close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Die Frage der Augenhöhe – Kooperation von

EinbettenHerunterladen
54. Jahrgang
Donnerstag, 16. Oktober 2014
Nummer 42
EINLADUNG
ZUR
METZELSUPPE
am Sonntag, 19.10.2014 in der
Heinrich-Bebel-Halle in Ingstetten
10:30 Uhr Gottesdienst in der St. SebastianKirche mit Neuaufnahme, Verabschiedung und Ehrung
von Ministranten
ab 11:30 Uhr Mittagstisch
WIR BIETEN:
 Schlachtplatte mit Sauerkraut und
selbstgebackenem Holzofenbrot vom
Justinger Backhaus
 Blut- und Leberwurst mit Kraut
 Kassler mit Kraut
 Panierte Schnitzel mit Pommes
 Kaffee und Kuchen
Wir freuen uns auf Sie!
Katholische Kirchengemeinde Justingen
Der Erlös ist für die Sanierung der St. Sebastian-Kirche
im kommenden Jahr.
16. Oktober 2014, Nummer 42
2
Herbst-Nachmittag der
SeniorenUnion
Liebe Freunde der SeniorenUnion,
verehrte Seniorinnen und Senioren der Stadt Schelklingen und der Teilgemeinden,
Jetzt ist es soweit; es war ein mühsamer Weg, doch er führte zum
Ziel.....
Ich darf Sie sehr herzlich einladen zu unserem Herbst-Nachmittag am
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 nach Schelklingen-Hütten in die
„Schmiechtal-Halle“. Beginn ist wie immer um 14.00 Uhr mit dem gemütlichen Kaffeetrinken und dem ausgiebigen Schwätzchen mit Ihren
Tischnachbarn. Thema des Nachmittags wird eine PodiumsDiskussion
sein unter dem Motto:
„Ist die Rentenreform 2014 ein Anschlag auf die Generationengerechtigkeit?“
Ich bin unserem Bundestagsabgeordneten, Herrn Heinz Wiese, sehr
dankbar für seine Unterstützung, denn er hat es möglich gemacht,
dass sich zusammen mit ihm noch einige Persönlichkeiten aus dem
politischen Leben der Podiums-Diskussion stellen werden.
Es ist mir schon seit Längerem ein Bedürfnis, diese Podiums-Diskussion durchzuführen, denn die Verabschiedung des neuen Rentenpakets
2014 hat z.T. hohe Wellen geschlagen. Es sind viele Kommentare hierzu
gefallen, u.a. auch die Aussage: „Verbrechen an der nächsten Generation“, was wir Senioren so einfach nicht stehen und unkommentiert
lassen sollten. Die Medien haben z.T. mit versucht, Jung gegen Alt und
Alt gegen Jung auszuspielen, doch das darf auf keinen Fall zugelassen
werden. Wir ergänzen uns gegenseitig; wir brauchen uns gegenseitig;
so ist auch das Verständnis für einander äußerst wichtig.
Sie sehen, liebe Gäste, ein sehr aktuelles Thema wird von verschiedenen Meinungsbildungen beleuchtet werden; wir dürfen eine spannende
und lebhafte Debatte erwarten.
Auch Sie sind gebeten und aufgefordert, sich Ihre Fragen hierzu mitzubringen, damit diese eingebracht und beantwortet werden können.
Nehmen Sie aktiv an der Diskussion teil und sagen Sie gerne Ihre Ansicht.
Bitte nehmen Sie sich Zeit für diesen Nachmittag und kommen Sie recht
zahlreich. Wir freuen uns auf Sie. Unser Helferteam verwöhnt Sie gerne
mit Kaffee und Kuchen und versucht Ihnen angenehme und gesellige
Stunden zu ermöglichen. Die Gartenarbeit ist getan, eine Abwechslung in anderer Umgebung tut sicher gut und stärkt Sie wieder für den
Alltag. Bringen Sie bitte gerne Ihre Freunde, Nachbarn und Bekannte
mit – gerade die Herbstzeit ist gerne ein Anlass, neue Wege zu gehen.
Es grüßt Sie herzlich
Margrit Koch
16. Oktober 2014, Nummer 42
Einladung zur öffentlichen Sitzung
des Gemeinderates der Stadt Schelklingen
TERMIN: Mittwoch, 22. Oktober 2014
UHRZEIT: 19:00 Uhr
ORT: Großer Sitzungssaal des Rathauses Schelklingen
Als TAGESORDNUNG ist vorgesehen:
1. Bekanntgaben der Verwaltung
2. Bahnradwanderweg Gomadingen-Münsingen-Schelklingen
hier: Vorstellung und Kostenbeteiligung für den Bahnradwanderweg Gomadingen-Münsingen-Schelklingen durch die
Stadt Schelklingen
3. Bebauungsplan „Zementwerk Schelklingen“
Örtliche Bauvorschriften „Zementwerk Schelklingen
Stadt Schelklingen, Gemarkung Schelklingen, Schmiechen,
Alb-Donau-Kreis
hier: 2. erneuter Auslegungsbeschluss
4. Entfällt
5. Bebauungsplan „Am Manzenbühl II“ und örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan „Am Manzenbühl II“
Stadt Schelklingen, Gemarkung Schelklingen, Alb-Donau-Kreis
hier: Aufstellungsbeschluss
6. Bebauungsplan „Östlicher Stadtteil II – 2. Änderung“ und Örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan „Östlicher Stadtteil
II – 2. Änderung“ Stadt Schelklingen, Gemarkung Schelklingen, Alb-Donau-Kreis
hier: Aufstellungsbeschluss und Beschluss über die frühzeitige Beteiligung
7. 3. Änderung des Bebauungsplanes „Am Espach“ und Neufassung mit Änderung der örtlichen Bauvorschriften Justingen,
Stadt Schelklingen, Alb-Donau-Kreis
hier: Satzungsbeschluss
8. Gebäudeneubenennungen in Hausen, Hütten und Justingen
a) Biogasanlage Hausen
b) Bürgerhaus Hausen
c) U(h)renschwang 1 Hütten
d) Schützenhaus Hütten
e) Biogasanlage Justingen
9. Ausgleichstockmaßnahme 2014 – Beschlussfassung zur weiteren Vorgehensweise
hier: Sanierung der Aussegnungshalle und Neuorganisation
des Friedhofs
10.Beschaffung eines Gerätewagens-Tragkraftspritze (GW-TS)
für den Ausrückebereich 2
11.Freigabe von Haushaltsmitteln
12.Genehmigung von über- und außerplanmäßigen Ausgaben
13.Annahme von Spenden
14. Sonstiges
3
Fundtier Zwerghuhn
Wer seit dem 06.10.2014 ein Zwerghuhn vermisst,
Einwohnerzahlen
September
2014
darf sich bei der
Stadtverwaltung,im
Frau
Kohn, 07394
24822 melden.
Einwohnerzahlen im September 2014
Einwohnerzahl Zum 31. August 2014 6683 Zum 30. September 2014 6672
davon
Schelklingen
Schmiechen
Hütten
Justingen
Ingstetten
Hausen
Gundershofen
Sondernach
3579
1046
369
536
419
523
113
98
Schelklingen
Schmiechen
Hütten
Justingen
Ingstetten
Hausen
Gundershofen
Sondernach
3576
1038
374
534
419
524
110
97
Besuch Kita in der Feuerwehr:
Am 10. Oktober 2014 wurde die Freiw. Feuerwehr Schelklingen
von der Kindertagesstätte Bunte Welt besucht. Den ca. 40 Kindern wurde das Gerätehaus gezeigt und erklärt, welche Aufgaben
eine Feuerwehr hat. Des Weiteren rüstete sich ein Angriffstrupp
vor den Kindern aus, und erntete dafür von den Kindern respektvolle Blicke. Als Highlight durfte das Hineinsetzen in die Feuerwehrautos und das Martinshorn natürlich nicht fehlen.
Aufmerksames Zuhören der Kinder bei der Vorstellung der persönlichen Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes bzw. Feuerwehrfrau
Schelklingen, den 13.10.2014
gez.
Michael Knapp
Bürgermeister
Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Schelklingen.
Herausgeber: Bürgermeisteramt Schelklingen,
Telefon 0 73 94/2 48 - 0, Fax 0 73 94/2 48 - 50
Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Michael Knapp, Bürgermeister,
für den übrigen Inhalt:
Fink GmbH Druck und Verlag · Postfach 7140 · 72784 Pfullingen
(Sandwiesenstraße 17) · Telefon 0 71 21/97 93 - 0 · Fax 0 7121/97 93 - 993
Feuerwehrmann unter Atemschutz
4
16. Oktober 2014, Nummer 42
Besichtigung des Fuhrparks
Bereitstellung für weitere Einsatzbefehle
Hauptübung:
Die diesjährige Hauptübung der Abteilung Schelklingen findet am
Samstag, den 18. Oktober 2014, um 16.00 Uhr statt. Angenommen wird ein Brandausbruch mit einer starken Rauchentwicklung
in der Küche der Kindertagesstätte " Bunte Welt ". Interessierte
Zuschauer sind hierzu recht herzlich willkommen !
Werbung:
Gruppenbild vor dem neuen HLF 20
Feuerwehr im Einsatz:
Am Freitag, den 10. Oktober 2014, um 15.21 Uhr wurde die Abteilung Schelklingen und Schmiechen in die Wiesentalstraße mit
der Meldung "Rauch in einem Mehrfamilienhaus" gerufen. Im
Keller und in teilweise in den Wohnungen war es zu Rauchaustritt gekommen. Nach der Überprüfung des Kamins durch einen
dazugerufenen Kaminfeger und Belüftung des Gebäudes, konnte
das Gebäude wieder den Mietern übergeben werden. Im Einsatz
waren 3 Feuerwehrfahrzeuge und 30 Mann.
Absicherung der Einsatzstelle
Beratung über die weitere Vorgehensweise
Es besteht jetzt wieder die Möglichkeit, bei uns einmal hereinzuschauen, um zu prüfen, ob es eventuell für einen die richtige herausfordernde Freizeitbeschäftigung wäre! Wir haben abwechslungsweise zwischen Aktiver und Jugendabteilung wöchentlich
montags Übung.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Facebook Seite "
Feuerwehr Schelklingen ", " Jugendfeuerwehr Schelklingen " oder
der Internetseite " ffw-schelklingen.de ".
16. Oktober 2014, Nummer 42
5
Öffnungszeiten
und wichtige Telefonnummern
Das Thema „Wie das Wasser auf die Alb
kam...“ lockte am Sonntag viele Besucher ins
Obere Schmiechtal
Das Biosphären-Informationszentrum Hütten und die Dorfgemeinschaft Sondernach bedanken sich bei den zahlreichen Besuchern Ihrer Gemeinschaftsveranstaltung rund um das Thema
„historische Albwasserversorgung“.
In Sondernach konnten die Gäste ab 11 Uhr das historische Pumphäusle besichtigen und zur Quellfassung einsteigen. Im angrenzenden traditionellen Mostkeller konnte der Durst gelöscht werden.
Für`s leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Am Backhaus
gab`s frisch gebackenen Salzkuchen, Most, Apfelsaft, leckeren
Obstkuchen und Kaffee. Am Nachmittag berichtete im Informationszentrum Hütten Herrn Dieter Schrade, der ehemalige Wassermeister des Gunderhofer Wasserwerks, über die historische
Albwasserversorgung. Er begeisterte die zahlreichen Zuhörer mit
seinen Anekdoten, Fakten und Zahlen rund um die bahnbrechende Ingenieurskunst und Technik des 19. Jahrhunderts.
Die Funktion einer der historischen Pumpen konnten die Besucher
selbst an einem Modell in der Praxis testen.
Das Informationszentrum ist noch bis Ende Oktober für Besucher
an Sonn- und Feiertagen von 10 – 16 Uhr geöffnet. In der Winterpause können Gruppen nach Voranmeldung bei der Stadtverwaltung Schelklingen unter 07394/2480 das Zentrum besichtigen.
Ein weiterer Puplikumsmagnet war die Ausstellung der Hüttener Malerin Isabel Fuchs mit ihren beeindruckenden Bildern zum Thema „Bäume“ die ebenfalls noch bis Ende Oktober im Info-Zentrum stattfindet.
Nutzen Sie vor der Winterpause noch die Gelegenheit, sich vom
Charme der herrlichen Naturbilder einfangen zu lassen.
Informations- und Diskussionsveranstaltung
zum Schwarzwildprojekt im Biosphärengebiet
Schwäbische Alb
Im Biosphärengebiet Schwäbische Alb wird derzeit intensiv zum
Schwarzwild geforscht und gearbeitet. Die Wildforschungsstelle Aulendorf versucht zu ermitteln, inwieweit die Kernzonen des
Biosphärengebiets aufgrund ihrer geringeren Bejagung Einfluss
auf das Zugverhalten der Tiere haben. Dabei soll auch die Frage
geklärt werden, inwieweit das Schwarzwild immer nur als Schädling in der Landwirtschaft angesehen werden muss oder ob es
auch Lebensraumbildner ist.
Parallel erarbeitet eine Arbeitsgruppe aus lokalen Vertretern der
Jägerschaft, der Land- und Forstwirtschaft, des Naturschutzes und der Kommunen Ideen und Lösungsansätze, wie das
Schwarzwildmanagement zukünftig besser gelingt. Fragen der
Wildschadensverhütung, des Monitorings, der Durchführung verschiedener Jagdarten oder auch der Verkehrssicherung werden
in dieser Arbeitsgruppe diskutiert und behandelt.
Die Informations- und Diskussionsveranstaltung am Samstag, 18.
Oktober 2014 informiert über die aktuellen Zwischenberichte. Von
10.00 bis 16.00 Uhr sind Jäger, Land- und Forstwirte Naturschützer und Vertreter der Kommunen, aber auch alle anderen Interessierten herzlich in der Zehntscheuer in Münsingen willkommen.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt, der Eintritt ist frei.
Stadtverwaltung
0 73 94/248-0
Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag
08:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Außerhalb der vorgenannten Öffnungszeiten können weiterhin
Sprechstunden vereinbart werden.
Stadtbücherei „Im alten Rathaus“ 0 73 94/91 61 90
Dienstag bis Freitag
15:00 bis 18:00 Uhr
zusätzlich Mittwoch
10:00 bis 12:00 Uhr
Stadtmuseum0 73 94/28 76
Sonntag
10:00 bis 12:00 Uhr und14:00 bis 16:00 Uhr
Hohle Fels Schelklingen
01 51/23 07 09 62
Sonntags
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Informationszentrum Biosphärengebiet Hütten
Sonntags und an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr0 73 94/24 80
Kläranlage
Telefon Kläranlage
0 73 94/25 74
Mobiltelefon der Bereitschaft
01 73/9 88 21 44
Wasserversorgung Kernstadt und Ortsteile
Notfall-Telefonnummer des Wassermeisters
Telefon Bauhof
0 73 94/24 57 55
Telefax Bauhof
0 73 94/24 56 02
Mobiltelefon der Bereitschaft
01 72/7 80 35 10
Landeswasserversorgung
Zentralwarte Langenau
0 73 45/96 38 21 20
Albwasserversorgungsgruppe VIII/IX nur Ortsteile
Wasserwerk Gundershofen
0 73 84/65 00
oder Landeswasserversorgung
Zentralwarte Langenau
0 73 45/96 38 21 20
Mobiltelefon Herr Pfaff
01 73/3 02 94 36
Mobiltelefon Herr Ruhland
01 73/3 02 94 70
Erdgas Südwest GmbH, Gasversorgung
Störungs-Nr. 08 00/0 82 45 05
EnBW, Stromversorgung
Störungs-Nr. 08 00/3 62 94 77
Ortsverwaltung Schmiechen
OVin Kerstin Scheible
ov.schmiechen@t-online.de
Montag und Freitag
Ortsverwaltung Justingen
OV Jürgen Stoll
ov-justingen@gmx.de
Montag und Donnerstag
Ortsverwaltung Ingstetten
OV Dieter Schmucker
Dieter.Schmucker@web.de
Dienstag
Donnerstag
Ortsverwaltung Hausen
OV Glökler Jürgen
ov.hausen@t-online.de
Montag
Donnerstag
Ortsverwaltung Hütten
OV Tress Stefan
ovhuetten@web.de
Montag
Ortsverwaltung Gundershofen
OVin Doris Holzschuh
doris-holzschuh@t-online.de
Freitag
Ortsverwaltung Sondernach
OVin Holzschuh
doris-holzschuh@t-online.de
Freitag
0 73 94/91 62 00
18:00 bis 19:00 Uhr
0 73 84/2 07
19:00 bis 20:00 Uhr
0 73 84/2 27
18:00 bis 19:00 Uhr
18:00 bis 19:00 Uhr
0 73 94/7 77
18:00 bis 19:00 Uhr
19:00 bis 20:00 Uhr
0 73 84/2 36
18:00 bis 20:00 Uhr
0 73 84/2 28
19:00 bis 20:00 Uhr
0 73 84/2 35
17:30 bis 18:30 Uhr
16. Oktober 2014, Nummer 42
6
NOTRUFE * BEREITSCHAFTSDIENST DER ÄRZTE * APOTHEKEN
ALLGEMEINE NOTRUFE
Polizeinotruf110
Rettungs- u. Feuerwehrleitstelle
112
Krankentransporte:
0731 19222
Polizeiposten Schelklingen
07394 933880
Polizeirevier Ehingen
07391 588-0
ÄRZTE
Zentrale der ärztlichen Notrufnummern
Montag, Dienstag, Donnerstag ab 18 Uhr, Mittwoch ab 13 Uhr, Freitag ab 16
Uhr! An gesetzlichen Feiertagen, bzw. falls der Hausarzt nicht zu erreichen ist:
für Laichingen u. Umgebung
0180 1929230
für Blaubeuren u. Umgebung
0180 1929237
Neu ab 01.01.2014
für Schelklingen und Teilorte 0180 1929235
(gehören jetzt zu Ehingen)
Der ärztliche Bereitschaftsdienst beginnt seit der Neuregelung freitags jetzt schon um 16 Uhr und dauert bis Montag 8 Uhr.
Die Notfallpraxis im Krankenhaus Ehingen ist Samstag, Sonntag
und an Feiertagen von 8 bis 22 Uhr geöffnet.
Kernsprechstundenzeiten sind von 9 bis 12 Uhr und 15 bis
19 Uhr. Die Notfallpraxis steht allen Bürgern in der Region zur
Verfügung. Für die Sprechstunde benötigen sie keinen Termin.
An normalen Werktagen (Mo-Fr) ist die Notfallpraxis nicht besetzt.
Augenärztlicher Notfalldienst
0731 1400140
Notfalldienst der
Hals-Nasen-Ohren-Ärzte
0731 1400140
Zahnärztlicher
Bereitschaftsdienst
01805 911601
Tierärztlicher Notfalldienst
Ambulanter Kleintier-Notdienst, Tierarztpraxis Kay, Tel. 07394 245585
Tierarztpraxis Dr. Martin Odenwäller,
Schelklingen-Ingstetten, Tel. 0 73 84 64 88
APOTHEKEN
Notdienst der Apotheken:
1 18 99 oder 1 80 5 00 29 63
Homepage der Landesapothekenkammer
http://lak-bw.notdienst-portal.de
Samstag, 18.10.2014:
Apotheke Dr. Mack Rottenacker, Konrad-Sam-Str. 24, Tel. 07393 4111
Karls-Apotheke Blaubeuren, Karlstr. 58, Tel. 07344 6943
Sonntag, 19.10.2014:
Apotheke am Wenzelstein Ehingen, Am Wenzelstein 53,
Tel. 07391 70260
Alte Apotheke Laichingen, Platzgasse 1, Tel. 07333 5122
BERATUNGSDIENSTE
1.Aids-Hilfe, Furttenbachstraße 14, Ulm
Tel. 0731 19411
2. Beratungsstelle für Schwangerschafts-
fragen und Familienplanung,
Schelergasse 6, Ulm Tel. 0731 6 47 50
3. Blaues Kreuz, Suchtkrankenhilfe,
Karlstraße 61, Ulm
Tel. 0731 21662
4. Caritasverband Ulm, Psychologische
Beratungs- und Behandlungsstelle
für Suchtkranke und Angehörige
in Kooperation mit der Diakonie,
Baldingerweg 4, Ulm
Tel. 0731 9316550
5. Caritasverband Ulm,
Beratungsstelle für Eltern,
Kinder und Jugendliche,
Baldingerweg 4, Ulm Tel. 0731 37081
6. Drogenhilfe Teehaus,
Radgasse 1-3, Ulm
7. Kreuzbund Ulm e.V.,
Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft
für Suchtkranke und deren
Angehörige
Mödritzer Straße 18, Erbach
8. Kinderschutzbund Ulm,
Wielandstraße 52
Tel. 07305 5724
Tel. 0731 28042
Bei den an dieser Stelle veröffentlichten Diensten handelt es
sich nur um einen Teil aller Angebote. Weitere Dienste entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder dem Wegweiser des Landkreises für Selbsthilfegruppen im Alb-Donau-Kreis, erhältlich
im Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Sozialdezernat.
Benötigen Sie häusliche Krankenpflege • Hilfeleistungen
Essen auf Rädern • Betreuung zu Hause,
dann stehen Ihnen nachfolgend genannte Sozialeinrichtungen zur
Verfügung:
- Sozialstation Erbach, Bereich Schelklingen,
Erlenbachstr. 19, 89155 Erbach, Tel. 07305 3601
- DRK Ulm, Tel. 0731 1444-28, -33
- Ambulanter Pflegeservice der Krankenhaus GmbH,
Alb-Donau-Kreis, Telefon 0800-0 586586
- Diakonische Bezirksstelle, Weilerstraße 12, 89143 Blaubeuren,
Tel. 07344 9522696
- Diakonie-Station, Weilerstraße 12, 89143 Blaubeuren, Tel. 07344 84 47
Tel. 07 31 2 40 66
Hospizgruppe
Einsatzleitung Telefon 0172 4218194
Rettungsleitstelle
Krankentransport ( 0731-19222
19 222
Notfallrettung
BEREITSCHAFTSDIENST DES
ST. KONRADIHAUSES
Der ständige Bereitschaftsdienst des St. Konradihauses ist unter der
Ruf-Nummer 0171 6464883 erreichbar.
Krankentransport
Deutsches Rotes Kreuz
16. Oktober 2014, Nummer 42
7
Herbst – Häckselaktion
Altpapiersammlungen
Folgende Altpapiersammlungen finden in der nächsten Zeit statt:
- Freitag, 31. Oktober 2014
SV Hausen
- Samstag, 08. November 2014 TSV Ingstetten
Alteisensammlungen
Folgende Alteisensammlung findet in der nächsten Zeit statt:
- Samstag, 08. November 2014
MV Stadtkapelle Schelklingen
Schwere Teile können bei Jens Bienert, Tel. 07394/931089
angemeldet werden.
(Nähere Informationen unter den Vereinsnachrichten des MV
Stadtkapelle Schelklingen)
Öffnungszeiten Recyclinghof Schelklingen
Der Recyclinghof in Schelklingen ist am
Mittwoch von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr (Sommerzeit)
Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
geöffnet
Hinweise:
Ab Mittwoch, 29. Oktober 2014 gelten auf dem Recyclinghof
die Öffnungszeiten der Wintermonate (Uhrumstellung) diese sind mittwochs von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr und samstags
von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.
Am Samstag, 01. November 2014 bleibt der Recyclinghof
aufgrund des Feiertages (Allerheiligen) geschlossen.
Öffnungszeiten Reisigplatz Schmiechen
Der Reisigplatz in Schmiechen ist am
Samstag von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
geöffnet. Während dieser Öffnungszeit kann Reisig und
Gartenabraum angeliefert werden.
Bitte halten Sie sich an diese Öffnungszeit und werfen Sie ihr
Reisig bzw. Gartenabraum nicht über den Zaun oder laden es
auf dem Grundstück einfach ab!
Hinweis:
Am Samstag, 01. November 2014 bleibt der Reisigplatz
aufgrund des Feiertages (Allerheiligen) geschlossen.
Öffnungszeiten Reisiglagerplatz Justingen
Der Reisigplatz in Justingen ist am
Dienstag und Donnerstag von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Samstag von 10.30 Uhr bis 12:00 Uhr
geöffnet.
Hinweise:
Am Samstag, 25. Oktober 2014 bleibt der Reisigplatz Justingen geschlossen.
Ab Dienstag, 28. Oktober 2014 gelten auf dem Reisigplatz
die Öffnungszeiten der Wintermonate (Uhrumstellung) diese sind dienstags und donnerstags 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
und samstags 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr.
Am Samstag, 01. November 2014 bleibt der Reisigplatz aufgrund des Feiertages (Allerheiligen) geschlossen.
Aufgrund der neuen Bioabfallverordnung (BioAbfV) wurden die
Verwertungsmöglichkeiten von Gartenabraum, Heckenschnitt
etc. für die Städte und Gemeinden erheblich eingeschränkt.
Um die Entsorgung möglichst kostenneutral gestalten zu können,
möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger bitten, einen kleinen Teil
hierzu beizutragen.
Wir möchten Sie bitten Ihre holzigen Gartenabfälle (Häckselmaterial) zu den unten angegeben Terminen an den Sammelplätzen
(Recyclinghof Schelklingen oder Reisigplatz Justingen) anzulieStadtbote
vom 16.10.2014
fern. In der Woche darauf wird eine Firma
das
Häckselmaterial vor
Ort häckseln und abtransportieren. ImStadtbote
kommenden
Jahr planen
vom 16.10.2014
Herbst – Häckselaktion
wir für Frühjahr und Herbst
eine solche Häckselaktion.
Aufgrund der neuen Bioabfallverordnung (BioAbfV) wurden die Verwertungsmöglichkeiten
Termine für die Herbst
Abgabe
von holzigen Gar– Häckselaktion
von Gartenabraum, Heckenschnitt etc. für die Städte und Gemeinden erheblich
eingeschränkt.
tenabfällen
Um die Entsorgung möglichst kostenneutral gestalten zu können, möchten wir alle
Bürgerinnen und Bürger bitten einen kleinen Teil hierzu beizutragen.
Schelklingen, Recyclinghof:
Aufgrund
neuen
Bioabfallverordnung
(BioAbfV)
wurden zudiedenVerwertungsmöglichkeite
Wir der
möchten
Sie bitten
Ihre holzigen Gartenabfälle
(Häckselmaterial)
unten
angegeben
Terminen Heckenschnitt
an den Sammelplätzen
(Recyclinghof
Schelklingen
Reisigplatz
Donnerstag, 30. Oktober
2014
14:00etc.
Uhr
bisdie
17:00
Uhr
von Gartenabraum,
für
Städteoder
und
Gemeinden erheblic
Justingen) anzuliefern. In der Woche darauf wird eine Firma das Häckselmaterial vor Ort
eingeschränkt.
häckseln und abtransportieren. Im
kommenden
Jahr planen
für Frühjahr
und Herbst
Freitag, 31. Oktober 2014
14:00
Uhr
bis wir
17:00
Uhr
solche Häckselaktion.
Um dieeineEntsorgung
möglichst kostenneutral gestalten zu können, möchten wir al
Freitag, 07. November
2014
Uhr Teil
bishierzu
17:00
Uhr
Bürgerinnen
und Bürger
bitten14:00
einen kleinen
beizutragen.
Termine für die Abgabe von holzigen Gartenabfällen
Samstag, 08. November
2014
Uhr
bis 12:00
Uhr
Wir möchten
Sie bitten Ihre09:00
holzigen
Gartenabfälle
(Häckselmaterial)
zu den unte
Schelklingen,
Recyclinghof:
angegeben
Terminen
an den Sammelplätzen (Recyclinghof Schelklingen oder Reisigpla
Justingen, Reisigplatz:
Justingen)
anzuliefern.
In 2014
der Woche14:00
darauf
eine Firma das Häckselmaterial vor O
Donnerstag,
30. Oktober
Uhr biswird
17:00 Uhr
Freitag,
31. Oktober 2014 14:00
14:00
Uhr bisbis
17:00Jahr
Uhr planen
häckseln
und abtransportieren.
Im kommenden
wir für Frühjahr und Herb
Freitag, 07. November
2014
Uhr
17:00
Uhr
Freitag,
07. November 2014
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
eine solche
Häckselaktion.
Samstag,
08. November 201410:30
09:00
Uhr bisbis
12:00 12:00
Uhr
Samstag, 08. November
2014
Uhr
Uhr
Termine für
die Abgabe von holzigen Gartenabfällen
Zu den holzigen Gartenabfällen
gehören:
Justingen, Reisigplatz:
• Baum-, Strauch- und
Heckenschnitt
Freitag,
07. November 2014 mindestens
14:00 Uhr bis 17:00fingerdick
Uhr
Schelklingen, Recyclinghof:
08. November 2014
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
• Wurzelstöcke (bis 20Samstag,
cm Durchmesser)
Donnerstag, 30. Oktober 2014
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Zu den nicht holzigen
Gartenabfällen
gehören:
Gartenabfällen gehören:
Freitag,Zu den holzigen
31. Oktober
2014
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
und Heckenschnitt mindestens fingerdick
• Gras
Freitag,• Baum-, Strauch07. November
2014
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
(bis 20 cm Durchmesser)
08. November
2014Gemüse09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
• Gartenabraum Samstag,
(z.B.• Wurzelstöcke
Tomatenund
pflanzen, Blumen, Kräuter,
Sonnenblumen,
Zu den nicht holzigen
Gartenabfällen gehören: ...)
• Gras
• Laub
Justingen, Reisigplatz:
• Gartenabraum (z.B. Tomaten- und Gemüsepflanzen, Blumen, Kräuter, Sonnenblumen, ...)
• Pflegeschnitt von Buchs-,
Thuja-, Ligusterhecken, Efeu, Ro• Laub
Freitag,
07. November 2014
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
• Pflegeschnitt von Buchs-, Thuja-, Ligusterhecken, Efeu, Rosenschnitt
senschnitt
Samstag,
08. November 2014
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Dieses Material muss zu den üblichen Öffnungszeiten des Recyclinghofes bzw. der
Dieses Material mussReisigplätze
zu den
üblichen Öffnungszeiten des Rein die hierfür vorgesehenen Container entsorgt werden.
cyclinghofes bzw. der Reisigplätze in die hierfür vorgesehenen
Zu den holzigen Gartenabfällen gehören:
Container entsorgt werden.
• Baum-, Strauch- und Heckenschnitt mindestens fingerdick
• Wurzelstöcke (bis 20 cm
Durchmesser)
Problemstoffsammlung
2014
Sammeltermine in Schelklingen und in den Teilorten
Zu den nicht holzigen Gartenabfällen gehören:
Freitag, 24.10.2014
• Gras
Schelklingen-Sondernach
15:10 – 15:30 Uhr
• Gartenabraum (z.B. Tomaten- und Gemüsepflanzen, Blumen, Kräuter, Sonnenblumen, ...)
vor Lagerschuppen
Raiba
• Laub
Schelklingen-Gundershofen
15:50 – 16:10 Uhr
• Pflegeschnitt von Buchs-, Thuja-, Ligusterhecken, Efeu, Rosenschnitt
am Wehr (nur wenn Anfahrt über K 7409 möglich ist)
Dieses Material muss zu den üblichen Öffnungszeiten des Recyclinghofes bzw. de
Schelklingen-Hütten
16:30entsorgt
– 16:50
Uhr
Reisigplätze in die hierfür vorgesehenen Container
werden.
Parkplatz beim Gasthaus "Bären"
Schelklingen-Schmiechen beim Rathaus 17:10 – 17:40 Uhr
Problemstoffsammlung in Gundershofen – Umleitung K7409
Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Gundershofen,
um festzustellen ob Bedarf an der Problemstoffsammlung
am 24.10. besteht, sollen sich bitte diejenigen, die etwas
abzugeben hätten bei der Ortsvorsteherin Frau Holzschuh
oder in der Stadtverwaltung bei Frau Egle (07394/248-16)
bis spätestens 22.10. melden. Falls kein bzw. nur ein geringer Bedarf bestehen würde, könnte dieser Haltepunkt in diesem Jahr abgesagt werden. Aufgrund der Umleitung K7409
ist es für die Tour des Problemstoffmobil schlecht mit der
Fahrt nach Gundershofen.
Freitag, 31.10.2014
Schelklingen - Ingstetten
13:00 - 13:20 Uhr
vor Gasthaus "Plenkitter Stübchen"
Schelklingen - Justingen vor der Schule 13:40 - 14:00 Uhr
Schelklingen - Hausen o. U. vor der Schule 14:20 - 14:40 Uhr
Schelklingen vor der Stadthalle
15.00 - 15:40 Uhr
Das Merkblatt „Abfallinfo“ liegt im Foyer des Rathauses
sowie auf den Ortsverwaltungen zum Mitnehmen aus.
16. Oktober 2014, Nummer 42
8
Stadtbote vom 16.10.2014
Hauptübung
Gemeinsame Hauptübung mit der FW Mehrstetten am Samstag,
den 18.10.2014 um 16.00 Uhr, Übungsobjekt ist der Geräteschuppen der Familie Klöble in Gundershofen.
Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.
Ich bitte um entsprechende Beachtung und vollzähliges Erscheinen.
Kommandant
Alex Högerle
Veranstaltungen
Ortschaftsratssitzung
Zur öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrats am Donnerstag, den
23.10.2014, um 20.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Hausen ergeht freundliche Einladung.
Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:
1. Bürgerfragestunde
2. Bekanntgaben der Verwaltung
3. Sonstiges, Wünsche und Anträge
Im Anschluss findet noch eine nichtöffentliche Sitzung statt.
Gez. Jürgen Glökler, Ortsvorsteher
Landschaftspflegetag
Am Samstag, den 18.10.2014 findet von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr wieder unser jährlicher Landschaftspflegetag statt. Wir pflegen dieses
Jahr das letzte Stück der Eichhalde, kurz vor der Pumpstation.
Über zahlreiche Helfer freuen wir uns sehr, bitte kommt recht
zahlreich!
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.
gez. Stefan Tress
Ortsvorsteher
Dienstag, 21.10.2014, 9.30 Uhr
Offene Krabbelgruppe
"Drücke mich, dann hupe ich"
Für Kinder ab 12 Monate und deren Mamas, Papas, Omas,....
Wir singen, schauen gemeinsam ein Bilderbuch an, machen Fingerspiele, "Bewegungs-, Krabbel- und Kitzellieder",... Außerdem
bleibt noch genügend Zeit gemeinsam mit den Kindern in Büchern
zu schmökern. Für die Mamas und Papas gibt es auch eine Tasse
Kaffee oder Tee; für die Kinder bitte selbst etwas zum Trinken
mitbringen.
Dauer: ca. 60 - 80 Minuten
Anmeldung erforderlich!
Mittwoch, 22.10.2014, 15.30 Uhr
Frau Fuchs liest...
"Frida - die keine Waldhexe: Donner, Blitz und
Sonnenschein, ich will immer pünktlich sein
Vorlese- und Kreativnachmittag für Kinder von 4-7 Jahren
"Frida, die kleine Waldhexe, trödelt mal wieder!
Und deswegen kommt sie auch zu spät zum wichtigen Hexentreffen und zum großen Verwandlungszauber. Frida hat ein schlechtes Gewissen und nimmt sich deshalb vor: „Donner, Blitz und
Sonnenschein, ich will immer pünktlich sein!“"
Dauer: ca. 45 Minuten
Anmeldung erforderlich!
Freitag, 31.10.2014, 9.30 Uhr!
Spiel doch mal... "Camel up" mit Melanie und Doris Dorm
Eingeladen sind alle Spielfreaks ab 8 Jahre, die wieder einen tollen
Spielevormittag mit kleiner "Knabber-Pause" verbringen wollen!
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Anmeldung erforderlich!
Mittwoch, 13.11.2014
1. Gruppe 15.30 Uhr
2. Gruppe 16.30 Uhr
"Bär ist krank"
Vorlese- und Kreativnachmittag für Kinder von 3-4 Jahren
"Bär ist erkältet! Er hustet, schnieft und überhaupt geht es ihm gar
nicht gut. Was für ein Glück, dass seine Freunde vorbeikommen,
um ihn zu pflegen! Sie kochen Suppe, singen Schlaflieder und tun
alles, damit der Bär schnell wieder gesund wird.
Und tatsächlich, bald schon ist der Bär wieder putzmunter – doch
nun hat er wohl einige Patienten zu pflegen. Eine warmherzige
Geschichte darüber, wie gut Freundschaft tun kann."
Dauer: ca. 30 Minuten
16. Oktober 2014, Nummer 42
Jahreshauptversammlung
Am Mittwoch, 29.10.2014, findet um 19.30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Förderverein der Stadtbücherei Schelklingen
e.V. in der Stadtbücherei statt.
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Bericht durch den Vorstand bzw. dessen Vertretung
2. Kassenbericht
3. Entlastung der Kassenführung
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Inhaltliche Vorschau der weiteren Arbeit des Fördervereins
und Anregungen dazu
6. Sonstiges
Anträge zur Tagesordnung können bis 23.10.2014 schriftlich bei
Herrn Dominschigg oder in der Stadtbücherei Schelklingen, bei
Frau Hauke eingereicht werden.
Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme.
MINI-SHOP
Sie möchten jemand eine kleine Freude machen? - Wir haben
eine schöne Idee ...
Kreativen Schmuck aus Nespresso-Kapseln!
Ja, Sie haben schon richtig gelesen.
Kettenanhänger in vielen verschiedenen Farben und Designs
Kommen Sie einfach mal vorbei und schauen Sie selbst.
Mittwoch, 22.10.2014
08:30 – 12:00 u. 13:00 – 15:30 Uhr
Rathaus Schelklingen,
Eingang Marktstraße 17 (Notariat), Erdgeschoss
Die Mütterrente macht’s möglich:
Rente ohne eigene Beiträge
Rente, ohne je einen eigenen Beitrag in die Rentenkasse einbezahlt zu haben? Doch, das gibt es, wie die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg mitteilt: Insbesondere Mütter
mit mehreren Kindern haben jetzt möglicherweise erstmals einen
Rentenanspruch.
Der Grund: Die für eine Altersrente notwendigen fünf Jahre mit
Beitragszeiten - dazu zählen auch Kindererziehungszeiten - lassen sich jetzt leichter erreichen. Für vor 1992 geborene Kinder
werden auf dem Rentenkonto nun nicht nur ein, sondern zwei
Erziehungsjahre gutgeschrieben.
Auch wer also nie selbst Beiträge in die Rentenversicherung einbezahlt, aber drei Kinder erzogen hat, kann nun auf die fünf Jahre
kommen, die mindestens erforderlich sind. Allerdings muss in
diesem Fall die Rente beantragt werden.
Wissenswertes auch zur Mütterrente enthält die Broschüre »Das
Rentenpaket:
Fragen und Antworten«: Unter www.deutsche-rentenversicherung-bw.de kann man sie herunterladen. In Papierform kann man
die Broschüre bei der Deutschen Rentenversicherung BadenWürttemberg unter der Telefonnummer 0721 82523888 bestellen.
www.fink-druck.de
Freitag, 21.11.2014, 14.30 Uhr
Kommunales Kinderkino
im Evangelischen Gemeindezentrum "Der kleine Eisbär"
"Lars, der keine Eisbär, erlebt eine Menge Abenteuer mit seinen
Freunden. Mit der Robbe Robby und dem Wal Orca taucht er
durch das Eismeer, mit dem Schneehasen Lena saust er auf einem
selbstgemachten Snowboard die Eisberge hinunter. Ein großes
Fischfangschiff sorgt für Aufregung am Polarkreis und bringt die
tierischen Bewohner in große Gefahr. Doch am Ende geht alles
gut aus und wenn Lars doch einmal in Gefahr gerät, kommen
ihm ganz sicher seine starken Freunde Hippo und Orca zu Hilfe."
Der Film ist ohne Altersbeschränkung freigegeben, mit dem Prädikat "besonders wertvoll" und für Kinder ab 5 Jahren empfohlen.
Er dauert ca. 78 Min., der Eintritt kostet 1,50 €. (Kein Kartenvorverkauf!).
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Schelklingen und dem Landratsamt Alb-Donau-Kreis.
Der Erlös kommt der Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Schelklingen zugute.
FREDERICK-TAG - LESEFÖRDERWOCHEN
Mit dem Ziel bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Lust
am Lesen zu steigern, wurde der Frederick Tag 1997 initiiert. Das
Land Baden-Württemberg wirbt seither jährlich mit dem Frederick
Tag für eine aktive Leseförderung, für eine Verbesserung der Lesekompetenz sowie für den Umgang mit Literatur. Seinen Namen
hat der Frederick Tag in Anlehnung an das bekannte Kinderbuch
"Frederick" von Leo Lionni bekommen:
"Während die anderen Mäuse Vorräte für den Winter sammeln,
sammelt Frederick lieber Wörter, Farben und Sonnenstrahlen. Als
die Wintertage grau und lang werden, steuert Frederick seinen Teil
zur Überwinterung bei und erzählt mit seinen "Vorräten" wunderschöne Geschichten und wird zum Dichter ernannt."
Frederick Lesepreis
Der Frederick Lesepreis geht bis zum bis 28. November 2014.
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche der 1. bis
6. Klassenstufe, Schulklassen mit ihren Lehrern sowie alle anderen interessierten Gruppen (Schulklasse,
Sportgruppe, Pfadfinder, Lese-Club, Chor etc.) als Einzelperson und/oder als Mitglied einer Gruppe.
Mehr Informationen unter www.frederick.de/frederick-lesepreis
Die Bücher liegen in der Bücherei für alle interessierten Teilnehmer
bereit und können jeweils für 2 Wochen entliehen werden. Entliehene Bücher können vorgemerkt werden.
9
dER
Rufen Sie
uns gebührenfrei an!
fINK.
FreeCall
Platzieren Sie ab sofort Ihre Anzeigen über
unsere neue Bestell-Hotline:
0800/1717222
Fink GmbH, Druck und Verlag
Sandwiesenstraße 17 • 72793 Pfullingen
info@fink-druck.de
10
Sitzung des Verwaltungsausschusses des Kreistags
Am Montag, 20. Oktober 2014, findet im kleinen Sitzungssaal
des Landratsamts in Ulm eine Sitzung des Verwaltungsausschusses statt. Beginn: 14:30 Uhr.
Tagesordnung
Öffentliche Beratung
1. Wahl einer/eines stellvertretenden Vorsitzenden
2. Bericht über das Verfahren und die Grenzen für Sperrungen
für den Schwerlast- und Gefahrgutverkehr
3. Zwischenbericht Wanderkonzeption für den Alb-Donau-Kreis
4. Bericht aktueller Stand Breitband – Beitritt zum Interkommunalen Verbund „Komm.Pakt.Net“ - Vorberatung 5. Mitgliedschaft im neu zu gründenden Verein Schwabenbund
e.V.
– Vorberatung 6. Feststellung der Eröffnungsbilanz des Alb-Donau-Kreises zum
01. Januar 2013
– Vorberatung 7. Bekanntgaben
Nichtöffentliche Beratung
Heinz Seiffert
Landrat
Am 23. Oktober: Lernort Bauernhof „Schnuppertag“ im Raum
Laichingen
Ob Neueinsteiger oder erfahrener Lernort-Betrieb. Der „Lernort Bauernhof“ bietet in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt
Alb-Donau-Kreis am 23.Oktober eine halbtägige Fachexkursion
im Raum Laichingen an. Sie richtet sich an die Teilnehmer des
Programms und an Neueinsteiger. Auf zwei landwirtschaftlichen
Betrieben zeigen erfahrene Landwirte, wie Unterrichtsprojekte auf
dem Hof umgesetzt werden können. Neben der Praxis steht vor
allem der Erfahrungsaustausch und Aktuelles aus dem Landesprojekt „Lernort-Bauernhof“ auf dem Programm.
Weitere Auskünfte, das Programm und Anmeldung bei Sophie
Gmelin, Telefon: 07 11 / 21 40-1 32, E-Mail: gmelin@lbv-bw.de,
unter www.lob-bw.de oder beim Landratsamt Alb-Donau-Kreis,
Telefon: 07 31 / 1 85-30 98.
Kreatives Kochen mit frischen Lebensmitteln und Resten
Wieder zu viel eingekauft? Und Essensreste sind auch noch im
Kühlschrank. Was tun? Es gibt eine Alternative zum Wegwerfen.
Unter dem Motto „AWARULI“ (alles, was rumliegt) zeigt ein vierteiliger Workshop im Landratsamt, dass man mit etwas Kreativität
aus Lebensmittel- oder Essenresten ohne großen Aufwand leckere Gerichte kochen und kombinieren kann.
Der vierteilige Workshop findet statt am 5., 12., 19. und 26. November, jeweils von 16 bis 19 Uhr im Landratsamt Alb-DonauKreis, Schillerstraße 30 in Ulm. Für die Lebensmittel wird ein
Kostenbeitrag erhoben.
Anmelden kann man sich bis Freitag, 31. Oktober beim Fachdienst Landwirtschaft unter E-Mail: ernaehrung@alb-donau-kreis.
de, oder unter der Telefonnummer 07 31/ 1 85-31 75.
Seminar für Direktvermarkter: Kaufmotive der Kunden erkennen und nutzen
Wie man als Direktvermarkter landwirtschaftlicher Produkte Kundenwünsche erkennt und auf sie eingeht, darum geht es bei einem
Seminar am 3. November von 9:30 bis 17 Uhr auf dem landwirtschaftlichen Betrieb Allgaier in Heroldstatt-Ennabeuren.
Teilnehmen können Direktvermarkter landwirtschaftlicher Produkte aus den Landkreisen Reutlingen und Alb-Donau. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Anmeldung sind möglich bis 22. Oktober beim Fachdienst Landwirtschaft unter E-Mail: ernaehrung@alb-donau-kreis.de oder per
Telefon: 07 31 / 1 85-31 22.
Die Seminargebühr von 45 Euro ist am Seminartag zu entrichten.
16. Oktober 2014, Nummer 42
Basic cooking: Workshop für Jugendliche
Der Fachdienst Landwirtschaft im Landratsamt Alb-Donau-Kreis
bietet einen Workshop an drei Terminen unter dem Motto „Basic
cooking für Jugendliche “ im Haus des Landkreises an. Das ist ein
leichter und lockerer Einstieg in die Kunst des Kochens.
Die Veranstaltung findet statt am: 7., 14. und 21. November,
jeweils von 15 bis 18:30 Uhr .
Anmelden kann man sich beim Fachdienst Landwirtschaft des Landratsamts bis Montag, 3. November unter E-Mail: ernaehrung@albdonau-kreis.de oder unter der Telefonnummer 07 31 / 1 85-30 98.
Die Teilnehmer sollten eine Kochschürze und einen Behälter für Speisen mitbringen. Für die Lebensmittel wird ein Kostenbeitrag erhoben.
Werbung und Wirklichkeit bei Lebensmitteln
„Purer Fruchtgenuss aus Beeren“, „Hundert Prozent natürlicher
Geschmack“ oder „Erlesene Zutaten“ – diese und ähnliche Werbeaussagen auf Lebensmitteln versprechen hochwertige Produkte und besondere Qualität. Doch nicht immer werden die Erwartungen auch erfüllt. Es lohnt sich genauer hinzuschauen, was
hinter den oft blumigen Werbeaussagen steckt. Darum geht es bei
einem Vortrag der Verbraucherzentrale Ulm, am 22. Oktober um
14 Uhr im Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Schillerstraße 30, Ulm.
Der Vortrag „Werbung und Wirklichkeit bei Lebensmitteln“ erläutert typische Marketingstrategien der Unternehmen.
Anmelden kann man sich bis zum 20. Oktober beim Fachdienst
Landwirtschaft des Landratsamtes unter E-Mail: ernaehrung@
alb-donau-kreis.de oder Telefonnummer 07 31 / 1 85-31 75 (montags von 13 bis 16 Uhr oder mittwochs von 8 bis 12 Uhr).
Workshop über bedarfsgerechte Ernährung für Senioren
Unter dem Motto „Fit im Alter“ findet am 23. Oktober im Haus des
Landkreises in Ulm (Schillerstraße 30) ein Workshop für Senioren
statt. Er beschäftigt sich mit bedarfsgerechter Ernährung für Seniorinnen und Senioren. Der Workshop läuft von 9:30 bis 12 Uhr.
Altersbedingte Veränderungen wirken sich auch auf das Ess- und
Trinkverhalten der Menschen aus. Die Teilnehmer sollten eine
Kochschürze und einen Behälter für Speisen mitbringen. Für die
Lebensmittel wird ein Kostenbeitrag erhoben.
Anmelden kann man sich beim Fachdienst Landwirtschaft des
Landratsamtes bis zum 21. Oktober unter E-Mail: ernaehrung@
alb-donau-kreis.de oder Telefonnummer 07 31 / 1 85-31 75 (monta gs von 13 bis 16 Uhr oder mittwochs von 8 bis 12 Uhr).
Gemeinsamer Waldtag des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis,
der FBG Alb-Donau-Ulm und der FBG Ulmer Alb
Am 31. Oktober im Gemeindewald Dornstadt Waldbegehung für
Privatwaldbesitzer
Der Fachdienst Forst des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis und
die Forstbetriebsgemeinschaften führen eine gemeinsame Informationsveranstaltung zu den Themen „Erstpflege von Fichtenbeständen“, „Sortierung und Vermessung von Fichte“ und
„Wegunterhaltung “ durch.
Mitglieder der FBG Alb-Donau-Ulm und der FBG Ulmer Alb sowie
alle interessierten Waldbesitzer sind herzlich eingeladen.
Mitnahme von Kluppe und Maßband für die Vermessung des Fichtenstammholzes wird empfohlen.
Treffpunkt ist am Freitag, den 31. Oktober 2014 um 13 Uhr am
Parkplatz Gasthaus Krone in Dornstadt (an der B10). Das Ende
der Veranstaltung ist um 17 Uhr.
Belagsarbeiten auf der Kreisstraße zwischen Sondernach
und Hütten
Zwischen dem 20. und dem 24. Oktober wird ein weiterer Abschnitt im Rahmen der Erneuerung der Kreisstraße 7409 zwischen
Gundershofen und Hütten in Angriff genommen.
Am Montag wird die Deckschicht des Fahrbahnbelages zwischen
der Einmündung Sondernach und dem Ortsbeginn Hütten abgefräst. In den darauf folgenden Tagen, je nach Wetterlage, erfolgt
der Einbau der neuen Deckschicht. Die Umleitung während dieser
Zeit erfolgt über den parallel zur Kreisstraße verlaufenden Feldweg
entlang dem Sportplatz bis nach Sondernach und umgekehrt.
Die Vollsperrung zwischen Gundershofen und Sondernach bleibt
weiterhin bestehen. Die Verkehrsfreigabe der erneuerten Kreisstraße erfolgt voraussichtlich Mitte November 2014.
16. Oktober 2014, Nummer 42
11
Lagefestpunkte
Der Fachdienst Vermessung des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis
wird in der Gemarkung Schelklingen, Lagefestpunkte örtlich aufsuchen, überprüfen und in einem neuen Koordinatensystem aufmessen.
Betroffen sind alle Flurstücke, auf denen die zur Auswahl stehenden
Lagefestpunkte liegen. Die Arbeiten erfolgen überwiegend im Außenbereich und können sich über einen längeren Zeitraum hinziehen.
Nach dem Vermessungsgesetz sind die mit der Durchführung der Vermessungsarbeiten beauftragten Personen befugt, Flurstücke zu betreten, Vermessungszeichen aufzusuchen und einzubringen sowie die
zur Durchführung der Arbeiten notwendigen Maßnahmen zu treffen.
Die Anwesenheit der Grundstückseigentümer ist nicht erforderlich. Bei Fragen wenden Sie sich an den Fachdienst Vermessung
im Landratsamt Alb-Donau-Kreis.
Ganztägige Informationsveranstaltung im BIZ: Berufe der öffentlichen Sicherheit
Rund um die Berufe der öffentlichen Sicherheit dreht sich am
Donnerstag, 23. Oktober 2014, eine ganztägige Veranstaltung
im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Ulm.
Dann sind dort Beraterinnen und Berater der Bundeswehr, der
bayerischen und baden-württembergischen Landespolizei, der
Bundespolizei und des Zolls mit ihren Infoständen zu Gast und
stellen die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in ihren Organisationen vor.
Vormittags besteht ab 9.30 Uhr Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen mit den Einstellungsberatern von Bundespolizei, Landespolizei, Bundeswehr und Zoll. Von 14 bis 18 Uhr stehen dann
Fachvorträge mit Fragemöglichkeiten auf dem Programm.
Willkommen sind Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen,
aber auch Eltern und andere interessierte Erwachsene. Der Eintritt
ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Wer mehr über die berufskundliche Reihe oder die einzelnen Vorträge wissen möchte,
kann das BiZ unter der Durchwahl 0731 160-777 erreichen oder
sich unter www.arbeitsagentur.de informieren.
Wochenmarkt
Steinzeitwerkstatt Urgeschichtliches Museum
Blaubeuren
JedenMittwochvon
9:00Uhrbis12:30Uhrin
derSpitalgasse!
KommenSieaufunserenMarkt
undüberzeugenSiesichvonder
FrischeundQualität.
Welche Produkte können Sie kaufen:
FrischeFleisch-undWurstwaren,knackigesObstund
Gemüse,EierundGeflügel,verschiedeneBrot-und
Backwaren,Käse-undFeinkostprodukte.
Die Marktbeschicker freuen sich auf Ihren Besuch.
19. Oktober 2014 - Saisonabschluss auf der
Schwäbischen Alb-Bahn
Zum Saisonabschluss auf der Schwäbischen Alb-Bahn am 19. Oktober wird nochmals das Stellwerk 1 am Bahnhof von 11:00 bis 17:00
Uhr geöffnet. Wie immer erläutert unser fachkundiges Personal an
diesem Tag die Funktion des Stellwerks der württembergischen Altbauform "Bruchsal G". Für Kinder besteht die Möglichkeit, die Prüfung zum "Jungstellwerker" zu absolvieren. An diesem Tag besteht
außerdem nochmals die Möglichkeit, das Buch "Rund um den Bahnhof Schelklingen" zum Preis von 19,99 EUR käuflich zu erwerben.
Das Stellwerk ein mit einem vorbeifahrenden Regionalzug
Wie kommt die Muschel in den Stein? Diese Frage beantwortet
die Geologin Iris Bohnacker am Sonntag, den 19. Oktober von
14 – 17 Uhr.
Kinder und Erwachsene können die Entstehung von Fossilien im
Zeitraffer zu beobachten. Wer möchte, kann eine eigene Versteinerung herstellen und mitnehmen.
Theater Ulm (Besucherring Schelklingen)
Theatertermine
S2-Abo
Samstag, 18.10.2014: Kabale und Liebe
Bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller
Beginn: 19.00 Uhr
Mit uns schaffet sie es bequem ins Theater Ulm
Der Theaterbus bringt Abonnenten des Besucherring komfortabel
von ihrem Wohnort ins Theater Ulm. Die aktuelle Spielzeit birgt
Schätze wie La Traviata, Die lustige Witwe und Cosi van Tutte.
Auf dem Programm stehen auch Klassiker wie Kabale und Liebe
oder moderne Komödien wie Der nackte Wahnsinn. Als weiteres
Highlight gibt es im Sommer 2015 wieder Theater auf der Wilhelmsburg unter freiem Himmel, jedoch regensicher unter Dach, mit dem
Musical West Side Story und Shakespears Sommernachtstraum.
Interessenten stehen erfahrene Mitarbeiter vor Ort gerne mit Rat
und Tat zur Seite. Einschreibungen für Abonnements mit und ohne
Theaterbus sind noch möglich. Nutzen Sie den Service bei Ihnen
vor Ort und kontaktieren Sie Frau Kreitner unter 07394- 24823.
Gerne beraten auch die Mitarbeiter im Servicecenter des Theater
Ulm direkt unter 0731 / 161 4458 oder persönlich am Herbert
Karajan Platz 1 , 89073 Ulm
Weitere Infos auch unter www.theater.ulm.de/abo
Freie Plätze für Kinder- und Jugendfreizeiten
in den Herbstferien!
„Die Gruppe rockt!“ ist das Motto der erstmals in den Herbstferien stattfindenden Minihelferschulung des Jugendwerks der AWO
Württemberg e.V. Die Jugendfreizeit findet in den Herbstferien
(26.10. bis 01.11.2014) statt und ist für alle 12 bis 15 Jährigen
gedacht, die sich vorstellen können, in der Zukunft als Betreuer/
in Kinder- und Jugendfreizeiten zu begleiten.
Das Jugendwerk der AWO Württemberg e.V. bietet darüber hinaus für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen
7 bis 20 Jahren zahlreiche Ski- und Snowboardfreizeiten in den
Weihnachts- und Faschingsferien an. Nähere Informationen dazu
erhält man auf www.jugendwerk24.de. Das aktuelle Programmheft kann beim Jugendwerk kostenlos unter (0711) 945 729 111
oder info@jugendwerk24.de bestellt werden. Auf der Homepage
www.jugendwerk24.de.
12
Kreishandwerkerschaft Ulm
Handwerkerferien 2015:
03. August bis 21. August 2015
Schulferien 2015:
Baden-Württemberg: 30. Juli bis 12. September 2015
Bayern: 01. August bis 14. September 2015
Das Schelklinger Blechbläserquinett feiert
25. Geburtstag
Einladung zum Jubiläumskonzert am 2. November 2014
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Schelklinger Blechbläserquintett musiziert nunmehr seit 25
Jahren zusammen.
Wir wollen diesen Anlass mit Ihnen musikalisch feiern und laden
Sie bereits heute zu unserem Jubiläumskonzert am Sonntag, den
2. November 2014 um 19 Uhr ins Musikerheim im Längental ein.
Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Jubiläum gemeinsam mit
uns feiern würden und wir Sie an diesem Abend als unsere Gäste
begrüßen dürfen.
Ihr Schelklinger Blechbläserquintett
„Komm ein bisschen mit nach Italien“,
der vhs-Chor präsentiert sein Programm
In diesem Jahr widmet sich der vhs-Chor „Weibsbilder“ dem Lieblingsurlaubsland der Deutschen: Bella Italia. Der bunte Abend mit
bekannten deutschen und italienischen Hits aus vier Jahrzehnten
führt bis zum wogenden Mittelmeer. Wie gewohnt unterhaltsam
anmoderiert, mit humorvollen Geschichten und Fakten und kleinen Showeinlagen vom Chor, in der Pause wird das Publikum mit
kleinen Köstlichkeiten verwöhnt. Leitung Beate Schneck, Percussion Gerda Rieder, am Klavier Mirjam Heuthe, Gast Otto Menner.
Samstag, 18. Oktober, 20.00 Uhr, Kleines Großes Haus, Webergasse 11, Blaubeuren. Eintritt 7 €
Das komplette Kursprogramm finden Sie im Internet unter
www.vhs.laichingen.de
16. Oktober 2014, Nummer 42
Pfarrbüro in Justingen Heidi Schmuker
Öffnungszeiten:
Montag und Donnerstag: 09.00 Uhr – 11.30 Uhr
Telefon: 07384/247 Fax: 07384/952246
E-mail: Kath-Pfarramt-Justingen@vr-web.de
Pater Anthony Kavungal
Tel. 07394/2335, Fax: 07394/2056
anthony-kavungal@web.de
Gemeindereferentin Frau Eberhardt:
Tel. 07394/820, Fax: 07394/2056
e-mail: a.eberhardt-kranke@web.de
Pastoralreferentin Frau Eckerle-Krickl
Tel. 07394/2335, Fax: 07394/2056, E-Mail:SabEck-Krickl@web.de
Kath. Kirchenpflege in Schelklingen Norbert Bienert
Das Büro der Kath. Kirchenpflege im Anton-Fischer-Weg 2,
ist jeden Mittwoch von 9:30 – 10:30 geöffnet Tel. 07394/3442.
Mutter-Kind-Gruppe (0-3 Jahre) Schelklingen jeden Freitag von
09.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Gruppenraum (1. Stock) über dem
Kath. Kindergarten, Anton-Fischer-Weg 2. Kontakt: Frau Silvia
Kley, Tel. 07394/933060.
Kinderkirchenchor (Kirchenmäuse) der Seelsorgeeinheit Schelklingen!
Wir singen, lachen und spielen immer mittwochs von 17.00 - 17.45
Uhr im katholischen Gemeindesaal Schelklingen. Wir haben total
viel Spaß dabei Gottes Wort durch Lieder weiter zu sagen! Für
Kids ab 4 Jahren! Bitte bringt etwas zu Trinken mit.
Anmeldungen und weitere Informationen bei Regina Bolach unter
07384/9525235 oder info@musikschule-bolach.de
Die Gräberbesuche in unserer Seelsorgeeinheit:
Gundershofen: Sonntag, 26. Oktober 2014 der Gräberbesuch
beginnt nach der Heilige Messe, die um 10.30 Uhr beginnt
Hausen: Samstag, 01. November 2014 der Gräberbesuch beginnt
nach der Heilige Messe, die um 09.00 Uhr beginnt
Schelklingen:1. November um 14.00 Uhr Gräberbesuch
Schmiechen: 1. November um 14.00 Uhr Gräberbesuch
Justingen: 1. November um 15.00 Uhr Gräberbesuch
Ingstetten: Sonntag, 02. November 2014 der Gräberbesuch beginnt nach der Heilige Messe die um 10.30 Uhr beginnt
Hütten: Sonntag, 02. November 2014 Gräberbesuch um 14.00 Uhr
Metzelsuppe der Kirchengemeinde Justingen am 19.10.2014
Sie sind wieder herzlich zu unserer Metzelsuppe in die HeinrichBebel-Halle nach Ingstetten eingeladen. Die Hl. Messe ist um
10.30 Uhr in der St. Sebastian-Kirche, anschließend ist der Mittagstisch für Sie reich gedeckt. Wir bieten außer frischem Kesselfleisch, Blut- und Leberwürsten mit Kraut auch Kassler oder
Panierte Schnitzel mit Pommes. Das Holzofenbrot kommt natürlich wieder frisch gebacken aus dem Justinger Backhaus. Nachmittags warten noch leckere selbstgebackene Kuchen auf Sie.
Freuen Sie sich heute schon auf kommenden Sonntag.
Pfarrbüro Schelklingen Ingrid Bienert
Tel. 07394/2335, Fax: 07394/2056
E-mail-Adresse: HerzJesu.Schelklingen@drs.de
Homepage: http://herzjesu-schelklingen.drs.de
Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 09.00 – 11.00 Uhr
Das Pfarrbüro in Schelklingen ist vom 27. Oktober bis einschließlich 31. Oktober 2014 geschlossen.
Mit der Liebe Gottes im Herzen zu wahrer Gelassenheit gelangen
Am Dienstag, 21. Oktober, 19.30 bis 21 Uhr gibt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel in der Nikolauskapelle in Ulm (Neue Str.
102) „Ignatianische Impulse“ unter dem Leitwort „Liebe erlangen“.
Der Abend dringt ins Herz der Exerzitien vor, die so genannte
„Betrachtung zur Erlangung der Liebe“. Ignatius von Loyola lädt
hier ein, in allem zu lieben und zu dienen. „Wer Liebe und Demut in seinem Leben verwirklicht, stößt in einen anderen Bereich
vor, in dem weder Besitz noch Karriere eine Rolle spielen“, sagt
Steffel. „Es geht vielmehr um das Präsenthalten der dreifaltigen
Gottesliebe im Herzen und um eine Karriere nach unten, zum
Mitmensch am Boden hin.“ Dieses Lebensprogramm führt nach
Ignatius in wahre Gelassenheit und echte innere Freiheit. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Nähere Infos unter
Tel.: 0731/9206010, E-Mail: dekanat.eu@drs.de.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
22
Dateigröße
1 381 KB
Tags
1/--Seiten
melden