close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Europapreis 2015 - Europäische Akademie Otzenhausen

EinbettenHerunterladen
SAARLÄNDISCHER
STÄDTE- UND
GEMEINDETAG
Europapreis 2015
Kommunale Partnerschaften und Multilaterale Schulprojekte:
Freundschaft mit den Nachbarn
Kommunale Partnerschaften, Schulpartnerschaften und Partnerschaften zwischen
verschiedenen Einrichtungen bieten die Chance, mehr über das Alltagsleben in anderen europäischen Ländern zu erfahren, sich auszutauschen, von den Erfahrungen
des anderen zu profitieren und zusammen Projekte von gemeinsamem Interesse zu
verwirklichen. Über die bewährte Praxis der Zusammenarbeit hinaus sind neue Initiativen und Kooperationsformen entstanden, um auch die nachwachsenden Generationen alters- und zeitgemäß für die Zusammenarbeit in europäischen Partnerschaftsprojekten, aber auch im Rahmen von Entwicklungspartnerschaften zu begeistern.
„Freundschaft mit den Nachbarn“ lautet das Motto des Europapreises, der 2015 zum
fünften Mal vom Europaminister des Saarlandes, Stephan Toscani, in Kooperation
mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn, vom Saarländischen Städte- und Gemeindetag, vom Landkreistag Saarland und von der Europäischen Akademie Otzenhausen verliehen wird.
Angesichts des Engagements der saarländischen Schulen und vorschulischen Einrichtungen im Bereich der multilateralen Projektarbeit und vor dem Hintergrund der
Frankreichstrategie der Landesregierung als Mehrsprachigkeitsstrategie wird es in
2015 neben den bereits in der Vergangenheit vergebenen Preisen einen Sonderpreis
„Multilaterale Schulprojekte“ geben.
Der Europapreis besteht aus einem Preisgeld, das dem partnerschaftlichen
Engagement der Preisträger zugute kommen soll.
Ausgelobt sind:
Erster Preis: Scheck über 3.000 Euro und Gutschein der Europäischen Akademie Otzenhausen in Höhe von 1.000 Euro.
Zweiter Preis: Scheck über 2.000 Euro.
Dritter Preis: Scheck über 1.000 Euro.
Sonderpreis Entwicklungspartnerschaft: Scheck über 1.000 €.
Sonderpreis Multilaterale Schulprojekte: Scheck oder Buchgutschein über 1.000 Euro.
2
Die Ausschreibung des Preises richtet sich an alle saarländischen kommunalen Gebietskörperschaften und die jeweiligen Partnerschaftsvereine. Ausgeschlossen sind
wirtschaftliche Betriebe. Für den Sonderpreis „Multilaterale Schulprojekte“ können
sich alle saarländischen vorschulischen Einrichtungen sowie alle saarländischen
Schulen bewerben.
Prämiert werden vorbildliche Aktivitäten aus dem Bereich kommunaler europäischer
Partnerschaften bzw. multilateraler Schulprojekte. Dabei interessieren vor allem Initiativen, die in beispielhafter Weise zur Verständigung und Begegnung der Bevölkerung beigetragen haben, sowie Projekte, bei denen innovative Formen der Kooperation der Partnerkommunen im Vordergrund gestanden haben. Der Begriff der Nachbarn soll hierbei weit ausgelegt werden, d.h. nicht nur auf das Saarland beschränkt,
sondern überregional auf Deutschland bezogen. Prämiert werden könnten daher beispielsweise auch Partnerschaften mit Polen oder Belgien.
Der Sonderpreis Entwicklung richtet sich an saarländische Kommunen, die mit einem
oder mehreren Partnern (auch außerhalb Europas) eine Entwicklungspartnerschaft
eingegangen sind bzw. vorbildhafte Maßnahmen in Anlehnung an das von der Europäischen Kommission initiierte „Europäische Jahr der Entwicklung 2015“ vorweisen.
Der Sonderpreis für Schulen mit dem Thema „Multilaterale Schulprojekte“ soll zum
einen das Engagement der saarländischen vorschulischen Einrichtungen und Schulen im Bereich der multilateralen Projektarbeit würdigen, zum anderen soll das Thema Mehrsprachigkeitsstrategie aufgegriffen werden. Bei den Projekten soll es sich
also um mindestens dreisprachige Projekte handeln. Die Maßnahmen müssen mit
einem oder mehreren Partner/n aus einem Land der Europäischen Union oder des
Europäischen Wirtschaftsraums durchgeführt worden sein. Es sind somit Sprachkombinationen möglich wie z.B. Deutsch-Italienisch-Spanisch oder DeutschFranzösisch-Polnisch-Spanisch.
Die Aktivitäten sollten in den Jahren 2013/2014 stattgefunden haben.
Bewerbungen sind zu richten an:
Ministerium für Finanzen und Europa
Abteilung Europa, Interregionale Zusammenarbeit
Stichwort „Europapreis 2015“
Am Ludwigsplatz 7
66117 Saarbrücken
Zu empfehlen ist eine aussagekräftige Bewerbung in Wort und Bild. Die Darstellung
fließt in die Bewertung mit ein. Die Bewerbungsunterlagen können in Papierform oder
auf digitalen Datenträgern eingereicht werden.
Bis 15. Februar 2015 ist die Bewerbung anzukündigen (siehe dazu das gesonderte
Voranmeldeformular). Einsendeschluss ist der 15. März 2015.
Die auszuzeichnenden Teilnehmer werden von einer Jury, bestehend aus je
einem Vertreter des Ministeriums für Finanzen und Europa, der Vertretung der
Europäischen Kommission in Bonn, des Saarländischen Städte- und Gemein-
3
detages, des Landkreistages Saarland sowie der Europäischen Akademie Otzenhausen einvernehmlich ausgewählt.
Die Preise werden im Mai 2015 im Rahmen der Europawoche verliehen.
Autor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
23
Dateigröße
33 KB
Tags
1/--Seiten
melden