielfältigen Freizeitveranstaltungen kannst Du ungezwungen nette Singles und Gleichgesinnte kennenlernen und so Deinen
Freundes- und Bekanntenkreis
erweitern. Rufe gleich an und vereinbare einen Termin mit uns. Gern
stellen wir Dir in einem persönlichen
Gespräch unsere Clubangebote zu
fairen Konditionen vor.
Kerstin Single Club GmbH
(Tel. 036925 - 209794)
www.kerstin-single-club.de
Er sucht Sie
Mirko, 37/184/80, mit toller Wohnung, Pkw,
sportliche Figur, dunkles, volles Haar, ein attraktiver, sportlicher und sympathischer Polizeibeamter, ist völlig verzweifelt. Schon letzten Monat
hat er eine Anzeige aufgegeben und niemand
hat sich gemeldet. Dabei sucht er nur eine ganz
„normale Frau“, gern auch mit Kindern, für einen
Neubeginn. Vielleicht wurdest Du auch von Deinem Partner betrogen und suchst wieder einen
Halt im Leben. Bitte melde Dich! Tel. 03381/
26927320 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Brielower Landstr.
2, 14772 Brandenburg; Nr. 7566.
Ot to, 82 Jahre, Witwer, v. B. Handwerksmeister, finanziell abgesichert, Ehrlichkeit und Verlässlichkeit sind für mich wichtig. Ich suche eine
ehrliche Frau für eine gute Freundschaf t, keine
Partnerin, die meinen Haushalt versorgt. Ich
würde Sie gern zu einem Ausflug abholen. Rufen
Sie an. Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120 auch
am Wochenende; Nr. 725057.
Karsten, 48/188, Sanitätstechniker, leider verw.
Es ist sehr leise um mich geworden, meine 18j.
Tochter geht jetzt ihren eigenen Weg und nun bin
ich jeden Abend völlig allein. Dabei bin ich ein Familienmensch, mag Kinder über alles, bin aber
auch tierlieb und sehr naturverbunden. So gern
möchte ich Dich in meine starken Arme nehmen
und ich werde auch in stürmischen Zeiten nicht
von Deiner Seite weichen. Lass uns gemeinsam
in eine glückliche Zukunf t gehen. Tel. 03381/
26927320 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Brielower Landstr.
2, 14772 Brandenburg; Nr. 7572.
Einfach mal tref fen, vielleicht mögen wir uns!
Eberhard, Witwer, NR, Oberrevierförster in Rente,
laut Ausweis 67 Jahre, im Herzen viele Jahre jünger, stattliche Größe, mit Auto. Ich hof fe durch diese Anzeige eine nette, gern auch ältere Frau für
die gemeinsame Freizeitgestaltung kennen zu
lernen. Sich einfach ab und zu mal verabreden,
sich nett unterhalten und gemeinsam etwas
unternehmen, das ist mein Wunsch. Bin fit und
beweglich, of fen für Neues und Altbewährtes,
bin reiselustig, Kultur- und Naturfreund, ehrlich
und gepflegt. Bitte haben Sie Mut und rufen Sie
an über Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120 auch
am Wochenende; Nr. 725723.
Frank, 70 J., vitalter, gepflegter, attraktiver
Witwer mit Pkw, handwerklich begabt sucht
liebevolle Frau für schöne, gemeinsame Jahre.
Reisen, Tanzen, Reden, füreinander da sein. Keine Wohngemeinschaf t. Tel. 03381/ 26927320
auch am Wochenende oder Post an Kerstin
Friedrich GmbH, Brielower Landstr. 2, 14772
Brandenburg; Nr. 7583.
Niemals hät te ich, Holger, 59/180, früher gedacht, dass die Einsamkeit so schlimm sein
kann. Nach dem tragischen Tod meiner Frau fehlt
einfach eine liebe Partnerin (Alter nicht entscheident) mit der man sich unterhalten kann und
etwas gemeinsam unternimmt, wie z. B. einen
Ausflug oder eine Reise, einen schönen Spaziergang oder auch mal ein Konzert besuchen.
Deshalb versuche ich, nach langem Überlegen
und Zögern, mit dieser Anzeige, eine nette Frau
kennen zu lernen, der es genauso geht. Ich habe
ein gepflegtes Äußeres, besitze gute Umgangsformen u. bin ein leidenschaf tl. Autofahrer.
Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120 auch am
Wochenende; Nr. 725444.
Polizist i. P., Kurt, 75/182, NR. Ich bin der Meinung, dass wir, die den Partner verloren haben,
vor der Wahl stehen – entweder wir ergeben
uns unserem Schicksal, haben an nichts mehr
Freude, grübeln den ganzen Tag u. fühlen uns
schlecht u. krank oder wir nehmen wieder aktiv am Leben teil u. machen das Beste daraus.
Da dies zu zweit viel besser geht, suche ich eine
nette Frau, die auch nicht mehr allein sein möchte. Ich bin sehr selbständig durch den Pflegefall
meiner Frau und brauche daher keine Partnerin, die meinen Haushalt versorgt, auch habe
ich keine sexuellen Absichten. Ich möchte auf
diesem Weg eine ehrliche und natürliche Frau
zum Zwecke einer dauerhaf ten Freundschaf t
kennen lernen. Unsere Wohnungen sollten wir
behalten und die Freizeit gemeinsam verbringen, alles andere wird die Zeit bringen. Ich bin
unternehmungslustig, anpassungsfähig, handwerkl., mag Musik und fahre Auto. Tel. 03381/
26927320 auch am Wochenende o. Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Brielower Landstr.
2, 14772 Brandenburg; Nr. 7586.
Einen
ersten Schritt
ins neue Glück möchte ich wagen! Ben,
42/180/78, bin gepflegt,
naturverbunden,
finanziell versorgt, treu,
aufrichtig,
kinderlieb
und humorvoll, auch
Hobbykoch und FamiBeispielfoto
lienmensch. Ich wünsche mir von ganzem Herzen eine glückliche
Partnerschaf t, denn Arbeit allein macht nicht
glücklich. Kostenloser Anruf über Ag. „Karin“, Belzig, 0800-3009920.
Rico, 31 Jahre, Polizist, ein sportlich-aktiver
Mann, gutaussehend und niveauvoll, der gern,
aber nicht nur, unterwegs ist, die Zeit zu zweit
liebt und mit beiden Beinen im Leben steht, sucht
Dich! Bist Du eine ehrliche, zuverlässige, liebe,
junge Dame, die an einer zukunf tsorientierten
Partnerschaf t interessiert ist, dann melde Dich
einfach. Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120 auch
am Wochenende; Nr. 451309.
So - es langt! Es wird wohl eine natürliche, zärtliche Frau bis 55 Jahre geben, die diese Zeitung
liest und einen Mann wie mich, Frank, 53/182, als
Kinderarzt tätig, athletischer Typ, mit Interesse
für Reisen, Motorrad und Fahrrad fahren, Musik
u.v.m., doch ungern allein, sucht! Deshalb ist meine Hof fnung - Ihr Anruf! Tel. 03381/ 26927320
auch am Wochenende oder Post an Kerstin
Friedrich GmbH, Brielower Landstr. 2, 14772
Brandenburg; Nr. 7575.
Du suchst Geborgenheit, Zärtlichkeit, Liebe,
einen Freund für Deine Kinder? Bin Dirk, 45/182,
verw., beruflich als Werkstattleiter tätig, finanziell
abgesichert, wohne in einem modernen EFH mit
Pool und mit meinem 16jährigem Sohn, der nun
seine eigenen Wege geht, mag Ausflüge mit dem
Auto, Spaziergänge, Gespräche mit Freunden,
Musik und bald Dich? Alter und Figur sind für mich
nicht entscheidend, wichtig sind Vertrauen, Treue
und Ehrlichkeit. Julie GmbH, Tel. (03381) 3310120
auch am Wochenende; Nr. 453684.
At traktiver Wit wer, Ralf, 60/188, NR. Habe immer über diese Anzeigen gelächelt und gezweifelt. Doch ein Bekannter hat gerade über diesen
Weg eine Partnerin gefunden und mir zugeredet,
also probier ich es einfach mit großem Herzklopfen. Meine Freunde sagen, ich sei ehrlich und
besitze gute Umgangsformen, bin handwerklich
geschickt, mit vollem Haar, lache lieber als zu
streiten und bin sehr naturverbunden, liebe Musik
und bin an Reisen, Ausflügen, Veranstaltungen
und Wandern interessiert. Fahre gern mit dem
eigenen Auto und führe meinen Haushalt selbst.
Suche eine nette Frau (gern auch älter), mit der
ich die Freizeit verbringen möchte. Bei Sympathie und Wunsch würde ich auch mein Haus
verkaufen und zur Partnerin ziehen. Wir könnten
gemeinsam den Herbst des Lebens genießen
und viel gemeinsam unternehmen. Tel. 03381/
26927320 auch am Wochenende oder Post
an Kerstin Friedrich GmbH, Brielower Landstr.
2, 14772 Brandenburg; Nr. 7578.
Er folgreicher Unternehmer, 65/180, verw., gutauss., junger Typ, volles Haar, mit Niveau, finanziell bestens abgesichert, mit Interessen für Reisen,
Tanz, schick Ausgehen und alles, was das Leben
lebenswert macht, möchte nachdem er seine
Firma an seinen Sohn übergeben hat auf diesem
Weg eine ehrliche Frau kennen lernen, die weiß,
was Alleinsein bedeutet. Julie GmbH, Tel. (03381)
3310120 auch am Wochenende; Nr. 1107354.
FAMILIENNACHRICHTEN
Sonntag, 25. Januar 2015
In stiller Trauer
Danksagung
Ich gehe zu denen, die mich liebten,
und warte auf die, die mich lieben.
Für die Beweise der aufrichtigen Anteilnahme durch Wort,
Schrift und Geldzuwendungen sowie persönliches Geleit
zur letzten Ruhestätte von
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von
meinem lieben Vater, unserem Bruder, Schwager und
Onkel
Karl Franz
In Liebe und voller Dankbarkeit nehmen wir traurig Abschied
von meinem lieben Mann, unserem Vati, Opa und Uropa
Herbert Uecker
* 28.11.1932
Clemens Schneider
möchte ich mich bei allen Verwandten, Freunden und
Bekannten herzlich bedanken.
Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des Johanniterhauses Genthin-Wald für die Pflege und
Unterstützung, der Rednerin Frau Kaiser,
dem Bestattungshaus Titze für die gute
Betreuung und würdevolle Ausgestaltung
der Trauerfeier sowie dem „Café am Stern“.
* 3. 12. 1956
In Liebe und Dankbarkeit
Dein Sohn Karsten mit Anika
Die Familie
Die Beisetzung findet am 2. Februar 2015, um 14.00 Uhr
auf dem Hauptfriedhof Görden, Sophienstraße 52, statt.
Im Namen aller Angehörigen
Traute Franz
† 16.01.2015
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
† 13. 1. 2015
Brandenburg an der Havel
Plaue, im Januar 2015
Ehefrau Ruth
Tochter Petra mit Familie
Tochter Susanne mit Familie
Plaue, im Januar 2015
Ein erfülltes Leben
ist zu Ende
gegangen.
Zurück bleiben
Dankbarkeit und
Liebe.
Wir erfüllen seinen Wunsch
mit einer Urnenbeisetzung im
engsten Familienkreis.
Betreuung durch das Bestattungshaus Titze
Nachruf
Der Mensch geht, die Gedanken an ihn bleiben.
Tief bewegt haben wir die Nachricht vom Tod von
Dr. Axel Goldmann
Anneliese
Hintze
aufgenommen, der am 09.01.2015 im Alter von
66 Jahren verstorben ist.
Wir trauern mit seiner Familie um einen lieben Menschen,
den wir in guter Erinnerung behalten werden.
In den schweren Stunden des
Abschieds von unserer lieben Mutti,
Schwiegermutter, der guten Oma und
Uroma und Verwandte haben wir viel
Zuneigung und Anteilnahme erfahren.
Wir danken von Herzen allen, die sich
mit uns verbunden fühlten und ihre
Anteilnahme in Wort, Schrift und
Geldzuwendungen zum Ausdruck
brachten sowie allen, die uns auf ihrem
letzen Weg begleiteten.
Carola
Schulze
Unserer besonderer Dank gilt dem
Städtischen Klinikum, der Station 3.1.C,
der Jedermann-Gruppe sowie Herrn
Bonatz vomBestattungshaus
Friedensruh.
* 13.05.1954
† 15.01.2015
Deine Töchter Angelika und Petra
mit Familien
In liebevoller Erinnerung
Dein Burkhard
Deine Kinder
Kathrin und Ronny
Deine Schwiegermutti Irene
Die Beisetzung findet im engsten
Familien- und Freundeskreis statt.
Betreuung durch das Bestattungshaus Titze
Beetzsee OT Radewege, Wernigerode
im Januar 2015
Im Namen des Naturdorfes Rädel
Heimatverein Naturdorf Rädel e.V.
Dir Jonny
Die Liebe und das Glück, das ich durch Dich erfahren durfte,
machen den wahren Reichtum meines Lebens aus.
Deine Frau (Hase)
Und immer sind da Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle,
die uns immer an dich erinnern werden.
Jonnygeb.Hildebrandt
Schindelhauer
In Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer lieben Omi, Uromi und Schwiegermutter
Leni Schwartz
geb. 21.12.1921
Die Mutter war’s,
was braucht’s der Worte mehr.
Wir nehmen in Trauer Abschied.
gest. 19.01.2015
In stiller Trauer
Deine lieben Enkel
René Schwartz und Rebecca
Torsten Schwartz und Katrin
Die Urenkel
Thilo und Eric Max
Deine Schwiegertochter
Roswita Graumann-Schwartz und Mann Volkert
* 01.09.1964
Die richtige Anzeige
im Trauerfall.
† 11.01.2015
Danke, ihr seid da gewesen!
Seine Familie, die besten Freunde und lieben Nachbarn von
hier und da. Lieben Dank für Euer aller Zuwendungen!
Großen Dank an seine Chefs vom „Schloss Plaue“ und
den lieben Kollegen.
Wir helfen Ihnen diskret
und vertrauensvoll wenn
Sie eine traurige
Nachricht
bekanntgeben müssen.
Nicht das Leben wird für mich das Schwerste,
ohne Deine Liebe weiterleben, ist das Schwerste.
Birgit Hildebrandt und Familie
Genthin, im Januar 2015
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Sonnabend, dem 31.01.2015
um 14.00 Uhr auf dem Friedhof in Neubensdorf statt.
Wusterwitz, im Januar 2015
Betreuung durch das Bestattungshaus Titze
In Trauer zu schweigen mit Tränen im Aug‘,
Musik war sein Eigen bis das Ohr war taub.
Mit lautem Motorgeräusche fuhr er an uns vorbei,
dass sich niemand täusche, nun ist es einerlei.
Für seine Trauer an seiner Frau in Ewigkeit vereint!
Walter Sorgatz
* 27.12.1949
† 12.01.2015
In Liebe und Dankbarkeit
im Namen aller Angehörigen
Deine Kinder Chris und Yvonne
So wie es der Wunsch unseres Vaters war, haben
wir ihn im engsten Familienkreis verabschiedet.
Kirchmöser, im Januar 2015
Wir möchten auf diesem Wege allen Verwandten,
Freunden, Nachbarn, Bekannten für die Unterstützung und dem Bestattungshaus Titze für die gute
Betreuung Danke sagen!
Glücklich sind wir zwei gegangen,
immer gleichen Schritts,
was Du vom Schicksal hast empfangen,
ich empfing es immer mit.
Doch nun heißt es Abschied nehmen und mir wird so bang.
Jeder muss alleine gehen,
seinen schweren Gang.
Andreas Weiß
* 08.03.1959
† 07.01.2015
Nach schwerer ertragener Krankheit,
immer auf Genesung hoffend,
mussten wir von Dir‚ Andi‚ Abschied nehmen.
Unser herzlicher Dank gilt allen,
die sich in stiller Trauer mit uns auf
vielfältige Weise verbunden fühlen.
Im Namen aller Angehörigen
Petra und Katrin Weiß
Betreuung durch das Bestattungshaus Titze-Wusterwitz
27
28
FAMILIENNACHRICHTEN
Sonntag, 25. Januar 2015
In stiller Trauer
Für die herzliche Anteilnahme, die mir beim Abschied meines
lieben Mannes
Jürgen
Matzantke
durch Wort, Schrift, Blumen und Geldzuwendungen entgegengebracht wurde und allen,
die ihm das letzte Geleit gaben, sage ich
meinen aufrichtigen Dank.
Geliebt und unvergessen
Wolfgang Paulis
-Boxer-
* 16. Januar 1947
Danke allen Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten,
Frau Dr. Stein, dem SAPV-Team sowie Arnold Bestattungen für
die würdevolle Ausgestaltung der Trauerfeier.
In stiller Trauer,
im Namen aller Angehörigen
Marlis Matzantke
† 18. Januar 2015
In tiefer Trauer,
im Namen aller Angehörigen
Deine Ehefrau Anette
Weseram, im Januar 2015
Nach kurzer schwerer Krankheit nehmen wir Abschied von
meinem Vater, unserem Opa, Bruder, Schwager und Onkel
Erwin Buse
* 16.05.1940
† 15.01.2015
In stiller Trauer
Dein Sohn Mayk mit Lynn und John
Deine Geschwister
Erika
Renate
Brigitte mit Günter
Helga mit Siegfried
Jürgen mit Ute
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, dem 5. Februar
2015, um 13.00 Uhr auf dem Hauptfriedhof
Görden statt.
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Donnerstag, den 29. Januar 2015, um 13.00 Uhr auf dem
Altstädtischen Friedhof statt.
Dank sagung
Danksagung
Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem Du einst so froh geschafft,
siehst Deine Blumen nicht mehr blühen,
weil Dir der Tod nahm die Kraft.
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer
lieben Mutti und Oma
Erich Fleischmann
Alice Beierke
* 27.02.1935
Allen, die uns in diesen schweren Augenblicken zur
Seite gestanden haben, sei es durch tröstende Worte,
Briefe, Blumen, Geldzuwendungen und nicht zu vergessen, durch persönliches Geleit zur letzten Ruhestätte
meines lieben Mannes
† 12.01.2015
möchten wir hiermit unseren aufrichtigen Dank
aussprechen.
In stiller Trauer,
im Namen aller Angehörigen
Lutz Dieter und Detlev Bogs
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Sonnabend, dem 7. Februar 2015, um 11.00 Uhr auf dem
Hauptfriedhof Görden statt.
Dank allen Verwandten, Bekannten, Freunden, den
Gartenfreunden der Kleingartensparte „Abendrot e.V.“,
dem Pflegeteam der stationären Intensivpflege vom Seniorenzentrum „Clara Zetkin“ und den Mitarbeitern
des Bestattungshauses Arnold.
In den schweren Stunden des Abschieds durften wir noch
einmal erfahren, wie viel Zuneigung und Wertschätzung
unserem lieben
Kurt Gemmel
entgegengebracht wurden.
Für alle Zeichen der Anteilnahme durch Händedruck, durch
Wort, Schrift und ehrendes Geleit zur letzten Ruhestätte
danken wir allen.
Besonderer Dank gilt dem Haus Wilhelmsdorf Wohnbereich
3, dem Städtischen Klinikum Brandenburg Station 3.2A,
dem Team von Arnold Bestattungen für die liebevolle Betreuung und Begleitung, dem Redner Klaus-Jürgen Arnold und
den Mitarbeitern vom Café Clara für die gute Bewirtung.
In stiller Trauer
Deine Kinder mit Familien
Im Namen aller Angehörigen
Anneliese Fleischmann
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
Still und bescheiden, so wie sie lebte,
ist sie von uns gegangen.
Traurig nehmen wir Abschied von unserer lieben Tante,
Großtante, Schwester und Schwägerin
Elli Kleist
geb. Kinnemann
* 15.05.1922 † 20.01.2015
Alles was schön ist, bleibt
schön, auch wenn es welkt.
Und unsere Liebe bleibt Liebe,
auch wenn wir sterben.
In stiller Trauer,
im Namen aller Angehörigen
Anette Fischer
Katrin Große
mit Familien
Maxim Gorki
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Sonnabend, dem 14. Februar 2015, um 13.00 Uhr auf
dem Friedhof in Dretzen statt.
Danksagung
Du bist von uns gegangen,
aber nicht aus unseren Herzen.
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von meinem lieben
Mann, unserem Vater, Schwiegervater und Opa
Horst Rutowski
* 12.08.1934
† 15.01.2015
In stiller Trauer
Deine Ursula
Deine Kornelia mit Michael
Dein Lutz mit Martina
Alexander und Angi
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag,
dem 30. Januar 2015, um 11.00 Uhr auf dem Hauptfriedhof Görden statt.
Die Spuren Deines Lebens,
Deiner Hände Werk,
und die Zeit mit Dir
werden stets in uns lebendig sein.
Für die herzliche Anteilnahme, die uns beim Heimgang unserer lieben Mutti, Oma und Uroma
Ursula Effenberger
geb. Müller
durch Wort, Schrift, Kranz und Blumen entgegengebracht wurde und allen, die sie durch die Anwesenheit
bei der Trauerfeier auf dem Hauptfriedhof Görden
ehrten, sagen wir unseren aufrichtigen Dank.
Ein besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des
Bestattungshauses Arnold und dem Redner Herrn
Arnold für seine trostreichen Worte.
In liebevoller Erinnerung
die Kinder
Hans-Jürgen Ritter
Carola Meyer
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
FAMILIENNACHRICHTEN
Sonntag, 25. Januar 2015
In stiller Trauer
1. Jahresgedenken
Meine liebe Mutti
Eine helfende Hand in schweren Stunden zu fühlen,
ist sehr tröstend...
Im Abschied und im Loslassen mitmenschlich begleiten.
Wolfgang Bonatz
Friedensruh Bestattungen
Hochstraße 8 · Brandenburg ·
☎ 0 33 81 – 30 03 77
Irene Dinse
Die richtige Anzeige
im Trauerfall.
Wir helfen Ihnen diskret und vertrauensvoll,
wenn Sie eine traurige Nachricht
bekanntgeben müssen.
Danksagung
Gedanken – Augenblicke,
sie werden uns immer an Dich erinnern
und Dich nie vergessen lassen.
Gerda Splitt
Nach langer Krankheit entschlief am 17. Januar 2015
unser Vater, Großvater und Urgroßvater
Harry Eilert
geb. Fredersdorf
* 6. Juni 1927
Herzlichen Dank allen, die sich in stiller Trauer mit uns
verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältiger
Weise zum Ausdruck brachten.
Wer ehrlich hat gelebt
und selig ist gestorben,
hat einen Himmel hier
und einen dort erworben.
Im Namen aller Angehörigen
Dein Sohn Lothar
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied
von meiner lieben Frau, unserer guten Mutter,
Schwiegermutter und Oma
Rosemarie Herzig
geb. Börnicke
* 05.04.1944
† 17.01.2015
Im Namen der Angehörigen
Sylvia Wunnicke und Familie
Horst Herzig
Kinder mit Familien
Die Beisetzung findet im engsten Kreis statt.
Kloster Lehnin
Im Namen aller Angehörigen
Anita Bohn
Meinhard Splitt
11.10.1938 – 23.01.2014
Bücknitz, im Januar 2015
Die Urne wird im Familienkreis beigesetzt.
Danke
Danke
In den schweren Stunden desAbschieds durften
wir noch einmal erfahren, wie viel Liebe und
Zuneigung meiner lieben Frau
sagen wir allen, die sich in der Trauer über den
Verlust meines lieben Mannes, guten Vaters,
Schwiegervaters und Opas
Waltraude Lorenz
Uwe Seedorf
(Trautchen)
mit uns verbunden fühlten, ihre Anteilnahme durch liebevolle
Worte, stille Umarmungen, Karten, Blumen und Geldzuwendungen bekundeten.
entgegengebracht wurde.
Besonderen Dank allen, die mit uns gemeinsam während der
Trauerfeier und am Grabe Abschied nahmen, Herrn Pfarrer
Wizisla für seine trostreichen Worte und dem
Bestattungsinstitut Schellhase für die hilfreiche und
einfühlsame Unterstützung.
Wir danken allen Verwandten, Freunden,
Bekannten und Nachbarn recht herzlich.
Dein Mann André
Dein Sohn Mario mit Familie
In stiller Trauer
Brigitte Seedorf, Oliver und Kristin
Kloster Lehnin, OT Grebs, im Januar 2015
Potsdam, im Januar 2015
Nach langer, schwerer Krankheit verstarb meine liebe Frau,
meine gute Mutter, Tochter, Schwägerin und Tante
geb. Erdmann
* 16.03.1951
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von
meiner lieben Mutti, Pflegemutti, Omi und Uroma
† 18.01.2015
Für immer in unseren Herzen.
* 07.03.1972
† 22.01.2015
In liebevoller Erinnerung
Nico und Marie
Helga und Wilfried Marschall
Marco mit Familie
Mathias Winkler
sowie alle Anverwandten
Göhlsdorf und Jeserig
Die Beerdigung findet am Freitag, dem 30. Januar 2015,
um 13.00 Uhr auf dem Friedhof in Jeserig statt.
Von Beileidsbekundungen am Grabe
bitten wir höflichst Abstand zu nehmen.
Plötzlich und für uns alle noch unfassbar müssen wir Abschied
nehmen von meinem lieben Stiefsohn, Bruder und Onkel
Frank Richter
Peter Runau
Dirk Runau mit Antje
Gertrud Erdmann
sowie alle Anverwandten
Hilde Mittag
* 20.07.1924 † 17.01.2015
Die Beisetzung findet am Montag, dem 26. Januar 2015
um 11.30 Uhr auf dem kirchlichen Friedhof in Zachow
statt.
geb. Marschall
Christine Runau
Alle Höhen und Tiefen gingen über dich hinweg.
Als die Kraft zu Ende ging,
war es kein Sterben, es war Erlösung.
In stiller Trauer
Karl-Heinz, Helga und Ina mit Familien
Nicole Schultz
* 2.3.1964
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
Petra Koch
Mario Henschel
Kloster Lehnin, OT Prützke
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Sonnabend, dem 31. Januar 2015, um 11.00 Uhr auf dem
Friedhof in Prützke statt.
Von Beileidsbekundungen am Grabe bitten wir höflichst
Abstand zu nehmen.
Eine liebevolle Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein liebenswerter, warmherziger und wunderbarer Mensch
E
ging nach schwerer Krankheit viel zu früh von uns.
Was uns bleibt, sind Liebe, Dank und Erinnerung
an viele schöne Stunden, Tage und Jahre.
Die richtige Anzeige
im Trauerfall.
Deine Edda
und Angehörige
Wir helfen Ihnen diskret
und vertrauensvoll,
wenn Sie eine traurige
Nachricht
bekanntgeben müssen.
Von Beileidsbekundungen am Grab bitte ich höflichst Abstand zu nehmen.
www.bestattungshaus-soechtig.de
geboren 24. Juni 1943
Dr. Axel Goldmann
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Freitag,
dem 30. Januar 2015, um 13.30 Uhr auf dem Waldfriedhof in Bad Belzig statt.
Die Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, dem 28. Januar 2015
um 13.00 Uhr auf dem Altstädtischen Friedhof in der Einsteinstraße statt.
Walerian „Walek“ Osiak
Voller Trauer nehmen wir Abschied von
geb. 22.03.1948
gest. 09.01.2015
† 3.1.2015
gestorben 15. Januar 2015
Oft ist es der Verlust der uns belehrt,
über den Wert des Daseins.
Wir trauern um unseren Vater,
Schwiegervater und Opa
Deine Söhne
Mike und Ralf
Die Urnenbeisetzung findet
am Sonnabend,
den 07. Februar 2015,
um 12 Uhr auf dem
Hauptfriedhof Görden statt.
29
30
FAMILIENNACHRICHTEN
Sonntag, 25. Januar 2015
In stiller Trauer
Schlicht und einfach war dein Leben,
treu und fleißig deine Hand,
Frieden ist dir nun gegeben,
ruhe sanft und habe Dank.
Als die Kraft zu Ende ging,
war´s kein Sterben,
war´s Erlösung.
Norbert Wussow
* 11.07.1955 † 07.01.2015
Wir nehmen Abschied von
Ursula Hogrefe
* 24.02.1933
† 19.01.2015
In stillem Gedenken
Deine Geschwister
In stillem Gedenken
Hajo und
Ilona Bölter geb. Wussow
Karin Thelen
Bärbel, Peter und Uli mit Familien
und
erika, nicole und Lars mit Familien
Die Beisetzung findet im
engsten Kreis statt.
Der Tod kann auch freundlich kommen zu Menschen, die alt sind,
deren Hand nicht mehr festhalten will, deren Augen müde wurden,deren Stimme nur noch sagt:
Es ist genug. Das Leben war schön.
Wir haben Abschied genommen von
Gertrud Timm
geb. Kniebel
* 17.02.1919 † 12.12.2014
Wir danken allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und
Ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.
Besonderen Dank dem Clara-Zetkin Heim WB3 für die liebevolle Betreuung,
Frau Dr. Höfer, der Rednerin Frau Jüttner für die tröstenden Abschiedsworte und
dem Bestattungshaus Söchtig für die würdevolle Ausgestaltung der Trauerfeier.
Im Namen aller Angehörigen
Brandenburg an der Havel
Simone Burstyn
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung
findet am Montag, dem 9. Februar 2015, um 11.00 Uhr
auf dem Hauptfriedhof in der Sophienstraße statt.
Plaue, im Januar 2015
www.bestattungshaus-soechtig.de
Du warst im Leben so bescheiden,
nur Pflicht und Arbeit kanntest Du.
Mit allem warst Du stets zufrieden,
hab` Dank und schlaf in stiller Ruh`.
Danke sagen wir allen Verwandten, Bekannten und
Freunden die uns ihre Anteilnahme zum Ausdruck brachten.
anna
Rummel
* 22.02.1914
† 29.12.2014
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserer
lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Schwägerin
Unser besonderer Dank gilt Frau Dr. Höfer,
dem Clara Zetkin Heim Wohngruppe Station B1,
der Rednerin Frau Jüttner für die tröstenden Worte
und dem Bestattungshaus Söchtig mit Frau Böttge
für die würdige Ausgestaltung der Trauerfeier
Gerda Thüm
* 25.11.1932
geb. Klaus
† 17.1.2015
In stiller Trauer
im Namen aller Angehörigen
Wir werden Dich nie vergessen.
Viola Wiegandt
Im Namen aller Angehörigen
Irma Meyer
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Samstag, dem 31. Januar 2015 um 13.00 Uhr auf dem Friedhof
in Reckahn statt. Von Beileidsbekundungen am Grab
bitten wir höflichst Abstand zu nehmen.
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
www.bestattungshaus-soechtig.de
Die Erinnerung bleibt
Harald
Kaselow
Danke den Freunden, Bekannten und den Weggefährten des
Sports, des BSRK ­ Abteilung Fußball und dem Fußballkreis
Havelland, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet und ihre
Anteilnahme bekundet haben.
Vielen Dank Herrn Axel Bayerl für seine einfühlsamen Worte
und dem Team von Bestattungen Dieckmann für die
würdevolle Ausrichtung der Trauerfeier.
Ganz besonders bedanken wollen wir uns aber bei all den
Schwestern der Hauskrankenpfege NORA, die ihm in seinem
schweren letzten Lebensabschnitt nicht nur eine intensive
Pflege zukommen ließen, sondern ihm auch ein Zuhause
gaben.
Der Lebenskreis unserer lieben Mu�er, Schwiegermu�er, Oma, Uroma und Ururoma
geb. Szala
hat sich am 12. Januar 2015 im Alter von 98 Jahren geschlossen.
In Liebe und Dankbarkeit
Helga Kühne mit Familie
Karin Theiler mit Familie
Jörg Frauböse mit Familie
Hannelore und Klaus Palm
Gedenkportal: www.besta
www.bestattungendieckmann.de
Brandenburg an der Havel
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Dienstag,
den 10. Februar 2015, um 10.30 Uhr auf dem Neustäd�schen Friedhof,
Kirchhofstraße 38, sta�.
www.bestattungendieckmann.de
Gedenkportal: www.besta
Danksagung
* 2. Mai 1934 † 20. Januar 2015
In Liebe,
im Namen der Familie
Du bist nicht mehr da,
wo du warst aber du bist überall,
wo wir sind.
Victor Hugo
Brandenburg an der Havel
Die Trauerfeier findet auf Wunsch im engsten Familienkreis in der
Hauskapelle von Bestattungen Dieckmann statt.
Die Urnenbeisetzung ist auf dem Krematoriums Friedhof.
Gedenkportal: www.besta
www.bestattungendieckmann.de
Für die aufrichtige Anteilnahme durch Wort,
Schrift, Blumen, Geldzuwendungen und das
persönliche Geleit zur letzten Ruhestätte meines
Mannes möchte ich mich bei allen Verwandten,
Freunden, Nachbarn und Bekannten
herzlich bedanken.
Reinhard
Kabelitz
Besonderer Dank gilt der Pro Seniorenpflege, dem
Team vom Pflegedienst "Gudrun & Marita", dem
Hausarzt Herrn Hafner, Herrn Axel Bayerl für die
Abschiedsworte und dem Team von Bestattungen
Dieckmann mit Frau Sylke Bathge für die
Fürsorge und Begleitung sowie der Gaststätte
"Großer Kiepenkerl" für die Bewirtung.
Ziesar, im Januar 2015
In liebevoller Erinnerung
Irmchen Kabelitz
und alle Angehörige
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
FAMILIENNACHRICHTEN
Sonntag, 25. Januar 2015
In stiller Trauer
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von
meinem lieben Mann, unserem Vater, Opa und Uropa
* 12. Dezember 1932 † 20. Januar 2015
Wir werden Dich nie vergessen.
Brandenburg an der Havel
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung
findet am Freitag, den 30. Januar 2015, um 12.00 Uhr
auf dem Altstädtischen Friedhof, Einsteinstraße, statt.
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Und überall sind da Spuren Deines Lebens, Gedanken,
Bilder und Augenblicke.
Sie werden uns immer an Dich erinnern.
Plötzlich und unerwartet, für uns alle unfassbar,
verließ uns mein Sohn, unser lieber Papa, mein geliebter
Bruder, Schwager, unser Onkel, Neffe, Cousin und
herzensguter Freund
Detlef (Klecksi) Kowalske
In Liebe und Dankbarkeit
Dein Vater Harry
Deine Töchter Brenda und Melinda mit Peter
Deine Schwester Ela mit Mario
sowie alle Angehörigen
Ziesar
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung
findet am Freitag, den 30.1.2015, um 14.00 Uhr
auf dem Friedhof in Ziesar statt.
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Mit der in zahlreichen Briefen und Blumen
zum Ausdruck gebrachten Anteilnahme
haben Sie mir Trost gegeben.
geb. Diehr
* 12. Juli 1939 † 21. Januar 2015
In Liebe und Dankbarkeit nehmen Abschied,
im Namen aller Angehörigen
ihre Söhne
Fritz, Bernd, Werner und Uwe
mit Familien
Päwesin
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet
am Samstag, den 7. Februar 2015, um 14.00 Uhr auf dem
Friedhof in Päwesin sta�.
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Danksagung
Aufrichtig danke ich allen, die meinem lieben Mann
in so herzlicher Weise der Verbundenheit
die letzte Ehre erwiesen haben.
Waltraud Klingbeil
* 22.11.1952 † 14.1.2015
Danksagung
Wolfgang Staffa
Plötzlich und für uns alle noch unfassbar,
verstarb unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Oma,
Schwester, Schwägerin und Tante
Wie trauern um meine liebe Mutter und
unsere Oma
geb. Weferling
* 31. Januar 1921 † 15. Januar 2015
Danke der Familie, den Freunden, Nachbarn und
Bekannten für ihr Mitgefühl, für die Beweise herzlicher
Anteilnahme, das betroffene Schweigen, wo die Worte
fehlten.
Dank auch für die Gedanken der Trauer, für die
Blumen und Geldzuwendungen sowie das persönliche
und ehrende Geleit zur letzten Ruhestätte unseres lieben
Entschlafenen
Unser besonderer Dank gilt
dem Redner Herrn Reichert,
den Jägern und insbesondere
dem Team von Bestattungen
Dieckmann für die würdevolle
Begleitung und Ausgestaltung
der Trauerfeier.
Ein besonderer Dank gilt dem Pflegeteam
von Haus 12 der Asklepios Klinik.
Im Namen aller Angehörigen
Brandenburg an der Havel
Ingrid Staffa
Die Urnenbeisetzung findet am Montag,
den 2. Februar 2015, um 11.00 Uhr auf dem
Hauptfriedhof Görden, Sophienstraße 52, statt.
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Im Namen aller Angehörigen
Die Kinder
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Gräben, im Januar 2015
Danksagung
Beim Abschied unserer lieben Mutter
Lieselotte Grommel
geb. Worchel
ist uns herzliche und aufrichtige Anteilnahme
entgegengebracht worden.
Wir danken allen, die uns durch tröstende Worte,
Blumenschmuck und Geldzuwendungen ihre
Verbundenheit zeigten und die Verstorbene mit uns zur
letzten Ruhe geleiteten.
In stiller Trauer,
im Namen aller Angehörigen,
Reinhard Grommel
Hartmut Grommel
Havelsee OT Pritzerbe
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Danksagung
Für die Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen und
persönliches Geleit zur letzten Ruhestätte unserer lieben
Verstorbenen
Helga Waterstraat
geb. Adolph
möchten wir uns bei allen Verwandten, Freunden und
Bekannten sehr herzlich bedanken.
Besonderer Dank gilt dem Team von
Bestattungen Dieckmann und Herrn Bayerl für die
einfühlsamen Worte.
Es gibt viel Trauriges auf der Welt und viel Schönes.
Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben,
als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen
leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.
Hugo von Hofmannsthal
Im Namen aller Angehörigen
Gerlinde Bernau
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Gott fügt die Dinge
und sie werden gut.
Allen, die beim Abschied von unserer lieben
Verstorbenen
Martha Brückner
geb. Krell
ihre tiefe Verbundenheit und Wertschätzung zum
Ausdruck gebracht haben, danken wir herzlich.
Die uns gezeigte Anteilnahme sowie die einfühlsamen
Worte vom Herrn Diakon Kießig haben uns viel
Trost gegeben.
Besonderer Dank gilt auch dem Team
von Bestattungen Dieckmann für die würdevolle
Ausgestaltung der Trauerfeier.
In Namen aller Angehörigen
Hartmut Brückner
Brandenburg an der Havel, im Januar 2015
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Danke
sagen wir allen, die uns auf dem letzten Weg
unserer lieben Mutti, Omi und Uromi
Hiltrud Brademann
geb. Becker
begleitet haben und uns ihre Anteilnahme
in so vielfältiger Weise Trost spendeten.
Unser besonderer Dank gilt dem Pflegeteam des
Senioren- und Pflegezentrum "Clara Zetkin" WB 4
für die aufopferungsvolle Pflege, der Rednerin
Frau Cornelia Jüttner für die tröstenden Worte in
der schweren Stunde des Abschieds und dem Team
von Bestattungen Dieckmann mit Frau Grit Borner
für die würdevolle Begleitung.
In stiller Trauer
Deine Kinder mit Familien
Gedenkportal: www.bestattungendieckmann.de
www.besta
Weinet nicht, ich hab es überwunden,
bin befreit von meiner Qual,
doch lasst mich in s�llen Stunden
bei Euch sein, so manches Mal.
In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir
Abschied von unserer lieben Mu�er,
Schwiegermu�er,
Oma,
Uroma,
Schwägerin und Tante
Elfriede Euen
geb. Handschuh
* 25. Februar 1931
† 20. Januar 2015
In s�ller Trauer
Die Kinder,
Enkel und Urenkel
Fohrde
Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet am
Samstag, den 7. Februar 2015, um 11.00 Uhr auf dem Friedhof
in Fohrde sta�.
www.bestattungendieckmann.de
Gedenkportal: www.besta
31
28
VERSCHIEDENES
Sonntag, 25. Januar 2015
Ein neuer Freund für die Familie?
Stress lass nach
Die geheimen Kraftquellen der Frauen
Was bei der Anschaffung eines Haustieres zu bedenken ist
akz-o. Die Augen strahlen, die
Wangen werden rot und die Lippen formen sich zum „oh“ und
„ah“. Welche Eltern kennen es
nicht: Ihr Kind hat ein Hündchen, Kätzchen oder anderes
niedliches Haustier entdeckt. Die
Liebe der Kleinen zu Tieren ist
so groß wie ihr Herz. Aber bevor
ein neuer Hausgenosse einzieht,
sollte unbedingt einiges bedacht
werden. Die wichtigsten Fragen
lauten: Ist mein Kind reif für ein
Haustier? Und bin ich es auch?
Foto: obs/Coca-Cola Deutschland/contrastwerkstatt
ots. Immer unterwegs, immer
unter Strom: Stress ist heute für
viele Frauen ein ständiger Begleiter. Umso wichtiger sind Kraftquellen, durch die Frau positive
Energie tanken und ihr Herz gegen Stress wappnen kann. Eine
repräsentative forsa-Umfrage
im Auftrag von Coca-Cola light
zeigt, woraus Frauen ihre Energie schöpfen. Zwischenmenschliche Beziehungen spielen dabei
eine Schlüsselrolle. 66 Prozent
der 20- bis 49-Jährigen tanken
in der Partnerschaft auf. Für die
jüngeren unter ihnen sind Freundinnen wahre Energie-Booster:
zwei Drittel fühlen sich von ihnen gestärkt. Aus beruflichem
Erfolg zieht etwa jede Dritte
Power für den Alltag. Einig sind
sich Frauen auch beim Thema
Wellness - Knapp jede Zweite
lädt auf diese Weise ihren Energiehaushalt positiv auf. Aktiv
Sport zu treiben stärkt immerhin 34 Prozent der Frauen zwischen 20 und 49 Jahren für stressige Zeiten.
Mit positiver Energie dem Stress
entgegenwirken:
87 Prozent der Frauen in
Deutschland geben an, im Alltag manchmal bis häufig belastenden Stressphasen ausgesetzt
zu sein. Hinzu kommen Situatio-
nen, die außergewöhnlich starke
persönliche Belastungen darstellen: Jede dritte Frau würde eine
schwere Erkrankung einer nahestehenden Person stark belasten. Auch eines Tages vom
Partner verlassen zu werden ist
für 32 Prozent eine bedrückende
Vorstellung. Knapp jede Vierte
könnte zudem nur schwer ertragen, wenn die Familie sich von
ihr abwenden würde. Da überrascht es kaum, dass der Gedanke an einen möglichen Jobverlust hingegen wenige Frauen
schreckt. Nur fünf Prozent würde
das Ausscheiden aus dem Job
hart treffen. Egal, wie stressig
das eigene Leben gerade sein
mag, eine Ladung positive Energie kann dabei helfen, der emotionalen Belastung kraftvoll entgegenzutreten.
Blick in die Glaskugel: Junge
Frauen sehen sich zukünftig mit
gutem Job UND Familie:
Stress hin oder her - Frauen blicken optimistisch in die Zukunft.
Auf dem Fünfjahresplan der 20
bis 29 Jährigen stehen der berufliche Aufstieg (58 Prozent) sowie die Gründung einer Familie
(54 Prozent). Heirat spielt dabei
keine tragende Rolle: Nur 35 Prozent sehen sich in fünf Jahren
als verheiratete Frau. An mate-
rielle Dinge wie das eigene Heim
oder finanzielle Sicherheit denken aktuell lediglich 21 Prozent
bzw. 5 Prozent.
Junge Frauen denken zu wenig
an die eigene Gesundheit:
Frauen sind Weltmeisterinnen
darin, wenn es um die Planung
der eigenen Zukunft geht. Allerdings kommt in den Zukunftsvisionen der 20- bis 29-Jährigen das Thema Gesundheit
noch sehr selten vor. Lediglich zehn Prozent sorgen sich
um die zukünftige Gesundheit.
Erst mit den Jahren scheint das
Bewusstsein dafür zu wachsen: Jede Dritte über 40-Jährige möchte in Zukunft vor allem gesund bleiben. Allerdings
sollten auch junge Frauen die eigene Gesundheit und das Stressmanagement nicht allzu sehr auf
die lange Bank schieben. Denn
das Herz kann bei großem seelischem Stress aus dem Takt geraten und krank werden. Eine
mögliche Folge ist das noch
weitgehend unerforschte „Broken-Heart-Syndrom“: eine Herzerkrankung, die Frauen sehr viel
häufiger trifft als Männer und
bei der Unmengen von Stresshormonen dazu führen, dass sich
die Herzfunktion plötzlich verschlechtert.
Wissen für
dauerhafte Freude
Für Eltern bedeutet ein Haustier grundsätzlich die Verantwor-
tung für ein weiteres Lebewesen, das mit im Haus wohnt. So
sehr die Kinder auch versichern,
sich ganz allein um den neuen
Freund zu kümmern: Tiere sind
einfach kein Spielzeug. Sie haben Bedürfnisse, ihr eigenes Wesen und Ideen, brauchen artgerechte Aufmerksamkeit und
Betreuung. Weiß man selbst genug über den neuen Hausgenossen, was weiß das Kind? Hat es
zum Beispiel schon in der Schule
etwas über Haustiere gelernt?
Welches Tier passt überhaupt
am besten in die Familie? Sind
alle einverstanden, hat ein Familienmitglied Allergien? Und
gibt es genug Platz sowie Geld
für Ernährung, Ausstattung und
den Tierarzt?
„Tiere sollte man nie leichtfertig
anschaffen. Es ist viel schlimmer
für Kinder, ein geliebtes Tier wieder abgeben zu müssen als noch
eine Weile auf den neuen Freund
zu warten“, rät Tina Gebing,
Biologin und Tierschutzlehrerin
der Initiative „Liebe fürs Leben“.
Das Projekt, das vom Bundesverband Praktizierender Tierärzte
(bpt) und dem Tiernahrungshersteller Purina gemeinsam
betrieben wird, soll einen Beitrag leisten zur frühen Sensibilisierung der Kinder im richtigen
Umgang mit Haustieren. Dazu
gehört auch die Arbeit, die mit
den tierischen Freunden verbunden ist. „Gassi zu gehen, wenn
man müde ist, oder das Katzenklo zu reinigen macht nicht immer Spaß, das begreifen die Kleinen sehr schnell“, erzählt Tina
Gebing von ihren Erfahrungen
aus dem Tierschutzunterricht.
Weitere Informationen über
den kostenlosen Tierschutzunterricht für Grundschüler sowie zwei kleine Bücher mit tierischen Geschichten für Kinder
zum Download finden Sie auf
www.purina.de. Unser Tipp: Informieren Sie sich in Ruhe, befragen Sie Freunde mit Tieren oder
einen Tierarzt – dann klappt es
auch mit der „Liebe fürs Leben“.
Eltern und Kinder sollten sich vor der Anschaffung eines Haustiers der Verantwortung für ein Lebewesen bewusst sein.
Tiere sind kein Spielzeug.
Foto: Purina/akz-o
Preissensationen 2015
Im Reich der Giganten – Die Schweiz zwischen Matterhorn und Mont Blanc
Kanton Wallis – Sion – Saillon – Brig – Leukerbad – Fiesch – Täsch – Zermatt – Gornergrat – Chamonix – Aosta
6-Tage-Busreise
ab
299,– €
Urlaub in der Schweiz inkl. Bernina-Express und Lago Maggiore
Vierwaldstätter See – Luzern – Einsiedeln – Tirano – Ascona – Via-Mala-Schlucht – Chur – Vaduz – Liechtenstein
Sonderreise
www.schweiz-direkt.de
6-Tage-Busreise
ab
Mont-Blanc-Massiv. Von hier aus fahren Sie
entlang der Strecke vom Mont-Blanc-Express
zurück in die Schweiz in Ihr Hotel.
320,– €
6. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück beginnt die Heimreise.
Nach dem Frühstück beginnt die Heimreise.
Unsere Leistungen:
Unsere Leistungen:
✔ Fahrt im modernen Fernreisebus
Bordservice, Klimaanlage, WC
mit Küche, Bordservice, Klimaanlage, WC
✔ Reisebegleitung ab/bis Deutschland
✔ Reisebegleitung ab/bis Deutschland
✔ 5 Übernachtungen in einem sehr beliebten
Reiseverlauf:
1. Tag: Anreise – Kanton Wallis
Kostenfreie Kataloge,
Beratung und Buchung:
www.baw-direkt.de
Reisebüro Travel Tours
✔ 5 Übernachtungen in einem Mittelklassehotel
Mittelklassehotel im Raum Sion/Anzere, alle
Zimmer mit Bad/Dusche/WC und SAT-TV
✔ 5 × Frühstücksbuffet
spektakulären Auffahrt mit der Seilbahn zur ✔ Tagesausflug „Das Herz des Wallis“: LeukerBettmeralp (bis Mitte Juni) oder zum Eggisbad, Rhônetal, Sion, Saillon
horn (ab Mitte Juni) mit grandiosem Panorama. ✔ Tagesausflug „Die Welt der Gletscher“: Brig,
Durch das „Reich der Berggiganten“ mit den
Walliser Alpen, Bettmeralp oder Eggishorn
typischen und uralten Holzhäusern sowie den
✔
Tagesausflug
„Matterhorn“: Rhônetal, inkl.
sonnigen Weinhängen im Rhônetal fahren Sie
Bahnfahrt von Täsch nach Zermatt
zurück in Ihr Hotel.
✔ 1 Landkarte vom Reiseland
Ihre Reise beginnt an Ihrem Zustiegsort am frühen Morgen. Vorbei am Genfer See erreichen
Sie das herrlich gelegene und von den höchsten
Bergen Europas umgebene Rhônetal im Kanton
Wallis. Sie wohnen an allen Tagen in einem
4. Tag: Matterhorn – Berg der Berge!
guten Mittelklassehotel im Raum Sion/Anzere.
Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Berg
2. Tag: Das Herz des Wallis
der Berge. Am Ende eines Seitentals vom RhôIhr Ausflug führt Sie zunächst nach Leukerbad. netal, des Mattertals, befindet sich das Bergdorf
Hier befinden sich die höchsten Thermalquellen Täsch. Von hier fahren Sie mit der Zermattder Alpen. Nach einem Aufenthalt im schönen Bahn in das Bergdorf Zermatt. Sehenswert liegt
Kurort geht die Fahrt an der Rhône entlang wei- der autofreie Urlaubsort direkt unterhalb vom
ter in die Kantonshauptstadt Sion. Bereits im 6. Matterhorn. Hier besteht bei schönem Wetter
Jahrhundert Bischofssitz, zeugen noch heute die Möglichkeit zur spektakulären Bahnfahrt auf
die Bischofs- und die Kirchenburg von der eins- den Gornergrat. Ein unvergleichlicher Ausblick
tigen Macht der Kirche. Es bleibt genügend Zeit auf das „Horn“ und die Eishäupter seiner Nachfür einen Stadtbummel. Anschließend geht es barn ist der Lohn für die Auffahrt. Am Nachmitentlang rebenbedeckter Felshänge nach Saillon. tag erfolgt die Rückfahrt in Ihr Hotel.
Wie wäre es mit einem Gläschen des lokalen 5. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug
Weins? Über der Stadt thronen die Überreste
Dreiländereck Schweiz-Frankreichder Burg der Grafen von Savoyen. Am späten
Italien mit Mont Blanc
Nachmittag erfolgt die Rückfahrt ins Hotel.
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfü3. Tag: Die Welt der Gletscher
gung. Alternativ bieten wir Ihnen einen fakulDurch das faszinierende Rhônetal fahren Sie tativen Tagesausflug in das Dreiländereck
heute ins deutschsprachige Oberwallis nach Schweiz-Frankreich-Italien an (Mehrpreis vor
Brig. Bummeln Sie durch mittelalterliche Gassen Ort ca. 40,– € pro Person).
mit ihren Patrizierhäusern bis zum Stockalper- Sie fahren durch das schöne Tal von EntreSchloss. Von Brig aus geht es ins Obere Wallis mont, erreichen am Sankt-Bernhard-Pass
nach Fiesch am Fuße des größten Gletscher- Italien und besuchen das reizvolle Städtstroms Europas – des Aletschgletschers. Sie chen Aosta. Danach führt die Reise nach
haben bei schönem Wetter die Möglichkeit zur Frankreich ins weltbekannte Chamonix am
Möglichkeit zu einer Rundfahrt auf dem Lago
Maggiore (ca. 21,– CHF pro Person). Gegen
Abend fahren Sie wieder zurück in Ihr Hotel.
6. Tag: Heimreise
✔ Fahrt im modernen Fernreisebus mit Küche,
Reisecode: WA
Sonderreise
www.schweiz-direkt.de
✔ 1 Bordbuch für Ihre Reisenotizen
Reisetermine
ab/bis Brandenburg (Havel):
24.05.–29.05.2015*
29.06.–04.07.2015*
29.07.–03.08.2015
22.08.–27.08.2015
Preise pro Person:
Unterbringung im Doppelzimmer
ab 299,– €
Zuschlag für Einzelzimmer pro Nacht
20,– €
5 × Abendessen
im Hotel als 3-Gang-Menü
70,– €
* Saisonzuschlag
20,– €
Steinstraße 53, 14776 Brandenburg (Havel)
Telefon: (0 33 81) 22 40 17
Reisecode: LA
in der Region Laax/Savognin, alle Zimmer
mit Dusche/WC
begleitet von herrlichen Landschaftsbildern, ✔ 5 × Frühstücksbuffet
durch das Oberengadin zurück in Ihr Hotel.
✔ Panorama-Bahnfahrt auf der Strecke vom
1. Tag: Anreise – Kanton Graubünden
Bernina-Express von Pontresina nach Tirano
Achtung! Bei einigen Terminen findet die BahnIhre Reise beginnt an Ihrem Zustiegsort am fahrt in umgekehrter Richtung statt. Sie fahren ✔ Tagesausflug Vierwaldstätter See, Luzern
frühen Morgen. Durch Deutschland geht es dann mit dem Bus nach Tirano und mit dem Zug
und Kloster Einsiedeln
in Richtung Süden zur Schweizer Grenze und nach Pontresina.
✔ Tagesausflug Lago Maggiore und Ascona
weiter nach Graubünden. Sie erreichen eines 4. Tag: Freizeit oder fakultativer Ausflug
✔ 1 Landkarte vom Reiseland
der bei unseren Reisegästen sehr beliebten und
Liechtenstein und Chur
ruhig gelegene Vertragshotels in der Region
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfü- ✔ 1 Bordbuch für Ihre Reisenotizen
Laax/Savognin.
gung. Alternativ bieten wir Ihnen einen fakultativen Tagesausflug nach Chur und Liechtenstein Reisetermine
2. Tag: Luzern – Vierwaldstätter See
an (Mehrpreis vor Ort ca. 30,– € pro Person).
ab/bis Brandenburg (Havel):
– Einsiedeln
Sie können die Via-Mala-Schlucht besuchen 06.07.–11.07.2015
Durch das Sarganser Land, vorbei am Walen(Eintritt ca. 6,– CHF pro Person), einst einzige
see, führt die Reise ins schöne Luzern am VierAlpendurchquerung nach Italien. Danach fahren 05.08.–10.08.2015
waldstätter See. Hier haben Sie einen Aufenthalt
Sie nach Vaduz und haben die Möglichkeit zur
zum Stadtbummel mit Besuch der Kapellbrücke
Fahrt mit einer Bimmelbahn (ca. 8,– CHF pro Preise pro Person:
und der Möglichkeit zu einer Schiffsfahrt über
Person) durch die Hauptstadt von Liechtenstein. Unterbringung im Doppelzimmer
320,– €
den See nach Vitznau (ca. 26,– CHF pro PerNach der Ankunft in Chur bummeln Sie durch
son). Von Vitznau aus fahren Sie weiter mit
Zuschlag
für
Einzelzimmer
pro
Nacht
15,– €
die historisch interessante Kantonshauptstadt
dem Bus vorbei an Schwyz nach Einsiedeln.
von Graubünden. Anschließend bringt Sie der 5 × reichhaltiges Abendessen
Besuchen Sie hier das Benediktinerkloster und
Bus wieder zurück in Ihr Hotel.
im Hotel als 3-Gang-Menü
70,– €
verbringen Sie etwas Zeit in diesem kleinen
gemütlichen Ort am Hoch Ybrig. Anschließend 5. Tag: Lago Maggiore
bringt Sie der Bus zurück in Ihr Hotel.
Ihr heutiger Ausflug führt Sie zunächst in die
ewig schneebedeckte Bergwelt am San Bernar3. Tag: Bernina-Express
dino und durch den San-Bernardino-Tunnel auf
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus zur die Sonnenseite der Alpen. Hier begrüßt Sie
Bahnstation Pontresina. Auf der Strecke vom das Tessin mit seiner mediterranen Landschaft.
Bernina-Express unternehmen Sie per Bahn Die Reise führt bis nach Ascona am berühmeine faszinierende Panoramafahrt bis nach ten und vielbesungenen Lago Maggiore. Der
Tirano im sonnigen Veltlin. Über den Bernina- ehemalige Fischerort hat sich dank seiner herrpass klettert die Bahn – einmalig in Europa – lichen Lage zu einem der schönsten Urlaubsbis auf 2.253 Meter Höhe. Per Bus fahren Sie, orte der Schweiz entwickelt. Hier haben Sie die
Reiseverlauf:
Reisebüro Habdank GmbH im Beetzsee-Center
Brielower Landstraße, 14772 Brandenburg (Havel)
Telefon: (0 33 81) 70 17 24
Die ausführlichen Reisebeschreibungen und die Allgemeinen Reisebedingungen finden Sie im
Reisebüro und im Internet unter www.baw-direkt.de. Bei Buchung einer dieser Reisen ist nach Erhalt der
Reisebestätigung und des Sicherungsscheines eine Anzahlung von 20 Prozent fällig. Der Restbetrag ist
bis 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen. Ihr Reisepreis ist bei der Zurich Insurance plc Niederlassung
für Deutschland abgesichert! Reiseveranstalter im Sinne des Gesetzes: JTW Reisen GmbH, Elsenstraße
111, 12435 Berlin. Alle Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf und Druckfehler!
25 Jah re
Sehen. Erl
eben.
Genießen
.
Reisen 20
15
Autor
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
502
Dateigröße
18 139 KB
Tags
1/--Seiten
melden